Der Mörder des bestialisch ermordeten niederländischen Politikers und Islamkritikers Pim Fortuyn (kl. Foto) wird nach Verbüßung von zwei Dritteln seiner Strafe am 2. Mai aus dem Gefängnis entlassen.

(Von Sinischa Basic, islamkritik-objektiv.com)

Das Justizministerium in Den Haag betonte, dass die vorzeitige Freilassung von Volkert van der Graaf (Foto), der als militanter Veganer und Tierrechtler bei verschiedenen radikalen Tierrechts- und Umweltorganisationen tätig war, den gesetzlichen Regeln entspreche. Zuvor hatten Zehntausende von Niederländern lautstark gegen die Freilassung protestiert.

Das Ministerium erklärte, dass das Risiko einer Wiederholungstat sehr klein sei. Van der Graaf hatte den Politiker am 6. Mai 2002 wenige Tage vor der Parlamentswahl vor dem Studio eines Senders in Hilversum erschossen. Der Mord hatte die Niederlande zutiefst entsetzt, Fortuyn war damals Favorit bei der Parlamentswahl.

Der heute 44-jährige Van der Graaf muss sich nach seiner Freilassung an strenge Auflagen halten. So bekommt er eine elektronische Fußfessel und darf nicht mit Journalisten sprechen.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

47 KOMMENTARE

  1. Das kann echt alles nicht wahr sein. Freie Fahrt für islamische Mörder, Vergewaltiger und Terrorvögel in Europa! Oder, um es mit deren Worten zu sagen: Allahuakbar!

    SCHANDE über die Politkaste! Schande über die Justiz! Schande über die Medien!

  2. Zuwas überhaupt noch bestrafen?? Ich fordere Besinnungsaufsätze (aber nicht länger wie anderthalb Seiten) als humanes Strafmaß für solche Täter…

    *Ironie off*

  3. Man muß sich das auf der Zunge zergehen lassen:

    Der Mörder verabscheut das Töten von Tieren.

  4. Die Idiolite h@ndelt frei nach dem du@listischen Prinzip: K®@mpf gegen R@chts™ = volle F@h®t vo®®aus | @lles @nde®e wi®d @n@log dazu mit @ppe@sement™ @bgesegnet!

  5. Ich hoffe das in den Niederlanden, wo sich eine immer breiter werdene Front gegen den Islam und linken Terror bildet genug Menschen finden werden, die dieser Kreatur einen (ich schreibe es mal so..) „angemessenden“ Empfang vor den Gefängnistoren bereiten werden!

  6. Na wenn dieser gutmenschliche Täterschutz nicht eine Einladung zu weiteren Morden ist. Wir werden sehen….

  7. Wie bitte? Ein militanter Tierschützer und Veganer setzt sich ausgerechnet für Moslems ein, denen ja bekanntermaßen das Leid von Tieren am Allerwertesten vorbeigeht? Der muss wohl vom Wickeltisch gefallen sein!! Vollkommen verrückte Geschichte…

  8. Frühes OT, aber vielsagend:
    ***Gelöscht!***

    .
    ***Moderiert! Bitte trotzdem kein OT vor den ersten 10 Kommentaren, vielen Dank! Mod.***

  9. OT
    Nach diesem gewohnt harten PI-Beitrag jetzt etwas zur Entspannung und Unterhaltung. Denn für alle Leute, die niemals genug [irony-off] von diesem Thema haben können, gibt es heute abend die gewohnte Dosis von…

    Fernsehtipp n-tv:

    Sa, 29. Mrz · 20:10-21:00 · n-tv
    Hitler privat (1)

    21:10-22:00 · n-tv
    Hitler privat (2)

  10. OT

    Wieder mal die bösen Russen (diesmal mit Kampfdelphinen):

    http://www.bild.de/politik/ausland/delfin/ukrainische-kampf-delfine-laufen-zu-russen-ueber-35266920.bild.html

    Derweil besteht aber kein Zweifel darüber, dass diese Idee in amerikanischen Tier-Labors (Comparative Psychology) ausgebrütet und realisiert wurde. Die Tiere kamen m.W. erstmalig im Vietnamkrieg zum Einsatz!

    Der Einsatz erwies (und erweist sich) als problematisch wegen der etwas eigenwilligen Freund-Feind-Erkennung der Delphine! 😉

  11. eine schandbare Entscheidung,

    trotz Geerd Wilders,

    in Holland wie F und GB werden als erste Laender den Islam zum Opfer fallen.

    Deren Bevoelkerung ist von ihrer „Politelite“ fehlgeleitet, alles was geht wird praktiziert und abgenickt,

    Traditionen, Patriotismus, Moral/Sitten sind der New World Order zum Opfer gefallen.

  12. #10 Badnerland Ich bin auch Tierschützer und Veganer, aber dieser Mörder dürfte niemals wieder in Freiheit kommen!

  13. 12 Jahre für einen Mord..In der BRD wären es auch ncht mehr als 15 Jahre gewesen.Aber dies ist keine Relativierung.Ich persönliche lehne bzw die Todesstrafe wie auch eine lebenslange Haftstrafe ( mit Ausnahmen,Tathergang,Kinder und Alter des Täters ) ab…aber in Bezug zu dieser Tat meine ich wären mindestens 20 Jahre Haft Verbüßung angemessen gewesen.
    Jetzt noch mal zur Erwähnung Tierrechtsgruppen ,Veganer..etc..
    Ich bin ebenfalls Veggie,seit vielen Jahren auch Veganer und in Sachen Tierrecht aktiv.Ich möchte nicht mit solchem Menschenmüll in Verbindung gebracht werden,bitte !
    Aber leider muss ich zugeben das große Teile der Tierrechtsbewegung links ,linksradikal orientiert sind bzw..es zulassen das linksautonome dort mitmischen.Ich hatte zahlreiche Auseinandersetzungen,Konfrontationen,Diffamierungen und Kriminalisierung erlebt in den vergangenen Jahren da ich Kritik daran äussere das linksradikale Gewalttaten relativiert und verharmlost bzw…nicht verurteilt werden.
    MfG

  14. Man könnte überlegen am 2 Mai eine Reise zu Unseren Nachbarn zu unternehmen um bei der Haftentlassung vor Ort zu sein und Öffentlichkeit zu garantieren.Seine Unterstützer/Sympathisanten könnte ein wenig klar gemacht werden das genau geschaut wird und er nicht in der Anonymität leben wird.Das ist Freitag,Brückentag..ich frag mal meinen Chef ob ich Urlaub bekomme.

  15. Volkert van der Graaf Tierschützer? ER gehörte eine radikale Gruppe an, die Bauer in den Wahnsinn und in de ruin trieb. Nacht und Nebel Aktionen u.a. Nerze frei lassen und die Züchter das Haus über dem Kopf an zu zünden. Das Gleiche bei Schweine- und Hühnerzüchter. Dies sind einige seiner Schandtaten. Übrigens wird er auch immer noch verdächtigt vom Mord an einem Waldaufseher. Leider hat man ihm das noch bis jetzt nicht beweisen können.

    Für diese Verbrechen steht normalerweise in den Niederlanden 30 Jahre Gefängnis oder Lebenslang.
    Er bekam nur 18 und wird nun frei gelassen nach zwei drittel der Zeit. Nicht etwa wegen Reue, denn Reue hat er nicht.

    Er sollte am 2. Mai entlassen werden. Ob das stimmt, und wo und wie spät weiss kein Mensch. Der kann schon jetzt frei herum laufen.

    Mit dem Enkelband würde ich nicht so Ernst nehmen, ebensowenig die Vorlagen.
    Was er wohl bekommt ist Personenschutz auf Mass gegen die bösen Fortuyn und Wilders Anhänger. Eine kosmetische make aufover auf Steuerzahlers Kosten und denn kann er gehen wo er möchte. Man sagte es könnte sein dass er nach Deutschland umziehen will. Nun da kann man sich freuen. Der kann sich denn direct bestimmte Gruppierungen anschliessen und mit dem Antifa gemeinsame Sache machen.

    Aber was er wirklich machen wird? Keiner der es weiss, nur er allein.

  16. Wie kommen solche Täter in Holland – einem Land mit dem weltweit strengsten Waffengesetz – an Schusswaffen?

  17. Auch die Holländer befinden sich im „Zangengriff der organisierten Staatskriminalität“.

    Sie werden verdrängt, ausgedünnt, abgeschlachtet, umgevolkt.

    Wilders muss sehr aufpassen, dass er nicht zufälligerweise zu Tode kommt.

    Unsere barbarischen Regierungen sind zu wirklich allem fähig.

    Ein Wunder, dass Van der Graaf noch nicht den großen Verdienstorden „Held des bunten Reiches“ bekommt.

  18. #19 PrinzEugenVonZern

    Ich habe das Gefühl, dass Grafressen die Veganer nach und nach erblinden lässt. Ich frage mich, wie ein Mensch, der laufend Buchstaben aneinander reiht, übersehen kann, dass der Rest der Menschheit nicht nur zwischen WÖRTERN die Leertaste verwendet, sondern auch NACH SATZZEICHEN. Das tun die Menschen nicht aus einer LAUNE heraus, sondern um ihre Wörter und Sätze lesbarer zu machen.

  19. #19 PrinzEugenVonZern

    Ich habe das Gefühl, dass Grasfressen die Veganer nach und nach erblinden lässt. Ich frage mich, wie ein Mensch, der laufend Buchstaben aneinander reiht, übersehen kann, dass der Rest der Menschheit nicht nur zwischen WÖRTERN die Leertaste verwendet, sondern auch NACH SATZZEICHEN. Das tun die Menschen nicht aus einer LAUNE heraus, sondern um ihre Wörter und Sätze lesbarer zu machen.

  20. #21 Nemesis (29. Mrz 2014 17:59)
    Volkert van der Graaf Tierschützer? ER gehörte eine radikale Gruppe an, die Bauer in den Wahnsinn und in de ruin trieb. Nacht und Nebel Aktionen u.a. Nerze frei lassen […]

    Das „Freilassen“ von Tieren wie Nerzen oder Marderhunden beweist, dass diese „Tierschützer“ gerade mal von der Wand bis zur Tapete denken können – Nerze richten als gefrässige Raubtiere in der heimischen Fauna irreparablen Schaden an, da sie in Mitteleuropa keine natürlichen Feinde haben.

  21. #17 Chaosritter

    Das müssen wirklich lustige Türkenwitze gewesen sein, sonst wäre sie in die Lektüre doch nicht so vertieft gewesen………….

    Ich muss lachen ………

  22. Das Ministerium erklärte, dass das Risiko einer Wiederholungstat sehr klein sei.

    No na! Er wird Pim Fortyn kaum noch mal erschiessen!
    Was für Vollpfosten!!

  23. @winston

    Danke..das war sehr wichtig das Du es mitteilst

    .,ö-
    Jetzt wäre eine Aussage zum Thema auch noch ganz sinnvoll,Mr Winston.

  24. Ein in „Freiheit“ lebender Mörder wird nie wieder kennenlernen, was Frieden und Freiheit bedeutet! Die Angst, es könnte ihm das gleiche widerfahren wie seinem Mordopfer, wird sein ständiger Begleiter sein.

  25. #26 Das_Sanfte_Lamm (29. Mrz 2014 18:10)

    #21 Nemesis (29. Mrz 2014 17:59)
    Volkert van der Graaf Tierschützer? ER gehörte eine radikale Gruppe an, die Bauer in den Wahnsinn und in de ruin trieb. Nacht und Nebel Aktionen u.a. Nerze frei lassen […]

    Das “Freilassen” von Tieren wie Nerzen oder Marderhunden beweist, dass diese “Tierschützer” gerade mal von der Wand bis zur Tapete denken können – Nerze richten als gefrässige Raubtiere in der heimischen Fauna irreparablen Schaden an, da sie in Mitteleuropa keine natürlichen Feinde haben.
    —————–
    Auch das Freilassen von (weißen) Laborratten ist beliebt. Diese Tiere haben NULL Überlebenschancen, weil sie nicht durch den Mund, sondern nur durch die Nase atmen können. Im Labor herrschen klimatisierte Bedingungen, aber in freier Wildbahn bekommen die Tiere sofort Schnupfen, die Nase wird komplett zu und sie müssen jämmerlich ersticken. – Darf man das gleiche Schicksal auch den „Befreiern“ wünschen?

  26. Für Mörder, deren Tat zweifelsfrei erwiesen worden sind, gibt es nur eine gerechte Strafe: Die Todesstrafe! Alles andere ist Wischiwaschi und erhöht die Mordrate…

    Das hat weniger etwas mit Rache zu tun, oder sich mit dem Mörder auf die gleiche Stufe zu stellen, sondern mit Gerechtigkeit, Prävention, und logischem Denken!

    Wieso sollte ein Mörder weiterleben dürfen, der das (einzige) Leben eines Menschen geraubt hat…!!!!

  27. christian klar ist auch aus der sicherungsverwahrung entlassen worden

    obwohl er immer noch linksextreme sprüche losgelassen hat bis kurz vor er rausgelassen wurde
    „es ist schwer sich in einen faschistischen land zurückzuhalten“

  28. #22 Das_Sanfte_Lamm

    Wie die an Waffen kommen? Ganz einfach, im schwarzen Circuit. Oder man fährt mal eben über die Grenze. Es gibt mehr illegale Waffen, besser gesagt doppelt soviele in NL als Einwohner. Nur die Normalbürger haben solche nicht, da wird drauf aufgepasst. Kennt Ihr doch auch, das Aufpassen.

    Die in den Käfigen gehalten Nerze, die werden das so gut wie gar nichts tun. Die sind da geboren und aufgezogen, haben ganz pünktlich ihr Futter bekommen und es wird sehr auf die Gesundheit geachtet in konstanter für die angenehmer Temperatur. Die sind nicht im Stande sich selbst zu versorgen. Ist Tatsache. Aber was wohl passiert ist, dass die Tierchen denn elendig verrecken vor Kälte, Hunger und Durst und überfahren werden usw. Auch wenn man die Zucht von Nerzen nicht mag wegen den Zweck, brauchen die Tiere da nicht unter zu leiden. Das ist aber was sie wohl tun. Und das ist das Gegenteil von Tierschutz. Nein, diese Aktionen dienten einen anderen Zweck. Wir machen die Züchter von Nerzen, Schweine, Hühner, Kühe usw. ganz schön kaput. Brennen ihr Eigentum ab wenn sie schlafen, wenn die Leute dabei umkommen haben die Pech gehabt und ist auch richtig so, hätte man mal nicht züchten sollen, so heisst es denn. Nacht und Nebel Aktionen/Verbrechen von schwarz vermummten terror Aktivisten. So wie auf Van der Graf den Verdacht ruht, dass er den Waldhüter erschossen hat. Aber genau wie das, weiss man genau welche Aktionsgruppen es sind, aber man kann den Einzeln nichts nachweisen. Die hinterlassen keine Fingerabdrücke und werden auch von keinem erkannt weil total vermummt wie die Ninja’s aus dem Film.

    übrigens die Schüsse auf den Waldhüter sind mit dem selben Schusswaffe abgefeuert als bei Fortuyn benutzt. Und man weiss auch das beide, Waldhüter und Van der Graaf zum selben Zeitpunkt im selben Wald unterwegs waren und sonst keine weitere Menschen. Nur noch beweisen.

    Die Todestrafe, die haben die meisten Länder nicht mehr. Auch NL nicht. Obwohl, in dem Vertrag von Lissabon gibt es ein Paragraph(en) ??(Grammatica lässt mich jetzt ganz im Stich,sorry), ganz klein und besagt dass die EU die Todesstrafe klammheimlich wieder eingeführt hat. Nicht viele Menschen werden den Vertrag so genau lesen, aber es steht da wirklich. Die werden es nutzen wenn die die Zeit reif erachten.

  29. @29 Nebel von Avalon (29. Mrz 2014 19:15)

    >>>>Für Mörder, deren Tat zweifelsfrei erwiesen worden sind, gibt es nur eine gerechte Strafe: Die Todesstrafe! Alles andere ist Wischiwaschi und erhöht die Mordrate…<<<<<

    Das hat weniger etwas mit Rache zu tun, oder sich mit dem Mörder auf die gleiche Stufe zu stellen, sondern mit Gerechtigkeit, Prävention, und logischem Denken!

    Wieso sollte ein Mörder weiterleben dürfen, der das (einzige) Leben eines Menschen geraubt hat…!!!!
    Wobei er in der Regel irgendwann frei kommt aus dem Gefängnis und bösartig auf das Grab seines Opfers piss…n kann.
    Oder vielleicht sogar im Lotto gewinnt und den Rest seines Lebens in Saus und Braus verbringt.
    Ist das Gerechtigkeit?
    Aber Grünlinke und andere Spinner kommen ja mit getürkten Statistiken die beweisen sollen, das Todesstrafe nicht abschreckt. Ich glaube das einfach nicht !!!!!!

  30. #19 PrinzEugenVonZern (29. Mrz 2014 17:27)

    Ich bin Veganer,
    nicht weil ich Tiere so liebe
    sondern weil ich Pflanzen so hasse!

  31. Die Sache mit dem „Tierschützer“ und „Veganer“ sollte man hier gar nicht kommentieren.

    Zwei Wochen vorher hatte es einen großen Wahlerfolg für Le Pen gegeben und daraufhin hatten alle Mainstream-Medien eine große Angst- und Hetzkampagne gegen die europäische Rechtsopposition geführt. Wobei natürlich Fortuyn hervorgehoben wurde, weil er in den Niederlanden ebenfalls vor einem Wahlerfolg stand.

    Von dieser Hetzkampagne ist Van der Graaf mitgerissen worden.

    Die Sache mit dem „Veganer“ ist bloß ein Ablenkungsmanöver; die Mainstream-Medien wollten den Eindruck erwecken, Van der Graaf sei ein Sonderling gewesen und ihre Hetzkampagne hätte mit dem Fortuyn-Mord gar nichts zu tun.

  32. #31 Nemesis
    ‚zwarte circuit‘ ist übrigens „Schwarzmarkt“ in Deutschland.
    Und mit „eben über die Grenze“ meinst du Belgien, oder?
    Weiß nicht, wie das heute so ist, aber in den 80ern war
    Belgien das Land, wo man am einfachsten in West-Europa an eine
    Waffe gelangen konnte.

  33. #5 leichtzumerken (29. Mrz 2014 15:43)
    Man muß sich das auf der Zunge zergehen lassen:

    Der Mörder verabscheut das Töten von Tieren.
    ————————
    Bist Du da ganz sicher? Ein kleiner, aufklärender link:
    http://www.petatotettiere.de
    —————————————–
    #38 Aaron
    Es gab noch einen einfacheren Ort:
    Den Frankfurter Hauptbahnhof (HBF Köln war noch in der Vorbereitungsphase…)

  34. Ein klares Signal – es lohnt wieder zu morden. Wasist bloß mit der Westeuropa los?

  35. Hehe.

    Naja, die lassen ihn raus, weil es noch ein paar andere unliebsame, konservative Politiker gibt.

    Vielleicht nimmt er sich ja einem von ihnen noch an. Das ist pures Kalkül.

  36. Keine Reue? Keine Einsicht? 🙄

    Na gut, dann laßt ihn frei, diesen veganischen Schwulenmörder, und schickt ihn direkt bei mir vorbei. Aber allein.

  37. Dürfte sich für Geert Wilders positiv im Stimmenergebnis bei der Europawahl niederschlagen!

  38. Die Ablenkung vom Thema wird hier deutlich: „Das Ministerium erklärte, dass das Risiko einer Wiederholungstat sehr klein sei.“

    DAS ist nicht das Thema.

    Das Thema ist, daß ein Mörder bestraft werden muß.

  39. Ach war das ein einheimischer Mörder gewesen ? Wusst ich gar nicht. Warum gibt es für Mord nicht lebenslänglich und zwar mindestens 25 Jahre ? Die lasche Justiz hier wie drüben in dem (eigentlich) sehr schönen Holland zeigt wieder, wie sie tickt. Ein Mörder wird wieder auf die Menschen losgelassen ! Hat er Reue gezeigt ? Für mich gehören Mörder für immer ins Gefängnis.
    Pim foruyn setzte sich für die Freiheit ein, er erkannte, wie Wilders die Gefahr der Islamisierung und der damit einhergehenden Unfreiheit. Die Niederlande haben heute über 1 Mio. Muslims im Lande, für so ein kleines Land sehr viel. Die Probleme werden zunehmen. Die Politik muss endlich umdenken.

Comments are closed.