image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

23 KOMMENTARE

  1. Dr. Proebstl immer wieder ein Höhepunkt!
    Er hat auch eine interessante FB- Seite wo alle Filmchen von ihm anzuschauen sind.
    Auf 3sat läuft gerade die sehenswerte Doku ,,Dumm geboren und nichts dazu gelernt?“ 🙂

  2. Neben dem ominösen Südland gibt es auch das gutmenschliche Absurdistan.

    Schnell den Weltatlas aus der Schulzeit zur Hand und die Europakarten aufschlagen. Den Finger auf das ominöse Südland und westlich von Nordland, genau zwischen Kamasutra und Mittelerde, da ist das so fortschrittliche Absurdistan.

    Wem der Suchvorgang zu umständlich ist, der suche Absurdistan zwischen Frankreich und Polen, oder zwischen Dänemark und Schweiz/Österreich.

    Absurdistan ist das Land der rotgrünen Irren!

    😆

  3. Hessen liegt wohl auch in Absurdistan,anders kann man es sich nicht mehr erklären.

    Alexander Noll MdL (FDP/Hessen): “Wir haben ein Ausgabenproblem, kein Einnahmeproblem”

    „„Die Zahlen belegen aufs Neue, dass Bund, Land und Kommunen kein Einnahmeproblem, sondern eher ein Ausgabenproblem haben. Die Haushaltskonsolidierung wird daher nur gelingen, wenn auch weiterhin tatkräftig auf die Ausgabenbremse getreten wird…“
    „Nachdem Alexander Noll im hessischen Wahlkampf insbesondere die Grünen scharf angegriffen hatte – Noll warf ihnen vor, “Ökofaschismus” zu betreiben…“

    http://www.nawito.de/2013/11/15/alexander-noll-mdl-fdphessen-wir-haben-ein-ausgabenproblem-kein-einnahmeproblem/

  4. Ja Absurdiustan triffts genau :

    Wie Asylbewerber den Fachkräftemangel lindern sollen

    http://www.derwesten.de/region/wie-asylbewerber-den-fachkraeftemangel-lindern-sollen-id9218597.html

    Ein Vermittler der Agentur mit Englisch-, Französisch- und Italienisch-Kenntnissen kümmert sich individuell um sie. Es gilt, Berufs- und Hochschulnachweise zu sichten, sie für den deutschen Arbeitsmarkt anzupassen. Zudem müssen die Interessenten in Sprachkurse vermittelt werden: „Die Leute sprechen derzeit zu 100 Prozent kein Deutsch“, sagt Meier.

    Tja Sprachkurse auf Staatskosten inklusive anschliessender Ausbildung natür auch auf Steuerzahlerkosten.

    Keine weiteren Fragen …

  5. #2Powerboy

    SSOOOO,
    IST
    ESSSS ! ! ! !

    DAS LAND DER VIELEN VOLLIDIOTEN!
    GAUCKLER, POLITDEPPEN,
    MSM JOURNALLE, ANTIFA-FASCHISTEN,
    ISSLAMKOLLABORATEURE, ANTIDEMOKRATEN, ISSLAMBESATZER,
    VOLKSVERRÄTER, JUSTIZVERBRECHER,
    ISSLAM-FASCHISTEN
    usw. usw.

  6. Ich könnte mir Dr. Proebstl sehr gut als neuen Programmdirektor im Staatsfernsehen vorstellen.

    Der politisch inkorrekte Presseclub, z.B. mit Ihm, Akif, Broder und Nuhr, treffen auf ganz korrekte Meinungsjournaillen. Das wäre doch mal eine Sendung die es in sich hat.

  7. # Anthropos. Ja genau. Er schaut eh aus wie der wiederauferstandene Frühschopper Werner Hofer.

  8. VIDEO VON DR. PROEBSTL GEFÄLLT MIR mit Einschränkung

    Am Ende begeht Proebstl einen Fehler, weil der bisexuelle Oscar Wilde gar nicht „göttlich“ war, sondern – vermutlich – ein Päderast!
    Wilde sexelte u.a. mit käuflichen Knaben, die es damals bestimmt nicht freiwillig taten, sondern aus finanzieller bzw. existenzeller Not!
    http://www.besuche-oscar-wilde.de/interaktiv/vortrag/oscar_wilde.htm

    Für mich ist Wilde ein Schwein!
    http://www.lambdanachrichten.at/ln200404/wilde.html

  9. Jeden Tag fällt noch eine Humane Schranke, und stündlich tausende neue Adepten des öffentlichen Schwachsinns, der Anbiederung an den Gewaltislam, der Heiligsprechung des Satanischen usw.
    Schon länger erinnert mich das zunehmend an das einstmals so beliebte Absurde Franz. Theater, speziell an Eugene Ionesco, die Nashörner. Am besten , wie ich es erinnere, in einer schwarz-weiß TV-Inszenierung aus den recht mediendemokratischen ARD-Tagen, wo das wahrscheinlich noch gar nicht ARD hieß.

    Jedenfalls alle wetteifern, nachdem es mit dem Abwehren der nashörner nichts mehr wird, darum, sich den Nashörnern möglichst nashornkonform zu gegen.

    Überhaupt ist es eine Parabel auf Konformität, was mir als Jugendlicher sehr viel kritisches zu sagen hatte.
    Und heute: Konformität ist ganz viel weiter etabliert als es selbst in den Nashörnern zu thema wird, heute überschlägt sich die Konformität. Man siehts an allem, von Modernsprech , der das r in HRFernsehen nicht mehr sagen kann, über verrückte Ausgrenzungsängste allenthalben, ja nicht als sonst irgendwas Rechtes Antigutmenschlich Definiertes oder so auffallen zu wollen, bis hin selbst zu den blöden Reifenschals und hässlichen Wollsackmützen, die trotz warmen Temperaturen überall getragen werden von „hippen“ Jungalternativen.

    Mal wieder mein LIeblingszitat hier angewandt:
    Unsichtbar macht sich die Konformität, indem sie großes Ausmaß annimmt.

    Hier mal ein Trailer von den Nashörnern auf youtube:
    https://www.youtube.com/watch?v=tYgR1Pb-lk4

  10. Zitat

    #9 Anthropos (10. Apr 2014 21:30)

    Der politisch inkorrekte Presseclub, z.B. mit Ihm, Akif, Broder und Nuhr, treffen auf ganz korrekte Meinungsjournaillen.

    /Zitat

    Das ist übrigens eine ganz hervorragende Idee, die Du da gerade hast:

    Einen politisch inkorrekten Presseclub.

    Ginge auch ganz ohne politisch Korrekte.

    Mein Vorschlag für die Zusammensetzung:

    Akif, Bettina Röhl und Sabatina James

  11. Richtig, Herr Proebstl. Ein kostenloses Girokonto ist notwendig zur Teilnahme am gesellschaftlichen Leben. Nur ist das in Absurdistan für Islamaufklärer nicht unbedingt möglich.

  12. #12 Maria-Bernhardine
    „Wilde sexelte u.a. mit käuflichen Knaben, die es damals bestimmt nicht freiwillig taten, sondern aus finanzieller bzw. existenzeller Not!“

    So sehr ich Ihre Kommentare sonst schätze, werte Maria-Bernhadine(r) …

    Das geht zu weit! Auch ich bin ein heterosexueller Gegner des Homo-Hype und der Meinung, jeder darf in seinem Kämmerlein treiben,was er will; wenn’s zum öffentlichen Erziehungsprogramm mutiert, hört der Spaß jedoch auf!

    Aaaber – beim begnadeten Oscar Wilde hört es denn (sinnvollerweise) genauso auf. Wissen Sie, was der Mann wegen seiner sexuellen Orientierung mitgemacht hat? Dass die Verleumdungenen gegen ihn so gezielt aufgebaut waren wie heute z. B. geben Thilo Sarrazin? Das mit den „gekauften Knaben“ sollte demnach mal dahin gestellt sein.

    Ein Feingeist wie er dürfte der vorgeworfenen Entartungen schwerlich fähig gewesen sein. Und wenn wider Erwarten doch? Dann war er immerhin noch ein Mensch, dessen geistigen Skalpells wir heute dringend bedürften.

    Sollte Sie diese Antwort beleidigt haben, werte Maria-Bernhardine, so antworte ich mit Oscar Wilde: „Lieber einen Freund verlieren als einen guten Spruch auslassen.“

  13. @ Musashi #20 (10. Apr 2014 23:19)

    Das ist mir piepegal! Wenn ich feststelle, daß ein Bonze oder Künstler Mist gebaut hat, sage ich das auch laut und lasse mir keinen Maulkorb verpassen. Schon alleine, daß Oscar Wilde bisexuell herumhurte, läßt ihn bei mir durchfallen.

    Das gleiche gilt für Ghandi. Auch er ließ seine Frau und Familie im Stich, um angeblich für den Frieden oder Höheres zu meditieren. Tatsächlich hatte er einen deutschen Buhl. Ghandi war und ist kein Gott, sondern bloß ein Mensch gewesen.

    Übrigens tragen die Michael „Mikaeel“ Jackson- und Edathy-Versteher auch das gleiche Argument, wie Sie vor. Sie hätten doch so Großes geleistet, nun müßten sie soviel durchmachen…, es wären Verleumdungen ihrer Gegner!

    Auf irdische Götter kann ich gut verzichten!
    Ob diese Luther, Lenin, Hitler, Abdel-Samad, Pirincci oder sonstwie heißen! Es sind mehr oder weniger fehlerhafte Menschen und daher können sie mich nicht enttäuschen. Führer brauche und aktzeptiere ich keine.

    Mir ist schon paarmal aufgefallen, daß hier viele islamkritische Kommentatoren krampfhaft einen Führer oder mindestens Halbgott suchen.

    Jüngst hat erst ein Engländer, Tommy Robinson, der von Islamkritikern glühend verehrt wurde, seine Fans enttäuscht. Mich nicht. Ich blieb immer distanziert.

    Im übrigen, auch ich habe schon einiges in meinem Leben getan oder entschieden, womit ich nicht nur andere, sondern auch mich selbst ent-täuschte!!!

  14. #18 HaTikva (10. Apr 2014 22:50)

    Richtig, Herr Proebstl. Ein kostenloses Girokonto ist notwendig zur Teilnahme am gesellschaftlichen Leben. Nur ist das in Absurdistan für Islamaufklärer nicht unbedingt möglich.

    Das muß nur so lange kostenlos sein, wie die Bank ihre Erträge mit Krediten aus Luftgeld erwirtschaftet.
    Wir müssen Geld wieder auf seine Funktionen zurückreduzieren, die Geldschöpfung in die Hand des Souveräns legen und die Zinsen abschaffen.
    Es ist mir sch…egal, daß so eine Währung dann nicht mehr konvertierbar wäre, Russland und Iran machen vor, wie das Spiel ohne Dollar funktioniert. Dann wird eben wieder Devisenmanagement betrieben, das hat ohne moderne Computer jahrhunderte- was sag ich, jahrtausendelang funktioniert.
    Geht auch zinsbelastetes bedrucktes Euro-Papier. MAN MUSS NUR WOLLEN!!!!

Comments are closed.