- PI-NEWS - https://www.pi-news.net -

Weihnachtsspot ohne Vater: Nivea rudert zurück

[1]Der einminütige NIVEA-Weihnachtsspot [2], in dem die Familie ohne Vater glorifiziert wird (PI berichtete) [3], war einer der am meisten geklickten Youtube-Spots der Vor-Weihnachtszeit in Deutschland. Viele User haben sich daraufhin bei der Firma Beiersdorf über den Spot beschwert und erhielten heute eine Antwort, die wir nachfolgend dokumentieren.

Sehr geehrter Herr …, danke für Ihre E-Mail und die Darstellung Ihrer Meinung zu dem NIVEA Weihnachtsspot.

Es war niemals beabsichtigt, mit dem kurzen Film bei Ihnen oder insgesamt in der Öffentlichkeit den Eindruck zu vermitteln, dass wir den Vater in der Familie nicht wertschätzen. Es tut uns sehr leid, wenn bei Ihnen persönlich dieser Eindruck entstanden sein sollte.

Der Film zeigt einen Ausschnitt aus den Weihnachtsvorbereitungen zum Heiligabend und erhebt nicht den Anspruch, dass hier die komplette Familie gezeigt wird. In diesem Film wird am Beispiel der generationsübergreifenden Beziehung von Enkel und Großeltern gezeigt, dass die Familie das Wichtigste zu Weihnachten ist, nicht die Geschenke.

Der Onkel ist nicht der neue Freund sondern wirklich nur der Bruder der Mutter. Im Film liegt keine Wertung von besseren oder schlechteren Familienkonstellationen.

Ich entnehme Ihrer E-Mail, dass der Film von Ihnen völlig anders interpretiert wurde, als wir es beabsichtigt haben. Wir werden zukünftig noch sorgfältiger unsere Arbeit überprüfen.

Für sachliches Feedback sind wir stets dankbar und setzen uns damit intensiv auseinander. Ich kann Ihnen versichern, dass uns Väter, eine gemeinsame Familie und Verantwortung sehr am Herzen liegen.
Ich wünsche Ihnen alles Gute für ein gesundes Jahr 2014.

Mit freundlichem Gruß

Ingo T.
Marketing Direktor Beiersdorf Deutschland

Beitrag teilen:
[4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11]
[12] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11]