Im Februar 2014 wurden beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge insgesamt 11.220 Asylanträge gestellt, 69,1 Prozent mehr als im Vorjahresmonat Februar 2013. So das BMI! In den ersten beiden Monaten dieses Jahres wurden nach Auskunft des Bundesinnenministeriums insgesamt etwas mehr als 26.000 Asylanträge gestellt. Fast 8400 von ihnen stammen von Personen, die in Balkanstaaten leben, das Kosovo eingeschlossen. Allein 3881 Anträge kamen aus Serbien, das sind noch einmal 200 mehr als aus Syrien, wo die Bevölkerung unter Krieg, Hunger und Verfolgung leidet.

Die Plätze vier, fünf und sechs in der Asylstatistik belegen Mazedonien, Albanien und Bosnien-Herzegowina. Allein in den ersten beiden Monaten dieses Jahres wurden 1244 Asylanträge aus Albanien gestellt, so viele wie im gesamten Vorjahr. Die meisten Asylbetrüger aus diesen Staaten sind Zigeuner. Nun soll gebremst werden! Die Betonung liegt auf „Soll“! Wieviele falsche Versprechen haben unsre Politiker schon abgegeben!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

55 KOMMENTARE

  1. Was die rotgrünen und die gutmenschlichen Spinner aus rein ideologischen Gründen machen ist extrem unrechtmäßig und verstoßt so krass gegen Gesetze und vor allem gegen unser Grundgesetz!

    Sa sagt der Artikel 16a unseres Grundgesetz eindeutig, dass nur „Politisch Verfolgte“ Asylrecht genießen!

    Da steht kein Wort von „Flüchtlingen“, Abenteuerer, Weltreisende, Sozialtouristen, Minderbemittelten, Islamisten, usw.!

    Dann steht in Absatz 2 dass Menschen aus EU-Staaten kein Asyl beantragen können.

    In Absatz 5 steht außerdem, dass Menschen, die über einem sicheren Drittsaat einreisen, dort Asyl beantragen müssen.

    Ein sicherer Drittsaat ist übrigens auch Italien und Lampedusa und alle Staaten, die an Deutschland angrenzen.

    Somit sind rein nach unserem Grundgesetz 99,99 Prozent aller Asylbewerber Scheinasylanten und Asylbetrüger.

    Das ist so wenn jemand Kindergeld beantragt und erhält und keine Kinder hat. Das ist ganz eindeutig Betrug und Abzocke am deutschen Steuerzahler und die irren Gutmenschen-Dreck-Spinner wissen das ganz genau, dass sie hier ihre eigene Bevölkerung verdummen und verarschen! 😉

  2. Das ist von allen Parteien in Berlin genau so gewollt,

    Deutschland ging mit 65 Millionen Bewohnern von der Maas bis an die Memel in den WKI und WKII.

    Heute leben zwischen Saar und Elbe 85 Millionen und wer dagegen ist, daß es vald 100 Millionen ist ein Nazi, der den „demographischen Wandel“ nicht verstanden hat.

    Die Dummheit kennt keine Grenzen meehr in diesem LAnd

    http://www.youtube.com/watch?v=aLuvXy21bEU

    http://www.youtube.com/watch?v=xAFAS-9UQA4&list=RDxAFAS-9UQA4

  3. Dazu passt folgende „den Michel ruhigstellende“ und immens glaubwürdige dpa-Meldung wie die Faust aufs Auge.

    Erneut Überfall auf Flüchtlingsheim in Hellersdorf

    Schon wieder ist es am Flüchtlingsheim in Hellersdorf zu einem Zwischenfall gekommen. Zunächst warfen zwei Unbekannte Flaschen auf das Gebäude, danach versuchte eine Gruppe, sich Zugang zu verschaffen. Dabei wurden sie allerdings abgewehrt.

    Es ist nicht der erste Angriff auf das neue Heim. Sechs unbekannte Täter haben versucht, in ein Flüchtlingsheim in Berlin-Hellersdorf einzudringen. Ein Bewohner und ein Wachschutzmitarbeiter verhinderten das allerdings, indem sie die Tür zuhielten und verriegelten.

    Die Angreifer hatten zuvor zwei 19 und 20 Jahre alte Flüchtlinge attackiert, die auf dem Weg in ihre Unterkunft waren. Sie forderten die Beiden auf, stehenzubleiben, und bewarfen sie mit Bierflaschen. Die beiden flüchteten in das Heim in der Maxi-Wander-Straße. Die sechs Angreifer versuchten, sie zu verfolgen, wurden aber abgewehrt.

    HETZE IM INTERNET

    Flüchtlingsheim in Hellersdorf (Quelle: dpa)
    Innensenator machtlos gegen Facebookseite

    Hellersdorfer Bürgerbewegung hetzt jetzt stadtweit
    Erst ging es monatelange gegen das Flüchtlingsheim in Berlin-Hellersdorf. Mittlerweile hat die dortige rechtsextreme Bürgerbewegung via Facebook Heime in der ganzen Stadt im Visier.

    Innensenator Henkel ist alarmiert. Doch viel ausrichten kann er nicht.
    Anschließend verständigten Bewohner und Wachschutz die Polizei. Die Täter flüchteten unerkannt. Der politzeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt ermittelt jetzt in der Sache.

    Die herumfliegenden Bierflaschen dürften wohl der Aufmacher der RBB Abendschau sein und die Menge an vergossenen Krokodilstränen wird sich nach Tonnen bemessen lassen.

    http://www.rbb-online.de/politik/thema/streit-um-fluechtlingsheime/beitraege/ueberfall-auf-fluechtlingsheim-in-hellersdorf.html

  4. Freunde das wird noch richtig ungemütlich in dor Bee orr Dee wie mir in Sochsn sogn.

    Das führt unweigerlich zum Bürgerkrieg….

  5. Dazu folgende Meldung

    Asylbewerber fühlen sich in Oberhausen (Landkreis Dingolfing) wie Tiere (in Vollpension) deshalb auf nach München

    Um nach München zu dürfen, wollen sie ihr Leben aufs Spiel setzen

    „Wir haben viele Probleme“, erklärte Khurram Abbas (25) aus Pakistan stellvertretend für die Gruppe und nannte exemplarisch, dass die Asylbewerber in Oberhausen keine Möglichkeit hätten, Deutsch zu lernen, der nächste Supermarkt mehrere Kilometer entfernt sei und auch sonst keine Angebote zur Verfügung stünden. „Wir leben wie Tiere. Nur essen und schlafen, sonst nichts.“

    http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_dingolfing_landau/1233188_Bis-wir-sterben…-Asylbewerber-in-Dingolfing-im-Hungerstreik.html

    MOD: Der link funktioniert leider nicht, am besten unter Passauer Neue Presse http://www.pnp.de/ schauen und da „Region und Lokal“, Landkreis Dingolfing anklicken.

    Tierschutzpartei bitte übernehmen ❗

    Parteiprogram

    9.2 Asylpolitik

    ….Anzustreben sind internationale Vereinbarungen dahingehend, dass politisch Verfolgte in einem Nachbarland Asyl gewährt bekommen.

    Dieses Land kann die Fluchtgründe der Asylbewerber besser nachvollziehen und die Richtigkeit ihrer Angaben besser überprüfen. Auch werden die Asylbewerber so weniger ihrer Kultur entfremdet, und die Möglichkeit einer Rückkehr nach Beendigung der Fluchtgründe ist besser gewährleistet.

    http://www.tierschutzpartei.de/GSPinnenurechtspolitik01.htm

  6. Wusste gar nicht wie grausam verfolgt die Balkanstaatler dran sind. EU Mitglieder?????? Wir sind ein Idiotenland! Schade.

  7. Schaut ihr Neidhammel, dass sind die wahren Probleme und Kosten, nicht die paar Milliönchen von irgendwelchen Wohlhabenden!!!!!!

  8. Nun „soll“ gebremst werden. Danke für den FAZ-Artikel; im Spargel steht noch etwas mehr:

    Ein Gesetzentwurf des Innenministeriums sieht laut „Ruhr Nachrichten“ vor, dass Albanien, Bosnien-Herzegowina, Mazedonien,Montenegro und Serbien künftig als „sichere Herkunftsstaaten“ eingestuft werden sollen. Eine solche Neuregelung ermöglicht es den Behörden, Anträge von Asylbewerbern aus diesen Ländern künftig als offensichtlich unbegründet abzulehnen.

    Ziel sei es „den Aufenthalt dieser Personen in Deutschland schneller beenden zu können“, zitiert das Blatt aus dem Entwurf. Die Ausreisepflicht bei Ablehnung verkürze sich auf eine Woche, die Klagefrist ebenfalls. Das Gericht solle über einen Antrag dann „grundsätzlich innerhalb einer Woche“ entscheiden. Damit werde auch „die Zeit des Sozialleistungsbezugs in Deutschland verkürzt und der davon ausgehende Anreiz für eine Asylbeantragung aus wirtschaftlichen Gründen reduziert“, heißt es in dem Gesetzesentwurf.

    Jetzt auch MACHEN. Nicht nur ankündigen. Umsetzen!

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundesregierung-will-zuzug-von-asylbewerbern-vom-balkan-begrenzen-a-958569.html

    Daß das mit dem Umsetzen wieder nicht klappt (vor allem nicht mit den Wochen-Fristen und dem schnellen Abschieben; denn dann muß man die Leute auch wirklich rausschmeißen und nicht warten, daß die niemals gehen) deutet sich schon hier an: Nicht mal die über die „humanitären Winterduldung“ ertragenen Balkanesen (Huah! So kalt da! Wie konnten die dort bloß Jahrhunderte ohne Rumhocken in Deutschland überleben) wird der Rohkrepierer, der er für jeden klar denkenden Bürger schon immer war (warum sollten die auch wieder nach Hause?):

    … bezweifelt nun selbst die Bundesvereinigung der kommunalen Spitzenverbände, dass die immer wieder ins Feld geführten beschleunigten Asylverfahren tatsächlich zu einem vor Ort spürbaren Rückgang von Westbalkan-Flüchtlingen führen. Eine entscheidende Entlastung der Städte wäre nur dann zu erreichen, wenn die Menschen in den zentralen Einrichtungen der Länder blieben und nicht auf die Kommunen verteilt würden, heißt es in einem Schreiben an den Bundesinnenminister.

    Vor Ort stagniert die Situation derweil weitestgehend. Trotz steigender Temperaturen reisen bislang nur einige wenige Asylbewerber freiwillig in ihre bald als sicher geltenden Herkunftsländer aus.

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/asyl-entscheid-fruehestens-im-juli-aimp-id9116487.html

    Willkommen im Irrenhaus.

  9. Es liegt doch eigentlich an uns. Wenn es jede Woche eine Demo vor einem Asylbetrügerheim geben würde, könnte sich auch mal etwas ändern.

  10. Endlich kommen die ach so dringend benötigten, hochqualifizierten Fachkräfte in mein Land. Meiner Frau haben sie bereits in einer Modeboutique ihr Portemonnaie mit 300 Euro gestohlen. Sie sind wirklich gut ausgebildet.

  11. Bremsen hilft nicht – es muss aufhören! Es hilft den armen Ländern nicht, wenn wir auch arm werden.

    Das Problem ist schon 2011 von Sarrazin, der ja gut rechnen kann, kommentiert worden:

    “Afrika hat eine Milliarde Einwohner, hat pro Jahr 35 Millionen Geburten, selbst wenn wir jedes Jahr eine Million aufnehmen, haben wir denen nicht wirklich geholfen, denn es bleiben 34 Millionen übrig, aber wir haben uns riesige Probleme geschaffen.”

  12. Zu langweilig! Asylanten wollen weg aus Niederbayern und nach München und Berlin:

    …Und heute berichtet der Dingolfinger Anzeiger, daß 8 Asylanten, 7 aus Pakistan und einer aus Nigeria nicht zufrieden mit ihrer Unterkunft in unserer schönen Vilstalgemeinde Reisbach sind. Sie stürmten das Landratsamt und stellten die Forderung nach einer sofortigen Verlegung nach München oder Berlin. In Reisbach sei es zu langweilig. Der Landrat mußte die Polizei holen, um das Amt von diesen ungebetenen Gästen zu räumen. Er stellte auch Anzeige wegen Hausfriedensbruch. Wobei wir jetzt schon sagen, daß daraus nichts wird. Übrigens fragen wir, ist nicht Hausfriedensbruch eine Straftat, die zur unverzüglichen Abschiebung führen müßte.

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2014/03/14/500-asylanten-nach-deggendorf/

  13. Wenns denen zu langweilig hhier ist, ists ja bestens! Pakistan ist Action pur und Nigeria auch. Ab in den Flieger und zurück, wo sie herkommen.

    Nicht nach Berlin! Da die aber nach Berlin wollen, in 10.000m Höhe sieht man kein Land mehr, also nach dem Start umdrehen und ab nach Nigeria. Wenn sie dort sind, ist es zu spät.. 🙂

  14. #6 Esper Media Analysis (14. Mrz 2014 18:36)

    Erstaunlich, daß sich diese Luxusfrechlinge plötzlich „wie Tiere“ fühlen. Sonst höre ich von denen nämlich immer nur, daß es Tieren in Deutschland ganz supertoll und viel, viel viiiiiel besser geht als ihnen. Also – irgendwann müssen die sich mal entscheiden, was denn nun Sache ist.

    Wie wäre es damit: Tschüß!

    Wer sich das englische Neger-Geradebreche und seinen Schwachfug über die Tiere anhören will, die im Gegendsatz zu Afrikanern hier „Rechte“ haben (Video mit deutschen Untertiteln im Artikel eingebettet):

    I never hope com Europe sleep in tis street.

    Even the dogs here have rights. Animals have rights. But we as Human beeings have no rights. Because we are from Africa? Or I don’t know why. We don’t have any rights.“

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/fluechtlingscamp-am-oranienplatz-erst-raeumen-dann-bleiben/9614204.html

    Vorsicht. Angesichts der Hauptdarsteller hohes Zornpotential garantiert.

  15. #10 WutImBauch (14. Mrz 2014 18:46)

    Es liegt doch eigentlich an uns. Wenn es jede Woche eine Demo vor einem Asylbetrügerheim geben würde, könnte sich auch mal etwas ändern.

    Dann würden wir folgendes lesen:

    Rechtsextremer Aufmarsch vor dem Asylantenwohnheim Hinterschrumpelbach an der Pampe. Innenminister Müller-Meier (CDU) zeigt sich zutiefst besorgt und fordert landesweiten Polizeischutz für alle Asylantenheime.

  16. @#18 Cendrillon (14. Mrz 2014 18:59)

    Zudem organisieren „besorgte Bürger“ Mahnwachen und Gegendemo`s in Hinterschrumpelbach an der Pampe.

    Das viele dieser „Bürger“ bei AWO und Co arbeiten, die einfach Angst um ihren Arbeitsplatz haben(der vom Steuerzahler bezahlt wird), wenn die Asylindustrie einknickt, das wird verschwiegen.

  17. #14 johann

    Mal am Rande bemerkt.

    Niederbayern, hat im Gegenatz zu Berlin und München, nur einen kleinen Drogenabsatzmarkt. Vielleicht wollen die ja dichter ran an die „Kunden“?

  18. Bayern hat im Vergleich zum Landesdurchschnitt eine relativ geringe Verbrechens- und eine höhere Aufklärungsquote. (Ausnahme vielleicht München)

    In Berlin siehts anders aus. Da sind alle Artgenossen versammelt, Pobereit sieht weg, die Antifa schläft mit in den Zelten…ein Paradies…

  19. #2 Wolfgang Langer (14. Mrz 2014 18:28)

    Mit 300 km/h in die Wand fahren auf gut deutsch gesagt. 🙁

    Die, die verantwortlich sind für diesen Schlamassel, werden sich bestimmt rechtzeitig nach Südamerika absetzen können.

    Ich verachte ALLE Politiker und Gutmenschen, die uns das einbrocken …

    Nieder mit der EUDSSR !!!!

    Ich habe die „Schnauze“ gestrichen voll von den „Schein“-Asylanten, die von überall ins Land strömen und uns überfluten :mrgreen:

    So z.B. Asylanten aus den Balkan-Staaten, die ja unterdessen „befriedet“ wurden.
    Sogar Kosovo ist (mit freundlicher Mithilfe der EU und der USA :mrgreen: )zu einem unabhängigen Staat proklamiert worden. Und was passierte ? Alle Kosovaren blieben hier und es kommen immer mehr…. trotz eigenem unabhängigen Staat. Was hat diese sog. „Demokratisierung“ des Balkans für den Westen gebracht ???

    NICHTS, rein gar nichts.

  20. @ #4 Cendrillon (14. Mrz 2014 18:33)

    ich schättze Mal, daß da die in der NPD tätigen Verfassungsschutzagenten waren

  21. #16 Esper Media Analysis (14. Mrz 2014 18:58)

    Zu den (mal wieder) hungerstreikenden Pakistaneren: Was soll Deutschland mit denen?

    „Ein Nein akzeptieren wir nicht“, sagte Khurram Abbas. Er bekräftigte, die Gruppe wolle ausharren, bis ihre Anträge bewilligt werden, oder „bis wir sterben“.

    Das ist doch mal ein Angebot! Das mit dem Sterben. Endlich ein konstruktiver Vorschlag! Und wenn ich diese grimmigen Hackfressen mit ihren Schnipp-Schnapp-Fingerstarrkrämpfen schon wieder sehe, wird mir übel. Was sollen diese wuchtigen, bedrohlichen, aggressiven Finsterlinge hier? Guckt sie euch an, die da jetzt wieder erpressen wollen, damit sie anschließend durch Deutschland toben und es in das brutale, gewalttätige Höllenloch verwandeln, das Pakistan dank genau dieser Lebensformen ist:

    http://tinyurl.com/q5oj2e2

  22. Hätten wir weniger Deutschlandfeinde im Bundestag und vor allem im Bundesrat, dann würden sämtliche Asylbetrüger, Scheinasylanten, und Kriminelle mit Migrationshintergrund hochkant aus Deutschland rausgeworfen werden. Stattdessen bekommen sie die Chnce weitere Straftaten zu begehen, weil Deutschland bunt werden soll.

  23. #21 deruyter (14. Mrz 2014 19:04)
    #25 Bernhard von Clairveaux (14. Mrz 2014 19:11)

    Um 19 Uhr 30 beginnt die Abendschau des RBB-Berlin. Ich wette, dass die zwei Bierflaschen vor dem Flüchtlingsheim dort zu einem rechtsextremen Popanz ungekannten Ausmasses aufgepumpt werden. Der rot-rot-rote RBB ist mindestens ebenso vorhersehbar wie ein Roman von Rosamunde Pilcher.

    Und wahrscheinlich stehen bereits tausende von mutigen Berlinern und Berlinerinnen zum üblichen „Kampf gegen Rechts“ bereit.

  24. 22 BePe (14. Mrz 2014 19:05)
    Die Antwort liegt wohl in dieser nackten Zahle über den Ortsteil Oberhausen von Reisbach/Dingolfing:

    Oberhausen: 358 Einwohner

    Bei 358 Einwohnern ist die soziale Kontrolle einfach zu groß. Wären es wirklich Flüchtlinge (meinetwegen auch Wirtschaftsflüchtlinge), würden sie trotz dialektaler Hindernisse hinreichend Deutsch lernen und schauen, was sich jobmäßig in der Umgebung anbietet.

  25. Der Michel, der die Blockparteien wählt, will es anscheinend nicht anders. Erst wenn hinter jedem Deutschen ein Ausländer steht, der dem Deutschen in den Hintern tritt, wacht der Michel auf. Erst wenn hinter jedem Deutschen drei Ausländer stehen, die dem Deutschen alles wegnehmen, was er hat, und ihn nackt auf die Straße jagen oder Schlimmeres, erst dann wird der Michel es wagen, eine andere als die Blockparteien zu wählen.

  26. Stimmung gegen Flüchtlinge e.V.

    Das Maintal kocht…..

    http://www.fr-online.de/zuwanderung-in-rhein-main/maintal-fluechtlinge-stimmung-gegen-fluechtlinge,24933504,26553006.html

    ….bunte Gemüse Suppe

    http://www.statistik-hessen.de/b2013/S4350192.htm

    Zitat

    Wenn bei irgendeiner Gelegenheit, wo das allgemeine Stimmrecht gebraucht, kaum zwei Drittel, ja vielleicht nicht einmal die Majorität der Stimmberechtigten an die Stimmurne kommt, so ist dies ein Votum gegen das ganze System überhaupt.

    Heinrich von Treitschke (1834 – 1896), deutscher Historiker, Vertreter der kleindeutsch-preußischen Richtung und des Machtstaates

  27. Familienvater tötet Ehefrau
    Vergrößernx
    Ahaus – Ein Familienvater (34) hat seine von ihm getrennt lebende Ehefrau (24) mit mehreren Messerstichen getötet.
    Zuvor besuchte er die Frau in ihrer Wohnung, wo es zum Streit zwischen den beiden kam. Der Mann stellte sich nach der Tat bei der Polizei.

    http://www.bild.de/, Bild live, 14.03.2014, 18.42 h

    Und wieder war’s ein „Familienvater“. Ja, ja. Langsam muss aufgepasst werden, dass die Bezeichnung „Familienvater“ nicht noch zum Synonym für Messer-Totstecher wird.

  28. Wer fragt uns denn nach unserer Meinung ? Gut bei Wahlen einmal alle 4 Jahre – und da sind doch die meisten großen Parteien PRO Ausländer. Und wenn man dann die kleine AFD wählt, schafft sie es (knapp) nicht in den Bundestag. Und so holen sich die Politiker weiter Ausländer – Menschenmaterial- ins Land. Ja Menschenmaterial das wollen sie haben.

  29. 11.220 Asy­lan­trä­ge im Fe­bru­ar 2014

    10995 (98%) davon werden eigentlich abgelehnt, dennoch bleiben die Eindringlinge hier.

    Daher sind solche Datenerhebungen mittlerweile obsolet geworden.

  30. #31 Esper Media Analysis (14. Mrz 2014 19:20)

    Es passiert tatsächlich immer häufiger, daß der Michel vor vollendete Tatsachen gestellt wird. Die sollen nur so weitermachen. Das geht auf keinen Fall gut. Aus deinem Link:

    Die Stimmung der Anwohner kocht. Sie sind stinksauer, weil sie sich vor vollendete Tatsachen gestellt fühlen und machen ihrem Frust Luft. Die Veranstaltung eskaliert immer wieder im Niederbrüllen der Stadt-Vertreter und der wenigen Besonnenen im Publikum. Sachtleber macht keinen Hehl daraus, dass es sich hier um einen Infoabend zu einer „beschlossenen Sache“ handelt. Es geht nicht mehr um das Ob, sondern um das Wie.

    „Goldisch!“, ruft jemand bitter, Hohngelächter, Kopfschütteln, Empörung.

    Sie seien „gebrannte Kinder“ durch die Erfahrungen mit Flüchtlingen in den 1990er Jahren in demselben Gebäude, schnaubt eine Anwohnerin. Lärm, Belästigungen, aus den Fenstern fliegender Müll, Polizeieinsätze wegen tätlicher Auseinandersetzungen habe es gegeben. „Mit Äxten sind die aufeinander losgegangen“, erinnert sich ein Nachbar. Und überhaupt: Sie seien als betroffene Nachbarn zu spät über das Vorhaben informiert und eingebunden worden.

    Christine Mayer-Simon vom Arbeitskreis Asyl kommt kaum zu Wort: „Gelaber!“, „Schönrednerei!“ „Wir wissen, was wir durchgemacht haben!“, schallt es ihr entgegen.

    Weil mehr Flüchtlinge als in den vergangenen Jahren nach Deutschland kommen, suche Maintal händeringend nach Unterkünften, erläutert der Sozialdezernent. Das werde angesichts weiterer Zuweisungen durch Bund, Land und Kreis auch so bleiben.

    Das geht ganz und gar nicht gut.

  31. SEHR GUT!

    Herr Asylbetrüger, na wie geht’s???
    Oh ganz gut, bring Deutschen AIDS.
    Komm‘ direkt aus Übersee –
    Hab‘ Rauschgift mit, so weiß wie Schnee,
    verteil im Sommer wie im Winter
    sehr viel davon an deutsche Kinder.
    Muss nicht zur Arbeit, denn zum Glück
    schafft deutsches Arschloch in Fabrik.
    Hab Kabelfernsehen, lieg im Bett –
    werd langsam wieder dick und fett,
    zahl weder Miete, Strom noch Müllabfuhr,
    das müssen arme Deutsche nur!!
    Auch Zahnarzt, Krankenhaus komplett
    zahlt jeden Monat deutscher Depp.
    Wird deutscher Depp mal Pflegefall –
    verkauft ihm Staat Haus, Hof und Stall.
    Man nimmt ihm einfach alles weg,
    schafft vierzig Jahr umsonst, der Depp.
    Wenn deutscher Dummkopf ist gestorben,
    dann müssen Erben Geld besorgen,
    Deutscher muss zahlen Pflegeheim und Grab,
    was als Asylbetrüger umsonst ich hab.
    Man sieht, das Deutscher ein Idiot,
    muss auch noch zahlen, wann ist tot.

    Ich liebe Deutschland – wo noch auf der Welt
    gibt’s für Asylbetrug auch noch viel Geld.
    Ist Deutschland pleite fahr ich Heim,
    und sag, leb wohl DU Nazi-Schwein.

  32. Wird eigentlich das ganze Gesocks, das z. B. mit Selbstmord droht, um Asyl zu erpressen, angeklagt und verurteilt wegen Nötigung? Ich vermute, dass das nicht mit Nachdruck verfolgt wird. Wer so jemanden trifft und die Mühe nicht scheut: selbst Anzeige erstatten! Passiert nichts, dann Anzeigen wegen Rechtsbeugung oder Strafvereitelung stellen.

  33. 11.220 Anträge im Jahr wären noch zu viel! Wirklich verfolgte Menschen gibt es vielleicht 5.000 im Jahr.

  34. OT: JETZT auf ARTE: Roadmovie über die Freundschaft zwischen einer enttäuschten Amerikanerin und einer zwangsverheirateten Marokkanerin.

  35. #10 WutImBauch (14. Mrz 2014 18:46)

    Es liegt doch eigentlich an uns. Wenn es jede Woche eine Demo vor einem Asylbetrügerheim geben würde, könnte sich auch mal etwas ändern.
    ————————————
    Hier etwas für Berliner:

    Am Sonntag wollen Anhänger der rechtspopulistischen Partei „Pro Deutschland“ vor dem Flüchtlingscamp auf dem Kreuzberger Oranienplatz demonstrieren. Laut Polizei ist für die Zeit zwischen 16 und 18 Uhr eine Kund-gebung angemeldet
    Aus dem TS

  36. martin67 (14. Mrz 2014 20:38)

    Hoffentlich führen sich die Besatzer richtig auf und machen Randale, damit jeder sieht, was das für Vögel sind!

    Universale Frage: Gibt es hier unabhängig agierende und neutrale Fernsehexperten, die sich trauen, neutral nur die Bilder sprechen zu lassen und das bei youtube oder so weit wie möglich im Fernsehen bundesweit bringen könnten?

  37. Ach ja, weiß einer, wie das mit den geklauten 40.000 Euronen mit der Bankkarte von Sunday jetzt ausgegengen ist, außer daß die blöde Grünschnepfe der Stadt die Stromrechnung bezahlt hat?

  38. Wie wärs mit einer Umbenennung in:

    „Bundesamt für Armutsmigranten und Sozialschmarotzer“?!

  39. Das sind um genau 11.220 Asylanträge zuviel. Deutschland ist nahezu lückenlos von sicheren und/oder EU-Ländern umgeben. Die wenigen die es als „Boat-People“ über Nord- oder Ostseeküste schaffen könnte man ja berücksichtigen. „Luxusflüchtlinge“ die per Flugzeug einschweben sind mit der selben Fluglinie, auf Kosten der selben, zu retounieren.

    Im übrigen bin ich der Meinung, dass DE, AUT und CH schleunigst aus der sog. Genfer Konvention austreten sollten.

    Kein Asyl, keine Probleme mit Asdylwerbern. Period.

  40. OT
    #34 Tritt-Ihn (14. Mrz 2014 19:40)
    Kirche fordert Asyl für 100.000 Syrer .
    Allerdings sollen die Kosten von der Landesregierung übernommen werden !

    Man kann alles Fordern! Nur sollten wir Lernen NEIN zusagen.
    Die Meinung von Maximal 10% der Einwohner wir hätten hier die ganze Welt
    aufzunehmen stammt von der Asylindustrie und deren NGO Instrumente
    Deutsche, Lernt endlich N E I N zusagen.
    (Übung macht den Meister)

  41. Nun soll gebremst werden! Die Betonung liegt auf “Soll”! Wieviele falsche Versprechen haben unsre Politiker schon abgegeben!

    DIESE REGIERUNG IST VÖLLIG UNFÄHIG
    – und das wäre noch die harmlosere Deutung.

  42. ich höre immer nur.
    ES WIRD GEFORDERT,
    ES WIRD BEMÄNGELT,
    ES WIRD KRITISIERT etc….

    Hat sich dann nicht wenigstens ein EINZIGER der Asylbewerber ‚mal ausdrücklich bei seinen Gastgebern dafür bedankt, dass er Aufnahme gefunden hat…..????

  43. MIT MOSLEMISCHEN ZIGEUNERN SIND WIR DOPPELT GESTRAFT:

    „“…die muslimischen Arlije in Mazedonien, Albanien und der Türkei.

    In Bulgarien sind 39,2 Prozent der Roma Muslime. Die meisten dieser muslimischen Roma bevorzugen die Sprache ihrer türkischen Glaubensbrüder und sind ein wichtiger Faktor des Islam in Bulgarien.

    Bei den bulgarischen Roma sind zudem starke synkretistische Tendenzen zu beobachten, d. h. es kommt zur Vermischung von christlichen und muslimischen Glaubenspraktiken.““ (wikipedia)

  44. @ #8 von Politikern gehasster Deutscher (14. Mrz 2014 18:40)

    Das ist doch Käse, Steuersünder und Asylschmarotzer gegeneinander auszuspielen!

    Fakt: Höneß war geldgierig, hat sich an der Börse verzockt, Steuern hinterzogen, Kampagnen für Multikulti gegründet(!) und letztendlich gesagt, man solle die WM-Austragung in Katar aktzeptieren.

  45. Die Betonung liegt auf “Soll”! Wieviele falsche Versprechen haben unsre Politiker schon abgegeben!

    Ich zweifle nicht, dass sie diese Asylbetrüger stoppen. Nur werden die dann als Arbeitskräfte kommen, und die Asylbetrüger von ausserhalb Europas ist dann mehr Platz in den Flüchtlingsheimen.

  46. Es wird Zeit, das Grundgesetz wieder beim Wort zu nehmen: dort heißt es in Art. 16a Abs. 1: „Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.“

    Wirtschaftsflüchtlinge sind aber keine politisch Verfolgten und haben daher keinen Anspruch auf Asyl.

Comments are closed.