„Islamfeindlichkeit, was ist das?“ heißt ein neues Video der Bundeszentrale für politische Bildung, das nicht nur inhaltlich ziemlich flach ist („Für Islamfeinde sind grundsätzlich alle Muslime verkappte Terroristen“), sondern auch video-technisch äußerst dilettantisch rüberkommt. Unser Tipp an die bpb, die von uns Steuerzahlern mit Millionen finanziert wird: legt euch einen anständigen Teleprompter zu und engagiert einen Komparsen ohne dieses fürchterliche Gestammel – dann klappts vielleicht auch mal mit eurer linksversifften Propaganda!

» info@bpb.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

190 KOMMENTARE

  1. Hitler war ein Verbrecher. Stalin war ein Verbrecher. Mao war ein Verbrecher. Mohammed war ein Verbrecher. Wer einem Verbrecher heute noch folgt, egal ob unter dem Vorwand einer Ideologie, oder einer angeblichen „Religion“ ist um nichts besser und sollte von der Gesellschaft als ebensolcher behandelt werden.

  2. Immer wieder erchreckend,wie die Politik den Bürgern vorschreiben will,was man denken und meinen soll.
    Wenn ich meine das „alle Moslems verkappte Terroristen“ sind,dann meine ich das.
    Wenn alle Moslems in Deutschland meinen das „Alle Katholiken Kinderf*cker“ sind,erstellt diese bpb auch gleich ein Video um das klar zu stellen?

    Deutschland schafft sich nicht ab-es verblödet einfach nur immer mehr!

  3. Man sollte dem Witzbold ein christliches Kreuz Symbol auf die Stirn tätowieren, eine Briefmarke am Arsch kleben und mit Priority Versand nach Syrien, Afghanistan oder in den Iran schicken. Sollte er tatsächlich wieder nach Deutschland zurückkommen, dann soll uns diese Pfeife den Islam nochmals erklären!

  4. Und bevor meine Kommentare bei dem YT-Kanal von der von mir bezahlten BpB gelöscht werden, stell ich diese mal hier rein:

    WSD-Kommentar 1:

    Wir sollten den Islam nach den realexistierenden islamischen Ländern auf diesen Planeten beurteilen!

    Über eine Milliarden Muslime können den Koran nicht alle falsch verstanden haben!

    Nun die Preisfragen! Wieviele dieser realexistierenden islamischen Ländern sind demokratisch und haben die Religionsfreiheit? Und wieviele dieser islamischen realexistierenden Ländern haben die allgemeinen Menschenrechte (Nicht die Kairoer unter Scharia-Vorbehalt) unterschrieben??“

    WSD-Kommentar 2:

    Noch was zum Kopftuch! Früher in meiner Grundschule bekamen alle Mädchen so ein orangenes „I-dötzchen“ Kopftuch… war aber für den Schulweg gedacht, um nicht vom Auto-Verkehr überfahren zu werden! Na ja, später gab es dann zur Einschulung für alle halt orange Kappen, weil Kopftuch für Mädchen ja blöd und total diskriminierend! Und heute ist wohl Kopftuch wieder in. Fragt sich nur, ob auch zum Schutz vor Verkehr… bzw. welchem…?

    War doch nett und neutral! Oder? 😉

  5. Eine verschleierte Mohammedanerin, erniedrigt jedes männliche Wesen, das ihr so begegnet zum viehischen Vertreter seiner Art. Sie tritt damit die Würde des Menschen, das Recht auf Selbstbestimmung, den Verantwortung tragenden vernunftbezogenen männlichen Anteil unserer Spezies in den Urschlamm des unkontrollierbaren trieb gesteuerten Primaten zurück und begründet das mit ihrer Religion, dem ISLAM. Der ja gerade aus dieser Überlegung heraus, eben weil sich Männer aus Sicht des Koran nur schwanzgesteuert verhalten können beim Anblick weiblicher unbedeckter Körperteile, die rigorose Trennung von nichtverwandten Männern und Frauen und somit die Verschleierung fordert.Schön ist auch ganz klar daraus zu erkennen, wie primitiv und chauvinistisch im Grunde diese Forderung ist, denn wir als christliche geprägte Kultur, sperren den menschlichen “Affen” weg, der sich eben nicht wie ein Mensch benehmen will.

    siehe Necla Kelek über das Frauenbild im Islam (bei min 21:50)

    https://www.youtube.com/watch?v=fv5SJ1_msc4

  6. Mensch, hat der das Fragezeichen gut hingekriegt (0:32)! Echt gekonnt.
    Daß es eine Feindseligkeit ist, den Islam für „rational“ zu halten, habe ich mit Erheiterung zur Kenntnis genommen.
    Weiter so, bpb! Ihr seid genau die Flachpfeifen, für die zu halten man bisher noch für übertrieben erachtete.

  7. Das Geschwätz ist dämlich. Das Gehampel ist noch dämlicher. Wirkt, als ob der Zappelphilipp auferstanden ist und alles drunter- und drüberwribbelt. So wirr wie seine Argumente sind seine Luftrudereien, und am Ende ist alles im Eimer.

    „Ob der Philipp heute still
    wohl bei Tische sitzen will?“
    Also sprach in ernstem Ton
    der Papa zu seinem Sohn,
    und die Mutter blickte stumm
    auf dem ganzen Tisch herum.
    Doch der Philipp hörte nicht,
    was zu ihm der Vater spricht.
    Er gaukelt
    und schaukelt,
    er rappelt
    und zappelt
    auf dem Stuhle hin und her.
    „Philipp, das missfällt mir sehr!“

    Seht, ihr lieben Kinder, seht,
    wie’s dem Philipp weiter geht!
    Schaut genau auf dieses Bild!
    Seht! Er schaukelt gar zu wild,
    bis der Stuhl nach hinten fällt;
    da ist nichts mehr, was ihn hält;
    nach dem Tischtuch greift er, schreit.
    Doch was hilft’s? Zu gleicher Zeit
    fallen Teller, Flasch‘ und Brot.
    Vater ist in großer Not,
    und die Mutter blicket stumm
    auf dem ganzen Tisch herum.

    Nun ist Philipp ganz versteckt,
    und der Tisch ist abgedeckt,
    was der Vater essen wollt‘,
    unten auf der Erde rollt;
    Suppe, Brot und alle Bissen,
    alles ist herabgerissen;
    Suppenschüssel ist entzwei,
    und die Eltern stehen dabei.
    Beide sind gar zornig sehr,
    haben nichts zu essen mehr.

    So liebe Kinderlein,

    Mit freundlichen Grüßen

    Eure BPB

    :mrgreen:

  8. Also Islamfeinde sind böse Rechte und müssen verboten werden. Was sind denn dann Christenfeinde oder Judenfeinde oder gar Religionsfeinde? Atheistenfeinde sind dann wohl auch alles Rechte?

    Was bleibt eigentlich noch für die Linken übrig?

  9. Vermutlich wird dieser Propaganda Schwachsinn in Schulen gezeigt um die Kinder auf die linke Gutmenschen Ideologie zu trimmen. Früher oder später wird dieses Gutis Kartenhaus aber ganz sicher zusammenbrechen! Denn schließlich ist die Wirklichkeit eine komplett andere als uns das Bubi eintrichtern möchte!

    Die Tatsache, dass dieser Film überhaupt gedreht wurde ist nur ein weiterer Beweis, dass die Gutis bereits Schiss haben, dass ihr Experiment am Widerstand denkender Bürger scheitern könnte!

  10. Will uns die Bundeszentrale für politische Bildung etwa mitteilen, der Islam sei überhaupt nicht rückständig, intolerant und zu nichts Positivem fähig?
    Ich brauche diese Broschüre unbedingt; ich bin sehr gespannt auf all die vielen realistischen Beispiele über seine wahre Fortschrittlichkeit, Toleranz und seinen positiven Einfluß auf andere Kulturen!

    Vielleicht erfährt man dort auch etwas über den Unterschied zwischen Terror und Terrorismus- ääähm; ich meine natürlich zwischen Islam und Islamismus.

  11. Bundeszentrale für politische Bildung/bpb
    https://www.youtube.com/user/bpbtv

    Der ganze Kanal ist rein Antifa!

    Nur gegen „Rechts“ und gegen „Deutsch“!!!

    Neutralität oder politische Bildung? Fast Fehlanzeige!

    Traurig, sehr traurig…

    Multikulti-Islam-Floskeln von Video zu Video und das soll was mit Bildung zu tun haben? Sehr, sehr armes Deutschland…

  12. Der Typ macht auf unschuldig und fuchtelt da mit den Händen. Wirkt nicht gerade überzeugend was er da von sich gibt.

    Das Video gibt irgendwie indirekt zu, daß es mit dem Islam etwas nicht stimmt. Wenn alles in Ordnung wäre müsste man noch nicht mal differenzieren zwischen Islam-Light, Salafisten, Normalo-Islam usw.

    Es ist gut, daß Islamkritik Salonfähig wird in ganz Europa. Es muss endlich Schluss sein mit dem Märchen von „Islam ist frieden“.

  13. Und dieser Propaganda Film kommt von der „Bundeszentrale für politische Bildung“. Das ist sehr bedenklich und beunruhigend!

  14. Islamfeindlichkeit!?

    Soll man den menschenfeindlichen Islam lieben, wenn man z.B. so was wieder liest?

    Siehe:

    Brunei führt Todesstrafe für Homosexualität ein

    Mit der Einführung der Scharia in der kommenden Woche wird in dem ölreichen Sultanat Homosexualität zum Kapitalverbrechen – allerdings nur für Muslime.

    Brunei plant ab dem 22. April die Einführung des Scharia-Rechts und sieht darin die Einführung der Todesstrafe für gleichgeschlechtlichen Sex vor. „Täter“ dürften demnach gesteinigt werden. Dieses Verbot gilt nur für Muslime, alle anderen müssten sich einem Zivilgericht stellen, das Homosexualität mit bis zu zehn Jahren Haft ahndet.

    Außerdem bestraft das neue Scharia-Recht vor- oder außerehelichen Sex von Muslimen mit dem Tod, ebenso wie Vergewaltigung, schweren Raub oder Blasphemie. Auch Muslime, die ihren Glauben ablegen, sollen hingerichtet werden. Zuletzt wurde ein Todesurteil in Brunei 1957 vollstreckt.

    http://www.queer.de/detail.php?article_id=21398

  15. BERLINER WOHNUNGSBAUGESELLSCHAFTEN AUF NAZIJAGD

    TÜRKIN DILEK KOLAT ALS SCHARFRICHTERIN

    GRAUE WÖLFE(BOZKURT) VERMUTL. AUSGENOMMEN!

    “”Ein Zeichen gesetzt! Mit Klauseln in ihren Mietverträgen wollen sich zwei Berliner Wohnungsbaugesellschaften gegen rechtsextreme Mieter wehren.

    Wie der Senat am Donnerstag mitteilte, soll so verhindert werden, dass Gewerberäume für rassistische Zwecke genutzt werden.

    Die landeseigenen Gesellschaften Degewo und Stadt und Land unterzeichneten eine entsprechende Vereinbarung…

    Initiator der Aktion ist der „Berliner Beirat für Schöneweide”, der sich seit 2013 gegen rechte Kneipen und Szeneläden im Bezirk einsetzt. Integrationssenatorin Dilek Kolat (SPD) betonte den Vorbildcharakter des Projekts…”“
    http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/keine-mietvertraege-mehr-fuer-neonazis-article1830309.html

  16. Stammel, ääh, Islam, ähh – Einwanderung in sogenannte westliche Länder, ein Mädchen mit in der Klasse reicht schon, damit die deutsche Kultur untergeht.

    Junge, gut erkannt 🙂

  17. Jetzt gucken wir mal, wer so alles am Dossier „Islamfeindlichkeit“, was bei der BPB unter unter „Rechtsextremismus“ rubriziert ist, mitgearbeitet hat. Und wir sehen lauter alte Bekannte, die sich weigern, die Realität des Islams zur Kenntnis zu nehmen:

    – Wolfgang Benz
    – Alexander Häusler
    – Farid Hafez (der Islamprof. aus Erfurt, der eine positive Medien-Berichtsquote über den Islam wollte))
    – Steven Geyer (Wuhahaha, der schon wieder, der der sich ausdrücklich an PI abarbeitet. Lesen:

    http://www.bpb.de/politik/extremismus/rechtsextremismus/180751/virtuelle-kreuzritter

    – Jochen Müller (Schwätzer, der elend lange den zur Exkulpation des Islams von Mohammedanern erfunden Agitprop-Begriff „Islamophobie“ schwadroniert)
    – Thorsten Gerald Schneiders („Islamwissenschaftler“)
    – Armin Pfahl-Traughber („Politologe“)

    http://www.bpb.de/politik/extremismus/rechtsextremismus/180743/islamfeindlichkeit

    Jetzt müßte man nur noch rausfinden, wer der bedauerswerte Heini in dem Video ist. Mir kam er übrigens so vor – und es hat mich zusätzlich irritiert -, als ob er auch noch eine Pigmentstörung an beiden Händen (Vitiligo) hat.

  18. Goldig. Da darf ein Praktikant 1:46 Minuten erklären, was er unter „Islamfeindlichkeit“ versteht. Was erklärt er?

    1. Islamfeindlichkeit meint eine Haltung, die Muslime und alles andere die mit dem Islam zu tun hat sofort ablehnt.

    Kommentar:
    Den Islam abzulehnen ist überhaupt nichts Schlimmes. Denn genauso wie Muslime ihre Religion als die einzig wahre bezeichnen und andere Religionen ablehnen, genauso lehnen Nicht-Muslime den Islam ab. Das nennt man auch Religionsfreiheit und hat überhaupt nichts mit Feindlichkeit zu tun.

    Im Übrigen erkläre ich alle Religionen abzulehnen, weshalb ich aber kein Religionsfeind bin.

    2. Islamfeinde halten den Islam für Rückständig, Irrational, Gewalttätig, aggressiv, Primitiv und dem Westen unterlegen.

    Kommentar:
    Den Islam kann man kritisch analysieren, wie alles andere auch, oder das Selbstverständnis des Islam und der Muslime erfassen.

    Hierzu lässt sich feststellen:

    a. Der Islam wurde seit seiner Entstehung im siebten Jahrhundert nicht reformiert.
    b. Muslime, wie z.B. die Salafisten, betonen den authentischen Islam des siebten Jahrhundert und lehnen eine Moderne ab.
    c. Der Islam ist Religion und daher nicht rational, da wissenschaftlich nicht bewiesen.
    Glaube bedeutet etwas für wahr zu halten was nicht als wahr bewiesen ist, also keine Erkenntnis, im Gegensatz zur Wissenschaft.
    Die Lehre beruht auf der Spekulation des hypothetischen Konstruktes eines metaphysischen Schöpferwesens, bezeichnet als Allah. Dieses Konstrukt ist nicht rational und damit irrational.
    d. Der Islam legitimiert Gewalt als Mittel zur Verbreitung des Glaubens und Bekämpfung von Ungläubigen.
    e. Der Islam umfasst Lehren und Maßnahmen die den heutigen zivilisierten Gesellschaften und den Menschenrechten nicht entsprechen und als primitiv aufgefasst werden.
    f. Der Islam unterwirft Geist, Materie, Wissenschaft dem absoluten Wahrheitsanspruch und Allmacht Allahs. Dieser strenge Glaube erlaubt kein freies denken als Voraussetzung zur Schaffung von wissenschaftlichen Erkenntnissen, Aufklärung und Fortschritt, sowie dies dem Westen seit der Aufklärung möglich ist. Zu „und so weiter und sofort“ kann ich keine qualifizierte Stellungnahme geben, da die Semantik nicht gedeutet ist.

    3. Islamfeindlichkeit nimmt zu. Seit mehr Muslime in westliche Staaten einwandern, gibt es dort mehr antiislamische Stimmungsmache. Gerade die Leute die nichts mit dem Islam zu tun haben sind sehr islamfeindlich.

    Kommentar:
    Warum wandern denn immer mehr Muslime in westliche Staaten ein? Vielleicht weil der Islam Rückständig, Irrational, Gewalttätig, Aggressiv, Primitiv und dem Westen unterlegen ist?

    Die sogenannte antiislamische Stimmungsmache ist eine islamkritische Reaktion auf die weltweite globale islamische Gewalt und die Integrationsunwilligkeit von Muslimen. Warum muss es denn ganz offiziell eine Deutsche Islamkonferenz geben?

    Gerade die Leute die nichts mit dem Islam zu tun haben sind sehr islamfeindlich? Welche Leute meint er und wie kommt er zu dieser Behauptung?

    Ist es nicht vielmehr so, dass die islamische Minderheit unsere Gesellschaft mit ihren Werten ablehnt und sich in eine islamische Parallelgesellschaft abschottet.

    Für Islamfeinde sind alle Muslime verkappte Terroristen? Ist das so? Auch hier, wie kommt es zu dieser Aussage und wie ist dies verifiziert und falsifiziert?

    Ist es nicht so, dass sich Muslime permanent diskriminiert, verfolgt und missverstanden verstehen, obwohl sie die am besten geförderte Minderheit in Deutschland sind? Keine andere Religionsgemeinschaften, erst recht nicht die Konfessionslosen, erhalten soviel Unterstützung. Und wie gehen Muslime mit anderen Religionsgemeinschaften um?

    4. Auch gerade Rechtspopulisten und Rechtsextremisten haben den Islam als Feindbild entdeckt?

    Kommentar: Islam und Rechtsextremismus teilen viele Gemeinsamkeiten seit Entstehung des Faschismus, wie z.B. Führerprinzip, Monokultur, Weltherrschaftsanspruch, Kritikresistenz, Absolutheitsanspruch. Wahrheitsanspruch, Gewaltlegitimation.

    5. Da reicht dann schon ein Mädchen mit Kopftuch in der Klasse und schon geht die deutsche Kultur unter.

    Kommentar: Meint der das ernst? Hat er sich schon mal selbst zugehört?

    Es ist wirklcih unfassbar, was für ein Unsinn hier verzapft wird. Und das mit unseren Steuergeldern.

  19. #18 sharky41267 (17. Apr 2014 22:32)

    Und hier das Aufklärungsvideo zur Christenfeindlichkeit:
    https://www.youtube.com/watch?v=nWkL2Gt_U7Q

    Danke für den Link, konnte dieses Jahr nicht dabei sein. Ich blieb in Köln, gleichzeitig war das, wo ich filmte:

    Stoppt den Sexualkundezwang – Marsch – Demo Köln 22.03.2014
    https://www.youtube.com/watch?v=B7d7gjOvt2E
    /2014/03/koeln-demo-gegen-sexualzwang-an-grundschulen-polizei-toleriert-blockade-von-linksextremisten/

    Über Münster gab es dieses Jahr leider, glaube ich, keinen Bericht irgendwo vernünftig. 🙁 Kann mich aber irren…

    Und kann nur ermutigen, tut gutes und berichtet darüber!!!

    Nächstes Jahr bin ich wieder in Münster! Alleine dafür lohnt es sich:
    PI-Köln Doku Lebensrecht Münster 09.03.2013 – Christenverfolgung in Deutschland
    https://www.youtube.com/watch?v=Qkfuzhha7PU

    Mit richtiger Musik zu Anfang noch besser:
    PI-Köln Doku – Persecution of Christians in Germany
    https://www.youtube.com/watch?v=_lHzbctQ_Jg
    (Nur für Nicht-Deutsche!!!)

  20. Islamfeindlichkeit … ?

    … mmmh!

    Ach ja, finden Sie z. B. diesen Paragraphen von dem Sadisten Allah normal?, Q10:4 „… Ungläubige trinken kochendes Wasser, weil sie nicht an Allah glauben“, oder 5:38 „Amputiert Dieben ihre Hände“

    Habe gestern Bundeskanzlerin Merkel & Bundesinnenminister de Maiziere bei der Polizei angezeigt, inkl. ALLER Buchläden, die den Quran OHNE Indizierung an Kindern verkaufen

  21. Würde der Praktikant über Intelligenzallergien „referieren“, würde man ihm das in jedem Fall abnehmen.
    Die faktenfreien Worthülsen zum Islam kann sich das kränkliche Bübchen allerdings gerne in seine fettigen Loden schmieren. 🙂

  22. Arabische Welt | 16.04.2014

    Katharinenkloster im Sinai soll zerstört werden

    KAIRO (inn) – Das Katharinenkloster im Sinai soll abgerissen werden. Das hat der ägyptische General Ahmed Ragai Attija gefordert, nachdem die griechisch-orthodoxen Mönche die Stätte in einen „Hort für Ausländer“ verwandelt hätten.

    Weiter hier:

    http://www.israelnetz.com/arabische-welt/detailansicht/aktuell/katharinenkloster-auf-sinai-soll-zerstoert-werden-87903/#.U1AMEyieYtK

  23. Gerade die Leute die nichts mit dem Islam zu tun haben sind sehr islamfeindlich.

    Das ist auch ein speziell zur Verteidigung des Islams erfundenes Argument. Um dem mörderischen Islam feindlich gesonnen zu sein, brauche ich nämlich keinen Kontakt mit dem Islam. Mir reichen seine konstituierenden Schriften, die Reden seiner Anhänger, wenn sie unter sich sind, und das Verhalten seiner Anhänger weltweit, insbesondere in Minderheits- und Mehrheitssituationen. Wenn ich das dann gegen die Schriften abgleiche und da eine 1:1 Übereinstimmung in allen Lagen finde, dann kann mich jeder Vorwurf der Islamodingenskirchen am arse lecken.

    Man stelle sich vor, es gäbe folgende Vorwürfe:

    – Gerade die Leute, die nichts mit Sadisten zu tun haben, sind sehr sadistenfeindlich.

    – Gerade die Leute die nichts mit dem Maoismus zu tun haben, sind sehr kommunistenfeindlich.

    – Gerade die Leute, die nichts mit Folterknechten zu tun haben, sind sehr folterknechtefeindlich.

    – Gerade die Leute, die nichts mit Massenmördern zu tun haben, sind sehr massenmörderfeindlich.

    – Gerade die Leute, die nichts mit Menschenfressern zu tun haben, sind sehr menschenfresserfeindlich.

    Absurd. Nicht wahr?

    ————–

    #25 Anthropos (17. Apr 2014 22:48)

    Sehr schön.

  24. #34 lorbas (17. Apr 2014 23:07)

    Alexander Häusler = Roland Freisler

    Streng genommen argumentieren die gleich. Jeder ist ein Lump sofern gegen Staatsdoktrin! Und beide haben das gleiche sozialistische Ziel! Eine-Welt-Sozialismus! Und wenn Islam passt, wird er atheistisch vergöttert… (Hauptsache gegen Christentum, Judentum und Kapitalismus)

  25. Jeder intelligente und klar denkende Mensch weis, das der Islam eine gefährliche und menschenverachtende politische Ideologie ist, welche sich unter dem Deckmantel, einer Religion versteckt.

    Und um das zu wissen bzw. zu erkennen, muss man kein Nazi sein.

    Gesunder logischer Verstand, ist für diese Erkenntnis, vollkommen ausreichend!

  26. In puncto verlogener Peinlichkeit schwer zu überbieten.
    Aber Körpersprache entspricht so ungefähr dem geistigen Gehalt des voll lockeren Schwachsinnkurzgefasstgelabers. Ich schwöör, Digga!

    Für wie blöd soll man da eigentlich verkauft werden?
    Es lebe die politische Unbildung?!
    Unfassbar!

  27. Dunkle Augenringe und gestotter, hat der die ganze Nacht durchgezecht? Oder nimmt der sonnst noch was.

  28. #34 lorbas (17. Apr 2014 23:07)

    „Der Alex“ sollte weniger saufen. Dann regulierte sich auch seine Gesichtsfarbe wieder.

    (Rechte wie PI)… die nachhaltig den interkulturellen Frieden in diesem Land vergiften

    Prust! Gebt dem Mann einen Keks. Der stellt sich auch beim Gewitter aufs Dach und ruft „PI ist schuld an den Blitzen!“

  29. #36 WahrerSozialDemokrat (17. Apr 2014 23:13)

    #34 lorbas (17. Apr 2014 23:07)

    Alexander Häusler = Roland Freisler

    Fall Alexander Häusler: Urteilstext liegt vor
    Wikipedia-Linke manipulieren die Fakten

    Vor einigen Wochen mußte der Düsseldorfer Sozialwissenschaftler Alexander Häusler auf Verlangen der BÜRGER IN WUT eine strafbewehrte Unterlassungserklärung unterschreiben. Häusler hatte in einem Buch behauptet, BIW würden „rassistische Forderungen“ vertreten. Seine Behauptung belegte der Autor mit einem Zitat aus dem Programm unserer Wählervereinigung, das er allerdings unvollständig wiedergab, um seine These glaubhaft zu machen. Das Landgericht Berlin bestätigte am 21.10. die Zulässigkeit des Unterlassungsbegehrens und stellte zugleich fest, daß die Erklärung von Häusler vollumfänglich gelte. Der Wissenschaftler darf seine Äußerung damit in keinem wie auch immer gearteten Zusammenhang wiederholen.

    Mittlerweile liegt BIW der Text der Urteilbegründung vor. Hier heißt es, daß der Vorwurf des „Rassismus“ zwar grundsätzlich durch das verfassungsrechtlich geschützte Recht auf freie Meinungsäußerung gedeckt sei, im konkreten Fall aber unzulässig gewesen ist, weil der Beklagte Häusler aus dem Programm der BÜRGER IN WUT unzutreffend zitiert und einen wichtigen Halbsatz weggelassen hat. Wörtlich heißt es weiter:

    „Nach der ständigen Rechtsprechung des BGH dürfen keine wesentlichen Tatsachen verschwiegen werden, die dem Vorgang ein anderes Gewicht geben könnten und deren Kenntnis für den Leser unerläßlich ist, der sich im Kernpunkt ein zutreffendes Urteil bilden will. Liegt es nahe, aus mehreren unstreitigen Tatsachen eine bestimmte (ehrverletzende) Schlussfolgerung zu ziehen, so ist jedenfalls eine bewusst unvollständige Berichterstattung rechtlich wie eine unwahre Tatsachenbehauptung zu behandeln, wenn die Schlussfolgerung bei Mitteilung der verschwiegenen Tatsache weniger nahe liegend erscheint und deshalb durch das Verschweigen dieser Tatsache beim unbefangenen Durchschnittsleser ein falscher Eindruck entstehen kann. Eine Tatsachenbehauptung, die nur Teilwahrheiten vermittelt und dadurch beim Adressaten der Äußerung zu einer Fehleinschätzung des Angegriffenen führt, ist schon aus diesem Grund rechtswidrig. Es dürfen also nicht solche Fakten verschwiegen werden, deren Mitteilung beim Adressaten zu einer dem Betroffenen günstigeren Bewertung günstigeren Beurteilung des Gesamtvorgangs hätte führen können. […] In einem solchen Fall können die Betroffenen verlangen, dass die beanstandeten Äußerungen nicht ohne Mitteilung der verschwiegenen Tatsachen wiederholt werden (vgl. BGH v. 26.10.1999, VI ZR 322/08, juris Rn. 18). Das ist hier der Fall. Das unvollständige Zitat erweckt den Eindruck, die Klägerin sehe keine Ausnahmen von dem Abstammungsprinzip in ihrem Programm vor. Das lässt ihre Forderung nach Rückkehr zum Abstammungsprinzip zwar nicht in einem völlig anderen Licht erscheinen; der von dem Beklagten bewusst verschwiegene Zusatz ist aber geeignet, den Vorwurf des Rassismus weniger begründet erscheinen lassen. Es wird auch nicht mit ausreichender Deutlichkeit einem durchschnittlichen Leser mitgeteilt, dass hier nur ein unvollkommenes Zitat vorliegt, so dass die Klägerin dann in ihren Rechten verletzt wird, wenn die strittige Passage ohne das korrekte Zitat wiedergegeben wird.“

    Kurzum: Die verkürzte Wiedergabe des BIW-Programms verbunden mit der Unterstellung, BÜRGER IN WUT würden „rassistische Forderungen“ vertreten, ist rechtswidrig, die Aussage als solche unzulässig. Deshalb mußte sich Alexander Häusler zur Unterlassung verpflichten.

    http://www.buerger-in-wut.de/blog,105,fall-alexander-hausler-urteilstext-liegt-vor

    „Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.“

    (berühmtes Zitat von Ignazio Silone – Schriftsteller und Sozialist)

  30. Also mich hat das Video überzeugt, ihr seid sich alle Nazis hier bei PI. Endlich wurde mein Steuergeld für eine gute Sache verschleudert.

  31. Da dreht sich einem der Magen um, wenn man daran denkt, dass unsere Kinder sich sowas angucken müssen in der Schule.
    Hab mir gerade mal die Videoliste bei Youtube angeguckt von dem Verein.
    Gefühlte 99% der Videos beschäftigen sich mit böööse Naaazis, Islam ist toll und Europa ist super.
    Der staatlichen Propagandaapparat der DDR war ja nix dagegen.

  32. #35 Babieca (17. Apr 2014 23:10)

    Und nicht vergessen!

    Gerade die Leute, die sich keine nackten Kinderbilder ansehen, sind besonders pädophiliefeindlich!

    Und wer sich keine Schwulen-Pornos ansieht oder keine küssendes Homos ansehen will, ist natürlich ganz klar ein Homo-Lesben-Gender-Feind…

    Ist doch logisch!
    https://www.youtube.com/watch?v=fChAZAJ9djU

    P.S. Ich befürchte allerdings, das einige linkstickenden Zeitbomben, das Fettgedruckte, sogar nun als Aufforderung bzgl. Antidiskriminierung in ihrem verqueerten (kranken) Weltbild verstehen werden…

  33. Das Video ist Teil des Dossiers über Elemente des Rechtsextremismus. Dazu gehören laut Video auch Homophobie und Europafeindlichkeit. Das habe ich schon immer vermutet. Ein echter Europäer kann nicht die Werte der EU und die europäische Einheit ablehnen – dafür aber dem Nationalismus und der Egozentrik fröhnen. Das passt nicht ins 21. Jahrhundert!

  34. Wenn der da so mit den Händen herumwackelt, hat das jetzt was mit diesem modernen Schwerverbrecherräpp zu tun oder ist das eine Behinderung?

    Wundert mich, daß die eristische Dialektik noch nicht gebrandmarkt wurde, was der da vorträgt, nennt sich Strohmannargument. Also hyperventilieren über etwas, das niemand behauptet hat (daß alle Muselmanen Terroristen seien). Gegen eine Aussage protestieren, die man also selber aufgestellt hat.

  35. Einfacher als gegen Rechts, geht nur für Nichts!

    Mit Linken könnte man sich ja noch prügeln und anschließend ein Bier saufen, aber gegen Nichts und Niemanden ist es wirklich schwer!

    Und genau das ist das wahre Problem!

    Sowohl für die staatshörigen Linken, wie die rebellischen Rechten!

  36. #52 Euro-Vison

    „Dazu gehören laut Video auch Homophobie und Europafeindlichkeit.“

    Eine Phobie ist eine ernsthafte seelische Erkrankung. Was hilft da eigentlich, medikamentöse Therapie, Gesprächstherapie beim Nervenarzt? Erfolgt die Behandlung ambulant oder stationär?
    Wie lange wird man im Durchschnitt krankgeschrieben, wenn der Hausarzt Homophobie diagnostiziert?

    Kann es sein, daß Ihnen ein kleiner Rechtschreibfehler unterlaufen ist?
    Ich bekomme regelmäßig Hautausschlag, wenn Merkel von EUropa spricht.
    Mir – ich bin rechts eingestellt – liegt unser Europa sehr am Herzen, so bin ich denn europafreundlich und somit ausgesprochen EUropafeindlich eingestellt.

  37. #54 auge.um.auge

    Hihi ausgerechnet „Kinderbildbetrachter“ Edathy kommt im dem Beitrag vor … Wo steckt denn der? Hoffentlich nicht in einem Lustknaben /zyn …

  38. Um es klar zu sagen, es gab niemals einen Staatsstreich von „Linken“ oder eine Revolution von „Linken“, nur fremde Federn die noch nicht verflogen sind…

    „Linke“ (sozialistische Welteinheitsbrei-Gläubige) sind die besten Staatsuntertanen die sich ein Anti-Demokrat-Führer nur wünschen kann!

  39. bpb Anhang

    Hat nichts mit dem Islam zu tun e.V.

    „Held des Islam“

    Islamschule e.V. benannte Bibliothek nach Bin Laden e.V.

    „Für andere mag er ein Terrorist sein, für uns nicht. Für uns war er ein Held des Islam“.

    Begriffserklärung

    Andere = Kuffar, Schweine, Affen

    http://www.krone.at/Welt/Islamschule_benannte_Bibliothek_nach_Bin_Laden-Held_des_Islam-Story-401171?utm_source=krone.at&utm_medium=RSS-Feed&utm_campaign=Welt

    Zi-tat

    “Wir wollen, dass die Muslime ihre Religion leben können. Wir wollen den Islam herausholen aus den Hinterhöfen.“

    Hessens Integrationsminister Jörg-Uwe Hahn (FDP)

  40. Ach ja, der gute Islam, der nur an friedlicher Koexistenz interessiert ist – zumindest solange er die Minderheit in einem Land stellt.
    Gibt es ein einziges Land auf der Erde, in dem Muslime die Mehrheit stellen und in denen Religionsfreiheit, Demokratie, Meinungsfreiheit und Gleichberechtigung der Frauen vorhanden sind…?
    Ach ja, und die friedliebenden muslimischen Ausländer und „Deutsche“ mit muslimischen Migrationshintergrund. Die jährliche Kiminalitätsstatistik der Berliner Polizei stellt fest: Türken und Araber (die das Gros der in Berlin lebenden Muslime stellen) sind überproportional kriminell in Bezug auf Gewaltdelikte wie Körperverletzung, Raubüberfall, Vergewaltigung. Im Umkehrschluß – aber das traut sich ja keiner zu sagen – wäre Berlin ohne Moslems entsprechend sicherer. Aber natürlich haben wir Deutsche da selber Schuld, weil wir was bei der Integration falsch gemacht haben, der arme Moslem kann doch gar nichts dafür, dass er kriminell wird und er die Gastfreundschaft des Landes, das ihn einst als Flüchtling oder Gastarbeiter aufnahm, mit Füssen tritt…
    Und natürlich wird das Stadtbild von Berlin keineswegs von frechen Moslembengels, Kopftüchern – und zunehmned Burkas -, Spätis und Dönerbuden beherrscht. Nein, nein, stattdessen lauern an jeder Ecke und hinter jedem Busch Nazis und die armen Ausländer und Moslems sind hier immer in ernster Gefahr – so das Weltbild von Claudia Roth und all diesen krankhaften Gutmenschen, die sich jedem auch noch so kriminellnen oder integrationsunwilligen Ausländer anbiedern.
    Es ist einfach nur traurig was aus Deutschland geworden ist. Das Land geht vor die Hunde, ähh Moslems.

  41. Extra für den Trottel aus dem Video:

    Der Islam ist eine verbrecherische Ideologie, gegründet von einem Verbrecher. Period.

    Dies mag in den Augen von manchen ins Hirn geschissenen Linken vielleicht Islamfeindlich sein, kümmert mich aber nicht.

  42. …finde, der Politische-Bildungs-Spasti
    bringt endlich mal erkenntnistief den Unterschied zwischen Islam und Islamismus sehr gut rüber. Der korrespondiert nämlich direkt mit dem, zwischen Propaganda und Propagandismus.
    Mit dieser, für Dichter und Denker vorbildlichen Performance, dürfte ihm der
    Thomas Bellut-Medienspasti-Preis sicher sein.

  43. Warum musste man jetzt dafür einen Drogensüchtigen als Sprecher engagieren?

    Sollte das ein subtiler Hinweis auf muslimische Drogenhändler sein?

  44. Dem Typ fehlt es ja von vorn bis hinten an Sachkenntnis.
    Ich kann dem nur mal empfehlen:
    Ein paar Monate in Nigeria oder Pakistan zu leben. Er sagt ja, je mehr man die Muslime kennt, umso weniger hat man Islamfeindlichkeit … da kann ihm also nichts passieren :mrgreen:
    Dazu ein paar Monate bei pi mitlesen.
    Dann würde er so etwas nicht verzapfen.

    Ach übrigends, ich habe seit über 16 Jahren viel mit Muslimen zu tun (beruflich und privat, verschiedene Länder), kann also schon deshalb kein Islamfeind sein :mrgreen:

  45. Der junge Moslem (der im Gegensatz zu mir den Koran nicht gelesen hat) im Video:

    „Seit mehr Menschen aus islamischen Ländern in sogenannte westliche Staaten einwandern, gibt es auch dort mehr islamische, anti-islamische Stimmungsmache!“

    Könnte man unter Aktio und Reaktio abhandeln. Wäre auch multikulturell normal, wenn aus christlichen Ländern in sogenannten arabischen Staaten immer mehr Menschen…

    Wir diskutieren (wenn überhaupt) hier aber über eine „Einbahnstraße“! Umgekehrt selbst im Einzelfall unmöglich…

  46. Dieser leicht schmierige Pausenclown will einem Bürger also allen Ernstes erklären – wer dessen Feind oder wer dessen Freund ist – oder sein soll.
    Wenn in der örtlichen Irrenanstalt ein Arzt so auf einen Patienten einspricht, mag das als Hilfe angenommen werden, und vielleicht sogar tatsächlich hilfreich sein.

    Aber auf diese peinlich infantile Art zu erwachsenen Menschen zu sprechen, die nicht nur im Vollbesitz ihrer geistigen Kräfte sind, sondern darüber hinaus auch über gelebte Erfahrungswerte verfügen, zeigt wieder einmal überdeutlich, dass die grauenhafte Islamisierung um jeden Preis verharmlost und mit allen Mitteln durchgedrückt werden soll.

    Und natürlich ist als Zielgruppe dieser „Videobotschaft“ die Jugend gemeint. Aber umso verwerflicher finde ich diese Art der leichtfertigen Bagatellisierung einer Gefahr, die sehr viele Menschen leider Tag für Tag erfahren müssen. Und oft auf eine sehr schmerzhafte, wenn nicht gar tödliche Art und Weise.

  47. Die bpb-Video,s laufen vorwiegend nur einige Sekunden.

    Und warum?
    Weil diesen versoffenen und bekifften Typen echte Argumente fehlen und die somit in Erklärungsnot geraten.

    Sollen lieber gar nicht erst anfangen, solche inhaltslosen Videos, zu produzieren.

  48. Die einzigen wahren Rassisten mit Gottes Gnaden sind die Mohammedaner!

    Das ist Fakt und da braucht man auch nicht lange hin und her drüber zu philosophieren!

    Wer Islam duldet, duldet Global-Rassismus!

    Und wird niemals Welt-Frieden ernten…

    Beweis dafür: Alle realexistierenden islamischen Staaten!

  49. Gibt’s eigentlich auch bpb-Videos zum Thema Moslem-Rabatt und Bevorzugung von Moslems bei allen möglichen Forderungen ? Dann wäre die Sache ausgewogener.

  50. Soviele angeblich aufgeklärte Menschen im „Westen“?

    Warum haben sie ihre Aufklärung verloren?

    Und knicken alle ein vor dem Islam?

    Weil sie Christus verleugnen!

    Tröstet euch, für uns, für dich, für mich, wurde der Sohn Gottes geopfert, auf das wir unsere Feigheit vor der Wahrheit bekennen und von der Schuld befreit werden! Wir müssen nur eins: Umkehren und wahrhaft Lieben! Und bei uns selber damit anfangen…

  51. Alle Muslime verkappte Terroristen?
    Aber nein, natürlich nicht!
    Alle Muslime verehren Mohammed=Terrorist als Vorbild,
    sind also offensichtlich vom Herzen keine[1] Terroristen.
    Ich schwör!
    [2]


    [1] Gut gemacht! So ist es politisch korrekt ausgedrückt entsprechend dem Meinungsterror der Antidemokratischen Faschisten, Gutmenschen und anderer Kommunisten!
    Nun bin ich froh, dass mich diese Kommunisten nicht als Islamfeind oder gar Rechtspopulist bezeichnen!

    [2] Das Bundesamt für links-grüne Gehirnwäsch sollte dazu allerdings noch ein Gutachten erstellen. Der Prof. Tyq. A.Mazyek wäre dazu sicherlich bereit.

  52. #11 Babieca (17. Apr 2014 22:21)

    Sehr nett!

    Dafür gibt´s auch einen von mir:

    DJ Ötzi kauft ´ne Wutz
    Nennt sie einfach Ötzogutz
    Haut der Erdo auf den Putz
    Fragt gar nach der Ötzogutz
    Ruft der DJ seine Wutz

  53. Ja merken denn die Macher von solch plumper Propaganda denn garnicht dass ganz Deutschland ueber solche Videos lacht? Haben wir in Deutschland Probleme mit anderen Religionen wie dem Islam? Nein, alle Religionen dieser Erde koennen sich in Deutschland entfalten und die Religionsfreiheit geniessen wie in kaum einem Land dieser Erde. Nur mit dem Islam gibt es Probleme, nicht nur in Deutschland sondern ueberall wo er sich breit macht und seinen Hass gegen andere Religionen saet. Das Wort Toleranz existiert im Islam nicht, von daher funktioniert es nirgendswo auf dieser Erde mit dem friedlichen Zusammenleben des Islams und anderen Religionen.

  54. Ich persönlich find den Islam ja eigentlich ganz prima.

    Jedenfalls für die Leute, die das gerne so haben wollen – und zwar gerne in IHREM Land, nicht in UNSEREM!

  55. haben die flachzangen und dünnbrettbohrer von der bpb auch so informative videos zu antifanten, 1.mairandalierern, steinewerfern, sozialschmarotzern, asylbetrügern, ehrenmorden, verbot von eheschließungen zwishen muslimas und christen?

  56. Da stellt man sich die Frage, warum dieser Verein solche Videos nicht auf seiner Facebookseite veröffentlicht.
    Aus dem gleichen Grund, aus dem bestimmte Medien manche Artikel da nicht veröffentlichen…sie würden mit dem Löschen von negativen Kommentaren gar nicht hinterher kommen und die Zensur würde auffallen.

  57. Also ich komme ja aus der Generation die diese Videos ansprechen sollen und ich muss sagen, ich finde die Sprecher oder Moderatoren mehr als peinlich. Die sehen wie so, bitte entschuldigt diese Wortwahl, klassische Weicheier aus. Besserwisserisch, abgehoben und arrogant, ich weis nicht, wen man damit hinter dem Ofen vorlocken will.

  58. Die BPB hat vor einigen Jahren auch Broders Bestseller „Hurra, wir kapitulieren“ für 5 EUR unters Volk gebracht. Halten die das verblödende Video nun für einen konstruktiven Diskussionsbeitrag oder hat ist nun ein Grüner Vorstand?

  59. #86 Klotzi3 (18. Apr 2014 00:51)

    Also ich komme ja aus der Generation die diese Videos ansprechen sollen…

    Sehr schön formuliert 🙂

  60. #78 WahrerSozialDemokrat (18. Apr 2014 00:29)

    Und wer Christus als Gottes Sohn verleugnet, ist Muslim!

    ————————————–

    Nö, ich nich! 😉

  61. #80 Berliner Junge (18. Apr 2014 00:36)

    Das Wort Toleranz existiert im Islam nicht

    ——————————————-

    Richtig! Mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen.

  62. #90 Fritz (18. Apr 2014 00:55)

    Für die Umah aber dennoch ne gute Vorraussetzung und wollen wir uns nicht belügen, im Zweifel wie bei 90% aller Muslime (Atheisten und Christen) werden sie bevor Todesstrafe den Islam bekunden!

    So kompliziert ist Faschismus auch nicht… egal ob islamisch oder sozialistisch, genderistisch, atheistisch-humanistisch angelegt…

    Und nein. Weder Christentum, noch Judentum, noch andere Religionen ausser Islam sind faschistisch angelegt.

  63. Alles versuchte „Gehirnwäsche“ durchs Hintertürchen.
    Pro7 macht das auch schon seit längerer Zeit bei Galileo.
    Gefühlten jeden zweiten Tag kommt nen Bericht über Döner und muslmisches Essen.
    Vorgestern nen Bericht über ne türkische Hochzeit…neee war dat schööön. 😉
    Gestern nen Ratespiel zwischen Aishe und Gaby, was natürlich Aishe gewinnt.
    Heute nen Bericht über ne Fabrik, die Schokoosterhasen herstellt. Und wer war der Produktionsleiter? Natürlich nen Türke.
    Könnte natürlich alles Zufall sein…oder auch nicht. 😀

  64. #94 WahrerSozialDemokrat (18. Apr 2014 01:02)

    im Zweifel wie bei 90% aller Muslime (Atheisten und Christen) werden sie bevor Todesstrafe den Islam bekunden!

    ———————————–

    Da mir der Glaube als solcher am A.sch vorbeigeht, würde ich das auch tun.
    Wenn’s aber um unsere grundlegenden Wertvorstellungen geht, würde ich vor der Todesstrafe ein wenig Taqiyya machen und dann für meinen Glauben (GG) weiter eintreten. 🙂

  65. #89 johann
    Entschuldigung, die Finger waren schneller als der Kopf.

    Es muss natürlich heißen:
    Also, ich komme aus der Generation, die diese Videos ansprechen soll.

  66. #98 Klotzi3 (18. Apr 2014 01:11)

    #89 johann
    Entschuldigung, die Finger waren schneller als der Kopf.

    Es muss natürlich heißen:
    Also, ich komme aus der Generation, die diese Videos ansprechen soll.
    ————————————

    Grööööööl 🙂

  67. #96 Fritz (18. Apr 2014 01:08)

    Streng genommen beweisen Sie persönlich gerade warum wir verlieren…

    🙁

    Witzig nur, Sie merken es noch nicht mal und halten sich für toll!

    😆

    Und das hat nix mit Christentum zu tun!

  68. Klotzi, ist doch sch..ssegal, wo der Fehler ist, Hauptsache Du hast begriffen, worum es geht.

  69. 1. Ja, ich bin ein Verlierer 😉

    2. Ich BIN toll!

    3. Stimmt! Das hat wirklich gar nix mit Christentum zu tun.

  70. Am besten finde ich, wie der bei der Aufzählung am Anfang die Augen verdreht! 😀 Islam und rückständig, gewalttätig, … Wie kann man nur auf so einen Quatsch kommen?!

    Die blöde Jugend von heute lässt sich aber von so etwas sicher beeinflussen. Ausnahmen gibt es natürlich.

  71. „gerade die Leute,die nix mit dem Islam zu tun haben,sind sehr islamfeindlich“
    Zum Metzger geht wohl jeder:
    http://www.youtube.com/watch?v=Eua2LGBLcUs
    Und im Schwimmbad will auch kein normaler Mensch Frauen in Stoffsäcken schwimmen sehen!!

    Politische Bildung?
    Politische Gehirnwäsche!!
    Was ist das für ein Spacken Account dort,lauter Pausen Clowns?
    Eu Wahlen Gehirnwäsche……
    Steuergelder verschwendet!

  72. #109 SPIEGEL, der hat sich vorher beim Mullah informiert, was richtig ist 🙂

    Wir sind doch alle durch Propaganda beinflusst, nicht nur die Jugend.

  73. #109 SPIEGEL-Leser
    Die blöde Jugend von heute lässt sich aber von so etwas sicher beeinflussen.
    ————————————————
    Wenn man auf soziale Ächtung steht, kann man ja in einer 12. Klasse in Sozialkunde etwas gegen Homoehe oder Zuwanderung sagen 🙂

  74. Wer an Gott glaubt und die Natur nicht versteht, der hat m. E. nichts vom Leben begriffen.

    Das Leid alles Lebens ist überhaupt erst Grund dafür, dass sich Leben entwickeln konnte . schröcklich, aber wahr.

    Kant braucht einen „Reload“.

  75. Fritz, du hast recht, und ich habe mich früher auch zu stark auf die Medien verlassen. Aber in meiner Studienzeit ist mir schon aufgefallen, was für eine linksversiffte, zum eigenständigen Denken unfähige Generation kommt. Das hat viel mit dem Schulunterricht zu tun, denke ich. Konservative Lehrer wird man heute kaum noch an Schulen finden können.

  76. #111 Klotzi, ich vertraue darauf, dass diese von der Mehrheit Diskriminierten letztendlich als Sieger dastehen werden, bis, … ja bis, eine neue Ideologie auftaucht und der Menschen Hirn vernebelt. 🙂

  77. #114 SPIEGEL, auch zu meiner Zeit haben meine Lehrer über uns Linksverblödete den Kopf geschüttelt.

    Eine gute Freundin von mir, Professorin an der Uni, sagt genau das Gleiche wie Du. Recht hat sie, Recht hatten auch die Lehrer – und Recht haben sie behalten!

    Aber: solange Meinungsfreiheit existiert, wird sich alles richten. Und die Gegenbewegung ist inzwischen verdammt stark. Ich verfolge das seit 2006.

  78. #115 Fritz, dass schlimme ist doch, dass sie jeden Schüler mit Noten Erpressen.

    Ich meine, was soll man sagen wenn man in Deutsch die Süddeutsche bespricht (inhaltlich).
    Man will sich die Note nicht versauen und sagt dann halt „Oh ja ein sehr guter Artikel über die Zuwanderung in Deutschland, aber meiner Meinung noch etwas zu rechts gehalten“, obwohl man Innerlich Blut brechen könnte.
    Man ist gezwungen eigene Ideale zu verraten.

  79. Klotzi, ja, das glaube ich sofort. Das Schlimmste ist ja, dass man mit Argumenten gar nicht mehr durchkommt. Wenn man faktisch recht hat, aber die Wahrheit nicht anerkannt wird.

  80. Klotzi, meine Erfahrung ist, dass sich Lehrer (falls sie diesen Namen verdienen) immer sehr für Schüler interessieren, die nachdenken und nicht alles für bare Münze nehmen, also Schüler, die hinterfragen. Ich weiß nicht, was Du für Lehrer hast, schließlich ist ja meine ideologisierte Generation an den Schulen. 😉

    Mein Rat ist: Sei behutsam, moderat im Ton, aber lass Dir Deine Meinung nicht verbieten. Dazu gehört intensives Studium über die Fragen, in denen Du vom Mainstream abweichst.

  81. #118 SPIEGEL-Leser
    Und wenn man vom Kindergarten an immer Gezwungen wird die selben Lügen zu propagieren, dann glaubt man sie auch irgendwann.
    Man bricht die Leute und die die man nicht brechen kann, auf die lässt man den Mob los.

  82. Im Fach Deutsch sollte der „Tugendterror“ von Sarrazin gelesen werden. Ein sehr erhellendes Buch, das einen auch für die Verwendung von Sprache sensibilisiert.

  83. Die Gehirnwäsche wird immer weiter betrieben durch grün-rot-islam Propaganda.Der kleine Hinkefuß läßt grüßen.

  84. Und zum „Studium“ gehören nicht die Kommentare in PI, sondern die Quellen. Es gibt viele vor uns, die den Islam als totalitäres System erkannt haben, selbst Karl Marx gehört dazu, aber auch Voltaire und Bertrand Russell und viele andere. Gefühle sind zwar nett, aber sie reichen nicht aus, um Dich zu behaupten.

  85. #119 Fritz
    Der einzige normale Lehrer an meiner Schule ist mein Geschichtslehrer der im Jahr zuvor, 1 zu 1 die selbe „Ansprache“ zum Thema RAF und dem Film Baader-Meinhof Komplex, die ich ihm Vortrug, vor der Klasse als Unterrichtseinleitung nutzte.

  86. Ja, auch von mir ein Tipp: keine Statements, die man als räächts auslegen kann. Sondern eher in Form von Fragen: Ich habe verstanden, dass die meisten Muslime friedlich sind. Aber warum distanzieren sich so wenige von der Scharia? Stimmt es, dass Mohammed Juden gemetzelt hat und eine Alte in Stücke hat reißen lassen? Warum kritisieren die Muslime so ein Verhalten nicht?

  87. #127 SPIEGEL-Leser
    Ich weis, hilft aber nur bei Lehrern die nicht vorbereitet sind oder an sich keine Ahnung haben, ansonsten kommen ausweichende Antworten oder man wird abgewürgt.

    Und die Schüler merken davon nichts, ein Großteil will am Vorabend Berlin Tag und Nacht sehen und die Wahl zwischen Coke und Pepsi haben, solange sind sie ruhig.

  88. #125 Klotzi, von Leuten wie Dir, die Fragen stellen, lebt unsere Kultur, nicht von denen, die alles abnicken. Klingt pathetisch, aber ich meine das ganz im Ernst. Sei mutig, aber ohne Argumente (Fachkenntnis) läuft in unserer Kultur nichts.

    Toll, dass Dein Geschichtslehrer was von Dir hält. Aber als freier Mensch, musst Du Dich irgendwann von jeglichem Zuspruch befreien, was nicht heisst, dass Du Deine Menung „rumrotzt“. Es geht um die Sache (ich weiß, dass das Theorie ist 😉 ).

  89. Dieser unselige Zeitgeist wird auch vorübergehen. Wichtig ist es heute, „Beweise“ zu sichern. Ich sehe nämlich heute schon vor mir, wie irgendwann alle schon immer islamkritisch gewesen sein wollen.

  90. Da (bpb-Video) kann man mal sehen, was Inklusion so anrichtet. Hier ist mindestens Ergotherapie angezeigt.
    Meine Schullehrer hätten mich rausgeschmissen, wenn ich so referiert hätte. Wieder mal: Armes Deutschland.

  91. #129 Fritz
    Klar Fachkenntnis ist wichtig, auf der anderen Seite muss man sagen, dass in der Praxis immer Quellenverweise rauszuhauen schwierig ist, gerade in Sachen Islam, zwar wäre die Ultimative Quelle der Koran selbst, aber seit „Der Koran ist falsch übersetzt“ etc. wurde man, zumindest unter der „einfachen“ Bevölkerung, jeglicher Glaubwürdigkeit beraubt. Denn sind wir ehrlich wer von denen nimmt sich die Zeit sich damit ernsthaft zu beschäftigen ? (soll nicht herablassend klingen)

  92. @ SPIEGEL, „Beweise“, um jemanden nachher zu belangen? Was soll das?

    Wir sind in einem Kulturkampf, und zwar nicht in erster Linie gegen den Islam, sondern gegen eine gutmenschliche Gesellschaft, die ihre eigenen Werte nicht mehr hochhält. Das war der Untergang von Rom, aber die hatten ja auch kein Internet. 🙂

    Wir sind Schuld, nicht die Moslems.

  93. Klotzi, wenn du ganz mutig bist, kannst du ja sagen, dass du deine Infos vom Michael Stürzenberger hast. 🙂

  94. #135 SPIEGEL-Leser
    Die kreuzigen mich.

    Ach ne stimmt Kreuz ist ja phöse, vielleicht nageln sie mich ja dann an einen Halbmond ? 🙂

  95. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat bei diesem Video versagt,also dieser „Herr“ sieht aus als hätte er durch übermäßigen Drogenkonsum (tippe auf Speed oder Meth) viele Tage nicht geschlafen.
    Oder soll das eine Verbundenheit mit den Jugendlichen erzeugen,für die dieses Machwerk geschaffen wurde.(„Schnell zu Ali,Nachschub besorgen ?“)

  96. “Der Koran ist falsch übersetzt” :-), Du kannst im Internet sechs Koranversionen parallel lesen, auch die von der Kairoer Al-Azhar-Universität. Alle sind im Tenor ähnlich. Das Entscheidende ist, wie Du schon sagtest, die mangelnde Toleranz gegenüber Andersgläubigen. Davon findest Du im Koran nichts. Und lass Dir nichts vom herrlichen Al-Andaluz einreden. Christen und Juden hatten in dem Staat nichts zu sagen.

    Der Islam duldet weder Demokratie (von Menschen ausgehandelte Gesetze, die dem Islam widersprechen) noch andere Religionen neben sich.

  97. Fritz, Beweise, um allen zeigen zu können: Der hat damals bewusst den Islam verharmlost. Zum Beispiel. Man vergisst leider vieles ziemlich schnell. Heute behauptet ein Gauckler ja auch, er hätte gegen das DDR-Regime die Stimme erhoben. Gut ist dann, wenn jemand klar belegen kann: Nein, das hast du nicht.

  98. #138 Fritz
    Es wird nur selten funktionieren, die Leute lassen sich nichts sagen, es ist eben bequemer einer vorgebeteten Meinung hinterher zu rennen, als sich selbst zu informieren.

  99. Ja, Spiegel, aber das ist nicht das Wesentliche. Das Wesentliche ist, die öffentliche Meinung zu verändern. Die Abrechnung, so sie denn kommen sollte, ist nebensächlich.

  100. Quelle: da gibt es doch so ein Buch von einer Islamwissenschaftlerin! Das ist gut. Professorin und Islamwissenschaftlerin! Das kann niemand so einfach vom Tisch fegen.

  101. Klotzi, ich bin erstmals seit 2006 guter Hoffnung, dass sich auch die veröffentlichte Meinung langsam verändert. Es gibt gerade unter den moslemischen Migranten einige Unerschrockene, die Gehör finden. Am 25. Mai können wir ein Zeichen setzen. Ich vertraue auf die Demokratie solange Meinungsfreiheit existiert. Damit ist es noch nicht weit her (PI musste sich im Ausland einen Server suchen), aber dennoch: erst wenn die Meinungsfreiheit stirbt (egal, ob von links oder rechts), verliere ich die Hoffnung auf einen friedlichen Wandel.

  102. Wenn die öffentliche Meinung sich endgültig gewendet hat, ja, was wird passieren? Die CDU wird sagen: wir haben neue Erkenntnisse, deshalb bewerten wir den Islam inzwischen anders (analog zu Fukushima). Wir brauchen Leute in der Politik, die danach entscheiden, was richtig ist, und das weiß man beim Islam heute so genau wie schon vor 500 Jahren.

  103. #138 Fritz (18. Apr 2014 02:31)

    Und lass Dir nichts vom herrlichen Al-Andaluz einreden. Christen und Juden hatten in dem Staat nichts zu sagen.

    Die Lieblingslüge der Islamophilen Idioten! Nicht ohne Grund wird die Vertreibung dieser Unterdrücker noch Heute (!) in Spanien gefeiert.
    Auch nach der Vertreibung wurde Spanien immer wieder von Moslems überfallen und beraubt. Dokumentationen in den Lügen-MSM verschweigen die Herkunft und sprechen nur von „Piraten“.

  104. Spiegel: Das ist eine gute Idee, das Problem bleibt aber die breite Masse, die Wahrheit ist dabei ja nicht wichtig, es ist nur wichtig wer der bessere Verkäufer ist.
    Klar kann man mit Fachliteratur kommen, das Problem außer mir wird die keiner in der Klasse gelesen haben, die Lehrer könnten dann auch erzählen (übertrieben gesagt) in dem Buch würde Satan gehuldigt werden. Die Wahrheit spielt in der Debatte schon lange keine Rolle mehr, so schade es ist.

  105. #143 Fritz
    Da pflichte ich bei, man merkt momentan eine, vorsichtig ausgedrückt, Stimmung des Umbruchs, die Leute glauben nicht mehr alles, leider sind das meist keine jungen Leute ohne ältere Generation beleidigen zu wollen, aber diese Schicht ist nun mal die Nachwachsende, leider wurde die auf vergiftetem Boden gesäht.

  106. D500: Ja, die Lüge von Al-Andaluz ist seit über 1000 Jahren ein Mythos. Dabei wurde sie nur erfunden, um die Macht der Kirchen zu brechen.

  107. Was? So ein ignoranter Grünschnabel-Depp abeitet für eine Bundeszentrale? Der tut so als wüsste er nicht woher die gesunde Ablehnung des islams kommt – als wenn es 9/11 und die Tausende Anschläge seitdem nicht gegeben hätte. Als wenn das alles aus der Luft gegriffen wäre. Und dafür zahlt der Steuerzahler? So ein Mist!

  108. #150 ridgleylisp (18. Apr 2014 02:59)

    Aber nicht 9/11 ist das Problem, sondern die wachsende Zahl demokratiefeindlicher Kräfte.

  109. Wenn Helmut Schmidt die Demokratie (am Beispiel Chinas) relativiert, graust es mich, weil die Leute dazu klatschen.

  110. Nur durch den freien Meinungsaustausch haben wir die Chance, ein wenig Wahrheit zu „generieren“.

  111. #52 Euro-Vison (17. Apr 2014 23:39)

    Nur eine Frage: Haben Sie schon einmal etwas von oder über Leon Degrelle gehört / gelesen?

    Klar, Nazi, rechtsaußen und Holocaustleugner, Revisionist etc. Alles das stimmt. Und freiwillig hätte ich mir derlei Bücher niemals besorgt. Aber: Ich werfe Bücher auch nicht weg, sondern lese sie.

    Leon Degrelle glaubte als Belgier an ein – allerdings durch den Nationalsozialismus und den Faschismus – geeintes Europa. Angeblich. Bislang habe ich kein Quellenstudium unternommen. Halte ich auch nicht für nötig. Ich gehöre nicht in dieses Lager. Dennoch ist ein Punkt interessant: Es gibt nicht das EINE EUROPA, sondern sehr viele verschiedene Modelle, die ganz offensichtlich maximal als Schlagworte auftauchen, aber nie wirklich diskutiert wurden.

    Das „Europa der Regionen“ war eine Erfindung der Grünen im Stuttgarter Landtag (Kuhn, Schlauch, Kretschmann) Mitte der 1980er Jahre. Der damalige Ministerpräsident Lothar Späth hatte den Slogan sehr schnell übernommen.
    Und wer heute ein „Europa der Regionen“ fordert gehört ganz selbstverständlich nach rechts. Ja, wieso eigentlich diese Begriffsverschiebung?

    Und gehen wir in der Geschichte ein bisschen weiter zurück, dann war der Begriff der „Nation“ mal ein linker Begriff so um das Jahr 1835ff herum. Heute auch ein Begriff, den halt nur Nazis nutzen dürfen.
    Wenn alles „Linke“ irgendwann einmal „rechts“ wird, was schließen wir denn dann daraus für die Begriffe von Alternativlosigkeit und dem einen gültigen Konzept von Europa?

    Ich wünsche mir ein Europa, dessen Bürokratie deutlich reduziert wird und in dem es deutlich mehr Plebiszite gibt. Und zur Demokratie gehört auch, die Mehrheitsmeinung anzuerkennen und auszuhalten. Selbst wenn huhu Zuzugsquoten und Eignungstests eingeführt werden müssten. Ja das ist noch lange nicht der Untergang des Abendlandes oder seiner Demokratie wenn sie denn überhaupt existiert.

  112. OT
    Lesestoff zum Karfreitag von A. Unterberger

    Die Manipulation der Medien wird immer ärger – und diese wundern sich noch immer
    Es gibt längst nichts mehr zu wundern. Denn man kann zwar viele Menschen eine Zeitlang hinters Licht führen, aber alle und auf Dauer – das gelingt nirgends. Daher sind die schweren Seher- und Leser-Verluste von Medien zwangsläufig. Von Frankreich bis Großbritannien kann man inzwischen auch noch ein zweites Phänomen sehr konkret beweisen: Je linker ein Medium, desto steiler der Absturz. Gewiss: Die schweren Verluste von Fernsehen und Print haben auch mit den neuen Medien zu tun. Aber mindestens genauso hat die im Eilschritt erfolgende Abwendung der Leser und Seher von diesen Medien damit zu tun, dass die Menschen immer öfter entdecken, wie schlimm dort die Manipulation ist. Diese erfolgt immer in eine Richtung.

    http://www.andreas-unterberger.at/2014/04/die-manipulation-der-medien-wird-immer-aerger-ij-und-diese-wundern-sich-noch-immer/

  113. „Islamfeindlichkeit“ direkt neben „Blood and honour“, so ist es richtig! Islamkritik ist voll Naaaaazi.

    Und die lesen bestimmt auch PI. Hier schreiben ja ständig Leute, dass jeder Moslem ein verkappter Terrorist ist. Nein, wir Islamhasser verdächtigen jeden Moslem, bereits Christen ermordet zu haben. Wir sind alle paranoid und unzurechnungsfähig. Wir müssen dringend in diverse Heilanstalten verbracht werden. Dann werden wir wieder normal und erkennen, wie bunt die Scharia ist.

  114. Oha, Danke Mr. Random Internet Idiot, dass du mich so ausführlich über den Islam und seine bösen „Blut und Ehre“ Feinde aufklärst 😀 „Rüchständig, Irrational,gewaltätig, primitiv, … jep, so ziemlich genauso wie sich der Islam der Welt präsentiert. Und jetzt bitte noch eine Erklärung warum ich eine andere Meinung über diese „Religion des Friedens“ haben sollte. Keine Antwort? Ooooch, dabei war ich fast schon dabei, im Namen der syrischen „Freiheitskämpfern“ zahllose Christen abzuschlachten

  115. Ritalin nicht eingenommen ?
    Kommt ja voll glaubhaft rüber.
    Solche Propaganda-Filmchen werden hoffentlich später mal in den Schulen demonstriert, um zu zeigen wie wir manipuliert wurden.
    Warum erklärt dieser Zappelphilipp nicht die Deutschfeindlichkeit bzw die Feindlichkeit gegenüber der westlichen Kultur ?

  116. #66 Mosaik (18. Apr 2014 00:10)
    Ich kann dem nur mal empfehlen:
    Ein paar Monate in Nigeria oder Pakistan zu leben. Er sagt ja, je mehr man die Muslime kennt, umso weniger hat man Islamfeindlichkeit … da kann ihm also nichts passieren … Ach übrigens, ich habe seit über 16 Jahren viel mit Muslimen zu tun (beruflich und privat, verschiedene Länder), kann also schon deshalb kein Islamfeind sein.

    Sehr richtig, Mosaik. Das ist nämlich auch so eine sinnfreie, blöde Links-Gutmenschen-Plattitüde, dass vorwiegend die gegen den Islam seien, die ihn nicht kennen würden und keine Berührungspunkte zu Moslems hätten.

    Genau das Gegenteil ist der Fall. Je besser man die Ideologie und die von ihr Bessesenen kennt, desto kritischer wird man, zumindest wenn man sich einen Rest kritischen Denk- und Urteilsvermögens bewahrt hat.

    Der Anteil derer, die intensive Erfahrungen in islamischen Ländern und persönliche mit Mohammedanern sammeln konnten, ist bei PI sowie in der gesamten islamkritischen Szene ungleich höher als irgendwo sonst. Islamkritik resultiert zwingend aus fundierter Islam-Kenntnis.

    Der Verfasser dieser Zeilen hat im Übrigen selbst zwei Jahre seines Lebens beruflich in „Islamien“ verbracht und war jahrelang mit einer Moslemin verehelicht. Er weiß, wie die Brüder und Schwestern ticken, besonders wenn sie von ihren Imamen aufgehetzt werden.

    Da kann es nur eine Devise geben: Distanz, Abstand, Ablehnung – und zwar aus einer selbstbewussten Position eigener Stärke und eigener Werte heraus. Nicht eilfertig Moslem-Wünsche erfüllen, die kleinkindhaft-reflexartig immer sofort die nächsten nach sich ziehen.

    Es gibt nur die Devise, die ich z.B. Mohammedanern gegenüber präferiere und auch deutlich ausspreche – nur das verstehen diese: Hier ist Deutschland und nicht Islamistan. Oder seid Ihr hiergekommen, um Deutschland genauso herunter zu bringen wie Eure eigenen Länder?! Ihr seid Gäste und werdet es bleiben. Zu höflichen Gästen ist der Deutsche freundlich und zuvorkommend, unverschämte Gäste fliegen – und zwar schneller als sie „Koran“ sagen können. Was hier zählt sind unsere kulturellen Werte, es ist unsere Zivilisation. Wenn die Euch nicht gefallen, bitte sehr. Dann bitte dahin, wo der Zimmermann das Loch gelassen hat!

    Auch wenn es die interkulturell Besoffenen nicht begreifen mögen, genau diese Sprache wird verstanden, nicht die schleimige, unterwürfige, devote, selbstverleugnende Anbiederei Toleranz-verblödeter Gutmenschen, wie sie sich in den Medien, Kirchen, Verbänden und sämtlichen Parteien – in letzter Zeit besonders dumm, einfältig und penetrant in der versauten, weltanschaulich komplett entkernten Merkel-Union – tummeln.

  117. Noch was zur Koerpersprache:
    Schaut Euch das Video nochmal an, macht aber den Ton weg und versucht Euch vorzustellen woruerber das Bubi spricht und an wen das gerichtet sein koennte!

  118. #161 PSI (18. Apr 2014 06:44)

    Hab ich gemacht, ohne vorher den Ton gehört zu haben.

    Ab Sekunde 00:12 spielt er mit seinen Fingern, so dass sich einem Assoziationen zur Sexualität einstellen. Die weitere Gestik umschreibt mehrfach etwas Rundes, was einem mit der Fingergestik eingangs sofort an Hintern denken lässt.
    Es folgen zwei Aufzählungen mit Fingern. Die erste Aufzählung ist von ablehnender Mimik begleitet, die zweite positiver.
    Es erscheint zusammen genommen so, als wolle einer einem im Sell TV die Vorzüge des Analverkehrs verkaufen, so wie einem ein Gurkenschneider, eine Leggins oder eine beschichtete Pfanne dort andreht werden soll.
    Veruchte „Volksaufklärung“ auf dem Nivea des Sell-TV. Da sieht man, wie die Politik ihr Volk schon für total blöde hält.

  119. „Atomkraft? Nein danke!“ – „Islam? Nein danke!“

    Ich sehe zwischen beiden Aussagen keinerlei prinzipiellen Unterschied.
    Wenn jemand „sofort gegen“ Atomkraft ist, dann ist er Topp?
    Wenn jemand „sofort gegen“ Islam ist, dann ist er Flop?

    Man ist’s gewohnt, dass Antifanten – *törööö* – so daherkommen, aber die Bundeszentrale für politische Bildung??? Ich mache mir da mal so meinen Reim darauf.

  120. @ #19 cream_2014 (17. Apr 2014 22:33)

    Und dieser Propaganda Film kommt von der “Bundeszentrale für politische Bildung”. Das ist sehr bedenklich und beunruhigend!
    ################################
    Wohnungsbaugesellschaften haben sich jetzt verpflichtet, nur noch an politisch genehme Mieter zu vermieten. Das gilt zwar nur für gewerbliche Mieter, kann aber ausgeweitet werden. Erinnert an „Kauft nicht bei Juden“.
    Der totalitäre Staat ist nicht mehr weit, er ist schon da 👿

  121. Fundstück

    Der Karfreitag (althochdeutsch kara ‚Klage‘, ‚Kummer‘, ‚Trauer‘) ist der Freitag vor Ostern. Er folgt auf den Gründonnerstag und geht dem Karsamstag voraus. Christen gedenken an diesem Tag des Kreuzestodes Jesu Christi.

    Passend zu Karfreitag, gedenken wir bei pi den Kreuzestod von 16 armen, armenischen Christenmädchen, die von türkisch-islamischen Bestien lebendig ans Kreuz genagelt wurden, eine alte, osmanische Methode (neben Pfählen).

    google:dolomitengeistblog.files.wordpress.com/2013/04/armenischer-genozid-16-christen-maedchen-lebend-ans-kreuz-genagelt.png?w=500

    Das ist noch keine 100 Jahre her: türkische Bestien beim Genozid an den christlichen Armeniern.

    An dem türkischen Holocaust an den Armeniern gibt es nicht den geringsten Zweifel.

    Ein Bild aus dem Jahr 1919 in dem Dokumentarfilm ‚Auction of Souls‘, von Augenzeugen aufgenommen, die den armenischen Genozid erlebt haben. Darunter auch das Bild der gekreuzigten Christenmädchen

    Der 24. April ist als der Tag in die Geschichte eingegangen, an dem unter dem türkisch-islamischen Osmanischen Reich der armenische Genozid stattgefunden hat während und nach dem Ersten Weltkrieg.

    Von den etwa 2 Millionen Armenier starben 1,5 Millionen. Hätte die Türkei zu dieser schon die Massenvernichtungsapparate gehabt, wie im Dritten Reich, wäre die gesamte armenische Bevölkerung ausgelöscht worden. Die meisten objektiven amerikanischen Historiker stimmen überein, dass es sich um einen absichtlichen, kalkulierten Genozid gehandelt hat.

    In der Tat, die Beweise sind erdrückend. In Zeugenaussagen wurden dem amerikanischen Senat Beweise für ”Verstümmelungen, Gewalt, Folter und Tod [gegeben]”. Die Armenierin Aurora Mardiganian, die vergewaltigt und in einen Harem geworfen wurde, konnte fliehen und sah in Malatia die Kreuzigung von 19 Mädchen:

    ”Jedes Mädchen wurde lebend ans Kreuz genagelt, die Nägel wurden durch ihre Füße und Hände getrieben, nur ihre braunen Haare, die im Wind wehten, bedeckten ihre Körper.”

    In dem Dokumentarfilm Auction of Souls wurden diese Szenen portraitiert.

    In der muslimischen Welt von heute spielen sich dieselben Dinge ab. Nach dem Sturz Saddam Husseins wurde die christliche Minderheit zum Ziel systematischer Verfolgung, mehr als die Hälfte der eingeborenen Christen des Landes flohen aus ihrer Heimat.

    Jetzt ist der Krieg in Syrien ausgebrochen und wieder müssen die Christen um ihr Leben laufen.

    http://europenews.dk/de/node/66999

    Der Dokumentarfilm auf Arte-TV

    Aghet – Der Völkermord an den Armeniern – Doku komplett

    http://www.youtube.com/watch?v=UqGe6_BwM2g

    Von Indonesien bis nach Marokko, von Zentralasien bis zur Subsahara in Afrika verfolgen, töten, vergewaltigen, versklaven, foltern und vertreiben Muslime Christen.

    DAS ist die Realität und nicht der Schmierenfilm der Des-Informationszentrale für politische Un-Bildung, der uns ‚Normalität‘ vorGauckeln soll.

    Natürlich wissen die Politiker und Verantwortlichen an den Schalthebeln der Macht was mit dem Islam los ist und wozu er fähig ist.

    Wozu alle totalitären Ideologien, wie Islam, Kommunismus und National-Sozialismus fähig waren und sind.

    Und trotzdem holt man Millionen und Abermillionen dieser seit ihrer Kindheit mit der totalitären Ideologie des Islam Gehirn gewaschenen Armuts-Flüchtlingen nach Europa und lässt sie auf seine gleichfalls Gehirn gewaschenen Menschen los.

    Es wird böse enden!

    Aber um unsere Gehirne zu vernebeln, werden wir aber jeden Tag mit Hitler und den Seinen beglückt und mit irgendwelchen Schreckensbildern von ‚Nazi-Greueln‘.

    Denn inzwischen ist uns klar gemacht worden, dass die Deutschen ein einig Volk von Nazis sind und dass wir dafür jeden Tag Buße tun müssen und deshalb müssen wir die Moslems mit der entsprechenden ‚Willkommenskultur‘ begegnen und natürlich ist auch ‚Teilhabe‘ (für laut) das christliche Gebot der Stunde.

    „Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen …Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun.

    Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die Umerziehung (Reeducation) bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.“

    Sefton Delmer, ehemaliger britischer Chefpropagandist nach der Kapitulation 1945 zu dem deutschen Völkerrechtler Prof. Grimm

  122. #163 Frankfurter Schueler

    „Veruchte “Volksaufklärung” auf dem Nivea des Sell-TV. Da sieht man, wie die Politik ihr Volk schon für total blöde hält.“

    Auf die Körpersprache achte ich grundsätzlich. Es heißt ja, das ein geschickter Betrüger zwar makellose Lügensätze formulieren kann, daß aber der Körper zur perfekten Lüge nicht in der Lage ist.

    Die Leute sollen eben „dort abgeholt werden, wo sie sich gerade befinden.“
    Das ist zutiefst pervers, geht gegen jede Natur, schon ein gesunder fünfjähriger Bengel strebt danach, beim Bolzen mit größeren Jungs mithalten zu können.
    Das Fernsehpublikum wird quasi so angesprochen, wie es sich empfiehlt bei Heiminsassen, die entweder erblich oder durch Alter/schwere Erkrankung so eingeschränkt sind, daß sie keine Eigeninitiative aufbringen können.

  123. Guckt Euch mal dieses Video von den BUNT-Faschisten (BUNTE Zentrale für politische Bildung) an:
    https://www.youtube.com/watch?v=YnjugSyoNHk

    Genau der gleiche Zauber, da stimmt was nicht mit der Augenpartie bei der jungen Frau (Rauschgift?), zappelt nervös mit den Händen.
    Aufklärung über Rechtspopulismus. Populus (lat.) ist das Volk (altgr.: demos). Rechtspopulisten setzen sich ein für die Wiederherstellung des Bürgerrechtes statt EU-Menschenrechtsdiktatur, wollen den Souverän („Alle Macht geht vom Volke aus.“ – „… zum Wohle des deutschen Volkes“) wieder ermächtigen, wie es das Grundgesetz vorsieht.
    Man könnte Rechtspopulisten also auch als Grundgesetznazis einordnen.

  124. Haha, Integration und Inklusion in einem Clip… Sehr raffiniert.

    …zeig doch mal Deinen Gürtel

  125. An die
    Bundeszentrale für politische Bildung
    Dienstsitz Berlin
    Friedrichstraße 50 / Checkpoint Charlie
    10117 Berlin

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    mit Bedauern haben ich das undifferenzierte Propagandavideo zum Thema „Islamfeindlichkeit“ auf den Seiten der Bundeszentrale für politische Bildung gesehen. In dem Video wird besonders hervorgehoben, dass Islamfeindlichkeit von Menschen aus geht, die Menschen mit islamischen Glaubens und alles was mit dem Islam zu tun hat, sofort ablehnt. Das ist eine Pauschalierung, die so nicht unkommentiert stehen gelassen werden kann:

    1. Wenn ich Ihre Pauschalisierung als Maßstab zugrunde lege, kann man damit jedem Islamkritiker den Vorwurf der Islamfeindlichkeit unterstellen. Da Sie in Ihrer Interpretation von „Islamfeindlichkeit“ nicht weiter differenzieren.

    2. Eine Diskussion, die eine weitere Differenzierung in der Islamkritik schon im Ansatz nicht zulässt ist nicht wirklich „offen“ und verfolgt ein anderes Ziel. Weil es die Denkrichtung vorgibt. Das Video gibt vor: Islamkritik ist Islamfeindlich. Das ist aber nicht das, was eine aufgeklärte und demokratische Gesellschaft weiterbringt. Das ist auch nicht das, was man von einer demokratischen Bundeszentrale erwartet. Das ist eher eine Denkrichtung (Denkschule) wie man sie aus kommunistischen und totalitären Systemen kennt.

    Einer wirklich offenen Gesellschaft, darf die „Denkrichtung“ von einer Behörde nicht vorgegeben werden. Dies wiederspricht einer freien Entfaltung einer freien Gesellschaft. Viel mehr wäre es richtig, die Bevölkerung an der Diskussion zu beteiligen! Die Kernfrage ist: Wie kommt es dazu?

    Ablehnung: Wenn Menschen in einer Gesellschaft etwas ablehnen, ist dies nicht gleichzusetzen mit „Feindlichkeit“. So wie das hier die Bundeszentrale für Politische Bildung tut, in dem sie Ablehnende Haltung als „Islamfeindlich“ beschreibt ist stigmatisierend :

    Wikipedia: Stigmatisieren – Wenn eine Person oder eine Gruppe von Personen von anderen durch gesellschaftlich oder gruppenspezifisch negativ bewertete Merkmale charakterisiert werden, werden sie dadurch in sozialer Hinsicht diskriminiert.)

    Entwickelt eine Gesellschaft eine ablehnende Haltung gegenüber, beispielsweise aus kulturellen Gründen (zu der auch die Islamisierung zählt), dann ist das zu allererst einmal ein Grund- und Menschenrecht. Sowie in Menschen und Völkerrecht. Dies und das Mitbestimmungsrechte der Bevölkerung wird in diesem Zusammenhang völlig ignoriert. Eine Ablehnende Haltung gründet sich auf kulturelle Erfahrungswerte und ist eine menschlich natürliche Reaktion. Eine Frau, die nicht vergewaltigt werden will, will das einfach nicht. Sie muss sich da nicht weiter rechtfertigen. So wie jeder Familienvater seine Familie vor einen unerwünschten „Eindringling“ schützen würde, so haben auch Menschen einer Bevölkerung einen kulturellen Schutzmantel in ihrem Empfinden. Unseren Politikern ist dieses kulturelle Empfinden abhanden gekommen. So wie es aussieht, auch den Autoren des Videos.

    Dieses natürliche kulturelle Empfinden darf von der Politik, und schon gar nicht von einer Bundeszentrale für politische Bildung ignoriert werden!!! In dem Video wird das kulturelle kollekive Empfinden der Bevölkerung völlig ausgeblendet.

    Gehen wir weiter in der Analyse: Analysieren den Satz, so wie er genau in dem Video wortwörtlich vorkommt:

    „Islamfeinde halten den Islam für rückständig, irrational, gewalttätig, aggressiv, primitiv, dem Westen unterlegen und so weiter und sofort.“

    Schon das erste Wort „Islamfeinde“ suggeriert das Bild vom Islamfeind. Das Wort Islamfeind soll das was in unserer Gesellschaft in Form der Islamkritik passiert, überdecken. Die Bundezentrale für Politische Bildung scheint sich gesellschaftlich kritischen Themen, die die deutsche Bevölkerung betrifft, wie die Islamkritik, nicht stellen zu wollen. Das Stilmittel der Begriffsüberdekung (- und Verschleierung) offenbart, dass die Ideologen der Bundeszentrale nicht wollen, das im Ansatz Islamkritik nicht aufkommen soll. Geistig ist es viel bequemer, sich Kritik nicht anzunehmen und den Ansatz jeglicher Kritik zu unterbinden, in dem man das Bild des „Islamfeind“ an die Stelle Islamkritik stellt. Nähern wir uns der Beschreibung „Islamfeinde halten den Islam für rückständig, irrational, gewalttätig, aggressiv, primitiv, dem Westen unterlegen …“:

    Der Islam ist rückständig
    Es gibt kaum eine Kultur, außer dem Islam, in dem Menschen und Menschenrechte so sehr unterdrückt werden wie in Islamischen Ländern: Syrien, Ägypten, islamisch-afrikanische Länder […]. Hier zeigt sich, wie die Ideologie des Islam und die Scharia wirkt. Hier kommt die rückwärtsgewandte Ideologie des Islam zum Tragen, wie sie im Koran verkankert ist.

    Irrational
    Westlich geprägte Menschen , Durchschnittsdeutsche, die nur wissen, dass es den Koran gibt, ihn aber nie gelesen oder sich nie damit auseinandergesetzt haben (ich meine jetzt über das interreligiöse Plätzchenbacken und Teetrinken hinaus), erfassen die innere Logik des Islam nicht. Und können daher auch nicht differenzieren. Wer mit Menschen aus Islamischen Ländern zu tun hat wie viele anerkannte Islamkritiker Projektmanager mit Projekten in islamischen Ländern, wissen genau, dass die Menschen in islamischen Gesellschaften mit „Koran im Kopf“, anders denken als wir hier im aufgeklärten Westen. Erzieherinnen in deutschen Kindergärten können ein Lied davon singen. Genauso wie Lehrer, Projektmanager und islamkundige Journalisten die in der Lage sind zu differenzieren, sind sich dieser Tatsache bewusst. Als „irrational“ beschreibt nur der Unwissende den Islam. Der Islamkritiker oder der Korankundige kennt den nächsten Logik-Schritt eines Mohammedaners. Damit offenbart sich die Bundeszentrale für Politische Bildung als unwissend. Vielleicht hält es die Bundespolitische Zentrale für politische Bildung wie der Bayerische Innenminister, der mit geschwellter Brust verkündet, dass sie Menschen mit islamischen Glaubens damit beschäftigen uns sich von Menschen mit islamischen Glaubens beraten lässt. Dann ist unserer politischen Kultur nicht mehr zu helfen. Einer Bundeszentrale für Politische Bildung könnte man mehr wissenschaftlich intellektuellen Tiefgang zutrauen.

    Aggressiv
    Ist der Islam aggressiv oder nicht? In dem Video wird so getan als wäre dies ein Vorurteil. Sehen wir uns an ob der Islam aggressiv ist. Vergleichen wir dazu die Vorgehensweise in der Türkei oder Syrien. Und fragen uns wie tolerant ist es in der Türkei oder Syren möglich christliche Kirchen zu bauen? Fragen wir doch mal nach wie es den Christen dort geht? Fragen wir uns, wie tolerant passen sich Menschen „islamischen Glaubens“ hier an? Wie aggressiv lehnen sie unsere westlichen Standards ab? Offenheit ohne Kopftuch?: Aggressiv -wir tragen Kopftch! Schwimmunterricht wie wir es hier gewohnt sind?: Aggressiv – wir wollen Burkini tragen! Obwohl wir alle wissen, daß der Islam nicht zu Deutschland gehört, wir aggressiv behauptet: Der Islam gehört zu Deutschland! So wird die Deutsche Bevölkerung von der Bundeszentrale für Politischen Bildung zur „Toleranz im Sinne des Islam“ gezwungen. Und nicht nur mehr alleine durch die Aggressivität der Menschen mit islamischen Hintergrund, sondern auch durch Einrichtungen wie die Bundeszentrale für Politische Bildung! – sehr aggressiv!

    Gewalttätig
    Wie gewalttätig ist der Islam in Europa? Siehe London, Brennpunktbezirke. Wir brauchen gar nicht nach Londen schauen, wir haben islamische Gewalt auch hier. Nicht zu wenig. Brennpunktbezirke wie Berlin, Köln, Bonn mit steigender Tendenz. Reicht uns das nicht? Wollen wir noch mehr? Wenn es wohl nach der Bundeszentrale für Politische Bildung geht, wollen wir mehr!

    Nun komme ich zum Ende. Ich will noch etwas haben von den christlichen Ostertagen mit meiner Familie. Eine Institution wie das Bundesamt für Politische Bildung wird mit dem Video zu einer Propagandabehörde. Man kann sich dem Eindruck nicht erwehren: Es handelt sich dabei um eine subtile Propaganda zugunsten der Islamisierung. Aber an der Diskussion der Islamisierung soll sich das deutsche Volk nicht beteiligen! Wer es wagt, soll das Gefühl bekommen, Islamfeindliche Gedanken zu haben. Das ist das Ziel des Videos. Nicht Aufklärung, wie es uns die Bundeszentrale vorgibt. Das ist ein Tarnkappenvideo. Vergleichbar wie ein Trojanisches Pferd!

    Eine feine, subtiler Vorgehensweise, die analog und ähnlich wieder der NAZI Begriff als NAZU-Keule verwendet wird, die Begrifflichkeiten Islamkritik und Islamfeindlichkeit verknüpft. Verbunden mit dem Ziel als Institution die Deutungshoheit über diese Begriffe zu haben. Es zeigt sich, dass hier Menschen am Werk sind, die ein ausgeprägtes Gespür für Indoktrination, subtiler Zensur und Beschränkung der Gedankenfreiheit pflegen. Wohlwissen, dass sich mit dieser Vorgehensweise ein gefährliches Gemisch ergibt. Wohlwissend, wenn man propagiert, dass der Islam zu Deutschland gehört, auch langfristig die damit verbundenen ideologisch verknüpften Brennpunkte importiert werden wie Moscheen, Scharia, Gewalt, Frauenunterdrückung, Ehrenmorde, Familiengewalt.

    Um es auf den Punkt zu bringen. Wer sagt, dass der Islam zu Deutschland gehört, will auch dass all die anderen kulturell verknüpften ideologischen Momente, die der Ideologie des Islam (die dem Propheten Mohammed entspringen) zu Deutschland gehören. Die Ideologie des Islam mit all seinen kulturellen Verflechtungen ist untrennbar mit der Islamisierung in Deutschland verbunden. Dieses Video ist Islampropaganda in Reinstform.

  126. Die Dingsda-Generation ist eben auch „erwachsen“ geworden und machte ihren Marsch durch die Institutionen. Die Meinungs-Flüsterer aus dem „Bundesamt für Politische Bildungs“ setzten voll auf Langzeitwirkung. Was einmal funktionierte kann auch später nicht falsch sein. Die alten Stimuli von Dingsda aufwärmen und schon hat man „irgendwie was“, gänzlich ohne rationalen Inhalt. Kim Jong_un kann von unseren Holzhammer-Medien noch viel lernen. …oder war es umgekehrt ?
    Das „Bundesamt für Politische Bildung“ mit diesen Mätzchen, gehört wie die „Mit dem Astloch sieht man besser“-Medien“, DDR-mässig abgeschafft.

  127. #174 media-watch

    Das ist ein sehr guter Brief! Ich fürchte aber, der wird zwar von einem Sachbearbeiter in der Bundeszentrale für politische Bildung gelesen, aber dann wegeworfen oder unter der Rubrik „Rechtsextremer Inhalt“ archiviert.

  128. Ich bin islamfeindlich und das ist auch gut so!

    Unser Tipp an die bpb, die von uns Steuerzahlern mit Millionen finanziert wird: …

    Nee laßt mal, das paßt schon so. Wir brauchen keine Volksfeinde, deren Propaganda auch noch intelligent daherkommt. Je leichter man sieht, daß sie uns eh bloß verkackeiern wollen, desto besser.

  129. #174 media-watch (18. Apr 2014 10:32)
    —–

    Sehr gut, Chapeau!

    Nützt aber nix und wird sofort im Papierkorb landen.

    Denn denn der verlängert Arm der ‚bunten‘ Bunzelrepublik, die Unterabteilung von Karl-Eduard’s ’schwarzer Kanal‘, betreibt ja keine ‚Aufklärung‘ im demokratischen Sinne und Vielfalt der unterschiedlichsten Meinungen, sondern reine polit-korrekte, kulturmarxistische Propaganda, also Des-Information im Sinne der ‚Eliten‘ und ihrer mächtigen Hintermänner. Freud’sche Gehirnwäscha a la Tavestock Institue

    http://archive.org/stream/TavistockInstitute68erGehirnwschePsychokriegFreudLewin/TavistockInstitute68erGehirnwschePsychokriegFreudLewin_djvu.txt

    sozusagen!

  130. #132 unlustig (18. Apr 2014 02:16)

    Also ich kann darüber überhaupt nicht lachen!
    Ich halte diese Videos für unsere Jugend für brandgefährlich, weil z.B. von der angeblichen (harmlosen) Islamisierung, von den bösen Rechtsradikalen, usw. gefaselt wird!

    Das ist doch die reinste Indoktrination unserer Jugend, der Schüler und Studenten. Deswegen werden wohl dafür auch nur halbgare Protagonisten genommen, weil unsere heutige Jugend anscheinend auf dem gleichen Level ist! 🙁

    Die Hefte können für den Unterrichtseinsatz, aber auch von politisch interessierten Bürgern kostenlos bezogen werden. 😯

    http://de.wikipedia.org/wiki/Informationen_zur_politischen_Bildung

  131. sogenannter Westen!
    Am meisten hat mich der kleine Zusatz „sogenannt“ geärgert. Damit wird einem ständig das Recht auf eine eigene Identität genommen.
    Wenn ein sogenannter Experte von sogenannten Deutschen, Europäern, etc. spricht, würde ich ihm am liebsten sein sogenanntes Mikrophon in sein sogenanntes Mundwerk stopfen.

  132. Das ist nicht nur feinste Göbbels-Propaganda, dass ist definitiv Volksverhetzung! Da wird wohl wieder, zu gegebenen Zeitpunkt, eine Entnazifizierung notwendig werden.

  133. Diese(r) unterernährte HänflingInn mit schweren Ringen unter den Augen, kann bei mir nur Mitleid erregen. Weiß er/sie doch so gar nicht, wohin mit seinen/ihren Händen.
    Was er/sie über die Islamkritiker gesagt hat, entspricht zum Teil der geübten Praxis. Er/sie hat nur vergessen hinzuzufügen, dass sie damit recht haben.
    Eine(r) der viertausend sexuellen Dispositionen!

  134. #163 FrankfurterSchueler (18. Apr 2014 07:59)

    #161 PSI (18. Apr 2014 06:44)

    Hab ich gemacht, ohne vorher den Ton gehört zu haben.

    Ab Sekunde 00:12 spielt er mit seinen Fingern, so dass sich einem Assoziationen zur Sexualität einstellen. Die weitere Gestik umschreibt mehrfach etwas Rundes, was einem mit der Fingergestik eingangs sofort an Hintern denken lässt.
    Es folgen zwei Aufzählungen mit Fingern. Die erste Aufzählung ist von ablehnender Mimik begleitet, die zweite positiver.
    Es erscheint zusammen genommen so, als wolle einer einem im Sell TV die Vorzüge des Analverkehrs verkaufen, so wie einem ein Gurkenschneider, eine Leggins oder eine beschichtete Pfanne dort andreht werden soll.
    Veruchte “Volksaufklärung” auf dem Nivea des Sell-TV. Da sieht man, wie die Politik ihr Volk schon für total blöde hält.
    —————–
    Deckt sich ziemlich genau mit meiner Interpretation. – Weitere Beispiele verlogener Körpersprache (Augen beachten!):

    http://www.youtube.com/watch?v=AsxSgrKpsv8

  135. #178 Sgt. Pepper

    Das sind wertvolle Informationen zum Tavistock-Institut, danke!
    Leider viel zu wenig bekannt. Hier ist auch der Virus „Gruppendynamik“ zuzuordnen, erfunden von Kurt Lewin. Wer von dieser Krankheit befallen ist, kann zunehmend Objektivität (allgemeine Regeln, Vereinbarungen, Bräuche usw.) nicht mehr anerkennen.

    Die Wirklichkeit besteht dann für den Patienten nur noch aus dem, was er entweder selber fühlt oder dem, was der andere an Gefühlen mitteilt: „Du-uh, voran habe ich mich irgendwie so alleingelassen gefühlt, als Du mit der Kaffeekanne nach mir geworfen hast.“ Wo also früher die Kultur den Zusammenhalt geprägt hat, tritt an deren Stelle das Dauergesabbel, der „Kommunikation“ (auch: „Dialog“) wird grundsätzlich ein Eigenwert zugewiesen.

    Grausames Beispiel für Gruppendynamik: Gabriele Paulis Gebaren innerhalb der CSU.
    Sehr früh ist die Gruppendynamik in der protestantischen Kirche aufgetreten, als die ersten selbstgedrehte Kippen rauchenden Schmuddelpastoren aus der Gammlerbewegung den Laden übernommen haben.
    Hier und heute spielt die Gruppendynamik bei den BERTELS-manischen pädagogischen Konzepten unserer Schulen eine ganz enorme Rolle.

  136. Der Begriff „Islamfeindlichkeit“ ist genauso irrsinnig wie der Begriff „Krebsfeindlichkeit“ – wenn es ihn gäbe!

  137. #188 EnochP (18. Apr 2014 12:34)

    Der Begriff “Islamfeindlichkeit” ist genauso irrsinnig wie der Begriff “Krebsfeindlichkeit” – wenn es ihn gäbe!
    —————-
    Gutes Beispiel, aber das kommt noch: „Keine Krankheit ist illegal!“.

  138. Als abschreckendes Beispiel für eine eine Anti- Crystal Meth Kampagne hätte der ganau die richtige Visage.

    Aber wie lange müssen wir uns das eigentlich noch bieten lassen, das wir so etwas sogar mit unseren Steuergeldern zwangsfinanzieren müssen.

    Ich denke, es reicht!

  139. Noch vorhanderer Widerstand gegen Islamisierung und Zerstoerung europaeischer Kultur wird mit weiterer Fehlinfo und Verdummung mundtod gemacht.

  140. Habe gestern mit Schrecken festgestellt, dass es bei ZDF Info seit 2007 eine Muselmanensendung „Forum zum Freitag“ gibt, analog zum christlichen „Wort zum Sonntag“. Nur damit Ihr wisst, was mit Eurer Zwangsabgabe alles so finanziert wird….

  141. Ach ja, und wer es noch nicht gesehen hat, bei Spiegel Online läuft seit einiger Zeit (ein Schelm wer da Zusammenhänge zu Pirincci vermutet) die Schuldeintrichterungsmachinerie wieder auf Hochtouren mit einer teilweise historische Tatsachen vollständig verdrehenden Artikelreihe über „NS-Täterkinder“ inklusive Heulgeschichten von rotgrünen Emanzen, die im BA auf einmal Unterlagen finden, dass der Papa/Opa bei der SS war und jetzt verzweifelt sind und gar nicht mehr wissen wohin vor lauter Reue und Bußfertigkeit…

  142. An dieser Stelle will ich den wahrlich dümmlichen Beitrag des Volkserziehers im obigen Videos einmal auf seinen Inhalt hin untersuchen.
    Er unterstellt also, „Islamfeinde“ fänden den Islam
    – rückständig
    – gewaltssam,
    – aggressiv (etwadasselbe),
    – primitiv,
    – dem Westen unterlegen,
    – alle Islamanhänger seien verkappte Terroristen.
    Was will er uns damit sagen? (übrigens hat er den üblichen Gesichtsausdruck fast aller verblödeten LInken; kommt viellöeicht von Drogenkonsum?). Jedenfalls soll diese Video belegen, der Islam sei
    – fortschrittlich,
    – friedlich,
    – friedfertig,
    – intellektuell auf hohem Stand,
    – dem Westen (in technischer Hinsicht) ebenbürtig und
    – kein Anhänger des Islam sei ein potentieller Terrorist.
    Außerdem habe die politische Ideologie „Islamismus“ nichts mit dem friedlichen Islam zu tun.
    Es ist erschreckend, für wie dumm diese unsere „Regierung“ uns Bundesbürger schon halten muss, um ein derart intellektuell minderwertiges Filmchen zu erstellen!
    Offenbar glauben unsere Politiker schon, wer so dumm sei, sie zu wählen würde auch jeden Schachsinn glauben, den sie verzapfen!
    Wer etwas über den „whren Islam“ erfahren will, sollte besser PI lesen und sich salafistischen Predigern genau zuhörfen!

  143. Zu ergänz seien en ist noch, damit die Sache nicht so erscheint, als seien „Islamfeinde“ (besser: Islamkritiker) nur böse Rechte, was in diesem Film ja sinngemäß behauptet wird, dürfen wirf nicht nachlassen, aus der reinen „Verteidigungshaltung“ heraus zu kommen und zu erwähnen, dass es durchaus viele intellektuelle Gegner des Islam mit viel Hintergrundwissen gibt, die großenteils sogar selbst ais dem Islam kommen.
    Man denke dabei nur an Sabatina James, Nassim ben Imman, Robert Spencer, Prof. Schachtschneider u. viele andere! Nicht zu vergessen die Morddrohungen gegen Hamded Samad und Salman Rushdie!
    Was für ein erbärmliches Politgesocks will uns einreden, Islamkritiker seien alle verkappte „Naassies“? Umgekehrt wird ein Schuh daraus: Sehr viele Islamanhänger sind auch glühende Verehrer Hitlers! Wie sonderbar die Welt doch ist, ihr Politdeppen (oder soll man besser sagen: Politverbrecher?) in Regierung und „Oppossition“!
    Wann wird es endlich gelingen, die verbrecherischen Elemente und Mitgläufer unter euch aus dem Amt zu jagen, die verleumderische Texte der genannten Art verfassen (dürfen)?
    Lassen Sie sich bei PI aufklären!

  144. #197 deris,
    ja, das Video unterscheidet nicht zwischen berechtigter Islamkritik und Islamfeindlichkeit.
    Das zeigt: es geht nicht um sachliche Info,
    sondern um Propaganda, Ideologie und Gehirnwäsche.
    Anscheinend ist die bpb völlig unterwandert von Kommunisten und Taqiyya-Muslimen
    und wird auch noch von unserern Steuern finanziert.

  145. Das Video der Verblödungszentrale für politische Umerziehung ist ja so dämlich,dass man sich ernsthaft fragen muss, ob die Menschheit ihren Zenit überschritten hat.An der ungepflegten hirnlosen Type sieht man das Ergebnis rotgrünlinksversiffter Bildungspolitik.

Comments are closed.