gute_besserungDas Kölner Landgericht hat aufgrund der Enthüllungen der letzten Tage nun plötzlich eine ausführliche Begutachtung des Gesundheitszustandes von Jörg Uckermann angeordnet. Insbesondere die Haft- und Verhandlungsfähigkeit von Jörg Uckermann soll ärztlich überprüft werden, nachdem zuvor am Wochenende von der Kölner Justiz voreilig eine Haft- und Verhandlungsfähigkeit von Uckermann einfach mal angenommen wurde, nur weil kein formal richtiges Attest vorlag.

Doch noch immer lässt man Uckermann zur Begutachtung in der Krankenabteilung der JVA Ossendorf schmoren, statt ihn in die stationäre Behandlung der Landesklinik Merheim zurück zu entlassen!

Genesungswünsche und die Aufforderung, Uckermann endlich die notwendige ärztliche Behandlung zukommen zu lassen, können PI-Leser an folgende Adressen richten:

Jörg Uckermann
JVA-Ossendorf / Krankenabteilung
Rochusstraße 350
50827 Köln

Telefon: 0221 5973-0
Fax: 0221 5973-446
E-Mail:poststelle@jva-koeln.nrw.de
____________________________

Landgericht Köln
z.Hd. des Vorsitzenden Richters Jörg Michael Bern
Luxemburger Straße 101
50939 Köln

Postanschrift: Postfach 50922 Köln
Telefon: 0221 477-0
Fax: 0221 477-3333
E-Mail:poststelle@lg-koeln.nrw.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

35 KOMMENTARE

  1. Rechtsstaat und Demokratie in Deutschland?

    Duldet ein Volk die Untreue und die Fahrlässigkeit von Richtern und Ärzten,

    so ist es dekadent und steht vor der Auflösung.

    Platon (427 – 348 od. 347 v. Chr.), lateinisch Plato, griechischer Philosoph, Begründer der abendländischen Philosophie

  2. Es war mitunter schändlich (bei PI zu lesen),einen am Boden liegenden noch in die Seite zu treten.
    Einige der Kommentatoren haben noch nicht begriffen,die Reihen geschlossen zu halten und auch bei Verfehlungen einiger Personen,auch Kritiken eher zu verschlucken als damit zu hausieren.
    Es ist dieser Unterschied zu arabischen,türkischen Gruppen,die Niemals Flanken öffnen würden.
    Nicht auseinander dividieren lassen untereinander,dem Patienten jetzt beistehen.

  3. Das mit der guten Besserung ist doch Quatsch!

    Uckermann ist gesund, das System um ihn herum ist krank!

  4. @6 proneworld

    Er sitzt wegen aller möglichen konstruierten Idiotien seitens eines mafiös-klüngeligen Kölns. Das ist alles. Uckermann ist ein äußerst anständiger, respektabler, gutherziger und ehrlicher Mensch – ich kenne ihn persönlich und schätze ihn. Ein Mann mit Mut und vor allem: Einer von Wenigen in diesem Land, die bereit sind, sich und ihr Leben, ihre Gesundheit, ihren Ruf in den Dienst eines Landes zu stellen, in dem die Gehirnwäsche und die allgemeine Verblödung und Bösartigkeit vor allem im Dunstkreis der Macht dazu geführt haben, dass solche Männer kriminalisiert werden und dass man sie mit allen miesen möglichen Mitteln bekämpft. Das könnte nun eine paranoide Wahnvision sein, wäre es nicht im ganzen Land so, dass Abweichler von der offiziellen Linie in den Untergang derart systematisch fertig gemacht werden – persönlich, beruflich, teilweise auf existenzbedrohende Weise! Jemand, den ich genauso schätze wie Jörg Uckermann, nämlich Michael Stürzenberger, singt hier auf PI-News regelmäßig ein Lied davon, wie er, beinahe konzertiert, von diversen Leitmedien, Richtern, Linksextremen im Verbund mit Verdi, dem Bürgermeister und den Blockparteien auf lächerlichste Weise angegriffen wird.

  5. Sollen wir jetzt alle einen schon mehrfach Vorbestraften beweinen?

    Nur weil er Islamfeind ist? Da stimmt doch was nicht. Es gibt auch seriöse Leute, die den Islam nicht mögen.

  6. #7 Sebastian_Nobile (16. Apr 2014 23:39)

    Konnte ich mir schon denken, dass der Herr Uckermann, wegen einer Nichtigkeit einsitzt.

    Hetzjagd auf Systemkritiker, nach Schariamanier.

    Hauptsache mordende, vergewaltigende und raubende „Bereicherer“, kommen nach ihren begangenen Straftaten in diesem von Idioten regiertem Staat, wieder auf freien Fuß.
    IRONIE AUS!

  7. #10 Hinnerk Grote

    Nein, wahrscheinlich wartet er auf einen Experten. Wollen sie nicht die Rolle übernehmen?

    Ihren Ausführungen entsprechend sollten sie über die notwendigen Qualifikationen verfügen!

    Viel Glück und dann auf ins Getümmel.

  8. #11 Antidote (17. Apr 2014 01:18)

    Ihren Ausführungen entsprechend sollten sie über die notwendigen Qualifikationen verfügen!

    Da liegen Sie ausnahmsweise mal völlig richtig. Ich bewundere Ihren Scharfsinn.

  9. @Takfir

    ihren text kann ich nachvollziehen. als liberaler mensch widerstrebt es mir grundsätzlich, mich mit menschen, die ich nicht mag, zu solidarisieren. aber genau das muss getan werden, wenn die not am schlimmsten ist.

  10. Er weiß doch, daß er im 10-Ring ist.

    Warum dann leichte Abweichungen?

    Die ziehen natürliich im Fall des Falles alle Register!

  11. Aufpassen, es war eine perfide Masche des Ostblocks Leute als nicht mehr ganz dicht hinzustellen.
    Wenn die Würmer ihn erst mal in die psychisch labile Schublade gedrückt haben, dann hat er wirklich verloren.

    Jörk Uckerman sollte beginnen seine Grenzen zu akzeptieren, entsprechend zu handeln und alles wird gut.

    #3 Wien 1683

    Es ist dieser Unterschied zu arabischen,türkischen Gruppen,die Niemals Flanken öffnen würden.
    Nicht auseinander dividieren lassen untereinander,dem Patienten jetzt beistehen.

    Du bist wohl noch nicht lange im Thema, sonst würdest du auch wissen dass es nicht zerstritteneres gibt wie Araber und Türken.

  12. #3 Wien 1683 (16. Apr 2014 23:04)

    „Es ist dieser Unterschied zu arabischen,türkischen Gruppen,die Niemals Flanken öffnen würden.
    Nicht auseinander dividieren lassen untereinander,dem Patienten jetzt beistehen.“

    Das gilt aber nur, wenn es gegen sogenannte ‚Ungläubige‘ also gegen Andersgläubige geht. Nirgendwo gibt es mehr Unfrieden als gerade in diesen Gruppen, allein schon wegen der ungeheuren Frauenbespitzelung. Betrügereien, Schlägereien, sogar Mord und Totschlag untereinander sind an der Tagesordnung. Noch nie davon gelesen?

  13. #7 Sebastian_Nobile (16. Apr 2014 23:39)

    Das könnte nun eine paranoide Wahnvision sein, wäre es nicht im ganzen Land so, dass Abweichler von der offiziellen Linie in den Untergang derart systematisch fertig gemacht werden – persönlich, beruflich, teilweise auf existenzbedrohende Weise!

    Ich würde das normalerweise auch als eingebildeten Verfolgungswahn abtun. Aber seit ich hier regelmäßig die Verfolgung Andersdenkender mitbekomme, muss ich dir recht geben.

    Bemerkenswert ist die Härte gegen Systemkritiker, die mit ihrer Partei weit unterhalb der undemokratischen 5%-Hürde laufen und der dagegen fast schon liebevolle Umgang zwischen CDU/CSU-SPD-GRÜNE-LINKE. Dieses Parteinoligopol hat sich den deutschen Staat und die tiefen Taschen des deutschen Steuermichels zur Beute gemacht und teilt sie sich brüderlich untereinander auf. Und wehe, es kommt einer zwischen diese gewissenlosen Raubtiere und ihre üppigen Futtertröge.

    Mein Respekt vor denen, die es dennoch wagen. Ich stehe hinter euch und wünsche euch viel Kraft.

  14. So weit ist es doch schon und es wird noch schlimmer:

    Berufsverbote beim AXA-Versicherungskonzern? Nach Denunziation dreiste Kündigung für PRO-NRW-Vize!

    In totalitären Systemen gibt es Blockwarte, die gewährleisten, daß der einzelne ja nicht aus der Spur gerät – oder wenn doch, zumindest im Sinne der Machthaber stigmatisiert wird. Die schrecklichen „Kauft nicht bei Juden“-Bilder oder von der Stasi zerstörte Karrieren mahnen, daß so etwas nie wieder geschehen sollte. Heutzutage wird dagegen weitaus subtiler denunziert: So beteiligen sich beispielsweise die Herren Stefan Laurin und Ronald Miklich an ähnlicher Hetze, die heute jedoch Konservative trifft. So berichtete eine von Miklich, einem verbitterten und gescheiterten Lokalpolitiker, verantwortete Internetseite über den Arbeitgeber des stellvertretenden Vorsitzenden von Pro NRW Kevin Hauer. Dieser war bis heute, 9. April 2014, als freiberuflicher Versicherungsvertreter für den Versicherungskonzern Axa tätig. Auch die hinlänglich bekannte linke Desinformationsseite http://www.ruhrbarone.de war sich nicht zu schade, die Geschäftsanschrift von Kevin Hauer inklusive Foto zu veröffentlichen. Ein offenbar selbst feiger und anonymer Kommentator mit dem aussagekräftigen Pseudonym „Nazijäger“ ergänzte den Artikel mit dem Hinweis „AXA Zentrale wurde informiert“.

    Und so war es kein Wunder, daß der PRO NRW-Vize am heutigen Morgen Besuch von zwei AXA-Vorgesetzten, die er bis dato noch nie gesehen hatte, erhielt und von seiner Tätigkeit schnurstracks suspendiert wurde. Angeblich habe er Leistungsziele nicht erreicht. Dies widerspricht jedoch internen AXA-Unterlagen noch von vergangener Woche, nach denen Kevin Hauer beruflich ein sehr gutes Verhalten, Kommunikationsstärke und die Fähigkeit, Kunden gut beraten zu können, attestiert wird. Ebenfalls vergangene Woche wurden daher Leistungsziele, die bis zum 31. Juni einzuhalten seien, vereinbart. Nicht gerade ein Indiz, daß man mit Kevin Hauer fachlich nicht zufrieden ist.

    Der PRO NRW-Politiker, der auch Mitglied einer akademischen Burschenschaft ist, trennte die berufliche Tätigkeit stets strikt von seinem politischen und privaten Engagement. Erstmals hellhörig wurde er bezüglich seines Arbeitgebers allerdings, als ihm kürzlich beiläufig gesagt wurde, daß auch Burschenschafter bei der AXA nicht gerne gesehen seien. Die Kündigung und das Bekanntwerden seiner parteipolitischen Aktivitäten dürften daher offenbar in einem direkten Zusammenhang stehen – gerade nach der aktuellen Denunziation der Herren Laurin und Miklich.

    „Das entspricht einem Berufsverbot, was die AXA da macht“, bewertet Kevin Hauer das Vorgehen des großen Finanzdienstleisters, bei dem in Deutschland rund 11.000 Mitarbeiter beschäftigt sein sollen. „Ob alle Mitarbeiter, die in ihrer Freizeit politisch tätig sind, ein ähnliches Schicksal ereilt, wage ich zu bezweifeln“, kritisiert der Gelsenkirchener Stadtverordnete und ergänzt: „Es ist makaber, wenn im Jahr 2014 ein demokratisch gewählter Stadtratsvertreter offenbar aus politischen Gründen eine Kündigung erhält. Ein ausgeprägtes demokratisches Selbstverständnis sieht anders aus“, findet er und kündigt an: „Politische Diskriminierung ist grundgesetzwidrig, daher werde ich gegen die Suspendierung rechtlich vorgehen.“

    Ob sich der AXA Versicherungskonzern mit seinem Verhalten Freunde macht, kann jeder beim nächsten Vertragsabschluß oder einer anstehenden Vertragsverlängerung selbst entscheiden. Presseanfragen beantwortet die AXA übrigens unter der E-Mailanschrift presse@axa.de.

  15. #15 James Cook (17. Apr 2014 05:31)

    Ihr Nick suggeriert weit gereist zu sein,was Ihrem Beitrag aber nicht zu entnehmen ist.

    Ich rede von der Geschlossenheit immer nur in Bezug auf die „Friedensreligion“,oder/auch wenn es gegen die „Ungläubigen“ anzutreten gilt.
    Nach über 8 Jahren in islam. Ländern glaube ich,von vor Ort diese Tatsachen ganz gut beurteilen zu können.
    Und wo sonst rotten sich Araber oder Türken in Windeseile in großer Anzahl zusammen,wenn es gegen die Polizei oder Bio-Deutsche geht?
    Halten Sie das nicht für einen Zusammenhalt,der uns so fehlt??
    Die Situation/Schwäche die wir in Buntland haben,resultiert aus der fehlenden Solidarität untereinander,das muß verändert werden,capiste!?

  16. „#10 Hinnerk Grote (17. Apr 2014 00:25) Was macht denn Jörg Uckermanns Anwalt? Krault der sich gerade die Ostereier?“

    Sein „Parteichef“ M. Beisicht ist Rechtsanwalt und könnte uns hier doch
    mit ein paar Infos helfen.

  17. Ich habe sofort an die o.g. Adresse geschrieben!
    Ich habe mich bei uckermann dafpr bedankt, das er die Pro Bewegung durch sein Kriminelles Veralten derartig schädigt!
    Er ist HartzIV Schgmarotzer und Abzocker!
    Sobald er aus der Pro bewegung entfernt ist, haben wir gute Chancen, wieder als seriöse Kraft wargenommen zu werden!

  18. #12 Hinnerk Grote

    Das freut mich gewaltig, dass ich kleines Licht unter ihren Augen noch Gnade finden kann.

    Die Deutschen haben es mit ihrer, der deutschen Justiz, nicht so leicht.

    Berichten sie uns doch bitte, was sie für Herrn Uckermann bereits erreicht haben.

    Wir bleiben am Ball!

  19. Die gesamte Sache hier hat einen üblen Geruch, der mich an tiefste kommunistische Zeiten zurückdenken läßt, da man unliebsame Leute lebendig in psychiatrischen Anstalten begrub. Dieser „üble Geruch“ betrifft nicht nur die Inhaftierung eines Kranken ohne wirklichen Rechtsgrund, sondern auch das offensichtliche Ausposaunen seines Gesundheitszustandes in der Öffentlichkeit. Offensichtlich darf man alles das heute wieder, falls der Proband sich in einer falschen Partei befinden sollte. Rechtsstaatlichkeit sieht anders aus.

  20. Es war Uckermann der sich selber in die Kloinik begeben hat, um den Prozess gegen sein Korruptes verhalten und der Unterschlagung von 10.000en Euros zu entgehen.
    Und es war Beisicht (der ihn NICHT verteidigen will) , der ihn für einen schwer Kranken mann hält…

    Das kommt nicht vom Staat und nicht von den Systemmedien. das der Beginn einer Aufräumaktion um Kriminelle Subjekte aus der Pro Bewegung endlich auszuschließen!

  21. estorff ist ein linker Hetzer, auf jeden Fall aus Köln (nachweislich) und vielleicht auch aus dem juristischen Bereich.
    Ich habe mich schon auf freiheitlich.org gewundert, warum der dort schreiben (und hetzen) durfte.

  22. Betrug – gewerbsmäßig und vielleicht sogar bandenmäßig ist keine Kleinkriminalität. Der U. ist dann auch nicht zur Verhandlung erschienen – mit Ansage! Der Haftbefehl war also nur konsequent.

    Auf der anderen Seite muss(!) der Gesundheitszustand in jedem Fall geprüft und der U. ggf. aus der Untersuchungshaft entlassen werden.

    Ansonsten: Sein Verhalten bezüglich des unrechtmäßigem Bezugs von Sitzungsgeldern und Sozialleitungen ist unter aller Sau. Dafür gehört er bestraft!

  23. Ich bin also ein Hetzter, weil ich einen Kriminellen nicht in unserer Partei haben will?
    Ja ne is klar…

  24. #7 Sebastian_Nobile (16. Apr 2014 23:39)
    #17 übersteuert (17. Apr 2014 07:43)
    Stimme ihren beiden Kommentare voll und ganz nur zu und danke Ihnen. Habe auch siebzehn Jahre in der ehemaligen DDR gelebt. Und Herrn Uckermann kann man nur wünschen Kraft & Gesunheit das zu überstehen,zu guterletzt alles aufgeklärt wird.

  25. Mann, haben wir heute viele linksextremistische Besucher. Habe mir sagen lassen, dass einige Libertäre als Linke angefangen haben. Na, dann besteht ja noch Hoffnung.

    Die vielen beruflichen Schwierigkeiten von Andersdenkenden, über die man immer wieder liest sind für mich schwer zu verkraften. Wir müssen etwas gegen diese Zerstörungsarbeit dieser Linksfaschisten unternehmen. Leider habe ich keinen Job für einen Versicherungsvertreter. Aber wenn jemand was weiss, bitte Herrn Hauer ein Bewerbungsgespräch anbieten.

  26. Was heißt linksextremistisch? Nazikeule mal anders herum?

    Ich persönlich bin rechts. Dazu stehe ich sowohl im Netz als auch im richtigen Leben. Und genau deshalb dulde ich keine Kriminellen, egal aus welchem Eck sie gekrochen kommen!

    Kriminelle Ausländer gehören ausgewiesen und kriminellen Politiker gehören rausgeworfen (gut, da wird es eine gewisse Zeit lang vermutlich dann in der Politik einen „Fachkräftemangel“ geben, aber das muss man für die Übergangszeit hinnehmen).

  27. Was hat das einsperren eines fluchtwilligen mehrfach Vorbestraften Kriminellen, der von sich selbst behauptet Geisteskrank zu sein mit der Verletzung von Menschenrechten zu tun?

  28. #20 Wien 1683

    Ihr Nick suggeriert weit gereist zu sein,was Ihrem Beitrag aber nicht zu entnehmen ist

    Ich schrieb doch, sie haben keine Ahnung.
    Wenn es eng bei uns wird werden die sich zerstreiten. Die einen auf unserer Seite die anderen gegen uns.
    Deren Klan und Religionszusammenhalt ist rein gar nichts wert sobald es um die Sache geht. Wer glaubt dass ein zusammengerotteter Haufen von 70 Leuten was aussagt weiß wirklich nicht viel über deren Mentalitäten.

Comments are closed.