Das Votum der Schweizer für härtere Zuwanderungsregeln hat eine hitzige Debatte in Deutschland ausgelöst. Ist die europäische Freizügigkeit jetzt in Gefahr? Wissenschaftler, Journalisten und Politiker aller Parteien sind im Dauereinsatz, um das Thema zu kommentieren. cosmo tv fragte bei den wahren Experten nach – in Bonn! Hier hat jeder Vierte ausländische Wurzeln. Und die Bonner haben sehr unterschiedliche Meinungen zur Lage in Deutschland und der EU. Ist unser Haus Europa voll? Und woher kommt eigentlich die Angst vor zu viel Zuwanderung? Das schreibt Cosmo TV in seinem Programmhinweis zur Sendung „Zuwanderungsdebatte: Ist das Haus Europa voll?“ am 16.2.

(Von Verena B., Bonn)

Der Autorin und Reporterin Sahnli Anwar missfällt das Schweizer Votum ganz offensichtlich – ebenso wie die diesbezüglichen Stellungnahmen von CDU, CSU und der AfD. Ihrer Ansicht nach belegen Studien nämlich ganz eindeutig, dass die Angst der Bevölkerung vor einer Masseneinwanderung unbegründet und die so genannte Armutseinwanderung faktisch gesehen relativ niedrig ist. In der Hoffnung, dass sie mit ihrer Meinung gerade im multikulturellen Bonn – Stadt der Vielfalt und der Toleranz -, wo „echte Profis“ aus aller Welt zu Hause sind, offene Türen einrennen würde, machte sie sich frohgemut auf den Weg, um die dort wohnenden Bürger, hauptsächlich natürlich Ausländer, nach ihrer Meinung zu fragen – und wurde gerade von diesen ganz schön abgewatscht!

Beim ersten Befragten schien es sich, der Ausdrucksweise und dem äußeren Erscheinungsbild nach zu urteilen, um einen der schnell sich vermehrenden wachsenden Bevölkerungsgruppe der „Südländer“ zu handeln. Frau Anwar fragte, ob der Südländer der Meinung sei, dass es in Europa zu eng geworden sei. Südländer: „Ich denke mal, wert wie jede Mensch. Warum soll das eng sein. Es gibt noch genug Platz.“

Die zweite Befragte, offenbar eine echte Südländerin, erklärte in einwandfreiem Deutsch, dass es ein Miteinander geben solle, aber keine Ausnutzung des Staates stattfinden dürfe. Da müsse das Land andere Maßnahmen ergreifen.

Der dritte Befragte meinte sehr bestimmt, dass die Zuwanderung in Deutschland viel zu hoch sei, und das sage er als Ausländer. Es werde immer extremer und man habe immer mehr Probleme, da müsse man gegensteuern. Und eine Angst sei tatsächlich vorhanden, aber die sei begründet.

Zwei weitere, junge Ausländerinnen waren der Ansicht, dass man zwar die Ängste der Menschen vor der Wirtschaftskrise und um die eigene Existenz verstehen könne, dies aber nicht von Personen abhängig machen solle. Man müsse offen bleiben und sich gegenseitig unterstützen.

Eine weitere Befragte sprach sich für ein europäisches Punktesystem nach dem Vorbild der Einwanderungspolitik Kanadas und Australiens aus.

Zum krönenden Abschluss kam selbstredend der junge, deutsche und systemkonforme Einheitsmensch (hier: männlich) zu Wort. Man müsse über die Vorteile der Einwanderung sprechen und berücksichtigen, dass Deutschland über kurz oder lang in der Abhängigkeit von Zuwanderern sein werde und man neue Gesichter brauche, die das Land nach vorne bringen. Die Türen sollten daher nicht nur weit, sondern sperrangelweit offen sein!

Der deutsche Dummmichel hat sein Credo ordnungsgemäß verkündet und Frau Anwar ist zufrieden. Wenigstens ein toleranter, intelligenter und weltoffener Mensch, der ihre Ansichten voll und ganz teilt!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

95 KOMMENTARE

  1. Die Reporter hatten natürlich nicht den Mum diejenigen Politiker zu fragen die gegen die Masseneinwanderung sind. Könnte ja passieren dass deren Argumente logisch erscheinen, nicht wahr?

  2. Dümmliches Gequatsche auf der Straße einzufangen ist doch ein alter Trick, um ein Stimmungsbild zu zeichnen.
    Da werden aus 50 Befragungen 4 herausgesucht.

  3. dass Deutschland über kurz oder lang in der Abhängigkeit von Zuwanderern sein werde

    Gewiß doch! Da wir unsere eigenen Kinder im Mutterleib zerhacken und in die Mülltonne werfen, werden wir natürlich irgendwann die Zuwanderer brauchen, denn durch den Massenmord im Mutterleib werden wir ein Raum ohne Volk….

    Wir ernten was wir gesät haben!

  4. Die Schere zwischen öffentlicher Meinung und veröffentlichter Meinung klafft immer weiter auseinander.

  5. Die neuen Parteien (AfD, die Freiheit, pro Deutschland etc.) haben nur dann eine Chance auf eine Mehrheit, wenn sie gezielt Juden, Atheisten, Christen, Schwule, Bisexuelle, Biodeutsche und alle gut integrierten Menschen mit Migrationshintergrund umwerben mit dem Argument, dass eine Masseneinwanderung aus Deutschland ein zweites Libanon/Syrien machen wird (d.h. zu Armut, Kriminalität und islamistischen Terror führen wird).

  6. @ 3 Zoni

    Um wieviele Prozent sinkt denn die Zahl der Biodeutschen jährlich. Oder haben sie überhaupt eine Zahl ob die Deutsche Bevölkerung sinkt? Oder ist es so das die Zahl der Deutschen ( ohne Plusdeutsche) in etwa gleich bleibt?

  7. @ 5 Physiker

    Ich sehe keinen Vorteil darin Minderheiten zu umwerben. Wohin es führt wenn nur Politik für Minderheiten gemacht wird sehen wir am Zustand dieses Landes. Besser mal die Mehrheit vertreten. Und Politik für die Mehrheit diese Landes machen.

  8. bei der Masseneinwanderung geht es ausschließlich um das Interesse gewisser Kapitalfraktionen an billigen Lohnsklaven, zwecks Maximierung der Profitrate. Den Widerstand von ‚Gewerkschaften‘ und ‚linken‘ Parteien haben die längst gebrochen und für das Kapitalverwertungsinteresse instrumentalisiert. ‚Gewerkschaften‘ und ‚Linke‘ sind seitdem zu nützliche Idioten des Monopolkapitals degeneriert.

  9. Gegen eigenständiges Denken, allzuviel Schweiz-Bewunderung und ganz und gar unpässliche Edathy-Pädo-Skandale gibt es ein bewährtes mediales Heil- und Gegenmittel:

    NSU-Kriegsberichterstattung bis zum Abwinken

    Der rot-rot-tiefrote RBB-Berlin hat heute in seiner Abendschau die gesamten ersten 10 Minuten lang exklusiv, live und in Farbe dieses beliebte Dressurthema dem deutschen Michel aufgetischt.

    (Nein… ich verlinke nicht auf extremistische Seiten)

  10. Cosmo TV ist eine ganz primitive rotgrüne GEZ-Propaganda-Sendung, die sich die Verherrlichung der rotgrünen Multi-Kulti-Ideologie auf die Fahnen geschrieben hat.

    Wer diese Sendung öfters mal anschaut kann sehen dass da die rotgrüne Ideologie von der Bereicherung und der Buntheit durch Masseneinwanderung zeitweise ins Lächerliche geht.

    Ich denke das DDR-Fernsehen hatte auch solche Sendungen um den „Sozialismus“ zu huldigen. Auch dort würde immer der Sieg der eigenen überlegenen Ideologie gegen das eigene dumme Volk propagiert.

    Primitiv Sendung, die eigentlich nur für fanatische Anhänger der Multi-Kulti-Ideologie gemacht ist um sich zu bestätigen.

    Jeder der denken kann fühlt sich bei solchen primitiven Propaganda-Sendungen einfach nur dumm verarscht und für blöd erklärt!

    😆

  11. Ist das Haus Europa voll?

    Voll wie ’ne Haubitze! Voll bis obenhin (zumindest benimmt es sich so), Unterkante Oberlippe. Voll becheuert sowieso. Und voll kacke auch. Voll dabenen, voll plemplem, voll gaga, und balla balla.

    Kurz gesagt: Links!

  12. Der Dalai Lama im Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ vom 17. Mai 2010:

    (…)

    SZ: Aber schon jetzt leben doch in Tibets Städten mehr Chinesen als Tibeter. Was würde eine wirklich autonome tibetische Regierung denn mit diesen Chinesen machen?

    Dalai Lama: Autonomie heißt für mich auch, dass die Tibeter in der Mehrheit sein müssen. Das Gegenteil könnten wir nicht akzeptieren. Vor vielen Jahren, bei meinem ersten Besuch in Lettland, sagte mir ein Abgeordneter: Alle Russen, die Lettisch sprechen und die lettische Kultur respektieren, können bleiben – sofern es nicht zu viele sind. Alle anderen sollten Lettland lieber verlassen.

    So wäre es auch in Tibet. Alle Chinesen, die Tibetisch sprechen und die tibetische Kultur respektieren, können bleiben, sofern es nicht zu viele sind. All jene Chinesen, die der Meinung sind, dass Tibeter stinken, sollten unser Land lieber verlassen.

    (…)

    http://www.sueddeutsche.de/politik/dalai-lama-im-interview-china-mischt-sich-auch-in-deutschlands-angelegenheiten-ein-1.345462-2

    Und jetzt einfach mal „Tibeter“ und „tibetisch“ durch „Deutsche“ und „deutsch“ (oder entsprechend: „Schweden“ und „schwedisch“, „Niederländer“ und „niederländisch“, „Franzosen“ und „französisch“, usw. etc. pp.) ersetzen.

  13. Einwanderung kostet den Staat Millionen…..wielange soll dieser Sozialstaat das noch aushalten…..Und der arme Inländer wird ärmer und ärmer

  14. * * * OT: * * *
    In Dänemark ist ein Gesetz in Kraft getreten, das das Schlachten von Vieh ohne vorherige elektrische Betäubung verbietet.
    Der dänische Minister für Landwirtschaft und Nahrungsmittel-Industrie, Dan Jørgensen, stellte fest, dass die Befreiung der Tiere von Leiden wichtiger als religiöse Bräuche sei.
    Der Beamte gab die Tatsache zu, dass es in Dänemark eine Nachfrage für gemäß den Traditionen des jüdischen und muslimischen Glaubens geschlachtete Tiere gibt, versicherte aber, dass er alles tun würde, damit das Gesetz wirksam wird.
    Früher war ein ähnliches Gesetz, das das rituelle Schlachten von Tieren ohne deren vorherige Betäubung verbietet, durch die Behörden von Schweden und Norwegen verabschiedet worden.
    http://german.ruvr.ru/news/2014_02_17/Koschere-und-Halal-Schlachtung-von-Tieren-in-Danemark-verboten-7899/

  15. Und woher kommt eigentlich die Angst vor zu viel Zuwanderung?

    Wäre es nicht gescheiter, nach rationalen Gründen statt nach „Angst“ zu fragen?

  16. Die Bevölkerung Deutschlands sinkt nicht. Die Zuwanderung kompensiert im Moment das Sinken der Bevölkerungszahl. Dennoch mahnt man uns immer, dass wir den Gürtel enger schnallen müssen, weil wir angeblich überaltern und weniger werden. Die Sozialleistungen für Menschen, die ihr Leben lang hier gearbeitet und eingezahlt haben, werden kontinuierlich gekürzt. Schon ist von einer Anhebung des Renteneintrittsalters auf 70 Jahr die Rede. Warum denn das alles, wenn wir nicht weniger werden? Ganz einfach, weil wir belogen werden. Denn, wir müssen den Gürtel enger schnallen, weil die Zuwanderung ins Sozialsystem geschieht. Das ist Fakt. Da können die da oben erzählen, was sie wollen, die Realität lässt sich nicht verleugnen.

  17. Vor allem brauchen die Medien endlich mal eine Säuberung, dass sie nicht übermässig von Migranten, Schwulen und Linken beherrscht werden, sondern die durschnittliche Meinung des Volkes widergeben! So eine Sahnli hat dort nichts verloren. Ihre Meinung interessiert nur den Anwar Clan – ägyptischer Herkunft? Egal. Ich schalte bei solchen Sendungen automatisch um. Lieber einen alten abgedroschenen Krimi aus dne 60ern bei der zehnten Wiederholung, als dass ich mich von den Quotenmuslimminnen in den dt. Öffentlich-Rechtlichen die Gehirnwäsche verpassen lasse.

  18. Bin ich farbenblind oder sind die Parteien AfD, CSU und CDU samt ihrer Aussagen in dem Video mit brauner Farbe untermalt?

  19. Eine weitere Befragte sprach sich für ein europäisches Punktesystem nach dem Vorbild der Einwanderungspolitik Kanadas und Australiens aus.
    ————————————-
    Zum Kotzen, diese primitive Propaganda.

    Unabhängig davon, dass man die Ureinwohner, die Eigentümer der Länder, fast ausgerottet hat, leben in

    Australien = 2
    und in
    Kanada = 3 Einwohner auf einem Quadratkilometer.

    Also ist dort Platz für Millionen!

    Hier ist inzwischen schon wieder 1 pro qkm dazugekommen, so dass wir 231 Ew./qkm haben.

    Zersiedelung, Zubetonierung, Umweltverschmutzung, Ressourcenverbrauch – und keine landw. Flächen, um alle ernähren zu können.
    Und durch die Überschwemmungen in anderen Ländern fallen auf den Flächen die Ernten 2014 aus.

  20. Ich hab ja nix gegen Einwanderung,aber:
    – Arbeiten oder Auskommen muss Pflicht sein
    – Der Islam hat hier nichts verloren
    – Soziale Sicherungssysteme tabu(5 Jahre)
    – Nachzug nur , wenn selbst dafür aufgekommen
    werden kann
    – Einen verpflichtenden Eid auf Recht und
    Gesetz
    – Nicht schwerwiegend vorbestraft
    – Kein Doppelpass – entweder oder
    – Ein gewisses Maß an Bildung

    Was einem gesunden Menschenverstand eben so
    einfällt hinsichtlich solch einer gravierenden Sache wie Zuwanderung.
    Alle Länder der Welt machens der dummdreisten
    EU vor wie man sowas anpackt.
    Aber die Sargnägel der EU, die Schulzes ,Verheugens ,Cohn-Bendits und wie sie alle heißen treiben weiter ihr Unwesen und Mutti
    kriecht ihnen in den A****.

    Aber am wichtigsten ist, daß den Deppen bis heute nicht einleuchten will, dass wenn man den Bürgern sein Geld im Geldbeutel ließe,
    sich jeder nicht 2mal überlegen müßte ob er sich ein 2tes Kind leisten kann oder nicht.
    Wenn man den frischen Berufseinsteigern nicht von Anfang an das sauer verdiente Geld vom Buckel runterschlagen würde (LohnsteuerklasseI) so das er sich aufs Familienleben vorbereiten kann, ein Häuschen
    usw.,eben eine Absicherung seiner zukünftigen Familie, hätten wir das Problem nicht.
    In den Baby-Boomer-Jahren konnte man sich locker mit 10 Jahren Arbeit ein Haus bauen.
    Das ist heute Science Fiction.

    Ich muss an die Rede von Leistungsversager
    Joscka Fischer denken , als er sprach daß Geld für alles mögliche rausgeschmissen werden muß, hauptsache die deutschen haben es nicht,schon ist die Welt gerettet…

  21. @ 24 Kybeline

    Der WDR stellt Menschen mit Migrationshintergrund bevorzugt ein. Das schreiben die bereits in ihren Stellenausschreibungen. Ohne Migrationshintergrund hat man dort bestenfalls als Toilettenreinuger eine Chance.

  22. „……und man neue Gesichter brauche, die das Land nach vorne bringen…..“

    geht es eigentlich um DAS LAND oder um DAS VOLK, welches in dem Land beheimatet ist ??

  23. Reden wir einfach einmal von 1.000 Euro pro Monat und Einwanderer an Kosten. Das ist nicht zu hoch gegriffen wenn man alle Sozialarbeiter und Sprachkurse dazu zählt. Dazu kommen dann noch Wohnung, Energie, Wasser, Grundausstattung. Zusammen vielleicht 1.200 Euro / Monat.

    Jetzt gehen wir von 10.000 Einwanderern pro Jahr aus, dann sind das jedes Jahr 144 Millionen, einfach so. Das klingt zwar billig im Moment weil nicht einmal acht Euro pro Steuerzahler und Jahr, jedoch wird das von Jahr zu Jahr mehr und irgendwann nicht mehr kontrollierbar.

  24. Wenn es was mit Ausländern zu tun hat, die auch nicht nicht mehr so heissen, dann ist es ETHNISCH. Sehr gut.

    Wenn es etwas ist, was uns betrifft, dann ist es VÖLKISCH, also ganz schlecht.

    Woran erkennt man das?

    Als ich heute etwas über Luis Trenker suchte, fand ich:

    Der Rebell ist ein Film des Regisseurs Luis Trenker aus dem Jahr 1932. … antidemokratische und völkische Tendenzen

    Er schrieb weiterhin völkisch gesinnte Bücher

    Luis Trenker – Zitate und Aphorismen von Luis Trenker …. völkischer Geist

    Ausserdem:
    Die Befreiungskriege 1813 sind völkisch,
    Schwarz-Rot-Gold ist völkisch….

    Ich bin auch völkisch, aber nicht stämmig!
    Ich bin von hier und hier gehöre ich hin!

  25. #33 My Fair Lady

    Deutschlands Zuwanderungskosten betragen mittlerweile insgesamt 1 Billion.
    Die gesamten deutschen Staatsschulden betragen 2 Billion.
    Heute kam in den Nachrichten, dass für Deutschlands Infrastruktur wie Straßen, Brücken, öffentliche Gebäude kein Geld mehr vorhanden ist (Es fehlen 170 Milliarden Euro) und sie langsam aber sicher weggammelt.

  26. Hallo #33 My Fair Lady
    ich schrieb schon einmal:

    Allein schon 2004 beliefen sich die Kosten für die „Zuwanderung“ auf rd. 100 Milliarden Euro im Jahr.

    Nicht berücksichtigt sind solche:

    Es gibt unendlich viele Ausländerbehörden mit unendlich vielen Beamte, die allein schon Millionen verschlingen . Hinzu kommen die mit Ausländern in den Gerichten, z. T. in mehreren Instanzen hochbezahlten Beschäftigten, einschließlich der von Steuergeldern bezahlten Anwälte. Gesundheitswesen, Schulen, Kindergeld, Beihilfen und andere Aufwendungen sind ebenfalls zu berücksichtigen. Desweiten kommen noch Vereine, Beratungsstellen u. ä. Stellen hinzu, die ebenfalls mit Steuergeldern direkt und indirekt finanziert werden, um ihrer Klientel Informationen über noch mehr Vorteile zu vermitteln (In Berlin gab es schon damals über 1500 staatlich finanzierte Beratungsstellen für Ausländer!).
    Und die vielen Verwaltungsgerichtsverfahren….

    Dies alles ließe sich sicherlich noch errechnen.

    Was nicht mehr bezifferbar ist, sind die milliardenschweren Kosten, hervorgerufen durch eine Kriminalität, die seit Jahrzehnten im Steigen begriffen ist. Allein die zigtausend Menschen, die durch Rauschgift ermordet wurden mit allem Aufwand für Betroffene und Familien (Gesundheitswesen, Sozialarbeit, Sachschäden….), einschließlich der Schäden durch Beschaffungskriminalität. Die milliardenhohen Schäden durch Morde, Überfälle, Diebstähle, Vergewaltigungen u. v. a. m. mit der unendlichen Anzahl von Opfern, die ebenfalls immense Kosten verursachen, die unglaubliche Ermittlungsarbeit der Polizei und der Staatsanwaltschaften, bis zu den Gerichten mit wieder durch Steuern bezahlte Anwälte sowie der Strafvollzug, können sicherlich nur geschätzt werden.

    Was nicht beziffert werden kann, ist das unendliche Leid der unmittelbaren Opfer und ihrer Angehörigen; Frauen, die vergewaltigt wurden, Eltern, die ihre Kinder durch Rauschgiftmord verloren, Familien, deren Angehörige ermordet wurden, Opfer, denen durch schwerste Gesundheitsschäden das eigentliche Leben genommen wurde………..die eine Behandlung bei Behörden erfahren, wie man sie nicht einmal Bettlern zuteil werden läßt.

    Und über alles wird seit Jahrzehnten nicht nur der Mantel des Schweigens gebreitet, egal, welche Partei regiert, sondern das Volk wird tagtäglich belogen. Im Gegenteil, Kritiker werden kriminalisiert und geächtet, in ihrer Existenz ruiniert wie in schlimmsten Diktaturen.

    Sicher ist die Liste noch nicht vollständig, aber sie kann zum Nachdenken anregen.

  27. Diese bekloppten „Umfragen“ zur Meinungsbildung kann kein vernünftiger Mensch mehr ernst nehmen! Und auch ich kann diesen zurechtgeschnittenen Schrott nicht mehr hören!
    ABSURDISTAN!!!

  28. Ist unser Haus Europa voll?- immer dieses daemliche „Haus Europa“-Europa ist ein Kontinent ,Land vorallem ureigene Natur, was mit „Haus Europa“ sugeriert wird, ist jenseits der Natur

    Und woher kommt eigentlich die Angst vor zu viel Zuwanderung?- Fuer die Frage gehoeren die „Meinungsforscher“ Nachts in Brandgebiete geschickt-ohne Notrufmoeglichkeit, nur sollten da versteckte Kameras angebracht werden-da hat man die Antwort

  29. #8 WahrerSozialDemokrat (17. Feb 2014 21:40):

    Volle Zustimmung. Da sollten wir viel selbstbewusster zu stehen, anstatt immer mit „rationalen“, z. B. rein wirtschaftlichen Argumenten zu diskutieren.

    Mensch sein heißt Gefühle haben und auszuleben. Und das Zusammengehörigkeitsgefühl des eigenen Volkes ist ein solches tiefes, ehrliches Gefühl. Dafür braucht man sich nicht zu schämen, im Gegenteil! Das richtet sich nicht gegen andere Völker. Wer das dem eigenen Volk nicht zubilligt, kann auch andere Völker nicht achten.

  30. #37 Frau V. aus H. (17. Feb 2014 22:29)

    Diese bekloppten “Umfragen” zur Meinungsbildung kann kein vernünftiger Mensch mehr ernst nehmen!
    ——————————–
    Die Ergebnisse sind erstunken und erlogen.

    Zur Erinnerung:

    Das Institut für Demoskopie Allensbach hatte
    Umfragen zur Landtagswahl in BaWü 1992 und 1996 über die Stimmen der Republikaner gefälscht. Allensbach erlog 4,5 bzw. 4 Prozent Stimmenanteil.
    Die echten Wahlergebnis der Reps lagen aber bei 10,9 und 9,1 Prozent.

    Die Absicht war, potentielle Wähler zu entmutigen, wenn sie sehen, dass die Partei nicht in den LT kommt.

    So ehrlich gehts hier zu!

  31. Wer wurde gefragt Ausländer und Linke (schätze mal das der eine sehr Links ist sperrangelweit auf die Türen). Ich bin nicht rechts will auch nichts mit den Hitler anbeter Deppen zu tun haben! Aber man muss doch wirklich schauen wer ins Land kommt und wer nicht. Eine totale Zuwanderung ist FALSCH! Die Regierung sagt doch immer Fachkräfte usw. ja wo sind Sie denn. Fachkräftige Schlägertruppen haben wir schon! Tötet die Deutschen einer weniger usw. Frau Merkel Sie haben nur noch meine Verachtung Schimpf und Schande über die, dieses Land führen. Ab in den Untergang.

  32. Die könnten hier 100 Millionen Afrikaner reinlassen, die würden gegen weitere Zuwanderung sein. Jeder Mensch mit gesundem Meschenverstand würde den Wohlstand seiner Nation nicht an Invasoren verschenken…

    Ausnahmen:
    Islamisten
    gehirnbefreite Bessermenschen
    konzern- und regierungsfinanzierte Medienbüttel

  33. …es gehört schon mehr als eine Portion Masochismus dazu, COSMO TV zu schauen… besonders weil die Wirkung auf die biodeutschem Zuschauer nahe NULL ist.

    Das GEZ – Umerziehungsfernsehen scheitert am Deutschen, weil der in seinem realen Leben ganz andere Erfahrung macht…

    Fazit: Sendungen wie COSMO gibt es, weil man es „kann“… aber Gebührengelder + linke Gehirnwäscher machen diese Sendungen am Ende nur für sich und ihre kleine Klientel… also KEIN Grund sich ernsthaft aufzuregen…

  34. # 42 Martin 67

    Das bringen die doch schon seit Jahren, immer hübsch nach dem Motto:“ Die haben doch eh‘ keine Chance…!“
    Und dann treiben sie ihr „WAHLVIEH“ zur einzigen Tränke!
    Manipulation der Umfragen, der Wahlen…die lügen so, da ist Pinochhio ein Waisenknabe!

  35. #3 Zoni (17. Feb 2014 21:35)

    Da wir unsere eigenen Kinder im Mutterleib zerhacken und in die Mülltonne werfen, werden wir natürlich irgendwann die Zuwanderer brauchen, denn durch den Massenmord im Mutterleib werden wir ein Raum ohne Volk….

    So ein Schwachsinn! Wir sind eines der dichtbesiedeltsten Länder der Erde. Die Lobby der Arbeitgeber würde natürlich am liebsten noch 100 mal mehr Menschen hier haben, damit das Lohnniveau ins unermessliche sinkt!
    Wir brauchen Fachkräfte? Ja wofür denn? Ärzte? Stimmt, weil wir ZU VIELE PATIENTEN haben. Und weil wir den Ärtzten so wenig bezahlen, dass sie lieber in die Schweiz auswandern.

    Wir könnten unsere Bevölkerung problemlos dritteln, dann wären wir auf dem Stand von 1780. Und damals war Deutschland noch viel grösser! Hat damals auch nicht zum Untergang der Deutschen Rasse geführt und wird es auch in 100 Jahren nicht.

    Das einzige Problem ist, dass unser Sozial und Rentensystem nicht für einen Bevölkerungsrückgang gemacht ist. Es ist ein System, das nicht „nachhaltig“ ist!
    Schon ein geringer Bevölkerungsrückgang, muss künstlich mit Ausländern „korrigiert“ werden.
    Wenn unsere Wirtschaft und unsere Politik nicht so korrupt und so verkorkst wären, dann könnten wir alle fröhlich und zufrieden ohne große Zuwanderung leben.
    „Wir brauchen Zuwanderung“ … das ist die größte Lüge des 21. Jhd!
    Richtig heisst es: „Wir WOLLEN Zuwanderung, damit wir Möchtegern-Eliten auch weiterhin auf Kosten der Allgemeinheit fett absahnen können. Alternativen interessieren uns nicht!“

  36. #27 martin67 (17. Feb 2014 22:07)

    Australien = 2
    und in
    Kanada = 3 Einwohner auf einem Quadratkilometer.
    —————————————-
    Bitte um etwas Sachlichkeit, bei dieser Bevölkerungsdichte, an wen sollen den die armen Flüchtlinge ihr Rauchgift verkaufen, stehlen geht auch nicht, die bösen Leute haben Waffen zu Hause und das schlimmste da gibt es Braunbären also getarnte Nazis und das schlimmste, man hätte in tiefsten Wäldern Arbeit

  37. Der Name nach beurteilend ,suchte die Reporterin vor allem diejenigen ,die sagen ,ja die Entscheidung der Schweizer ist falsch und Deutschland braucht noch mehr Einwanderer.
    Und jetzt die Folgen der Einwanderung , dazu möchte ich zuerst sagen ,dass ich an keine Islamphobie leide aber die bisherigen Folgen von dem Motto „ein Land ,viele Kulturen “ sind verheerend .
    -Zu viele durch die Einwanderer getöteten Deutschen, weil viele muslimische Ausländer hassen alles was Deutsch ist. (von der Politik ,besonders rot-grün als Einzelfälle eingestuft)
    -Hassprediger in jeder zweiten Moschee des Landes.
    -Stark gestiegenes Antisemitismus ( von gleichgestellten Presse bezeichnet so: „Antisemitismus ist in Deutschland stark gestiegen -Warum sind die Deutschen so stark
    antisemitisch geworden?“.) Das ist eine Beleidigung für das wahre Deutsche Volk , denn ein deutscher Pass bedeutet nicht -gleich
    Deutsch. Vor den Deutschen werden die Synagogen nicht Tag und Nacht überwacht.
    -Angriffe auf die deutsche Polizei bei Einsätzen ,so dass manchmal die Polizei sich zurückziehen muss.
    -Kein Respekt für die deutsche Rechtsordnung
    – Misshandeln von den deutschen Schülern sobald sie sich in der Minderheit befinden,
    -Überfälle in U-Bahnen , Bussen , S -Bahnen ,
    Parkanlagen usw.
    -Starke Salafistenbewegung
    -Islamisten in der Bundeswehr
    -Islamisten aus Deutschland (außer 2-3 Konvertiten Türken und Araber) im Syrienkrieg ,denen das Recht nicht weggenommen wird nach Deutschland zurückzukehren ( falls sie überleben-besser nicht)
    -moslemischer Arbeitskreis in dem Deutschem Bundestag
    Das sind nur einige wenigen Folgen der Einwanderung ,die ich hier aufgezählt habe und ich glaube , dass die Politiker langsam den Ausmaß der negativen Folgen sehen , sie haben aber Angst , sie offen anzupacken.
    Deswegen ist es besser Rumänen und Bulgaren
    zu beschimpfen ,um die Aufmerksamkeit der Gesellschaft von wahren Problemen abzulenken.
    In erster Linie sollte man nicht die Grenze für Bulgaren und Rumänen schließen ,sondern für die „Südländer“ (spricht Araber ,Türken und Afrikaner . Sie sollen lieber ihre Kultur und Religion in ihrer Heimatsländern ausleben und zu Entwicklung ihrer Ländern Beitrag leisten.

  38. Warum saas dieser Kerl nicht ein?-trotz mehrfacher Straftat Kinderpornografie?

    Nun ist die Kleine tot….

    Nach Angaben des Leitenden Oberstaatsanwaltes in Ingolstadt, Helmut Walter, wird “in Richtung eines Sexualverbrechens ermittelt”. Gegen den 26-Jährigen aus dem Landkreis Eichstätt liefen bereits früher Verfahren mit sexuellem Hintergrund. Allerdings soll sich der Beschuldigte bislang nicht an Personen vergriffen, sondern unerlaubtes pornografisches Material besessen haben.

    http://www.sueddeutsche.de/bayern/maedchenleiche-in-oberbayern-tatverdaechtiger-legt-teilgestaendnis-ab-1.1890919

  39. #3 Zoni (17. Feb 2014 21:35)

    dass Deutschland über kurz oder lang in der Abhängigkeit von Zuwanderern sein werde

    Nungut, wenn dem so sein sollte, dann bin ich auch für Einwanderung, dann aber gerne Ost asiaten und Süd-Amerikaner.
    Und genau auf diese nützlichen, gut angepassten, problemlos integrierende Bevölkerungsgruppen konzentriert sich seltsamerweise die Politik nicht.
    Nein sie holen am liebsten die ins Land mit denen eigentlich keiner wirklich etwas anfangen kann.

    Je mehr integrationsunwillig und problematisch desto besser, scheinen sich unsere Machthaber zu denken.

  40. 17:30 SAT.1 NRW
    +++ JUNGE MUTTER VERMISST +++

    Seit Dienstag, den 11.02.2014 wird die 23-jährige Madeleine Witteck aus ?#?Gelsenkirchen? vermisst.
    Von der jungen Mutter fehlt jede Spur, seit sie ihre zweijährige Tochter nicht vom Kindergarten abgeholt hatte. Madeleine ist ca. 170 cm groß, schlank und hat langes, dunkelblondes Haar.
    Hinweise bitte an die ?#?Polizei? Gelsenkirchen.

    ?#?sat1nrw? ?#?Suchmeldung?

    https://scontent-a-cdg.xx.fbcdn.net/hphotos-frc3/t1/1656369_632571933445491_1809244710_n.jpg

  41. Wer keine Ahnung hat sollte am besten die Fresse halten!

    Zitat
    [i]Armutswanderung innerhalb der EU – Akzeptanz der Freizügigkeit erhalten[/i]

    [b]Wir wollen die Akzeptanz für die Freizügigkeit in der EU erhalten. Wir werden deshalb der ungerechtfertigten Inanspruchnahme von Sozialleistungen durch EU-Bürger entgegenwirken.
    Zur Verbesserung der Lebensbedingungen in den Herkunftsstaaten werden wir uns dafür einsetzen, dass EU-Finanzmittel von den Herkunftsländern abgerufen und zielgerichtet eingesetzt werden. Dafür werden wir Verwaltungsunterstützung anbieten.

    Wir werden uns in der EU dafür einsetzen, dass die Herkunftsländer im Rahmen der europarechtlichen Regelungen jedem Staatsangehörigen die europäische Krankenversichertenkarte (EHIC) diskriminierungsfrei ausstellen. Wir wollen im nationalen Recht und im Rahmen der europarechtlichen Vorgaben durch Änderungen erreichen, dass Anreize für Migration in die sozialen Sicherungssysteme verringert werden. Dafür sind ein konsequenter Verwaltungsvollzug, die Bekämpfung von Scheinselbständigkeit und Schwarzarbeit, eine verbesserte Zusammenarbeit zwischen Zoll und Be-
    hörden vor Ort, ein besserer behördlicher Datenaustausch, die Ermöglichung von befristeten Wiedereinreisesperren sowie aufsuchende Beratung notwendig. Unter Berücksichtigung der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs sollen Anspruchsvoraussetzungen und Leistungsausschlüsse in der Grundsicherung für Arbeitsuchende präzisiert werden.

    Die Armutswanderung führt in einzelnen großstädtisch geprägten Kommunen zu erheblichen sozialen Problemlagen bei der Integration, Existenzsicherung, Unterbringung und Gesundheitsversorgung. Wir erkennen die Belastung der Kommunen bei der Bewältigung ihrer Aufgaben an. Besonders von Armutsmigration betroffene Kommunen sollen
    zeitnah die Möglichkeit erhalten, bestehende bzw. weiterzuentwickelnde Förderprogramme des Bundes (z. B. Soziale Stadt) stärker als bisher zu nutzen.[/b]
    Zitat Ende

    Das ist ein Auszug aus dem Koalitionsvertrag 2013. Von Seite 128.
    Sas hat die CSU unterschrieben, das hat die CSU unterschrieben.

    UND NEEEEEE, man glaubt es nicht!!! Auch die SPD hat es unterschrieben!

    D.h. die Cosmo TV Deppen sind Lügner, Pfuscher oder einfach Idioten. Halt wie 98,8% aller die von Zwangsgebühren leben.
    Desgleichen die Andersbegabten bei der SPD als sie gegen Horstis „Wer betrügt fliegt“ stänkerten.

    Albert @

  42. #28 GeWi (17. Feb 2014 22:08)

    Ich habe bewusst nicht vom deutschen Volk gesprochen, da es eben nicht um das deutsche Volk geht, sondern um die Bewohner Deutschlands.

    Die Bewohner Deutschlands sind zahlenmäßig gleichbleibend hoch. Jedoch nimmt der Wohlstand immer stärker ab. Das liegt eben daran, dass die Bevölkerung Deutschlands zum immer größer werdenden Teil nicht das deutsche Volk sind, sondern zunehmend nicht integrierte Zuwanderer in die Sozialsysteme.
    Wir bräuchten diese nicht. Wir können auch allein ärmer werden. Wobei das wahrscheinlich nicht der Fall wär, denn bei einer guten Politik würde sich die Geburtenrate wieder erhöhen. Diese jedoch wird durch die Abtreibungspraxis und die politisch immer hektischer und unsicherer werdenden Zustände in diesem Land herunter gedrückt. Daraus resultiert eine Überalterung, die man meint mit Zuwanderung wieder ausgleichen zu können. Aber eben genau das Gegenteil tritt ein. Die Verarmung wird rassanter, da die Zuwanderung eben kein Geld bringt, wie so oft behauptet, sondern das Volksvermögen verzehrt.
    Wir hatten im Nachkriegsdeutschland auch viele Alte und wenig Junge. Trotzdem hat sich Deutschland erholt. Einfach durch fleißige Leute, die alle zum Wohlstand beigetragen haben. Gastarbeiter kamen erst später. Heute spricht man nicht mehr von Gästen, sondern jeder hat beinahe sofort das gleiche Recht oder vielleicht noch mehr Rechte als ein Einheimischer, wenn man mal so unsere Gerichtsurteile mit Migrantenboni so ansieht.

  43. Ich begegne im Alltag drei Typen von Deutschen:

    Typ 1:

    Sagt geradeaus und schnörkellos mit klarem Blick: “Alle Rausschmeissen”!

    Typ 2:

    Sagt verunsichert und ratlos mit fragendem Blick: “Das kann so nicht weitergehen aber man kann ja nichts sagen und auch nichts dagegen machen. Wir müssen das Beste draus machen und wenn sich alle Mühe geben, dann wirds schon nicht so schlimm werden. Es hat ja auch Vorteile in mancher Hinsicht. Hauptsache, die Rechten werden deswegen nicht stärker”

    Typ 3

    Sagt geradeaus und schnörkellos mit verschlagenem Blick: “Deutschland verrecke!”

    Die Frage ist, wie sich Nr 2 zwischen den beiden Extrempositionen verschieben wird…

  44. Dringende Lese-Empfehlung
    (heute im DLF gehört)

    Büchermarkt / Beitrag vom 17.02.2014
    Boualem Sansal: „Allahs Narren“ Religion der Totalität

    Von Brigitte Neumann

    Der algerische Schriftsteller Boualem Sansal. Er erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2011.
    Boualem Sansal hat 2011 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhalten. (picture alliance / dpa)

    Trotz allgegenwärtiger Bedrohungen, derzeit vor allem durch Islamisten, mischt Boualem Sansal sich ein und pflegt das offene Wort – für Frieden zwischen Juden und Muslimen und gegen radikale Eiferer in der arabischen Welt. So auch in seinem neuen Essay.

    Von den „islamistischen Horden“ und einer – Zitat – „leider sehr reellen dschihadistischen Internationale“ spricht Boualem Sansal schon bei der Dankesrede zur Friedenspreisverleihung 2011. So wie er ihn jetzt in seinem Buch „Allahs Narren“ beschreibt, funktioniert der radikale Islamismus auf der Weltbühne nach den auch uns bekannten Törleß-Prinzipien der Schulhofrowdys: Gewalt, Terror, Angst. Er hält alle in Schach, indem er zeigt, dass es jeden treffen kann: Schriftsteller wie Salman Rushdie, Büroarbeiter im World Trade Center, Zugreisende in Madrid, den amerikanischen Botschafter in Libyen. Sein größter Triumph ist die Angst, die er zu säen vermag. Boualem Sansal:

    „Als ich angefangen habe zu schreiben und in meinem Land bedroht, angeschuldigt und beleidigt wurde, da hatte ich wirklich große Angst. Wenn man Angst hat, kann man aber nicht vernünftig nachdenken. Man wird böse. Man sagt: Diese Hunde. Und dann hat man Lust, sie zu töten. Schafft man es aber, diese Angst zu meistern, sieht man die Situation ganz anders. Der, der mich bedroht, ist nicht zwangsläufig ein Feind. Er ist vielleicht ein Gegner, aber kein Feind. Vielleicht gibt es einen Weg der Verständigung. Vielleicht kann man ihm etwas erklären. Vielleicht hat er es einfach nicht begriffen. Vielleicht wurde sein Gehirn von Propaganda vernebelt.“

    Wenn es um Islamismus geht, gibt es im Westen folgende Sprachregelung, hat Sansal beobachtet: Der Islam ist eine Religion wie jede andere auch, also okay. Der Islamismus hingegen ist ein böser Auswuchs, den es in Diskussionen zu bekämpfen gilt. Aber auch ein Machtfaktor: Verhandlungen mit Islamisten gelten als probates Mittel, den Frieden in Ländern wie Afghanistan oder Ägypten wiederherzustellen. Boualem Sansal legt in seinem Essay „Allahs Narren – Wie der Islamismus die Welt erobert“ dar, dass diese Trennung in einen guten und bösen Islam am Kern des Problems vorbei geht.

    „Der Islam definiert sich als Religion der Totalität. Er ist Religion und Welt. Das heißt auch, er ist die zentrale Macht im Leben der Gläubigen. Der Kalif entscheidet alles, wie man betet, heiratet, sich kleidet, alles. Die Frage ist, ob man das Phänomen des Islamismus isoliert betrachten kann oder ob man nicht auch den Islam diskutieren müsste. Soll die Religion wirklich auf das ganze Leben übergreifen? Ist dieser Islam mit der Moderne in Einklang zu bringen? Es wäre an den Muslimen, über ihre Religion nachzudenken.“

    „Der Islam ist weltweit auf Expansionskurs“, heißt es an einer Stelle im Buch. „Und diese Entwicklung gibt Anlass zur Sorge.“ – Zitat Ende. Warum zur Sorge? Der Islam tendiere gegenwärtig nach innen zu Rigorismus, Radikalisierung und zur vollständigen Entmündigung der Gläubigen und nach außen verbreite er Angst und Schrecken, begründet Sansal.
    Friede wird als Feigheit betrachtet

    Der 64-Jährige legt die Ursachen für diese Entwicklung in umfangreichen, fast lexikalisch verfassten Kapiteln historisch und theologisch dar, stellt Hypothesen auf, verwirft sie wieder. Denn die Frage, die ihn umtreibt heißt: Wieso hat nicht nur der Islam, sondern wieso haben auch die Islamisten weltweit so großen Zulauf, sogar in Europa? Gründe könnten sein: das Schweigen der Intellektuellen, die anhaltend schlechte wirtschaftliche Lage, die unfähige politische Klasse in den arabischen Ländern, und die arabische Spielart des Machismo. Boualem Sansal:

    „Zum Beispiel wenn ich meine Ansichten in Algerien äußere, dann heißt es: So redet eine Frau, der ist doch total verweiblicht, das ist ein Homosexueller. Dem muss man aufs Maul hauen. Das höre ich oft. Da kommen Leute zu mir, die sagen: Hörst Du gar nicht, was du da sagst? Die Araber sind 350 Millionen und die werden doch keinen Frieden mit Israel schließen, die sind doch nur zwölf Millionen. Die werden wir zermalmen, umbringen unddann ist die Sache geritzt. Das liegt an der Kultur. Die Stammesstruktur unseres Landes, der mittelmeerische Machismo, das ist in den ganzen Anrainerstaaten des Mittelmeeres so. Der Friede wird als Feigheit betrachtet. Es geht um Sieg. Wenn ich Recht habe und Sie Unrecht, dann erkläre ich Ihnen den Krieg. Da gibt es keine Diskussion.“

    Der Islam ist für die Muslime ein „machtvoller Identitätsmarker“, schreibt Sansal. Aber er verfolgt diesen Gedanken leider nicht weiter. Aus der Faschismusforschung kennen wir folgenden Ansatz: Wem nicht erlaubt wurde, eine eigenständige Identität zu entwickeln, also verschieden zu sein, der sucht sie in einer Horde und im radikalen Kampf gegen den Sündenbock – je radikaler, desto größer das Gefühl der Ich-Stärke.

    „Die Islamisten sind entschlossen. Ihre Überzeugung versorgt sie mit großer Energie. Sie sind bereit, sich selbst umzubringen. Sie sind zu allem bereit. Das ist eine faschistische Bewegung. Sie machen das auch nicht aus religiösen Beweggründen. Vielleicht gab es am Anfang eine religiöse Motivation, aber dann ist das gekippt, in den Faschismus, in den Wahnsinn. Und weil die Gesellschaft nicht weiß, wie sie damit umgehen soll, zieht sie sich zurück.“

    Wäre der Essay „Allahs Narren“ doch auch so klar, deutlich und buchstäblich richtungsweisend, wie dieses Gespräch mit dem Autor es war. Der Unterschied ist tatsächlich auffallend. Es mag an der Form liegen: Essay, vom französischen Verb „essayer“ heißt Versuch. Ein Essay argumentiert nach den Regeln der Kunst, aber es zeigt auch Meinung. Beides tut Boualem Sansal.
    Im Dialog mit Islamisten

    Nur, dass er im Buch mehrere einander widersprechende Meinungen ausprobiert. Einmal ist er sehr pessimistisch, schreibt, dass gegen das Erstarken des Islamismus kein Kraut gewachsen sei und es im Westen zu einem Clash der Kulturen kommen werde; ein anderes Mal schreibt er, dass der Islamismus qua Rückständigkeit, Gewalttätigkeit und Rigorismus keine große Zukunft habe.

    Der Leser ist verwirrt – mit Recht und die Rezensentin fahndet nach einer Erklärung. Und findet sie in der nach Zensur, Hast und Verwirrung riechenden Vorgeschichte dieser Veröffentlichung.

    Boualem Sansal, der „Allahs Narren“ im Auftrag der Hamburger Körber-Stiftung verfasst hatte, erlebte während der üblichen Korrekturphase, dass deren Lektoren im Prinzip den ganzen Essay umschreiben wollten. Im ersten Angang erfüllte Sansal zwar viele Änderungswünsche, aber irgendwann lehnte er ab, zu runden, zu glätten und zu schreiben, etwas sei grau, wo er doch wisse, dass es weiß ist, erklärte Sansal in unserem Gespräch. Daraufhin sagte die Körber Stiftung das auch schon in Vorschauen angekündigte Buchprojekt ab.

    Sansals Hausverlag Merlin übernahm das Manuskript, so wie es – bereits übersetzt – vorlag, und brachte es, offenbar ohne weitere Durchsicht des Texts, eilig zum angekündigten Zeitpunkt heraus, mit den hier beschriebenen Folgen. Eine Sprecherin der Körber-Stiftung, auf den Fall angesprochen, sagte am Telefon, man bedaure sehr, aber man sei dem Dialog verpflichtet und Sansals Text sei zu radikal. Dazu Boualem Sansal:

    „Die Körber-Stiftung steht in einem Dialog mit den Islamisten und vielleicht haben sie in meinem Buch etwas gefunden, von dem sie dachten, dass es ihre Beziehung zu den islamistischen Partnern beschädigen könnte. Sie hatten ja auch Mursi nach Berlin eingeladen. Sie hatten wohl gedacht, dass die Islamisten mein Buch für die Position der Körber Stiftung halten könnten. Aber ich habe ihnen immer wieder gesagt: Das, was ein Autor schreibt, ist seine Meinung und seine Sache und nicht die des Verlegers. Aber ich habe auch Verständnis für sie. Das ist eben eine Stiftung und kein Verleger.“

    Auch Boualem Sansal steht im Dialog mit den Islamisten. Schon weil viele seiner Nachbarn und einige seiner Freunde dazu gehören. Auch Islamisten sind Menschen, die das Recht auf eine Auseinandersetzung haben, das ist die Ansicht des Friedenspreisträgers. Und anders als in seinem Buch „Allahs Narren“, bezieht er da dann klar und deutlich Stellung:

    „Ich hab sogar mit denen diskutiert, die im Untergrund gekämpft haben. Sie denken in einem Schema, das man ganz klar als faschistisch bezeichnen muss. Sie wollen die ganze Macht, nicht nur ein bisschen. Und dass sie die kriegen, ist für sie nur eine Frage der Zeit. Und Zeit? Davon haben sie genug.“

    Boualem Sansal: „Allahs Narren – Wie der Islamismus die Welt erobert“
    Aus dem Französischen von Regina Keil-Sagawe, Merlin Verlag, 164 Seiten, 14,95 Euro.

    Weiterführende Information

    Gegen den politischen Islam (Deutschlandfunk, Tag für Tag, 27.12.2013)

    „Eine entsetzliche Karikatur einer Religion“ (Deutschlandradio Kultur, Religionen, 16.11.2013)

    „In einer Schachtel bekommt man nicht genug Luft in den Kopf“ (Deutschlandradio Kultur, Fazit, 05.11.2013)

    http://www.deutschlandfunk.de/boualem-sansal-allahs-narren-religion-der-totalitaet.700.de.html?dram:article_id=277727

  45. #4 Midgaardschlange (17. Feb 2014 21:35)

    Die Schere zwischen öffentlicher Meinung und veröffentlichter Meinung klafft immer weiter auseinander.

    Ich habe eher das Gefühl, dass die Schere enger wird. Die veröffentlichte Meinung treibt die öffentliche Meinung vor sich her! Die Schere hat sich in unzähligen Themenfeldern schon fest verschlossen und schliesst sich von Tag zu Tag mehr. Das was bleibt ist bald nur noch die Scherenspitze und diese wird auf einen Stahldraht stossen – entweder der Draht hält und die Schere zerbricht und gibt auch wieder frei, was schon verschlossen geglaubt – oder der Draht wird auf ewig zerschnitten.

    In diesem Draht muss der letzte Widerstand gebündelt sein.

  46. Woran lag und liegt es, dass Deutschland so schrecklich in seiner Substanz verkommen ist,

    negative Geburtsbilanz, dafuerAbtreibung=Mord auf Krankenschein,
    verdienen die Jahrgaenge im Kindergebaerendem /Erzeugendem Alter zu wenig?

    Isst es reiner Materialismus, der Vergnuegen, Reisen, Auto vor dem ansonst normalen Kinderwunsch setzt, frueher gab es in armen Zeiten immer genug Kinder, auch gleich nach dem Krieg,

    die schreckliche Verhuetungspille mit ihren Folgen wird auch ihre Spuren hinterlassen,

    eine Politik die mehrheitlich gegen D Interessen angelegt ist,

    Gesellschaft und Finanzen = Zukunft zerstoert durch pc Masseneinwanderung und
    Hoerigkeit gegenueber sozialistischen EU Anweisungen, die in der Regel unwidersprochen ausgefuehrt werden,

    Es muss eine Revolution geben, wie 89, als man die totalitaere DDR stuerzte,

    die heute in anderer Form in ganz Deutschland durch den Einfluss von Rot aller Schattierungen, Gruen und der 68er Bewegung, die ihren Anhaengern den „Marsch durch die Instutionen“ befahl, der seine furchtbaren Auswirkungen, bis in den letzten Winkel, umsetzen konnte.

  47. Wer traut den Systemmedien noch? Da schickt man eine Mihigru-Reporterin zum Thema Zuwanderungsdebatte um Meinungen einzusammeln – und was tutu sie? Natürlich, die sucht sich die „Meinungen “ die SIE interessieren und die die Linksdeppen des WDR hören wollen! Und das nennt sich „Journalismus“? Das ist direkte Zuschauerbelügung wie es der fiese Deutsche Presserat in seinem Manifest vorschlägt.

    Gott sei Dank gibt es PI !

  48. Ist unser Haus Europa voll?

    DAS BOOT IST SCHON LÄNGST VOLL UND SINKT!

    Der Autorin und Reporterin Sahnli Anwar missfällt das Schweizer Votum ganz offensichtlich

    Mich wundert die Blödheit manches MiHiGru-Bürgers.
    Die sind doch die ersten, die die Folgen der Masseneinwanderung (Arbeitslosigkeit, Niedriglöhne, Kriminalität, steigende Mieten, knapp werdende Sozialleistungen usw.) zu spüren bekommen.
    Die in Deutschland lebenden Ausländer sind ja davon am meisten betroffen.
    MASSENEINWANDERUNG IST ZUTIEFST AUSLÄNDERFEINDLICH.

    Es sei denn, solche MiHiGrus werden für die Zerstörung Deutschlands bezahlt – dann sind ihre Handlungen rational (und kriminell).

  49. Ey, was wolle??? Deutschland beste Land. Guckst Du: Bushido motherfxxking number one und der Rest ist auch voll krass, guter Shit (Farid Bang…) und wie die anderen Homies alle heißen. Voll geil. Ey, Unterschichtenfernsehen war gestern, heute geht’s noch tiefer bergab, Digga. Yo, Yo, Yo.
    ZUM KOTZEN!!!

  50. Die ganze Moderation ist doch schon reinste Propaganda. Angst, wir müssen das Zusammenleben lösen, alles rein, es gibt keine Armutseinwanderer.. usw.

  51. @11 KarlSchroeder

    bei der Masseneinwanderung geht es ausschließlich um das Interesse gewisser Kapitalfraktionen an billigen Lohnsklaven, zwecks Maximierung der Profitrate. Den Widerstand von ‘Gewerkschaften’ und ‘linken’ Parteien haben die längst gebrochen und für das Kapitalverwertungsinteresse instrumentalisiert. ‘Gewerkschaften’ und ‘Linke’ sind seitdem zu nützliche Idioten des Monopolkapitals degeneriert.

    Ich fürchte, da liegen Sie falsch. Die Gewerkschaften und linken Parteien brauchen die Masseneinwanderung, um neue „Opfer“ zu kreieren, welche ihre Einkommen sichert und sie (die Parteien) wählt. Die müssen sich überhaupt nicht „brechen“ lassen. Das ist ja das perverse Spiel der Gewerkschaften und Linken.

    @8 WahrerSozialDemokrat

    Sehe ich genauso. Diese unsägliche Manipulation, rational denkenden Menschen „Ängste“ unterzujubeln, finde ich perfide und ekelhaft.

  52. Es gibt ja Parteien, die Pädathygate zu verantworten haben. Das sind die selben, die diese Kinderf****rreligion hier ansiedeln.
    Zusammenhang?

    Wie eine muslimische Tochter (14) versucht, mitten in Europa (Mazedonien) ihr Recht auf Bildung trotz bevorstehendem Verkauf (wg. Zwangsheirat) durchzusetzen:

    http://www.3sat.de/mediathek/index.php?mode=play&obj=15130

    Ich könnte kotzen, wenn ich solche Filme sehe. Aber noch funktioniert mein Verstand und ich will diese Verhältnisse hier nicht im Ansatz haben. Auch deshalb NO SPD und NO ISLAM und so weiter.

  53. #50 #55 Dem ist nicht hinzuzufügen

    #62 Noch steigen Transferleistungen.
    Hier kann nur sachliche Gegenaufklärung stattfinden. Was in den online Medien wohl immer schwerer wird.

  54. Was bei der Disskusion um die Schweiz immer unter den Tisch fällt (vorallem von Seiten der Medien), ist die Tatsache, das die Schweizer eben nicht gegen Zuwanderung abgestimmt haben.

    Sie haben abgestimmt, dass die jährliche Zuwanderung nur unter Quoten zu erfolgen hat, die sich an der gesamtwirtschaftlichen Situtation der Schweiz zu orientieren hat.

    Das normalste auf der Welt, möchte man meinen.

    Ich sage dann immer als Argument:

    WEnn ich einkaufe gehe, orientiere ich mich auch an meinen Bedürfnissen und meinen Mitteln.

    Deshalb Zuwanderung die dem Land dient, ist immer erwünscht. Grenzlose Zuwanderung nie.

  55. #2 rene44 (17. Feb 2014 21:30)
    Dümmliches Gequatsche auf der Straße einzufangen ist doch ein alter Trick, um ein Stimmungsbild zu zeichnen.
    Da werden aus 50 Befragungen 4 herausgesucht.
    ++++

    So ist es!
    Der linksgrüne Intendant sucht die Befragten aus.
    Und die Blockparteien suchen den Intandanten aus!

  56. @#43 Richtungsweiser (17. Feb 2014 22:45)

    >>>> Die Regierung sagt doch immer Fachkräfte usw. ja wo sind Sie denn.<<<<<<<<
    In den Krankenhäusern trifft man sie massig als Ärzte. Können nur kein Deutsch, macht nichts. Oma Schulze lernt bestimmt noch, sich auf Englisch zu beklagen, wenn man ihr das falsche Bein abgenommen hat :mrgreen:

  57. Da kann ja gleich ein nordkoreanisches Kamera-Team losziehen und ihre Bürger brfragen ob sie mit der Regierung einverstanden sind.

  58. Die Freizügigkeit für Bürger der euopäischen Kernländer steht außer Zweifel. Jeder französische, deutsche, österreichische, skandinavische (ich erspare mir eine Aufzählung aller Länder) Bürger kann und sollte in jedem anderen europäischen Partnerland arbeiten und leben können.

    Aber: abgesehen davon, daß es keine „Zuwanderung“ gibt sondern ausschließlich Einwanderung: und diese ist die perverseste Form der Kriegsführung, sofern es sich um Angehörige fremder Ethnien und Kulturen handelt.

    Die derzeit (vor unser aller Augen) ablaufende Zerstörung Deutschlands, Mitteleuropas und Europas durch Einwanderung, vor allem durch die Nachkommen der Einwanderer, führt es uns drastisch vor Augen.

    Hier muß der Hebel angesetzt werden. Es geht nicht einfach darum, ob noch welche nachkommen, sondern ausschließlich darum, daß wesentlich zu viele hier sind. Europa ist hemmungslos „überfremdet“, um einen soziologischen Ausdruck zu verwenden.

    Dies hat mit der Freizügigkeit zwischen den Bürgern europäischer Länder nichts zu tun.

    Die Schweizer zeigen es uns: sie besitzen nicht nur einen Verstand, sie benützen ihn auch. Zum Leidwesen der Kommentatoren, „Kriegsgewinnler“ durch Einwanderung von Lohnsklaven, Islamlobby und deren nützlichen „Idioten“, Verbänden, Institutionen, der Politkasten usw.

  59. Ja gut, daß ausgerechnet der „Grüße von der Ditib-Cosmo-TV“ Müll sich solchen Themen seit jahren mit einer gewissen parteilichkeit widmet ist nicht neu.
    Schon gar nicht vor dem Hintergrund eines inzwischen beinahe unschaubaren WDR mit „derwesten“ im Hintergrund.
    Im sozialistischen Grundungsandenken muß natürlich schon der „Glaubwürdigkeit“ (sich slbst gegenüber) eine bunte Multi-Kulti-alles in Ornung-Verbrechensraten vomn 80% gibt es bei Migranten nicht BASTA!“ Blenderei betrieben werden.

    Allein die Tatsache, daß eine Zuwanderungsdebatte geführt wird zeigt doch, daß hier so einiges nicht mehr stimmt.
    Die Tatsache, daß derwesten.de regelmäßig Täterbeschreibungen unterdrückt – sobald es sich mal wieder (um nicht zu sagen beinahe NUR NOCH) um Migranten handelt zeigt dabei, daß man inzwischen sogar zum Straftatbestand der Strafvereitelung greifen muß, um dieses verlogene Multikultigeseier überhaupt noch aufrecht erhalten zu können.

    Macht man derwesten.de dann in Kommentaren darauf aufmerksam, daß es zumindest sehr fragwürdig ist, polizeiliche (!) Täterbeschreibungen zu unterdrücken, wird dieser natürlich umgehend gelöscht.

    Fast neidisch blickt man da auf ein Dorf in den USA, wo diese Klientel gar nicht erst Zutritt bekommt.
    Und so sehe ich auch hierzulande „Enklaven“ entstehen, in denen zumindest die deutsche Sprache noch angstfrei verwendet werden darf.

    Cosmo-TV, SPD, GRÜNE ???
    Drauf geschxxxxn ! Teilpädophiler, verlogener Mist.

  60. Papua-Neuguinea: Ein Toter bei Unruhen in australischem Flüchtlingslager

    Meine Gedanken beim Lesen dieses Artikels:
    1) Die „Flüchtlinge“ wollten offensichtlich nicht Asyl und Sicherheit, sondern vor allem nach Australien rein.
    2) Die Einwohner von Papua-Neuguinea sind auch nicht glücklich über die Deals, die ihre Regierung mit den Australiern abgeschlossen hat.

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/ein-toter-bei-unruhen-in-australischem-fluechtlingslager-a-954084.html

  61. Solche „Umfragen “ des ROTFUNK sind keinen Pfifferling wert.
    Es wird vebogen ,gelogen,manipuliert,das die Balken krachen.
    Übelste Propaganda,ist noch das geringste was man dieser Meinungs-Faschisten Truppe vorwerfen kann,deren Linkssiff mir schon seit langem nur noch kalt am Ar…….. vorbeigeht.

  62. Wo sind eigentlich die Wissenschaftler, die vor der zügellosen Zuwanderung warnen, sind die alle politisch korrekt gebrieft?
    Der bekannte und politisch einflussreiche USA-Wissenschaftler Amitai Etzioni hat schon 1990, angesichts der damals schlimmen Zustände in der multiethnischen USA, vor der entfesselten multikulturellen Gesellschaft gewarnt:
    Sie würde den Zusammenhalt der Gesellschaft zerstören, zu starkem Werteverlust und gesellschaftlichem Verfall führen.

  63. Bin vor Jahren mal in Frankfurt, aus der U-Bahn kommend, beinahe einer Interviewerin über die Füße gefallen. Ich dachte, jetzt werde ich wohl nach irgendwas gefragt. Stattdessen wendete sie sich zielgerichtet an zwei Türkenbuben. Sie wollte, in der alten Kaiserstadt, wissen, was die „Goldene Bulle“ war. Die beiden hatten natürlich keine Ahnung, was ich -ungeachtet der Herkunft- den etwa 15-jaehrigen auch nicht verdenken kann. Heraus kam dann etwa: “ Alda, vielleicht ist dem neue Red Bull odder was?“. Ich hätte ihr dagegen relativ genau Auskunft geben können.
    Aber so stand das vorgefertigte Ergebnis fest: Niemand kennt heute noch die erste deutsche „Reichsverfassung“ und wurde eindrucksvoll empirisch bestätigt. Deswegen: Umfragen in die Tonne!

  64. Das ging für die multikultismusverherrlichenden Macher von „Cosmo-TV“ aber gehörig nach hinten los.

    Und warum? Nun, weil Ausländer tunlichst keine multikultismusverherrlichenden Sendungen wie „Cosmo-TV“ anschauen.

    Da laufen sehr oft – gerade im Fall türkischer Ausländer – Sendungen, die das transportieren, was die Verherrlicher des Multikultismus als „dumpfe, völkische Ansichten“ bezeichnen und was von den Zusehern dann selbstverständlich so wiedergegeben wird:
    Identitätsstiftende Ansichten, Information über die wirklichen Rechte des Menschen und logische Fakten in Bezug auf Heimat, Völker und Identität.

    Der Beweis ist das gehirngewaschene, entvolkte und entwurzelte Subjekt aus Deutschland, der die dumpfe, völker- und identitätsverachtende Ideologie unreflektiert aufnimmt und auf Verlangen wiedergibt, die ihm von multikultistischen Propagandasendungen wie Cosmo-TV vorgelegt wird.

    Wie Ausländer so gerne sagen:

    „Ihr Deutschen seid dumm, ihr verschenkt euer Land und euere Heimat.“

  65. cosmo tv fragte bei den wahren Experten nach – in Bonn! Hier hat jeder Vierte ausländische Wurzeln. Und die Bonner haben sehr unterschiedliche Meinungen zur Lage in Deutschland und der EU. Ist unser Haus Europa voll? Und woher kommt eigentlich die Angst vor zu viel Zuwanderung?

    Und woher kommt eigentlich die Angst vor zu viel Zuwanderung?

    Bonn-Bad Godesberg
    Bonn-Lannesdorf
    Bonn-Brüser Berg
    Bonn-Medinghoven
    Bonn-Tannenbusch
    Bonn-Auerberg
    Bonn-Lessenich

    Alles `No-Go Areas`:

    http://www.youtube.com/watch?v=E315lIZDDZk

    Dank der multikriminellen Einstellung der Bonner Stadträte und ihres OB Jürgen (Nichtsnutz) Nimptsch. In diesen Stadtteilen sind Raubüberfälle, Gewaltdelikte, Einbrüche, Vergewaltigungen und weitere kriminelle Straftaten Alltag. Schade dass sich die WDR-Reporter nicht dorthin verlaufen haben zwecks ihrer Lügenpropaganda. Noch Fragen?

  66. @#79 Midsummer (18. Feb 2014 09:44)

    Wo sind eigentlich die Wissenschaftler, die vor der zügellosen Zuwanderung warnen, sind die alle politisch korrekt gebrieft?

    Sie werden totgeschwiegen oder als „Wegbereiter der neuen Rechten“ diffamiert.
    Humanethologie wird als Wissenschaft nicht mehr in den Medien erwähnt, dafür die „Soziologie“, die inzwischen auf das Niveau des „wissenschaftlichen Kommunismus“ gesunken ist. Soziologen können heute das beweisen, was die Politik gerne bewiesen haben möchte… ganz wie zu Stalins Zeiten.

    Wer nicht begreift, dass Völker ein Resultat der kulturellen Evolution von Massengesellschaften sind, der begreift nicht ,wie der Mensch als soziales Wesen sein Zusammenleben in Gruppen organisiert. Dieses Organisationsprinzip ist eine angeborene Eigenschaft des Menschen. Deshalb ist er auch so weit in der Evolution voran gekommen.
    Und nun wird das, was die Verhaltenswissenschaften (auch interessant, was man über Aggressionen, die Tötungshemmung und der Zusammenhang mit Kultur weiß….. damit lassen sich nicht nur die Zustände in Westeuropa erklären, nein man weiß, wie sich die Zukunft entwickeln wird…) und die Geschichte lehren, einfach ignoriert und einer Ideologie geopfert. Es ist ein gigantisches Menschenexperiment, welches so enden wird, wie die Erziehung zum kommunistischen Menschen durch den Kommunismus, mit millionenfachen Morden. Und wie es z.Z. aussieht mit der Ausrottung der heutigen europäischen Völker….

    Wer die Naturgesetze mißachtet, wird umkommen …

  67. Ein Programm von Ausländern für Ausländern
    und ihre Mainstream gebügelter Rot/grüner WDR
    rotze die ganz im sinne von EU Dirigenten agieren und der garantiert überwiegende Mehrheit
    von EU Gegner raus schneiden!

  68. #8WahrerSozialDemokrat
    Natürlich haben wir das „uneingeschränkte“ Recht auf freie Meinungsäusserung, nur stimmt es eben nicht!Bei manchen Hinterfragungen stehen dann Gesetze zur Verfügung, und die werden sofort und ohne Rücksicht angewendet, die jeden von uns der Volksverhetzung bezichtigen würden. Diese Stuation kommt wie bei den Nürnberger Kriegsverbrecher Tribunalen vor. Dort wurden entlastende Zeugen und Dokumente auch nicht zugelassen, sondern alles als Tatsache gesetzt!Wobei es sicher notwendig war, solch ein Tribunal durchzuführen! Allerdings sind diese Urteile von allen Bundesdeutschen Regierungen der Rechtmäßigkeit wegen nie anerkannt worden. Bis jetzt!!??
    #Karl Schröder
    Es geht nur um Lohnsklaven, um was denn sonst?
    #50franz anders
    Bulgaren und Rümänen rein? Schwarze, Araber und Türken raus?
    Ich werde Probleme bekommen, da ich mich mit den rümänischen Ärzten nicht verständigen kann!Hatte nie das Bedürfnis Rumänisch zu lernen, dumm wie ich bin! Meine Schuld.
    Die sauberste Lösung wäre aus meiner Sicht, alle auslänsischen Gefängnisinsassen raus.
    Alle Sozialbetrüger raus!
    Alle Salafisten raus!
    Alle Islamisten raus!
    Alle Roten + Antifa nach Nordkorea!
    Ob Afrikaner, Araber,Türken, Albaner und sonstige Südländer, alle raus.
    Es ging doch gut mit den ersten Einwanderern, die als Gastarbeiter kamen und wirklich arbeiten wollten. Der Rest raus!
    Und dann sorgen wir für Ordnung im Lande und beschäftigen uns mit den Politikern. Urteile und deren >Durchsetzung nach einer Volksabstimmung.Das wäre Demokratie, Gerichtsurteile nach Volksbefragung!!! Aber da werden noch Jahre vergehen bis so ein Zustand eintrifft. Vorher wird noch ein Bürgerkrieg ausbrechen, die Politiker legen es drauf an. Wir werden sehen.

  69. irgendwo müssen ja die ganze IM’s und sonstigen stasi-seilschaften/mitarbeiter untergekommen sein,
    und die werden nicht auf „verfassungs“-treue
    gebrieft worden sein!

  70. #82 Willhelmine
    Exklusiv-Umfrage zur Masseneinwanderung
    Europäer extremer als Schweizer
    In Deutschland, Frankreich, England will eine Mehrheit weniger Zuwanderung und mehr Mitbestimmung.
    http://www.blick.ch/news/politik/europaeer-extremer-als-schweizer-id2674792.html

    Eigentlich eine Umfrage die hoffen läßt.
    Würden all diese Menschen doch auch endlich mal den Arsch in der Hose besitzen, diese Meinung auf den Wahlzetteln zu manifestieren.

    Dann würden selbst die Wahlfälscher mindestens die 5% Hürde der aufrechten Parteien nicht mehr weg-manipulieren können.

  71. Ist schon bemerkenswert, wie die Schweiz als Klosetthäuschen dargestellt wird…. und wie ein Anmoderator mit Namen Nassif (oder so) und die Moderatorin mit ähnlichem Namen VON SICH ALS EUROPÄERN REDEN UND UNS VORHALTUNGEN ZU MACHEN SUCHEN WEGEN UNSERER FREIZÜGIGKEITEN.

    Die Darstellung wurde gezielt so gemacht als ob DAS PROBLEM ein totales Ende der innereuropäischen Freizügigkeiten bewirken würde und dies bewußt um abzulenken, dass das Kernproblem das Zuwanderungsproblem von Muslimen und Muslimas ist – und diese MEIST VON AUSSER EUROPA EINREISEN UM DIE UMMA HIER AUSZUBREITEN.

    Und genau dieses Kernproblem zu verdecken ist ihr taktischer Ansatz gewesen für ihre Lügenkampagne.

    In Österreich sind derzeit etwa 600 000 bis 700 000 Muslime.
    Fragen: Wieviele Österreicher und Österreicherinnen würden nicht arbeitslos oder in die Armut gedrängt sein, wenn diese uns PER GLAUBEN feindlich gesinnte Population NICHT HIER WÄRE ?
    Wieviel weniger Sorgen in Kindergärten, Schulen und auf Flughäfen, etc etc hätten wir in Österreich wenn diese Population zumindest ihren Kult abschwören würde ?

    Tun sie das ?

    Oder wollen sie ihren Kult vielmehr ausbreiten ?

    Soll in Österreich der Kult dominant werden von dem Adolf Hitler so begeistert gewesen ist, dass er auch allen „Germanen“ gewünscht hatte Muslime zu werden.

  72. Bei einer solchen Befragung liefere ich jedes gewünschte Ergebnis.

    Ein Volksentscheid ist die einzioge brauchbare Lösung. Das Ergebnis könnte ich schon jetzt verraten.

    75% sind mindestens gegen eine ungehinderte Zuwanderung in die Sozial-Republik Deutschland.

  73. Anklage gegen die Politiker der EU und Deutschlands

    Wer von den derzeitigen Politikern Europas möchte sich nun vor das Mikrophon stellen und verkünden:

    „Tut uns leid, liebe Europäische Mitbürger, wir haben euch aus Versehen seit nunmehr 41 Jahren, 22 Millionen der neuen, kasernenbauenden Nazi-Faschisten nach Europa geholt; die sich nun wie die Karnickel vermehren. – Sorry! – Wir haben das Gefahrenpotential der Sub-migrations-Mönche & -Nonnen bei der Eroberung Europas völlig unterschätzt und haben nun auf Europäischer Ebene und mit unseren Verbündeten beschlossen, alle Moschee-Kasernen zu egalisieren und den nazifizierten Islam-Faschismus als Mönch-Sekte, da er niemals den Status einer ´Religion´ hatte, zu untersagen und dies im Grundgesetz zu verankern.“

    So in etwa würde es politisch korrekt lauten, um den Faschismus in Europa zu beenden bevor viel Blut fließt. Aber es gibt seit Dr. Jürgen W. Möllemann in Europa keinen einzigen Politiker mehr, der noch einen ´Arsch in der Hose´ hat.

  74. #30 Midgaardschlange (17. Feb 2014 22:13)
    @ 24 Kybeline

    Der WDR stellt Menschen mit Migrationshintergrund bevorzugt ein. Das schreiben die bereits in ihren Stellenausschreibungen. Ohne Migrationshintergrund hat man dort bestenfalls als Toilettenreinuger eine Chance.
    —————–
    Die müssen. Als reiner Propagandasender bleibt diesem Konstrukt nichts anderes über. Oder die Nomenklatura muss auf Geld verzichten (der Intendant dieser goebbelsschen GEZ- Reichsrundfunkanstalt, Tom Buhrow, sackt sich im Jahr ca 365.000€ ein (plus Dienstwagen, plus…plus…)
    Intendantengehälter ARD/ZDF (Google)
    http://www.gehaltsreporter.de/promi_gehaelter/

  75. Schweizer Volksentscheid sorgt für Rechtsruck in Frankreich

    Front National (FN) könnte als Gewinner aus den Kommunalwahlen und der Europawahl im Mai hervorgehen. Nach den neuesten Umfragen liegt die Partei von Marine Le Pen vor der Sozialistischen Partei und ist der konservativen UMP dicht auf den Fersen,

    http://de.ria.ru/zeitungen/20140217/267851029.html

  76. #24 Kybeline (17. Feb 2014 21:57)
    Vor allem brauchen die Medien endlich mal eine Säuberung, dass sie nicht übermässig von Migranten, Schwulen und Linken beherrscht werden, sondern die durschnittliche Meinung des Volkes widergeben! So eine Sahnli hat dort nichts verloren. Ihre Meinung interessiert nur den Anwar Clan – ägyptischer Herkunft? Egal. Ich schalte bei solchen Sendungen automatisch um. Lieber einen alten abgedroschenen Krimi aus dne 60ern bei der zehnten Wiederholung, als dass ich mich von den Quotenmuslimminnen in den dt. Öffentlich-Rechtlichen die Gehirnwäsche verpassen lasse.
    ————————-
    Grüss Dich
    ich hatte doch mal meinen Beitrag zur GEZ bei Dir geposted. Bei den Zwangs-Bezahlverhältnissen der goebbelschen GEZ- Reichsrundfunkanstalten kannst Du auf Deine Forderung lange warten…
    Die haben so zu schwätzen, wie die Geldzuteiler es vorschreiben.
    Alles Gute wünscht der Yogi.Baer
    Solltest Du den Beitrag nochmal brauchen- meine e-mail- Adresse hast DU ja.

  77. Na dann will ich mal meine Erfahrung hier zum besten geben.
    Mein Nachbar und Eigentümer des Grundstückes direkt neben meinem Grundstück.
    Ein Rumähne der schon sehr lange die Deutsche Staatsbürgerschaft hat und früher als Diplomat seines Herkunftlandes bei uns tätig (in der BRD) war.

    Fragte mich vor einiger Zeit und sehr direkt…
    „Was denn Deutschland mit den Vielen Vielen Ausländern eigentlich wolle. !!!“

    Er meint noch dazu das das was da läuft GEFÄHRLICH sei.

    Nun ich wusste auf seine Frage keine Antwort.
    Denn ich weis auch nicht was unsere werten Politiker sich dabei denken.

    Aber mein Nachbar ist wohl ein Waschechter DEUTSCHER…

    Vieleicht hat er auch nur seinen klaren Menschenverstand bewahrt.

  78. Der Vorstand von “Bündnis90/Die Grünen” in München:

    „Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in
    diesem Land.”

    Das erklärt so einiges.

  79. #97 Heisenberg73 (18. Feb 2014 18:19)

    Der Vorstand von “Bündnis90/Die Grünen” in München:

    „Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in
    diesem Land.”

    Das erklärt so einiges.

    Kannst Du mir dazu einen Link nennen? Ich kenne zufällig jemanden dort und würde sehr gerne mit belastbaren Quellen den Dialog suchen.
    Zumal, wenn das wirklich so stimmt und deren Haltung ist, dann besteht zumindest der begründete Anfangsverdacht für die Planung und Durchführung eines Genozids. Diesmal eben am deutschen Volk.

    Nur: WARUM? Ich könnte Israelis verstehen, die weil sie die Schnauze voll vom Terror haben, den Gaza-Streifen einem Genozid unterziehen, aber Deutsche in Deutschland?
    Der Sinn erschließt sich mit mal so gar nicht.

  80. Der Beitrag danach ist viel besser. Die türkische Tätowiererin, einfach genial!

    Da hat Allah und sein Pädoficker mal wieder was verboten! Wir bräuchten mehr solcher Frauen. Sie brauchen ja nicht tätowieren, aber wenn sie es wirklich kann, warum nicht!

Comments are closed.