In der gleichgeschalteten Presse liest man von „Gas als Waffe“ (FAZ) bis „Putin schreibt auch Merkel Drohbrief“ (FOCUS). Was steht aber wirklich in diesem Brief, den Putin am 10. April an die europäischen Politiker schickte – ITAR-TASS veröffentlichte den genauen Wortlaut. Wenn man nicht gerade in einem deutschen Redaktionsbüro arbeitet, kommt man definitiv nicht dazu, ihn als Drohbrief zu bezeichnen. Es ist ganz normale Business-Korrespondenz, die unter allen Marktteilnehmern üblich ist – es geht lediglich darum, wer welche Kosten trägt und warum. Das ist alles.

(J. Cimrman, Prag)

Putin beschreibt zuerst mal trefflich die ukrainische wirtschaftliche Situation und die Weigerung der EU, sich konstruktiv mit der Ukraine zu befassen:

Die ukrainische Wirtschaft steuert auf Bankrott, Produktionsstopp und explodierende Arbeitslosigkeit zu. Russland und die Staaten der EU sind die größten Handelspartner der Ukraine. Aus diesem Grunde vereinbarten wir mit unseren europäischen Partnern beim Gipfeltreffen im Januar gemeinsame Konsultationen über die wirtschaftliche Entwicklung der Ukraine. Die Versuche der russischen Seite, tatsächliche Konsultationen zu beginnen, blieben erfolglos. Statt der vereinbarten Konsultationen hören wir Forderungen nach Senkung des Gaspreises, der angeblich einen politischen Charakter hat. Es entsteht der Eindruck, die europäischen Partner wollen die Folgen der ukrainischen Wirtschaftskrise einseitig auf Russland übertragen.

Im Folgenden rekapituliert Putin die Geschichte der Verträge über die Gasversorgung, die wider Erwarten gar nicht kompliziert, sondern denkbar einfach ist:

Im Januar 2009 wurde der Vertrag über Ein- und Verkauf von Gas in den Jahren 2009-2019 unterschrieben, der die Lieferung, Bezahlung und auch den Transfer über ukrainisches Territorium regelte. Russland hält diesen Vertrag genau ein. Was ich betonen möchte – die Preisfindung, die in diesem Vertrag verankert ist, hat sich bislang kein einziges Mal geändert. Die Ukraine zahlte im Einklang mit dem Vertrag bis August 2013 einwandfrei.

Putin kommt nun auf die etwas längere Liste der vielen Vergünstigungen zu sprechen, die die Ukraine einmal wegen der Schwarzmeerflotte, ein anderes Mal wegen der Chemieindustrie, wieder anderes Mal wohl, damit sie nicht gleich kollabiert, von der russischen Seite eingeräumt bekam und endet mit der Zusammenfassung:

Russland hat somit in den letzten vier Jahren durch Preisvergünstigungen bei Gas die ukrainische Wirtschaft mit 35,4 Milliarden $ subventioniert. Diese immensen Geldmittel sollten die Stabilität und Zahlungsfähigkeit der ukrainischen Wirtschaft sicherstellen. Ich betone, dass solche Maßnahmen ausschließlich Russland ergriffen hat.

Wie agierte in derselben Zeitspanne unsere EU?

Und was taten unsere europäischen Partner? Anstatt wirklicher Unterstützung nur Absichtserklärungen. Die EU nutzt die ukrainische Wirtschaft als Quelle von Nahrungsmitteln, Metallen und Mineralien und gleichzeitig als Markt für ihre fertigen Produkte. Sie erzeugt dabei ein ukrainisches Handelsdefizit von mehr als 10 Milliarden $. Das waren in 2013 mehr als zwei Drittel vom Defizit des Landes. […] Russland gleicht faktisch durch seine Dotationen das Handelsdefizit aus, das die Ukraine mit der EU hat.

Na ja – und jetzt kommt in Putins Brief der endgültige Weckruf für unsere tollen EU-Außenminister und EU-Präsidenten und EU-Kommissare: wo wir ja in der Ukraine das Sagen haben wollen, kostet uns dieses Land so richtig viel, viel Geld.

Russland darf nicht und kann nicht alleine die Last der wirtschaftlichen Unterstützung der Ukraine tragen, indem es Preisnachlässe bei Gas gewährt und die Schulden verzeiht. […] Weil unsere europäischen Partner nicht nur die gemeinsamen Aktionen zur Lösung der Wirtschaftskrise, sondern auch Konsultationen mit der russischen Seite einseitig ablehnen, sieht Russland keine andere Möglichkeit. […] Es ist uns bewusst, dass dadurch das Risiko steigt, das Gas, das über das ukrainische Territorium zu europäischen Abnehmern transportiert wird, unberechtigt entnommen wird.

[…] Russland ist bereit, sich an der Stabilisierung und Erneuerung der ukrainischen Wirtschaft zu beteiligen. Nicht aber einseitig, sondern paritätisch mit unseren europäischen Partnern. Unter Berücksichtigung der faktischen Investitionen und Ausgaben, die für lange Zeit einseitig Russland aufbrachte. Nur solch eine Einstellung ist, glauben wir, gerecht und ausgewogen. Und nur solch eine Einstellung wird zum Erfolg führen.

Also in die gewöhnliche deutsche Sprache übersetzt: der „böse Putin“ will von der EU, dass sie zuerst mal 30 Milliarden Euro in das ukrainische schwarze Loch überweist. Denn die gleiche Summe hatte Russland schon an die hiesigen Oligarchen gezahlt. Und für die Zukunft soll die EU schön die Hälfte von allen Schutzgeldern zahlen, die Ukrainer für den Gastransit verlangen mögen.

Ob das Draghis Druckmaschine schafft?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!
TEILEN
Vorheriger ArtikelReligionen in Berlin
Nächster ArtikelWien: Teenies auf Dschihad vorbereitet

254 KOMMENTARE

  1. Ich bin dafür, dass Frau Timoschenko ihre

    ergaunerten Milliarden dem ukrainischen

    Volk zurückgibt.

  2. „Ob das Draghis Druckmaschine schafft?“

    Wunderschönes Ende – vielen Dank für den Gedanken!

  3. Die Realität:

    Der dicke ‚Knut‘ Gabriel und vor allen Dingen die krieghetzerische Welt wollen in den Krieg ziehen.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article126943087/Vizekanzler-Gabriel-sieht-Russland-zum-Krieg-bereit.html?wtmc=nl.wdwbaufmacher

    „Russland ist offensichtlich bereit, Panzer über europäische Grenzen rollen zu lassen“, sagt Gabriel. Er richtete damit deutliche, bisher so noch nicht von ihm gehörte Worte an Moskau.

    Aha, der ‚Friedensgabriel‘, die Stimme Obamas und seiner kriegslüsternen Neo-Con Mispoke als Hintergrundflüsterer, aus der Arbeiter-Verräter-Partei SPD, legt sich – in Verkennung der wahren Machtverhältnisse – mit Putin und Russland an.

    Meine Einschätzung, dass wir von Psychopathen regiert werden, bestätigt sich immer wieder aufs Neue.

  4. USA möchte die EU und Russland schwächen, die EU, möchte aber nur Russland schaden.
    Nur Russland kann sich das noch leisten in den Fass ohne Boden zu investieren, EU nicht!
    Dann fragt man sich, was wollten die EU und USA dort mit der „Demokratie“ schaffen?

    Glaubt wirklich der Deutsche, die USA investieren mind. 5 Mrd. US$ und verschenken dieses Geld aus Solidarität? Wirklich??
    Da hat dann einer den Prinzip von Kapitalismus nicht verstanden!

  5. # 5 Sgt. Pepper

    Die Einschätzung, daß wir von Psychopathen „regiert“ werden, ist mehr als richtig. Die Frage ist nur: Warum werden diese Irren und ihre Speichellecker nicht endlich in die Wüste geschickt? Das diese elende SPD überhaupt noch existiert ist ein Zeugnis der grenzenlosen Dämlichkeit, die hier herrscht.

  6. Wenn wir damit aus der bescheuerten Euro-Rettung kämen, wäre ich voll dafür, die Ukraine zu unterstützen. Jedoch nicht Leute wie die Julija Tymoschenko, die durch die übergroße Fürsorge für ihr Land Milliardärin wurde.

  7. OT: zum „publizistischen oberwasser“
    pi vom 14.4.2014

    das linksgruene boulevardblatt „die zeit“ –
    bekannt auch als „der klugscheixxer_In“ –

    kommentiert nun ihre kommentator_Innen:
    http://www.zeit.de/digital/internet/2014-04/online-troll-kommentare

    welche nun ebenfalls wiederum den linksgruenen „kommentar“ kommentieren, zb

    “ 5. Schlimmer als langweilige Kommentare….

    …sind langweilige Artikel.

    Gähn.

    (die belehrung folgt stante pede wie folgt:)

    Anmerkung: Wir wünschen uns eine differenzierte Debatte. Bitte behalten Sie dies beim Posten von Kommentaren stets im Hinterkopf. Danke, die Redaktion/jp

    +++

    ich lese „die zeit“ als beste *realsatire*

  8. Danke für den Artikel. Die Richtigkeit zweifle ich nicht an, man kennt seine deutschen Pappenheimer, aber ein Link zur Quelle INTER-TASS fände ich gut.

  9. Ob das Draghis Druckmaschine schafft?
    —-

    Nein, das wird die Goldman & Sucks Geld-Druckmaschine, des ‚Goldman & Sucks Boy’s‘, Draghi, auf Dauer nicht schaffen.

    1. Führt das zwangsläufig zur Hyperinflation (gut für den Schuldenstaat, schlecht für die Bevölkerung und die Sparen, die nicht auf den ‚Band-Waggon‘ der Zocker-Banken aufspringen wollen).

    2. Werden Schulden irgendwann realisiert werden müssen. Dann beginnt die sog. ‚Privatisierung‘, wie jetzt in der Ukraine, wo alles und jenes für ein Butterbrot bei den kriminellen Hochfinanzbankstern oder bei den ‚Oligarchen‘ landet. Jüngstes Beispiel: Griechenland.

    3. Schulden müssen ja auch bedient werden (lassen wir mal die Tilgung ganz außen vor). Die Bundesrepublik muss jetzt schon mehr als 40 Mrd. Euronen für den Schuldendienst aufbringen. Dieser ist nach ‚Soziales‘ bereits der 2. größte Haushaltsposten im Bundes-Etat. Darin ist der Schuldendienst der Länder und Gemeinden noch gar nicht drin enthalten.

    Und es kommt ja noch ein Faktor hinzu: Wenn Russland und China (China hat jüngst -ganz offen, was für chinesische Diplomatie der leisen Töne ungewöhnlich ist- vor der ‚aggressiven US-Politik‘ gewarnt) es wollen, dann ist von heute auf morgen Schluss mit der Dominanz der Amis und dem Dollar.

    In einer konzertierten Aktion können die beiden Staaten den Kurs des US-Dollar ins uferlose abrutschen lassen. Bislang hat China sich immer gescheut, zu einem solchen Mittel zu greifen, da seine Wirtschaft dann ja auch in Mitleidenschaft gezogen würde. Aber es gibt Situationen, wo rein wirtschaftliches und monetäres Denken in den Hintergrund tritt – und wir sollten nicht vergessen, Chinesen denken in langfristigen Kategorien: kurzfristiges ’shareholder value‘ Denken ist nicht der ‚Zeitgeist‘ Chinas. Das sind Konfizianer!

    Sollten China und Russland zu diesem Mittel greifen, dann Gute Nacht Marie!

  10. Re: der „böse Putin“ will von der EU, dass sie zuerst mal 30 Milliarden Euro in das ukrainische schwarze Loch überweist. Denn die gleiche Summe hatte Russland schon an die hiesigen Oligarchen gezahlt.

    Vielen Dank, für diese kurze Zusammenfassung!

    Stellt sich die Frage, warum Putin um wohl fast jeden Preis dieses Milliardenloch Ukraine unbedingt – zumindest in Teilen – in sein Vielvölker-Imperium heim ins Reich holen will, nein?

  11. #8 Zwiedenk (15. Apr 2014 12:15)

    Muß natürlich:” Phychopathen” heißen…

    Ist auch falsch, aber wir haben dich auch so schon verstanden 😉

  12. Das diese elende SPD überhaupt noch existiert ist ein Zeugnis der grenzenlosen Dämlichkeit, die hier herrscht.
    ——

    Dämlichkeit nur teilweise. Wohl in erster Linie das Ergebnis der permanenten Gehirnwäsche, denen der deutsch Michel tagtäglich unterworfen ist.

    Selbstverständlich gehört dazu auch Faulheit und Bequemlichkeit (worauf die herrschenden Eliten setzen), denn es besteht ja heutzutage durchaus übers Internet(noch) die Möglichkeit, sich bei alternative Medien zu informieren bzw. schlau zu machen.

    Vor allen Dingen über ausländische Quellen.

  13. ….N-TV hat heute zur Ukraine und den EU-Schranzen einen überraschend deutlich politunkorrekten Artikel veröffentlicht:

    http://www.n-tv.de/politik/politik_person_der_woche/Ashton-Sinnbild-des-EU-Dilettantismus-article12663941.html

    Ashton, Sinnbild des EU-Dilettantismus

    Die Außenbeauftragte der Europäischen Union ist ein Totalausfall. Catherine Ashton ist mit ihrer Aufgabe völlig überfordert. Eine Überraschung ist das nicht: Die Britin ist eine Wahl der Inkompetenz.

    Die Brüsseler Mischung aus Ohnmacht und Dilettantismus wird verkörpert durch die Außenbeauftragte der EU. Catherine Ashton hat diese Krise eher verschlimmert als gelöst. In normalen Zeiten wäre es beinahe egal, dass die Europäische Union eine fatale Fehlbesetzung im Außenamt hat. In diesen Zeiten aber ist es brandgefährlich.

    Wahl der Inkompetenz

    Ashton wurde nie vom Volk in irgendein politisches Amt gewählt. Sie verkörpert die klassische EU-Parteienkarriere aus politischer Korrektheit: Bei der Besetzung des Amtes sollte es aus Proporz-Gründen ein Vertreter der Sozialdemokratischen Partei Europas sein, aufgrund der geschlechtlichen Ausgewogenheit eine Frau und wegen des nationalen Gleichgewichts eine Britin. Es wurde eine Wahl der Inkompetenz.

  14. Merkel sollte erstmal ihren Saustall BRiD in Ordnung bringen, ehe sie ueber andere Laender ,speziell Russland, herzieht – luegt udn taeuscht

    Wo Beamte Zielscheiben in Uniform sind
    Polizisten beklagen zunehmende Angriffe und fehlenden Respekt. Ein türkischstämmiger Streifenbeamter aus Duisburg erzählt, warum Migranten besondere Probleme bereiten. Multikulti sei gescheitert.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article126959656/Wo-Beamte-Zielscheiben-in-Uniform-sind.html

    Er ist türkischstämmig und seit 15 Jahren Polizist. Beamte deutscher Herkunft geraten leicht in Verdacht, politisch rechtslastig zu sein, wenn sie sichsich über die zunehmende Gewalt äußern, weil es vor allem Probleme mit kriminellen Migranten gibt. Kalle hat zwar einen anderen familiären Hintergrund, aber er sieht es genauso wie seine Kollegen und schimpft über die “Sozialromantik” in der Politik. Sein hartes Fazit nach den persönlichen Erfahrungen: “Man kannkann sagen, Multikulti ist gescheitert.”

    Migranten, die Probleme machen

    Freilich ist der freundliche, durchtrainierte Familienvater selbst ein überzeugender Beweis dafür, wie gut man mit ausländischen Wurzeln hier ankommen und sich integrieren kann. AberAber er macht die gleichen Erfahrungen wie deutschstämmige Kollegen und trifft überwiegend nicht auf Migranten, die hier friedlich leben, sondern auf jene, die Probleme machen. Denen sagt Kalle B. gern: “Wer sich nicht an die Gesetze hier halten will, soll das Land verlassen.”

    Der Streifenbeamte erlebt immerimmer wieder, dass gerade Türken, Libanesen, Osteuropäer es auf Ärger anlegen, bewusst Regeln brechen und einen großen Hass auf die Polizei hegen. Kalle B. erzählt von Beleidigungen und Drohungen, die Umstehende äußern, von Behinderungen bei der Arbeit. Viele seien “polizeierfahren” und wüssten, wie weit sie gehen könnten. Polizistinnen hätten es besonders schwer, weil Migranten sich nichts von Frauen sagen ließen.

  15. #14 Graue Eminenz (15. Apr 2014 12:31)

    Stellt sich die Frage, warum Putin um wohl fast jeden Preis dieses Milliardenloch Ukraine unbedingt – zumindest in Teilen – in sein Vielvölker-Imperium heim ins Reich holen will, nein?
    —-

    Schon vergessen, Grauer?

    Das will er vermutlich aus mehreren Gründen, wovon ich mal zwei aufzeigen will:

    * Die Ostukraine ist russisch-sprachig, dort leben mehrheitlich (wie schon immer) Russen

    * Die NATO wird -das ist so sicher wie das Amen in der Kirche- Raketen an der Ostgrenze der Ukraine stationieren, das ist ihr strategisches Ziel im Auftrag der Amis. Von der Ostgrenze der Ukraine bis nach Moskau sind’s gerade mal 300 km, nach Stalingrad übrigens auch.

    Wie die USA reagieren, wenn man das strategische Gleichgewicht verändern will und ihre Sicherheit massiv bedroht ist, kann man am Paradebeispiel Kuba festmachen.

    Damals gab es jedoch einen besonnenen Präsidenten JFK, der trotz heftigsten Widerstand der Kriegsfalken im Kabinett und Pentagon die Krise bravourös gelöst hat.

    Ein Präsident vom Kaliber eines JFK steht den USA und ihren Vasallenstaaten in dieser hausgemachten und selbstverschuldeten Krise jedoch nicht zur Verfügung.

    Und genau das macht die Sache so gefährlich!

    Und noch was für Ihre Pinnwand, Grauer!

    Ein Putin kann sich heute locker die zitierten 30 Mrd. leisten, der bei den Hochfinanzbankstern hoch verschuldete Westen jedoch nicht.

    Und wenn er sich’s denn leistet, werden die 30 Mrd. wohl beim blöden Steuermichel hängen bleiben – wie das ohnehin so usus ist.

  16. Ukraine: ARD-Video mit russischem Soldaten ein Fake

    Ein Video mit einem angeblichen Oberstleutnant der russischen Armee in der Stadt Gorlowka bei Donezk, machte in den letzten Tagen die Runde. Wie sich jetzt herausstellt ist es offenbar eine Inszenierung des ukrainischen Regimes.

    Das Video mit einem Oberstleutnant der russischen Armee in Tarnuniform der Polizisten der Befehle erteilt, fand weltweit Beachtung in zahlreichen Medien. Gedreht wurde es von einem Parteimitglied der UDAR, der Partei des Boxers Wladimir Klitschko.

    Das Video sollte der EU und der NATO beweisen, dass Russland in der Ukraine interveniere. Die „Regie“ führte der Maidan-Aktivist Alexej Krawzow, wie jetzt der Abgeordnete des Stadtrates von Odessa und auch Mitglied der Partei UDAR Alexej Gontscharenko, zugab.

    http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/19003-Ukraine-ARD-Video-mit-russischem-Soldaten-ein-Fake.html

  17. OT: PM der Gruen_Innen Landtag SH zu Besuch der AfD-Kandidatin Beatrix von Storch in SH

    lfd nr. Nr. 182.14 / 11.04.2014

    http://www.ltsh.de/presseticker/2014-04/11/15-55-53-1203/

    ++++++++++++++

    Eine Demokratie der Menschenrechte muss sich
    gegen die Feinde von Rechtsaußen wehren!

    Zum heutigen Besuch von Beatrix von Storch, Kandidatin auf der Europaliste der
    AfD,
    in Ostholstein und dem morgigen in Schleswig sagt der stellvertretende
    Fraktionsvorsit-
    zende der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Rasmus Andresen:

    Viele haben die Gefährlichkeit der AfD lange unterschätzt. Dabei ist klar, mit
    ihrer un-
    säglichen Allianz aus Biedermeiern und Brandstiftern fischt sie nicht nur
    Stimmen am
    rechten Recht, sie äußert sich auch mit klar rechten Positionen. Aus der
    Ablehnung Eu-
    ropas, aus Islamfeindlichkeit, Rassismus und gruppenbezogener
    Menschenfeindlichkeit
    sowie ultrakonservativer Wertepolitik entsteht eine hochexplosive Mischung, frei
    unter
    dem Motto ,,Man wird ja noch mal sagen dürfen!“

    Die AfD probiert, sich als deutscher Ausgabe der ultrakonservativen Teaparty-
    Bewegung zu etablieren. Sie illustriert auf beunruhigende Weise, wie weit rechte
    Positi-
    onen im gehobenen Bürgertum bis weit in die Mitte der Gesellschaft vorgedrungen
    sind
    und in Beatrix von Storch haben sie die ,,ideale“ Verkörperung gefunden. Sie
    steht an
    der Speerspitze einer Organisation, die sich gegen die ,,ungeordnete Zuwanderung
    in
    unsere Sozialsysteme ausspricht“ und deren Familienbild nur Platz für die
    heterosexu-
    elle Alleinverdienerfamilie lässt.

    Den Einzug in den Bundestag hat die AfD nur knapp versäumt, die Umfragen sagen
    momentan den sicheren Einzug in das Europaparlament voraus. Eine Demokratie der
    Menschenrechte muss sich gegen die Feinde von Rechtsaußen wehren! *

    ++++++++++++++++++++++
    * Eine Demokratie mit Basis GRUNDGESETZ
    muss sich gegen alle Feinde wehren !

    vor allem offenbar gruene feind-_Innen.

  18. Kein Tag, an dem nicht rund um die Uhr Hetze gegen Putin betrieben wird.
    Er wird wie ein 2. Hitler beschrieben, der die Weltherrschaft will.

    Wenn man das so hört und sieht, und weiss, dass das alles Hetze und Lügen sind, dann weiss man auch, was es mit den Rund-um-Gehirnwäschen in sachen NS und Hitler auf sich hat.

    Das ist wie mit dem Lied, von dem es heisst, dass uns morgen die ganze Welt gehört.
    Der Text lautet aber:
    Und heute da hört uns Deutschland….

    Das weiss heute keiner mehr.
    Das eine geänderte Wort, soll hirngewaschen die Aggressivität usw. beweisen.

    Die heutigen Gehirnwäscher sind tausendmal effektiver, da die Verbreitungsmöglichkeiten das Gift bis in den letzten Winkel verspritzen.

  19. Vielen Dank für diesen sachlichen und durchaus erhellenden Artikel.

    In der Tat beweist das erwähnte Schreiben deutlich mehr Einsicht in die komplexen Zusammenhänge bezüglich des Themas „Ukraine“, als sie die Qualitätsmedien hierzulande, Regierungskreise eingeschlossen, mit ihrer kindisch-eindimensionalen Sichtweise von „gute Ukraine, böses Rußland“ auch nur ansatzweise erkennen ließen. Und natürlich: Wer sich einmischt, auf den kommen immer auch Kosten zu – und ich sehe nun wirklich nicht, daß die schier größenwahnsinnig gewordene Brüsseler Eurokratie sich zwecks Einflußnahme und Machterweiterung hier nicht etwa besonders „engagiert“ hätte, womit sie ein Gutteil an Schuld für die Eskalation und Destabilisierung der Lage zumindest mittragen dürfte – von den ständigen anti-russischen Provokationen ganz zu schweigen.

    Natürlich vertritt Putin als kühler Rechner Rußlands Interessen. Ebenso natürlich aber werden auch hier wieder dieselben Kriegstreiber laut, wie damals im Kosovokrieg, diesmal nicht in Gestalt solcher Leute wie die des Kriegshetzers Scharping (der sich damals besonders mit Lügengeschichten und Greuelmärchen hervortat, die selbst in den Mainstream-Medien noch widerlegt wurden), sondern jetzt in Gestalt des Herrn Gabriel, der Rußland „Kriegsbereitschaft“ unterstellt, und ganz offensichtlich selbst schon mal zum ganz großen Halali blasen will, wie dies von

    #5 Sgt. Pepper (15. Apr 2014 12:10)

    dargelegt worden ist:

    Der dicke ‘Knut’ Gabriel und vor allen Dingen die krieghetzerische Welt wollen in den Krieg ziehen.

    …welt.de/politik/deutschland/article126943087/Vizekanzler-Gabriel-sieht-Russland-zum-Krieg-bereit…

    “Russland ist offensichtlich bereit, Panzer über europäische Grenzen rollen zu lassen”, sagt Gabriel. Er richtete damit deutliche, bisher so noch nicht von ihm gehörte Worte an Moskau.“

    Ich wüßte nun zunächst einmal allerdings nicht, daß die Grenzen Europas sich noch vor Moskau befänden, die Grenze nach Asien markiert immer noch der sich weit hinter Moskau befindliche Gebirgszug sowie der Fluß namens Ural, und nein, meine HerrInnen GenBossInnen, euer Konstrukt „EU“ ist nicht gleichbedeutend mit Europa, auch wenn Sie das noch so gerne so haben wollen.

    Natürlich erhebt sich die Frage, wer das nun bezahlt. Man wird also erneut Geld drucken, und füllt so Löcher mit anderen, real nicht vorhandenen Werten. Wer für die gigantischen Blasen nach deren Platzen wohl ausgleichen wird, steht in den Sternen; man macht das offensichtlich schon länger so; die ganze Welt wird im Grunde hier hineingezogen, was eine weitaus größere Gefahr darstellen dürfte, als ein vermeintlich wildgewordener Putin in den wildesten Träumen dieser Schlafwandler derzeit an Schaden würde anrichten können.

  20. Die Welt steht evtl. kurz vor einem 3.Weltkrieg,
    aber das stört unsere Kanzlerin nicht im
    Geringsten!

    Sie ist im Osterurlaub. 😉

    Dass Angela Merkel ihren Osterurlaub am Golf von Neapel verbringt, hat schon Tradition. Auch andere Orte buhlen um die deutsche Kanzlerin – sogar mit einer eigenen Pasta-Kreation.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article126918286/Italiens-Koeche-wollen-Merkel-mit-Pasta-locken.html

    Wie kann man nur in so einer brisanten Weltlage
    in den Urlaub fahren?

    Ist sie so naiv? Oder ist sie so abgebrüht?

  21. OT

    EU-PARLAMENT ENTSCHEIDET
    Kippt heute „Made in Germany“?

    Tag der Entscheidung für das Gütesiegel „Made in Germany”!
    Heute stimmt das EU-Parlament über ein Gesetz zur Sicherheit von Verbraucherprodukten (z.?B. Schuhe, Elektrogeräte) ab.
    Danach soll künftig der Name des Landes auf dem Etikett stehen, in dem das Produkt als letztes gefertigt wurde. Ein in Deutschland entwickeltes, aber in Tunesien zusammengebautes Gerät dürfte dann nicht mehr das Siegel „Made in Germany“ tragen – sondern „Made in Tunisia“.

    In der Union werden negative Auswirkungen für die deutschen Arbeitnehmer befürchtet.
    Unions-Wirtschaftsexperte Michael Fuchs: „Es gibt keinen erkennbaren Grund, die Praxis bei der Kennzeichnung beim ‚Made in‘ zu ändern. Es muss so bleiben wie es ist, denn eine Veränderung schadet der Deutschen Wirtschaft und gefährdet Arbeitsplätze.“

    http://www.bild.de/geld/wirtschaft/europaeische-parlament/kippt-heute-made-in-germany-35510920.bild.html, Bild Zeitung, 15.04.2014

  22. #24 BlogJohste (15. Apr 2014 12:48)
    Die Linkspartei und die Kriegsverschwörung

    http://www.wsws.org/de/articles/2014/04/12/link-a12.html
    —-

    „Die Linkspartei selbst ist im Syrienkrieg schon lange Kriegspartei und arbeitet eng mit der pro-westlichen Opposition zusammen. Mit ihrer Zustimmung zum Bundeswehreinsatz hat sie nur deutlich gemacht, was ihre wirkliche Politik ist.“
    ——

    Ist doch klar, Politik mach korrupt. Man hat wohl inzwischen der Linkspartei (oder zumindest einigen potentiellen Kandidaten) ein Angebot gemacht, was sie nicht ablehnen konnten.

    Wir werden verraten und verkauft!

  23. Das Volk der Ukrainer, welches frech Geld vom Westen fordert und bekommt, welches ihren eigenen Leuten bei den Maidan-Demonstrationen in den Rücken geschossen hat, was sich im Parlament von Kiew prügelt ist mir zutiefst zuwider.

    Obama und seine Helfershelfer Gabriel und Merkel wollen Deutschland in den Krieg treiben. Noch gefährlicher ist aber m.E. das, was Erdogan in der Ost-Türkei macht in dem er an der Grenze zu Syrien zündelt. Wenn er einen Angriff auf Syrien provoziert und Assad zurückschlägt ist der Bündnisfall eingetreten. Bei der Ukraine ( noch ) nicht.

    Sollen sich sich die nutzlosen Europa-Politiker lieber um Kaffemaschinen, Staubsauger und krumme Gurken oder die ‚Schnuller-Kettenverordnung‘ kümmern.
    Kann die Ashton sich bei ihren TV – Auftritten nicht wenigstens mal ein dezentes Kleid anziehen ?

    Wenigstens löst das keinen Krieg aus sondern nur Kopfschütteln bei der Bevölkerung.

    Und die AfD sollte sich klarer positionieren. Die bekommen doch sowieso nie eine gute Presse. Wie gestern im „Hamburg-Journal“ auf N3. Ist der Ruf erst runiniert…

  24. @ #10 Zwiedenk (15. Apr 2014 12:15)

    „Muß natürlich:” Phychopathen” heißen…“

    Wieder nix…

  25. #21 Amanda Dorothea (15. Apr 2014 12:39)

    Merkel sollte erstmal ihren Saustall BRD in Ordnung bringen, ehe sie ueber andere Laender, speziell Russland, herzieht – luegt und taeuscht

    Wo Beamte Zielscheiben in Uniform sind
    Polizisten beklagen zunehmende Angriffe und fehlenden Respekt. Ein türkischstämmiger Streifenbeamter aus Duisburg erzählt, warum Migranten besondere Probleme bereiten. Multikulti sei gescheitert.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article126959656/Wo-Beamte-Zielscheiben-in-Uniform-sind.html
    —————-
    Dazu passend auch der Bericht einer griechischstämmigen Polizistin:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/null-respekt-polizistin-klagt-ueber-straffaellige-einwanderer-12882648.html

  26. #33 Heimchen am Herd

    Nun, Merkel tut zur Zeit eh nichts außer gegen Putin hetzen. Soll sie einfach in Italien bleiben.
    Allerdings bei dem notorisch unglücklichen Gesichtsausdruck auf den Urlaubsfotos, wenn sie neben ihrem Mann laufen muss, gönnt man ihr die Rückkehr ins Kanzleramt.

  27. #17 Sgt. Pepper (15. Apr 2014 12:36)

    Dämlichkeit nur teilweise. Wohl in erster Linie das Ergebnis der permanenten Gehirnwäsche, denen der deutsch Michel tagtäglich unterworfen ist.

    Ein gutes Stichwort um sich mal diese Manipulationsstrategien anzuschauen… Und wer hats erfunden? Nicht umsonst Schulungsmaterial bei der SPD…

  28. #34 Heimchen am Herd (15. Apr 2014 13:08)-„Ist sie so naiv? Oder ist sie so abgebrüht?“

    Ich bin mir sehr sicher, dass Ersteres nicht zutrifft …….

  29. Es ist das alte Spiel: Geht es im Inneren bergab, muß schnell ein neuer “ Konflikt “ her, um davon abzulenken.So kam es auch zu dem verfrühten Kriegsbeginn durch den eingebürgten Österreicher, das Reich war nämlich durch die, auch noch unzureichende ( siehe U-Boote ) Aufrüstung schlicht pleite.

  30. #34 Made in Germany West (15. Apr 2014 13:10)

    OT

    EU-PARLAMENT ENTSCHEIDET
    Kippt heute „Made in Germany“?
    ———————–
    Auch das ist Teil des Rahmenprogramms „Deutschland verrecke!“: zuerst die D-Mark, dann die „Energiewende“, dann das „Made in Germany“, demnächst wohl die deutsche Industrienorm (DIN) bis wir endgültig ein deindustrialisiertes Agrarland sind – entsprechend dem Morgenthau-Plan! (Die dazu passenden Landarbeiter werden ja schon importiert).

  31. Unsere Medien sagen ja immer, der Rubel sei ja so sehr gefallen.

    Mag ja sein.

    Aber richtig schön abgeschmiert ist der ukrainische Griwna.

    Gab es letztes Jahr im Oktober noch für 10 Griwna einen Euro, so muss man jetzt schon 17 Griwna hinblättern.

    Schon krass, aber für unsere Medien nicht erwähnenswert.

    Ach ja, noch was: Rußland kann ein gewisser Kursverlust des Rubels egal sein, denn es hat riesige Devisenreserven:

    Währungsreserven

    Rußland: 472.500.000.000 $
    USA: 132.000.000.000 $
    Deutschland: 181.430.000.000 $

  32. OT
    #31 martin67 (15. Apr 2014 13:04)

    …Das ist wie mit dem Lied, von dem es heisst, dass uns morgen die ganze Welt gehört.
    Der Text lautet aber:
    Und heute da hört uns Deutschland….

    Das weiss heute keiner mehr.
    Das eine geänderte Wort, soll hirngewaschen die Aggressivität usw. beweisen…

    Um das ein für alle mal zu klären greife ich in mein Liederbuch-Archiv:
    1. „Wohlauf Kameraden!“, ein Liederbuch der jungen Mannschaft von Soldaten, Bauern, Arbeitern und Studenten, hrsg i.A. des NSD Studentenbundes, der Reichsschaft der Studierenden an den deutschen Hoch- und Fachschulen, der deutschen Fachschulschaft, der deutschen Studentenschaft und in Verbindung mit dem Reichsbund Volkstum und Heimat, Bärenreiter-Verlag zu Kassel, 1934.
    „…heute gehört uns Deutschland und morgen die ganze Welt.“

    2. Hans Baumann: Horch auf Kameraden. Mit Genehmigung des Ludwig Voggenreiter Verlages, Potsdam,1936. „gehört“.

    Weitere Quellen mit der Fassung „gehört“:
    – „Rhythmus“, ein Liederbuch nur für den Dienstgebrauch des Kreises Hamburg III, 11. Januar 1939,
    – „Deutsches Soldatenliederbuch“, Verlag von E. S. Mittler & Sohn, Berlin 1943; als Quelle wird hier angegeben „Die Morgenfrühe“, von Hans Baumann, Ludwig Voggenreiter Verlag.

    Version mit „Da hört uns Deutschland“:
    „Junge Gefolgschaft“, neue Lieder der Hitler-Jugend, hrsg Reichsjugendführung, Georg Kallmeyer Verlag, Wolfenbüttel und Berlin 1937, enthält im Refrain zu allen drei Strophen – bei sonst gleichem Text – die entschärfte Fassung „da hört“. Hier auch die eigenartig holperige Vierte Strophe.

    Schlussfolgerung: Generell wurde „gehört“ gesungen; in der HJ hieß es entschärft „da hört“.

  33. @36 gonger ,

    das ukrainische Volk wird so wenig gefragt wie das griechische oder wir.

    Es schieben sich einfach nur immer die gleichen Leute unser Geld in die Taschen. Mal mit dieser oder mal mit jener „Rettung“ als Begründung.

  34. Und der allergrößte Witz, zwar vielsagend und zum Lachen, die erste Antwort hat W.W. Putin aus den USA bekommen. Kein europäischer „Staatsmann“ hatte geantwortet, da lag schon die Antwort der Yankees vor. An die Yankees hatte W.W. Putin aber gar nicht geschrieben.

    Wie könnte man den wahren Sachverhalt um die „Demokratisierung“ der Ukraine am besten darlegen. Die Yankees als Sklavenhalter geben den Ton an. Dackel wie der Bundeshosenanzug folgen.

  35. Warum nicht zuerst der Timoschenkaja das Fell über die Ohren ziehen, sprich die erbeuteten Millionen wieder abnehmen? Lehnt sich ja weit genug aus dem Fenster, das Marjellchen.

  36. Ihr müsst auch nicht jeden Mist glauben, nur weil er Anti-Eu/Merkel ist.
    Der Punkt sind absolut nicht wirtschaftliche Fragen.
    Was soll das Geschreibsel?

  37. 13.14 Uhr: Die ukrainische Übergangsregierung hat heute ein erstes Bataillon der Nationalgarde in den unruhigen Osten des Landes entsandt. Der Chef des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrats, Andrej Parubi, teilte über Facebook mit, die Soldaten seien „sehr kämpferisch“ und bereit, die Ukraine „an der Front“ zu verteidigen. Parubi ist Mitglied der Vaterlandspartei der ehemaligen Ministerpräsidentin Julia Timoschenko. Er war Mitbegründer der rechtsextremen Sozial-Nationalen Partei, aus der die heutige Swoboda-Partei hervorging.

    Eben aus dem Focus kopiert…

    Tolle Freunde mit den gerade Deutschland sich verbündet!

  38. Warum liebe Freunde Putins und seiner Mittäter versucht ihr nicht das unbeliebte und unter Amerikas Einfluss stehende Deutschland Richtung Russland zu verlassen? Das Land ist groß und es gibt genug zu trinken. Fahrt doch diesen Sommer erstmal davor auf die Krim und last euch erzählen, wie schön es letztes Jahr dort war.

  39. Nach bisher unbestätigten Gerüchten will der ehemalige Popbeauftragte und jetzige Vizekanzler eine besondere Waffe gegen die russischen Panzer einsetzen, sobald wir wieder einmal 300km vor Moskau und Stalingrad stehen.
    Er beabsichtige, Nicole und die Scorpions zu engagieren.
    Die sollen entlang der Grenze auf LKWs mit großen Lautsprecherbatterien, sogenannten „Sigjuschas“ fahren und permanent die Russen mit „Ein Bißchen Frieden“ und „Winds of Change“ beschallen.
    Er gehe von einem baldigen chaotischen Rückzug der russischen Panzerverbände aus, denn „das haute den stärksten Russen aus den Fußlappen“.
    😉

  40. Putin ist ein Profi Politiker, die ganz klar die Machtinteressen seines Landes vertritt. Die EU hat nur Staatsschauspieler anzubieten, die überhaupt nicht auf die Idee kämen, eigene Interessen zu formulieren geschweige denn durchzusetzen. Ist ja alles so schön bunt in Euroland.

  41. Die EU-Dummköpfe in der EU haben anscheinend geglaubt,

    – das Russland die 30 Milliarden zahlt
    – das Gas umsonst liefert
    – und die EU-Apparatschicks sich dafür in der Ukraine als die großen Retter feiern lassen können.

  42. Ich denke, ich werde mich hier – wie viele andere alte PI-ler – ausklinken; und gelassen zusehen, wie Putin und seine Propaganda sich bald schon selbst Lügen strafen.

    Dann allerdings werde ich Alles hier wieder aufführen und denen an den Kopf schmeißen, die sich hier blindlings Putins Propaganda an den Hals schmeissen.

    VAE VIVTIS möchte ich da fast schon sagen/schreiben! 😉

  43. @#48 Ditfurthianer (15. Apr 2014 14:06)

    in der HJ hieß es entschärft „da hört“….

    Auch nicht unbedingt:
    In „Uns geht die Sopnne nicht unter – Lieder der Hitlerjugend (zusammengestellt zum Gebrauch für Schulen und Hitlerjugend vom Obergebiet West der HItlerjugend)“ (c) 1934 im Tongerverlag, heißt es auf Seite 26 auch „heute gehört uns Deutschland“

  44. Wer hier Putin und den russischen Staat lobt, hat noch nie die Russen erfahren oder ist einfach ein menschenverachtendes Arschloch.

  45. #22 Sgt. Pepper   (15. Apr 2014 12:48)
     
    Ein Präsident vom Kaliber eines JFK

    ***************
    Nur eine Bemerkung am Rande: Auch ich bewunderte jahrelang JFK. Als ich aber lesen musste, was für einen Konsum an Frauen sich der blendende Mister President leistete, fiel das Glanzpapier abrupt ab.

  46. Gott sei Dank ist nun dem ansonsten bei diesem Thema allgegen-(und wider)wärtigen antirussischen Hetzpropagandisten,auftretend unter zwei Pseudos, die Spucke weggeblieben.

    Tja, Fakten und Tatsachen können eben durch Agitation und Propaganda nicht ersetzt werden.

    Die Konferenz, auf der Putin übrigens die Abläufe mit seinem Brief dargelegt hat, ann man auf Youtube anschauen.

    Er hat jetzt Medwedjew beauftragt, nochmals einen Brief an die 18 EU-„Staatsmänner“ zu senden und nicht nur einen Hinweis auf den 2009 zwischen Russland und Timoschenko geschlossenen Vertrag über die Lieferungen von Gas zu vermerken, sondern mit dem 2. Brief wird der Vertrag in voller Länge als Anlage mit versandt.

    Das Lügengebäude ist zusammengebrochen und bricht immer mehr auseinander.

    Nicht wahr, Grauer Bielski!

  47. #58 Abu Sheitan (15. Apr 2014 14:52)

    „Wind of change“ ist übrigens ein Titel, dessen Melodie Meine (Scorpions) geklaut hat. Es ist die Melodie des Liedes „Salaspils“ einer lettischen Band aus den 70ern. Salaspils war ein KZ bei Riga. „?? ????????? ????? ?????? ???? ???????, ??? ? ?? ?? ?? ?????, ????????? ??? ???? …“

  48. Schade, dass keine russischen Buchstaben rüberkommen. Nochmals mit lateinischen Buchstaben:

    „Na granitnuju plitu polozhi svoju konfetu, kak i ty on ich ljubil, Salaspils jego ubil …“

  49. Heute in Nachrichten:
    Deutsche RWE wird Ukraine mit Gas beliefern.

    Ratet, wer das bezahlen wird.
    Hinweis: Ukraine ist pleite.

    EU IST VERRÜCKT.
    Ukraine wird sie endgültig ruinieren.
    Das Gute daran:
    es wird zum Wechseln der degenerierten politischen Klasse kommen (zumindest der blödeste Teil wird endlich entsorgt).

    FUCK THE EU! — FUCK THE EU! — FUCK THE EU!

  50. #64 Vladimir Schmidt (15. Apr 2014 15:31)

    Nicht wahr, Grauer Bielski!

    Pan Bielski beginnt schon am frühen Morgen zu saufen und ist am Nachmittag bereits im Dellirium.

    Quelle: seine Postings.

  51. @ #49 Ditfurthianer (15. Apr 2014 14:06)
    ————————————-
    Danke für den Hinweis.

    Das ändert nichts an der Tatsache, dass wir jeden Tag belogen werden, besonders was die dt. Geschichte betrifft.

    Diese Gehirnwäscher haben aus unserer Geschichte ein Verbrecheralbum gemacht.

    Und so geschieht es mit jedem, der den Heuschrecken nicht in das Konzept passt. Und es ist der Anfang, wieder einen Krieg vom Zaun zu brechen, an dem die Auftraggeber der Gehirnwäscher wieder Milliarden abkassieren!

    Krieg für Frieden, Krieg für Menschenrechte, Krieg für das Glück der Menschen – egal, wieviele Millionen Menschen dabei verrecken.

  52. #22 Sgt. Pepper (15. Apr 2014 12:48)

    #14 Graue Eminenz (15. Apr 2014 12:31)

    Schon vergessen, Grauer?

    Und noch was für Ihre Pinnwand, Grauer!

    ————
    Immer wieder interessant und höchst amüsant: der Sergeant gegen den Fahnenjunker! 😉

  53. Putin und seine Mittäter hätten nach der Wahl für Janukowitsch, die Ukraine an sich binden können. Dafür hätten sie aber etwas Positives anbieten müssen. Demokratie und Wohlstand in Russland hätte auch die Ukrainer angelockt und überzeugt. Jedoch das Gegenteil ist passiert, die Ukraine war demokratischer und freier als Russland und auch wirtschaftlich konnte Russland nicht überzeugen. Die Ukraine wurde als Vasallenstaat angesehen und zur Ausbeutung freigegeben. Deshalb bleibt Putin nur der Einmarsch mit militärischen Mitteln, auch um noch kurz im Inland Stärke vorzutäuschen. Obwohl es jetzt schon klar ist, dass damit auch Putins Ende in Russland vorbestimmt ist. Ich hoffe auch für den Zerfall Russlands, dass es weitgehend ohne großes Leid für die Russen ausgehen wird. Vielleicht finden die Ukrainer und die Russen danach wieder zusammen, so wie sie zusammengehören, gleichberechtigt.

    Was ist der Unterschied zwischen Ukrainern und Russen? Der Ukrainer trinkt jeden Tag nach der Arbeit, der Russe jeden Tag statt der Arbeit. Weder Weißrussisch noch Ukrainisch ist eine Art „Dorfrussisch“.

  54. OT

    Berlin (dpa/bb) – In den Berliner Kindertagesstätten sind im vergangenen Jahr 10 000 neue Plätze entstanden. Rund 4800 davon seien aus dem Landesprogramm «Auf die Plätze, Kitas, los!», gefördert worden, sagte Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) am Dienstag. Die restlichen Plätze hätten die Träger von sich aus geschaffen. Das Förderprogramm soll helfen, Kita-Plätze vorausschauend in den Kiezen zu schaffen, wo sie auch gebraucht werden. Im vergangenen Jahr entstanden die meisten in den Bezirken Lichtenberg, Treptow-Köpenick und Pankow. Im laufenden Doppelhaushalt sind 18 Millionen Euro für das Programm genehmigt. Der Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz selbst für Einjährige stelle Berlin nicht vor Probleme, sagte Scheeres. Derzeit gebe es einen Puffer von 3000 Plätzen. Doch Berlin wachse weiter und in vielen Bezirken sei ein Trend zum dritten Kind zu beobachten. Daher sollten auch in diesem Jahr über unterschiedliche Fördermöglichkeiten 2600 Betreuungsplätze geschaffen werden.

  55. #71 Sempronius Densus Bielski (15. Apr 2014 15:57)

    Obwohl es jetzt schon klar ist, dass damit auch Putins Ende in Russland vorbestimmt ist. Ich hoffe auch für den Zerfall Russlands, dass es weitgehend ohne großes Leid für die Russen ausgehen wird.

    Pan, du sollst nicht so viel saufen.
    Du hast schon Halluzinationen.

    Was ist der Unterschied zwischen Ukrainern und Russen? Der Ukrainer trinkt jeden Tag nach der Arbeit, der Russe jeden Tag statt der Arbeit.

    Und pan Bielski trinkt den GANZEN Tag.

  56. #63 Paul Maxx (15. Apr 2014 15:28)

    Genau so ist es. Ein großes ***. Wie du, Paul Maxx.

    #76 Schüfeli (15. Apr 2014 16:13)

    Ich glaube, beim Grauen Bielski hilft nicht mal mehr eine Entzugskur. Zitat: „.. Dafür hätten sie aber etwas Positives anbieten müssen. Demokratie und Wohlstand in Russland hätte auch die Ukrainer angelockt und überzeugt. Jedoch das Gegenteil ist passiert, die Ukraine war demokratischer und freier als Russland und auch wirtschaftlich konnte Russland nicht überzeugen… bla bla bla..“ Um derartig hochwissenschaftliche Gedanken zu äußern, müsste man mal selbst nach Russland und in die Ukraine fahren. Dazu müsste man jedoch nüchtern sein und aufhören polnischen Rassismus zu verbreiten.

    Genau aus diesem Grund, weil Russland wirtschaftliche und juristische Stabilität im Gegensatz zur Ukraine bietet und weil in Russland gearbeitet werden und jeder seine Sprache sprechen kann, wollen die Ostukrainer, die das täglich erleben, nach Russland. Über 5 Mio Russen haben in der Ukraine gearbeitet, damit sie in der ach so demokratischen und wohlhabenden (deshalb ist sie ja auch pleite) Ukraine ihre Familien ernähren können.

  57. Putin ist der einzig agierende Realpolitiker dieser Zeit! Ein Mann, auf den jeder Russe stolz sein kann. Im Gegensatz dazu sind Merkel & Co, EU und Obama Flachköpfe der übelsten Art!

  58. #15 Graue Eminenz (15. Apr 2014 12:31)

    Stellt sich die Frage, warum Putin um wohl fast jeden Preis dieses Milliardenloch Ukraine unbedingt – zumindest in Teilen – in sein Vielvölker-Imperium heim ins Reich holen will, nein?

    JA SICHER.
    Und das kann man nachvollziehen.
    Ist auch ökonomisch vernünftig (weil die ukrainische Industrie mit russischer sehr stark verbunden ist) und widerspricht auch nicht den Wünschen der ost-ukrainischen Bevölkerung.
    Und hier in Europa wird es von vielen begrüßt, WEIL SIE FÜR DIE UKRAINE NICHT ZAHLEN WOLLEN.

    Was aber Amerikaner in der Ukraine vergessen haben – diese Frage hast du immer noch nicht beantwortet (obwohl dir mehrmals gestellt).

    Wird es nicht für Amerikaner langsam Zeit, sich stattdessen mit verkommenen amerikanischen Städten zu beschäftigen?
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-1370199/Detroit-Haunting-photos-crumbling-remains-highlight-decline-Motor-City.html

  59. #71 Grauer Bielski

    …Die Ukraine wurde als Vasallenstaat angesehen und zur Ausbeutung (durch Putin) freigegeben.“
    ———–

    Ach ja wurde sie das? Der Graue Bielki halluziniert mal wieder!

    Jetzt ist die Ukraine in den Fängen des IFW, dem Ausplünderungsinstrument der Hochfinanzbankster für die 3. Welt und Nationen, die in finanzielle Schwierigkeiten geraten.

    Und was passier jetzt? Es passiert genau das, was die ‚Wissenden‘ vorhergesagt haben:

    Es beginnen die Austeritätsmaßnahmen a la IWF und der üblichen Merkel Strategie im Sinne der Hochfinanzbankster_

    50 Prozent Steigerung der Lebenshaltungskosten, 50 Prozent höhere Energiekosten, Kürzung der Renten, De-Regulierung des Bankwesens, De-Regulierung des Finanzwesens, De-Regulierung des Devisen-Marktes etc., etc.

    All die Daumenschrauben und anderen Folterinstrumente, die so vortrefflich bei Griechenland funktioniert haben, um ein Land endgültig in die Armut zu schicken und um es für kleines Geld auszuplündern, werden jetzt auch bei der Ukraine angewandt.

    Die Ukrainer werden noch den Tag verfluchen, an dem sie solchen Idioten und Landesverrätern, die jetzt die Macht (illegal) innehaben, gefolgt sind.

    Willkommen in der Schuldknechtschaft und willkommen in der Reatlität der EUdSSR und des Hegemons USA.

    Ukraine: 50 Milliarden Euro an Kapital ins Ausland gebracht

    Der Wunschkandidat von Frau Nuland-Fuck EU , der Wall Street und der kriminellen intern. Hochfinanz, Interimspremierminister Jazenjuk schlägt dem Parlament Gesetze zum Sparkurs nach Maßgaben des IWF und der EU vor!

    http://www.heise.de/tp/artikel/41/41352/1.html

  60. Heil Putin!

    Ich denke, ich klinke mich hier – wie viele andere alte PI-ler – aus; und sehe gelassen zusehen, wie Putin und seine Propaganda sich schon bald selbst Lügen strafen.
    **
    Danach allerdings werde ich Alles hier wieder aufführen und denen an den Kopf schmeißen, die sich hier blindlings Putins Propaganda an den Hals schmeißen:

    VAE VIVTIS möchte ich da fast schon sagen/schreiben! See you soon! 😆

  61. #81 Graue Eminenz

    „Ich denke, ich klinke mich hier – wie viele andere alte PI-ler – aus;“

    Aber bitte nicht für immer! 😉
    Kommentatoren Deines Schlages, sind sehr selten!
    Aber Respekt vor Deiner Entscheidung!

    Wer weiß, vielleicht liegen wir ja ALLE falsch.
    Die Zeit wird es zeigen! 😉

  62. #79 Schüfeli (15. Apr 2014 16:28)

    „Wird es nicht für Amerikaner langsam Zeit, sich stattdessen mit verkommenen amerikanischen Städten zu beschäftigen?“

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-1370199/Detroit-Haunting-photos-crumbling-remains-highlight-decline-Motor-City.html

    Nein, Schüfeli, so funktioniert der sog. ‚Freie Markt‘ (Freihandel) nach dem Ricardo Modell

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ricardo-Modell

    Der Freie Markt (Freihandel) hat ja keine Heimat und orientiert sich an den Bedürfnissen eines Volkes, denn die Völker und Nationen sind dem Freien-Mark (der Kasino-Wirtschaft) scheißegal.

    Deswegen sollen die Völker und Nationen sowie die Grenzen auch abgeschafft werden, dann kann der ‚Freie Markt‘, d.h. das Monopol-Kapital, das hinter dem ‚Freien Markt‘ steht nicht nur Nationen, sondern die Welt als Ganzes ausplündern.

    Das nennt sich heute beschönigend New World Order oder noch beschönigender ‚Globalismus‘.

    Der ‚Freie Markt‘ geht ohne Rücksicht auf Verluste, dahin, wo er einen Kostenvorteil sieht und wo es keine lästigen Gewerkschaften oder Arbeits-Schutzbestimmungen gibt.

    Also verlagert der ‚Freie Markt‘ logischer weise die Produktion nach Asien und hofft darauf, das der ‚Dienstleistungs-Markt‘ die Lücke mit Billig-Lohn Jobs schließt, wo der Eine dem Anderen die Hamburger verkauft, die bedauerlicherweise, leider, leider nicht mehr bezahlen kann.

    Das, mein lieber Schüfeli, ist freie Marktwirtschaft nach dem anglo-britischen System des ‚Freihandels‘.

    Dem ‚freien Markt‘, d.h. den Hochfinanzbankstern von der Wall-Street und all ihren Profiteuren und Laufburschen, ist es scheißegal dass die amerikanischen Städte zu 3. Welt-Kloaken verkommen. DIE werden durch die Ausplünderung der Menschen immer reicher und fetter und leben (gut bewacht) in ihren ‚gated communities‘ hinter deren gesicherten Zäunen und Wällen sie sich verschanzen.

    Aber wie gesagt, der ‚Freie Markt‘ wird nur so lange funktionieren, bis die Leute endlich wach werden und feststellen, dass sie von einer kleinen Clique von Hochfinanz- und Polit-Ganstern total ausgeplündert werden.

    Es ist längst Zeit für eine Revolution der Völker – und die wird kommen.

  63. #52 gefos (15. Apr 2014 14:15)

    44MAt Material echt oder fake?

    Schau Dir die Quelle an… und die Eigenschaften des Dokuments. Autor ist der berühmt berüchtigte Klaus Tovar! Siehe hier.

  64. #85 Graue Eminenz (15. Apr 2014 17:08)

    Kannst du es nicht vielleicht doch auf alle Threads ausdehnen? Es ist doch so schön ohne dich!

  65. #82 Graue Eminenz (15. Apr 2014 16:37)

    Heil Grauer Bielski! Doch bist eben doch auf ewig nachtragend und so schlau! Man könnte fast sagen, besserwisserisch. Leider besserwisserisch, wenn du etwas wissen würdest.

  66. Vladimir Schmidkowski (17:28):

    Graue Eminenz: Kannst du es nicht vielleicht doch auf alle Threads ausdehnen?

    Was denn, Du Maulgänger von Putin? Sollte mir vielleicht ein Ende beschieden werden wie das von Anna Politkowskaja? — Willst Du hier eine reine Putin-Propaganda-Show?

    Nun; Annas Mut hätte ich wohl nicht in Gänze. Aber mit einem erheblichen Widerstand können Du und Deine Putinfreunde hier wohl schon noch rechnen!

    One’s the target, the other the shooter: https://www.youtube.com/watch?v=EcnGfVSDf7U

    Greetings from Norway and the free World, vou little Vladimir!
    😉

  67. #83 Sgt. Pepper (15. Apr 2014 17:00)
    1. Der Freie Markt (Freihandel) hat ja keine Heimat und orientiert sich an den Bedürfnissen eines Volkes, denn die Völker und Nationen sind dem Freien-Mark (der Kasino-Wirtschaft) scheißegal.
    Deswegen sollen die Völker und Nationen sowie die Grenzen auch abgeschafft werden, dann kann der ‘Freie Markt’… die Welt als Ganzes ausplündern.

    2. Es ist längst Zeit für eine Revolution der Völker – und die wird kommen.
    —————————
    1. Hier ist einer der schlimmsten Weltverbrecher, der vors Tribunal und danach an die Wand gehört:
    Brzezi?ski! Der ehemalige US-Sicherheitsberater Zbigniew Brzezi?ski
    Der ködert die EU damit, sich massiv in der Ukraine zu engagieren. Dann hätte sie eine Chance, eine Weltmacht zu werden. Brzezi?ski empfiehlt der EU nun, nicht stehenzubleiben und ihr Engagement in der Ukarine zu verstärken.

    „Wenn die EU eine ernsthafte Rolle in der Welt spielen möchte, dann kann sie in der Ukraine damit anfangen“, sagt Brzezi?ski der The World Post. [Die World Post ist eine Zeitung des Karstadt-Retters Berggruen, mit der sich die Mächtigen mehr Gehör in der Welt verschaffen wollen.]

    Der 85-jährige Brzezi?ski war immer Kreml-Gegner. Der Ex-Sicherheitsberater will Russland/SU seit langem einkreisen lassen.Seine seit Jahrzehnten vorgeschlagene Eurasien-Strategie beruht auf der Destabilisierung der Grenzregionen Russlands. Dazu zählen der Kaukasus, die russisch-chinesische Grenzregion und die Ukraine.

    In seinem Buch „Die einzige Weltmacht: Amerikas Strategie der Vorherrschaft“ aus dem Jahr 1999 schreibt Brzezi?ski:
    „Die Ukraine, ein neuer und wichtiger Raum auf dem eurasischen Schachbrett, ist ein geopolitischer Dreh- und Angelpunkt, weil ihre bloße Existenz als unabhängiger Staat zur Umwandlung Rußlands beiträgt. Ohne die Ukraine ist Russland kein eurasisches Reich mehr.“

    Der IWF hat diese Schwäche jedoch längst erkannt – und die EU zur Plünderung der Ukraine vorgeschickt.
    [http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/05/brzezinski-eu-kann-mit-sieg-in-der-ukraine-weltmacht-werden/ am 05.03.14]

    2. Was dieser Menschheitsverbrecher aber schon erkannt hat:

    Der frühere amerikanische Nationale Sicherheitsberater Zbigniew Brzezi?ski warnte vor Kurzem in einer Rede in Polen die Eliten, eine weltweite »Widerstands«bewegung gegen »Kontrolle von außen«, die von einem »vom Volk getragenen Aktivismus« befördert werde, gefährde das Projekt einer Neuen Weltordnung.

    Kopp-Verlag am 28.11.2012

  68. Ouuh! Vielleicht, weiß ja Keiner, was das ist: https://www.youtube.com/watch?v=EcnGfVSDf7U

    Das ist nach wie vor das schrecklichste, tragbare Maschinengewehr, das es gibt. Schrecklich für Alle die, die in das Feuer dessen geraten. Tragbar für die, die weniger als 10Kg tragen können 😉

    Auch die Taliban können heuer ein Lied davon singen!

    Let’s kill’em; just bit by bit rapidly! :mrgreen:

    Oder; lasst den bestimmt berühmtesten Gunnery Sergeant die Sache nochmal erklären:

    https://www.youtube.com/watch?v=GL09sLcKW4M

    😉

  69. @95 Graue Eminenz

    Eminenz, hast du eventuell 30 Mlrd. Euronen (mindestens, nur um für 2 Jahre die Pleite der Ukraine abzuwenden)?
    Oder dein Freund Grizzlybär?
    Nein, habt ihr nicht.
    Dann halt die Klappe, du Hinterwaldpolitiker.
    😀 😀 😀

    Auch Trayvon Martin aus dem Weißen Haus und die Verrückten aus Brüssel haben so viel Geld nicht.
    Die sind doch schon so gut wie pleite.

    Putin hat aber das Geld und die Lust (aus ethnisch-historischen Gründen), sich mit der Ukraine zu beschäftigen.
    Wir aber nicht.
    Also, lass Putin machen.

  70. #61 Graue Eminenz (15. Apr 2014 15:10)

    „Ich denke, ich werde mich hier – wie viele andere alte PI-ler – ausklinken; und gelassen zusehen, wie Putin und seine Propaganda sich bald schon selbst Lügen strafen.“

    Gute Nachricht.

    —————-

    Don’t you worry: Das gilt nur für dieses thread!

    Ich glaube das heisst: Don’t worry….(you) dazuzuschreiben ist total lächerlich und wenn überhaupt, erst noch am falschen Ort 😆

    Das sollte man schon wissen, wenn man in Kanada lebt und alle belehren will.

    Dieselben englisch Kurse wie Oettinger besucht ???

  71. @#93 Graue Eminenz (15. Apr 2014 17:43)

    Sollte mir vielleicht ein Ende beschieden werden wie das von Anna Politkowskaja?

    Was kommst du mit EINER Ermordeten?
    Weiß du wie viele TÄGLICH in den USA umgebracht werden?

    „Free World“ – das war’s einmal.
    Es ähnelt sich immer mehr einem brasilianischen Slum.
    Und in 20 Jahren (die Weißen werden in den USA Minderheit) wird es ganz zum Slum werden.

    Aber das gefällt dir, wie du geschrieben hast.
    Da kannst und Tag und Nacht auf Trayvon Martins schießen.

  72. ++Ukraine-Ticker++
    Erste Gefechte zwischen
    Armee und Separatisten
    Angeblich mehrere Tote ++ BILD-Reporter: Militärfahrzeuge und Hubschrauber 40 km vor Slawjansk ++ Ukrainischer General droht Separatisten mit „Vernichtung“ ++ Putin zu Obama: Moskau steckt nicht hinter Unruhen ++ Alle Infos im LIVE-Ticker ++

    http://www.bild.de/politik/ausland/ukraine/alle-infos-zur-lage-in-der-ukraine-35514512.bild.html

    —-

    „Propagada-Video vs. Realität“

    Helicopter shot down over Kramatorsk – Ukraine (Fake)

    http://www.youtube.com/watch?v=zr5xOqx9cQU

    Helicopter shot down – Syria (Real)

    http://www.youtube.com/watch?v=6BA5-9E7Cj8

  73. # Grauer

    Inzwischen bezweifele ich, ob Vaya Con Dios
    die richtige Wahl war.

    Besser ist so ein richtiger Patriot Song von Toby Keith über den ‚american soldier‘, der inzwischen als Erfüllungsgehilfe und Schläger im Interesse der Wall-Street …äh im Interesse ‚des amerikanischen Volkes‘ global unterwegs ist, um ‚Demokratie‘, ‚Freiheit‘ und vor allen Dingen ‚Menschenrechte‘ zu verteidigen

    http://www.youtube.com/watch?v=CHvPbPyh-_U&feature=kp

    Merke: Krieg sind die Ernten der Bankster

  74. #98 Simbo (15. Apr 2014 18:34)

    Ich glaube das heisst: Don’t worry….(you) dazuzuschreiben ist total lächerlich und wenn überhaupt, erst noch am falschen Ort

    „Don’t you worry!“ ist völlig korrekt, wenn auch etwas weniger gebräuchlich.

  75. #84 Sgt. Pepper (15. Apr 2014 17:00)

    Nein, Schüfeli, so funktioniert der sog. ‘Freie Markt’ (Freihandel) nach dem Ricardo Modell…

    Das hat zu sozialistischen / national-sozialistischen Revolutionen geführt des 20.Jahrhuderts geführt.
    Danach musste sich Kapitalismus reformieren, um zu überleben (soziale Marktwirtschaft).

    Nach dem Zusammenbruch des Sozialismus sehen die Kapitalisten keinen Grund mehr sozial zu sein, und soziale Marktwirtschaft wird nach und nach abgeschafft (in Deutschland mit Agenda 2010).

    NEU ist heute, dass neben den klassischen Mittel der Gewinnmaximierung Masseneinwanderung eingesetzt wird. Das schafft neben den klassischen sozialen Konflikten noch die ethnischen Konflikte und zusätzliche Spannung.
    Entsprechend schlimm wird das Ende sein.

    Interessant ist auch, dass den Kapitalisten gelungen ist, die degenerierten Linken (heute sind sie LINKSGRÜN) fast vollständig zu übernehmen und für sich arbeiten lassen.
    Das kann die Revolution verzögern, aber nicht verhindern.

    Wir nähern uns langsam aber sicher dem Zustand wie vor 100 Jahren.
    Wenn man aus der Geschichte nicht lernt, wiederholt sie sich.

  76. #103 Hinnerk Grote (15. Apr 2014 18:56)

    Nun, danke für die Belehrung. Ich habe es halt so gelernt…..

    Do not worry = Don’t worry. Wenn ich das so wie die Graue Eminenz in einer Klausur geschrieben hätte, wäre ich um eine halbe Note „abgestraft“ worden.

  77. All dies haette vermieden werden koennen,

    wenn die groessenwahnsinnigen EU Oberen, bes. Schulz, die Mitglieslaender, einige der EU-Aussenminister allen voran der Frank Walter

    aus hist.Vernunftgruenden keinerlei Anspielungen oder etwa konkrete Plaene, fuer etwaige Mitgliedsschaft der Ukraine in der EU oder sonst. finanzielle Zusagen gegeben haetten.

  78. #64 biersauer (15. Apr 2014 15:29)

    … während die ganze zionistische Bande nunmehr auf Kosten Deutschlands, ihre Kassa füllen.

    Gehn Sie doch bitte ins nächste NPD-Forum. Mit U-Booten a la „zionistische Bande“ und dergleichen haben wir es hier nicht so.

  79. Gutmenschen sind keine guten Menschen. Schlechtmenschen sind keine schlechten Menschen. Vielleicht seit ihr nur in Sachen Russland völlig unerfahren. Ich bin oft in Russland, Ukraine und im Baltikum. Seltener in Georgien und Moldavien. Versucht eure Informationen bitte nicht über russische Nachrichten zu bekommen und hört die Menschen in Russland und nicht auf Menschen aus Russland.

  80. 😆

    Meine Freunde: Don’t you worry! ist ganz normales Englisch und steht im Imperativ Plural.

    „Schön“ aber, dass sich Manche hier derart bescheuert an mir abarbeiten! 😉

    Man könnte meinen, die Putinversteher, verstehen sonst auch Nix.

    Wir sprechen uns wieder, wenn die Ukraine ganz zerschnitten ist … und dann könnt Ihr ja das Klagelied von der Kriegslüsternheit der NATO nochmal anstimmen — ihr billige Propagandaschranzen!

  81. @#93 Graue Eminenz (15. Apr 2014 17:43)

    Sollte mir vielleicht ein Ende beschieden werden wie das von Anna Politkowskaja?

    —————————–

    An dummen Menschen vergreift sich doch keiner, unsere Regierung lebt ja auch noch .

    *** Mod: Diskussionsbeiträge bitte ad rem, nicht ad personam. Danke. ***

  82. #91 Vladimir Schmidt (15. Apr 2014 17:30)

    #82 Graue Eminenz (15. Apr 2014 16:37)

    Heil Grauer Bielski! Doch bist eben doch auf ewig nachtragend und so schlau!

    Eminenz selber ist ganz putzig. 😀
    Er hat aber einen schlechten Freund Grizzlybär, der ihn mit halluzinogenen Pilzen versorgt und Käse erzählt.
    Außerdem war er schon lange nicht mehr in der Stadt und weiß nicht, wie sich „free world“ inzwischen geändert hat.

    PS Pan Bielski ist dagegen ein alter unangenehmer Alkoholiker, der statt des morgendlichen Kaffees ein Eimer Gorilka / Zubrowka konsumiert.
    So lässt sich besser übers Ende Russlands träumen, und auch den Verfall Europas kann man so übersehen.

  83. Warum wird Putin aus Sicht der der EU-Funktionäre als Gefahr wahr genommen?

    Putin zeigt der ganzen Welt eindrucksvoll auf, dass Staatsgrenzen nicht nach ideologischen Gesichtspunkten gezogen werden sollten.

    Staaten können nur dann Bestand haben, wenn sie ihre Grenzen entlang ethnisch-kultureller Bruchlinien ziehen.
    Die Sprache ist da ein nicht zu unterschätzender Faktor!

    Die EU möchte ein in sich nicht stimmiges Gebilde (Ukraine) in ein ebenfalls nicht in sich stimmiges Staatengebilde (EU) einverleiben.

    Putin hingegen trennt was nicht zusammen gehört und vereinigt gleichzeitig das, was nach ethnischen- kulturellen Gesichtspunkten zusammen passt.

    Das ist in den Augen der EU-Sozialisten die größte anzunehmende Katastrophe.

    Sozialisten hassen nichts mehr wie autonome Ethnien und Kulturen, gerade dann, wenn aus ihnen souveräne Staaten hervorgehen.

  84. Ihr Putinfans werdet sehen, dass Russland an Ende ist. Um so gefährlicher ist der frustrierte Sowjetverlierer und Kommunistenzar, weil er nichts zu verlieren hat und ihm Einzelschicksale seiner Untertanen reichlich gleichgültig sind und das andrer „niedriger“ Völker erst recht.

  85. #109 Graue Eminenz (15. Apr 2014 19:21)

    Wir sprechen uns wieder, wenn die Ukraine ganz zerschnitten ist … und dann könnt Ihr ja das Klagelied von der Kriegslüsternheit der NATO nochmal anstimmen — ihr billige Propagandaschranzen!

    Wenn die Ukraine zerschnitten ist, werden Bandera-Nachkommen heulen, aber kein Mensch hier.
    Hier wird man nur bedauern, das Putin nicht die ganze Ukraine genommen hat (die Hälfte werden wir dann doch bezahlen müssen).

    PS Eminenz, warum hast du dich noch nicht bei der ukrainischen Nationalgarde gemeldet?
    Bandera-Faschisten sind angeblich sehr kampflustig. Und werden gerade in die Ost-Ukraine geschickt.
    Oder hast du von den großen Fäusten der ost-ukrainischen Kumpels etwa Angst?

  86. Veröffentlicht am 15.04.2014

    Der durch uns alle finanzierte GEZ-Sender ARD hat wiederholt gefälschtes Videomaterial für seine Berichterstattung verwendet. Diesmal in der Tagesschau vom 14.04.2014. Das Video, dass einem Oberstleutnant der russischen Armee in Tarnuniform zeigt wie er Polizisten Befehle erteilt, fand weltweit in zahlreichen Medien Beachtung. Wie sich jetzt herausstellte ist das Videomaterial eine Inszenierung des ukrainischen Neonazi-Regimes, dass sich durch Unterstützung unserer Kanzlerin Angela Merkel (CDU) in Kiew an die Macht putschen konnte. Gedreht wurde das Video in Wirklichkeit vom einem Parteimitglied der UDAR, der Partei von Boxer Wladimir Klitschko. Das durch die ARD gesendete gefälschte Videomaterial dient EU und NATO dazu, der deutschen Öffentlichkeit einen Beleg dafür zu liefern, dass Russland in der Ukraine interveniert. Die „Regie“ führte der Maidan-Aktivist Alexej Krawzow, wie jetzt der Abgeordnete des Stadtrates von Odessa und auch Mitglied der Partei UDAR Alexej Gontscharenko, zugab.

    http://www.youtube.com/watch?v=L6Kqf9Gnu1A

  87. Schüfeli (19:24):

    Eminenz selber ist ganz putzig. (…) Pan Bielski ist dagegen ein alter unangenehmer Alkoholiker …

    Wow!

    Und was ist Schüfeli? … Nun ich denke, Jemand, der liebend dem Witz frönt und der sachgemäßen Unsachlichkeit.

    Das Ganze dann noch eingepackt im Dienste eines selbstherrlichen Autokraten; macht die Sache natürlich reichlich unappetitlich: Wer mag schon so offensichtliche Schreiberlinge für derart offensichtliche Tyrannei?!

    Persönlich denke ich, dass Schüfeli wohlmöglich ein guter Kerl ist. Das denke ich allerdings über fast jeden, den ich nicht kenne. Bei Schüfeli meinte ich da nun, keine besondere Ausnahme machen zu müssen 😉

  88. #14 Sgt. Pepper (15. Apr 2014 12:29)

    Und es kommt ja noch ein Faktor hinzu: Wenn Russland und China (China hat jüngst -ganz offen, was für chinesische Diplomatie der leisen Töne ungewöhnlich ist- vor der ‘aggressiven US-Politik’ gewarnt) es wollen, dann ist von heute auf morgen Schluss mit der Dominanz der Amis und dem Dollar.

    Russland und China rücken zusammen.
    Auf lange Sicht wird Russland seine ÖL / Gas nach China exportieren.

    EU muss sich dann für ÖL / Gas in Abhängigkeit von schlimmen Ländern begeben und / oder aberwitzige Preise für amerikanisches Gas zahlen.

    Über die Idiotie unserer Politiker kann man nur heulen

  89. #109 Graue Eminenz (15. Apr 2014 19:21)

    „— ihr billige Propagandaschranzen“

    Merci beaucoup. Damit bin ich wohl u.a. ich gemeint.

    Es heisst übrigens: .. „ihr billigen Propagandaschranzen“ bitte schön ……

    Spielt aber überhaupt keine Rolle, wie man was schreibt.

    Aber die USA und MSM- Propaganda geht mir gehörig auf den Geist….

  90. @J. Cimrman, Prag

    Und jetzt verraten Sie uns bitte noch, warum die Ukraine einen 25% höheren Gaspreis an Russland zahlen muss als Westeuropa.

  91. #117 Graue Eminenz (15. Apr 2014 19:39)

    Jemand, der liebend dem Witz frönt und der sachgemäßen Unsachlichkeit.

    Ich bin mindestens in jedem zweiten Kommentar sachlich.
    Wann warst du es aber letztes Mal?
    Kann mich daran nicht erinnern.

    Und auf Antwort auf meine Frage, was die Amerikaner in der Ukraine verloren haben, warte ich immer noch.

  92. #109 Graue Eminenz (15. Apr 2014 19:21)

    Meine Freunde: Don’t you worry! ist ganz normales Englisch…

    Wir sprechen hier noch ganz normales Deutsch.

  93. Schüfeli (19:51):

    Russland und China rücken zusammen. …

    Tatsächlich?

    Genau genommen rückt China gerade wegen der Ukraine-Geschichte gerade deutlich von Russland ab. Haben das Putins Propaganda-Märchen-Verbreiter gerade übersehen?

    China hat gar keinen Bock auf diese Möchtegern-Posen eines halbwilden Despoten, der die alten Tiraden des Kalten Krieges zu innenpolitischem Erfolg nutzen muss, weil seine Wirtschaft daheim am Boden liegt.

  94. In islamischen Ländern werden Christen/Juden/Atheisten/Homosexuelle/Nicht-Moslems verfolgt und ermordet, kümmert die verlogenen Politiker aber nicht.

  95. Tom62 (19:59):

    Wir sprechen hier noch ganz normales Deutsch.

    Tatsächlich?

    Wenn Sie aber von Händies reden, weiß kein Mensch in der angelsächsischen Welt, worum es geht. Warum schreiben Sie dann >HandyHändie<??!!

    Wenn es in Deutschland um Body-bags geht, dann meint man wohl auch keine Leichensäcke — oder sollte ich schreiben: Laichensäcke?

    Ein weiteres Glanzstück ist das public viewing. In Amerika versteht man darunter das öffentliche Aufbahren von Toten; in Germanistan hat das aber wohl was mit Fußball zu tun.

    Sprechen Sie also weiter Ihr ganz normales Deutsch und salbabern weiter von Immigrationshintergrund und Atomkraft!

    Ihr Deutsch ist schon lange verpestet!!! Und machen Sie mir keine Vorschriften, wie ich meine Muttersprache bestenfalls wieder auf den rechten Weg bringe!

  96. Schüfeli (19:58):

    Und auf Antwort auf meine Frage, was die Amerikaner in der Ukraine verloren haben, warte ich immer noch.

    Was für eine Antwort erwarteten Sie denn auf eine Frage, was Eskimos in der Sahara verloren hätten?

    Meint: Sie stellen einfach ein völlig idiotische Frage und wollen wirklich, dass ich darauf antworte?

    Und kommen Sie mir bitte nicht mit irgendwelchen absonderlichen Abenteuergeschichten aus Purtins alberner Propagandaküche!

  97. #124 Graue Eminenz (15. Apr 2014 20:03)

    Schüfeli (19:51):
    Russland und China rücken zusammen. …

    Tatsächlich?

    Genau genommen rückt China gerade wegen der Ukraine-Geschichte gerade deutlich von Russland ab. Haben das Putins Propaganda-Märchen-Verbreiter gerade übersehen?

    Sag mal, Eminenz,
    wie kann man dich bei aller Liebe noch ernst nehmen?

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/russland-historischer-gas-deal-mit-china-vor-abschluss/9741906.html

    Historischer Gas-Deal mit China vor Abschluss
    09.04.2014, 18:16 Uhr

    Inmitten des Streits mit dem Westen und der Ukraine steht Russland nach eigenen Angaben kurz vor dem Abschluss eines historischen Gasliefervertrags mit China. Noch im Mai könne das Vorhaben besiegelt werden.

  98. #124 Graue Eminenz (15. Apr 2014 20:03)

    Genau genommen rückt China gerade wegen der Ukraine-Geschichte gerade deutlich von Russland ab. Haben das Putins Propaganda-Märchen-Verbreiter gerade übersehen?

    Die „Deutschen Wirtschafts-Nachrichten“ vom 3. März 2014 merken zu dem Fall an:

    Krim-Konflikt: China schlägt sich auf die Seite Russlands

    China steht im Ukraine-Konflikt an der Seite Russlands. Die Sicht beider Veto-Mächte über die Lage in der Ukraine sei deckungsgleich, so das russische Außenministerium.

    Auch wenn das natürlich einer russischen Verlautbarung entspricht, haben doch auch andere Medien entsprechend berichtet, während ein einziger anderslautender Artikel in der relativ linkslastigen SZ von den Kommentaristen gerade kräftig verrissen wird.

    Auch die chinesische Parteipresse ist, selbst nach Zitaten im „Spiegel“, völlig auf derselben Linie:

    Die freundlichen Worte über Russland stehen in der Zeitung der mitgliederstärksten politischen Partei der Welt. „Renmin Ribao“, das Zentralorgan der Kommunistischen Partei Chinas mit 70 Millionen Mitgliedern, gab kürzlich in einem Leitartikel die Linie aus: Angesichts dessen, dass die Ukraine „vom Geist des Kalten Krieges bedeckt“ sei, werde „die strategische Annäherung Chinas und Russlands zu einem Anker der Weltstabilität“. Mit Blick auf die Ukraine bemerkt das chinesische Leitmedium: „Russland unter Führung Wladimir Putins hat den Westen schon gezwungen zu verstehen, dass es im ‚Kalten Krieg‘ keinen Sieg gibt.“

    Die starken Worte stehen für eine stringente Strategie. Im Konflikt Russlands mit dem Westen steht das bevölkerungsreichste Land der Erde an der Seite des größten Flächenstaates. Peking und Moskau arbeiten an einem Bündnis, das die Kräfteverhältnisse auf der Welt dramatisch verändern kann. Zwar hat sich China bei der Abstimmung im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen über die russische Militäraktion auf der Krim der Stimme enthalten. Doch die von der Kommunistischen Partei gelenkte Presse lässt keinen Zweifel an Chinas Position. „Die USA und Europa sehen gegenüber Russland und Putin wie ein Papiertiger aus“, höhnt die chinesische Zeitung „Global Times“. Das Blatt gehört zur Holding des KP-Zentralorgans und steht der chinesischen Auslandsaufklärung nahe.

    Russlands Willen unterschätzt

    Der Westen, so die „Global Times“, habe „Russlands Willen unterschätzt, seine Kerninteressen in der Ukraine zu verteidigen“. Die Strategie des Westens, so das Blatt, eine „prowestliche ukrainische Regierung“ zu unterstützen, funktioniere nicht. Dieser Versuch führe „in ein Chaos, das zu beseitigen der Westen nicht die Kapazität oder nicht die Weisheit hat“. Der Westen, so die chinesische Prognose, werde „Verlierer des Fiaskos in der Ukraine“ sein.

    Ein Leitartikel der „Global Times“ schlussfolgert: „Wir können Russland nicht enttäuschen, wenn es sich in Schwierigkeiten befindet. China sollte ein verlässlicher strategischer Partner werden. So gewinnen wir neue Freunde.“ (usw.)

    Ähnlich äußert sich auch die heutige „FAZ“.

    China und Rußland haben überdies gerade stattliche Mengen an US-Schuldpapiere abgestoßen, die bislang wohl größte Menge der Geschichte. Ausgerechnet das kleine Belgien hat einiges aufgekauft. Nach einem Abrücken von Rußland sieht mir das Ganze also nicht gerade aus.

  99. #127 Graue Eminenz (15. Apr 2014 20:27)

    Schüfeli (19:58):
    Und auf Antwort auf meine Frage, was die Amerikaner in der Ukraine verloren haben, warte ich immer noch.

    Was für eine Antwort erwarteten Sie denn auf eine Frage, was Eskimos in der Sahara verloren hätten?

    Meint: Sie stellen einfach ein völlig idiotische Frage und wollen wirklich, dass ich darauf antworte?

    Eskimos in der Sahara waren noch nicht gesichtet.
    Amerikaner in der Ukraine schon.

    Es mag sein, dass aus der Sicht eines kanadischen Hinterwäldlers solche Fragen idiotisch sind, aber Europäer interessieren sich dafür.
    Wenn du schon in einem deutschen Blog schreibst, sollst du es akzeptieren.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-cia-chef-brennan-sprach-in-kiew-mit-geheimdienstbeamten-a-964489.html

    Brennan in der Ukraine: Was machte der CIA-Chef in Kiew?

  100. Schüfeli (20:31):

    Historischer Gas-Deal mit China vor Abschluss …

    Und nu?

    Russland hat es unter Putin ja nur dazu gebracht, seine Rohstoff-Export-Firmen zu verstaatlichen und damit im Wesentlichen eine kleine Geheimdienst-Oligarchen-Clique glücklich zu machen. Nun schart er das Volk, das nie etwas gesehen hat, wieder hinter sich, indem er auf die Trommel haut und den wilden Max mokiert. Solches hat die Militärjunta in Argentinien bezüglich der Falkland-Inseln auch gemacht —

    Herr jeh; es kann doch nun wirklich nicht sein, dass ausgerechnet dieses Blog erbarmungslos und unwidersprochen die offensichtlich verlogene Putin-Propaganda artig nachplappert!!!

  101. #126 Graue Eminenz (15. Apr 2014 20:15)

    Ihr Deutsch ist schon lange verpestet!!! Und machen Sie mir keine Vorschriften, wie ich meine Muttersprache bestenfalls wieder auf den rechten Weg bringe!

    So dünnhäutig?

    Ich weiß nun zwar nicht, von wessen Deutsch Sie hier fabulieren; mein Deutsch ist das gewiß nicht; also gerne für Sie noch einmal: Wir sprechen hier ganz normales Deutsch; wenn andere „Denglisch“ oder anderen Unsinn von sich geben, ist das nicht mein Bier, und ich muß meine Muttersprache zumindest in einem Blog, da man deutsch zu sprechen pflegt, auch nicht auf den richtigen Weg bringen.

  102. #131 Graue Eminenz (15. Apr 2014 20:40)

    Irgendwie habe ich den Eindruck, daß Sie noch auf dem Trip sind, hinter jeder Hecke steht ein Russe mit ’ner Kalaschnikow.

    Nehmen Sie bitte zur Kenntnis, daß Leonid Iljitsch Breschnew seit über 31 Jahren tot ist.
    Inzwischen residierten ein Gorbatschow und ein Jelzin.

  103. Tom62 (20:36):

    … Ähnlich äußert sich auch die heutige “FAZ“ …

    Hatten Sie nicht gerade vor ein paar Tagen bemängelt, dass die deutschen Medien nur und ausschließlich gegen Putin und ‚für einen Krieg der NATO‘ gegen das Gute schreiben würden?

    Es ist doch immer wieder verwunderlich, wie sich manche tatsächlich bemühen, dem kleinwüchsigen Putin noch immer in sein A****loch zu kriechen! Hoffentlich verlieren Sie darin nicht endgültig Ihren ganzen Kopf darin.

  104. #130 Schüfeli (15. Apr 2014 20:39)

    Brennan in der Ukraine: Was machte der CIA-Chef in Kiew?
    ————————————
    Der bringt den CIA-finanzierten Maidan-Terroristen das Waterboarding und andere US-Foltermethoden gegen die
    vermeintlichen Separatisten bei!

  105. #133 Tom62 (15. Apr 2014 20:45)

    Nicht aufregen. Graue Eminenz ist meiner Meinung nach….

    ein Troll, der nach einiger Abstinenz-Zeit plötzlich wieder aufgetaucht ist.

    Nicht mehr und nicht weniger.

    Aber PI und wir Kommentatoren sollten schon aufpassen, dass die Eminenz diesen sehr wichtigen und richtigen Blog nicht kaputt schreibt.

  106. #138 Graue Eminenz (15. Apr 2014 20:55) ICH!!! bin unter Moderation!!!
    ————————

    Unerhört!

    Bist du etwa gleicher als gleich?

  107. #131 Graue Eminenz (15. Apr 2014 20:40)

    Schüfeli (20:31):
    Historischer Gas-Deal mit China vor Abschluss …

    Und nu?

    Ich kann mir vorstellen, dass es dich in deinem kanadischen Hinterwald nicht juckt.
    Uns aber schon.

    Siehe #118 Schüfeli (15. Apr 2014 19:51)

  108. #139 Graue Eminenz (15. Apr 2014 20:52)

    Macht nichts. Auch andere PI-treue Kommentatoren waren schon unter Moderation.

    So what, graue Eminenz ? Sie können es ja nicht lassen, hier langjährige PI Kommentatoren und PI-Unterstützer zu verunglimpfen und zu beleidigen.

    Und Ihre Propaganda gegen Russland und Putin gehen mir gehörig auf den Geist.

  109. Simbo (20:59):

    Aber PI und wir Kommentatoren sollten schon aufpassen, dass die Eminenz diesen sehr wichtigen und richtigen Blog nicht kaputt schreibt.

    Was schreibe ich hier eigentlich kaputt</i<??!! Sie sind doch so einer, der politisch noch mit dem Brummkreisel um den Weihnachtsbaum gelaufen ist, als ich hier schon Artikel (und nicht Kommentare!) veröffentlicht habe, nein?

    Was erlauben Sie sich eigentlich und von welcher Natur sind eigentlich Ihre sehr wohl angedachten Ausschließungskriterien?

    Guggst Du mal z.B. hier und nach dem Verfasser und Datum; Du vermeintlicher Besserwisser und Mainstream-Liebling!:

    http://www.pi-news.net/2012/02/demokratie-und-islam/

  110. Sorry! Nochmal:

    Simbo (20:59):

    Aber PI und wir Kommentatoren sollten schon aufpassen, dass die Eminenz diesen sehr wichtigen und richtigen Blog nicht kaputt schreibt.

    Was schreibe ich hier eigentlich kaputt??!! Sie sind doch so einer, der politisch noch mit dem Brummkreisel um den Weihnachtsbaum gelaufen ist, als ich hier schon Artikel (und nicht Kommentare!) veröffentlicht habe, nein?

    Was erlauben Sie sich eigentlich und von welcher Natur sind eigentlich Ihre sehr wohl angedachten Ausschließungskriterien?

    Guggst Du mal z.B. hier und nach dem Verfasser und Datum; Du vermeintlicher Besserwisser und Mainstream-Liebling!:

    http://www.pi-news.net/2012/02/demokratie-und-islam/

  111. #135 Graue Eminenz (15. Apr 2014 20:48)

    Hatten Sie nicht gerade vor ein paar Tagen bemängelt, dass die deutschen Medien nur und ausschließlich gegen Putin und ‘für einen Krieg der NATO’ gegen das Gute schreiben würden?

    So. Hatte ich das. Das ist zu großen Teilen, vor allem hinsichtlich der allgegenwärtigen TV-Propaganda, tatsächlich auch der Fall. Wenn nun aber ausgerechnet Teile dieser selben Medien nicht umhin können, die chinesische Parteipresse zu zitieren, aus der hervorgeht, daß ein Abrücken Chinas von Rußland Unsinn ist – sonst würde die Kommunistische Partei und damit die Regierung Chinas so etwas wohl kaum veranlassen – können Sie das nun wohl nicht als Putin-Hörigkeit (um Ihre Ausfälle vornehm zu umschreiben) deuten wollen, es sei denn, Sie wollten sich hier vollends unglaubwürdig machen. Die Welt ist so primitiv gestrickt wohl eher nicht.

    Auch die DWN lassen sich nicht gerade in das Muster der sonstigen Presselandschaft einordnen.

    Es ist doch immer wieder verwunderlich, wie sich manche tatsächlich bemühen, dem kleinwüchsigen Putin noch immer in sein A*****och zu kriechen! Hoffentlich verlieren Sie darin nicht endgültig Ihren ganzen Kopf darin.

    Tatsächlich wieder einmal ein Hort an Sachlichkeit und Ausgewogenheit…

    Sie waren mal gut. Heute, würde ich sagen, haben Sie Sich vollends verrannt. Auch graue Eminenzen dürfen sich mal irren.

  112. #120 Fritz

    Die EU hat nunmal andere Verträge abgeschlossen wie die Ukrainer. Nennt sich Marktwirtschaft!

    Soviel ich weis soll diese blonde Zopffrau Bakschisch für diese Verträge von den Russen in nicht unerheblichen Teil bekommen haben.
    Wie sonst, wird man von einer einfachen Videoverleihmitarbeiterin, eine Milliardärin !

  113. PI und wir Kommentatoren sollten schon aufpassen, dass die Eminenz diesen sehr wichtigen und richtigen Blog nicht kaputt schreibt.

    ******

    Das Folgende wird sich vielleicht wie eine undefinierte Brüllerei anhören. Allerdings sie ist nicht undefiniert und immer stets begründet:

    Dieses Blog ist PRO-AMERIKANISCH und PRO-ISRAELISCH. Das steht nicht umsonst im header: Dies ist momentan und auch auf Dauer keine erweiterte Plattform für Putins Propaganda-Schwachsinn, für die Friedensbewegung oder sonst welche Schwachmaten und wird es auch nicht werden!

    ENDE

  114. #131 Graue Eminenz (15. Apr 2014 20:40)

    Herr jeh; es kann doch nun wirklich nicht sein, dass ausgerechnet dieses Blog erbarmungslos und unwidersprochen die offensichtlich verlogene Putin-Propaganda artig nachplappert!!!

    Irgendwie tust du mir Leid, Eminenz (und auch deinesgleichen).
    Du bist wie aus der Zeit rausgefallen.
    Du musst (wie auch unsere Linksgrünen) nur mittels „Anti“ kämpfen – positive Agenda hast du nicht.

    Es gibt keinen einzigen westlichen Staatsmann, den du mit Putin vergleichen könntest.
    Sogar im Weißen Haus sitzt ja ein „Trayvon Martin“, der wahrscheinlich auch dir zuwider ist.

    Dein Pro-Amerikanismus hat leider kein Fundament mehr, weil dieses Amerika mit den besagten amerikanischen Werten nicht mehr existiert.
    Überall laufen Trayvon Martins rum, die auch dich bedrohen.
    Dein „free world“ verwandelt sich in einen Slum und wird immer unattraktiver.

    Nicht Putin bedroht „free world“, sondern Trayvon Martins richten es zugrunde.
    Und hinter ihnen stehen die „Eliten“ (früher sagte man weniger geheimnisvoll „Kapitalisten“).

    Es wird langsam Zeit, sich umzuorientieren, Eminenz.
    Da sich die Zeiten ändern.

  115. @ Schüfeli:

    Wenn ich mir Putins Geschnacke anhöre und seine Taten ansehe, dann denke ich nicht, dass neue Zeiten angebrochen sind. Ganz im Gegenteil: Putin baut Feindbilder aus dem Kalten Krieg auf und beruft sich darauf. Er wirft sogar mit der Keule der Bedrohung des ach so bösen Westens um sich, die es definitiv nicht gibt.

    Amerika wird demnächst einen gewählten Präsidenten bekommen, der diesem Gehabe einer Möchtegern-Weltmacht, die aus innenpolitischen Gründen Alles wieder über den Haufen schmeisst, eine Riegel vorschieben wird. Verlassen Sie sich d’rauf!

    Putin und sein Gehabe wird nur in Europa ernst genommen: Er ist ein Möchtegern und Popanz.

  116. @#149 Graue Eminenz (15. Apr 2014 21:40)

    Ach, Eminenz, lass doch Putin in Ruhe.
    Er bedroht dich in deinem kanadischen Hinterwald ganz sicher nicht.

    Denke lieber über dein eigenes Schicksal nach (oder wenn du schon zu alt bist, dann über deine Kinder / Enkeln).
    Kanada grenzt doch an USA.
    Es ist nur eine Frage der Zeit bis der Verfall auch euch erwischt.
    Denke lieber wie du mit Trayvon Martins fertig wirst.

  117. #147 Graue Eminenz (15. Apr 2014 21:28)

    Das Folgende wird sich vielleicht wie eine undefinierte Brüllerei anhören. Allerdings sie ist nicht undefiniert und immer stets begründet:

    Und was hat das nun mit sachlichen Erwägungen, einer überzeugenden Antwort auf Sachthemen etwa, zu tun?

    Dieses Blog ist PRO-AMERIKANISCH und PRO-ISRAELISCH. Das steht nicht umsonst im header

    Beides steht nicht notwendigerweise im Zusammenhang.

    Dies ist momentan und auch auf Dauer keine erweiterte Plattform für Putins Propaganda-Schwachsinn, für die Friedensbewegung oder sonst welche Schwachmaten und wird es auch nicht werden!

    Propaganda ist das Werk einer jeden Auseinandersetzung in Krisen- oder Kriegszeiten. Auch wenn Sie uns anderes glauben machen möchten, findet sie für gewöhnlich immer auf beiden Seiten statt, wie dies nicht zuletzt auch Ihre Einlassungen hier, die man 1:1 allabendlich auch in ARD und ZDF so vernehmen kann, eindrucksvoll bestätigen.

    Der „Gott“ namens USA, den Sie offensichtlich anbeten, obwohl Sie doch Christ sein wollen, ist keiner; damit ist er auch keiner sachlichen Kritik enthoben. Gefährlich wird es auf jeden Fall jedoch immer dann, wenn man seine eigenen politisch höchst korrekten Inhalte unter dem Label „politically incorrekt“ unterzubringen gedenkt. So etwas erinnert mich höchstens noch an falsche Flaggen.

    Sie selbst stehen an ihren eigenen ideellen Grenzen, die Sie für Sich selbst errichtet und wegen derer Sie Sich offensichtlich verrannt haben.

  118. Habe jetzt keine wirkliche Lust unter den Blinden als Einäugiger meinen Senf beizutragen, aber mach es denn doch..

    1. Ganz unpolitisch einfach emotional.

    Putin ist ne echt coole Socke. Ein Mann! Ja ein echter Mann als Politiker, das alleine macht ihn mir schon sympathisch! Nichts zum verlieben, sondern zum messen.

    Alle anderen Männer in der Politik erscheinen doch eher als schwanzverstümmelte Weibchen. Die sagen nicht was sie denken oder fühlen, sondern grinsen nur blöd durch die Gegend. Für mich vollkommen unberechenbaren Typen. Nicht Fisch nicht Fleisch! Ausser die Öko-Männertruppe von den Grünen, da weiß man wenigstens Deutschlandhasser…

    2. Ganz politisches und rational.

    Putin versteht wie kein anderer aktueller Politiker die Globalpolitik und den Zeitgeist. Ja genau den Zeitgeist und ja auch genau den Zeitgeist bei uns. Absolut geschickt operiert er in der Ukrain-Krise und nicht erst nur seit eben und bis morgen. Dazu könnte ich noch vieles sagen, wäre aber weder für noch gegen Putin, sondern lediglich die Erklärung warum Putin in Russland mehrheitlich vom Volk geliebt (ja geliebt) wird und westlich vom Volk bewundert wird!

    Das nicht zu verstehen ist ein enormer Fehler! Aber das werden unsere degenerierten Mannweiber und weibichen Männer als Elite- und Machtführer_Innen von unterdrückten Völker_Innen nie verstehen…

  119. #151 Schüfeli (15. Apr 2014 21:49)

    Denke lieber über dein eigenes Schicksal nach (oder wenn du schon zu alt bist, dann über deine Kinder / Enkeln).

    Wie dem auch sei – ich tippe eher auf zu jung.

  120. Schüfeli (21:49):

    Ach, Eminenz, lass doch Putin in Ruhe.

    Wenn sich der Despot um sein Vielvölker-Imperium kümmerte und es reformierte: JA!

    Solange aber Putin meint, er müsste mit militärischer Gewalt die Grenzen Europas zu Gunsten seines Vielvölker-Imperiums neu ziehen, werde ich hier keine Ruhe geben!

  121. #156 Graue Eminenz (15. Apr 2014 22:02)

    Vielvölker-Imperiums

    Komisch die Russen reden nur von Russland, die auf der Krim redeten nur von Russland, selbst die Ost-Ukrainer reden nur von Russland!

    Vermutlich weil diese sich eben nicht als Vielvölker-Imperium von irgendwem sehen, sondern eben als Russen sehen…

    Die UdSSR ist Vergangenheit, realexistierend ist aber die EUdSSR!!! 😉

  122. @ Tom62;

    Es steht Ihnen frei, das pro-amerikanisch und das pro-israelisch hier abschaffen zu wollen, weil Sie das für eine verlogene Geschichte halten. Ihre Begründung dafür ist sicherlich nett gemeint; aber auch allseits bekannt und eben ein Grund dafür, warum dieses Blog pro-amerikanisch und pro-israelisch auf seine Fahnen geschrieben hat.

    Wir werden sehen, ob Sie und Andere dieses Blog zu einem bedeutungslosem Treibgut machen werden, oder ob PI zu seinen Grundsätzen steht.

  123. WahrerSozialDemokrat (21:49):

    Putin ist ne echt coole Socke. Ein Mann! Ja ein echter Mann …

    😆

    Da bricht ja eine Sehnsucht heraus, die ich allenfalls als Führerkult beschreiben kann!

    Schämen solltest Du Dich ob solcher peinlich, infantilen Ausbrüche!

    Warte, warte nur ein Weilchen … und Du wirst Deinen Fehler erkennen!

  124. #156 Graue Eminenz (15. Apr 2014 22:02)

    Solange aber Putin meint, er müsste mit militärischer Gewalt die Grenzen Europas zu Gunsten seines Vielvölker-Imperiums neu ziehen

    Die „Grenzen Europas“ verlaufen an der Ukraine? Das wäre mir neu. Bislang gingen die am Ural entlang.

    #158 Graue Eminenz (15. Apr 2014 22:09)

    Es steht Ihnen frei, das pro-amerikanisch und das pro-israelisch hier abschaffen zu wollen, weil Sie das für eine verlogene Geschichte halten.

    Lesen bildet: Ich hatte nirgends behauptet, daß ein „Pro-Israelisch“ für mich auch nur ansatzweise zur Debatte stünde, und auch wenn Sie das noch so gerne unterstellen wollen, daß ich (wie Sie) solches miteinander verquicke, wird es doch nicht wahrer davon.

    Wir werden sehen, ob Sie und Andere dieses Blog zu einem bedeutungslosem Treibgut machen werden, oder ob PI zu seinen Grundsätzen steht.

    Sie kämpfen nicht für diesen Blog, behaupte ich; Sie kämpfen für sich selbst. Der Blog dient Ihnen höchstens als Werkzeug, und heute, da Sie hier einen Teil Ihrer Deutungshoheit einbüßen, was im Grunde nicht einmal sein müßte, haben Sie Sich flugs einen eigenen geschaffen. Doch geben Sie acht: Ihr schönes Kartenhaus, auf das Sie immerhin einen Gutteil Ihres Lebens verwendet haben, könnte auch vor Ihnen einmal zusammenbrechen.

  125. Unwillkürlich vergleiche ich grade Amerikaner wie z.B. Charlton Heston mit dem Russen Putin und stelle mir vor, was ein Heston mit Obama gemeinsam haben könnte bzw. zu dessen Gehabe sagen könnte.

    Verdammt, mir fällt dabei nichts ein, ausser „*ick dich“.

  126. WahrerSozialDemokrat (22:07):

    Komisch die Russen reden nur von Russland, die auf der Krim redeten nur von Russland, selbst die Ost-Ukrainer reden nur von Russland!

    Ja; komisch, gell?!

    Das sind wahrscheinlich all die CIA-bezahlten Faschisten und Judenfeinde vom Maidan, gell?

    Auf die Idee, dass Putin Dich und andere nur missbraucht, um die Grenzen seines Vielvölker-Imperiums nur auszudehnen sucht, damit er innenpolitisch damit mal wieder der Große ist, kommst Du nicht, nein?

    Es ist wie zum Verrückt werden hier, wie eigentlich normale und gute Leute hier die Realität vollkommen ausspannen und einem Autokraten eines zentralistisch geführten Viel-Völker-Imperiums namens Russland einfach nach dem Munde quatschen!

  127. nicht die mama (22:25):

    Unwillkürlich vergleiche ich grade Amerikaner wie z.B. Charlton Heston mit dem Russen Putin …

    Wow! Das ist aber ein wirklich geklungener Vergleich, gell?!

    Demnächst vergleichen wir dann noch Zirkuspferde mit Zitronen; und Zellen in Reagenzgläsern mit Eichenbäumen und Elefanten: Wenn’s um Putin geht, ist schließlich kein Vergleich zu dämlich. Hauptsache man kann dem Kreml möglichst dämlich nach dem Maul quatschen und sich dabei noch als Freiheitsheld fühlen und besonders hervor tun!

    Gerade von nicht die mama hätte ich da etwas mehr Selbsteloquenz erwartet. Soll ich nun sagen, das sich eben nur die Spreu vom Weizen trennt? — Ich denke: JA!

  128. #159 Graue Eminenz (15. Apr 2014 22:18)

    Da bricht ja eine Sehnsucht heraus, die ich allenfalls als Führerkult beschreiben kann!

    Nööööööööö! Mein lieber PI-Komiker!

    Das stand unter „persönlich“ (1.) und nicht unter „politisch“ (2.)! Da könntest du mir dann eher nen Vaterkomplex unterstellen! 😉

    Aber wer nicht weiter weiß, bedient den Nazi-Scheiß!

    Da bist du aber voll in die Falle gelaufen! 😆

    Schämen solltest Du Dich ob solcher peinlich, infantilen Ausbrüche!

    Oh ja, schämen ist auch immer ein gutes Sachargument, mein lieber Papi-PI-Komiker! (Bei PI warst du für mich ja sowas wie mein Papi oder wie du meinst Führer 🙄 )

    Aber wer nicht weiter weiß, bedient den Moral-Scheiß!

    Warte, warte nur ein Weilchen … und Du wirst Deinen Fehler erkennen!

    Wenn ich nur wüsste welchen Fehler? Egal ob 3. Weltkrieg oder nicht, welchen Fehler denn nun bei mir?

    Aber wer nicht weiter weiß, bedient den German-Angst-Scheiß!

    Aber ich sehe schon, da kommt noch mehr emotionale „Kritik“…

  129. WahrerSozialDemokrat (22:44):

    Aber ich sehe schon, da kommt noch mehr emotionale “Kritik”…

    Wie ‚schön‚, dass Du mittlerweile hier ja nun nicht mehr emotional auftrittst und Deine alte coole Art offensichtlich damit weit hinter Dir gelassen hast.

  130. WAS sucht eigentlich Gabriel in der Regierung?
    N E U W A H L E N ! ! !
    Es ist der Hammer, das dieser vom Einmarsch der Russen redet, gerade dieser!!!

  131. @ WahrerSozialDemokrat

    Träum mal schön weiter von Deinem 3. Weltkrieg oder der Bedrohung, die die pöhse NATO dem lieben Putin macht.

    😆

    Manchmal denke ich wirklich, ich wäre hier in ein Irrenhaus versetzt!

  132. #162 Graue Eminenz (15. Apr 2014 22:28)

    Auf die Idee, dass Putin Dich und andere nur missbraucht, um die Grenzen seines Vielvölker-Imperiums nur auszudehnen sucht, damit er innenpolitisch damit mal wieder der Große ist, kommst Du nicht, nein?

    Ehrlich gesagt nein. Weil es das „Vielvölker-Imperium“ UdSSR nicht mehr gibt!

    Eine Folge dessen (der Untergang des ehemaligen Vielvölkerstaates UdSSR) ist natürlich die Trennung von Spreu und Weizen, wie schon lange geschehen, aber natürlich auch das Zusammenfügen von Spreu zu Spreu und Weizen zu Weizen wie es nun geschieht…

    Dein Hauptproblem ist das krampfhafte festhalten an der nicht mehr vorhandenen Existenz der UdSSR!!!

  133. WahrerSozialDemokrat (22:57):

    Ehrlich gesagt nein. Weil es das “Vielvölker-Imperium” UdSSR nicht mehr gibt!

    O.K. — und nun meinst Du, dass das, was heute Russland heißt, kein Vielvölker-Imperium mehr ist? Meinst Du, dass Putin nicht zig Völker in seinem Imperium unterdrückt, die nur ihre zumindest Autonomie haben wollen?

    Auf welchem Stern lebst Du eigentlich neuerdings?

  134. #167 Graue Eminenz (15. Apr 2014 22:57)

    @ WahrerSozialDemokrat

    Träum mal schön weiter von Deinem 3. Weltkrieg…

    So einen Schwachsinn zu unterstellen, hättest du früher nie gemacht! Früher hast du mal gelesen was die Leute schrieben. Hatte ich zumindest den Eindruck.

    Aber bei diesem Thema, ist es echt schwer mit dir sachlich zu diskutieren, ganz unabhängig von Emotionen die dazu gehören.

    Aber woher kommen eigentlich deine Emotionen dazu? Das muss was persönliches sein, politisch sind diese nicht zu begründen.

  135. @ Graue Eminenz
    Was hättest du den gerne?

    Das man den Russen klar macht, das sie die Finger vom Natogebiet lassen sollen?

    Einverstanden

    Das sie ihr Gebiet nicht mit kriegerischen Akten vergrössern sollen?

    Einverstanden, ist aber Sache der UNO und nicht der NATO oder der EUdSSR.

    Das man sowohl Russland und die Ukraine an den Verhandlungstisch bekommt?

    Einverstanden, wäre zum Beispiel eine Sache, wo sich die Schweiz nützlich machen könnte.

    Wirtschaftliche Hilfe für die Ukraine?

    Ja, aber nur Hilfe zur Selbsthilfe und keinen anderen Unfug!

    Militärisches Eingreifen Seitens der NATO in der Ukraine?

    Nein, ich bin nicht selbstmordgefährdet, denn genau auf das läuft es letztendlich hinaus, wenn die Nato gegen die Russen in den Krieg zieht.

  136. #169 Graue Eminenz (15. Apr 2014 23:05)

    Durch die Auflösung UdSSR alleine ist das von dir beschworene „Vielvölker-Imperium“ aufgelöst und als Absurdum bewiesen. Durch die UdSSR gab es ungewollte Vermischungen, die nun nach Lösungen suchen! Da mag vorübergehend ein „Multivölker“-EUdSSR-Geldgeber verlockend sein, aber eben auch nur aus der Not und nicht lösend.

    Lass einafch das „Vielvölker“ mal weg und dann könnte man ähnlich wie über Amerika über Russland oder China oder Indien über Imperien reden. Lediglich nicht bei der EU, wegen mehr als sogar Vielvölker sondern Multivölker und kein Imperium… und selbst die genanten eventuellen Imperien sind alles andere als homogene Volksgemeinschaften, sind letzlich selber „Vielvölker-Imperien“!

    Und wenn ich dann in den arabischen Raum bzw. der Islam-Umah schaue wird es noch vielfältiger bzgl. unterdrückter Völker von Imperien…

    Du verrennst dich da einseitig globalistisch imperalistisch! (egal ob mit einem oder allen Völker der Erde)

    Bedenke mein Freund, gerade in deinem Staat (Imperium) wo du wohnst, sind mehr Völker als auf der Krim oder in der Ukraine! Vermutlich sogar mehr wie in Russland! 😉 🙄

  137. Übrigens für alle Putin Liebhaber:

    Es gibt demnächst die streng limitierte Putin Gartenzergkollektion (mit und ohne Hemd) exklusiv bei Manufaktur Schweinsleber. 😛

  138. Ob das Draghis Druckmaschine schafft?

    Zum Glück leben wir im 21. Jhd, da braucht Draghi nur noch eine „Drückmaschine“, wo er dann ein paar Tasten drückt und dann kommt da so viel virtuelles Geld raus, wie man sich nur wünscht.
    Das einzige Limit dürfte durch die Anzahl der Bits gegeben sein, die für das Geld in der Banksoftware verwendet werden. (Stichwort Jahr 2000 Problem)
    Wenn man von 63 bit plus Vorzeichenbit ausgeht, wären das +/- 2^63 Cent. Also 92 Billiarden Euro. Da ist noch ne Menge Luft nach oben 😀

  139. schweinsleber (23:08):

    Militärisches Eingreifen Seitens der NATO in der Ukraine?

    Ähh; ist das überhaupt je ein realer Punkt gewesen? — Ist es nicht aber so, dass die putinsche Propaganda eine solche Möglichkeit als einen Willen der NATO weiß machen will? Hat nicht schom kewil hier wiederholt von den Kriegstreibern der NATO halluziniert?

    Wenn man die Sache nüchtern betrachtet, dann fuhrwerkt Putin in einem Staat insofern herum, dass er dessen Grenzen zu Gunsten seines Imperiums zerschneidet und dabei alle Verträge (Budapester Protokoll) mit Füßen tritt.

    Ich verstehe nicht, wie hier dann Viele (inklusive kewil) herum weinen, die NATO würde ja nur Krieg wollen, während Putin mit Soldaten und Panzern offensichtlich Realitäten schafft und die NATO und den Westen mehr als nur schwach aussehen lässt. Wie kann man dann immer von den Kriegstreibern im Westen und in der NATO quatschen??!

    Ist es nicht so, dass Putin gerade diese Schwäche des Wesens ausnutzt, um innenpolitisch zu punkten und damit den Westen und die NATO vorführt? Gerade weil sie eben nicht bereit ist, Krieg zu führen???!!

    Bin ich jetzt bescheuert oder was? Muss ich neuerdings glauben, die NATO wäre ein Angriffsbündnis, weil Herr Putin das so behauptet, während er aggressiv die Panzer rollen lässt?

    Hallo!!! Seht Ihr nicht, was gerade passiert, oder wollt Ihr es partout nicht sehen??!!!

  140. #175 Graue Eminenz (15. Apr 2014 23:37)

    Das die Russen in der Ukraine herumräubern, weil die Gelegenheit gerade günstig ist, nichts neues, wenn man sie die Kommentare von Putin über die Jahre ansieht.

    Aber, um es nochmals zu betonen, bei der Ukraine handelt es sich de facto um die Stammlande Russlands und da wäre es sehr gefährlich sich auf einen militärischen Konflikt mit den Russen einzulassen.

    Für mich ist die heutige Situation vergleichbar mit der DDR Krise, der Invasion in Ungarn, dem Prager Frühlung und den polnischen Unruhen.
    Alles sehr bedauerlich, aber vollkommen ausser Reichweite um da eingreifen zu können, ausser man riskiert den dritten Weltkrieg.

    Nochmals, Russland ist die zweitstärkste Militärmacht.

    Abgesehen davon, mache ich mir ernsthafte Sorgen, ob die Nato überhaupt in der Lage wäre, ihre Partner adäquat zu verteidigen, denn die meisten Armeen sind nur nach ein Schatten ihrer Selbst.
    Nebenbei sind die meisten Natopartner bankrott.

    Es steht also sehr wenig Armee zwischen uns und dem russischen Bären.

  141. #175 Graue Eminenz (15. Apr 2014 23:37)

    Hallo!!! Seht Ihr nicht, was gerade passiert, oder wollt Ihr es partout nicht sehen??!!!

    Das was du partout nicht verstehen willst, bzw. nicht erkennenn kannst um zu verstehen was gerade passiert, obwohl du es selber irgendwie indirekt benennst, ist der fehlende bzw. vorhandene Rückhalt im jeweiligen (Vielvölker-)Staat!

    Und das ist auf der einen Seite eine Sinnkrise und auf der anderen Seite ein Sinn-Zusammenhalt.

    Das hat jetzt nix mit richtig oder falsch, gut oder böse, sondern nur mit sein und nicht sein zu tun! 😉

  142. Graue Eminenz
    Dieses Blog ist PRO-AMERIKANISCH und PRO-ISRAELISCH. Das steht nicht umsonst im header: Dies ist momentan und auch auf Dauer keine erweiterte Plattform für Putins Propaganda-Schwachsinn, für die Friedensbewegung oder sonst welche Schwachmaten und wird es auch nicht werden!

    ———————
    Ja,ja Eminenz wir haben doch kapiert das USA und Frieden oder Friedensbewegung nichts gemeinsam haben, den im Moment sind die Friedensnobelpreisträger die größten Kriegstreiber

  143. #175 Graue Eminenz (15. Apr 2014 23:37)

    Bin ich jetzt bescheuert oder was?

    ————————————-

    Endlich mal eine reale Selbsteinschätzung

  144. #178 Justin (15. Apr 2014 23:54)

    Nach der Verleihung des Friedensnobelpreises an die EU ist alles von der EU automatisch dem Frieden dienlich, egal von wem innerhalb der EU!

    Und egal was! Sonst macht sowas ja keinen Sinn…

    Ist doch logisch!

  145. schweinsleber (23:08):

    bei der Ukraine handelt es sich de facto um die Stammlande Russlands

    ??? !!!!

    Es gibt das Budapester Protokoll, in dem Russland die Unverletzlichkeit des Territoriums der Ukraine garantiert! Im Gegenzug wurden die Nuklearwaffen auf den Gebiet der Ukraine an Russland abgegeben und der Schwarzmeerhafen in Sewastopol ebenso vereinbart, wie Gas-Lieferungen, die nicht idiotischer Weise an den Öl-Preis in New York gekoppelt sind.

    Ich kann nicht verstehen, wie man die offensichtliche Aggression aus dem Kreml hier zu erklären und verharmlosen sucht! Und dann noch wie kewil davon palavert, dass die NATO nur auf Krieg aus wäre!

    Das ist Alles offensichtlich so verlogen, dass es mir nicht erklärlich ist, wie ihr dafür auch noch Stellung beziehen könnt!!!

  146. #181 Graue Eminenz (16. Apr 2014 00:04)
    Ich kann nicht verstehen, wie man die offensichtliche Aggression aus dem Kreml hier zu erklären und verharmlosen sucht! Und dann noch wie kewil davon palavert, dass die NATO nur auf Krieg aus wäre!
    ————————————-
    Denke ich auch, es ist die Nato unter Führung der USA. Die USA bevorzugt nämlich besonders gern Kriege weit ab vom Mutterland der Indianer.

  147. #181 Graue Eminenz (16. Apr 2014 00:04)

    Setz dich einmal mit der Geschichte Russlands auseinander und da wirst du sehen, dass der Ursprung des russischen Reiches im Grossfürstentum Kiew fusst.

    Und das ist sehr viel älter als der Budapester Schönwettervertrag.

    Und ja, es ist schlecht, das dieser Vertrag gebrochen wurde, aber es gibt keinen, ich betone keinen Handlungsspielraum um die Russen wirklich zu sanktionieren.
    Letztendlich würde es auf einen Krieg hinauslaufen und dass wäre schlicht und ergreifend die Apokalypse.

    Wie ich oben geschrieben habe, die NATO hat aus genau diesen Gründen damals, weder in der DDR, Ungarn, CSSR noch in Polen eingegriffen.

  148. #156 Graue Eminenz (15. Apr 2014 22:02)

    Schüfeli (21:49):
    Ach, Eminenz, lass doch Putin in Ruhe.

    Solange aber Putin meint, er müsste mit militärischer Gewalt die Grenzen Europas zu Gunsten seines Vielvölker-Imperiums neu ziehen, werde ich hier keine Ruhe geben!

    Eminenz, du warst mir lange sympathisch (weil du mal geschrieben hast, dass du ehem. Budeswehroffizier ist).

    Du geht’s aber auf Argumente nicht ein, ignorierst einfach, was dir nicht passt, und wiederholst nur immer das Gleiche.
    Langsam denke ich, dass du entweder bekloppt oder bezahlt bist.

    Es macht kein Spaß mehr, mit dir zu reden (Sinn macht es schon lange nicht).
    Man erfährt von dir nichts Neues und du bist einfach nur noch langweilig (früher hast du zumindest sehr kunstvoll gepöbelt :D)

    Du kannst noch Hundert Mal deine Fluche wiederholen, überzeugen wirst du aber damit niemanden.

  149. #171 schweinsleber (15. Apr 2014 23:08)

    Wirtschaftliche Hilfe für die Ukraine?

    Ja, aber nur Hilfe zur Selbsthilfe und keinen anderen Unfug!

    Sie wird auch gestohlen.
    Garantiert und egal welche Regierung. 😀

  150. schweinsleber (00:01):

    Der hiesige Armeechef rät Notvorräte anzulegen.

    Nee, iss schon klar: Ihr steht kurz vor einem Militärschlag der NATO und müsst schon mal in die Bunker und Notrationen anhäufen.

    Viel Spaß dabei und vergesst bitte nicht, dass Elvis noch lebt und in der Area 51 gerade Außerirdische foltert, damit sie die Stellungen im Bermudadreieck nicht verraten!

    Gute Nacht; PI!

  151. #188 Graue Eminenz (16. Apr 2014 00:18)

    Bist du eigentlich blind???????

    Verdammt noch mal!

    Mit was wollt ihr Rindviecher denn die NATO Ostgrenze verteidigen mit was?

    Es ist ja nichts mehr da!

    Und ein Eingreifen in der Ukraine ist glatter SELBSTMORD!

    Und noch etwas Schwäche zieht Raubtiere an und durch eure idiotische Sicherheitspolitik habt ihr euch genau in diese äusserst prekäre Situation gebracht.

    Bellen kann man, nur sollte man auch Zähne im Mund haben, sonst geht es einem schlecht, wenn es zum Gebeisse kommt.

  152. #187 Schüfeli (16. Apr 2014 00:18)

    Auch, auf die paar Zilliarden kommt es auch nicht mehr an.

    Ist ja so einfach auf dem Computer ein paar neue Nullen zu generieren. 😛

  153. #184 WSD ergänzend

    Ganz früher gab es mal ne Zeit mit 10 Geboten auf zwei Tafeln, heute ist die Zeit mit über 1 Millionen Verboten auf über 100 Millionen Seiten und dazu noch mindestens 10 Millionen Ausnahmen auf 100 Billionen Seiten…

    Da sind 71 DIN A4 Seiten echt nah an Verständnis und Nachvollziehbarkeit und möglichen Wollens sich dran zu halten können Müssens, wenn nicht irgendwie anders vorgeschrieben interpretierbar aufgehoben einseitig gegenseitig vertragsbrüchig gewollt oder ungewollt, direkt oder indirekt verstoßend, nach dem oder dem Recht und zwar dort oder hier und damals oder jetzt und evtl. zukünftig und noch schlimmer nie…

    Ach scheiß drauf, ich geh jetzt besser schlafen…

    Selbst mein „PI-Papi“ und „Ex-Führer“ hat es sich nicht durchgelesen… 😉 aber schwafelt gerne drüber…

  154. #188 Graue Eminenz (16. Apr 2014 00:18)

    Nachtrag, du solltest dringend deinen Blindengrizzly auswechseln, denn es ist nirgends behauptet worden, dass die Schweiz von der NATO angegriffen werden soll.

  155. #188 Graue Eminenz (16. Apr 2014 00:18)

    Vorschlag: Hören Sie doch vor dem zu Bett gehen
    noch ein bisschen Musik – senkt erwiesenermaßen die Herzfrequenz und den Blutdruck, beseitigt Stresshormone, und beruhigt die Nerven;-)

  156. #176 schweinsleber (15. Apr 2014 23:47)

    Abgesehen davon, mache ich mir ernsthafte Sorgen, ob die Nato überhaupt in der Lage wäre, ihre Partner adäquat zu verteidigen, denn die meisten Armeen sind nur nach ein Schatten ihrer Selbst.
    Nebenbei sind die meisten Natopartner bankrott.

    IM HEUTIGEN ZUSTAND DARF SICH DER WESTEN NIERGENDS EINMISCHEN.
    Egal, wo er es in letzter Zeit versucht, gibt es in den betroffenen Ländern nur Chaos und Zerstörung, die Kosten treiben den Schuldenstand ins Unzulässige und wir werden noch mit Flüchtlingen“ überflutet (als ob wir nicht schon genug davon hätten).
    Also, Katastrophen auf allen Seiten.

    Im heutigen Zustand ist an die Expansion nicht zu denken.
    Geschweige vom Vorgarten Russlands.

    WER IMPOTENT IST, SOLL WEIBER NICHT BELÄSTIGEN – es wird sowieso nichts daraus außer Kopfschmerzen.

  157. schweinsleber (00:26):

    Bist du eigentlich blind??????? Verdammt noch mal

    Du hast Recht: Wir müssen sofort Alle in die Bunker (kreisch), denn die NATO plant – wie immer – einen brutalen Angriffskrieg. Der Russe kommt! Frauen und Kinder zuerst! — Es geht (endlich) los!

    Und Morgen wachen wir wieder auf, wie jeden Morgen … und in Germanistan wacht ihr auch nur noch auf, weil der pöhse Ami sein Schutzschild über Euch hält. Ich wünsche Euch aber viel Erfolg und Freiheit so ganz Alleine in dieser Welt: Deutschland zu groß, eine Mittelmacht zu sein; und zu klein, Weltmachtansprüche zu stellen. Tja; da will man seinen Verbündeten gut suchen.

    Amerika ist dann doch vielleicht nicht der Schlechteste?

    Wow, wow; ich weiß schon! Aber ist es denn dann doch nicht schlechteste? Überlegt es Euch, denn Morgen schon kann tatsächlich die Hölle über euch hereinbrechen — und ganz gewiss werden wir hier in Nord-Amerika Europa nicht zum dritten Mal wieder mit dem Leben unserer Soldaten aus der Scheiße raus holen, in die Ihr Euch selbst hinein gebracht habt.

    Das könnt ihr nun höhnisch verlachen … die Kinder, die die Schokoladen-Fallschirme während der Berliner Blockade aufgefischt haben, wussten aber, aus welchem Holz wir stets geschnitzt sind und wofür wir immer gekämpft haben.

  158. #194 Schüfeli (16. Apr 2014 00:40)

    Richtig, aber mittlerweile ist der Westen nicht einmal mehr in der Lage sein Territorium glaubwürdig zu verteidigen.

    Dafür gibt es jetzt Kindertagesstätten, 42 Wochenstundensoldaten, etc, etc, etc…

    Es ist zum Heulen!

  159. #195 Graue Eminenz (16. Apr 2014 00:47)

    DONNETWETTER!

    Kannst du eigentlich lesen?

    Offensichtlich nicht!

    Kein Grunzvieh schreibt etwas von einem NATO Agriff!

    Aber Litauen, Lettland, Estland, Polen Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien und Bulgarien müssen glaubwürdig verteidigt werden können, sonst bekommt der russische Bär noch mehr Appetit!

  160. #195 Graue Eminenz (16. Apr 2014 00:47)

    Ist das nun bewusste Extrem-Ironie oder infantile Kriegstreiberrei was du da schreibst???

    Du müsstest dich mal einfach selbstreflektierend nicht kennen und dich dann unkennttlich beurteilen… (unmöglich, ich weiß, aber mal versuchen 😉 )

    Sagen wir mal es so, Fuck EU und Fuck USA!

    Verstehst du es nun besser?

    Haltet euren Laden sauber und lasst uns endlich in Ruhe!!!

  161. #184 WahrerSozialDemokrat (16. Apr 2014 00:15)

    #181 Graue Eminenz (16. Apr 2014 00:04)

    Es gibt das Budapester Protokoll,…

    Apropos Budapester Protokoll.
    FORMELL WURDE DAS BUDAPESTER PROTOKOLL NICHT VERLETZT.

    Russland hat doch die Ukraine nicht angegriffen.
    Krim hat sich selbst abgespaltet und dann wurde als UNABHÄNGIGER Staat in die Russische Föderation aufgenommen.

    Juristisch alles sauber, was man aber über ukrainische Regierung nicht sagen kann (nach der ukrainischen Verfassung widerrechtlich, da vom juristisch nicht abgesetzten, legitimen Präsidenten Janukovitch nicht bestätigt).

    Informell (real) ist aber das Budapester Protokoll nach der Kosovo-Geschichte Makulatur.
    Es gilt real das Kosovo- oder Faust-Recht.
    Vom NATO etabliert.

  162. schweinsleber (00:55):

    Kein Grunzvieh schreibt etwas von einem NATO Agriff!

    Doch! kewil schreibt hier beständig von den Kriegstreibern in der NATO, die Russland angreifen wollten. — Lesen Sie dieses Blog denn nicht?!

  163. #195 Graue Eminenz (16. Apr 2014 00:47)

    Rate mal, gegen wen sowohl die landgestützten als auch die seegestützten russischen Raketen gerichtet sind?

    Gegen euch drüben (Kanada inkl.)

    Sollte es hier heiss werden, dann werdet ihr mit in die Luft gesprengt und in eine rauchende Glasplatte verwandelt.

    Also fühl dich dort nicht allzu sicher.

    Gute Nacht!

    🙂

  164. #199 Schüfeli (16. Apr 2014 01:01)

    Mir brauchst du das nicht zu erzählen!

    Erzähl es meinem uneinsichtigen Ex-PI-Papi…

    Der es seit 1994 bis heute nicht ansatzweise gelesen hat!

  165. #200 Graue Eminenz (16. Apr 2014 01:01)

    Nicht ablenken.

    Was hat Krawallo mit mir zu tun?
    Nix!

    Ich bringe meine Argumente vor und du deine. Ich beziehe ich mich auf unseren Disput und nicht auf die Umgebungsgeräusche.

  166. Schüfeli (01:01):

    FORMELL WURDE DAS BUDAPESTER PROTOKOLL NICHT VERLETZT.

    😆 Nee; iss klar! Die garantierte Unverletzlichkeit des Staatsgebiet der Ukraine wurde nicht verletzt.

    Putin hat nicht all diese Verträge gebrochen. Das war Alles nur ein Missverständnis und selbstverständlich sind die uniformierten Kräfte im Osten der Ukraine auch von Moskau völlig unabhängig. Die Krim gehört nach wie vor zur Ukraine, gell?

    Nein, nein, Putin macht da nicht mit militärischer Gewalt in seinem Nachbarstaat herum, wie er es schon überall getan hat — nein! Diesmal ist es – wie immer – ganz anders und Schuld ist die pöhse NATO, die unbedingt Krieg mit Russland will, gell?

    Die Frage sei gestattet, wer diesen offensichtlichen Unsinn eigentlichen glauben soll?

  167. #196 schweinsleber (16. Apr 2014 00:50)

    #194 Schüfeli (16. Apr 2014 00:40)

    Richtig, aber mittlerweile ist der Westen nicht einmal mehr in der Lage sein Territorium glaubwürdig zu verteidigen.

    Das ist korrekt, aber so weit wird der russischer Bär nicht gehen.
    Denn er frisst nur so viel, wie er verdauen kann.

    Schon die Ukraine wird ihm Abermilliarden kosten und das Verdauen sehr lange dauern.
    Davon haben sogar die glühenden Patrioten in Russland schon jetzt Bauchschmerzen.
    Und Putin ist klug genug, um so etwas zu verstehen im Gegensatz zu degenerierten „Eliten“ des Westens.

    Die größte Gefahr ist für den Westen zurzeit die Masseneinwanderung aus der 3.Welt.
    Gepaart mit sozialen Konflikten führt sie zum Untergang auch ohne Krieg von außen.

  168. PI ist nicht mehr PI, wenn es sich an die offensichtlich verlogene Staatspropaganda aus Moskau anhängt. PI darf und kann nicht die 5. Kolonne Moskaus sein!

  169. #163 Graue Eminenz (15. Apr 2014 22:41)

    Ah ja, Vergleiche von Macho mit Macho passen nicht?

    Ich finde doch, wie auch die Reaktion auf den ganz bewusst unadressiert in den Blog geworfenen Kommentar zeigt.

    Ich für meinen Teil halte Putin für denselben Pragmatiker wie auch Heston.

    Aber das nur am Rande.

    Es zählt für mich nur, was die jeweiligen Herren so in der welt und besonders in meinem Vorgarten abziehen, die Ukraine an sich ist mir ebenso egal wie der Sack Reis in China, unsere Regierung hat von uns Deutschen nicht den Auftrag bekommen, Erfüllungsgehilfen der Machtirren von der EU, den Irren bei der UN und bein Irren mit den grossen Ohren in Amerika zu spielen.

    Wenn die Ukrainer auf der Krim zu Russland wollen…bitte schön, ihre Sache.

    Wenn Putin das Fass ohne Boden Ukraine gerne aus patriotischen oder mir-egal-aus-welchen-Gründen bis zum Sankt Nimmerleinstag mit dem Geld seines Volkes alimentieren möchte, auch bitteschön.

    Ich hab keine Lust, ausser für halb EUropa und Barbarien demnächst auch noch für, angeblich unabhängkeitsliebende, Ukrainer in die Arbeit zu gehen.

    Putin ist einfach das kleine Übel für uns hier, der zündelt wenigstens nicht in den Ländern fremder Leute und in meinem Vorgarten, so wie unser Freund mit den grossen Lauschlappen das so gerne tun lässt.

    Aus Putins mitternachtsschwarzem Reich des Bösen schlagen hier deutlich weniger Haben-Woller auf als den befriedenten Ländern, denen Obami die Demokratie auf die Hausdächer werfen liess.

    Putin steckt meiner regierung auch keine Wanze unters Bett, um sich dann wieder ranzuwanzen, wenn er die Abgehörte doch wieder braucht.

    Mit Putins Gas heize ich hier ganz gut, auf das Flaschengas, welches der Negerkönig uns da letztens – zu teueren Preisen, wie es sich für „Freunde“ schliesslich gehört – andrehen wollte, kann ich dankend verzichten.

    Nein, nicht weils aus Amerika kommt, sondern weils zu teuer ist.

    Wenn Du glaubst, ist würde „dem Kreml das Maul reden“, weil ich ein Fanboy von Putin wäre, trennt sich hier wirklich die Spreu vom Weizen.

    Ich bin Pragmatiker, Putin ist schlichtweg der Ungefährlichere und Billigere für uns und ich bin Patriot, Putin macht meiner Regierung keine Vorschriften und winkt auch nicht mit der Leine in unsere Richtung, wenns mal wieder irgendwo ein afghanisches Dreckloch gibt, in dem die Demokratie nach den selektiven Vorstellungen Obamas und seiner Speichellecker verteidigt werden soll.

    Ach halt, ein bisschen Sentiment regt sich da ja doch noch.

    Jemand, der andere Völker „seine Freunde“ nennt, diese Völker aber zugleich ausspioniert, verarscht, verheizt und abzockt, wenn es ihm grad in den Kram passt, ist tatsächlich ein Jemand, mit dem ich nicht das Geringste zu tun haben möchte, da sind mir kremlsche Ein-Mann-ein-Wort-Machos, die ihre Zusagen halten und sich als zwar unterkühlte, aber verlässliche Partner erwiesen haben, tatsächlich lieber als die Hire-and-fire-Schmierlappen im Weissen Haus und die Sowjets im Brüsseler Zentralkommittee.

    Ich habs in einem anderen Strang gesagt und ich sags hier gerne nochmal, wer Weltpolizei spielen will, der braucht eine geeignete Führungsperson und keinen machtgeilen, komplexbehafteten Irren mit grossen Ohren.

  170. @#204 Graue Eminenz (16. Apr 2014 01:16)

    Eminenz, wenn du diskutieren willst, dann lese bitte den Kommentar und antworte sachlich.

    Einfach zu schimpfen bringt nichts.

  171. #204 Graue Eminenz (16. Apr 2014 01:16)

    Na und?

    Mit was willst du denn diesen Vertrag durchsetzen?

    Es gibt kaum etwas, womit bei Vertragsbruch sanktioniert werden kann, daher Schönwettervertrag.

    Weder die USA noch GB werden so verrückt sein die ukrainische Souveränität mit Waffengewalt wieder herzustellen.

    Die Russen sind nicht die Taliban.

  172. @ nicht die mama:

    Wenn Sie denn so meinen …

    Ich habe tatsächlich schon Besseres von Ihnen gelesen.

    Von mir aus, kann sich Germanistan ja auch in die Hände Putins begeben. Ich kann das nur eben nicht gut heißen, weil ich Familie da habe und um deren Wohl bekümmert bin.

    Was ist das bitte für ein Scheiß, diesen Autokraten anzuhimmeln? … Ich kann mich da nur mit Abscheu abkotzen!

  173. #205 Schüfeli (16. Apr 2014 01:18)

    Einverstanden, aber es braucht eine Armee, die so furchteinflössend ist, das jedem menschlichen Raubtier den Appetit vergeht.

  174. @ schweinsleber & Schüfeli:

    Ihr beide mögt für eine deutsche Welt à la Putin kämpfen.

    Vielleicht versteht Ihr, dass mir das extrem zuwider läuft, weil ich immer nur für das Recht des Individuums kämpfe. Ein Staatsgebilde mit Mehrheitsrecht über das Individuum ist mir nicht nur suspekt; sondern ein absoluter Feind.

    Ich bevorzuge föderale Strukturen bis ins letzte Glied und damit Basisdemokratie.

    Wir Alle wissen, dass Putin solche Strukturen komplett zerstört hat und heuer selbst die Gouverneure selbst einsetzt, ohne jemanden überhaupt deswegen zu fragen.

    Ihr könnt weiterhin diesen Tyrannen anhimmeln … ich werde es jedenfalls nicht tun!

  175. #210 Graue Eminenz (16. Apr 2014 01:27)

    Ist das etwa des Pudels wahrer Kern?

    Hast du etwa Angst, das sich hier vielleicht einige nach einem starken Staatsführer sehnen?

    Hast du etwa Angst, dass das der Weg zurück in längst überwundene Zeiten sein könnte?

    Reagierst du deshalb so heftig?

  176. #206 Graue Eminenz (16. Apr 2014 01:18)

    PI ist nicht mehr PI, wenn es sich an die offensichtlich verlogene Staatspropaganda aus Moskau anhängt. PI darf und kann nicht die 5. Kolonne Moskaus sein!

    Wer so albern wird, ist nun wirklich kein Diskussionspartner mehr!

    Was soll das? Sie sind doch kein doofes Kleinkind!!!

    „5. Kolonne Moskaus“ bin ich nun rechts oder links wenn ich der Plattitüde zustimme oder sie ablehne? Hallo???

    Fäll doch bitte endlich einen Baum!

  177. #212 Graue Eminenz (16. Apr 2014 01:35)

    Du Dödel, ich bin Schweizer und halte von breitspurigen Staatslenkern rein gar nichts.

    Meine Welt ist rechtsstaatlich, föderal, direktdemokratisch und frei, gesichert durch eine starke Armee und Polizei.

  178. #207 nicht die mama (16. Apr 2014 01:21)

    Wenn Putin das Fass ohne Boden Ukraine gerne aus patriotischen oder mir-egal-aus-welchen-Gründen bis zum Sankt Nimmerleinstag mit dem Geld seines Volkes alimentieren möchte, auch bitteschön.

    Für Russland macht die Übernahme der (Ost-)Ukraine ökonomisch Sinn (geschweige von ethnisch-historischen Gründen).
    Denn die ukrainische Industrie (hauptsächlich in der Ost-Ukraine) ist mit der russischen eng verbunden – man braucht dort nichts umzubauen.
    Für Russland wird die Ukraine sicher teuer sein, aber nicht tödlich teuer.

    Für EU ist aber die Ukraine einfach ZU teuer mit unberechenbaren Folgen für EU-Kernstaaten (die sie finanzieren müssen).

    Deshalb macht es EU so widerwillig mit ukrainischen Aktivitäten.
    Sie wird dazu offensichtlich von ignoranten Amerikanern gezwungen, um auf Kosten der EU Russland zu schwächen
    (ein netter Nebeneffekt aus amerikanischer Sicht: Europa wird auch geschwächt).

  179. #Graue Eminenz

    Bist halt nur noch ein Kultur-Deutscher im Ausland!

    Nicht mehr und nicht weniger!

    Ob es dir gefällt oder nicht!

    Hast uns Heimat-Deutschen nichts aber auch gar nichts zu sagen! Sorg dich mehr um deine neue Heimat und die Zukunft deiner Kinder in deren Heimat!

    Wir sorgen uns schon um uns!

    Und brauchen keine Belehrung von der Ferne!

  180. @ Schweinsleber:

    Nein! Ich habe nur einen Geschmack daran gefunden, dass jede Kommune sich letztendlich selbst verwalten kann und muss. In den USA ist das absolut gewährleistet und ein schlichtes Fakt: die gesamte Verfassung beruht darauf!

    Die Vereinigten Staaten sind tatsächlich das einzige, wirkliche Beispiel für Basisdemokratie Vielmehr noch als in der Schweiz! Tatsächlich sind die USA das absolute Gegenmodell zu den Europaphantasten.

  181. #210 Graue Eminenz (16. Apr 2014 01:27)

    Ich weiss nicht, wo Du in meinem Beitrag was von einem „russischen Deutschland“ liest.

    Ich habe eher die Befürchtung, dass Deine Guten den ersten Stein auch in der Ukraine schmeissen.

    Aber lassen wir das Sentiment wieder beiseite und reden sachlich.

    Wo sind Obama und die EU-Köpfe demokratischer als Putin?

    Wo siehst Du eine grössere Gefahr für Deine Familie in Deutschland, wenn Putin in Russland sitzt, aber die EU, die NATO und damit die USA einen Expansionskurs auf Russland hin fahren und hier in Deutschland Druck ausüben, dass wir uns gefälligst in diesen Streit einmischen und „Putin seine Grenzen“ aufzeigen sollen?

    Der weiss, wo die Grenzen seines Landes liegen, der Rest der Mischpoke ist es doch, der Grenzenlosigkeit und ein starkes EU-Reich will, und das auch dann, wenn mal ein Volk nicht so will, siehe den Druck und die Schweizer.

  182. @#212 Graue Eminenz (16. Apr 2014 01:35)

    Ich bevorzuge föderale Strukturen bis ins letzte Glied und damit Basisdemokratie.

    Wir Alle wissen, dass Putin solche Strukturen komplett zerstört hat und heuer selbst die Gouverneure selbst einsetzt, ohne jemanden überhaupt deswegen zu fragen.

    Eminenz, du hast einfach keine Ahnung von der Materie.
    Bei Jeltzin wurden die Gouverneure gewählt, das führte dazu, dass es Oligarchen / Banditen / Nationalisten wurden und der Laden beinahe auseinander flog.

    Russland ist nicht die Schweiz und kann zurzeit anders nicht regiert werden. Ebenso China.

    Vielleicht versteht Ihr, dass mir das extrem zuwider läuft, weil ich immer nur für das Recht des Individuums kämpfe.

    Gut, dass mein Sessel Lehnen hat, sonst würde ich runter fallen.
    ^
    Was ist mit NSA, die deine individuelle Kommunikation abhört?
    Irgendwie blendest du die Sachen ziemlich willkürlich aus.

    Von mir aus, kann sich Germanistan ja auch in die Hände Putins begeben. Ich kann das nur eben nicht gut heißen, weil ich Familie da habe und um deren Wohl bekümmert bin.

    Deine Familie soll nicht von Putin Angst haben, sondern von der degenerierten deutschen / EU Politik, die alle Tore für Invasoren aus der 3.Welt geöffnet haben.
    Es sitzen 600 000 Neger in der von NATO befreiten Libyen und warten bis die italienische Marine / Frontex sie nach Europa bringt.

    Die Invasion aus der 3.WElt ist zurzeit die größte Gefahr für Germanistan (hat dir es deine Familie nicht erzählt?)
    Es kann sein, dass Putin noch als Retter von Restdeutschen gerufen wird.

  183. #218 Graue Eminenz (16. Apr 2014 01:49)

    @ Schweinsleber:

    Nein! Ich habe nur einen Geschmack daran gefunden, dass jede Kommune sich letztendlich selbst verwalten kann und muss. In den USA ist das absolut gewährleistet und ein schlichtes Fakt: die gesamte Verfassung beruht darauf!

    Die Vereinigten Staaten sind tatsächlich das einzige, wirkliche Beispiel für Basisdemokratie Vielmehr noch als in der Schweiz! Tatsächlich sind die USA das absolute Gegenmodell zu den Europaphantasten.

    Jetzt bin ich sprachlos. 😀

    Du sagst, Unabhängigkeit ist geil – was definitiv stimmt -, verlangst aber von uns Deutschen hier, dass wir gefälligst abhängig bleiben und der EU und dem Obama, der die Unabhängigkeit in den USA beschnitten hat und weiter beschneiden will, als Erfüllungsgehilfen zu Diensten sind?

    Das ist nicht Dein Ernst, oder?

  184. @ Schüfeli:

    Es geht mich einen Scheißdreck an, wie oder warum Putin sein Viel-Völker-Imperium regiert. Ich interessiere mich nur für das Individuum und ich kann Ihnen versichern, dass demselben unter Stalin auch nicht unbedingt schlechter gegangen ist.

    Ich habe aber ein Interesse daran, wenn Putin Verträge bricht, um sein Imperium zu vergrößern. Ich denke, wir wissen Alle, dass sein Ukraine-Abenteuer allein Innenpolitischen Zielen – dem Machterhalt – dient.

    Ich hasse aus tiefstem Herzen solche Despoten und Alleinherrscher: Sie sind für mich in all ihrer Staatsform ein Abgrund des Schreckens. Niemals könnte ich mit ihnen konform gehen:
    Dazu bin ich vielleicht zu sehr ein Amerikaner!
    Ich liebe nämlich, die Art zu leben, wie ich sie leben möchte. Eine Einmischung jedwediger Regierung oder Behörde verbitte ich mir!

  185. nicht die mama (02:08):

    Das ist nicht Dein Ernst, oder?

    Wie ich schon schrieb: Deutschland ist wirtschaftlich nicht groß genug, auf internationaler Bühne einen Alleingang machen zu können. Und es ist zu stark, sich in Europa irgendwie einbinden zu wollen: Jeder in Europa hat Angst vor dem Koloss Deutschland!

    Der natürlichste Verbündete Deutschland ist zweifelsohne Amerika. Entgegen aller möglichen Hetz-Tiraden hat Amerika Deutschland eigentlich auch immer nur in den Arm genommen. Eine besondere anti-deutsche Haltung in den USA oder Kanada gibt es jedenfalls nun bestimmt auch nicht.

  186. #218 Graue Eminenz (16. Apr 2014 01:49)

    Wow!

    Dir ist offensichtlich nicht klar, das bei uns in erster Linie die Gemeinde, dann der Kanton und erst an letzer Stelle der Bund kommt.

    Das nennt sich Gemeindeautonomie.

    Dir scheint auch nicht bekannt zu sein, das auf allen drei Ebenen direkt demokratische Elemente vorhanden sind.

    Und noch etwas Geschichte: Beispielsweise fand die erste dokumentierte Landsgemeinde im Kanton Glarus 1387 statt.

    Übrigens, kennen wir weder einen Premierminister noch einen Staatspräsidenten oder einen anderen Grüssgottaugust.

  187. #226 Graue Eminenz (16. Apr 2014 02:26)

    hä?

    Komisch, bei uns funktioniert der Alleingang seit Jahrhunderten bestens.

  188. @ Schüfeli: (the american way of thinking):

    Ich habe weiß Gott nicht das geringste Interesse daran, dass sich irgendwelche Regierungsbehörden in mein Privat-Leben ein mischen. Ich habe auch kein Interesse daran, dass eben diese Behörden mir Steuern abknüpfen. Es ist sicherlich für unser Alles Gutes – Steuern sind aber immer und stets ein Diebstahl und Erpressung.

    Ich habe was dagegen, wen diejenigen, die mir Steuergelder abpressen und überhaupt Alles zu meinem Wohle gestalten, mich auch noch entwaffnen wollten. Das wäre so ein Schritt, bei dem ich mich dann endgültig davon verabschiedete, dass ich diese Regierung ja selbst wählte. Ohne Waffen hätte ich noch welche Chance gegen diese Macht!?

    Und nun dieser Putin: Tja; da soll er doch sein Volk knechten und knebeln, wie er will. Wenn er allerdings Krieg anfangen will, dann Gnade ihm Gott: Ich bezahle immer gerne meine Steuern für unsere Soldaten und ihre Ausrüstung! Wer immer mir und meiner Art zu leben in die Quere kommt, soll bezahlen! Dieser Putin will sein Volk knebeln und den Leuten in Russland meine Rechte vorenthalten? — Mein Gott, dann schickt die Rangers und die Marines, um diesem Unsinn ein Ende zu bereuten: Russen oder Schwachmaten: Jeder Mensch hat das Recht in der Freiheit zu leben, wie ich, Dafür bezahle ich dann auch Steuern!

  189. #225 Graue Eminenz (16. Apr 2014 02:17)

    @ Schüfeli:

    Es geht mich einen Scheißdreck an, wie oder warum Putin sein Viel-Völker-Imperium regiert. Ich interessiere mich nur für das Individuum…

    Das ist eben der Unterschied zwieschen einem verantwortungslosen Schwätzer und einem Staatsmann.

    Ich denke, wir wissen Alle, dass sein Ukraine-Abenteuer allein Innenpolitischen Zielen – dem Machterhalt – dient.

    Nö.
    Das wissen wir nicht.
    Putin saß auch vor dem „Ukraine-Abenteuer“ fest im Sattel.
    Oder glaubst du Pussy Riots konnten ihn aus dem Kreml jagen?

    Das „Ukraine-Abenteuer“ hat der Ignorant-Ahnungslose aus dem Weißen Haus begonnen.
    Putin hat es nur ausgenutzt.

    Ich liebe nämlich, die Art zu leben, wie ich sie leben möchte. Eine Einmischung jedwediger Regierung oder Behörde verbitte ich mir!

    Aber NSA hast du elegant ausblendet.
    Die Behörde hört jedoch mit, obwohl du es dir verbittest 😀

  190. @ Schnüfeli:

    Wenn Sie weiterhin glauben, das Putin die Ukraine-Krise nicht aus innenpolitischen überhaupt erst auf’s Tableau gebracht hat, dann ist Ihnen nicht mehr zu helfen; Dann dürfen Sie aber weiterhin gerne seinen willigen Helfer abgeben und billige Anti-Amerikanismen aus seiner Propagnadalügenküche brav nachplappern. Es ist Ihnen dann wohl nicht zu helfen.

  191. #229 Graue Eminenz (16. Apr 2014 02:46)

    Wer immer mir und meiner Art zu leben in die Quere kommt, soll bezahlen! Dieser Putin will sein Volk knebeln und den Leuten in Russland meine Rechte vorenthalten? — Mein Gott, dann schickt die Rangers und die Marines, um diesem Unsinn ein Ende zu bereuten: Russen oder Schwachmaten: Jeder Mensch hat das Recht in der Freiheit zu leben, wie ich, Dafür bezahle ich dann auch Steuern!

    Hmmm…
    Kannst du dir vorstellen, dass jemand deine Rechte und deine Art zu leben gar nicht will?
    Weder Russen noch Chinesen.

    Sie wollen z.B. keine Zustände wie in amerikanischen Großstädten.
    Keine Trayvon Martins und keine Schießereien auf den Straßen.
    Keine “Political Correctness”, “Minorities”, “Gay Rights”, “Feminism”, “Gender Mainstreaming”, “Diversity” und wie all diese Werte noch heißen.

    Und sie wollen von dir nicht beglückt werden.
    Wenn man Rangers und Marines schickt, dann werden sie sich sogar wehren.
    Und es ist gar nicht sicher, dass Rangers und Marines siegen.

    Irgendwie werden diene Ausführungen immer wirrer.

  192. #231 Graue Eminenz (16. Apr 2014 03:20)

    @ Schnüfeli:

    Wenn Sie weiterhin glauben, das Putin die Ukraine-Krise nicht aus innenpolitischen überhaupt erst auf’s Tableau gebracht hat, dann ist Ihnen nicht mehr zu helfen; …

    Ich weiß z.B., dass Putin mit großer Mehrheit gewählt wurde (und die Wahlen von Beobachtern als fair anerkannt wurden). Und die Opposition nur marginale Unterstützung hat. Also innenpolitisch gab es dafür keinen Grund.

    Und du bringst keine Fakten, sondern nur nackte Behauptungen.
    WARUM SOLL ICH DIR GLAUBEN?

  193. #206 Graue Eminenz (16. Apr 2014 01:18)

    PI ist nicht mehr PI, wenn es sich an die offensichtlich verlogene Staatspropaganda aus Moskau anhängt. PI darf und kann nicht die 5. Kolonne Moskaus sein!

    —————————

    PI ist

    pro amerikanisch/israelisch (politisch Inkorrekt)
    gegen
    jeglicher politischer Korrektheit.

    Wenn die USA uns politisch korrekt umerziehen will, um in Deutschland die Nationalstaatlichkeit zu brechen, uns in der EU die Türkei aufzwingen will,
    uns mit Ratingargenturen permanent droht, uns mit NGOs überschwemmt, die UNO unterwandert und diktiert, in Syrien Giftgasanschläge von Ihren bezahlten Rebellen mitverschuldet und in Ägypten
    Muslimbrüder an die Macht bringt, unsere Mainstream-Medien steuert,
    mit Natoosterweiterung und der Ukraine-Krise Russland in die Enge treibt, Nationalsozialisten in der Ukraine unterstützt, …
    und dann noch den 3. Weltkrieg in Europa evtl. anzettelt …
    FUCK the Obama and „politically incorrect USA“

    verlogene Staatspropaganda aus Moskau?
    http://www.youtube.com/watch?v=FO5hP8JZ7yE

  194. Schüfeli (03:20):

    Kannst du dir vorstellen, dass jemand deine Rechte und deine Art zu leben gar nicht will?

    Ein Mensch wollte nicht wie ein Mensch leben? … Nun; was sie hier verbreiten, ist soetwas wie Kulturrelativismus. Die Art, wie wir leben, können und dürfen wir nicht zur Diskussion stellen, denn sie ist ja nunmal offensichtlich die bessere und erfolgreichere; oder wollen Sie das bestreiten?

    Klar, wir können nun auch anfangen, Kannibalismus oder sogar den Islam als eine gleichwertige Kultur anzupreisen. Aber entspricht das den Tatsachen? Ist das Getröte auf den Didgeridoos australischer Ur-Einwohner das Gleiche wie eine Mozart-Symphonie? — Wohl kaum; und nicht einmal nur ansatzweise!

    Wer wollte denn nicht leben wir wir? Er wollte nur den Kamm, die Glasperlen und den Donnerstock – aber den Rest nicht?

    Kommen Sie, das ist lächerlich; und natürlich wollen auch die letzten Kongokannibalen Eiswürfel haben … und sie wollen Waffen: Mehr als Kühlschränke, die Eiswürfel oder überhaupt eisgekühlte Getränke!

    Machen Sie Sich Nix vor — so wie ich mich als soldier of fortune dereinst im afrikanischen Dschungel irgendwann dann doch von meiner Unverletzlichkeit verabschieden musste; Ja; es hat mein Knie explodieren lassen und fast mein halbes Bein abgerissen. Aber Eins weiß ich: Sie können dort den Foltertod bestimmt vermeiden, wenn Sie Eiswürfel lieferten 😉

    Und Eines können Sie mir auch noch ganz bestimmt glauben: JA! Diese armseligen Neger am Straßenrand, die da einfach im Gehen pinkeln und mittlerweile schon allen Respekt vor den Weißen verloren haben, sind großartige Menschen: Sie sind es! Und morgen schon hätte ich keinerlei Hemmungen im Gefecht ihnen gegenüber. Das macht aus Nix: Das ist TIA!

    (this is Africa)

    Willkommen also im schönen Zuhause, wo der Dönerladen um die Ecke die größte wahrnehmbare Bedrohung darstellt. — Herrjeh; ihr werdet Euch noch auf ganz andere Sachen einstellen müssen – und / aber das eben dabei kennen lernen kann/darf und muss: Das Leben allein ist eine so wundervolle Sache, wie man sie sich eigentlich gar nicht vorstellen kann!

  195. #234 Graue Eminenz (16. Apr 2014 04:04)
    Die Art, wie wir leben, können und dürfen wir nicht zur Diskussion stellen, denn sie ist ja nunmal offensichtlich die bessere und erfolgreichere; oder wollen Sie das bestreiten?

    Ja, ich will es bestreiten.
    Die Realität im Buntland ist weder bessere noch erfolgreichere Art zu leben – das ist die Degeneration im fortgeschrittenen Stadium, über die andere Völker staunen (und manche auch ausnutzen).
    Beweise sind in diesem Blog zu finden.

    Ich glaube, die Situation in Amerika ist inzwischen sogar noch schlimmer als im Buntland.
    Dass es im afrikanischen Elendslum noch schlimmer ist, kann weder als Trost noch als Rechtfertigung dienen.

    ABER WENN ES SOGAR TATSÄCHLICH DIE BESTE ART WÄRE, ES IST IMMER NOCH KEIN GRUND, DIESE ART DEN ANDEREN AUFZUZWINGEN – JEDER SOLL LEBEN KÖNNEN, WIE ER WILL.
    Amerikaner machen diesen Fehler regelmäßig, holen sich dabei die blutige Nase und lernen erstaunlicherweise nichts daraus.

    Ansonsten verwechselt du unsere heutige Lebensart mit den Werten der europäischen Zivilisation, die tatsächlich großartig sind.
    Unsere heutige Lebensart entfernt sich jedoch immer mehr von diesen Werten.
    Und exportiert werden jetzt nicht diese Werte, sondern “Political Correctness”, “Minorities”, “Gay Rights”, “Feminism”, “Gender Mainstreaming”, “Diversity” usw.
    Und das will kein normaler Mensch haben (in Russland / China ganz sicher nicht).

    Willkommen also im schönen Zuhause, wo der Dönerladen um die Ecke die größte wahrnehmbare Bedrohung darstellt…

    Zuhause ist schon lange nicht mehr schön.
    Und der Dönerladen mit Gammelfleisch ist nicht die größte Bedrohung.

    Die größeren Bedrohungen sind Raubzüge der Zigeuner, in Rudel angreifende moslemische Kopftreter, Tausende aggressive Neger, die über Lampedusa nach Europa geholt werden, unter Masseneinwanderung kollabierende Sozial- / Finanzsysteme usw.
    und folglich Bürgerkrieg.

    DAS WILL KEIN MENSCH IN DER WELT ALS LEBENSART HABEN.
    Die Ukrainer, die in die EU wollen, haben einfach keine Ahnung von der europäischen Realität – das kann man in den Russisch sprechenden Foren nachlesen.
    Sie werden mit falschen Versprechungen gelockt.

    Das Zeug mit großartigen Negern, die im Gehen pinkeln, habe ich nicht verstanden – das übersteigt meine intellektuellen Möglichkeiten.

    PS Hast du nicht mal geschrieben, dass du Bundeswehroffizier war?
    Und jetzt bist du Söldner in Afrika.
    Oder träumst du, Eminenz?

  196. #237 Schüfeli (16. Apr 2014 05:04)
    ——

    DEM Irren vom Dienst ist nicht zu helfen. Da kannst Du mit Argumenten kommen, wie Du willst – alles vergebliche Liebesmüh!

    DER Vogel ist unbelehrbar!

    Ukraine: Lies and Realities – We can see the wide net of the US-Agents operating in many key organizations

    http://www.globalresearch.ca/ukraine-lies-and-realities-we-can-see-the-wide-net-of-the-us-agents-operating-in-many-key-organizations/5377957

    Oder hier:

    Obamas war record:

    http://www.globalresearch.ca/obamas-war-record/5308209

    Aber natürlich alles nur für ‚Demokratie‘, ‚Freiheit‘, ‚Wohlstand‘ (ha,ha,ha) und vor allen Dingen ‚Menschenrechte‘

  197. Pi scheint inzwischen so bedeutend zu sein, dass es sich für Russland lohnt sich hier zu betätigen. Die andern schwächeren Putinbeführworter sind die ängstlichen Sofahelden, die ein mal mit den großen und Starken sein wollen und ihren Hass von den Russen ausgelebt bekommen. Während die russischen Speznaz in der Ostukraine die Leute drangsalieren, schreibt ihr hier für Russland und gegen die Menschen in der Ukraine. Schämt euch!

  198. # Schüfeli

    Ich glaube, die Situation in Amerika ist inzwischen sogar noch schlimmer als im Buntland.
    ——

    Da kannste Einen drauf lassen. Die USA, einstmals das Land der Freien und Tapferen werden seit 9/11 (der pöhse, pöhse Bin Laden und seine zerlumpte Gottekrieger Gang gesponsert durch die CIA UND DAS PEnTAGON) durch aggressive Notstandsgesetze regiert!

    Hier gibt’s jede Menge Informationen

    http://www.globalresearch.ca/search?q=Obama+%2B+homeland+security+act

    Und noch eine alarmierende Meldung, dass es mit der Moral der USA rapide bergab geht:

    Making Money the Measure of Politics – The US Supreme Court is Pushing Forward the Legalization of Bribery (Bestechung).

    http://www.globalresearch.ca/making-money-the-measure-of-politics-the-us-supreme-court-is-pushing-forward-the-legalization-of-bribery/5377920

  199. #239 Sempronius Densus Bielski (16. Apr 2014 08:09)

    Schämt euch!

    Ich kann dieses linke Nicht-Argument nicht mehr hören… 🙁 🙁 🙁

    Schämen? Für was? Für eine andere Meinung?

  200. #239 Grauer Bielski (16. Apr 2014 08:09)

    Ihr notorischer Russen-Hass macht die Sache auch nicht besser bzw. wahrer:

    Ukraine, „farbigen Revolutionen“, Hakenkreuze und die Bedrohung durch den Dritten Weltkrieg

    http://www.globalresearch.ca/ukraine-colored-revolutions-swastikas-and-the-threat-of-world-war-iii/5374625

    ***

    Regimewechsel in der Ukraine und die IWF-Bitter „Wirtschafts-Medizin“

    Die Wall Street im Schulterschluss mit dem von ihr kontrollierten IWF und in Zusammenarbeit mit dem US-Finanzministerium und der Europäischen Kommission in Brüssel hatte bereits die Bühne (geseuerte ‚Proteste‘ auf dem Maidan) für die völlige Übernahme des Geldsystems der Ukraine vorbereitet….

    http://www.globalresearch.ca/regime-change-in-ukraine-and-the-imfs-bitter-economic-medicine/5374877

  201. # Schüfeli

    ..“Machen Sie Sich Nix vor — so wie ich mich als soldier of fortune dereinst im afrikanischen Dschungel irgendwann dann doch von meiner Unverletzlichkeit verabschieden musste;“….

    Der ‚Soldier of Fortune‘ und Fahnenjunker der BW hat sich offenbar zu oft den Söldner-Film ‚Die Wildgänse kommen‘ rein gezogen.

    http://www.youtube.com/watch?v=pBQ-ay-vcEI

    Vermutlich in Kombination mit ‚Schwarzer Afghane‘.

    Jetzt halluzuniert er(Negerpinkler) wieder (mal) – wie so oft!

  202. Schämen? Wofür? Für das vertreten von russischer Propaganda gegen Entgelt oder für das Befürworten von Speznazaktionen gegen die ukrainischen Menschen in der Ostukraine aus niedrigen Beweggründen. Schämen? Wofür? Das ihr PI zweckentfremdet.

  203. #231 Graue Eminenz (16. Apr 2014 03:20)

    #244 Sempronius Densus Bielski (16. Apr 2014 08:45)

    ——————————————
    Ich bin beiden Schreibern sehr dankbar, endlich kann ich mit den Spruch : Sie spucken Gift und Galle etwas anfangen.

  204. Einen wunderschönen guten Morgen allerseits.

    #206 Graue Eminenz (16. Apr 2014 01:18)

    PI ist nicht mehr PI, wenn es sich an die offensichtlich verlogene Staatspropaganda aus Moskau anhängt. PI darf und kann nicht die 5. Kolonne Moskaus sein!

    Wer politisch korrekte Propaganda vertreibt oder weitergibt, und dies unter einem Label wie dem von „Politically Incorrect“, der sollte sich nicht wundern, wenn er selbst als Kolporteur von Staatspropaganda einer fremden Macht, unter falscher Flagge segelnd, erkannt wird. Insofern konterkariert Ihr einseitiges und politisch blind gewordenes „Pro-USA“ den „PI“-Gedanken völlig und führt ihn damit selbst ad absurdum.

    Dies umso mehr, als Ihre Propaganda 1:1, zumindest aber im Kern, die der in den allermeisten der hier ansässigen und hetzerischen Mainstream-Medien lediglich wiederkäut, deren mittlerweile reichlich vorhandenen Fälschungen inclusive.

    Nein, wir sind hier nicht so naiv zu glauben, daß Putin sich die NATO vor die Haustür setzen ließe, nachdem man eine Machterweiterung derselben gen Osten hinsichtlich des 1990 anstehenden Anschlusses Mitteldeutschlands an die damals bestehende Bundesrepublik erst ausgeschlossen hat, eine Vereinbarung, die gegenüber Rußland, auch dem ohne Putin, mehrfach gebrochen wurde. Rußland brach im Gegenzug i. d. Zusammenhang nicht einen Punkt. Putin wird aus russischer Sicht also handeln müssen; mit innenpolitischen Fragen hat das nicht einmal etwas zu tun, jedenfalls nicht vordergründig.

    Daß man eine solche Zusage hinsichtlich von Grenzländern wie Litauen, Lettland und dergleichen, nicht tätigen dürfe, weil es allein deren Sache sei, darüber zu bestimmen, zieht nicht: Verträge sind Verträge und damit einzuhalten.

    Insofern erscheinen auch die allseits bekannten Vorwürfe, Rußland habe Völkerrecht (Verträge) gebrochen, heuchlerisch. Im Grunde sind das Nachwehen der untergangenen Sowjetunion. Die Krim, vor 60 Jahren ohnehin zu Rußland gehörig, dann aber durch den Parteichef (selbst Ukrainer) Chrustschow der Ukraine zugesprochen, hat in einem Referendum entschieden, und daß in der Ost-Ukraine russische Truppen stünden, bleibt – gerade anhand eines eigens gefertigten, der Fälschung überführten Propaganda-Filmchens mit einem falschen russischen Offizier, der Anweisungen gibt – gelinde gesagt, unbewiesen. Mittlerweile gibt es zu dem Fake, den selbst das ZDF als solchen einräumen mußte, einen weiteren Artikel.

    Was die ARD noch am 14. d. M. nicht davon abhielt, diesen Unfug als „Berichterstattung“ zu bringen. Es gibt offensichtlich noch weit mehr Leute, die uns alle für unbedarft und dumm halten, so daß wir eines großen Bruders erst bedürften, der uns erklärt, wie wir zu denken hätten – und sei es die West-Version dessen, was uns in der DDR als Bevormundung des großen Bruders aus Richtung Osten einst verkauft worden ist. Das eine ist heute so falsch wie das andere damals falsch war; es ist leider nur das erste abgeschafft worden, das andere steht noch aus, wenn wir wirklich freie Menschen eines freien Landes sein wollen.

    Alles das ist Geschichte und sollte es auch sein. Leider gibt es einige, die unter „Freiheit“ etwas anders verstehen, und die damalige Auseinandersetzung, so richtig sie damals war, ins Heute gerne hinüberretten wollen.

    Demselben Irrglauben und demzufolge der gleichen Propaganda, Naivität inclusive, frönt auch der hier sonst mit Fleiß sich betätigende User namens „Euro-Vison“ (mit Schreibfehler im Nick), der sich auch ansonsten Sachen „EU“ hier stark macht.

    Sie sind offensichtlich beide aus dem Kalten Krieg noch nicht aufgewacht. Die aus dem „amerikanischen“ Himmel über Westberlin herabschwebenden Care-Pakete kommen längst nicht mehr; sie haben sich überlebt inclusive einer Erwartung derselben; das Amerika von damals ist längst nicht mehr das heutige. Vor allem aber die Welt insgesamt hat sich geändert; die Bedrohungslage ist eine völlig andere, und sie ist, wenn wir mal auf die Themen EU, Islamisierung, forcierte Masseneinwanderung, Kriegsabenteuer in allen möglichen Ländern etc. pp. abstellen, vor allem hausgemacht.

  205. #244 Sempronius Densus Bielski (16. Apr 2014 08:45)

    Schämen? Wofür? Für das vertreten von russischer Propaganda gegen Entgelt

    Das ist mir zu albern.

    oder für das Befürworten von Speznazaktionen gegen die ukrainischen Menschen in der Ostukraine aus niedrigen Beweggründen.

    Aha. Wer Ihrer Sicht nicht folgt, ist also ein Befürworter von gegen Menschen gerichteten Gewaltakten aus niedrigen Beweggründen und dergleichen.

    Nun ja, Argumente sind das gerade nicht.

    Es wäre weiterhin schön, Ihre seriösen Quellen bitte für die unterstellten Speznaz-Aktionen zu erfahren (bitte keine ukrainischen oder polnischen etc. pp. und möglichst auch keine MSM, danke.)

    Schämen? Wofür? Das ihr PI zweckentfremdet.

    Das tun Leute wie Sie bereits, zumindest, was diese Fragen hier betrifft, und das wird auch nicht besser davon, wenn Sie das anderen unterschieben. Hinsichtlich der Frage, wer sich hier denn eigentlich schämen sollte, sollte von Ihnen noch einmal nachgedacht werden.

  206. #235 Graue Eminenz (16. Apr 2014 04:04) bzgl.
    #232 Schüfeli (16. Apr 2014 03:20)

    zu:

    „Kannst du dir vorstellen, dass jemand deine Rechte und deine Art zu leben gar nicht will?“

    Ein Mensch wollte nicht wie ein Mensch leben? … Nun; was sie hier verbreiten, ist soetwas wie Kulturrelativismus. Die Art, wie wir leben, können und dürfen wir nicht zur Diskussion stellen, denn sie ist ja nunmal offensichtlich die bessere und erfolgreichere; oder wollen Sie das bestreiten?

    Klar, wir können nun auch anfangen, Kannibalismus oder sogar den Islam als eine gleichwertige Kultur anzupreisen. Aber entspricht das den Tatsachen? Ist das Getröte auf den Didgeridoos australischer Ur-Einwohner das Gleiche wie eine Mozart-Symphonie? — Wohl kaum; und nicht einmal nur ansatzweise!

    Wer wollte denn nicht leben wir wir?

    Geschickt. Nur eben nicht überzeugend. Ohne die Mozarts, Beethovens, Bachs und all die anderen vom vorgeblich „dunklen“ Kontinent“ (und noch dazu vom – pfui – pöhsen deutschsprachigen) wäre alles das, womit Sie Sich (als nunmehriger „american“) schmücken, illusorisch.

    Dasselbe betrifft eine große Anzahl deutscher Patente.

    Ich gestehe mir überdies gerne zu, daß mir und allem dessen, was ich unter „unserer Kultur“ verstehe, die Gesänge der russischen Orthodoxie weit näher stehen als alles das, was der so genannte „american way of life“ an Fastfood, Rock’n Roll und Kaugummi-Automaten hervorgebracht haben dürfte, und nur Phantasten räumen immer noch ein, daß der etwas mit dem wahren „Weg des Lebens“ zu tun hätte, der uns vorgeblich alle zu beglücken hätte.

  207. Graue Eminenz!

    Gehe in Dich und denke endlich einmal nach!

    Du wolltest Dich doch hier raushalten und
    abwarten, warum tust Du es denn nicht?

    Die Welt hat sich verändert, nichts ist mehr
    so, wie es einmal war! Hast Du es noch nicht
    mitbekommen, oder willst Du es einfach nicht
    wahr haben??

    Es tut mir leid, aber Du kommst mir vor, wie
    der letzte Mohikana! Du bist ein Idealist,
    das ist nichts Schlechtes, aber nichts für
    die heutige Zeit.

    Du liebst Deine Familie und willst nur das
    Beste für sie, DAS WOLLEN WIR AUCH!!!

    In diesem Sinne, mach es gut, Grauen Eminenz!

    https://www.youtube.com/watch?v=chVzVNx_3J8 . 😉

  208. #18 Hausener Bub (15. Apr 2014 12:37)

    Die Mehrheit dieser EU-Akteure wurde seinerzeit ihrer politischen Ämter enthoben und nach Brüssel entsendet. Die Parteien einiger Staaten haben sich quasi dieser Vollpfosten entledigt und heute regieren uns diese Chaoten die gefährlicher für den Weltfrieden nicht sein können.
    Glauben Sie bitte nicht dass diese Figuren aufgrund besonderer Verdienste nach Brüssel entsendet wurden…!!!
    Wenn man sich das Ganze dann mal auf der Zunge zergehen lässt, dann kann es einem schon übel werden mit diesem EU-Pack!!!

    Gruß
    Katthaus

  209. #145 Schnitzell (15. Apr 2014 21:19)

    Sie werden verstehen, dass mich diese Erklärung nicht zufriedenstellt?

  210. #254 Fritz (16. Apr 2014 11:37)

    Steht doch im Text drinnen: „die Preisfindung, die in diesem Vertrag verankert ist, hat sich bislang kein einziges Mal geändert. Die Ukraine zahlte im Einklang mit dem Vertrag bis August 2013 einwandfrei.“

    Es ist eben von seiten Putins ganz normale Geschäftskorrespondenz (und kein Drohbrief an die EU wie die Propagandisten im Mainstream behaupten). Wenn den Ukrainern der Vertrag nicht gefällt, den sie seinerzeit abgeschlossen haben, müssen sie ihn nachverhandeln. Das ist alles. Nur sie tun es nicht und klauen lieber das Gas das für Westeuropa bestimmt ist.

  211. #226 Graue Eminenz (16. Apr 2014 02:26)

    Wie ich schon schrieb: Deutschland ist wirtschaftlich nicht groß genug, auf internationaler Bühne einen Alleingang machen zu können. Und es ist zu stark, sich in Europa irgendwie einbinden zu wollen: Jeder in Europa hat Angst vor dem Koloss Deutschland!

    Der natürlichste Verbündete Deutschland ist zweifelsohne Amerika. Entgegen aller möglichen Hetz-Tiraden hat Amerika Deutschland eigentlich auch immer nur in den Arm genommen. Eine besondere anti-deutsche Haltung in den USA oder Kanada gibt es jedenfalls nun bestimmt auch nicht.

    Ein wirtschaftlicher Alleingang steht ja auch nicht zur Debatte, völlige, im Sinn von absoluter, Autarkie ist weder möglich, noch nötig, noch sinnvoll.

    EUropa hat Angst vor Deutschland? Sorry… 😀
    Aber wovor denn?
    Vor unserer nichtexistenten Bundeswehr? Vor den Horden deutscher Auswanderer, die in die Sozialsysteme unserer Nachbarn einfallen?

    Die einzige Angst, die EUropa vor Deutschland hat ist die, dass wir Deutschen unser Erarbeitetes wieder für uns und unser Land verwenden und die EUrabische Party eines Tages nicht mehr bezahlen können oder wollen.

    Und dass Amerika unser natürlichster Partner ist, die Zeiten sind vorbei.
    Genaugenommen war Amerika – die Regierungen, wohlgemerkt, nicht das Volk! – nie unser Partner sondern immer nur der Weisungsgeber, der den Köter an der langen Leine laufen liess und den Köter, wenn ihm die Freiheit zu gut schmeckte, mit einem Ruck an der Leine zur Räson brachte.

    Regierungen haben keine Freunde, Regierungen haben Interessen.
    Es kommt aber drauf an, wie eine jeweilige Regierung dabei auftritt und diese legitimen Interessen verteidigt und da hat die Regierung der USA kläglich versagt bzw. den Macker heraushängen lassen.
    Und das mag man halt auch in Deutschland nicht besonders.

    Ich erinnere nur an die Sache mit Snowden.

    Klar, nach amerikanischem Recht hatte der ein Verbrechen begangen und musste mit einem Gerichtsverfahren rechnen.

    Nach deutschem Recht allerdings wäre Snowden Zeuge und Obama der Angeklagte gewesen, da Obama – als Chef – dafür verantwortlich war, dass seine Angestellten auf deutschem Boden gegen deutsche Gesetze verstossen haben.
    So, nun hat aber unsere Merkelregierung der Menschenrechte dem Snowden das Asylrecht verweigert, weil der Obama der Menschenrechte ein Machtwort gesprochen hat.

    Machtwörter gegenüber denen, die man in den Arm nimmt?
    Hinwegsetzen über die Gesetze derer, die man in den Arm nimmt?
    Denen, die man in den Arm nimmt, von oben herab einen Fusstritt zu verpassen?
    Hier hat sich Obama einigs an Vertrauen verspielt.

    Wer so mit angeblich gleichbrechtigten Partnern – Partner sind per definitionem immer gleichberechtigt – umgeht, der darf sich nicht wundern, wenn er selber dann auch keine Partner mehr hat, sondern seinerseits auf Länder und Völker trifft, die ihre Interessen vertreten und sich nicht dazu hergeben, den Knecht zu spielen.

  212. #226 Graue Eminenz (16. Apr 2014 02:26)

    Der natürlichste Verbündete Deutschland ist zweifelsohne Amerika. Entgegen aller möglichen Hetz-Tiraden hat Amerika Deutschland eigentlich auch immer nur in den Arm genommen.

    ———————————

    Ja und dann haben die Amis ganz fest zugedrückt, bis Deutschland nach Luft ringend wieder lieb war

Comments are closed.