Am Dienstag berichtete „Report Mainz“ über die Machenschaften der einflussreichen und mächtigen islamischen Gülen-Bewegung, die in 140 Ländern aktiv ist. Allein in Deutschland werden ihr etwa 300 Bildungseinrichtungen zugerechnet. Fethullah Gülen, weltweit mächtigster türkischer Prediger, steuert sein Netzwerk zwar aus seinem Exil in Pennsylvania/USA, aber die Gülen-Bewegung ist auch in Deutschland überaus aktiv: Sie unterhält mehr als 20 Privatschulen, über 100 Nachhilfezentren und Studentenwohnheime und vieles mehr, zum Teil mit staatlicher Unterstützung. Gülen steht nach Außen für interkulturellen Dialog und Toleranz und will den Islam „mit der modernen Welt versöhnen“. Dummerweise klappt das in der Praxis nicht immer mit dem Versöhnen und der Toleranz. Ausgangspunkt der aktuellen Recherchen waren massive Vorwürfe gegen mehrere Bildungseinrichtungen, die der Gülen-Bewegung zugerechnet werden.

(Von Verena B., Bonn)

Eltern in Rüsselsheim gaben an, ihr dreijähriges Kind sei während der Kinderbetreuung im Rahmen eines Integrationskurses geschlagen worden. Laut einer Sprecherin des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) habe eine Erzieherin des Vereins eingeräumt, dem Kind einen „leichten Klaps“ gegeben zu haben. Das BAMF stellte zudem fest, dass ein Kind während der Kinderbetreuung in seinem Buggy „festgeschnallt“ gewesen sei. Der Gülen-nahe Förderkreis Rhein-Main darf künftig keine Integrationskurse mehr anbieten.

Auch gegen die staatlich anerkannte, private Carl-Friedrich-Gauss-Schule in Ludwigsburg werden massive Vorwürfe erhoben. Eine Mutter berichtet, ihre Tochter sei an der Schule dazu gedrängt worden, Kopftuch zu tragen. Mehrere Zeugen berichten zudem von systematischem Mobbing und Gewalt gegenüber Schülern, die nicht zur Gülen-Bewegung gehörten. Auch würden die Bildungseinrichtungen dazu genutzt, Kinder als neue Anhänger und Funktionäre der sektenähnlichen islamistischen Gemeinschaft zu rekrutieren. Zeugen berichten auch von Homophobie, Ablehnung der Evolutionstheorie sowie Ablehnung von muslimischen Minderheiten wie den Aleviten. Die befragten Mütter haben Angst vor der Gewalt gegen ihre Töchter und klagen, dass die Schule nichts dagegen unternehme. In einem Abschiedsschreiben der vor kurzem zurückgetretenen Schulleiterin, das Report vorliegt, heißt es, dass die Funktionäre der Schule begeistert von Fethullah Gülen seien und hinter ihrem Rücken Entscheidungen getroffen hätten. Sie könne dafür nicht mehr die Verantwortung übernehmen. Der Geschäftsführer der Schule teilte hingegen mit, dass Gülen an der Schule keine Rolle spiele und er lediglich einige Werte des Geistlichen teile.

Das Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg kritisiert, Äußerungen Gülens seien mit dem Prinzip der Gewaltenteilung, der Religionsfreiheit, der Freiheit von Wissenschaft und Lehre und der Gleichberechtigung von Mann und Frau nicht in Einklang zu bringen.

Der Verfassungsschutz warnt nach Informationen des ARD-Magazins Report Mainz und des „Spiegel“ vor der Gemeinde des islamischen Predigers. In einem internen Papier heißt es, Gülens Gedankengut stehe in mancherlei Hinsicht im Widerspruch zur freiheitlich demokratischen Grundordnung. Die Bewegung verfolge einen türkischen Nationalismus in „seriösem Gewand“ mit „islamistischen Komponenten“. Gülen selbst strebe einen Gottesstaat an.

Für den türkischen Ministerpräsidenten Erdogan wird die Gülen-Bewegung zunehmend zur Gefahr. Für ihn ist klar: Die Gülen-Bewegung will ihn stürzen. Für Erdogan dürften die Vorwürfe des deutschen Verfassungsschutzes zur rechten Zeit kommen. In den Gesprächen mit Angela Merkel bei seinem Deutschlandbesuch hat er seine Sicht der Entwicklungen nach dem Bekanntwerden der Korruptionsvorwürfe gegen seine Regierung dargelegt und versuchte, sie von seiner Komplott-Theorie zu überzeugen. Erdogan sieht in den Ermittlungen eine Verschwörung der Gülen-Bewegung mit dem Ziel, ihn zu stürzen. Konkret beschuldigte er den einflussreichen Prediger, in Polizei und Justiz einen „Staat im Staate“ mit seinen Anhängern aufgebaut zu haben. Der in den USA lebende Geistliche weist das zurück.

Die Gülen-Bewegung könnte ein lohnendes Thema der nächsten Islamkonferenz sein, die der neue Innenminister de Maizière nach den erfolglosen Buckeleien seines Vor-Vorgängers Schäuble wieder beleben will und deren Ziel es ist, die in Deutschland lebenden Muslime ins Gespräch mit dem deutschen Staat zu bringen. Dass die Gülen-Bewegung mit ihrem islamistischen Grundkonzept zur Errichtung eines Gottesstaates eine weitere der zahlreichen Arbeitsgruppen hinsichtlich der Zersetzung der westlichen Demokratie ist, kann nicht bezweifelt werden. Sicher dürfte sein, dass das Thema nicht auf die Agenda der Islamkonferenz kommt. Die Muslime könnten sich beleidigt fühlen und das will niemand. Ihre Teilhabe geht uns über alles, und wenn wir nichts mehr zum Teilen haben, werden sie womöglich unser Land verlassen und ihr Glück woanders versuchen.

Hier der siebenminütige Report Mainz-Bericht:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

52 KOMMENTARE

  1. Das hier in Deutschland Dschihadisten, Islamisten, Salafisten frei entfalten und selbst die moslemischen Terroranschläge vom 11. September in New York im Schutz rotgrüner Multi-Kulti-Irren vorbereitet wurden ist doch normal.

    Außergewöhnlich ist dass sogar unsere faktisch gleichgeschaltete Systemmedien über das steinzeitliche Treiben eines Islamisten wie Gülen berichtet, die normalerweise solche Vorgänge systematisch zensieren und totschweigen!

    PI wirkt! 😉

  2. Der aktuelle Machtkampf Erdolf-Gülen ist wieder typisch für islamisches Verhalten: Erst fegt man gemeinsam den säkularen Staat weg, dann bringt man sich gegenseitig um und säubert die Kader, weil jeder Kalif anstelle des Kalifen sein will.

    Gülen ist genauso gefährlich wie Erdolf und umgekehrt. Laßt die sich gegenseitig ausrotten. Nur – und dazu ist es im Moment zu spät – haltet Mohammedaner in allen Formen vom Westen fern.

  3. Mir hängen die Diskussionen der Volksvertreter über die Weiterführung der geschicktesten volksverblödenden Islamisierungstaktik zum Hals raus.
    Empfehle folgenden Artikel bei
    http://www.michael-mannheimer.info
    über die Greueltaten der islam-afrikanischen Terrorgruppe Boko Haram.
    Ich möchte nicht wissen, wieviele sich mittlerweile von diesen verbrecherischen aus ihren Herkunftsländern entflohenen Gestalten, dank unserer Volksverblöder, in Deutschland aufhalten.

    Wie lange wollen diese Volksvertreter noch das Lied des kommenden koranischen Friedens uns ins Ohr singen? Kann man wirklich so verkommen sein und glauben, dass die koranische Botschaft den Frieden bringt?

    Wo ist der Frieden? In der ganzen Welt nicht zu finden, wo die Koranhörigen aus der Minderheitensituation wachsen, und wo sie noch in der Minderheit sind, gedeiht der Terrorismus. Es ist im Grunde so widerwärtig, dass man keinen Ausdruck mehr für die Förderer dieser „Friedensbotschaft“ mehr finden kann – es ist extrem bösartig und nachhaltig zerstörend.

  4. Das Lustigste an diesem Bericht ist doch dass so eine neben der Kappe laufende rotgrüne Spinnerin ihre nicht-moslemische Tochter als Zeichen der Toleranz auf eine Islamisten-Schule in Ludwigsburg geschickt hat.

    Sie sollte dort so wörtlich: „Toleranz gegenüber dem Islam und anderen Kulturen lernen“!

    Da hat doch diese irre rotgrüne multi-kulti-hörige Träumtänzerin doch fast ihre Tochter der Multi-Kulti-Ideologie geopfert!

    Die realitätsferne Mutter berichtet, ihre nicht-moslemische Tochter sei an der Schule unter anderem dazu gedrängt worden, Kopftuch zu tragen. Und das in einer Schule in Deutschland. Dort ist wie beim Islam üblich Toleranz immer nur Einbahnstraße!

    Und was hat das kleine Mädchen dieser verrückten Mutter gelernt auf der von deutschen Steuergelder mit finanzierten Islamsiten-Schule?

    Gelebte moslemische Intoleranz und ein großes Stück Wahrheit über die irre und verlogene Multi-Kulti-Ideologie!

    Von der her war die Aktion der verrückten multi-kulti-besoffenen rotgrüne Mutter doch vielleicht nicht so sinnlos!

    Ich hoffe die Mutter (Polizeibeamtin) wird ihre irre Weltsicht mal überdenken!

    😆

  5. der gülen hat nur eins im kopf .kein dialog kein versöhnung.nur islamisierung der welt.ein welt der nur vom islam regiert wird ist, die hölle der vom teufel regiert wird.

  6. #2 Babieca (05. Feb 2014 16:29)

    Der aktuelle Machtkampf Erdolf-Gülen ist wieder typisch für islamisches Verhalten: Erst fegt man gemeinsam den säkularen Staat weg, dann bringt man sich gegenseitig um und säubert die Kader, weil jeder Kalif anstelle des Kalifen sein will.

    Historisch gesehen ist der Kalif der Nachfolger Mohammed.

    Vollgefressene und dekadente Kalifaten haben dann in späterer Zeit die militärischen Belange in die Händen eines so genannten Sultan (Heerführer) gelegt.

    Irgendwann ist dann ein Sultan auf die Idee gekommen die gesamte Macht an sich zu reißen und hat den Kalifen entmachtet.

    Die Geschichte des Islam ist übrigens ein einziges Blutbad!

    😉

  7. #1 Powerboy (05. Feb 2014 16:25)

    Außergewöhnlich ist dass sogar unsere faktisch gleichgeschaltete Systemmedien über das steinzeitliche Treiben eines Islamisten wie Gülen berichtet, die normalerweise solche Vorgänge systematisch zensieren und totschweigen!
    —————————-
    Dieser SWR-Beitrag ist nur weisse SAlbe fürs dumme Volk.

    Siehe, wir haben auch darüber berichtet.
    Das hat Methode.
    Es wird sich nichts ändern.

  8. OT: AN ALLE, nicht nur NRWler – Es fehlen immer noch 450 Unterschriften! – http://pro-nrw.net/unterstuetzen-sie-unseren-antritt – ausdrucken, unterschreiben, abschicken, kein Aufwand – Es gibt keine 5% Hürde, die AfD schafft es daher auf jeden Fall, aber wir brauchen auch noch PRO NRW im EU-Parlament! Wenn PRO NRW genug Unterschriften bekommt, dann sind sie zum erstem Mal bundesweit wählbar. Je nach Erfolg breiten sie sich nach der Wahl bundesweit aus.

  9. …was hetzt ihr schon wieder???….Nochmal für ALLE DEUTSCHEN MULTIKULTIFANS SPD GRÜNE LINKE etc. Wähler“….Islam ist FRIEDEN und TOLERANZ, ISLAM ist DIALOG und AKZEPTANZ….RESPEKT gegenüber dem GASTLAND und den Menschen die dieses Land aufgebaut haben..““….und wer es nicht glaubt ist ein NAZI und RASSIST….dem hauen die Moslems seinen Drecks Dhimmischädel runter und trampeln drauf rum……also verstanden …Ruhe jetzt…..so einfach ist das…dürfte für jeden Hauptschüler verständlich sein….und wehe jemand sagt was..SHHHAAARRRIIIAAAAAA

  10. #9 Powerboy (05. Feb 2014 16:51)

    Und drei der vier ersten „rechtgeleiteten Kalifen“ nach Mo – also 3/4 – wurden von der jeweils rivalisierenden Fraktion umgebracht…

    😉

  11. #10 Achot (05. Feb 2014 16:52)
    🙂
    Wenn man die Fassade von Weitem sieht ,könnte man denken, dort steht ein Teil
    eines Äquaduktes. Halbbogenfenster, Kompaktbauweise,etc. . Ziegelbauweise?

    Ja, Romanisch halt.

  12. Habe die Sendung gesehen und war auch überrascht über die Deutlichkeit, wie ganz klar berichtet wird, dass (Klein-)Kinder islamistisch indoktriniert werden sollen, kein Schweinefleisch essen sollen, den Jungen nicht wiedersprechen sollen (!) (in der Schule schon wohlgemerkt!)
    und nicht aufmucken dürfen, und nach Möglichkeit schon Kopfttuch tragen sollen (auch deutsche Mädchen !) In den Büchereien der Schulen fliegen allzu „weltliche“ oder darwinistische Bücher raus!
    Leider etwas naive Mütter (ich sehe die Postings schon kommen, „vielleicht wacht sie mal auf…“) die ihre Kinder in Sorge von der Carl-Friedrich Gauß-Schule in Ludwigsburg nahmen, wurden gezeigt.
    Aber RITA SÜSSMUTH sitzt ja im Empfehlungs-Kommitte für die Gülen-Bewegung wie bereits vor einem Jahr in der sehr interessanten Dokumentation “ Der Lange Arm des Iman“ zu sehen war. Sie wollte es damals „prüfen“ !! Und Frau Süssmuth, 11 Monate später, was haben Sie geprüft?!? Wir hatten das Thema damals hier, es scheint wieder vergessen zu sein, weiter Kinder sollen pro-Islam gehirngewaschen und indoktriniert werden. Interessanter Link der alles zusammenfasst i.ü. hier:
    http://blog.initiativgruppe.de/2013/04/21/pro-gulen-contra-gulen-anlasslich-der-wdr-doku/
    Es scheint schon so dermaßen tief festzusitzen, da arbeiten doch Hunderte von Lehrern vor tausenden von Schülern – und dies alles seit Jahr(zehnt)en STAATLICH GEFÖRDERT ?!?!?
    Elke Wenzel, die ehemalige Direktorin, die die Schule 2012 verliess, scheint Recht gehabt zu haben !!
    PS: „Schulleiter Ahmet Ünver weist den Vorwurf jedoch weit von sich: „Wir haben keinerlei Verbindung zu Gülen. Er verstehe nicht, warum solche Gerüchte in die Welt gesetzt würden: „Wir sind eine ganz normale deutsche Schule“, betont er. Es gebe nicht einmal Religions-Unterricht, man lehre Ethik.“ Vermutlich unterm Regenbogen….!!!
    Übrigens taucht hier WIEDER der dubiose alberne Name Clemens Homoth-Kuhs auf (PI Leser kennen diese Gestalt!) der diese Schule sogar noch verteidigt: „Die Schule arbeitet völlig korrekt“, so Homoth-Kuhs. Das Regierungspräsidium sieht keine Probleme!
    Nöö, natürlich nicht, der Islam-Faschismus ist ja im Sinne des grün.linken Kretschmann-Kuhn’schen Regierungspräsidiums!!!
    Wenn’s nicht so traurig wäre, könnte ich :
    HA HA HA HA HA HA !!!

  13. Eine Mutter berichtet, ihre Tochter sei an der Schule dazu gedrängt worden, Kopftuch zu tragen.

    Kopftuchwerbung von PRO7 und der UNESCO

    Eine Mutter berichtet, ihre Tochter sei an der Schule dazu gedrängt worden, Kopftuch zu tragen.

    http://www.youtube.com/watch?v=U53nYxVqoXw

    In einem internen Papier heißt es, Gülens Gedankengut stehe in mancherlei Hinsicht im Widerspruch zur freiheitlich demokratischen Grundordnung. Die Bewegung verfolge einen türkischen Nationalismus in “seriösem Gewand” mit “islamistischen Komponenten”. Gülen selbst strebe einen Gottesstaat an.

    Auch andere streben ein islamisches Deutschland an:

    „Wir wollen, dass ganz Deutschland islamisch wird.“

    Sinngemäße Aussage von Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen, auf Behauptung von Susanne Zeller-Hirzel, letzte Überlebende der Weißen Rose (Widerstandsgruppe im sog. “Dritten Reich”)

    „Die Zukunft des Islam in diesem, unserem Land, in Deutschland, gestalten wir! Wir, die hier geboren und aufgewachsen sind, wir, die wir die deutsche Sprache sprechen und die Mentalität dieses Volkes kennen. Entscheidend ist, dass wir in diesem Land unsere Religionsfreiheit haben (auch wenn wir sie sehr häufig vor Gericht erst erstreiten müssen) und dass es keinen Grund gibt, nicht aktiv an der Neugestaltung dieser Gesellschaft mitzuwirken.“
    […]
    „Ich glaube nicht, dass es unmöglich ist, dass der Bundes- kanzler im Jahre 2020 ein in Deutschland geborener und aufgewachsener Muslim ist, dass wir im Bundesverfassungs- gericht einen muslimischen Richter oder eine muslimische Richterin haben, dass im Rundfunkrat auch ein muslimischer Vertreter sitzt, der die Wahrung der verfassungsmäßig garantierten Rechte der muslimischen Bürger sichert.“
    (man beachte: er spricht hier nur von Rechten für Muslime, nicht von unseren Rechten als Kuffar = Lebensunwerte)
    […]
    „Dieses Land ist auch unser Land und es ist unsere Pflicht, es positiv zu verändern. Mit der Hilfe Allahs werden wir es zu unserem Paradies auf der Erde machen, um es der Ummah und der Menschheit insgesamt zur Verfügung zu stellen.“

    Ibrahim El-Zayat, Muslim und “Deutscher” ägyptischer Herkunft sowie Präsident der „Islamische Gemeinschaft in Deutschland” (IGD e.V.)

    http://www.dewion24.de/?page_id=3673

  14. Irgendwas läuft schief.

    Habe ich unstatthafte Wörter verwendet oder was mach ich falsch.

    Vorhin ist sogar mein Rechner abgestürzt als Moderation erschien.

  15. Neues aus dem seltsamen Innenleben eines türkischen Gehirns: Nicht nur Arabisch ist unübersetzbar, sondern auch Türkisch. War ja nur noch eine Frage der Zeit. Aufgelesen im Welt-Kommentarbereich zum Erdolf-Besuch. Anmerkungen von mir:

    Bevor hier alle gegen die Türkei wettern, solltet ihr alle mal etwas sehr wichtiges wissen.Ihr könnt nicht aus dem türkischen direkt ins Deusche übersetzen, DAS GEHT IN DIE HOSE.

    Genau. Keine einzige Sprache kann man in eine andere übersetzen.

    Weil die türkische Sprache eine blumige Sprache ist aber auch eine machomäßige Sprache.

    Aha. Diese Sonderform türkischer Logik erschließt sich nicht so ganz. Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun, schon gar keine Kausalität „weil-deshalb“.

    Es klingt oft härter als gemeint. Was also im Sprach Gebrauch verwendet wird kann man nicht einfach ins Deutsche übersetzen.

    Genau. Wenn ich da wieder ein Messer aus einem Toten pule, erklären Türken immer wortreich, daß es in Wahrheit hieß „laß uns Datteln essen“.

    Schon Welt Online ist leider Opfer dieser Übersetzungen geworden. Da wird was gelesen dann übersetzt und man ist entsetzt. Z.B. “ Dünya Lideri“ = „Weltführer“ Sorry aber soooooo unsensibel könnt ihr doch nicht sein, Ihr seid eine WELT ZEITUNG ihr seid Dünya Lideri sowas darf euch nicht passieren. „Lider“ bedeutet „Spitze, Weltführend, 1. Klasse, bestens,besser gehts nicht“ aber doch nicht FÜHRER im deutschen Sinne.

    Dummfug. Das Türkische ist, was moderne Begriffe angeht, relativ ärmlich. Arabische koranische Begriffe aus dem 7. Jhd. hat es dagegen reichlich. Das türkische „lideri“ ist ein lautmalerisches Lehnwort aus dem Englischen, nämlich „leader“.

    Genauso verhält es sich mit dem Fordern, was im türkischen eher unter „Wir hätten es gerne gesehen“ fällt, kommt im Deutschen als fordern an.

    Sischerlisch. Statt „Kenan Kolat fordert“ heißt es dann „Kenan Kolat wir hätten es gerne gesehen“ mal wieder. *Gröhl*. Wo war da doch noch mal der Unterschied?

    „Bir daha yaparsan seni gebertirim“ Diese Drohung hat mit 100%ger Sicherheit jedes Kind von seinen Eltern gehört und es bedeutet man glaubt es nicht “ Wenn du das noch mal machst dann töte ich dich“. Ja hört sich brutal an, aber eben nur im Deutschen, im türkischen ist es harmlos wenn man es Kindern sagt.

    Nein. Ganz gewiß nicht. Sag mal: Tickt ihr Türken noch richtig? Ich bedrohe einen mit „ich töte dich“ und das ist dann sowas wie ein Kinderschlaflied, weil ihr das euren Kindern beibringt? Was läuft da bei euch in den Familien eigentlich für ein Dauermist?

    Übrigens im weiteren Sinne gehört die Türkisch zu den Ural-Altaische Sprachen, zu denen auch Ungarisch und Finnisch gehören.

    😆 😆 lol: 😆

    Nö. Definitiv nicht. Türkisch ist neuerdings Finnisch-ugrisch? Und Mord ist Frieden? Die Verlogenheit der Türken, um sich irgendwie in die Zivilisation einzuklinken, erreicht täglich neue Höhen. Und neuen Hohn. Ich sage einfach mal: “Ihr habt mordsmäßig einen an der Waffel und verkrümelt euch am besten wieder nach Anatolien.“ Aber Hey! Deutsch kann man nicht übersetzen. Und was in diesem Satz so machomäßig daherkommt, heißt in Wirklichkeit: „Ihr seid herzlich willkommen, um hier Gänseblümchen zu pflücken.“

  16. Auch in den Moscheen in Deutschland und Europa wird nur Hass verbreitet gegen alle Einheimische Christen ,Juden ,Buddisten usw .

  17. aber die Gülen-Bewegung ist auch in Deutschland überaus aktiv: Sie unterhält mehr als 20 Privatschulen, über 100 Nachhilfezentren und Studentenwohnheime und vieles mehr,

    Übrigens unterhält die Pius-Bruderschaft einige Privatschulen und Internate. Das alles wird über Spenden finanziert, wer spenden will oder sein Kind vor dem Regenbogen schützen möchte, findet unter http://pius.info/schulen Informationen.

  18. Forum für Interkulturellen Dialog e.V.

    Ehrenvorsitzender Fethullah Gülen

    Beirat:

    Prof. Dr. Rita Süssmuth
    CDU Bundestagspräsidentin a.D.

    Rabbiner Prof. Dr. Dr. h.c. Walter Homolka,
    Rektor des Abraham Geiger Kolleg an der Universität Potsdam

    Dr. Markus Meckel
    Außenminister a.D.

    Prof. Dr. Christine Kulke,
    Institut für Gesellschaftswissenschaften und historisch-politische Bildung, Technischen Universität Berlin

    Dr. Erika Godel,
    Studienleiterin für Interreligiösen Dialog der Evangelischen Akademie zu Berlin

    Prof. Dr. Harm Kuper,
    Fachbereich Erziehungswissenschaft, Freie Universität Berlin

    Dr. Jochen Thies,
    Publizist, freier Berater

    Prof. Dr. Wolfgang Kaschuba
    Humboldt-Universität zu Berlin – Direktor des Institut für europäische Ethnologie

    Dr. Gunter Mulack
    Botschafter a.D., Direktor des Deutschen Orient-Instituts

    http://www.dialog-berlin.de/Beirat/

    Noch Fragen?

    Glaubt immer noch einer, die Islamisierung Deutschlands wäre ein Betriebsunfall und nicht gewollt?

    Unsere BRD-Eliten wissen genau was sie tun, und mit wem sie da im politisch Bett liegen. Die BRD-Eliten wollen die Islamisierung Deutschlands!

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/wdr-reportage-islamist-oder-islam-aufklaerer-wer-ist-fetullah-guelen-12148790.html

  19. Ob die Gülenbewegung oder andere islamistische Bewegungen und dergleichen, haben doch das Ziel überall den Islam auszubreiten. Jetzt war Erdogan in Deutschland, um Wahlkampf zu führen. Wo soll das alles noch enden ? Merkel kriecht vor dem. Ja, jetzt soll auch die doppelte Staatsbürgerschaft gelten. Eines sollte klar sein: Die Türkei darf niemals Mitglied der EU werden.

  20. In unseren debilen Buntbürgern, Islamverliebten und Integrationstrottel finden islamische Organisationen wie Fetullah Gülen genau die naiven Kooperationstrottel, die von Dialog, Vielfalt und Buntheit blöd daherreden und jegliche Kritik ausblenden. Genau diese naiven Leute sind genauso eine Gefahr wie islamsiche Organisationen die sukzessive unsere gesamte Gesellschaft unterwandern möchten.

    Zitat Fetullah Gülen:
    „Mit der Geduld einer Spinne legen wir unser Netz, bis sich Menschen darin verfangen“

    Hier der sehr gute Bericht von Serap Celili zu Fetullah Gülen: http://www.cileli.de/2013/02/fethullah-guelen-wolf-im-schafspelz/

  21. Seit Erdolf mit dem Iran Geschäfte macht und als unzuverlässiger Partner gilt suchen die USA nach einem Nachfolger.
    Die USA werden in Gülen ihren neuen Lakaien sehen und versuchen ihn auf den Thron zu setzen.
    Dann wird die Türkei endgültig zu einem Gottesstaat .
    Ich habe ein Buch von ihm gelesen in dem er den Islam durch wissenschaftliche Erkenntnisse zu legitimieren versucht.
    Damit wird die Türkei endgültig wieder zu ihren arabischen Nachbarn aufschließen !

  22. In Berlin errichtet ein Gülen-naher Verein gerade einen 80.000 Quadratmeter großen Bildungscampus – für den Nachwuchs von der Kita bis zum Gymnasium.

    Berlin bekommt wieder eine „Junckerschule“?

    Wo ist die Antifa? Naja, ist anscheinend nicht so schlimm, denn es handelt sich ja nur um eine national-islamische „Junckerschule“ für Zukunftsdeutsche.

    Aus Sicht der deutschen Gülen-Lobbyisten sind die hier rangezüchteten neuen türkisch-islamischen Zukunftsdeutschen wohl also die neue Herrschaftselite vorgesehen, die über uns Deutsche herrschen soll? Damit wir Deutsche auch in Zukunft auch weiter schön auf Multikulti-Islamkurs bleiben, und Platz machen für noch mehr Zukunftsdeutsche (Stichwort: Türkei/Nord-Afrika Eu-Beitritt)

    Prediger Gülen züchtet eine türkische Elite heran
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article124447725/Prediger-Guelen-zuechtet-eine-tuerkische-Elite-heran.html

  23. So eine Organisation betreibt Gehirnwäsche der übelsten Art. Junge, leicht manipulierbare Menschen sollen mit dem kruden islamischen Menschenbild infiltriert werden. Das ist die Gefahr. Und die Jugendlichen sollen sich nicht assimilieren aus der Sicht solcher hirnverbrannten Organisationen.

  24. Die Gülen Bewegung ist hundert mal gefährlicher als die Dumpfbacken um Pierre Vogel. Bei Vogel landen eh nur die Looser, deren Perspektive eh nur der Knast oder Harzen ist. Aber Gülen ist so gefährlich weil das keine Dummköpfe sind sind sondern kluge Strategen, die über das Thema Bildung ins Herz der Gesellcshaft dingen und dort bei den Kundern ihr islamische Gift verbreiten.
    Auch wenn der Vergleich hinkt aber die Gülen Bewegung ist mit Scientology zu vergleichen, wie diese Sekte bemüht sich die Gülen Sekte nicht um die Gescheiterten sondern um die Eliten diese zu unterwandern.
    Es geht darum keine Kanonenfutter für irgendwelche Kriege zu formen sondern Eliten zu formen die dieses Land übernehmen könnten. Diese Bewegung gehört VERBOTEN aber vorher endlich mal genügend Material beschaffen!!!Aber unser Verfassungsschutz war ja nicht mal in der Lage die Minigruppe NSU zu neutralisieren oder zu eliminieren, wie soll er es schaffen eine so mächtige weltweit sich ausbreitende Organisation z.B mit Spitzeln zu unterwandern ?

    Noch was anders wnn hier behauptet wird Merkel krieche vor Erdogan stimmt das einfach nicht die führt denn seit Jahren am Nasenring. Die Türkei passt nicht in die EU

    Und was die Mutter betrifft die da gestern im Fernsehen berichtete kann ich mir nur an den Kopf fassen, wie kann die so ne Scheisse ihrem Kind antun ? Wie bekloppt muß man sein wenn man nicht insgeheim vorhat zu konvertieren das Kind auf eine islamische Schule zu schicken

  25. ist ja schon beachtlich, daß der SWR sich getraut hat eine solche Sendung überhaupt zu machen!

  26. #34 bergwanderer

    man siehe sich nur die Liste der deutshcen Unterstützer an: #27 BePe

    Es dürfte noch sehr viel mehr BRD-Eliten geben, die den Gülen unterstützen!

  27. Ich bin über die Naivität und Krokodilstränen der deutschen Eltern erstaunt: Wie kann man seine Kinder solchen ideologischen Irren ausliefern? Was haben die denn sonst vom Islam erwartet?

  28. Warum gibt es in Deutschland eigentlich islamische Schulen und Moscheen ? Ist doch alles nichts gutes.

  29. Gulen is a CIA operative!

    A few years ago, the Washington Post leaked some information.

    „Islamic group is CIA front, ex-Turkish intel chief says“

    BTW, his bodyguard is Graham Fuller, who works for the CIA.

  30. Addendum:

    His movement has been expelled from the Russian Federation and his followers arrested in Uzbekistan by local authorities who believe his goal is a pan-Turkic union from the Bosporus to China’s western Xinjiang province (“East Turkestan” to Gulen’s movement).

  31. #39 Rabiator (05. Feb 2014 19:25)

    Ich bin über die Naivität und Krokodilstränen der deutschen Eltern erstaunt: Wie kann man seine Kinder solchen ideologischen Irren ausliefern? Was haben die denn sonst vom Islam erwartet?

    Schaut euch mal ihre Internetauftritte an, Stichwort SEMA-Schulen. Von der äußeren Präsentation, Fächerschwerpunkt MINT, breites AG-Angebot, einheitlicher Ethik-Unterricht*, einheitliche T-Shirts und Pullis, kommen die SEMA-Schulen meiner Vorstellung von guter Schule sehr nahe.

    *falls sich jemand wundert, aus meinem katholischen Munde ein Ja zur Abschaffung des Religionsunterricht zu hören, Deutschland ist inzwischen so heterogen, dass nur ein einheitlicher Ethikunterricht wirklich allen Schülern gleiche Bedingungen bietet. Bekenntnisorientierte Religionslehre kann dann außer in den jeweiligen Kultusgemeinden auch als freiwillige Schul-AG erfolgen.

  32. Die gute Nachricht des Tages:

    Münchner U-Bahn-Schläger abgeschoben

    Sechs Jahre nach der brutalen Attacke auf einen 76-Jährigen in München ist einer der als U-Bahn-Schläger bekannt gewordenen Täter in seine griechische Heimat abgeschoben worden. Der damals 17-jährige Spyridon L. hatte zusammen mit einem 20-jährigen Mittäter in einem U-Bahnhof den pensionierten Schuldirektor niedergeschlagen und mit Tritten gegen den Kopf fast umgebracht. Der Mann hatte schwerverletzt überlebt. Der Grund für das Verbrechen im Advent 2007: Der Pensionär hatte die beiden zuvor in der U-Bahn aufgefordert, im Zug nicht zu rauchen.

    Spyridon L. war wegen versuchten Mordes zu achteinhalb Jahren Jugendstrafe verurteilt worden. Sein älterer Komplize bekam zwölf Jahre Haft. Schon damals war die Ausweisung der beiden verlangt worden.

    „Bayern schiebt straffällige Ausländer konsequent ab“, erklärte Innenminister Joachim Herrmann (CSU) nun am Mittwoch nach der Abschiebung von Spyridon L. . „Das gilt auch für EU-Bürger, die ihr Freizügigkeitsrecht aufs Gröbste missbrauchen. Solche Personen, die eine Gefahr für friedliche Bürger sind, haben bei uns nichts zu suchen.“

    Spyridon L. habe den überwiegenden Teil seiner Freiheitsstrafe verbüßt und sei direkt aus der Haft nach Griechenland gebracht worden. Sollte er nach Deutschland zurückkehren, drohe ihm die Verhaftung und der Vollzug der Reststrafe. Sein türkischer Mittäter müsse mit der Abschiebung in die Türkei rechnen, sobald das Einverständnis der Staatsanwaltschaft vorliege, teilte Herrmann weiter mit.

    http://www.merkur-online.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/bayern-schiebt-muenchner-u-bahn-schlaeger-nach-griechenland-3350574.html?cmp=defrss

  33. Gülen gegen Erdogan ?

    Da hauen sich zwei Deibel um die Vormacht an der Forke, die sie beide der Menschheit in den Rücken rammen wollen.
    Beide, mal so, mal so, finanziert und gefördert, (und das macht mich rasend) von unseren amerikanischen Freunden.

  34. # Powerboy

    Das ist ein klarer Fall von Realitätsverlust der Mutter. Sofort das Jugendamt einschalten und der `abgehobenen Islamfetischistin` das Sorgerecht entziehen!

    Das Lustigste an diesem Bericht ist doch dass so eine neben der Kappe laufende rotgrüne Spinnerin ihre nicht-moslemische Tochter als Zeichen der Toleranz auf eine Islamisten-Schule in Ludwigsburg geschickt hat.

    Sie sollte dort so wörtlich: “Toleranz gegenüber dem Islam und anderen Kulturen lernen“!

    Da hat doch diese irre rotgrüne multi-kulti-hörige Träumtänzerin doch fast ihre Tochter der Multi-Kulti-Ideologie geopfert!

    Die realitätsferne Mutter berichtet, ihre nicht-moslemische Tochter sei an der Schule unter anderem dazu gedrängt worden, Kopftuch zu tragen. Und das in einer Schule in Deutschland. Dort ist wie beim Islam üblich Toleranz immer nur Einbahnstraße!

    Und was hat das kleine Mädchen dieser verrückten Mutter gelernt auf der von deutschen Steuergelder mit finanzierten Islamsiten-Schule?

    Gelebte moslemische Intoleranz und ein großes Stück Wahrheit über die irre und verlogene Multi-Kulti-Ideologie!

    Von der her war die Aktion der verrückten multi-kulti-besoffenen rotgrüne Mutter doch vielleicht nicht so sinnlos!

    Ich hoffe die Mutter (Polizeibeamtin) wird ihre irre Weltsicht mal überdenken!

  35. OT

    Übrigens wurde laut WDR vor Alice Schwarzers Bayenturm von der Stadt Köln extra ein ausfahrbares Urinal installiert, damit nächtens kein Mann an den Turm pinkeln kann:

    Aufstellung des ersten UriLifts in Köln am Bayenturm erfolgreich verlaufen

    Am Montag, dem 11. August, wurde in Köln am Bayenturm der erste UriLift in Deutschland aufgestellt. Am Samstag, dem 16. August, wurde der UriLift dann während der großen Eröffnungsfeierlichkeiten für den Rheinauhafen Süd in Betrieb genommen.

    Ein UriLift ist ein zylinderförmiges Urinal aus rostfreiem Stahl, das tagsüber nur als Kanaldeckel zu erkennen ist und wird erst abends durch den Betreiber aus dem Boden gehoben.

    Drei Personen können dann gleichzeitig darin ungestört und ohne Sichtkontakt urinieren. Jeder UriLift ist außerdem diskret beleuchtet und verfügt über eine automatische Spülung.

    http://www.urilift.de/

  36. Schön zu sehen, dass die Mainstrammedien immer häufiger die Muslime und den Islam kritisieren, macht Hoffnung!

  37. „Gülens Bildungsmissionare unter Druck“

    Unter Druck? Das sehe ich nicht. Die linke und islamlobby wird sich querstellen und jeden, der hier aktiv werden will als islamophob denunzieren. Und am Ende wird rein gar nichts passieren.

  38. #12 Thorben_Arminius (05. Feb 2014 16:54)

    Es gibt keine 5% Hürde, die AfD schafft es daher auf jeden Fall, aber wir brauchen auch noch PRO NRW im EU-Parlament!

    1. Für die Europawahl gilt eine 3%-Hürde.
    – PRO NRW bräuchte, je nach Wahlbeteiligung der ca. 62.000.000 Wahlberechtigten, viele hunderttausend Stimmen für einen Sitz.

    Kleines Rechenbeispiel: Bei einer Wahlbeteiligung von 50% (ca. 31.000.000) bräuchte PRO NRW ca. 930.000 Stimmen für einen Einzug ins EU-Parlament.
    Bei der letzten NRW-Landtagswahl bekam PRO NRW 118.326 Stimmen in ihrem Heimatland.

    Wie und wo will PRO NRW diese Stimmen ohne bundesweiten Wahlkampf zusammenbekommen?
    In meinen Augen völlig unrealistisch.

    2. Wozu brauchen wir PRO NRW im EU-Parlament?
    – PRO NRW hat sich bisher nur durch sinnvolle Aktionen gegen Moscheebauten profiliert.
    Ich habe bisher noch keine ernstzunehmenden Veranstaltungen der PRO NRW registriert, die sich inhaltlich und ernsthaft mit dem ESM, €uroBonds, Maastricher Verträgen, Banken- und SchuldenUnion usw. beschäftigten.

    Wozu brauchen wir PRO NRW im EU-Parlament?

  39. Egal, wie der ,,Führer,, der Islamirren gerade heißt, der Islam ist eine faschistoide Politikrichtung und KEINE Religion.
    Der Islam ist antidemokratisch, menschrechtsverachtend und ruft zur Gewalt- bis hin zur Tötung- gegen sog. Ungläubige auf.

    Es ist eine Schande unserer VOLKSVERRÄTER, dass sie es den Islamfaschisten erlauben sich hier in Deutschland derart auszubreiten und Machtzentren zu errichten.
    Das Ergebnis dieser irrsinnigen Ideologie ist nun endlich immer ofter offen sichtbar.

    Der Islam zeigt seine wahre- hässliche- Fratze sobald er denkt, es sich erlauben zu können.
    Es liegt an uns- jedem Einelnen, diesem pervertierten Treiben- unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit- Einhalt zu gebieten.

Comments are closed.