Die Schweizer haben gegen die Masseneinwanderung gestimmt, weil ihnen fast 25 Prozent Zuwanderer zu viel sind. In Deutschland ist der Prozentsatz nach den vorliegenden Angaben der Bundesregierung inzwischen ähnlich hoch – auch wenn die Politik das nicht gern hört. Die Bundeszentrale für Politische Bildung hat jedenfalls schon vor längerer Zeit 19,5 Prozent Zuwanderer als offizielle Zahl für Deutschland ausgegeben, Zitat: »Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes lag der Anteil der Personen mit Migrationshintergrund an der Gesamtbevölkerung im Jahr 2011 bei 19,5 Prozent.«

Und 62 Prozent der nach Deutschland geströmten Zuwanderer haben nach den offiziellen Angaben der deutschen Bundesregierung noch nicht einmal einen Hauptschulabschluss – von wegen »qualifizierte Zuwanderung«, Zitat: »Obwohl – wie in der Grafik dargestellt – der Anteil der Personen mit Migrationshintergrund an der Gesamtbevölkerung im Jahr 2011 bei 19,5 Prozent lag, betrug ihr Anteil an den Personen ohne allgemeinen Schulabschluss 62,0 Prozent und war damit überdurchschnittlich hoch.«

Die Fachkräfte sind in der Realität nach den Unterlagen der Bundesregierung jedenfalls kaum zu sehen. Zitat: »Im Jahr 2011 waren Personen mit Migrationshintergrund im Alter von 25 bis 65 Jahren fast doppelt so häufig erwerbslos wie Personen ohne Migrationshintergrund (…). Innerhalb der Gruppe der Ausländer sind die Ausländer mit eigener Migrationserfahrung auffallend schlecht qualifiziert beziehungsweise in den Arbeitsmarkt integriert (…). Unter den Beziehern von Leistungen nach Hartz IV hatten sie einen Anteil von 18,2 Prozent und auch ihr Anteil an den Erwerbslosen war mit 15,1 Prozent überdurchschnittlich hoch.

Die Realität sieht in Deutschland wie folgt aus, Deutschlandradio berichtet beispielsweise: »80 Prozent der jugendlichen Straftäter in Berlin haben einen Migrationshintergrund, 45 Prozent davon sind arabischer, 34 Prozent türkischer Abstammung.

In einer typischen deutschen Stadt wie Essen liegt der Anteil der Ausländer bei Straftaten nach offiziellen Angaben inzwischen bei etwa 90 Prozent. Und Sozialdezernent Peter Renzel wird in einer Zeitung mit den Worten zitiert, die Zahl der Täter mit Migrationshintergrund liege in Essen bei 90 Prozent, so fänden sich auf der Liste der Intensivtäter nun Jugendliche aus libanesischen, albanischen, afrikanischen oder ungarischen Familien.

(Text entnommen von Kopp-online, gekürzt)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

97 KOMMENTARE

  1. Nachdenklich muss einem die Tatsache stimmen dass in Deutschland die Zahlen des Zensus 2011 (Volkszählung) über den Migrations- und Moslemanteil nicht veröffentlicht werden!

    😉

  2. So log die ARDressurelite letzten Montag in Hart-aber-Unfair, dass es in der Schweiz 23% und bei uns nur 8% seien, eine glatte Lüge, die den dummen deutschen Steuerzahlern das Gefühl geben soll, bei uns wäre es gar nicht so schlimm!

    Und Deutsche in der Schweiz sind keine SozialhilfebezieherInnen sondern Ärzte, Ingenieure, Facharbeiter und Handwerker, also durchaus ein Gewinn für die Eidgenossen, bei uns hingegen wollen die Neidgenossen möglichst unqualifizierte OrientalInnen und „Südosteuropäer“ installieren, das ist schon ein Unterschied!

  3. Diese Fakten sind aber nicht politisch korrekt!! 😉
    Bin gespannt, wann und wie einfallsreich diese Statistik beschönigt wird, um dem dummen deutschen Michel „eitel Sonnenschein“ vorzugaukeln…

  4. Die Realität sieht in Deutschland wie folgt aus, Deutschlandradio berichtet beispielsweise: »80 Prozent der jugendlichen Straftäter in Berlin haben einen Migrationshintergrund, 45 Prozent davon sind arabischer, 34 Prozent türkischer Abstammung.

    Wer solche Tatsachen öffentlich im bunten Deutschland ausspricht gerät in Gefahr zu einem Dissidenten (neusprech: Nazi) der rotgrünen Multi-Kulti-Ideologie und somit zu rechtlos und vogelfrei erklärt zu werden.

    Das ist so ähnlich als wenn zum Ende des Zweiten Weltkrieges, als die Russen vor Berlin standen, sagte „Der Krieg ist verloren“! Damals ist man wegen „Wehrzersetzung“ erschossen worden und heute verliert man wegen „Rechtspopulismus“ seinen Arbeitsplatz oder landet in einem NSU-ähnlichen Schauprozess!

    🙂

  5. Wenn schon 2008 im ehemaligen Pforzheim 71% der unter 3jährigen einen „Migrationshintergrund“ hatten, dass sind es nun 71% der unter 9%jährigen und in 10 Jahren 71% aller unter 19jährigen.

    Dass Pforzheimer Linke und Grüne bei diesen Aussischten noch mehr Zwanderung fordern, muss einer Todesehnsucht gleichkommen, die können sich doch nicht alle wie Sebastian Edathy ins Ausland absetzen, oder?

  6. Aha, 90% der Intensivtäter sind also Ausländer bzw. ausländische Mohammedaner, schön, was hindert uns Deutsche eigentlich daran, dieses dreckige Pack an Arsch und Kragen zu packen und achtkantig in ihre elenden, beschi++enen Heimatländer abzuschieben?

  7. Besonders kurios auch, daß die linksverknoteten Einwanderungsstrategen zigtausende Wohlhabende, Millionäre, Multimillionäre aus westlich geprägten Nachbarstaaten, die in der Schweiz bwsp. ihren Alterssitz haben, oder auch einfach nur nützliche Mitglieder der Gesellschaft wie Manager usw. als „Zuwanderer“, „Fremde“ etc. abqualifizieren. Ja sogar das häßliche Wort „Gastarbeiter“ (das nämlich den wahren Zweck der Gastarbeit offenbart) kramen die Heuchler hierzu absichtlich wieder heraus, das sie hierzulande nicht mehr in den Mund nehmen wollen. In Wahrheit hat die Schweiz natürlich die absolut selben Zahlen und Konsequenzen für die Massenzuwanderung zu beklagen wie Deutschland.

  8. #3 Eurabier (12. Feb 2014 08:45)

    Ja, die primitivste Lüge der rotgrünen System-Propaganda seit Jahren war zu Jahresanfang als täglich in den System-Medien osteuropäische Zigeuner, Analphabeten, Asozialen, Sozialtouristen und einwandernde unterste sozialen Schichten zu „Ärzte“ und „Ingenieure“ erklärt wurden.

    Primitiver geht es wirklich nicht mehr! 😆

  9. #8 Datenbankier (12. Feb 2014 08:51)

    Demnächst werden uns linksgrüne DressurelitInnen erklären, dass das Großherzogtum Luxemburg das höchste Pro-Kopf-Einkommen in der EU hat, weil es mit 43% auch den höchsten Ausländeranteil vorweisen kann!

    Dass es sich bei diesen „Migranten“ um Banker handelt und nicht um Hartz IV-Großfamilien, wird man im Eifer des Gefechts zu erwähnen vergessen!

  10. Die harten Fakten täuschen über eines hinweg : In der Schweiz kann ich nicht leben ohne mich an die schweizerische Gesellschaft anzupassen, zu assimilieren, in Deutschland wird jede „Fachkraft“ aufgenommen ohne Sprachkenntnisse und Arbeit, sondern allein durch Familiennachzug. Die Schweiz ist mit ihrer Abstimmung nicht gegen integrationswillige Ausländer, sondern nur gegen ungehemmten Familiennachzug ohne Sprachkenntnisse und Ausbildung.

  11. #9 Powerboy (12. Feb 2014 08:53)

    Wie Professor Bernd Lucke schon sagte: Wenn wir tatsächlich aus Rumänien 14.000 Ärzte abziehen sollten, wie soll dan Rumänien jemals gesunden?

    Haderthauer haderte da nicht lange und schäumte, weil die C*SU bestimmt niemals „Wer betrügt, der fliegt“ gesagt haben soll… 🙂

  12. #6 Eurabier (12. Feb 2014 08:48)

    Wenn schon 2008 im ehemaligen Pforzheim 71% der unter 3jährigen einen “Migrationshintergrund” hatten, dass sind es nun 71% der unter 9%jährigen und in 10 Jahren 71% aller unter 19jährigen.

    Dass Pforzheimer Linke und Grüne bei diesen Aussischten noch mehr Zwanderung fordern, muss einer Todesehnsucht gleichkommen, die können sich doch nicht alle wie Sebastian Edathy ins Ausland absetzen, oder?

    Einige überzeugte Grünen-Anhänger und fanatische Islamisierungs- und Asylbefürworterer die ich kenne, fahren Porsche Cayenne als Zweitwagen und haben eine Zweitwohnung in Florida! (Kein Witz!);)

  13. Zusammenfassung:

    Überdurchschnittlich Faul
    Überdurchschnittlich Harz 4 Empfänger
    Überdurchschnittlich Kriminell
    Überdurchschnittlich Dumm
    Überdurchschnittlich nicht Integrationsfähig

    Diese Tatsachen sind Bewiesen und Belegt.
    Deshalb müssen sie mal genau so in die öffentlichen Medien, von mir aus in die Tagesschau, als erstens verlesene Nachricht!

  14. #14 Powerboy (12. Feb 2014 09:01)

    In Frankreiche nennt gleichere Gleiche „Gauches Caviar“, in Umma Kingdhim „Champagne Sozialists“ und bei uns Bündnis90/Grüne, obwohl Sahra Wagenknecht von der „DDR“-Staatspartei auch gerne mal gleicher ist und Hummer isst! 🙂

  15. #10 Eurabier (12. Feb 2014 08:54)

    Jepp, von Monaco oder Liechtenstein nicht zu reden. Das sind keine bloße Vergleiche von Äpfeln zu Birnen mehr! Sondern unanständige statistische Unzulässigketen, Vergleiche von nahezu astronomischen Gegensätzen.

    Die machen sich ihre Welt, wie sie ihnen gefällt (Statistiken frisieren gehört selbstredend auch dazu). Dient alles dem großen Ziel: einer „gerechten“ Welt, wo alle Menschen, Tiere, Pflanzen und Gegenstände gleicher sind als gleich.

    Tollwütig-tolerant. Bestmenschlich-bestialisch.

  16. Die Deutschen Regierungen haben jahrelang geschlafen, dann haben sie die EU bevollmächtigt den Rest der Islamisierung zu übernehmen und jetzt heißt es: MIT DEN WÖLFEN HEULEN – das Volk ist entmündigt und enteignet.
    All die Jahre keine klare Aufklärung über den Islam und seine dieser politisch-religiösen Ideologie lebenslang verpflichteten Hörigen.
    Und jetzt erklären die politischen Eliten, dass Islam Frieden ist und Deutschland die Islamisierung den Frieden bringt und erhält.
    Dafür ziehen jetzt schon seit Jahren deutsche Saldaten in den Krieg – weil Islam in der ganzen Welt Frieden bringt.

    Wir dürfen zusehen wie der „Frieden“ hier seine Monumente aufstellt und den Koran an unmündige Kinder vermittelt – zur „Friedenssicherung“!

    Deutschland wird regelrecht von politisch-religiösem Fanatismus überfallen und eine komplette Mannschaft der politisch Verantwortlichen erklärt dem eigenen Volk den Krieg. DDR – wie sie besser nicht funktionieren könnte.

    Und wieder leben viele Deutsche vom Krieg.

  17. Derweil haben die Inseigenenestsch*PIEP*er Hochkonjunktur:

    “ Es kann einfach nicht sein, dass nach einem Mehrheitsentscheid des Volks die Schweizer Optik alleine durch Herrn Köppel vertreten wird», ärgert sich die grünliberale Fraktionschefin Tiana Moser. Sie forderte Aussenminister Didier Burkhalter an der APK-Sitzung auf, für eine bessere Medienpräsenz der offiziellen Schweiz zu sorgen.“

    http://www.bernerzeitung.ch/schweiz/standard/Koeppels-Auftritte-in-Deutschland-sorgen-fuer-Aerger/story/30816794

    Das verstehen also die Lieben und Netten unter Meinungsfreiheit…

    Jedem, der eine falsche Meinung vertritt, wird umgehend ein Maulkorb angelegt!

  18. Die Schweiz hat einen Ausländeranteil von rund 23%, Deutschland von „nur“ 9%. Dass eine knappe Mehrheit der Schweizer sich zugunsten einer regulierten Zuwanderung entschieden hat, zeigt dass sich die Bürger um ihr Land und ihre Identität sorgen.

    Es zeigt aber auch dass ihnen bewusst ist, dass die Zuwanderung nicht alleine aus ökonomischer Sicht zu bewerten ist. Eine intensive Zuwanderung hat Konsequenzen für den sozialen Frieden, Infrastruktur, Bildung u.a. Themen, die nicht thematisiert werden.

    Dass die Wirtschaft einzig und alleine aus einem Fachkräftebedarf heraus argumentiert, hat einen ganz einfachen perfiden Grund.

    Je mehr Menschen einwandern, desto größer ist der Pool an Human Ressourcen, die bereit sind für Niedriglöhne oder illegal zu arbeiten. Die Arbeitslosen müssen vom Steuerzahler über Transferleistungen mitfinanziert werden.

    Das wird auch durch die Forderung der EU bestätigt, man können diesen Leuten nicht einfach Hartz IV verweigern.

    Genau das ist das Ziel der europäischen Wirtschaftslobbyisten. Die EU soll sicherstellen, dass EU-weit alle Human Ressourcen zu Niedriglöhnen verfügbar werden. Ein EU-weiter flächendeckender gesetzlicher Mindestlohn wird hierbei nicht erörtert. Warum? Nun, weil dies nicht erwünscht ist.
    Aktuelles Beispiel: http://www.zeit.de/wirtschaft/2014-02/einwanderer-osteuropa-niedriglohn

    Gleichzeitig erreichen Privatvermögen und Unternehmensgewinne immer neue Rekorde bei gleichzeitiger Ausdünnung der gesellschaftlichen Mitte.

    Die „schwache EU-Staaten“ leiden unter den „starken EU-Staaten“ und dem starken Euro. Unterm Strich leiden die Menschen und lediglich die Wirtschaft profitiert. Das kann auf Dauer nicht gut gehen. Die gesellschaftlichen Konflikte und politische Extremismen werden zunehmen.

    Die EU täte gut daran, die Volksentscheidung der Schweiz zum Anlass zu nehmen ihre Politik zu korrigieren und die Sorgen der Bürger ernst zu nehmen. Denn sonst heißt es auch hier: „Wer zu spät kommt den bestraft das Leben.“

  19. Jugendliche vor dem Landgericht Köln Prügel aus Langeweile

    Insgesamt sieben Mal hat ein Trio im vergangenen Sommer in Köln Passanten brutal überfallen. Mit Fäusten, Schlagstöcken und Messern bedrohten sie ihre Opfer, die noch bis heute unter den Folgen leiden. Ihr Motiv: Langeweile.

    http://www.ksta.de/koeln/-gewalt-in-koeln-jugendliche-vor-gericht,15187530,26161610.html

    Ksta nennt natürlich keine Herkunft, aber wenn es deutsche wären, dann würde das der ksta sofort schreiben.

    Folgender Satz läßt aber die Alarmglocken läuten: Die jugendlichen Opfer waren im Gegensatz zu den Tätern meist betrunken

  20. Und 62 Prozent der nach Deutschland geströmten Zuwanderer haben nach den offiziellen Angaben der deutschen Bundesregierung noch nicht einmal einen Hauptschulabschluss – von wegen »qualifizierte Zuwanderung«, Zitat: ….
    ++++

    Man muss dabei auch sehen, dass so ein Lampedusa-Neger, z. B. aus dem Sudan oder aus Uganda, der lesen und schreiben kann, dort bereits zur haute Volaute zählt.
    Die Quote der Analphabeten ist dort unglaublich hoch!

    Auch die rumänischen Zigeuner haben ihre Analphabetenquote nach der Perestroika von 1990, damals 10 % auf heute über 30 %! gesteigert!

    Noch Fragen?

  21. #10 Eurabier (12. Feb 2014 08:54)

    Das ist auch der Relativismus: „Ist doch alles relativ!“ Ob ich einen ungebildeten Moslem ins Land hole, der auf Staatskosten Vielweiberei betreibt, 20 Kinder zeugt, die ebenfalls auch Staatkosten durchzufüttern sind, der nichts beiträgt, sondern sich abkapselt, seine Verachtung (via „Islam-Unterricht“) der „Kufr“-Gesellschaft an seine Brut weitergibt … oder einen wohlbanden und gutausgebildeten Chinesen, der 5 Sprachen spricht, sich gut integriert, innovativ an der Vervollkommnung der Geselschaft mitwirkt, und fleißig Steuern zahlt, dazwischen darf man doch nicht diskriminieren!

  22. #21 Kultur_Herzlichkeit_Lebensfreude (12. Feb 2014 09:07)

    Die Profiverharmloser der DuMont-Presse: 22jährige werden zum „jugendlichen Trio“ verharmlost, auf dem Bild statt 22jährige 12jährige zu sehen. Herkunft wird verschwiegen, Vornamen nicht genannt. Ein Hohn, eine journaillumpische Frechheit.

  23. Aber aber unter den hochqualifizierten Ausländern sind mehr Hochqualifizierte als unter den deutschen Schulabbrechern. Ausländische Ärzte aus Rumänien sind viel öfter Ärzte als deutsche Elektriker.Und jeder ausländische Insasse einer Haftanstalt besitzt Potenziale, die nur noch keiner gefunden und gehoben hat.Arbeitslose sind prima, weil man ihre Arbeitskraft potenziell mobilisieren kann. Damit bieten sie mehr Zukunft als Deutsche, die bereits arbeiten.

  24. Inder statt Kinder:
    Da erweisen sich die Worte des Gauklers „Bei uns ist Platz“ als bewußte Täuschung!
    Aber die „Bunte Republik“ ist eines der Dörfer des Herrn Potomkin. Auch der „Rechtsstaat“ ist so eine oder die angebliche Demokratie!

  25. Zigeuner kommen nach Deutschland vor allem aus Bulgarien und Rumänien. Aber auch aus Ungarn. Deshalb z.B. ist Andor, der EU-Sozialclown so erpicht, uns den Segen von Zigeunern einzureden. Dann hat nämlich Ungarn weniger Probleme mit ihnen. Wenn in dem Bericht neben den üblichen Mihigrus auch Kriminelle aus Ungarn erwähnt werden, dann sind das Zigeuner aus Ungarn. Insgesamt gesehen allesamt die üblichen Bereicherungsfachkräfte.

  26. Wenn die BpB jetzt noch bei den Migranten/Ausländern unterscheiden würde zwischen Moslems und dem rest, dann würde die Schere nochmals weiter auseinander gehen und dann noch was zu den Straftaten bzw. welche Straftaten dann würden die Biodeutschen endlich mal die Augen aufgehen und sie würden aufwachen und richtig wählen!!!!

  27. Tja, und so verrotet alles so leise vor sich hin.Bis es irgendwann zu spät ist. Aber jede Epoche hat ein mal ein Ende.Genau dieses Ende erleben wir jetzt. Mag sein, daß aus den Trümmern in ein paar tausend Jahren mal wirklich intelligentes Leben entsteht.Wenn die sich dann ans graben machen, werden sie ob der kompletten Blödheit dieser Epoche nur ins Staunen und zu der Erkenntnis kommen,daß die damaligen Wesen nichts, aber auch gar nichts aus der Vergangenheit gelernt haben. Solche unflexiblen Lebewesen sterben auf die Dauer nun mal aus. Das ist die Evolution, es war nie anders und wird nie anders sein.

  28. Und 62 Prozent der nach Deutschland geströmten Zuwanderer haben nach den offiziellen Angaben der deutschen Bundesregierung noch nicht einmal einen Hauptschulabschluss – von wegen »qualifizierte Zuwanderung«

    Das stimmt nicht, du zitierst es ja selber:

    Obwohl – wie in der Grafik dargestellt – der Anteil der Personen mit Migrationshintergrund an der Gesamtbevölkerung im Jahr 2011 bei 19,5 Prozent lag, betrug ihr Anteil an den Personen ohne allgemeinen Schulabschluss 62,0 Prozent…

    Das ist etwas anderes.
    Im Text heißt es:
    „Beispielsweise hatten 14,1 Prozent der Personen mit Migrationshintergrund keinen allgemeinen Schulabschluss …“

  29. …62 Prozent der nach Deutschland geströmten Zuwanderer haben nach den offiziellen Angaben der deutschen Bundesregierung noch nicht einmal einen Hauptschulabschluss…

    Das stimmt so nicht! Wenn das wahr wäre, hätten 19,5 Prozent der in deutschland lebenden Menschen keinen Schulabschluss, es sind aber nur ca. 4 %. Daraus ergibt sich, dass unter den Menschen mit Migrationshintergrund 12,72 % und unter den Bio-Deutschen 1,88 % keinen Schulabschluss haben (von denen, die noch in der Schule sind abgesehen natürlich).

    Die Zahlen sind immernoch erschreckend. Gäbe es hier Erhebungen nach Nationalitäten, würden wir sicher die Aussage 62 % für muslimische und afrikanische Einwanderer bestätigt finden, aber die Immigranten aus Osteuropa und Asien haben oft höhere Schulabschlüsse, als die Bio-Deutschen.

    Übrigens ist der Blick auf die Personen ohne Berufsausbildung weitaus dramatischer.

  30. Und 62 Prozent der nach Deutschland geströmten Zuwanderer haben nach den offiziellen Angaben der deutschen Bundesregierung noch nicht einmal einen Hauptschulabschluss – von wegen »qualifizierte Zuwanderung«, Zitat: »Obwohl – wie in der Grafik dargestellt – der Anteil der Personen mit Migrationshintergrund an der Gesamtbevölkerung im Jahr 2011 bei 19,5 Prozent lag, betrug ihr Anteil an den Personen ohne allgemeinen Schulabschluss 62,0 Prozent und war damit überdurchschnittlich hoch.«

    Da steht nicht, dass 62% der Zuwanderer keinen Hauptschulabschluss haben. Da steht, dass von den Leuten mit Hauptschulabschluss 62% einen Migrationshintergrund haben. Mal ein bißchen beim Aufregen mitdenken. So ist das eher peinlich für Kopp.

  31. So ist nun mal Politik!
    Lügen! Lügen! Lügen und nochmals Lügen!

    Zuwanderer-Lügenzahl = 19,5% real bei der gigantischen Mogelei schwer zu ermitteln, gefühlt über 60%!

    Arbeitslosen-Lügenzahl = 3,14 Millionen, real locker 70% mehr!

    Schulden-Lügenzahl laut Schuldenuhr über 2 Billionen, real ca. 8 Billionen!

    ADAC -> ohne Worte!

    Und so zieht sich das wie ein roter Faden durch alle Bereiche.

  32. Und 62 Prozent der nach Deutschland geströmten Zuwanderer haben nach den offiziellen Angaben der deutschen Bundesregierung noch nicht einmal einen Hauptschulabschluss – von wegen »qualifizierte Zuwanderung«, Zitat: »Obwohl – wie in der Grafik dargestellt – der Anteil der Personen mit Migrationshintergrund an der Gesamtbevölkerung im Jahr 2011 bei 19,5 Prozent lag, betrug ihr Anteil an den Personen ohne allgemeinen Schulabschluss 62,0 Prozent und war damit überdurchschnittlich hoch.

    Es ist doch noch schlimmer. Hier geht es um Anteile an der Gesammtbevölkerung. 19,5% MiHiGrus stellen 62% Menschen ohne Schulabschluß in der Gesammtbevölkerung.
    Um diesen Anteil zu erhalten, müssen über 95% der MiHiGrus keinen Schulabschluß haben.
    Und Medien und Politik halluzinieren von Ärzten, Ingeneuren und Fachkräften.

    Fuck the EU™

  33. #freies Land

    von den Menschen ohne Schulabschluss haben 62% einen Migrationshintergrund. Ist Prozentrechnung so schwer? Wenn wir 1 Mio. Leute ohne Schulabschluss haben, dann haben wir 620000 Migranten ohne Abschluss in D. Natürlich haben wir keine qualifizierte Zuwanderung in D. Die Zahlen von Blöd über die Hartz4-Quoten nach Herkunft zeigen das ja mehr als deutlich. Da waren fast 30% der Türken im H4 Bezug und über 90% der Libanesen. Trotzdem: Der Artikel ist Blödsinn.

  34. Zwei von drei Tatbeteiligten mussten sich vor dem Bensberger Amtsgericht verantworten. Sie sollen auf einen 29-Jährigen an der Stationsstraße eingetreten haben. Der Mann starb später an einem Messerstich.

    http://www.ksta.de/bergisch-gladbach/mordfall-stationsstrasse-keine-beteiligung-am-toetungsdelikt,15189226,26162760.html

    Der Messerstecher ist in die Türkei geflohen und immer noch flüchtig

    http://www.ksta.de/bergisch-gladbach/mord-stationsstrasse-verdaechtiger-wird-weiter-gesucht,15189226,21891442.html

  35. #40 Hirnfrass (12. Feb 2014 09:53)

    Überleg doch noch mal. 19,5% machen einen 62% Anteil in der Gesammtbevölkerung aus. Die restlichen 80,5% stellen dann nur noch einen Anteil von 38%.
    Das bedeutet das es innerhalb der 19,5% Gruppe einen überdurchschnittlichen hohen Anteil geben muß, nämlich um die 95%.
    Ich weiß Mathematik ist nich Jedermanns Sache, aber denken sollte doch gehen.

    Fuck the EU™

  36. „Kopp“ und „harte Fakten“ – das ist ein Antagonismus. Auf einen Verlag, der u.a. mit Verschwörungstheorien zur Mondlandung sein Geld verdient, würde ich mich niemals berufen.

  37. OT

    Ha-Ha!

    Die Volksabstimmung in der Schweiz über eine Begrenzung der Zuwanderung hat in der EU-Bürokratie offenbar zu überhasteten Reaktionen geführt.

    Die EU will die Gespräche mit der Schweiz über ein Strom-Abkommen stoppen. Doch Europa braucht das Land für seine Energie-Strategie. Und Deutschland riskiert ohne Schweizer Berge die Energiewende.

    http://www.welt.de/wirtschaft/energie/article124755992/Ohne-Alpen-Batterie-droht-Deutschen-der-Blackout.html

    Und so führt ein ideologischer Schwachsinn („Energiewende“) gekoppelt mit dem nächsten ideologischen Schwachsinn (EUdSSR als Strafmacht) zum Zusammenbruch (Saft ade!).

    Die Alternative (das hatten wir mal): Energiesicheres Deutschland dank Energiemix (1/3 Kernkraft), keine EUdSSR, enge Beziehungen und florierender Handel unter friedlichen, freundschaftlichen Ländern mit nationaler Politik.

  38. Die Zuwanderung hat auch einen Namen :

    Joseph (Joschka) Fischer, ehem. “Die Grünen”:

    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas sind.
    Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen.
    Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal, wofür. Es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.”

    ———————————————-

    Es wird den Deutschen einfach nicht gegönnt, dass sie aufgrund ihrer Intelligenz mehr im Leben erreichen können, als andere weniger entwickelte Länder – und diese Überlegenheit muss zerschlagen werden, indem zügellos auf Einwanderung gesetzt wird, wobei gerade der Bildungsgrad und der Bildungsstand von den Zugewanderten hier von völlig untergeordneter Bedeutung ist.

    Das o.g. „Fischer-Zitat“ wird also deshalb auch in diesem Sinne wortgetreu in die Tat umgesetzt – natürlich ausschließlich auch nur zur nachteiligen Entwicklung unseres Volkes!

  39. SUPER ARTIKEL BEI EIGENTÜMLICH FREI!

    Schweizer Volksentscheid: Das sind ja alles Rechte!
    von Axel B.C. Krauss

    Das „Schweizmagazin“ wurde noch etwas deutlicher: „Neid und Missgunst können wir Schweizer sicher gelassen ertragen, nur beleidigen sollte man uns besser nicht. Was sich der deutsche Mainstream erlaubt, ist wohl eher als ‚Pfeifen im Keller‘ zu beurteilen, denn man weiß, dass die überwältigende Mehrheit in Deutschland ebenso denkt wie die Schweizer. Für die Feinde der Demokratie ist die Meinung und der Wille des Souveräns eben etwas, was gar nicht geht und unerwünscht ist.“ Bingo.

    http://ef-magazin.de/2014/02/11/4953-schweizer-volksentscheid-das-sind-ja-alles-rechte

  40. Hahaha… 😆

    Unser Sozial-„DEMOKRAT“ Christian Levrat will die Kantone, die bei der Zuwanderungsinititaive ja gestimmt haben „bestrafen“… 😆

    Nun, wenn da der Schuss nicht nach hinten los geht… Sollen doch die welschen Kantone diese mehr als 80’000 Zuwanderung jährlich absorbieren. Mal sehen, was dann hier los ist.

    Wir jedenfalls würden dann in die Innerschweizer-Kantone zügeln. Sowieso besser, weil die Steuern dort günstiger sind 🙂

  41. @33 Zwiedenk,

    Evolution oder Revolution von Oben?

    Eine winzige, aber mächtige Minderheit hat entschieden bei uns in Europa, aber auch in anderen europäisch gegründeten Staaten einen Menschenversuch durchzuführen, der darin besteht die funktionierenden ethnisch homogenen Gesellschaften durch Masseneinwanderung zu zerstören.

    Es lässt sich kaum übersehen, dass dieser Versuch von den betroffenen Völkern abgelehnt wird.

    Wir haben es hier mit einem Krieg zu tun, der von einer feindlichen Minderheit gegen die europäischen Völker geführt wird.Das Mittel der psychologischen Kriegsführung ist dabei, neben der Entdemokratisierung der Entscheidungen, die wichtigste Waffe.

    Zu glauben, es handele sich um einen „natürlichen Prozess“, eine Evolution in der wir die Rolle der Verlierer als gerechtfertigt annehmen müssen, ist der wichtigste Schritt zur Unterwerfung.

    WIR sind nur die Verlierer so lange wir glauben, wir würden uns das selbst antun.

    Der „Selbsthass“ der Europäer ist nur durch Manipulation von Außen, durch sorgfältige Umerziehung, zu einem Massenphänomen geworden, das zielgerichtet auf unsere Vernichtung hin arbeitet,so wie Sektenführer ihre Anhänger in den Tot treiben, treiben uns die feindlichen Eliten in den Tod. Zwischen ihnen und uns zu unterscheiden ist der erste Schritt der Heilung.

    Schuldgefühle auf der Seite der Opfer helfen nur den Tätern.

  42. Nachtrag 49 JeanJean,

    Vergleichen Sie die Olympiaeröffnung in London und in Sochi.

    Macht die Evolution um Russland eine Bogen? Stellt sich Russland gegen die Evolution oder gegen die NWO?

  43. Warum machen sich in Deutschland nicht alle, die den Volksentscheid der Schweiz begrüßen, eine kleine Schweizer Fahne ans Auto hintendran?

  44. #49 JeanJean

    Die „feindliche Minderheit“ sollte beim Namen genannt werden.
    Es ist ein Krieg großer Teile der wirtschaftlichen und politischen „Eliten“, die ihre Privilegien und Pfründe mit krummen Geschäften und mit Hilfe einer Schurkenwirtschaft bewahrt sehen wollen, gegen die Völker Europas.

  45. Vorsicht!

    Die Begriffe „Migrationshintergrund“ und „Ausländer“ bezeichnen nicht dasselbe, sondern sind streng zu trennen. So habe ich, obwohl ich Bio-Deutscher mit zwei in Niedersachen geborenen bio-deutschen Eltern bin, nach offizieller Definition einen Mihigru, da ich zufälligerweise in „down under“ geboren bin, bin aber von Anfang an Deutscher und hatte nie eine andere Staatsangehörigkeit.

    Daß beide Begriffe nicht deckungsgleich sind, sieht man beispielsweise am Ergebnis des Zensus 2011 für den Landkreis Harburg:

    Und auch im Landkreis Harburg lebten zum offiziellen Stichtag am 9. Mai 2011 mit 238.443 Einwohnern weniger Menschen – 9.674 Einwohner oder rund 4 Prozent weniger als die Statistiker bisher errechnet hatten. Auf Basis der Ergebnisse der Volkszählung von 1987 waren sie von einer Einwohnerzahl von 248.943 Menschen ausgegangen. Die neue offizielle Bevölkerungszahl umfasst 122.650 weibliche und 115.790 männliche Einwohner.

    Weitere Ergebnisse des Zensus für den Landkreis Harburg: 228.510 oder 95,8 Prozent der Menschen im Landkreis sind deutsche Staatsangehörige27.870 (11,7 Prozent) haben einen Migrationshintergrund, 4,2 Prozent der Landkreisbevölkerung oder 9.930 Menschen sind Ausländer. 127.890 Personen gehen einer Erwerbstätigkeit nach – vor allem im Dienstleistungsbereich (92.100), im produzierenden Gewerbe (30.860) und in Land- und Forstwirtschaft sowie in der Fischerei (3.890).

    http://www.wlh.eu/340.html?&cHash=419ad4e37f9a11e0f2be46d67e167c36&tx_ttnews%5Btt_news%5D=608

    Insofern ist es sehr gut möglich, daß 19,5% der Bevölkerung einen Mihigru hat, jedoch nur 8% Paßausländer sind.

    Der Mihigru-Terminus wurde in den 90ern von Ursula Boos-Nünning aufgebracht, um „die Spätaussiedler als Gruppe mit Integrationsproblemen sichtbar zu machen“. Da der Mihigru-Begriff Spätaussiedler, zufällig im Ausland geborene Deutsche und Ausländer gleichstellt, verschleiert dieser Begriff natürlich eine ganze Menge, und mit dem erheblich größeren Prozentsatz von Mihigrus gegenüber der reinen Ausländerzahl wollten gewisse Kreise wohl auch suggerieren: „Multikulti ist bereits Realität, ihr könnt euch doch gar nicht mehr dagegen wehren“. Noch mehr verschleiert werden Phänomene und Probleme allerdings dadurch, daß in jüngster Zeit die deutsche Staatsangehörigkeit immer mehr zur Schleuderware verkommen ist.

    Diesmal kann man sich trotz der Linkssockigkeit von Wikipedia Deutschland den entsprechenden Artikel zu Gemüte führen, der interessante Details und Zusatzinformationen enthält. Die bedeutendste Mihigru-Gruppe sind demnach die Türken, die knapp 15% aller Mihigrus stellen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Migrationshintergrund

  46. #3 Eurabier (12. Feb 2014 08:45)

    Auch bei uns wird in den MSM verfälscht und gelogen. Tatsache ist, dass alle zugezogenen Einwanderer bleiben können. Falls natürlich nicht Konzerne geschlossen werden müssen, weil die EUDSSR die Schweiz boykottieren will.

    Dann sind natürlich auch Einwanderer betroffen. Und Grenzgänger….

    Die Initiative war deutlich formuliert. In den nächsten 3 Jahren muss ein Konsens gefunden werden, um die Masseneinwanderung zu „deckeln“.

    (Übrigens wurde uns versprochen, dass uns die PFZ höchtsens 10’000 Einwanderer bringt. Wieder einmal war das eine Lüge von unserer ReGIERung).

    Es wurde in keiner Weise davon gesprochen, dass es keine Einwanderung mehr geben soll.

  47. 52 Midsummer ,

    ja, sie sollten genannt werden. Einen Hinweis darauf, wie das „Selbstmord Virus“ verbreitet wird,zeigt die Verschuldung der Staaten und der Grad der Kontrolle der dadurch von IWF und Weltbank oder auch einzelnen Banken ausgeübt werden kann.Die Rolle großer Unternehmen ist ebenfalls nachweisbar.

    Aktuell hat gerade Mark Zuckerberg eine Fake Gruppe gegründet, die die Masseneinwanderung in die USA bewirbt. Feindliche Lobbyisten lassen sich durchaus nennen.Man erinnere sich auch an Googles Rolle im „arabischen Frühling“.

    Die Labore, die den Kampfstoff herstellen, sind die unterwanderten Universitäten und die Medien.Einzelne radioaktive Zentren lassen sich an Personen festmachen. Boas, Marcuse,Derrida, Butler um nur ein Paar zu nennen.

    Sehr interessant ist es auch die Darstellung z.B. von Erzbischof Lefebvre und anderen Traditionalisten zum 2. Vatikanum zu lesen.

    Über die supranationalen Institutionen wird dieser ganze Dreck in die Nationen hinein getragen und von den „nationalen“ Politikern umgesetzt.

    Wie das auch mit der katholischen Kirche angestellt wird, beschreibt Martin Lichtmesz eindrucksvoll hier:

    http://www.sezession.de/43338/sexpolitik-gegen-russland-und-den-vatikan.html

  48. @#2 kart

    völlig richtig. Man muss lediglich mit der Bahn nach Frankfurt am Main fahren und vom Hauptbahnhof zum Bankerviertel marschieren um die wahren Proportionen zu erkennen. FFM ist der Hauptumschlagsplatz für Heroin und Crack, massenhaft Junkies aus allen Herren Ländern, nebst billigen ‚alles ohne‘ Nutten treiben sich da genauso herum wie Bettler und Alkoholiker, ebenfalls aus allen Herren Ländern. Das nennt man dann ‚Bereicherung‘ durch ‚Fachkräfte‘.

  49. Und 62 Prozent der nach Deutschland geströmten Zuwanderer haben nach den offiziellen Angaben der deutschen Bundesregierung noch nicht einmal einen Hauptschulabschluss – von wegen »qualifizierte Zuwanderung«, Zitat: »Obwohl – wie in der Grafik dargestellt – der Anteil der Personen mit Migrationshintergrund an der Gesamtbevölkerung im Jahr 2011 bei 19,5 Prozent lag, betrug ihr Anteil an den Personen ohne allgemeinen Schulabschluss 62,0 Prozent und war damit überdurchschnittlich hoch.«

    Aber das mit dem Interpretieren von statistischen Angaben üben wir nochmal, oder?

    Der Anteil der Personen ohne Schulabschluss an der Gesamtzahl der Migranten ist nicht das selbe wie der Anteil der Migranten an der Gesamtzahl der Personen ohne Schulabschluss!

  50. Mein Reden,
    das Volk wird von Leuten wie Gabriel, Stegener, Merkel, Gauckler, Roht, Tritin, Gisi, Wagenknecht usw. usw, impertinent betrogen und belogen.
    Die Statistiken sind gefälscht!!
    Die BRDDR Absurdistan hat mehr als 20% Ausländer Anteil im Land, davon mindestens 75% bildungsferne, kriminelle, gewalttätige Schichten.
    Das Volk wird von der Politik und den MSM
    VOLKSVERUMMT!!!
    Es ist ein Skandal was sich im Land der Vollidioten , ISSLAM-KOLLABORATEURE abspielt, und was sich Politiker und MSM propaganda Schmirfinken leisten.
    Deutschland wird abgeschafft.
    EINDEUTIG

  51. Noch ein Nachtrag.

    Wie die Goldmänner über Griechenland den gewünschten Dominoeffekt in Europa auslösten oder George Soros uns die Romainklusion aufs Auge drückte, kann man auch gut sehen.

    Nu muss ich aber los. Der Hund wird wird ungeduldig, der Wald ruft.

  52. Tja,
    nicht nur
    beim ADAC werden
    die Zahlen aufgehübscht,
    wenn sie nicht gefallen oder
    dem Publikum in brutaler
    Deutlichkeit einfach
    nicht zuzumuten
    sind …

  53. Wenn man hierzu noch die letzte Sendung „HART ABER FAIR“ hinzu zieht, bei der einfach diese Probleme nicht einmal im Ansatz berücksichtigt wurden, dann ist alles klar.
    Die „undemokratische“ EU ist die heilige Kug, welche Leute wie ein Herr Stegner hirnlos anbeten. Dem sein Gefasel von Verträgen (die ja bekanntlich nicht das Papier Wert sind auf dem sie geschrieben wurden) geht einem nur noch auf den Sack. EU war eine Wirtschaftsunion und ist nicht der große Götze der allen Bürgern eine Willkommenskultur, auch gegenüber ungebeten Gästen, verordnen sollte. Man sollte in Deutschland von jedem der einen Gewerbeschein beantragt auch einen Deutschtest verlangen, es ist schließlich die Amtssprache. Wer diesen nicht befriedigend besteht bekommt keinen Gewerbeschein – und schon sind wir jede Menge dieser Sozialschmarotzer los, oder die Asylmissbrauchsunterstützer sollten für die Kosten ihrer Klientel aufkommen. Allen „NICHT-EU-BÜRGERN“ mal genauer auf die Finger schauen und Kriminelle schneller abschieben, auch in solchen Fällen mal die erschlichene deutsche Staatsbürgerschaft aberkennen. Das gibt Ruhe, tut dem Land und „ALLEN“ Bürgern gut. Man kann Gesetze auch kreativ machen, doch dazu fehlen offenbar kreative Köpfe in den Ministerien.
    Diese ganzen Erpresserbanden (Hamburg und Berlin), die hier Asyl möchten und nicht bereit sind die Personalien feststellen zu lassen, als das betrachten was sie sind „Illegale“ und endlich mal diese Typen in Beugehaft nehmen, bis alles klar ist. Die Unterstützer dieser Kriminellen auch mal mit anklagen für gemeinschaftlich versuchten Betrug.

  54. Ach so, jaja…

    Wenn unseren Sozial“Demokraten“ ein Abstimmungsergebnis nicht passt, verlangen sie ein Wiederholung :mrgreen:

    Kein Wunder sind die EU-hörig. Wird ja dort auch so gemacht (Irland).

    Einfach abstimmen, bis das Resultat passt :mrgreen:

    Mein Mann und ich überlegen uns gerade, ob wir nicht nach Kanada auswandern wollen. Sollte relativ einfach sein, mein Mann hat einen Doppel-SPASS (Doppelpass).

    Natürlich nicht in Grossstädte (Montréal oder Toronte) sondern auf das Land…..

    Am besten an einen See und in eine Blockhütte 🙂

  55. Die Themen des Tages sind:

    Die drei für diese Woche angesetzten Verhandlungstage im NSU-Prozess fallen aus. Eine Entscheidung hat das Gericht aber getroffen: Ein neuer Befangenheitsantrag gegen einen der Richter wurde abgelehnt.

    Einer der führenden Neonazis Thüringens in den 90er Jahren soll in dieser Woche vor dem NSU-Prozess in München aussagen. Es wäre die erste öffentliche Aussage des früheren Verfassungsschutzspitzels Tino Brandt.

    Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat auch jenen in Deutschland geborenen jungen Menschen ausländischer Herkunft eine Rückkehr zu zwei Pässen in Aussicht gestellt, die sich nach geltendem Recht spätestens mit 23 für einen Pass entscheiden mussten.

    Rund 440 Schüler in Hessen besuchen derzeit den neuen Islam-Unterricht. Zu den drei Dutzend Lehrern, die für dieses Fach schon fortgebildet worden sind, gesellen sich nun 17 weitere.

    Im Streit um den Islam-Professor Mouhanad Khorchide stellt die Rektorin der Uni Münster, Ursula Nelles, das Beiratsmodell infrage. Seit Oktober 2011 konnte sich der Beirat nicht konstituieren.

    Die muslimische Gülen-Bewegung will in Frankfurt offenbar eine Grundschule einrichten. Das hessische Kultusministerium bestätigt einen Medienbericht, wonach der Bildungsträger GEBIF ein Vorgespräch mit dem Schulamt geführt habe.

    Ein „Burka-Verbot“ hat der Petitionsausschuss des Schleswig-Holsteinischen Landtages abgelehnt. Ein Kieler Bürger hatte den Landtag per Petition aufgefordert, ein entsprechendes Verbot der Vollverschleierung für muslimische Frauen zu erlassen oder sich dafür auf Bundesebene einzusetzen.

    Leyla Demirhan ärgert besonders ein Satz, der oft fällt, wenn es um Menschen mit Migrationshintergrund geht. „Es heißt immer, wir sollten endlich ankommen.

    Die hessischen Verbände von Lehrern, Eltern und Schülern wollen nicht mit dem CDU-Politiker Hans-Jürgen Irmer an einen Tisch. In jüngerer Vergangenheit hatte sich Irmer erneut zu “Asylmissbrauch” geäußert und seinen Ruf als Rechtsaußen gefestigt.

    Nach dem Willen der Koalitionsfraktionen soll der Opposition die Möglichkeit zur Einsetzung von Untersuchungsausschüssen gegeben werden. Die Koalition fordert dazu aber Einstimmigkeit in den Oppositionsfraktionen.

    In der Migrationsforschung diskutiert man schon seit Jahren über die Gründe, die Menschen veranlassen, ihrer Heimat den Rücken zu kehren. Dabei wird kritisiert, dass die europäische Sicht auf diese Frage viel zu stark von einer ökonomischen Optik geprägt ist.

    Muslimische Frauen werden im Südstadtbad gemeinsam mit ihren Kindern unterrichtet. Kursus war in kürzester Zeit ausgebucht. Das Angebot soll für ganz Hattingen ausgeweitet werden.

    Bundespräsident Joachim Gauck hat sich bei seinem Besuch in Birma für religiöse Toleranz und nationale Versöhnung eingesetzt.

    Die Polizei hat Wohnung und Büroräume Sebastian Edathys in Niedersachsen durchsucht. Der SPD-Politiker weist den Vorwurf zurück, im Besitz von Kinderpornographie zu sein. Edathy, der sich im NSU-Ausschuss profilierte hatte, hatte am Freitag sein Bundestagsmandat niedergelegt.

    Eine Aktion der Islamischen Religionsgemeinde Linz wurde vom Roten Kreuz abgelehnt. Begründung: Menschen muslimischer oder türkischer Herkunft kommen aus medizinischen Gründen nicht infrage.

    In Frankreich, Belgien und den Niederlanden feiern Populisten das Schweizer Votum gegen „Masseneinwanderung“ und wollen es den Eidgenossen nachmachen: „Was die Schweizer können, das können wir auch.“

    Die Mehrheit der Eidgenossen hat entschieden, dass die Einwanderung aus der EU begrenzt werden soll. Ansonsten ist vieles unklar: Wie viele Einwanderer dürfen noch kommen? Wird der Familiennachzug begrenzt? Antworten auf die drängendsten Fragen.

    Der dritte Istanbuler Flughafen soll der größte Airport der Welt werden. Jetzt hat ein Gericht den Bau gestoppt. Gegner werfen der Regierung schwere Fehler bei der Ausschreibung vor.
    http://www.migazin.de/2014/02/12/doppelpass-nsu-zschaepe-guelen/

  56. #58 JeanJean

    Vermutlich arbeiten diese Lobbyisten, die Politiker und Medien kaufen, weil sie in Geld schwimmen, auch bereits mit der international organisierten Mafia zusammen, die für sie die grobe Arbeit erledigt, z. B. die Organisation und Anwerbung von immer mehr Billiglöhnern aus aller Welt. Warum sonst breitet sich die Mafia in Deutschland immer mehr aus und wird von der Politik und Justiz in Ruhe gelassen?!

  57. #44 Freies Land ® (12. Feb 2014 10:09)

    Überleg doch noch mal. 19,5% machen einen 62% Anteil in der Gesammtbevölkerung aus.

    Nein, 62% der Menschen ohne Schulabschluss haben eine Migrationshintergrund.

    Das bedeutet das es innerhalb der 19,5% Gruppe einen überdurchschnittlichen hohen Anteil geben muß, nämlich um die 95%.

    Nein, das bedeutet lediglich – und das ist bereits schlimm genug – mehr Ausländer ohne Schulabschluss bleiben als Deutsche. Wie kommst Du auf die 95%??? Wenn Du hier %-Rechnung üben möchtest brauchst Du konkrete Zahlen. Extra für Dich von der Seite BPB: Mihgru 15,982 Mio (19,5%) Davon Personen ohne Schulabschluss 1,665 Mio. Macht in Prozent: 10,43% Bei der Restbevölkerung: 1,55%. Die Zahlen sind ja aussagekräftig genug, aber die Zahlen im Artikel und von Dir sind Quatsch.

    Ich weiß Mathematik ist nich Jedermanns Sache, aber denken sollte doch gehen.

    ja, sehe ich auch so :-)))

  58. #70 Simbo

    Klar, Barroso der Maoist meldet sich aus seinem Politbüro zu Wort. Was gibt es treuere Vasallen des Monopolkapitals als solche Linken?!

  59. @PI

    Und 62 Prozent der nach Deutschland geströmten Zuwanderer haben nach den offiziellen Angaben der deutschen Bundesregierung noch nicht einmal einen Hauptschulabschluss – von wegen »qualifizierte Zuwanderung

    Streicht bitte diesen Satz. Der ist schlicht falsch und peinlich für die Sache. 30% der Türkischstämmigen in D (um mal die größte Gruppe zu nennen) hatten 2009 nicht mal einen Schulabschluss. Solche Zahlen sind echt und sollten reichen. Also: BITTE korrigiert den Artikel!

  60. #9 Powerboy   (12. Feb 2014 08:53)  
    #3 Eurabier (12. Feb 2014 08:45)

    Ja, die primitivste Lüge der rotgrünen System-Propaganda seit Jahren war zu Jahresanfang als täglich in den System-Medien osteuropäische Zigeuner, Analphabeten, Asozialen, Sozialtouristen und einwandernde unterste sozialen Schichten zu “Ärzte” und “Ingenieure” erklärt wurden.

    *****************
    Deshalb musste wohl die ARD Herrn Lucke – hart, aber alles andere als fair – mit dem „Bodensatz“ bearbeiten?

    Lasst euch das nicht mehr bieten! Stimme erheben, Abonnemente kündigen, Petitionen verfassen und veröffentlichen.

    Unsere SVP-Politiker werden auch ständig angegriffen – wenn aber das Volk hinter ihnen steht, bleiben die an der Front. So haben sie auch am letzten Sonntag wieder gewonnen.

  61. #53 Lappe (12. Feb 2014 10:40)
    Würde ich sofort tun, nur wer zahlt mir danach mein von den linken Volltrotteln demoliertes Auto?
    An meinem Fahrrad habe ich übrigens drei große Grüne Nein Danke Aufkleber angebracht.
    Damit kann man diese Idioten besonders ärgern, weil sie hohlköpfig wie sie nun mal sind, nicht begreifen, dass ausgerechnet ein Radfahrer das tut.

  62. #46 Babieca   (12. Feb 2014 10:12)  

    Handel unter friedlichen, freundschaftlichen Ländern

    ************
    Der Herr Barroso – wie so mancher EU-Manitu – droht der Schweiz: Schweizer Bürger könnten das Recht verlieren, in der EU zu leben und zu arbeiten!

    http://www.bernerzeitung.ch/schweiz/standard/Barroso-droht-der-Schweiz/story/25126820

    Die Masken fallen – die Defizite an „Demokratie“ werden fast schon peinlich!

    Philipp Hildebrand, der ehemalige Präsident der SNB, lobt (!) hingegen die SVP – die ihm seinerzeit hart zusetzte – und kritisiert die EU:

    http://www.blick.ch/news/wirtschaft/philipp-hildebrand-lobt-die-svp-id2667948.html

  63. #67 Simbo
    Bronze und Gold gratuliere.

    Aber: Kanada war auch mein Traum in der Jugend. Ich habe heute noch alte Prospekte. Jetzt wird’s nichts mehr 🙁

  64. #77 Felix Austria (12. Feb 2014 12:50)

    Falls das Wirklichkeit wird, laden wir Dich ein 😆

    Schade, dass Du Deinen Traum nicht verwirklichen konntest 🙁

    Aber weisst Du, auch in Kanada ist nicht alles Gold was glänzt. Ich habe ca. 4 Jahre dort gelebt.

  65. Folterwerkzeuge der EU: Schon geistert die Idee herum, die Schweiz mit Sanktionen abzustrafen! Lupenreine Demokraten plustern sich mächtig auf: der griechische (!) Vorsitzende des EU-Rats, Evangelos Venizelos, möchte den freien Kapitalverkehr blockieren… Italien, das sich total um Schengen foutiert und uns serienweise Afrikaner abschiebt und den Kanton Tessin mit (arbeitslosen) Grenzgängern flutet. Feine Herren!

    http://www.bernerzeitung.ch/ausland/europa/Das-gehoert-zu-den-Folterwerkzeugen-der-EU/story/14474468

    Wie wird es tönen, wenn die Deutschen (bald) einmal nicht mehr zahlen wollen / können?

  66. #74 1. Advent 2009

    Die letze Hart-aber-fair-Sendung zeigte zum x-ten Male, dass sich die von uns bezahlten Moderatoren-Mietmäuler im deutschen Qualitätsfernsehen schon längst nicht zu schade dafür sind, Methoden anzuwenden, die in den Jahren vor 1945 üblich waren: Manipulation, Intrige, Verleumdung, um vermeintliche Gegner der Einheitsparteien und Wirtschaftsmächtigen wie die AfD zu diffamieren.

    diffamieren.

  67. Im Artikel von KOPP werden die Daten falsch interpretiert. Der Beitrag ist kompletter Schrott.

    Wie schon diskutiert, stimmt es einfach nicht, dass 62% der Zuwanderer keinen Schulabschluss haben. Die BPB schreibt’s doch selbst:
    „Beispielsweise hatten 14,1 Prozent der Personen mit Migrationshintergrund keinen allgemeinen Schulabschluss“
    http://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-und-fakten/soziale-situation-in-deutschland/61649/migrationshintergrund-ii

    Das ist schlimm genug, weil insgesamt über 40% auch nicht berufsqualifiziert sind – aber die Aussage von KOPP ist einfach nur ziemlich dämlich und verspielt Glaubwürdigkeit.

    Dem Verlag geht es einfach nur um Aufmerksamkeit. Mit einer so oberflächlichen Debatte tun wir uns selbst aber keinen Gefallen.

    Hierzu:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Best%C3%A4tigungsfehler

  68. „In einer typischen deutschen Stadt wie Essen liegt der Anteil der Ausländer bei Straftaten nach offiziellen Angaben inzwischen bei etwa 90 Prozent.“

    Das ist Realsatire. Hätte man das „deutschen“ in Anführungsstriche gesetzt, hätte es gestimmt. Weder Überfremdung noch exorbitante Kriminalität sind typisch deutsch, sondern alles Folgen unkontrollierter, verantwortungsloser Massenimmigration.

  69. @69 Midsummer,

    googeln Sie mal den Philanthropen Vadim Rabinovich (englisch suchen und etwas Geduld aufbringen, man kann mit Wiki loslegen) Uiiii!

    Gar nicht so selten stimmt es, was Balzac über große Vermögen schrieb.Und mit dem Vermögen wächst recht offensichtlich Ansehen und Einfluss. Wer fragt dann noch woher die Kohle für die schönen Spenden und Einladungen kommen. Besser keiner.

  70. So läuft der Bürgerbetrug übrigens im Kleinen: Ein neues Lehrstück aus Hamburg. Auf einer Fläche, die für Kleingärten und Wohnungen vorgesehen war, wird klammheimlich per Basta des HH-Senats ein Asylantenheim hingeklotzt:

    Die Politik in Eimsbüttel hatte den Standort Niendorfer Straße aber nicht gemeldet und scheinen nicht allzu begeistert von den Behördenplänen zu sein. SPD-Fraktionschef Rüdiger Rust: „Die Fläche war eigentlich für Kleingärten und Wohnungen vorgesehen. Aber wir werden das akzeptieren. Alles ist besser als, wenn die Flüchtlinge in Zelten unterkommen müssten.“

    Fakten schaffen. Kriechen. Und dann Folgendes sülzen:

    „Es ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die Flüchtlinge unterzubringen.“

    Nein, auf gar keinen Fall. Die „Gesellschaft“ wurde nie gefragt, sie will die Horden nicht und es ist auch nicht ihre Aufgabe, sich um diese analphabetischen, brutalen Massen aus der 3. Welt zu kümmern, die hier plötzlich Deutschland fluten, weil Politspinner das klammheimlich beschlossen haben.

    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/eimsbuettel/article124763949/Neue-Fluechtlingsunterkunft-in-Niendorf-geplant.html

    ————–

    #76 1. Advent 2009 (12. Feb 2014 12:47)

    Was sich die durch nichts legitimierte, undemokratische, per Ordre de Mufti installierte EU gegenüber der Schweiz leistet, ist übelstes Sowjetgehabe. Im tiefsten Herzen bedauern alle von Schmierlappen Schulz bis Brechmittel Barroso, daß sie noch keine Panzer haben und in der Schweiz das Schauspiel „Prager Frühling“, „Ungarnaufstand“ oder „17. Juni DDR“ in der Neuaufführung „Die EUdSSR kommt ihrem Bruderstaat zur Hilfe“ geben können.

  71. Jugendkriminalität ist 90 % in Essen.
    Auch türkische Opas sind friedlich und prügeln nicht nachts auf Strassen herum.

  72. »Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes lag der Anteil der Personen mit Migrationshintergrund an der Gesamtbevölkerung im Jahr 2011 bei 19,5 Prozent.«

    Auch wenn diese Zahl stimmen sollte, so stimmt sie nur deshalb, weil die meisten „Bürger mit Migrationshintergrund“ im Besitz des deutschen Passes sind. Es sind also Deutsche.

  73. «Die Schweiz kann nicht nur Vorteile geniessen»: EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso.
    Die Schweiz leistet (als Nichtmitglied) einen beträchtlichen ‚Beitrag‘ an die EU! Was Barroso hier suggerieren will, dass wir (die Schweizer) bloss ‚Rosinenpicker‘ seien, ist einfach schlichtweg gesagt, die Unwahrheit!

  74. #80 Midsummer   (12. Feb 2014 13:30)

    deutschen Qualitätsfernsehen

    ****************
    Da ich nur sehr sporadisch im deutschen Qualitätsfernsehen vorbeischaue, war das schon schockierend. Bekommt der Herr Moderator auch ab und zu Rückmeldungen, die sein peinliches Verhalten anprangern? Oder gehört das schon zum Alltag?

    Ich freue mich auf die nächste Ausgabe der „Weltwoche“, denn Roger Köppel lässt sich von niemandem den Mund verbinden.

  75. #82 Rabiator   (12. Feb 2014 13:47)
     
    “In einer typischen deutschen Stadt wie Essen liegt der Anteil der Ausländer bei Straftaten nach offiziellen Angaben inzwischen bei etwa 90 Prozent.”

    *****************
    Im Gegensatz zur hübschen Karikatur von nebenan leben wir in Helvetia doch auch nicht ganz auf der Insel der Glückseligen! Kürzlich hat das Bundesamt für Statistik folgende Zahlen veröffentlicht: 74,3 Prozent der 7072 erwachsenen Gefangenen, die am Stichtag 4. September 2013 in Schweizer Gefängnissen und Vollzugsanstalten einsassen, waren Ausländer

    http://www.blick.ch/news/schweiz/drei-viertel-der-insassen-sind-auslaender-id2641053.html

    Die rot-grünen Maulwürfe wollen auch so etwas noch irgendwie schönreden. Das Volk aber hat die Nase voll und glaubt ihnen nicht mehr. Aber wenn dann irgendwo wieder Fukushima, Waldbrände, Schnee- oder andere Stürme im TV auftauchen, sollte endlich bei den nächsten Wahlen das Gedächtnis nicht wieder abgestellt werden…

  76. #84 Babieca   (12. Feb 2014 13:57)

    EU gegenüber der Schweiz

    **************
    In meinem Umkreis habe ich schon seit einiger Zeit gesagt, die Schweiz befinde sich so unter Beschuss, dass man von kriegsähnlichen Verhältnissen sprechen könnte… Vielleicht merken jetzt langsam auch die jüngeren Schweizer, dass 1956 und 1968 tatsächlich Panzer auf europäischen Strassen rollten.

  77. Und 62 Prozent der nach Deutschland geströmten Zuwanderer haben nach den offiziellen Angaben der deutschen Bundesregierung noch nicht einmal einen Hauptschulabschluss – von wegen »qualifizierte Zuwanderung«, Zitat: »Obwohl – wie in der Grafik dargestellt – der Anteil der Personen mit Migrationshintergrund an der Gesamtbevölkerung im Jahr 2011 bei 19,5 Prozent lag, betrug ihr Anteil an den Personen ohne allgemeinen Schulabschluss 62,0 Prozent und war damit überdurchschnittlich hoch.«

    Da hat der Kopp-Verlag tief ins Mathe-Klo gegriffen. Die Aussage im Zitat bedeutet etwas völlig anderes als die einleitende Behauptung, welche auch nicht aus dem Zitat gefolgert werden kann. Wenn wir schon den Qualitätsmedien einheizen, dann müssen wir auch eine Qualitätsinterpretation von Statistiken hinbekommen. Der oben zitierte Abschnitt ist ein gefundenes Fressen für all diejenigen, die PI und EU-Kritikern Dumpfbackentum vorwerfen. Was also tun? Entweder diese Stelle im Artikel deutlich kommentieren, sie ganz herausnehmen, oder den ganzen Artikel als PI-eigenen Artikel komplett neu schreiben, mit korrekten Statistik-Interpretationen. So kann das Ding jedenfalls nicht stehenbleiben.

  78. Wohin sollen sich die Migranten eigentlich integrieren, wenn der einzige Multikulti Sinn oder Unsinn darin besteht, die Identität eines Volkes abzuschaffen? Deutschland schafft sich ab und damit den Meinungsterror an.

  79. #7 defense

    natürlich gar nichts,

    außer der indoktrinierten Schuldreligion, die den kaukasischen (weißen) Europäer und besonders den, mit „national sozialistischer Vergangenheit“, für alle Übel der Welt verantwortlich macht und der nun büßen soll.

    Ich habe diese Religion schon lange aufgegeben. Das kann jeder tun.

  80. Und 62 Prozent der nach Deutschland geströmten Zuwanderer haben nach den offiziellen Angaben der deutschen Bundesregierung noch nicht einmal einen Hauptschulabschluss – von wegen »qualifizierte Zuwanderung«, Zitat: »Obwohl – wie in der Grafik dargestellt – der Anteil der Personen mit Migrationshintergrund an der Gesamtbevölkerung im Jahr 2011 bei 19,5 Prozent lag, betrug ihr Anteil an den Personen ohne allgemeinen Schulabschluss 62,0 Prozent und war damit überdurchschnittlich hoch.«

    Ich bin der Ansicht, dass man, wenn man schon zitiert, das Zitierte auch verstehen sollte. „62 Prozent der nach Deutschland geströmten Zuwanderer haben nach den offiziellen Angaben der deutschen Bundesregierung noch nicht einmal einen Hauptschulabschluss“ – das ist einfach falsch und geht aus dem zitierten Satz auch nicht hervor.

  81. Totale Bereicherung von Fachkräften.Am 12.Februar erfolgte ein Überfall auf den Chopard Juwelier in der Münchner Maximilianstrasse. Insgesamt wurden bereits sieben Personen festgenommen. Hierunter ein 14-jähriger Ukrainer, zwei 15-Jährige und ein 16-Jähriger aus Moldawien. In Tatortnähe wurden den Angaben zufolge aber zwei als Helfer verdächtige erwachsene Serben in einem Auto gefasst, ein weiterer in einer Wohnung festgenommener Mann stamme ebenfalls aus Serbien. Die bisher bekannten Pink-Panther-Mitglieder kamen aus den Ländern des früheren Jugoslawiens.

    Quelle: http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.ueberfall-auf-juwelier-chopard-raeuber-sind-teenager-einer-ist-erst-14.5bce3cf6-bad2-47a4-9535-4ced9e07b515.html

  82. Leute, kauft euch die „Weltwoche“! Der brillant formulierte, aber sehr ausgewogene Leitartikel von Roger Köppel bringt Ordnung in die aufgescheuchte Medienlandschaft.

  83. Nocheinmal!! Falsch! Die Schweiz hat ca. 50% Ausländer. Wir bürgern im Akkord ein und haben Rekord an Asylanten. Nicht die Lügen der Schweizer Scheiss Regierung glauben! Wir haben auch brauchbare Ausländer, die verlassen aber immer mehr die Schweiz. Solltet mal meine italienischen Kollegen hier hören, was die über die Situation sagen…

Comments are closed.