1. Zehn Verletzte bei Anschlag in Kenia: Bei einem Anschlag auf einen Nachtclub im kenianischen Touristenort Diani sind mindestens zehn Menschen verletzt worden. Drei Unbekannte hätten in der Nacht zum Donnerstag eine Granate in das gut besuchte Lokal geworfen, teilte die Polizei mit. Die Attentäter seien auf einem Motorrad geflüchtet. Wer hinter dem Angriff in dem rund 25 Kilometer von Mombasa entfernten Ort stand, war zunächst unklar. Er erinnerte aber an ähnliche Anschläge in den Jahren 2012 und 2013, für die somalische Shabaab-Milizen mit Verbindung zur Extremisten-Organisation Al-Kaida verantwortlich gemacht werden.

Die islamistischen Milizen bekannten sich unterdessen zu einem Anschlag auf ein Hotel in der somalischen Hauptstadt Mogadischu, bei dem am Mittwoch mindestens elf Menschen getötet wurden. Ziel der Attacke seien Geheimdienstvertreter gewesen, die sich in dem Hotel getroffen hätten, erklärten die Islamisten.

Auch kenianische Einheiten unterstützen die afrikanische Friedenstruppe. Die Shahaab-Milizen fordern einen Abzug der kenianischen Soldaten aus Somalia. Um dieser Forderung Nachdruck zu verleihen, verübten sie wiederholt Anschläge auch im Nachbarland. Nach eigenen Angaben stehen die Shabaab auch hinter einem Angriff auf ein Einkaufszentrum im vergangenen Jahr im kenianischen Nairobi, bei dem etwa 70 Menschen getötet wurden.

2. Tote bei Doppelanschlag in Mogadischu: Bei einem Doppelanschlag in Mogadischu sind nach Berichten von Augenzeugen mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. Acht weitere wurden verletzt, wie die Polizei mitteilte. Andere Quellen sprachen von bis zu elf Toten. Nach Behördenangaben rammte zunächst ein mit Sprengstoff beladenes Auto ein Hotel in der somalischen Hauptstadt und explodierte. Kurze Zeit später detonierte eine zweite Autobombe am Tatort (Foto oben).

Die beiden mutmaßlichen Selbstmordattentäter seien auch ums Leben gekommen. Sie seien von Sicherheitskräften erschossen worden, nachdem sie versucht hätten, in das Hotel zu gelangen. Zu der Tat am Mittwoch bekannte sich zunächst niemand, sie trägt jedoch die Handschrift der radikalislamischen Shebab-Miliz.

Der Tatort, das Hotel „Dschasira“, liegt in der Nähe eines UN-Komplexes. Es ist das feinste Hotel der Stadt und wird häufig von somalischen Politikern und ausländischen Regierungsvertretern bei Besuchen in Mogadischu genutzt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

31 KOMMENTARE

  1. „Krieger Allahs“? Diese Anhänger deds „Tötet-die-Ungläubigen-Kults“ tun nix anderes, als das was in ihrem Kultbuch steht.

    Bzw. die haben den Korn nur nicht verstanden sagen uns die Gutmenschen, die selbst nichtmal die Sprache sprechen um ihn überhaupt erst im Original lesen, geschweige denn verstehen zu können.

    Tja, so sind die halt die Freunde der EKD und der LInken… 24 Stunden lang Lügen!

  2. „Muslimische Religionsgemeinschaften haben schon lange sich das Ziel formuliert, die Integration des Islam in das deutsche Staatswesen mit allen verbundenen Schritten voranzubringen. Der KRM – eine Plattform von DITIB, Islamrat, VIKZ und ZMD – ist im Zuge der Islamkonferenz eigens dafür gegründet worden.“

    http://islam.de/23168

  3. Die islamistischen Milizen bekannten sich unterdessen…

    Warum wird immer von „Islamistisch bla bla bla“ gesprochen. Es muss doch heißen „Islamisch“.

    Schluss mit der Augenwischerei. Adolf Erdogan höchstpersönlich sagte: Es gibt nur einen Islam.

  4. Was erwartet man von Menschen, die sich den Allerwertesten mit der linken Hand abwischen, durch ein Loch im Boden k****n, Toiletten im herkömmlichen Sinne erst durch uns kennenlernten, die linke Hand dann als unrein betrachten und sich mit einem dünnen Wasserstrahl die Notdurft von den Fingern spülen. Sogar in Istanbul gibt es heute noch diese sogenannten Loch im Boden Toiletten. Nicht auszudenken wie es im tiefsten Anatolien ausschaut. Diese Menschen leben noch im Mittelalter, wie soll man von denen Integration erwarten. Von Menschen, bei denen es eine sehr hohe Anzahl von Analphabeten gibt???

  5. Die korantreuen Glaubensbrüder von Aiman Mazyek und Kenan Kolat fallen seltsamerweise nur sehr selten so fleißig auf, wie derzeit bei Terroranschlägen. Wie weit könnte die arabische Welt sein, würden sie mehr aus sich machen, anstatt als Sprengstoffgürtelträger zu fungieren. Was so ein Glaube mit Menschen anstellen kann …….

  6. Sudan, Russland, Kenia, Libanon, Agypten, China…überall in den letzten Tagen blutiger Terror der Friedensreligion.

    Aber selbstverständlich alles nur Zufall.
    Schließlich brauchen wir mehr solcher Fachkräfte.

  7. Es git nicht 2 Begriffe mit verschiedener Bedeutung: Islamisch und Islamistisch. Dies ist eine totale Verkennung des Islams.

    Es gibt nur einen Kloran, nur einen Islam, nur einen Dschihad.

    Islamisch und islamistisch ist ein und dasselbe!

    Und dass der Islam eine Religion des Friedens ist, ist genau so unsinnig, wie wenn man sagt, ein Friedhof ist ein Ort des Krieges.

    Islam ist Krieg, ist Terror, ist Mord, ist Zerstörung der ganzen Menschheit.

    Nur zu diesem Zweck hat Satan diese Religion nach 6 Jahrhunderten Anstrengungen nach Christus endlich durch den besessenen Kamelhändler von Mekka realisieren können.

    Man lese doch den Artikel von Rechtsanwalt Schneider „Quran – Betriebshandbuch für die Vernichtung der Menschheit“

    Kloran 16,33:

    “Was können die Ungläubigen anders erwarten, als daß die Engel des Todes zu ihnen kommen?” Sure 16:33

    Der Islam hat heute schon fast 1,5 Mrd. Engel des Todes in aller Welt zerstreut, in Europa sind es schon mehr als 50 Mio. Todesengel!

    Kloran 47,4:

    “Wenn ihr auf die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt.” Sure 47:4

    Der Islam ist die Inkarnation des Bösen in dieser Welt. Die letzten 1400 Jahre waren Terror, Krieg und Hass.

    Was der Islam jetzt machen wird, wird alles bisherige um ein Vielfaches übertreffen.

    Die unter dem Islam Verfolgten werden die Toten beneiden.

  8. Schon komisch!

    Auf Bilder und Filmaufnahmen sehen die Anhänger der Shabaab-Milizen doch tatsächlich aus wie ganz normale Lampedusa-Neger?

    Kommen da ganze Scharia-Milizen mit Asyl-Schleuser nach Europa? Sind das in Wirklichkeit dann gar keine Flüchtlingsboote sondern eher Landungsboote einer islamischen Invasionsarmee?

    Wird nicht lange dauern bis die Bomben der moslemischen Scharia-Krieger in unseren Kneipen hochgehen und diese Scheinasylanten die Scharia in Deutschland mit Gewalt einfordern.

    Hoffentlich trifft es dann auch ein paar rotgrüne Asyl-Spinner und lebensfremde Multi-Kulti befürwortende Gutmenschen!

    😉

  9. #6 Querschuss (02. Jan 2014 19:01)

    Was erwartet man von Menschen, die sich den Allerwertesten mit der linken Hand abwischen, durch ein Loch im Boden k****n, Toiletten im herkömmlichen Sinne erst durch uns kennenlernten, die linke Hand dann als unrein betrachten und sich mit einem dünnen Wasserstrahl die Notdurft von den Fingern spülen. Sogar in Istanbul gibt es heute noch diese sogenannten Loch im Boden Toiletten. Nicht auszudenken wie es im tiefsten Anatolien ausschaut. Diese Menschen leben noch im Mittelalter, wie soll man von denen Integration erwarten. Von Menschen, bei denen es eine sehr
    hohe Anzahl von Analphabeten gibt???

    Liebe #6! Ich habe es mit eigenen Augen gesehen und auch fotographiert. Im Flughafen Stuttgert
    gibt es dieses Loch! So weit sind wir schon
    einmal. What’s next?

  10. #13 Reqonquista: Absoluter Blödsinn: Männer die Frauen schlagen sind für mich nur Abschaum, auch wenn es hier in diesem Video um eine widerliche Schlampe handelt! Hätte eine Frau das gemacht, würde ich anders darüber denken. Sie haben gerne Gewaltphantasien gg. Schwächere?

  11. „… Extremisten(?)-Organisation Al-Kaida (d.h. fromme Muslime) … islamISTISCHEN(?) Milizen(?) … IsalmISTEN(?)“

    Warum der Autor immer noch diese KUNSTwörter schreibt, ist mir unbegreiflich

    Sadist (e.g. 5:38) Allah 9:5 „Kill the unbelievers (‚in the ONEness of Allah‘, ‚mushrikun‘, orig. Christians) wherever ye find them“

    Ibn Kathir Tafsir 9:5 „… means, on earth in general … This way, they will have no choice, but to die (through mutilation 8:12 or 5:33) or embrace Islam“

  12. Ein Grund mehr, dort keinen Urlaub zu verbringen. Sollen sich dorthin zurück bomben….wo se herkamen, in die Steinzeit^^

  13. @#13 Reconquista2010 (02. Jan 2014 19:43)
    Ich habe im Radio gehört, dass die Staatsanwaltschaft gegen den Mann ermittelt. Er soll der Schlampe eine geklatscht haben, obwohl diese schon festgehalten wurde.

    Hat er super gemacht. Wenn er zahlen muss, sollten wir sammeln. Ich spende dafür gerne 🙂

  14. OT: Auch im bunten Pforzheim wird bereichert was das Zeug hergibt. Buntes Mutli-Kulti für alle Einheimische! 😉

    26-Jähriger von fünfköpfiger Gruppe in Schaufensterscheibe gestoßen

    Pforzheim. Schwere Schnittverletzungen erlitt am Neujahrsmorgen in der Pforzheimer Südweststadt ein 26-Jähriger nach dem Angriff einer fünfköpfigen Gruppe. Er wurde mit einem Fußtritt in die Schaufensterscheibe eines Ladengeschäfts geschleudert.

    …Noch am Boden liegend hatte der Verletzte erkannt, dass der Fußtritt aus der Gruppe herrührte, die ihnen kurz zuvor begegnet war. Nach Angaben der Polizei waren alle im Alter von etwa 20 Jahren, von südländischer Erscheinung und laut Polizeisprecher „im sogenannten ‚Schlabberlook'“ bekleidet.

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-26-Jaehriger-von-fuenfkoepfiger-Gruppe-in-Schaufensterscheibe-gestossen-_arid,461671.html

  15. Selbstverständlich kann man diese Anschläge nicht mit unserem friedlichen Euroislam vergleichen. Islam ist schließlich Friede, deswegen sind auch so viele Friedensforscher zur Zeit in Syrien und werden demnächst erleuchtet und bereichernd zurückkommen. Freuen wir uns darauf!

  16. Ich gratuliere Herrn Mazyek und Herrn Kolat.
    Ihr Friedens-Verein war letztes Jahr sehr erfolgreich.
    2806 Friedens-Aktivitäten (Allahu Akbar)
    16651 Tote (+14% ggü. Vorjahr)
    29366 Verletzte (+48% ggü. Vorjahr), in
    51 Ländern.

    Bald werden sie ihr Ziel erreicht haben: Friede auf Erden (Dar al-Islam).

    Allah ist barmherzig!
    Im Namen des Propheten (Heil sei Mohammed).

    —-
    thereligionofpeace.com

    Obige Friedens-Aktivisten verehren den Islamisten Mohammed als Vorbild.
    Den gleichen Mohammed, der von Mazyek und Kolat als Vorbild verehrt wird.
    Solange sich Mazyek und Kolat nicht glaubwürdig von Mohammed distanzieren,
    gehe ich davon aus, dass die beiden obige Friedens-Aktivitäten aus ihrem Verein gut finden, weil die ja genau das machen, was Mohammed selbst gemacht hat und allen Vereinsmitgliedern aufgetragen hat.

  17. Nachrichten um 18.00 im Dlf:

    Explosion in Beirut: Mindestens fünf Tote

    Südsudan: Kämpfe gehen trotz Friedensbemühungen weiter

    Spezialeinheiten kämpfen gegen Rebellen in Falludscha

    Anschlag in Kenia : Zehn Verletzte nach Granatenwurf in Restaurant

    Alexandria: Zwei Tote bei Zusammenstössen

    Irak: Häftlinge befreit und Polizeiwachen angegriffen

    Mindestens acht Tote nach Anschlag auf Hotel in Mogadischu

  18. Ja hat denn Kenia gar keine Willkommenskultur? Sicher fühlen sich die Moslems am Kilimandscharo strukturell benachteiligt.

  19. Leute, die ahnungslose Zivilisten mit Handgranaten angreifen, sind keine „Krieger“, sondern Marodeure, und als solche gehören sie sowohl bezeichnet als auch behandelt.

  20. Hallo Verfassungsschutz!
    Der Deutsche Islam ist von Natur aus friedlich
    und hat nichts mit Islamismus=Terror zu tun???

    Ihr schreibt auf Eurer Homepage:
    http://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af-islamismus-und-islamistischer-terrorismus/was-ist-islamismus

    Islamismus …. ist der Missbrauch der Religion des Islam für die politischen Ziele und Zwecke der Islamisten.

    Bitte, erklärt das hier mal bei PI!
    Missbrauch?
    Mohammed hat 10 Jahre als Terrorist (sorry, Kriegstreiber) gearbeitet.
    Dann hat Mohammed den Islam also auch missbraucht?

    Politischen Ziele.
    Aber genau das hat doch Mohammed auch gemacht, er hat für seine politischen Ziele gekämpft.
    Also kann man doch sagen, Mohammed war ein Islamist?!

    Habe ich also richtig verstanden, dass Sie als VS davon ausgehen, dass der Islamismus nichts mit dem Islam zu tun hat?

    Wenn Sie eine Weile bei PI lesen, finden Sie mindestenst 20 Argumente, die sich (etwas vereinfacht) ausdrücken lassen als
    Islam = Islamismus.
    (z.B. Islamismus=Dschihad ist die kollektive Pflicht aller Muslime [wikipedia Dschihad] oder PM Erdogan: es gibt nur einen Islam…)

    Sie behaupten doch, wer dies denkt, ist ein Rassist oder Rechtspopulist. Warum?

    Mir fehlt da die Begründung und sachliche Auseinandersetzung.

    Bitte, schicken Sie doch mal einen Beitrag an info@pi-news.net, gehen Sie auf min. 10 Argumente ein und begründen sachlich, warum die falsch sind !!!
    Und danach diskutieren Sie mit!
    Also volksnah, demokratisch, wissenschaftlich.
    Nicht ideologisch-, propaganda-, taqiyya-mässig!

    Hier sitzen keine linken Spinner, die herumschreien und aggresiv werden, wenn Ihnen die Argumente ausgehen.
    Hier schreiben viele Leute aus der Mitte, die am Erhalt von Meinungsfreiheit, Demokratie und unserer Verfassung interessiert sind!

    Also los, nur Mut 🙂 !

    —-
    Hallo PI
    Könnt Ihr mal den Dialog zum Verfassungschutz suchen, hier als öffentliche Diskussion?!!

  21. Schluß mit Gelaber, es gibt nur eins was hilft, wie in Angola
    (übrigens ein dritte Welt Land in Afrika)
    Islam verbieten Moscheen abreißen ! Bei Adolf hat die Welt auch zusammengestanden und ihn in der Allerwertesten getreten, das sollte doch auch bei dieser faschistischen Krebsgeschwürreligion gehen oder ?

Comments are closed.