Ausnahmezustand heute in Dortmund, nicht nur wegen des Fußballsspiels von Borussia Dortmund gegen Eintracht Frankfurt. Schlimmer noch: Ca. 200 faschistoide Salafisten haben heute in der Dortmunder Innenstadt wieder einmal gegen die Rechte von Frauen, Atheisten, Christen, Juden und Homosexuellen gehetzt. Als „Star“ auf der Bühne trat Pierre Vogel auf. Angeblich wollte er sich dieses Mal ausdrücklich von radikaler Gewalt „abgrenzen“. Doch dieses war nur schwer zu überprüfen, da die zentralsten Teile seiner langen Rede in arabisch vorgetragen wurden. Hier ein kurzer Eindruck in Bildern:

Mit irren körperlichen Exzessen, die an den Hitlergruß erinnern, gaben sich die Salafisten ihrem ‚Führer‘ Pierre Vogel hin. Mitten in der Dortmunder Innenstadt war dieses für viele Passanten ein äußert unangenehmer Anblick.

IMG-20140215-WA0008

Der demokratische Widerstand war zwar viel zu gering, aber dennoch vorhanden: Hier protestiert unser Poncho-Mann Leo dagegen, dass Muslime die weltweite Christenverfolgung weitgehend ignorieren. Die Polizei musste ihn massiv schützen.

Poncho-Mann

Immer wieder mussten radikale Salafisten von der Polizei herausgegriffen werden. Dieser Aktivist hier hatte einen linksliberalen Gegendemonstranten als „Scheiß-Juden“ bezeichnet und setzte seine Beleidigungen sogar noch in Gegenwart der Polizisten fort. Dieser Salafist bekam umgehend einen Platzverweis ausgesprochen und die Androhung, bei Wiedererscheinen in Gewahrsam genommen zu werden.

IMG-20140215-WA0006

Dieser etwa 15-jährige Jüngling war der „Witzbold“ unter den Salafisten. Mit seinem femininen Outfit hätte man ihn eher auf dem Kölner CSD an der Seite von Volker Beck (oder Sebastian Edathy) vermutet.

Während (ausschließlich) Männer vor der Bühne Pierre Vogels versammelt waren, mussten die Frauen sich mit ihren Kindern in der Dortmunder Innenstadt begnügen. Fast sämtliche innerstädtischen Spielplätze waren voll von Burkas. Nicht-muslimische Mütter nahmen mit ihren deutschen Kindern schnell reißaus.

IMG-20140215-WA0007

Fazit:

Wenn in Dortmund Hunderte von Neonazis aufmarschieren, stellen sich etwa fünftausend Bürger solchen Aufmärschen entgegen. Heute gab es allenfalls 20 Gegendemonstranten. Das ist mehr als beschämend, zumal bereits vor wenigen Monaten ein Salafist in Dortmund auf einer großen Veranstaltung zur Jagd auf Christen aufgerufen hatte.

Weitere Fotos:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

55 KOMMENTARE

  1. Wenn 5 rechte Volldeppen durch die Fußgängerzone marschieren, sind die Zeitungen voll mit Geschrei und Wehklagen. Wenn 200 Salatfisten sich versammeln, interessiert das keinen Schreiberling

  2. Der I-SS-lam wird NIE zu Deutschland oder Europa gehören. NIEMALS!
    —————————————–

    Warum der Islam bei uns keine Heimat findet

    Gehört der Islam zu Deutschland? Und welcher Islam ist gemeint? Eine Bertelsmann-Studie offenbart eine große Distanz vieler Deutscher zu Muslimen – und deren Distanz zu deutschen Wertehaltungen.

    Gehört der Islam zu Deutschland? Eine schwierige Frage, findet Emel Zeynelabidin. „Wenn die Antwort nein lautet, was passiert dann mit den Muslimen, die hier sind, und ihren Kindern?“, sagt sie. „Und noch wichtiger: Von welchem Islam sprechen wir hier?“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article115666874/Warum-der-Islam-bei-uns-keine-Heimat-findet.html

  3. #1 2ndsky (15. Feb 2014 20:22)

    Wie hier in den vergangenen Tagen gegen Homosexuelle gehetzt wurde (pervers etc.), steht der Hetze der Salafisten in nichts nach. Da sollte mal drüber nachgedacht werden.

    Hetze? Hier auf PI? Gegen Angehörige einer gleichgeschlechtlichen sexuelle Präverenz?
    Wo?

  4. Wer Dortmund durchfährt, erkennt einzelne, die vermutlich deutsche Wurlzeln haben könnten. Welche Einheimische Gruppe sollte offen gegen die Wirtschaftskriminellen auftreten ? Die paar dortwohnenden Pensionisten werden nicht den Mut aufbringen und die gewisse Angst haben, in eine leere Behausung zurück zukehren. Dortmund hat im übrigen noch genug Standortoptionen um noch mehr von fachbezogene Zahnärzte, Duzenten, Professoren, um nur einige zu nennen, bereichert zu werden. Der Pott ist nicht voll !
    So, noch zwei, drei Kisten Rotwein und meine Pädophile Ader lenke ich auf meine Idole –
    sebastian, roth, böhmer, kolat usw

  5. #1 2ndsky

    och gott. schon wieder ein homo (?), der auf die Tränendrüse drückt. es ist noch nicht gesetzlich vorgeschrieben, euch zu mögen. oder doch?

  6. @ 2ndsky:
    Ich habe hier nichts gelesen, das auch nur im Entferntesten einer HETZE gegen Schwule ähnelt…
    Aber abgesehen davon: ein Vergleich einer Hetze in einem europäischen Blog mit einer Hetze von Moslems gegen sog. „Ungläubige“ ist etwa so passend wie der Vergleich eines Maikäfers mit einem tollwütigen Eisbären!
    Hier herrscht (noch) Meinungsfreiheit, dort werden Menschen geköpft, aufgeschlitzt, aufgehängt, gesteinigt, und auf jede andere nur erdenkliche Art und Weise gefoltert und getötet!
    Schon mal darüber nachgedacht?

  7. Da können ja die Zielprogrammierer der Kampfdrohnen schon mal mit den Vorbereitungen anfangen, sollten diese Typen als Feinde in Syrien auftreten.

  8. Nur ein bemitleidenswerter Mensch fällt auf den Koran rein wie Piere Vogel der beim Boxen fast alle Hirnzellen verloren hat, und selbst mit diesem Resthirn reicht es zum Führer.

    Ich doof, ich Islamist 🙂

  9. …noch einmal: eigentlich müssten wir Vogel für sein „Engagement“ jeden Tag DANKEN!

    …Typen wir er (!!!) bringen Moslems dazu vor „Spiegel TV“ – Kameras zu sagen, was Millionen ihrer faschistoiden Glaubensbrüder den dt. Kartoffeln tgl. vorenthalten …zum Beispiel die Antwort von letzten Sonntag Abend, als der Audi – Fahrer klar sagte, das der „Radikalisierte“ das getan hat was JEDER (!!!) gute Moslem tun sollte…

    Dafür… danke ich P. Vogel!

  10. #9 Mountainarcher
    Da können ja die Zielprogrammierer der Kampfdrohnen schon mal mit den Vorbereitungen anfangen, sollten diese Typen als Feinde in Syrien auftreten.
    ———————————

    Stimmt die Kampfdrohnen der Amis (Deutsche können das ja nicht) brauchen gar nicht erst nach Afghanistan zu fliegen. In Dortmund/NRW gibt’s genug Ziele..

    Es gibt viel zu tun.. packen wir s an..!

  11. Nur net mal denn Kopf in denn Sand stecken! Wenn es hart auf hart kommt, fliegen diese Brüder samt ihrer Brut raus!! Sowie die Deutschen Konvertiten Verräter!! Die sollten sich besonders schämen! Ihr Erbe so zu verraten!
    Nein ich kann mir das vorstellen das sich solch eine Kultur hier breit macht, und unsrige verdrängt!! Aber so wie ich das hier als lese, denken die meisten Pi,ler so! Das ist typische ´´German Angst´´

  12. Schade Dortmund, ich hatte ein bisschen mehr Protest erwartet, siehe Mönchengladbach.
    Aber der Anfang wurde gemacht, deshalb trotzdem vielen Dank an die Verteidiger unserer Normen für euren Mut und Aufwand.
    Es gibt bestimmt ein nächstes mal, wenn der BVB nicht Zeitgleich spielt, dann holen wir das nach.

  13. Der Junge mit Kopftuch, Schlafhemd und Bergschuhen ist gewiß ein Tanzjunge, der im Islam traditionell als Sexsklave von echten Allah-Kriegern gehalten wird. Der Islam verbietet nur Schwulsein unter Männern. Alle anderen Sexrichtungen sind erlaubt. Mit Kindern, Tieren, laut Chomeini sogar mit Babies… Im Iran werden Geschlechtsumwandlungen sogar zur Häfte von der Staatskasse bezahlt. So schön kann Islam sein… Ein Traum aller Grünen und SPD-ler…

  14. Es ist beschämend, was hier in Deutschland vor sich geht. Letzte Woche war ich in Mönchengladbach dabei gegen den Biervogel.
    https://www.facebook.com/Gernot.H.Tegetmeyer/photos/pb.466331346780015.-2207520000.1392496257./590496554363493/?type=3&theater
    Alle Bündnisse zusammen brachten vielleicht 300 Menschen auf die Straße. Gleichzeitig war in Nürnberg eine Demo- „Lächeln gegen Rechts“, da waren 2000 auf der Straße. http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/gesicht-zeigen-nurnberger-machen-mobil-gegen-rechts-1.3445225?article=1.3445239&gallery=1.3445225
    Heute dann dieser beschämende Moment in Dortmund. Im bevölkerungsreichsten und am meisten bereicherten Bundesland finden sich gerade mal 20 die sich zeigen.

  15. Es ist doch unverkennbar das die von der Politik und deren Anhänger so lieb gewordenen Islam in ganz Westeuropa ein unübersehbarer Rohrkrepierer ist. Und die Politiker missbrauchen die ihnen gegebenen Machtbefugnisse, gegen das eigenen Volk.

    Da was doch Hitler viel humaner.

  16. #2 2ndsky

    Hier auf Pi werden Behauptungen in der Regel mit Quellen belegt. Wäre
    nett, wenn sie das auch machen würden.

  17. Dieser Aktivist hier hatte einen linksliberalen Gegendemonstranten als “Scheiß-Juden” bezeichnet und setzte seine Beleidigungen sogar noch in Gegenwart der Polizisten fort. Dieser Salafist bekam umgehend einen Platzverweis ausgesprochen und die Androhung, bei Wiedererscheinen in Gewahrsam genommen zu werden.

    Da wird er aber vor Angst geschlottert haben.

  18. Deutschland auf dem Weg in ein islamistisches Land ala Libanon

    und der Michel schaut zu, die Medien schweigen politisch korrekt.

  19. #14 16Tlouis91 (15. Feb 2014 21:06)

    Ich kann mir auch eine Menge vorstellen. Vor allem, weil ich weiß, daß auch die zivilisiertesten Menschen in sehr kurzer Zeit vollkommen häßlich werden können. Ich denke da u.a. an die Benes-Dekrete…

    Hier in Europa schlummern Erfahrungen und Dämonen unter einer dünnen Zivilisations-Tünche, von denen Mohammedaner nicht die geringste Ahnung haben. Die halten die (außerordentlich angenehme, täte mir auch leid, sie mal wieder temporär abzulegen) Tünche für den Kern.

  20. #8 Wilczynski (15. Feb 2014 20:51)

    @ 2ndsky:
    Ich habe hier nichts gelesen, das auch nur im Entferntesten einer HETZE gegen Schwule ähnelt…

    Doch, wir haben Generalsekretär Frau Dr. Volker Beck mehr als Deppen bezeichnet.

  21. …das Wort „mehr“ ist mir leider unbeabsichtigt reingerutscht wie die Seife in Volkers Anus.

  22. #29

    Noch schlimmer ist, das es sich ja hier um eine „fremde Ideologie“ handelt. Also sozusagen ein fremdes Problem auf deutschem Boden.

  23. Gegendemonstranten als “Scheiß-Juden” bezeichnet und setzte seine Beleidigungen sogar noch in Gegenwart der Polizisten fort. Dieser Salafist bekam umgehend einen Platzverweis ausgesprochen

    Ob ein Biodeutsche Nicht-Moslem oder gar ein Herr Stürzenberger auch lediglich einen Platzverweis bekäme, wenn er „Scheiß-Jude“ rufen würde?
    Da würde wahrscheinlich eher der Staatsschutz ermitteln.
    Q.e.d.: Gewalt ist eine Lösung!
    @ PI: Das mit der Kommentar Vorschau ist klasse!

  24. „Erschreckend“ findet Altbundeskanzler Ganzprom nicht etwa das Ausbreiten des Salafismus mitten in Europa. Nein, gar kein thema! Die „Diskussion“ (!) über Einwanderung sei „erchreckend“.

    Er äußerte zugleich die Befürchtung, dass es in Deutschland bei einer Volksabstimmung zur Einwanderung zu einem ähnlichen Ergebnis kommen würde wie in der Schweiz.

    Schröder findet also die knappe Mehrheit der Bevölkerung „erschreckend“. Die CSU fische gleichwohl am „rechten Rand“. ziemlich großer „Rand“, der 50 Prozent beträgt!

    Der einzig „große Rand“ ist das, was Schröder zu seinem Getön als Kauwerkzeug betätigt.

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/welt/Altkanzler-Schroeder-findet-Migrantendebatte-erschreckend;art29,227834

  25. Warum der Islam dem Christentum überlegen ist
    Ganz einfach deshalb:

    Ironie on
    Wenn ich als Katholik gesündigt habe, gehe ich zu Beichte – Reset, alles auf Null – bin ich wieder sündenfrei. Soweit so gut.

    Wenn ich als Moslem Scheiße gebaut habe, sagen wir mal einen Kuffar totgetreten habe, dann brauche ich das nicht zu beichten. Ich sage einfach: Nicht ich habe ihn umgebracht, Allah hat ihn getötet!
    Keine Schuldgefühle. Keine Beichte.

    Na, was ist nun besser: Katholik oder Moslem sein?
    Ironie off

  26. #26 Babieca (15. Feb 2014 21:43)

    …daß auch die zivilisiertesten Menschen in sehr kurzer Zeit vollkommen häßlich werden können….
    Das war einmal. Heutzutage f***t der deutsche Mann nicht, er onaniert. Im besten Fall läßt er sich f***en.

  27. Ja dann Dortmund- wenn du und deine Bürger euch diesen Salafistenfaschismus gefallen lasst, habt ihr ihn euch auch redlich verdient.

    Kein Gejammer, kein Mitleid- wer sich so ignorant und ängstlich von dem Islamgesindel die Innenstadt wegnehmen lässt, muss mit den Folgen leben.

    Wenn nur 1% der Deutschen in Dortmund, gegen das Fusselbartgesockse, Bürgersinn bewießen hätten, wäre das verlogenen, faschistoide Islampack erst gar nicht in der Innenstadt aufgetaucht.

    Was bisher leider fehlt, ist ein bundesweit organisierter Widerstand der Anständigen- gegen das extrem gefährliche Muslimengesocks.

    Bei Interesse kann man sich aber gerne an mich wenden, unter meinem Namen hier, auf:

    safe-mail.net

    Ich bin gut im organisieren- und es sollte mit dem islamischen Teufel ( Mohamed ) zugehen, wenn wir uns nicht geeint gegen das Islamgeschwür formieren können.

    Es ist nur die Frage, ob wir das auch wollen…

    Wenn WIR es wollen, dann hat der Islamspuck übermorgen ein Ende.
    Es ist unser Land- unsere Kultur- unsere Zukunft, überlassen wir sie nicht menschenrechtsverachtenden Päderastenverehrern, die sich Islamisten / Salafisten schimpfen.

    Zeigen wir diesem rückständigen Wüstengotttgesindel unsere Grenzen- HIER- JETZT -SOFORT.

    KLAR- LAUT- VEREINT

  28. #36 teto (15. Feb 2014 22:21)

    Laß mal. Mach den „deutschen Mann“ mal nicht so runter. Der lernt das und kann es überdies instinktiv. Gibt dazu ein altes, militärisches (nicht politisches!) Lehrbeispiel, gut erforscht:

    Das prachtvolle Fasanenpuppelspiel-Marschieren vor WK 1 bei Manövern und in Kasernen. Bunt und lustig, Offiziere auf Schimmeln, blitzende Fahnen und Uniformen und Federn und Farben (Deutschland ist bunt ;), Kaisermanöver bei Kaiserwetter. War immer so schön bunt. Keiner hatte damit gerechnet, daß sich ab 1913 Europa im Giftgasschlamm Flanderns wälzt. Das kam für die allgemein recht bunten und lustigen Truppen, noch in den Napoleonischen Kriegen und auch noch 70/71 der europäischen Staaten recht plötzlich. Und von jetzt auf gleich war Schluß mit bunt, blitzen und Reiten auf Schimmeln.

    Und ruckzuck waren die alle, die vorher in den Kasernen noch in alter, fast napoleonischer aufrechter „Wir marschieren im Karree“-Dokrtrin paradierenden Männer zu geländenutzenden Schlammkriechern in Feldgrau geworden. Ohne den Maschinenkrieg WK 1. würden die immer noch bunt und aufrecht ins Feuer marschieren, statt intelligent und individuell und getarnt zu handeln.

    Auch diese Wandlungsfähigkeit einer friedlichen, gerne paradierenden (heute ist das Pendant dazu eine Love-Parade)-Gesellschaft ist Mohammedanern fremd.

    Nochmal, und es ist für mich ein Dauerthema: Niemals die Ureinwohner Europas unterschätzen. Die haben mehrfach gegeneinander verheerend gekämpft. Das ist nicht „weg“. Wenn die mal beschließen, Mohammedaner aus welchen Gründen auch immer nicht zu mögen, können die aus der tiefsten „Dekadenz“ aus Darkroom und Mars-Rovern (können die nämlich gleichzeitig) mal ganz häßlich erwachen…

  29. Ein neuer „Arbeitskreis“ mit Unterstützung der SPD ist wohl entstanden. Weiß jemand mehr?

    —————
    13.02.2014

    SPD-Mitglieder wollen Muslime-Arbeitskreis gründen

    Rohe: „weiterer Schritt in Richtung Normalität“
    Berlin (KNA) Ein erster Partei-Arbeitskreis von Musliminnen und Muslimen auf Bundesebene konstituiert sich am Freitag in der SPD. Zum Initiatorenkreis gehören die Religionspädagogin Tuba Isik sowie Lydia Nofal, die sich……..

    http://www.islamische-zeitung.de/?id=17639

    ——————-

    Den Islam in seinem Lauf…..

  30. Erschreckend fand ich das so viele Salafaschisten junge Deutsche waren, Bestimmt ein Viertel davon waren Biodeutsche.

    Und dann wieder dieser ehemalige Linksterrorist Bernhard Falk, Der ist immer dabei.

  31. wenn man sich das bild oben anschaut, kommt man zu der erkenntnis, daß die salat-faschisten noch nicht einmal den hitlergruß beherrschen.

  32. armes deutschland. wenn 200 nazis eine hetzrede halten das man juden und ausländer verfolgen soll wird diese rede von der polizei abgebrochen. wenn 200 muslime sowas machen schaut man einfach zu…

    eigentlich sollte man diese 200 muslime registrieren und mit diesen daten direkt deren frauen und kinder die auf sie warten suchen und dann nach pakistan verfrachten !!!

  33. Kurz und knapp: Dieser „Vogel“ gehört verboten !!
    Was der ungestraft verbreiten darf, ist unter aller „SAU“ !!!!!!!!!!!!!!!!

  34. Wo waren die Dortmunder/Ruhrpottler, was für eine Frage, im Ruhrpott sind die Migraten in Überzahl, hätten sich die wenigen Bürger dort gegen diese „Idioten von Salafisten“ gestellt, was wäre dann wohl geschehen. Vielleicht ein paar Deutsche/Europäer totgeschlagen oder Krankenhausreif!!! Wir sehen doch das im Fall von „Jonny“ die Täter noch auf freien Fuss sind. Schwester/Familien/Freunde von Jonny auf´s übelste beleidigt/bedroht werden. Das dürfen sie ungestraft weil wir solch ein lasches Gesetz gegen Strafttäter mit Migrationshintergrund haben. Welche Bürger stellen sich dennen entgegen??????? Wir werden dann doch als Nazi´s und Rassisten beschimpft, aber Herr Lau und Herr Vogel(als Salafisten) dürfen ungeniert gegen Grundgesetze/Volkshetze/Christenhetze laut und öffentlich Kundgebungen veranstalten, IN WAS FÜR EINEN LAND LEBEN WIR EIGENTLICH!!!!!!

  35. # 51
    In einem Land, das sich – noch – Deutschland nennt und von Türken regiert wird – zumindest unterschwellig. Wenn man verfolgt, welche wichtigen Pöstchen in Politik, Medien etc. schon von Moslems besetzt sind (Männchen wie Frauchen), dann müßte uns allen (die noch denken können) klar sein, auf welch dünnem Eis wir uns bewegen.
    Siehe nur Kolat und Frau, der Nils aus BW und Frau, der Herr vom ZDF (verheiratet mit Türkefrauchen), der Sigmar Gabriel (war auch verheiratet mit Türkenmädchen) usw. Das sind nur die paar, die mir auf die Schnelle eingefallen sind.

  36. Ein Glück,daß ich in Dortmund keine Steuern mehr zahle, ich wohne jetzt in ruhigeren Gefilden und noch preiswerter dazu.
    Den Dortmundern kann ich nur wünschen : Herr, lass Hirn vom Himmel fallen auf die Dortmunder und Ruhrgebietler.

  37. Was sagt die Justiz dazu, wenn sich ein Deutscher mit rechter erhobener Hand so auf einer Kundgebung zeigen würde ?

  38. #26 Babieca (15. Feb 2014 21:43)

    Hier in Europa schlummern Erfahrungen und Dämonen unter einer dünnen Zivilisations-Tünche, von denen Mohammedaner nicht die geringste Ahnung haben. Die halten die (…) Tünche für den Kern.

    Werden die nie begreifen.

  39. Allah den Pimperfinger zu zeigen ist die islamische Abwandlung des Hitlergrußes.
    Ein Meisterstück von Johann von Leers.

    Und der Verfassungschutz schaut nur zu!

    Die Neufassung ist die Hand von 4rabia.

  40. Wehren wir uns endlich! Die Deutschen haben längst das verfassungsmäßig verbriefte Recht (lest mal Art. 20 GG), ihr faschistisches Herrscher-System mit Gewalt, auch mit Waffengewalt, zu bekämpfen und zu beseitigen. Sie haben das Recht und dürfen dafür nicht bestraft werden. Warum tun wir es nicht endlich? Es ist doch sowieso schon alles im Eimer. . . .

Comments are closed.