Ein paar Tage! Im obersteirischen Vordernberg ist nach rund fünf Jahren Planungs- und Bauzeit am Mittwoch ein 25 Millionen Euro teures Schubhaftzentrum eröffnet worden. Es ist 600 Quadratmeter groß und besteht aus Polizeiräumen, Verwaltungsbüros, einer medizinischen Abteilung und einem zweigeschoßigen Wohntrakt, in dem bis zu 200 Schubhäftlinge untergebracht werden können. Wie üblich gab es in der Bauzeit Probleme, und eines dieser Probleme war ein Ameisenhaufen, und solche dürfen in Österreich nur von einem staatlichen „Ameisenbeauftragten“ verlegt werden.

Auch der Bürgermeister von Vordernberg hatte vorher nicht gewußt, daß es diesen Posten gibt:

Ein Ameisenhaufen spielte im naturschutzrechtlichen Verfahren eine Rolle. Bis zu diesem Zeitpunkt war mir nicht bekannt, dass es einen Ameisenbeauftragten gibt, bescheidmäßig gefordert musste sich dieser um die Verlegung dieses Ameisenhaufens kümmern,

Nach ein bißchen Gugeln findet man diesen Job allerdings auch in Deutschland. Er heißt nur manchmal anders, zum Beispiel ‚Ameisenschutzwart‘. Und es gibt auch Ameisen-Schutzvereine und Ameisenhegeringe! Immer wieder erstaunlich, wie vielfältig doch unsere Willkommenskultur für alle Kreaturen auf allen Ebenen ist! Dabei dürften die Ameisen vermutlich den Homo Sapiens überleben. Man muß nur mal zwei Monate verreisen und nach der Rückkehr gucken, wer alles in der Wohnung herumkrabbelt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

73 KOMMENTARE

  1. Ein Ameisenbeauftragter verhindert die Fertigstellung eines 25 Millionen teuren Abschiebezentrums?

    Die linken Gutmenschensozialisten veräppeln die Ösis aber auch nicht schlecht…. oder fehlt nur die Kategorie „Satire“ unter dem Beitrag?!?!

    Keine Ameise ist Illegal….

    semper PI!

  2. Die Lösung des Problems ist denkbar einfach und wird unseren rotgrünen Spinnern nicht gefallen!

    Einfach mit einem kleinen Reservekanister Benzin oder einer Flasche Petroleum spazieren gehen und zufällig vor den betreffenden Ameisenhaufen stolpern. Durch eine absolutes Missgeschick entleert sich das Gefäß zufälligerweise über den Ameisenhaufen.

    Das Benzin muss nicht mal in Flammen aufgehen um seine Wirkung zu tun.

    Und schon hat die Welt ein Problem weniger! 😆

  3. Früher hat man aus einer Fliege einen Elefant gemacht, heute nimmt man eine Ameise. Immerhin bleibt man bei den Insekten.

  4. Fehlen nur noch Floh, Laus, Wanzen und Milben-Beauftragte und wir haben einiges an Ungeziefer zusammen.

  5. #2 Peter Blum (17. Jan 2014 10:26)

    Ein Ameisenbeauftragter verhindert die Fertigstellung eines 25 Millionen teuren Abschiebezentrums?

    Die linken Gutmenschensozialisten veräppeln die Ösis aber auch nicht schlecht…. oder fehlt nur die Kategorie “Satire” unter dem Beitrag?!?!

    Keine Ameise ist Illegal….

    semper PI!

    Der Juchtenkäfer-Beauftragte der rotgrünen Landesregierung in Baden-Württemberg wollte wegen dem Käferchen ein Fünf-Milliarden-Bauprojekt (Stuttgart21) verhindern.

    Realsatire pur! 😉

  6. Bei der Tiervielfalt auf diesem Planeten, ließe sich auf diese Weise Vollbeschäftigung für die verblödeten Dumpfbacken-Grünwähler generieren!

  7. ( Ver- ) Hinderungsgründe sind immer wieder:

    1.) der Juchtenkäfer
    2.) der Feldhamster
    3.) die Steinlaus (Petrophaga Lorioti )
    usw.
    usw.
    usw.

  8. OT: Nicht vergessen: Pierre Vogel kommt morgen,

    Samstag, 18. Januar, um 14 Uhr auf dem Marktplatz nach Pforzheim

    um uns über die Vorteile eines kommenden Scharia-Gottesstaates in Deutschland zu berichten.

    Treffpunkt für alle Interessierte: 13.45 Uhr am Eingang C&A beim Marktplatz am Rathaus!

  9. Es gibt ja mittlerweile eine derartige Vielfalt an verschiedensten Beauftragten, da muß sich wer kümmern. Ein(e) Beauftragtenbeautrater/in wird dringend gebraucht. Wo kann man sich bewerben?

  10. #3 Powerboy (17. Jan 2014 10:27)

    Die Lösung des Problems ist denkbar einfach und wird unseren rotgrünen Spinnern nicht gefallen!

    Einfach mit einem kleinen Reservekanister Benzin oder einer Flasche Petroleum spazieren gehen und zufällig vor den betreffenden Ameisenhaufen stolpern. Durch eine absolutes Missgeschick entleert sich das Gefäß zufälligerweise über den Ameisenhaufen.

    Das Benzin muss nicht mal in Flammen aufgehen um seine Wirkung zu tun.

    Und schon hat die Welt ein Problem weniger

    Fast jeder Ameisenhaufen lässt sich verlegen!

    Wenn ich Sie bei so einer Freveltat erwischen würde hätten sie mit Sicherheit ihren letzten Kürtel geschissen!
    schönen Tag

  11. bezüglich des Treffens mit Pierre Vogel könnten ja schon orthopädische Werkstätten Informationen einholen wegen der Anfertigung diverser Prothesen….
    diese Ideologie ist ein Graus!!

  12. Na endlich! Hoffe die Bayern ziehen das durch.
    Kein Geld für das rote NRW-Kalifat und das Ratten-Berlin! Diese Bundesländer wollten den ausländischen kulturbereichernden Dreck und nun sollen sie sehen wie sie klarkommen und damit untergehen.
    ———————————————

    Bayern will bald nur noch die Hälfte zahlen

    Der bayerische Finanzminister Markus Söder ärgert sich über den Länderfinanzausgleich. 2013 wurde so viel umverteilt wie nie zuvor – und sein Land ist größter Geldgeber. Er fordert radikale Reformen.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article123930868/Bayern-will-bald-nur-noch-die-Haelfte-zahlen.html

  13. Bekommen Ameisen und andere zugewanderte Schädlinge auch Hartz4 und andere Sozialleistungen?

    Wundern würde es mich nicht mehr.

  14. und was verhindern in Deutschland alles die „Integrationsbeauftragten“ ?? Die gibts ja auch mittlerweile so häufig wie die Ameisen 🙂

  15. Zumindest eines kann man sicher sagen: wenn die Deutschen erst mal ausgerottet sind, erledigen sich auch solche Phänomene ganz von selbst. Von unseren Kulturbereicherern interessiert sich keiner für Umweltfragen, geschweige denn Tierschutz. Man muss sich nur die entsprechenden Herkunftsländer ansehen, dann weiß man Bescheid.

    Also, alles nur eine vorübergehende Angelegenheit.

  16. Warum wird der verlinkte Artikel nicht gelesen? Das Abschiebezentrum ist eröffnet worden!

    Einen Ameisenhaufen zu verlegen ist mit etwas Sachkenntnis nicht das Problem. Dass in Österreich der Ameinsenbeauftragte (bei uns heißen sie hier Ameisenwarte, das tun muss, ist dann eben so. Das ist seine Aufgabe und er hat es offensichtlich getan.

    Zu Eurer Beruhigung: Der Ameisenwart ist nicht für die Viecher zuständig, die Euer Pflaster im Garten unterwandern oder in Euer Haus eindringen, sondern für die Waldameisen.

  17. Noch eins drauf:Meldung vom Dienstag!
    Die Strecke Pirna-Radeberg (Sachsen) als Autobahnquerverbindung (20 km) wird mit mehreren
    Fledermausbrücken(!) und Krötentunneln für x-Millionen ausgestattet. Krötentunnel sieht man ja noch irgendwie ein, und anhand der ständigen Klatschgeräusche von fehlgesteuerten Fledermäusen gegen die Windschutzscheiben (die Straßenwarte kehren täglich morgens Tonnen davon zusammen!) sollten wir doch bißchen ernster bleiben, bitte schön!
    Spaß beiseite: Wie lange muß man sich noch diesen Irrsinn, verbreitet und durchgesetzt von einer grünen Idioten-Lobby, die hart arbeitenden Menschen über die Steuern das sauer verdiente Geld rauben lässt um ihre kranke Weltanschauung damit zu füttern?
    Zu 90 % Leute, die im Öffentlichen Dienst oder der Politik „tätig sind“ und für die
    Geldverdienen aus schöpferischer materieller
    oder geistiger Arbeit ein Fremdbegriff ist.
    Ich könnt‘ hier nur noch den Knüppel nehmen….

  18. Der Waldschrat empfielt für solche Fälle:
    Nachdem es sich um keine Fliegerbombe sondern einen Ameisenhaufen handelt, kann dieser von einem Raupenfahrer leicht übersehen werden.
    Einmal ordentlich rein mit der Ladeschaufel, 2mal mit dem Raupenlaufwerk drübbä. Fertsch.
    Schon sind sie umgesiedelt.

  19. Zu Eurer Beruhigung: Der Ameisenwart ist nicht für die Viecher zuständig, die Euer Pflaster im Garten unterwandern oder in Euer Haus eindringen, sondern für die Waldameisen.

    Das ist purer Rassismus!!! Sind die armen Ameislein im Garten weniger wert als die Waldameisen? Hier muss die EU dringend einschreiten!!!

  20. Keine rechtsstaatliche Abschiebung ist illegal.

    Rechtsstaatliche Abschiebungen zeigen dem Volk die Verantwortung in der Politik.
    Sie kurbeln die Wirtschaft an, wegen Einsparung vermeidbarer Ausgaben.

    Die Rückübertragung der Zuständigkeit auf die Sozialministerien der Herkunftsländer entspricht dem Geist der gegenseitigen Achtung souveräner Staaten.

    Durch die Anmaßung westeuropäische Sozialbehörden kommen den Ministerien der Herkunftsländer wichtige Arbeitsbereiche abhanden. Das Arbeitsethos der Sozialministerien in Nigeria, in Ghana, im Irak und Afghanistan muss durch die Rückübertragung der Sozialfälle gestärkt werden.

    Ein Wiederaufleben kollonialer Arroganz durch die bisherige Asylpraxis der Grünen und Sozen ist zu verurteilen.

  21. #14 ffmwest (17. Jan 2014 11:03)

    Fast jeder Ameisenhaufen lässt sich verlegen!

    Wenn ich Sie bei so einer Freveltat erwischen würde hätten sie mit Sicherheit ihren letzten Kürtel geschissen!
    schönen Tag

    Jedes Sommergewitter, jeder kleine Waldbrand und jeder freilaufende Problem-Bär vernichtet dutzende von Ameisenhaufen täglich!

    Die Welt geht wegen einem Ameisenhaufen wirklich nicht unter!

    Und denken sie an die tausende von Insekten an ihrer Windschutzscheibe am Auto nach einer kurzen Fahrt im Sommer. Haben Sie Mitleid und verzichten Sie aufs Autofahren!

    Und ich scheiße auf ihren Ökoscheiße!

    Auch einen schönen Tag noch! 😆

  22. OT – aber auch wieder nicht.

    Ein extrem Fremdenfeindlicher („Schwaben“) und kinderfeindlicher und Grünenfeindlicher, restaurativer (hier war es früher alles besser) und reaktionärer (hoffentlich zieht das Geschwerl hier weg) Artikel in der TAZ.

    http://www.taz.de/!79576/

    Sich immer klar machen – weil es VERBOTEN ist, gegen die EIGENTLICHEN PROBLEME UNSERER GESELLSCHAFT die Stimme zu erheben, suchen sich die Mitglieder der „Elite“ eine Projektionsfläche für ihren Hass.

    Würde man immer die „Schwaben“ mit „Türken“ ersetzen und die Sehnsüchte der Elite („Spanischunterricht für die Kita“) mit Sehnsüchten der Unterschicht – würde dieser Artikel wohl regelrecht verboten.

    Aber solche Hetze ist erlaubt. Als VENTILFUNKTION.

    LESEN!

  23. Schubhaftzentrum?

    besser: Abschubhaftzentrum?

    noch besser: Abschiebezentrum!

    Kewil hat wie immer die richtige Wortwahl getroffen und „das Kind beim Namen genannt“ :mrgreen:

    Gibt es in Deutschland auch ein derartiges Zentrum oder ist es überhaupt schon mal angedacht oder evtl. sogar in Planung? 🙄

    Wer weiß da Näheres?

  24. Bei der Verlegung der völlig legalen Ameisen fackelt man nicht lange. Die illegalen Asseln werden gehegt und gepflegt. Es ist zum Steinerweichen.

  25. @ #8 My Fair Lady

    Fehlen nur noch Floh, Laus, Wanzen und Milben-Beauftragte und wir haben einiges an Ungeziefer zusammen.

    Gibts bei uns schon unter dem Sammelbegriff „Integrationsbeauftragte/r“

  26. #25 Powerboy (17. Jan 2014 11:36)

    Jedes Sommergewitter, jeder kleine Waldbrand und jeder freilaufende Problem-Bär vernichtet dutzende von Ameisenhaufen täglich!

    Deswegen muss ja unbedingt jeder noch „lebende“ Ameisenhaufen besonders geschützt werden! :mrgreen:

    Die Dresdner hatte ja ihre Probleme mit den Fledermäusen:
    Waldschlößchenbrücke bekommt Fledermausleitsystem 😯

    http://www.mdr.de/sachsen/dresden/waldschloesschenbruecke118_zc-cf5ff0a4_zs-6689deb8.html

  27. #28 Heinz Ketchup (17. Jan 2014 11:43)

    „Durchgeführt wird Abschiebehaft teilweise in Gefängnissen für den Strafvollzug, in Untersuchungshaft oder in Polizeigewahrsam. In diesen Fällen müssen die Häftlinge getrennt von Strafgefangenen untergebracht werden (§ 62a AufenthG). In einigen Bundesländern existieren eigene Abschiebehaftanstalten.

    Das größte europäische Abschiebegefängnis ist die Justizvollzugsanstalt Büren in der Nähe von Paderborn. Hier befinden sich bis zu 530 männliche Abschiebegefangene.

    Die Abschiebehaft gegen weibliche Abschiebegefangene wird in der zweiten Abschiebehaftanstalt Nordrhein-Westfalens in Neuss (80 Plätze) vollzogen. Weitere Abschiebehaftanstalten sind in Berlin-Köpenick (214 Plätze), Eisenhüttenstadt (Brandenburg, 108 Plätze), Offenbach am Main (Hessen, 44 Plätze), Langenhagen (Niedersachsen, 164 Plätze für Männer, 38 für Frauen) und Rendsburg (Schleswig-Holstein, 54 Plätze), Baden-Württemberg: Mannheim (102 Plätze für Männer).“

  28. „Ameisenbeauftragter“, hehe, da hüpft das Herz mal wieder vor Freude. Weitere

    Zehn Berufe mit Zukunft

    1. Hufeisennasenwart
    2. Kartoffelkäferpfleger
    3. Kellerasselbetreuer
    4. Nacktschneckenreferent
    5. Zeckencoach
    6. Regenwurmombudsmann
    7. Kakerlakenkurator
    8. Mückenpromoter
    9. Rattenvormund
    10. Silberfischschützer

  29. Ich bin ratlos: Ist das nun gut wenn das „Abschiebezentrum“ ameisenbedingt nicht fertig werden kann oder nicht? Wird dann gar ncht mehr abgeschoben, oder werden die Kana… dann alle in die Bunte Republik Deutschland weitergeleitet. Heim ins Reich – oder reich ins Heim?
    Auf jeden Fall lassen sich die Ösis genauso willenlos verarschen wie der Deutsche.

  30. @Heinz Ketchup
    Auch hier sind die Kommentare wirklich lesenswert. Entweder es sind eine Menge PI-Leser unterwegs, oder es brodelt doch gewaltig an allen Ecken und Enden.

    Oder beides! 😀

  31. Es sollte allerdings auch nicht außer acht gelassen werden, daß die Ameisen (siehe Punkt 1!), wie Tiere ja überhaupt, Erstaunliches vollbringen können:

    Höchstleistungen im Tierreich

    1. Ameise: schleppt ein Vielfaches ihres Idealgewichts
    2. Hund: gibt Pfötchen
    3. Aal: findet über Tausende Meilen zurück ans Eltergrab
    4. Zugpferd: bringt Leben in die Bude
    5. Rinderohr: bricht bei – 51 Grad Celsius wie eine dünne Waffel
    6. Hyäne: bringt 90 Punkte im Scrabble
    (wenn man auf die entsprechenden Felder kommt)
    7. Dachs: kann die Kinderbücher, in denen er mitspielt, schon gar nicht mehr zählen
    (geschweige denn seine Tantiemen)
    8. Forellenquintett: trieb Salvador Dali zur Weißglut („Die brennende Giraffe“!)
    9. Hagelkörner: können taubengroß werden und gurren wie ein Specht

    (aus dem Kohlmeisen-Buch; 10. weggelassen, zu lang)
    http://www.ariva.de/forum/Listen-die-die-Welt-erklaeren-200221

  32. #38 moin-moin-aus-hamburg (17. Jan 2014 11:55)

    Abschiebehaftanstalt 😯

    Wow, was für ein Begriff!

    Bei so vielen Anstalten in Deutschland steht ja wohl kein zentraler Neubau bevor, bei dem Feldhamster, Ameisen, Juchtenkäfer, Fledermäuse und was noch so alles kreucht und leucht, um ihr Leben fürchten müssen! 😉

    Dafür gibt es in Büren aber diese Gutmenschen-Organisation: :mrgreen:

    Hilfe für Menschen in Abschiebehaft Büren e.V.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hilfe_f%C3%BCr_Menschen_in_Abschiebehaft_B%C3%BCren_e.V.

  33. #47 Heinz Ketchup (17. Jan 2014 12:43)

    Nanu, die Seite existiert nicht (mehr), eben war sie noch da, sehr merkwürdig! 🙁

    „Feind liest mit“ oder so ähnlich? 🙄

  34. #54 Gast100100 (17. Jan 2014 14:57)

    Besonders schön ist die „dolmetschende Aktivistin“. Aus lauter Sympathie für die aggressiven Neger fuhr sie auch schwarz.

  35. ***Gelöscht!***

    Wer den ausschnittsweise zitierten Bericht von Radio Steiermark vom 15.1.2014 genau gelesen hat, findet keinerlei Hinweis, daß das Schubhaftzentrum ohne die Verlegung des Ameisenhaufens auch nur einen Tag früher fertig geworden wäre. Diese Verlegung geht nämlich schneller und billiger als die von Eisenbahntrassen.

    .
    ***Moderiert! Bitte sachlich bleiben, vielen Dank! Mod.***

  36. #55 Babieca (17. Jan 2014 15:18)

    Das ist sicher die gleiche Aktivistin, welche im Camp so gerne ein Dreier-Feldbett mit zwei Negern teilt. 😳

    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt! :mrgreen:

  37. Ehrlich – dieses Zentrum wurde in eine schöne alte Kulturlandschaft gebaut, wieder ein Stück Heimat mit hässlicher Architektur verschandelt. Man würde das ganze Zentrum nicht benötigen, wenn man die Leute gleich an der Einreise hindern würde, oder ihnen den Rückfahrschein noch an der Grenze ausstellte. So haben wieder die Steuerzahler die Zeche beglichen, einschließlich Ameisenbeauftragten.
    Es ist zum kotzen…

  38. Nach ein bißchen Gugeln findet man diesen Job allerdings auch in Deutschland. Er heißt nur manchmal anders, zum Beispiel ‘Ameisenschutzwart’.

    Wenn es in Deutschland schon einen Ameisenschutzwart gibt, dann wird es doch hoffentlich auch eine komplette, aus Ameisenschutzwarten bestehende, Ameisen-Schutzstaffel für die kleinen braunen Biester geben?… :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

    Don Andres

  39. Achtung für Leben welches in angestammten Spiralen wirkt !

    Auf Ameisen achten, das ist also sehr richtig so.

    Doch betäubungslose lusttöterische Qual- Halalschlachten welche vermutlich zuhauf in Österreich verbrochen werden, nicht ausforschen wollen …. da steckt sie die Heuchlerei im fortgeschrittenem Ausmaß.

  40. Ameisenbeauftragter ist lustig, doch völlig irrelevant. Viel mehr frage ich mich, warum man nur für 200 Schüblinge gebaut hat. Wäre die 10fache Zahl nicht angemessener gewesen, da mit vermehren „Flüchtlingen“ zu rechnen ist?

  41. #62 Heinz Ketchup (17. Jan 2014 16:53)
    #63 Heinz Ketchup (17. Jan 2014 16:57)

    Merkwürdige Geschichte, wenn man ordnungsgemäß den Link kopiert und hier reinstellt, kommt nach dem Anklicken der Hinweis: „Diese Seite existiert nicht“. Fügt man dann den (warum auch immer) fehlenden Punkt an, dann klappt es! 🙄

  42. @Heinz Ketchup

    Könnte ein Bug im HTTP Script der Blogsoftware sein, mit dem Problem hatten wir bei vBulletin auch immer zu kämpfen.

  43. Nur weil einem was kurios vorkommt ist es nicht verkehrt. Deutschland/Österreich kann stolz darauf sein das es Rücksicht auf seine vom Aussterben bedrohten Tierarten nimmt.

    OT: AN ALLE, nicht nur NRWler – http://pro-nrw.net/unterstuetzen-sie-unseren-antritt – ausdrucken, unterschreiben, abschicken, kein Aufwand – Es gibt keine 5% Hürde, die AfD schafft es auf jeden Fall, aber wir brauchen auch noch PRO NRW im EU-Parlament!

    Münchener: Rettet eure Stadt!
    http://www.bayern.diefreiheit.org/unterschreiben-fur-den-wahlantritt-der-freiheit-in-munchen/

  44. #67 Chaosritter (17. Jan 2014 17:14)

    Also ich kopiere schon seit Jahren Links und auch beim Reinstellen noch nie Probleme gehabt! 🙄

  45. Wo steht bitte in dem Zeitungsbericht dass ein Ameisenhaufen – ein sehr nützliches Waldtier übrigens – den Bau auch nur einen Tag verzögert habe. Wenn es um Naturschutz geht wird hier sofort reflexartig bei vielen der Hass oder die Verachtung auf Naturschutz sichtbar. Schon am Bild sieht man dass das Gebäude direkt an einem Bergfluss liegt in den Eisenerzer Alpen und man weiß doch wie unberechenbar Bergflüss sein können. Als Bergwanderer (auch mein Nick hier) weiß ich das. Das ist wohl eher falsch geplant worden als ein unschuldiger Ameisenhaufen.

  46. #12 powerboy
    ………eigentlich peinlich für allah und salafistengotteskrieger wenn sie als sprachrohr schon einen der dümmsten deutschen brauchen. …so kanns kommen wenn man sich nicht rechtzeitig integriert und nix deutsche lernt.Ich hatte schon immer eine gewisse abneigung gegen männer in frauenkleidern mit bärtchen und freue mich jetzt schon über die zeitungsnachrichten. Wahrscheinlich wieder jede menge braunes nazipack der die armen transen beim planen der selbstmordanschläge und vernichtung des deutschen rechtsstaates hindern möchte.

  47. Ohne Worte…Es gibt wirklich niedere Wesen (Inskten etc…)auf diesem Planeten,die mehr wert sind als manche Menschen…

  48. Wo ist denn da das Problem? Man kann doch um den Ameisenhaufen drumherum bauen und eine Brücke für die kleinen Krabbler zum nächstgelegenen Wald errichten.
    Natürlich müßten dann die Tierchen vor Baulärm geschützt werden und es sollte ihnen auch ein Psychologenteam zur Seite gestellt werden. So ein Völkchen hat ja ein paar Hunderttausend Einwohner.
    Eine andere Lösung wäre noch dem zuständigen Förster einen Ameisenbär als Dackelersatz auf zu schwatzen.

Comments are closed.