Dotmund. Der Polizei und Staatsanwaltschaft in Dortmund ist der bundesweit größte Schlag gegen internationale Einbrecherbanden gelungen. Eine Ermittlungskommission hat fünf sogenannte „rumänische Brigaden“ zerschlagen. 42 Männer sitzen in Untersuchungshaft. Die stark von Zigeunern bereicherte Dortmunder Nordstadt war das Basislager der Tätergruppen. Spuren führten auch nach Bochum. Mehrere Dutzend Haftbefehle wurden vollstreckt. Über 200 Einbrüche sind aufgeklärt worden. So ungewöhnlich wie das Ermittlungsverfahren ist auch die Schadenssumme: Ein zweistelliger Millionenbetrag.

Die Ruhr-Nachrichten schreiben:

In Bochum klickten am Dienstag (18.2.) die Handschellen: Die Polizei nahm dort drei Hehler fest, die tonnenweise gestohlene Metallsorten wie Kupfer und Messing verscherbelt hatten. Ausgangspunkt der über 220 aufgeklärten Einbrüche in metallverarbeitende Firmen war die Dortmunder Nordstadt. Dort übernachteten die Banden. Der „Brigadenführer“ und sein Fahrer wohnten in Einzelzimmern. Die Arbeiter, auch „Tote“ und „Pfeile“ genannt“, mussten sich Matratzenlager teilen.

Pro Einbruch wurde ihnen in Anwerbegsprächen in Rumänien ein Lohn von 150 bis 200 Euro versprochen. Laut Kriminalhauptkommissar Rainer Buchholz mussten die Bandenmitglieder aus der unteren Ebene einen großen Teil des Lohns aber wieder abgeben – als Miete für die Matratzen (sechs Männer in einem Zimmer) und für die Benutzung eines Kühlschranks.

Den Tatort genau ausspioniert

Als Köpfe der fünf Banden spionierten die Brigadeführer die Tatorte aus. Sie orteten Polizeistationen, legten Fluchtwege zurecht und organisierten den Einsatz der „Pfeile“ und „Toten“. Die „Pfeile“ mussten in die Industriebetriebe einbrechen. Dafür trennten sie die Wände der Hallen auf. Die „Toten“ mussten die tonnenschwere Metall-Last in Mercedes-Sprinter hieven.

Losgezogen waren die konkurrierenden Einbrecherbanden zwei bis dreimal pro Woche. Die Ziele lagen in der gesamten Bundesrepublikum Deutschland, in Österreich, Belgien, Niederlanden und Frankreich. Für die Einbrüche legten die Männer immer rund 500 Kilometer zurück. Bei besonders lukrativen Einbrüchen orderten sie sogar Fahrzeuge nach. Eher selten schlugen die Banden in Dortmund zu. Ziele lagen im Rheinland, im Münsterland und vor allem im Hochsauerlandkreis und im Märkischen Kreis.

Firma musste Insolvenz anmelden

Die Einbrecher hinterließen gravierende Folgen: Einen Betrieb in Düsseldorf suchten sie acht mal auf. Der Schaden am Gebäude und der Beutewert ergeben eine Summe von 500 000 Euro. Besonders krass ist dieser Fall: Eine Firma aus dem Hochsauerlandkreis, die die Autoindustrie beliefert hat, musste Insolvenz anmelden. „Das hatte auch Arbeitslosigkeit zur Folge“, berichtete Oberstaatsanwältin Dr. Barbara Vogelsang.

Das ist eine der zahlreichen Varianten bunten Treibens unserer vielgelobten Fachkräfte in stark bereicherten deutschen Großstädten. Da diese Ärzte, Ingenieure und künftigen Nobelpreisträger hier keine Arbeit bekommen haben, wurden sie kurzerhand von ihren Landsleuten praxisnah umgeschult. Es dürfte spannend sein demnächst zu hören, mit welchen Ausreden unsere Politiker samt Integrationssozialarbeitern all dies wieder zu entschuldigen versuchen.

Eine Prognose: In ihrer Heimat geht es diesen Leuten so schlecht, dass sie gezwungen sind, sich auf diese Weise aus der Armutsfalle zu befreien. Das müssen wir aushalten.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

88 KOMMENTARE

  1. Woher sollen die Einbrecher auch sonst kommen. Immer das selbe. Wird mal Zeit das man mal was macht. Andere Methoden müssen her.

  2. Wenn die alle in Haft sind, fehlt doch ihr akademisches Wissen hinten und vorne. Laßt die Ärzte und Ingenieure von denen wieder frei. Sofort!!!

  3. Dann sind es eben lt. EU nur noch 3599 internationl wirkende Banden, die hier bei uns ihr Unwesen treiben.

    rundertischdgf 3600 verbrecherorganisationen in der eu

  4. Sie klauen uns das Land unter dem Hintern weg. In HH ist jetzt zum zweiten Mal eine Schrebergartensiedlung ausgraubt (und steht jetzt vor der Vereinspleite): Beide Male überall Wasserhähne und Armaturen rausgerissen. Was passiert? Die Polizei schaufelt Sand in die Augen:

    „Metalldiebstahl kommt immer wieder auch in Kleingärten vor. Wenn die Altmetallpreise hoch sind, steigen leider auch die Zahlen der Diebstähle“, sagt Polizeisprecherin Ulrike Sweden.

    http://www.bild.de/regional/hamburg/diebstahl/metalldiebe-pluendern-kleingaerten-34740138.bild.html

    Blödsinn. Richtig ist: Erst seit die Grenzen für das kriminelle Bandengesindel ganz Balkaniens, Rumäniens und Bulgariens sperrangelweit offen stehen, gibt es den Metalldiebstahl – wie ja die Dortmunder Polizei gerne bestätigen wird. Vorher schwankten die Metallpreise auch. Aber im zivilisierten Deutschland zogen seine Bürger eben nicht klauend durch die Gegend.

  5. dazu passend:

    Immer mehr bewaffnete Banden suchen die Schweiz heim

    Die Schweiz ist ein Eldorado für Kriminelle. Immer öfter reisen sie mit
    Tatwaffen über die Grenze. Am Dienstag veröffentlichte die Eidgenössische Zollverwaltung erstmals Zahlen zum Kriminaltourismus.

    http://www.bernerzeitung.ch/schweiz/standard/Immer-mehr-Banden-suchen-die-Schweiz-heim/story/24177009

    Genau dagegen wehren sich die Schweizer jetzt indem sie die Freizügigkeit einschränken, aber das passt der verkommen, dekadenten und korrupten EUdSSR natürlich nicht. Die EUdSSR interessiert sich auch nicht dafür, dass die Straftäter mit ihren illegalen Waffen in die Schweiz einreisen. Nein diese abartige EUdSSR will nur den gesetzestreuen Bürgern ihre legalen Waffen wegnehmen.

    EU-Kommission will Waffenrecht verschärfen
    http://www.welt.de/politik/ausland/article121049370/EU-Kommission-will-Waffenrecht-verschaerfen.html

  6. Um Deutschland zu schwächen ist den Freunden der Bunten alles recht. Der Gesetzgeber (Bundestag) könnte etwas ändern, wenn er denn auch ernsthaft wollte. Tut er aber nicht! Somit muss man davon ausgehen, dass die Kopftreter, Räuber, Ehrenmörder, Vergewaltiger und Einbrecher einen Sinn für den Bundestag machen. Deutschland soll in einen Bürgerkrieg gezogen werden. Anders ist das Verhalten des Gesetzgebers kaum noch zu erklären!

  7. ja als Ärzte und Ingenieure, Architekten hätten die ja jeden Tag arbeiten müssen, so konnten diese Fachkräfte es sich leisten, nur an 2 oder 3 Tagen die Woche zu arbeiten…

    Und als Sahnehäubchen oben drauf, gibts noch Kindergeld für die Kinder in Bulgarien und Rumänien….

    Hoch lebe die EU und unsere Politiker, die diese Fachkräfte im Ausland für solche Arbeiten „anwerben“ weil die Deutschen diese Fach-Arbeiten nicht mehr machen wollen….

  8. Komisch!

    Nachdem unsere Systemmedien wochenlang monoton und so glaubhaft gemeldet haben, dass die neuen „Zuwanderer“ aus Osteuropa alle Ärzte und Ingenieure seine, dachte ich doch tatsächlich das seien alles Akademiker und Nobelpreisträger!

    So kann man sich irren wenn man alles glaubt was die “Aktuelle Kamera” im deutschen Manipulationsfernsehen so verlautbart!

    Nie wieder werde ich im Leben diese rotgrüne Primitiv-Propaganda ernst nehmen!

    Ich schwör dir!

    😆

  9. Braucht doch niemand zu glauben, daß diesen Verbrechern irgendetwas passiert. Verhör, U-Haft, Freilassung bis zum Prozeß, Bewährungsstrafe – so läuft doch das hierzulande.

  10. Es handelt sich um einen bedauerlichen Einzelfall, der nicht von Rassisten instrumentalisiert werden darf.

    „Dortmund ist bunt“ muß nun zeitnah eine Demo gegen Rassismus und Ausländerfeinlichkeit sowie für eine vielfältige Willkommenskultur organisieren. Lichterketten und debile Chöre bieten einen bunten Rahmen.

    Zum Abschluß klopfen wir uns alle gegenseitig auf die Schulter, bekunden mehrfach wie böse die Berichterstattung ist und wie kulturunsensibel die Polizei überreagiert hat.

    Danach gehen wir alle nach Hause, wo zwischenzeitlich „Fachkräfte“ die Abwesenheit der Buntbürger nutzten um sie in deren Wohnung von überflüssigem Reichtum zu entlasten.

    Mein Vorschlag wäre, in den betroffenen Städten eine bunte Vielfalt von Arabern, Osteuropäern und multikulturellen Flüchtlingen herzustellen, um sich gegenseitig bereichern dürfen.

  11. Berlin: Kein Geld für die Polizei aber viel Geld für illegale Wohlfahrtimmigranten, ein Skandal!

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/legionellen-befall-berliner-polizisten-duerfen-nicht-mehr-duschen,10809148,26240148,view,DEFAULT.html

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/fluechtlinge-in-kreuzberg-herrmann-fordert-mehr-rechte-fuer-fluechtlinge,10809148,26244740,view,DEFAULT.html

    Bund und Länder sollten sich deshalb dazu verabreden, eine Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigung für diese Menschen auszusprechen, so die Grünen-Politikerin. „Die Leute wollen hier nicht in irgendwelchen Häusern wohnen, weder in einer Schule noch in einem originären Flüchtlingsheim unterkommen und warten“, fügte Herrmann hinzu. Es gebe in Deutschland etwa 5000 Männer aus Libyen, die über Lampedusa vor allem nach Berlin und Hamburg gekommen seien.

    Die illegalen Wohlfahrtsimmigranten wollen 1.Klasse in Hotels oder Nobellofts in den guten Bezirken wohnen, na klar.

  12. #1 Altenburg

    nehmen wir mal diese Bande als den Normalfall an. Dann heißt dies, europaweit gibt es ca.

    3600 x 100 = 360000 Bandenmitglieder

    das ist eine Invasionsarmee! 360000 entspricht ungefähr 30 Infanteriedivisionen! Und das sind ja nur die bekannten Banden, da kommen sicher noch einige 100 wenn nicht einige Tausend Banden hinzu.

    Einzige Lösung kann nur heißen, Grenzen zu und Grenzenkontrollen wieder einführen. Damit wäre das Problem zu 90%+x gelöst.

  13. Als Vorschlag zur noch besseres Bereicherung: Hunderte von Zigeunern direkt in Häusern vom Bürgermeister, von Ministern und Ministerpräsidentin Kraft einquartieren. Besonders viele von den Einbrecherbanden. Ob dann die Obrigkeit noch so ins Schwärmen angesichts der Zigeunerhorden gerät ???

  14. Diebstahl = Wirtschaftsförderung!

    All die Diebstähle und Raubstraftaten von ausländischen „Ärzten, Ingenieuren und Facharbeitern“ 😉 nennen dümmliche Politiker indirekte Wirtschaftsförderung.

    Alles was geraubt wird muss neu gekauft und hergestellt werden. Das da mal die eine oder andere dt. Firma mit vielen Arbeitsplätzen Pleite geht müssen wir aushalten. Der Versi.-Beitragszahler zahlt es ja eh dann mit höheren Beiträgen.

    Wir können auf keine Fachkraft verzichten.

  15. Ich werde jetzt alle Adressen der hiesigen Zuwanderungsfanatiker auflisten und drüber schreiben „Hier werden Sie geholfen“. Das lege ich dann vor die Türe….

  16. Das kann doch garnicht sein, denn nach Aussagen unserer Politiker handelt es sich doch bei den Zuzüglern aus Rumänien ausnahmslos um hochqualifizierte Fachkräfte.

    Es fällt mir deshalb schwer zu glauben, dass diese Ärzte, Ingenieure und Wissenschaftler neben ihrer beruflichen Tätigkeit noch Einbrüche begehen.

    Oder sollten uns unsere Politiker am Ende gar belügen, und es stimmt überhaupt nicht, dass es bei den zuziehenden Rumänen insgesamt um Hochqualifizierte handelt ?

  17. #9 Anthropos (19. Feb 2014 14:25)

    Es handelt sich um einen bedauerlichen Einzelfall, der nicht von Rassisten instrumentalisiert werden darf.

    Wie müssen nur die neuen Facharbeiter und Spezialisten aus Osteuropa „an unserem Wohlstand teilhaben lassen“ und schon ist ein Einbruch oder ein Raubüberfall wieder so schön „bunt“ und macht Deutschland so herrlich „vielfältig“!

    😆

  18. Das große NSU-Märchen!

    NSU DIE WAHRHEIT! MACHT EUCH EIN EIGENDES BILD!
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    ACHTET MAL AUF: „Erschießung der Täter“ bei 1.39 min

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ein Innenminister verplappert sich ohne es zu merken und redet von der „Erschießung der Täter“. Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt wurden kaltblütig erschossen, um ihnen das NSU-Märchen unterzuschieben….

    https://www.facebook.com/photo.php?v=224100024442495

  19. Ich schätze mal ich weiß, wer hier die Obdachenlosenküche überlastet…

    Und wer soll es mal wieder richten? Genau, der Steuermichel, der überhaupt gerade alles richten, retten und bezahlen und persönlich richten soll, was schief geht: Von Eurorettung über Masseneinwanderung, von Obdachlosen bis versifften und verfilzten Parteienstaat. Die Oberfrechheit: Ein fettversorgter Lügenjournalist bettelt die Hamburger an:

    „Stern TV“-Moderator Steffen Hallaschka (42) ist Schirmherr der Einrichtung. Und weil die „Mahl Zeit“ ihm so am Herzen liegt, bittet er die Hamburger darum, den Helfern zu helfen.

    http://www.mopo.de/nachrichten/ueberlastete-suppenkueche-wir-muessen-obdachlose-wegschicken,5067140,26230512.html

  20. Wo gibt es derart effektiv organisierte deutsche Schrottfirmen?

    Man muss sagen: Vorbildlich!

    Ein Musterbetrieb für die vollgefressenen, faulen und bequemen H-IV-Germanen!

  21. „Obdachlose“ ist inzwischen auch schon weitgehend ein Synonym für Zigeuner sowie Wanderheuschrecken aus Rumänien und Bulgarien.

    Es ist nämlich ganz erstaunlich, wie sprunghaft sich die lange Jahre recht konstante, geringe Zahl der „Obdachlosen“ in Deutschland seit der Personenfreizügigkeit für gewisse Staaten erhöht hat.

  22. Da bin ich mir ja fast sicher.
    Unsere Justiz wird, wie immer in solchen Fällen, außergewöhnlich scharf durchgreifen.
    Schon wegen der Abschreckung.
    Unter 20 Jahre wird wohl kein Urteil lauten.
    Und danach evtl. sogar Abschiebung.

    Weiter so.

    „Ironie off“.

  23. da gibbes nix zu mutmaßen mehr, das ist doch alles einkalkuliert.

    Durch Frühsexualisierung, Masseneinwanderung, Finanzdebakel und Schutz von Tätergruppen soll auf lange Sicht eine chaotische Anarchie entstehen, die so grauenvoll ist, dass nur noch eine repressive Diktatur in Frage kommt, um das zu managen.

    Probleme schaffen, und dann alternaivlose Lösungen anbieten, der alte Trick.
    Der Schlag gegen die Verbrecherbanden dürfte aus Sicht so mancher Eliten eher ein Rückschlag sein, markiert er doch den ungeliebten Rest einer funktionierenden Staatsmacht. Mal sehen, wer als erstes Rassismus schreit.

  24. Haftbefehle? Die lachen sich tot über unsere Justiz, die nach rumänischen Vorstellungen Kuschelurteile ausspricht!
    Dass diese nach ihren Raubzügen oft schon steinreichen Gangster aus Armut heraus zu uns kommen, ist ein weit verbreiteter Mythos. In Wirklichkeit lockt die Kuscheljustiz.

  25. „Wir“ das heißt die EU läßt die Grenzen offen und dann wundern wir uns ? Aber die EU sind eben nicht wir. Dieser ganze Freizügigkeitswahn ist doch Schwachsinn. Er begünstigt doch nur den Zuzug von Zigeunerbanden. Ein Normalbürger hat kein Problem an der Grenze seinen Pass zu zeigen. Und wirtschaftlichen Handel mit westeuropäischen Staaten läuft gut ab, ohne das alle Grenzen offen sind. Die EU Osterweiterung war ein Fehler. Man hätte zumindest die Grenzen kontrollieren müssen. Die Verantwortlichen dieser Misere sollten zur Verantwortung gezogen werden. Sie sollten es spüren.

  26. Ja, jetzt werden die ganzen “ Fachkräfte “ aber ganz doll zittern.Die ganze “ EU “ war ein Fehler, so eine neostalinistische Diktatur hat garantiert keiner der Vordenker gewollt. Ich war auch für Europa.Und was habe ich bekommen? Eine EUdSSR übelster Sorte.Ich bin mal gespannt, wie lange es dauert, daß Eurasien schon immer mit Ostasien im Krieg gelegen hat.Eurosoz haben wir ja schon.

  27. #16 pustel (19. Feb 2014 14:30)

    Ich werde jetzt alle Adressen der hiesigen Zuwanderungsfanatiker auflisten und drüber schreiben “Hier werden Sie geholfen”. Das lege ich dann vor die Türe….
    ————
    Diese Idee hatte ich auch mal, aber mit sog. „Bettlerzinken“ (Filzstift, wasserunlöslich) an der Haustür. Diese Pictogramme sind international verständlich, nur der deutsche Schlafmichel kennt sie nicht und wird sie – weil als harmlos eingestuft – wohl nicht entfernen!;-)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Zinken_%28Geheimzeichen%29

  28. Viel müssen sie nicht furchten. Die meisten von ihnen kommen eh bald frei, die Bandenbosse bekommen max. 2 Jahre auf Bewährung. Wetten?

  29. Wenn der Ober Rumäne seine Diebe unter anderem als “ Tote “ bezeichnet und diese nicht Tot sind, sind das doch Vampire aus den Karpaten auch noch ! Na Hilfe ! Dann hilft nur noch Eimerweise Weihwasser, Silbermunition, Knoblauch, ein Kruzifix und ein Pflock durchs Herz, wenn man so einen nicht mit einer breiten Schippe vertreiben kann, Klebefallen nutzen bei Vampiren nichts :mrgreen:

  30. Auch in Norwegen geht jetzt eine Zuwanderungsdebatte los,sind ja auch kein EU Land.Da wird es falls Zuwanderungsgesetze gemacht werden von der EU sie würden sich gegen Dänen oder Schweden richten,wie von der Schweiz es drehe sich um Deutsche und Italiener.
    Aber um welche Zuewanderung es geht wird verschwiegen.Die um Zigeuner und Moslems.

  31. OT

    #25 Pim Fortuyn (19. Feb 2014 14:43)

    Zu den „Salafisten“, die da gerade durch Terror den Stadtteil in HH islamisieren (Islam ist Islam), gibt es bisher drei originäre Artikel: Mopo, Welt, jetzt hat die Mopo wieder nachgelegt. Und weißt du, worauf das Ganze erwartungsgemäß rausläuft? Die Islamverbände und Moscheevereine kriegen endlich einen festen Fuß in die Tür der Schulen:

    Auch Mohammed Basir, Vorstandsvorsitzender der Ibrahim Khalil Moschee in Billstedt, sind Fälle bekannt, bei denen Jugendliche von radikalen Gruppierungen unter Druck gesetzt worden sind. „Das radikale Verhalten ist überhaupt nicht in Ordnung und muss unterbunden werden“, sagt Basir. „Wichtig ist, dass Schulen uns einbinden, damit wir genau wissen, was passiert und entsprechend reagieren können.“

    Es ist eine schlechte Idee, Feuer mit Benzin zu löschen.

    Zekeriya Altug, Vorsitzender der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion (Ditib) in Hamburg, (…) warnt davor, traditionsbewusste Muslime gleich als extrem abzustempeln. Es sei in Ordnung, dass muslimische Schüler, die bis nachmittags in der Schule seien, einen Raum zum Beten forderten. „Es muss kein Raum gebaut werden. Ein ruhiger Ort, der zugänglich bleibt, reicht.“

    Islam ist Islam.

    http://www.mopo.de/nachrichten/muemmelmannsberg-auf-den-spuren-von-hamburgs-islamisten-,5067140,26241508.html

  32. Ich vermute mal dass beim Prozess nicht wirklich viel rauskommen wird, Freisprüche, Bewährung, Therapeuthen, Unterstützung durch Grün Anwälte etc. , Die Arbeit der Polzei ist somit umsont. Es ist so als würde man einen Eimer mit Loch auffüllen wollen, es bringt leider nichts!

  33. Die sollen ruhig ihre NRW Lieblinge und Multikulti Freunde ausrauben!
    Die NRWler haben diese ins Land gewählt, also sollen sie ihre Früchte auch ernten und sich über die Brut der Saat freuen!

  34. Die schnallen doch das nicht einmal, die denken, es war nur Zufall, kann jedem mal passieren…

    Da machen die Gaunerzinken Sinn.

  35. dafür dürfen wir die Bande nun im Gefängnis durchfüttern. Bei unseren milden Richtern sind die bestimmt wieder bald auf Tour…
    wahrscheinlich machen während des Knastaufenthaltes die strafunmündigen 13jährigen Kinder weiter mit dem Diebstahl…

    unsere Bundeswehr sollte lieberdie EU-Außengrenzen und die dt. Grenzgebiete überwachen, statt in Afrika oder Afghanistan sinnlos ihr Leben zu riskieren…

  36. Gaunerzinken kannte ich nur aus Romanen und dem mich in meiner Kindheit faszinierenden Taschen-Lexikon „Wissenwertes von A-Z“ (v. Werner Lenz), wo sie auf Seite 60f. mit kurzem Text und 15 Beispielen vorgestellt werden.

    Gaunerzinken: An Türen, Hauswänden, Zäunen, Bäumen usw. findet man gelegentlich die sogenannten Gaunerzinken, jene Geheimzeichen, mit denen sich Bettler, Zigeuner und auch „fahrende Gesellen“ gegenseitig über Gefahren und günstige Möglichkeiten informieren.

    Diese Lexikon hat übrigens viele Leser und noch mehr Fans:

    http://www.readme.cc/de/buchtipps-leser/buchtipp/showbooktip/733/

    Gibt antiquarisch noch genau 8 Stück bei Amazon:

    http://www.amazon.de/Wissenswertes-A-Z-kluges-Taschenbuch-Jedermann/dp/B0018NFUO4

  37. Im anderen Forum gefunden. Leserbrief tsammt nicht von mir.

    Bevölkerungsstatistik meiner „Noch-Heimatstadt“ Rüsselsheim

    40% Moslems!

    Laut „Mainspitze“ (Feb. 2014) liegt der Anteil von Katholiken und Protestanten in Rüsselsheim (ca. 60 000 Einwohner) bei 47% – Muslime stellen 40% der Stadtbevölkerung. (Ein großer Teil der Muslime sind Islamisten und Muslimbrüder bzw. Erdogan-Anhänger!)

    Die meisten Geschäfte in Einkaufszentren unserer Stadt sind in muslimischer Hand. – Gleiches gilt für Tankstellen und Autohändler.

    D.h., bei der Jugend dürfte der Islam bei mindestens 60%+xx Bevölkerungsanteil liegen. Jaja liebe Pressefuzzis und Blockparteipolitiker ich weiß, eine Islamisierung und ein Bevölkerungsaustausch finden nicht statt.

    Leserzuschrift 17.02 20:00 Uhr
    http://www.hartgeld.com/multikulti.html

  38. Eine Firma aus dem Hochsauerlandkreis, die die Autoindustrie beliefert hat, musste Insolvenz anmelden. “Das hatte auch Arbeitslosigkeit zur Folge”, berichtete Oberstaatsanwältin Dr. Barbara Vogelsang.

    Es dürfte spannend sein demnächst zu hören, mit welchen Ausreden unsere Politiker samt Integrationssozialarbeitern all dies wieder zu entschuldigen versuchen.

    So, wie Betriebsversammlungen im Insolvezverfahren unter lautstarker „Faktenkenntnis“ der IG-Metall ablaufen, tippe ich für die erste „öffentlich unanfechtbare“ IGM-Feststellung auf:
    „Der Chef hat ‚aus Profitgier‘ seine lagernden Rohstoffe zu niedrig versichert.“

    Und die nächte Sorge von Frau Oberstaatsanwältin Dr. Barbara Vogelsang & Coll. wird sein, ob nicht mehr als 14 Tage zwischen dem Diebstahl und dem Insolvenzantrag gelegen haben. Das wäre ja noch schöner, wenn die Allgemeinheit die Insolvenzfolgekosten zu tragen hätte. Die Einbrecher Hartz-IV-Abzocker Fachkräfte müssen schließlich auch durchgefüttert werden. Schlimm genug, dass dem Staat 19% (Versicherungssteuer) aus der Unterversicherung durch die Lappen gegangen ist.

  39. Bereicherung in H:

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Nach-Raubueberfall-auf-einen-Obdachlosen-wurden-die-Angeklagten-aus-Mangel-an-Beweisen-freigesprochen

    <<Laut Anklage hatten die damals ebenfalls wohnungslosen rumänischen Hilfsarbeiter den schlafenden Straßenmusikanten nachts auf den Kopf geschlagen, um ihm sein Portemonnaie mit 80 Euro sowie seine Gitarre zu stehlen<<.

    .
    Unverzichtbare Fachkräfte:

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/West/Neues-Angebot-der-Katholischen-Familienbildungsstaette-in-den-ehemaligen-Asphalt-Raeumen-soll-eine-Versorgungsluecke-schliessen

    Die niedrigschwelligen Angebote – vom Alphabetisierungskurs bis zum Baby-Café – richten sich schwerpunktmäßig an rumänische und bulgarische Zuwanderer. Für diese – teilweise für Hilfsangebote schwer zugängliche – Gruppe besteht nach Ansicht des Bezirksrats Mitte und der Wohlfahrtsverbände eine Versorgungslücke.
    Die Sozialpädagogin (Schwerpunkt Brennpunktarbeit) leitet den neuen Elterntreff. Ein spezieller Elterntreff ist Ansicht des Bezirksrats und der Katholischen Familienbildungsstätte notwendig geworden, da die bereits existierenden Hilfseinrichtungen wie die Essens-Tafeln nicht den Bedürfnissen und kulturellen Hintergrund der Zuwanderer entsprächen.
    „Eine rumänische Mutter mit vielen Kindern geht nicht zu einer Essenausgabe, wo sich vorwiegend eine Männer dominierte Armutsbevölkerung aufhält,“ so Tenge<<.

    Sind halt anpruchsvoll, die Damen.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Deutlich-mehr-Vorschulkinder-in-der-Region-als-noch-vor-zehn-Jahren-haben-Probleme-beim-Sprechen

    Fachkräfte von morgen.

    Have a nice day.

  40. #49 Leitplanke (19. Feb 2014 15:43)

    Die linksversiffte IG-Metall ist ja gerade wieder durch massive Propaganda „Klauvolk aus Rumänien, Balkanien, Bulgarien, komm nach Deutschland!“ aufgefallen. Sie trötet jetzt, das „Recht auf gutes Leben ist Menschenrecht.“ Daher darf jeder in Deutschlands Sozialsysteme einwandern, der ein gutes Leben sucht. Kommentarfunktion nicht angeboten.

    http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/ig-metall-kaempft-mit-gelsenkirchener-erklaerung-fuer-zuwanderer-id9012381.html

  41. #42 von Politikern gehasster Deutscher (19. Feb 2014 15:11)

    Die sollen ruhig ihre NRW Lieblinge und Multikulti Freunde ausrauben!
    Die NRWler haben diese ins Land gewählt, also sollen sie ihre Früchte auch ernten und sich über die Brut der Saat freuen!

    NRW ungleich Ruhrgebiet!!!

    Die betroffenen Gebiete im Münsterland, Sauerland und am Niederrhein haben mehrheitlich CDU gewählt.
    Etwas mehr Solidarität mit den Betroffenen bitte!

  42. In diesem Zusammenhang kann ich nur davor warnen, irtgendwelchen dieser Schmonzvölker die Tür zu öffnen, wenn sie zB wirklich Mitleid erregend als „Alleinerziehende Mutter“ mit kleinen Kindern zum Betteln kommen, wie gerne hier in Essen. (wir leiden gerade unter einer enormen Schwemme dieser „Facharbeiter“).

    Es geht NIE darum, etwas Nahrung oder Kleingeld zu erbetteln.
    Es geht ihnen darum, herauszufinden, wann die Leute zu Hause sind (oder eben nicht) und Ortschaften insgesamt auszukundschaften.

    Wenn dieses Pack bei mir klingelt, schick ich sie gern zu Leuten von denen ich weiß, daß sie bei den GRÜNEN sind.
    Den Rest macht mein Schäferhund. Etwa die Bettler zum Gehen aufzufordern.

  43. #43 Heike Mareike
    Da machen die Gaunerzinken Sinn.

    Einfach den Spieß umdrehen und selber entsprechende Gaunerzinken an die Hauswand malen.
    zB „Rabiate Bewohner“ oder „bissiger Hund“.

    Oder beim Spaziergang umgekehrt „Hier ist was zu holen“ an irgendwelche Hauswände eines Grünen Gutmenschen. Dann fliegt ihnen die eigene dummdreiste Gutmenschenkagge gemäß des Verursacher-prinzips wenigstens selbst um die Ohren 😉

  44. Fehlt nur noch der Zusatz:

    Nach Feststellung der Personalien wurden die mutmasslichen, keinesfalls aber illegalen Täter ihren Sozialnichtsarbeitern zur Betreuung und ärztlichen Versorgung übergeben.

    Die Politik wollte es so und der Bürger bekommt es nun auch so aufgehalst.

  45. … also sollen sie ihre Früchte auch ernten und sich über die Brut der Saat freuen!

    Die betroffenen Gebiete im Münsterland, Sauerland und am Niederrhein haben mehrheitlich CDU gewählt.

    Für mich macht das schon lange keinen Unterschied mehr.

    Etwas mehr Solidarität mit den Betroffenen bitte!

    Haben Sie schon mal so eine politisch korrekte IHK-Zeitschrift in der Hand gehabt; ganz zu schweigen von den Gewerkschafts-Kampfpamphleten?

  46. #52 Aaron

    NRW ungleich Ruhrgebiet!!!

    Die betroffenen Gebiete im Münsterland, Sauerland und am Niederrhein haben mehrheitlich CDU gewählt.
    Etwas mehr Solidarität mit den Betroffenen bitte!

    Und die CDU ist für Grenzkontrollen und Einwanderungsbeschränkungen?

  47. #22 reinhard (19. Feb 2014 14:37)

    Das geht 3 mal gut und dann sind morgens wenn die Kinderchen Lea-Sophie und Torben-Walther lernen wollen die Wasserhähne abgedreht und der Chemieraum geplündert…

  48. #52 Aaron (19. Feb 2014 15:59)
    Hä???????
    Ich wusste gar nicht, dass Dortmund nicht in NRW liegt!
    🙂 🙂 🙂
    Außerdem egal wer regiert, es ist immer grün – verblödete Hornochsen-Politik!
    Und das flächendeckend in ganz Deutschland!!!

  49. #57 Dichter (19. Feb 2014 16:38)
    Richtige Frage.
    Es macht keinen Unterschied.
    Alle Parteien gleich blöd!

  50. #57 Dichter

    das Ruhrgebiet ist völlig kaputt. Naja, in den nächsten 100 Jahren versinkt das Ruhrgebiet eh und wird zu einem riesigen Binnensee.

  51. OT
    #25 #40 Welt löscht auf jeden Fall wieder fleißig:

    Ja und die Leute leben nach dem Koran (Ahmadeyya ,Rudi Paret oder M. A. Rassoul) , als ob man das nicht wüsste . Man holt verfolgte Aliviten ins Land und später ihre Verfolger und wundert sich dann ?
    Richtig lustig wird es , wenn eine Versorgung jener Leute nicht mehr gewährleistet ist.

    k.A warum .

  52. Wenn man Ärzten und Ingenieuren, bzw. besser als Deutsche gebildete Rumänen/Bulgaren keine Arbeit gibt, müssen die als Metalldiebe, Wohnungseinbrecher und Halskettenräuber arbeiten.

  53. OT oder doch nicht: Soeben vor 45 Minuten beim Nachhausekommen auf der Strasse auf Spanisch (!) von einem ärmlich aussehenen Mann angesprochen worden. Ausrufezeichen deswegen weil ich noch nie in meinem Leben mit „Obrigado“ angesprochen worden bin hier! Die gerade noch zu verstehene Frage, ob ich spanisch könne, musste ich (leider) verneinen, dann kam „bisschen Deutsch“ und dann die Frage nach „Brotchen“ oder „bisschen Geld“, dahinter „Entschuldigung“. Als ich verneinte, machte er sich auf den Weg an den nächsten Häusern zu klingeln…

  54. Die armen Leute brauchen in Dortmund bald nicht mehr auf Matratzen schlafen. Die Stadt Dortmund kauft die „Problemhäuser“ auf, renoviert sie, und lässt dann dort Rumänen und Bulgaren wohnen.
    Die Kosten für Kauf, Sanierung und Miete übernimmt natürlich der Steuerzahler. Gleichzeitig verrotten in Dortmund Schulen, Freibäder, Jugendfreizeitstätten.

    Ich kaufe mir jetzt für 20000 € ein Haus mit 8 Wohnungen in der Nordstadt, lege Matratzen da rein (300 € Monatsgebühr), und in einem Jahr verkaufe ich das Haus für 80000 € an die Stadt Dortmund.

  55. #57 Dichter
    #56 Leitplanke
    #60 von Politikern gehasster Deutscher

    Hä???????
    Ich wusste gar nicht, dass Dortmund nicht in NRW liegt!/blockquote>

    Leseschwäche? Im Polizeibericht steht, dass die Taten eben NICHT im Ruhrgebiet ausgeführt wurden.
    Und selbst wenn? Was soll das Rumtreten auf den Opfern?
    „Selbst schuld“, wer überfallen, vergewaltigt oder beraubt wird, nur weil die Mehrheit im Wahlbezirk etwas „Falsches“ gewählt hat?
    Was für eine perverse Logik!

  56. #64 Smile

    da wär ich sehr schnell skeptisch geworden,
    weil „obrigado“ kein Spanisch ist, sondern
    Portugiesisch für „Danke“ 🙂

  57. Wer hasst wohl Hunde?!

    17:30 SAT.1 NRW
    WARNUNG VOR TIERKÖDERN IN ERKRATH

    In ?#?Erkrath? warnt die Polizei vor ausgelegten ?#?Tierködern?. Die mit kleinen Nägeln gespickten Käse und Speckstücke wurden von einer Spaziergängerin zum Glück rechtzeitig entdeckt, bevor ihr Hund die ?#?Köder? fressen konnte. Anwohner und Hundehalter werden weiterhin um Achtsamkeit gebeten.

    Hinweise zur Identität des Tierhassers nimmt die ?#?Polizei? in Erkrath entgegen.

    https://scontent-b-cdg.xx.fbcdn.net/hphotos-prn2/t1/1618630_633335056702512_1700197202_n.jpg

  58. Wieder einmal beweisen die Zigeuner Organisationsvermögen, Talent, Abwicklung der komplexen Logistik, gutes Timing, Aufbau einer Handelskette bis zum Endverkauf, Transport….

    Also alles, was Deutschland von echten Fachkräften ™ erwartet…

  59. Da hätte ich auch noch was aus der Polizeipresse: Mit dem sogenannten Spendentrick versuchten zwei Rumänen Geld zu klauen. Dummerweise wurden sie diesmal von der Polizei dabei festgenagelt.

    Der 19-Jährige ist landesweit bereits 63 Mal einschlägig aufgefallen, sein jüngerer Bruder 49 Mal.

    Und dann die Krönung:

    Seitens der Staatsanwaltschaft wurden keine Anträge auf Untersuchungshaft gestellt, so dass beide wieder entlassen wurden.

    Dazu fällt mir nichts mehr ein…

  60. Riesen Schaden und wer bezahlt diesen ?
    —> Natürlich entweder der Geschädigte selbst oder dessen Versicherung !

    Von den Verbrechern bekommt man schließlich keinen Pfennig zurück.

  61. Zehn ehrenamtliche Deutsche kümmern sich um zehn Zigeuner-Großfamilien. Das heißt: Pro Familie zehn Personen und mehr. Ein gigantischer Aufwand, der bald das ganze Land lahmlegt und zu nichts führt:

    So dankt Nicu Chelu, er lebt mit seiner insgesamt zehnköpfigen Familie im Haus In den Peschen in Bergheim , „dem lieben Gott dafür, dass ich mit meiner Familie hier sein kann, denn hier müssen wir nicht hungern.“

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/west/roma-scouts-sollen-duisburger-familien-im-alltag-begleiten-id9012621.html

  62. Und warum laesst man dieses kriminelle Pack ueberhaupt rein?

    Der grundlegende Fehler wurde gelegt, indem Grenzkontrollen lt. Abkommen in holl. Kleinstadt abgeschafft wurden, lt. sozialistisch motiviertem Beschluss der EU Oberen, die lieber Chaos in Kauf nehme,

    als Nationalstaaten selbst ueber ihr Wohl und Wehe entscheiden zu lassen und ihre Grenzen kontrollieren um Personen und Personengruppen von der Einreise abzuhalten, bevor sie ihren Schaden anrichten koennen.

    Ohne Rueckkehr zu dieser normalen Grenzkontrolle, wird Europa noch schneller sein Gesicht verlieren, als ohne, die durch negative Bevoelkerungsbilanz der eingesessenen Gesellschaft ohnehin gefaehrdet ist.

  63. Der Abwrackprämien-Mutti trau ich durchaus zu, derartige Plünderungen als „Wirtschaftsförderung“ zu sehen. Nur blöd wenn Dummmichel irgendwann keine Lust mehr hat, ständig für Sachen und Vermögen zu arbeiten, die ihm dann eh in kürzester Zeit geklaut werden.

  64. Interessant was rumänische Fachkräfte, darunter Ingeneure, Fachärzte und IT`ler so im Ausland machen. Schlafen zu 6 Personen in einem Raum, abwechselnd auf einer Matratze und teilen sich einen Kühlschrank. Nun ja, auf ihrer `Besichtigungstour` haben die Fachärzte ihren eigenen Fahrer und Reiseleiter, den sie alle `Brigadeführer`nennen (wohl ein Überbleibsel aus sozialistischen Zeiten?) und die Besichtigungsorte sind alles einheimische Wohnungen und Betriebe von denen sich jede Fachkraft ein `Souvenir` mitnehmen kann. Tourismus für rumänische Fachkräfte halt.

    IRONIE OFF

  65. @ #57 Dichter

    (19. Feb 2014 16:38)
    #52 Aaron

    NRW ungleich Ruhrgebiet!!!

    Die betroffenen Gebiete im Münsterland, Sauerland und am Niederrhein haben mehrheitlich CDU gewählt.
    Etwas mehr Solidarität mit den Betroffenen bitte!

    Und die CDU ist für Grenzkontrollen und Einwanderungsbeschränkungen?

    Echt? Warum hat die Mutti damals nicht einfach `Nein`gesagt als die 3.Welt Länder Bulgarien und Rumänien in die EU eingeladen wurden? Hätte uns die Fachkräfteflut aus diesen Ländern erspart. Aber wer immer noch daran glaubt, die Blockparteien tun etwas für die eigene Bevölkerung, dem ist nicht mehr zu helfen! Sorry!

  66. Hoffentlich läuft bei den Ermittlungen nun auch alles ,,kultursensibel,, ab.
    Nicht auszudenken, was die armen Rumänen-Zigeuner sonst für psychische Schäden davontragen würden.
    Sind sie es doch stattdessen gewohnt, Diebesgut massenhaft davonzutragen… 🙂

  67. @ #38 Waldorf und Statler

    Wenn der Ober Rumäne seine Diebe unter anderem als ” Tote ” bezeichnet und diese nicht Tot sind, sind das doch Vampire aus den Karpaten auch noch ! Na Hilfe ! Dann hilft nur noch Eimerweise Weihwasser, Silbermunition, Knoblauch, ein Kruzifix und ein Pflock durchs Herz, wenn man so einen nicht mit einer breiten Schippe vertreiben kann, Klebefallen nutzen bei Vampiren nichts :mrgreen:

    Silbermunition ist zur Bekämpfung von Werwölfen geeignet und nicht gegen Vampire! Das ganze `Silber` wurde von den hiesigen Fachkräften bereits abtransportiert und `vergoldet`

  68. Naziiiiiiiiii wie kann man die Gastarbeiter nur festnehmen, das ist doch ein Skandal !!!! 🙂

Comments are closed.