Das Pew Research Center hat diese aufschlussreiche Grafik (zum Vergrößern aufs Bild klicken) veröffentlicht, die zeigt, wie sich Frauen in islamisch dominierten Ländern nach Meinung der männlichen Bewohner vorzugsweise kleiden sollten. Die meisten der Befragten sind der Meinung, Frauen sollten irgendeine Kopfbedeckung tragen, die ihr Haar verdeckt, weniger als 5% der Menschen im Irak, Ägypten, Pakistan und Saudi-Arabien halten es für angemessen für Frauen, ganz ohne Kopfbedeckung in der Öffentlichkeit gesehen zu werden. (Quelle: businessinsider.com)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

47 KOMMENTARE

  1. Schick und sexy…und wohl auch nötig um die Fachkräfte mit Spezialisierung Vergewaltigung von der Arbeit abzuhalten.

    Modisch sind uns die Moslems mal echt was vorraus. lol

  2. So, So, Nr. 4 ist damit die Dame, bzw der Style, der am meisten ankommt. (außer Saudi+Pakistan), in Afghanistan wäre es auch die Nr.1.
    ganz böses Land – huuuh

    Ich versuche mich in das Denken hinein zu versetzen, dass Nr. 4 OK ist. Es sind nur die Haare bedeckt. Das spart Frisörkosten. Aber das Gesicht ist nun wirklich sehr betont dadurch, also nix mit versteckt. Man kann sich nicht mal hinter einer dicken Haarsträhne verstecken (wie ich es gern mal mache 😉

    Den Unterschied zu Nr. 5 verstehe ich nicht, da ist kaum ein Unterschied zu 4.. Pi-Frauen, was meint ihr? – Ach, nee, es wurden ja die Männer befragt. Logisch, wie konnte ich denken, dass die Frauen was zu sagen hätten. LOL 🙂

  3. „Wenn Du zum Weibe gehst,
    vergiß die Peitsche nicht.“

    … und das Kopftuch (!),
    möchte ich Herrn N. nachrufen.

  4. Diese orientalisch aussehenden Frauen könnten dabei so hübsch sein, wenn sie es nur nicht verstecken müssten…

  5. 1981 sang die „Transe Mohammed“ (bürgerlich Annette Humpe) von Ideal bereits eine Hommage auf „Woman 1“ und ihre phänomenalen blauen Augen:

    http://www.youtube.com/watch?v=t_G6DfPyBIM

    Alle schwulen Muslime wie auch muslimische Transen oder Lesben schätzen dieses Lied als eine Ode an die Freizügigkeit und Toleranz im Islam bis heute.

    Das Lied soll kommenden Dienstag (14.01.2014) in einer schwul-lesbischen Mohammed-Regenbogen-Nacht in allen Moscheen gespielt werden. Zu Ehren des perfekten Freundes der Toleranz.

    Auch neunjährige Mädchen sind herzlichst eingeladen.

  6. Ich habe so einen Hass auf unsere Politiker!
    Sie geben Milliarden Euros aus für kriminelle Ausländer und ausländische Sozialschmarotzer und unsere dt. Kinder rutschen immer weiter in die Armut. Von was für dt. Drecks-Politiker werden wir regiert?
    —————————————

    Auch in Deutschland müssen Kinder noch frieren

    Armutsgefährdeten Kindern fehlen grundlegende materielle Güter. Vor allem in Ostdeutschland machen sich laut einer Studie Mängel wie fehlende Winterkleidung oder feuchte Wohnungen bemerkbar.

    Kinder, die in armutsgefährdeten Haushalten leben, haben einen niedrigeren Lebensstandard – und im Osten ist dieser besonders niedrig. Das zeigen Untersuchungen der Forscher Helge Baumann und Eric Seils von der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung.
    Ihre Studie kommt zu dem Ergebnis, dass 9,7 Prozent der armen Kinder in Westdeutschland in einem Haushalt leben, in dem nicht ausreichend Winterkleidung für die gesamte Familie vorhanden ist. Unter allen Kindern in Westdeutschland sind es hingegen nur 2,8 Prozent. Im Osten leben sogar 12,1 Prozent der armen Kinder und 7,3 Prozent aller Kinder in einem Haushalt mit einer unzureichenden Versorgung mit Winterkleidung.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article123717046/Auch-in-Deutschland-muessen-Kinder-noch-frieren.html

  7. völlig OT, ich schrieb das schon woanders:

    Kann es sein, dass PI mich ausgesperrt hat?

    Seit mehr als 2 Wochen kann ich mich nicht mehr einloggen, benötige dazu ein neues PW von WordPress usw, schon 4x geschehen.

    Moderiert werde ich, ist auch ok, dass aufgepasst wird, dass Trolle PI nicht in Schwierigkeiten bringen.

    Aber die Anmeldung mit meinem alten PW schlägt stets fehl.

    Kann es sein, dass eher mein Name gesperrt wurde?

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

    An PI schrieb ich bereits vor 2 Wochen, erhielt aber keine Antwort.

    Kann mir jemand aus dem Forum helfen?

    Mit einer Nachricht an ltmsuh@yahoo.de wäre es auch gut.

    Mod: gesperrt bist du jedenfalls nicht, es muß einen anderen Grund haben.

  8. Die Aufstände und Unruhen werden kommen. Da bin ich mir sicher und wenn der kriminellen Ausländermob wie im Gaza-Streifen durchdreht und die Linksextremisten zu tausenden die Städte in Schutt und Asche legen, wird die Polizei nichts mehr machen können oder nichts mehr machen dürfen. Ausländergewalt ist politisch gewollt. Schützt euch selber, vertraut nicht mehr dem Staat!

    NRW ist eh ein Armenhaus… Da ist es schon fast egal.. Wer braucht schon dieses rote NRW-Kalifat?
    —————————————

    Polizeigewerkschaft warnt vor rechtsfreien Räumen in NRW

    Hamburg/Essen. Nachdem Polizisten in Hamburg von Randalierern angegriffen wurden, berichtet die Gewerkschaft der Polizei von ähnlichen Situationen in NRW. In Aachen etwa mussten sich Beamte nach einer solchen Attacke zurückziehen. Radikale Gegenmaßnahmen sind in Nordrhein-Westfalen aber nicht in Sicht.
    Hamburgs Senat hat große Teile der Stadt zum „Gefahrengebiet“ erklärt. Der Begriff erinnert an die Sturmflut 1962. Doch 52 Jahre nach der Naturkatastrophe geht es der SPD-Alleinregierung unter Olaf Scholz um die Verhinderung von Gewalt-Szenen auf der Straße.

    http://www.derwesten.de/region/polizeigewerkschaft-warnt-vor-rechtsfreien-raeumen-in-nrw-id8851688.html

  9. Wenn man die Analphabetenquoten dieser Länder betrachet fällt auf, dass Saudi Arabien trotz guten Zugang zu Bildung die Menschenunwürdigste Scharia-Schei**e praktiziert. Das kann höchstens noch von Afghanistan übertroffen werden und die haben wenigstens die Ausrede dass sie mehrheitlich Analphabeten sind.

    Rang (Bild zum Beitrag), Land, Analphabetenquote.

    0? Afghanistan 71.9%
    1. Saudi Arabien 13.4%
    2. Pakistan 43.0%
    3. Irak 21.8%
    4. Ägypten 26.1%
    5. Tunesien 25.7%
    6. Türkei 4.7%
    7. Libanon 10.4%

  10. Islam ist Steinzeit und mit der Moderne nicht kompatibel PUNKT !

    Das werden auch grüne und linke Emanzen merken, spätestens wenn sie mit blauen Flecken unter der Burka stecken und die 5. Ehefrau Sex-Sklavin sind.

    Eine gewisse Schadenfreude hab ich ja schon 🙂

  11. OT

    Ein hoher AK-Funktioär macht sich lustig über Merkels Skiunfall:

    Burhan Kuzu, the head of the parliamentary Constitution Commission and a deputy from the ruling Justice and Development Party (AK Party), has linked German Chancellor Angela Merkel’s skiing injury to her stance over the Gezi Park protests in Turkey.

    “Merkel cracked her pelvis. She now walks with crutches. Don’t take it as a curse, but it seems like Merkel has been crushed by the wrath of Gezi,”

    http://www.todayszaman.com/news-336146-ak-partys-kuzu-says-merkels-ski-injury-wrath-of-gezi.html

  12. mohamedanische Bekenntnis zur Demokratie, diesmal in Australien:

    „We hate their constitutions, we reject their way of life, we reject their political systems, we reject their parliaments, we reject their Democracy, Capitalism, Liberalism, Socialism, Communism and every other filthy disbelieving ‚ism‘ that has come to act as a hindrance from Islam, the pure religion of Allah to rule from the East to the West.“

    http://www.sbs.com.au/news/article/2014/01/08/perth-man-delivers-radical-islamic-lectures

  13. diese verdammten Kreuzritter:

    the number of Christians murdered for being Christian increased dramatically from 2012 to 2013, and that the people responsible for most of the killing are followers of the only religion we’re still not allowed to question or criticize.

    Meanwhile, many Christians in the West are too busy or too cowardly to say much in defense of the persecuted church. But as Dietrich Bonhoeffer pointed out, „Silence in the face of evil is itself evil

    http://www.answeringmuslims.com/2014/01/number-of-christians-killed-for-faith.html

  14. und hier unsere knuddligen Mitbürger in Aktion:

    „… von einem Hadith, das ist ein Vers der Anweisungen, Empfehlungen und Berichte des Propheten Mohammed überliefert, leitet Abu Abdulla ab, dass eine entscheidende Schlacht zwischen Muslimen auf der einen und Christen und Juden auf der anderen Seite unmittelbar bevorstehe. Er fordert die Besucher des Brunnenfestivals immer wieder auf, sich an dieser Schlacht zu beteiligen, nicht weiter untätig zu bleiben, sondern für den salafistischen Islam zu kämpfen, in den Dschihad zu ziehen. Und damit meint dieser Mann nicht nur die Bemühung für den Islam, auch das kann nämlich Dschihad bedeuten, er meint den bewaffneten, den militanten Dschihad, anders lassen sich seine Worte nicht interpretieren.

    In der Zeit Mohammeds seien die Römer der Feind gewesen, sagt Abu Abdulla, heute sind die Römer Amerika, Europa, die Christen und gegen die müsse die muslimische Gemeinschaft in den Krieg ziehen. Das ist Volksverhetzung, denke ich, und es wird Zeit, den Veranstalter dieses so genannten Brunnenfestivals damit zu konfrontieren. Der Zeitplan meint es gut, nach der Rede Abu Abdullas ist ein Pause angesetzt…“

    http://www.vocer.org/de/artikel/do/detail/id/633/journalisten-im-fokus-der-salafisten-oder-salafismus-im-fokus-des-journalismus%E2%80%94%E2%80%94.html

  15. 1. Wieso wurden lediglich Männer befragt?
    2. Die müssen nicht bei 40 Grad C damit rumlaufen.

  16. Die Konsequenz ist einfach: Männer mit dieser Weltsicht sollten sich von Europa fernhalten. Tun sie es nicht von selbst, ist das eine Aufgabe für unsere Politik zum Schutz unserer Frauen. Diese Maßnahme wäre 100x wichtiger, als irgendwelche Frauenquoten für irgendwelche Vorstände und Aufsichtsräte.

  17. Das Pew Research Center hat immer wieder interessante Studien, vor allem wenn es auch um die internationale Dimension geht.

    Hier noch eine sehr ausführliche Studie zur Einstellung der Muslime weltweit:

    Überblick:

    http://www.pewforum.org/2013/04/30/the-worlds-muslims-religion-politics-society-overview/

    Gesamte Studie:

    http://www.pewforum.org/files/2013/04/worlds-muslims-religion-politics-society-full-report.pdf

    Wenn man diese Studien liest, so sieht man, dass es keine Einzelfälle sind, welche sich radikalisiert haben, sondern dass es ganze Gesellschaften, ganze Länder sind, die einen radikalen Islam fordern.

  18. Irgendwie fehlt mir Affenghanistan – dort dürfte die Müllsack-Quote noch etwas höher sein als in Porkistan.

  19. Logische Konsequenz daraus:

    KEIN URLAUBSORT, WO CHRISTENMORD!!!

    Als PiLerin mache ich grundsätzlich in keinem islamisch geprägten Land Urlaub.

    #28 ratio2010 (10. Jan 2014 02:58)
    ÜBERALL wo der Islam einzieht herrscht STEINZEIT!
    Hier auch sehr schön zu sehen: Iran zur Zeit des Schahs:
    http://www.youtube.com/watch?v=dF47rrHd7wo

  20. Schon verrückt dieses irre rotgrüne Weltbild.

    So erklärt die rotgrüne Ideologie übergestülpte schwarze Müllsäcke als mobile Ein-Mann-Zelte mit Sehschlitz zur kulturellen Bereicherung und die Forderung zum Burka-Zwang für Frauen als Menschenrecht eines jeden moslemischen Paschas!

    Sind die grünen Spinner nicht alle ein bisschen Bluna? 😉

  21. Nette Tabelle,
    ist ja fast wie eine Bikini – Modenschau, nur andersrum.

    Warum fehlt in dieser Tabelle den die BRD und das Gebärmutterland Türkei ????

    BRD, Belgien, Holland, Schweden usw. sind doch bereits auch schon Islamisch dominiert !!!

  22. Die Bundeszentrale politische Bildung fragt auch die Jungs in der Schule wie sich deren Schwester anziehen soll (siehe Psycho-Test):

    Was geht?
    Mit oder ohne? Das Heft zum Kopftuch

    Mit oder ohne? Überzeugung oder Pflicht? Religiös oder radikal? Fragen zum Thema Kopftuch. Mit dieser Ausgabe von „Was geht?“ wirst Du über Geschichte und Hintergründe des umstrittenen

    http://www.bpb.de/system/files/pdf/PJBAAB.pdf

Comments are closed.