Thilo Sarrazin veröffentlicht in wenigen Wochen sein nächstes Buch: „Der neue Tugendterror: Über die Grenzen der Meinungsfreiheit in Deutschland“ wird es heißen. Nach dem Bestseller „Deutschland schafft sich ab“ und der fundierten Euro-Schelte wagt er sich also nun an die Säulen der Political Correctness heran. Das wurde einerseits Zeit und andererseits ist gerade er ideal dazu geeignet!

Wer wurde sonst von allen Medien, von taz bis zu den GEZ-Finanzierten, wüst beleidigt, weil er die im Grundgesetz garantierte Meinungsfreiheit tatsächlich in Anspruch zu nehmen wagte? Weil er Dinge beim Namen nannte, die keiner nennen soll? Weil er trotz Verachtung, die ihm seitens der veröffentlichten Meinung entgegenschlug, seine Meinung beibehielt?

Zwar kann es jeden treffen, was Sarrazin sicherlich nachweisen wird, und doch berechtigt ihn das eigene Erleben gleich doppelt dazu. Denn überall, wo er seit seinen mutigen Äußerungen und Analysen auftritt, schlägt ihm der Haß des aufgestachelten linken Mobs entgegen, Anschauungsmaterial hat Sarrazin also genug aus eigener Erfahrung.

Nehmen wir als Beispiel die letzte Konferenz des Nachrichtenmagazins Compact. Sarrazin referierte zu einem Konferenzthema, das vollkommen normal und aufgrund der demographischen Katastrophe Deutschlands vollkommen notwendig ist. Doch selbst das Ansprechen der „Zukunft der Familie“, so ein Eckpunkt der Veranstaltung, stößt absurderweise bereits an die „Grenzen der Meinungsfreiheit“, die Sarrazin im neuen Buch untersuchen will!

Was passierte, kann im Internet nachgelesen werden: Die Medien schäumten vor Wut gegen „Homophobie“ und „Ewiggestrige“, der linke Mob nahm das als Ansporn und tobte – unter den Augen der Polizei – gegen russische Parlamentsabgeordnete, einfache Teilnehmer und Sarrazin. Gewalt und Beleidigungen wurden geduldet. Dass die Bundesregierung etwaige Angriffe nun „bedauert“ und die Polizei Sachsen, deren Einsatzkräfte trotz linkskrimineller Taten Zurückhaltung übte, bittet, die Taten, sofern sie stattfanden [!], was auf Videos belegt ist, „gegebenenfalls [!!] zu entschuldigen“, zeigt, wie Medien und „Antifa“ gemeinsam die Grenzen der Meinungsfreiheit so setzen, dass selbst die Polizei es phasenweise nicht wagt, Menschen aktiv zu schützen. Sarrazin ist also in mehrerer Hinsicht leidgeplagt. Er wird sich seinen berechtigten Frust eloquent von der Seele schreiben. Keiner hat mehr Erfahrungen und Gespräche mit Journalisten geführt, keiner war präsenter in den Schlagzeilen von Klatsch- bis „Qualitäts“-Presse.

Mit medialem Kesseltreiben und eingeschränkter Meinungsfreiheit aufgrund linker Tugendwächter liegt Deutschland im Trend. Bei PI wurde wiederholt über Richard Millet berichtet (hier, hier und hier), der in Frankreich vergleichbar im Artilleriefeuer der Medien lag und liegt. In ganz Europa gibt es prominente Opfer der Praxis der Meinungsmacher. Man darf also erwarten, dass Sarrazin kenntnisreich den Finger in die Wunde legt und schonungslos Tacheles redet, wie man es von ihm und Millet gewohnt ist.

Das Buch erscheint am 24. Februar, wird 400 Seiten haben, kostet 22,99 € und kann schon jetzt hier, über bekannte Großhändler oder lokale Buchhandlungen vorbestellt werden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

76 KOMMENTARE

  1. Warum 22,99 und nicht 23,00 ???
    Diese auf kommaneunundneunzig endenden Preise gehen mir langsam auf den Geist

  2. #3 MAt (28. Jan 2014 14:13)
    Frage ist: Wird man es totschweigen oder wieder gegen den Autor hetzen? Wetten werden angenommen…

    Also ich setze darauf, dass das Buch ein Bestseller wird, sich alle dessen Inhalt verinnerlichen und die Welt eine bessere wird – einen Euro – wie hoch ist die Gewinnquote?

  3. #3 MAt (28. Jan 2014 14:13)

    Frage ist: Wird man es totschweigen oder wieder gegen den Autor hetzen? Wetten werden angenommen…

    Keine Frage, es wird gehetzt. Jede Wette..

  4. Weiter so Thilo zeig es den Feigen Politiker und Gutmenschengesindel.Ich bin stolz auf solche Menschen wie Sie.nur gibt es(noch) zu wenig von seiner Sorte.

  5. Der Titel suggeriert, dass Political Corectness eine Tugend sei, die Terror ausübe. Natürlich übt PC Terror aus, aber sie ist keine Tugend, sondern eine Untugend. Die Untugenden werden und wurden zum höchsten Staatsziel erhoben : Zerstörung oder Uminterpretation der klassischen Werte einer Gesellschaft. PC hat in einer freien Gesellschaft nichts zu suchen. Erst die Umwandlung in eine Diktatur macht den Begriff PC sinnvoll, denn PC beschreibt die Ideologie der Herrschenden. Diese soll gegen jeden gesunden Menschenverstand durchgesetzt werden. Da dies nicht freiwillig geschehen kann, ist die Diktatur notwendig.

  6. #2 Meinungsingenieur (28. Jan 2014 14:12)

    Diese Erkenntnis der Verkaufspsychologie wurde allerdings schon zu D-Mark-Zeiten angewandt.

  7. Mit medialem Kesseltreiben und eingeschränkter Meinungsfreiheit aufgrund linker Tugendwächter liegt Deutschland im Trend.
    ++++

    Ich bleibe trotz dieser eingeschränkten Meinungsfreiheit und Kesseltreiberei der Mainstream-Medien ein überzeugter Weltverbesserer!

    Weil ich ohne Einschränkung gegen alle Sozialschmarotzer und geistig behinderten Sozialromantiker bin!

    Also bin ich gegen Sozen, Grüne, Antifada-Fuzzies, Autonome, Zigeuner, Lampedusa-Neger, Türken, Islamisten, Terroristen, EU-Bongo-Bongo-Schuldenländer, Diktatoren und andere Leistungsverweigerer!

    Wie schön wäre es auf der Erde, ohne diese geistig behinderten und häufig kriminellen Sozialschmarotzer und Leistungsverweigerer! 🙂

  8. Privat, würden Sarrzin uns sicher nicht lange gut verstehen aber ihm scheint völlig egal zu sein, was andere von ihm denken, was ihn mir sympathisch macht.

    Dürfte ein gewohnt nüchternes Buch werden, was die Bessermenschen doppelt ärgern wird.

  9. Ich erwarte nicht viel. Die Medien werden sich überschlagen vor Kritik (ohne es gelesen zu haben), inhatlich wirds allerdings wohl noch weniger ein großer Wurf, als dies DSSA ab war. Wahrscheinlich weniger Zahlen, dafür mehr Polemik. Aber den Hauptzweck, sich gut verkaufen, wirds erfüllen…

  10. Im Grunde hat Hegel in seinem Abschnitt „Die Tugend und der Weltlauf“ (in der „Phänomenologie des Geistes“) bereits alles Grundlegende zum Thema gesagt, was zu sagen ist. Herrlich die Beschreibung des sich immer mehr zur Raserei steigernden – zumeist jugendlichen – Tugendwächters angesichts der Erbarmungslosigkeit, mit der der „Weltlauf“ (wir würden „Realität“ dazu sagen) seine Ideale zerstört.

    Aber es schadet gewiss nicht, wenn Sarrazin diese Thematik erneut aufrollt.

  11. „…und benennt die 14 vorherrschenden Denk- und Redeverbote unserer Zeit.“

    Bin gespannt an welche Themen er sich rantraut.

  12. Klitschko ist nur ein bezahlter Vasall des Westen der für den EU-Imperialismus eine Konterrevolution in der Ukraine anzetteln soll.

    Dem Westen und EU-Imperialisten sind die Menschen in der Ukraine völlig egal..Da geht es nur um wirtschaftliche und geopolitische Interessen und gegen Putin.
    ————————————

    Klitschko – von CDU-Stiftung gesponsert und gebrieft

    http://youtu.be/Wp6czzvmYTg

  13. http://www.youtube.com/watch?v=9gFSO9lrRls

    F.J.Strauß Rede / Auszug / Abschrift

    Clip2 (Recht & Gesetz)
    “ .. .. freie Hand für Rechtsbrecher und Gewalttäter aber drakonische Strafen für einen kleinen Mann der einmal einen Paragraphen nicht beachtet sei es aus Unkenntnis sei es Absicht oder er sagt ich probier es halt einmal vielleicht komme ich durch damit. Ich bin ein überzeugter Anhänger des Rechtsstaates aber die großen Lumpen muß man schwerer aufs Hirn hauen als man die kleinen Leute verfolgt .. .. “

    Clip3(Freiheit in/für Europa – Niedergang der UdSSR)

    und deshalb bin ich überzeugt dass die Schwäche der Verbündeten moskaus – den ungeheuren Schwierigkeiten denen sich Herr Gorbatschow gegenübersteht bei dem Bemühen ein ineffizientes System effizient zu machen ohne es aufzugeben das ist die Quadratur des Zirkels.

    Und darum bin ich überzeugt : der Anfang vom Niedergang des Kommunismus hat begonnen, ich sage das nicht um ihnen Geschichten von meinen Reisen zu erzählen oder farbige Märchen darzubieten sondern weil ich meinen Glauben darauf baue dasS eines Tages und wenn auch wir es nicht mehr erleben – unsere Kinder und Kindeskinder – wird die Stunde der Freiheit schlagen .. .. “

  14. Müssten die nicht-Deutschen sich alle in Arbeitewohnheime, Hotels und Pensionen einmieten statt den Wohnungsmarkt zu belasten würden hier verdiente Löhne mittels Gastronomie und Hotellerie in die deustche Wirtschaft zurückfließen und es gäbe keine Preistreiberei am Wohnungsmarkt für Biodetsche Ureiunwohner durch Fehlbelegung und kein Lohndumping!

  15. Von der Toleranz-Antifa bis -SPD, als auch den Toleranzkirchen wird es nun lauten : Sarrazin passe mit dem intoleranten Buch wieder mal nicht in unsere Toleranz-Demokratie. Für so einen sei einfach der Platz unter uns verfallen. No mersy . Auch Demokratieabgabe ARD und Bellut-Toleranz-Islam-ZDF wissen unsere Gesellschaft gegen solch einen Unhold zu verteidigen. Deshalb für Sarrazin und Seinesgleichen : Ab in´s Toleranzlager oder
    Archipel Toleranz-Gulag.

  16. Kann man nur hoffen, es faßt sich jeder auch an die eigene Nase und überdenkt anerzogene Denkschemata. Denn das Begreifen, daß der Islam nicht zu Deutschland gehört, ist beileibe nicht das Gelbe vom Ei. Sondern nur der Anfang der weieteren Erkenntniskette. Ab da kommt dann aber immer der kleine Tugendwächter im Kopf zum Zuge. Und den gilt es zu überwinden.

  17. Das multikulturelle Experiment soll obendrein dazu dienen, das globalistische Finanzexperiment zu stützen. Massenverschiebungen der unterentwickelten Weltbevölkerung sind der Garant für billige Arbeitssklaven in jeder Größenordnung, die mit den heimischen Arbeitern und ihren Löhnen in Konkurrenz treten. Zudem finden vermischte Völker, so die Denke der Weltfinanz, keine gemeinsame Haltung gegen ihre Unterdrücker, laufen durcheinander, reden aneinander vorbei, sind sich untereinander Feind. Und so können die Herren der Experimente ungestört über ihre Sklaven herrschen.

  18. Abgesehen vom Tourismus arbeiten Deutsche im Ausland fast ausschließlich als hochqualifizierte Spezialisten.

    Wikipedia://{{Staatslastig|DE}}
    „Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation VON DEUSCTHEN iM AUSland dar. Hilf mit, die Situation VON AUSLÄNDERN in Deustchland zu schildern.“

  19. In diesem Sinne versprach der BRD-Finanzminister, Rothschilds rollender Schuldengenerator, am Rande der Währungskonferenz 2013 in Washington, den Befehl zur ständigen Schuldenerhöhung auch in Zukunft widerspruchslos ausführen zu wollen. Schäuble wurde die Frage gestellt, wann denn Deutschland seine Schulden zurückgezahlt haben werde.
    Darauf Schäuble: „Hoffentlich nie!“

  20. Der Grund, warum die Kosten für die „Bereicherung“ dem politisch-korrekten Einheitsmenschen in der Vergangenheit noch nicht direkt schmerzten, lag daran, dass der horrende Zahlungsaufwand für die „Bereicherung“ mit immer neuen Schulden überbrückt wurde.
    Doch jetzt steht die Rückzahlung dieser Billionenschulden an, die erfreulicherweise auch dem politisch-korrekten BRDler aufgeladen werden.

  21. Während man noch vor wenigen Jahren in der Öffentlichkeit gegenüber dem Massenmenschen die „Bereicherung“ durch das Multikultur-Experiment mit keiner Silbe in Abrede stellen konnte ohne Gefahr zu laufen, sofort angezeigt und vor einem „Standgericht für die Einhaltung der politisch korrekten Lebensweise“ zu landen, vernimmt man im Jahr 2014 sozusagen nur noch Murren bis hin zu überschäumenden Wutausbrüchen über den „bereichernden“ Zustrom fremder Völkermassen. Eine totale Veränderung der Wahrnehmung hat stattgefunden.

  22. Das wird bestimmt wieder als „nicht hilfreich“ bewertet, bei „Vertretern“, die sich nach der Neuen Welt-Ordnung verbal ausstrecken.

    MfG

  23. Ist schon bestellt, ich bin gespannt auf die Meute, die wieder geifernd über ihn herfallen wird.

  24. „Über die Grenzen der Meinungsfreiheit in Deutschland”
    gibt es keine!
    Ich denke was ich sage und sage was ich denke!!

    Die Gutbrunzler werden das Buch in den Propaganda Sendern,wohl jeden Abend zerfleddern Lanz beginnt..

  25. #12 lion8 (28. Jan 2014 14:27)

    Der Titel suggeriert, dass Political Corectness eine Tugend sei, die Terror ausübe. Natürlich übt PC Terror aus, aber sie ist keine Tugend, sondern eine Untugend.

    Wenn Sie von christlichen Tugenden ausgehen, gebe ich Ihnen auf jeden Fall Recht, denn Weißheit, Gerechtigkeit, Tapferkeit, Mäßigung … sind das nicht besonders jene Begriffe, die linke Ideologen hassen.

    Jene „Tugenden“ die heute vorherrschen sind z.T. sinnentleerte und umgedeutete alte Tugenden ( z. B.: Gerechtigkeit = Kampf gegen Rechts, Asyl für alle), neue „Tugenden“ wie z.B. die Akzeptanz bzw. andere schwammige, dehnbare Begriffe, denen man nicht auf den Grund gehen darf und genau da liegt das Problem. Die Tugendwächter 2.0 verbieten jedes auf den Grund gehen, sie hyperventilieren bei (in) Fragestellungen und erteilen prophylaktisch Denkverbote.

    So sieht`s eben aus, wenn man ein Land, dessen Geschichte, Kultur und Glaube den Schweinen vorwirft und es systematisch zerstört.
    Aus meiner Sichtweise ist PC deshalb auch definitiv eine Untugend.

  26. Viele dürften noch die Fernsehsendung in Erinnerung haben, in der linke „Aktivisten“ einen Wirt unter Druck setzten, Sarrazin nicht „reinzulassen“, und in der ein linker Schreihals zu sehen war, der unentwegt „Halt’s Maul“ plärrte, linke Kulturschaffende eben. All diese wunderschönen Erlebnisse haben möglicherweise im neuen Buch ihren Niederschlag gefunden.

  27. Es existieren Tonmitschnitte von Telefongesprächen zwischen dem ägypt. Buslimbrudschaftspräsindenten Morsi und dem al-Qaida-Chef al-Zawahiri, die jetzt nach und nach öffentlich werden und bei der künftigen Gerichtsverhandlung wegen Morsis Terroraktivitäten eine Rolle spielen werden.

    Hier ein Auszug:
    One call is especially telling regarding al-Qaeda’s enmity for secularists, Coptic Christians, and all who oppose the Sharia agenda. I translate portions below:

    Zawahiri: “The teachings of Allah need to be applied and enforced; the secularists have stopped the Islamic sharia, and the response must be a stop to the building of churches.” ( An odd assertion considering how difficult it is for Copts merely to acquire a repair permit for their churches in Egypt.)

    Zawahiri also added that “All those who reject the Sharia must be executed, and all those belonging to the secular media which works to disseminate debauchery and helps deviants and Christians to violate the Sharia, must be executed.”

    Morsi reportedly replied: “We have taken deterrent measures to combat those few, and new legislative measures to limit their media, and in the near future, we will shut down these media stations and launch large Islamic media outlets. We are even planning a big budget from the [Brotherhood] International Group to launch Islamic and jihadi satellite stations to urge on the jihad. There will be a channel for you and the men of al-Qaeda, and it can be broadcast from Afghanistan.”

    Zawahiri:… alle die die Scharia ablehnen, müssen exekutiert werde ..und alle die zu den sekularen Medien gehören ..müssen exekutiert werden…

    Morsi: ..wir haben diese Wenigen immerhin verschärften Maßnahmen ausgesetzt..und neue gesetzliche Mittel erschaffen um diese Medien einzuschränken..wir planen ein großes Muslimbruderschaftsprojekt für islamische Satelliten Sender… für das Voranschreiten des Dschihads… auch ein Sender für die Männer von al-Qaida wird dabei herausgucken..

    http://www.jihadwatch.org/2014/01/al-qaeda-to-morsi-execute-all-christians-and-secularists-who-oppose-sharia/

  28. Bei denen die es kaufen, wird Sarrazin die offenen Türen einrennen. Alle anderen werden es, mehrheitlich wohl nicht einmal gelesen zu haben, verreißen. Dumm, dümmer, Gutmensch.

  29. Was vom neuen Sarrazin-Buch zu erwarten ist

    Im Prinzip nichts, was wir nicht schon wissen. Ich werde das Buch trotzdem kaufen, allein schon um die Gutmenschen/Demokratiefeinde zu ärgern. Denn jedes verkaufte Buch ist ein Dorn in deren Seele.

  30. # 3 Meinungsingeneur

    Schwellenpreis.
    22,99 € sieht auf der Preisauszeichnung besser aus als 23,00 €.
    Ganz einfacher Trick der Verkaufspsychologie. Der dumme Kunde denke eben dann, boa ist billig, kauf ich.

  31. Hallo GG vs.Verfassungsschutz! Hören Sie mit dem uralt-antisemitischen Mist auf. Sie schaden PI.

  32. #44 GG vs. Verfassungsschutz (28. Jan 2014 15:25)

    Erfreulich jemanden zu treffen, der durchblickt.
    In einem Punkt allerdings irrst Du (glaube ich zumindest): Nicht die arische Rasse, sondern die weiße Rasse pe se soll ausgerottet werden. Nur so machen die Mohammedaner als zukünftige Vollstrecker in Europa Sinn. Denn überall das Gleiche. Überall in Europa werden Inländer getötet, ohne dass die (islamischen) Mörder bestraft werden.
    Also, denk mal drüber nach.

  33. Man kann Sarrazin nur unterstützen.

    Ich persönlich hätte mir allerdings gewünscht, daß er wesentlich früher mit der Sprache herausgerückt wäre und nicht erst vor einigen wenigen Jahren.

    Man muss ihm jedoch auch zugute halten, daß für ihn recht viel auf dem Spiel stand. Wer selbst kaum etwas bzw. überhaupt nichts zu verlieren hat, wird sich deswegen wahrscheinlich eher über Sarrazin echauffieren.

    Interessant finde ich, daß es einen Aspekt gibt, weswegen viele patriotisch gesinnte Deutsche und insbesondere NPD’ler auf Kriegsfuß mit Sarrazin und Ulfkotte stehen:
    Ihre Kritik an dem zu hohen Anteil der arbeitsscheuen, aber verwöhnten Deutschen unter allen Hartz IV-Empfängern.
    Ich gehe davon aus, daß er auch dies thematisieren wird.
    Da könnten nicht wenige Bauchweh bekommen, möglicherweise auch einige PI-Leser – unabhängig davon, ob selbst von Hartz IV betroffen oder nicht, da dies von ihnen allgemein als „unsozial“ unter Deutschen empfunden wird.

    Ich selbst habe das Buch dagegen bereits vorbestellt.

  34. #65 Santana

    Das Bashen von langzeitarbeitslosen Deutschen (Hartz-IVern) ist doch so was an sinnlos und unwürdig.
    Es wäre wirklich besser, wir würden uns auf die organisierte und bewusste(!) Zuwanderung von Millionen zugewanderter Hartz-IV-er konzentrieren.

    Die deutschen Arbeitslosen sind zudem oft ein Opfer der Zuwanderungspolitik, da sie in vielen Fällen durch Zuwanderer vom Arbeitsplatz verdrängt wurden, vor allem die ältere Generation von deutschen Arbeitnehmern wird zunehmend durch junge Zuwanderer ausgetauscht. Ich hoffe, dass Herr Sarrazin darüber in seinem neuen Buch schreibt.

  35. „…zeigt, wie Medien und „Antifa“ gemeinsam die Grenzen der Meinungsfreiheit so setzen…“

    …für mich der WICHTIGSTE Satz in dem ganzen Artikel! Denn was ist eine Straftat gegen einen deutschen Bürger, welcher seine Meinungsfreiheit in Anspruch nimmt… wenn die nicht zur Kenntnis der Öffentlichkeit gelangt… und zwar in der gebotenen Form… und nicht wie üblich als Schubserei oder Handgemenge von den linken MSM verharmlost!

    Ich finde das PI diesem Punkt insgesamt zu wenig Beachtung schenkt… der dt. Michel ließe sich durch konkrete Aufklärung vielleicht erreichen…

  36. “Über die Grenzen der Meinungsfreiheit in Deutschland”

    Da stellt sich unwillkürlich die Frage, ob man angesichts der täglich wuchernden Lügen, der Zensur, der Manipulation und der unsäglichen Dreckspropaganda überhaupt noch von Meinungsfreiheit sprechen kann!
    Ich freue mich auf das Buch. Und noch mehr freue ich mich auf das kollektive Aufjaulen der linksversifften Lemminge.

  37. Wie fast immer bin ich mit meinem Kommentar
    spät dran.
    Wie fast immer bin ich einer Meinung mit
    Herrn Jäger (Ihr wißt schon wen ich meine):

    Meinungsfreiheit ja, aber DOCH NICHT UM JEDEN
    PREIS!

    Na, wo kommen wir denn da hin!?

    Sarrazin ist mein Held!

  38. die causa lanz wagenknecht war doch deshalb so herrlich, da die alte mal die medizin kosten musste, die sie sonst den anderen verordnet. da die unfaire, teils absurde, interviewführung diesmal ne linke getroffen hat, erfolgte das mediale jammern. für lucke, sarrazin oder andere klardenker ist das alltag und keinen juckts. man merkt aber also, dass im linken lager das bewusstsein für faire behandlung vorhanden ist, man nimmt das foulspiel aber gerne hin, so es der eigenen „guten“ sache dient. armselig diese politikunkultur.

  39. Hier in diesem Strang geht es um die Meinungsfreiheit. Meinungsfreiheit bedeutet, daß man seine Meinung laut und deutlich sagen kann, auch und insbesondere dann, wenn die einem anderen nicht paßt. Ich bitte also diejenigen, denen die Meinung, die in diesem Strang hier von manchen vertreten wird, nicht paßt, selbst ihre Meinung zu sagen, aber eben nicht den anderen den Mund verbieten zu wollen.

  40. Ich lese gerade das Buch

    „Politische Korrektheit – von Gesinnungspolizisten und Meinungsdiktatoren“

    von Michael Brückner und Udo Ulfkotte.
    Scheint ja das gleiche Thema zu behandeln.

    Kann dieses Buch auch nur empfehlen.

  41. #61 Christiane (28. Jan 2014 16:08)

    Hallo GG vs.Verfassungsschutz! Hören Sie mit dem uralt-antisemitischen Mist auf. Sie schaden PI.
    – – –
    Warum hat er Unrecht?

  42. Keiner hat mehr Erfahrungen und Gespräche mit Journalisten geführt …

    Keiner hat überhaupt mehr Erfahrung mit Politikern, mit dem politischen Geschäft – und mit „Wissenschaftlern“. Aber Gott sei Dank ist Sarrazin ein harter Knochen. Einstecken mußte er ja genug, aber kräftig austeilen kann er auch:

    “Zornig war ich nur kurze Zeit. Dazu war das Verhalten jener Kritiker in Politik und Medien, die verurteilten, ohne gelesen zu haben, zu lächerlich. Stattdessen machte sich Verachtung in mir breit. Diese Verachtung sitzt mittlerweile tief.

    http://www.faz.net/s/Rub1DA1FB848C1E44858CB87A0FE6AD1B68/Doc~E284A6AAD8F2741ACA8B0152EC9E45C59~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    „Er sagt, das Gutachten sei intellektuell und moralisch so unsauber, so schleimig, so widerlich, daß jeder, der es anfasse, Gefahr laufe, sich zu beschmutzen.“

    http://www.sezession.de/12705/sarrazin-und-der-afterwissenschaftler.html
    :mrgreen:

  43. #5 Tritt-Ihn (28. Jan 2014 14:17)

    Habe jetzt keine Zeit, mir das Video mit dem hochgeschätzten Bolz anzusehen. Möglicherweise gibt es Überschneidungen mit folgendem. Hier Bolz zum Tugendterror:

    „Unsere Gesellschaft, die sich weder an Religion noch an bürgerlicher Tradition und gesundem Menschenverstand orientieren kann, wird zum willenlosen Opfer eines Tugendterrors, der in Universitäten, Redaktionen und Antidiskriminierungsämtern ausgebrütet wird.“
    http://www.focus.de/wissen/mensch/philosophie/tid-20094/debatte-die-neuen-jakobiner_aid_550734.html?drucken=1

  44. Sorge bereitet uns auch, dass in Deutschland ein Buch über unsere Niedertracht und Arroganz gelesen wird, obwohl wir es verboten hatten. Und das nur weil ich dunkle Haut und schwarze Haare habe. An manchen Stellen.
    Und einen Schneuz!

  45. Sarrazin sollte in die AfD eintreten, dann bekäme die sofort über 30 %, vielleicht sogar über 50 %!

    Ich nehme ihm übel, dass er nur redet bzw. schreibt, aber weiterhin der SPD treu bleibt!

  46. #4 MAt (28. Jan 2014 14:13)

    Frage ist: Wird man es totschweigen oder wieder gegen den Autor hetzen? Wetten werden angenommen…

    Es kommt nicht nur Hetze, sondern noch irgendeine NSU 2.0 zur Volkserziehung.

    Auf erfolgreiche Systemkritik reagiert das bunte System hysterisch.

  47. Duisburg-Bruckhausen: „Unterschiedliche Lebenskonzepte“ – Türkischer Gastronom klagt über „bulgarische“ Fachkräfte

    Vermüllung
    Bruckhausener Bistro-Besuchern vergeht der Appetit

    Bruckhausen. Gastronom Mehmet Yildirim klagt über
    große Müllmassen in der Nähe seines Ladenlokals in
    Duisburg-Bruckhausen. Die Schuld dafür gibt er seinen bulgarischen Nachbarn. Die Wirtschaftsbetriebe würden erst nach zahlreichen Anrufen aktiv, sagt der Wirt. Die wollen sich den Schuh aber nicht anziehen.(…)

    Bruckhausener Bistro-Besuchern vergeht der Appetit | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/nord/bruckhausener-bistro-besuchern-vergeht-der-appetit-id8927052.html#plx1186164185

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/nord/bruckhausener-bistro-besuchern-vergeht-der-appetit-id8927052.html

  48. # 66 Juliet: Sarrazin in die AfD ? Interessanter Gedanke.

    Jedoch: Er denkt wohl nicht dran. Dazu ist er vermutlich wohl doch noch zu sehr SPDler, wenngleich weit weg vom SPD-Mainstream.

    Aber täte er’s – die Wetten in Bezug auf die Europawahl wären höchst interessant. Ergebnis für die AfD wäre in diesem Fall wohl gewiss im zweistelligen Bereich.

  49. #69 XrvarZnpugqrzVfynz (28. Jan 2014 22:52)

    Das Buch muss in Bestsellerlisten, sonst wird das System es verschweigen können.

    So ein Quatsch. Kann sich doch jeder kaufen, verboten wirds nicht werden. Oder man wartet auf die kostenlose pdf-Version 😉

  50. Allein – mit dem Buch in der Hand – in der Öffentlichkeit – auf dem Amt – im Zug – gegen den Mainstream – als Fels –
    so bin ich jedesmal mit großen Augen weggeglozt worden – und nun? Wenn ich dann noch sagte: „Habbich zweema jelesen!!“ – war ich – auch auf Nachfragen – gleich ein Nattsy.

    Aber es stimmt: Man MUSS es zweimal lesen. Und nicht nur das!

  51. Ja, Herr Sarazin als Kanzler. Wäre gut, hätte aber keine Hausmacht.

    Generell, wird heute mit andersdenkenden Unanständig umgegangen. Vor allem, aber nicht nur bei den Linken/Grünen und bei gewissen Religionen.

    Traurig, wie der Herr Beckmann und Künast/Trittin ihn in Beckmanns Talkshow behandelt haben. Kein eingehen auf Fakten, nur Propaganda. Beckmann sollte besser beim Fussball bleiben.

  52. Sehr geehrter Herr Sarrazin ich persönlich schätze Sie sehr für klare Worte und dafür ,dass Sie die Wahrheit beim Namen nennen . Großes Respekt. Sie wissen aber auch ,dass nach dem Erscheinen Ihres Buches der Herr Gabriel Sie wider beschimpfen wird und das Ganze Programm von früher (beim Erscheinung „Deutschland schafft sich ab“)
    anwenden wird. Dann wünsche ich Ihnen viel Kraft und Ausdauer .Denken Sie immer daran ,
    Sie sind nicht alleine.

Comments are closed.