Auf seinem Facebook-Profil hat der ehemalige Franz-Josef-Strauß-Vertraute, konservative Denker und Publizist, Peter Helmes (CSU), eine kleine Abrechnung mit der „GroKo“ veröffentlicht. Regelmäßig kann man von Peter Helmes auf seinem Blog Conservo lesen. Im folgenden der Text:

Die erste SPD-Allein-Regierung steht

Erstmals in der deutschen Geschichte regiert die SPD mit absoluter Mehrheit. Halt, halt, werden Sie jetzt sagen: Die Genossen haben doch nur einen Anteil von 25 % der abgegebenen Stimmen erreicht, die CDU/CSU aber 41 %. Wirklich erstaunlich, denn im Koalitionsvertrag findet sich nichts – nochmals in Worten: NICHTS – was auch nur im Entferntesten mit christlich-konservativen Grundsatzpositionen zu tun haben könnte. Sie glauben das nicht? Dann lesen Sie den Koalitionsvertrag!

Die neue Regierung ebnet den Weg in eine andere Republik:

• Mindestlöhne statt Marktwirtschaft
• Zerstörung von Ehe und Familie
• Plünderung der Rentenkassen
• Einführung der doppelten Staatsbürgerschaft
• Zerstörung des Wirtschafts- und Industriestandorts Deutschland
• Neue Bürokratiemonster statt Reformen
• EU-Gläubigkeit statt Bürgernähe.

Jetzt könnten Sie sagen: Aber Papier ist doch geduldig, auf die politischen Macher kommt es an. Damit wären wir beim neuen Kabinett Merkel angekommen. Auffällig ist, daß es Frau Merkel anscheinend nur darauf ankam, Wolfgang Schäuble im Amt des Finanzministers zu halten. Ein Schelm, der Böses dabei denkt. Die übrigen Posten wurden nach dieser Vorgabe verteilt. Die Minister aus den Reihen der CDU/CSU zeichnen sich im übrigen dadurch aus, daß sie ohne Probleme auch jederzeit als SPD-Parteigänger durchgehen könnten (Hans-Peter Friedrich und Alexander Dobrindt vielleicht einmal ausgenommen). Was es sonst noch zu sagen gibt:

Wolfgang Schäuble (Finanzen): Gnadenloser Zyniker der Macht, der jederzeit mit wenig Skrupel und Rückgrat bereit ist, deutsches Geld in Brüssel zu verbrennen und den letzten Rest an deutscher Souveränität aufzugeben.

Siggi „Pop“ Gabriel (Wirtschaft und Energie): Ein Mann fürs Grobe, der zu allem fähig, aber für nichts Vernünftiges zu gebrauchen ist. Seine Spielwiese ist die der Machtintrigen, der Desinformation und der linken Propaganda.

Frank-Walter Steinmeier (Äußeres):
Idealbesetzung für unsere „westlichen Abhörpartner“. Mit Herrn Steinmeier ist stets für das richtige Abstimmungsverhalten in allen internationalen Gremien gesorgt. Die Politik des offenen Geldbeutels geht munter weiter.

Thomas de Maizière (Inneres): Muttis Liebling, da ambitions-, profil-, geräusch- und meistens auch sprachlos. Akzente für bürgerorientierte Maßnahmen zum Schutz der Inneren Sicherheit oder ein Stopp der Armutseinwanderung nach Deutschland sind von ihm sicher nicht zu befürchten. Alles geht weiter seinen sozialistischen Gang.

Alexander Dobrindt (Verkehr):
Soll nach „Drehofers“ Willen die einzige CSU-Forderung und neue Ersatzreligion, die „MAUT“ durchsetzen, denn dann wird alles gut, und die CSU wird nie mehr eine Wahl verlieren.

Andrea Nahles (Arbeit): Diese Personalentscheidung ist satirisch gemeint, denn gearbeitet hat Frau Nahles in ihrem Leben noch nie richtig. Die Alt- und Extremlinke Nahles hat die übliche sozialdemokratische Karriere absolviert: Jungfunktionärin, 20 Semester Politik-Studium, M.A. (Geschichte), Abgeordnete, unentbehrlicher Apparatschik und schließlich Minister. Armes Deutschland!

Peter Altmaier (Kanzleramt): Sein Vorgänger, der bekannte Charismatiker Pofalla, hat den üblichen lobbyistischen Karrieresprung nach dem Vorbild seines Kollegen von Klaeden geschafft. Nachfolger Altmaier entstammt auch dem linken CDU-Netzwerk der sogenannten Pizza-Connection. Der frühere Umweltminister Altmaier bastelte damals an schwarz-grünen Bündnissen und ist auch heute noch zu Zwecken der Machtsicherung bereit, jegliche Überzeugungen – falls jemals vorhanden – sofort über Bord zu werfen.

Hans-Peter Friedrich (Landwirtschaft): Hat von seinem jetzigen Ressort tatsächlich nicht die geringste Ahnung und kann auch nicht Kühe melken, konnte aber aus Proporzgründen nicht einfach abgesägt werden. Da Frau Merkel aber ihren Laufburschen de Maizière unbedingt behalten wollte, mußte im Innenministerium Platz geschaffen werden, was „Crazy Horst“ nicht schwer fiel, da er mit dem immer öfters grundsatztreuen Friedrich (gerade deswegen) nicht so gut zurecht kam.

Ursula von der Leyen (Verteidigung):
Die große Überraschung! Für ihr neues Ressort bringt sie wirklich keine Ahnung, aber davon eine ganze Menge, mit. Die politischen Kommentatoren von SZ bis ZDF schwadronieren dennoch bei dieser Personalie über politische Ziele, mehr Frauen in der Bundeswehr, lange Unterhosen für alle Soldaten und den neuen Kommandostil. Nicht beantwortet wurde bisher die Frage: Wird Generalfeldmarschallin U.v.d.L. auch NATO-oliv und Fleckentarn tragen oder auch im Panzer mitfahren? Blöde Frage! Das wird sie natürlich tun; denn das bringt „Quote“.

Wie üblich bei unserer infantilen Hofschranzen-Presse ist noch niemand auf die wahren Hintergründe dieser Personalie gestoßen: Nachdem Frau Merkel alle potentiell gefährlichen Konkurrenten (zuletzt Herrn Wulff) unschädlich gemacht hat, ist jetzt von der Leyen an der Reihe. Leute, die man am liebsten loswerden will, setzt man in Deutschland auf den Posten des Verteidigungsministers. In allen übrigen Ländern dieser Erde hochangesehen und meist mit kompetenten Persönlichkeiten besetzt, ist der Verteidigungsminister in der real existierenden BRD seit 1955 zum allgemeinen Abschuß freigegeben. Es gab bisher kaum einen Verteidigungs-Minister, die sich ohne Rücktritt über mehr als vier Jahre im Amt halten konnte.

Manuela Schwesig (Familie): Paßt für diesen Posten wie die Faust auf’s Auge. Die geistige Ziehtochter von Margot Honecker dürfte aus diesem mittlerweile total überflüssigen Ministerium eine neue linksradikale Propagandahochburg machen, damit niemand mehr in Deutschland es wagt, seine Stimme gegen Staatserziehung (allgemeine Kasernierung von 0 bis 18), Homo-Ehe und andere antifaschistische Errungenschaften zu erheben. Als Morgengabe hat sie sogleich ihre Absicht mit ins Ministerium gebracht, das Erfordernis eines Bekenntnisses zum Grundgesetz wieder zu streichen, das Vereine und Gruppen bisher erfüllen mußten, wenn sie Knete vom Staat für allerlei Umtriebe erheischen woll(t)en – nachträglich noch danke an Kristina Schröder für diese Regelung.

Hermann Gröhe (Gesundheit): Erwies sich vier Jahre als treuer „General Speichellecker“, bis er am Wahlabend des 22. September allzu patriotisch auftrat, als er seiner geliebten Kanzlerin mit einer Deutschlandfahne vor dem Gesicht rumfuchtelte. Merkel war erbost, nahm Gröhe die Fahne weg und schmiß sie in den Müll. Also, lieber Herr Gröhe: In Zukunft vorsichtiger sein, sonst droht das Karriereaus. Auch im Fall Gröhe dürfte der alte Grundsatz gelten: Die (völlig ahnungslosen) Minister kommen und gehen, die Ministerialbürokratie bleibt und führt währenddessen auch das Ministerium, ohne daß jemand wie Gröhe es merkt. Wenn er es geschickt anstellt, winken vielleicht neue Einkommensquellen in der Kassen- und Pharmalobby. Sein Parteifreund Jens Spahn kann ihm da vielleicht wertvolle Tipps geben.

Heiko Maas (Justiz & Verbraucher): Ist ein ehemaliger Lafontaine-Intimus. Ihm verdankt er auch seinen Posten als SPD-Landeschef im Saarland. Die Personalie Maas rundet das linke SPD-Gruselkabinett ab, obwohl Herr Maas zumindest ein Jahr lang einer produktiven Tätigkeit als Fließbandarbeiter bei Ford nachgekommen ist. Das muß ihn so schockiert haben, daß er sofort nach Uni und Referendariat nahtlos als Staatssekretär in ein saarländisches „Ministerium“ wechselte und Berufspolitiker wurde. Die totale Bevormundung der Konsumenten, für die man verläßliche sozialistische Kader zur entsprechenden Umsetzung braucht, ist ein uralter SPD-Traum. Maas wird sicher auch den Weg zu einem antifaschistischen Gesinnungsstrafrecht weiter ebnen helfen.

Barbara Hendricks (Umwelt): Wenn wir schon beim Thema Gruselkabinett sind, muß sich dieser Name regelrecht aufdrängen, nicht nur wegen ihres ansprechenden Äußeren, mit dem man ohne aufwendige Maskerade gerne auch mal Kinder erschrecken könnte. Stellen Sie sich vor, die ist auch noch so. Davon kann der CDU-Politiker Hartmut Schauerte ein Lied singen, dem “Burning Barbara” einfach mal so eine brennende Zigarette auf dem Handrücken ausgedrückt hat. Aber das zeichnet unsere neue, moderne CDU ja gerade aus: Die Leidensfähigkeit auf dem Weg zur linken Blockpartei, deren einziges Ziel die Versorgung bestimmter Mitglieder mit ausreichend Posten ist. Der ehem. Parl. Staatssekretär Schauerte hat denn auch auf eine Anzeige verzichtet. Großmut schützt halt nicht vor Dummheit. Frau Hendricks hat von ihrem Ressort übrigens genauso wenig Ahnung wie die meisten ihrer Kollegen von ihrem.

Johanna Wanka (Bildung): Johanna wer? Kennt niemand. Die Kanzlerin aber! Vermutlich schätzt sie sicher sehr; denn Frau Wanka könnte fast ein Merkel-Klon sein: Mathematikerin in der DDR und ewige Assistentin (20 Jahre), die man an der Uni fast vergessen hätte, wenn nicht plötzlich die Wende gekommen wäre. Auch wie Merkel war Wanka zuerst bei der FDJ und dann bei irgendeiner Bürgergruppe. In die CDU kam sie natürlich nicht aus Überzeugung (sie hat ja keine), sondern weil in Brandenburg eine Wissenschaftsministerin gefunden werden mußte. Und so stolperte Frau Wanka immer weiter – von der Landtagswahl in Brandenburg 2009, die sie mit satten 19 % als Spitzenkandidatin verloren hatte, gen Niedersachsen und 2013 ins Bundeskabinett, nachdem die „Merkel-Vertraute“ Schavan wegen ihrer erschwindelten Doktorarbeit abtreten mußte.

Gerd Müller (Entwicklungshilfe): Ist fast so farb- und profillos wie Frau Wanka. Mit diesem Ministerium hat Genosse Seehofer wirklich den großen Wurf für die CSU gelandet. Politiker, die dieses Ministerium führen, landen nur dann in der Öffentlichkeit, wenn sie wie Amtsvorgänger Niebel Teppiche von Afghanistan nach Deutschland schmuggeln und sich dabei erwischen lassen. Aus Proporzgründen mußte die CSU dem Bezirksverband Schwaben auch ein Ressort gönnen, so daß dem fast schon (zurecht) vergessenen Gerd Müller, ehemals Landesvorsitzender der Jungen Union in den späten 80ern, zwangsläufig dieser Posten zufiel.

Demnach ist der Beweis erbracht: In diesem Kabinett gibt es keinen einzigen Konservativen, keinen Marktwirtschaftler, keinen Fachmann und niemand mit Rückgrat, also eine echte SPD-Alleinregierung.

Herzlichen Glückwunsch, Deutschland! („die-echte-csu“)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

54 KOMMENTARE

  1. Zu Andrea Nahles‘ Biographie gehört unbedingt noch erwähnt, dass sie ein Fan der Fernsehserie „Star Trek“ ist, deren Produzent Gene Roddenberry, ein amerikanischer Linker aus dem Bilderbuch, sich den Begriff „Diversity“ (Vielfalt) als Erster auf die Fahne geschrieben hat.

  2. …und zur Ergänzung noch die „Integrationsministern“ Aydan Özoguz nennen – deren Brüder beim Verfassungsschutz bekannte radikale Muslime sind.

    Was hier gemacht wird, ist nicht nur, dass der Bock zum Gärtner gemacht wird, sondern hier wird der Bock abgeschossen! Das ist eine großartige Regierung für einen ordentlichen, tiefen Fall dieses Landes.

  3. Barbara Hendricks (Umwelt): Wenn wir schon beim Thema Gruselkabinett sind, muß sich dieser Name regelrecht aufdrängen, nicht nur wegen ihres ansprechenden Äußeren, mit dem man ohne aufwendige Maskerade gerne auch mal Kinder erschrecken könnte.

    Leider hat Helmes durch diese passage seine ansonsten flott zu lesende Polemik stark entwertet.

  4. Was man immerhin auch feststellen muss: Merkel (Physik) eingeschlossen, gehören insgesamt 3 Personen der MINT-Fraktion an: von der Leyen (Medizin) und die Mathematikerin. Kann man vielleicht auch mal festhalten. Der Normalfall ist das nicht.

  5. Auch wenn ich mich wiederhole:
    Die Mehrheit der Deutschen hat am 22.09. so entschieden und wollte es so haben … nur die dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selbst …

  6. Die Libertären behaupten, dass sich in hohen Staatsposten besonders viele Psychopathen befinden. Meine Skepsis gegenüber dieser These schrumpft angesichts der obigen Ausführungen zu einem Nichtschen.

  7. Für eine blödsinnige Autobahn-Maut, bei der am Ende wieder nur die dummen Deutschen werden zahlen müssen, hat sich die Union von der SPD quer über den Tisch ziehen lassen.

    Das Regierungsprogramm ist SPD pur, obwohl eine Mehrheit in Deutschland NICHT links gewählt hat.

  8. Dem Artikel kann ich absolut zustimmen – ja es ist de facto eine SPD-Alleinregierung. Dazu kommt, dass die SPD, obwohl nur Juniorpartner, alle wichtigen Ministerien (außer Finanzen – aber der Posten war an den Merkel-Intimus Schäuble zuvor bereits fest vergeben) erhalten hat, der CDU blieben nur die Nebenrollen.

    #1 Winston Smith

    Ja, da ist was dran, denn „Star Trek“ ist gerade bei Linken und Gutmenschen beliebt. Dagegen wird „Star Wars“ vor allem von Konservativen geliebt. Man braucht jemand nur zu fragen, ob er lieber Star Trek oder Star Ward schaut und man kann dessen politische Orientierung sehr gut abschätzen. Also ich selbst ziehe „Star Wars“ vor 😉

  9. • Mindestlöhne statt Marktwirtschaft
    • Zerstörung von Ehe und Familie
    • Plünderung der Rentenkassen
    • Einführung der doppelten Staatsbürgerschaft
    • Zerstörung des Wirtschafts- und Industriestandorts Deutschland
    • Neue Bürokratiemonster statt Reformen
    • EU-Gläubigkeit statt Bürgernähe

    EL SOCIALISMO UTOPICO!

    Wolfgang Schäuble (Finanzen): Gnadenloser Zyniker der Macht, der jederzeit mit wenig Skrupel und Rückgrat bereit ist, deutsches Geld in Brüssel zu verbrennen und den letzten Rest an deutscher Souveränität aufzugeben.

    *eheehem* Bitte keine Behindertenwitze. 🙂

  10. Haha, ja so siehts aus, armes Deutschland!

    Danke für diesen hervorragenden Artikel, klar, deutlich, humorvoll, überlegen. Sehr schön!

  11. Nachtrag: Es ist schon erstaunlich, was frau alles für den Machterhalt tut! Dagegen ist das sprichwörtliche Hochschlafen einiger Karrierefrauen gar nichts!

  12. Der langsame Sinkflug der BRD, geht gradewegs in einen Sturzflug über. Je schneller der Aufschlag kommt,desto rascher kann mit einer sicherlich wachgewordenen Bevölkerung, ein Neuanfang erfolgen.

  13. Hier eine aktuelle Nachricht für die hochnäsigen, sesselfurzenden Doppelpass-Ideologen:

    http://www.op-online.de/lokales/hessen/salafisten-hessen-werben-auch-maedchen-3302217.html

    Hessen

    Salafisten werben auch Mädchen an

    Eine Untersuchung in Hessen hat gezeigt, dass Salafisten intensiver an Schulen um neue Anhänger werben. Bei Jugendlichen mit Migrationshintergrund scheinen die Islamisten am schnellsten Gehör zu finden.

    „Vermehrt werden auch Mädchen gezielt von Salafisten ausgewählt, um die ,Kampfkraft’ der Gotteskrieger zu stärken. Sie werden mit vor einem islamischem Würdenträger geschlossen Ehen angeworben und als Zweit-, Dritt- und Viertfrauen an salafistische Kämpfer ,weitergegeben’.“

  14. #11 Heisenberg73 (08. Jan 2014 21:03)
    Für eine blödsinnige Autobahn-Maut, bei der am Ende wieder nur die dummen Deutschen werden zahlen müssen
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ich zahle Maut in Österreich,Schweiz,Italien und Frankreich da finde ich es ganz normal das die PKW aus diesen Ländern bei uns ebenso Maut zahlen.
    Wenn unsere Maut mit der KFZ-Steuer verrechnet wird gibt es halt 100€ zurück.passt.

  15. #8 myway (08. Jan 2014 20:58)
    #6 heartofstone (08. Jan 2014 20:48)
    Helmes legt offenbar nur bei Hendricks auch ästhetische Maßstäbe an, wieso z. B. nicht bei Altmeier oder Nahles (. a.)?
    Die erschreckende Gewichtszunahme von Altmeier in den letzten Jahren läßt mich an ernste Gesundheitsprobleme denken. Hat sie womöglich Auswirkungen auf seinen job?

  16. #17 Hausener Bub (08. Jan 2014 21:22)

    Liegt Hausen nicht neuerdings im schwarz-grünen Waziristan?

  17. Sorry für OT , aber :
    Ich möchte einfach mal was erzählen,
    weil’s so cool ist :
    Ich habe eine schwarze Arbeitskollegin
    aus Brasilien, mit der man ganz offen
    über den ganzen Rassenkram reden kann.
    Ich habe ihr von den hl. 3 Königen – ohne
    „Mohr“ – berichtet:
    Sie: “ Wer denkt sich denn sowas aus? “
    Ich: “ Die besten aller Gutmenschen. “
    (denke nicht, dass sie bei dem Begriff
    „Gutmenschen“ eine konkrete Vorstellung
    hat [wie zB. wir hier]).
    Umso erstaunlicher Ihre Antwort :
    „Haben die nichts zu tun ? Denen muss
    mal einer Arbeit geben !“
    Leute, ich hab mich beömmelt ! 😀
    Eine etwas ältere, heute wiederholte
    Anmerkung von ihr, zu einem ähnlichen
    Thema :
    “ Schade, dass man in Deutschland nicht
    mehr Negerkuss sagen darf – ich finde das
    sooo süß !“
    Ausserdem ist sie unglaublich pi, was die
    afrikanischen „Flüchtlinge“ betrifft, von wegen
    nix leisten, aber fordern und erpressen.
    Und auch was den Islam betrifft,
    scheint sie eher ein Gefühl für dessen Gefährlichkeit
    zu haben, als der Durchschnittsdeutsche.
    Erfreulich : Nach ihrer Einschätzung, hat der
    Islam keine Chance in Südamerika.
    Ich finde es klasse, jemanden zu haben,
    mit dem man über sowas reden kann,
    ohne dass gleich das 4. Reich an die Wand
    gemalt wird – und dann hat die auch noch
    so eine Einstellung – geil ! 😉

    So, das wollte ich einfach mal mitteilen.

  18. Jobmaschine Zuwanderung (da behaupte noch einer, Elendszuwanderung sei schlecht…..)

    …Um den Migranten zu helfen und sie zu integrieren braucht es gut ausgebildete Sozialarbeiter — und die will der Fachbereich „Angewandte Sozialwissenschaften“ der FH an der Sonnenstraße mit dem neuen Studiengang ausbilden.

    Los geht’s im Wintersemester 2014/15 mit wahrscheinlich 35 Studienplätzen. Das Bachelor-Studium soll vier Jahre dauern und ist dual — die Studenten wechseln also zwischen Hörsaal und Arbeitsplatz. Wir haben mit Prof. Esther Klees gesprochen und beantworten die wichtigsten Fragen rund um den neuen Studiengang!…

    FH Dortmund plant Studiengang „Armut und Migration“ | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/fh-dortmund-plant-studiengang-armut-und-migration-id8844936.html#plx1481930942

  19. — Gnadenloser Zyniker der Macht, der jederzeit mit wenig Skrupel und Rückgrat bereit ist, —

    In dem Fall irrt Helmes. Das, was er als Zyniker benannt hat, ist Tablettenabusus und mehr Aklkohol, als ein vernünftiger Mann jemals trinken sollte.

  20. Jeder CDU/CSU-Wähler wollte den gleichen Mist.

    Also haltet Ihr CDU/CSU-Wähler bitte den Mund !!!

  21. Sehr gute Personalbeschreibung, leider immer noch zu freundlich, aber mehr geht zur Zeit wirklich nicht…

    Was einen wundert, er weiß es und bezahlt immer noch Mitgliedsbeitrag für eine der Deutschland-Zerstörer-Parteien!!!

    Warum nur???

    So ganz will man wohl doch nicht lassen, könnt ja noch was für einen drin sein…

  22. Das Hendricks mit ihrer Doktorarbeit über die Margarineindustrie am Niederrhein ist ja auch für die Reaktorsicherheit zuständig. Doch doch hat schon was mit der Materie zu tun: fachlich und optisch der Super GAU

  23. OT
    Nachtrag zu meiner #26 :
    Leider kenne ich keinen Moslem,
    mit dem ich über den Islam reden
    kann. Die zwei, die cool genug sind
    haben weniger Ahnung, als ich
    – mittlerweile.
    Die, die sich auskennen, sind mehr
    oder weniger „fromm“ – also kann
    ein Gespräch schnell auch gefährlich
    werden.

  24. dafür hat jetzt Deutschland den einzigen Verteidigungsminister weltweit, der als Verteidigungsminister von zu Hause aus arbeitet…. Krieg als Heimarbeit, Klasse!

  25. Die Groko der Antideutschen und Deutschlandabschaffer für Multikulti – besonders aus Anatolien und arabischen Wüstenstaaten.

  26. @#26 M. ibn Shaitan (08. Jan 2014 21:43)

    Die „Schwarzen“ haben kein Problem mit den Begriffen, auch nicht mit „Neger“ (untereinander nennen Sie sich sowieso Ni**er), bzw. sie hatten keins damit und es war voellig normal, diese Begriffe zu gebrauchen. Erst die Linken/Gutmenschen haben den „Schwarzen“ klar gemacht, dass diese Begriffe rassistisch sind und man jedem, der diese Begriffe benutzt, kraeftig and Bein pinkeln kann.

  27. Herr Saithan bei dem Gespräch mit der Frau aus Brasilien merkt man,das die Ursache für Politik korrekt in der deutschen Sprache, unseren eigenen Leuten,die aus vorauseilendem Alles was angeblich diskriminierend sei sofort umzuändern. Recht so wenn Südamerikaner über diese Dummheit Deutschlands lachen.Leute aus Polen sagen auch wie die Deutschen sich das gefallen lassen können,um das Weihnachtsmarkt und Weihnachtsvernot in Berlin Kreuzberg.Sogar Serbien hat die Deutschen auf etwas hingewiesen.Aber wie es bei Idelogen ist wird nicht mal auf Ausländische Bürger gehört.

  28. Das Frau Hendricks nur auf ihr Aussehen herabgewürdigt wird ist allerdings schändlich und zeigt dann doch wes Geistes Kind Herr Helmes und einige User hier sind.

    Ansonsten Klasse.

  29. @ #21 ffmwest

    Wenn unsere Maut mit der KFZ-Steuer verrechnet wird gibt es halt 100€ zurück.passt.

    Sie glauben auch noch an den Osterhasen oder?

    Sie glauben doch nicht wirklich das sie z.B. 100 Euro an Maut bezahlen und ihnen dieser Betrag bei der KFZ Steuer erlassen wird?

    Bald kommt der Osterhase zu ihnen.

  30. Ich pläderiere darauf, dass man die Einmeißelung auf dem Reichstag „dem deutschen Volke“ ein bischen wahrheitsgemäß erweitert.

    „Dem deutschen Volke ZUM TROTZ“ !

  31. #4 chemikusBLN (08. Jan 2014 20:41)
    Was man immerhin auch feststellen muss: Merkel (Physik) eingeschlossen, gehören insgesamt 3 Personen der MINT-Fraktion an: von der Leyen (Medizin) und die Mathematikerin. Kann man vielleicht auch mal festhalten. Der Normalfall ist das nicht.

    Ja und? Nullen bzw. dümmliche Parteiapparatschiks sind es trotzdem. Es ist noch kein Verdienst an sich, MINT-Fächer studiert zu haben. Da schießen hier auch viele Foristen über das Ziel hinaus. Ich habe in meiner Zeit an der Uni und im akademischen Bereich so viele Fachidioten, politisch komplett Desinteressierte und Kritikunfähige unter den MINTlern kennengelernt, das geht auf keine Kuhhaut.

  32. „Sozialisten“… Das sind Mafioso und Söldner des EU-Regimes, dessen Fäulnis der Gedanken nur im ungelüfteten Kämmerlein gedeihen kann.

  33. Die radikal-islamischen SPD behaupteten am Samstag die CDU/CSU getötet zu haben,
    weil die Bundesregierung nicht auf ihre Forderungen eingegangen sei.

    Steinmeier zufolge deute nichts darauf hin,
    dass die CDU ermordet worden ist. Sie sei vielmehr an den Strapazen von Freiheit und Marktwirtschaft gestorben.

    Die Kampa spricht von SED-Infarkt.

  34. Das Frau Hendricks nur auf ihr Aussehen herabgewürdigt wird ist allerdings schändlich und zeigt dann doch wes Geistes Kind Herr Helmes und einige User hier sind.

    Hallo Westgermane, haben Sie auch so empört reagiert, als Sarrazin von linkem Schmiergesocks als „lispelnde, zuckende Kreatur“ bezeichnet wurde? Ich kann Derartiges leider nicht finden.

    Das Eröffnen von Nebenkriegsschauplätzen wegen eines einzelnen angreifbaren Satzes ist eine klassische linke Diskussionswaffe, das deklassiert Sie erst einmal zum U-Boot.

    Im Übrigen ist der Satz nicht einmal falsch, die Tante ist zusätzlich zu ihrer Inkompetenz tatsächlich potthäßlich. (Freie Meinungsäußerung einer Frage des persönlichen Geschmackes, komme ich jetzt ins Umerziehungslager?)

  35. Was kaum registriert wurde in der Oeffentlichkeit (wie auch bei parteiabhaengigen Medien) ist die Verlaengerung der Legislaturperiode auf 5 Jahre. Damit ist mal wieder 25% des Demokratiewertes die ein Bunzel hat weginflationiert. Alle Parteien waren sich einig, weil, man braucht mehr Zeit um ungestoert kapput machen zu koennen. Wenn nicht koennte der Waehler auf die Idee kommen, es liessen sich in einer Demokratie Fehlentwicklungen stoppen oder gar rueckgaengig machen. Die Linken sind nun einmal staerker. Das ist so, wie wenn in einer Talkshow ein Autoverkaeufer gegen einen Autoingenieur antritt. Der Autoverkaeufer macht den Ingenieur fertig in der Gunst des Publikums, ganz einfach weil es um die Darstellung in der Glotze geht und um nichts anderes.

  36. #41 mvh

    Ich frage mir nur, was die Psychologen dazu zu sagen haben. Das ist doch von der Persönlichkeit her nicht normal!

  37. Herrliche treffende Analyse des Gruselkabinetts! Jeder Satz ein Paukenschlag.
    Wir werden vom schlimmsten, erbärmlichsten, unfähigsten und verlogensten Dilettantenkabinett regiert, was es in Buntschland je gab.
    Und das Schlimmste ist: wir alle können es durch Wahlen nicht beeinflussen.

  38. Die erste SPD-Allein-Regierung steht

    ————————————–

    Da hat sich doch bestimmt ein Schreibfehler eingeschlichen, muss es nicht heißen

    Die erste SPD-Allah-Regierung ?

  39. Deutschland – ein Multi-schwuchti-mufti-land.

    Die Regierung besteht nur aus linken Blockflöten:

    CDU / CSU – christlich sozialistische Union

    SPD – Partei des real existierenden Sozialismus

    Grüne – (Geistig RÜckständige NEandertalerinnen [männlich und weiblich]) sind femi-faschistische und gender-rassitische verfassungsfeindliche Zwangsumerziehungspartei

    Linke – träumen von Kommunismus 2.0

    NPD – nationalsozialistische Partei

    Piraten – sozialistische Weltverbesserer durch Realitätsverweigerung

    FDP – soziademokratische Partei

    Bleibt als Alternative die AfD, bei der man noch abwarten muss, ob sie sich dem neuen Blockflöten-Deutschlandlied „Spiel mir das Lied vom Sozialismus“ anschliessen wird.

  40. Peter Helmes

    Korrektur vor 20 Stunden
    Zu meinem Artikel zur neuen SPD-Alleinregierung: Es tut mir leid, ich bitte um Entschuldigung, bin einer Falsch-Information aufgesessen. Deshalb habe ich das Kapitel Nahles in meinem Artikel korrigiert. Es muß richtig heißen: Andrea Nahles (Arbeit): Diese Personalentscheidung ist satirisch gemeint, denn gearbeitet hat Frau Nahles in ihrem Leben noch nie richtig. Die Alt- und Extremlinke Nahles hat die übliche sozialdemokratische Karriere absolviert: Jungfunktionärin, 20 Semester Politik-Studium, M.A. (Geschichte), Abgeordnete, unentbehrlicher Apparatschik und schließlich Minister. Armes Deutschland!

Comments are closed.