Allein in Berlin leben 195.134 Bürger aus anderen EU-Staaten, die noch keinen deutschen Pass haben. Davon bekommen über 18 Prozent Hilfe zum Lebensunterhalt von Sozialleistungsträgern. Viele davon haben ein Gewerbe angemeldet, verdienen aber nicht genug, um den Lebensunterhalt zu begleichen. Dafür, dass Einwanderung in die Sozialsysteme eigentlich nicht möglich sein sollte, sind die Zahlen erschreckend. Unter der Gruppe der Empfänger befinden sich allein 12.694 Polen. Bei den Griechen und Bulgaren erhält mindestens jeder vierte Sozialleistungen.

Die B.Z. schreibt:

EU-Bürger in Berlin erhalten in großem Umfang deutsche Sozialleistungen. Das erfuhr der CDU-Abgeordnete Burkard Dregger jetzt von der Senatorin für Integration, Dilek Kolat (SPD).

Die größte Unterstützung bekommen die Griechen. Von ihnen beziehen 27,23 Prozent Hartz IV oder Arbeitslosengeld (ALG 1). Unter den Polen sind es 26,04 Prozent und unter den Bulgaren 25,72 Prozent (Rumänien: 21,76, Portugal: 19,8, Italien: 15,4, Tschechische Republik: 15,3).Ganz wenig Sozialleistungen beziehen die Finnen in Berlin mit 4,12 und die Dänen mit 4,35 Prozent. Unter den Berlinern mit deutschem Pass liegt die Hartz IV- und ALG 1-Quote bei 15,1 Prozent, also weit unter der Quote der Griechen, Polen und Bulgaren.

Nach geltendem EU-Recht haben EU-Bürger eigentlich nur einen Anspruch auf Sozialleistungen in Deutschland, wenn sie hier vorher ein Arbeitsverhältnis hatten und über eine Krankenversicherung verfügten.

Wie konnten dann 35.735 EU-Bürger im sozialen Netz Berlins landen? Darauf hat Frau Kolat keine Antwort. Ihre Behörde weiß nicht, wer von den EU-Bürgern einer Arbeit nachging, bevor er zum Sozialfall wurde, und wer nicht. Nach B.Z.-Informationen wählen EU-Bürger die Möglichkeit, hier ein Gewerbe anzumelden. Wenn sie damit nach einer bestimmten Frist pleitegehen, haben sie Anspruch auf Hartz IV.

Zusätzlich zu den Leistungen Hartz IV und ALG 1 wird in Berlin für 37.455 Kinder von EU-Bürgern das deutsche Kindergeld ausgezahlt. Senatorin Kolat konnte die Frage nicht beantworten, ob diese 37.455 Kinder tatsächlich in Berlin leben. Es werde „lediglich der Wohnsitz der kindergeldberechtigten Person erfasst, nicht aber der Wohnsitz des Kindes“, erklärte sie.

Auf bundesdeutscher Ebene dürften die Zahlen kaum besser aussehen. Das Märchen von den „gut ausgebildeten Fachkräften“, auf „die Deutschland angewiesen“ sei, lässt sich aus den Statistiken jedenfalls nicht herauslesen. Deutschland wird zum Magnet für Sozialeinwanderer und bietet dafür auch jede Menge legale Möglichkeiten. Passend dazu ist auch die Meldung aus Berlin, dass über 7.000 abgelehnte Asylbewerber nicht abgeschoben werden.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

61 KOMMENTARE

  1. Das ist alles genau so gewollt. Was weggefressen wird kann nicht investiert werden und was nicht investiert werden kann schwächt damit Deutschland und das ist gewollt.

    Das ist kein Mythos, sondern von dem zugegeben, der genau das auf EU-Ebene prektiziert hat bzw. für dessen Umsetzung verantwortlich war Beweis: http://www.youtube.com/watch?v=aLW-dAwZeNc

  2. Bitte nicht West-, Süd-, und Osteuropäer in einen Topf werfen.

    Und bitte auch beachten, daß die Westeuropäer nur deshalb arbeitslos sind, weil kulturfremde außereuropäische Einwanderer ihnen die Arbeitsplätze wegnehmen.

  3. Besser in Berlin mit Stütze – als faul im Südosten in der Sonne liegen!

  4. Die Überschrift ist missverständlich. Bei der Zahl 35.735 handelt es sich nur um diejenigen Hartz IV-Empfänger, die als „Bürger aus anderen EU-Staaten, die noch keinen deutschen Pass haben“ durchgehen.

    Türken, Araber und Afrikaner sind da nicht dabei.

  5. Dank des kollektivschuldigen Bundestrauer-Präsidenten wollen die Helenen nun Reparationszahlungen von Deutschland !

    Aber daß sie 350 vor Christi GERMANIEN zu Klump geschlagen haben, davon ist nun keine Rede mehr.

  6. Nur 35.735 Hartzler? Fehlt da nicht eine Null?
    350.735 kommt garantiert der Wahrheit näher.

    Dazu noch das andere Passdeutschengewirre…

    Was für eine Zahl möge dann rauskommen? Nicht umsonst ist Berlin das Armenhaus Deutschlands.

  7. Wie hoch wären denn die Reparationszahlungen? Weiß da einer was? Ich hab da so eine perfide Sache im Hinterkopf 🙂

  8. Alle EU-Bürger, alle Ausländer, ob schwarz, gelb oder sonstwie, sind mir willkommen. Nur keine Moslems. Ich meine das ernst. Ich mag wirklich alle Ausländer, ob arm oder reich. Die aus der Armutszuwanderung dann entstehende höhere Kriminalität ist das geringste Problem gegenüber allem was Moslenms an Niedergang für dieses Land zu bieten haben.

    Je mehr andere Ausländer per Sozialhilfeempfang diesen Staat kaputtmachen, desto weniger bleibt für Moslems, weil das System dann früher als ohnehin zerstört wird und damit auch die Moslemflut beendet wird.

  9. Eines verstehe ich nicht: In der EU sehen wir doch als eine Gemeinschaft. Fast schon wie ein ganzes Land. Demzufolge hat auch jeder EU-Bürger das Recht, dort zu wohnen, wo er möchte.

    Wenn dem dann so ist, dann frage ich mich, warum nicht Gelder aus Frankreich, Polen und anderen Staaten der EU nach Deutschland fließen, wenn diese Nachweislich durch andere EU-Einwanderer die meisten Kosten haben. Warum werden die Kosten dann nur einem Staat aufs Auge gedrückt und nicht unter allen EU-Staaten aufgeteilt? Damit wäre das Problem gelöst, weil dann keiner mehr sagen kann, ein Land hat mehr Nachteile durch Zuwanderer aus der EU als das andere. Weil dann haben wirklich alle dieselben Kosten.

  10. Gibts es eigentlich irgendeine Umfrage dazu, wie die Deutschen zu EU und oder Euro stehen?

    Wäre wirklich dankbar für eine derartige Information !

  11. @#9 Ghost (07. Mrz 2014 15:27)

    sehe ich ähnlich.

    Die EU Verträge müssen nachgebessert werden.

    Geh ich als Deutscher zum Amt, wird die naheliegende Verwandschaft zur Kasse gebeten, falls sie über ein gewisses Maß an Einkommen verfügt.

    Ein EU-ler dürfte hier kaum Verwandschaft haben, demnach müsste sich die Behörde an die Vertretung des jeweiligen Landes wenden, die dann die Kosten zu übernehmen hat.
    Das wäre nur fair, den Einheimischen gegenüber !

  12. Schaut euch diese Drecksstadt Duisburg an. Kein Geld mehr, weil hochgradig verschuldet und völlig Pleite aber Millionen Euro für unerwünschte Ausländer und anderes Gezumpel ausgeben und nun durch abkassieren der dt. Autofahrer das Geld wieder eintreiben..
    Wie kann es anders sein.. SPD halt!
    Was für eine elendige Schei…Ghetto-Stadt.

    Können wir NRW nicht irgendwie loswerden. Umsonst abzugeben!!!
    ———————————————

    Radar-Offensive soll Stadt Duisburg Millionen-Einnahmen bringen

    Duisburg. Nun sind es vier städtische Radarwagen, die in ganz Duisburg alle Raser auf den Straßen ins Visier nehmen: Die Stadtspitze stellte den mit einer Laserscan-Technik ausgestatteten VW Caddy am Mittwoch vor. Künftig gibt es deutlich mehr Messstellen. Davon profitiert auch die Stadtkasse.

    Zwar nimmt er bereits seit Anfang des Jahres die Raser ins Visier, aber erst gestern wurde der vierte städtische Radarwagen vorgestellt. Die um diesen schwarzen VW Caddy erweitere „Blitzer“ -Flotte soll in 2014 für Einnahmen in Höhe von 2,7 Mio Euro sorgen. Bei kalkulierten Kosten von 1,2 Mio für Personal- und Leasingkosten bliebe ein Plus von 1,5 Mio fürs chronisch klamme Stadtsäckel. „Es stand nicht im Vordergrund, die Einnahmeseite der Stadt zu verbessern“, erklärte Sören Link . Der vierte Radarwagen, so der OB, sei vielmehr „ein zentraler Beitrag zu mehr Sicherheit für schwächere Verkehrsteilnehmer“.

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/radar-offensive-soll-stadt-duisburg-millionen-einnahmen-bringen-id9080637.html

  13. Wer wissen möchte, was in 2-3 Jahren in ganz Deutschland laufen wird, braucht nur heute nach Berlin zu schauen!

  14. Schön dass der verblödete deutsche Michel buckelt die mischpoke wird sagen: gut dass es die doofen Deutschen gibt! Warum wehren wir uns nicht?

  15. #9 Ghost (07. Mrz 2014 15:27)
    Wenn dem dann so ist, dann frage ich mich, warum nicht Gelder aus Frankreich, Polen und anderen Staaten der EU nach Deutschland fließen, wenn diese Nachweislich durch andere EU-Einwanderer die meisten Kosten haben. Warum werden die Kosten dann nur einem Staat aufs Auge gedrückt und nicht unter allen EU-Staaten aufgeteilt? Damit wäre das Problem gelöst, weil dann keiner mehr sagen kann, ein Land hat mehr Nachteile durch Zuwanderer aus der EU als das andere. Weil dann haben wirklich alle dieselben Kosten.
    ++++

    Weil die anderen EU-Staaten noch mehr pleite sind, als wir!

  16. #13 Eule53

    Die Merkel-Regierung will Deutschland jetzt endgültig kaputt machen. Der Beweis für diese These ist die totale Gleichgültigkeit gegenüber dieser Masseneinwanderung, und die gleichgeschaltete Vielfalt- und Bereicherungspropaganda.

    Und diese Stümpern in Berlin legen sich jetzt auch noch mit Russland an.

  17. Denke, das wird alles am Ende auf einen 3. Weltkrieg hinauslaufen… 70 Jahre Frieden, so lange wie noch nie in Europa… ich hoffe, daß es nicht soweit kommt, aber die Hoffnung schwindet jeden Tag immer weiter.

  18. #16 BePe (07. Mrz 2014 16:04)
    Und diese Stümper in Berlin legen sich jetzt auch noch mit Russland an.
    ++++

    Das alte Rezept für politische Versager!
    Wenn die Innenpolitik hin ist, wird die Flucht in die Außenpolitik gelenkt.

  19. #8 DenkichanDeutschland

    Ich bin auch dafür, dass die BRD 400 Milliarden Euro Reparationen an Griechenland zahlt.

    Ich bin auch für einen Totalboykott Russlands. Fallen zwar sofort 500000 Arbeitsplätze in Deutschland weg, aber es herrscht ja Fachkräftemangel, und die bekommen ja sofort einen neuen Job. 🙂

    Jetzt bankrotter Deutschland ist, umso besser für uns.

  20. Unermüdlich werfen Schäuble&Co den Griechen und Spanieren dieser Welt Millionen Euro in den Rachen.

    Gleichzeitig werden alle Taugenixe, Analphabeten, Scheinasylanten und Berufskriminellen von Merkel&Co Willkommen geheißen und genießen ein süßes Leben in der Hängematte des deutschen Sozialstaates.

    Was bekomme denn ich, wenn ich heute arbeitslos werde und ich mich in Rumänien arbeitslos melde?

    Irgendetwas läuft ziemlich schief in diesem Land!

  21. #20 Beim Barte des Propheten (07. Mrz 2014 16:12)
    Unermüdlich werfen Schäuble&Co den Griechen und Spanieren dieser Welt Millionen Euro in den Rachen.
    ++++

    Milliarden!

  22. #16 BePe (07. Mrz 2014 16:04)

    „Die Merkel-Regierung will Deutschland jetzt endgültig kaputt machen.“

    Für mich ist es völlig unverständlich, dass Merkel noch so viel Zustimmung hat.
    Als Kanzlerin ist Merkel für die Richtlinien (!)
    dieser Zuwanderungspolitik verantwortlich, wenn man überhaupt von Richtlinien sprechen kann, es ist ein einziges gefährliches Chaos.

  23. Wie schreibt Herr Sarrazin so schön, die Meinungsführer die (linken) Medien hämmern den Menschen immer wieder die gleichen Lügen ein, bis kein Platz mehr für die Wahrheit im Gehirn ist.

    Immer wieder im TV, Zeitungen, Zeitschriften u.s.w.

    Bulgaren und Rumänen sind besser gebildet als Deutsche, zahlen mehr in die Sozialkassen ein als sie heraus bekommen, sind Fachkräfte, u.s.w.

    Schon 2012 hatten 60 % der zugewanderten Rumänen und 50 % der Bulgaren keine Berufsausbildung.

    Fachkräfte für Metalldiebstahl, Wohnungseinbrüche, Handtaschen-, und Halskettenraub, u.s.w.

  24. Berlin – Der Hartz-IV-Anteil bei vielen Ausländern ist noch immer erschreckend hoch!

    Ausländische Mitbürger ohne deutschen Pass sind im Schnitt mehr als doppelt so oft von Hartz IV betroffen wie Deutsche (17,6?% zu 6,9?%, s. Tabelle)!

    Das geht aus letzten verfügbaren Zahlen der Bundesagentur für Arbeit und des Statistischen Bundesamts hervor. Besonders hoch liegen die Hartz-IV-Quoten bei Irakern (64?%), Afghanen (52?%) und Pakistani (47?%). Bedeutet: Im Extremfall beziehen zwei von drei Migranten aus dem betroffenen Land staatliche Hilfsleistungen für Langzeitarbeitslose.

    Schon vor einem Jahr hatte BILD erstmals alarmierend hohe Quoten aufgedeckt, Arbeitsministerin von der Leyen (CDU) wollte „umsteuern“: „Einwanderung in unsere Sozialsysteme wollen wir nicht.“

    Passiert ist wenig – außer dass die absurd hohen Hartz-IV-Anteile bei Libanesen (90?%) und Albanern (faktisch unmögliche 120?%!) wegen „nicht verlässlicher Daten“ aus der Statistik gestrichen wurden.

    http://www.bild.de/geld/wirtschaft/arbeitslosenzahlen/hartz-iv-hohe-qouten-bei-auslaendern-22083758.bild.html

    Die bittere Wahrheit über Hartz IV und Ausländer

    http://www.bildblog.de/25526/bittere-halbwahrheiten/

  25. #17 Heike_Mareike (07. Mrz 2014 16:07)
    Denke, das wird alles am Ende auf einen 3. Weltkrieg hinauslaufen… 70 Jahre Frieden, so lange wie noch nie in Europa… ich hoffe, daß es nicht soweit kommt, aber die Hoffnung schwindet jeden Tag immer
    ++++

    Nicht ganz!
    Wir hatten in Europa nach dem 2. Weltkrieg den Balkan-Konflikt und die Volksaufstände in der „DDR“ sowie in Ungarn. Außerdem gab es noch Zoff in Polen.

  26. #27 Eule53

    Das versenken des Schiffes deutet darauf hin, dass die Messe für die Ost-Ukraine noch nicht gelesen ist, und dass die russische Armee einen kleinen Konflikt mit der Ukrainre vorbereitet.

    Der ganz große Krieg kommt erst, wenn die durchgedrehten NGOs und EU-Großmachtpolitiker anfangen, auf dem Roten Platz in Moskau einen „Maidan“ zu starten. Erst dann knallt es richtig.

    Eins weiß ich, wenn diese estlichen Spinner und Stümper anfangen in Moskau so einen Mist wie in der Ukraine inzenieren, mache ich mit meiner Familie einen langen Urlaub in Süd-Amerika.

  27. Ich find solche Statistiken immer putzig. Wollen die uns wirklich verklickern, hier würden zehntausende Ösis, Briten, Franzosen und Holländer von Hartz 4 leben? Man kann davon ausgehen, dass man die ethnisch zu mindestens 90% zur Gruppe der „Südländer mit außereuropäischem Hintergrund“ zählen kann.

    Na, egal, unsere Kinder müssen die Suppe auslöffeln, die uns das linke Gesindel einbrockt. Ich kann nur jedem empfehlen, sich eine Waffenbesitzkarte zu besorgen und seine Kinder schon früh ins Selbstverteidigungskurse zu schicken. Das Kartenhaus EU wackelt.

  28. #29 Nordischemeinung

    Vorsicht. In Deutschland haben 98 der Medien auf totale antirussische Kriegspropaganda umgestellt!!!

    Das gilt natürlich für Russland umgekehrt auch so, daher muss man jede Meldung mit Vorsicht genießen.

  29. #30 BePe (07. Mrz 2014 16:31)
    Der ganz große Krieg kommt erst, wenn die durchgedrehten NGOs und EU-Großmachtpolitiker anfangen, auf dem Roten Platz in Moskau einen “Maidan” zu starten. Erst dann knallt es richtig.
    ++++

    Das glaube ich weniger, weil die EU-Politiker ganz genau wissen, dass die „Landesverteidiger“ in den EU-Staaten viel zu schwach geworden sind.
    Die Bundeswehr z. B. kann bestenfalls nur noch Brunnen bohren.
    In Afghanistan oder in afrikanischen Neger-Staaten!

  30. Und in den Talkshows sitzen Wagenknecht und Gysi und erzählen uns ,daß es immer mehr Aufstocker und prekäre Arbeitsverhältnisse gibt !
    Kein Wunder ,wenn es für Osteuropäer Anreize gibt Aufstocker zu werden !
    Die Männer melden ein Gewerbe als Abbruchunternehmer an und die Frauen als Büglerin !
    Wenn ich morgen ein Gewerbe als Hufschmied anmelden würde ,müsste ich auch aufstocken !

  31. #35 BePe (07. Mrz 2014 16:36)
    #29 Nordischemeinung

    Vorsicht. In Deutschland haben 98 der Medien auf totale antirussische Kriegspropaganda umgestellt!!!
    ————————-

    Wetten, dahinter stecken zumeist all die Homos die da überdurchschnittlich in den Redaktionen vorherrschen, die sich von Putin persönlich beleidigt fühlen, und jetzt nach Rache dürsten.

  32. #36 Eule53

    Unsere West-Eliten sind schlicht irre, denen traue ich alles zu. Na wollen wir mal hoffen, dass die Therapeuten dieser EU-Psychopathen denen das ausreden können. 😉

    Schau dir mal die ersten paar Minuten von dem Video hier an. Da erklärt eine ukrainische Sozialistin dem Sozialisten EU-Schulz was für Nazis da jetzt an der Macht sind in Kiew, und der „Kampf gegen Rechts“ EU-Schulz will davon nichts wissen und schneidet ihr das Wort ab.

    https://www.youtube.com/watch?v=RN5eRxOQrnU

    Das sagt alles, die EU-Fanatiker arbeiten mit jedem zusammen, wenn es darum geht ihre Großmachtpläne voranzutreiben.

  33. #37 ridgleylisp

    Hier spricht ein Insider was im öffentlich-rechtlichen Fernsehredaktionen los ist (siehe Link), und nein, dass hat nicht mit Schwulen zu tun (so viele gibt es davon doch gar nicht wie immer behauptet wird).

    Da ich in einem renommierten Politikmagazin eines öffentlich-rechtlichen Senders arbeite, habe ich zigfach erlebt, wie solche Berichte entstehen:
    Ausschließlich westliche Sichtweise wird gesendet. Wenn vereinzelt Kollegen doch mal vorschlagen, in die andere Richtung zu recherchieren, kommen von oben sofort die bekannten, altbackenen Totschlagsargumente: dafür ist jetzt keine Zeit, Recherche zu aufwändig, zuwenig Personal etc pp.

    Beispiele: Frage nach der Identität der Maidan-Scharfschützen, rechtlicher Status der Übergangsregierung, finanzielle Verbindung Klitschko-Adenauerstiftung, amerikanische Raketen an der südlichen Schwarzmeerküste, Faschismus/Antisemitismus der Swoboda-Partei und vieles mehr. Keiner dieser Punkte hat es jemals in einen Bericht geschafft und gerade beim letzten Punkt sind das dieselben Journalisten, die sofort „Faschismus“ brüllen, wenn ein Herr Lucke nur einmal das Wort „entartet“ verwendet.
    Gute Nacht, Pressefreiheit – –

    http://www.hartgeld.com/infos-welt.html

  34. 1,3 bis 1,4 Mio Ausländer erhalten in Deutschland Hartz IV.

    Mehr als 260.000 EU-Bürger erhalten in Deutschland Hartz IV. Pro Jahr kommen ca. 20.000 weitere dazu.

    1 bis 1,2 Mio Nicht-EU-Bürger erhalten in Deutschland Hartz IV. Asylbewerber ohne Arbeitserlaubnis noch nicht mitgezählt!

    Arbeitslose eingebürgerte Migranten auch noch nicht mitgezählt! Verhältnis Ausländer : eingebürterte Migranten ca. 50:50 -> schätzungsweise 2 Mio arbeitlose Einwanderer in Deutschland. Kosten grob geschätzt 24 Mrd. Euro pro Jahr.

    http://eurokritiker.com/programm/integrationspolitik/

  35. #38 BePe
    Das sagt alles, die EU-Fanatiker arbeiten mit jedem zusammen, wenn es darum geht ihre Großmachtpläne voranzutreiben.
    ++++

    Die Großmachtspläne der EU sind in etwas so realistisch, wie die der Türkei oder von Mali.
    Mit den verschuldeten Bongo-Bongo-Staaten wie Griechenland, Portugal, Italien, Frankreich oder Spanien kann die EU nur Mitleid, aber keinen Respekt ernten.
    Die EU-Kriegsflagge würde der Italienischen stark ähneln:
    Weißer Adler auf weißem Grund! 🙂

  36. Alle die in den Steuertopf der Deutschhassenden Verbrechenspolitik einzahlen, unterstützen damit aktiv unsere Umvolkung, Ausdünnung, Vertreibung, Abschaffung…. dass grosse geheimnisvolle Verschwinden eines Volkes, welches es ja eigentlich nie gab….

    Vom Konsum bis zum Benzin, Steuern sind unter allen Umstanden zu vermeiden.

    Nix kaufen, gebraucht kaufen, Fahrrad fahren….Boykott!

  37. #1 Bernhard von Clairveaux (07. Mrz 2014 15:15)

    Das ist alles genau so gewollt. Was weggefressen wird kann nicht investiert werden und was nicht investiert werden kann schwächt damit Deutschland und das ist gewollt. …
    ————-
    Viele – auch innerhalb der AfD – meinen immer noch, daß die Politik „Fehler“ mache, die man nur korrigieren müsse und sind schier fassungslos, daß so viele „Fehler“ gemacht werden. Dieser naive Irrglaube ist der größte politische Fehler der Konservativen, weil sie einfach nicht glauben können, daß die Zerstörung Deutschlands eben kein „Fehler“ ist, sondern gewollt und sorgsam geplant!

  38. „35.735 EU-Bürger leben in Berlin von Stütze“ – glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast

  39. OT

    Schauen sie sich einmal diesen Graphen an.

    Es werden die Entwicklungen der Indices DAX (Frankfurt) und S&P 500 (New York) verglichen.
    http://www.ariva.de/chart/images/chart.m?z=a290~b12~K4152~wXXL~W1

    Seit Mitte September letzten Jahres verlief der DAX gleich oder besser als der Vergleichswert in den USA.
    Das ändert sich nun. Grund könnte sein: Engere Verflechtung der deutschen mit der russischen Wirtschaft, das heisst größere Anfälligkeit gegen einen Boykott.
    Dann noch das:
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/07/nach-solar-crash-china-fuerchtet-pleite-welle/

    Es werden also gerade „Risiken reduziert“.
    Sollten sie vielleicht auf ihrem persönlichen „Radar“ behalten.

  40. Verstehe ich nicht, sind doch alles hochqualifizierte Fachkräfte, die wir dringend benötigen, weil wir die unbesetzten Arbeitsplätze nicht mit Deutschen besetzen können, weil die nicht so hochqualifiziert sind.

  41. # 1 Bernhard von Clairveaux

    Danke für den Link mit Prof. Starbatty und diesem unsäglichen Verheugen.

    War erst 2010 und doch ist es scheinbar lange her, weil in diesem als global gewünschten System NWO sich die Ereignisse überstürzen müssen, sonst klappts nicht mit der Überrumpelung der der Bürger.

    Putin hat die Pläne der US-Hochfinanz in Syrien und Iran gestört, Putin will auch in seinem Vorgarten Ukraine keine Nato-Stellungen und wer verübelt ihm das – Angela Merkel, die US gesteuerte Marionette, welche sich Bundeskanzlerin nennen darf.

    Man stelle sich vor, die Russen würden auf Kuba das gleiche veranstalten wollen …..

    Ich sags mal mit meinem bescheidenen Verstand:

    Die USA sind ein fremdgelenkter Agressor, der Präsident muss Goldman Sax folgen. Und Rothschild.

    Der jeweilige Präsident hat es schwer.

    Ich weiß garnicht, wie Clinton relativ ungeschoren und vor allem lebend davonkam.

    Der IWF muss vernichtet werden, in ihm steckt die Wurzel zu vielem Übel, welches uns bald zu überschwemmen versucht.

    Einfach mal klein anfangen und man wird sehen, dass Trippelschritte sinnvoll sind.

  42. Derweil rollt die Propagandalawine weiter. Auf der unsäglichen “ Der Westen “ Seite des neostalinistischen Funke Verlages kann man im Essener Teil wieder ein Sülzstory über die tolle Förderung von Zigaunerkindern in der Grundschule lesen. Da können diese Kinder von wertvollen und hochbegabten Fachkräften doch noch nicht mal deutsch und MÜSSEN jetzt GEFÖRDERT werden. Meine Wenigkeit durfte viel Geld für Nachhilfe bezahlen, weil die unfähigen Pädagogen nicht in der Lage waren, einen vernünftigen Mathe-Unterricht durchzuziehen. Aber die Förderung von Zigaunerbrut geht natürlich vor. Man kann bald nicht mehr soviel essen, wie man hier ko….en kann.

  43. # 53 Zwiedenk

    Ich begreife einfach nicht, warum deutsche Familien sich derart durch die grüne Scheiße ziehen lassen.

    Nun: Ich bin lesbisch und stellte es fest, als ich 16 war. Da war eine Verschwiegenheit damals und ich wusste, dass niemand es würde wissen wollen. Auch kam ich mir peinlich und missraten vor.

    Nun sind wir ja Lichtjahre weiter inmitten eines Kultes von schwulen Akteuren, welche weiter eigentlich nur schwul zu sein brauchen, sei lesbisch oder schwul und die Welt öffnet sich dir.

    Wie dämlich und blöder gehts denn sonst noch?
    Furchtbar.

  44. #34 Pimpelhuber

    Holländer, wenn die Arbeitslos werden und auf HartzIV angewiesen wären, würden in den Niederlanden zurückkehren. Mit Hartz IV oder richtiger, Sozialleistungen (bijstand = ij wie ei gesprochen) beträgt für ein Ehepaar oder zusamen Lebenden € 1.354,54 p.m. incl Urlaubsgeld netto. Daneben gibt es denn Mietzuschüsse, Kindergeld, Tagesstättezuschüsse. Zuschüsse fúr die Krankenversicherung und jede Menge andere Zuschüsse und Freistellungen von Gemeinde Steuern. Kleidunggeld. Zuschüsse für Sportvereine und andere freie Zeit Vergnügen.
    Letztendlich haben die denn auch meisten 3x soviel netto im Monat als eine Familie mit zwei Kinder. z.B. ein normaler Polizisten verdient denn 1.600,– netto + Kindergeld für 2 Kinder. Mehr bekommt der nicht. Wozu sollten die denn hier bleiben wenn das Arbeitsverhältnis beendet ist und denen meistens nichts anderes hierhält. Im Gegensatz was vielen wohl denken, die meisten NiederländerInnen integrieren nie oder nie richtig, Ihre Wurzeln liegen da wo sie geboren sind und denen ihrer Familie wohnt da. Ausnahmen bestätigen den Regelfall. Und damit will ich nicht mal meine LandsmännInnen beleidigen. Es ist halt eine Tatsache.

  45. # 46 PSI

    ja, ihre Worte sind sehr plausibel. Deutschlands Vernichtung ist leicht machbar durch Typen, die weder Lohnsteuer zahlen noch willens sind, dem Staat zukommen zu lassen, was seins ist.

    Sie importieren massenweise Prekariat aus aller Welt nach D und die Regierung tut nichts, ist diese Regierung noch zu achten und ernst zu nehmen?

    Ich sage eher: nein

    Merkel agiert gegen uns, das Volk.

  46. Nicht nur tragen Deutsche Steuerzahler die Hauptlast fuer Finanzierung der Monsterbuerokratie EU und ihren Budgets,

    fuer ihre Sonderrolle als Milchkuh und Suendenbock, die sie widerspruchslos hinnimmt,

    auch im Inland blutet D kraeftig durch die Aufnahme von arbeitscheuen teils kulturfremden Sozialtouristen aus allen armen, rueckstaendigen Laender rund um den Glob, die hier Vollversorgung geniessen, damit genug Zeit haben, „gewerbsmaessig“ ihren Beschaeftigungen die oft aus Drogenhandel, Diebstahl/Einbruch, Raub bestehen, Gewalttaten gegen D vor allem wenn sie in Ueberzahl sind, ist offenbar eine Frizeitbeschaftigung, die zur Abwechslung dienen, immer zahlreicher werden.

  47. Ja, es wird getrippelt werden dürfen …..

    Was in Brüssel geplant hinter verschlossenen Türen abgeht, spottet jeder Auffassung von Demokratie, die Typen wurden nie gewählt von uns, sondern ernannt – von wem bitte?

    Wer hat das Recht in EU zu ernennen wie einst der Sonnenkönig – welcher mir heute lieber wäre als Schultz, Barroso, Rompoy, Ashton und all die anderen Sozialisten bzw Kommunisten.

    Wir sitzen auf einem absteigenden Ast, welchen wir den Vernichtern der Nationalstaaten überlassen haben in treuem Glauben.

    Noch ist nichts zu spät, noch sind wir Hausherren, noch können wir uns demokratisch wehren.

    Einfach nicht mehr glauben, was die ÖR sich zusammenlügen, einfach mangels Alternative mehr Internet lesen und einfach begreifen, dass Angela Merkel nebst der US Administration unsere Feindin ist/sein will.

    Merkel ist ein blindes Huhn, welchem gnadevoll mal ein Korn zugeworfen wird.

    Putin ist ein Staatsmann mit Rückgrat, welcher insgeheim von Mohammed Obama bewundert wird, weil er in Russland sich eben nicht Konzernen beugen muss, sondern diese bestimmt und so muss es sein in einem guten Staatsgefüge.

  48. muss man sich mal geben. Das ist eine eigene Stadt in der Stadt – voll mit Stütze-Ausländern – und das hier nur die aus der EU.

    Eine 35.000-36.000-Einwohner-Stadt ist meistens sogar Kreisstadt – mit eigenem Landkreis eben. Und ein Ort mit eigenem Autokennzeichen.

    2019 spätestens wird der Länderfinanzausgleich neu verhandelt. Und dieses mal erwarte als Bayer von meiner Regierung einen riesen Arschtritt gen diesem Pennerparadies Berlin. Sonst gibts einen von uns Wählern.

  49. „Joschka“ Josep Fischer, ehem. Außenminister:

    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas sind.
    Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen.
    Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal, wofür. Es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.”

  50. Bis auf Polen, wo es sich offensichtlich herumgesprochen hat, dass man im westlichen Nachbarland alles umsonst erhaelt ohne dafuer einen Finger ruehren zu muessen

    sind die Laender mit den hoechsten % Zahlen fuer Wohlfahrtsempfaenger
    aus den gleichen Laendern, die auf Grund ihrer Mentalitaet im Vergleich zu anderen Laendern ganz unten rangieren, was Exportleistung, Entwicklungsstand etc. anbelangt.

    Die Zielrichtung der EU ist alles nivellieren durch Strafzahlungen aus florierenden Laendern um sie ohne eigene Anstrengung in wenigen Jahren auf den gleichen Lebensstandart zu bringen.

    Dies ist natuerlich eine Katastrophe, da deren Schwaechen, wie mangelnde Leistungsbereitschaft, Erfindungsgeist etc. noch tiefer in den Keller sinken, wenn sie alles wie im Schlaraffenland hineingeblasen bekommen.

    Die Menschen, die diesen Skandal finanzieren muessen, fragen sich immer mehr, warum dieser Wahnsinn, wo Wettbewerb ausgeschaltet wird, der Faulenzer genauso leben kann, auf unsere Knochen?

    Noch nie in der Geschichte der Menschheit hat so etwas funktioniert, die EU in der jetzigen sozialistischen Aufstellung ist dem Untergang geweiht,

    je eher, desto besser fuer ALLE.

  51. Dass solche Zustände in Berlin möglich wurden, dafür haben nicht nur die LINKEN gesorgt, sondern auch die ihnen nahe stehenden „Volksparteien“ SPD und „C“DU!

Comments are closed.