Wie gestern vorausgesagt gab es in Nigeria schon wieder einen verheerenden Bombenanschlag der islamischen Terrorgruppe Boko Haram, dieses Mal in der Hauptstadt Abuja. Auf einem Busbahnhof wurden über 200 Menschen ermordet. Der Islam, angeblich eine Religion, ist nebenher (oder hauptberuflich?) die größte Terrororganisation der Welt! Schauen Sie auf diese Seite! Sie zählt aktuell 22.761 tödliche islamische Terroranschläge seit 9/11, teilweise mit einem Toten, teilweise mit ein paar Hundert wie gestern.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

69 KOMMENTARE

  1. Und? Juckt das irgendjemand hier in diesem Land?
    Dank jahrzehntelanger Gehirnwäsche und dem damit verbundenen Verlust der logischen Denkfähigkeit, werden diese ständigen Massaker nur als eine Art Shit-happens-Kollateralschaden betrachtet, deren Ursache alles mögliche sein kein (zuvorderst natürlich soziale Ungerechtigkeit).
    Der Islam als Ursache hingegen scheidet definitiv aus, im Gegenteil, sofern ein Zusammenhang hergestellt wird, ist er selbstverständlich mal wieder in der Opferrolle, da er „mißbraucht“ wird.
    Eine islamische win-win Situation, die sich auch nicht ändern wird.

  2. Für die SPD-Presse nur ein „mutmaßlicher Anschlag“, vielleicht ist auch nur ein Propangaskocher explodiert?

    http://www.derwesten.de/politik/viele-tote-bei-mutmasslichem-anschlag-in-nigerias-hauptstadt-id9240989.html#plx772947579

    In Nigeria sind bei einem mutmaßlichen Bombenanschlag mehrere Menschen getötet worden. Nach Medienangaben detonierte in der Hauptstadt Abuja ein Sprengsatz nahe eines belebten Busbahnhofs. Wer für den Anschlag verantwortlich, ist bislang unklar – Zeugen sprechen von einem Selbstmordattentäter.

  3. Und sollten nun einige ungläubige Afrikaner auf die Idee kommen, sich zu wehren, dann wird durch das Afrika-Korps 2.0 am deutschen Wesen die islamische Welt genesen

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/04/08/bundeswehr-soll-in-afrika-muslime-vor-christen-schuetzen/

    Bundeswehr soll in Afrika Muslime vor Christen schützen

    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | 08.04.14, 15:17 | 179 Kommentare

    Die Regierung will 80 Soldaten nach Zentralafrika entsenden. Dort haben Morde und Plünderungen der muslimischen Rebellen zu Vergeltungsaktionen christlicher Milizen geführt. Die Bundeswehr soll dabei helfen, die religiöse Gewalt zu unterbinden.

  4. In den Nachrichten war von der „radikal-islamistischen“ Boko-Haram-Gruppe die Rede.
    Nicht islamisch, islamistisch, radikal-islamisch, NEIN: radikal-islamistisch.
    Also ein Einzelfall im Einzelfall. Damit das dem tumben Fernsehvolk auch klar ist.

    Ein Bereicherungsakt der Größenordnung 9/11 wäre dann wohl auf „extremistisch-radikalislamistisch-radikalisierte Täter“ zurückzuführen…

  5. Wollen wir doch nicht vorschnell urteilen.

    Die Täter könnten ebenso gut Karmeliterinnen oder Amische gewesen sein.

    Und wir dürfen auch nicht vorschnell die Paten dieses Terrors auf der Arabischen Halbinsel vermuten.

    Das Geld, mit dem dieser Terror finanziert wird, könnte doch auch aus Nepal oder von Haiti stammen.

    Der Islam ist eine friedliche Religion und Mohammed war ein Mensch, überquellend von Sanftmut und Güte.

    Der positive Einfluß des Islam auf die Geisteshaltung seiner Anhänger wird ja auch durch die Deutsche Polizeistatistik mehr als ausreichend belegt.

  6. in den ZDF Nachrichten war zunächst „nur“ von ca. 70 Opfern die Rede, und Boko Haram ist „radikal islamistisch“.

    Viel wichtiger war dort die „russiche Aggression“ ist der ost-Ukraine.
    Allerdings hat inzwischen auch Klaus Kleber ( der Weltretter) gemerkt, das die Situation vergleichbar mit der auf dem Majdan ist, der nicht gewählte ukrainische Präsident hat ja inzwischen seine Maske fallen lassen und droht mit dem Eingreifen seiner Spezialtruppen gegen die pro-russischen Demonstranten.

  7. Und während sie sich durchs Land bomben, morden, schlachten, hacken, beweinen die Mohammedaner in Nigeria lautstark „ihr schweres Schicksal“, und daß sie „unterdrüüüüückt und diskriminiiiiiert“ werden und fordern – was sonst – von Nigerias Präsidenten Goodluck Jonathan, daß er einen „besonderen Berater für islamische Angelegenheiten“ ernennt.

    http://www.jihadwatch.org/2014/04/nigeria-muslim-leaders-decry-plight-of-muslims-get-special-adviser-on-islamic-affairs

  8. Das hat aber nichts mit dem Islam zu tun. Denn der Islam wird ja imer nur missverstanden. Ob in Afghanistan, Ägypten, Iran, Irak, Mali, Sudan, Saudi Arabien, Katar….überall wird der Islam missverstanden. Könnte die deutsche Linke oder die Protestanten oder unsere Buntbürger nicht mal in diese Länder reisen und diesen Leuten den Islam erklären?!

    Jetzt aber neue Erkenntnisse von Muslimen zur Homosexualität. Eine wissenschaftlich-religiöse Höchstleistung. Die muslimische Ahmadiyya-Gemeinde verteidigt einen Artikel in ihrem Jugendjournal. Darin wird der Genuss von Schweinefleisch kritisiert. Die Autorin meint, der Verzehr könnte Homosexualität fördern. Schwule und Lesben reagieren empört.

    Hier der Artikel:
    http://www.welt.de/politik/article811416/Schweinefleisch-macht-schwul.html

    Hierzu die Diskussion bei Queer:
    http://www.queer.de/detail.php?article_id=6725

    Das ist die Gemeinde, die als erste von unseren geistreichen Poliitkern den Amtskirchen gleichgestellt wurde. Na dann, es geht voran.

  9. #3 Eurabier (15. Apr 2014 08:33)

    Für die SPD-Presse nur ein “mutmaßlicher Anschlag”, vielleicht ist auch nur ein Propangaskocher explodiert?
    **********************************************

    eine absolute Frechhheit. Es gibt mutmaßliche Täter, aber keine mutmaßlichen Anschläge.

    der Spiegel schrieb zu einem Anschlag auf einen Moskauer Flughafen von einem „Angreifer“ statt von einem moslem.Terroristen.

    Einfach nur noch pervers, die Berichterstattung einiger „Qualitätsmedien“.

  10. Islam ist Frieden
    Islam ist Frieden
    Islam ist Frieden
    Islam ist Frieden
    Islam ist Frieden

    Noch Fragen, ich hoffe auf Nürnberg 2.0 und das aburteilen der Journalisten hier, die für mich nur noch Verbrecher und Abschaum sind

  11. Unsere rotgrünen Utopisten und gutmenschlichen Realitätsverweigerer sagen mit Überzeugung

    „Islam ist Frieden“!

    Das erinnert erschreckend an so ideologischen Sachen wie

    „Der Kommunismus bringt das Paradies und den Frieden auf Erden“!

    Man muss nur an solche ideologischen Parolen und Luftschlösser ganz fest glauben und natürlich ausdrücklich die Realität verdrängen und ausschalten.

    Und wenn man die Wirklichkeit ganz fest ausblendet, dann klappt es auch mit dem friedlichen Islam!

    Aber halt bloß in der irren Traumwelt rotgrüner und zugekiffter Parallelwelt-Bewohner.

    😆

  12. #8 Anthropos (15. Apr 2014 08:45)
    *********************************************
    „Kopftuch bedeutet Emanzipation“

    Hier ein Veranstaltungshinweis zum Thema Ahmaddys.( Morgen abend)
    Mal wieder aus Buxtehude, wo eine neue Moschee gebaut werden soll.

    Soagr eine CDU Politikerin aus dem Bundesvorstand gibt sich für so etwas her.

    „Kopftuchstreit: „Das ist ein emotionales Thema“
    Die Autorin Khola Maryam Hübsch ist am Mittwoch in Buxtehude zu Gast­

    tk. Buxtehude. „Das ist eine emotionale Debatte“, sagt Kohla Maryam Hübsch. Es geht um die Stellung der Frau im Islam, das Tragen von Kopftüchern und das Bild des muslimischen Patriarchen. „Unter dem Schleier der Freiheit“ heißt das neue Buch der Publizistin aus Frankfurt. Sie will mit Vorurteilen aufräumen. Am Mittwoch, 16. April, ist Hübsch in Buxtehude zu Gast. Sie ist Referentin der Veranstaltung „Liebe und Partnerschaft im Islam“, zu dem die muslimische Gemeinde Ahmadiyya Muslim Jamaat (AMJ) einlädt.
    „Es gibt Aufklärungsbedarf“, sagt Khola Maryam Hübsch. Klischeebehafteten Vorurteilen gegenüber Frauen, die Kopftuch tragen und vermeintlich von ihren Männern unterdrückt werden, begegnet sie mit einem pointierten Gegenargument: „Unter Deutschen und Nicht-Muslimen gibt es genug Paschas und Machos.“ Die Unterschiede in Sachen Partnerschaft seien zwischen Menschen mit und ohne Migrationshintergrund, zwischen Muslimen und Christen deutlich geringer als häufig vermutet. Im Positiven wie im Negativen. Es gebe genug deutsche Frauen, die unter der Doppelbelastung Job und Familie leiden. Gleichberechtigung sehe anders aus,

    Khola Maryam Hübsch will nicht, dass das Tragen von Kopftüchern nur toleriert wird, die Beweggründe dafür müssten verstanden werden. In ihrem Buch beschreibt sie, dass ein Kopftuch Freiheit und Emanzipation bedeuten könne. Eine verschleierte Frau, schreibt die Autorin in einem Begleittext zu ihrem Buch, entziehe sich bewusst dem medial vermittelten Bild der perfekten Frau und entscheide sich für innere Stärke und mache ihren Körper zu ihrem Eigentum.
    • Die Diskussionsveranstaltung „Liebe und Partnerschaft im Islam“ findet am Mittwoch, 16. April, im Kulturforum am Hafen in Buxtehude statt und beginnt um 18.30 Uhr.

    Die Veranstaltung wird von Elisabeth Motschmann, CDU-Bundestagsabgeordnete und Mitglied im Bundesvorstand der CDU, eröffnet. Als Referenten sprechen Dr. Hans-Dietrich Schmidt, Familien- und Paartherapeut, Rosa Schinagl von der Akademie der Weltreligionen Hamburg und Kohla M. Hübsch.
    • Ihr neues Buch „Unter dem Schleier der Freiheit“ ist im Patmos-Verlag erscheinen und kostet 16,99 Euro.
    http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/buxtehude/panorama/kopftuchstreit-das-ist-ein-emotionales-thema-d36107.html

  13. OT ?

    Claudia Dantschke würde jetzt sagen: Das war nur „jugendlicher Pop-Dschihadismus“, ist gar nicht schlimm. Glaubt ihr nicht? Dann guckt mal, was sie gerade in HH abgelassen hat, wo der Verfassungsschutz auf einer Tagung weiter verzweifelt versucht, Islam und „Islamismus“ zu trennen:

    Für viele Islamismus-Experten ist der Salafismus eine Jugendbewegung. „Das hat nichts mit Religion zu tun, das ist jugendlicher Pop-Dschihadismus“, sagte Claudia Dantschke

    Genau. „Jihad“ und „Salafismus“, zwei spezifisch islamische Begriffe, haben NICHTS mit dem Islam zu tun. Das ist ganz einfach so vom Himmel gefallen. Und wenn jemand Menschen schlachtet, Köpfe abhacken, Bäuche schlitzt und Bomben wirft, ist das „Pop-Jihadismus“, also genauso harmlos wie eine „Popkultur“ und „Popmusik“. Au weia! Aber das Dantschke gibt ja öfters dummes Zeug von sich.

    am Donnerstag auf einer Podiumsdiskussion des Hamburger Verfassungsschutzes in der Finanzbehörde. Dantschke leitet die Beratungsstelle „Hayat“ in Berlin, finanziert vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Bei der Debatte, zu der neben dem Vertreter der Islamischen Gemeinschaft in Hamburg auch Sozialarbeiter und Wissenschaftler eingeladen waren, ging es um Wege der Prävention.

    Man will einen Teich trockenlegen und fragt die Frösche.

    Alle Beteiligten hoben hervor, dass Salafismus kein Problem ausschließlich von Muslimen sei.

    Sondern? Etwa auch von Atheisten, Hare Krishnas, Zeugen Jehovas und Nordseekrabben?

    Der Verfassungsschutz nennt die Zahl der deutschen Konfertiten „erheblich“. Auch viele Abiturienten und sogar Studenten würden sich der Bewegung anschließen.

    Massenmörder in spe. Und wieder ist es ausschließlich der Islam, der seltsamerweise bei Konvertiten zu dem eigenartigen Glauben fühlt, daß sie nun in den Jihad ziehen und Allahs Feinde vernichten müssen.

    Islamwissenschaftlerin Irmgard Schrand vom Landeskriminalamt

    Um Himmels willen, was es da inzwischen für Mitarbeiter gibt… Man beachte: Es gibt keine „Christentumswissenschaftlerin“ am LKA.

    hebt hervor: „Wir erleben das Wachsen gesellschaftlicher und politischer Kräfte.“ Vor allem für junge Männer gehe es aber auch um Identitätsfindung. „Sie grenzen sich mit dem Bild des Kriegers von dem klassischen Frauenbild ab.“

    Was für ein erlesener Schwachsinn. „Klassisches Frauenbild?“ *Gröhl* Im Islam war die Frau schon immer Haustier und Eigentum des Mannes. Und der war „Krieger“, also Raubmörder und Söldner Allahs.

    Obwohl die Behörden konkrete Zahlen präsentieren, herrscht doch bei Islam-Experten, an Schulen und selbst Sicherheitsbehörden Unkenntnis über die genaue Zahl der Aktivisten und deren Präsenz an Schulen oder in einzelnen Stadtteilen. Vieles bleibt im Dunklen, vieles ist jugendliche Subkultur. Und auch der Verfassungsschutz muss sich erst an das neue „selbstbewusste Auftreten“ und einen Islamismus, der „öffentlich wahrnehmbar“ ist, gewöhnen.

    Bei soviel bösartiger, gewollter Blödheit fällt einem nichts mehr ein. „Islam-Experten“ haben wie üblich keine Ahnung und geben das auch noch zu. Wenn ich dieses Rumgestümper und diese falschen Diagnosen sehe, die allein dazu dienen, einen Riesenbogen um den Islam zu schlagen und diese widerliche Ideologie mit aller Macht unter den Gebetsteppich zu fegen, wird es noch viel, viel schlimmer werden, ehe es endlich wieder besser wird. Und an einen „selbstbewußten Islamismus“ muß man sich genau gar nicht gewöhnen, sondern ihn bekämpfen. Und wenn die verdammten Islamverbände und die Tausendedn von Imamen in den tausenden von Moscheen da nicht endlich den Hintern hochkriegen (außer zum Bückbeten), wird die Moschee dichtgemacht.

    Islam-Experten wie Dantschke warnen, dass man Familien und Schulen jetzt nicht allein lassen dürfe. Wer mit Akteuren von Präventionsprojekten spricht, hört derzeit die Sorge, dass Geld fehle und Maßnahmen eingestellt werden. Noch bis 2013 finanzierte der Bund mit mehreren Millionen Euro Projekte in ganz Deutschland im Rahmen des Programms „Demokratie stärken“. Nun lief die Förderung aus. „Die Länder finanzieren diese Projekte selten weiter“, sagt Dantschke. Die neue Koalition in Berlin hat bisher kein neues Geld bereitgestellt. Auch Mitarbeiter von einem Projekt der HAW Hamburg und dem Verein Ufuk stehen derzeit vor der Frage, ob sie überhaupt weiterhin Aufklärungsfilme an Schulen zeigen können.

    Es geht also um Staatsknete. Mehr nicht. Und die Sozial“experten“dummfugindustrie. Und wenn ich eine Film an der Schule zeige, nützt der gegen eine Ideologie (Islam) genau gar nichts.

    NRW-Innenminister Ralf Jäger ist nun in die Offensive gegangen. Er stellte unlängst das Programm „Wegweiser“ vor. In Düsseldorf eröffnet eine Beratungsstelle, um den Einstieg junger Muslime in eine radikale Szene zu verhindern. Nicht nur den betroffenen Jugendlichen selbst, sondern auch Eltern, Freunden oder Lehrern sollen dabei Ansprechpartner zur Seite gestellt werden. Experten loben einerseits die Zusammenarbeit des Innenministeriums mit Vereinen, Sozialverbänden, Moscheen und Familienberatungen.

    Der Jägermeister! 😆 😆 😆 Viel Spaß mit deinem Witzprogramm und der Zusammenarbeit mit den Fröschen, deren Teich du austrocknen willst.

    „Programme mit dem Verfassungsschutz erzeugen bei der Zielgruppe wenig Vertrauen.“ Vor allem nach dem Versagen der Sicherheitsbehörden in der rechtsterroristischen NSU-Mordserie haben viele Muslime das Vertrauen in staatliche Stellen verloren.

    Gähn. Die alte Agitprop-Phrase. Die „Muslime“ haben da gar nichts verloren, da war nie was. Einem Mohammedaner ist der deutsche Staat egal. Koran, Allah, Moschee. Das zählt. Mehr nicht. Ach doch: Sozialamt wird voll und ganz akzeptiert. In diese staatliche Stelle hat komischerweise keiner nach der „NSU-Mordserie“ „das Vertrauen verloren“.

    Von den etwa 25 Jugendlichen, die sich von Hamburg in Richtung Syrien aufgemacht haben, weiß die Behörde von mindestens zehn Personen, die tatsächlich in dem Kriegsgebiet angekommen sind. Zwei von ihnen sind bereits tot.

    Schön. Wenn es alle 25 sind, bitte nachberichten.

    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/article126813726/Experten-fordern-staerkere-Beratung-fuer-radikale-Muslime.html

  14. Beim Thema Islam höre ich immer wieder das Argument: „Es gibt doch auch nette und friedliche Muslime“.
    Das stimmt und ist unbestritten.

    Aber: Es gibt keinen „netten und friedlichen“ Koran! – und der prägt diese Unkultur.

    Nett und friedlich sind Moslems immer dann, und ausschließlich in dem Maße – wenn sie ihrer Religion einen deutlich minoren Stimmanteil gegenüber ihrer Vernunft einräumen.
    Sprich: je weniger dem einzelnen Muslim der Koran wichtig ist, umso erträglicher und menschlicher wird er!
    Tolle Religion!
    Ist übrigens mit den Christen ähnlich – die Christen ziehen nur deshalb nicht mehr marodierend durch Neu-Spanien weil das gewaltsame Christianisieren verpönt ist.
    (Oder weil das Gold bereits verteilt ist – ich weiss es nicht).
    Wohltuendes Beispiel einer Religion ist der Buddhismus: aus den Worten Buddhas einen Kriegsgrund gegen andere zu schmieden ist so aussichtslos wie der Versuch ein nördlich gelegenes Ziel mit dem Auto erreichen zu wollen indem man Richtung Süden fährt.
    (Der Kommentarschreiber ist Agnostiker).

  15. So wichtig der Kampf gegen die Islamofaschisten auch ist, so bekommt der Kampf gegen Putin doch immer mehr Bedeutung.
    Nicht nur für die demokratisch gesinnten Russen selbst, sondern auch für uns Deutsche.
    Siehe hier:
    Unterschriften-Aktion gegen martialische Kriegssymbole
    Wir wollen keine Russen-Panzer mehr am Brandenburger Tor!
    Mit der Bundestags-Petition von BILD sollen martialische Kriegs-Symbole am Ehrenmal in Berlin verschwinden
    http://www.bild.de/politik/ausland/petitionen/keine-russen-panzer-am-brandenburger-tor-35509848.bild.html

    Im Übrigen sollte sich Kewil entschuldigen als Putins-Fürsprecher PI verraten zu haben.

  16. Das hat doch aber mit dem Islam nix zu tun, isch schwöre!!! Der Islam an sich – den gibt es so überhaupt nicht. Und wenn es ihn gäbe, dann wäre der total friedlich. Und allen, die was anderes sagen – denen sollte man den Kopf abschlagen!!!! Bei Allah! 😀

  17. Muslimischer Terror.
    Jahresbilanz 2013:
    2801 Jihad-Anschläge in 51 Ländern gegen Mitglieder von 5 Religionen
    16.710 Tote
    29.432 Kritisch Verletze
    ————————–
    Monat : Januar 2014
    239 Jihad- Anschläge in 23 Ländern gegen
    Mitglieder von 5 Religionen
    1431 Tote
    2162 Kritisch Verletzte
    ————————–
    Monat : Februar 2014
    208 Jihad- Anschläge in 20 Ländern gegen
    Mitglieder von 5 Religionen
    1560 Tote
    2012 Kritisch Verletzte
    ————————–
    Monat : März 2014
    216 Jihad-Anschläge in 19 Ländern gegen
    Mitglieder von 5 Religionen
    1479 Tote
    2093 Kritisch Verletzte
    ————————–
    Monat : April 2014
    in der Woche vom 29.3.2014 – 4.4.2014
    36 Jihad-Anschläge ( 7 „selbst“Mörder)
    179 Tote
    214 Kritisch Verletzte

    in der Woche vom 5.4.2014 – 11.4.2014
    50 Jihad-Anschläge ( 5 „selbst“Mörder)
    594 Tote
    582 Kritisch Verletzte

    und kein Ende in Sicht.

    Quelle: heplev.de unter „islamischer Terror“
    ausführlicher bei
    „TROP“, The religion of peace“

  18. Unsere Systempropaganda berichtet nur über einen Terroranschlag einer „Sekte“ in Nigeria.

    Die Worte „Islam“, „Koran“, „Moslems“ usw. werden in den Systemmedien absolut vorsätzlich ausgeblendet und bewusst nicht verwendet.

    Die einheimische Bevölkerung wird im Glauben gelassen, dass dieser normale moslemische Terror absolut nichts mit dem Islam zu tun hätte, da doch Islam im ideologischen rotgrünen Weltbild ganz arg “friedlich” und “tolerant” sein müsste.

    Und es soll tatsächlich Gutmenschen geben, die glauben, wenn ein Moslems ausdrücklich im Namen des Islam mordet und sich dabei ausdrücklich auf die vielen Tötungsaufforderungen im Koran gegenüber Menschen mit einen anderen Glauben beruft, dass dies dann absolut nichts mit dem Islam zu tun hätte.

    Ansonsten würde ihr primitives und krudes rotgrünes Weltbild sofort in sich kollabieren. Deshalb auch die Realitätsferne unsere rotgrünen Islamversteher, die an Schizophrenie und Schwachsinn nicht zu überbieten ist.

    😆

  19. @Emille KEWIL RULEZ! Und er liegt -wie die Mehrheit bei uns- mit der Unterstützung der rational handelnden Russen genau Richtig.

    @Babieca
    @KEWIL

    Es ist irgendwie untergegangen: Ein NSU-gegen-Rächtz-V-Mann stirbt mit 39. Natürlich eine total natürliche Todesursache. Man sollte das im Auge und im Hirn bewahren.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/nsu-ermittlungen-v-mann-corelli-ist-tot-a-964148.html

    Deckname „Corelli“: V-Mann aus der rechtsextremen Szene tot aufgefunden

    Der ehemalige V-Mann Thomas R. ist nach Informationen des SPIEGEL tot. Er lieferte dem Verfassungsschutz unter dem Decknamen „Corelli“ Informationen aus der rechtsextremen Szene, später sagte er auch zum NSU aus. Ende März fand man die Leiche des 39-Jährigen.

  20. @ #16 Emille (15. Apr 2014 08:59)

    Im Übrigen sollte sich Kewil entschuldigen als Putins-Fürsprecher PI verraten zu haben.

    Nein, sollte Kewil nicht. Niemand sollte sich für seine Meinung entschuldigen müssen. Und ich bin in vielen Punkten nicht einer Meinung mit Kewil, aber das muß ich ja auch nicht.

  21. #16 Emille (15. Apr 2014 08:59)

    Islamhörigkeit wie auch Nato-Hörigkeit sind Kernpunkte rotgrüner System-Propaganda!

    Deshalb ist es extrem politisch unkorrekt für Putin und gegen die Nato, gegen die CIA-Putsch-Regierung ohne demokratische Legitimation und gegen die primitive rotgrüne Anti-Russland-Propaganda anzuschreiben. Wir werden wie üblich von unsern Medien, wie auch beim Thema Islam, belogen, verarscht und desinformiert.

    Putin ist absolut im Recht und unsere herrschende Polit-Clique ist wie auch bei der Unterstützung der Islamisierung unsers Landes im Unrecht!

    Auch Kewin hat absolut Recht und sich nicht zu entschuldigen! Und schon gar nicht bei Ihnen!

    😉

  22. #15 loherian (15. Apr 2014 08:58)

    Beim Thema Islam höre ich immer wieder das Argument: “Es gibt doch auch nette und friedliche Muslime”.
    Das stimmt und ist unbestritten.

    Ja, es gibt nette und friedliche Moslems!

    Habe selber ein paar in meinem Bekanntenkreis. Die sind integriert, angepasst und würden nicht für ihren Glauben morden. Die lieben das Leben und selbst im Ramadan gehen die ab und zu Essen, wenn es ihre Glaubensbrüder nicht mitbekommen. Ihre Töchter laufen westlich gekleidet und ohne Kopftuch rum. Ja, die sind doch tatsächlich nett und friedlich.

    Aber was viele Gutmenschen nicht schnallen:

    Es gab nie und es gibt keinen netten und friedlichen Islam!

    😉

  23. #21 Powerboy

    Dann nichts wie hin zu Putin und ihm dabei helfen die demokratische Opposition dort weiter klein zu kriegen.
    Sie können denen ja erzählen wie unterdrückt hier alles im Vergleich zu Russland ist.
    Vielleicht merken dann die uneinsichtigen Demokraten dort auch endlich, welche Fehler sie machen den Führer Putin anzugreifen und weiterhin die Freiheiten im westen gut zu finden.
    Nee, aber auch….
    😉

  24. #2 Bundesfinanzminister
    Dem kann ich nur noch zustimmen, selbst wenn die ersten Bomben mit unzähligen Opfern hier die gleichen Massaker enrichten, wird sich nichts ändern. Deshalb sehe ich den schimsten Feind in unserem Lande, diese Politiker darin.

  25. Sämtliche SchulrätInnen, Schulrät/Innen, Schulrät_Innen und Schulrät-Innen, sowie
    ausnahmslos alle Redaktösen und RedaktösInnen der Henri Nannen-Stiftungen und auch alle Talkshow-Mistressen und MistressInnen neben den kompletten Schulamtsbelegschaften haben aber zum Glück nach grosser Forschungsarbeit an pädagogoischen HochschulInnen noch die gute Nachricht zu vermelden, – Boko Haram heisst :

    „Wir haben den Islam nicht richtig verstanden“

  26. Die Bombenleger hätten auf eine Schule ohne Rassismus gehen sollen.
    Da hätten die gelernt, dass die Bombe nicht mit dem Islam zu tun hatte.

  27. Die Schweizerische Depeschenagentur (sda) vermeldet über die Täter u.a.

    – Unbekannte zündeten … Autobombe
    – … vier Männer …
    – … gehen Experten davon aus, dass erneut die Boko Haram zugeschlagen hat.
    – Die Gruppe …
    – … die Terrorsekte …
    – Sektenmitglieder …

    Rhetorische Preisfrage: Welches Wort mit 4 Buchstaben fehlt in der Berichterstattung völlig?

    Das darf der geneigte Leser dann aus dem Beuteschema erraten:

    – Häufige Ziele … Kirchen und Polizeistationen.
    – … tötete sie 30 Gläubige beim Weihnachtsgottesdienst

    Der Fairness halber sei erwähnt, dass im Artikel vom 20.2.14 (Zwei Überfälle mit 100 Toten) immerhin noch von Islamisten die Rede war.

    Interessant finde ich auch, dass der Suchbegriff „islam“ ca. 700 Treffer liefert, „islamist/en“ hingegen 950. Nur in 105 Artikeln kommen beide Begriffe vor.

  28. “Der Islam ist eine „friedliche Religion“, weil der Wortstamm von salam (arab. – Frieden) sich ableitet.” —, da Ungläubige in die Hölle kommen, gibt das keinen endgültigen Frieden, sondern ewige Qualen.
    Da Frieden mit Islam gleichgesetzt werden kann, bekommt so mancher Vers eine ganz andere Bedeutung, z.B. Sure 8,61: Sind sie zum Frieden geneigt, so sei auch du ihm geneigt. Anders ausgedrückt, dann lautet sie: Sind sie dem Islam zugeneigt, so sei auch du zum Frieden geneigt. „Hudna“ ist nur ein zeitlich begrenzter Waffenstillstand. Wenn der ungläubige Gegner zu stark ist, dann dürfen die Moslems mit dem Feind einen Waffenstillstand schließen. Das ist den Moslems aber verboten worden mit ihnen Frieden zu schließen !!! Ermattet daher nicht (im Kampf) und bittet nicht um Frieden, wo ihr doch (letztlich) obsiegen werdet –
    Sure 47,35.
    Sure 2, Vers 191: — „Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben; denn die Verführung (zum Unglauben) ist schlimmer als Töten.“ Sure 4, Vers 89: —„Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so dass ihr alle gleich werdet. Nehmt euch daher keine Beschützer von ihnen, solange sie nicht auf Allahs Weg wandern. Und wenn sie sich abwenden, dann ergreift sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet; und nehmt euch keinen von ihnen zum Beschützer oder zum Helfer.“
    Sure 9, Vers 111: — „Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft: Sie kämpfen für Allahs Sache, sie töten und werden getötet;“
    Die Gläubigen kämpfen gegen die Ungläubigen (Jeder, der Mohamad als letzten Propheten Gottes leugnet) mit dem Versprechen Allahs, dass auf sie das Paradies wartet, wenn sie fallen. Der Lohn derer, die gegen Allah und Seinen Gesandten Krieg führen und Verderben im Lande zu erregen trachten, soll sein, dass sie getötet oder gekreuzigt werden oder dass ihnen Hände und Füße wechselweise abgeschlagen werden oder dass sie aus dem Lande vertrieben werden. Das wird für sie eine Schmach in dieser Welt sein, und im Jenseits wird ihnen eine schwere Strafe zuteil.

  29. # 23 Emilie

    Habe gar nicht gewußt, daß Putin in Nigeria regiert.Sie gehen mir mit Ihrem ewigen Genöle hier langsam auf den berühmten Senkel. Wandern Sie doch in das Land der unbegrenzten Geheimdienste aus und genißen Sie die dortige, unbegrenzte Freiheit.

  30. #15 loherian (15. Apr 2014 08:58)

    „Wohltuendes Beispiel einer Religion ist der Buddhismus: aus den Worten Buddhas einen Kriegsgrund gegen andere zu schmieden ist so aussichtslos wie der Versuch ein nördlich gelegenes Ziel mit dem Auto erreichen zu wollen indem man Richtung Süden fährt.“

    Glauben Sie das wirklich?

    „Radikale buddhistische Mönche, die der singhalesischen ethnischen Mehrheit angehören, haben mehrere christliche Kirchen angegriffen, sagten Vertreter der christlichen Gemeinden auf Sri Lanka. Dabei wurden die Angriffe von Gewalt begleitet.

    Eine 200-köpfige Menge, die von Mönchen angeführt wurde, überfiel zwei christliche Kirchen in Hikkaduwa, als dort ein Sonntagsgottesdienst abgehalten wurde, sagten die Priester.

    Die Angreifer versuchten, die Kirchen zu zertrümmern und in Brand zu stecken. Polizei konnte sie nicht aufhalten.“
    Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/news/2014_01_13/Buddhisten-greifen-christliche-Kirchen-in-Sri-Lanka-an-9280/

    Ach so, diese Buddhisten verstehen ihre Religion nur falsch! – Ja, das glaube ich auch. Aber ebenfalls glaube ich, dass die Christen, die im Namen ihrer Religion gemordet haben, diese falsch verstanden.

  31. #23 Emille (15. Apr 2014 09:26)

    Sie sind doch der rotgrünen und der Nato-Propaganda schon verfallen und voll auf dem Leim gegangen!

    In Russland unter Putin gibt es mehr Meinungsfreiheit als in Deutschland!

    Wenn Sie das nicht glauben, dann schauen sie mal nach München wie dort mit anderen Meinungen und auch mit Islamkritik umgegangen wird. Da werden tiefrote stalinistische Schläger-Truppen von Stapel gelassen, die auf alle einschlagen wer sich wag eine andere Meinung zu äußern. Eine politische und gesteuerte Justiz versucht aktuell Michael Stürzenberger mundtot zu machen. Wir haben in Deutschland wie zur Hitler-Zeit oder wie bei der SED-Diktatur gleichgeschaltete Systemmedien, die nur eine Meinung zulassen.

    Die Demokratie wird in Deutschland mit Füßen getreten und dann zeigen diese rotgrüne Blender mit den Fingern auf Putin, der doch nur für die Rechte seiner Landsleute kämpft. Die CIA-Putsch-Regierung in Kiew hat als erste Amtshandlung die Russische Sprache in der Ukraine verbieten wollen.

    Und wenn Sie mir nicht glauben dass es in Russland mehr Demokratieund mehr Meinungsvielfalt gibt als hier, dann schauen Sie mal öfters „Russland Today“ an. Sie werden erstaunt ein, dass es dort mehr Meinungsfreiheit, mehr Meinungen und mehr Demokratie als bei uns oder in unseren GEZ-Staatsfernsehen gibt!

    😉

  32. Bombenterror gehört zur islamischen Folklore genauso wie das Blöken von Minaretten und die äußerliche Verschandelung von Frauen mit Müllsack-Burkas!
    Daran erkennt man den Islam!

  33. Die Maximalhybris mit der ein Mensch ausgestattet werden kann, bietet die Koranlehre.
    Die Maximalverblödung kann ein Mensch erreichen, wenn er dafür Sorge trägt, dass diese Hybris sich in seiner Heimat ein Betätigungsfeld errichtet.

    Man fragt sich ob zwischen der anerzogenen Hybris einer verbrecherischen Koranlehre und der mit Einschleusung dieser Hybris erfolgenden Anerkennung der Hybris noch ein Unterschied in der Totalverblödung der Agierenden feststallbar ist. Bombenleger an die Macht? Korandrohung an die Macht? Toleranz für globalen Wahnsinn an die Macht? Frevlervernichter an die Macht? Tierquäler an die Macht? Kindesmissbraucher an die Macht? Opportunisten für Koransurengesänge an die Macht? Ungläubigenmissachtung an die Macht? Todesdrohungen islamischer „Gottesanbeter“ an die Macht?

    Für wie blöd hält die Politikergemeinschaft eigentlich die Menschen in Deutschland? Tausende Bilder zeigen im Internet, wie die Angelegenheit einer Irrlehre mittlerweile von vielen beurteilt wird, sonst würde sich ja keine die Mühe machen Aufklärung zu betreiben.
    Aber ein Innenministerium glaubt an die göttliche Fügung, dass der Koranhörige nicht der Islam ist, so wieer sich in der ganzen Welt zeigt, sondern in Deutschland nur ein argloser Zusachauer, der in nächster Zeit den Staatsdienst angeboten bekommt, um der Globalisierungsvorstellung vom Menschen, der überall gleich ist, zukommen zu lassen. Und in der Nachbarschaft quälen sie ein Tier. Und wer nicht gläubig ist hat die Bombe verdient. Und der muslimische Polizist in Deutschland dankt Allah, dass er auf soviel Verblödung hat treffen dürfen.

  34. #37 Arie Berg (15. Apr 2014 09:56)
    ES WIRD LANGSAM ZEIT DAS WIR UNS BEWAFFNEN UND RUNTER NACH NIGERIA FAHREN UND DEN ISLAM DORT UNTEN AKTIV BEKÄMPFEN
    ++++

    Nein, da bin ich anderer Meinung!
    Afrikanische Neger – egal ob christlich oder islamisch – sind das Blut deutscher Soldaten nicht Wert!

    Waffenlieferungen und Ausbildung für Christen dort ist m. E. O. K., aber keine deutsche Soldaten nach Afrika!

  35. *** TA ***

    Wie ZDF online meldet, haben Unbekannte aus einem australischen Museum eine Locke Napoleons und andere „kostbare“ „Hinterlassenschaften“ des Franzosenkaisers gestohlen.
    Zur Stunde ungeklärt ist noch, ob damit auch der Inhalt seines Nachttopfs gemeint ist …

    Das schreit nach Einberufung eines EU-Krisengipfels, wenn nicht nach einer Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats!

    *** TA Ende ***

    😆

  36. Jeden Tag zeigt der Islam seine vom Hass verzerrte Fratze und beweist, wie viele Evolutionsstufen diese Menschen hinterherhinken. Und die deutschen Medien verschweigen uns dies ganz bewusst. Warum? Ist es schon zu spät? Würder jetzt politisch etwas in die Wege geleitet werden, käme es zu Aufständen? Ist die Zahl der bei uns lebenden Moslems schon zu groß? Ich bleibe bei meiner Meinung: Die meisten Deutschen ticken normal und halten die Entwicklung für falsch. Das Problem sind hier vor allem die rot-grünen Unterdrückungskommunisten, die das Land, obwohl in der Minderheit, kontrollieren und aus purem Hass auf alles Deutsche diese Zustände befeuern. Diese müssen bekämpft werden, vielleicht gibt es dann doch noch die Chance, dass nicht künftig wir hier wie die Christen in Nigeria täglich in die Luft gesprengt werden!

  37. Kleiner OT 😀

    13. April 2014 22:40
    Teenager verschwunden
    „Wiener“ Mädchen im Heiligen Krieg

    Teenager seit vier Tagen verschwunden.
    Tamira und Selena: „Wir sind in Syrien“.

    Verfassungsschützer sprechen von den „Cheer­leadern des Dschihad“, sie selbst bezeichnen sich als die „Dienerinnen Allahs“. Immer mehr Mädchen und junge Frauen zieht es als Gotteskriegerinnen in den Heiligen Krieg nach Syrien. Erstmals ist jetzt der Fall von zwei Freundinnen aus Wien bekannt geworden, die am 10. April ausgezogen sein sollen, um im Namen Allahs zu kämpfen.

    Flug zunächst ?in die Türkei
    Noch bis vor Kurzem waren die bosnischstämmigen Selena (15) und Tamira (16, Namen geändert) ganz normale Teenager aus Wien-Favoriten. Sie trugen westliche Kleidung, schminkten sich, flirteten mit Jungs und posteten ihre Erlebnisse im Internet.

    Abschiedsbriefe. Doch am Donnerstag, dem 10. April, verlassen die beiden Schülerinnen in der Früh ohne Ankündigung ihr Elternhaus: „Nichts deutete darauf hin, dass sie in den Heiligen Krieg ziehen wollten“, sagten die Väter der beiden gegenüber bosnischen Medien. Doch in ihren Abschiedsbriefen kündigten Selena und Tamira an: „Wir fahren nach Syrien, um für den Islam zu kämpfen.“

    Ob sie tatsächlich in Sy­rien eingetroffen sind, ist nicht bewiesen. Fix ist: Es besteht kein Kontakt zu den Mädchen. Und dass sie von Schwechat aus mit einem Flugzeug nach Adana in die Türkei geflogen sind. Die Einreise wurde den Eltern von türkischen Behörden bestätigt. Inzwischen kursiert auch auf Facebook ein Hilferuf, um den Aufenthaltsort der Wiener Mädchen ausfindig zu machen. Angefügt auch ein Foto der beiden, das sie tief verschleiert zeigt.

    http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/Teenager-verschwunden-Wiener-Maedchen-im-Heiligen-Krieg/139560673

  38. #39 quaidelaporte vousenallez (15. Apr 2014 10:16)
    Zur Stunde ungeklärt ist noch, ob damit auch der Inhalt seines Nachttopfs gemeint ist …

    Das schreit nach Einberufung eines EU-Krisengipfels, wenn nicht nach einer Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats!
    😆
    ++++

    Geht leider nicht, weil die EU-Parlamentarier z. Zt. voll mit der Vorbereitung einer European Summit Conference wegen Kaffeemaschinen ausgelastet sind!

    Und der UN-Sicherheitsrat ist wegen der Krim-Krise z. Zt. nicht beschlußfähig!

    Pech für den Inhalt Napoleons Nachttopf! 🙁

  39. #37 Arie Berg (15. Apr 2014 09:56)

    ES WIRD LANGSAM ZEIT
    DAS WIR UNS BEWAFFNEN UND RUNTER NACH NIGERIA FAHREN UND DEN ISLAM DORT UNTEN AKTIV BEKÄMPFEN

    SCHEINBAR WOLLEN DIE DA OBEN DAS DORT CHRISTEN STERBEN UND FLÜCHTEN

    DER WIDERSTAND MUSS ENDLICH ANFANGEN
    NICHT MEHR REDEN SONDERN HANDELN

    ——————————–
    Man sollte mal mit den politischen Unterstützern im eigenen Land anfangen, das spart Reisekosten.

  40. #2 Bundesfinanzminister (15. Apr 2014 08:31)

    „Und? Juckt das irgendjemand hier in diesem Land?“

    Die BRD Junta und ihre Regime Medien hängen das islamische Schlachten weltweit nicht an die große Glocke. Dieser brutale Blick in unserer Zukunft könnte das Wahlvieh beunruhigen.

    Sehr lesenswert: Über „Pirincci Deutschland-von-Sinnen“
    Die schon ins Hysterische und Groteske verfallende Kritik – z.B. von Fleischhauer im SPIEGEL oder Fetscher/Schröder im Berliner TAGESSPIEGEL –ist ein Zeichen von ANGST.

    http://www.sezession.de/44690/deutschland-von-sinnen-das-bellen-der-getroffenen-hunde.html

    „Gerade WEIL Pirincci ganz nüchtern-derb und unakademisch schreibt, gerade weil er so redet wie die ganz normalen Leute – eben deshalb wird sein Buch als so gefährlich gesehen.
    Jeder kann das Buch verstehen.

    Nun glauben unsere Funktionseliten zwar, dass sie mittels medialer Dauerpropaganda in diesen (nichtakademischen) Kreisen ihre Weltsicht ausreichend verankert haben, aber so ganz sicher sind sie sich natürlich doch nicht. Deshalb die Brachial-Reaktion.“

  41. Und Ursula Hirnverbrannt will mit der Bunteswehr dort in Afrika die armen Moslems vor den Christen beschützen….

  42. #16 Babieca (15. Apr 2014 08:58)

    Liebe Babieca, ich möchte Dir herzliche
    Grüße übermitteln, von einem ganz großen Fan
    von Dir, der hier aber nicht kommentiert.

    Heimchen schrieb:

    “Hahaha…..xRatio….Du und Babieca… ihr beide würdet gut zusammenpassen! 😉
    Soll ich Euch mal miteinander bekannt machen? 🙂

    ————————————————-
    Klar doch! Ich bitte darum!
    Ich liebe gescheite Weiber und mache ihr sicher gleich einen Heiratsantrag! 🙂 🙂
    Danke für die Vermittlung. 🙂

    xRatio

    ———————————————–

    Zu erreichen ist er bei uns im Meinungsthread.
    Falls Du ihm antworten solltest, flippt der
    bestimmt aus. 😆

  43. # 36 AtticusFinch

    Ich habe nichts gegen Kritik – ist eigentlich immer gut.
    Besser aber wäre es gewesen, wenn Sie mich auch mit MEINEN WORTEN widerlegt hätten.
    Es geht darum, dass DIE Worte Buddhas keinen Kriegsgrund liefern – die WORTE Buddhas.
    Was Menschen dann daraus machen ist eine zweite Sache.
    Demgegenüber liefern Koran und Bibel reichlich Sätze, die Gewalt zur Durchsetzung eigener Interessen gutheissen.
    (Zur Ehrenrettung der Christen sei gesagt, dass der Bibel zweiter Teil, das sogenannte „Neue Testament“ mit den Lehren Christi aber keinerlei gewaltverherrlichende Sätze kennt).

  44. Die Zahl der durch die Anschläge Ermordeten steigt von Mal zu Mal, die Mohammendaner werden immer maßloser.

    Es ist bereits der Beginn des Genozids an der christlichen Bevölkerung in Nigeria, dem die Politiker der westlichen Staaten auch diesmal tatenlos zusehen.

  45. Wenn in Nigeria täglich 200 Christen von Moslems ermordet und massakriert werden,juckt es kaum einen Europäischen Politiker.
    Nicht einmal die christlichen Pfarrer verlieren ein Wort darüber.
    Erst wenn sich das Blatt wieder wendet,wachen sie aus ihrer Trägheit wieder auf, und setzen sich dafür ein das die Mohamedaner,so wie jetzt in Zentralafrika durch die Entsendung von Friedenssoldaten geschützt werden müssen.
    Heuchlerischer geht es kaum mehr!

  46. Dabei ist die „22.761“ ne sehr wackelige Zahl. Die Dunkelziffer ist höchst wahrscheinlich 5 mal höher. Es wird täglich jemand durch die Hand eines Moslems umgebracht und es ist nicht möglich jeden Mord zu dokumentieren.

  47. Der Aussage, dass der Islam die größte Terrororganisation der Welt ist, stimme ich 100%ig zu. Wäre er es nicht, würde er Selbstreinigungskräfte entwickeln, die sich von solchen abscheulichen Subjekten und Taten befreit.

  48. #26 Emille (15. Apr 2014 09:26)

    Dann nichts wie hin zu Putin und ihm dabei helfen die demokratische Opposition dort weiter klein zu kriegen.
    Sie können denen ja erzählen wie unterdrückt hier alles im Vergleich zu Russland ist.

    Emille du verwirrst mich.Die linken Kommunisten sind jetzt gegen Russland und für die Amys, die Rechten für Putin und gegen Nato, der Staatsstreich am Maldin war demokratisch, Militär wurde von der gewählten Regierung nicht eingesetzt, von der Putschregierung allerdings, gegen die Russen im Osten, die Basisdemokratie wollen, aber schon. Das ist wiederum Demokratie.
    Wie soll sich da einer auskennen der endlich von Grün zu Akif konvertiert ist? Um Amerika zu mögen und Kommunismus nicht, muss ich jetzt wieder Sozialist werden?
    HILFE!!!

  49. #58 Lumi (15. Apr 2014 13:21)
    Der Aussage, dass der Islam die größte Terrororganisation der Welt ist, stimme ich 100%ig zu. Wäre er es nicht, würde er Selbstreinigungskräfte entwickeln, die sich von solchen abscheulichen Subjekten und Taten befreit.
    ++++

    Selbstreinigungskräfte?
    Seit ca. 1400 Jahren ist nichts passiert!
    Im Gegenteil, es wird immer schlimmer und die Vollpfosten von der SPD/SED/CDU und den Grünen merken es nicht!

  50. #55 Kleinzschachwitzer (15. Apr 2014 12:17)
    Die Zahl der durch die Anschläge Ermordeten steigt von Mal zu Mal, die Mohammendaner werden immer maßloser.
    ++++

    Wir wollen aber nicht übersehen, dass die meisten Opfer islamischer Bombenanschläge selber Islamsietn sind!
    Der vorletzte Islamist wird wahrscheinlich auch vom Letzten weggebomt!

  51. Unglaublich ! ! ?

    Woo, bleibt der Aufschrei der
    “ sog. friedlichen Musleme „?
    Woo bleibt der Aufschrei der
    „sog. freien Welt “ ?
    Gegen das
    ISSLAMISCHE GEMETZEL
    in der Welt ? ? ?

  52. #37 Powerboy

    Klar gibt’s bei Putin mehr Meinungsfreiheit als in Deutschland.
    Man braucht nur auf Putins Seite zustehen, dann hat man unendlich viel Meinungsfreiheit…

    Bloß die anderen eben nicht.
    Ist doch klar, Mensch.

  53. #16 Babieca (15. Apr 2014 08:58)

    OT ?

    Claudia Dantschke würde jetzt sagen: Das war nur “jugendlicher Pop-Dschihadismus”, …
    ————-
    Da liegt die Dantschke gar nicht so falsch, denn poppen ist deren Lebensinhalt und dient der Ausbreitung des Islam!

  54. @#12 Esper Media Analysis (15. Apr 2014 08:50)
    Das erste Mal, daß ich bei der FAZ eine Kommentarsperre sehe!

  55. Die FAZ meldet, dass Boko Haram anlässlich des barbarischen Bombenanschlags in Nigeria eine größere Anzahl christlicher Mädchen und Schülerinnen entführt hat, die zwangsverheiratet und auf diese Weise islamisiert werden sollen.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/angriff-auf-schule-dutzende-maedchen-in-nigeria-entfuehrt-12897268.html

    Auch dies gehört zum klassischen Repertoire der Zwangs-Islamisierung und zeigt, was demnächst auch uns erwartet.

    Die Leser-Kommentare unter dem Artikel sind gut und auf PI-Linie.

  56. Islam, das Boese hat doch einen Namen!

    Der Islam muss endlich von dieser Welt verschwinden. Das Boese muss vernichtet werden.
    Wann steht der erste Deutsche auf?
    Wann gibt es die erste grosse Demo gegen Islam in Deutschland?

  57. Ist es nicht „Rassistisch“ wenn man über 200 Tote Schwarze in Afrika nicht berichtet?

    Nööööööööö. Es ist nur „Richtig“ es ganz schnell in den Mediatheken verschwinden zu lassen oder ganz und gar zu ignorieren. Am Ende müsste man sich tatsächlich mit dem ISLAM auseinander setzen.

    Aber bevor man das heiße Eisen anfasst, sucht man lieber ganz schnell die „Extremen“, die „pööööösen Neger“ die „fanatisch“ sind und „gaaaaaaaaaaaanz anders“ als die „anderen“ „extremen“ Moslems.

    WIE VIEL MILLIONEN TOTE DARF DER ISLAM EIGENTLICH EINFACH MAL SO IM 21.JAHRHUNDERT ANRICHTEN BEVOR MAN DAS HEISSE EISEN ISLAM ANFASST?

    WIE VIEL BLUT DARF FLIESSEN GEDULDET VON EU UND GUTMENSCHEREI?

    WIE VIELE KZ LAGER DÜRFEN MOSLEMS ERRICHTEN BEVOR MAN ETWAS DAGEGEN TUT?

    SIE FRAGEN WAS EIN MOSLEM KZ IST? LÄNDER WIE IRAN, SAUDI ARABIEN, KATAR, TEILE IRAKS UND SYRIENS, NIGERIAS, DAS JUDENREINE GAZA, AFGHANISTAN, UND ALL DIE ANDEREN LÄNDER WO DER GEIST DES ISLAMS MENSCHEN BEI LEBENDIGEM LEIBE KÖPFT, ERSCHLÄGT, VIERTEILT, AN BAUKRÄNEN AUFHÄNGT, IN SPORTSTADIEN ERSCHIESST ODER WAS DIE HÖLLE AUF ERDEN NOCH SO ZU BIETEN HAT.

  58. Faschistische, terroristischer
    ISSLAM heißt Frieden ????

    Wer es glaubt ist geisteskrank !!

Comments are closed.