demo gg henkelWegen der Wiedererstellung der öffentlichen Ordnung durch Räumung des illegalen Landnahmecamps am Berliner Oranienplatz (PI berichtete) demonstrierten etwa 280 Krawallmacher vor dem Haus von Innensenator Frank Henkel (CDU) in Weißensee. „Stoppt Henkel“, „Henkel vertreiben, Flüchtlinge bleiben!“ und „Wir reißen Dir die Hütte ab!“, skandierten die Anarchos. Auch Oliver Höfinghoff, Fraktionschef der Piratenpartei, grölte laut mit.

Wie die BZ berichtet, stellte ein Beobachter sehr treffend fest: „Unwürdig für einen Parlamentarier!“ Die Horde verlangte auch den Rücktritt von Integrationssenatorin Dilek Kolat (SPD) und der Kreuzberger Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann (Grüne). Das wäre allerdings tatsächlich gut für die Stadt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

103 KOMMENTARE

  1. Ich bin dafür mal ein Experiment zu wagen!

    Genau diesen Leuten mal die ganze Macht zu überlassen!!!

    Polizei in den Urlaub schicken!

    Lasst die mal regieren! Spätestens in einem Jahr fangen die an zu weinen…

    Man muss auch mal Opfer bringen können!

  2. Es muß Aprilwetter gewesen sein in Berlin…sehr wechselhaft, mal Regen, mal Sonne, und ab und zu ist den Demonstranten wohl auch ein kalter Wind entgegengeblasen. Wie anders wären sonst die vielen Kapuzen und Sonnenbrillen zu erklären? 😎

  3. Diese anatolischen linken Verhältnisse, dieser demokratischen sowie der herzlichen Willkommenskultur sind schon länger deutsche Realität. Wenn das dem Spektrum, im Verhältnis zu seinem metaphysischen Entwicklungsstand zu gut geht, verlieren diese den Boden unter den Füssen. Wir finden in ihm die traurigste und ärmlichste Gestalt des Polytheismus. Weder uns noch unseren Nachkommen wird dieser Kampf ums Überleben erspart bleiben….

  4. Hmmm , wenn man mal zusammen zählt wie viel Lohnsteuer wurden wohl aus diesem Trupp letztes Jahr ans Finanzamt überwiesen ? Gegenfrage wie staatliche Leistungen wurde von Trupp kassiert ?
    Nächste , wie hoch sind wohl die Kosten die diese Hirnverbrannten im Jahr an Polizeieinsätzen produzieren ?
    Das werden wir wohl NIE erfahren da für aber alle halbe Jahr die gleiche Leier über gar schröckliche Röchte Straftaten.

  5. Tja, dass sie die Hand beissen, die sie sprichwörtlich füttert, zeigt die rudimentäre Intelligenz dieser „Anti“Fa-Primaten.

    Wo wären die denn ohne städtische und staatliche Förderung linksextremer „Projekte“ wie Kültürzentren mit ohne Kültür, Häuser mit ohne Miete und in den Tag hinen vegetarieren ohne Arbeit und ohne Staatsknete?

    Naja, eine alte Weisheit sagt, dass der Esel aufs Eis geht, wenn es ihm zu gut geht und was macht der Antifanten-Primat?

    Pieselt seinen Gönnern ans Bein.

    Aber das ist gut so. 😀

  6. Henkel ist inzwischen in den Augen konservativer Berliner ein Weichei besonderer Güte und verdient sein Geld lediglich als Titelträger „Innensenator“. Der Aufruf „Stoppt Henkel“ ist also nicht nur im Interesse der Linken.

  7. Mein Mitleid für diesen Innensenator hält sich in Grenzen. Er hätte längst gegen diese Terroristen, nichts anders sind sie, vorgehen müssen. Hoffentlich gibt er wieder mal den Forderungen des Pöbels nach und entlässt die Integrationssenatorin (überflüssig wie ein Kropf) und die Bezirksbürgermeisterin von Kreuzberg. Das wären dann mal gute Nachrichten aus Berlin.
    Wann wird der Sumpf in Berlin endlich trocken gelegt? Alle Gelder streichen.

  8. Das absolut klamme, von BAY finanzierte Berlin leistet sich also eine türkische Integrationssenatorin und die und der Innensenator werden bedroht…

    Die „Flüchtlinge“ und ihre Supporters sind nicht dankbar. Das verstehe ich nicht… 😉

    Chips und Sonntagsbier raus.
    PI – you make my day !

  9. Es wird nicht mehr lange dauern und der „politische Mord“ durch Antifa-Leute,wird uns beschäftigen.

  10. Autonome Antifa:
    Gekaufte Schläger, die für etwas Handgeld mitlaufen, einfach nur widerlich!
    Finanziert aus Steuergeldern!!!

  11. „Henkel vertreiben, Flüchtlinge bleiben!“ und „Wir reißen Dir die Hütte ab!“, skandierten die Anarchos.

    Warum gilt das nicht als Androhung/Ankündigung einer Straftat?

  12. Berlin? Juckt mich nicht, das Örtchen kann von mir aus untergehen. Wäre für alle besser.

    Was machen eigentlich die Berliner, wenn alle Leistungsbringer dort abdampfen? Dann wirds lustig werden, wenn „Linke Kulturprojekte“ keine Kohle mehr sehen, aber Ali mit nem neuen Mercedes oder BMW vorbeifährt und Nathalie von der Antifa kulturell bereichert 🙂

  13. „1 WahrerSozialDemokrat (13. Apr 2014 16:26)
    Ich bin dafür mal ein Experiment zu wagen!

    Genau diesen Leuten mal die ganze Macht zu überlassen!!!“

    . . . dann würden wir uns im Deutschland der 20erJahre wiederfinden, als Deutschland wehrlos am Boden lag!

  14. Würde man über Berlin ein großes Netz werfen ,hätte man schon zwei Drittel aller bundesdeutschen Deppen eingefangen !

  15. Was kosten übrigens solche maßgeschneiderten und bedruckten Stoffplakate? Weiß das jemand?
    (Plakte? Banner? Steh grad am Schlauch…)

  16. Ich hoffe, dass die Polizei einen Wegzug empfiehlt. In eine unauffälligere Adresse. So wie es massenweise bedrohten Bürgern widerfährt.

  17. #20 wolfi

    Was kosten übrigens solche maßgeschneiderten und bedruckten Stoffplakate? Weiß das jemand?
    (Plakte? Banner? Steh grad am Schlauch…)

    Ein Banner von 2,8m Länge x 0,86m Breite in Vierfarbdruck kostet inklusive ersand und Verpackung ca. 109 Euro. Meist ist der Versand so teuer. So zahlten wir beispielsweise einmal 20 Euro Versand/Verpackung für einen Materialwert von 46 Euro.

  18. #1 WahrerSozialDemokrat (13. Apr 2014 16:26)

    Lasst die mal regieren! Spätestens in einem Jahr fangen die an zu weinen…

    ————————————

    Die weinen nicht, die lassen weinen, diese Linksfaschos.

  19. #20 wolfi (13. Apr 2014 16:54)

    Da müsste man Parteivertreter wie Olli Höfinghoff befragen, was die Banner den Steuerzahler und Parteispender gekostet haben.

    Auskunftfähig, wenn auch nicht auskunftswillig, sind sicher auch Funktionäre bei Ver.Di, dem DGB und bei der grünen Pädophilenpartei.

  20. Wegziehen aus Berlin ? Da gibt es nur einen Ort in BB, der in Frage kommt. Bushido und sein Clan kennen den auch 😉

    Lieber wieder die Mauer aufbauen und Berlin den LFA entziehen. Damit wäre allen geholfen.

  21. Herr Henkel wird inzwischen genauso verzweifelt auf Nazi -Aufmärsche warten, so wie all die anderen Innen minister der Länder in Deutschland.

    Die Realität (linker Terror) immer wieder hinzunehmen und gleichsam ständig neuen Tischen „gegen Rechts“ vorzustehen ist sicherlich ermüdend.

  22. #1 WahrerSozialDemokrat:
    Ich bin dafür mal ein Experiment zu wagen!

    Also, RAF und Gulag lassen grüßen:
    Lenin, Linker Terrorist, 0,5-1 Mio. Tote
    Ho Tschi Minh, Kommunist, 1 Mio. Tote
    Pol Pot, Sozialist, 2 Mio. Tote
    Stalin, Sozialist, ca. 12-20 Mil. Tote
    Mao Tse-tung, Kommunist, 44-72 Mio. Tote

    Überleg Dir lieber ein anderes Experiment 🙂

  23. Und da sage noch einer, Goethe wäre von gestern. Von wegen, der „Zauberlehrling“ ist aktuell wie eh und je: „Die ich rief, die Geister / Werd ich nun nicht los.“

    Die Possen von Höfinghoff haben etwas von einer Seifenoper. Früher dachte ich ja, der würde nur provozierenderweise die Piraten vor die Wand fahren wollen. Aber der zieht sein Ding in seiner immer enger werdenden Scheinwelt auch jetzt noch konsequent durch, wo immer mehr seiner Wegstreiter nur noch den Kopf schütteln. Spannend bleibt bis zum großen Finale die Frage, ob er eher Richtung offenem Extremismus tendiert, oder doch die sanfte Lösung der tapferen Gegen-Rechts-Kämpferin Julia Bonk wählt. Aber egal: wir bezahlen’s mit unseren Steuern, wir werden unterhalten. Spring weiter über alle Stöckchen, Oliver!

  24. #1 WahrerSozialDemokrat (13. Apr 2014 16:26)

    Sie wissen ganz genau, dass das nicht gehen kann.
    Ich habe wohl verstanden, was sie meinen. ich stimme Ihnen darin auch vollkommen zu, doch glaube ich, man darf es so, öffentlich, nicht sagen.
    Der Begriff „Polizei“ leitet sich von Polis her, der Staat. Die Polizei ist nicht gleich dem Staat, doch kein Staat ohne Polizei.
    Überlassen wir doch die Gesellschaft mal der AntiFa, der blanke Terror würde herrschen.
    Nein, um Himmels Willen, allein der Gedanke verbietet sich schon im Ansatz.
    Ich glaube, sie verstehen mich, so wie ich Sie verstanden habe.

  25. Berlin soll autonome sozialistische Republik werden.

    Alle linken und grünen Traumtänzer mit ihren Schätzen rein, Mauer rum und gut ist. Länderfinanzausgleich wird natürlich gestrichen.

    Sollen die sich gegenseitig auffressen 🙂

  26. #1 WahrerSozialDemokrat (13. Apr 2014 16:26)

    Genau diesen Leuten mal die ganze Macht zu überlassen!!!

    Polizei in den Urlaub schicken!

    Lasst die mal regieren! Spätestens in einem Jahr fangen die an zu weinen…

    Oh Schreck, was wird dann aus uns Deutschen in dieser Zeit?

  27. #29 Mosaik (13. Apr 2014 17:07)

    Woher haben Sie die Zahlen. Lenin – 0,5 bis 1 Mio Tote, Stalin – 12 – 20 Mio Tote.

    Nach einer Volkszählung in Sojwtrussland 1938, nach der nacvh Bekkantwerden der Ergebnisse die Statistikkommission komplett erschoseen wurde, fehlten gegenüber den Prognosen ca. 30 – 35 Mio Menschen. D.h. 30 – 35 Mio Tote waren das Ergebnis kommunistischen Terrors innerhalb von 20 Jahren. Das sind die Zahlen, die Sie für Lenin und Stalin ansetzen müssen. Lenin ist dabei der Initialkiller, er hatte nur Gott sei dank nicht genug Zeit, um seinen Terror auszuleben.

  28. Ich schlage einen Kompromiss vor: Keine Gewalt gegen Sache, das Henkel-Haus also stehen lassen, dann können die mit ihren Leuten Dieleck Kolat-eralschaden und Bezirksbürgermeester Herrmann-heeßt-er machen, was sie grad wollen, ohne von mir dafür irgendwie belangt zu werden. Von mir aus das ganz Programm von Pol Pot Bin Laden, Mohammed oder Bakunin rauf und runter. Versprochen!

  29. #27 Mosaik (13. Apr 2014 17:07)
    #1 WahrerSozialDemokrat:
    Ich bin dafür mal ein Experiment zu wagen!

    Also, RAF und Gulag lassen grüßen:
    Lenin, Linker Terrorist, 0,5-1 Mio. Tote
    Ho Tschi Minh, Kommunist, 1 Mio. Tote
    Pol Pot, Sozialist, 2 Mio. Tote
    Stalin, Sozialist, ca. 12-20 Mil. Tote
    Mao Tse-tung, Kommunist, 44-72 Mio. Tote …

    Adolf Hitler, NationalSozialist, 20 Millionen Tote

  30. Ach, die Gender Varianten von Judith Butler etwa, hab ich vergessen: die dürfen die natürlich auch, ob rein oder raus, anwenden an ihren Leuten, wie sie grad wollen. Na die werden sich aber freuen über so einfühlsame Zuwendungen. Ist doch bald Happy Dildo!

  31. Henkel ist doch der Innenminister von Berlin….Warum lässt er die Polizei nicht aufmarschieren, um dem Spuk ein Ende zu machen?

    Hätte nur ein einziger „Kamerad“ solche Forderungen gestellt, die Hölle wäre wieder losgebrochen über uns alle, weil morgen das 4. Reich auferstehen wird.

  32. #16 Aktiver Patriot (13. Apr 2014 16:50)

    Warum gilt das nicht als Androhung/Ankündigung einer Straftat?

    „Wir reißen dir die Hütte ab“ KEINE Straftat nach §241 StGB
    „Wir brennen dein Haus nieder“ Straftat nach §241 StGB

    Eine Bedrohung muss ein „Verbrechen“ zum Gegenstand haben,
    ob vorgetäuscht oder nicht.
    Eine Brandstiftung ist IMMER ein „Verbrechen“ (> 1 Jahr),
    Eine Zerstörung von Gebäuden KANN ein „Vergehen“ sein (§305 StGB)

  33. Alle Sozialisten haben eine gemeinsame Krankheit: Sie bekommen zwar selbst nichts gebacken, müssen aber anderen ihre eigene Meinung aufzwingen.

  34. Es wäre sehr gut, wenn diese Irren den Henkel zwischen die Finger bekommen würden. Es wäre nicht schade um diese Null.

  35. Edathy-OT:

    Wenige Tage nach Bekanntwerden der Vorwürfe im Februar wandte sich der IT-Experte Axel W.* an die Staatsanwaltschaft Hannover. Er behauptete, er habe bereits im ersten Quartal 2004 Nacktbilder von Knaben auf dem Bundestagsrechner von Edathy gefunden. W. gab die Aussage in seinem Wohnort Berlin den Ermittlern zu Protokoll. Das wurde Focus aus Sicherheitskreisen in der Hauptstadt bestätigt.

    „W. sagte Focus, er sei als Angestellter eines externen Unternehmens für den Bundestag tätig gewesen. Er will bei einer Datensicherung im Papierkorb von Edathys Rechner mehr als 20 Bilder entdeckt haben. Darauf seien thailändische oder indische Knaben zu sehen gewesen, die nackt für die Kamera posierten. Er habe die Daten auf einer CD gesichert. W. informierte demnach seinen Teamleiter im Unternehmen. Dieser Vorgesetzte soll später behauptet haben, er habe die Bundestagsverwaltung in Kenntnis gesetzt. Er verlangte von W. Stillschweigen, so dessen Aussage, und die Vernichtung der CD. W. will aus Angst um seinen Job die Anweisungen befolgt haben.“

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/ueberregionales/Neuer-Zeuge-im-Fall-Edathy-hat-sich-gemeldet;art5578,236987

    http://www.focus.de/politik/deutschland/brisante-zeugenaussage-it-experte-fand-schon-2004-nacktbilder-auf-edathys-pc_id_3749025.html

  36. Leute ihr müsst endlich mal folgendes bedenken, für mich gehört Berlin schon seit Jahren nicht mehr zu Deutschland 🙂 Haltet euch das vor Augen und lebt danach, dann sind Berlin News umso witziger

  37. # 1 WSD
    Lasst die mal regieren! Spätestens in einem Jahr fangen die an zu weinen…
    ++++
    Wenn sie denn nun das 1. Jahr überhaupt überleben würden!

  38. Nicht nur in Berlin, auch in Göttingen gibt es Linke, die meinen, sie stehen über dem Recht.

    Man stelle sich mal vor, bei jedem Afrika- Flüchtling, der illegal nach Deutschland gereist ist, wird so ein großes Bohai gemacht..der Steuerzahler lässt grüssen:

    Gewalt bei Abschiebeversuch hat Nachspiel

    Grüne und CDU in Niedersachsen sind sich einig: Die Zusammenstöße am Donnerstag in Göttingen müssen lückenlos aufgeklärt werden. Beide Fraktionen haben eine Unterrichtung im Innenausschuss gefordert. Bei der versuchten Abschiebung eines Somaliers hatte es handfeste Auseinandersetzungen zwischen Polizisten und Demonstranten gegeben.

    Mit Video :

    http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/harz/abschiebung313.html

  39. Auch Oliver Höfinghoff, Fraktionschef der Piratenpartei, grölte laut mit.
    ———————–
    Nur grölen sei dem Simpel erlaubt, es ist ja eine Entstellung zur Kenntlichkeit. Ansonsten ist der Pirat ja die Unschuld in Person, vergleichsweise.

    Denn die Täter sind eindeutig die Kolats, die Herrmanns, die Grünen- und SPD-Partei- und -Amtsträger, die in Scharen diesen Besatzern und Invasoren die Empfangskommitees gestellt haben, die ihnen die Rammböcke zur Eroberung, und Erstürmung, der Hauptstadt der BRD immerhin, errichtet haben, die denen den Puderzucker in Hinter geblasen haben bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit. Da reden sie immer von den Sünden des Kolonialismus, der den poeple of colour angetan worden sein, und dem barbarischsten Kolonialismus der barbarischsten Invasoren reichen erschmachten sie sich mit Kusshand.
    Und im Fall von SPD und Grünen steht dahinter ein knallhartes Mafia-Kalkül, ein Kuhhandel für Wählerstimmen, weil die natürlich diese Invasoren auch schleunigst hier einbürgern wollen. Sie machen in diese „Flüchtlingsangelegenheit“ soviel Parteiendruck, dass die CDU kaum sich trauen kann, dagegen noch Argumente vorzubringen. Und oben drein die KOlat hat dann noch ne eigene Türkyie power agenda, wie man wohl nicht falsch vermuten darf.
    Welche Geheimversprechen die KOlat diesem Mob gegeben hat, weiß man nicht, anderes aber zu vermuten, dass die einfach so abziehen, wäre reine Dummheit.

    Wir sehen an diesen Vorgängen von Oranienplatz ein großes Menetekel über unsere Zukunft, schon mehr als nur „angedacht“ ist solche Zukunft, mehrschon ein über uns verhängtes Fatum: nämlich wie gerade von den Eliten ihr neues besseres Staatsvolk , eine ganz in ihrem Sinne devotes und von ihnen abhängiges und ja nicht umgekehrt, neu erschaffen wird aus Invasorenkontingenten zur Not. Uns, das Volk, lösen sie, einem Brecht Wort folgend, gerade auf. Sorum läuft deren Demokratie-Hase: wir die doofen Igel, die die ‚Ick bin all hier‘!

  40. @ Heinzj (30): Dieser Oliver Höfinghoff ist eine ganz gefährliche Person, der mittels seines I-Phones und seiner Dauertwitterei der größte Hetzer, Aufwiegler und Inszenierer von Sachbeschädigungen (bewiesen: Abhängen von AFD-Plakaten!) Demonstrationen und Zusammenrottungen gewalttätiger Schlägerhorden in Berlin ist.
    An den hier mitlesenden Verfassungsschutz: Warum überwachen Sie Höfinghoff nicht stärker, schränken seinen Dauer-Hass nicht ein und machen dem Agitierer nicht endlich einmal eine klare Ansage? Er hat genau EIN Thema, den angeblichen Rechtsextremismus in Deutschland und wie er zu bekämpfen ist. Hinter JEDER nicht linksextremen Bewegung sämtlicher Parteien und Organisationen vermutet er sofort Ausländerfeindlichkeit, Rassismus, und Homophobie (sein Lieblingswort). Er intrigiert dann unablässig durch seine aufpeitschenden Twitterhetzparolen und hetzt die anderen ‚Follower‘ = Dummköpfe derart auf, so dass ständig Unruhe in Berlin herrscht. Andersdenkende gemäßigte Piraten werden sofort bedroht (ist bewiesen) von ihm, diffamiert und ausgegrenzt. Er hat innerhalb der von ihm vollständig beherrschten Primatenpartei in Berlin ein Klima der Angst, des puren Hasses und der Bedrohung geschaffen für alle, die nicht wiederspruchslos faschistische Parolen der sog. „Anti“-Fa mittragen! Deswegen die ganzen Austritte. Er ist eng befreundet mit Volksverhetzerin Anne Helm: Diese Facebookgruppe hier wurde wohlgemerkt von Piraten (!) erschaffen: Parteiausschluss für Anne Helm und Oliver Höfinghoff:
    https://www.facebook.com/Parteiausschluss
    Aber dass diese Irrlichter nichts dazu gelernt haben zeigt diese Bild hier einer Soli-Veranstaltung für die nach wie vor bis heute nicht geahndete Volksverhetzung dieser Antideutschen! (Achtung bitte nicht vor dem Abendessen ansehen: Es droht stundenlange Appetitlosigkeit mit Hang zum Erbrechen!)
    http://pbs.twimg.com/media/BhaOCg9IAAAae7C.jpg

  41. Viele Kommentatoren hier haben wohl schon das x-te Bier heute drin, was?!?!
    Viele PI´ler (müssen) in Berlin leben und regen sich genauso auf, wie Ihr da draußen! Glaubt Ihr, uns passt das alles? Glaubt Ihr, der denkende (denkend = nicht linke) Berliner findet es „dufte“ oder „knorke“, dass sich der Senat von einer Handvoll Scheinasylanten und Berufskriminellen erpressen läßt?! Glaubt Ihr im ernst, uns gefällt es, wenn Henkel sich permanent den NichtsnutzInnen NICHT entgegenstellt?! Glaubt Ihr, der arbeitende Bärliner findet es toll, dass sich in unserer einstmals schönen Stadt „Politiker“ durch ihre eigenen sog. „Diäten“ selbst zu Millionären machen und KolonialistInnen wie Kolat hier das Sagen haben?
    Ich könnte noch ewig so weitermachen!
    Also erstmal nachdenken, bevor man in idyllischer Lage moslemfrei im Grünen wohnt und in die Tastatur „Schei*t Berlin zu!“ tippt!
    Schönen Gruß aus BÄrlin!

  42. Und die Anarchos sind ja selten blöd, die Invasoren, für die sie hier sich so ins Zeug schmeißen, und die immerhin, das haben die schon bewiesen, Ellenbogen noch und noch haben, die meisten wohl mehr noch Durchhalte vermögen , nicht nur Kampfwillen sondern, battle skills noch und noch, genau diese Leute sind auf den Arbeitsmarkt die genauen Konkurrenten der Anarchosubkultur-Subjekte: mit grad allem von Nichts sozusagen, mit keiner Bildung, keiner Ausbildung, mit keiner Arbeistdisziplin,mit keiner Frühaufstehererfahrung, aber Lauduscher-schwerstabhängig, verkifft, und mental kurzamtig, so dass mehr als 2-Wortsätze wie Maloche im Steinbruchamutet.

    Das geht denen bloß deshalb am Aresch vorbei, das sie sich die Konkurrenten selber schönkiffen und ihnen den Arsch retten, weil sie schon längst für immer sich im Sozialstaat eingerichtet haben und sie selber kampflos als Individuen den Invasoren ergeben. Am Ende sind es die Anarchos, die einzigen wohl, die es der Mutti-GroKO abkaufen, dass die Lampedusanegerlein tasächlich ihnen einmal die Rente zahlen würden und jetzt die Sozialkneten, mit der sie so wohlig von Mutti gepampert werden, gegenwärtig, all inclusive.

  43. In Berlin wohnen ganz viele Menschen, hab ich gehört! Und 280 Trottel, vermutlich über die Hälfte auch noch mit Verdi-Bussen angekarrt, wovon dann jeder 5 €/Stunde Krawall-Geld bekommt…

    Einerseits sehen die 280 Vollpfosten ganz alt aus, wenn es den Bürgern wirklich mal mit denen reicht und das wird kommen, anderseits wird der ganze Antifa-Nachwuchs immer weniger…

  44. Wetten, daß Henkel vor dem Pöbel kapituliert, indem er- sollte er sich überhaupt äußern- politisch korrekt Verständins für diesen Abschaum zeigt und zu Kreuze kriecht, er hätte „leider“ keine andere Möglichkeit gehabt?

    Er hat es nicht anders verdient, und ich hoffe auf weitere Aktionen des linken Pöbels; gerne auch deutlicher 😉

  45. #1 WahrerSozialDemokrat (13. Apr 2014 16:26)

    Ich bin dafür mal ein Experiment zu wagen!

    Genau diesen Leuten mal die ganze Macht zu überlassen!!!

    Erst aber den Länderfinanzausgleich stoppen.

  46. Dieleck Kolat: also ich sehe mich, in meinem Fall, auch nicht ein bisschen von ihrem Vornamen angebackert oder auch nur verführt.

    allein der Ekel vor ihr PO-lit-Agenta ist mir da einfach zu groß!

  47. in Hamburg bekommen die SPD Politiker, welche die Lampedusa Neger nicht pauschal hier behalten wollen, regelmäßig rote Farbbeutel gegen die Hasuwand geschmissen.

    Oder bekannte Anarchisten treiben sich nachts vor der Wohnung des Bgm. herum, um etwas auszubaldowern.

    “ Angriffe auf Häuser von SPD-Politikern

    Der Eingang eines Hauses nach dem Anschlag mit Farbe ist in Hamburg am Wohnhaus eines SPD-Politikers zu sehen. Häuser und Wohnungen von Hamburger SPD-Politikern wurden mit Farbbeuteln und Steinen beworfen. Unterstützer der in Hamburg gestrandeten afrikanischen Flüchtlinge haben in der Nacht zum Montag die Häuser und Wohnungen von drei führenden SPD-Politikern angegriffen. Ein Bekennerschreiben liegt NDR 90,3 vor. Opfer der Attacken sind der Chef der SPD-Bürgerschaftsfraktion Andreas Dressel und die Staatsräte der Sozial- und der Stadtentwicklungsbehörde. Die Polizei hat weiterhin keinen konkreten Hinweis auf die Täter, sagte eine Sprecherin am Dienstag.
    Täter nennen Lampedusa-Politik als Grund

    Alle Betroffenen haben in unterschiedlicher Weise mit der Unterbringung der sogenannten Lampedusa-Gruppe zu tun. Das nennen die Angreifer auch als Grund für die Farbbeutel- und Steinwürfe auf die Häuser der Politiker. Andreas Dressel und seine Familie, darunter kleine Kinder, schreckten um kurz nach drei Uhr in der Nacht aus dem Schlaf. Ein Stein hatte die Außenjalousie durchschlagen. Die Fassade des Hauses wurde mit weißer Farbe beschmiert. Außerdem wurden Autoreifen zerstochen.

    Die beiden Staatsräte bemerkten den Schaden erst am Montagmorgen, auch auf ihre Häuser waren Steine und Farbbeutel geworfen worden. Unklar ist, ob alle Angriffe gleichzeitig ausgeführt wurden. Der Staatsschutz ermittelt wegen politisch motivierter Sachbeschädigung.
    Linke verurteilt Attacken
    http://www.ndr.de/regional/hamburg/angriffspd101.html

  48. #35 Vladimir Schmidt, danke für den Hinweis über die Opferzahlen.
    Ich bin kein Historiker, mir ging es erstmal um die Größenordnung.

    Meine Quelle: die (linke) wikipedia:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Stalinsche_Säuberungen :
    Die Gesamtzahl der Opfer aus dieser Zeit ist nicht bekannt und schwer zu verifizieren, Schätzungen von Historikern reichen von mindestens etwa 3 Millionen Toten bis hin zu weit über 20 Millionen.

  49. Der Fisch fängt am Kopf an zu stinken !
    Rücktritt schön und gut, alle Beide, aber dann auch bitteschön den rosaroten Wowi nicht vergessen !“Das wäre gut so „

  50. Von mir aus kann dieses ***gelöscht***pack den Politikern die Hütten über dem Kopf abfackeln und Richtern und Staatsanwälten gleich mit.
    Schließlich wollen sie es so, sie hätscheln und päppeln dieses Lumpengesindel. Sonst könnte es nicht existieren.

    Fuck the EU™

  51. Entschuldigt bitte, nur wenn ich die schwarz gekleideten Herrschaften sehe, erinnert mich das immer an diese Hollywoodfilme, in denen massenhaft Ratten aus Gullis quellen.

  52. #52 Don_Vito_Corleone

    Bin nicht in Berlin, geschweige wohne dort, aber die Frage bleibt: Wann erhebt sich endlich die schweigende Mehrheit der normalen Berliner und verdrischt das Antifapack nach Strich und Faden? Wie lange lassen sich das die normalen Bürger noch gefallen? Was muss noch alles passieren bevor den normalen Berlinern der Knopf aufgeht? …

  53. Berlin verkommt immer mehr zu einer Antifa-Hochburg. Politiker knicken ein, die Polizei versucht sich nur in Deeskalationsstrategien, die linke Presse verharmlost oder befürwortet sogar – und der Verfassungsschutz schnüffelt in der falschen Ecke!! Wo soll das hinführen? Es gab schon einmal eine Zeit, wo die Demokratie durch Schlägertrupps der SA eingeschüchtert wurde. Der Staat sollte sich endlich auf diese Werte wieder besinnen und sein linkes Auge auch weit öffnen, um zu sehen, woher der wirkliche Antigeist kommt!

  54. Berlin gehört dringend der Länderfinanzausgleich massiv gekürzt. Inklusive Bundesergänzungszahlungen und wovon das Schmarotzerpack sonst noch so lebt.

  55. #52 Don_Vito_Corleone (13. Apr 2014 18:22)

    Viele Kommentatoren hier haben wohl schon das x-te Bier heute drin, was?!?!

    Viele PI´ler (müssen) in Berlin leben und regen sich genauso auf, wie Ihr da draußen! Glaubt Ihr, uns passt das alles? Glaubt Ihr, der denkende (denkend = nicht linke) Berliner findet es “dufte” oder “knorke”, dass sich der Senat von einer Handvoll Scheinasylanten und Berufskriminellen erpressen läßt?! …

    Den Berliner PI-lern passt das garantiert nicht.
    Aber:

    => Wahlergebnis DF in Berlin: 0,9 %

    sagt mir:
    Den anderen Berlinern passt das offensichtlich sehr gut!

  56. #1 WahrerSozialDemokrat (13. Apr 2014 16:26)
    Ich bin dafür mal ein Experiment zu wagen!

    Genau diesen Leuten mal die ganze Macht zu überlassen!!!
    […]

    In Kirchweyhe wurde exakt das praktiziert, dort wurde seitens der SPD das who’s who der linksextremen Szene (ich vermute, sukzessive in von Verdi oder der SPD gecharterten Busunternehmen) heran gekarrt, die dort als Saalschutz Ausweise kontrollierten, während die Polizei wegschaute.

    #1 WahrerSozialDemokrat (13. Apr 2014 16:26)

    […]
    Polizei in den Urlaub schicken!

    Lasst die mal regieren! Spätestens in einem Jahr fangen die an zu weinen…

    Man muss auch mal Opfer bringen können!

    Darauf würde ich es besser nicht ankommen lassen, da die sehr gut organisiert zu sein scheinen. Innerhalb kürzester Zeit würde sich unsereins in einer Zelle oder einem Lager wiederfinden, wenn die Polizeigewalt ausüben könnten.

  57. #71 Lionel Hutz (13. Apr 2014 19:49)

    Wenn Kommentatoren wie Sie, Ihre Meinung nicht ordentlich ausformulieren und / oder entsprechend einschränken, dann fühle ich mich als Berliner persönlich angegriffen! Hier in Berlin wohnen auch sehr viele denkende (!) (denkend = nicht links versifft gehirngewaschen!) Menschen!
    Siehe mein Kommentar #52 oben.

  58. #21 wolfi (13. Apr 2014 16:54)
    Was kosten übrigens solche maßgeschneiderten und bedruckten Stoffplakate? Weiß das jemand?
    (Plakte? Banner? Steh grad am Schlauch…)

    Das ist in der Tat eine essentielle Frage.
    Ein Bekannter hat eine kleine Messebaufirma und die Herstellung, wie Zuschneiden und Druck solcher Transparente ist kein billiges Vergnügen, vor allem wenn es schnell gehen soll.
    Und die Transparente sehen sehr professionell aus, woraus zu schliessen ist, dass diese Herrschaften über ein ordentliches Budget verfügen können, wenn sie sich eine solche Ausstattung leisten können.

  59. #53 MO_uffs_KLO
    Sorry, aber dein Schreibstil nervt.
    Nun hat dich ja mal hier jemand vor Monaten gelobt dafür.
    Das ist aber noch lange kein Grund, sich in jedem seiner Beiträge so darzustellen.
    Deine Aussagen in den Beiträgen gehen dadurch bei mir total unter oder ist dein kaputter Schreibstil die alleinige Aussage?
    Würden hier noch mehr Blogger diesen Stil pflegen, wären nach kurzer Zeit die meisten anderen weg.
    Ist ja ekelhaft.
    Wie gesagt, kann man mal machen, ist dann ganz witzig, aber fortwährend? 🙁

  60. #74 Don_Vito_Corleone

    Alright – ich entschuldige mich hiermit bei Ihnen und dem Rest der vernunftbegabten Berliner. Diese Minderheit wird in Berlin genug gefoltert.
    …fühlen Sie sich nicht gleich persönlich attackiert…aber Berlin hat nun mal einfach ein binnengesellschaftliches Problem (maximale Höflichkeitsstufe).

    Dinge, die sich dort abspielen, sind nur dadurch möglich, wenn man sich 1/4 des Haushalts von anderen zahlen lässt. Sonst wäre die Wowi&Co. KG schnellstens am Ende.
    Kann mich ja täuschen, aber der Berliner (nicht Sie) wählt seinen Flughafenaufsichtsrat auch das nächste mal wieder.

  61. #74 Don_Vito_Corleone (2)

    …P.S.: ich bin gebürtiger und dort lebender Münchner…was glauben Sie, wie idiotengeplagt ich bin.
    Nix für Ungut.

  62. Ein „Affen“ Theater ohne Ende, Mitten in Berlin, auf und um den Berliner Oranienplatz.
    Eines sollten die regierende Trottel dort doch endlich mal begreifen. Was Sie sähen ernten sie.
    Gibst du den kleinen Finger, wird dir der Arm ausgerissen.
    Wer oder was steht hier eigentlich über dem Recht.
    Mit welchem Recht und warum lässt man das zu.
    Das ist Verrat am deutschem Volk.

  63. #74 Don_Vito_Corleone (13. Apr 2014 20:03):

    Ich verstehe ja, dass die Meinungen über Berlin, die da von außen kommen, Berlinern wie Dir nicht gefallen. Nur ist das ja nichts persönliches, sondern diese Meinung wird in der Gesamtwirkung nach außen gebildet. Berlin nennt sich trendig, hipp, bunt, sexy. Schön das. Nur kann man das nicht essen. Einen Flughafen bekommt man nicht gebaut, Recht und Gesetz werden nicht mehr durchgesetzt, die (legale) Wirtschaft liegt am Boden. Dafür gönnt man sich Wohltaten, die man sich noch nie leisten konnte. Das bezahlen ja andere. Auf sehr lange Dauer. Und wetten, die Berliner als Gesamtheit wählen wieder die Komplettversager?

  64. Berlin hatte mal eine sehr interessante Einrichtung genannt „Mauer“. Die war wirkungsvoll und sollte wieder aufgebaut werden. Rund um Berlin und dann die linksversifften Chaoten samt ihren so geliebten „Kulturbereicherern“ einfach sich selbst überlassen.

  65. Wenn ich diese Chaoten sehe, wird mir übel. Gegen dieses Pack sollte man sie Sowjetmethoden des 17. Juni anwenden!

  66. #1 WahrerSozialDemokrat (13. Apr 2014 16:26)

    Ich bin dafür mal ein Experiment zu wagen!

    Genau diesen Leuten mal die ganze Macht zu überlassen!!!

    Was daraus wird,ist in Berlin und Hamburg ersichtlich!!!!!!!!!
    Deine Aktion ist zwar nachvollziehbar, aber streich der gesamtem Bande mal Hartz 4,Rente 5 und und die Wohnung inclusive ALLEM!!!!!!!!!
    UND DASS DEUTSCHLANDWEIT!!!!!!!!!!!!
    ICH würde meiner Frau einen Liebhaber gar nicht verübeln!!!Weil ich gar nicht aus dem Freudewichsen rauskommen würde!!!!!!!!!!!!!!!!!…und jetzt stellt sich mal jemand vor, ALLE NUTZLOSEN Zahlungen würden eingestellt,AAAALLLLEEEE….meine Frau könnte nackt zur und von der Arbeit gehen und kommen…unvorstellbar,oder?????????????????

  67. …Stellt mal AAAALLEEEEE unberechtigte Zahlungen JEDWEDER U N D NUTZLOSER Art ein!!!!!!!!!!!!!!!!!
    DEUTSCHLAND BRENNT FRÜHER ALS J E D E R DENKEN WÜRDE::::WETTTEN!???????????????????????????????
    TROTZ ÖL und anderer brennbarer Flüssigkeiten in bereits brennende Objekte jeweder Art….
    OHNE FÜHRUNG LÄUFT JAHRNÜSCHTS…..SAVE Saxonia…….

  68. #80 wilderness_1 (13. Apr 2014 20:49)

    Ich verstehe ja, dass die Meinungen über Berlin, die da von außen kommen, Berlinern wie Dir nicht gefallen..
    ..Und wetten, die Berliner als Gesamtheit wählen wieder die Komplettversager?

    Du hast ja recht und mir als Berliner ist zum heulen.
    Aber die Mehrheit der Deutschen hat auch die Merkel-Schäuble-Bande gewählt, auch zum heulen. Und Köln, München, NRW, BW…etc.pp.

  69. Erst wenn man die inneren Feinde Deutschlands besiegt, kann man die äußeren Feinde bekämpfen !

  70. #34 Patrona B. (13. Apr 2014 17:23)

    Lasst die mal regieren! Spätestens in einem Jahr fangen die an zu weinen…

    ————————————
    Warum sollen sie weinen, sie interessiert Deutschland nicht.
    Die Piraten weinen auch nur wenn der Strom ausfällt

  71. Eins ist sicher, das sind keine Deutschen.
    Einsammeln und an Nordkorea verkaufen!

    Dann ist man diesen boshaften Madenschleim los.

  72. „Stoppt Henkel“, „Henkel vertreiben, Flüchtlinge bleiben!“ und „Wir reißen Dir die Hütte ab!“, skandierten die Anarchos.
    ———————————————-
    ANTIFA VERTREIBEN – einfach mit den sog. „Flüchtlingen“ gleich mit ausweisen, nach Saudi Arabien oder Nord Korea.

  73. #45 ReligionsKritiker (13. Apr 2014 17:54)
    Leute ihr müsst endlich mal folgendes bedenken, für mich gehört Berlin schon seit Jahren nicht mehr zu Deutschland Haltet euch das vor Augen und lebt danach, dann sind Berlin News umso witziger
    ——————————————

    Der ganze Wiedervereinigungsaufwand war umsonst – zumindest in Berlin.

    Berlin einfach an die Russen zurück geben: Putin würde schon für Ordnung sorgen – in seinem guten klaren Deutsch!

  74. #14 Mautpreller (13. Apr 2014 16:48)
    Autonome Antifa:
    Gekaufte Schläger, die für etwas Handgeld mitlaufen, einfach nur widerlich!
    Finanziert aus Steuergeldern!!!
    ——————————————–

    „Finanziert aus Steuergeldern“ – DAS ist das Allerschlimmste: Somit fungiert die ANTIFA als eine staatliche Miliz wie in den typischen Bananenrepubliken.

  75. Hinter Sonnenbrillen, Kapuzen und Transparenten fühlen diese Leute sich wohl.
    Eine offene Konfrontation mit Argumenten hat es nicht und wird es auch nicht geben. Darauf wartet man vergebens.
    Man muss mit diesen Kindern Geduld haben.

  76. Interessant, was diese Schwarzvermummten aus den linksextremistischen Terror-Milieu sich an professionell gemachten Transparenten leisten können, die nicht gerade billig sind: Steuergelder? Mißbrauch von Gewerkschaftsbeiträgen?

    Wahrscheinlich beides. Man sollte diesem Spuk schleunigst ein Ende machen. Dazu gehört auch der Mißbrauch des Gewerkschaftsgedankens für fragwürdige politische Ziele. Die Gesetzgebung muß entsprechend konkretisiert und das Gewaltmonopol des Staates – v. a. der Polizei – muß wiederhergestellt und entsprechend ausgeübt werden. Was wir hier sehen, ist eine Schande für das, was es wagt, sich auch noch als „Rechtsstaat“ zu bezeichnen.

  77. Berlin ist das Reuckzugsgebiet von Linken Extremisten und Gruenen Faschisten geworden. Am besten die Mauer wieder aufbauen und als Deponie benutzen.

  78. Die Burka der Linksfaschisten: Dunkle Brille, Kopfbedeckung, irgendwie muss man den Wahnsinn, der ihnen auch aus den Augen schaut ja verbergen.
    Sie leben von der Leistung arbeitender Bürger und schreiben diesen Bürgern vor welche Leistungssteigerung sie zu erbringen haben. Sollen sie doch mit gutem Beispiel vorangehen, und täglich jeden „Keiner ist illegal“ pämpern, solange bis ihnen das Geld ausgeht, das sie eh z. T. nur durch staatliche Stütze besitzen. Sie kennen jeden Trick, wie sie den Staat benutzen können, und wollen anderen die Hütte abbrennen – man nennt so etwas Erpressung. Dass eine aufgeklärte Gesellschaft wieder soviel Blödheit herangezogen hat, ist ernüchternd beschämend.

  79. #52Don_Vito_Corleone
    Irgendwie habe ich mit der ehemaligen „Reichshauptstadt“ kein Mitleid. Als ehemaliges Aushängeschild der untergegangenen DDR, ist sie ein Sammelbecken von ehemaligen SED-Genossen und deren Anhang. Klar, daß sich in solchem Quark, die Links-Chaoten wohlfühlen! Die Wahlergebnisse sprechen für sich, E.Diepken war wohl der letzte CDU-Bürgermeister(stimmt das?). Vor dem Mauerfall wurde im Berliner Westen noch ab und an konservativ gewählt. Danach hatten die Roten ein Wahlvolk in Berlin, welches dafür sorgt,daß die nie verlieren werden. Die Ergebnisse stehen fest, Rot/Rot/Grün gewinnt immer!!!
    Die können garnicht verlieren!
    Und wennn es sich durchsetzt, daß jeder Asylant noch das Wahrecht in der BRiD erhält, ja dann wirds lustig bei Euch. Freue mich schon darauf.
    Mit freundlichen Grüßen aus dem nicht ganz so rotem Norden!

  80. # 12
    Die RAF-Zeiten werden kommen und hoffentlich die Verantwortlichen treffen, die für dieses ganze Chaos verantwortlich sind, z.B. Wowereit, diese(s/r) Herrmann, diese Frau Kolat (hat bestimmt ein nettes Häuschen, was Spaß machen könnte, es zu zerstören/in Brand zu stecken und ihr Ehemann hätte bestimmt allergrößtes Verständnis für diese Wohltaten, evtl. FORDERT er ja mehr davon, darin ist er gut ), der bescheuerte Herr Ströbele und noch ein paar dieser Konsorten mehr.
    Wenn da mal ein Anfang gemacht wäre, ich glaube, da käme schnell Bewegung in die Sache. Es muss nur die RICHTIGEN treffen, nicht das arme dumme Volk ……….

    Es soll jedoch keine Toten geben, nur so ein kleiner Brandanschlag, Auto zerstört/in Brand gesetzt, Junge mal ein wenig getreten, Mädchenn ein bißchen sexuell belästigt usw.
    Ich glaube, das würde reichen.

    Und diese Krawallmacher fordern allen Ernstes, dass die ILLEGALEN bleiben dürfen?? Die haben doch das Camp „frewiwillig und friedlich“ geräumt, wurden in ein Hotel umgesiedelt und als Dank und kleine Anerkennung hst jeder der „Flüchtlinge“ 100 € für sein gutes Benehmen erhalten !!!!!!!!!!…

    Ich kann mich nicht erinnern, für mein jahrzehntelanges arbeiten, Steuern zahlen, gutes Benehmen etc. als „Dank“ 100 € erhalten zu haben.

  81. Solange fast die gesamte Finanzausgleichsleistung des Freistaates Bayern für die Alimentierung dieses Stadtstaates draufgeht wird,s nicht anders. Geldhahn zudrehen, lieber Horst Seehofer!

Comments are closed.