Günther Jauch stellte seine Quasselshow (Video hier) gestern kurzfristig auf das Thema Ukraine und Krim um. Er hatte absolut keine Ahnung vom Thema, wie aus dem FAZ-Bericht hervorgeht. Das Schlimme ist, nicht nur der Jauch ist so blöd und darf dafür noch Millionen GEZ-Gelder einsacken, die ganze deutsche Presse und das Fernsehen ist genauso narrisch, man schmiert aber die Blätter voll und die GEZ-Blondinen senden aus Hotelzimmern aufgeregt ihre einfältigen Kommentare.

Und es ist noch schlimmer! Im ganzen Westen, speziell auch in den USA sitzen die gleichen Einfaltspinsel in den Massenmedien und geben ihren gleichgeschalteten Senf ab. Und es ist noch schlimmer! Unsere Politiker sind dieselben Schwachköpfe, die gemeint haben, sie müßten mal wieder mit ihren hohlen Phrasen über Menschenrechte und EU-Beitritt winken, und alles sei gut. Daß Russland das Schwarze Meer und eisfreie Häfen wichtiger sind als die Homohochzeit, kommt diesen degenerierten Lemuren nicht in den Sinn. Und unser Bundespräsident ist ein Totalversager, der wegen Nichtigkeiten die Olympischen Spiele boykottierte, anstatt für ein freundliches Klima zum Nachbarn zu sorgen.

Ich behaupte, nein, ich weiß, daß unsere Politikerkaste, inklusive Obama, nicht wußten, daß die Ukraine nicht nur aus Kiew und dem Maidanplatz besteht. Sie wußten nicht, daß im Osten oft Russen und Russenfreunde die Mehrheit stellen und ein ganz anderes politisches Klima herrscht. Sie wußten nicht, daß es auf der Krim russische Soldaten und russische Kasernen gibt. Und dann wird im Drecksblatt BILD von Invasion geschrieben, wenn diese russischen Soldaten aus ihren Kasernen kommen.

„Schlafwandler“ nennt Christopher Clark die Politiker, die in den Ersten Weltkrieg geschlittert sind. Das trifft es heute nicht: „Vollidioten“ ist der richtige Ausdruck für deutsche, EU- und US-Politiker! Für das Auswärtige Amt allein arbeiten um die 6000 Leute, es müssen 6000 Affen sein, und das ist noch eine Beleidigung – für die Affen!


Video zum Thema:

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

271 KOMMENTARE

  1. +++ EILMELDUNG +++ Krim wird autonome Republik

    Die Krim betrachtet sich seit Sonntag als autonome Republik. Das geht aus Agenturmeldungen von RIA Novosti und Berichten des Senders Russia Today (RT) hervor. Bis Mai soll ein funktionierendes Staatsgebilde stehen. Die auf der Krim stationierten Einheiten der ukrainischen Armee haben sich den Berichten zufolge zur autonomen Republik Krim bekannt. Auch seien hochrangige Vertreter des Sicherheitsdienstes und des Militärs vereidigt worden. Zu den zur autonomen Republik Krim übergetretenen Vertretern gehört auch der ehemalige Leiter des ukrainischen Grenzschutzes auf der Krim, Viktor Melnitschenko.
    Mittlerweile verhandeln in Moskau Regierungsvertreter der von Rußland faktisch anerkannten, neuen Republik über den Empfang von Krediten für die Krim.

    Ob und inwieweit auch weitere russischsprachige Gebiete der Ukraine zur autonomen Republik Krim beitreten werden, läßt sich den Meldungen nicht entnehmen.

    http://www.lifegen.de/newsip/shownews.php4?getnews=m2014-03-02-5523&pc=s02

    Krim-Krise: Enorme Gasreserven der Ukraine ließen USA und EU von Janukowitsch abrücken

    Sowohl die EU, als auch die USA haben sich seit Ende des vergangenen Jahres in die innenpolitische Krise der Ukraine eingemischt und auf die schnellstmögliche Ablösung von Viktor Janukowitsch gedrängt, nur warum? Noch im November 2013 unterzeichnete Chevron einen 50-Jahre geltenden Vertrag mit Janukowitsch, Shell hatte wenig zuvor einen ähnlichen Deal abgeschlossen. Und ExxonMobil sollte Ende 2013 unterzeichnen – bis der Deal auf 2014 vertagt wurde. Ein unliebsamer Verdacht kommt auf: Mußte Janukowitsch so schnell weichen, damit die Konzessionen der Ukraine an Rußland vorbei an die großen Energiekonzerne des Westens gehen? ein Kommentar von Vlad Dan Georgescu
    Tatsächlich hat der gestürzte Präsident Janukowitsch am 5. November 2013 einen 10 – Milliarden Dollar Deal mit dem US Energiegiganten Chevron unterzeichnet. (http://www.reuters.com/article/2013/11/05/us-ukraine-chevron-idUSBRE9A40ML20131105)

    Der auf 50 Jahre angelegte Vertrag garantierte Chevron die Rechte für den Abbau von Gas im Frackingverfahren, jenem technologischen Prozeß also, innerhalb dessen es zu gravierenden Umweltschäden kommen kann. Auch für die Europäer war Janukowitsch bis Ende 2013 der richtige Mann. So vereinbarten die ukrainische Regierung und der britisch-niederländische Energiekonzern Royal Dutch Shell Ende Januar 2013 die gemeinsame Erschließung des Jusowskaja-Erdgasfelds. „Der ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch, Shell-Chef Peter Voser und der niederländische Premier Mark Rutte unterzeichneten die Vereinbarung in Davos: Das Abkommen hat einen Horizont von 50 Jahren“ schrieb damals das von der Bundesregierung finanzierte Außenhandelsportal Germany Trade & Invest (GTAI). Shell wurde laut GTAI in einer ersten Phase beauftragt, „mit 15 Bohrlöchern das Feld genauer auszuleuchten“. Der Energiekonzern und das für die geologischen Rohstoffvorkommen zuständige ukrainische Staatsunternehmen Nadra Ukrayny werden dem Vertrag zufolge jeweils 50 Prozent am Jusowskaja-Projekt halten. „Shell wird die operative Verantwortung wahrnehmen“, erklärt GTAI.

    Kampf um Gasfelder und Konzessionen für 50 Jahre

    Für das Jahr 2013 waren zudem Ausschreibungen und die Unterzeichnung von Produktion Sharing Agreements für gleich vier Erdgas- und Erdölfelder auf dem Kontinentalschelf sowie dem ukrainischen Festland vorgesehen. Laut GTAI handelte es sich dabei um ein Vorkommen, „das sich über die Gebiete von Poltawa, Dnipropetrowsk und Donezk erstreckt, daneben um die Lagerstätten Sloboschanskaja (im Gebiet von Charkiw), sowie Forosskaja und Prikertschenskaja im Schwarzen Meer“.

    Warum genau Janukowitsch vom Lieblings-Vertragspartner der Westkonzerne zur Persona non grata wurde, läßt sich nicht genau sagen. Fest steht: Die Vergabe der Rechte an die Konzerne düpierte zunächst Rußland, das derzeit immer noch der wichtigste Gaslieferant der Ukraine ist. Denkbar ist ein Szenario, wonach Janukowitsch gleich doppelt abkassieren wollte – und am Ende die Zusagen an den Westen hinauszögerte. Daß mit ihm gemachte Abmachungen brüchig sein konnten, erfuhr beispielsweise ExxonMobil. So wurde ein für November 2013 geplanter Abschluß ohne Angabe von Gründen auf den Januar 2014 verlegt. Derartige Verschiebungen kosten die Energiekonzerne Millionen, denn im Öl- und Gasgeschäft ist Unsicherheit eine letale Komponente. Nur wenige Wochen später war Janukowitsch aus dem Amt gejagt – und die neue Regierung in Kiew rein westlich orientiert. Die vorwiegend im Osten des Landes liegenden Gasfelder schienen nun plötzlich in greifbare Nähe gerückt. Doch die von extremen Nationalisten besetzte Regierung in Kiew machte einen entscheidenden Fehler: Sie erwägte die Abschaffung der russischen Sprache in den von Russen bewohnten Gegenden des Landes, darunter der Krim. Für Rußland war dieser Schritt der entscheidende Grund für die faktische Abspaltung der Krim vom Rest des Landes – und die Wiedergewinnung der Kontrolle über die Gaskonzessionen am Schwarzen Meer.

    (2014-03-02)
    http://www.lifegen.de/newsip/shownews.php4?getnews=m2014-03-02-3516&pc=s02

    Klitschko vs. Russland: Ukrainische Armee auf der Krim löst sich auf

    Vitali Klitschko forderte gestern die Generalmobilmachung seines Landes – nur womit? Der Erste Vize-Premier der Krim, Rustam Temirgalijew, berichtete am Samstag, daß es auf der Halbinsel keine handlungsfähigen Abteilungen der ukrainischen Streitkräfte mehr gäbe. Der russischen Nachrichtenagentur RIA-Novosti zufolge lösen sich die Verbände der ukrainischen Armee auf der Krim komplett auf.

    Die auf der Krim einquartierten Angehörigen der Streitkräfte der Ukraine verlassen massenweise ihre Standorte und reichen Entlassungsanträge ein, wie ein RIA-Novosti-Korrespondent am Sonntag aus der Hauptstadt der autonomen Republik, Simferopol, berichtet.

    „Die verlassenen Standorte mit Waffen und Militärgerät befinden sich nun unter Kontrolle der Selbstverteidigungskräfte, die den Schutz und die Ordnung in der Region sichern“, heißt es weiter.

    Laut einer bereits am Donnerstag verbreiteten Information stehen die Gebäude des Obersten Rates und des Ministerrates in Simferopol „unter Kontrolle der Selbstverteidigungskräfte der russischsprachigen Bevölkerung der Region“.

    (2014-03-02)
    http://www.lifegen.de/newsip/shownews.php4?getnews=m2014-03-02-4110&pc=s02

  2. Es war unterirdisch!
    Habe nach 30 Minuten abgeschaltet.
    Typen wie Jauch sind maßlos überbewertet und überbezahlt!

  3. In dem Telefongespräch zwischen Obama und Putin hat der Kremlchef daran erinnert:

    Es leben mehr Russen auf der Krim leben als Amerikaner auf Hawaii.

    „Würden Sie Pearl Harbour in die Hände von Aufständischen geben?“

  4. 6000 Leute arbeiten im Auswärtigen Amt?
    Was machen die denn den lieben langen Tag?
    Da hat ja VW weniger Arbteiter, und die stellen wenigstens was her….

  5. Michel in Buntdeutschland bemerkt überhaupt nicht, dass die Ukraine einen europäischen Krieg aus lösen kann. Dann werden die Karten auf dem Balkan auch neu gemischt werden.
    2014 scheint ein Schicksalsjahr zu werden.

  6. Bitte keine Affen beleidigen, Affen haben ein ausgeprägten Sozialinstinkt. Die Politiker sind Verbrecher und ich hoffe das alle vor Gericht gestellt werden.

  7. Das einzig Gute an der Sache ist, dass unseren Politikern in der EU etwas fehlt, was die Schlafwandler vor hundert Jahren noch hatten: Eier! Da der gesamte Westen einschließlich der USA völlig eierlos ist, wird es auch zu keiner echten Konfrontation mit Russland kommen. Putin wird sich vermutlich durchsetzen, da er 1. Realpolitiker ist und 2. auch bereit ist, zu handeln. Für ihn ist die Kategorie „Moral“ vor dem Hintergrund definiert, ob es den Nutzen Russlands mehrt oder Schaden von ihm abwendet. Alles andere ist bestenfalls „nettes Beiwerk“.

  8. Worum geht’s in der Ukraine?

    Wer es kurz und prägnant wissen möchte: In der Ukraine geht es um den grundsätzlichen Richtungsentscheid: hin zu EU und NATO, also hin zum Einflussbereich der USA – oder hin zum Wirtschaftsbündnis mit Russland in der „eurasischen Union“. Wenn die Ukraine der „liberalen Leimrute“ der USA aufsitzt, dann droht dort, was bei uns längst Praxis ist: Ende der Selbstbestimmung, Ausverkauf von Volkseigentum, Abbau des Staates, Verkauf von Grund und Boden an internationale Konzerne und ethnische Überfremdung aus Afrika und Asien.
    Weiterlesen : http://freies-oesterreich.net/2014/02/23/worum-gehts-in-der-ukraine/

  9. Hier muss ich dem Kewil mal 100% zustimmen. Es ist auch immer schön wenn in unseren GEZ Systemmedien von russischer Propaganda gefaselt wird. Realsatire pur.

  10. Unsere Systempropaganda ist im Falle der Ukraine noch viel plumper als bei der Islamverharmlosung!

    Böser Putin, gute faschistische ukrainische Rebellen, die endlich das Land auf EU- und Nato-Kurs gebracht haben. Primitiver geht es wirklich nicht mehr!

    Wo war denn das Völkerrecht beim Nato-Angriffs-Krieg gegen Serbien? Wieso gilt bei der Krim die Intentigrität des Landes und beim Kosovo nicht? Wieso hat die Nato Libyen bombardiert ohne UN-Mandat und wieso durfte die Nato Syrien mit der Bombardierung drohen und dort offen Islamisten und einen militärischen Umsturz unterstützen? Wo war denn da das Völkerrecht?

    Fragen über Fragen! 😉

  11. Die europäische sozialistische Umvolkungs- und Einheitsdiktatur sollte aufpassen, einen Maidan nicht bald vor der eigenen Haustür zu haben.

  12. Boah, diese blöde Piraten Tussi. „Der Westen der Ukraine will eine eigenständige Ukraine, will hin zu Europa“

    Allein das ist schon ein Widerspruch in sich.

  13. Neues aus dem One-World-Propagandaministerium:

    „Mehr Krieg wagen“

    für die Mensch-Innenrechte: „sexuelle Vielfalt, Volksauflösung, Masseneinwanderung, Kristoffer-Striet-Dai, Windmühlen und FlaschInnenpfand, auch in der Ukraine…“

    … und wenn`s dann so richtig gekracht hat, dann leben wir in Deutschland wieder im Einklang mit der Natur. Schon heute bedanken sich barbusige Girls artig bei Bomber-Harrys, also warum nicht „Mehr Krieg wagen“.

    Danke Obimbo, danke EU-Mafia, danke Ferkel, Gaukler und Steinheini, das habt ihr Klasse hinbekommen, Putin und Russland ohne Not gegen uns aufzubringen, euch soll der Te…. holen, ihr Volksabschaffer.

    Ich kann gar nicht soviel fressen wie ich kotzen könnte.

  14. #11 Urviech (03. Mrz 2014 09:56)

    Die europäische sozialistische Umvolkungs- und Einheitsdiktatur sollte aufpassen, einen Maidan nicht bald vor der eigenen Haustür zu haben.

    Die Faschisten auf dem Maidan entsprechen in etwa unseren „Anitdemokratischen Faschisten“ (Antifa), der roten SA als Sturmabteilung und bezahlten Saalschläger für die Abschaffung der Demokratie in Deutschland, wie jetzt gerade in der Urkaine!

    Auch dort zwingen gekaufte Schläger das Land auf antidemokratischen EU- und Natokurs!

    😉

  15. Ein freundliches Klima zu Russland wäre in der derzeitigen Situation in der Tat sehr nützlich.
    Diese Chance haben aber einseitig gegen Putin hetzende deutsche Politiker und die hetzerischen gleichgeschalteten Medien vermasselt.
    Hat man wirklich geglaubt, dass man auf „Kalten Krieg“ machen kann, ohne die Gefahr, dass es zum wirklichen Krieg kommt?

  16. Das ganze erinnert mich an den „Kalten Krieg“!

    Die Regierung der kommunistischen Sowjetunion finanzierte damals Terroristen und Saboteure gegen den freien Westen!

    Heute finanziert die mohammedanische Regierung Obamas und deren Helfer den Kampf gegen ein freies nichtsozialistisches und nichtmohammedanisches Russland.

  17. Und als politische „Experten!“ sitzen SED-LINKEN-STASI-Mitarbeiter Gysi und die linke Quassel-Piratin ohne Amt in der Runde.

    Was für ein Armutszeugnis.

  18. Was bezwecken die USA und die EU mit der Destabilisierung der Ukraine?
    Grossmachtsgelüste der Eurokraten? Wünscht sich die USA, dass Russland eingekreist wird? Es käme den USA gerade zu Pass, wenn Russland keinen eisfreien Hafen mehr hätte.

    Glauben unsere neunmal schlauen Politiker, dass Russland sich das gefallen lässt? Selbstverständlich hat Russland das Recht, seine Interessen zu wahren.
    Dieses Recht haben sich die USA auch genommen, als es mal um Grenada ging.

  19. Ich habe es an alle meine Freunde und FB-Freunde verteilt. Diese Schweinerei der Medien muss bekannt werden.

  20. Mein Eindruck ist das man versucht das deutsche Volk für einen Krieg gegen Russland einzustimmen…

    Merkt das denn niemand, bekommt richtig Angst ?

    Na wenn man so leichtsinnig ist….na, dann also auf zum allerletzten Gefecht in der Geschichte der Menschheit!

  21. Eine der widerlichsten Kriegshetzerinnen, die EU-Obergrüne Rebecca Harms.

    Die gelernte Baumschul-Lehrerin ist…jawoll – Studienabbrecherin !

    Wie so viele andere in hohen Ämtern. Man muß doch diesen minderwertigen Versagern die Stirn bieten, wenn sie aus Blödheit und verbrecherischem Kalkül Europa an den Rand des Krieges führen.

    Sie sind so dumm – und sie tun auch nur so.

  22. Zutreffende Einschätzung

    Ohne die freundliche Hilfe Russlands wäre eine Versorgung deutscher Truppen in Afghanistan mit schwerem technischem Gerät gar nicht, oder nur zu horrenden Kosten (per Lufttransport) möglich gewesen.

    Man vergleiche diese Haltung eines angeblich feindlichen Russland mit der Haltung des Nato-Mitgliedes Türkei im Irak-Krieg.

    Die Türken verboten damals den verbündeten und befreundeten? Amerikanern schlicht den Weitertransport der Kriegsgeräte und die mussten unter den Augen der Weltöffentlichkeit die Demütigung der Türken ertragen und umdrehen.

  23. Niemals werde ich bei einem Krieg mitmachen, besonders dann nicht, wenn ich auf der falschen Seite stehe.
    Wenn die Russen tatsächlich vorhätten, Europa zu überfallen, dann kann die EU und oder Nato natürlich eingreifen und Europa verteidigen. Davon sehe ich aber nichts, im Gegenteil, Putin hat Deutschland die Hand gereicht. Somit ist ein Einsatz in der Ukraine ist für mich ein aggressiver Akt der Nato und da stehe ich auf Seiten Russlands.
    Ich möchte nicht bei den Agressoren sein; nicht einmal dann, wenn sie gewinnen!

  24. Soeben vermeldet der Deutschlandfunk (in einem kleinen Nebsatz): China steht im Krim-Konflikt an der Seite Rußlands!

    Da könnten sich Obama, Merkel, Klitschko & Co. noch eine blutige Nase holen…

  25. Im DLF gibt es gerade i.A. eine Diskussion über die politische Lage in der Ukraine. Eingeladen u.a. Walter Stützle.

    Warum benutzt der Moderator den Terminus „Aufmarsch“? Der ist doch rechtsextremen Deutschen vorbehalten[irony-off]

    DLF-Kontrovers 10 Uhr 10

    Kampf um die Krim –
    Kehrt jetzt der Kalte Krieg zurück?

    Studiogäste:
    – Rolf Mützenich, stellv. Vors. der SPD-Bundestagsfraktion
    – Walther Stützle, Sicherheitsexperte und früherer Leiter des Stockholmer Friedensforschungsinstituts SIPRI
    – Dimitri Tultschinski, Korrespondent der russischen Nachrichtenagentur Ria Novosti
    – Robert Baag, Osteuropa- und Russland-Experte des Deutschlandfunks

  26. #28 Cendrillon (03. Mrz 2014 10:12)

    Die ersten Anrufer in der DLF-Sendung sind ausserordentlich unkorrekt. PI-mässig!

  27. Was wurde Obama gefeiert als er zum Präsidenten wurde. In Wirklichkeit ist er einer der widerlichsten Kriegstreiber. Aber aufgrund seiner Hautfarbe kann er ja nur ein guter sein, so haben es wir gelernt.

  28. #25 Ein Hellersdorfer (03. Mrz 2014 10:11)

    Eine der widerlichsten Kriegshetzerinnen, die EU-Obergrüne Rebecca Harms.

    Die gelernte Baumschul-Lehrerin ist…jawoll – Studienabbrecherin !

    Wie so viele andere in hohen Ämtern. Man muß doch diesen minderwertigen Versagern die Stirn bieten, wenn sie aus Blödheit und verbrecherischem Kalkül Europa an den Rand des Krieges führen.

    Sie sind so dumm – und sie tun auch nur so.

    Diese unsägliche EU-Obergrüne Rebecca Harms sagte doch heute früh im DLF tatsächlich -nicht wörtlich, aber inhaltlich eindeutig: „Auf, auf zu den Waffen!

  29. Gewohnt deftige Worte von Kewil „Vollidioten” – abervöllig zutreffend.

    #14 Achot

    Ja whrscheinlich will die Westukraine eigenständig in der EU untertauchen. Also ungefähr so eigenständig werden wie sie zuvor bereits in der UdSSR war.

  30. Wer von den sicherlich noch in ausreichender Menge vorhandenen vernunftgesteuerten Deutschen, im Mai bei den Wahlen, nicht die AfD wählt, dem ist auch nicht mehr zu helfen. Die AfD ist für mich der Beginn der Wende, in der deutschen Politik, auch wenn der ein oder andere noch „Mängel“ bei der AfD zu erkennen glaubt, so muss ich sagen, alles braucht seine Zeit, aber der allgemeine Ansatz stimmt mich zuversichtlich.

  31. Der russische Journalist (links von Gysi) machte einen sehr guten Eindruck. Vor allem wies er darauf hin: Wenn auf dem Maidan „rebelliert“ wird, ist es eine „gute Rebellion“; geschieht dasselbe auf der Krim, ist es eine „schlechte Rebellion“. Lustig war es, als Jauch sagte, das russische Fernsehen sei ja „staatlich finanziert und gelenkt“, es berichte also einseitig.

    Da schoß es natürlich jedem PI-Leser in den Kopf: „Und ihr GEZ-Einheitsmeinungssabbler, ihr berichtet wohl objektiv und nicht einseitig, oder wie?“ Schade, daß der Russe das nicht gesagt hat, aber so genau kennt er die Verhältnisse hierzulande vielleicht auch nicht.

    Dieser Ischinger war natürlich ein Mann „des Westens“, zumal als ehemaliger Botschafter in den USA, aber kein kompletter Idiot. Schwer zu sagen, wie viel an seinem Argument dran ist, Putin habe mit seinem Vorgehen auf der Krim und in der Ukraine überhaupt einen massiven und lang anhaltenden Vertrauensschaden angerichtet und ein für Rußland verheerendes Signal an die Anrainerstaaten Rußlands gesandt.

    Die Tante vom SPIEGEL linksaußen blieb extrem farblos. Gysi kam ziemlich gut. Mann kann ja von ihm halten, was man will, aber wo er recht hat, hat er recht.

  32. Ganz großen Dank, kewil für die kurze und doch umfassende Analyse. Die andere Version lautet, die EU-Affen wissen was sie tun, und sie tun es trotzdem, weil Expansion der innidste Wunsch des (politisch und zivilisatorish) untergehenden ist.

  33. Wenn Putin uns das Erdgas abdreht, dann ist hier erstmal Panik im Hühnerstall.
    Aber eventuell wird das „Grauen aus der Uckermark“ so gezwungen die 8 stillgelegten KKW wieder hochzufahren.

    Fuck the EU™

  34. die Inszenierung ist eindeutig, es geht um die Einkreisung Rußlands, wenn möglich „regime change“ Ausdehnung und Sicherung des Machtanspruchs der USA über das Vehikel Nato. Ein Putsch wird inszeniert und finanziert, der gewählte Präsident gestürzt, ein Marionettenregime an die Macht gebombt, Rußland und Putin dabei düpiert. Die EU Ochlokraten, die Berliner Ochlokraten zundeln in ihrer schwer faßbaren Verblödung eifrig mit, die Lunte zum Krieg ist angezündet und das größenwahnsinnige Murksel und die Ostlandreiter Steinmeier und Co Kg tun ihr Bestes uns mit in den Abgrund zu reißen.
    Nur Irrsinnige können versuchen Rußland das Messer an die Kehle zu setzen. Das russische Volk ist unbegrenzt leidensfähig und seine Armee ist kein Papiertiger. Wir haben nicht den Schatten eines Grundes uns dieses Land zum Feind zu machen. Die Ukraine ist ein Konstrukt aus der Konkursmasse der UDSSR und offensichtlich in der Form nicht dauerhaft lebensfähig, die Krim gehört sicher nicht zur Ukraine.
    Jagen wir die Berliner Kriegstreiber zum Teufel, bevor sie uns ein weiteres Desaster bescheren.

  35. #15 Rucki (03. Mrz 2014 10:02)

    “Mehr Krieg wagen”

    für die Mensch-Innenrechte: “sexuelle Vielfalt, Volksauflösung, Masseneinwanderung, Kristoffer-Striet-Dai, Windmühlen und FlaschInnenpfand, auch in der Ukraine…”

    Christenunterdrückung, Moscheen, Minarette, Burkas, Hartz4 und Quecksilberlampen gleich noch dazu!

  36. Volksverdummung pur was hier abgeht‘

    Ich habe auf Facebook mal aus Spaß ein Kommentar geschrieben. Es ging um den drohenden Krieg in der Ukraine. Ich schrieb dass die EU mit ihrer aggressiven Osterweiterung schuld sei.

    Außer „lol“ und dummen Geschwätz kam nix.

  37. 6000 Mit- und Zuarbeiter? Und wieviele davon sind linksverbogene, ideologisch verblendete Gutmenschen? Die Ideologie nennt sich hier im speziellen Falle: Die Lehre von den Segnungen der EUdSSR.

  38. Bis etwa 1995 hätte ich den Russen schlechte Chancen bei einem westlichen Boykott ihrer Warenlieferungen gegeben. Seitdem sind die Verflechtungen mit den Deutschen enger geworden.
    Vor allem aber ist in Russlands Osten ein riesiger Markt erwacht, der den Lieferstau westlicher Boykotte problemlos aufsaugen kann.

    Am 6.November 2012 schrieb n-tv „Die USA rüsten gegen China„.
    http://www.n-tv.de/politik/US-Wahl/Der-Krieg-den-es-nicht-geben-darf-article7665136.html

    Die Amerikaner stellen gerade die Weichen zu einer engen Allianz zwischen Russland und China.

    Beide geeint in kommunistischer Tradition–beide sind Baumeister von Wasserstoffbomben.

  39. #10 Powerboy (03. Mrz 2014 09:55)

    1. Unsere Systempropaganda ist im Falle der Ukraine noch viel plumper als bei der Islamverharmlosung!
    #10 Powerboy (03. Mrz 2014 09:55)

    1. Unsere Systempropaganda ist im Falle der Ukraine noch viel plumper als bei der Islamverharmlosung!

    2. Böser Putin, gute faschistische ukrainische Rebellen, die endlich das Land auf EU- und Nato-Kurs gebracht haben.
    —————————————-
    1. Nicht nur plumper, sondern bis in den letzten Winkel der Welt geschickt.

    Da wird auch klar, warum wir jeden Tag mit den bösen 12 Jahren belöffelt werden.
    Das dient der Ablenkung von den heutigen Zuständen. Denn eine solche massive Hetze und Lüge wie heute war noch niemals möglich, schon gar nicht vor 80 Jahren.

    2. Da ist es auch völlig verfehlt, wieder die Faschismusgleichsetzung zu betreiben, egal von wem.
    Heute herrschen andere Zeiten, andere Interessen und andere Mächtige! Das hat mit Faschismus GAR NICHTS zu tun.

    Uns soll mit diesen KEULEN gleich die Angst vor dem klaren Blick und vor der Kritik eingedroschen werden.
    2. Böser Putin, gute faschistische ukrainische Rebellen, die endlich das Land auf EU- und Nato-Kurs gebracht haben.
    —————————————-
    1. Nicht nur plumper, sondern bis in den letzten Winkel der Welt geschickt.

    Da wird auch klar, warum wir jeden Tag mit den bösen 12 Jahren belöffelt werden.
    Das dient der Ablenkung von den heutigen Zuständen. Denn eine solche massive Hetze und Lüge wie heute war noch niemals möglich, schon gar nicht vor 80 Jahren.

    2. Da ist es auch völlig verfehlt, wieder die Faschismusgleichsetzung zu betreiben, egal von wem.
    Heute herrschen andere Zeiten, andere Interessen und andere Mächtige! Das hat mit Faschismus GAR NICHTS zu tun.

    Uns soll mit diesen KEULEN gleich die Angst vor dem klaren Blick und vor der Kritik eingedroschen werden.

  40. Die Krim ist Kubakrise mit umgekehrten Vorzeichen. Damals schlitterte die Welt am 3. Krieg vorbei. Und ich denke heute immer noch felsenfest, dass wir nur deshalb vorbeigeschlittert sind, weil Groß-Britannien nicht involviert war. Diesmal sind sie involviert…

  41. Ich habe oft das Gefühl, die Jauch-Sendung dient nur dazu dem Torfkopf Jauch ein paar ganz einfache Einsichten und Erklärungen zu dem behandelten Thema zu vermitteln, denn er ist, wie in der FAZ-Kritik geschrieben, wirklich unvorbereitet und ungebildet bei den Themen.

  42. Deutschland geriet in den großen Krieg, weil Bündnissverpflichtungen bestanden haben. England hat ohne Not aus dem regionalen Krieg einen Weltenbrand entfacht.
    Damals bestanden wenigstens noch formal Gründe für einen Beteiligung am Waffengang. Heute könnte Europa und allen voran wenigstens das Nachfolge-Deutschland-Exsudat die dumme Klappe halten, wenn es um Nachbarschaftskonflikte geht. Aber nein, die am lautesten für sich die Friedensliebe reklamieren drohen offen selbst der Schweiz und jetzt auch der Ukraine. Ja habt ihr denn den „Aufbau Ost“ und den Barbarossa-Plan“ immer noch in der Schublade, derweil ihr uns schamhaar belügt?!

  43. #41 Freies Land ® (03. Mrz 2014 10:22)
    Wenn Putin uns das Erdgas abdreht, dann ist hier erstmal Panik im Hühnerstall.
    Aber eventuell wird das “Grauen aus der Uckermark” so gezwungen die 8 stillgelegten KKW wieder hochzufahren.

    Fuck the EU™
    ———————–
    Zeit wirds- ich wundere mich sowieso dass Präsident Putin das Geäff von DumbO, Erika Ferkel und co. solange hinnimmt…
    Nötig hat er es nicht!!

  44. Damals wie heute: Vor uns da leuchtet Europa!

    Wenn in den kommenden Monaten, gerade vor er EU-Parlamentswahl, wieder von Europa die Rede sein wird, dann ruft euch in Erinnerung, dass unser Europa nichts mit dem EU-Brüssel zu tun hat. Unser Europa der Völker und Kulturen, das Europa des weißen Mannes, hat nichts mit ihrer EU der Börsen, Märkte, Konzerndiktate zu tun…….
    weiterlesen
    http://freies-oesterreich.net/2014/02/17/damals-wie-heute-vor-uns-da-leuchtet-europa/

  45. Ich bin jetzt fast durch mit der Sendung und bin fast erschrocken, das Gysi und der russische Journalist die einzigen beiden sind, denen ich zustimmen und dessen Argumentationen schlüßig sind.

    Was die Weisband da labert, da wird man den Eindruck nicht los, das auch sie etwas vom 5 Mrd. $ Topf der USA bekommen hat.

    Sie verharmlost die rechtsextremen Gruppen auf dem Maidan. Erzählt einen von 85% der Demonstranten waren friedlich. Mag sein, jedoch waren es nicht die friedlichen Menschen auf dem Maidan, die Ministerien gestürmt, Menschen getötet und eine Regierung geputscht haben. Ohne die Gewaltbereiten ständen die friedlichen immer noch auf dem Maidan und nichts wäre passiert. (das gleiche habe ich übrigens auch bei ihr auf FB geschrieben, was aber entfernt wurde)

    Zum Schluss noch der Witz zur Korruption „Klitschko ist ehrlich an sein Geld gekommen, durch den Sport“ Da bin ich ja froh, das der Boxsport frei von Korruption ist.

  46. Es ist Karneval zeit! Gib das Volk Brot und Spielen ! Das ist für vielen die Reale Welt !
    Und für die (Wirt)schaft bares Geld !
    Und der Tatsache das alle Moslem feindliche
    Figuren verschwunden sind hat Mann/Frau Koma
    gemäß mit Alkoholrausch systematisch verdrängt!
    Das bestätigt mal wieder Europa bekommt das was
    es verdient ! Einen Dauer rausch bis zur Alkohol Vergiftung ! Und Alkoholiker landen
    erfahrungsgemäß in der Gosse ! Fuck the EU !

  47. Ukraine: Schachspiel oder Schlammschlacht?
    Gerhard Wisnewski

    „Die russlandfreundliche Regierung wird durch ausländische Agenten weg geputscht, anschließend eine westfreundliche Regierung eingesetzt. Gleichzeitig wird Russland gereizt, den ersten Schlag zu tun – Geostrategie vom Feinsten, die der Westen da zelebriert. Oder etwa nicht? Eigentlich nicht. In Wirklichkeit ist es nur eine Verbindung von Schach und Schlammcatchen. Am Ende steht der globale Schweinestall.“

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/gerhard-wisnewski/ukraine-schachspiel-oder-schlammschlacht-.html;jsessionid=24F82D5068BCD1FE53D08A07B4FC9FEB

  48. #56 Achot (03. Mrz 2014 10:47)

    Sie verharmlost die rechtsextremen Gruppen auf dem Maidan. Erzählt einen von 85% der Demonstranten waren friedlich.
    —————————————
    Ich verstehe diesen Bezug nicht.

    Soll das heissen, dass die brandschatzenden, steinewerfenden, schlagenden Demonstranten Rechtsextreme sind?

    Bisher war es das geduldete und geförderte Vorrecht der kommunistischen Randalierer, so zu verfahren. Irre ich mich jetzt?

  49. Passend zu #51, GEZ- Zwangsgebührenverschleudern:
    #39 Biloxi (03. Mrz 2014 10:20)
    …..Lustig war es, als Jauch sagte, das russische Fernsehen sei ja „staatlich finanziert und gelenkt“, es berichte also einseitig….
    —————–
    Solche „Argumentation“ geht nur mit ins Gehirn geschissenen, schlandschen Zipfelmützen (Stichwort: Unterwürfigkeitsgen)

  50. Mir ist schleierhaft, warum Maria Weisband (jüdischen Glaubens) die „Demonstranten“, unter denen sich sehr viele neo-Faschisten/Antisemiten befinden, verteidigt.

    Erst wenn der Schnee geschmolzen ist, sieht man, wo die Kacke liegt, liebe Maria.
    Und wenn diese vom Westen (USA, NATO, EU) forcierte Revolution ebendiese Neo-Faschisten ins Parlament bzw. an die Macht spült, wer hätte dann Schuld, liebe Maria? W. Putin?

  51. Die deutsche Medienberichterstattung ist geprägt von Arroganz und Voreingenommenheit.
    Auch nach unserem Grundgesetz dürften, ja sogar müssten die Staatsorgane mit Waffengewalt gegen gegen bewaffnete Aufständische vorgehen, wenn diese versuchen sollten, gewaltsam die gewählte Regierung abzusetzen.
    In Deutschland werden aber jegliche Konflikte mit immer mehr Sozialleistungen erstickt. Diesen Luxus kann sich nicht jeder Staat erlauben. Man sollte sich mal in die Lage der Menschen in der Ukraine hineinversetzen anstatt den moralischen Zeigefinger zu erheben.

  52. Felix Austria
    Der auf 50 Jahre angelegte Vertrag garantierte Chevron die Rechte für den Abbau von Gas im Frackingverfahren, jenem technologischen Prozeß also, innerhalb dessen es zu gravierenden Umweltschäden kommen kann.
    ——————–
    Welche Umweltschäden durch Fracking????????
    Bitte mal genauer werden!!
    Gruss

  53. @#2 von Politikern gehasster Deutscher (03. Mrz 2014 09:35)

    Es war unterirdisch!
    Habe nach 30 Minuten abgeschaltet.
    Typen wie Jauch sind maßlos überbewertet und überbezahlt!

    Ja, sind sie das? Ich stimme mit Ihnen überein was den „unterirdisch“ Teil angeht, nur glaub ich im Leben nicht, dass Jauch sich an die millionenschweren ÖR-Verträge dilletiert hat. Er ist ein nützlicher Idiot. Jauch ist genau da, wo der Staatsfunk ihn haben will und macht genau das, was der Staatsfunk von ihm erwartet.

  54. Leicht OT: Stichwort „EU“ und „Vollidioten“.

    Ich schaue ja seit ein paar Jahren nicht mehr die Aktuelle Kamera äh… Tagesschau, aber vorgestern bin ich zufällig da reingeraten. Es lief ein längerer Beitrag über die Nominierung unseres Freundes Martin Schulz zum Kandidaten der SPD/SPE für den Posten des EU-Kommissionspräsidenten (nebenbei: das höchste und mächtigste Amt, das die EU zu bieten hat!). Zuerst wurde der Martin Schulz-Fanshop vorgestellt, mit T-Shirts, die an das berühmte Che Guevara-Plakat angelehnt waren. Dann wurde Sigmar Gabriel interviewt. Es war peinlich, wie er Schulz in den höchsten Tönen gelobt hat: „Mit ihm als Kandidaten wird die SPD zahlreiche Stimmen gewinnen“. Und dann die Specherin des Beitrags: „Martin Schulz will eine neue EU – bürgernah und sozial gerecht“. Welch ein Hohn! Wer sich das antun will: hier ein Link zur Sendung (ab ca. 8:50).

  55. Vielen Dank für den Video-Clip!
    Das bestätigt auch meine Einschätzung der Situation, und bisher stand ich in meinem Unkreis ziemlich alleine da…..
    Zu viele , auch der scheinbar gebildeten Menschen glauben noch immer den Medien, -Meinungsdiktatur eben!

  56. @#42 luther (03. Mrz 2014 10:23)

    die Inszenierung ist eindeutig, es geht um die Einkreisung Rußlands, wenn möglich “regime change” Ausdehnung und Sicherung des Machtanspruchs der USA über das Vehikel Nato. Ein Putsch wird inszeniert und finanziert, der gewählte Präsident gestürzt, ein Marionettenregime an die Macht gebombt, Rußland und Putin dabei düpiert. Die EU Ochlokraten, die Berliner Ochlokraten zundeln in ihrer schwer faßbaren Verblödung eifrig mit, die Lunte zum Krieg ist angezündet und das größenwahnsinnige Murksel und die Ostlandreiter Steinmeier und Co Kg tun ihr Bestes uns mit in den Abgrund zu reißen.
    Nur Irrsinnige können versuchen Rußland das Messer an die Kehle zu setzen. Das russische Volk ist unbegrenzt leidensfähig und seine Armee ist kein Papiertiger. Wir haben nicht den Schatten eines Grundes uns dieses Land zum Feind zu machen. Die Ukraine ist ein Konstrukt aus der Konkursmasse der UDSSR und offensichtlich in der Form nicht dauerhaft lebensfähig, die Krim gehört sicher nicht zur Ukraine.
    Jagen wir die Berliner Kriegstreiber zum Teufel, bevor sie uns ein weiteres Desaster bescheren.

    Ich gratuliere Ihnen zu diesem gelungenen Kommentar!

  57. Und unser Bundespräsident ist ein Totalversager, der wegen Nichtigkeiten die Olympischen Spiele boykottierte, anstatt für ein freundliches Klima zum Nachbarn zu sorgen.

    Die Kriege sind aus der Mode gekommen. Der Westen hat seit langem kein Dröhnen der russischen Panzer gehört.

    Nun sorgen solche Politiker wie BP Gauck und Angela Merkel dafür, dass sich das bald ändert.

  58. …wer bei den ERSTMELDUNGEN des GEZ – Umerziehungsfernsehens GENAU hinhörte… konnte erkennen das die GEZ – Muslime auf dem Maidan die Wahrheit verdrehte (aus meiner Erinnerung) „… die Lage eskalierte, als sich dem Zug der Demonstranten auf dem Weg zum Regierungsgebäude (!!!) Sicherheitskräfte in den Weg stellten“.

    Aber welcher GEZ – Konsument hört schon genau hin… und wie viele davon machen sich über den Inhalten dieser Meldung WIRKLICH Gedanken… ich denke das bewegt sich im Promillebereich…

  59. Der von unseren linksgrünen Vollposten so verehrte „Heilsbringer“ Obama demaskiert sich gerade als größter Kriegstreiber des 21. Jahrhunderts!

    Nehmt dieser maximalpigmentierten Marionette endlich den Friedensnobelpreis weg und schickt im nach Den Haag!

    😉

  60. Ja,ja ich weiß, der Autor schreibt einiges, dass man nicht unbedingt übernehmen kann, aber mit diesem Artikel trifft er ins Schwarze:

    http://www.counterpunch.org/2014/02/24/the-brown-revolution-in-ukraine/

    Besonders interessant sind die Erklärungen der seltsamen Bündnisses zwischen der liberalen Globalelite und den nationalistischen Kräften in der Ukraine.

    Wir erkennen daran, wie verlogen und ausschließlich machtorientiert der „Kampf gegen Rechts“ ist, mit dem der Westen überzogen wird.
    Kekse für Nazis auf dem Maidan und Störtrupps gegen Sarrazin sind zwei Seiten einer Medaille, wie auch Homoehe und Scharia gleichzeitig bei uns implantiert werden..

    Wer noch irgendeine Moral in der Politik der Globalisten sucht, sucht vergebens.Bei der erwünschten Destruktion zur Erringung und Sicherung der Herrschaft der Wenigen über die Vielen bedient man sich der Werkzeuge die gerade zur Hand sind.

    Mal „Flugverbotszonen“, mal Bewaffnung des angeblichen Feindes, mal Farbenrevolution durch friedliche Moslembrüder oder Neonazis.Hauptsache Chaos, dass nach einer „ordnenden“ starken Hand ruft.

    Und nein, „unsere“ Eliten sind nicht zu blöd zu sehen, mit wem sie es zu tun haben. Sie besitzen bis zur letzten verschickten privaten e-mail alle Informationen, die sie benötigen.Diese Werkzeug bekamen sie ja über den „Kampf gegen den Terror“, der uns die Islamisierung schenkte, in die Hand.

  61. Die Amerikaner stellen gerade die Weichen zu einer engen Allianz zwischen Russland und China.

    Nun ich hoffe Indien kommt auch noch dazu.

  62. @73 Powerboy,

    Krieg für den ewigen Frieden hat es schon vor Obama gegeben. Die bessere Welt wartet immer nach dem nächsten Blutbad auf uns.

  63. ENGLAND STRAFT DIE BEHINDERTEN SPORTLER AB!!!

    +BRITISCHE REGIERUNG BOYKOTTIERT DIE PARALYMPICS:

    10:13 Prinz Edward bleibt Sotschi fern
    Prinz Edward, jüngster Sohn von Queen Elizabeth II., sagt seinen Besuch bei den Paralympics im russischen Sotschi wegen der Ukraine-Krise ab. Er werde „auf Geheiß der Regierung“ nicht nach Sotschi reisen. Zuvor hatte Premier Cameron erklärt, auch Vertreter seiner Regierung würden nicht zu den Weltspielen der Behindertensportler reisen. Edward ist Schirmherr der britischen paralympischen Vereinigung. Die Paralympics werden an diesem Freitag eröffnet und dauern bis zum 16. März. (NTV)

    08:16 Russische Börse stürzt ab
    Die Krim-Krise schickt die russische Börse auf Talfahrt: Der Moskauer Börsenindex MICEX bricht um fast 6 Punkte ein, der Index RTS sackt nach Börsenöffnung um 7 Prozent in den Keller. Der Rubel stürzt auf ein historisches Tief gegenüber Euro und Dollar. Ein Euro kostet erstmals mehr als 50 Rubel. (NTV)

    10:34 Grünen-Chef: „Kein Business as usual“
    Grünen-Chef Cem Özdemir(TURK-TSCHERKESSE!) befürwortet, dass die Vorbereitungen für den G8-Gipfel in Sotschi auf Eis gelegt werden. „Man muss Russland klarmachen, dass es nicht Business as usual geben kann nach der Eskalation auf der Krim. Aber es muss auch klar sein: Es gibt keine militärische Option“, sagt Özdemir bei n-tv. Jedoch könnten russische Gelder eingefroren werden. (NTV)

    11:03 Gazprom erwägt höhere Gaspreise
    Der russische Konzern Gazprom prüft nach Angaben seines Finanzvorstands eine Preiserhöhung für Gaslieferungen an die Ukraine nach dem ersten Quartal. Erst im Dezember hatte Russland den Gaspreis für die Ukraine gesenkt. Das Abkommen kann jedoch quartalsweise gekündigt werden. Offenbar in Erwartung höherer Preise nimmt die Ukraine nach Angaben von Uktransgas derzeit doppelt so viel Gas von Russland ab wie vor einem Jahr. (NTV)

  64. Natuerlich darf Marina Weisband nicht fehlen. Sie ist so voll BRD-infiziert, dass selbst Friedmann Schreikraempfe bekommt. Man sieht wie die Nomenklatura funktioniert. Es wird nicht ueber Themen berichtet sondern nur die immergleichen Schwafelbonzen auf die Couch gesetzt. Weisband ist meines Wissens gar nicht mehr aktiv in der Parteiarbeit, sie ist „erschoepft“ und studiert. Trotzdem bekommt sie regelmaessige Medienauftritte und bleibt die gefuehlte Parteivorsitzende. Wichtig ist Prominenz, und die wird vom Medienkartell vergeben. Jauch ist wichtig, weil Weisband, Gysi und die sonstigen zu ihm hingehen, und dafuer hat er seine „Fuersprecher“ bei den Vertragsrunden mit den von den Parteien gestellten Intendanten. Weisband hat bei den Medien und deren bloeden Konsumenten eine Machtstellung bei der sie sich ihre Karriere aussuchen kann. Wenn sie will, koennte sie direkt bei der CDU, SPD oder FDP in den Parteivorstand mit Ministerposten-Option, oder Wetten Dass moderieren, oder Kommissarin bei der EU, oder sich fuer den Playboy ausziehen mit Rekordauflage…

  65. Der Westen hat seit langem kein Dröhnen der russischen Panzer gehört.

    Vor allem diese Deutschen in Berlin nicht, wo der Grössenwahn sich wieder breit macht.
    Wie anders sollte Frau Merkel so frech sein in ihrem Drang nach Osten.

    Schon wieder alles vergessen.

  66. @#17 Achot (03. Mrz 2014 09:59)

    Boah, diese blöde Piraten Tussi. “Der Westen der Ukraine will eine eigenständige Ukraine, will hin zu Europa”

    Allein das ist schon ein Widerspruch in sich.

    Ich find die Tussi „toll“. Über die Dokumentationen, die vor 4-5 Tagen liefen, nach dem Motto „Frau Weisband, ihre Meinung, ihre Zukunft und die friedlichen Demonstranten am Maidan.“ hab ich mich köstlich amüsiert. 😀

    Sie ist so eine Art Gina-Lisa Lohfink der Politik.

  67. Schon mal aufgefallen?

    Die USA und die NATO führen in der ganzen Welt Aggressionskriege und schicken in die Krisenherde Interventionstruppen wenn es um Öl und anderer Bodenschätze geht. Da lassen sie sich dann eine Schein-Legitimation von der UN oder anderen Organisationen ausstellen oder begehen Vertragsbruch. Da hält Russland still..

    Aber wenn Russland sein Land, seine Kultur und sein Geschichte verteidigen muss dann schreit der Westen nach „gültigen Verträgen“. Dreckiges Heuchlerpack!

  68. USA +EU versuchen die Ukraine zu instrumentalisieren. 67 Milliarden Euro fehlen in der Staatskasse. Wenn das Land auseinanderbricht wird es zu einem Dauerpflegefall. Rußland wird nicht akzeptieren, daß es wie in Polen westliche Raketenschirme gibt. Verflechtung zwischen Ukrainischer und Russischer Wirtschaft ist für beide lebenswichtig. Rußland kann auch nicht akzeptieren, daß dort wo seine Schwarzmeerflotte liegt (Krim) eine Amerikanische oder EU Kontrolle errichtet wird, die sich dann gegen Rußland richtet. Sowas ist vollkommen absurd.
    Wer an diesen Schrauben dreht, will Krieg haben. Man wollte während der Olympischen Spiele in Sotchi, als Rußland sozusagen im Schaufenster stand, provozieren. Man wollte agieren während Rußland nicht reagieren konnte. Das Sotschi Zeitfenster mußte der Westen nutzen. Politiker aus Amerika und dem EU-Parlament sind auf den Maidan-Platz gegangen um die Leute aufzuhetzen. Timoschko ist im Osten der Ukraine absolut unpopulär und wird nichts zur Einheit der Ukraine beitragen können. Die Ukraine kann nur saniert werden, wenn sie mit Rußland als ihrem wichtigsten Handelspartner kooperiert. Rußland liefert Gas und Rohstoffe, Rußland ist der wichtigste Exportmarkt der Ukraine weil die Ukraine Güter produziert, die man im Westen (in der EU) nicht verkaufen kann. In Rußland sind eine Menge Gastarbeiter aus der Ukraine tätig. Wenn die Russen diese wieder Heim schicken sind die ohne Einkommen und haben nichts mehr. Wer soll die dann bezahlen? Wenn man einen großen Staat wie die Ukraine gezielt verelenden möchte, um ihn gegen Rußland zu instrumentalisieren, macht genau dieses zynische Spiel. Ein gefährliches Spiel, weil es jederzeit in eine heiße Auseinandersetzung kippen kann. Wer das nicht sieht, nicht sehen will, handelt fahrlässig wenn nicht sogar vorsätzlich. Die EU verspricht eine Wertedebatte, aber wenn die Ukrainer Werte hören verstehen sie darunter Konsum. Die Ukrainer erwarten, daß sie dann so leben können wie wir und daß sie den gleichen Lebensstandard bekommen. Das ist was sie unter EU-Werte verstehen – Wohlstand. Wer soll/ will diesen Wohlstand finanzieren?
    Zusammenfassung von Felix Austria aus dem Interview: Ewald Stadler über die aktuelle Situation in der Ukraine – Interview am 27.02.2014

  69. @#77 Olaf Wimmer (03. Mrz 2014 11:19)

    Sorry, Formatierung ist irgendwie fehlgeschlagen. vielleicht löschen @ Mod?

    Repost

    @#17 Achot (03. Mrz 2014 09:59)

    Boah, diese blöde Piraten Tussi. “Der Westen der Ukraine will eine eigenständige Ukraine, will hin zu Europa”

    Allein das ist schon ein Widerspruch in sich.

    Ich find die Tussi “toll”. Über die Dokumentationen, die vor 4-5 Tagen liefen, nach dem Motto “Frau Weisband, ihre Meinung, ihre Zukunft und die friedlichen Demonstranten am Maidan.” hab ich mich köstlich amüsiert. 😀

    Sie ist so eine Art Gina-Lisa Lohfink der Politik.

  70. Die Amerikaner stellen gerade die Weichen zu einer engen Allianz zwischen Russland und China.

    Das wird ein Fest !

    Der „slawische Untermensch“ und die „gelbe Gefahr“ steigen zusammen zu Weltmächten auf.

    Verkriecht euch lieber in euren Höhlen, ihr Herrenmenschen.

  71. Ähnlich wie die Kuba-Krise!

    Das ganze erinnert mich an die Kuba-Krise.. Damals wollten die Amis nicht vor ihrer Haustür die Russen und ihre Raketen haben und heute will Putin nicht die NATO u. die Amis auf der Krim vor der Tür haben.
    Putin ist aber im Recht!

    Hinzu kommt: Die Nato versucht mal wieder ein weiteres Land unter seine Kontrolle zu bekommen und Putin wird das hoffentlich verhindern.

  72. ALS VOR PAAR WOCHEN UNSERE LINKSVERSIFFTE JOURNAILLE ÜBER DEN MAIDAN(Majdan Nesaleschnosti, Platz der Unabhängigkeit, Kiew) JUBELTE, WIE ÜBER DEN TAHRIR-PLATZ(Arab.: Maidan at-Tahrir‚ Platz der Befreiung, Kairo) IN ÄGYPTEN, DA KLINGELTE ES BEI MIR…

  73. Hat sich Wolfgang Wowereit bereits zur Krise in der Ukraine geäußert?

    Also, wenn nicht, dann sollte er lieber schweigen, sonst könnte sein Statement so lauten:

    Der Russe ist im Osten einmarschiert und das ist auch gut so! 😉

  74. Russland ist nicht unser Feind sondern unser östlich , christlicher Bruder . Diese westliche Doppelmoral kotzt mich wirklich an . Da wird völkerrechtswidrig Jugoslawien , der Irak , Lybien angegriffen und dem Sicherheitsfreak Ischinger ist es komplett entgangen .

    Tausende Menschen sind durch westliche Bomber gestorben . Im Falle Jugoslawiens aufgebaut durch Propaganda M…..er Scharping – die Rugovalüge .
    Im Irak die Powell-Lüge der Massenvernichtungswaffen .In Libyen , um schmutzige Islamisten an die Regierung zu bringen und das Gas anzuzapfen.

    Diese Russophobie in unseren Medien ist unerträglich und widerlich . Herr Ischinger was ist mit den dutzenden vökerrechtswidrigen Handlungen der türkischen Armee – siehe Invasion der Türkei in den Irak ?

    Die Anektierung Nordzyperns ?

    Wann wurden diese Verbrechen bestraft ??

    Der Westen hat Russland an die Wand gestellt und versucht es zu umzingeln .

    Aber vorsicht mit Putin ist dieser Bär aufgestanden und lässt sich weder erpressen noch einspannen .

    Gott schütze Russland .

  75. #78 kaluga (03. Mrz 2014 11:15)

    Die Amerikaner stellen gerade die Weichen zu einer engen Allianz zwischen Russland und China.

    Nun ich hoffe Indien kommt auch noch dazu.
    ————–

    Und schon wieder sind wir (dann) auf der falschen Seite!!!

  76. @ #88 kaluga (03. Mrz 2014 11:27)

    Bald meldet sich empört der SPD-Vize Ralf Stegner zu Wort.

    „Die spinnen, die Russen“ 😉

  77. I
    Die Inszenierung ist eindeutig, es geht um die Einkreisung Rußlands, wenn möglich “regime change” Ausdehnung und Sicherung des Machtanspruchs der USA über das Vehikel Nato.
    #42 luther (03. Mrz 2014 10:23)

    Ukraine, das ist Georgien (2008) 2.0.

    II
    #74 JeanJean (03. Mrz 2014 11:13)

    Immer wieder tiefschürfende, „radikale“ ( = an die Wurzeln gehende) Analysen. Einem Neu-Leser könnte so etwas wie „Verschwörungstheorie“ in den Sinn kommen, aber es ist die einzig plausible Erklärung für das eigentlich Unplausible.

    „Kekse für Nazis“
    Nett.
    OT: Sorry, eine kleine, überflüssige Randnotiz: Las schon in den Siebzigern einen Toilettenspruch, der
    mich bis heute rätseln läßt. Der lautete:
    „Brot für die DDR – Bifi für Moskau“.
    Vielleicht kennt ja nicht (mehr) jeder Bifi. Suchte also eine Illustration und stieß auf das hier, noch rätselhafter:
    http://files.coloribus.com/files/adsarchive/part_309/3093555/file/bifi-aliens-small-78466.jpg

  78. @ #78 Olaf Wimmer (03. Mrz 2014 11:19)

    Beleidgen Sie keine Jüdin…
    Wie kommt es eigentlich, daß Marina Weisband mit piepsigem Kinderstimmchen spricht?

    Das fiel mir auch bei der Sarrazinhasserin – üblicherweise läßt sie sich in den Medien als Türkin führen. Tatsächlich ist sie eine alevitische Kurdin aus der Türkei, wie die meisten Aleviten – Mely Kiyak auf!

    Wie dem auch sei, die Welt, ein EU-Hofberichterstatterblatt aus dem Springer-Verlag(wie Bild, BZ usw.) jubelt ihr zu:

    1:37
    „Günther Jauch“
    „“Piratin Weisband fetzt sich mit Putins Sprachrohr

    Piratenpolitikerin Marina Weisband mausert sich zu einer der deutschen Stimmen der Ukraine…

    Günther Jauch hat endlich mal Mut gezeigt. Statt, wie schon wiederholt geschehen, am geplanten Thema festzuhalten, reagierte Jauch auf aktuelle Ereignisse… Eine gute Entscheidung des sonst so zauderhaften Talkmasters – und am Ende eine gute Sendung…

    Die Piratenpolitikerin mit dem ukrainischen Pass mausert sich zunehmend neben dem Präsidentschaftskandidaten und Ex-Boxweltmeister Vitali Klitschko zum zweiten in Deutschland bekannten Gesicht, das als glaubwürdige Stimme der Ukraine wahrgenommen wird…

    Aus „unseren Aktivistenkreisen“ berichtete die 26-Jährige. Ganz so, als wäre sie gar keine deutsche Politikerin, sondern eine ukrainische. Weisband übernahm die Rolle des Sprachrohrs der Opposition…““
    http://www.welt.de/vermischtes/article125357981/Piratin-Weisband-fetzt-sich-mit-Putins-Sprachrohr.html

    +++

    Morgen in der Bild: „Vitali – Scheidung“

    Übermorgen in der Bild: „Vitali küßt unsere schöne Piratin“

    Nächsten Woche in der BamS: „Hochzeit: Vitali und Marina“

    (KLEINER SCHERZ AM RANDE)

  79. Habe nach dem Tatort gleich weggezappt, in der Vorahnung, es könne bei Jauch nur um die Krim gehen diesmal. Selber schuld, wer sich das anschaut…

    Mit diesem Zornesausbruch bleibt uns Kewil gleichwohl einmal mehr die Antwort auf die Frage schuldig, warum sich PI weiterhin als „amerikafreundlich“ bezeichnet… 😉 In jedem Fall sitzen in Washington im United States Secretary of State offenbar weit mehr als die für Deutschland gescholtenen „6000 Affen“, die nicht begreifen um was es in der Ukraine und Moskau geht.

  80. #78 Felix Austria (03. Mrz 2014 11:21)
    Man wollte während der Olympischen Spiele in Sotchi, als Rußland sozusagen im Schaufenster stand, provozieren. Man wollte agieren während Rußland nicht reagieren konnte. Das Sotschi Zeitfenster mußte der Westen nutzen.
    ………………..………………………………………
    Wie während der Olympiade in Peking, als der amihörige Saakaschwili Krieg gegen Ossetien führte.

    ===========================================
    #89 Drohnenpilot (03. Mrz 2014 11:31)
    Kuba-Krise.. Damals wollten die Amis nicht vor ihrer Haustür die Russen und ihre Raketen haben und heute will Putin nicht die NATO u. die Amis auf der Krim vor der Tür haben.
    …………………..……………………….
    Mit dem Unterschied, daß damals die Ami-Raketen gegen die SU schon jahrelang vorher in Italien und der Türkei standen.

    ======================================
    #85 kaluga (03. Mrz 2014 11:21)
    BRITISCHE REGIERUNG BOYKOTTIERT DIE PARALYMPICS
    Menschlich unter aller Sau.
    …………………………………………………….
    Wie immer. Mit Menschenverachtung haben sie ihr Emmpeier zusammengeraubt.
    Selbst ihre nächsten Nachbarn, die Iren, haben sie millionenfach verrecken lassen.
    Und uns schicken sie demnächst 6.000 Panzer….! Zum Parken…. ;-(

  81. lockquote>Ich behaupte, nein, ich weiß, daß unsere Politikerkaste, inklusive Obama, nicht wußten, daß die Ukraine nicht nur aus Kiew und dem Maidanplatz besteht. Sie wußten nicht, daß im Osten oft Russen und Russenfreunde die Mehrheit stellen und ein ganz anderes politisches Klima herrscht. Sie wußten nicht, daß es auf der Krim russische Soldaten und russische Kasernen gibt. Und dann wird im Drecksblatt BILD von Invasion geschrieben, wenn diese russischen Soldaten aus ihren Kasernen kommen.

    Auf den Medien mag es zutreffen, auf die Politiker sicher nicht. Die Geheimdienste werden über die Schwarzmeerflotte schon seit Jahrzehnten im Bild sein und bevor man den Umsturz gestartet hat, wird man die Situation vorher analysiert haben. So blöd sind die nun auch wieder nicht. Man denke auch mal an die orangene Revolution, in Kiew.

    Da sich die Bevölkerung der Ost-Ukraine bisher still verhalten hat und eher ein Zuschauer als ein Akteur war und Putin sich mit Drohungen zurückgehalten hat, dachte man schon, man hätte die Ukraine im Sack.

    Jetzt entwickelt sich die Sache doch maßgeblich anders als angenommen und das durcheinander ist groß.

    Was die Polit-Schranzen genau so irritieren dürfte, ist die Reaktion der eigenen Bevölkerung, zu 80% Anti-EU. Zumindest in D.

    Jetzt steht man da und kann nichts machen: Außer sich von Bad-Putler f*c*en lassen.

    Auch wenn mir die Menschen in der Ukraine leid tun, so viel Chaos. Freut es mich, wie unsere Polit. und Medien-Leute am schwimmen sind. Lange nicht mehr so gelacht.

  82. #100 Reconquista2010 (03. Mrz 2014 12:00)

    (…) bleibt uns Kewil gleichwohl einmal mehr die Antwort auf die Frage schuldig, warum sich PI weiterhin als “amerikafreundlich” bezeichnet…

    Man sollten diesen Anspruch in der Tat überdenken, zumal nicht nur die derzeitige US-Regierung alles andere verübt als wirklich hinter Israel zu stehen. Die USA sind mit dem ursprünglichen Anliegen von Freiheit und Demokratie, wie es die Gründerväter noch formuliert haben, längst nicht mehr identifizierbar; ihre zumindest derzeitige Außenpolitik als unverantwortlich zu bezeichnen wäre geradezu euphemistisch.

  83. Einem Neu-Leser könnte so etwas wie „Verschwörungstheorie“ in den Sinn kommen, aber es ist die einzig plausible Erklärung für das eigentlich Umplausible.

    Das ist es, warum Verschwörungstheoretiker von der PC so gehasst werden.

    Sie wagen das eigentlich Undenkbare zu denken.

    Also im Grunde sind sie Freidenker, die sich in kein Korsett quetschen lassen.

  84. Selbst ohne dieses eindrückliche Video (die Schweizer sind ja für ihr Differenzierungsvermögen bekannt), muss einem halbwegs Gebildeten auffallen, dass eine Zeitung, wie die (gefährliche) gute™ Bild einem immer GLEICHEN MUSTER folgt. Man könnte es auch geistigen Imperialismus nennen!

  85. Hmm ja, schwerbewaffnete voll ausgestattete Militärpersonen ohne Abzeichen stürmen das Parlament. Sie setzen den regierenden Premieminister ab und setzen einen neuen ein. Dieser ist zwar Russischer Bürger aber egal.

    Dann erobern sie zwei Flughäfen, weitere Regierungsgebäude und lassen Russische Soldaten ins Land. Die Krim ist besetzt.

    Warum? Weil in Kyiv angeblich nationalsozialistische Russenmörder an die Macht gekommen sind, die jetzt alle ausrotten wollen.

    Die Propganda der Russen wird nicht von jedem geglaubt. Auch in den Besetzten Gebieten regt sich Widerstand der Ukrainer (ob Russisch- oder Ukrainischsprechend..)

    Und PI-News, angeblich gegen Political Correctness, gibt sich als Putin-Schosshund.

    VOll geil hey wie das arme unterdrückte Russland die böse Ukraine bekämpft.. wie schon vorher in Georgien…

  86. Günter Jauch ist keine Dumpfbacke, nur hat er sich eventuell ungeschickt verhalten.

  87. Die 6000 Nieten, egal in welchem Amt… Das hat Tradition. Wo war Kohl als die Mauer fiel??? Richtig!!! In Polen!!! Aufm Staatsbesuch. Den musste er abbrechen und schnell nach Berlin flitzen, damit nicht nur Willi und Richi dort die Reden halten. Die Polen waren stockbeleidigt und die nichtssagende Rede (wie immer) in Berlin wurde bepfiffen (weil krokodilmäßig unsensibel).

  88. “Würden Sie Pearl Harbour in die Hände von Aufständischen geben?”

    Hi hi, hi Putin ist wirklich gut, und immer vorbereitet. Er könnte, – Gott sei Dank -, dem Destabilisierungs-Virus der Obama/EUDSSR-Lemuren einen Riegel vorschieben. Klitschko sollte doch lieber bei seinen Leisten, nämlich dem Boxen bleiben und nicht weiter Destabilisieren. …und überhaupt : 44 mio destabilisierte Ukrainer würden über kurz, von den Islamabadensern aus Hamburg-Harburg und der Türckei überrannt werden.

  89. #9 Leser_ (03. Mrz 2014 09:44)

    Lemuren sehen ein bißchen aus wie Nasenbären. Man muß sie sich im Smoking vorstellen, bei Günthers Ronny’s Pups-Show. Ronny war (dank Otto’s Stimme) allerdings turmhoch intelligenter als Jauche. Die Affen regieren den Menschen-Zoo. Primaten-TV sendet live direkt vom Affenfelsen. Eingeladen die selbsternannten Silberrücken aus dem EUguren-Parlament, samt ihrer Gorillas. Damit sich der ganze Zirkus nicht zu „Planet of Apes“ verandelt, sollten wir „Shock the Monkey“ machen, und diese haarigen Politschauspieler abwählen.

    (Günther Jauche genießt nach der Sendung die Zuwendung seiner Mitarbeiter.)

  90. @ templarii

    VOll geil hey wie das arme unterdrückte Russland die böse Ukraine bekämpft.. wie schon vorher in Georgien…

    Nur das damals Georgien eindeutig der Aggressor war (Propaganda und Tatsachenverdrehung in den deutschen Meiden waren damals 1:1 zu heute).

    Die Frage ist, welcher Teufel Sakaschwili damals geritten hat sich mit den Russen anzulegen. Ich glaube es waren Versprechungen der Nato bzw. der USA und er war dumm genug sie zu glauben.

  91. In der Ukraine ist es den Akteuren der NWO ausgezeichnet gelungen historische Verletzungen in Ihrem Sinne auszunutzen.

    Gerade in Osteuropa sind die Befreier der Einen die Mörder der Anderen und umgekehrt. Gegensätzliche geschichtliche Einschätzungen und identitätsstiftende Narrative können zwischen Staten durchaus friedlich nebeneinander bestehen, sie werden in Vielvölkerstaaten zum Sprengsatz, der nur noch darauf wartet durch äußere Kräfte zur Explosion gebracht zu werden.

    In der Ukraine fanden die NWO Manipulateure eine Idealsituation vor. Eine heterogene Bevölkerung mit gegensätzlichen,realen Leidensgeschichten, die eine Ehrliche Versöhnung unter der Anerkennung der jeweiligen Verbrechen erfordert hätte, oder eine friedliche Aufspaltung nach der ethnischen Zugehörigkeit.

    Es ist absolut entlarvend, dass sich USAEU in der Ukraine mit den Vertretern eines Geschichtsbildes verbandelt hat, das im gesamten Westen nicht nur vollständig tabuisiert ist, sondern dessen Verbreitung in etlichen europäischen Ländern strafrechtlich verfolgt wird.Das Zentrum der Gechichterzählung des 2.Weltkrieges, der Holocaust, wurde sogar vorübergehend beiseite gelegt, um die Konfrontation eindeutiger zu gestalten.Hier hätte Russland ja historisch punkten können.

    Wie die USA Al Kaida gegen die Sowjetunion in Stellung brachten und heute in Syrien, oder den Tschetschenischen „Widerstand“ unterstützt, während gleichzeitig der „Kampf gegen den Terror“ mit großem Getöse und einigem Blutvergießen geführt wird, kann der antifaschistische Kampf, der Kampf gegen Rechts,gar nicht genug Denkverbote im Westen errichten, während gleichzeitig in der Ukraine Kräfte finanziert wurden, deren Hass auf Russland sie so wertvoll macht, dass selbst ein offen gezeigter Hitlergruß oder Angriffe auf Juden zur Nebensache werden.Offenbar verlässt man ich darauf, die Kräfte die man hochgepäppelt hat auch wieder abschalten oder auf Eis legen zu können, wenn man sie nicht mehr benötigt.Möglicherweise setzt man aktuell sogar darauf einen „realen“ rechten Terror in Europa anzusiedeln,den man bislang nur unter großer Anstrengung herbeihalluzinieren kann.

    Die „NSU“ oder Breivik als riesiges Netzwerk darzustellen ist nur mäßig erfolgreich gewesen.Die Verbindungen des „Right Sector“ zum tschetschenischen Terrorismus sehen da vielversprechender aus.Ich verweise da auf den oben von mir verlinkten Artikel, der die Nutzung des Gehlen Netzwerkes durch die CIA im antisowjetischen ukrainischen Kampf gegen die UDSSR anspricht.

    Ich negiere hier keineswegs die sowjetischen Verbrechen an den Ukrainern, die außerhalb der Ukraine aus vielerlei Gründen kaum erwähnt werden dürfen.

    Wenn es um die Destruktion von Nationalstaaten geht, die sich nicht vollständig der Ideologie der Globalisierung verschrieben haben ist, wie wir von Jugoslawien, Libyen, Syrien bis Russland Ukraine sehen, jedes Werkzeug recht.

  92. #81 mischling (03. Mrz 2014 11:18)

    Weisband hat bei den Medien und deren bloeden Konsumenten eine Machtstellung bei der sie sich ihre Karriere aussuchen kann. Wenn sie will, koennte sie direkt bei der CDU, SPD oder FDP in den Parteivorstand mit Ministerposten-Option, oder Wetten Dass moderieren, oder Kommissarin bei der EU, oder sich fuer den Playboy ausziehen mit Rekordauflage…

    Letzteres wäre sicherlich auch kurzfristig machbar und eine ernsthafte Option. Immerhin ist sie ja ganz hübsch. Und sie hätte ihr Geld dann auch „ehrlich verdient“.

  93. #105 templarii
    Kewil ist bei pi sehr umstritten und daher nicht mit pi-news gleichzusetzen.

  94. So sieht´s aus:

    http://blog.fefe.de/?ts=adedea08

    Jetzt macht die Nato ein Notfall-Meeting zur Ukraine. Und natürlich nutzen die Cowboys von der Nato die Gelegenheit, den Russen eins reinzuhauen. Faseln von territorialer Integrität der Ukraine und rufen die Russen auf, ihr Militär aus der Krim zurückziehen. Ich könnte mich ja immer beömmeln, wenn die Nato was von territorialer Integrität faselt, während die Amerikaner ihre Militärbasen in Deutschland immer noch nicht zugemacht haben. Aber wisst ihr, wer sich an die Verträge gehalten hat und ihre Basen fristgemäß zugemacht hat? Die Russen.

  95. MOSLEM B. HUSSEIN OBAMA UND TÜRKEI

    „“Unterstützung von Obama: Türkei wird neue Macht des 21. Jahrhunderts
    Deutsch Türkische Nachrichten Veröffentlicht: 01.03.14, 12:49 Aktualisiert: 01.03.14, 22:24

    Die Türkei werde in den kommenden Jahren zu einer Macht in der Region aufsteigen. Alle Grundlagen seien dafür gelegt worden. Doch diese Ambitionen kann das Land nur meistern, wenn sie sich eng an die USA hält. Diese Ansicht wird offenbar von der Obama-Regierung geteilt…

    Offenbar unterstützt US-Präsident Obama die aktuelle Erdogan-Regierung…““
    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2014/03/499109/unterstuetzung-von-obama-tuerkei-wird-neue-macht-des-21-jahrhunderts/

    TÜRKEI GREIFT NACH DER UKRAINE

    „“Ankara-Protest gegen die russische Besetzung der Halbinsel Krim.
    Aufruhr in der Türkei: Krim-Tataren protestieren gegen Russland

    Die russische Besetzung der Krim erregt die Gemüter in der Türkei. In Ankara sind hunderte Krim-Tataren auf die Straße gegangen, um gegen Moskaus Vorstoß zu protestieren. Die Krim-Tataren sind eine türkischsprachige Ethnie und haben eine große Gemeinde in der Türkei. Auch Außenminister Ahmed Davutoglu ist einer von ihnen…““
    Deutsch Türkische Nachrichten | 02.03.14, 19:54

    „“Der Terror-Fürst Osama Bin Laden ist tot. Doch Al Qaida 2.0 besteht weiter fort.
    Al Qaida droht erneut der Türkei: „Ihr paktiert mit den Christen“

    Für Al Qaida gibt es keinen Unterschied zwischen Türken, Amerikanern und Engländern. Sie alle gehören der NATO an. Die NATO sei ein Christen-Verein und die Türkei sei ein führendes Mitglied. Grund genug für die Terroristen, die Türkei auf die Liste der feindlichen Staaten zu setzen…““
    Deutsch Türkische Nachrichten | 03.03.14, 09:06

    „“Türkischer Außenminister: Teilung der Ukraine könnte Flächenbrand auslösen
    Deutsch Türkische Nachrichten | 03.03.14, 10:26

    Der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu ist in Anbetracht der Situation in der Ukraine in höchster Alarmbereitschaft. Ein mögliche Teilung des Landes hätte auch Folgen für Georgien, Moldawien und Weißrussland…

    In einem Telefongespräch mit der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton sowie den Außenministern der USA, Frankreich, Deutschland, Japan, Polen, Italien und Großbritannien, beriet sich Ahmet Davutoglu bereits am Wochenende über die Lage in der Ukraine. Gemeinsam wurden mögliche Lösungen für die Spannungen zwischen der Ukraine und Russland diskutiert. Noch am Samstag traf sich Davutoglu mit Top-Vertretern der ukrainischen Regierung in Kiew, um die Wichtigkeit einer geeinten, stabilen Ukraine mit gesunden Beziehungen zu anderen Staaten zu untermauern…““
    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2014/03/499179/tuerkischer-aussenminister-teilung-der-ukraine-koennte-flaechenbrand-ausloesen/

    TURK-TSCHERKESSE CEM ÖZDEMIR

    „“Die Ukraine gehört zu Europa

    Im Montagsinterview fordert Cem Özdemir Anstrengungen, die ukrainische Zivilgesellschaft an Europa zu binden…““ (gruene.de, 02.12.2013)

  96. Jetzt werden die NATO-Bomber aufgetankt. Und der gleiche Mist bricht los, wie damals in Jugoslawien….
    Ach, ich vergaß: die EU ist doch Träger des Friedens-Nobelpreises. Sie wird doch keine Gewalt anwenden.
    Nicht so wie die anderen Friedens-Nobelpreisträger: Terrorist Arafat und Kriegsherr und Dummschwätzer Barack Hussein…

  97. Diese Sendung war m. E. sehr oberflächlich und somit für den historisch Informierten ziemlich strapaziös. Das Wichtigste, die historischen Beziehungen zwischen Russland und der Ukraine wurden in dieser Sendung gar nicht angesprochen:

    Im 9. Jahrhundert errichteten ostslawische Stämme unter dem Einfluss skandinavischer Waräger an den Handelswegen von Skandinavien und Nowgorod nach Süden in Richtung Konstantinopel ein lose verfasstes Großreich mit Zentrum in Kiew, die „Kiewer Rus“. Die Kiewer Rus (russisch ???????? ????),  ar ein mittelalterliches Großreich mit Zentrum in Kiew, das als Vorläuferstaat der heutigen Staaten Russland, Ukraine und Weißrussland angesehen wird.. Seit diesem Zeitpunkt sind Russland, die Ukraine und Weißrussland viele Wege gemeinsam gegangen. Die Ukraine und Weißrussland standen eigentlich immer in der Einflusspäre zwischen Russland und Polen. Um diesen Machteinfluss gab es viele kriegerische Auseinandersetzungen. (nach Wikipedia)

    Über die Krim

    1774 wurde die Krim vom Osmanischen Reich unabhängig und zunehmend vom Russischen Reich abhängig. Unter Grigori Potjomkin wurde die Krim von Russland annektiert und von Katharina II. am 8. April 1783 „von nun an und für alle Zeiten“ als russisch deklariert.

    1917 wurde nach der Oktoberrevolution auf der Krim die Volksrepublik Krim als unabhängige krimtatarische Republik ausgerufen. Die Krim war nach 1946 acht Jahre lang zunächst eine Oblast innerhalb der Russischen Sozialistischen Föderativen Sowjetrepublik (RSFSR). Nachdem Nikita Chruschtschow, der aus der Ukraine stammt, sowjetischer Parteichef geworden war, wurde die Krim ERST 1954 an die Ukrainische Sozialistische Sowjetrepublik angegliedert. Die Krim wurde der Ukraine nur verwaltungsmäßig unterstellt – poiltisch und wirtschaftlich hat sie IMMER zu Russland gehört!

    Im Zuge der Auflösung der Sowjetunion wurde die Ukrainische Sozialistische Sowjetrepublik am 24. August 1991 in den bestehenden Grenzen und damit das Gebiet der Krim zum unabhängigen ukrainischen Staat. Anfangs konnte Kiew die Herrschaft über die Krim nur mühsam durchsetzen. Lediglich mit erheblichem politischen Druck konnte ein Referendum über die Unabhängigkeit der Krim von der Ukraine verhindert werden. (Nach Wikipedia)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Krim

    Tja, so war das einst: Aber seit 1783 gehörte die Krim – auch nach dem Verwaltungsakt Chruschtschows im Jahr 1954 – eigentlich zu Russland!!

    Es möge sich jeder eine sachliches Bild erstellen.

  98. #125 Felix Austria (03. Mrz 2014 12:36)

    Ja, das ist der, der ganz oben auf dem Felsen hockt und sich unablässig das fusslige Kinn laust. Mit der Brille, so glaubt er, sähe er „belesen“ aus. Doch seine widerwärtigen Handlungen lassen nicht darüber hinwegtäuschen, wo er in Wahrheit sein Zuhause hat…

  99. TURK-TSCHERKESSE CEM ÖZDEMIR

    Die Ukraine gehört zu Europa
    ————————————
    Klar doch – und Almanya gehört zur Türkei!

  100. @an alle Putin Fans:

    Dieser Mann ist Oberhaupt eines korrupten Systems. Evtl. erklärt das auch, warum Kewil sowohl ein Fan von Putin, als auch von Wulf ist.

    Russland ist bestimmt nicht der Retter Deutschlands, dass ist auch 100% evident. Sich vom einen starken Bruder (USA) in den Arm eines anderen (Russland) werfen zu wollen, ist daher eine grundfalsche Einstellung.

    Genauso wird die Nato/EU/USA bestimmt nicht für die Ukraine in den Krieg ziehen, diese Lehre durfte Russland bereits aus der Georgien Aktion ziehen. Ich habe es schon einmal geschrieben, am Ende wird die Ostukraine zu Russland kommen, die Krim wird ein pseudo- eigenständiges Land (autonom war sie übrigens bereits unter der Ukraine) unter russischer Kontrolle und die Westukraine wird das nächste Zuschuss-Objekt für die EU, die es sich, allen voran Deutschland, ja leisten kann, andere Länder durchzufüttern.

    Am Ende können einem vor allem die Menschen, die sich als Ukrainer fühlen und in der Ukraine leben, Leid tun, denn für sie wird nichts besser … (und dann werden noch mehr von ihnen versuchen, in die EU Nachbarländern auszuwandern).

    Eine Pro-Russland Haltung, nur weil es gegen die MSM, die „offiziellen“ und die pc bei uns geht, ist in diesem Fall aber eine alberne, pubertäre Einstellung.

  101. @62 Wahrer Sozial Demokrat: Da haben die pro – russischen Ukrainer mit der großen Mehrheit der Resteuropäer eines gemeinsam – wir wollen dieses Schwulen – Europa genau so wenig !

  102. Neu hier!
    Mit grösstem Interesse habe ich all die Kommentare gelesen und bin erstaunt darüber, dass ich mich nun als Weichei gegenüber all den menschlichen Verfehlungen in der Welt sehen muss. Ich dachte immer dass ich ein Hardliner sei was all die Meinungen hier betrifft, aber weit gefehlt. Aber nun meine Frage: Wenn so viele hier wie ich, wer hat dann die Merkel gewählt? Ich bin auch für die AfD, aber die wird ja tot geschrieen und mit der SS verglichen. Schon lange habe ich fest-gestellt dass wir in Deutschland massiv zensiert werden und gerade die ARD- und ZDF Nachrichten nur leere Sätze beinhalten, dann doch lieber die 3. Sender. Aber selbst die sind manipuliert. Die Medien sowieso und bei einigen Moderatoren merkt man wie sie den nichtsnutzigen Politikern tief in den A… kriechen. Nun der Punkt zur Ukraine. Das musste ja so kommen, wollte doch Frau Diktatorin Merkel die Ukraine in der EU sehen, ich weiss nur nicht warum? Brauchen wir noch ein abgewirtschaftetes Land? Brauchen wir noch mehr Menschen aus dem Ausland die bei uns in Deutschland den Staat noch mehr finanziell ausnehmen? Die Politiker vergessen dass wir noch nicht soweit sind das diese vielen verschiedenen Mentalitäten zusammen leben können. Und irgendwie hat der Putin ja Recht – bei uns haben nur noch die Homos und Frauen Recht. Nichts gegen diese Menschen, für mich als Kosmopolit sind alle gleich, aber man sollte die Kirche im Dorf lassen. Männer sollen Männer heiraten, aber keine Kinder bekommen, egal auf welche Art und – Frauen sind nicht besser als Männer. Ich bin somit keine BehauptlerIN, sondern weiterhin ein Behauptler. Und nun zur Ukraine – was würde denn Frau Merkel tun wenn Bayern plötzlich ein eigenständiger Staat werden möchte, mit König Horst? Ich hoffe nur, dass die Welt diese Kriese gebacken bekommt, denn ein Krieg heute ist nicht auszumalen, das wird heftig. Denkt mal alle auf der Welt an unsere Kinder!

  103. Damals wie heute: Vor uns da leuchtet Europa!

    Wenn in den kommenden Monaten, gerade vor er EU-Parlamentswahl, wieder von Europa die Rede sein wird, dann ruft euch in Erinnerung, dass unser Europa nichts mit dem EU-Brüssel zu tun hat. Unser Europa der Völker und Kulturen, das Europa des weißen Mannes, hat nichts mit ihrer EU der Börsen, Märkte, Konzerndiktate zu tun……
    weiterlesen
    http://freies-oesterreich.net/2014/02/17/damals-wie-heute-vor-uns-da-leuchtet-europa/

  104. #111 Felix Austria (03. Mrz 2014 12:17)
    #66 Yogi.Baer

    Ich habe das nicht geschrieben:
    http://www.lifegen.de/newsip/shownews.php4?getnews=m2014-03-02-3516&pc=s02

    Das mußt Du selbst interpretieren!
    ——————
    Hallo, felix
    das konnte ich nicht riechen, dass Du lediglich zitiertest. Aber- über fracking wird derartig viel Scheisse geschrieben- da musste ich mal Bäuerchen machen. Tschullige bitte die Verwechslung (ich hatte das auch nicht glauben können, schliesslich war das auch nicht Dein erster Beitrag auf PI, den ich las)
    Alles Gute
    Yogi

  105. @130 Fremder.im.eigenem.Land,

    ein schöner Film. In die Ukraine muss das Geld für die Revolution von oben hineingekarrt werden. Bei uns wird es direkt mit der Steuer eingezogen.Wir Bezahlen damit die Invasoren,Integrationskurse, Flüchtligs- NGOs , die Antifa und die Politiker und Medien, die uns den Krieg erklärt haben..

  106. Hallo, j.h.c (#140)
    ich habe diesen Beitrag zum goebelsschen GEZ- Reichsrundfunk schon mehrfach reingesetzt, aber, da PI zum Glück immer mehr neue Leser bekommt, hier nochmal:
    GEZ- Reichsrundfunkanstalten ARD/ZDF

    GEZ
    1. Daten und Vorgänge zur Zeit des dritten Reiches entstammen den Tagebüchern des Dr. Josef Goebbels. Auf gehts:
    Noch was zum “öffentlich rechtlichen Rundfunk”.
    In hervorragender Kenntnis der Mentalität der deutschen Zipfelmütze (der Obrigkeit hündisch unterwürfig und ihren Anweisungen und Aussagen tiefgläubig und gehorsam ergeben) hat Dr. Josef Goebbels unmittelbar nach Regierungsantritt der NSDAP (1933, 30. Jan.) zusammen mit dem damals neuen Reichspropagandaministerium und dem ihm zutiefst ergebenen Reichssendeleiters Eugen Hadamovsky dieses Propagandasystem (Reichsrundfunk)- einschliesslich Gebühreneinzug- installiert und die Entwicklung des Volksempfängers befohlen. Dieser wurde im August 1933 zur Funkausstellung der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Preis des Gerätes war ca.75RM.
    Das war ca. 50% des Preises eines vergleichbaren Gerätes.
    Ausgleich der Kostendifferenz für die Hersteller durch Subventionen in der Form, dass das Reich die gesamte PR übernahm und (als einziges Produkt überhaupt) für den VE Ratenzahlung zuliess und absicherte.
    Der Verkaufsslogan war: “Ganz Deutschland hört den Führer mit dem Volksempfänger”. Am ersten Verkaufstag wurden mehr als 100.000 Geräte verkauft (manche sprechen von 160.000 verkauften VE).
    Damit auch ganz Deutschland den Führer hören konnte, gab es zudem für die Beschallung von Versammlungsräumen den DAF 1011 (=Deutscher Arbeitsfrontempfänger, benannt nach der Führerrede, die dieser am 10. 11. 1933 in Berlin vor den Siemens- Arbeitern hielt).
    Parallel wurde an der Entwicklung des Fernsehens gearbeitet. (Zusammenschluss der grossen Hersteller in der FESE- die gab es bis in die späten 80-er Jahre, da war es nur noch Bosch- Fernseh- GmbH)
    1936 zur Olympiade begannen die ersten gut brauchbaren Fernsehübertragungen. (die sagenhafe Ikonoskop- Kamera, Bedienung und Entwicklung Dr.Walter Bruch) Ein Gerätestandard für die Empfänger war ebenfalls entwickelt,. Prototypen dieser Geräte liefen u.A. in Berlin in „Fernsehstuben“ und übertrugen die olympischen Spiele. Die damaligen Volksempfänger wurden um einen transportablen ergänzt- den Deutschen Olympiakoffer DOK 36. So konnte man auch am Strand die Olympiade verfolgen. Er bekam 1937 einen Nachfolger, den DOK 37.
    1938 gab es eine neue Generation, der VE wurde um den VE 301 W dyn ergänzt, ebenso kam der Deutsche Kleinempfänger DKE 38- auch als Goebbelsschnauze oder „heulender Josef“ bekannt geworden- in den Markt. Dann begann dieser völlig unsinnige Krieg…

    Da ja alles schlimm war, was von den Nazis kam, hat man das Propagandainstrument (GEZ-) Reichsrundfunk wunderbarerweise (einschliesslich Gebühreneinzug) bis auf den heutigen Tag beibehalten und setzte sich so fein ins gemachte Nest.
    1950 gründete man die ARD und setzte die Zwangsgebühren erneut fest (1953), 1963 startete das ZDF seinen Sendebetrieb.
    Januar 1976 nahm die GEZ in Köln- Bocklemünd ihren Betrieb auf.
    Der Versuch des damaligen Bundeskanzlers Konrad Adenauer, privates Fernsehen zu installieren (Deutschland Fernsehen GmbH), um der damals schon linken ARD einen Gegenpol zu setzen, wurde von den „Ländern“ per Verfassungsgericht im Februar1961 verboten.
    War da noch was vom Führer bei denen hängengeblieben?
    Logisch, dass diese Reichsrundfunkanstalten nur das (so) zu senden und zu kommentieren haben (und hatten), wie es das Herrschende verlangt(e)! Ansonsten ist es aus mit Pfründen, siehe Eva Herrmann. (und seinerzeit Eugen Hadamovsky, der 1942 in Ungnade fiel und an der Ostfront verschwand- 1944 verlor sich seine Spur)
    Mit freiem Journalismus hat das soviel zu tun, wie ein Dackel mit einem Stadtbus.
    Motto: >Politiker (Führer) befiehl, wir schwatzen (schmieren)!!<
    Das “Grüne” ist übrigens eines der besten Beispiele, wie man der deutschen Zipfelmütze
    etwas unterjubelt: zum Beispiel, dass diese Zusammenrottung von Pädophilen für sie (die deutsche Zipfelmütze) eine wähl- und regierungsfähige, die Umwelt schützende Partei zu sein hat. Und das klappt vorzüglich, siehe Kommunalwahl Stuttgart, 2009 und NRW- Wahl 2010!!….(und jetzt Baden- Württemberg- Wahl 2011)
    Nebenbei: Obama musste für die Übertragung seiner Wahlreden ca.8 Mio. Dollar löhnen.
    Man stelle sich das Grauen für “unsere” Politoligarchie vor, wenn sie das Gleiche tun
    müsste: Für die Verbreitung des eigenen dumpfen Geschwafels auch noch selbst zahlen zu müssen. Aber dafür hat man eben die GEZ und unterwürfige Zipfelmützen (siehe oben), die das mitmachen und gezwungenermassen ihnen das Bezahlen abnehmen!!!
    Gruss von einem total stinkigen
    Yogi
    Nachsatz:
    Die “GEZ” von damals waren die Stromversorger. Sie kassierten die Rundfunkgebühr. Und diese war so einträglich, dass damit schon im ersten Jahr fast das gesamte Reichspropagandaministerium finanziert wurde.

    Nachträgliche Auflistung: Intendantengehälter:
    http://www.handelsblatt.com/unternehmen/management/koepfe/intendanten-gehaelter-im-vergleich-was-die-chefs-von-ard-und-zdf-verdienen/3517466.html

  107. http://www.youtube.com/watch?v=Am8udDbsAb0

    Iraq War Veteran’s Amazing Speech

    Our real enemy is not the ones living in a distant land whose names or policies we don’t understand; The real enemy is a system that wages war when it’s profitable, the CEOs who lay us off our jobs when it’s profitable, the Insurance Companies who deny us Health care when it’s profitable, the Banks who take away our homes when it’s profitable. Our enemies are not several hundred thousands away. They are right here in front of us
    – Mike Prysner

  108. @108 Stefan Cel Mare
    “ Immerhin ist sie ja ganz hübsch. Und sie hätte ihr Geld dann auch “ehrlich verdient”.“

    Genau hinschauen! Die soll lieber angezogen bleiben. Und im Fernsehen wird sie ständig en face abgebildet, en profile oder semiprofile sieht man ihren unglaublichen Zinken.

  109. #137 arminius arndt (03. Mrz 2014 12:57)

    @an alle Putin Fans:

    Man sollte vielleicht nicht von einem Extrem ins andere verfallen. Nur darum, weil die Politik „made in Eurokratien“ hinsichtlich Ukraine kritisch gesehen, vom politischen Mainstream abweichende Bewertungen geführt und einige Bemerkungen Putins positiv konnotiert werden, bedeutet das noch lange nicht, man sein ein Putin-Fan oder einseitig pro-russisch.

    So einfach ist das wohl kaum.

  110. #38 crohde01 (03. Mrz 2014 10:20)

    Ja, war mir auch schon aufgefallen. Wenn’s allerdings zum 3. Weltkrieg kommt, fühle ich mich hier im Baltikum vergleichsweise sicher. Selbstverständlich wäre Neukaledonien noch besser, aber man kann nicht alles haben.

    Ansonsten, strategisch betrachtet, das Baltikum taugte lediglich als Aufmarschgebiet, das aber auch nur, wenn es zuvor hinreichend befestigt wurde, um einen Aufmarsch zu ermöglichen. So lange es also keinen Ostwall aufzieht, besteht für Rußland kein Handlungsbedarf.

  111. Der Günther Jauch ist nicht dumm . Er ist ein intelligenter Mensch sogar sehr intelligent , würde ich sagen . Seine private Meinung zu Ukraine ist mit Sicherheit ganz anders aber er passt sich an den gleichgeschalteten Medien . Er möchte doch weiter schönes Geld verdienen. Denken Sie an Eva Herman als sie sich erlaubte ,eigene Meinung zu äußern. Hat eine etwas von Ihr gehört. Sie ist so was wie „ein Staatsfeind Nr.1“ für die Medien geworden .So wäre es auch dem Jauch ergangen.
    Zurück zu Ukraine. Man muss blind sein ,blauäugig oder ganz einfach dumm ,um zu glauben ,dass die EU die Lebensumstände und Menschenrechte in der Ukraine verbessern will.
    Der EU-„Geiern“ sind die einfacher Ukrainer „Scheißegal“ – si ist die Wahrheit . Es geht nur um die imperialistischen Bestrebungen des Westens und der USA.
    Die EU und dem Kapital geht es nur um die neuen Absatzmärkte ,Übernahme der ukrainischen Industrie und Rohstoffen sowie näheres Rücken der NATO an die russische Grenze.
    Als Beispiel nehmen wir Polen . Was haben die durchschnittlichen Polen durch den Beitritt zu EU gewonnen? Wenn man nach Polen reist ,dann sollte man sich von den Autobanen ,neuen Strassen und schönen Häusern nicht blenden lassen . Das ist nur eine Fassade und dahinter steckt Elend ohne Ende.
    Die Polen hatten drei gut prosperierenden Werften mit vollen Auftragsbüchern . Heute existiert keine. Die Polen hatten gut funktionierende Meereswirtschaft , Handelsflotte , Fischereihochseeschiffe und damit verbundene Verarbeitungsindustrie .Heute ist davon nichts übrig geblieben .Die Landwirtschaft liegt total am Boden. Der westliche Kapital
    hat großen Einkaufzentren gebaut in denen die Einheimischen für 1100-1200 Zloty arbeiten
    ( umgerechnet 250 – 300 Euro ,also Hungerlohn)
    und die Preise liegen auf dem westlichen Niveau. Die Industrie wurde im größten Teil vom westlichen Kapital übernommen.
    Die Kinder gehen sehr oft ohne Frühstück zur Schule , weil die Eltern sich die Lebensmittel nicht leisten können . Viele Menschen (Alte ,Familien mit Kindern) wurden aus den Wohnungen auf die Straße rausgeschmissen ,weil sie nicht imstande sind , die Mieten zu bezahlen.
    Seit dem Beitritt zu EU sind aus Polen ca.2,5 Millionen jungen Menschen emigriert ,um in den westlichen Länder zu arbeiten sehr oft unter menschenunwürdigen Umständen und für Hungerlohn und das ist die hochgepriesene europäische „Freizügigkeit“ .Dank dieser Freizügigkeit zerbrechen die Familien und die Kinder landen in den Kinderheimen.
    Nach den Angaben der Gewerkschaft „Solidarnosc“ plant die nächste Million der Jungen Menschen die Emigration.
    Es gibt momentan einen bitteren Spruch der Jungen Menschen in Polen …“Geh studieren ,dann wirst du ein Arbeitsloser oder Verkäufer mit Magistertitel.
    So ist die hochgelobte EU Realität in Polen und die Gewerkschaften sagen ,dass sie in Kürze einen „ukrainischen Majdan “ in Polen veranstalten mit Auswirkungen für die ganze EU. Die Menschen dort haben schon die Nase voll von dem „EU Wohlstand“
    Gleiches Szenario erwartet Ukraine , sie sind dessen noch nicht ganz bewusst.
    Noch eine Bemerkung .Das neue EU Land Kroatien hat noch eine schöne Werft in Warna ,aber nicht mehr lange ,die EU arbeitet schon daran ,dass sie verschwindet.

  112. @142 kaluga,

    was auch immer am 11.September passiert ist,was ganz offen zu sehen ist ist, dass der „Kampf gegen den Terror“ uns Islamisierung und Überwachung gebracht hat und die „Demokratisierung“ des Globus uns immer unfreier macht.

    Was ebenfalls deutlich wird ist, dass die Handelnden dieser Entwicklung nicht abwälbar sind,weil sie egal „unter“ welcher Regierung ihre langfristigen Ziele verfolgen.Zwischen den US Demokraten und den Republikanern ist bei den entscheidenden Themen ebenso wenig ein Unterschied auszumachen, wie zwischen unseren Blockparteien.

    Wenn nun am Beispiel Ukraine auf die nationale Karte gesetzt wird,um die Ukraine in die NWO einzugliedern, sollte das echt eine Warnung sein. Zwischen den europäischen Völkern, oder den Amerikanern und der globalen Elite, die sich nationaler Politiker bedient zu unterscheiden, ist absolut notwendig, wenn man sich nicht gegeneinander hetzen lassen will, wie es ja bei der „Griechenlandrettung“ so naheliegend erscheinen mag.

    Ob mit dem Werkzeug die blutige Geschichte Europas heraufzubeschwören um Feindschaft zu sähen oder durch die Milliardenschwere Umverteilung durch die Bankenrettung, wir Europäer machen uns zu Clowns der NWO, wenn wir uns gegeneinander hetzen lassen. Kasse machen lachende Dritte.So viel ist klar.

  113. #121 Wirtswechsel (03. Mrz 2014 12:27)

    #105 templarii
    Kewil ist bei pi sehr umstritten und daher nicht mit pi-news gleichzusetzen.

    Das halte ich für „Quatsch mit Soße„!

  114. @#151 franz anders

    Sehr interessant von Dir, Andrzej. Da hört man mal was von den Betroffenen direkt zum Thema EU und Osterweiterung. Wir aus dem Osten haben Polen viel zu verdanken. Manchmal kam uns (nach der Wende) der polnische Nationalismus etwas hoch, aber so what, waren wir anders? Ich muss sagen, die Idee mit dem polnischen Majdan klingt für mich überzeugend, will sagen: euch Polen traue ich es zu, weil ihr Ar$ch in der Hose habt. Anders als wir Deutschen.
    Dann werden die EU-Bonzen und deren Medien-Lakaien euch aber nicht als neue Solidarnoscz feiern, sondern euch als faschistische Nationalisten beschimpfen und Lügen verbreiten über euch.
    Nur noch ein Wort, Wojtech: Dein Deutsch ist super, muss man anerkennen. Aber versuch doch mal, die Satzzeichen gleich hinter den letzten Buchstaben zu plazieren und nicht erst eine Lücke zu lassen. So, mein Guter. Nicht so , mein Guter . Auch nicht so ,mein Guter. Sondern so, mein Guter.
    Ich war als Jugendlicher mal bei Verwandten in Gdynia. Habe Gdansk und Sopot besucht, auch Jaschtschemja Gora. War richtig schön da. Freundliche Menschen.

  115. was auch immer am 11.September passiert ist,was ganz offen zu sehen ist ist, dass der “Kampf gegen den Terror” uns Islamisierung und Überwachung gebracht hat und die “Demokratisierung” des Globus uns immer unfreier macht.
    Was ebenfalls deutlich wird ist, dass die Handelnden dieser Entwicklung nicht abwälbar sind,weil sie egal “unter” welcher Regierung ihre langfristigen Ziele verfolgen.Zwischen den US Demokraten und den Republikanern ist bei den entscheidenden Themen ebenso wenig ein Unterschied auszumachen, wie zwischen unseren Blockparteien.

    Ich kann Ihnen hier nicht widersprechen, das ist alles korrekt, was sie schreiben

    Amerika ist gerade wieder dabei zu versuchen, Europa zu spalten, in der Ukraine und auch durch die Raketenabwehr einen neuen eisernen Vorhang aufzubauen, der Sicherheit Russlands bedroht.

  116. Die EU gibt dem Kapital über seine Lobby in Brüssel die Möglichkeit, über die Wirtschaft und den Kapitalstock seiner Mitgliedsstaaten zu verfügen. Neu hinzukommende Länder werden entmündigt und ihre Wirtschaft wird im Interesse der EU umgebaut. Die Länder werden assimiliert, Widerstand ist zwecklos, was gerade Deutschland schon hinreichend erfahren hat. Niemand fragt, warum eine Orientierung nach Europa für die Ukraine gleichbedeutend mit einer Aufnahme in die EU sein muss. Wieso müssen Länder in eine EU, wieso können sie nicht souverän bleiben. Die USA und Kanada bleiben auch souverän, ebenso Chile, Argentinien, Uruguay, Paraguay, Bolivien, Peru usw. Komisch, dass da niemand Vereinigte Staaten von Südamerika will. Die Konstruktion EU ist das ideale Werkzeug, um nach Belieben ein Maximum an Profit aus den Ländern herauszumelken. Und wer nichts hat oder nichts hergeben will, dem hängt man einen Mühlstein voller Schulden an den Hals, auf dass er ja niemals wieder in der Lage ist, die EU zu verlassen. Die EU ist die bösartigste, verlogenste und freiheitsfeindlichste Erfindung von Menschen seit dem Warschauer Pakt. Erstaunlich ist, dass die Linke dieses Instrument des Kapitalismus verteidigt und seinen ausbeuterischen Charakter nicht durchschaut. Aber die Linke hat sich mit ein paar bunten Glasperlen, wie Europa ist antideutsch, Europa ist antinational, billig kaufen lassen. Sind halt extreme Dummköpfe.

  117. Warum habe ich nur die ganze Zeit über das Gefühl, daß Putin in seinem Sessel sitzt und sagt: „Gut. Bisher läuft alles wie geplant.“ ?

    Oder glaubt irgendjemand ernsthaft, daß die ganzen Truppenbewegungen, das Überlaufen der ukrainischen Marineführung, der Aufkauf ukrainischer Erdölindustrien seien Spontanentscheidungen ?
    Leute. Wir reden hier nicht über das Abschalten von deutschen Atomkraftwerken durch deutsche Politclowns.

  118. Das was sich jetzt in der Ukraine abspielt, wird in unterwanderten Deutschland auch bald Realität.
    Leider hat Deutschland keinen Putin und ist den Agressoren im Brüssler Führerbunker hilflos ausgeliefert.
    Deutschland ist jetzt schon tot.

  119. #161 raswetschik

    Unsere politischen Stümper sind dem Putin doch gar nicht gewachsen. Schau dir doch unser Politpersonal an, EU-Schulz, Mutti, Uschi, Gabriel, Stegner, C. Roth, Westerwelle, Marie-Luise Beck, Beck, usw., die nimmt doch niemand auf der Welt für voll.

    Und für einen Krieg sind diese Stümper viel zu weich! Die würden einen militärischen Konflikt, in dem sie politische Verantwortung zu tragen hätten gar nicht durchstehen, nach 2-3 Tagen bekämen die alle einen Nervenzusammenbruch. Das sind alles nur politische Großschnauzen, und Putin weiß das ganz genau. Der Putin sieht doch was hier in der BRD abläuft, wenn Islam-/Türkenfunktionäre, Antifaspinner dreiste Forderungen stellen, dann knicken unsere Politclowns sofort vor lauter Angst ein, und die wollen sich mit Putin messen, ich lach mich weg. :-).

  120. #155 kaluga

    Das Interview habe ich als Lesebeitrag zusammengefaßt. Nicht im Wortlaut aber sinngemäß.

    USA +EU versuchen die Ukraine zu instrumentalisieren. 67 Milliarden Euro fehlen in der Staatskasse. Wenn das Land auseinanderbricht wird es zu einem Dauerpflegefall. Rußland wird nicht akzeptieren, daß es wie in Polen westliche Raketenschirme gibt. Verflechtung zwischen Ukrainischer und Russischer Wirtschaft ist für beide lebenswichtig. Rußland kann auch nicht akzeptieren, daß dort wo seine Schwarzmeerflotte liegt (Krim) eine Amerikanische oder EU Kontrolle errichtet wird, die sich dann gegen Rußland richtet. Sowas ist vollkommen absurd.
    Wer an diesen Schrauben dreht, will Krieg haben. Man wollte während der Olympischen Spiele in Sotchi, als Rußland sozusagen im Schaufenster stand, provozieren. Man wollte agieren während Rußland nicht reagieren konnte. Das Sotschi Zeitfenster mußte der Westen nutzen. Politiker aus Amerika und dem EU-Parlament sind auf den Maidan-Platz gegangen um die Leute aufzuhetzen. Timoschko ist im Osten der Ukraine absolut unpopulär und wird nichts zur Einheit der Ukraine beitragen können. Die Ukraine kann nur saniert werden, wenn sie mit Rußland als ihrem wichtigsten Handelspartner kooperiert. Rußland liefert Gas und Rohstoffe, Rußland ist der wichtigste Exportmarkt der Ukraine weil die Ukraine Güter produziert, die man im Westen (in der EU) nicht verkaufen kann. In Rußland sind eine Menge Gastarbeiter aus der Ukraine tätig. Wenn die Russen diese wieder Heim schicken sind die ohne Einkommen und haben nichts mehr. Wer soll die dann bezahlen? Wer einen großen Staat wie die Ukraine gezielt verelenden möchte, um ihn gegen Rußland zu instrumentalisieren, macht genau dieses zynische Spiel. Ein gefährliches Spiel, weil es jederzeit in eine heiße Auseinandersetzung kippen kann. Wer das nicht sieht, nicht sehen will, handelt fahrlässig wenn nicht sogar vorsätzlich. Die EU verspricht eine Wertedebatte, aber wenn die Ukrainer Werte hören verstehen sie darunter Konsum. Die Ukrainer erwarten, daß sie dann so leben können wie wir und daß sie den gleichen Lebensstandard bekommen. Das ist was sie unter EU-Werte verstehen – Wohlstand. Wer soll/ will diesen Wohlstand finanzieren?
    Zusammenfassung von Felix Austria aus dem Interview: Ewald Stadler über die aktuelle Situation in der Ukraine – Interview am 27.02.2014

  121. Mein Gott Leute!

    Ich teile die Ansicht, dass speziell die dt. MSM im Großen und Ganzen lügen. Das heißt aber nicht, dass wenn Putins Propaganda das sagt, dass damit automatisch Alles richtig ist, was von Putin kommt. Also mal ganz sachlich:

    Putin will die Ukraine aufspalten, sich die Krim und andere Landesteile unter den Nagel reißen (zu seinen Marionetten à la z.B. Ossetien); obwohl es zwischen der Ukraine und Russland hier klare Verträge gibt – auch die Schwarzmeerflotte betreffend.

    Putin hat die Krim inzwischen militärisch komplett besetzt; wiewohl dort keinem russischen Ukrainer ein Haar gekrümmt worden ist und die Schwarzmeerflotte nicht im Geringsten gefährdet war. Die angeblich ach so tolle geostrategische Wichtigkeit dieser Flotte – nebenbei bemerkt – erkennt man schon an der Tatsache, dass wenn sie ins Mittelmeer will, sie durch die Dardanellen muss, sprich: NATO-Land! Es machte also überhaupt keinen Sinn für die NATO, den Russen Sewastopol wegnehmen zu wollen, weil’s schlicht nicht nötig wäre, wenn man denn den armen, verfolgten Russen so sehr ans Schlawittchen wollte.

    Und es sei auch mal an Königsberg erinnert: Dort liegt die russische Ostseeflotte in einer winzigen russischen Exklave, die komplett von NATO-Ländern umgeben ist. Gibt’s dort irgendwelche Probleme? Selbst wenn also Putins Befürchtung, man wolle die Ukraine in der NATO haben, richtig wäre, könnte ihm dies total schnuppe sein. Er hätte dadurch keinen Nachteil.

    Und das zweite Video oben ist aus Putins Propagandaministerium und man muss sich den Sprecher nur mal in Ruhe anhören; und man weiß, was das für ein Kasperkram ist:

    Mit göttlicher Opferbereitschaft lassen die Polizisten Feuer auf sich werfen!

    Tut mir leid, aber so’nn Quatsch kann man doch nun als halbwegs gebildeter Mensch nicht ernst nehmen!

  122. #163 BePe

    Ich glaube nicht einmal, daß Obama in irgendeiner Weise mit einem militärischen oder technischen Eingreifen eines EU-Landes rechnet.
    Er benötigt Europa lediglich als Zustimmer, Bezahler und, im gewagtesten Fall, als Stützpunkt und Sprungbrett.
    Einen heissen Konflikt wird es zwischen den USA und Russland nur geben, wenn irgendein Volldepp auf amerikanischer – oder auf russischer – Seite die Nerven verliert.
    Höchstens wird es zu Auseinandersetzungen zwischen den auf der Krim befindlichen russischen Truppen und dem jetzt mobilisierten Reservisten“volkssturm“ der „neuen ukrainischen Regierung“ geben.
    Blöd genug wären die.
    Hoffentlich hat Obama seine Marinekräfte gut im Griff. Sonst könnte es zur Katastrophe kommen.

    (Im Übrigen könnte noch etwas viel, viel Schlimmeres geschehen. Die EU könnte so strunzdumm sein und die Westukraine, in einem „solidarischen, humanitären Akt und um ein Zeichen zu setzen gegen Putin“, spontan in die Eu aufnehmen.
    Dann wären aber die Türken so was von angepißt. 😀 )

  123. @ freitag

    China hat im Ernstfall Rußland seine Unterstützung zugesagt! ‚(…) Zwei Riesenreiche im Zusammenschluß!

    Gleich und gleich gesellt sich gern. Neidisch ist Putin allerdings auf die schönen öffentlichen Hinrichtungen im roten Reich der Mitte.

  124. Muss der Westen nicht Druck ausüben? schreibt das Handelsblatt:

    Auf jeden Fall! Für Putin ist die Ukraine ein Präzedenzfall. Es geht um eine massive Machtdemonstration gegenüber den früheren Sowjetrepubliken. Das kann der Westen so nicht hinnehmen. Er muss eine rote Linie geben, Sanktionen sollten nicht ausgeschlossen werden.

    Was für Sanktionen will Amerika/EU denn beschließen? Die sollten sich lieber ruhig mit dem bisherigen Status begnügen. Ja, Sanktionen gab es schon 😆 die wichtigen Aktien-Indizes sind stark gefallen und der Ölpreis ist stark gestiegen. 🙄

  125. @ FrankfurterSchueler

    Manchmal sagen Bilder mehr als tausend Worte.

    Nanu? Ich dachte, die dt. Medien würden nur Hetze gegen Putin machen; oder habe ich obiges Propagandavideo falsch verstanden?

  126. @#99 Maria-Bernhardine (03. Mrz 2014 11:59)

    @ #78 Olaf Wimmer (03. Mrz 2014 11:19)

    Beleidgen Sie keine Jüdin…

    Mir ist Ihre Intention nicht ganz klar.
    Im Zweifel bestehe ich jedoch darauf, dass Sie mir nicht vorschreiben dürfen, wen ich „beleidige“ und vor allem unterstellen Sie mir nicht, auch nicht in Zwischentönen, ich hätte irgendwas gegen Frau Weisband, weil sie Jüdin ist.

  127. Ich würde gern mal die Aktion „Gesicht zeigen“ auf dem Maidan gegen Nazis demonstrieren sehen.

  128. Die Achse bleibt sich treu. Broder („Dr. Jekyll and Mr. Hyde”) irrlichtert mal wieder und gibt den Mr. Hyde, wie schon in den Fällen Libyen und Syrien. Dumm und unverdrossen an der Seite „des „Westens“:

    Ob aber die Blauen Funken oder die NATO-Bosse über “Sanktionen” gegen Russland beraten und was sie anschließend beschließen, läuft auf das Gleiche hinaus: Das reine Nichts.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/nato_alaaf_und_helau

    Was Broder erkennbar scharf kritisiert. Broder soll mal aufpassen, daß seine Krankenkasse das nicht mitkriegt. Schizophrene müssen nämlich doppelt bezahlen. Ist ja auch irgendwie logisch. 😀

  129. #173 Graue Eminenz

    Ach komm. Das ist die BILD.
    Wer rechnet denn das unter Medien ?
    Selbst wenn es das auflagenstärkste Einwickelpapier für Fischabfälle ist.
    Ich hätte eher mit einer Schlagzeile gerechnet: „WIRD JETZT DER KRIMSEKT KNAPP?“

    Aber immerhin bringen sie subtile Zwischentöne rein: „Die Stimmung unter den Menschen ist sehr gespalten.“ Ach nee. Echt jetzt ?

  130. Zur Erinnerung, Broder und Syrien:
    /2013/09/kriegstreiber-henryk-m-broder/

    Manche kriegen die Verlinkung von PI-Seiten hin, ich bisher noch nicht.

  131. #170 Graue Eminenz
    Ja ja. Die Chinesen exekutieren Menschen.
    Immerhin muß Russland kein Gift aus Deutschland beziehen um die Hinrichtungen durchzuführen.
    Oder beziehen die Amerikaner ihren Cocktail für die Giftspritzen jetzt aus eigener Produktion?

  132. Das Problem ist doch dass die gegenwärtigen politischen Systeme, gelenkte Scheindemokratien der ein oder anderen Ausprägung, dazu führen dass nicht die intelligentesten bzw. weisesten Menschen die Nationen führen sondern die gewissenlosesten und rücksichtslosesten Egomanen mit narzisstischen Störungen. Der Russenmacho Putin ist da nur ein tragisches Beispiel. Zu viel Macht bei einer Person ist immer gefährlich.

  133. Ups. Entschuldigung.
    Ich weiß gar nicht, wie in Rußland hingerichtet wird.
    Immerhin ist es schon eine Weile her (letzte Hinrichtung 1996).
    Da ist es aus den USA noch besser im Gedächnis (letzte Hinrichtung 2014).
    Also kommt mir bloß nicht mit der Keule.

  134. @ raswetschik

    Oder beziehen die Amerikaner ihren Cocktail für die Giftspritzen jetzt aus eigener Produktion?

    Nee; bestimmt sind die Amerikaner viel zu blöde dafür; das wollen Sie doch gemeint haben, nein?

    Dies ist wirklich Pis darkest hour; wo sich der übliche Antiamerikanismus speziell der dt. linken MSM hemmungslos seine Bahn bricht. Allen voran gestern Kewil, der Putins Invasion der Krim als neben der EU alleinige Schuld der USA bezeichnete. Wenn das hier so weiter geht, kann man das Blog ja auch umbenennen in Putin IInfo. 🙁

  135. @ raswetschik

    Da ist es aus den USA noch besser im Gedächnis (letzte Hinrichtung 2014).
    Also kommt mir bloß nicht mit der Keule.

    Welche Keule denn? Ich hatte nur spaßeshalber geschrieben, dass Putin die Chinesen um die öffentlichen Hinrichtungen beneidet. Er selbst bewegt sich ja in der russischen Tradition der Arbeitslager am Arsch der Welt.

    In Amerika wird übrigens in jedem Bundesstaat demokratisch über die Todesstrafe entschieden. In über der Hälfte der Bundesstaaten gibt es sie deswegen auch nicht. Aber ich denke, das geht sowieso nur die Amerikaner etwas an.

  136. #184 Graue Eminenz
    #186 Graue Eminenz

    Na gut. Dann sind die Amerikaner eben nicht zu blöde um Menschen umzubringen. 😀

    Und … welchen Antiamerikanismus der linken Medien meinen Sie eigentlich ?
    Zur Zeit sind doch alle MSM stramm auf amerikanischem Gutmenschlichem Kurs.

    Und was die Todesstrafe angeht. Stimmt. Das ist die Sache der Amerikaner.
    Überlassen wir den Amis also, ob sie Leute umbringen und den Russen, ob sie ihre Interessen schützen.

  137. KEWIL RULEZ!!! GENAU DIE RICHTIGEN WORTE!

    Ich weiß immer noch nicht genau, wie ich mich in der SACHE entscheiden könnte. Aber dass unsere GESAMTE POLITISCHE „ELITE“ auf TOTALVERSAGEN geschaltet hat, das ist -für mich- die angemessene Sicht.

    KEWIL RULEZ!!!

  138. 107 templarii (03. Mrz 2014 12:10)
    Hmm ja, schwerbewaffnete voll ausgestattete Militärpersonen ohne Abzeichen stürmen das Parlament. Sie setzen den regierenden Premieminister ab und setzen einen neuen ein. Dieser ist zwar Russischer Bürger aber egal.

    Dann erobern sie zwei Flughäfen, weitere Regierungsgebäude und lassen Russische Soldaten ins Land. Die Krim ist besetzt.

    Warum? Weil in Kyiv angeblich nationalsozialistische Russenmörder an die Macht gekommen sind, die jetzt alle ausrotten wollen.

    Die Propganda der Russen wird nicht von jedem geglaubt. Auch in den Besetzten Gebieten regt sich Widerstand der Ukrainer (ob Russisch- oder Ukrainischsprechend..)

    Und PI-News, angeblich gegen Political Correctness, gibt sich als Putin-Schosshund.

    VOll geil hey wie das arme unterdrückte Russland die böse Ukraine bekämpft.. wie schon vorher in Georgien…

    @templaari

    VÖLLIG RICHTIG, die Sache ist SO KLAR NICHT! Allerdings ist es vor allem ein TOTALVERSAGEN der (deutschen) Diplomatie und Politik, dass es so weit kommen kann. Da hätte man deutlich früher mit MITTELN DER DIPLOMATIE eingreifen müssen.

    Die Hautthes von KEWIL ist NICHT „Russen gut“ oder „Putin gut“ oder „Amerika schläächt“, sondern er konstatiert (zu Recht) das KOMPLETTVERSAGEN aller diplomatischen und auch geheimen Mittel, Männer und Frauen, Gremien und dergleichen.
    KEWIL beklagt den Scherbenhaufen, verursacht durch (Homo-)Größenwahn und Unfähigkeit. Er BKLAGT ZU RECHT: Gauck hätte GUTWETTER MACHEN MÜSSEN. Spätestens jetzt rächt sich die Schwule Außenpolitik umfassend.

  139. @ raswetschik

    Zur Zeit sind doch alle MSM stramm auf amerikanischem Gutmenschlichem Kurs.

    Wenn die deutsche Medienlandschaft nicht pro-Putin ist, heißt das nicht, dass sie damit pro-amerikanisch ist. Die dt. MSM sind grundsätzlich USA-Hetzer und lügen, dass sich die Balken biegen.

    Nochmal zur Todesstrafe in den USA: Die Vereinigten Staaten sind – wie der Name schon sagt – eher ein Staatenbund; denn ein Bundesstaat – zumindest nach Innen. Jeder Bundesstaat hat seine eigene Gesetzgebung und Washington hat da Nix mitzureden. Im Staate Michigan z.B. ist seit seiner Gründung 1837 noch niemand hingerichtet worden; Wisonsin schaffte die Todesstrafe 1853 ab und Minnesota 1911. Als Alles zu Zeiten, in denen in Deutschland noch hingerichtet worden ist (zuletzt 1981 in der „DDR“)

    In Hessen gilt nach wie vor die Todesstrafe, sie ist aber durch Bundesrecht außer Kraft gesetzt. In den USA geht sowas nicht.

  140. Ich habe mir es gestern angetan: Fernsehen geschaut von GEZ-Sendern bis BBC / CNN.
    Meine Schlussfolgerung: PUTIN HAT FREIE HAND.

    Die politische Klasse des Westens ist zu weit degeneriert, um etwas Ernsthaftes zu unternehmen.
    Was kann man schon von einem Präsidenten erwarten, der sich selbst zu Kleinkriminellen wie Trayvon Martin zählt.

    Der einzige, die „militärische Maßnahmen“ (kurz) in den Mund nahm, war der uralte Falke Zbigniew Brzezinski (den CNN ausgegraben hat) – er ist aber schon längst eine politische Leiche.

    Die werden heulen, giften und drohen, aber real wenig machen (ähnlich wie beim Georgienkrieg) und russisches Öl / Gas weiter konsumieren.
    Es wird ein Paar Diskussionsrunden geben, russische Diplomaten werden freundlich nicken, aber russische Armee und Geheimdienste werden Fakten schaffen (mit freundlicher China im Rücken).

    Geschieht den verschwulten Degeneraten mit bunten linksgrünen Köpfen aber Recht.
    So ist es, wenn Idioten aus Freunden (Russland nach der Wende) durch ihre saudumme Politik Feinde machen.

  141. der Sack Jauch bei den Schutzgelderpressern ARD-ZDF spricht von Moral gegenüber Putin??
    Putin bleib hart und wenns Krieg gibt,dann gibt es eben Krieg!
    Einen Krieg fürchten nur jene,die sich einen dicken dicken Speckgürtel angerafft haben…

  142. #185 Simbo

    Hallo grüß Gott, Simbo.
    Was will die Merkelsche denn machen? Wenn die Russen den Handel mit der EU einstellen ist der Ofen aus.

    siehe hier:
    #172 Felix Austria

  143. @182 BePe,

    die „Aktion Gesicht zeigen“ auf den Maidan und Broder mit einem „Festung Israel“ Protest T-Shirt nach Jerusalem oder vor ein Abschiebelager in der Wüste. (Zur Erinnerung, mit einem „Festung Europa“ Hemd demonstrierte er auf der Buchmesse für offene (europäische) Grenzen.

    Multiple Persönlichkeiten, wohin man blickt.

  144. @ Schüfeli

    Die werden heulen, giften und drohen, aber real wenig machen (…) und russisches Öl / Gas weiter konsumieren.

    Der Westen wohl kaum; angesichts der Tatsache, dass Amerika mittlerweile weltweit größter Erdgasförderer ist und selbst reichlich exportiert. Die weltweiten größten Erdölvorkommen liegen wohl übrigens in Kanada.

  145. #190 Graue Eminenz

    Wir wollen doch nicht ernsthaft die DDR als Beispiel für die Rechtssprechung in der Bundesrepublik anführen.

    Zumindest sind wir uns einig, daß die MSM Desinformation betreiben.

    Über die Konstruktion der USA können wir natürlich gerne reden. Da empfehle ich den Blog: http://usaerklaert.wordpress.com/.
    (Ok. Der aktuelle Artikel hat nichts, aber auch gar nichts mit dem Thema Krim zu tun. Aber in den Archiven findet man mehr als genug zu allen möglichen Themen.)

    ( Und ja. 😀 die Bemerkung mit der Todesstrafe in den USA war gemein. Das mit China aber auch.)

  146. Ich habe mir gestern sogar die Quatsch-Runde bei Jauch angetan.

    Es gab keine neuen Erkenntnisse außer einem:
    WAS FÜR DUMME NUSS IST DIESE PIRATIN!
    Und das soll eine „Politikerin“ sein!

    Sie war in Kiew und hat absolut nichts gelernt.
    Hat irgendwas über „Netzwerke“ und „Projekte“ gefaselt, aber nicht mitbekommen, wie die durch Amerikaner finanzierten faschistischen Schlägertrupps die Regierungsgebäude stürmten und putschten.

    Wenn die junge Generation so grenzenlos naiv ist, dann es ist wirklich Feierabend hier.

  147. 107 templarii

    Mir scheint es so, als ob dich die stümperhafte, psychologische Kriegführung der BRD-Mainstreammedien schon in den Kriegsmodus gegen Russland versetzt hat.

  148. #193 Felix Austria (03. Mrz 2014 16:17)

    Hallo Felix 😉

    Hatte noch keine Zeit alle Kommentare zu lesen, Deinen auch nicht…. 🙁

    Jetzt soll Putin noch den Gashahn abdrehen und Ruhe ist 😆

    Weisst Du was ? Die Merkel mit ihrem Macht-
    gehabe geht mir ganz gehörig auf den Geist !

    Wenn dann etwas nicht so läuft wie sie will und sich andere zur Wehr setzen (Putin z.B.) plärrt sie rum wie ein Kleinkind. Schau mal auf youtube nach: Volker Pispers Merkel 2010

    Da krümmst Du Dich vor Lachen…….

    OT Nun, wenigstens haben die EU-Kraten etwas anderes zu tun, als auf der Schweiz rumzuhacken….

  149. @197 FrankfurterSchueler,

    es ist mir eigentlich egal, wie andere Völker zu ihrer eigenen Geschichte stehen. Die moralisierende „Einweltgeschichte“ zu verordnen, aus der wir alle von der Wiege bis zur Bahre gemeinsam lernen sollen ist anmaßend.

    Bei all dem Kampf gegen Rechts, den unser Regime täglich abfackelt und den Lehren aus der dunklen Zeit, die wir permanent hören, ist es schon bemerkenswert, welche Helfer die sich da ausgesucht haben.Nazis die „der Westen“ selbst finanziert haben wohl, entsprechend der investierten Summen, das Prädikat besonders wertvoll.

  150. @202 Simbo,

    die Schweizer habe ich ja glatt vergessen. Nationale Selbstbestimmung ist auch so ein Ding, das den einen Zusteht und den anderen nicht – wie es gerade passt.

  151. #148 November (03. Mrz 2014 13:20)

    @108 Stefan Cel Mare
    ” Immerhin ist sie ja ganz hübsch. Und sie hätte ihr Geld dann auch “ehrlich verdient”.”

    Genau hinschauen! Die soll lieber angezogen bleiben. Und im Fernsehen wird sie ständig en face abgebildet, en profile oder semiprofile sieht man ihren unglaublichen Zinken.

    Schönheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters. Ich finde, Marina Weisband ist ganz hübsch. Insbesondere im Vergleich mit Ska Keller oder Anna Helm.

  152. #195 Graue Eminenz (03. Mrz 2014 16:24)

    @ Schüfeli

    Die werden heulen, giften und drohen, aber real wenig machen (…) und russisches Öl / Gas weiter konsumieren.

    Der Westen wohl kaum; angesichts der Tatsache, dass Amerika mittlerweile weltweit größter Erdgasförderer ist und selbst reichlich exportiert. Die weltweiten größten Erdölvorkommen liegen wohl übrigens in Kanada.

    EU wird russisches Öl / Gas weiter konsumieren, weil Sibirien näher ist als USA / Kanada und Pipelines schon vorhanden sind.

    Und mal schauen, wie lange sich USA noch leisten kann, mit Fracking Grundwasser zu vergiften, und Kanada, ganze Landstriche in Mondlandschaft zu verwandeln (Ölsand).

  153. US-Amerikaner, EU und deutsche Politiker machen sich zur Zeit zum Affen vor Putin auch ohne Karneval.
    Putin schlottert bestimmt vor Angst bei all den Anrufen der Stümper…

    Soll Putin sich die vertraglich genehmigte Schwarzmeerflotte wegnehmen lassen oder das Aufstellen von NATO – Raketen vor seiner Haustür gut finden ? Darum geht es doch nur !

    Klitschko / Weisband und wie die alle heissen sollen verschwinden und die Timoschenko besser wieder wie früher Pornofilme in einer Seitenstrasse von Kiew verticken aber uns kein Bett in der Charite wegnehmen !

    Der Konflikt auf der Krim geht uns nichts an.
    „Nachtwölfe“ und Berkut werden mit der Ukraine kurzen Prozeß machen und dann kommen ein paar tausend „Flüchtlinge“ mehr nach Deutschland.
    Falls Putin uns das Gas abklemmt hilft nicht mal der Gerd mit den nicht-gefärbten Haaren. Dann hilft nur ein paar KKW’s endlich wieder anzuschmeissen.

  154. #199 Schüfeli (03. Mrz 2014 16:28)

    Wenn die junge Generation so grenzenlos naiv ist, dann es ist wirklich Feierabend hier.

    Sie ist. Und Marina Weisband unterscheidet noch sich wohltuend von den übrigen StudentInnen, die an den UniversitätInnen so herumstudieren.
    Glaub mir…

  155. #209 Stefan Cel Mare (03. Mrz 2014 16:49)

    Sie ist. Und Marina Weisband unterscheidet noch sich wohltuend von den übrigen StudentInnen,

    Sie ist mittlerweile fertig studierte Diplom-Psychologin.

    Egal, wie man zu diesem Berufsfeld stehen mag,
    den Abschluß bekommt man an der Uni Münster nicht
    gerade hinterher geworfen.

  156. #206 Graue Eminenz (03. Mrz 2014 16:46)

    Der Einzige, der Tatsächlich im eigenen Land mit faschistischen Schlägertrupps Politik macht, ist Putin höchstselbst.

    http://www.rocker-blog.to/tag/nachtwolfe-russland/

    Ach Eminenz, schon wieder ein Paar falsche Pilze konsumiert?
    Rocker zur politischen Kraft zu stilisieren, bedarf schon einer lebhaften Fantasie.

    Übrigens kriminelle Rocker gibt es auch in Kanada. Vielleicht nicht gerade in deinem Wald, aber in Großstädten schon.

    Bei ukrainischen Faschisten geht es aber nicht um Clubs, sondern um Parteien (Swoboda) mit sehr langer Tradition (Antisemit Petljura und Nazi-Kollaborateur Bandera).

  157. und kündigten an, Kirchen künftig gegen „Hooligans“ schützen zu wollen.

    Ist doch prima.
    Es wurden ja schon Kirchen in der Ukraine angegriffen.

    Juden schützen auch ihre Synagogen

  158. #194 JeanJean (03. Mrz 2014 16:23)

    die “Aktion Gesicht zeigen” auf den Maidan und Broder mit einem “Festung Israel” Protest T-Shirt nach Jerusalem oder vor ein Abschiebelager in der Wüste. (Zur Erinnerung, mit einem “Festung Europa” Hemd demonstrierte er auf der Buchmesse für offene (europäische) Grenzen.

    Multiple Persönlichkeiten, wohin man blickt.

    Broder hat große Verdienste, jetzt muss er aber in den Ruhestand.

    Und auf Demenz checken, bevor es zu multiple wird.

  159. @ gonger

    Soll Putin sich die vertraglich genehmigte Schwarzmeerflotte wegnehmen lassen oder das Aufstellen von NATO – Raketen vor seiner Haustür gut finden? Darum geht es doch nur!

    Das behauptet Putin. Aber warum sollte man ihm seine Schwarzmeer Flotte denn wegnehmen wollen? Wenn die geostrategisch eine Rolle spielen wollte, müsste sie durch die Dardanellen und die sind NATO-Land. Erinnert sei auch mal an die russische Ostseeflotte, die in Kaliningrad liegt, einer winzigen russischen Enklave, umgeben von NATO-Staaten. Gibt’s da irgendwelche Probleme?

    Wenn Sie mal auf einen Globus schauen, werden sie feststellen, dass Raketenschirme in Polen und Ungarn Amerika nicht vor Interkontinentalraketen aus Russland schützen. Wenn das so wäre, wäre die Erde eine Scheibe. Ein Raketenschrim gegen Russland steht seit über 20 Jahren – in Alaska und im Norden Kanadas!

    Fallt doch nicht auf jeden Schwachsinn von Putin rein!!!! Denkt doch mal nur ein bisschen nach und hinterfragt seinen Blödsinn wenigstens!!!

  160. Tja, da lässt die kürzliche, sicher teuere und eigentlich unsinnige Verlegung von britischen Panzern in unser Land doch auch noch ein paar Spekulationen zu.

    Von wegen: „Überraschung, die Vorfälle in der Ukraine treffen uns aus heiterem Himmel, wir hatten von nichts gewusst und niemand hatte die Absicht, die Ukrainer mit falschen EU-Versprechen aufzuwiegeln.“

    😀

  161. #213 Graue Eminenz (03. Mrz 2014 16:57)

    @ Schüfeli

    … mal schauen, wie lange sich USA noch leisten kann, mit Fracking Grundwasser zu vergiften, und Kanada, ganze Landstriche in Mondlandschaft zu verwandeln …

    Haben sie diesen Quatsch von der Web-Site der Grünen, von Grünpiss oder auch von Putins Propagandamaschiene?

    Nein.
    Fracking wurde in Europa intensiv diskutiert und verworfen, weil sich Europa nicht leisten kann, große Territorien zu verseuchen.

    Mondlanschaften kannst du selbst in Alberta begutachten.
    http://www.badische-zeitung.de/wirtschaft-3/wie-schmutzig-ist-kanadas-oel–39470935.html

  162. #217 Graue Eminenz
    „…
    Wenn Sie mal auf einen Globus schauen, werden sie feststellen, dass Raketenschirme in Polen und Ungarn Amerika nicht vor Interkontinentalraketen aus Russland schützen. Wenn das so wäre, wäre die Erde eine Scheibe. Ein Raketenschrim gegen Russland steht seit über 20 Jahren – in Alaska und im Norden Kanadas!
    …“

    Eben.
    Und deshalb sind Raketen die dort stationiert würden auch nicht als Abwehrschirm gedacht. Wenn aber nicht als Defensivwaffe, kann es nur eine Offensivwaffe sein.
    Eine amerikanische Präsenz in der Ukraine wäre das Gleiche.

  163. @ALLE
    Graue Eminenz ist immer wieder ein rationaler und informierter Diskussionsteilnehmer. Bitte ihn ernstnehmen und mit ihm wirklich in Dialog treten.

    Für MICH ist die Gemengenlage in der Ukraine völlig unklar, also nehme ich auch die Äußerung „der einzige, der faschistische Schlägertrupps“ etc eben NICHT ERNST! Auch wenn er von „Graue Eminenz“ kommt. 😀

  164. An PI:
    „… und die GEZ-Blondinen senden …“
    Ich bitte darum die Blondinen-Ausdrücke zu überdenken. Denn letztlich ist dies eine herabwürdigende Äußerung bzgl. der Identität vieler Menschen in Mittel- und Nordeuropa.

  165. #215 raswetschik (03. Mrz 2014 16:57)

    Jetzt kommt es knüppeldick für Putin.
    http://www.welt.de/finanzen/boerse/article125383519/Finanzmaerkte-erteilen-Putin-schmerzhafte-Lektion.html

    Damit hat er nicht gerechnet.

    Der Titel des Artikels ist übrigens irreführend.

    Es geht nicht um eine Lektion für Putin, sondern um WELTWEITE Turbulenzen auf Finanzmärkten, die bei Kriegshandlungen normal sind.

    Der Grund ist weniger Russland, sondern die drohende Pleite der Ukraine, die auch ohne russische Intervention vorhanden war.

    Der Deutsche Aktienindex Dax brach über drei Prozent ein. Noch härter erwischte es die Anrainer-Staaten der Ukraine: An der Börse Warschau ging es in der Spitze um rund vier Prozent nach unten. Für Polen steht einiges auf dem Spiel. Fast neun Prozent aller Exporte geht in die Ukraine und nach Russland.

    Im Gegenzug waren „sichere Häfen“ gefragt: Gold verteuerte sich auf knapp zwei Prozent auf 1350 Dollar. Das war der höchste Stand seit vier Monaten. Auch deutsche Staatsanleihen legten zu. Das Angstbarometer VDax klettert um mehr als ein Fünftel auf 20 Punkte. Das ist zwar ein erhöhtes Niveau, von Panik wollte jedoch niemand sprechen.

    „Die Krim-Krise kommt zu einem ungünstigen Zeitpunkt für die Weltwirtschaft“, hieß es auf dem Parkett. In Amerika waren die letzten Wirtschaftsdaten schwach, und noch ist unsicher, ob es wirklich nur am klirrend kalten Winter lag. Auch aus China kamen zuletzt enttäuschende Zahlen, und Europa hat noch nicht bewiesen, dass der Aufschwung sich selbst trägt.

  166. #187 raswetschik (03. Mrz 2014 16:03)

    #184 Graue Eminenz
    #186 Graue Eminenz

    Na gut. Dann sind die Amerikaner eben nicht zu blöde um Menschen umzubringen. 😀
    —————————————–
    Wie viele Regime oder Interessengruppen hat die USA unterstützt oder Umstürze wurden von ihren Geheimdiensten in der Welt angezettelt und heute sterben Amerikaner um diese Einmischungen zu bekämpfen.

  167. Go Putin

    Das 204. Jägerluftkommando der ukrainischen Luftstreitkräfte hat sich auf die Seite der Regionalbehörden geschlagen, berichtet die Regierung der Krim.

    Das Kommando verfügt über 45 Jäger MiG-29 und 800 Mann.

  168. „Hague nennt Lage in der Ukraine „schwerste Krise des 21. Jahrhunderts“

    Woher will der das denn jetzt schon wissen – was die schwerste Krise des 21. Jahhunderts sein wird ?

  169. #217 Graue Eminenz (03. Mrz 2014 17:05)
    Fallt doch nicht auf jeden Schwachsinn von Putin rein!!!! Denkt doch mal nur ein bisschen nach und hinterfragt seinen Blödsinn wenigstens!!!

    ————————————–

    Auf die Gewäsch aber auch nicht !

  170. #224 Graue Eminenz (03. Mrz 2014 17:23)

    @ Schüfeli

    Fracking wurde in Europa intensiv diskutiert und verworfen …

    In Deutschland gibt es Fracking seit über 50 Jahren.

    Es mag sein, dass es punktuell ähnliche Verfahren gibt.
    Im großen Stil gibt es Fracking aber nicht.
    Und das ist gut so.

    Haben Sie eine Vorstellung wie groß Kanada ist? — Offensichtlich nicht!

    Kanada ist flächenmäßig groß.
    Bewohnbar ist aber nur der Süden, wo sich ja fast die ganze Bevölkerung konzentriert.

    Aber wenn sogar ein Land ziemlich groß ist, heißt nicht, dass man die Natur zugrunde richten darf. Irgendwie wird es sich rechen, weil die Folgen nicht berechenbar sind.

  171. Es ist in der Tat Ekelhaft, wie undistanziert und undifferenziert hier viele Putin abfeiern. Aber es ist wohl wahnsinnig gut, wenn Teufel mit Beelzebub ausgetrieben wird … 🙁

  172. #222 RechtsGut (03. Mrz 2014 17:19)

    @ALLE
    Graue Eminenz ist immer wieder ein rationaler und informierter Diskussionsteilnehmer. Bitte ihn ernstnehmen und mit ihm wirklich in Dialog treten.

    Er ist zwar als „Graue Pestilenz“ bekannt. 😀
    Aber solange er nicht pöbelt, bleibe ich auch höfflich.

    Was mich ein bisschen nervt:
    er sitzt in Kanada, spielt aber den großen Patrioten und belehrt uns.

    Auf meinen Aufruf, zurück zu kommen und gegen Islamisierung zu kämpfen, hat er aber nicht reagiert.

    PS Eminenz, komm doch zurück!
    😀 😀 😀

  173. @ arminius arndt

    Es ist in der Tat Ekelhaft, wie undistanziert und undifferenziert hier viele Putin abfeiern.

    Noch schlimmer finde ich den offen ausgelebten, extremistischen Antiamerikanismus. Völlig hemmungslos und unwidersprochen werden da die letzten Verschwörungswebsites verlinkt und übelste Hetze à la SPON nachgeplappert.

    PI heißt wohl demnächst Putin Info – News gemäß Rot Front – antiamerikanisch

    🙁

  174. Die westlichen Eliten sind inzwischen in diesem Endzustand, in dem sie ihre eigene Propaganda für die Wirklichkeit halten.
    Sie drohen mit Konferenzen und Sanktionen während Putin auf der Krim Realitäten schafft.
    Dumm gelaufen, sie sollten langsam begreifen, daß das Schwert doch mächtiger als die Feder ist. Vor allem wenn die Feder von einem Ideologen geführt wird.

    Fuck the EU™

  175. #231 Graue Eminenz (03. Mrz 2014 17:43)

    Noch schlimmer finde ich den offen ausgelebten, extremistischen Antiamerikanismus…

    Ich bin gar nicht antiamerikanisch.
    Sogar sehr proamerikanisch (was die amerikanischen Ideale anbelangt).

    Aber ich kann mich nicht zwingen ein Land zu lieben, dessen Präsident sich selbst zu Kriminellen (Trayvon Martin) zugehörig erklärt hat.

    Meine Seele, die nach Recht, Ordnung und Sauberkeit sehnt (Mangelware in EUdSSR), ekelt sich bei solchen kriminellen Typen.
    Ganz geschweige von aggressiver political correctness und ekelhafter Schwulenpropaganda.
    Mit solchen Leuten kann ich mich beim besten Willen nicht anfreunden.

    Wenn die aber weg sind, werde ich mir es natürlich anders überlegen.

  176. @231 Graue Eminenz ,

    glauben Sie diese „westliche“ Politik ist pro amerikanisch? Wenn ich amerikanische Blogs lese,sehe ich dort ein ähnliches Bild wie hier. Immense Verschuldung, Masseneinwanderung,Verblödung, Umverteilung,Ökofaschisms, Bevormundung und Meinungsterror durch den Staat und Parteieliten und Medien, die in eine Richtung marschieren.

    Gegen diese Eliten zu sein bedeutet pro amerikanisch zu sein, wenn man unter Amerika mehr versteht als willkürlich zuammengewürfeltes Humankapital, dass wie eine Schafherde mal hier hin und mal dort hin getrieben wird oder in Kriegen, die nichts als Chaos schaffen die Knochen hinhalten soll.

    Sehen die sich die Ergebnisse der „amerikanischen“ Außenpolitik von Afghanistan bis Syrien an und dann erklären Sie bitte, was diese Kriege an Freiheit und Demokratie brachten oder bringen sollen und welchen Nutzen die amerikanischen Bürger von diesen Kriegen haben.

    Ich wünsche mir ein freies Europa und ein freies Amerika. Putin wird uns das nicht schenken aber es ist nicht Putin, der unsere Heimatländer durch Masseneinwanderung zerstört, die durch diese permanenten „Kriege für Demokratie“ noch angeheizt wird. Wofür und für wen soll unsere Bundeswehr in der ganzen Welt eingesetzt werden? Für unsere Sicherheit? Für unsere Freiheit? Für unseren Wohlstand? Ernsthaft?????

  177. Ich als gebürtiger Ukrainer bin so krass geschockt. Mir war ja die deutsche Propaganda bezüglich einigen Themen klar, aber das ist einfach nur krass. Ich schreibe nur paar Stichpunkte auf, wer mehr erfahren will sollte sich im Internet einfach informieren bzw. mich anschreiben.
    -Deutschland (EU/Amerika) hat diesen Krisenherd geschaffen, sowohl organisatorisch als auch finanziell.
    Die Krim hat das Recht sich abzuspalten (völkerrechtlich ok).
    -Udar (Klitschko Partei) wurde jeher von der Konrad-Adenauer-Stiftung finanziert
    -Somit hat Deutschland nicht nur einer Neonazi Partei zu Macht verholfen, sie wurde sogar indirekt finanziert.(höchst illegal)
    Man stelle sich vor die NPD würde Berlin regieren.

    Ich überlege stark hier eine genauere Analyse dessen zu schreiben.

  178. #233 Graue Eminenz (03. Mrz 2014 17:43) bzgl. @ arminius arndt:

    „Es ist in der Tat Ekelhaft, wie undistanziert und undifferenziert hier viele Putin abfeiern.“

    Noch schlimmer finde ich den offen ausgelebten, extremistischen Antiamerikanismus. (…)
    PI heißt wohl demnächst Putin Info – News gemäß Rot Front – antiamerikanisch

    Man kann natürlich selbst den Anspruch einer „politically incorrectness“ soweit auf die Spitze treiben, bis er endlich zum Diktat einer politischen „Quasi-correctness“ verkommen ist, das das Gegenteil dessen enthält, zu dem man einst angetreten war.

    Die Propaganda namens „Amerika=Gut und Rußland=schlecht“ ist mindestens genau so falsch wie die Behauptung des Gegenteils, vor allem dann, wenn man selbst der Dringlichkeit der Debatte aufgrund eines bevorzugten Wohnortes in Kanada relativ weit enthoben scheint. Diese Propaganda enthebt insbesondere den Westen nicht von seiner Mitverantwortung an dem ganzen Dilemma, indem fleißig Öl ins Feuer gegossen worden ist.

  179. Ich falle bestimmt nicht auf ‚Putin – Propanga‘ rein aber folgende Sachverhalte sind offensichtlich :

    1.) Die EU hat im Ukraine – Problem „gezündelt“, d.h. mit Hilfe ihres ferngesteuerten Vasallen Klitschko ( B..-Zeitung, CDU-Finanzierung ) wollen sie den Einfluss in Richtung Russland ausdehnen unter dem Deckmäntelchen der Demokratie.

    Aber EU und Demokratie schliessen sich gegenseitig aus.

    2.) Putin ist sicher kein „lupenreiner Demokrat“ aber um so ein Riesenreich zusammenzuhalten mit 5 Zeitzonen kann man keine westlichen Demokratie-Maßstäbe anlegen.
    Da muss jemand sagen wo’s langgeht. Alte russische Tradition.

    Ich bin mal am Tag über Russland geflogen bei wolkenlosen Himmel ( die sog. Nordroute ) von Helsinki nach Süd-Ost-Asien. Das hätten Napoleon und Adi auch machen sollen… 😉 Dann versteht man erst um welche gewaltigen Dimensionen es geht.

    3.) Die EU will ihren Einfluss weiter ausdehnen. Nach der Ukraine kommen das schwache Moldawien und Georgien dran.
    Damit lachen wir uns weitere „Rumäniens und Bulgariens“ an. Deutschland zahlt…

    4.) USA / Obama „haben fertig“ wie der Syrien-Konflikt bewiesen hat. Die USA haben selber genügend Probleme und sind ihrer Rolle als Weltpolizist nicht mehr gewachsen.

    5.) Wahrscheinlich hat Merkel mehr Einfluss auf Putin als Obama und den sollte sie nutzen ohne diese typisch deutsche Besserwisserei / Belehrungen herauszukehren.
    Beide können sich ja gut auf deutsch und russisch unterhalten…

    6.) Zur Ukraine : Wenn niederländische oder deutsche Agrarkonzerne die brachliegende Landwirtschaft ( “ Kornkammer Russlands “ ) wieder in Gange bringen wollen ist das zu begrüßen aber bitte auf eigenes Risiko. Die verdammten NGO’s dagegen gehören rausgeschmissen.

    …Ach ja, und die Deutsche Bahn kann noch einige 6-achsige Lokomotiven gebrauchen. In Lugansk produziert die größte Diesellokfabrik der Welt.

  180. In der Ukraine brennts. Jetzt braucht es mutige und besonnene Kämpfer für den Frieden vor Ort.
    Ja, wo sind denn eigentlich gerade die Pfemen mit ihren freien Oberkörpern? Und Vutzi Riot? Sind doch sonst so mutig?!

  181. #11 donnergrollen (03. Mrz 2014 09:49)
    Worum geht’s in der Ukraine?
    (…) Wenn die Ukraine der „liberalen Leimrute“ der USA aufsitzt, dann droht dort, was bei uns längst Praxis ist: Ende der Selbstbestimmung, Ausverkauf von Volkseigentum, Abbau des Staates, Verkauf von Grund und Boden an internationale Konzerne und ethnische Überfremdung aus Afrika und Asien.

    Ah ja…wie konnten die Ukrainer nur auf die Idee kommen, in einer Demokratie leben zu wollen? Unter Putins Hegemonie, in seiner UDSSR – „eurasischen Union“ .- herrschen ja die Menschenrechte, Korruption ist ein Fremdwort, und die gelenkte Demokratie und die eingeschränkte Gewaltenteilung nimmt man als Ukrainer sicher gerne in Kauf, wenn man unter die lupenreinen Fittiche des neuen Zaren schlüpfen kann. Autokratie ist sicher toll! Präsidentensöhne mit millionenschweren Konten, Privatzoos und Privatseen mit Privatschiffen, tolle überteuerte Winterspiele in einer dafür völlig ungeeigneten Region (also auf Kosten von Natur und Menschlichen Ressourcen).. Ja, das hat Stil! Kaviar und Sekt für die Oligarchen….Sozialstaat, was ist das? Gewissen und Moral? Braucht der Zar nicht! Völkerrecht? Langweilig. Selbstbestimmungsrecht der Völker? Es zählt nur die russische Minderheit, die ist „das Volk“, Ukrainer gibt es laut Kremel wohl nicht.
    All diese wunderbaren Dinge sprechen natürlich für Putins Eurasische Union wo die Unfreiheit regiert…warum sehen das die Ukrainer nur nicht ein? Wunder oh Wunder…wer kann es verstehen?

  182. #244 Euro-Vison

    „Selbstbestimmungsrecht der Völker?“

    Das Recht haben wir Deutsche doch schon lange nicht mehr! Wir haben hier in der EUdSSR-Provinz nur noch die aufgezwungene Pflicht unseren kulturellen Untergang, und den Untergang unserer kulturell-ethnischen Identität alternativlos zu akzeptieren. Hat schon einer den Ukrainern gesagt, was in der EU auf sie zukommt, nämlich Verlust des Selbstbestimmungsrechts, mit Sicherheit nicht!

  183. @244 Euro-Vison,

    können Sie mir erklären, was an der aktuellen Situation in der Ukraine demokratisch ist?Dass man gewählte Parlamentarier aus dem Parlament prügelt und vor den gelichteten Reihen Gesetze beschließt und Ämter verschiebt? So macht Abstimmen Freude!

    Sie wissen vermutlich von der Ernennung des Oligarchen Igor Kolomoysky zum Gouverneur der Donetsk Region, die bei der Bevölkerung nicht gut ankommt?

    http://en.wikipedia.org/wiki/Ihor_Kolomoyskyi

    Handelt es sich unter Umständen um eine bezahlte „Kaviarrevolution“ – nach all den Blumen und Farbenrevolutionen, die wir bereits hatten. Ein Oligarchenwechsel im Auftrag des ukrainischen Volkes, von Neonazis erkämpft und von USEU bezahlt?

    Mit dem Begriff der gelenkten Demokratie sollte man nicht herumwedeln, wenn man selbst so offensichtlich Teil einer solchen ist.

  184. Zum Video „Verschwörung der Medien…“

    Kennen wir auch von zuhause schon seit Jahren:
    Die GEZ-Glotze betitelt linksextreme Randalierer und Gewalttäter schon seit Jahren immer nur als „Demonsranten“. Wehrt sich die Polizei, so schreit alles auf, wegen „unangemessener Polizeigewalt“ …

    Unsere Medien haben jedes Recht verloren, irgendwen im Ausland zu kritisieren. Sie versagen schon zuhause!

  185. Huch Kewil
    Was befleißigst Du dich meiner beleidigenden Ausdrucksweise?!?
    Und dann auch gleich noch so verschwenderisch.

  186. #245 kaluga (03. Mrz 2014 19:00)

    #244 Euro-Vison

    Verzieh dich.
    Du Schwätzer.

    Hihi 😆 😆

    Bitte nicht. Der trägt doch zu unserer Belustigung bei 😆

    Und ausserdem will man ja nicht jemandem einen gut bezahlten Job (EUDSSR Sprecher) wegnehmen.

  187. #244 Euro-Vison

    Du verstehst es nicht!

    Nur wenige Ukrainer werden sich in der EU wie sie ist wohlfühlen. Die anderen wissen noch gar nicht was das wirklich für sie heißt: EU Anbindung.
    Alles wird nur teurer.

    Ein Land wie die Ukraine auf Vordermann zu bringen geht nur gemeinsam mit Russland, auch unter Wahrung legitimer russischer Interessen.
    Wenn nur noch gelogen und schöngefärbt wird sollte man den Laden EU und Westen besser gleich dicht machen.

    Wir haben gesehen was aus dem arabischen Frühling wurde, nämlich genau was wir hier alle schon von Anfang an wussten und es ist sogar noch weit schlimmer gekommen.

    Euro-Visionen haben wir hier auch, nur andere wie die in Brüssel. Faktisch keiner hier ist gegen ein geeintes Europa der Nationen. Aber mit dem Moloch der sich mit der EU aufbaut haben fast alle Bauchschmerzen.

    Du solltest mal eine Weile mitlesen um zu verstehen was wirklich hinter all dem steckt.

  188. @244 Euro-Vision

    Merken Sie was?

    Sie können hier nichts mehr werden!
    Außer vielleicht: Hofnarr, oder „Klassenpflaume“… :mrgreen:

  189. #107 templarii

    Was hat die Wühlmaus EU in der Ukraine verloren?

    #516 adebar (03. Mrz 2014 18:52) #512 templarii
    Jetzt hatt es bereits 511 Komments
    und nun deine Ansichten, darftse hatte ich ja erwähnt.
    Doch hätte ich unwissender jetzt gerne Fakten gelesen
    oder ein Pro und Kontra.
    Danke war nett aber nicht hilfreich.
    Ach so neee Nachsehen bei PI, lach schlapp.
    Putin hatte hier ewig einen schlechten Stand.
    „Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.“ (Alexander von Humboldt, 1769-1859).

    Ha derselbe Senf nun hier auch noch.

    #244 Euro-Vison
    Hallo Kapo Schulz auch hier unterwegs?
    Noch ne Frage Säufst doch nicht mehr oder?
    Nee nee nee aber auch nicht weniger.

  190. #124 Maria-Bernhardine
    MOSLEM B. HUSSEIN OBAMA UND TÜRKEI

    Obama will sich nicht die Hände verbrennen und Brüssel kann Obami in der Pfeife
    rauchen. Da sind die Türken gerade recht als Kanonenfutter oder?

    #137 arminius arndt

    Russland ist bestimmt nicht der Retter Deutschlands,

    Es wird niemand Deutschlands Retter werden und dessen sind wir uns bewusst.
    Uns hatte man immer gesagt die UDSSR das sind unsere Brüder,
    gut sagte ich denn meine Freunde suche ich mir selber aus.
    Und die lasse ich mir auch nicht von Herrn arndt vorschreiben.
    Und Obama ist nicht Amerika um das es vielen geht.

  191. #255 kleinerhutzelzwerg (03. Mrz 2014 20:43)

    @244 Euro-Vision

    Merken Sie was?

    Sie können hier nichts mehr werden!
    Außer vielleicht: Hofnarr, oder “Klassenpflaume”… :mrgreen:

    ____________________________________

    Euro-Vision hat wohl Augsteins Freitag nicht gelesen und bleibt weiterhin einer der EWIG-GESTRIGEN.

    Ich habe mich echt gewundert!
    Das erste mal, daß ich das Blatt empfehle

    http://www.freitag.de/autoren/hans-springstein/staatsstreich-als-strafe-fuer-nein-sager

    Staatssteich als Strafe für Nein-Sager…
    Augstein ist ja fast auf einer Wellenlänge mit PI.
    Es geschehen noch Zeichen und Wunder 😉

  192. #244 Euro-Vison (03. Mrz 2014 18:56)

    (…) Selbstbestimmungsrecht der Völker?

    Leute, die immer dort, wo es für ihre Propaganda gerade paßt, von einem Selbstbestimmungsrecht der Völker fabulieren, de facto aber eine demokratisch nicht legitimierte Macht glorifizieren, die gerade dabei ist, das Selbstbestimmungsrecht der europäischen Völker via Aufhebung der Nationalstaaten aufzulösen, sollten wir ernst nehmen? Wovon träumen Sie nachts?

  193. #178 Biloxi (03. Mrz 2014 15:42)

    Zur Erinnerung, Broder und Syrien:
    /2013/09/kriegstreiber-henryk-m-broder/

    Manche kriegen die Verlinkung von PI-Seiten hin, ich bisher noch nicht.

    Rein technische Antwort als freundliche Hilfe, denn Ihre Beiträge sind mir bislang noch nicht als unbrauchbar aufgefallen. Ich hätte Sie beinahe in diesem Gesprächsverlauf mit so einigen sinnfrei motzenden und unqualifizierten Beiträgen, die so deutlich anders sind als ich es aus sonstigen Verläufen gewohnt bin, beim Schnelldurchlauf übersehen.

    Ihr technisches Problem, dass ein interner Link zu pi Seiten nicht anklickbar ist, liegt nach meiner Erfahrung an einer fehlerhaften Konfiguration der pi-Software, auf die ich auch pi-Admins am 14.02.2014 (HALLO MOD oder ADMIN!!) intern bereits aufmerksam gemacht hatte. Damit das zu beschreibende Phänomen nicht auch in meiner Erklärung auftritt, muss ich in der folgenden Beschreibung den Automatismus umschreiben, die folgenden {Bestandteile} (hoffentlich als geschweifte Klammern veröffentlichbar) sollen also beim Lesen ignoriert werden.

    Der Fehler wirkt sich dann aus, wenn Sie einen vollständigen Link zu pi-news.{..}net, also mit http: oder www{}. beginnend das erste Mal in Ihren Beitrag gesetzt hatten, dann die Vorschaufunktion verwenden, danach die dort angezeigte Version, die durch den Automatismus den absoluten link um die http und www und pi-news.{..}net Bestandteile abgereichert wurde und noch anklickbar ist für veröffentlichenswert halten und dann absenden. Dann erkennt die Software die Zeichenkette ohne Domainbestandteil aus der abgereicherten Vorschau nicht mehr als internen Link, sondern betrachtet die Buchstabenfolge als funktionslos, und stellt somit nur noch die Buchstabenfolge dar.

    Abhilfe bis pi Admins Reparatur: vervollständigen Sie in der Vorschau nach Durchsicht des restlichen Textes die absoluten Links wieder mit den www.{}pi-news{}.net Angaben.

  194. G. Jauch, eine selbstverliebte Witzfigur, der an inkompetenter Lächerlichkeit, nur noch durch sein immergleiches Schmierentheater vor der Kamera unterboten wird.

    Jauch ist ein sehr teures, aber wirkungsvolles Brechmittel.

  195. #264 kewil (04. Mrz 2014 08:08)

    Wieso verlinken Sie diesen Schwachsinn? Außer der Überschrift ist da nichts. Diese naive Putin-Psychoanalyse ist blöd-dekadent. Russen lernen niemals hinzu?

    Falsch: wir verblöden.

    Kakophonisch geht es voran. Die „Nachrichtenkanäle“ des TV sind voll von Panzern, Schlachtschiffen, Churchill, Rommel, D-Day usw.

    Wann war das nochmal, als man das Kriegstreiberei nannte?

  196. 1917

    March 6th:

    The government brought a large number of Cossack troops into the city in anticipation of trouble. Revolution was now freely predicted, and many of the shops in expectation of this began boarding up windows. The few remaining factories were closed by strikes and the police mounted more machine guns. The Tsar, who was visiting the troops at the front, still had not returned to the city. The Duma remained in session.

    March 8th:

    Crowds of women began a series of street demon- strations in protest over the bread shortage. Agitators, many of whom were veterans of the 1905 revolution, began to take charge and or- ganize diversionary demonstrations. Here and there the crowds sang the „Marseilaise“—regarded in Russia as a revolutionary song. A number of red flags appeared. At the corner of Nevsky Prospekt and the Catherine Canal mounted police, aided by Cossack cavalry, dispersed the crowds. There were no casualties. Significantly, how- ever, the crowds had raised the red flag of revolution without being fired on.

    March 9th:

    The Nevsky from Catherine Canal to Nicolai Station was jammed from early morning with crowds, which were larger and bolder than on the preceding day. Streetcars were no longer run?ning. The Cossack cavalry, under orders to keep the Nevsky clear of trampled. But it was observed that the cavalrymen used only the flats of their sabres, and at no time used fire arms. This encouraged the mob, which held the Cossacks in dread. Meanwhile, agitators were constantly at work.

    March 10th:

    During the afte rnoon huge crowds collected around Nicholai Station. An American photographer, Donald Thompson, has described in vivid fashion the scene there:

    „About two o’clock a man richly dressed in furs came up to the square in a sleigh and ordered his driver to go through the crowd, which by this time was in a very ugly mood, although it seemed to be inclined to make way for him. He was impatient and probably cold and started an argument. All Russians must have their argument. Well, he misjudged this crowd, and also misjudged the condition in Petrograd. I was within 150 feet of this scene. He was dragged out of his sleigh and beaten. He took refuge in a stalled street car where he was followed by the workingmen. One of them took a small iron bar and beat his head to a pulp. This seemed to give the mob a taste for blood. Immediately I was pushed along in front of the crowd which surged down the Nevsky and began smashing windows and creating general disorder. Many of the men carried red flags on sticks.
    The Petersberg mob marching under the red flag of revolution. The end was in sight.
    shops along the Nevsky, or most of them, are protected by heavy iron shutters. Those thai were not had their windows smashed. I noticed about this time that ambulances were coming and going on the side streets. There were usually three or four people lying in each one.“
    The disorder now became general. The mobs turned their fury on the police, who barricaded themselves for a desperate last stand in the police stations. There they were slaughtered almost to the last man, and the prisons were emptied of their entire populations, including desperate criminals of every category.

    March 11th:

    Widespread rioting continued on the 11th. Added to the terror of revolution were the depradations of the recently lib- erated criminal population. During the day the Duma sent the follow- ing urgent message to the Tsar, now entrained for Petersberg: „The situation is serious. There is anarchy in the capital. The government is paralyzed. The situation as regards transportation, food supplies, and fuel has reached a state of complete disorganization. Police dis- satisfaction is growing. Disorderly shooting is taking place in the streets. Different sections of the troops are shooting at each other.

  197. „Wer Menschheit sagt, will betrügen.“
    Carl Schmitt

    Richtig.

    Denn du kennst nicht mal deinen Nachbarn, geschweige du dich selbst.

  198. Merkel, Steinmeier, ihr solltet wirklich aufpassen, wie ihr Russland behandelt.

    Bei EURER Vorgeschichte.

    Sie wissen schon, was ich meine.

  199. auch wenn ich es nicht so drastisch ausdrücken würde, gebe ich dem autor im kern recht. die politik, die die usa und die eu betreiben, zeigt eine vollkommende unkenntnis der russischen seele.
    sonst wäre den beiden „friedensnobelpreisträgern“ bekannt, das der deutsche überfall 1941 ein trauma bei den russen hinterlassen hat. sie werden alle massnahmen ergreifen, um eine wiederholung zu verhindern.
    und die eu und die usa rennen mit fackel ins pulvermagazin

  200. Die Bolschewiken waren zu der Zeit, als der Zar abdankte, keine sichtbare politische Kraft.
    Sie kehrten nicht auf das Drängen der unterdrückten Massen zurück nach Rußland, sondern mächtige Männer aus Europa und den Vereinigten Staaten verhalfen ihnen zur Macht.

  201. #231 Graue Eminenz (03. Mrz 2014 17:43)

    Noch schlimmer finde ich den offen ausgelebten, extremistischen Antiamerikanismus…

    ——————————
    Falls dich mal jemand fragt, das nennt man Meinungsfreiheit

  202. #217 Graue Eminenz (03. Mrz 2014 17:05)
    Wenn die geostrategisch eine Rolle spielen wollte, müsste sie durch die Dardanellen und die sind NATO-Land.

    ———————————
    Wer sagt denn, dass die Russen überhaupt mit ihrer Flotte aus dem Schwarzen Meer raus wollen, den es gibt da auch Seegrenzen die gegen die Nato geschützt werden müssen. Nicht jeder reist mit Flugzeugträgern von Krisenherd zu Krisenherd, den man erst selbst geschaffen hat, ihre Rolle als selbsternannter Weltpolizist kann die USA nun mal nicht lassen !

  203. #233 Graue Eminenz (03. Mrz 2014 17:43)

    Nein.
    Es ist kein extremistischer Antiamerikanismus, es ist Erfahrung.
    Niemand hier hat irgendetwas gegen einen Arbeiter aus Detroit oder einen Farmer aus dem Mittelwesten.

    Nur gegen den Friedensnobelpreisträger, der so weihevoll redet aber seine eigene kleine Todesliste hat – gegen den empfinden eben viele Menschen hier ein gesundes Mißtrauen.
    (Nichts gegen das Ausschalten von Terroristen – aber dann bitte ehrlich und geradeaus.)

    Ja, Putin vertrauen wir auch nicht vorbehaltlos, aber – seien wir doch mal völlig unsentimental – die Krim ist eindeutig ureigenstes russisches Interessengebiet. Es war völlig klar, daß sich Rußland darum kümmert, wenn in der Ukraine ein Umsturz stattfindet und das legal gewählte Staatsoberhaupt von einer faschistischen Bande aus dem Land vertrieben wird. Eine Bande, die sich noch nicht einmal an die Vereinbarungen hält die sie selber mit dem besagten Staatsoberhaupt getroffen hat.
    In wieweit wird sich so eine Bande denn an andere Verträge halten ? Was machen diese Kerle (und die Dame), wenn ihnen niemand die Grenzen aufzeigt ?
    Warum konnten die nicht warten, bis der angekündigte Rücktritt Janukowitschs korrekt und legal vollzogen war ?

    Seien wir doch froh, daß Putin keine Drohnen losgeschickt hat um den Umstürzlern ein paar Hellfires in den Hintern zu schieben.
    (Nichts gegen Hellfireraketen – prächtige Dinger.)

Comments are closed.