dag_afdEin Großtransparent am Nürnberger Gewerkschaftshaus sorgt seit gestern für mächtig Diskussionsstoff. Der Grund: Auf dem Transparent ist über zwei Hausetagen der Spruch „Keine Nazis in den Nürnberger Stadtrat“ zu lesen. Daneben sind die durchgestrichenen Logos der „Bürgerinitiative Ausländerstopp“ (BIA) und der „Alternative für Deutschland“ (AfD) abgebildet. Die AfD sieht sich durch das Transparent verunglimpft und klagt nun auf Unterlassung „aufgrund der unautorisierten Verwendung des Parteienlogos“.

In einer Pressemitteilung der AfD Nürnberg heißt es:

Die Alternative für Deutschland hat Strafanzeige wegen übler Nachrede gestellt und fordert eine Unterlassungserklärung aufgrund der unautorisierten Verwendung des Parteienlogos. „Wir fordern jeden demokratisch gesinnten Nürnberger auf, den Gewerkschaften die rote Karte zu zeigen, indem sie in die Bürgerämter gehen und für den Kommunalwahlantritt der AfD unterschreiben.“ so Martin Sichert, Kreisvorsitzender und Oberbürgermeisterkandidat der AfD Nürnberg. „Wir sind für Transparenz und mehr Mitbestimmung der Bürger durch Bürgerentscheide. Da haben die Lobbyisten der Gewerkschaft wohl Angst, künftig nicht mehr so viel zu sagen zu haben. 500.000 Nürnberger sind schließlich viel schwerer zu manipulieren, als ein paar Stadträte.“

„Es ist höchst bedenklich, dass die Gewerkschaften Handlanger für eine extremistische Organisation wie die VVN-BdA sind, die vom Verfassungsschutz beobachtet wird.“ Sichert ist fassungslos. „Wir stehen klar gegen jede Form von Extremismus und verurteilen den Missbrauch des Begriffes „Nazi“. Wer damit Demokraten aus der bürgerlichen Mitte der Gesellschaft verunglimpft, dem werden passende Worte fehlen, um vor Neonazis zu warnen.“

Hintergrund der Anzeige ist ein Banner von DGB, ver.di und VVN-BdA am, das am Gewerkschaftshaus am Kornmarkt angebracht ist. Auf diesem steht: „Keine Nazis in den Nürnberger Stadtrat“. Daneben durchgestrichen unter anderem das Logo der Alternative für Deutschland.

Kontakt:

DGB Region Mittelfranken
Geschäftsstelle
Kornmarkt 5-7
90402 Nürnberg
Tel.: 0911 – 24916 – 6
Fax: 0911 – 24916 – 88
nuernberg@dgb.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

151 KOMMENTARE

  1. Die AfD sieht sich durch das Transparent verunglimpft und klagt nun auf Unterlassung “aufgrund der unautorisierten Verwendung des Parteienlogos”.

    Wieso nur wegen der Logoverwendung?

  2. Anstelle der AfD würde ich hier eine saftige Beleidigungsanzeige folgen lassen. Eine durch und durch demokratische Partei wie die AfD muss sich nicht mit Nazi-Schergen vergleichen lassen.

    Vielleicht wird den Typen, die das Nazi-Wort geradezu inflationär für alles verwenden, was nicht so linksextremistisch ist wie sie selbst, endlich mal das Maul gestopft wenn sie richtig dick Kohle für ihre Beleidigungen abdrücken müssen.

  3. Heute ist man doch schon „Nazi“, wenn man nur gegen den Euro oder gegen gewaltbereite Salafisten in der Nachbarschaft ist.

    Das Synonym „Nazi“ steht doch nur für Dissident oder dafür eine von der „Politischen Korrektheit“ abweichnende Meinung zu haben.

    In der DDR nannte man so jemanden „Reaktionär“ und in Kuba „Konterrevolutionär“ und im wiedervereinigten Deutschland sind als Andersdenkende und nicht auf Linie gebrachte Menschen „Nazis“!

  4. #2

    „Onkel Adolf“ hat die Gewerkschaften aber schon 3 Monate nach Machtergreifung verbieten lassen.

  5. Mhmmm … durch „Sozialisten“ (Kommunisten, Maoisten, Stalinisten, alles das selbe Pack) sind bis heute ca. 100 Millionen Menschen ums Leben gekommen. Ich nenne sie ab jetzt sozialistische Mörder. Ich glaube der DGB setzt sich zu 100% aus Sozialisten zusammen …

  6. Es ist eine Schande. Unsere Gewerkschaften sind voll auf SED-Kurs! Die machen eine extrem antidemokratische und verfassungsfeindliche Politik! Das ganze erinnert an die ehemalige DDR-Diktatur und an den real existierenden Sozialismus, der das eigene Volk einmauern musste um die Segnungen des Kommunismus zu erfahren!

    Auch in der ehemaligen DDR waren Menschen mit einer abweichenden Meinung vogelfrei und Feinde der Gesellschaft. Jeder der nicht an das kommende Paradies im Arbeiter- und Bauernparadies glaubte kam ins Gefängnis.

    Was die Gewerkschaften machen ist reiner Faschismus.

    Ich hoffe die AfD verklagt diese Meinungsfaschisten auf Schadenersatz und dass der Strafantrag gegen diese Rotfaschisten erfolg haben wird. 😉

  7. Für eventuelle Neuleser: Nazis sind automatisch all jene, die auch nur Millimeter von der gutmenschlichen Selbstvernichtungsideologie Abweichen.

    Aber die Gutmenschen merken nicht, dass derartige Parolen bereits eine sehr hohe „Kilometerleistung“ hinter sich haben und an ihrer Verschleißgrenze angekommen sind. Die Parolen werden so oft bemüht, dass sie auch in meinem großteilig unpolitischem Bekanntenkreis nur noch für verdrehte Augen sorgen.

  8. Schlimm, aber nicht überraschend. Es gab ja schon Verdi-Gruppen die einem Stand von PRO NRW die Flugblätter geklaut haben. Es ist schon klar das es sich da um Extremisten handelt, um die man sich mal kümmern muss.

  9. #6 Schweinchen_Mohammed (23. Jan 2014 20:43)

    #2 “Onkel Adolf” hat die Gewerkschaften aber schon 3 Monate nach Machtergreifung verbieten lassen.

    Aber auch die Arbeitgebervertretungen, um den Betriebsfrieden zu wahren.
    Womit er ja offenbar recht hatte, wenn ich mir diese Abgehalfterte-Politiker-Posten-Beschaffungs-Institute anschaue, denen es nur um Beitragszahler geht, die Ihnen noch mehr Verdienstmöglichkeiten bieten.

  10. Da hat sich die Abgrenzungsstrategie der AfD ja so richtig ausgezahlt.
    Ironie aus.
    Um nun so angeprangert zu werden hat man islamkritische Wähler vergrault.

  11. Das darf doch alles nicht mehr wahr sein??
    Wo geht dieses Land – schleichend zwar, aber stetig – eigentlich hin??
    Ich bin, mal wieder, FASSUNGSLOS!!
    Den Verunglimpfern würde ich es aber si RICHTIG passend machen!!

    Die AfD und NAZIS, har har har…

  12. “Keine Nazis in den Nürnberger Stadtrat”

    Natürlich wird es da keine im Stadtrat geben. Denn Nazis gab es in der Nazizeit und die sind schon fast alle tot.
    Die haben nur Angst die Rechten könnten zu einer Mehrheit anwachsen.
    Aber schon im Strassenverkehr gilt: Rechts vor Links!

  13. Rotlackerte Faschisten und Islamverherrlicher – die bilden heute die Gewerkschaftsführung. Bin froh daß ich und jetzt auch meine Frau dort raus sind.

  14. DGB betitelt andere als Nazis,arbeitet dabei mit der vom Verfassungsschutz beobachteten marxistischen „Organisation“ VVN-BdA zusammen.
    Das sind also ganz kaputte Typen!!!
    Der DGB sollte mittlerweile auch vom Verfassungschutz beobachtet werden,denn so ein kriminelles und demokratiefeindliches Getue muss abgestellt werden.

  15. Es gibt ja immer noch genug hirnlose, die Mitglied einer Gewerkschaft sind.
    Anti-Verdi-Stimmung – Mitarbeiter, die sich in Unterschriftenlisten gegen Verdi-Forderungen eintragen und sich mit „Pro Amazon“-T-Shirts mit ihrem Arbeitgeber solidarisieren.
    WARUM seid ihr noch Verdi-Mitglied ❓

  16. Die Logos von DGB und ver.di zusammen mit dem Logo der Altstalinisten von VVN-BdA – was für ein politischer Offenbarungseid! Eine Schande!

  17. Den Gewerkschaften sollte es gesetzlich verboten werden, sich im Wahlkampf zu angagieren. Genau wie den Kirchen, dem Kleintierzüchterverband und ähnlichen Organisationen.
    Dazu sind die nicht da, und davon steht auch nichts in ihren Satzungen. Es ist Veruntreuung von Mitgliedsbeiträgen, wenn man es genau nimmt.

  18. So langsam erreichen wir den Moment, in welchem jeder und alles zum Nazi erklärt wird, der nicht das Mantra der Absoluten Politischen Korrektheiten herunterbetet.
    Dann aber sind die „Nazis“ plötzlich in der Mehrheit hier. Und dann?
    Die Unterstellung Nazi zu sein, nimmt immer totalitärere Ausmaße an. Gewerkschaften und SPD stehen da ganz weit vorne.

  19. Ver.di & Genossen zeigen wieder mal eindrucksvoll, dass die Gewerkschaft nur ein Deckmäntelchen ist. In Wirklichkeit sind sie linksextreme Agitprop-Gruppierungen.

    Wie wäre es mit einem Gegenplakat „Keine Kommunisten in den Nürnberger Stadtrat“ – mit durchgestrichenen Logos der Linkspartei, Grünen, Ver.di …?

  20. Das ist linker Faschismus in Reinkultur! Mitten in Deutschland,an einem öffentlichen Gebäude…Deutschland im Jahr 2014!!

  21. Die VVN-BdA entstand „[…] 1947 auf Weisung der SED als VVN […]. Sie unterstand von jeher in der alten Bundesrepublik der Anleitung von KPD und DKP.

    Ihre Hauptaufgabe bestand in der Verbreitung mehrerer historischer Legenden.

    Erstens hatte sie zu „beweisen“, dass nur die Kommunisten dem NS-Regime wirksamen Widerstand geleistet hätten.

    Zweitens sei der „Faschismus“ in der Bundesrepublik keineswegs wie in der DDR mit seinen Wurzeln ausgerottet worden.

    Und drittens seien die bürgerliche Demokratie und der Kapitalismus potenziell für eine Rechtsentwicklung zum Faschismus anfällig.“

    Bergsdorf; van Hüllen: Linksextrem – Deutschlands unterschätzte Gefahr?, Paderborn 2011, S. 74

    Dass die SED und ihr Vorbild, die KPdSU, anfällig waren für

    Massenmorde,

    Folter,

    Einweisung von Dissidenten in die Psychiatrie,

    Verbannung von Männern und Frauen in Arbeitslager für Nichtigkeiten oder

    gezieltes Erschießen von Flüchtlingen (jeder Mensch in der DDR war ‚illegal‘, wenn er zum Flüchtling wurde),

    das alles zählt für diese rotbraunen Salonfaschisten mit ihrer zynischen Verachtung aller derjenigen, die schwächer sind als sie selbst, nicht.

  22. Durch Filz, Kungelei und Mauschelei verschaffen sie sich gegenseitig Pöstchen, die „Abgehalfterte-Politiker-Posten-Beschaffungs-Institute“ ( @ Tolkewitzer 11 – Danke für das passende Stichwort). Selbst genehmigen sie sich edle Saläre in Milionenhöhe (siehe Bsirske, VerDi). Bleiben wir doch mal bei Bsirske: „Im Sommer 2008 wurde Bsirske öffentlich kritisiert, weil er eine private First-Class-Flugreise mit der Lufthansa nach Los Angeles unternommen hatte, während die Fluggesellschaft zeitgleich durch ver.di bestreikt wurde!“
    Nach aussen krakeelen sie von der zu geringen Bezahlung – im eigenen Haus (!) beschäftigen sie Niedriglohnkräfte: „Während sich ver.di in der Öffentlichkeit stets für die Rechte von Arbeitnehmern stark macht, steht die Politik im eigenen Hause gelegentlich selbst in der Kritik: Die Kantine der Berliner Zentrale wird von der Firma Sodexo betrieben. Hierbei handelt es sich um einen internationalen Catering-Konzern, der üblicherweise keine Branchen-, sondern Haustarifverträge abschließt.“
    und „Verdi wird oft zu den eher kämpferischen und linken Gewerkschaften im DGB gerechnet. Sie unterstützte die Rosa-Luxemburg-Konferenz 2007 der marxistischen Tageszeitung Junge Welt.“ Alles klar, wir wissen Bescheid. Dass diese unglaubliche Aktion in diesem Lande stattfinden kann, und das bewusst diffamierende Plakat länger hängen bleiben kann, zeigt uns einmal mehr, dass wir uns auf eine Art Faschismus zubewegen, der jeden, der es wagt von der linken (=“guten“) Meinung abzuweichen, sofort in Misskredit stellt, er kann ausgegrenzt, verhöhnt und mit den übelsten Verbrechern und Mördern der 40er Jahre verglichen wirden, ohne Konsequenzen zu befürchten – denn es passiert: NICHTS! (Vorfall ist von heute morgen!) Gedeckt von der (großen) Politik in Nürnberg und anderswo. Niemand von der Blockpartei CDU-SPD-FDP-Grüne-SED empört sich; nein sie lachen sich vermutlich noch ins Fäustchen: „Super, die Gewerkschaften haben der Nazi-AFD einen mitgegeben! Gut so !“
    ===============================================
    Man stelle sich nun vor ein Privatmann hätte ein ebenso großes Plakat mit der Aufschrift: „Bündnis90/Die Grünen deckt Pädophile und Kinderschänder“ aufgehängt, wie sie Zeter und Mordio geschrien hätten, sofort ein Abhängkommando hingeschickt, egal wie teuer und dem Mann die Hölle heiss gemacht hätten.
    Ist der Vergleich einigermassen plausibel ?

  23. Bei Sarrazin war doch das gleiche Theater!

    Ganz am Anfang haben diese selbsternannten Meinungsdiktatoren auch die Nazi-Keule geschwungen!

    Und dann würde Sarrazins Buch das meist verkaufst Sachbuch seit Ende des Zweiten Weltkrieges!

    Man muss dieses Nazi-Gegeifere auch mal positiv sehen. Das ist doch die beste und gratis Werbung die man von diesen roten Irren bekommen kann.

    Parktisch eine „Auszeichnung“ auf dem richtigen Kurs zu sein.

    😆

  24. Die Meinungsfaschisten halten mit aller Gewalt dagegen, dass aus Deutschland tatsächlich noch ein freies, offenes und demokratisches Land wird..!

  25. „Wer Nazi ist bestimmen wir“. So einfach ist das für Gewerkschaften, SPD,Linke und Grüne.

    Die Gewerkschaften sollten zu ihrer ursprünglichen Aufgabe als Arbeitnehmervertreter zurückkehren. Da gibt es viel zu tun, sehr viel sogar und sich aus der großen Politik raushalten.

    Gott sei Dank denken die Gewerkschafter vor Ort anders als deren abgehobene, weltfremde Funktionäre.

    Verdi hat in Hamburg die Lampedusa-Neger mit einem Gewerkschaftsausweis ausgestattet ! Obwohl – daß weiß man wegen deren Weigerung ihre Identität preiszugeben nicht genau – diese Männer evtl. Gewerkschafter ( egal welcher Nation, Schifffahrt ist nunmal international ) umgebracht haben in ihrem vorherigen Job als Piraten.

  26. In den Gewerkschaften sind Millionen von Arbeitern eingebunden. Die Politik nimmt über die Gewerkschaften die Möglichkeit war, alle diese Mitglieder auf „Linie“ zu bringen !

  27. Ver.di sollte weiterhin deutsche Firmen kaputtstreiken, wie z.B. Lufthansa. Fly Emirates wird es freuen, wenn eine deutsche Gewerkschaft die Konkurrenz wegräumt.

  28. „Nazi“ wird dermaßen inflationär verwendet, daß es von mir schon nicht mehr mit den wahren „Nazis“ in Verbindung gebracht wird.

    Außerdem wird unterschlagen, daß es sich bei den „Nazis“ eigentlich um „NaSozis“ handelte.
    Schließlich waren es
    … National..S O Z I A L I S T E N!

    Eben Faschisten, wie ihre heutigen Nachfolger, … den Sozialisten!

  29. Umso lauter die schreien, umso mehr brennt denen der Arsch in der Hose. Denen wird so langsam ein Licht aufgehen, das die versuchte Verdummung, Manipulation und ihre Lügengeschichten nicht mehr fruchten. Man kann nur hoffen, das dies ein wunderbares Eigentor sein wird hier alles und jeden so langsam als Nazi zu bezeichnen der nicht stramm links ist.

  30. Was bekommen die eigentlich dafür, dass sie sich so für die Interessen der Großbanken und globalen Konzerne eintreten?

  31. Die von der Wirtschaft gekauften Gewerkschaften werden immer unerträglicher.

    AfD dagegen umso sympathischer.

    PS Es ist noch eine Lektion für AfD, dass es sich überhaupt nicht lohnt, sich ständig zu entschuldigen und sich von „Rechts“ abzugrenzen.

  32. Der türkische Politiker Cem Özdemir hat gestern auch die liberale Bürgerrchtspartei FDP als „Schandfleck“ bezeichnet!

    Die Linken und Grünen zeigen nun ihr wahres Gesicht!

  33. OT

    Wir können nur ein Ziel haben: Wir müssen die Menschen in diesem Land in einem Klima der Offenheit und des Respekts gegenüber allen Merkmalen – und eben auch gegenüber den Merkmalen der sexuellen Orientierung – erziehen.“

    Kultusminister Andreas Stoch (SPD) am 23.01.2014 im Landtag von Baden-Wurttemberg

    Die Regierung erzieht das Volk.
    Fühlt sich irgendjemand an irgendetwas erinnert?

  34. Über den Schulterschluß der linken Gewerkschaften DGB und Verdi mit dem linksextremistischen totalitären VVN-Bda, dessen Logo nicht umsonst eine Variante der kubanischen Flagge ist (das Gequake über „Häftlingswinkel auf KZ-Uniform“ ist willkommener Vorwand) bieten diese drei Organisationen was Wunderbares: Eine Art Leine, an der man sich nur langhangeln muß, um den kompletten linken, staatlich geförderten Antifa-Filz in Gazillionen „Initativen gegen Rächts“ zu Tage zu fördern, der ausschließlich und üppig davon lebt, einen gigantischen Popanz von „Rechten“ aufzubauen. Selbst Bolschewiki hat das gemerkt:

    Während der Bundesverfassungsschutzbericht bis 2005 die VVN-BdA regelmäßig erwähnte, wurde diese Erwähnung 2006 fallen gelassen. Im Bericht 2005 wurde der Verband wegen der Besetzung von Leitungsfunktionen durch Mitglieder und Exmitglieder der DKP und der damaligen Linkspartei.PDS als „linksextremistisch beeinflusst“ bewertet.

    Die einzigen Landesverfassungsschutzämter, die die VVN-BdA weiterhin erwähnen, sind Bayern und Schleswig-Holstein. Laut dem Verfassungsschutz des Landes Bayern versteht die VVN-BdA unter Antifaschismus nicht nur den Kampf gegen Rechtsextremismus, sondern auch das Agieren gegen den demokratischen Staat und dessen Institutionen, denen unterstellt wird, rechtsextremistische Bestrebungen zu schützen und zu fördern. Außerdem versuche die VVN-BdA unter dem Vorwand des Kampfes gegen Rechtsextremismus, Einfluss auf bürgerliche Kräfte zu nehmen und letztendlich Demokraten für ihre antidemokratischen Ziele zu vereinnahmen. „Dabei dient diese Form des Antifaschismus nicht nur dem Kampf gegen Rechtsextremismus; vielmehr werden alle nicht-marxistischen Systeme – also auch die parlamentarische Demokratie – als potenziell faschistisch, zumindest aber als eine Vorstufe zum Faschismus betrachtet, die es zu bekämpfen gilt.“

    http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/2006/Verfassungsschutzbericht_2005_de.pdf

    Wo die „Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten VVN-BdA“ auftaucht, ist zu 100 Prozent totalitäre Vernichtung aller politischen Gegner rechts von SED und KPD drin.

  35. #4 Powerboy (23. Jan 2014 20:41)

    Das Synonym “Nazi” steht doch nur für Dissident oder dafür eine von der “Politischen Korrektheit” abweichnende Meinung zu haben.

    …und im wiedervereinigten Deutschland sind als Andersdenkende und nicht auf Linie gebrachte Menschen “Nazis”!
    ————————————-

    Alte deutsche Volksweisheit:

    Allzu scharf macht Scharten.

    Die sollen mal aufpassen, dass sich womöglich eines Tages mancher darüber freut, wenn er so genannt wird.

  36. #44 Starost

    Impertinenz wird für mich ab jetzt durch die Person des Sozialisten Stoch verkörpert sein. Was masst sich dieser arxxxwarme Wichser an?

  37. Wer als Nazi bezeichnet wird, muß etwas Richtiges getan oder gesagt haben.
    Nazi zu sein bedeutet heute, dass man selbstständig denken und handeln kann und nicht mit einer Herde wutschnaubender Rindviecher lostrammpelt.
    Nazi sind die noch nicht Gleichgeschalteten.

    Nazi sind gegen Euro, EU, Kriminalität, Souveränitätsverlust und pro Familie, Heimat, Sicherheit und Souveränität.

  38. #27 visage (23. Jan 2014 21:16)

    Das ist linker Faschismus in Reinkultur!

    War es nicht FDP (Leutheussa-Schnarre), die „Kampf gegen Rechts“ ausgerufen hat?
    Und regiert hat damals schwarz-gelb.

    Linksgrüne sind nur NÜTZLICHE IDIOTEN.
    Die Politik wird von der Wirtschaft und ihren „bürgerlichen“ Parteien bestimmt.

    Manchmal übertreiben die Idioten, weil sie ja IDIOTEN sind.
    Aber sie haben Narrenfreiheit, weil sie NÜTZLICH sind.

  39. Die AfD sollte sich eher Gedanken machen, wenn Zuspruch von CDU, SPD und Grüne kommt.
    Denn dann hat die AfD zu 100% etwas flasch gemacht.

  40. Irgendwann ist Deutschland voll:

    Eine arme Romafamilie aus Bosnien, die durch eine mit Silbernem Bären gekrönte Doku bekannt geworden ist, will jetzt nach Berlin, „weil hier alles besser ist“, von wegen Krankenversicherung etc……

    Asylpolitik
    Herr Muji und die silberne Verheißung

    Auf der letzten Berlinale gewann Nazif Muji einen Silbernen Bären als bester Schauspieler. Jetzt hat der Bosnier mit seiner Familie in Berlin Asyl beantragt – und musste lernen, dass Ruhm auch bitter schmecken kann……….

    http://www.tagesspiegel.de/kultur/asylpolitik-herr-muji-und-die-silberne-verheissung/9371000.html

  41. #31 Powerboy (23. Jan 2014 21:23)

    Und dann würde Sarrazins Buch das meist verkaufst Sachbuch seit Ende des Zweiten Weltkrieges!

    Diesem Umstand haben wir den „Kampf gegen Rechts“ zu verdanken und höchstwahrscheinlich auch „NSU“.

    Das ist stark intensivierte Umerziehung des Volkes, das sich nicht schnell genug abschafft.

  42. Also was ich nicht verstehe…..

    Man sagt Nazis und stellt diese in die rechte Ecke.

    Dabei wissen doch alle, dass es die NationalSOZIALISTEN waren. Mit Betonung auf SOZIALISTEN !!!

    Also die Grünen und anderen Linken (inklusive der SPD) sollten mal den Ball flachhalten.

  43. Der DGB ist genau wie V.e.r.d.i eine einzige rote, linksversiffte Propaganda-Maschinerie.
    Frank Bsirske und Michael Sommer sind widerwärtige
    Demagogen, die in typisch rot-grüner Manier verleumden, diffamieren und Jeden,der nicht ihrer pseudo-korrekten Meinung ist, in die rechte Ecke stellen.
    Ich hoffe inständig, die AfD zeigt diesen linken Agitatoren, was eine Harke ist !

  44. Klar, wer nicht der politischen Leitmeinung folgt ist ein Nazi oder Rechtsextremist. Interessante Einstellung. Sicher, und wer nicht für konservative bzw. rechte Politik ist, ist automatisch ein Linksextremist. Behauptet auch kein vernpünftig denkender Mensch.

    Dass die AfD nun klagt ist konsequent und richtig.Den Vorwurf Nazi sollte man schon richtig zu adressieren wissen statt zu missbrauchen.

  45. Dann könnte man auch das „Verdi“-Logo nehmen und darunter schreiben:
    „Keine Kommunisten in unsere Betriebe“

    Ich frage mich ,wie die das finden würden !

  46. Gewerkschaft gespielt „empört“ über das eigene Transparent.
    Dabei ist gerade dieses verlogene linke Volk bei den Gewerkschaftern, eine der üblichen Krawall- und Scharfmacher, um alles was nicht ihrer linker Ideologie entspricht, als Rassisten, Nazis oder Rechtsextreme zu verunglimpfen. Mitvertreter und Geschwister im Geiste dieser Strategie sind SPD, Jusos, SED-Linke, die Grünen und deren „Kirche“, die linke EKD als Islamförderer, Antifa und Linksautonome.

  47. #57 Antropos

    als Nicht-Facebooker kann ich da nix sehen 🙁

    #59 Schüfli

    Ja, die Nürnberger und ihre Banner, gleich als Stolze Mail an den Stadtrat…. Jawoll, Nürnberg, gut gemacht!
    (brech)

  48. Die Verwendung des Logos stellt den Bezug zur AfD her und damit die durch die Negativveränderung des Logos beabsichtigte Warnung vor dem Nazi.
    Hier besteht der öffentlich betriebene Rufmord der Plakatbetreiber, die Suggestion für den Leser des Plakats, dass die dieser Partei anghörigen Menschen und ihre politische Arbeit mit dem Nationalsozialismus gleichzusetzen sind.
    Da der Beweis, die nationalsozialistische Verbrechertätigkeit der AfD nicht erbracht worden ist, ist die suggestive Verhetzung der Plakatbetrachter durch die Bezeichnung Nazi als Rufmord einzustufen, der dem alleinigen Zweck dient die Interessen einseitig zu beinflussen, also aus niederen Beweggründen somit die Alleinherrschaft im Stadtrat zu erreichen.
    Eine schäbige Vorgehensweise und absolut unwählbar.

  49. Ha Ha Ha! Da hat die AfD die Quittung für das Distanzieren von allem. Nix genutzt Herr Lucke, Übung abbrechen und als Neugründung der Roten Khmer erneut versuchen, dann klappts im Neid-Deutschland vielleicht…..

  50. Solche Vorfälle kann man durch propagandistisch ausnutzen zwecks Mobilisierung z.B. anlässlich:

    phoenix-LIVE: Parteitage von CSU, AfD und SPD – Samstag, 25. Januar 2014, um 11.30 und 17.30 und am Sonntag, 26. Januar 2014, 14.00 Uhr

    Am Samstag, 25. Januar 2014, berichtet phoenix ab 11.30 Uhr live vom CSU-Europaparteitag aus München und überträgt die Reden des Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer und von CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer.

    Auf der Veranstaltung wird Europawahl-Spitzenkandidat Markus Ferber vorgestellt. Um 17.15 Uhr meldet sich phoenix vom Europa-Parteitag der AfD aus Aschaffenburg.

  51. #27 visage (23. Jan 2014 21:16)

    Das ist linker Faschismus in Reinkultur!

    „Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.“

  52. #69 Cendrillon (23. Jan 2014 22:30)

    Grrrrr….

    „Solche Vorfälle kann man durchaus propagandistisch ausnutzen zwecks Mobilisierung z.B. anlässlich:“

  53. Wer gegen die EU ist, ist gleich Nazi das ist ein Irrsinn! Ich bin nicht für die AFD aber das ist ja wohl lächerlich.

  54. Wieso ist die AfD denn jetzt da so erstaunt?

    Das haben die Pro-Parteien und jetzt auch die Freiheit mit Herrn Stürzenberger doch auch mitmachen müssen.

    Da hat die AfD noch den linken Verleumdern geglaubt, oder?

    Weder die Pro-Parteien noch die Freiheit noch die AfD sind rechtsextrem oder Nazis. Muß denn jeder selbst die gleichen Erfahrungen machen und jeder das Rad neu erfinden, ehe man einsieht, daß man nur gemeinsam diesem mentalen Linksterror die Stirn bieten kann?

  55. Sind Frank Bsirske und Michael Sommer wirklich böse Menschen?

    Falsch,

    es sind die unterbelichteten deutschen Facharbeiter, die den Gewerkschaften jeden Monat mit dicken Beiträgen den Tag versüßen.

    Solange sie nicht aus den Gewerkschaften austreten, unterstützen sie deren Politik und kämpfen höchstens gegen AMAZON.

  56. #73 Richtungsweiser

    Dann suchen sie einmal nach Werner Daitz, da sehen sie, wie toll schon die NSDAP die europäische Idee gefiel.

    http://homepages.uni-tuebingen.de/gerd.simon/DaitzEuroCharta.pdf

    Und schauen sie einmal nach Coudenhove-Kalergi:

    http://balder.org/judea/Richard-Coudenhove-Kalergi-Praktischer-Idealismus-Wien-1925-DE.php

    Fast überflüssing zu sagen, dass das Programm der NSDAP aus der gleichen bömischen Ecke stammte.

    Der Nationalsozialismus entstand in Böhmen, und zwar 1896, als tschechische Sozial-demokraten, die den Sozialismus auf internationaler Ebene als irrealistische Utopie empfanden, unter der Führung von Klofac, Stribrny und Franke eine „national-sozialistische“ Partei gründeten.

    Ihr Führer wurde 1919 Eduard Benesch, ein Nationalsozialist von echtem Schrot und Korn, der schon 1943 im Exil erklärte, daß man Hitler nachahmen müsse.

    Das Leitbild dieser neuen Partei war die taboritische Bewegung der Husiten, die radikal links, nationalistisch und fanatisch deutschfeindlich war.

    Zitiert nach Kuehnelt-Leddihn:

    „Der linke Etikettenschwindel – Kein Gegensatz, sondern Konkurrenzkampf“

    Noch Fragen?

  57. Wenn die
    linken Luschen
    so weitermachen, wird
    NAZI noch zum Trendwort;
    und zwar gegen sie,
    also gegen die
    grün-roten
    Weltverbess …,
    nein, Weltverscheißerer,
    die sich zum großen
    Teil ja selber
    von Anfang
    an verscheißern
    lassen, wie damals die
    glorreichen 68er von der Stasi,
    die sich gegen Springer, der nun mal
    der „DDR“ ein Dorn im Auge war,
    doch sehr bereitwillig
    instumentalisieren
    ließen. Sehr
    intellent.

  58. Wieso so zaghaft? Das Plakat stellt einen fortgesetzten Straftatbestand dar, nämlich einen rechtswidrigen Angriff auf die persönliche Ehre. Hiergegen hat man – jedenfalls als AfD-Mitglied – ein Notwehrrecht.

    Man muss ja nicht in Notwehr gleich das ganze Gebäude abfackeln. Es genügt, einen Hubsteiger kommen zu lassen und das Plakat abzuschneiden.

  59. Die Demokratie, Meinungsfreiheit wird vom
    DGB und verdi abgeschafft.

    Was für hetzeriche Anti-Demokraten 🙁
    Die DDR läß grüßen.

  60. der vvn-bda ist eine linksextreme Organisation, die im Verfassungsschutzbericht steht. Damit haben die A. der Gewerkschaft kein Problem.

  61. #81 Starost (23. Jan 2014 22:53)

    Man muss ja nicht in Notwehr gleich das ganze Gebäude abfackeln. Es genügt, einen Hubsteiger kommen zu lassen und das Plakat abzuschneiden.

    Ich würde es hängen lassen, solange die Mühlen der Justiz mahlen
    WEIL ES HEUTZUTAGE GUTE WERBUNG IST.

    Nach dem Urteil kann man Fotos davon zeigen.
    Die Dummheit der Minderbegabten soll man nutzen.

  62. Übrigens AfD ist in „guter Gesellschaft“.

    CSU seien auch Nazis (was Antifa allerdings immer wusste).

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article123380131/Gruene-sehen-CSU-im-Fahrwasser-der-NPD.html

    Grüne sehen CSU im Fahrwasser der NPD

    Der stellvertretende Fraktionschef der Grünen, Konstantin von Notz, vergleicht die Wortwahl der CSU zur Armutsmigration mit jener der rechtsextremen NPD. Mit dem Satz „Wer betrügt, der fliegt“ begebe sich die CSU „in Fahrwasser, die weder christlich noch sozial sind, sondern eher an NPD-Wahlplakate wie , Gute Heimreise‘ erinnern“, sagte der innenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion der „Welt“.

  63. Der DGB ist doch ein Kommunistenhaufen alten Stiles der mit dem Massenmörder Stalin kein Problem hätte.

  64. Sollte
    eigentlich
    rot-grünen heißen
    – diese Reihenfolge;
    aber egal.

    Sind ja doch
    mehr dieselbe Art
    Leute; also solche, die
    irgendwie motzig drauf sind,
    sich dann abstruse Ideen zu eigen
    machen, die ihnen so zugetragen werden,
    die zunächst einmal auch ganz toll
    klingen, und mit der Zeit dann
    in diesem Milieu eine Rolle
    spielen und Karriere
    machen wie zB. die
    Empörungswarze.
    Politik ist
    da nur
    das Mittel
    für den Egotrip.
    Und das weist auf das
    eigentliche Problem – denn
    auf der Linken versammeln sich
    mit Vorliebe die Nichts- und Nurwenig-
    Könner, die dann, wenn sie das Sagen haben,
    die Könnerschaft selbst infrage stellen
    und dazu immerzu alles relativieren
    und natürlich die wirklichen
    Könner nach Möglichkeit
    ausgrenzen, um nicht
    beim direkten
    Vergleich
    alt auszusehen.
    Oder wie war noch mal
    der Spruch, der auf unsere
    Zeit gemünzt scheint – Erstklassige
    Leute holen erstklassige Leute,
    zweitklassige Leute holen
    drittklassige …

  65. ^#89 Schüfeli

    Habe da eine gute Idee.

    Wir können ja die Programme der linken Parteien einmal mit den 25 Punkte-Programm der etwas anderen Linkspartei NSDAP abgleichen und wieviel Treffer es gibt ;-))

    Bin mir ziemlich sicher, dass sich darüber kein GRÜNER freuen würde.

  66. Der Deutsche Gewerkschaftsbund in Nürnberg praktiziert und kopiert offensichtlich die Diffamierungstechniken der Nationalsozialisten, indem er riesige Plakate aufhängt, um Die AfD zu diskreditieren. Da wir noch in einem Land leben wo Gesetze gelten, wird man den verantwortlichen Gewerkschaftsvertretern gehörig auf die Finger klopfen. Seit Jahren verlassen zahlreiche Arbeitnehmer den DGB. Eine Fortsetzung dieser positiven Entwicklung ist daher zu begrüßen. Die AfD sollte alle Rechtsmittel einsetzen; eine bessere Werbung gibt es nicht. Ein gewisser Größenwahn macht sich übrigens in manchen Institutionen unseres Landes breit. Dazu zähle ich die beiden Großkirchen ebenso wie den DGB und ADAC, der seine Mitglieder jahrelang an der Nase herumgeführt hat. Es ist an der Zeit, dass diese großen Vereine stärker kontrolliert – und die vielschichtigen und komplexen Strukturen entwirrt werden. Dazu gehört natürlich auch eine gehörige Durchleuchtung der Vermögensverhältnisse. Ob allerdings unsere etablierten Parteien diese Aufgabe sachgerecht und zufriedenstellend erfüllen können ist erfahrungsgemäß zu bezweifeln.

  67. #82 Antidote (23. Jan 2014 22:50)

    OT

    Werner Daitz war einer meiner Großonkel. Überzeugter Nationalsozialist. Er erschoß sich am 4. Mai 1945, am Tag der norddeutschen Teilkapitulation auf dem Timelohberg.

    http://www.volksbund.de/fileadmin/redaktion/BereichInfo/Textsammlungen/Ausstellungen/0400_ausstellung_timeloberg/Timeloberg.pdf

    Ich bin Jg. ’65. (Nein, ich trage nicht diesen Namen. Recherchen zwecklos). Erst vor vier Jahren kam ich dazu, seine Bücher und Schriften mit den aktuellen EUdSSR-Visionen zu vergleichen. Schreckliche Parallelen. Eben genau das, was zwangsläufig passiert, wenn man eine „zentrale Großraumwirtschaft“ minus völkischer Ideologie einrichtet. Egal, unter welchem Banner.

  68. #90 Babieca
    Warum die ständigen Verweise auf die “ Bösen 12 Jahre „. ES NERVT !!!
    PS: Bevor meine Kinder gezwungen werden in Asylantenheime zu gehen, in deren Betten zu liegen, und mit deren Kindern zu spielen, lieber ein Jahr zum Reichsarbeitsdienst.

  69. #90 Babieca (23. Jan 2014 23:15)

    #61 Schüfeli (23. Jan 2014 22:18)

    Klasse, danke für das Bild!

    Stets zu Diensten. 😀

  70. #97 Heimattreu (23. Jan 2014 23:41)

    Warum die ständigen Verweise auf die ” Bösen 12 Jahre “. ES NERVT !!!

    Kann ich verstehen. Mich nervt es auch. Aber manchmal, wenn man was besonders prägnantes zu einem totalitären Staat auf deutschem Boden sucht, kommt man nicht drumrum. Und hier ging es exakt um die Stadt Nürnberg (heute Banner DGB, damals Banner Hakenkreuz). Da wird man in Nürnberg schwerlich was von der SED oder Pol Pot finden.

  71. „Ich kann nix!
    Ich bin nix!
    Ich geh zum DGB!!“

    In Abwandlung einer Parole, die uns bei der Demo in D’dorf zugerufen wurde.

  72. Alles, was rechts von der CDU/CSU ist, wird einfach zum „Nazi“ erklärt.

    Hauptsache, man muss sich nicht inhaltlich auseinandersetzen.

    Erbärmlich!

    Aber links von der SPD, das ist natürlich „ganz was Anderes“.

    Ich werde jetzt schon aus Prinzip der AfD weiterhin meine Stimme geben.

  73. #100 #101
    3 Mal Nürnberg, 3 Mal rot…

    Nazis aller Länder – vereinigt euch
    wird wohl mal der Ausruf der Leute, die die Demokratie retten wollen.
    Gott, ist das schräg.

  74. OT:
    @schweinehackfleisch:

    „Keine Moschee in Engstlatt“ ist der Titel der Facebookseite, die anfangs ausschließlich mit Hasstiraden gegen den Islam im Allgemeinen und gegen die Engstlatter Moschee im Besonderen bestückt war. Inzwischen aber melden sich auch vermehrt Bürger zu Wort, die sich dort gegen die fremdenfeindlichen Anwürfe wenden.

    Ortsvorsteher Hans Bitzer findet es „einfach nur schade, dass von Seiten der Moscheegegner Dinge behauptet werden, die jeder Grundlage entbehren“. Man merke, dass vielen dabei schlicht die Sachkenntnis, auch zu unterschiedlichen muslimischen Gruppen, fehle.

    Das hätte ich mal gern kommentiert.
    Leider die Facebook Seite nicht gefunden, dafür aber das hier:

    Facebook Suchergebnis Keine Moschee

  75. # 94

    ja der Nürnberger OB Maly ist stolz darauf, dass in Nürnberg 150 verschiedene Nationen Asyl gefunden haben…. und dass in Nürnberg 72% der Realschüler Immigrationshintergrund haben….

    Aber leider reicht das Geld nicht mehr um die Stadt zu pflegen, diese Pflege wäre aber dringend notwendig, weil diese Zuwanderer ihren Müll überall hinwerfen, nur nicht in die Mülltonne….

  76. PS: Na ja drecks Mist, geht nur mit Anmeldung, also Nachtrag:

    Da gibbes gleich ein paar Dutzend „Keine Moschee“ Facebook-Seiten.. 😀

  77. Liebe Mitkommentatoren,
    eigentlich ist doch jedem hier klar,
    daß wir verloren sind!
    Das wird viele, viele Jahrzehnte gegen dieses einst wehrhafte Volk durchgezogen, und ich glaube, da können ein paar übriggebliebene „Duchblicker“ nix mehr gegen machen, oder??
    Wir sind unbewaffnet!!
    Man hat uns doch nach 45 nur wieder hochkommen lassen, um Kohle/Geld rauszuziehen,weil wir das halt draufhaben!!
    Ich bin heute für ein bedingungsloses Grundeinkommen, weil die Automatisierung gar nix mehr anderes zulässt, damit alle Menschen noch leben können, das müssen die Reichen schon rausrücken, und nicht die Milliarden auf ihren Konten parken, wo letztendlich keiner was von hat, ausser an weitere Idioten zu vererben.
    Gruss an die Denker!

  78. Die verzweifelte Suche nach Nazis!

    Gefunden:
    Eine Partei, gleich wie alle Anderen, aber unter Umständen gegen den Euro, aber trotzdem dafür.

  79. @ 105 rene44: Da isse doch :
    https://www.facebook.com/pages/Keine-Moschee-in-Engstlatt/203627429826527?fref=ts
    Bin auch nicht bei Fratzenbuch, habs auch nicht vor, aber ansehen und durchscrollen klappt problemlos. Er hat auch den Stürzi drin ! Das scheint ja eine Idylle zu sein irgendwo auf der schwäbischen Alb – selbst DORT bauen die jetzt ’ne Großmoschee hin. Sind aber schon im Rohbau, also ists eigentlich zu spät… wie üblich wird der Betreiber von Gutmenschen und Mohammedanern angegangen und beschumpfen…

  80. Jetzt reichts! Werde nun in die AFD eintreten, obwohl ich mit Parteien egentlich nix am Hut habe. Aber um diesen Irrsinn für uns und unsere Kinder zu stoppen, ist der einzig vernünftige Weg, seinen Arsch und/oder Geldbeutel zu benutzen… . (Von den 240,- € Mitgliedsbeitrag im Jahr sollen ja zudem 50% steuerich absetzbar sein). Freie Meinungsäußerung ist ernsthaft in Gefahr hier im Land!

  81. Verloren sind wir, weil Ihr so Wahrheiten unterdrückt.
    Rothschild, Goldman und Sachs gibts ja gar nicht, alles Hirngespinste.
    Ich guck ja hier jetzt schon längere zeit, aber heute kommen mir schon Zweifel, was hier abgeht.
    Israelfreundlich ist also gleichzusetzen mit Deutschenvernichtung, na dann, viel Spass!!

  82. #114 legoist (24. Jan 2014 01:04)
    Israelfreundlich ist also gleichzusetzen mit Deutschenvernichtung, na dann, viel Spass!!

    erklär mir das mal

  83. #108 legoist (24. Jan 2014 00:25)

    Liebe Mitkommentatoren,
    eigentlich ist doch jedem hier klar,
    daß wir verloren sind!

    Mag sein.
    Es kann sein, dass der Untergang nicht mehr aufzuhalten ist.
    Es geht nicht mehr darum, zu siegen, sondern darum, in Würde zu sterben, also nicht auf den Knien.

    Außerdem.
    WER KÄMPFT, DER HAT NOCH DIE CHANCE.
    WER KAPITULIERT, HAT SCHON VERLOREN.
    Es ist selten, aber in der Geschichte passieren ab und zu Wunder (=etwas völlig Unerwartetes).
    Z.B. das arabische Öl geht zu Ende – die Isalmisierung soll demgemäß nachlassen.

    ES GIBT MEHR LEUTE, DIE KAPITULIEREN, ALS SOLCHE, DIE SCHEITERN.
    Henry Ford.

  84. #4 Powerboy (23. Jan 2014 20:41)

    Heute ist man doch schon “Nazi”, wenn man nur gegen den Euro (…)ist.

    Nicht unbedingt, man hat dann nur keine/wenig Ahnung von internationaler Politik und Wirtschaft….oder man hat Ahnung und betreibt Populismus, weil man sich so Zuspruch erhofft, weil man glaubt, ein bestimmtes Thema repräsentiere gerade den „Zeitgeist“, oder weil man schlicht Aufmerksamkeit möchte, um z.B. ein neues Buch zu bewerben.

  85. Leute! Danke für die Geschäftsidee.

    Ich verkaufe nun ab sofort T-Shirts mit den Aufdrucken
    „staatlich geprüft: Nazi“
    „Gesinnungstester“
    „I like Nazis“
    „I fuck Muhamad“
    „Besser NaZie als nie“
    „Grundgesetz!“
    „Ein Herz für Nazis“
    „Alles Nazis“
    „Ich mag Nazis, meine besten Freunde sind Nazis“
    „Scharia Ja! Nazis nein!“

    Das Beste daran: Keine Sau wird sich da noch drüber aufregen. Auch nicht wenn in der Mitte ein weißer Kreis mit dem Spruch gesetzt ist.

    Satire ist die beste Waffe gegen die Frau Dingens da im schwäbischen Landtag. Die hat einfach noch nicht gemerkt, dass der inflationäre Gebrauch der Nazikeule den Begriff immer harmloser erscheinen lässt.
    Absurd!

  86. Schubladenbeschriftung
    Da die Begriffsdefinitionen für Überzeugungsschubladen sowohl qualitativ in „rechts“ und „links“ wie auch quantitativ „(ohne)“ oder „extrem“ überaus unscharf und flexibel sind, und die Bezeichnung von Außen auf die Menschen mit der hier bei pi vorherrschende Haltung offensichtlich untauglich ist, suche ich derzeit nach einem passenden Selbstbezeichnungsbegriff, gekennzeichnet durch:

    Grundgesetz schützende
    Währungs- und Steuerkraft erhaltende
    Sozialsysteme schonende
    islamablehnende
    unreflektierend und nicht neutral informierende Medienschaffende ablehnende

    Ausrichtung. Ich würde gern Ihre Meinung zu
    Zentralextremismus
    Zentrumsextremismus
    Mittenextremismus
    erfahren und hoffe noch weitere Vorschläge zu lesen.

  87. Ich bin ja mal gespannt, wann die AfD begreift, dass das System kein Partner für einen demokratischen Dialog; sondern (Tog)feind ist. Ich habe mit der Aufklärung begonnen, konnte das aber nicht logisch abrunden in der bisherigen Kürze. Und das DGB-Beispiel gabs vor zwei Tagen noch nicht. Das kommt jetzt natürlich als Nächstes dazu. Es wäre echt interessant ob ich durchdringe. Alles schimpft z. B. (high sophisticated) auf Merkel, aber niemand wagt die grundsätzliche Kompetenz (ich darfs auch nicht direkt ausdrücken) dieser Frau mit den richtigen Worten in Frage zu stellen. Interessant wie brav die Menschen sind, oder sie wehren sich instinktiv gegen die letzte Wahrheit.

  88. #121 Kulturhistoriker

    die Mitte sind WIR kann man zwar verwenden, aber es geht nicht um einen „Schlachtruf“ („Wir sind das Volk“), sondern um ein Label (hoffentlich der richtige Fachbegriff?).

  89. Eine durch und durch demokratische Partei wie die AfD muss sich nicht mit Nazi-Schergen vergleichen lassen.

    Richtig!

  90. Wenig geehrte Damen und Herren,

    was fällt ihnen ein, die AfD als Nazi-Partei zu bezeichnen? Haben Sie jeden Bezug zur Realität verloren? Wollen Sie den Nationalsozialismus verharmlosen, indem sie ihn mit einer harmlosen bürgerlichen Protestparteien gleichsetzten? Ja, es gibt ein Recht zum Protest! Protest gegen Volksverräterpolitik, die von ihnen mitgetragen und ideologisch verteidigt wird.

    Sie sollten sich was schämen, dass sie ehrwürdige Bürger, die sich für unsere Demokratie einsetzen, versuchen mit Schmutz zu bewerfen. Selbst aber pflegen sie intensivsten Kontakt zu ultra-linken Organisationen wie VVN-BdA, die jahrelang im Verfassungsschutzbericht stand. Steht die AfD dort auch? Wie kommt das, dass sich so üble Dinge treiben? Ist das nicht heuchlerisch?

    Wie steht ihre Organisation eigentlich zum Vaterland und Staatsvolk, dem deutschen Volk – nicht der illegal eingewanderten „bunten“ Bevölkerung? Warum hetzen sie gegen patriotisch ausgerichtet Parteien? Und zwar immer wieder aufs neue? Warum setzen sie sich nicht gegen Asylmissbrauch ein? Es gibt in Deutschland kein Recht auf Asylmissbrauch. Und die Statistiken sprechen hier eine klare Sprache: Mehr als 90% aller Asylbewerber sind Asylbetrüger. Warum höre ich von ihnen da nichts? Ist es ihnen egal, dass der deutsche Arbeiter seine Steuern umsonst zahlt? Warum versuchen sie Fakten zu unterdrücken und Aufklärer zu verleumden?

    Im Übrigen muss nicht jeder Flüchtling, der möglicherweise zu Recht Schutz sucht, den weiten weg nach Deutschland auf sich nehmen. Es gibt auf der Welt mehr als 200 andere Länder. Beispiel: Saudi-Arabien und Katar haben Mrd. $/€ um Zehntausende Terrorsöldner zu finanzieren, die in Syrien (und anderswo) kämpfen, da können sie auch ihren sich auf der Flucht befindlichen Glaubensbrüdern Asyl gewähren und sie anderweitig großzügig unterstützen.

    UNTERLASSEN SIE DIESES WIDERLICHE VERHALTEN ZUKÜNFTIG!

  91. Das relativiert den Begriff des „Nazis“ ungemein. Das wird dorthin führen, daß sich irgendwann keiner mehr dafür schämt, als Nazi bezeichnet zu werden, weil man ohnehin für jede freie Meinungsäußerung unter Nazi-Verdacht steht.

    Und dann wird es Mode. Dann sind erst alle, die nicht Nazi sind, Spießer! Und womöglich entwickelt sich dann aus der Jugendsprache der „Nahtsi“ als Begriff für jemanden, der nicht spießig, nicht schwul, nicht angepaßt ist.

    Alles möglich, macht nur weiter so.

  92. Die Gewerkschaften sollten sich mal lieber um ihre eigentlichen Aufgaben kümmern, nämlich die Interessen der deutschen Arbeitnehmer zu schützen, um die es bekanntlich gar nicht so gut steht.
    Diese Diffamierung einer demokratisch legitimierten Partei wie der AfD zeigt nur, wie stark das Gewerkschaftsgesocks von der Parteienoligarchie und ihren Lobbyisten-Hintermännern korrumpiert ist.

  93. #117 Eurovision 2:13

    Nachtschicht?

    FDGB ,DGB – wo ist da der Unterschied. Verdi kooperiert mit den asozialen Schlägerhorden der Antifa, wer da noch drinnen ist, und das werden immer weniger, sollte sich klar sein, daß der den Funktionären nach guter alter SED Art mit seinen Beiträgen ein Luxusleben finanziert. Außerdem beweisen diese Luschen wieder mal, daß sie von Geschichte keine Ahnung haben. Der National-Sozialismus wurde mit Ernst Röhm und Gregor Strasser 1934 zu Grabe getragen. Danach gab es nur noch den Hitlerismus, gleich dem Stalinismus. Ich halte zwar nicht viel von der AfD, würde der aber raten, massiv gegen diese Unverschämtheit vorzugehen. Das hat Lucke nun von seinem Schmusekurs.Vielleicht beginn ja jetzt in der AfD mal eine Denkprozesse, damit das wirklich mal eine Alternative wird.

  94. Schäbig, billig, verzweifelt aber hauptsächlich unsachlich – die AfD als Nazis zu bezeichnen. Argumente gibt es keine, also bleibt nur Populismus, in der Hoffnung, Menschen, die weniger nachdenken mit dem Nazi-Vergleich abzuschrecken.

    Die Begriffe „Nazi“ und auch „Rassist“ sind (in Deutschland) sehr schwere Anschuldigungen. Wer damit zu Unrecht diffamiert wird, sollte sich unbedingt wehren!

  95. Gewerkschaften hatten vor hundert Jahren und mehr eine hohe Aufgabe zu erfüllen, die Befreiung der unterprivilegierten Arbeiterschaft von der Ausbeutung durch das Kapital.
    Sie haben es nicht geschafft, zu erkennen, dass die heutige wohlinformierte und zu einem großen Teil gut gebildete und ausgebildete Arbeitnehmerschaft den wesentlichsten Machtfaktor in Wirtschaft und Gesellschaft darstellt.
    Ihre eingetretene Verknöcherung hat sie davor bewahrt, zu erkennen, dass sich das Spiel Angebot/Nachfrage zugunsten der Arbeitnehmerschaft entwickelt und ihre eigenen klassenkämpferischen Aktionen überflüssig gemacht hat. Die „Klassen“ haben sich stellenweise einfach aufgelöst. Aus den „Arbeitern“ sind unverzichtbare Ingenieure, Techniker und Spezialisten geworden.
    Die Gewerkschafts-Bosse hingegen sind die Fundamental-Kommunisten geblieben, als welche sie in ihrer Jugend angetreten sind. Aus ihrem beengten Blickwinkel heraus ist deshalb alles was sich nicht links von ihnen selbst bewegt, Nazi!
    Mit Vehemenz und Getöse versuchen sie dem Verlust ihrer persönlichen Pöstchen und Pfründen entgegen zu wirken.
    Für dieses Plakat sollten sie sich schämen. Keinen Blumentopf werden sie damit gewinnen.

  96. Da hat mal jemand den Arsch in der Hose und sagt was andere Denken und schon muß er sich als Nazi beschimpfen lassen. Die sollten alle froh sein das es Leute gibt die mutig genug sind die Entscheidungen der Regierung in Frage zu stellen, Entscheidungen die alles andere als gut für die Bevölkerung sind. Und das viele so denken sieht man ja daran in welch kurzer Zeit die AfD es geschafft hat eine solch große Anhängerschaft zu bekommen.

  97. Tja, liebe AfD, merkt ihr was?
    Wer dem System in irgendeiner Weise zu nahe auf den Pelz rückt, ist automatisch Nazi. Ob mit Islamkritik oder nicht.
    Da könnt ihr euch noch so artig im „Kampf gegen Rächtz“ einreihen.

  98. Von den linksgrünen Unterdrückern als „Nazi“ bezeichnet zu werden, ist ja inzuwischen schon eine Auszeichnung.

  99. Ich glaube, das muß ein Mißverständnis sein. Die beim DGB meinen doch den

    N.A.Z.I. = nett aufgeweckt zuvorkommend intelligent

    Den mag man dort nicht, weil er so anders ist.

  100. Leute, kein Grund zur Aufregung. Ich habe mir das Plakat nochmal genau angeschaut und festgestellt, dass die Nazilogos unten zu finden sind.
    Also DGB, VVN-BdA, Verdi. Passt!
    Die Logos von BIA und AfD sind hingegen durchgestrichen und können somit nicht gemeint sein…. 🙂

  101. #102 Aktivposten
    Zur Vervollständigung:
    Hast du einen dummen Sohn, schick ihn doch zur Bau-Union.
    Ist er etwas dümmer, der DGB nimmt den immer!

    #49 MadMurdock
    Stimme da voll zu. Irgendwas muß Lucke richtig gemacht haben, trotz seiner weichgespülten Aussagen der letzten Monate. Sie zeigen Angst unsere Sozialfaschisten.

    #68Braccobaldo
    Hat der AfD nicht viel gebracht, die „Distanzierung“ gegen rächtz. Ausser Stimmenverluste zur nächsten Wahl, aber vielleicht tritt nun durch diese „Wahlhilfe“ des DGB eine Wende zum Positiven ein.

    Nochmal #49 MadMurdock
    Ich bin für Familie, Heimat, Sicherheit, ein Europa der Vaterländer, staatl. Souveränität und gegen Euro,EU,Kriminalität, Souverinitätsverlust und das ewige Gejaule der Deutschen Alleinschuld am Elend in der Welt.
    So, jetzt ist dir doch klar, ich bin ein großer Extremnazi.
    Hihihihihi.
    MfG aus dem Norden!

  102. #117 Euro-Vison (24. Jan 2014 02:13)

    Nicht unbedingt, man hat dann nur keine/wenig Ahnung von internationaler Politik und Wirtschaft…

    Aha, „Wirtschaft“ wird das also in EU-ergebenen Kreisen genannt.

    Bürger-Initiativen fordern den sofortigen Stopp von EU-Subventionen an die italienische Mafia. Diese leitet seit Jahren Steuergelder aus EU-Projekten ab. Die anfänglichen Kosten für ein Straßenbau-Projekt in Nord-Italien verdoppelten sich so auf 1,3 Milliarden Euro.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/01/24/eu-milliarden-versickern-bei-der-mafia/

    Sie Herr „Eurovision“ sind Mitschuld. Sie tragen die gleiche Schuld mit sich herum wie die damaligen KZ-Aufseher, die die Parole „Arbeit macht frei“ nur zu gerne verbreitet haben.

    widerlicher Mafiaunterstützer

    Sie sollten sich was schämen

  103. So langsam wirds wohl ne Ehre sich Nazi nennen zu dürfen ^^ … * IRONIE AUS *

    … wenns nicht so traurig wäre, naja ich weiss nicht ….

  104. Das ist der Gipfel der Frechheit.

    Nur gut das ich vor ein par Monaten meiner Frau geraten hatte den Laden zu verlassen, was sie auch getan hat.

    Wer sich telephonisch beschweren will, bekommt eine Tel. Nr. von Herrn Uli Schneeweiß
    0911 – 23 55 7 920 der aber wohlweißlich heute wohl nicht mehr ans Telephon geht.

    Frechheit sowas…

  105. Das Problem ist nur,das der blöde Michel
    letztendlich sowas ja glauben schenkt,und
    diejenigen die gegen Euro und Islamisierung
    als eben solche Nazies sehen, und demendsprechend Wählen 🙁

  106. zwei 12-jährige auf dem Schulhof:
    wie passend zum Alter, mal was vom 2.Weltkrieg gehört. Dann haben sie mitbekommen, dass ihre Eltern AfD wählten. Dann haben Sie mal einen Elter-grün-wählenden Schulfreund gefragt, was denn der Kampf gegen Rechts sei. Antwort: „Gegen Feinde und Nazis“—–
    Wochen später sagt der Eine zum anderen: „AfD Nazis? Achse, hab ich falsch in Erinnerung, dachte das sind ganz Böse.

    Kinder, lasst uns den Begriff nahtzie abnutzen. Bedenke:
    Was früher mal „geil“ war, hatte was mit Lust, roter Gesichtsfarbe und Sex zu tun. Und musste geflüstert werden.
    Heute ist schon ein Smartphone, eine Eis-Geschmacksrichtung und Omas neues Auto GEIL! Und es wird als OK auch laut gesagt.

    5 Jahre, und Nazis sind geil, wetten!

  107. Die AfD sollte den DGB wegen jahrelanger kontinuierlicher Unterstützung der neuen NSDAP des Johann von Leers verklagen!

    und nicht wegen einem Logo.

  108. Tja Leute, regt Euch nicht auf, sondern ruft bei der DGB und Verdi an und fragt sie, was es damit auf sich hat. Telefon DGB: 0911235570

  109. Ich korrigiere hiermit die Nummer, die ich in meinem letzten Kommentar versehentlich falsch angegeben habe. Der DGB ist unter 091123557920 zu einer Stellungnahme bereit. Die Nummer, die ich vorhin gepostet habe, war die von Verdi.

  110. O_o Das ist ein Skandal!!! Ich sehe immer mehr kranke Menschen in Deutschland. Deutschland schafft sich ab!

  111. Ich sag nur eins,: Raus aus der Gewerkschaft,Zeitungsabo kündigen und aus der Kirche austreten.Das alles braucht man nicht.Wenn ich Probleme mit dem Arbeitgeber habe,kläre ich es selber.Die meisten Zeitungen sind sowieso nur Regierungspropaganda und von der Kanzel der Kirchen plappern Imane.Nebenbei spart man noch einen Haufen Geld,was man dann besser anlegen kann. zB. Pro Deutschland oder die JF unterstützen.

  112. #146 Teekanne (24. Jan 2014 13:25)

    Tja Leute, regt Euch nicht auf, sondern ruft bei der DGB und Verdi an und fragt sie, was es damit auf sich hat. Telefon DGB: 0911235570
    ——————————
    Es wird jeden Tag irrer, dass sie nur noch Nazis und was braunes sehen.
    [Nazis, das waren die Mitglieder der NSDAP, die von Dönitz am 6. Mai 1945 nebst anderen Gliederungen verboten wurde, der Hitlergruß in der Wehrmacht schon am 3.5.45.]

    Gestern in Kulturzeit schwafelt ein Schweizer Haemmerli ständig etwas vom braunen Rand, dass alle braun sind, die „Gegen Masseneinwanderung“ sind, über die die Schweizer am 9.2.2014 in einer Volksabstimmung entscheiden. Es soll wieder Einwanderungsquoten geben.
    Immer hin hat die Schweiz > 23% Ausländer.

    Die Panik ist gross, dass ein Volk das Umvolken ändern will.

  113. Ich kann es garnicht oft genug posten.
    % % %*** – Euro-Vison-Alarm – *** % % %
    & Der erstarrt erhobene Zeigefinger!

    An alle Neuen hier: Ich muß das leider immer wieder tun!
    Dieser “Euro-Vison” ist ein rabulistischer Euro- und Europa- respective EU-Propagandist!

    Er/sie nimmt das Recht zur freien Meinungsäußerung hier wahr und rührt – gern auch nachts in der Hoffnung, sie gehen in der Masse unter und werden nicht so gekontert – die EU-Trommel(EUle) und läßt eine Propaganda-Show vom Stapel, die perfide darauf abzielt, immer wieder von der NWO abzuleken.

    Es handelt sich um einen sog. Stör-Kommentator, der sehr wohl in geschliffener hochakademischer Sprache daherkommt, jedoch im Kern die Lügenpropaganda der EUDSSR betreibt und in immer wiederkehrenden Abständen hier seinen Hirn-Wasch-Sermon verklappt.

    Das grenzt nicht nur an verbale Gewalt, da für den gemeinen Leser die Verständnistiefe nicht im Ansatz gegeben ist, zu erkennen, welche Diffamierung hier betrieben wird, es findet sozusagen eine Vergewaltigung frei nach Prokrustes statt. Ich meine das nicht persönlich – ich möchte auch die Lagerfeuerstimmung nicht stören – aber ein Friendly-Fire kann ich leider (und sei es noch so nett und höflich) nicht durchgehen lassen.

    Euro-Vison betreibt beispiellose Umerziehung des deutschen Volkes! Es ist vielleicht sogar ein kleines Team gut von Möchtegern-Eliten aus Stuhlkreis-XXL bezahlter Nebelkerzenwickler.

    Sie sind nix anderes als Bewahrer der Zerstörung!

Comments are closed.