Eine UN-Studie für 2012/2013 bringt Zahlen zu Mord und Totschlag. Danach ist das Mord Spitzenland Honduras. Spitzenregionen sind Zentralamerika und Afrika. Die überwiegende Anzahl der Mörder sind Männer: 95 Prozent. Aber 79 Prozent aller Mordopfer sind ebenfalls Männer. Häufigstes Mordwerkzeug sind Feuerwaffen. (Weitere Daten hier in der Huffington Post!)

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

16 KOMMENTARE

  1. Die Mordrate in Deutschland bezogen auf 100.000 Einwohner beträgt 0,8 Morde !
    In der Türkei ist sie viermal so hoch ,nämlich 3,3 auf 100.000 Einwohner .

    Das heißt :NSU hin oder her! Für jeden Türken ist es sicherer in Deutschland zu leben als im Herkunftsland !
    Wenn man dann noch die Morde abzieht ,wo sie sich gegenseitig messern ,bleibt statistisch gesehen kaum noch etwas übrig !

    Die türkischen Verbände sollten sich das mal durch den Kopf gehenlassen !!!

    http://sicherheitspolitik.bpb.de/faktensammlung-und-glossar/faktensammlung/datentabellen&layer=m1_bpb_morde

    Die Statistik ist nach Alphabet geordnet !

  2. Und wer wissen will, wo da Islam vorkommt:

    Mord im Zusammenhang mit soziopolitische Vorgängen wie Terrorismus. Da fallen die bekannten Krisenregionen auf, allerdings hat die Studie die Toten aus den Kriegen nicht berücksichtigt.

  3. Ich glaube keine Statistik die ich nicht selbst gefälscht habe. Wenn in Afghanistan die Ehefrau ermordet wird, taucht die doch in keiner Mordstatistik auf. Das ist schlicht Abfallentsorgung.

  4. #1 Tritt-Ihn: „Für jeden Türken ist es sicherer in Deutschland zu leben als im Herkunftsland !“

    Interessante Überlegung.
    Aber bei der „NSU“ hat die Türkei ein großes Theater inszenieren.
    Aus der PKS2011 (Tatverdächtige) :
    2174 Mord + Totschlag, insgesamt, davon
    737 von „nichtdeuschen“ (kein dt. Paß)

    Eine Gegenüberstellung der Nationalität von Täter -> Opfer habe ich leider bisher nicht gefunden (wird vermutlich verheimlicht, weil es gegen die Multi-Kriminalität-Ideologie sprechen würde).

    Ich vermute, dass Türken in Deutschland mehr von Landsleuten ermordet werden, als von Türken.
    Dazu muß man noch das Verhältnis setzen, dass es schon noch mehr Deutsche gibt, als Türken.

    Aber solche Fragen und Statistiken sind verboten, weil sie ja den „Rechtspopulisten“ recht geben würden… 🙂

  5. OT

    BETR. HALAL-FRASS

    Heute Werbebeilage in der kostenlosen „OWL am Sonntag“ des „Westfalen-Blatt“:

    „“Ihr Frischemarkt
    MIDYAT
    Internationale Spezialitäten

    Angebot 14.04. – 19.04.2014

    Der Osterhase kommt zu Besuch und verteilt tolle Geschenke(Comic-Osterhase mit bunten Eiern in den Armen vorne drauf)

    TOMBOLA

    Jeder Einkauf ein Los

    Hauptpreis: Silex-Grill
    und über 50 weitere Gewinne

    Samstag: Probierstände mit typischen Spezialitäten der verschiedenen Länder…““
    (Es folgen Flaggen in folgender Reihenfolge, wobei ich die eine mühsam ergugeln mußte)
    Türkei, Griechenland, Vereinigte Arabische Emirate, Italien

    Warenangebote aus dem bunten Faltblatt, Beispiele:
    Dubai Dattel Paste, Kelmendi Kosovo Sucuk(Würste), Ostereierfarben von Capatain, viele türkische Produkte mit ÜÜÜ-Wörtern, Extraserie der Marke Tuna Halal-Produkte(Würste, Hack, Döner), die Marke Leziz mit Tavukburger, Marke Zalin gekochte und geröstete Wassermelonenkerne, Tatliclar Baklava, Elvan Trüffel, Gücan Traubensirup, Gazi Joghurt Ciftlik, Baktat Bulgur, Marmara Mega Oliven, Zwiebeln, Äpfel und Kartoffeln aus Deutschland, Champignons aus Holland

    (Selten was in kleineren Mengen als 1kg, nirgendwo Schwein, aber extra Halal-Bezeichnetes)

    „“FRISCH UND HALAL von unserer Fleischtheke aus regionalem Handel““:
    Puten-, Hähnchen-, Lamm-, Kalbfleisch

    Adressangabe: Tiefenweg 7 und Neuenkirchener Str.81, 33332 Gütersloh, wobei ersteres Wohnhaus sein müßte, direkt um die Ecke des Ladens

    Wenn man gugelt, erscheint „Mtin Goge“, vermutl. der Inhaber des Ladens „Midyat“.

    +++

    Kara Markt in Gütersloh
    Russisches Geschäft Kara
    Yüce Kara Markt
    Lebensmittelgeschäft
    Gütersloh, Georgstr. 10

    Kara Markt, dass von 4 Geschwistern gegründete Unternehmen mit Hauptsitz im Ostwestfälischen Paderborn, importiert und vermarktet seit über 20 Jahren Lebensmittel aus vielen verschiedenen Ländern der Welt.

    Es begann 1988 in Gütersloh, nun schon vor 25 Jahren, als die Familie Kara einen kleinen Laden eröffnete. Kurz darauf folgte ein Geschäft in Paderborn, das dann 1996 die Lage wechselte und somit den jetzigen Standort bestimmt hat.

    Unsere Kunden sind sowohl Wiederverkäufer, als auch Endverbraucher. Wir sind nicht nur ein Supermarkt mit umfangreichem Sortiment, sondern auch einer der führenden Großhandel und Vertriebsgesellschaften im Bereich Teigwaren und Gebäck Osteuropäischer Herkunft.
    http://www.kara-markt.de/de/kontakt.php
    Meiner Erinnerung nach verkaufen die auch Halal, habe aber gerade kein Prospekt, daher keine Gewähr.

    +++

    Halal Märkte Deutschland, Adressen:
    http://www.halal.de/adr_maerkte.htm

  6. O, Entschuldigung bitte weil

    erst 8 Kommentare

    Ostereierfarben sind von „Captain´s“ und griechisch beschriftet

  7. #7 Mosaik

    Stichwort Statistik

    Wenn man dann noch die Mörder in Betracht zieht mit deutschem Pass aber Migrationshintergrund und die Morde in Relation sieht zum geringen Anteil von Migranten an der deutschen Bevölkerung wird es richtig gruselig !

  8. #9 Maria-Bernhardine

    (13. Apr 2014 14:10)
    Ostereierfarben sind von “Captain´s” und griechisch beschriftet

    Ist doch normal für ein griechisches Produkt.

  9. Rund 40 % aller Taten werden laut Polizeistatistik ( das hat mir ein hochrangiger Polizeibeamter ) bestätigt überhaupt aufgeklärt. Mord zu fast 90% aber Einbruch < 5 %.

    Es gibt politische Vorgaben.

    A B E R : Man darf nicht die Polizeistatistik mit der Justizstatistik vergleichen : Danach werden von den 40% nur 20% betraft und wenn dann nach dem laschen Jugendstrafrecht.

    Kriminalität = Jugendkriminalität = Ausländerkriminalität wobei eben sehr oft auch Ausländer Opfer von Ausländerkriminalität werden. Aber davon bekommen Behörden nichts mit weil die das unter sich regeln und das findet die Justiz auch – je nach Bundesland – mehr oder weniger richtig so.

    Australien macht alles richtig. Ich kenne noch die alte, stramme Regierung Howard. Illegale ab nach Neuguinea und wehe die "Flüchtlinge" betreten die muslimische Brunei…

  10. @ #11 ich2 (13. Apr 2014 14:26)

    Es geht darum, daß ich mich im vorherigen Kommentar verschrieben hatte

    es ein Laden ist, der Halal-Produkte verkauft

    Midyat ein Laden eines Moslems(?) namens Mtin Goge ist.

    Ich vermute mal Mtin Goge = Metin Goge und somit ein Türke?

    „Metin“ einer der 99 Namen Allahs

  11. ….Einzelfall…und welcher überbezahlte am FALSCHEN Hebel sitzende Beamte WILL DAS denn überprüfen???????RICHTIG…der K-Beamte beim NÄCHSTEN Mordfall….aber hier in Doischlan…..
    Deutschland wächst und wird bunt……

Comments are closed.