Flüchtlinge in Griechenland leben nach Ansicht der Organisation Ärzte ohne Grenzen unter unwürdigen Bedingungen. Mediziner, die sich in Auffanglagern um Flüchtlinge kümmern, beschreiben die Situation als „a living hell“, als „Hölle auf Erden“. Den Menschen dort würde die notwendige medizinische Versorgung, frische Luft, Tageslicht und ein Mindestmaß an hygienischen Standards verwehrt. „Das Lager kann man nicht einmal Tieren zumuten“, wird ein ehemaliger Insasse zitiert. „Die Toiletten funktionieren nicht. Die Rohre sind kaputt. Exkremente aus dem ersten Stock fallen hinunter ins Erdgeschoss. Menschen werden fast die ganze Zeit eingeschlossen. Es ist kein Auffanglager – es ist ein Stall für Tiere.“ (Dies berichtet die FAZ! Ja, wenn zu Hause die Toiletten besser waren, warum gehen sie dann nicht wieder zurück? Keiner bremst sie!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

67 KOMMENTARE

  1. Die Kommentare, die stehengelassen wurden bei der FAZ sind fast ausnahmlos nach PI Manier.

  2. Ärzte ohne Grenzen! Der Verein ist selbst längst aktiv an Schleusungen nach Europa beteiligt. In den Rührstorys des HH-Abendblatts über Afrikaner, die von Subsahara-Land über Marokko-Spanien nach HH kommen, kommen in den Geschichten der „Flüchtlinge“ immer wieder Ärzte ohne Grenzen vor, die sie von einem ihrer afrikanischen Einsatzorte zum nächsten reichen, teilweise selbst transportiert haben – Schritt für Schritt von Süd nach Nord, bis dann Schleuser den letzten Teil übernehmen.

  3. Da wird sich dann doch in Deutschland bestimmt irgendeine Spacke aus der Regierung entblöden, die armen Asylanten zu uns ins Land zu holen.
    Im Übrigen ist es auch schon oft genug vorgekommen, dass derartige Mißstände in Asyleinrichtungen erst durch massives Hinzutun der Asylsuchenden selbst hervorgerufen wurden.
    Das beste Beispiel hierfür sind Zigeuener-Auffangeinrichtungen, die – vorher proper renoviert und technisch einwandfrei – nach nur wenigen Wochen einem Abbruchhaus ähneln, verursacht durch die „armen Asylsuchenden“.

    Aber mal im Ernst: Wer sucht denn in Griechenland Asyl, einem Land welches nachweislich noch nicht mal die eigenen Bürger vernünftig versorgen kann?

    Und es läuft nunmal nicht überall so, wie im verblödeten Deutschland, wo Asylanten und sonstige Zuwanderer zu Lasten der eigenen Bürger auf einen Sockel gehoben werden.

    Woanders hat man den gesunden Menschenverstand noch nicht ausgeschaltet wie hierzulande. Da gilt der eigene Bürger noch was.

  4. „Es ist kein Auffanglager – es ist ein Stall für Tiere.““
    Ich bin mir sicher das diese „Auffanglager“ vor „Inbetriebnahme“ in einem tadellosen Zustand waren.

  5. Die Organisation ruft die griechischen Behörden dazu auf, dringend ihrer Verpflichtung nachzukommen, einen permanenten und angemessenen Zugang zu medizinischer Versorgung für Migranten und Asylsuchende zu gewährleisten.

    Dummerweise sieht sich Griechenland derzeit nicht einmal in der Lage, die medizinische Versorgung der eigenen Bevölkerung zu gewährleisten. Der Spiegel berichtete von einer um 43% gestiegenen Säuglingssterblichkeit, einer Verdreißigfachung der HIV-Neuinfektionen bei Drogensüchtigen, et cetera, et cetera. Ich kann mir gut vorstellen, daß sowohl Bevölkerung als auch Regierung da wenig Mitleid an eine Horde ungebetener Invasoren verschwenden.

  6. Ab nach Hause, ihr kriminellen Sozialschmarotzer!
    Da geht es euch dann auch besser als im pöhsen Europa.

  7. Jeder halbwegs gebildete Mensch weiss, dass Europa und insbesondere Griechenland, die „Hölle auf Erden“ ist.

    Aus diesem Grund strömen ja auch jährlich zig Hundertausende Paikstanis, Afghanen, Afrikaner etc. nach Griechenland. Weil sie den Griechen helfen wollen, aus dieser „Hölle auf Erden“ ein lebenswertes Land zu machen.

  8. Kommt alle nach Deutschland. Wir haben Hotels für euch für 600 Euro im Monat pro Person plus Essensgeld (endlich keine Fresspakete mehr), fliesend heißes und kaltes Wasser, eigene Dusche.

  9. Warum berichtet Ärzte ohne Grenzen nicht mal von den unzähligen Griechen, die sich wegen der Krise keine Krankenversicherung mehr leisten können und deshalb auch oft bei lebensgefährlichen Krankheiten von medizinischer Versorgung ausgeschlossen sind. Sind solche Fakten nicht rührselig genug?

  10. Da die Menschen allesamt geflüchtet sind, weil ihr Leben in Gefahr war, sind sie ja zumindest auch in Griechenland in Sicherheit. Nach der Sicherheit kommt der Luxus, wenn die Weiterschleusung nach Deutschland beginnt. Also: Mein Mitleid hält sich in Grenzen.

  11. Flüchtlinge in Griechenland leben nach Ansicht der Organisation Ärzte ohne Grenzen unter unwürdigen Bedingungen

    Dennoch sind die Bedingungen in Griechenland um ein Vielfaches besser bzw. menschenwürdiger als in Negerien, Mohammedanien oder Ziganien!

  12. Unmenschliche Bedingungen auch in Kestenholz bei Oensingen / Schweiz. Aufenthalt und Übernachtung in Räumen ohne Tageslicht entsprach nicht den Vorstellunen der von Tod und Folter verfolgten Flüchtlinge:

    Die Asylbewerber waren am vergangenen Freitag nach Kestenholz bei Oensingen verlegt worden. Sie lehnten die Unterbringung jedoch ab und campierten seither mit Sack und Pack auf einem Platz vor dem Bahnhof Solothurn.

    Sie wollten damit gegen die angeblich unwürdige Situation in der Zivilschutzanlage protestieren. Es handle sich um ein «menschenunwürdiges Loch», machten die Asylbewerber geltend.
    […]

    Die 1700-Seelen-Gemeinde Kestenholz hatte die Zivilschutzunterkunft für die Asylbewerber für rund 20 000 Franken herrichten lassen.

    Unter anderem wurden Duschkabinen sowie ein Boiler für Warmwasseraufbereitung eingebaut.
    Die Küche wurde aufgerüstet sowie eine Sofagruppe und ein TV-Gerät mit Grossbildschirm wurden aufgestellt.

    Das ASO hatte die Unterkunft begutachtet und als zumutbar befunden.“

    http://www.nzz.ch/aktuell/schweiz/solothurn-verteil-protestierende-asylbewerber-auf-unterkuenfte-1.18132272

  13. Kein Mensch ist illegal!!!! Und schon garnicht die Anhänger der friedlichsten Religion der Welt, warum können wir die denn nicht alle in Deutschland aufnehmen, da Griechenland ja nicht so viel Geld hat. Und überhaupt, warum sind die in Griechenland hängen geblieben? Was ist da schief gelaufen? Zielort war doch sicherlich Deutschland.Aber egal, die landen so oder so alle hier, früher oder später………

  14. Vorbildlich sind hingegen die Flüchtlingsheime in der Türkei:

    Mediziner, die sich in Auffanglagern um Flüchtlinge kümmern, beschreiben die Situation als „a living sky“ …

  15. OT

    Wohin rot-grüne Schwachmaten-Politik führt, kann man gegengwärtig sehr gut beim Nordrhein westfälischem Städtetag erleben.

    In Nordrhein-Westfalen ist die Situation vieler Städte besorgniserregend.
    Viele Städte wie Essen z. B. haben sich zusätzlich mit Aktiendeals der RWE verzockt!

    30 % der Haushaltsmittel werden z. B. für Sozialhilfe aufgewendet!

    Das Geld für Schulsanierungen und für die Infrastruktur fehlt!
    Dank der rot-grünen Multi-Kulti-Politik und der Traumtänzerei in der Wirtschaftspolitik!

    ARMUT FÜR ALLE!
    Deshalb: SPD und Grüne wählen!

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/die-staedte-haben-zu-viele-schulden-auch-nrw-12879007.html

  16. Diese Art „Asylanten“, Flüchtlinge und Sozialschmarotzer samt ihrer Unterstützer erleben doch jedesmal ‚die Hölle auf Erden‘ wenn es ihnen mal wieder nicht passt oder ihnen zuwenig geboten wird.
    Unsere verlogenen Regierungen samt Medien haben dieses Vorgehen selbst herangezüchtet. Gegen solchen Mist sollte die Bevölkerung inzwischen immun sein.

    Zurück mit den Unzufriedenen in die Ursprungsländer, dort kennen sich aus und haben gut zutun, um sich das zu schaffen, was sie haben wollen.

  17. Die Kommentare, die stehengelassen wurden bei der FAZ sind fast ausnahmlos nach PI Manier.

    Ich frage mich angesichts soviel „geballter Vernunft“ in den Kommentarbereichen der Mainstream – Medien, wie dann die dümmlichen Wahlergebnisse zustande kommen und die blöden Kälber ihr Metzger jedesmal wieder wählen.

    Diesmal wahrscheinlich endgültig, die nächste Legislaturperiode überlebt nicht einmal dieses Land mehr … oh du mein armes Deutschland, leider den Abwrackern ausgeliefert. Verdammt sollt ihr sein!

  18. Es ist ein kriegerischer Angriff aus Afrika, und er sollte entsprechend beantwortet werden.

    Es ist ein Angriff des Islam, der seine ungezügelte Bevölkerungsexplosion in Form des Geburtendjihads in unserer Länder pumpt. Ziel ist das Erreichen einer Mehrheit bei uns.
    Neben dem Familiennachzug eine vortreffliche Strategie, die schnellstmöglich die erwünschten Ergebnisse bringt.
    Man schaue sich in Berlin um. Durch den dann einzetzenden Drogenhandel in großem Umfang
    wird zusätzlicher Schaden angerichtet
    Bezahlen müssen wir alles über die Sozialsysteme. Dafür verlieren wir unsere Freiheit und unserer Zukunft.
    Initiiert und befeuert wird diese feindliche Übernahme durch die verbrecherische Politik, die kollaborierenden Medien und die Invasion-Migrations-Helfer Industrie

  19. Ärzte ohne Grenzen sind nichts anderes als ein Teil der weitverzweigten Asyl- und Einwanderungsindustrie, die nichts anderes macht, als permanent mehr für die Invasoren zu fordern, um selbst möglichst viel davon zu profitieren. Auf die darf man nicht hören, die heulen immer, selbst wenn die „Flüchtlinge“ in Luxuswohnungen untergebracht sind. Im übrigen sollte man die griechischen Verhältnisse europaweit zum Standard machen, vielleicht noch ein, zwei Stufen drunter, dann kommen tatsächlich nur noch wirklich Verfolgte.

  20. Fortsetzung:

    Huch, sehe gerade, der ist immer noch hier :mrgreen:

    Die Frist läuft am 10.4.2014 !!! ab.

    Und ich Naivling dachte, dass der schon weg ist.

    Ironie on
    Jetzt aber die gute Nachricht : ihr Deutschen könnt Euch freuen, er will jetzt sein Glück bei Euch versuchen (oder Frankreich).
    Ironie off

    Ich nehme mal an, der kommt zu Euch…..

  21. #26 sator arepo (04. Apr 2014 10:50)

    Und bei mir kommen ca. 4 x im Jahr Bettelbriefe für eine Spende ins Haus geflattert.

    Die haben von mir noch keinen einzigen Franken gekriegt. Wie auch andere int. tätigen Organisationen auch nicht.

    Ich unterstütze lieber pro Storch Schweiz, Vogelwarte Sempach, Fondation Barry, Stiftung für das Pferd, Pro Igel etc.

    Da weiss man, dass das Geld auch ankommt 🙂

  22. SOLCHE BERICHTE SIND EINZIG DAZU geschrieben, bei Asylporzessen verwendet werden zu können, als angeblich faktische Beweise, wie unzumutbar es ist, die Schengenregelungen einzuhalten und die Asylbetrüger eben nicht nach Griechenland zurückschicken zu können wegen angeblicher humanitären Desastern für diese Betrüger.

    Und die Gerichte springen geradezu in Pawlowschem Dressurgehorsam willig und froh über jede, wenn auch erlogene Ausrede über diese hingehaltenen Stöckchen, obwohl nirgends substantielles systematisches Unrecht darin erwiesen ist. Wie jeder der diesen Faz-Bericht aufmerksam liest, selber sehen kann.

    Das sind die gewöhlichen Lügen , die zur systematischen Rechtsbeugung in Asylantragsverfahren gerne als bunte Verzierung obendrauf gegeben wird. Gerade weil das Zeug substantiell keinen Pfifferling Wert hat. Dazu pinkeln die deutschen Richter dann noch den Hellenen ans Bein, quasi aus EU-Solidarität für EU-Buntes, um uns die Steuerzahler und als NIchtmehr-Souverän besser belügen zu können und/oder „dürfen“!

  23. Ja, wenn zu Hause die Toiletten besser waren, warum gehen sie dann nicht wieder zurück? Keiner bremst sie!

    Weil sie auf der Durchreise ins Wohlfahrts-Paradies Deutschland sind.

  24. OT

    Ein afghanischer polizist hat heute die deutsche Fotografin Anja Niedringhaus in Afghanistan erschossen. Ich kannte sie – eine unglaublich warmherzige, analytische Frau mit scharfem Blick, die durch ihre außerordentlich eindrucksvollen, prägnanten Bilder seit 20 Jahren zeigt, wie die islamischen Höllenländer aussehen. Dreck, Verschleierung, Elend, Waffen, Gewalt. Sie wird immer „Kriegsreporterin“ genannt – für mich war sie immer die Frau, die den real existierenden Islam und seine Menschen (die alle nach Deutschland wollen – *schauder*) in all ihren bizarren Facetten abgebildet hat und den real existierenden Islam zeigte.

    Fast jeder kennt ihre Bilder, auch wenn er nicht weiß, daß sie von ihr sind. Nehmt euch Zeit, sie alle durchzusehen. Es lohnt sich. Und ist eine dringende Warnung, diese Leute von uns fernzuhalten:

    http://www.anjaniedringhaus.com/

    RIP

    http://www.welt.de/politik/ausland/article126558495/Deutsche-Kriegsfotografin-von-Polizei-erschossen.html

  25. Was ist da los ? Ich dachte, die „politischen Flüchtlinge“ kämen aus der „Hölle“. Aber faul an der anatolischen Küste abhängen, ist vielleicht doch angenehmer, als ein griechisches Lager. „Verstopfte Toilletten“, soll das ein Witz sein ? Nimmt denn niemand Rücksicht auf den Kultur-Schock der Wilden ?

  26. Ich könnte mir vorstellen, dass das Lager in einwandfreien Zustand war – bevor die „Flüchtlinge“ dort untergebracht wurden.

    Es ist ja auch in Deutschland nicht neu, dass ein Eigentümer seine Immobilie nicht wiedererkennt, nachdem dort Okkupanten aus Afrika oder Zigeunien eingezogen sind. Das geht teilweise in atemberaubender Geschwindigkeit.

  27. Warum berichtet Ärzte ohne Grenzen nicht mal von den unzähligen Griechen, die sich wegen der Krise keine Krankenversicherung mehr leisten können …
    #13 Midsummer (04. Apr 2014 09:44)

    „The Brits they live in cartboard boxes while we get furnished homes,
    Legal aid driving lessons central heating and free pills,
    Oh we get all the benefits and you get all the bills….“
    http://balder.org/Tekster/Brand-New-Leather-Jacket-Lyrics.php

    http://www.youtube.com/watch?v=UGBwi4NyUig

  28. Ein Leser bei der FAZ weist darauf hin dass die Westafrikanischen Asylanten meistens „gute Karten bei den deutschen Frauen haben“.
    mE sollten unsere Frauen darüber aufgeklärt werden dass das nicht besonders „hilfreich“ sei.

  29. Noch ein Nachtrag zu Anja Niedrighaus: Es paßt zum Griechenland-Thema wie die Faust aufs auge, daß ihre Bilder immer zeigen, in was für einer selbstgeschaffenen Hölle diese „Flüchtlinge“ selber ungeniert bei sich zu Hause hausen – und daß sie da Primitivität nicht im geringsten stört.

    Aber kaum in Europa, reißen sie die Klappe weit auf, weil es ihnen die Asylindustrie so beibringt.

    Afghanischer Kiffer:

    http://tinyurl.com/o6x3okf

    Kleines afghanisches Mädchen:

    http://tinyurl.com/oxcsuak

  30. #31 Babieca (04. Apr 2014 11:06)

    Schlimm genug, wenn Journalisten, Fotographen, Priester, Soldaten fernab der Heimat sterben müssen, nur weil sie ihre Arbeit machen…

    Noch schlimmer, wenn man die Person persönlich kannte.

    Mein Beileid, Babieca 🙁

    Mein Beileid an die Angehörigen von Anja.

  31. Die sollen alle in ihre Heimatländer abhauen. Die Ärzte ohne Grenzen können sie gleich mitnehmen – dann haben sie medizinische Versorgung und wir sind diese Einwanderungslobby los. Husch, husch, ins Teehaus:

    http://tinyurl.com/nsmlaos

    Marsch, marsch zur Shisha (das ist übrigens die afghanische Polizei, die da gerade ein Päuschen macht):

    http://tinyurl.com/peqk5gz

  32. #35 Simbo (04. Apr 2014 11:25)

    Ja, das hast du treffend gesagt. Und sie war für mich einer der letzten Fotografen, der den Job ernst nahm und Berufsethos hatte – nichts stellen, nichts weglassen (a la Pallywood), nicht tränendrüsig inszenieren, nicht als Geier im Pulk dahinrennen, wo gerade ein westlicher Politiker auf Besuchstour in diesen Ländern ist. Und sie hatte eine rasend schnelle Reaktion; ein Gespür für den kommenden Moment. Zwei Bilder, die diesen Reflex, diese richtige Ahnung der nächsten Sekunden illustrieren: das eines afghanischen berittenen Polizisten, dessen Pferd gerade wiehert und das (auch wenn es grob scheint) einer kanadischen Patrouille, der ein Huhn in den Weg kommt (die waren mörderisch angespannt; kurz drauf lagen sie unter Grantwerfer-Feuer):

    Pferd:

    http://tinyurl.com/pyy87ms

    Huhn:

    http://cdn.theatlantic.com/static/infocus/afghan110413/s_a38_11024725.jpg

  33. T’aimes bien voyager et le sexe??
    Oui réplique le demandeur d’asile

    Alors retourne dans ton pays et va te faire enculer!!

  34. Flüchtlinge werden nie goldenen Decken gebettet, weil sie keiner rief. selbst in Deutschland hatten es deutsche Flüchlinge nach 1945 verdammt schwer Fuß zu fassen. Was erwartet man? Dass wir uns in den Staub werfen, nur weil da unsere künftigen Tyrannen kommen?

  35. OT: Eine Stadt wird bunt Dank osteuropäischen Ärzte- und Ingenieurschwemme!

    Großfahndung: Polizei sucht osteuropäische Einbrecher

    Einbrecherbande in Huchenfeld gesucht – Erster Täter festgenommen

    Pforzheim. Fieberhaft fahndet die Polizei zur Stunde in Huchenfeld nach Einbrechern. Einer der Männer wurde dank Hinweisen von Nachbarn bereits festgenommen. Offenbar hatte er aber mehrere Komplizen.

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Einbrecherbande-in-Huchenfeld-gesucht-Erster-Taeter-festgenommen-_arid,479938.html

  36. Ja, wenn zu Hause die Toiletten besser waren, warum gehen sie dann nicht wieder zurück? Keiner bremst sie!
    —————————————
    Kewil, du sagst es!

    Nie im Leben handelt es sich um politisch Verfolgte!
    Dann würden sie sich andern benehmen, nämlich bescheiden und dankbar.

    Und wenn es ihnen zu Hause zu schlecht geht, dann müssen sie arbeiten, damit es ihnen besser geht.

    Das haben unsere Eltern und Grosseltern nach dem Krieg gemacht, da gab es auch keine ARBEITSPLÄTZE! Da wurde sogar Kohl auf dem Berliner Alex angebaut.

    Die sind alle nur zu faul zum Arbeiten und wollen hier nur Beute machen.

  37. @ #32 Babieca (04. Apr 2014 11:06)

    Mein Beileid – sehr sehr traurig!

    +++

    WENN DIE BUNDESWEHR ABZIEHT, BRINGT SIE 3000 AFGHANISCHE LAKAIEN UND SIPPSCHAFT MIT NACH DEUTSCHLAND. Impertinente Leute, deren einzige Hobbys: Kindermachen und DAWA betreiben zwecks Islamisierung des Abendlandes!!!

    DIESE AFGHANISCHEN BUNDESWEHR-LAKAIEN WERDEN sich innerhalb von wenigen Stunden, auf deutschem Boden, als unverschämte Forderer und islamische U-Boote entpuppen!!!

    ZUR ERINNERUNG zwei Fälle vom Januar 2014

    Hamburg/Glinde
    Zahnarzt Dr. Fardeen Azezullah, „integrierter“ AFGHANE schlachtete seine Kinder im „religiösen Wahn“!!!
    Jawohl Dr., er hat in Deutschland promoviert!
    Fardeen Azezullah war noch ein Kind, als er mit seinen Eltern aus Baghlan (Afghanistan) nach Wuppertal (Nordrhein-Westfalen) zog.

    „“Sehr kompetenter, liebevoller, vertrauenserweckender Zahnarzt…. ich fühlte mich zu jeder Zeit u. Behandlung in sicheren Händen… super Zahnarzt…
    Dr. Azezullah ist ein toller Zahnarzt, er weiß, was er tut, ist stets freundlich und kann alle Fragen beantworten…““ (jameda.de)

    +++

    Afghane tötet zwei Männer im Frankfurter Gericht
    http://www.morgenpost.de/vermischtes/article124202319/Blutrache-Toedliche-Begegnung-vor-Eingang-E.html

  38. #47 Maria-Bernhardine (04. Apr 2014 12:06)

    Danke!

    Als Ergänzung zu den Afghanen in HH: Und versipptes Afghanen-Mitglied erschoß in HH aus „Rache“ den afghanischen Hotelportier

    http://www.bild.de/regional/hamburg/mord/polizei-nimmt-tatverdaechtigen-im-falle-des-ermordeten-portiers-fest-35105342.bild.html

    und Afghanen gingen bei einer „Feier“ in einem Hamburger Park mit Messern aufeinander los

    http://www.mopo.de/polizei/19-jaehriger-schwer-verletzt-nach-fruehlingsfest–messerattacke-im-stadtpark,7730198,26731178.html

    Auch der in Frankfurt wie rasend ballernde Mörder (vier Kopfschüsse, insgesamt 34 Schüsse) des Äthiopiers Kibrom T. war Afghane und hieß Zubbaidulla K. (beide Männer der letzte @%&$#!).

    http:// www. bild.de /regional/frankfurt/frankfurt-am-main/opfer_war_rocker-35347832.bild.html

    Und hier noch neues von den Türken: Frau hatte Kopftuch abgelegt:

    Er betrachtete sie als sein Eigentum, mit dem er machen kann, was er will. Lisani G. (39) trat seine Ex-Frau Söngül (30) fast tot – Prozess-Auftakt

    http:// www. bild.de /regional/frankfurt/ehemann/pruegelt-ex-fast-tot-35364720.bild.html

  39. Niemand zwingt die moslemischen Asylbetrüger in der EU zu bleiben. Warum gehen sie nicht als Gastarbeiter nach Katar zu den moslemischen Brüdern?

  40. Da wird an allen Ecken und Winkeln gejammert wie schlecht es doch diese Armen Sozialschmarotzer geht und welche Zustände diese in Grichenland ertragen müssen. Doch hat auch nur ein einziger dieser Soziealschmarotzer jemals gefragt, was dem Deutschen Bürger alles gestohlen wird um diese zu finenzieren das sie sich ein Luxusauto leisten dürfen, und dafür vielen Deutschen Kindern nicht die nötigen Schulsachen von ihren Eltern kaufen können das den Ausländern sogar hinterher geschmissen bekommen, weshalb soll es mich da kümmern, ob ein Sozialschmarotzer zum Friedhof umzieht und das Harz IV dabei einesparrt wird was sonst verschwendet wäre. So dürfen sich diese Sozialschmarotzer glücklich schätzen das ich leider nicht die entsprechenden Machtbefugnisse besitze um Deutschland in einem Zustand zu versetzen und die ganze Bande rausschmeissen kann und das Grundrecht in Sachen Ausländergesetze wieder in den Zustand versetzen kann, wie es noch vor Willi Brandt bestanden hatte, da würde es auch für diese Sozialschmarotzer auch kein Hartz IV mehr geben und auch keine Grundstücke in Deutschland als ihr Eigentum bezeichnen dürfen.
    Fuck iSSlam

  41. OT:

    Uwe Mundlos hatte gar keine Rußpartikel in der Lunge, also ist ein Selbstmord auch unwahrscheinlich.

    Zitat:
    Es geht um Rußpartikel in der Lunge von Uwe Mundlos.

    Wie die Vorsitzende des Thüringer NSU-Ausschusses, Dorothea Marx (SPD), mitteilte, erhielt der Ausschuss erst in der vorigen Woche den Sektionsbericht.

    Laut Ausschusschefin Marx heißt es in dem Sektionsbericht, dass sich weder in der Lunge von Böhnhardt noch in der Lunge von Mundlos Rußpartikel befunden hätten. Die Untersuchung wurde von der Thüringer Gerichtsmedizin in Jena vorgenommen. „Damit ist es sehr zweifelhaft, dass Mundlos erst das Wohnmobil angezündet hat und sich dann erschossen hat“, sagte Marx unserer Zeitung.

    http://www.insuedthueringen.de/regional/thueringen/thuefwthuedeu/Neue-Zweifel-zum-NSU-Selbstmord;art83467,3247957

  42. Tja, zu Hause ist’s doch am schönsten. Frische Luft und Tageslicht können die ja beim nach- Hause-paddeln haben. Aber so wird es nicht kommen. Berlin hat ja noch mehr Plätze als den Oranienplatz.

  43. Es ist hier nicht zielführend diese Asylbewerber möglichst agressiv herunter zu setzen.
    Verantwortlich für die Zustände in Griechenland sind die Politiker dort, und auch unsere Politiker die Standards in der EU nicht durchsetzen. Ausserdem wäre es Aufgabe unserer Politik dafür zu sorgen das EU-Staaten Asylbewerber in andere sichere Länder oder Gebiete abschieben können.

  44. „Das Lager kann man nicht einmal Tieren zumuten“, wird ein ehemaliger Insasse zitiert. „Die Toiletten funktionieren nicht. Die Rohre sind kaputt. Exkremente aus dem ersten Stock fallen hinunter ins Erdgeschoss. Menschen werden fast die ganze Zeit eingeschlossen. Es ist kein Auffanglager – es ist ein Stall für Tiere.“

    Also, hier in München wurden Wirtschaftsflüchtlinge und illegale Einwanderer in einer Kaserne untergebracht, die jahrzehntelang für deutsche Soldaten gut genug war.
    Die Kaserne wurde vorher sogar extra für die Wirtschatsflüchtlinge renoviert.

    Und was sagten Wirtschatsflüchtlinge und der linksextreme Flüchtlingsrat zu dieser Unterbringung?

    Richtig, sie beschwerten sich und befanden diese Unterkunft als nicht menschenwürdig genug für ihro Majestäten aus Afrika, ich bin also geneigt, den Beschreibungen des „Betroffenen“ und der Ärzte ohne Grenzen keinen Glauben zu schenken und diese Beschreibungen als übertriebene Räuberpistolen zu nehmen, die unser Mitleid wecken und dazu das sattsam bekannte schlechte Volksgewissen wecken sollen.

    Schuldkult 2.0

    Andererseits ist es durchaus im Bereich des Möglichen, dass die Erzählungen eine gewisse Wahrheit enthalten.
    Aber auch dann ist das nur die halbe Wahrheit, denn aus einer anderen Asylbweber-Unterkunft in meiner Nähe – München, Untersbergstrasse – weiss ich aus eigener Anschauung, dass diese, ebenfalls renovierte, Unterkunft von den Asylanten selbst geschleift wurde, zum Beispiel warfen die ach so armen, mittellosen Neger ihre eigenen Matratzen aus den Fenstern – nachdem sie die Matratzen in Brand gesteckt hatten und nachdem sie keine Lebensmittelpakete mehr hatten, sie sie aus den Fenstern werfen konnten.

    Und ja, selbstverständlich sind „wir“ nicht schuld an ihrem Elend, niemand aus dem „Westen“ oder aus Deutschland, Griechenland, Italien und aus Spanien verbietet ihnen, ihr Afrika aufzubauen, Ackerfurchen in den Boden zu graben, Bewässerungsgräben zu ziehen, Erfindungen und Eigentwickliungen zu machen und zu vermarkten und Strassen und Häuser zu bauen.

    Genug Geld dazu bekamen sie ja bereits von uns geschenkt und das bekommen sie auch noch.

  45. #37 Babieca (04. Apr 2014 11:21)

    Mein herzliches Beileid, Babieca, auch an ihre Verwandten und Angehörigen.

    Ich bin oft in solchen armseligen Behausungen, wie sie die Bilder von Anja Niedrighaus zeigen, gewesen. Bedrückend für mich ist jetzt noch die Ohnmacht der Frauen gegenüber jedem noch so dummen, widerlichen Kerl. Selbstverständlich hat jedes weibliche Wesen sich sofort zu erheben wenn ein Mann/junger Bengel oder der Dorftrottel das Zimmer betritt. Selbst die eigene alte Mutter hat aufzustehen vor ihren Söhnen und Enkeln usw.

  46. Die Ärzte ohne Grenzen sollten sich doch bitte auch darum bemühen, die URSACHEN dieser Hölle, wie sie es nennen, zu benennen und zu beseitigen.

    Geburtenkontrolleheißt die Lösung für das Elend.
    Uns und den Menschen, die sich zu uns durchschlagen, sollten eigentlich die Ohren klingeln, vor lauter Mahnungen. Nur, leider ist diesbezüglich nur Stille zu vernehmen.
    Diese Tatsache läßt die Ärzte unseriös und unsympatisch wirken. Durch die Bekämpfung der Symtome glänzen, aber zur Ursache schweigen. Ganz schlecht

    Überbevölkerung heißt die Menschheitsgeisel, die uns auch erreicht, wenn wir es zulassen, daß sie sich auch auf unserem Boden breit macht Muß man es wirklich so lange hinnehmen, bis es zu spät ist, bis man den Verantwortlichen in unserem Land eine einschenkt. Das ist natürlich verbal gedacht. Nicht, daß das einer mißversteht.

  47. „Das Lager kann man nicht einmal Tieren zumuten“, wird ein ehemaliger Insasse zitiert. „Die Toiletten funktionieren nicht. Die Rohre sind kaputt. Exkremente aus dem ersten Stock fallen hinunter ins Erdgeschoss. Menschen werden fast die ganze Zeit eingeschlossen. Es ist kein Auffanglager – es ist ein Stall für Tiere.“

    UND DAS IST GUT SO
    WEM ES NICHT GEFÄLLT, DA IST DIE TÜR

  48. #57 Thorben_Arminius (04. Apr 2014 15:47)

    Es ist hier nicht zielführend diese Asylbewerber möglichst agressiv herunter zu setzen.
    Verantwortlich für die Zustände in Griechenland sind die Politiker dort, und auch unsere Politiker die Standards in der EU nicht durchsetzen. Ausserdem wäre es Aufgabe unserer Politik dafür zu sorgen das EU-Staaten Asylbewerber in andere sichere Länder oder Gebiete abschieben können.

    Was du nicht sagst!

    Das Wort „Asyl“ wird Millionenfach jährlich vergewaltigt, Politik hin Politik her.

    Die Politiker „dort“ in Griechenland sind nicht für Asylanten zuständig. Ich habe nie einen Politiker gewählt, welcher für die Asylanten stark gemacht hat. Er soll für mich sorgen, dafür ist er zuständig.

  49. Und diese „undankbaren“ Migranten , die nach Europa „ein(fallen)wandern“ verwandeln unsere Städte zu Höllen auf Erden.

    Griechenland macht es richtig. Hoffentlich spricht sich das bis ins hinterste Timbuktu, daß die Invasoren in Europa nicht mehr willkommen sind.

  50. Wenn das wirklich so ist in Griechenland finde ich das gut, denn so vermeiden die Griechen den „Asylbetrügern“ einem entsetzlichen Kulturschock auszuliefern! Warum?
    Weil die, die dort in Griechenland Asylbetrug begehen wollen, aus der gleichen Umgebung kommen, wo sie dann in Griechenland landen!

  51. „Das Lager kann man nicht einmal Tieren zumuten“, wird ein ehemaliger Insasse zitiert. „Die Toiletten funktionieren nicht. Die Rohre sind kaputt. Exkremente aus dem ersten Stock fallen hinunter ins Erdgeschoss. Menschen werden fast die ganze Zeit eingeschlossen. Es ist kein Auffanglager – es ist ein Stall für Tiere.

    Wenn schon nicht Tieren zugemutet werden kann, dort zu leben, WARUM lebt IHR da????????????????
    Eurer Ansicht nach, sind ja Tiere und Menschen ín den Ländern, da WO Ihr hinwollt sowieso Niedrigere Wesen etc. etc.oder nicht????
    Dann bleibt doch gleich da,baut auf, helft den Leuten einen islamischen Gottesstaat aufzubauen und Ihr könnt den ganzen Tag Kamele schächten, Euren Frauen den Wanst vollhauen und Euren pädophilen Relegionswahn Folge leisten….Gott wäre das schön wenns dies NICHT in Europa gäbe…
    Fuck the CDU and other Lickers…..

  52. #3 Babieca (04. Apr 2014 09:14)

    Ärzte ohne Grenzen!

    ————————————-
    grenzenlose Dummheit

  53. Zwei Dinge fallen mir dazu ein:

    Erstens ist, hierzulande durchaus erfahrungsgemäß, der Zustand so genannter „Flüchtlingsheime“ und dergleichen, meistens auf den Umgang der Insassen mit Gegenständen, Einrichtung, Mobiliar, selbst zurückzuführen. Das einzige, was den Herrschaften dazu einfällt, ist, dies dem Gastland, in Form der jeweiligen (meist als „rassistisch“ diffamierten) Kommune in die Schuhe zu schieben, die gefälligst – eilfertig und unterwürfig – zu parieren habe, was leider allzu oft auch geschieht.

    Zweitens ist mir nicht erklärlich, wieso Griechenland explizit Gelder für ungerufene Masseneinwanderung locker machen soll, wenn es doch – auf Geheiß von Merkel und den anderen „EU“-Verbrechern – sich zu Lasten der eigenen Bevölkerung (selbstverständlich) gerade in den Ruin „hineinsparen“ soll.

    Fragen über Fragen.
    Die EU muß weg.

Comments are closed.