- PI-NEWS - https://www.pi-news.net -

Polizei verlor unterwegs 13 Flüchtlinge

13Flüchtlinge [1]Dass man sein Schlüsselbund oder seine Mütze verlieren kann, ist uns allen wohl bekannt, dass man aber auf dieselbe Weise neuerdings auch geschleuste Flüchtlinge [2] verlieren kann, das ist neu. Genau das aber ist nun der Polizei passiert, denn auf wundersame Weise sind 13 Illegale aus Syrien, dem Iran und Afghanistan auf dem Weg von Eschweiler nach Dortmund abhanden gekommen.

Irgendwann müssen sie wohl unterwegs aus dem Zug spaziert sein. Nun streunen sie in deutschen Gefilden umher und machen vermutlich mit ihren Kernkompetenzen wie Einbruch und Diebstahl die Gegend unsicher, denn von irgendetwas müssen sie ja leben.

„Es ist unfassbar, wie unsensibel die Polizei mit traumatisierten und schutzlosen Menschen verfährt. Ihr Schutz beginnt von Anfang an. Dieser aktuell fahrlässige Umgang mit Flüchtlingen ist eine Schutzlücke, die es zu schließen gilt. Wir fordern einen menschlicheren Umgang und dementsprechend eine stärkere Sensibilisierung bei sämtlichen Polizeibeamten.“ tönt Marc Grumpy Olejak [3], Bürgerpolitischer Sprecher der Piratenfraktion im Landtag NRW.

Und in der Tat, es ist unfassbar, erst werden Personen, die illegal ins Land eingedrungen sind nicht sofort wieder dahin zurück gebracht, wo sie hergekommen sind und dann trägt man nicht einmal Sorge dafür, dass die Bürger vor diesen Leuten sicher sind.

Beitrag teilen:
[4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11]
[12] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11]