pep-2Dieser türkische Moslem (rot markiert) stand am vergangenen Samstag mit seinem Kumpel im Rückraum des Innenbereiches unserer Kundgebung. In den Redepausen unterhielt ich mich immer wieder mit ihm. Er erzählte, dass er bei der Sparkasse arbeite und erschien eigentlich relativ vernünftig. Aber als ich während einer Rede von den Taliban berichtete, ging er plötzlich hinter meinem Rücken auf das Megaphon zu, drehte den Ton ab und und löste die Alarmsirene aus. Wieder einmal bewahrheitete es sich: Traue keinem korangläubigen Moslem, drehe keinem den Rücken zu, gebe keinem einen Vertrauensvorschuss und glaube keine Lippenbekenntnisse. Schließlich ist schon ihr Gott Allah „der größte Listenschmied“.

(Von Michael Stürzenberger)

Die Anfang Dezember veröffentlichte Studie des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung, dass zwei Drittel aller Moslems in Europa der Scharia den Vorzug vor demokratischen Gesetzen geben, kommt nicht von ungefähr. Die meisten „Rechtgläubigen“ fühlen sich eben der moslemischen Volksgemeinschaft Umma, ihrem Vorbild Mohammed, seinem Befehlsbuch Koran und den Gesetzen Allahs verpflichtet. Und damit haben wir ein immens großes Problem, das von Jahr zu Jahr wächst.

Hier das Video der Sabotage:

Im Video erwähne ich auch die ehemalige Familienministerin Kristina Schröder, die in früheren Jahren, als sie noch Köhler hieß und keine Ministerin war, auf ihrer Homepage PI als empfehlenswerte Seite dauerverlinkt hatte. Das war später natürlich nicht mehr „politisch korrekt“, als sie in der CDU-Hierarchie nach oben geklettert war. Weitere Bilder:

29

37

49

11

60

50

43

57

(Kamera: Libero; Fotos: Roland Heinrich)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

96 KOMMENTARE

  1. „Traue keinem Moslem, glaube keinem seine Lippenbekenntnisse, drehe keinem den Rücken zu, gebe keinem einen Vertrauensvorschuss.“

    Sehr geehrter Herr Stürzenberger, ich bewundere Sie und kann den Streß nachvollziehen, unter dem Sie stehen (oder wohl eher nicht…) – aber solche Aussagen gehen einfach nicht. Damit sabotieren Sie sich selbst. Welch ein Geschenk für Ihre Feinde. Schade!!!

  2. „Traue keinem Moslem, drehe keinem den Rücken zu, gebe keinem einen Vertrauensvorschuss und glaube keine Lippenbekenntnisse.“
    DAS IST BASISWISSEN ÜBER DEN ISLAM (das weiss ich noch aus meiner Schulzeit, als noch die Wahrheit über diesen Todeskult genannt Islam gesagt werden durfte und die Geschichtsschreibung noch nicht geschönt wurde.

  3. Als ich jung war, galt der Spruch: „Traue keinem über 30!“ – Und es gab keine Sammelklage der Überdreißigjährigen gegen diese Diskriminierung. Wär wohl heute anders.

  4. Ude verliert in der Sache so oder so:

    Entweder durch das erfolgreiche Bürgerbegehren oder später als derjenige OB, der aus München Sarajevo gemacht hat, obwohl Sarajevo immerhin eine Winter-Olympiade hatte, auch das hatte Ude nicht geschafft! 🙂

    Auf alle Fälle alle Unterschriftenlisten vor Einreichung scannen und hinterher von der Münchner Verwaltung genau erklären lassen, welche Unterschriften aus welchem Grund als ungültig erklärt wurden, falls mit nur 33.999 „gültigen“ Stimmen das Bürgerbegehren nur um eine einzige Stimme erreicht wurden.

    Evtl. die OSZE einschalten oder AI und auf alle Fälle die ausländische Presse, die immer noch glaubt, München sei eine „Weltstadt mit Herz“!

  5. Die Erfahrung habe ich auch schon gemacht. Da steht anscheinend ein aufgeklärter moderater Moslem vor einem, der westlich gekleidet, rasiert und einen ganz plausiblen und netten Eindruck macht.

    Und dann kommt plötzlich der absolute steinzeitliche Fanatismus raus. Dann zeigt der anscheinend so westlich angepasste und moderate Moslem seine wahre islamische Fratze und seine extrem gewaltbereite Religionsideologie! Und er zeigt was er von nach dem Koran so wörtlich minderwertigen und unreinen Ungläubigen, von Frauen oder gar von unserem Grundgesetz in Wirklichkeit hält.

    Schlimmer wäre es allerdings, wenn dieser auf dem ersten Blick so toleranten und moderate Moslem anfangen würden Schnellkochtöpfe in Menschenmengen in die Luft zu sprengen, auf Einheimische einstechen oder gar z.B. deutsche Soldaten auf offener Straße im Namen es Islams köpfen würde.

    Aber wenn das Islam-Zentrum in München am Stachus endlich steht, dann können die Anhänger der Friedensreligion endlich mal erprobte Bauanleitungen für Bomben und fürs Ungläubigen-Abschlachten austauschen und die dutzende von Tötungsbefehle gegenüber Nicht-Moslems im Koran ausführen.

    Hoffentlich trifft es dann auch rotgrüne Spinner oder realitätsferne Gutmenschen! 😉

  6. Die 2 potentiellen Dschihadisten hinter dem Rücken von Michael, siehe Kloran:

    Kloran 4, 89:

    “Und so sie den Rücken kehren, so ergreift sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet.” Sure 4:89

    Leute, es ist 1 Sekunde vor 12 !

  7. #1 Zeitnot (02. Jan 2014 22:48)

    Man kann es natürlich auch geschickter ausdrücken, wie z.B. Hans-Peter Raddatz:

    … „In keiner anderen Kultur, geschweige denn Religion findet sich die Kodifizierung von Mord, Raub, Versklavung und Tributabpressung als religiöse Pflicht. In keiner anderen Religion findet sich die geheiligte Legitimation von Gewalt als Wille Gottes gegenüber Andersgläubigen, wie sie der Islam als integralen Bestandteil seiner Ideologie im Koran kodifiziert und in der historischen Praxis bestätigt hat. Nicht zuletzt findet sich kein Religionsstifter, dessen Vorbildwirkung sich wie bei Muhammad nicht nur auf die Kriegsführung, sondern auch auf die Liquidierung von Gegnern durch Auftragsmord erstreckte.“ …

    („Von Allah zum Terror?“, München 2002, S.71)

    Wir müssen aber auch Wissen, der Islam als praktische Theorie wird von allen Moslems verehrt und im Zweifel auch gelebt!

  8. Und dann wollen uns schäbige Politiker noch weismachen, es könnte Integration (in großem Stil) geben. Integration – bis auf marginale Ausnahmen – ist ein Hirngespinst. Sie wollen uns erobern und das nachholen, was sie 1683 vor Wien nicht geschafft haben.

    Man darf ihnen in der Tat nicht trauen; „Ehre“ kennen sie auch nur im Zusammenhang mit „Ehrenmord“.

  9. Ich vertraue und glaube keinem Moslem, die haben alle den mörderischen Islam-Chip im Kopf, der auf Töten programmiert ist, spätestens dann, wenn das Recht außer Kraft gesetzt ist, z. B. im Krieg. Da fallen dann die Moslems über die Ungläubigen und Einheimischen her, wie der Koran befiehlt, was man auch im Krieg in Ex-Jugoslawien gut beobachten konnte: Moslems und Nichtmoslems lebten friedlich nebeneinander, aber als der Krieg ausbrach, vergewaltigten die Moslems die ungläubigen Töchter ihrer Nachbarn vor den Augen der Eltern, und ermordeten dann die Familie.

  10. Das friedliche Zusammenleben mit Moslems ist weltweit nicht möglich. So lange uns der Koran als minderwertig und unrein und unter den rechtgläubigen Moslems stehend bezeichnet und sogar der Koran zum Mord und zur Unterwerfung von so genannten “Ungläubigen” aufruft, so lange ist Multi-Kulti eine rotgrüne Utopie!

    Es gibt ganz nette, moderne und moderate Moslems, aber es gibt nirgends auf der Welt einen moderaten Islam! Und dieser typische Denkfehler vom moderaten Islam macht die ganze Multi-Kulti-Ideologie zum Irrglauben! Islam bedeutet auf deutsch „Unterwerfung“ und der Islam ist alles andere als tolerant oder gar friedlich! Und das nirgends auf der Welt!

    Und wer es nicht glaubt der schaue in ein x-beliebiges Land wo Moslems mehr als ein Prozent der Bevölkerung ausmachen. Da herrschen immer mehr Mord und Totschlag, wenn der Islam auf andere Kulturen trifft. Zuerst schlagen Moslems Ungläubige wie in Deutschland in U-Bahnstationen tot oder Moslems treten auf öffentliche Plätze auf den Kopf von Andersgläubige bis die tot sind. Forderungen von Moslems werden immer unverschämter und wenn mal mehr als 10 Prozent Moslems eingewandert sind herrscht immer ein mehr oder weniger offener oder verdeckter Bürgerkrieg!

    Das nennen die Moslems Dschihad!

    Das ist die traurige Realität vor der rotgrüne Spinner immer so fest die Augen verschließen!

  11. Kleiner OT 😀

    Gewalt
    Dezernent droht nach Böller-Angriff mit Feuerwehr-Rückzug

    In der Silvesternacht wurde ein Essener Feuerwehrmann von einer Rakete mitten ins Gesicht getroffen. Er erlitt einen Nasenbeinbruch und ein Knalltrauma. Essens Ordnungsdezernent kündigt nun Konsequenzen an: Im schlimmesten Fall soll sich die Feuerwehr zurück ziehen. „Dann brennt die Bude eben ab“.
    Zunehmend gefährliche Attacken von ❗ Blindgängern in Menschengestalt ❗ gegen Feuerwehrleute und Rettungskräfte werden künftig nicht ohne Konsequenzen bleiben: „Notfalls ziehen wir uns zurück“, kündigte Christian Kromberg gestern im Gespräch mit dieser Zeitung an.

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/dezernent-droht-nach-boeller-angriff-mit-feuerwehr-rueckzug-id8829322.html

    Blindgängern in Menschengestalt, gefällt mir besonders gut und trifft den Nagel auf den Kopf.

  12. Traue keinem Moslem, drehe keinem den Rücken zu, gebe keinem einen Vertrauensvorschuss und glaube keine Lippenbekenntnisse.

    Das ist nichts als die Konsequenz aus fundiertem, und ich meine wirklich fundiertem, sachlich fundiertem Islamwissen.

    Was mich so sicher macht sind die Aussagen Ali Sinas. Er betont das immer wieder, wenn ihn etwa Frauen händeringend um Rat bitten. Und er ist als Ex-Moslem und Buchautor souverän. Hat mehr Hintergrundwissen als wir alle zusammen:

    Sofern sie den Islam nicht glaubwürdig verlassen, halten Sie Abstand von ihnen.
    Freunden Sie sich nicht mit ihnen an, treffen Sie weder Verabredungen mit ihnen noch verlieben Sie sich in sie.

    Muslime können einen anlügen und sagen, sie seien nicht praktizierende Muslime, und sie wären keine religiösen Menschen.
    Nicht in diese Falle tappen.

    Sie alle sagen das am Anfang. Dies ist Teil ihres Taqiyyah Spiels.
    Glaubt ihnen nicht, es sei denn, sie sagen, dass sie auf Mohammed spucken und ihn ein Schwein nennen. Es tut mir leid, das sagen zu müssen, aber Muslime lügen sehr überzeugend, man muss einen Umweg machen, um herauszufinden, ob sie wirklich den Islam verlassen haben oder einfach nur ihr Taqiyyah Spiel spielen..

    Ich sage damit nicht, man sollte Muslime meiden .
    Einer der größten Einflüsse meiner Erweckung war ein älteres italienischer Ehepaar, die mich wie ihren Sohn angenommen und mir Güte und Liebe beibrachten, als ich ein junger Mann in Italien war. Es zerbrach meine Vorurteile gegen die Westler.

    Viele Muslime sehen deine Freundlichkeit und können davon angetan sein, aber viele von ihnen sind so beeinträchtigt, dass sie alles in Besitz nehmen und dir dann in den Rücken stechen – buchstäblich.
    Es gibt einen Bericht über einen solchen Fall in meinem Buch Understanding Muhammad and Muslims

    Mein Standpunkt ist, man sollten ihnen nicht zu nahe sein.
    Sei nett zu ihnen, aber immer Abstand halten.
    Setze dich nicht der Situation aus, von ihnen abhängig zu werden.
    Wenn sie gute Muslime sind, können sie aus deiner Verletzlichkeit Vorteile gewinnen und dir weh tun, wenn du es es am wenigsten erwartest.

    Vor vielen Jahren, noch vor 9/11 wurde eine schwangere jüdische Frau auf dem Flughafen in Israel mit Sprengstoff in ihrem Koffer gefunden. Er sollte während des Fluges explodieren. Der Sprengstoff wurde von ihrem palästinensischen Freund, dem Vater ihres ungeborenen Kindes, in ihr Gepäck getan.

    Man kann nie wissen, zu welcher Tiefe an Verderbtheit Muslime in der Lage sind abzusteigen.

  13. „Europa wird es sich nicht gefallen lassen…“ ????
    Europa lässt es sich doch schon längst gefallen!!!

  14. Nochmals für neue Leser oder gar rotgrüne Mitleser von PI:

    Es gibt moderate Muslims, aber es gibt keinen moderaten Islam!

    Der Koran unterscheidet eindeutig zwischen rechtgläubigen Herrenmenschen und so wörtlich minderwertigen und unreinen Ungläubigen, die unter den Moslems stehen. Andersgläubige bezeichnet der Koran wörtlich als Hunde und Affen und dutzende von Suren rufen zum Mord an Menschen mit einer anderen Religion auf. Atheisten werden im Koran als “unwertes Leben” bezeichnet, die zu töten sind. So steht da: “Die, die ohne Glauben sind tötet sie!”

    Mord, Totschlag und Gewalt gegen Andersgläubige ist zentraler Bestandteil des Islams. Der Koran ruft zur militärischen Eroberung der Welt auf. So wörtlich nach dem Koran sind die Ungläubigen zu unterwerfen, zu bekehren oder zu töten! Frauen sind nach dem Koran auf den rechtlichen Stand von Haustieren. Homosexuelle Menschen haben kein Lebensrecht. Im Koran kommt das Wort “töten” über hundert Mal vor und das Wort “Liebe” nur einmal! Andersgläubige nennt der Koran “Ungläubige”, oder auf arabisch Dhimmi (Untermensch!), oder Kufar (Lebensunwerter!)

    Wieso rotgrüne Gutmenschen für den Islam, für Intoleranz, für Faschismus, für Frauenunterdrückung und für religiöse bedingte Gewalt kämpfen ist eins der großen Mysterien der Menschheit. Steht doch der Islam so gegen alle rotgrüne Ideale!

  15. #17 Wirtswechsel (02. Jan 2014 23:25)

    „Welche Telefonnummer hat Europa?“
    Henry Kissinger

  16. „Europa wird es sich NICHT MEHR gefallen lassen…“ Nur darauf können wir hoffen.

  17. #5 Eurabier   (02. Jan 2014 23:03)
    Auf alle Fälle alle Unterschriftenlisten vor Einreichung scannen und hinterher von der Münchner Verwaltung genau erklären lassen, welche Unterschriften aus welchem Grund als ungültig erklärt wurden, falls mit nur 33.999 “gültigen” Stimmen das Bürgerbegehren nur um eine einzige Stimme erreicht wurden.

    Keine Chance!
    Denen ergeht es so wie vordem den REPs oder neulich der AfD. Sie landen alle knapp unter der 5%-Hürde, und sSollte diese einmal auf 3% gesenkt werden, so werden nach Auszählung der Stimmen diese Konkurrenzparteien, leider, leider nur 2,9% erreicht haben.

  18. “Traue keinem Moslem, glaube keinem seine Lippenbekenntnisse, drehe keinem den Rücken zu, gebe keinem einen Vertrauensvorschuss.”

    Muß ich wirklich erläutern, wie das von dem linken Gesindel gedreht wird?! STÜRMER, blablabla: „Trau keinem Fuchs auf grüner Heid Und keinem Jud bei seinem Eid!“ und ähnlicher antisemitische Dreck – Und schon haben sie Stürzenberger dort, wo sie ihn haben wollen: Die Moslems, sind die Juden von heute und ähnlicher Unsinn.

  19. Noch einen Typ an Michael:

    Der Kerl, der ständig Fotos macht, der ist doch ein eingeschleuster Strohmann.

    Seine Aufgabe ist, Fotos zu schiessen, um diese an die Imamme zu übergeben.

    Die Imamme sprechen darüber ihre satanischen Flüche aus (sog. Fatwas) indem sie die Fotos mit schwarz-magischen Ritualen an ihren Lichtengel Allah weihen.

    Ich bitte Sie, lieber Michael, schützen Sie sich mit Kreuzen, Medaillen, Reliquien, usw. und vor allem mit Weihwasser.

    Diese von Imammen ausgesprochenen Satanischen Flüche bzw. Fatwas sind kein Spass.

    Die Ausbreitung des Islams seit 1400 Jahren basiert nur auf diesen schwarz-magischen satanischen Ritualen.

    Nur Jesus Christus kann Sie vor diesen Flüchen ganz schützen!

    Der Islam ist nichts anderes als „Okkultismus für Alle“, vor allem für Dumme, die nicht selber denken können!

    Islam ist nicht eine göttliche Religion, neine es IST reiner OKKULTISMUS !

    Gemäss Bibel ist dem Kamelhändler von Mekka ein Lichtengel erschienen.

    Gemäss Bibel erscheint Satan als Lichtengel !

    Siehe Bibel:
    2 Kor 11,14

    Kein Wunder, denn auch Satan tarnt sich als Engel des Lichtes.

    Der Analphabet und der ungelehrte Kamelhändler Mohammed aus Mekka hätte das wissen sollen, dann wäre der Menschheit 1400 Jahre (+ wieviele noch?) erspart geblieben!

  20. Und für „Unwissende“, die das Wort Taqyyia nicht verstehen, hier eine Begriffs-Erklärung:

    Taqyyia ist nach dem Koran die Erlaubnis an rechtgläubige Moslems Menschen mit einem anderen Glauben (Ungläubige!) zu belügen, zu hintergehen oder zu betrügen.

    Woher kommt Taqyyia und was sind die historischen Hintergründe?

    Mohammed hat zu seinen Lebzeiten einen Friedensvertrag mit einem verfeindeten Stamm unterzeichnet. Am Morgen nach den Friedensfeierlichkeiten hat er seinen Anhängern befohlen allen noch schlafende neuen “Freunde” die Kehle durchzuschneiden.

    Seinen Anhängern erklärte der große Prophet, dass er dies Taqyyia nenne und somit z.B. Friedensverträge mit Andersgläubige keine Gültigkeit haben.

    Der Islam ist übrigens die einzige Weltreligion, die seinen Anhängern das Lügen erlaubt.

    Das wissen viele naive Gutmenschen und rotgrüne Islamversteher nicht! Das geht weit über den Horizont von rotgrünen Traumtänzer!

    Alles klar? 😉

  21. #21 Fischelner (02. Jan 2014 23:35)

    deswegen wäre ein scan vor der Abgabe als Nachweis ja eben wichtig.

  22. #19 Eurabier
    Das Europa, von dem Stürzenberger spricht, hat die Telefonnummer von Geert Wilders, Marine Le Pen, Michael Stürzenberger und all den anderen islamkritischen Politikern, die es bereits gibt und in Zukunft geben wird.
    Es ist zu hoffen, dass sie dann mit einer Stimme sprechen.

  23. #9 WahrerSozialDemokrat (02. Jan 2014 23:08)
    #1 Zeitnot (02. Jan 2014 22:48)

    Wir müssen aber auch Wissen, der Islam als praktische Theorie wird von allen Moslems verehrt und im Zweifel auch gelebt!

    Religion
    Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam

    Dieser Islam richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben – gegen Demokraten, gegen Atheisten und vor allem gegen Frauen. Und die Welt schaut wie paralysiert zu.

    Auch wenn die meisten Muslime es nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran. Er richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben und handeln, also gegen Demokraten, abendländisch inspirierte Denker und Wissenschaftler, gegen Agnostiker und Atheisten. Und er richtet sich vor allem gegen Frauen. Er ist Handwerk des männerbündischen Islam, der mit aller Macht verhindern möchte, dass Frauen gleichberechtigt werden und ihre Jahrhunderte lange Unterjochung ein Ende findet.

    http://www.welt.de/politik/article1500196/Der-Terror-kommt-aus-dem-Herzen-des-Islam.html

  24. Powerboy
    Es gibt ganz nette, moderne und moderate Moslems, aber es gibt nirgends auf der Welt einen moderaten Islam!
    ——————————————-
    Schön wäre es !
    Schon über 40 Jahren sind die Moslems schon
    hier und haben genügend zeit gehabt sich zu
    distanzieren von ihre extremistische Salafistische, Terroristischen Landsleuten !
    Stattdessen haben sie sich passiv und sogar
    zurück gebildet ! Stilschweigend zuschauen
    ist auch stilschweigend zu stimmen !
    Alle anderen Glaubensrichtungen haben sich weitesgehend Intigriert !
    NUR der Moslim hat dafür gesorgt das Weltweit
    die Ka… am dampfen ist !

  25. #28 Augensand (02. Jan 2014 23:46)

    Danke an Sie für dieses Video von H.H. Bischof Mixa, den ich selbst sehr schätze!

    Bischof Mixa’s Understatement ist ja eine seeeeeeeeehr diplomatische Aussage für das, was man eigentlich deutsch und deutlich und ungeschminkt einem jeden Mohammedaner sagen müsste:

    Allah ist ein uralter vorislamischer Götze, ein sog. Astral-Gott oder auch der Mond-Gott.

    Die vorislamischen Araber-Nomaden haben in Mekka 360 Götzen angebetet, worunter eben der besagte Chef-Götze oder Spitzen-Gott Allah war.

    Allah hat mit dem biblischen Gott Null und Nichts zu tun.

    Allah hatte sogar 3 Töchter-Götter, die Mohammed anfangs noch erlaubte anzubeten.

    Erst viel später verbot er dann die Anbetung der Töchter-Götter, weil sonst seine neue Religion zu sehr zum Gespött der damaligen Juden und Christen geworden wäre.

    Die Araber-Religion „Islam“ war immer, ist heute und wird immer eine Götzen-Religion sein.

    Die 1400 Jahre Taqiyya-Technik kann keinen gutgläubigen Christ von seinem Glauben abhalten, dank Jesus Christus.

    Denn nur er ist der Herr, der Heiland und Erlöser. Keiner kommt zum Vater ausser durch ihn!

  26. Im Namen Allahs darf man jede Schändlichkeit begehen – so steht’s ja im Koran: Lügen stehlen, töten. Das zieht ja auch einige grenzwertige Westler zum islam: Hier dürfen sie die Sau rauslassen.

  27. #23 Marco von Aviano II (02. Jan 2014 23:39)

    Die Imame sprechen darüber ihre satanischen Flüche aus (sog. Fatwas) indem sie die Fotos mit schwarz-magischen Ritualen an ihren Lichtengel Allah weihen.

    Danke für die Aufklärung. Das wusste ich noch nicht, dass Imame schwarz-magische Rituale über Fotos/Personen machen. Gibt es darüber einen Link oder einen anderen Hinweis?

  28. „Wieder einmal bewahrheitete es sich: Traue keinem Moslem, drehe keinem den Rücken zu, gebe keinem einen Vertrauensvorschuss und glaube keine Lippenbekenntnisse.“

    Kann ich so unterschreiben.

  29. “Traue keinem Moslem, glaube keinem seine Lippenbekenntnisse, drehe keinem den Rücken zu, gebe keinem einen Vertrauensvorschuss.”

    Das sind keine Vorurteile, liebe Gutmenschen, das ist die pure Realität! Ich selbst habe einige dieser Erfahrungen machen müssen, auch ich glaubte irgendwann: es ist ja nicht so, alles übertrieben! Aber das Ende war immer bittere Enttäuschung, man hätte es ja wissen müssen. Es ist eine völlig andere Kultur, mit anderem Kodex, mit anderen Wertvostellungen, das betrifft vorallem den Ungläubigen, die weniger wert sind als die Schweine. Es bewahrheitet sich garantiert, wenn Moslems auf Ungläubige treffen; der kleinste Anlaß genügt, um auszurasten, zu tricksen und seinen getarnten Hass vollends aufleben zu lassen. Ich wünschte nur, dass möglichst viele diese „Erfahrungen“ machen müssen (leider), aber anders ist meist ein Erwachen nicht möglich!

  30. Meine aufrichtige Dankbarkeit und Anerkennung, lieber Michael, für Deinen unermüdlichen Kampf gegen die unsagbare Dummheit und Aggression, die Dir täglich begegnen!

  31. “Traue keinem Moslem, glaube keinem seine Lippenbekenntnisse, drehe keinem den Rücken zu, gebe keinem einen Vertrauensvorschuss.”

    Wenn dem so ist, macht es auch keinen Sinn Muslime aufzufordern gegen das von Allah diktierte töten zu sein!

  32. Herr Stuerzenberger,

    wenn ihnen die Polizei nicht zumindest bei Veranstaltungen den Ruecken frei haelt,

    sollten sie besser jemand von Die Freiheit oder einen Sympathisanten contra Islam dabei haben, der ihre Sicherheit im Auge hat.

    Ihrer Beurteilung ueber dem Islam kann ich voll zustimmen,

    sie sind ebenso fanatisch wie engstirnig auf dem Islam eingeschworen, das entspricht ihrer Kultuer und Umfeld aus dem sie kommen und kann dem Einzelnen garnicht uebelgenommen werden, Schuld daran ist der besch. Koran, der ihnen seit Kleinkind eingetrichtert wurde.

  33. #32 Patrona B. (03. Jan 2014 00:16)

    Es gibt viele Bücher mit dem Thema „Islam und Okkultismus“ wo das alles beschrieben ist was die Imamme im Geheimen für okkulte Praktiken betreiben.

    Die Kraft und Macht des Islams liegt nur im Okkultismus.

    Ohne Okkultismus wäre der Islam nie so gross und mächtig geworden!

    Im Islam ist alles Okkulte erlaubt und gang und gäbe, weil der Islam selbst Okkultismus ist und aus ihm hervorgegangen ist.

    Mohammed war ein Medium und ein Super-Okkultist bzw. Spiritist.

    Mohammed verband Spiritismus mit Sex in einer in der Geschichte nie dagewesenen Weise:

    Sex mit Sklavinnen, Sex mit Frauen deren Männer Mohammed kurz vorher ermordet hatte, Sex mit Buben, Sex mit der 6-jähriger Aisha der jüngsten seiner ca. 61 Frauen, usw. usf.

    Gott wirkt nie und nimmer im Islam.

    Dies ist ganz unmöglich, da der Islam voll Hass, Töten, Vernichten, etc. ist.

    Gott ist Liebe. Satan ist Hass. Der „Gott“ des Islams ist Satan selbst, weil Satan Hass ist und der Kloran voll Hass ist.

    Hier z.B. ein Link:
    Video mit dem Titel „Islam und Okkultismus“

    http://www.youtube.com/watch?v=U7SR71Xq9fc

  34. #18 Powerboy … Es gibt moderate Muslims …

    Also ich würde es noch vorsichtiger ausdrücken:
    Alle Muslime verehren Mohammed.
    Mohammed war Islamist.
    Also sind
    alle Muslime sind vom Herzen her Islamisten.
    Damit ist das Wertesystem tief innen durch Mohammed definiert: alles, was Mohammed gesagt oder getan hat, war gut, also z.B. Kufar (Deutsche) betrügen, bestehlen, vergewaltigen und morden.
    Allenfalls äußerlich können Muslime zeitweise moderat, westlich, demokratisch, … erscheinen, wenn es dem langfristigen Ziel (Sharia) dienlich ist.

    Unsere Politiker und Polizei wundert sich immer wieder, wie sich einzelne Muslime „radikalisieren“.
    Oder sie sprechen von Schläfern.
    Wenn man obiges verstanden hat,wird die Sache klarer.

    Jahrelang hatte ich in meiner Liste die Frage:
    Wie wird aus einem „friedlichen“ Muslim ein Islamist?
    Durch obiges ist es klar:
    innerlich sind die Stukturen schon angelegt (Verehrung eines Islamisten)
    Es ist nur ein äußerer Wechsel.

    Sicherlich gibt es auch „Muslime“, die nicht vom Herzen her Muslime sind, aber wegen dem Todesurteil (Apostasie) sich nicht trauen, den Verein zu verlassen.
    Denen sollte man Hilfe geben zum klaren und glaubwürdigen Austritt.

    Wie siehst Du das?

  35. Die Kraft des Islam liegt nicht NUR im Okkultismus,

    sie treten, egal aus welcher Ecke Asiens sie auch kommen, zumindest in der Umma = Ausland geeint und kompromisslos gleich einem Block, gegen die Infidel an, das verlangt auch der Koran in einer Sure ausrdruecklich von ihnen, der sie sich offenbar verpflichtet fuehlen.

    Im Gegensatz dazu ist die westliche Gesellschaft Europas, hoffnungslos zersplittert, in div. Anschauungen, Parteien, Konfessionen vom Anarchisten bis Atheisten, Schwule, ueber Parteigaenger, Deutschenhasser, absolut Gleichgueltige und pc Bornierte etc.
    diejenigen die pro Deutsche Interessen orientiert sind, bis jetzt leider die Minderheit, allerdings nicht was die Frage angeht

    wollt ihr noch mehr Muslime, Zigeuner, Afrikaner in unbeschraenkter Zahl?

    darin scheint die Ablehnung jedoch trotz Dauerberieslung ein klares Nein zu sein, darauf sollte man bauen und Umsetzung der Mehrheitsmeinung von der Regierung fordern.

  36. Eine Ohrfeige für den ***Gelöscht!*** wär in diesem Fall angebracht gewesen.

    .
    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl, vielen Dank! Mod.***

  37. #39 Marco von Aviano II (03. Jan 2014 01:47)

    Herzlichen Dank für die ausführliche Antwort.
    Ich werde das Video von Ihnen anschauen und mich über „Islam und Okkultismus“ informieren. Ich weiss zwar einiges über den Islam, ich lese seit 5 Jahren hier auf PI jeden Tag, aber das hatte ich noch nicht gewusst.

  38. Traue keinem Moslem, drehe keinem den Rücken zu, gebe keinem einen Vertrauensvorschuss und glaube keine Lippenbekenntnisse.

    Ja traurig. Ich habe mich mal mit einem integrieren und säkularem Moslem unterhalten.
    Als er merkte dass ich das Christentum kritisch betrachte kam er mit Wahrheiten wie
    EU=Christenclub.
    Trotz dass er hier illegal ins Land gekommen ist, aufgewachsen ist, beste Schulbildung erhalten hat, einen super und gut bezahlten Job hat beklagt scheint er mehr Türke als einer von uns zu sein und beklagt sich dass die EU die Türkei nicht will.

  39. Wem würdest du eher den Rücken zudrehen? Mohammed oder Jesus? Wem würdest du eher dein Kind anvertrauen? Wahrscheinlich würden sogar die meisten Moslems eher Jesus sagen. Vor Mohammed hatten doch alle Angst weil er ein geisteskranker Irrer war, mit Halluzinationen, Anfällen, usw. Wen würde ein liebender Gott eher zu den Menschen schicken? Wen würde ein Gott des Hasses schicken? Wem nützt du als Atheist oder gleichgültiger Wähler der Multikulti-Parteien?
    Danke Michael für die Wahrheit, und nichts als die traurige Wahrheit!

  40. #1 Zeitnot (02. Jan 2014 22:48)

    Schade? Nein! Die Wahrheit, immer wieder und wieder seit 1.400 Jahren.

    „Laß uns ins Gesicht mancher Nicht-Muslime lächeln, währenddessen unsere Herzen sie verfluchen. “
    Ibn Kathir

    List und Täuschung gegenüber „Ungläubigen“ – wie alle Nichtmuslime genannt werden – wird von dieser Pseudo-Religion zu einer religiösen Pflicht erhoben. Als Vorbild gilt Allah selbst, der sich im Koran als „bester aller Listenschmiede“ rühmt …

    http://michael-mannheimer.info/2013/08/13/takiya-die-haufigsten-lugen-des-islam-uber-sich-selbst-2/

    Schade, dass immer wieder auf den „friedlichen“ Islam hereingefallen wird.

  41. Herr Stürzenberger mag uns wie ein verwirrter Prediger vorkommen. Weil wir alle doch unsere Ruhe und unseren Frieden haben möchten. Wir wollen mit unseren Nachbarn harmonisch zusammenleben, keinen Streit und unsere Lebensträume verwirklichen etc. etc. …

    Nur habe ich mir viele seiner Reden angehört und konnte leider keinen einzigen Satz finden, der nicht der Wahrheit entspricht – auch wenn ich den einen oder anderen Satz etwas anders formuliert hätte.

    Es sind also nicht die Worte des Herrn Stürzenberger, die unseren „Seelenfrieden“ und die erwünschte Harmonie stören.

    Es ist die Realität, die ihn stört – und die Realität ist der sich rasend ausbreitende Islam.

    Wenn der wohlgenährte, finanziell abgesicherte und weltoffene Nordeuropäer denkt, man könne den Islam, bzw. die Moslems, durch Toleranz in die hiesige Gesellschaft integrieren, dann unterstellt er den Griechen, Serben und anderen Christen in Südosteuropa Dummheit und Unfähigkeit. Denn ihnen ist es in über 500 Jahren nicht gelungen, mit den Moslems in Frieden zusammen zu leben.

    Bis heute nicht.

    Natürlich kennen wir alle den netten Abdul vom Dönerladen um die Ecke, der ganz cool und weltoffen ist (oder zumindest so wirkt). Und die ehrliche und treue Putzfrau Fatima, die immer pünktlich und zuverlässig unsere Wohnung reinigt. Sicher kennen wir auch den Hausarzt Mohamed M., der sich fürsorglich um seine Patienten kümmert.

    Doch wir sollten nicht den Fehler begehen, einzelne, uns persönlich bekannte Personen mit dem großen Ganzen zu vermischen. Es gab auch im Dritten Reich anständige SS-Männer, die nur widerwillig ihre Befehle ausführten. ABER: Sie führten sie eben aus!

    Wer käme heute auf die Idee, daraus etwas Gutes oder zumindest tolerierbares abzuleiten, um die nationalsozialistische Ideologie und deren Folgen zu verharmlosen?

    Ich persönlich habe schon vor sehr vielen Jahren die Hoffnung verloren, dass sich die Islamisierung unserer abendländischen Kultur noch vermeiden liese.

    Welches Wunder könnte da noch geschehen? Außer der Zwangssterilisierung gibt es da kein „Wunder“ und da es diese nie geben wird (und nicht geben darf!), müssen wir erkennen, dass die Würfel längst gefallen sind.

    Umso mehr Respekt verdient ein Stürzenberger, der dies nicht wahrhaben will und tapfer gegen die Windmühlen ankämpft.

  42. #1 Zeitnot (02. Jan 2014 22:48)

    “Traue keinem Moslem, glaube keinem seine Lippenbekenntnisse, drehe keinem den Rücken zu, gebe keinem einen Vertrauensvorschuss.

    .. – aber solche Aussagen gehen einfach nicht. Damit sabotieren Sie sich selbst. Welch ein Geschenk für Ihre Feinde. Schade!!!”

    @zeitnot, Ihre Meinung kann nur aus der völligen Unkenntnis des Verhaltens von Moslems in alltäglichen Situationen kommen.

    Ich kann Michael Stürzenbergers Aussagen aus eigener Erfahrung zu 100% unterstreichen. Diese Leute lügen, betrügen, führen uns „Ungläubige“ an der Nase herum, dass einem das Grausen kommt.

    Ich könnte aus dem Stand und ohne abzusetzen ein dickes Buch darüber schreiben, mit welch falschen Verhaltensweisen viele dieser Leute ohne rot zu werden und mit einer widerlichen Arroganz dermaßen falsch und hinterfotzig handeln, dass man als anständiger Deutscher zeitweise völlig sprachlos ist.

  43. Du kannst einem Freund den Rücken zu drehen, aber niemals einem Moslem.
    Frei nach Hunter S. Thompson.

  44. Erfahrungen aus dem Sozialamt/JobCenter: Als ehemaliger Mitarbeiter kann ich sagen: Erst freundlich, wenn ein Geldsegen erwartet wird. Im anderen Moment hoch aggressiv, beleidigend und teils gewalttätig (mit Tisch abräumen , Kolleginnen anspucken und sioh teilweise gewalttätig benehmen, Morddrohungen (da wurde auch mal das 30 cm Küchenmesser gezeigt)…, wenn eine für den „Patienten“ negative Entscheidung gefällt wird. Besonders wenn Mitwirkungspflichten nicht eingehalten wurden und dieses thematisiert wurde. Frauen das gleiche Programmm, teils infantiler auf Tränenbasis und Gezetter.

  45. Danke für die Zeitdokumente und die vielen Filmaufnahmen.

    In den Staatsmedien werden wir diese Dinge, die ja real sind, die ja wahr sind, natürlich niemals sehen.

    Viele Menschen erleben und spüren diese Listigkeit dieser Kultur ja täglich. Allerdings kommen sie immer wieder mit ihren eigenen Wertvorstellungen dabei in Konflikt. Sie kehren dieses instinktive Gespür dafür, dass sie hintergangen werden damit weg, dass sie diese Erfahrungen dann als subjektive Vorurteile verwerfen.

    Diese Bilder, auch im Kleinen, zeigen dann jedoch, dass wir es hier mit einer Kultur zu tun haben, die vollkommen gegensätzlich zu unseren Werten gestickt ist.
    Und dies seit Jahrhunderten in solch einer tief verwurzelten Form, wie wir es uns heute nicht vorstellen.

    Der Islam kann sich nur durch Täuschung und anschließender Eroberung ausbreiten. Etwas Gutes, Großes trägt diese Ideologie nicht in sich. Das Gute, Schöne und Wahre bis hin zur Selbstaufgabe sind ganz sicher nicht die Erfolgsfaktoren dieser gegensätzlichen Kültür.

    Wir sind mittlerweile auch durch unsere Eliten, die den Islam als Machtinstrument erkannt haben, so auf die naive Gutmenschenfährte geführt worden, dass es für viele Menschen schwierig ist, ihrem eigenen Verstand und ihrer eigenen Intuition zu vertrauen.
    Führe immer vor Augen: keine andere, bedeutende Religion schreibt derartige Verlogenheit vor, keine andere Religion befiehlt, Schwächere zu mißbrauchen. Keine andere Religion erhebt Menschen ins Paradies, wenn sie andere Menschen töten, weil sie nicht ihrer Meinung sind.

    Egal wie wir es drehen und wenden. Es ist und bleibt eine Herrenmenschenideologie, deren Mittel zur Zielerreichung letztlich keine Tabus kennt. Und schon gar nicht vor der Lüge und der Täuschung zurückschreckt.

  46. leider, leider nur 2,9% erreicht haben.
    #22 Zeitnot (02. Jan 2014 23:36)
    “Traue keinem Moslem, glaube keinem seine Lippenbekenntnisse, drehe keinem den Rücken zu, gebe keinem einen Vertrauensvorschuss.”

    Muß ich wirklich erläutern, wie das von dem linken Gesindel gedreht wird?! STÜRMER, blablabla: “Trau keinem Fuchs auf grüner Heid Und keinem Jud bei seinem Eid!“ und ähnlicher antisemitische Dreck – Und schon haben sie Stürzenberger dort, wo sie ihn haben wollen: Die Moslems, sind die Juden von heute und ähnlicher Unsinn.
    ______________________________________________

    Und genau das, bzw. Leute wie Sie sind das Problem das wir in Deutschland haben.
    Wir, d.h. die nicht linke Seite überlegen und überlegen und überlegen, wägen ab und überlegen nochmal wie und was wir irgendwie umschreiben können, nur um nicht in eine bestimmte Ecke gedrängt werden können um verhetzt zu werden. Die andere Seite stürmt hingegen einfach ein Polizeirevier bzw. steigt auf Boote und fällt hier ein oder tritt andere Leuten den Schädel ein…. Oder aber spricht Klartext im Parlament wie Ewald Stadler in Österreich oder Nigel Farage im EU-Parlament.
    So etwas gibt es bei uns aber nicht!!

    Was ich damit sagen möchte: Wir müssen diesen, speziell deutschen Ring an Blödheit, Zurückhaltung und ständigem Abwägen endlich durchbrechen und mit klarer Sprache, so wie es Michael macht, den Leuten die Augen öffnen.
    Es wird, egal ob und wie wir es sagen ohne eine komplette Kehrtwende in der Migrationsthematik zu einer Katastrophe in Deutschland und ganz Europa kommen!

    Es gibt keine Alternative mehr in einer Republik, in der die Staatsmacht überwiegend alles was Meinungsbestimmend ist kontrolliert was die Menschen erreicht. Von Zeitung über Radio und TV. Nur das Internet hat einige Inseln der Freiheit, wie eben PI.
    Das reicht aber nicht.
    Nur 100.000 Leute werden hier erreicht, die meisten Nutzer gucken täglich hier rein. Es müssten 25Mio. Nutzer sein, um effektiv etwas zu ändern.
    Da wir keine anderen Möglichkeiten haben, muss über KLARE u. UNMISSVERSTÄNDLICHE Sprache Gehör beim Volk verschafft werden. Und das geht nur so, wie es Michael macht!
    Wenn sich eben 3 abwenden und 5 anfangen nachzudenken ist dies schon ein Erfolg.

    Ich sehe derzeit keine andere Möglichkeit!

  47. #40 Mosaik (03. Jan 2014 01:57)

    Sicherlich gibt es auch “Muslime”, die nicht vom Herzen her Muslime sind, aber wegen dem Todesurteil (Apostasie) sich nicht trauen, den Verein zu verlassen.
    Denen sollte man Hilfe geben zum klaren und glaubwürdigen Austritt.

    Wie siehst Du das?

    Ich kenne persönlich einige Moslems, die essen zu Ramadan, trinken Alkohohl, feiern mit uns Weihnachten und finden den Islam nicht so toll! Die regen sich sogar über Kopftuch- und Burkaträgerinnen auf, wenn keine Glaubens-Brüder bzw. -Schwestern in der Nähe sind!

    Ich hatte mal eine türkische Freundin, die war im Bett genau so „lebhaft“ wie jede andere nicht-moslemische Frau und hat extrem über den Islam abgelästert.

    Solche Muslime kann man ohne Bedenken moderat nennen.

    Allerdings denke ich wenn die Moslems hier in Deutschland die Macht erkämpfen, ihren Djschihad durchziehen und Ungläubige im großen Stil abschlachten, werden diese „moderaten“ Moslems sofort zu ihren Glaubensbrüder halten und demütig ein Kopftuch aufziehen und im Gleichklang mit der Umma „Tod allen Ungläubigen“ brüllen!

    😉

  48. #57 Mark Aber

    Wir müssen diesen, speziell deutschen Ring an Blödheit, Zurückhaltung und ständigem Abwägen endlich durchbrechen und mit klarer Sprache, so wie es Michael macht, den Leuten die Augen öffnen.
    Es wird, egal ob und wie wir es sagen ohne eine komplette Kehrtwende in der Migrationsthematik zu einer Katastrophe in Deutschland und ganz Europa kommen!

    Ganz dick noch einmal in Fettdruck. Denn genau das ist es. Man kann sich nur wünschen, dass ein Politiker mitliest und ENDLICH anfängt, Klartext zu reden. Was die MSM allerdings stündlich ins Land hinaus prusten, ist verheerend.

  49. Immer wenn ich mir die Videos von Stürzenbergers öffentlichen Auftritten anschaue fällt mir auf, daß es eklatante Mängel in seinem Sicherheitskonzept gibt, bzw. ein solches anscheinend gar nicht existiert. Auch in diesem Video ist mal wieder zu sehen, wie Leute hinter seinem Rücken vorbeilaufen und die Möglichkeit hätten ihm ungestört sehr nahe zu kommen, ohne das er es mitbekommt und jemand rechtzeitig eingreifen könnte. Der Moslem hätte auch statt am Lautsprecher rumzuspielen, ihn genauso gut von hinten angreifen oder vom Geländer nach unten ( U- Bahneingang ?) stossen können. Natürlich ist Herr Stürzenberger nicht der amerikanische Präsident, welcher über eine Armada von Sicherheitsleuten verfügt, aber mit etwas mehr Aufmerksamkeit würden sich evtl. Angriffe auf seine Person leicht verhindern lassen. Einen Lautsprecher kann man immer reparieren oder ersetzen, bei einem tödlichen Messerangriff sieht es jedoch anders aus.

  50. Der Unterschied zwischen Mut und Leichtsinn hat schon viele das Leben gekostet!

    Einem Mohammedaner den ungedeckten Rücken zuzudrehen, und gleichzeitig derartige Reden zu führen ist hart an der Grenze.

    Ich bin Dankbar, das er nur Ihren Lautsprecher und nicht den laut Sprechenden sabotiert hat, passen Sie bitteschön besser auf!

    semper PI!

  51. OT: Hier noch eine Geschichte aus dem bunten Pforzheim und wie Baden-Württemberg unter einer rotgrünen Regierung den Bach runter geht.

    Das ist keine Satiere, sondern Alltags-Realität durch rotgrünes Multi-Kulti und irakischer Bereicherung

    Endlich kommt die rotgrüne Idioten-Ideologie auch in der Mitte der Gesellschaft an:

    „Stadl“-Wirt stellt Dieb und erlebt sein blaues Wunder

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Stadl-Wirt-stellt-Dieb-und-erlebt-sein-blaues-Wunder-_arid,461707.html

  52. Nr. 13, Gast 100100:
    Zu deinem Labelle link Der Typ
    Läuft hier unbehelligt jahrelang rum? Ich fasse es nicht. Ansonsten kümmern sich doch Special Ops Einheiten um die Mörder amerikanischer Soldaten.hat die CIA hier gepennt oder ist das Absicht, so ein Subjekt in Schland zu belassen?

  53. @ #65 KarlSchroeder (03. Jan 2014 10:23):

    Stimme Ihnen zu.

    Mich macht das nachdenklich wenn man sich so für anderer Menschen Unterstützung bedankt, kein guter Stil! Kann abschreckend wirken auf andere, die es sich dann lieber zweimal überlegen ob sie helfen wollen.

  54. 23 #Marco von Aviano II

    Noch einen Tip an Michael:
    Der Kerl, der ständig Fotos macht, der ist doch ein eingeschleuster Strohmann.
    Seine Aufgabe ist, Fotos zu schiessen, um diese an die Imamme zu übergeben.
    Die Imamme sprechen darüber ihre satanischen Flüche aus (sog. Fatwas) indem sie die Fotos mit schwarz-magischen Ritualen an ihren Lichtengel Allah weihen.
    Ich bitte Sie, lieber Michael, schützen Sie sich mit Kreuzen, Medaillen, Reliquien, usw. und vor allem mit Weihwasser.
    Diese von Imammen ausgesprochenen Satanischen Flüche bzw. Fatwas sind kein Spass.
    ______________________________________________

    Ich habe aus dem ‚Typ‘ ganz oben einen Tip gemacht.

    Michael Stürzenberger, unserem wackeren Streiter für die Wahrheit – schade, daß wir in Berlin kein Äquivalent haben – benötigt keine ebenfalls okkulten Praktiken.
    Denn die Kraft GOTTes bedarf keiner Kreuze Medaillen oder anderen Symbole.
    Was Michael benötigt, ist daß er an das Evangelium CHRISTI glaubend, sich betend unter den Schutz und Schirm des lebendigen drei-einigen GOTTes begibt.
    Auch sollten sich Christen finden, die ebenfalls für ihn und seine Mitstreiter und beten.
    Da GOTT ein Geist, soll aber im Heiligen Geist und in der Wahrheit zu GOTT bzw. CHRISTUS JESUS – zu niemandem anderem gebetet werden – s. Joh. 4;23-24!
    Nirgendwo anders ist das Heil zu finden als in dem Namen CHRISTI Apg. 4;12

  55. Zur Diskussion: moderater Muslim
    2/3 der Muslime halten Sharia für wichtiger als unsere Verfassung[1]
    Von denen würde ich behaupten, dass sie Mohammed verehren, also
    vom Herzen her Islamisten sind

    Was ist nun mit den „moderaten“?
    a) Sie sind innerlich keine Muslime.
    Aber was hindert sie daran, klar auszusteigen, z.B. ihren Koran zu verbrennen?
    (Wegen der Taqiyya ist es mit der Glaubwürdigkeit etwas schwierig).
    Die Apostasie?
    Das müßte untersucht werden und Hilfe angeboten werden.
    Oder sagen sie nur, sie sind moderat, aber halten verehren Mohammed …?

    b) „eigentlich doch Muslime“. Bei denen ist es unklar, ob sie sich im Grenzfall zum Grundgesetz oder zur Umma halten und können leicht wieder radikalisiert werden. Ausserdem wachsen ihre Kinder im muslimischen Umfeld auf (Beschneidung…).

    Die Frage ist wichtig z.B. bei der Einstellung von „moderaten“ Muslimen in Politik, Medien, Rechtssystem, … : halten diese „moderaten“ Muslime im Zweifelsfall zum Grundgesetz oder zur Umma ?

    Vergleich:
    Wenn jemand Hitler ganz super findet, und sich jeden Freitag mit seinesgleichen trifft und Texte aus „Mein Kampf“ vorliest,
    aber sagt: er ist ganz friedlich, hätte nichts gegen Juden und würde niemals einem Juden etwas antun…..?
    Geht das?
    Wäre das ein moderater N-Sozialist, also kein Problem? Der könnte Politiker, Polizist oder Richter werden?

    Hypothese:
    Es kommt aufs Herz drauf an.
    Ich sehe nur zwei Möglichkeiten:
    Jemand verehrt Mohammed, dann ist er vom Herzen her Islamist.
    Oder jemand ist verehrt Mohammed nicht, aber dann sollte er auch konsequent sich vom Islam trennen.

    Vorschlag:
    Personen, die einen Islamisten und Faschisten verehren, gehören nicht in den staatlichen Dienst, egal ob sie Hitler, Stalin oder Mohammed verehren.

    [1] http://diepresse.com/home/panorama/religion/1502274/Studie_Europas-Muslime-mit-Hang-zum-Fundamentalismus?from=gl.home_panorama

  56. #63 joerny, Sicherheitskonzept,
    ja, das ist mir auch schon aufgefallen, insbesondere das mit dem Geländer.

    Michael, bitte,
    sorge besser besser für Dich!

    Deutschland braucht Dich,
    lebend und sprechend,
    und nicht in „seliger Erinnerung“ ….

  57. #60 Powerboy, … im Grenzfall würden die „moderaten“ Muslime zu Umma und Dschihad halten.

    Ja, das sehe ich auch so.
    Das ist auch das, was ich meine:
    innerlich sind sie dschihad

    Aber dann sollte man sie nicht „moderat“ nennen, sondern „äußerlich moderat, innen dschihad“.

    Das Trojanische Pferd war auch „moderat“,
    zumindest äußerlich …

    Und unser Staat wirbt für solche äußerlich moderaten Muslime, damit sie in Politik, Medien, Polizei und Gericht unsere Kultur bereichern…. 🙁

    Also, nochmal:
    Deutschland sollte Muslimen helfen, sich glauwürdig von dieser Gewalt-Sekte zu lösen (Koran verbrennen).

    Wer weiterhin darauf besteht,
    einen Islamisten und Faschisten zu verehren,
    muß dieses Land verlassen.

  58. Das war jetzt die böse,hinterhältige Tat ?
    Aha.
    Wenn man also jetzt Moslems nicht trauen soll, wie soll dann Stürzenbergers geforderte verbindliche Schariadistanzierung funktionieren ?
    Und das Talibanbüro, wie ich schon einmal schrieb, wurde auf Wunsch der Amerikaner eingerichtet. In Doha, weil das strategische Verbündete sind und weil bei Treffen von US Verhandlern und Taliban mehrfach Splittergruppen auftauchten und alles in die Luft sprengten. Daher war das offizielle Talibanbüro nötig.
    Bislang hat sich Herr Stürzenberger nicht zu meinem Einwand geäussert. Kommt da noch was, oder behauptet er weiter, die Kataris würden die Taliban füttern ?

  59. #47 Patrona B. (03. Jan 2014 02:45)
    Es stimmt schon, im Islam gibts ganz viel Okkultismus. Wusste auch nicht, dass es so ausgeprägt ist. Hatte aber diesbezüglich ein paar ‚Augenöffner‘, z.B. war ich mal kurz nach der Geburt des Sohnes einer meiner Kolleginnen (Muslima) zu Besuch im Spitalzimmer und da kam ein ‚Imam oder so ähnlich (wer weiss das schon genau!) und hielt dem neugeborenen sein Natel an die Ohren mit Rezitationen….. Auf meine Intervention hin, anwortete er schnippisch: ‚Das wird mal ein wahrer Muslim, etc…‘ Schon die Neugeborenen werden ‚okkult behandelt‘!!

  60. #1 Zeitnot
    Falsch denn so etwas muss in aller Öffendlichkeit gesagt werden.
    Übrigens wurde mir schon anfang der 70ger Jahre das gleiche gesagt und das von einem Türken, mit den ich sehr gut bekannt gewesen war. Darüber hinaus, auch das aussagte, was sich heute in genz westeuropa erreignet. Denke das es damals schon voraus gesehen werden konnte gleich nachdem die Ausländergesetze trots massiever Warnungen, durchgesetzt wurden und unumkehrbar im Grundrecht verankert wurden. Wenn das Volk nicht entlich aufwacht und den Kopf im Sand weiter steckt und meint das ihm das alles nicht persönlich angeht, wird wohl bald anders denken müssen, wenn es dann nicht zuspät geworden ist. Und genau das scheint bereits schon so weit sein.

  61. Powerboy, zu „äußerlich moderater Muslim“
    Mmh, aber was ist dann der Unterschied zu einem „Muslim“???

    Vermutlich gilt:
    „äußerlich moderater Muslim“ = „Muslim“ ?!!

    Argumente dafür:
    + Ist die Zschäpe eine „moderate NSU-lerin“ ?
    (aus der Sicht des aktuellen öffentlichen Info hat sie niemand getötet, aber Uwe+Uwe logistisch unterstütz). Genau das ist doch die Rolle der „moderaten Muslime“ …?!!
    Aber warum ist die Zschäpe dann vor Gericht?

    + PM Erdogan: es gibt nur einen Islam ..

    + Dschihad ist die kollektive Pflicht aller Muslime [wiki Dschihad]
    Das bedeutet doch: einige wenige üben real Gewalt aus,
    die anderen Muslime unterstützen das Ziel (Sharia) mit Geburten, Lüge und Unterwanderung.
    Letzter sind dann die „äußerlich moderaten Muslime“ ???
    Daraus folgt:
    Islamist = Muslim

    Ich denke, es ist wichtig, darüber nachzudenken.
    Es zeigt auch auf, dass unser Gesetzsystem mit solchen Strukturen überfordert ist,
    weil es nur den Einzelnen sieht,
    und nicht das Gesamtsystem.

    Geburten, Unterwanderung und die Behauptung: „ich bin ein friedlicher Muslim und akzeptiere unser Grundgesetz“
    ist nicht kriminell (also „moderat“)
    aber ist klar zielgerichet zur Einführung der Sharia und damit Zerstörung unserer Verfassung.

  62. “In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“ Kurt Tucholsky (1890-1935), dt. Schriftstelle

  63. “In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“ Kurt Tucholsky (1890-1935), dt. Schriftsteller

  64. 😀 Stürzis Frontberichte und erst recht die Filmchen dazu sind einfach Komik vom Feinsten. Wie Pat & Patachon, Stan & Olli etc. Einfach nur zum ablachen schön 😀

  65. Stürzi und seine Truppe (incl. seine Gegner) sind die lustigste Staatskomikertruppe. Da bekommt der Steuerzahler noch was für sein Geld.

  66. Ich finds zum Kotzen,dass diese (Un)Menschen in DE tun und lassen können,was sie wollen!! Vor allem diese: „Du bist ein Rassist,wenn du schlecht über den Islam sprichst“ Reaktion den Deutschen,obwohl man die Wahrheit sagt!!
    Letztens hat mich so ein „ganz Gläubiger“ so angeglotzt,als ob er mich am liebsten sofort killen will,nur weil ich mit ner Flasche Alkohol aus dem Laden ging.

  67. „Traue keinem korangläubigen Moslem, drehe keinem den Rücken zu, gebe keinem einen Vertrauensvorschuss und glaube keine Lippenbekenntnisse.“
    Das ist Wissen aus Erfahrung, das Dein Leben retten kann….
    Säkulare „Moslems“ in meinem Bekanntenkreis haben noch eine viel treffendere Meinung dazu. Ich schreibe sie hier lieber nicht. Das wohlbekannte Zitat von Mustafa Kemal zum Islam kommt dieser Darstellung am nächsten.

    #85 Der Einzige und sein Eigentum:
    Dann kannst Du als Dank für diese Unterhaltung auch anständig was an Michael überweisen!!!

  68. #61 Dr.Antiislam (03. Jan 2014 10:06)

    Die dicke Natalie mit ihrem Wurstgesicht ist natürlich auch dabei!

    Und das obwohl so viele potente Lampedusa-Neger in München sind.

    Aber selbst für die Asylbetrüger ist Natalie anscheinend nicht so begehrenswert, obwohl ein Kind mit Natalie sie hier lebenslanges Hartz4-Recht hätten.

    Ach ich vergaß! Das haben Lepedusa-Neger auch ohne Natalie!

    😆 😆

  69. ..das der Muslstöpselzieher einer meiner Kollegen gewesen sein könnte wäre leider durchaus vorstellbar…immer schön Multi Kulti, je mehr Muslime in einer Bank arbeiten desto besser können die Produkte in der gleichen Sprache und an(Irr) Gläubige verhökert werden…wer kauft einem Ungläubigen oder gar einer „Deutschen Nutte“ (O Ton Muslmann Mitarbeiter!!)den schon eine Lebensversicherung ab. Leute wie der Stürzi werden rausgeschmissen weil Sie „Böse Rassisten“ sind oder überwacht werden. Du selbst kannst dich eigentlich nicht mehr in deiner Heimatsprache verständlich machen, wenn die Sozihilfe nicht rechtzeitig am Konto ist bzw. die Überziehung für BMW oder den 4 Handyvertrag nicht bezahlt wird.. bist du eine „Deutsche Drecksau“, „Nazi“, rassist. Bedrohungen, Beschimpfungen sogar bespuckt wurden wir in unserer Filiale schon mehrmals. Bevorzugt von Muslimischen Kulturbereicherern bis hin zu unseren schwarzen verfolgten Freunden mit dem mitleidigen Blick und dem immer gleichen Anliegen bei der Kontoeröffnung…ich will studieren. (Ohne Hirn und Verstand schwerlich allerdings möglich..mir ist keiner bekannt) Gekündigt trotz mehrmaliger Aufforderung an vorgesetzte Stellen .. wurde hier noch kein Kulturbereicherer…immer schön in den SPD A***h kriechen und bloß keine negativen Schlagzeilen…..Um Gottes willen die arme Türkische, Nigerianische was immer Familie bekommt das Konto gekündigt…..schlimmer Deutscher Rassist….Liebe Leute Ihr habt KEINE Ahnung was läuft…..Ihr habt Keine Ahnung was so ne süße Migrantenfamilie an Kohle einschiebt und für was das verwendet wird!!! …und der erste bemitleidenswerte Migrant dem ich vor 8 Jahren das Konto eröffnet habe.. und der gleich hier als Lehrer arbeiten wollte…..der zieht seine Sozialhilfe monatlich ab und lacht Dir frech ins Gesicht……..ach übrigens…der hatte doch auch tatsächlich sein Geburtdatum und seinen Namen vergessen.Haben wir übrigens jede Woche 1 mal !!!!! und dieser Betrug wird in Deutschland toleriert !!!!! Bewusst gegen Geldwäsche und jedes gängiges Recht verstoßen!!!! 90 Prozent !!!! 90 Prozent alles Betrüger und ich weis was von was ich Rede…ich mach den ganzen Tag nichts anderes als mich verarschen zu lassen…genauso wie Ihr. Gute Nacht Ihr toleranten Deutschen,,,oder Deppen würde besser passen….Mehr Leute mit Bällen in der Hose wie der Stürzi wünsch ich mir für 2014……..sonst geht hier bald das Licht aus.

  70. #65 KarlSchroeder (03. Jan 2014 10:23)

    Kristina Schröder als PI Leser und Dauerverlinker zu outen, muss nicht sein.

    Warum ❓

  71. Europäertum ist zum großen Teil auf eine Art von Lügen gezogen, welche vieles Unangenehmes ins Unterbewußtsein hinunterverdrängt.

    Vielen Muslimen – und besonders vielen in „Feindesland“ (also hier bei uns im nach islamer Diktion: „dar el harbi“) – ist von Kind auf massiv mit Ängsten ein Drill verpaßt welcher diese Seelen extrem schauspielerisch macht.
    Wieso ? Nun, den Kindern wird früh angelernt, wer die „Kuffars“ koranisch befohlen ermordet kommt ins Paradies …. Das bewirkt in den Kleinen zweierlei: Freundschaft – wirkliche Freundschaft mit Nicht-Muslimen ist ein absoultes No go und zwar eben nicht nur deswegen, weils im Koran verboten ist, sondern mehr noch eben deswegen, daß sie zu ermorden sind und im Grunde genommen jeder Kuffar „mit Augen gesehen wird, wie: Wenn ich den kille kann ich ins Paradies.“ Die „Liebe“ der Muslime zu Nicht-Muslimen ist also: Der KALTE HASS.

    Und da sie eben so von klein auf groß werden werden sie perfekt diesen kalten Hass vor den Augen der Nicht-Muslime zu verbergen …..

    Die besondere Situation dort löste bei dem jungen Muslim eine besondere Reaktion aus: Michael etliche Meter entfernt vom Megaphon und die Chance etwas – zumindest ein wenig für seinen Glauben zu tun ohne mit großen Risken rechnen zu müssen (Unterlegenheitssituation im „Feindesland“) führte dazu, daß er kurz doch seine Maske fallen liess ….. und so ganz anders TAT und gegen das wie „vernünftig“ er Minuten zuvor mit Michael noch wirken wollte….

    Eine BBC Reportage von vor Jahren ist inzwischen legendär, wie vor verdeckter Kamera und Mikro ein sich unbeobachtet fühlender Imam IN DER MOSCHEE korangemäss Hass säte und IM INTERVIEW DRAUSSEN VOR DER MOSCHEE sein islames Taqiyya Schauspiel mit „Oskarpreisträger“Niveau: „Und jetzt wird gelogen!“ Schauspiel voll durchzog und dabei „so immens freundlich“, „so offen“ und „so vernünftig“ gewesen ist, dass damals der Reporter kenntlich nervös wurde ob der beeindruckenden Schau dieser überspielten Mordlust.

    Dass muslimischen Kindern im Vorschulalter etwa in einer Kölner Moschee das Killen von Kücken beigebracht worden ist und zwar nur des „Tötens“ wegen und keineswegs aus „Schlachtgründen“ um zu essen, was übrigens bei Kindern so jung auch eine Verrücktheit ist…. das hat also klarerweise mit Mordlust zu tun, und zeugt davon, wie tief unten viele im Islam ansetzen kindliche Empathie zu vernichten in Hinblick auf größere Lustmorde….

    Islames Schlachten:
    Das Phänomen Kinder zu dressieren zu „islamen Mordritualen“ dürfte übrigens weitaus häufig vorkommen als bisher vermutet. Und wird zunehmen – das ist klar.
    Schlachten und Morden ist eben zweierlei ….
    Es würde etwa ein einfacher Halsaderschnitt genügen um Tiere ziemlich sanft und sehr schnell zu entseelen.
    Muslime machen dies jedoch auf eine der qualvollsten Arten … im Web gibts dazu genügend Hinweise. Der Grund für qualvolles „Töten“ – also Lust am Morden – kommt übrigens aus der Sunna des Propheten, der nicht nur selbst offenbar „Gefallen“ daran fand die Zeit zu „strecken“ bis zum Morden, sondern sogar definitiv auch zu Tode foltern liess ….. den Schatzmeiser der Banu Quainuga. Soviel zumindest ist in islamen Schriften überliefert.

    PS.: Michael hat sehr richtig gesprochen, dass Muslimen nicht der Rücken zugekehrt werden soll …ausser genügend liebevoll fürsorgliche Augen wachen und die Seelen sind in der Position mit entsprechenden kurzen Wegen bzw Reaktionsmöglichkeiten. Dass der Muslim überhaupt auch zum Megaphon konnte zeugt schon davon, dass ihm doch dort vom engeren Mitarbeiterkreis und der Polizei im Hintergrund doch getraut worden ist……

    Taliban (heißt „Schüler“. Gemeint ist „Koranschüler“) berührt in Muslimen das Thema „Märtyertum“, die islame Version nach Sure 9, Vers 111 die mit aktivem Morden assoziiert ist, und – ist in muslimischen Seelen eins der – oder das zentralste — Thema. Genau in Zusammenhängen mit diesem Thema muß immer wieder mit „allem“ gerechnet werden ……

    Gut geschulte Polizisten und Polizistinnen würden das bereits wissen und entsprechende Vorkehrungen treffen … wenn die Polizeiführung dies nicht macht, sollte Michael die Einsatzkräfte vor Ort kurz schulen.
    Das würde allen positiv Beteiligten helfen, da dies ihre Bewußtseine schult … und damit „Überraschungseffekte“ weitgehend zunichte machen kann.
    Gut dressierte Hunde könnten in diesen Momenten auch sehr hilfreich sein … bzw schon im Vorfeld de-eskalierend wirken, da Hunde als „unrein“ gelten und demzufolge ein Biß eines Hundes Muslime im Herzen sehr viel intensiver zu vermeiden suchen, wie etwa „die“ Europäer in so einer vergleichbaren Situation, da sie damit nur Schmerzen verbinden jedoch keinerlei „Verunreinigung ihres Bluts vor Allah“……und so etwas stellt in koranmässig gedrillten Herzen eine Hürde dar, die sehr viel grösser ist als Muslime dies uns gegenüber zugeben würden.

  72. ….. die beiden Polizisten dort wirkten zunächst eher wie unbeteiligte Passanten und nicht wie Exekutive die eine angemeldete Kundgebung zu schützen hat….

    Nicht mal in dem Moment da der Alarm ausgelöst wurden handelten sie sekundenbruchsteilsmässig, sondern „geschleppt“…..

  73. #15 lorbas (02. Jan 2014 23:21)


    Dezernent droht nach Böller-Angriff mit Feuerwehr-Rückzug Essens Ordnungsdezernent kündigt nun Konsequenzen an: Im schlimmesten Fall soll sich die Feuerwehr zurück ziehen. „Dann brennt die Bude eben ab“

    Hört sich nach einem richtig guten Plan an. 😀

  74. #16 rene44 (02. Jan 2014 23:22)

    Traue keinem Moslem, drehe keinem den Rücken zu, gebe keinem einen Vertrauensvorschuss und glaube keine Lippenbekenntnisse.

    Das ist nichts als die Konsequenz aus fundiertem, und ich meine wirklich fundiertem, sachlich fundiertem Islamwissen.

    Nö. Das gesunde Mißtrauen entspringt vor allem jahrhundertealten Erfahrungen.

  75. Frohes neues Jahr Zusammen. Der Sabotage Post ist wirklich daneben. Uns passiert das öfters auf Demo´s, dass der Monacor-Megaphon-Schalter auf Sirene rutscht. Gerade bei nur einem Sirenendurchgang. Hier jetzt von moslemischer Sabatoge zu reden und das noch weiter auszubauen ist nicht PI und insbesondere nicht Michael Stürzenberger würdig. Leute, es gibt weit aus schlimmere Situationen auf Demo´s. Die sogenannte Schalter-Sabotage gehört aus meiner Sicht nicht dazu. Für so eine Kleinigkeit dann ca. 8.00 Minuten Religion / Moslem Bashing find ich nicht o.k. Soweit meine persönliche Meinung.

  76. Mir fällt gerade auf, ich hab seit langem nichts mehr in der Presse von Ihnen, Herr Stürzenberger, gelesen. Es geht auf die Kommunalwahlen zu und anscheinend hat man wirklich Angst vor Ihnen. Ich hoffe, Sie werden trotzdem noch vom GPR zur „Podiumsdiskussion“ eingeladen und haben auch dort Ihre Vorstellungen. Schließlich geht es bei den Kommunalwahlen nur um Kommunen und Sie denken ja eher National, so mein Gefühl (auch wenn es beim ZIEM oder wie auch immer sich das schimpfen mag um ein vorerst kommunales Projekt handelt)

  77. #12 Die Wehr (02. Jan 2014 23:17)

    Ich vertraue und glaube keinem Moslem, die haben alle den mörderischen Islam-Chip im Kopf,…

    Nicht der Chip selbst, das OS ist das Problem. Service-Packs sind nicht vorgesehen, höchstens mal als Fatwa. Die BIOS Uhr ist schon lange stehen geblieben. Virus-Schutz braucht es auch nicht, da das OS schon ein Virus ist.

  78. Lieber Powerboy,
    Du hast 100% recht ,was du über Islam und Koran geschrieben hast .Es sind die richtigen Erkenntnisse .Versuch es aber deine Erkenntnisse den Regierenden zu erklären , Vielleicht werden sie endlich einsehen ,dass die aktuelle Islampolitik und die Einwanderungspolitik aus islamischem Raum ,uns ins Sklaverei und ins Unglück und Verderben führt.

Comments are closed.