Der russische Dirigent Valery Gergiev (Foto l.) ist ein weltweit anerkannter und begehrter Künstler. Gergiev ist Chef des berühmten Marinsky-Theaters in St. Petersburg, Leiter des renommierten London Philharmonic Orchestra und soll ab 2015 Chefdirigent der Münchner Philharmoniker werden, was für diese mindestens ebenso ehrenvoll ist wie für den russischen Maestro. Erwähnt sei außerdem, dass so prominente Sängerinnen wie Anna Netrebko ihre Karriere nicht zuletzt Gergiev verdanken.

(Von Wolfgang Hübner, Frankfurt)

Die Musikjournalistin Eleonore Büning ist international weit weniger gefragt, hat aber dafür eine starke Stellung im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Sie darf für die FAZ quer durch Deutschland und Europa Opern- und Konzerthäuser besuchen und darüber in langen, oft durchaus fachkundigen und lesenswerten Artikeln berichten. Politisch ist Frau Büning grün-linksliberal einzuordnen, sie liebt das moderne Regietheater auf den Opernbühnen und hat eine erkennbare Abneigung gegen alles, was als traditionell und konservativ betrachtet werden könnte.

Nun hat Frau Büning am 14. März 2014 einen denunziatorischen Artikel mit der Überschrift „Er schließt seinen Pakt mit der Macht“ auf der Titelseite des FAZ-Feuilletons veröffentlicht. In dem Text greift die Musikjournalistin Gergiev wegen dessen Unterstützung der russischen Regierung und des Präsidenten Putin in der Ukraine-Krise scharf an. Büning fordert unverblümt die Auflösung des Vertrags der Stadt München mit dem künftigen Generalmusikdirektor. Dabei vergisst die FAZ-Schreiberin nicht zu erwähnen, Gergiev habe sich ohnehin bereits um eine eindeutige Stellungnahme zu dem angeblichen „Anti-Schwulen-Gesetz“ in Russland gedrückt.

Offenbar war schon das für Büning ein unverzeihlicher Verstoß gegen die „Politische Korrektheit“, in deren engen Grenzen Journalisten wie sie ihr Berufsleben fristen. Gergievs Unterschrift unter eine Erklärung von rund dreihundert russischen Künstlern zur Unterstützung der Moskauer Führung in der Ukraine-Krise hat nun Bünings grün-linksliberale Toleranzgrenze endgültig überschritten und sie giftet: „Beschworen wird die Treue zu Schicksal, Volk, Gemeinschaft, Wurzeln, Zukunft, zur Stärke der Nation.“

Mit – sicher unfreiwilliger – Offenheit zählt Büning alles auf, was ihr und ihresgleichen, also sicher 70 bis 80 Prozent aller sogenannten Medienschaffenden in Deutschland zutiefst zuwider ist: „Treue“ (igitt!!) „Schicksal“ (alles ist machbar!), „Volk“ (kann nur faschistisch sein!), „Gemeinschaft“ (kann auch nur faschistisch sein!), „Wurzeln“ (die reißt man/frau nur ganz schnell raus!), „Zukunft“ (was kümmert uns die!), „Stärke der Nation“ (schon wieder faschistisch!!)

Folglich charakterisiert Büning den politischen Übeltäter Gergiev so: „Dieser Mann ist ein Selbstherrscher, ein Glanz, sein Wille geschehe.“ Mit anderen Worten: In Russlands Politik regiert, wie Büning schreibt, „Zar Putin“, in Russlands Musik, das schreibt sie so nicht, meint sie aber, „Zar Gergiev“. Die FAZ-Journalistin hat allerdings weder Macht über Russlands Politik noch über Russlands immer noch vorbildliches Musikleben, dem deutsche Opernhäuser und Orchester so viele großartige Künstler zu verdanken haben. Frau Büning hat jedoch Macht im deutschen Gesinnungsimperialismus, von dem sie mit der arrogant-selbstherrlichen Attitüde ihrer geistig verwahrlosten Zunft auch reichlich Gebrauch macht.

Allerdings ist Büning zu feige, sich eindeutig allein zu ihrer Anmaßung zu bekennen, die Wirkungsmöglichkeit bedeutender Künstler wie Gergiev von deren politischer Meinung abhängig zu machen. Deshalb bemüht die Journalistin am Ende des widerwärtigen Dokuments einer Denunziation, die tatsächlich jedoch die Selbstdenunziation von Bünings zutiefst intoleranter Gesinnung ist, den ansonsten so verachteten Mob: „Zu Recht fragen Münchens Musikfreunde auf Facebook: Kann dieser Mann nicht einfach mal nur dirigieren? Nein. Das kann er offenbar nicht.“ Damit ist die bundesdeutsche Hatz auf Valery Gergiev eröffnet. Der Verfasser dieses Textes geht jede Wette ein, dass Gergiev schon sehr bald seinen Vertrag von der Stadt München gekündigt bekommt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

205 KOMMENTARE

  1. Der Verfasser dieses Textes geht jede Wette ein, dass Gergiev schon sehr bald seinen Vertrag von der Stadt München gekündigt bekommt.“
    ——————-

    Man kann vielleicht hoffen dass die Münchener Durchschittsbürger diese rotgrüne Agitatorin von der FURZ-Zeitung durchschauen, und nicht auf ihr Gift reinfallen!

  2. München wird durch diese linken Armlöcher musikalisch zur tiefsten Provinz. Durch den vertrottelten Ude haben wir schon einen der besten Dirigenten an Dresden verloren.
    Haben wir den schon wieder 1933???

  3. Passt ja zum Thema Zensur und co…

    Google gibt Regierung in London oberstes Zensur-Recht für YouTube.

    Google erteilt der Regierung in London umfassende Zensur-Rechte beim Videoportal YouTube. Inhalte, welche „die nationale Sicherheit gefährden“, können sofort gelöscht werden.

    Dafür spricht auch, dass Google in Europa nach wie vor eng mit den staatlichen Behörden zusammenarbeitet. Wie die FT berichtet, gestattet der Internetkonzern den britischen Behörden bevorzugte Zugangsrechte zu seiner Video-Plattform YouTube. Die Behörden können das Portal so in Echtzeit nach Inhalten absuchen, die „die nationale Sicherheit gefährden“, um diese umgehend löschen zu lassen. Begründet wird der Einschnitt mit dem „Kampf gegen den Terrorismus“.

    Dadurch beugt sich Google dem Druck der britischen Regierung. Diese fordert schon länger von Suchmaschinen und Sozialen Medien, dass sie „extremistische Inhalte“ zensieren, auch wenn diese nicht gegen das Gesetz verstoßen. Zudem plant die Regierung die Einführung eines Filters, der pornografische, gewalttätige und esoterische Inhalte blockiert. Dadurch kehrte die Zensur endgültig zurück nach Europa.
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/14/google-gibt-regierung-in-london-oberstes-zensur-recht-fuer-youtube/#.UyJBwdD3vu4.facebook

  4. München braucht kein Islamzentrum und keine Putinunterstützer. München könnte ein paar mehr ukrainische Lokale vertragen.

  5. 8 Sempronius Densus Bielski (14. Mrz 2014 22:09)

    München könnte ein paar mehr ukrainische Lokale vertragen.

    Was sind denn „ukrainische Lokale“???

    Mediengestützte NPD-Euro-Treffpunkte die von Gladio finanziert werden?

  6. #5 amenschwuiibleim (14. Mrz 2014 22:02)
    München wird durch diese linken Armlöcher musikalisch zur tiefsten Provinz. Durch den vertrottelten Ude haben wir schon einen der besten Dirigenten an Dresden verloren.
    Haben wir den schon wieder 1933???

    Ach was, den kulturellen Verlust kann man locker mit Gastspielen von Wolfgang Niedecken, den Toten Hosen und last but not least: Peter Maffay locker wieder einspielen.
    Die singen fürs Klima, für mehr Asyl, sowie mehr soziale Gerechtigkeit und alles ist im Lot – wen interessiert schon so ein Russen-Dirigent.

  7. #8SDB,

    Uii, genau! Die ukrainische Küche ist ja weltberühmt!!! Die ukrainische Küche würde München ja so was von bereichern!
    Wieder ein paar neue NATTZI Lokale und Waffen kann man dort auch kaufen.

  8. Im roten München (CSU-SPD-Grüne) ist die Wahrscheinlichkeit tatsächlich groß, dass als Ergebnis eines Kesseltreibens des linken politischen Blocks, einschließlich der SZ, gegen Gergiev, dieser selbst die Nase voll hat und aussteigt.
    Zu verhindern wäre dies mit der Ankündigung eines Fernbleibens Putins, von den Münchner Sicherheitskonferenzen, im Falle.
    Das würde die vereinigte Münchner Nomenklatura hellwach werden lassen.
    Was dann allerdings das jeweilige „niedrige Parteivolk“ in Form von laustarken Protesten und Behinderungen treiben würde, bleibt ausserhalb jeglicher Kontrolle.

  9. Die Welt:
    „“US-Drohne soll über Krim abgefangen worden sein
    Über der Krim ist nach Angaben eines russischen Rüstungsunternehmens eine US-Überwachungsdrohne abgefangen worden. Der Flugkörper mit der Identifizierungsnummer UAV MQ-5B sei nach einem elektronischen Störmanöver „nahezu intakt“ in die Hände von „Selbstverteidigungskräften“ gefallen, teilt das Unternehmen Rostec mit. Für das Störmanöver, bei dem der Kontakt zwischen der Drohne und der US-Kommandozentrale unterbrochen worden sei, sei ein Rostec-Kampfsystem eingesetzt worden.““
    (welt.de, Newsticker)

  10. Nun, wenn Herr Gergiev klug ist, wird er den Vertrag selbst kündigen. Wer von klarem Verstand will schon im Smog des linksgrünen Deutschland leben und arbeiten, wo es doch auch andere Optionen gibt?

    Ich bin sicher, dass Herr Gergiev auch woanders glücklich werden kann.

    Tun sie sich das nicht an, Herr Gergiev. Kommen sie nicht nach Deutschland. Hier ist die Hoffnung bereits verloren.

  11. Dabei vergisst die FAZ-Schreiberin nicht zu erwähnen, Gergiev habe sich ohnehin bereits um eine eindeutige Stellungnahme zu dem angeblichen „Anti-Schwulen-Gesetz“ in Russland gedrückt.

    Genau das ist der Tugendterror. Warum MUSS jemand zu irgendetwas eine eindeutige Stellungnahme geben? Wer sich keine Äußerung im Sinne PC konformer Gesinnung abringt, der ist bereits verdächtig.
    Schweigen reicht nicht mehr.
    Vielleicht gibt es nichts uninteressanteres für den Dirigenten, als das Thema Homosexualität. Vielleicht hat er einfach keine Lust über so etwas zu reden.

    Sich zu einem Reizthema, das einem pauschal und tendenziös unter Nase gerieben wird, einfach mal zu enthalten, das reicht den rot-grünen Ideologen nicht. Sie wollen die richtige Gesinnung erzwingen, so wie sie alle Menschen am liebsten zum vegetarischen oder besser noch veganen Essen zwingen wollen.

    Das geschieht nicht mit Gesetzen, so dass gerne argumentiert wird, es stehe jedem eine eigene Meinung frei. Auf dem Papier. Auf dem Papier war die DDR auch eine Demokratie.
    Wenn aber durch die eigene Meinung, ja durch friedliches Schweigen, bereits die eigene gesellschaftliche und finanzielle Existenz bedroht werden kann, dann braucht es keine Gesetze mehr. Das geschieht mittlerweile automatisch durch gleichgeschaltete Massen, die mitziehen um nicht selber ins Visier zu geraten.

    Das ist der Tugendterror und die Journalisten sind seine willigen Helfer, die sich in ihrem eigenen wirtschaftlichen Totentanz vor lauter Verzweiflung noch weiter zur linken Idiotie hin radikalisieren, anstatt eine wohltuende Stimme der Vernunft zu werden, die auf politisch korrekte Konformität pfeift. Dann klappt’s vielleicht auch wieder mit den Verkaufszahlen.
    Alternativlose Politik bräuchte so dringend ein stärkeres Gegengewicht in den Medien.

    Ich wünsche dieser Art der Journaille eine düstere Zukunft.

  12. #10 DSL,
    Treffer!! Besser kann man die momentane Situation in München nicht beschreiben.

  13. Politisch ist Frau Büning grün-linksliberal einzuordnen, sie liebt das moderne Regietheater auf den Opernbühnen und hat eine erkennbare Abneigung gegen alles, was als traditionell und konservativ betrachtet werden könnte.

    Schon die Online-Kommentare sprechen für sich und ich gehe davon aus, dass die Leserbriefe, die per Email an die FAZ oder direkt an diese Dame gesendet werden, garantiert nicht von Pappe sein dürften.
    In der Freien Wirtschaft bekommt ein Vertriebsmitarbeiter nach so einem niederschmetternden Feedback der Kunden idR entweder ein ernsthaftes Personalgespräch oder dem Mitarbeiter wird gleich gekündigt.
    Eine Vorgehensweise, auf die sich manche Chefredaktion zurückbesinnen sollte.

  14. Aber der „lupenreine Demokrat“ Putin ist doch ein Freund vom Außenjoschka und vom Bundesgerd und Münchens Chef der Ude ist doch wie der Bundesgerd auch in der SPD….

  15. Um ehrlich zu sein, verstehe ich die jüngste Pro-Putin-Maschine hier auf PI nicht. Wie kann man denn bitteschön die Kritik an den sich freiwillig gleichgeschaltete habenden deutschen Medien damit beantworten, dass man nun den von staatswegen mit brutaler Gewalt gleichgeschalteten Medien à la Putin das Wort redet?

    Tatsache ist, dass besonders unliebsame Journalisten in Putins Reich ermordet werden und es eine strikte Kontrolle über alle Medien gibt. Auf Deutsch: Soetwas wie PI wäre täglich von der Polizei heimgesucht und seine Betreiber würden Repressalien ausgesetzt, verhaftet, verprügelt oder verschwänden schlicht. Dieses Blog wäre in Putins Reich undenkbar!

    Es kann also nicht sein, dass PI sich mit Putins lächerlicher Staatspropaganda gemein macht. Das ist kriecherische Heuchelei und Verrat an den Grundsätzen dieses Blogs!

  16. Willst du nicht linker Meinung sein,
    dann kommst du nicht nach München rein.
    Ein Nazi bist du nämlich dann,
    mit dem man alles machen kann.

    Doch bist du bei den roten Socken,
    die lange schon im Rathaus hocken
    und redest Ude nach dem Mund,
    ja dann, nur dann ist München BUNT.

  17. Schämt euch. Nur weil Putin die EU auch nicht mag wird er hier verherrlicht.

  18. Schon wieder mischen sich die USA/NATO ungebeten in die Angelegenheiten souveräner Staaten. Unfassbar!
    Beeinflussen und drohen ganze Regierungen/Staaten und bombardieren andere Länder wie sie es gerade brauchen, haben Folter-Gefängnisse in der ganzen Welt und werfen Putin Völkerrechtsverletzung vor.. dreister und dümmlicher geht nimmer.
    ——————————————
    Waffenfirma will US-Drohne abgefangen haben

    US-Drohne soll über Krim abgefangen worden sein

    Über der Krim ist nach Angaben eines russischen Rüstungsunternehmens eine US-Überwachungsdrohne abgefangen worden. Der Flugkörper mit der Identifizierungsnummer UAV MQ-5B sei nach einem elektronischen Störmanöver „nahezu intakt“ in die Hände von „Selbstverteidigungskräften“ gefallen, teilt das Unternehmen Rostec mit. Für das Störmanöver, bei dem der Kontakt zwischen der Drohne und der US-Kommandozentrale unterbrochen worden sei, sei ein Rostec-Kampfsystem eingesetzt worden.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article125796973/Waffenfirma-will-US-Drohne-abgefangen-haben.html

  19. Nicht zu vergessen, wir Deutschen sollen unsere Wurzeln sehr wohl vergessen. Türken, Araber, Nordafrikaner, Balkanesen, Inder, Neger usw. sollen dagegen ihre Wurzeln bei uns und zum Nachteil Deutschlands hegen und pflegen.

    Das geht so weit, daß halbdeutsche Kinder oder Adoptivkinder, z.B. aus Afrika von ihren Eltern oder Adoptiveltern ständig an ihre „eigentlichen“ Wurzeln erinnert werden, damit so ein Kind nie vergißt, daß es eigentlich nicht in die deutsche Familie bzw. nach Deutschland gehört. So braucht sich keiner zu wundern, wenn gerade Mischlingskinder mißraten und zu den eifrigsten Deutschlandhassern werden.

    In jedem Falle aber fordern Linke irgendwelche Extrawürste für Mischlinge oder Fremdlinge ein.
    Daraus enstehen dann so verzogene Plagen, wie Sebastian Edathy, der überall, in jedem unbedachten Wort oder flapsigen Spruch Alltagsrassismus wittert und daher hinter seinem Rücken „Diva“ genannt wird oder NegerInnen, die lautstark fordern, die „N-Wörter“ zu verbieten.

  20. #22 Graues U-Boot,

    versenkt! Geben Sie sich keine Mühe mehr. Sie sind durchschaut!

  21. #25 Sempronius Densus Bielski (14. Mrz 2014 22:38)
    Schämt euch. Nur weil Putin die EU auch nicht mag wird er hier verherrlicht

    Niemand verherrlicht Putin oder betet ihn gar an.
    Er ist, was das explosive Vielvölkergemisch in vielen Randgebieten der ehemaligen Sowjetunion angeht, der beste gemeinsame Nenner und pragmatisch betrachtet, ein Garant dass es dort nicht richtig „rundgeht“ .

    Als direkter Verglich gilt Tito – er war mit Sicherheit auch keine angenehme Erscheinung des 20.Jahrhunderts und alles andere als ein Demokrat, jedoch war er der Erste, der es schaffte, nach Jahrhunderten Frieden und Ruhe ins Pulverfass Balkan zu bringen und auch zu halten.

  22. @ #25 Sempronius Densus Bielski (14. Mrz 2014 22:38)

    Also ich merke nichts von Verherrlichung!
    Für mich ist Putin das kleinere Übel.

    Mit der Politik des Moslems Barack Hussein Obama kann ich gar nichts anfangen!

  23. @ amenschwuiibleim

    Graues U-Boot …

    Wollen Sie mir Etwas vorwerfen? Guckst Du z.B. mal hier:

    http://www.pi-news.net/2012/02/demokratie-und-islam/

    und guckst Du auf den Verfasser und Datum!

    Beschwingt würde ich schreiben, dass ich hier auf PI schon aktiv gewesen wäre, als Du noch mit dem Brummkreisel um den Weihnachtsbaum gelaufen bist. Oder in anderen Worten. Pass mal auf, was Du so schnell unterstellst!

  24. Putin sorgt für Ruhe? Diktatoren sorgen immer für Ruhe, auch Hitler hat für Ruhe gesorgt, Demokratisch gewählt hat er für Ruhe und Ordnung auf Deutschlands Straßen gesorgt. Friedhofsruhe.

  25. Die Nato zeigt wie man einen 3.Weltkrieg anfängt!

    US-Drohne über der Krim abgefangen

    Über der ukrainischen Halbinsel Krim ist nach Angaben eines russischen Rüstungsunternehmens eine US-Überwachungsdrohne abgefangen worden.

    Der Flugkörper des Typs UAV MQ-5B sei nach einem elektronischen Störmanöver „nahezu intakt“ in die Hände von „Selbstverteidigungskräften“ gefallen, teilte das Unternehmen Rostec mit. Zuvor sei der Kontakt zwischen der Drohne und der US-Kommandozentrale durch ein Rostec-Kampfsystem unterbrochen worden. Die Rostec-Erklärung enthielt keine Angaben dazu, wer das Störmanöver ausführte.

    Die Drohne gehöre zur 66. Aufklärungsbrigade der USA, sie habe ihren ursprünglichen Standort in Deutschland, erklärte Rostec. Das Unternehmen veröffentlichte ein Foto, das nach seinen Angaben die abgefangene Drohne zeigt.

    http://www.tagesschau.de/ausland/ukraine1296.html

  26. #34 Sempronius Densus Bielski (14. Mrz 2014 22:57)

    Endlich zeigt Putin den Westen seine Grenzen.

    Sonst wird die Krim so enden wie zur Zeit Syrien, Libyen, Irak, usw. Vom Westen aus geostrategischen Gründen destabilisiert und mit hunderttausenden von Toten bereichert! 😉

  27. Wer sich für die FAZ prostituieren muss, kann eh nicht mehr tiefer sinken. Am Strassenstrich nennt man sowas 3-Euro-Nutten.

  28. Eleonore Büning,oder Eleonore Brü…

    Jedenfalls passt diese Faschistin gut zu den Nazis in der Ukraine

    Das Ziel scheint ja sowieso wieder eine Art 3. Reich zu sein, nur halt nicht in Deutschland, das nur als Kommandozentrale, wegen seiner strategischen Lage und als Schutz und Daemmschild dienen soll…da sind halt noch die paar Deutschen im Weg,aber die hat man auch bald beseitigt…

  29. @ Powerboy

    Die Nato zeigt wie man einen 3.Weltkrieg anfängt!
    US-Drohne über der Krim abgefangen Über der ukrainischen Halbinsel Krim ist nach Angaben eines russischen Rüstungsunternehmens eine US-Überwachungsdrohne abgefangen worden.

    >Schön<, dass hier unbedingt und völlig unreflektiert jede Zwischenbemerkung der russischen Staatspresse wieder gegeben wird! Um ehrlich zu sein, kann ich dieses unreflektierte Nachquatschen von Putins gleichgeschalteter Presse in der Intention, es wäre die Wahrheit, nicht mehr ertragen.

    Leute, passt doch mal bitte auf, dass ihr Putins Propaganda nicht über die sich selbst in vielen Teilen sich selbst gleichgeschaltet habenden deutschen Presse stellt!

    Und bedenkt, dass dieses Blog in Russland schon lange keine Chance mehr hätte und seine Betreiber – wären sie in Russland – schon lange durch Repressionen und auch Mord mundtot gemacht worden wäre.

    Ich persönlich kann dieses Gequatsche davon, dass die NATO Russland einkreisen wollte oder einen 3. Weltkrieg anfachte einfach nicht mehr ertragen, weil es derartig blödsinnig ist, dass es weh tut!
    Ich kann dieses Schwadronieren echt nicht mehr hören; und deshalb schreibe ich hier auch wiedermal was!!!!

  30. @Graue Eminenz

    Ich werde lieber von Putin regiert,als von dieser kranken EU oder Ami-Politik.Überall haben die in den letzten Jahren nur Unheil gestiftet Terror verbreitet und Muhammedaner unterstützt.Wenn ihnen das gefällt sind Sie hier auf der falschen Seite.Niemand hier hat was gegen normale Leute aus Amerika,aber deren Politiker sind moralisch total verkommen,soweit schon das die Mehrheit der Deutschen und sogar die Amerikaner selbst einen Putin gegenüber Hussein Obama liebend gerne bevorzugen würden.Denken Sie mal darüber……

    Lang lebe Putin!

  31. Seltsame Analogien gibt’s in Deutschland . . .
    Bei den NationalSOZIALISTEN durften nur Nazis auftreten.
    Bei den kommunistischen SOZIALISTEN durften nur Kommunistentreue auftreten.
    Bei den linksgrünen . . .
    Worin liegt denn der Unterschied zwischen den Dreien?

  32. Mit anderen Worten: In Russlands Politik regiert, wie Büning schreibt, „Zar Putin“,…

    Für russische Kultur muss es besonderes günstig sein.

    Denn ihre Blüte erlebte russische Kultur ja unter Zaren (19. Jahrhundert / Anfang 20. Jahrhundert).

    Politisch ist Frau Büning grün-linksliberal einzuordnen,…

    Es ist interessant, dass es die Grünen sind, die Russland am meisten hassen.

    Auch in der Ukraine waren die Grünen die aktivsten Brandstifter.
    Aus Dummheit und Ignoranz nicht wissend (oder nicht willens zu wissen), was die Faschisten mit ihren lieben Schwulen machen.

  33. Bevor die Münchner Philharmoniker ihren Vertrag mit dem berühmten Dirigent Valery Gergiev kündigen, wäre es da nicht einfacher, von dem Vertrag mit der weltweit vielleicht eher ruhmloseren Eleonore Büning zurückzutreten ? Menschen, denen sie ausserdem auch noch zu einer Karriere verholfen hat, sind ebenso zahlreich wie die Förderung charismatischer und/oder kompetenter CDU-Politiker unter Angela Merkel.

  34. Das islamische Muenchen braucht sowieso sowas nichtmehr, denn Musik, Tanz etc sind sowieso haram und da wuerden doch die Sponsoren aus dem islamfaschistischen Dunstkereis ausfallen, oder Paar Scheichsgaeste wuerden auf Muenchner Hotels verzichten, oder ganz schlimm..der aufstrebende sozialindustrielle Komplex wuerde zusammenbrechen ,wenn man die neuen Herren im Islamistan brueskieren wuerde.

  35. Der gewöhnliche Russe hat großen Respekt vor den Deutschen, weil sie es geschafft haben die große Sowjetunion anzugreifen. Sie sind stolz dieses geniale Deutschland besiegt zu haben. Aber den Besiegten geht und ging es besser als den Sowjets selbst. Die Amerikaner ging es noch besser, obwohl sie nach sowjetischer Meinung fast nichts für den Sieg über Deutschland getan haben. Die NATO ist und war stark und hat die UdSSR pleitegerüstet. Dafür hassen sie die NATO und die USA . Der linke Deutsche der immer noch rechts von rechts stehen würde, wenn er gedurft hätte, hasst die USA dafür, dass er von kaugummikauenden Cowboys demokratisiert werden musste, obwohl er, der Deutsche gebildeter und besser war. Das merkt man auch hier.

  36. Ach, Hübner, Sie Doppelmitgliedschafter, Sie Bürde, Hypothek und Belastung der Frankfurter AfD: Sie halten Gremienblockaden und Parteitags-Saal-Verlassen zwecks Vermeidung von Abstimmungsniederlagen für demokratisch legitime Instrumente. Sie sind und bleiben ein trickreicher Berufspolitiker, der jedes Recht verwirkt hat, sich als redlich, ehrlich oder vertrauenswürdig darzustellen. Sie sind nichts dergleichen, sondern nur an persönlicher Macht interessiert. Trollen Sie sich. Ihr Schreiben vom 30.10.13 an den AfD-Landesvorstand Hessen zeigt, wes Geistes Kind Sie sind. Verstellen Sie sich nicht länger, Sie Antidemokrat. Schlechte Zähne, schlechte Erziehung, schlechte Denke, schlechtes Demokratieverständnis.
    Einfach nur ekelhaft.

  37. #49 wolaufensie (14. Mrz 2014 23:21)

    Ich sag‘ mal, Eleonore hat ein Schxxßproblem.
    Während Gergiev sich seine Engagements sicher weltweit aussuchen kann wird sie wahrscheinlich kaum außerhalb ihrer begrenzten Sphäre eine Möglichkeit finden, ihre Sudelei abzusondern.

  38. #8 Sempronius Densus Bielski (14. Mrz 2014 22:09)

    München braucht kein Islamzentrum und keine Putinunterstützer. München könnte ein paar mehr ukrainische Lokale vertragen.

    Pan Bielski,

    wissen Sie, dass die ukrainischen Faschisten, die an der heutigen ukrainischen Regierung beteiligt sind,
    nicht nur antirussisch und antisemitisch, sondern auch antideutsch (trotz frühere Kollaboration mit Nazis) und ANTIPOLNISCH sind?

    Wohl bekomms, pan Bielski (im ukrainischen Lokal).

  39. #25 Sempronius Densus Bielski (14. Mrz 2014 22:38)

    Schämt euch. Nur weil Putin die EU auch nicht mag wird er hier verherrlicht.

    Zu welchem Block gehören Sie als moralicher Blockwart???

    Uhieh ich schäme mich! Als Rechter oder als Linker? 🙁 Oder als Mitter, der die Linken und Rechten erst ermöglicht?

  40. @ ratko

    Ich werde lieber von Putin regiert,als von dieser kranken EU oder Ami-Politik.

    Was sie und mich wahrscheinlich unterscheidet ist, dass Sie gerne regiert werden. Ich persönlich werde gar nicht gerne regiert. Ich sehe jeden Staatsaufbau als notwendiges Übel an, dass aber immer durch mich kontrolliert werden muss und auf gar keinen Fall mich regieren dürfte. Ich bin als freier Bürger Herr meiner selbst. Eine echte Demokratie mit Meinungsfreiheit und Subsidiaritätsprinzip ist da meine einzige Lösung-, auch wenn ich deren Defizite durchaus sehe. Es ist das kleinste aller Übel, um mit Churchill zu sprechen.

    Es ist aber schlicht dummes Gequatsche, was Sie da von sich geben, insbesondere wenn Sie die sog. Ami-Politik nennen. Amerika ist die älteste existierende Demokratie der Welt und hat nur einen Grundgedanken: Die Freiheit des Individuums in Rechtsstaatlichkeit.

    Sie mögen sich vielleicht gerne regieren lassen, ich mich nicht! Kein Amerikaner lässt sich gerne regieren und jeder Amerikaner entscheidet in seinem Staat, in seiner Stadt, in seinem County, in seiner Gemeinde basisdemokratisch über sein Leben, seine Steuern, seinen Polizeichef und seine Richter und Staatsanwälte. Basisdemokratie ist Amerika! Putins Russland ist das Gegenteil davon.

    Aber wenn Sie’s bevorzugen, dann dürfen Sie sich natürlich auch lieber beherrschen lassen. Dann sollten Sie aber dieses Blog in seiner ursprünglichen Intention als Ihnen entgegen gesetzt ansehen.

  41. #51 WahrerSozialDemokrat (14. Mrz 2014 23:24)

    Mich wundert nur das große Schweigen der Vertriebenenverbände!

    Anderseits wundert es mich auch nicht…
    ————————————————

    Ich finde es besser, wenn von der Seite ersteinmal Ruhe ist und nicht weiter gestachelt wird. Es reicht schon, welche Propaganda die gesteuerten Medien momentan ablassen, um uns Voelker unbedingt in einen 3.WK zu pressen, obwohl wir alle friedlich leben wollen( ausser die Islamfaschos) ,mehr zusammenkommen wollen , unsere Familien gut durchs Leben bringen wollen..es ist schon so mehr als menschenverkraftbar,bei ueber der haelftigen Jugendarbeitslosigkeit in Europa und kurz vor dem Finanzcrash.

  42. #3 WahrerSozialDemokrat
    Für Frauen ist halt immer Karneval. :mrgreen:

    Frauen…
    sind schlauer.
    können Gebären.
    haben eine niedrigere Unfallstatik beim Autofahren weil sie die besonneren Autofahrer sind.
    sehen besser aus als Kerle
    haben zwei Hupen.
    einen intensiveren u. längeren Orgasmus.
    sind ausgelichener als ein Mann.
    sind modebewußter.
    kaufen sich mehr Unterwäsche als die Kerle (und benutzen sie auch).
    und und und…

  43. #58 Bonn (14. Mrz 2014 23:31)

    Typischer Fehler! Den du leider immer wieder machst. Geh auf sowas subversives gar nicht ein und stelle keine Fragen auf Antworten die du nicht kennst!

    Aus Spaß OK, aber nie ernsthaft!

    Du machst nen guten Job, berichte davon, nicht mehr und nicht weniger.

  44. #32, Eisgraue Eminenz,

    t’schuldigung! Ich hatte keine Ahnung wie alt Sie tatsächlich sind. Ich habe Ehrfurcht vor schneeweißen Haaren. Sie dürfen hier natürlich alles schreiben und sagen. So wie halt der Vater von Herrn Gabriel auch. In Ihrem ALTER gibt es keine Verbote mehr. Sie sind zu beneiden.

  45. Jeder sollte sich auch fragen, ob er lieber einen US Soldaten oder einen russischen Soldaten vor seinem Haus haben möchte. Die Ukrainer haben jetzt ganz schnell gelernt. Ihnen ist die NATO lieber, dank Putin

  46. Wenn wir (also „Der Westen“) so weitermachen, so schlittern wir in weniger als einem Monat in einen echten Krieg.

    WIDERSTAND JETZT!

  47. #61 Guitarman (14. Mrz 2014 23:37)

    Und ich war schon froh, das mein „frauenfeindlicher Kommentar“ untergegangen ist… 🙁 Und nun führen Sie ihn ins lächerliche mit Übertreibung und dann kommt die PI-Frauen-Quote…

  48. #3 WahrerSozialDemokrat

    „Die Musikjournalistin Eleonore Büning…

    Eine Frau? Typisch Frau… immer generell pauschal und alles miteinander am vermischen zur Verwirrung!“

    Immer diese Pauschalierungen! 😉 Tsssss!

  49. #53 Sempronius Densus Bielski (14. Mrz 2014 23:26)

    Der gewöhnliche Russe hat großen Respekt vor den Deutschen, weil sie es geschafft haben die große Sowjetunion anzugreifen.

    ————————————-
    Ich glaube eher der „gewöhnliche“ Russe hat großen Respekt vor den Veteranen des Krieges, die ja bekanntermaßen die Deutschen bis Berlin zurück getrieben haben !

  50. Der Verfasser dieses Textes geht jede Wette ein, dass Gergiev schon sehr bald seinen Vertrag von der Stadt München gekündigt bekommt.

    München wird sicher einen politkorrekten Ersatz finden.

    Das wäre zum Beispiel eine politisch einwandfreie Möglichkeit:
    http://www.youtube.com/watch?v=_klvYHzU8Fk

  51. Diese verdammten Meinungsfaschisten!

    Michel wenn du in den Münchener Stadtrat einziehst verheize dich nicht wegen Nichts.

    Ich denke aber du weist schon wie du deine Möglichkeiten Zielgerichtet einzusetzen hast.
    Bist ja kein Neuling!

  52. Jeder, der sich auch nur ansatzweise wenn auch vorsichtig gegen die Anti-Russland, Anti-Putin Propaganda stellt, jeder der NICHT absolut pro-Ukraine, pro-westliche Invasion und Einmischung ist, wird gleich missachtet und ist suspekt. Im TV, bei den Laberrunden und in den News dominiert fast ausschliesslich die Verdammung Putins/Russlands.
    Hier: Unbedingt ansehen : Der Vloger (Video-Blogger) TheSchlacko zerpflückt komplett die abartige Propaganda in der Aktuellen Kamera und nimmt die Sendung sehr gut auseinander.
    „Die Tages(Schau)propaganda“
    http://www.youtube.com/watch?v=mv46VgT_aIQ

    Die psychologische Kriegsführung der Medien schreitet immer mehr voran.
    Wie ein Kommentator schrieb: „Toll dass du hier kleine Einblicke gibst, wie die Sätze formuliert werden so dass sie in uns eine bestimmte „Meinung“ auslösen sollen.
    So entwickelt man aus gefilterten Informationen die Propaganda für die Massen.“
    Die üblen Kommentare rund um die Olympischen
    Spiele sind mir auch aufgefallen und ebenso das Russland-Bashing, was schon seit einigen Monaten gelaufen ist. Das alles wurde systematisch aufgebaut.
    Wie der Blogger ganz richtig sagt, hier von mir wiedergegeben:
    „Lasst Euch bitte nicht von dieser Luftnummer, von dieser Stimmungsschürerei um eine Kriegszustimmung erreichen. Untersuchungen haben gezeigt, dass es 4-5 Tage reicht, die Leute mit Kriegsschürerei zu beschallen und das geht jetzt bei uns schon mind. 2 Wochen. Hier soll uns ein Weltkrieg aufokroyiert werden, denn KEINER von uns will !“
    Was geht die Ukraine und die Krim überhaupt Deutschland an? Was sind die Interessen Deutschlands in der Ukraine die man verteidigen muss??!? Na… ???

  53. Wenn die rote Tante dem Putin wirklich eins auswischen wollte, könnte sie ihm ja im Gegenzug das Ostpreußen zurückfordern. Schließlich war es ja auch länger deutsch als russisch.

    Ostpreußen gegen Krim – das wäre doch kein schlechter Tausch, und meine Vorfahren von dort hätten sich gefreut.

  54. #53 Sempronius Densus Bielski (14. Mrz 2014 23:26)

    Der gewöhnliche Russe hat großen Respekt vor den Deutschen, weil sie es geschafft haben die große Sowjetunion anzugreifen…

    HÖRT ALLE ZU!
    Der Pole erklärt die Weltgeschichte…
    😀 😀 😀

  55. @ Smile

    Die psychologische Kriegsführung der Medien schreitet immer mehr voran….

    Das ist sicherlich in weiten Bereichen in Germanistan richtig. Allerdings heißt das auf der anderen Seite nicht, das Putins nun mit Terror und etlichen Morden gleichgeschaltete Presse im Ukraine-Konflikt etwa seriöser berichten würde. In Russland wurde bisher noch fast jeder kritische Journalist unter Putins Regime ermordet oder verschwindet unter geheimnisvollen Umständen.

    Was für ein Weichei muss man eigentlich sein, der einen Presse aus guten Gründen und in vielerlei Hinsicht keinen Glauben mehr zu schenken; um dann mit Unbrunst einer staatstreuen à la Putin zu folgen??!!

    Ich könnte nur noch kotzen, was ich hier auf diesem Blog jetzt lesen muss!!!!!!

    Nur mal zur Klarstellung: Die Ukraine hat ihre Atomwaffen an Russland abgeben und dafür wurde ihr auch von Russland territoriale Unversehrt garantiert. Darauf scheißt Putin. Putin hat auch schon auf alle Verträge im Südkaukasus geschissen und darum gefuhrwerkt, wie Adolf und Stalin. Das winzige Georgien hatte er zuvor schon so lange mürbe gemacht sowie provoziert und dann militärisch zerschmettert, um seiner Gaz-Prom-Leitung keine Konkurrenz entstehen zu lassen. Das Ganze hat er immer (Ossetien, Aserbaidschan, etc. ) mit wilden Propagandalügen über seine Schutz für die russisch-stämmige Bevölkerung gerechtfertigt.

    Wenn Kewill meint, Putin wäre der tolle Mann und die USA oder Europa hätten Schuld an den Machenschaften Putins, dann hat er die Grundsätze dieses Blogs soweit verletzt, dass er abserviert gehört!

  56. Die Links grüne Dame übersieht folgendes:
    Putin tritt für seine Landsleute ein mit allen Mitteln.
    Die Finanzmarionetten der EU inklusive Merkel treten für die Wirtschafts (Finanz) – Lobby ein und nicht wie es der Amtseid gebietet für ihr Volk.
    Was ist erstrebenswerter?

  57. #60 Graue Eminenz (14. Mrz 2014 23:33)

    Was sie und mich wahrscheinlich unterscheidet ist, dass Sie gerne regiert werden. Ich persönlich werde gar nicht gerne regiert.

    Eminenz erkennt nur die Autorität eines Bärs, wenn er direkt vor seiner Tür steht (nicht eines russischen, sondern kanadischen).
    😀 😀 😀

    Ansonsten hat er desertiert, als hier mehrere Schlachten um Krim stattfanden.
    Sein Kamerad Johny Walker musste alleine kämpfen und ist diskussionstechnisch gefallen.

    Was Eminenz jetzt macht, ist nur ein Partisanenscharmützel aus dem kanadischen Urwald.
    Der Krim-Krieg ist allerdings schon entschieden.
    😀 😀 😀

  58. OT:

    http://uauk.wordpress.com/2014/03/12/right-sector-march-police-blockade-local-news/

    Ein Bericht über einen Marsch des Rechten Sektors durch Iwano-Frankiwsk vom 12. März. Man kann dem Artikel u.a. entnehmen, wie sich der RS diese Lustration vorstellt: “He demanded full ‘lustration’ of new local and national authorities, a process designed to expose anyone who cooperated with the previous regime, so that only those ‘who will fight for Ukraine and the Ukrainian soil’ will be in power.” Ein paar Sätze davor wird der lokale RS-Führer so wiedergegeben, dass sie auch gegen die neue Regierung zu kämpfen bereit seien. Allgemein bemerkenswert ist natürlich, dass diese Paramilitärs bewaffnet durch die Städte marschieren und die Polizei einschüchtern. Der rechte Mob beherrscht die Sraßen. Auf der Krim und im Osten der Ukraine sieht es Gott sei Dank nicht so aus. Es ist mir ein Rätsel, wie John Kerry da noch von der ukrainischen Verfassung reden kann, wo doch die Verfassungsordnung in der Ukraine offenbar schon längst zusammengebrochen ist.

  59. @ Schüfeli

    Eminenz erkennt nur die Autorität eines Bärs, wenn er direkt vor seiner Tür steht …

    Ich erschieße schlicht Jeden, der meine Tür eintritt oder sich anderweitig unbefugten Zutritt zu meinem Haus und meiner Familie insbesondere in böser Absicht verschaffen sollte. Da, wo ich lebe, ist das mein gutes Recht.

    Ansonsten hat er desertiert, als hier mehrere Schlachten um Krim stattfanden.
    Sein Kamerad Johny Walker musste alleine kämpfen und ist diskussionstechnisch gefallen.

    Interessant ist hierbei erstmal der Verweis auf meine Alkoholvorlieben: Ich trinke nämlich immer nur Bourbon; und wenn, dann gelegentlich einen Scotch, Single Malt (abgesehen jetzt mal von meine Liebe für guten Cognak). Ich denke aber nicht, dass Johnny Walker, wenn’s um Whiskey ginge, meine erste Wahl wäre.

    Seid Kewill hier angefangen hat, die putinsche Staatspropaganda 1:1 nachzubeten, habe ich mir hier nach langer Zeit wiedermal nur selbst Gehör geschafft, weil es nicht sein kann, was sich dabei abspielt. Wenn dieser Mensch weiterhin hier in Putins Sinne idiotische antiamerikanische Propaganda macht, war’s das für mich; denn er verrät damit PI in seinem ursprünglichen Sinne.

    Alternativ sollte Kewill sich dann vielleicht besser bei SPON oder Stern, Frankfurter Rundschau oder anderen Links-Medien, die sich grundsätzlich pro Putin und antiamerikanisch generieren, sein zukünftiges Brot suchen. Ich bin mir sicher, dass seine Wortwahl unter nur manchmal umgedrehten Vorzeichen auch seinen Lebensunterhalt sichern wird.

  60. Entsetzt, wie so eine Giftnudel namens Buening sich erlaubt, einen international anerkannten Dirigenten – Valerie Gergeiev – in die Tiefen der links-gruen-anarcho Subkultur zu ziehen und ihm mit unangebrachten Vorwuerfen ueberschuettet, da angeblich seine Ansichten ihrer und ihrer Mitgenossen widersprechen.

    Wenn jemand eine Freiheit des Denkens und Handelns zusteht, dann zuerst dem Kuenstler, ohne sie kann er nicht atmen und keine Leistung erbringen.

    Spitzenkraefte wie er, werden weltweit gesucht und weggeschnappt. Hoffe die breite Oeffentlichkeit, zumindest die intelektuelle Zuhoererschaft von klassischer Musik, lassen sich diesen erneuten infamen Angriff auf Meinungsfreiheit, Respekr vor anderer Meinung,
    nicht bieten und sorgen dafuer, dass er seine Karriere in Muenchen ungestoeret beginnen kann.

  61. #83 ridgleylisp (15. Mrz 2014 00:13)

    Wenn die rote Tante dem Putin wirklich eins auswischen wollte, könnte sie ihm ja im Gegenzug das Ostpreußen zurückfordern. Schließlich war es ja auch länger deutsch als russisch.

    Ostpreußen gegen Krim – das wäre doch kein schlechter Tausch, und meine Vorfahren von dort hätten sich gefreut.

    Denkmodelle dieser Art wurden in der Vergangenheit durchaus diskutiert, Stichwort „Prussialand“.

    Das Projekt würde aber im Zweifel an unseren Anti-Deutschen scheitern…

    Was denkst du, was hier los wäre?

  62. #90 Graue Eminenz (15. Mrz 2014 01:12)

    Alternativ sollte Kewill sich dann vielleicht besser bei SPON oder Stern, Frankfurter Rundschau oder anderen Links-Medien, die sich grundsätzlich pro Putin und antiamerikanisch generieren, sein zukünftiges Brot suchen.

    Lange nicht mehr SPON, Stern oder Frankfurter Rundschau gelesen, kann das sein?

  63. @ Stefan Cel Mare

    Lange nicht mehr SPON, Stern oder Frankfurter Rundschau gelesen, kann das sein?

    Ach; die wären heuer also nicht mehr links und grundsätzlich antiamerikanisch? — Ich werfe darüber hinaus auch immer mal wieder ein Blick auf die Leserkommentare dort und auch bei FAZ.net. Und ich muss feststellen, dass Putins Propaganda-Lügen-Maschine gerade im konservativem Bereich einen völlig idiotischen Einfluss hat: Ich hätte nicht gedacht, dass seine für tumbe Russen gedachten Nummern auch dort so gut ankämen.

    Das erinnert mich z.B. an sein Theater um die Raketenabwehr in Ungarn und Polen: Putin erklärte überall (und vor Allem den Russen), dass das eine Bedrohung wäre, weil damit Amerika keine russische Gegenantwort für einen nuklearen NATO-Angriff mit Nuklear-Raketen befürchten müsste und so einfach zuschlagen könnte.

    Was für ein Blödsinn! Interkontinentalraketen aus Russland Richtung Amerika würden weder Polen noch Ungarn auch nur im Entferntesten berühren, überfliegen, noch hätte dort eine Raketenabwehr gegenüber Russland überhaupt irgendeine Bedeutung. Das wäre nur so, wenn die Erde eine Scheibe wäre! Trotzdem aber wird dieses Argument beständig von Antiamerikanisten im Westen hervorgebracht und damit wird behauptet, die Erde wäre eine Scheibe. Tatsächlich gibt es seit über 20 Jahren einen Raketenabwehrschirm der USA gegen Russland und der steht in Alaska und überwiegend in den nördlichen Regionen Kanadas. Putin weiß das, es ist auch überall nachzulesen — und trotzdem macht Putin damit innenpolitisch Punkte, dass die Abwehreinrichtungen in Polen und Ungarn gegen Russland gerichtet wären. Millionenfach wird das dann auch hier im Westen artig gegen jeden Sinn und Verstand nach gebetet.

    Und so, wie die Welt wohl eine Scheibe ist, so verkündet jetzt auch Kewill Abenteuerliches aus Putins Schatzkiste, dass einem nur das Grausen kommen kann.

  64. Hübner:

    Dabei vergisst die FAZ-Schreiberin nicht zu erwähnen, Gergiev habe sich ohnehin bereits um eine eindeutige Stellungnahme zu dem angeblichen „Anti-Schwulen-Gesetz“ in Russland gedrückt.

    Und wir sollten nicht vergessen zu erwähnen, dass Eleonore Büning schon damals Gergiev in der FAZ aufgefordert hat, sich von Putin zu distanzieren:

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buehne-und-konzert/proteste-gegen-valery-gergiev-er-heisst-nicht-pontius-pilatus-12717555.html

    Und man sollte auch erwähnen, dass der Vorgang bei PI damals außer ingres (wo ist der eigentlich?) keinen Menschen interessiert hat. Ein Künstler von internationalem Renommee soll von der Homo-Lobby international fertiggemacht werden und es interessiert niemanden. Aber gottlob wußten auch damals die FAZ-Leser, wie man den Fall zu bewerten hat, Alex Mahler schrieb:

    „Es ist beschämend, dass in Deutschland die korrekte Anpassung an den Zeitgeist für einen Chefdirigenten der Münchner Philharmoniker wichtiger sein soll als sein unbestrittener künstlerischer Rang! Wir verblöden am linken Weltverbesserungsprojekt!“

  65. #21 Bernhard von Clairveaux (14. Mrz 2014 22:30)

    Aber der “lupenreine Demokrat” Putin ist doch ein Freund vom Außenjoschka und vom Bundesgerd und Münchens Chef der Ude ist doch wie der Bundesgerd auch in der SPD….

    Siehst du deine Freunde auch nur 1 bis 2 mal pro Jahr? Ist das dein Verständnis für Freunde?

  66. Wie sagen die Grünen?

    „München ist bunt“?

    Aber das nur, wenn die Vertreter der bunten Vielfalt das Gedankengut der Grünen teilen, Abweichler vom grünen Meinungsdiktat müssen die Klappe halten oder raus.

    Tja, dann ist das grüne Bunt offensichtlich das neue Braun.

  67. Eigentiich ist alles richtig was diese Frau so absondert / obwohl ich unter Frau was anderes vorstelle / heutiges Deutschland ist so tief gesunken dass es keinen Valery Georiev und keinen Peter Tschajkovski braucht ,sondern einen Herr Kolat von DITIB….

  68. #94 Graue Eminenz (15. Mrz 2014 01:56)

    Zum Thema „Anti-Amerikanismus“:

    Der “massive Antiamerikanismus”, so er in Deutschland zu finden ist, ist in allererster Linie ein amerikanisches Produkt.

    Die Hymne des Antiamerikanismus ist seit annähernd 50 Jahren die von Jimi Hendrix gefledderte amerikanische Nationalhymne, der Star-Spangled Banner.

    Jimi Hendrix war kein Agent Breschnews.

    Die perverse Dialektik des deutschen Antiamerikanismus besteht darin, dass die Deutschen in ihrer vollständigen Obrigkeitshörigkeit – sie lieben es nunmal, die Hacken zusammenzuknallen und “jawohl, mein Führer!” zu rufen – nach dem Krieg eine Hörigkeit zur USA entwickelten. Diese Hörigkeit war so gross, dass sie auch die sich in den USA entwckelnden Tendenzen des Antiamerikanismus einschloss. Man musste, folgerten die Deutschen, jetzt also antiamerikanisch sein, wenn man pro-amerikanisch sein wollte.

    Amdere Völker wären an dieser Dialektik gescheitert, die Deutschen natürlich nicht. Dialektik ist unsere Sache!

    Während im Weihnachtsprogramm der BBC nahezu ausschliesslich englische Produktionen laaufen, verwöhnen uns die deutschen Fernsehsender mit amerikanischen – nein, NICHT! mit russischen – B-Movies. Und es sind gerade diese Hollywood B-Movies, die die ewig gleiche Message verkünden: alles Übel auf dieser Welt geht von bösen, weissen, geldgierigen Kapitalisten aus. Diesen verdammten Klimaleugnern, Umweltverschmutzern, Rassisten und Was-weiss-ich-sonst-noch.

    Die Mainstreammedien transportieren diese “linken” Messages der Hollywood-Produktionen nur zu gerne.

    “Political Correctness”, “Minorities”, “Gay Rights”, “Feminism”, “Gender Mainstreaming”, “Diversity”, you name it – es sind AMERIKANISCHE Ideologien. Wie der Name schon sagt.

    Es sind keine Erfindungen Breshnews, Gorbatschows, Jelzins oder Putins.

  69. #96 NePeschka (15. Mrz 2014 03:04)

    Siehst du deine Freunde auch nur 1 bis 2 mal pro Jahr? Ist das dein Verständnis für Freunde?

    Das kann schon mal vorkommen, wenn die Freunde nicht gerade um die Ecke wohnen. Die sieht man dann gerade mal am Geburtstag und an Sylvester.

    Insbesondere dann, wenn beide Seiten ansonsten eher vielbeschäftigt sind.

    Auch diese Jungs sehen sich nicht alle naselang:

    http://www.youtube.com/watch?v=WfIlDk-FoCQ

  70. #22 Graue Eminenz

    Um ehrlich zu sein, verstehe ich die jüngste Pro-Putin-Maschine hier auf PI nicht.

    Ja, man muss schon lange suchen und weit reisen um einen politisch nicht korrekt gehirngewaschenen Politiker zu finden, der Eier in der Hose hat.
    Der korrupte, skrupellose Putin eignet sich dennoch nicht als Vorbild. Stattdessen … Ja welcher Politiker eignet sich denn als Vorbild?
    Der kluge Frank Scheffler? Der mutige Michael Stürzenberger? Der erfolgreiche Bernd Lucke? Der ordoliberale Ludwig Erhard? Vorschläge bitte!

  71. Was soll denn Herr Gergiev überhaupt in München, einer sterbenden Kulturstadt? Geht die Entwicklung so weiter, gibt es eh bald kein deutsches Publikum für klassische Musik. In den Schulen wird Musikerziehung (jawohl: „Erziehung“) ins Abseits gedrängt und vom politischen Mainstream wird „Regietheater“ und „Neue Musik“ gefordert und gefördert. Frau Büning ist ein gutes Beispiel für diese Tendenz.
    Und die nachfolgenden Generationen von Arabern und Türken, von Lampedusa-Negern ganz zu schweigen, können und wollen mit unserer Kultur nichts anfangen.
    Es gilt die Wette, daß Ude und sein Nachfolger den Vertrag mit Gergiev platzen lassen, so wie sie auch schon Herrn Thielemann (auch wegen dessen politischer Grundtendenzen) nach Dresden weggeekelt haben. München ist als Kulturstadt verloren.

  72. Die obige Aufzählung hat´s in sich

    „Treue“ (igitt!!) „Schicksal“ (alles ist machbar!), „Volk“ (kann nur faschistisch sein!), „Gemeinschaft“ (kann auch nur faschistisch sein!), „Wurzeln“ (die reißt man/frau nur ganz schnell raus!), „Zukunft“ (was kümmert uns die!), „Stärke der Nation“ (schon wieder faschistisch!!)

    Durch diese Aufzählung zieht sich ein roter Faden, den man unter „konkreter Vergemeinschaftung“ zusammenfassen kann. Die Naziideologie hat mit der Auflösung der konkreten Vergemeinschaftung begonnen und diese hat sich nach dem Krieg, vielleicht mit einer kurzen Unterbrechung in den 50ern, konsequent fortgesetzt.
    Die Familie ist die elementarste Form der Vergemeinschaftung mit der Ehe als Grundlage: faktisch aufgelöst.
    Dorfgemeinschaften: faktisch aufgelöst.
    betriebliche Gemeinschaften: Ellenbogenkonkurrenz.
    religiöse Vergemeinschaftung in Kirchen organisiert: faktisch weg.
    politische Vergemeinschaftung: nur noch Schein bei Wahlen als Fassade des Lobbyismus
    Die Atomisierung, Pulverisierung jeder Gemeinschaft führt zur totalen Vergesellschaftung, wo der Vertrag und das rationale verbetriebswirtschaftlichte Denken das Maß aller Dinge geworden ist. Selbst die Kindererziehung – die aktuellen Diskussion in BW zeigst doch ganz deutlich – geht massiv in diese Richtung. Die Die Sexualität als natürlich biologischer Urgrund der konkreten Vergemeinschaftung – in gegenseitiger Anerkennung und Verantwortung – wird aufgelöst zugunsten von Beliebigkeit in der Sexualpraxis. Der Grenzfall wird zum Normalfall erklärt und das einst als Normalfall geltende als faschistisch stigmatisiert. Die Ausstattung der einzelnen mit Leuchttäfelchen tilgt noch den Rest unmittelbarer Kommunikation. Längst sind in den öffentlichen Verkehrsmitteln die meisten mit ihren Leuchttäfelchen beschäftigt, führen störende, oft verstörende Gespräche mit nicht Anwesenden.
    Mit all dem geht einher, dass das Private öffentlich und das Öffentliche privat wird. Privatisierung des öffentlichen Raumes.
    Die Aufzählung oben beschreibt nicht die Ideologie einer einzelnen Autorin, sie beschreibt – leider – den mainstream der Gesellschaft.
    Den Staaten, denen wir zur Demokratie verhelfen, wie Afghanistan, Irak oder Libyen, haben wir letztlich alle zu Chaos und Atomisierung verholfen. Die Ukrainer sollten wohl überlegen, wen sie zu Hilfe rufen.

  73. #102 Vorschläge:
    Michael Stürzenberger, Rene Stadtkewitz, Geert Wilders,Oskar Freysinger.

    Auch wenn Putin derzeit lichte Momente hat und sich momentan vielfach positiv äußert, er ist kein Vorbild. Ich habe mit ihm in einer Stadt gewohnt und habe dadurch einiges direkter mitbekommen.

    Wer ihm selber mal die Meinung sagen möchte:

    23, Ilyinka Street,
    Moscow, 103132, Russia.

    Ihr braucht nicht Russisch zu schreiben. Putin kann fließend Deutsch.

  74. #85 Graue Eminenz   (15. Mrz 2014 00:28)  
    Nur mal zur Klarstellung: Die Ukraine hat ihre Atomwaffen an Russland abgeben und dafür wurde ihr auch von Russland territoriale Unversehrt garantiert.

    Sehr witzig, die Ukraine hatte nie Atomwaffen, es waren sowjetische Waffen auf ukrainischem Gebiet. Das Land wurde zwar unabhängig, am Besitzstand hatte sich jedoch nichts gändert.
    Das gleiche galt im Übrigen für Belorussland und Kasachstan.

  75. Russland ist nicht der Nachfolgestaat der Sowjetunion, auch wenn Putin das gerne hätte. Russen haben ich dazu innerhalb der Sowjetunion mit ihrem Rassismus gegenüber den anderen Sowjetstaaten zu unbeliebt gemacht, als das irgendein Führungsanspruch daraus entstehen hätte können. Diese russische rassistische Verachtung gegenüber eigentlich allen Nichtrussen kommt wohl aus dem massenhaften Empfinden von Minderwertigkeit.

  76. Russland ist nicht der Nachfolgestaat der Sowjetunion, auch wenn Putin das gerne hätte. Die Russen haben sich dazu innerhalb der Sowjetunion mit ihrem Rassismus gegenüber den anderen Sowjetstaaten zu unbeliebt gemacht, als dass irgendein Führungsanspruch daraus entstehen hätte können. Diese russische rassistische Verachtung gegenüber eigentlich allen Nichtrussen kommt wohl aus dem massenhaften Empfinden von Minderwertigkeit.

  77. Also ich hab lieber keine Soldaten vor meiner Haustür,aber wenn ich mich zwischen amis und russen entscheiden müsste wähl ich ganz klar die russische Armee!Die Amis haben zugeschaut wie die muhammedanischen Albaner unsere alten Kirchen abfackelten und Häuser angezündet haben und Leute vertrieben,nicht nur uns Serben sondern auch andere Minderheiten, deshalb lieber die Russen,kapiert?!

  78. Ich kann mich nur noch wundern. Einige sollten sich ernsthaft überlegen, ob sie nicht „rüber“ gehen sollten. Russland ist groß und hat bestimmt noch Platz für echte Putinfans.

  79. Die Spetsnaz aus Samara, die sich auf der Krim mit typischer Samaramundart ohne Abzeichen und Legitimation unberechtigter Weise als Herrscher über die Krim aufführen, lassen die Menschen auf der Krim zu wahren Natofreunden werden.

  80. 5 Vladimir Schmidt (15. Mrz 2014 09:31)
    Bielski, go home. Du Russenhasser.
    ————————————————-
    Bitte bleiben sie höflich und sachlich Herr Schwidt. Ich bin „at Home“ und kritisiere die russische Besetzung der ukrainischen Krim und dies steht mir zu.

  81. @#8 Sempronius Densus Bielski
    @#21 Bernhard von Clairveaux
    @#22 Graue Eminenz

    Nun, was Putin selbst betrifft, so habe auch ich ein Distanziertes Verhältnis zu seiner mitunter seltsamen Politik. Ferner war er während des kalten Krieges beim KGB und längere Zeit in Dresden stationiert. Ich bin da naturgemäss etwas vorsichtig mit Begeisterung für diesen Mann.

    Was jedoch die KRIM-Sache betrifft, hat man dort gewissermassen die Wahl zwischen Pest und Cholera.

    Ich habe den Eindruck, dass die politische Konstellation dort heute genauso ist, wie diese seinerzeit in Bosnien war. Die kommunistische Diktatur war verschwunden und flugs nutzten die Muselmanen das Machtvakuum in Windeseile, um die Entwicklung nach Ihrem Willen zu gestalten.

    Wer zu Zeiten Titos in Sarajevo war und heute wiederum dort hin reist, wird erschrecken ob der riesigen Veränderung, welche diese Stadt in dieser geschichtlich kurzen Zeit genommen hat: Man kommt sich vor – nicht wie in einer Stadt Südosteuropas – sondern wie in einer Stadt des vorderen Orients! Unglaublich, das Ergebnis dieser Rückentwicklung. Hauptsache es hat schön viele Minarette überall, der Rest rundherum ist Nebensache. Unglaublich.

    Dasselbe droht potenziell durch die KRIN-Tataren. Prozentual sind sie dort ähnlich stark vertreten wie auch damals in Bosnien, als im Osblock die Kommunistischen Diktatoren verschwanden. Nun ist Janukowitsch weg und ebenfalls gibt es nun ein Machtvakuum auf der KRIM.

    Die EU unterstützt – wie auch schon im Jugoslawienkrieg – wiederum ganz unverholen die Islam-Kooperativen Kräfte. Was liegt nun näher, dass es dazu einer äquivalenten Gegenkraft bedarf, um hier nicht ein zweites Bosnien zu erhalten, dass in naher Zukunft sogar die ganze ehemalige Ukraine umfasst.

    Eine weitere Parallele zum Jugoslawienkrieg ergib sich daraus, welch wiedererstarkte linkspolitische Kräfte dort am Rädchen drehen durften…

    Und da nun mal kein anderer Saatsmann dieser Enteicklung paroli bieten kann – (denn dazu braucht es einen gscheiten Hintern in der Hose…!) – bleibt eigentlich nur Putin. Mich wundert deshalb eine gewisse politische Sympatie für Putin keineswegs. So makaber diese auch sein mag…

  82. Nach gut 70 Jahren will Merkel wohl wieder einen Krieg gegen Russland. Ich wäre Putin sehr sehr dankbar, wenn er uns von Merkel und dem momentanen Machtsystem befreien könnte!

  83. Lieber Vladik, lass uns sachlich bleiben und gemeinsam PROAMERIKANISCH und PROISRAELISCH nicht PRORUSSISCH argumentieren.

  84. Die EU ist, obwohl es viel daran zu kritisieren gibt mit Sicherheit besser als das System in Russland.

  85. Diese „Dame“ bewirbt sich mit diesem Pamphlet um den Vorsitz der sicher bald neu gegründet werdenden Reichskulturkammer!

  86. Ich sag es hier gern noch einmal:

    Drei Gruppen haben schon seit langem ihre Ziele erreicht und sollten sich, wenn sie noch ein Stück Selbstachtung haben, schleunigst auflösen,

    die Gewerkschaften,
    die SPD,
    die Feministinnen.

    Die Feministinnen können sich zwar nicht „auflösen“ (so bestechend der Gedanke auch zunächst scheint), aber alle drei sollten ihre Bemühungen einstellen. Man merkt ihnen die Konzeptlosigkeit an, dieses „weiter, weiter, immer weiter“, das zu teilweise lächerlichen, teilweise fürchterlichen Forderungen führt, wie sie nur der Genderismus, dieser Bastard der Frauenbewegung, hervorbringen kann.

    Fr. Büning ist in diesem Apparat nur ein kleines Rädchen, das sich folgerichtig mitdreht und brav die Gerechtigkeits-, Armuts-, und Diskriminierungsindustrie antreibt.

    Darauf, Fr. Büning, können Sie sich etwas einbilden; Sie sollten sich voller Konformistenstolz ein Gläschen Schampus gönnen und dazu ein paar Gemeinplätzchen essen.

  87. #85 Graue Eminenz   (15. Mrz 2014 00:28)  
    Nur mal zur Klarstellung: Die Ukraine hat ihre Atomwaffen an Russland abgeben und dafür wurde ihr auch von Russland territoriale Unversehrt garantiert.

    Es waren ehemals sowjetische Atomwaffen, die nach der Unabhängigkeit auf dem Staatsgebiet der Ukraine stationiert waren und da Russland die formelle Rechtsnachfolge der Sowjetunion antrat, gehörten diese Russland.

  88. Die Krim ist nicht wie Jugoslawien ein Vielvölkerstaat. Niemand außer Russland sieht irgendein Problem dort. Die Tartaren sind, weil sie sowjetisch sozialisiert sind nicht übermäßig religiös und definieren sich mehr über ihre Abstammung, als über den Islam. Zwischen Juden, Ukrainern und Russen, gibt es sowieso keine Spannungen dort. Wer noch nie dort war, sollte sich kein Urteil erlauben und nicht der russischen Propaganda und den nachplappernden sonstigen Medien glauben.

  89. #123 Sempronius Densus Bielski (15. Mrz 2014 10:57)
    Die Krim ist nicht wie Jugoslawien ein Vielvölkerstaat. Niemand außer Russland sieht irgendein Problem dort. Die Tartaren sind, weil sie sowjetisch sozialisiert sind nicht übermäßig religiös und definieren sich mehr über ihre Abstammung, als über den Islam. Zwischen Juden, Ukrainern und Russen, gibt es sowieso keine Spannungen dort. Wer noch nie dort war, sollte sich kein Urteil erlauben und nicht der russischen Propaganda und den nachplappernden sonstigen Medien glauben.

    Es ist eher die aus geographischer Sicht exponierte strategische Lage der Krim, die sie schon seit der Antike zum heißbegehrten Objekt macht.
    Fällt die Krim inklusive ihrer wichtigen Häfen in die Hände der Hedgefonds, Verzeihung: der freien Welt, fehlt Russland jeder Zugang zum Schwarzen Meer.
    Und das werden sich die Russen sicher nicht gefallen lassen.

  90. #113 Paul Maxx (15. Mrz 2014 09:01)

    Ich kann mich nur noch wundern. Einige sollten sich ernsthaft überlegen, ob sie nicht “rüber” gehen sollten. Russland ist groß und hat bestimmt noch Platz für echte Putinfans.

    Dieses „Argument“ kann man auch umkehren.
    Gerade in Detroit gibt es im Augenblick recht viele Leerstände…

  91. Russland benötigt die Krim nicht als Zugang zum Schwarzen Meer, denn es hat ausreichend Küste zum Schwarzen Meer und Häfen dort. Norvrossiysk ist auch ein Marinehafen dort. Die Krim kann einfach ukrainisch bleiben und die Russen können wie immer dort Urlaub in Frieden machen.

  92. Wozu braucht Russland Marineschiffe auf dem Schwarzen Meer? Je weniger russisches Militär dort vorhanden ist, um so besser.

  93. #129 Paul Maxx (15. Mrz 2014 11:31)
    Wozu braucht Russland Marineschiffe auf dem Schwarzen Meer? Je weniger russisches Militär dort vorhanden ist, um so besser.

    Dann muss die Gegenfrage gestattet sein, wozu die NATO sie braucht.

  94. #109 Sempronius Densus Bielski   (15. Mrz 2014 08:46)
    Russland ist nicht der Nachfolgestaat der Sowjetunion, auch wenn Putin das gerne hätte.

    Auf wenn Sie es nicht war haben wollen. Russland und auch die Ukraine sind sogenannte Sukzessionsstaaten der ehemaligen Sowjetunion; zumindest im Sinne des Völkerrechts.

  95. Warum regt sich USA und die Westen wegen Putin an?
    Der NATO und der USA hat die kompletten Ostblock inkl. Rumänien, Bulgarien in ihre eigene Tasche gesteckt.
    Putin hat sich gar nicht aufgeregt.
    Was soll diese Scheinheiligkeit?? und Aufregung?

  96. #123 Das_Sanfte_Lamm (15. Mrz 2014 10:32)

    Es waren ehemals sowjetische Atomwaffen, die nach der Unabhängigkeit auf dem Staatsgebiet der Ukraine stationiert waren und da Russland die formelle Rechtsnachfolge der Sowjetunion antrat, gehörten diese Russland.

    —————————
    So ist es, aber die NWO-ler sehen nur das, was sie wollen, nämlich die Einverleibung von immer grösseren Territorien, die sie dann bis aufs allerletzte an Privat- und Volkseigentum ausplündern.

    Besonders sind sie an der Einkreisung Russlands/SU interessiert, was mit Afghanistan durch die CIA-finanzierten Mudschaheddin, die später zu Taliban mutierten, begann.
    Dass die Afghanen heute unter grauenhaften Zuständen dahinvegetieren, interessiert den Schreibtischmassenmörder Brzesinski nicht, im Gegenteil.

    Es ist allerhöchste Zeit, dass die Amis Europa verlassen, besonders die BRD, von wo aus sie ihre Kriege führen und uns somit zum Mit-Feind werden lassen. Die Nato muss aufgelöst werden. Europäische Probleme sind von Europäern zu lösen – und nicht, wie bei der Ukraine, erst herbeizuführen.

  97. Die Nato hat die Krim nicht besetzt. Die Nato könnte ihre Schiffe im Schwarzen Meer benötigen um für Sicherheit zu sorgen.

  98. Die Nato hat uns lange Frieden und Wohlstand erhalten und es geschafft, dass die Sowjetunion pleite gemacht hat. Und das ist gut so.

  99. #109 Sempronius Densus Bielski (15. Mrz 2014 08:46)
    Russland ist nicht der Nachfolgestaat der Sowjetunion, auch wenn Putin das gerne hätte.

    Russland hat formell die Rechtsnachfolge der Sowjetunion angetreten, was auch vertraglich vereinbart ist.

  100. #130 Das_Sanfte_Lamm (15. Mrz 2014 11:41)

    Die Nato braucht Schiffe im Schwarzen Meer, damit dort die Russen keinen Ärger machen. Die Guten gegen die Bösen.

  101. #134 Sempronius Densus Bielski (15. Mrz 2014 11:56)
    Die Nato hat uns lange Frieden und Wohlstand erhalten und es geschafft, dass die Sowjetunion pleite gemacht hat. Und das ist gut so.

    Es bestreitet niemand, dass die NATO dem Ostblock in die Schranken wies und verhinderte, dass westliche Staaten sozialistisch werden – was damals gut und richtig war.
    Nur ist das zweieinhalb Jahrzehnte her und mittlerweile ist die NATO nichts weiter als eine Art verlängerter militärischer Arm für skrupellose Hedgefonds, denen Menschenwürde und Selbstbestimmung herzlich egal sind.

  102. Die Russen wollen die Sowjetunion scheinbar wiedererwecken. Überall in den ehemaligen Sowjetländern sorgen sie für Unruhe und wollen Macht übernehmen, einschließlich der ehemaligen Warschauer Pakt Staaten. Und die Nato kann und muss das verhindern.

  103. #133 Sempronius Densus Bielski (15. Mrz 2014 11:53)
    Die Nato hat die Krim nicht besetzt. Die Nato könnte ihre Schiffe im Schwarzen Meer benötigen um für Sicherheit zu sorgen.

    Wie schnell wäre ein NATO Stützpunkt auf der Krim errichtet, wenn die Russen ihre Häfen räumen?
    Das wäre eine Frage von Tagen, wenn nicht sogar von Stunden.
    Und für wessen Sicherheit soll die NATO sorgen?

  104. #120 Paul Maxx

    Die EU ist, obwohl es viel daran zu kritisieren gibt mit Sicherheit besser als das System in Russland.

    Könnte man in Frage stellen, wenn man die weitere Entwicklung in Betracht zöge.
    Was ist die EU, und wohin entwickelt sie sich?
    Was ist Russland, und wohin entwickelt es sich?
    Die EU gibt vor, frei (Justiz,Presse usw.) und demokratisch zu sein. Sie belügen und betrügen die Bürger Europas.
    Russland tut das nicht, möchte aber demokratischer werden.
    Wer möchte seine Geschichte und mitbegründendes Christentum loswerden? Wer nicht?
    Zum obigen Thema:
    In Russland mag manches im Argen liegen, die Kultur ist es nicht. Die Konzert-und Opernhäuser sind immer voll in Russland. Auch die Jugend wird dafür begeistert.
    Zur Krim-Frage:
    Die Abfolge ist leider immer wieder die gleiche. Immer wieder heizt der Westen (die Regierenden der USA mit den Marionetten in der EU/Nato)seit Jahren mit einem übereiltem Vorgehen viele ernsthafte Konflikte erst an, um dann militärisch zu intervenieren.
    Afghanistan, Irak, Kosovo, Elfenbeinküste, Libyen, Syrien…
    Was ist daraus geworden? Mehr Islam!
    Die Krim-Tataren, die die EU-Glocken schon läuten hören, sind übrigens ein übles islamisches Volk; wahrscheinlich würde die EU in der Ukraine mit der Krim auch hier wieder den Islam fördern.

  105. Ob Hedgefonds oder russische Enteignungen besser sind kann hier dahingestellt bleiben. Die USA ist eine über lange Zeit gut funktionierende Demokratie. Ich verstehe immer noch nicht, warum hier Russland so gelobt wird.

  106. Ich verstehe immer noch nicht, warum hier Russland so gelobt wird.

    Weil sie ein Dummkopf sind.

  107. #137 Paul Maxx (15. Mrz 2014 12:01)
    #130 Das_Sanfte_Lamm (15. Mrz 2014 11:41)

    Die Nato braucht Schiffe im Schwarzen Meer, damit dort die Russen keinen Ärger machen. Die Guten gegen die Bösen.

    Russland braucht Schiffe im Schwarzen Meer, damit dort die Türken keinen Ärger machen. Die Guten gegen die Bösen.

  108. #145 Alster (15. Mrz 2014 12:25)

    Ein lustiger Vergleich, wo doch nach Meinung der Mohammedaner die Ungläubigen sogar „schlimmer als Vieh“ sein sollen.

    So gesehen, hätte man die Krim-Tartaren mehr als anständig behandelt. Nach ihren eigenen Masstäben.

  109. Ich verstehe es jetzt, die USA sind seit Obama an der Verbreitung des Islam interessiert, so die Denkweise hier. Putin ist gegen die USA, also gegen den Islam, also gut. Die Europäer sind unbedeutende Vasallen. Die Ukrainer sind Nazis und die Krimtartaren ein übles islamisches Volk. Die Kosaken sind russisch. Die andern Kosaken sind aus Ukrainern und Tartaren entstanden und wollen die Islam NATO. Hab ich euch Putin- und Sowjetfreunde verstanden?
    I

  110. Russland benötigt die Krim nicht als Zugang zum Schwarzen Meer, denn es hat ausreichend Küste zum Schwarzen Meer und Häfen dort. Norvrossiysk ist auch ein Marinehafen dort.

    Unsinn.

    http://www.dw.de/marine-experte-krim-ist-russlands-sprungbrett-ins-mittelmeer/a-17463353

    Es ist der einzige Hafen, der wirklich die gesamte russische Schwarzmeerflotte aufnehmen kann, ihr Schutz und die entsprechende Logistik bietet. Es gibt für die Russen noch keinen Ersatz. Es wird zwar an einem anderen Standort – Novorossiysk nördlich von Sotschi – gebaut, aber er wird nur einen Teil der Flotte aufnehmen können. Hinzu kommt, dass Novorossiysk zu klein ist und keine schützenden Buchten hat. Schiffe, die dort anliegen, werden bei ungünstigem Wind durch die anschlagenden Wellen beschädigt. Das ist in Sewastopol mit seinen vielen Buchten anders.

  111. Die Russen wollen die Sowjetunion scheinbar wiedererwecken. Überall in den ehemaligen Sowjetländern sorgen sie für Unruhe und wollen Macht übernehmen, einschließlich der ehemaligen Warschauer Pakt Staaten. Und die Nato kann und muss das verhindern.

    Die NATO wird einen Dreck machen.

    Und wenn sie etwas macht, dann war das ihre letzte Aktion.

  112. Klaus Mommsen sagt damit, das nur hier die ganze Flotte geparkt werden kann, das bedeutet, nur hier gibt es das für die russischen U-boote notwendige Tiefen Wasser.

  113. Und wenn sie etwas macht, dann war das ihre letzte Aktion.

    Das wäre dann u. U auch nicht so gut für euch, aber die Rechnung dafür geht dann an die NATO und nicht an uns.

  114. Das dumme Geschreibe dieser unbedeutenden Frau ist völlig belanglos. Es dient allenfalls als Beweis für die Schäbigkeit ihrer agitatorischen Gesinnung und Charakterlosigkeit von Menschen ihres Schlages. Im Übrigen richtet sich ihr Ansinnen auch direkt gegen unsere Verfassung, nach der niemand wegen seiner politischen Anschauungen benachteiligt werden darf (Art. 3 Abs. 3 GG). Das moralische Schäbigkeit oft Hand in Hand mit Verfassungsfeindlichkeit einhergeht, ist allerdings nicht ungewöhnlich.

  115. Also seht zu, dass ihr möglichst schnell diese aggressive NATO, diesen wahren Spaltpilz Europas, los werdet.

    Wenn das eure politische Klasse nicht will, dann müsst ihr sie entsorgen und selbst dafür sorgen.

  116. Wer die rostigen Schiffe der Schwarzmeerflotte mal gesehen hat, der fragt sich warum die Russen überhaupt das Wort Flotte benutzen. Eigentlich braucht niemand die Russen im Schwarzen Meer. Wenn die Flotte Putin so wichtig gewesen wäre, hätte er ja den Hafen in der Nähe von Sotschi ausbauen können, aber dann würden sie sich nicht auf der Krim festsetzten können.

  117. #35 Sempronius Densus Bielski
    Diktatur Hitler/ Putin?
    Hier einen Artikel von Lord Mottistone, ehem. Kriegsminister Britanniens, der 1935 inkognito das Reich besuchte:
    „Wir haben viel zu lernen von den regen Deutschen, die sich jetzt indem Entschluß zusammengefunden haben, Arbeit zu schaffen und auch ihren ärmsten Volksgenossen ein besseres Dasein und bessere Zukunftsaussichten zu geben. Der Bolschewismus ist aus Deutschland verbannt, aber der Schlendrian und die Reaktion sind ebenfalls verbannt. Was in Deutschland erreicht worden ist, können wir in England auch und sogar besser leisten. Es wird Zeit an die Arbeit zu gehen.“ Zitat Ende!
    Es ist keine Rechtfertigung einer Diktatur, egal von welcher Seite aus gesehen. Wollte nur aufzeigen, daß es unter Hitler auch einen Alltag gab und dieser sogar von den Briten als Vorbild gesehen wurde ( nachfolgende Ereignisse ausgenommen!).
    Ähnlich verhält es sich mit Putin! Erst unter seiner Ägide, geht es dem Russischem Volk bedeutend besser. Unter Jelzin wurde Russland fast verschachert an internationale Konzerne. Jelzin wurde, da zu oft besoffen, von keiner Regierung des Planeten mehr akzeptiert.
    Ob es mir egal ist, ob ein russischer Soldat oder ein US-GI vor meiner Tür steht? Nein egal ist es mir nicht, aber wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich den Russen vorziehen. Trotz 40 Jahre der Besatzung durch die Rote Armee!Ich habe viele Russen kennengelernt und Freunde unter denen gefunden. Keiner war erpicht auf Krieg und Stationierung fern der Heimat.
    Gegenfrage: „Wieviele Kriege wurden durch Russland begonnen und wieviele durch die US-Administrationen?“.
    Die NATO und der Warschauer Pakt waren ein Ergebnis des Kalten Krieges. Der Warschauer Pakt hat sich aufgelöst, weil keine Notwendigkeit bestand. Was ist mit der NATO?Ich glaube nicht das Deutschland, da von Freunden umzingelt, NATO-Mitglied sein muss.Denn seit geraumer Zeit führen deutsche Soldaten, wenn wir sie so bezeichnen wollen, Krieg im Verbund der ANTO in anderen Staaten.

  118. #155 Sempronius Densus Bielski

    Ich glaube eher braucht niemand deinen Schwachsinn hier.
    Geh besser in die Badewanne und lass dein Quietsch-Entlein schwimmen.

    Es kommt nicht auf die Kähne an, sondern auf deren Bewaffnung.

  119. #139 Sempronius Densus Bielski (15. Mrz 2014 12:06)

    ——————————
    Du bist bestimmt ein Pole!
    XD

  120. Also da überhöht man Herrn Valery Gergiev;
    ein Furtwängler ist Er nicht; trotzdem eine
    Tragödie. Kunst sollte Kunst bleiben, tut
    es aber nicht.

  121. Diese links grünen Spinner, unterstützen die neue Regierung in der Ukraine. Also ist denen jedes Mittel recht und anscheinend auch alles erlaubt.
    Aber was man von diesen I…. nicht hört, ist das in der Ukraine Nazis mit an der Macht sind, deren Äußerungen zu Juden und anderen an die schlimmsten Zeiten in Deutschland zwischen 1939 und 1945 erinnern.

  122. Ob ich Römer, Gallier, Deutscher, Israeli, Pole, Pariser oder Ukrainer bin kann dahingestellt bleiben.

  123. Als Antwort auf die Destabilisierung und Russen-Widerstand, der Wirtschaftskrieg wird eröffnet, zum Schaden der ganzen Welt:
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/15/staaten-stossen-fuer-100-milliarden-dollar-us-anleihen-ab/
    EU-Verbrecherbande:
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/14/ohne-rechtsgrundlage-eu-will-guthaben-von-130-russen-einfrieren/
    Verteidigungsminister Sergej Schoigu, Geheimdienstchef Alexander Bortnikow, Stabschef Sergej Iwanow, Vizeministerpräsident Dmitri Rogosin sowie der Chef des Nationalen Sicherheitsrates, Nikolai Patruschew, sollen von der EU bestraft werden.

  124. 158 NePeschka, wie kommst du drauf das Sempronius Densus Bielski Pole ist? Gibt es eine bestimmte Eigenart von Polen?

  125. #120 Paul Maxx (15. Mrz 2014 09:52)

    Die EU ist, obwohl es viel daran zu kritisieren gibt mit Sicherheit besser als das System in Russland.

    Das möchte ich ganz stark bezweifeln.
    Ein gutes oder wie sie es nennen; das bessere System; soll meiner Meinung nach nicht dafür sorgen, daß man im Überfluß lebt, sondern das man ZUKUNFT hat.
    Russland muß sich erst zu einer Zivilgesellschaft entwicklen, was angesichts von Mißgunst oder grenzenloser Gier nicht einfach ist. Die grenzenlose Gier meint hier nicht nur die Oligarchen mit denen der charakterstarke Putin umzugehen hat, sondern auch mit den bei uns als Investoren bekannten Oligarchen des westlichen Auslandes.

    Wenn das westliche Ausland dann auch noch mit den NGO´s versucht die Legitimation von gewählten Regierungen zu hintertreiben, bekommt man eine Ahnung davon, was Putin zu leisten hat. Der Westen hat sich hier als verlogen und vertrauensunwürdig herausgestellt. Solange es dem Westen nicht gelingt dem Russen seine Nation zu nehmen, hat der Russe mit jedem System Zukunft.

    Anders bei uns. Wir leben im Wohlstand, kümmern uns nur um naheliegendes, haben vergessen wer wir sind, lassen das von Internationalisten das Bewusstsein eines globalen Bürgers einpflanzen.
    WIR haben als Volk gerade durch dieses System keine Zukunft.

  126. Wir wohnen in einer Kleinstadt, die viele Aussiedler aufgenommen hat und ich kann sagen:
    Die Stimmung kippt!
    So geht man nicht mit Russen um.
    Merkels Drohungen und Sanktionen treiben die
    Leute in die „Hass-EU“

  127. #90 Graue Eminenz (15. Mrz 2014 01:12)

    Sein Kamerad Johny Walker musste alleine kämpfen und ist diskussionstechnisch gefallen.

    Interessant ist hierbei erstmal der Verweis auf meine Alkoholvorlieben:…

    Unter „Johny Walker“ ist dein Blog-Kamerad „george walker“ gemeint.
    So viel Humor sollst du schon haben.

    Alternativ sollte Kewill sich dann vielleicht besser bei SPON oder Stern, Frankfurter Rundschau oder anderen Links-Medien, die sich grundsätzlich pro Putin und antiamerikanisch generieren,…

    Hat dir das der Bär erzählt? 😀
    SPON und Co. sind vielleicht antiamerikanisch, aber keinesfalls „pro Putin“.
    Eher verschwult.

  128. #164 Sempronius Densus Bielski (15. Mrz 2014 13:35)

    Ob ich Römer, Gallier, Deutscher, Israeli, Pole, Pariser oder Ukrainer bin kann dahingestellt bleiben.

    Redest aber nicht wie Gallier sondern wie Pole.

  129. #98 Osteuropaer (15. Mrz 2014 03:29)

    Eigentiich ist alles richtig was diese Frau so absondert / obwohl ich unter Frau was anderes vorstelle / heutiges Deutschland ist so tief gesunken dass es keinen Valery Georiev und keinen Peter Tschajkovski braucht ,sondern einen Herr Kolat von DITIB….

    Und noch viele Schwule, obwohl die Osmanen Schwule nicht mögen.

    Wie es klappen soll, ist ein grünes Geheimnis.

  130. Bitte in die erste Reihe

    The head of the Russian North Caucasus republic of Chechnya, Ramzan Kadyrov, said he would be offended if he did not top the European Union’s black list compiled in connection with Russia’s position on the situation in Ukraine.

    Kadyrov told an Itar-Tass correspondent that he would be glad to be on the sanctions list together with people he respected “who protect the interests of their country.”

    “I am even glad to be on that list as I speak against those who violate the rights of millions of people, including Muslims,” he said.
    “Banderovites [negative term for followers of Stepan Bandera – a nationalist leader in Western Ukraine in the 20th century who collaborated with the Nazis during World War II] kill innocent people, while Europe and the United States receive the key terrorists at their places. It is utter lawlessness,” Kadyrov said.

  131. Endlich weiß man, wo Schwule und Lesben sitzen,
    und was sie zerstören wollen:

    Familien zerstören, darum geht es.
    divide et impera !

  132. #109 Sempronius Densus Bielski (15. Mrz 2014 08:46)

    Russland ist nicht der Nachfolgestaat der Sowjetunion, auch wenn Putin das gerne hätte. Russen haben ich dazu innerhalb der Sowjetunion mit ihrem Rassismus gegenüber den anderen Sowjetstaaten zu unbeliebt gemacht,…

    Ach, pan Bielski, erzähl doch bitte keinen Schwachsinn.

    Russland ist offizieller (international anerkannter) Nachfolger der Sowjetunion.
    Daher Abgabe der Atomwaffen aus dem ehem. Sowjetischen Gebiet an Russland.
    Und daher auch der Anspruch jedes ehem. Sowjetbürgers auf den russischen Pass (insb. wenn er keine andere Staatsangehörigkeit bekommt).

    In der Sowjetzeit war der Lebensstandard in Russland niedriger als in vielen nationalen Republiken (z.B. Baltikum, Ukraine, Georgien). Enorme Summen wurden in die Entwicklung diese Republiken gepumpt. Es gab sogar Quoten für Minderheiten in Hochschulen.
    Und du redest irgendwas über den russischen Rassismus.

    Die Russen selbst waren damit gar nicht glücklich, deshalb haben sie die Sowjetunion nicht aktiv verteidigt als sie zerbrach.
    Nach dem Motto: all diese Völker sollen sich selbst futtern.
    Und jetzt heulen die Völker, dass sie nichts zum Beißen haben und veranstalten eine Revolution nach der anderen.

    Wegen deines wiederholten Schwachsinns, den du hier verbreitest, komme ich zum Schluss:
    entweder hast du nicht die geringste Ahnung vom Thema oder bist du ein U-Boot.

  133. We came, we saw, he died

    (Clinton zum Tod Gaddafis)

    Auch bei diesem Spruch kommt der Grössenwahn des US Imperiums gut durch.

    Das Original stammt von Julius Cäsar, römischer Feldherr.
    Also einem echten Demokraten.

    Die Demokratie in den USA ist nur ein Make-Up.
    Darunter liegt der blanke Imperialismus.

  134. Wenn die USA einem Land das vier rechtsradikale Minister unter Ihnen der Minister der für das Militär zuständig ist, und einem rechtsradikalen Oberstaatsanwalt, Waffen liefern will, dann muss man sich fragen ob die USA noch alle Tassen im Schrank hat!

    Das Militär und die Fianzindustrie führen die USA und uns in den Abgrund!
    Hauptsache Sie können Ihren Schuldenstaat noch ein Weilchen länger führen, während Millionen von Amerikaner an der Suppenküche anstehen!

    Wie kann eine EU und vor allem Deutschland mit so einem Land eine Freihandelszone basteln, die ohne Skrupel Verträge brechen so ist die NATO Ausweitung durch die Ostverträge ausdrücklich ausgeschlossen!

    Und was macht die USA? die
    Modernste Atomwaffen in Polen installieren, Russland soll ganz offensichtlich eingekesselt werden und augenscheinlich militärisch in die Ecke getrieben werden.
    Selbst Genscher und nachfolgende Außenminister haben gegen Einkesselungspolitik der USA dringend gewarnt.

    Dass dies nicht gut geht muss doch jedem einleuchten.

    Obwohl Russland gegen diese Vertragsbrüche nichts unternommen hat, ist jetzt Schluss – Nach dem Motto bis hier her und nicht weiter!

    Was aber ein absoluter Skandal ist, dass diese “Bundesregierung” Rechtsradikale in der Ukraine direkt und indirekt unterstützt und in Deutschland gegen die NPD die im übrigen enge Verbindungen zu der Swoboda Partei haben, ein Verbot anstrengt.

    Merkel und Gabriel messen das Recht so wie Ihnen in den Kram passt, diese beiden Parteien die nicht nur Deutschlands Souveränität an die EU verscherbelt haben, nein diese beiden Parteien kriechen vor den USA anstatt Politik zu machen!
    Vertragsbruch ist scheinbar eine gute Tradition bei der CDU, so zahlen wir Schulden für Länder die wir nicht gemacht haben was eindeutig gegen die Bail out Klausel des Mastrichter Vertrags verstößt.

    SPD und CDU sind zu Stadthalter der USA mutiert, eine Nation die in Europa zündelt aber weit weg von den USA, Europa ohne zu zögern in Schutt und Asche legt ohne mit der Wimper zu zucken, Hauptsache es nutzt der US Nation der unbegrenzten Schulden.

    Wer Rechtradikalen Waffen zu Verfügung stellt die mit einem Atomkrieg gegen Russland drohen, der hat jedes Maß und Realität verloren und man darf sich schon fragen ob die USA noch bei Sinnen ist!

    Schade, dass man Regierungen nicht in die Psychiatrie einweisen kann,
    es wäre uns in der Geschichte schon viel Leid erspart geblieben.

    Wo Fingespitzengefühl gefragt ist benimmt sich die EU, USA und diese tolle Regierung in Berlin wie der berühmte Elefant im Porzellanladen , das kommt davon wenn man nur noch die politischen Schuhe der USA und EU putzt, und drittklassige Politiker Weltpolitik betreiben wollen!

  135. Glaubt nicht das Propaganda-Bild, das die bezahlten und zensierten Konzern- und Staatsmedien vorgaukeln. Die von den USA aufgedrückten Sanktionen schaden vor allem der deutschen Wirtschaft und unseren Arbeitsplätzen. Die Anstifter, die USA, leiden nicht darunter. Sie verheizen uns.Die Deutschen lehnen deshalb in Wahrheit in allen Umfragen mehrheitlich die Ukraine-Politik der NATO ab. Beim Berliner Tagesspiegel nannten 80% der Befragten die Politik des Westens heuchlerisch. 12% waren auf der Seite der NATO. Die Umfrage wurde daraufhin vom Netz genommen.
    Wir sind das Volk. Die deutsche Regierung ignoriert ihr eigenes Volk, sie verrät seine Interessen. Wir sind jetzt schon Millionen, die bei der russophoben Merkel-Gabriel-Politik nicht mehr mitmachen. Auch wir können Sanktionen verhängen, sogar von zuhause aus. Das beste Zeichen Eurer Vernunft – gebt den Brandstiftern vom Maidan CDU/CSU, SPD, FDP und Grünen Eure Stimme nicht mehr!

  136. Gib den Lügnern keine Chance

    Russland hat im UN-Sicherheitsrat ein Veto gegen den Resolutionsentwurf eingelegt, der das Referendum auf der Krim als illegitim bezeichnet.

    Das von den USA vorgestellte Dokument wurde von 13 Mitgliedsländern des Sicherheitsrates unterstützt. Nur China enthielt sich der Abstimmung.
    Der Resolutionsentwurf schlug vor, das Referendum auf der Krim am 16. März für ungültig zu erklären und alle Länder aufzufordern, seine Ergebnisse nicht anzuerkennen.

  137. Herr Hübner kann einem schon ein wenig leid tun. Da schreibt er einen kenntnisreichen Beitrag über russische Sippenhaft in der Hochkultur des Konzertlebens, das uns so einzig in der Welt macht und entgegen schallt ihm hier der übliche, vulgäre Chor der alltäglichen Politempörung, die nichts, aber auch garnichts mit dem geschilderten Vorgang zu tun hat. Wen wundert es da, wenn Leser dieser Seite, den berechtigten Eindruck gewinnen, es ist gut, daß diese Dauerkrakeler sich nur in in ihrem abseitigen Winkel austoben dürfen.

  138. Die Besetzung der Krim ist das Ende für Putin, leider müssen es erstmal die Krim Bewohner ausbaden. Aber auch die Russen werden ihr Lieblingsurlaubsziel nicht mehr zur Verfügung haben, denn es wird ungemütlich dort sein, auf Dauer. Gut das es in Russland jetzt erste Rückzieher von Putinvertrauten gibt und sich eine Gegenbewegung wieder traut auf die Straße zu gehen. Leider wird Putin noch durch Provokationen für Terror und Totee sorgen, egal ob der FSB prorussische Schlägerbanden oder Swobodatrupps unterstützt und unterwandert. An der Ukraine wir er scheitern, da er nicht die volle stalinistische Brutalität einsetzen kann und die Ukrainer mehr Widerstandskraft haben als die Russen. Oder Putin will wie Hitler in die Geschichte eingehen als Massenmörder und Weltkriegsauslöser, wenn er sich an Natoländern vergreift.

  139. #186 Sempronius Densus Bielski (15. Mrz 2014 19:10)

    Oder Putin will wie Hitler in die Geschichte eingehen als Massenmörder und Weltkriegsauslöser, wenn er sich an Natoländern vergreift.

    Ich bin eigentlich so informiert, daß in der Geschichte von WK II eher die Ukrainer mit Hitler gegen die Russen kollaboriert hätten als umgekehrt – KZ-Mörder inclusive.

    Nein? Alles lupenreine Demokraten in der Ukraine? Auch die von Swoboda, Sie wissen schon, die mit dem rechten erhobenen Arm, die (Zitat) „tötet die Sch*** Russen und die S**juden“ (Zitat Ende) skandiert haben?

  140. #90 Graue Eminenz (15. Mrz 2014 01:12)

    Alternativ sollte Kewill sich dann vielleicht besser bei SPON oder Stern, Frankfurter Rundschau oder anderen Links-Medien, die sich grundsätzlich pro Putin und antiamerikanisch generieren, sein zukünftiges Brot suchen. Ich bin mir sicher, dass seine Wortwahl unter nur manchmal umgedrehten Vorzeichen auch seinen Lebensunterhalt sichern wird.

    Sie haben keine Kenntnis über diese Medien, sonst wüßten Sie, daß dieselben zwar meistens antiamerikanisch, niemals aber, zu keiner Zeit, „pro Putin“ gewesen sind. Ganz im Gegenteil.

    Kewils Stil hin oder her – aber gar so sonnig und einfach gestrickt, wie dies im fernen, „all dem enthobenen“ Kanada vielleicht empfunden werden mag, ist die Welt nun wirklich nicht.

  141. Soooo, werte Konserven der Konserva-Tiefen, schaut euch ruhig den Georgiev Valerij mal beim Ausüben seiner Tätigkeit an. Ja herrlich, diese Kultur. Wer braucht schon einen Stab, wenn auch ein Zahnstocher reicht? Rasieren vor dem Auftritt? Dawai, ein Dreitagebart macht einen so richtig horrorschow hart.

    Ungepflegtes Erscheinen, so richtig Proletarier aller Länder vereinigt euch.

    Dann auch noch hinter dem Ras-Putin stehen, der mir nix, dir nix ein souveränes Land besetzt und „Bürger“ schafft… Wer hier hier an den Verbrecher Hitler denkt, wird niedergemacht…

    Leute, aufwachen. Putin ist ein Verbrecher. Oder wollt ihr erst mal abwarten, bis euch dann eure „Uhri“ abgenommen werden, was euch egal sein wird, da ihr parallel gezwungen werden, zuzusehen, wie eure Ehefrauen von der Horde mal wieder vergewaltigt werden?

    Leider bin ich langsam zu alt, um noch in die USA auszuwandern. Sonst würde ich dieses europäische Subkontinent gern der Wodka-Flut überlassen… „pa scharram!“

    Überlegt es euch gut. Wacht auf. Ich finde den Schritt, dem Ras-Putin-Fanboy den Vertrag in D zu verweigern, richtig und wichtig. Dass es von einem grüner Politiker-Drittgeschlecht kommt: geschenkt. Selbst die haben luzide Intervalle…

    Alle anderen sollen viel Spaß mit dem Appeasment haben…

  142. #186 Sempronius Densus Bielski (15. Mrz 2014 19:10)

    Die Besetzung der Krim ist das Ende für Putin, …

    Pan Bielski,
    nimm eine halbe Valium und geh ins Bett.
    Sonst fliegt ein russischer Panzer durch den Schornstein rein.

    Mit deinem Wahn ist nicht zu spaßen.

  143. #189 Tom62 (15. Mrz 2014 20:11)

    #186 Sempronius Densus Bielski (15. Mrz 2014 19:10)

    Oder Putin will wie Hitler in die Geschichte eingehen als Massenmörder und Weltkriegsauslöser, wenn er sich an Natoländern vergreift.

    Ich bin eigentlich so informiert, daß in der Geschichte von WK II eher die Ukrainer mit Hitler gegen die Russen kollaboriert hätten als umgekehrt – KZ-Mörder inclusive.

    Nein? Alles lupenreine Demokraten in der Ukraine? Auch die von Swoboda, Sie wissen schon, die mit dem rechten erhobenen Arm, die (Zitat) “tötet die Sch*** Russen und die S**juden” (Zitat Ende) skandiert haben?

    Die ukrainischen „Demokraten“ haben auch was gegen Polen.
    Ihr Idol Bandera hat ja gegen Polen, das West-Ukraine besetzt hat, gekämpft und war im polnischen Gefängnis.

    de.wikipedia.org/wiki/Stepan_Bandera

    Im Jahre 1934 wurde Bandera in Polen zum Tode verurteilt, weil man ihm eine Beteiligung an der Ermordung des polnischen Innenministers Bronis?aw Pieracki vorwarf. Diese Strafe wurde jedoch in lebenslange Haft umgewandelt. Im September 1939 kam er wieder frei, die Gründe für seine Freilassung sind nicht genau bekannt.

    Er begab sich daraufhin in das von Deutschland besetzte Krakau, wo er mit der Abwehr der Wehrmacht zusammenarbeitete, von der er den Decknamen Konsul II erhielt. Die Abwehr hoffte, Bandera würde die Organisation Ukrainischer Nationalisten (OUN) und die Ukrainische Aufstandsarmee (UPA) auf die Seite der Deutschen bringen.

    Das übersieht pan Bielski in seinem anti-Putin-Wahn großzügig.

    Das ist aber nicht neu.
    Polen hat sogar tschetschenische Terroristen beherbergt, Hauptsache irgendwas gegen Russland.

  144. #191 Trurls Elektrobarde (15. Mrz 2014 20:29)

    Ungepflegtes Erscheinen, so richtig Proletarier aller Länder vereinigt euch.

    Hmmm…
    Seit wann wird Musik nach dem Erscheinen des Musikers gewertet?
    Waren Rolling Stones gepflegt?

    Dann auch noch hinter dem Ras-Putin stehen, der mir nix, dir nix ein souveränes Land besetzt und „Bürger“ schafft…

    Der Dieb schreit laut: „Haltet den Dieb!“
    Wer hat in der Ukraine geputscht?

    Leute, aufwachen. Putin ist ein Verbrecher. Oder wollt ihr erst mal abwarten, bis euch dann eure „Uhri“ abgenommen werden, was euch egal sein wird, da ihr parallel gezwungen werden, zuzusehen, wie eure Ehefrauen von der Horde mal wieder vergewaltigt werden?

    Leider bin ich langsam zu alt, um noch in die USA auszuwandern. Sonst würde ich dieses europäische Subkontinent gern der Wodka-Flut überlassen… „pa scharram!“

    Sollen Sie doch machen.
    Damit Ihnen „Uhri“ von einer Horde „Trayvon Martins“ (zu der auch der Präsident gehört, wie er selbst verkündete) abgenommen wird.
    Vergewaltigung gehört auch zu deren Repertoire.
    Also, nur zu.

  145. #191 Trurls Elektrobarde (15. Mrz 2014 20:29)

    (geschenkt) … schaut euch ruhig den Georgiev Valerij mal beim Ausüben seiner Tätigkeit an. Ja herrlich, diese Kultur. Wer braucht schon einen Stab, wenn auch ein Zahnstocher reicht? Rasieren vor dem Auftritt? Dawai, ein Dreitagebart macht einen so richtig horrorschow hart.

    Wer nichts gegen einen Mann vorzubringen hat, probiert’s halt unter der Gürtellinie. Der Mann macht übrigens Kunst, keine Politik. Das scheinen in dem Falle nicht nur die „Grünen“ samt GesinnungsgenossInnen übersehen zu haben.

    Die Zeiten werden immer brauner.

  146. #117 einMichel (15. Mrz 2014 09:41)

    Gute und richtige Analyse!

    Vielleicht ist Putin nicht die beste Wahl, aber er ist der Einzige, der noch einen Arsch in der Hose hat und ich kann mich nicht erinnern, daß seit dem Zerfall der Sowjetunion irgend eine Gefahr von Rußland ausging.
    EU und Nato hingegen lassen keine Gelegenheit aus, ihr Verständnis von „Demokratie“ in der Welt zu verteilen, selbst in den russischen Anrainerstaaten. Ich verstehe Putin, wenn er da zum Wohle seines Landes handeln muß.
    Leidtragende sind mal wieder die Mehrheit der Ukrainer, die verstanden haben, daß die „Hilfe“ der EU in eine Schulden-Abhängigkeit führt, die letztlich nur wieder den Banken weitere Macht verleiht und die betroffenen Regierungen wie Marionetten das tun lassen, was der Kapitalvermehrung dient, nicht dem Wohle der Menschen.
    Wenn immer mehr billig-Arbeiter nach Europa gelockt werden und dies von den Linken, Grünen und Gewerkschaften für gut geheißen wird, läuft etwas gewaltig schief. Und wenn Deutsche Soldaten nach Afrika geschickt werden sollen, damit die Bodenschätze nicht in andere Hände fallen, frage ich mich, weshalb die gleichen Leute ständig gegen die Kolonialpolitik des Kaiserreiches wettern.
    Wieder wollen uns die Linken Sozialisten ins Verderben führen.
    Putin scheint diesmal nicht der Feind zu sein, sondern der sitzt im eigenen Lande.

  147. @kaluga
    „Dass dies nicht gut geht muß doch jedem einleuchten…“

    ___________________________________

    Nicht jeder hat ein Licht und so wandern wir
    in der Finsternis umher.

    Merkel und Konsorten sind für mich gestorben.
    Nie wieder werde ich diese Volksverräter
    wählen!
    Betrüger, die sich selbst die Taschen voll
    machen kann man in der Ukraine besichtigen.

    Wir sind nicht weit weg davon!

  148. Zu allererst provoziert man den Russischen Präsidenten Putin, mit der Einvernahme und Unterwanderung mit Hetze gegenüber Russland, der umliegenden ehemaligen russischen Ländern, mit dem Vorwand der Demokratie.

    In Wirklichkeit geht es um bewußt gesteuerte Veränderung der Machtverhältnise, die man ohne Gespräche mit Russlamd als entgültige Tatsache Russland präsentieren will.

    Wie naiv muss man eigentlich sein, dass der Präsident Putin, dieses ohne weiteres über sich ergehen läßt.

    Putin lacht so wie so, über die Dekadenz Europäischer und Amerikanischer Politiker, den größeren Schaden bei dieser ganzen Geschichte hat die westliche Welt.

    Man braucht sich nur einmal daran erinnern, wie es vor kurzen mit dem Arabischen Frühling gewesen ist und wie sich unsere Politiker damals vor lauter Demokratiewahn, die Realität aus den Augen verloren haben und was vom sogenannten Arabischen Frühling übrig blieb.

    Putin wird sich von der Europäischen Kasperltruppe nicht beeindrucken lassen, die nur so vor lauter Dekadenz und Feigheit strotzt.

    Schuld an dem ganzen Dillema ist nicht Putin, sondern die Länder der Westlichen Länder.

  149. Zu allererst provoziert man den Russischen Präsidenten Putin, mit der Einvernahme und Unterwanderung mit Hetze gegenüber Russland, der umliegenden ehemaligen russischen Ländern, mit dem Vorwand der Demokratie.

    In Wirklichkeit geht es um bewußt gesteuerte Veränderung der Machtverhältnise, die man ohne Gespräche mit Russlamd als entgültige Tatsache Russland präsentieren will.

    Wie naiv muss man eigentlich sein, dass der Präsident Putin, dieses ohne weiteres über sich ergehen läßt.

    Putin lacht so wie so, über die Dekadenz Europäischer und Amerikanischer Politiker, den größeren Schaden bei dieser ganzen Geschichte hat die westliche Welt.

    Man braucht sich nur einmal daran erinnern, wie es vor kurzen mit dem Arabischen Frühling gewesen ist und wie sich unsere Politiker damals vor lauter Demokratiewahn, die Realität aus den Augen verloren haben und was vom sogenannten Arabischen Frühling übrig blieb.

    Putin wird sich von der Europäischen Kasperltruppe nicht beeindrucken lassen, die nur so vor lauter Dekadenz und Feigheit strotzt.

    Schuld an dem ganzen Dillema ist nicht Putin, sondern die Länder der Westlichen Welt, so wie die NATO.

  150. Niemand spaltet Europa, ausser die NATO.

    Die gekauften NATO-Lakaien des Bundestages spalten Europa.

    Europa wird nie ein einiges Europa sein, solange die NATO hier residiert.

    Die EU ist nicht Europa, denn Russland gehört dazu.
    Sie ist lediglich der politische Arm der NATO, die Russland aus Europa verdrängt.

  151. „Überall in der Welt stellt sich uns eine monolithische und unbarmherzige Verschwörung entgegen, die in erster Linie mit verdeckten Aktionen ihre Einflusssphäre vergrößert – mit Unterwanderung statt Invasion, mit Subversion statt Wahlen, mit Einschüchterung statt freier Entscheidung, mit Guerilla bei Nacht statt Armeen am Tag. Es ist ein System, das gewaltige personelle und materielle Ressourcen gesammelt hat, um eine engmaschige, hocheffiziente Maschine zu bauen, die militärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen kombiniert.“

    John F. Kennedy (1917-1963), Präsident der USA von 1961 bis 1963

  152. http://prs.org/wpcms/

    Manly Palmer Hall (March 18, 1901 – August 29, 1990) was a Canadian-born ascholar and philosopher. He is perhaps most famous for his 1928 book The Secret Teachings of All Ages.

  153. Frau Merkel sie sind keine Christin, sondern nur eine miese Revoluzzerin, die mit Neo Nazis paktiert.

    Als solche sind sie an die Spitze einer Partei gehievt worden, die unverschämter Weise christlich in ihrem Namen trägt und damit das Christentum beschmutzt.

    Weder sie, noch ihre Partei sind das, was sie vorgeben zu sein, sie täuschen die Menschen.

  154. http://www.youtube.com/watch?v=LdUructF3xQ

    Diese alte US ***gelöscht***hat eine Sprache…..auf der man sicher keine sichere Weltordnung aufbauen kann.

    Das ist die Sprache von Erpressung, Einschüchterung und Drohungen.
    Das ist keine Sprache von Demokraten, sondern von Diktatoren.

    Nur so kann man nicht mit Russland und China reden, schon gar nicht als Disney-Land.

    Die praktischen Ergebnisse dieser Sprache sehen wir jetzt schon.
    Sie führt uns an den möglichen Rand eines atomaren Konfliktes.

  155. http://www.seewald.ru/nato-seiten-durch-cyber-berkut-lahmgelegt/

    Unikales Beweismittel von einer Quelle im Verteidigungsministerium der Ukraine, daß die Gruppe der NATO Spezialisten in die Ukraine mit dem Spezialtransport der Militär-Transportflugzeug der US-Marine am 9 März kam. Das das so ist, sieht man am folgenden Telegramm wo der illegal ernannte Verteidigungsminister Igor Tenjuch seinen Mitarbeiter um den Empfang und die Unterbringung der NATO Kräfte bietet.

    http://www.seewald.ru/wp-content/uploads/2014/03/Telegramm-vom-Igor-Tenjuch.jpg

  156. Ihr werdet die NATO Besatzungstruppen mitsamt ihren Atomraketen in der BRD nicht loswerden, bevor ihr nicht diese Verräterparteien CDU und SPD in die Wüste geschickt habt.

    Das muss aber Wähler machen, also ihr.

    Ansonsten werdet ihr nie souverän werden.

  157. US-Kampfdrohnen, die in Pakistan und Jemen für außergerichtliche Tötungen eingesetzt werden, enthalten deutsche Bauteile.

    Dies geht aus einer Anfrage an die Bundesregierung hervor.

  158. Teilweise OT

    93% bei 83% Wahlbeteiligung stimmen für einen Betritt der Krim zu Rußland

    Auf der ukrainischen Halbinsel Krim haben Nachwahlbefragungen zufolge 93 Prozent der Wähler für einen

    Beitritt zur Russischen Föderation gestimmt. Die Abstimmung verlief friedlich.
    Die Krim will Angaben der Regionalregierung zufolge nun schnell Russland beitreten.
    Das Referendum wird von Seiten der EU und der Vereinigten Staaten nicht anerkannt.
    Die EU-Außenminister wollen am Montag weitere Sanktionen gegen Russland beschließen.
    Im Osten der Ukraine protestierten prorussische Demonstranten. In weiteren ukrainischen Städten forderten Demonstranten

    ein Referendum wie auf der Krim.

    Quelle: Frankfurter Allgemeine (faz.net) OT Ende.

Comments are closed.