St.GeorgAm 6. Mai griffen Moslems die griechisch-orthodoxe Kirche St. Georg in Khadar, einem Stadtteil von Bethlehem in der Nähe von Beit Jala an. Die Gläubigen hatten sich zum alljährlichen Gedenkgottesdienst zu Ehren ihres Schutzpatrons, St. Georg dort eingefunden. Ein Moslemmob drang in die Kirche ein und attackierte die Christen mit Steinen und Messern.

Einige Fenster der Kirche gingen zu Bruch. Es gab zahlreiche Verletzte, ein Mann wurde erstochen. Einigen Berichten zufolge soll die Polizei mehr als eine Stunde gar nicht reagiert haben, andere besagen, dass Einheiten vor Ort gewesen wären, die Christen aber nicht ausreichend vor der Gewalt schützen hätten können oder wollen.

Angesichts der prekären Lage der Christen in der palästinensischen Gesellschaft stellt sich hier die Frage nach den Ambitionen der palästinensischen Autonomiebehörde, die Christen zu schützen. Die offene Feindseligkeit der Moslems gegenüber den Christen zeigt nicht nur, die Sicherheit in der sie sich vor Strafverfolgung meinen, sondern auch das Versagen der angeblich um Konfliktlösung bemühten Autonomiebehörde.

Hier ein Handyvideo eines Augenzeugen:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

43 KOMMENTARE

  1. Da haben wir ja richtig Glück, dass die Anhänger der „Friedensreligion“ dieses Mal nur mit Messern und Steinen kamen…

  2. Seit 1095 hat sich nichts geändert: Nicht der Glaube ist der wesentliche Bestandteil des Islams, sondern die Gewalt.

  3. #1 Zoni

    Mann kann von einem Religionsweltkrieg mit Messern und Mörsern sprechen

    Während der arabische Frühling Syrien in eine Mondlandschaft verwandelt stellt die Welt die Uhren auf den Afrikanischen Sommer um

    Nigeria: Entführte Mädchen in Zentralafrika?

    Erneut zerstörten Islamisten eine Brücke. Sie soll in die Nähe der über 200 verschleppten Schülerinnen geführt haben.

    Die Islamistengruppe Boko Haram verbreitet im Norden Nigerias in immer größerem Ausmaß Angst und Schrecken. Mutmaßliche Mitglieder sprengten am Samstag erneut eine strategisch wichtige Brücke in die Luft. Zuvor hätten sie das nahe liegende Dorf Limankara dem Erdboden gleichgemacht, berichteten lokale Medien am Sonntag unter Berufung auf Zeugen und Sicherheitskräfte.

    Ob es bei dem Anschlag Tote gab, war zunächst unklar. Die Angreifer hätten auch die Familie eines Polizeibeamten entführt, darunter seine Frau und zwei Kinder. Mehr als 3.000 Menschen seien auf der Flucht.

    Die Brücke verband zuvor die beiden Bundesstaaten Borno und Adamawa, die seit Jahren besonders schwer von der Boko Haram terrorisiert werden. Sie galt auch als ein möglicher Zugang zum dichten Sambisa-Wald, in dem die Extremisten Camps unterhalten.

    Erst am Donnerstag hatten Islamisten einen Bombenanschlag auf eine Brücke in dem Dorf Gamboru Ngala an der Grenze zu Kamerun verübt und 30 Menschen in den Tod gerissen.

    Die Zeitung Premium Times spekulierte, die Zerstörung der Brücke in Limankara solle es den Suchtrupps erschweren, nach über 200 entführten Schülerinnen zu fahnden, die vor einem Monat von der Boko Haram verschleppt worden waren. Die nigerianischen Behörden vermuten, dass sie in den Wäldern der Region festgehalten werden.

    Mädchen in Zentralafrika gesichtet?

    Jedoch schrieb die Zeitung Punch am Sonntag, einige der Mädchen seien in der Zentralafrikanischen Republik gesichtet worden. „Seit Freitag gibt es Berichte, dass mehrere der verschleppten Schülerinnen in Birao in Zentralafrika gesehen wurden.

    Birao ist ein kleiner Ort im Norden des Landes“, hieß es. Dorfbewohner sprachen von 50 Jugendlichen, die in Begleitung bewaffneter Männer (Seleka ?) gewesen seien.

    “Seleka” ist eine Alianz von islamischen Rebellen im Zentral Afrikanischen Staat die gegen Christen kämpfen

    http://www.punchng.com/news/abducted-chibok-girls-seen-in-central-africa/

    Unterdessen ist die französiche Legion mit Migrationshintergrund (Fremdenlegion) in schwere Kämpfe mit Gruppen (Seleka ?) im Zentral Afrikanischen Staat verwickelt. Die bunte Bundes-Wer ist auch dabei.

    1 Millionen Menschen sind in Nigeria auf der Flucht (nach Hamburg und Berlin?). 12.000 UNO Friedens Truppen sind auf dem Weg zum Religionskrieg nach Zentral Afrika

    http://www.stern.de/politik/ausland/zentralafrikanische-republik-franzoesische-truppen-in-schwere-gefechte-verwickelt-2108627.html

    Ich glaube, daß Naivität der anstrengendere Weg ist, um zu leben.

    © Damaris Wieser (*1977), deutsche Lyrikerin und Dichterin

  4. Wo in der Welt rennen Christen bewaffnet in eine Moschee oder ein buddhistisches Kloster? Nirgendwo …

    Nachdem Deutschland einen Genozid an über 6 MIO Juden begonnen hat, stellt sich MIR die Frage:

    Hat sich schon einmal irgendein Jude in Deutschland deßhalb in die Luft gesprengt? NEIN!

  5. Es muss gehandelt werden. Wer hätte je geglaubt, das wir uns mit diesem Pack jemals befassen müssen. Das waren doch allenfalls Horrorgeschichten aus 1001 Nacht. Wer stoppt diese ungebildeten Horden.

    Fangen wir vor allem hier bei ums in Deutschland an. Ich bin seit Jahren so ungern wählen gegangen, am Ende nicht mehr, aber jetzt kann ich kaum noch erwarten!!!

  6. Da ist jetzt erst einmal ein präsidialer Staatsbesuch des Gauck in Nigeria fällig. Den Intro seiner Antrittsrede dort kenne ich schon: „Wenn einem so viel Gutes wie diesen bedauernswerten Mädchen widerfährt, die von den islamischen heldenhaften Rettern aus kolonialgeprägter christlicher Geiselhaft befreit wurden, das ist schon einen runden Tisch in Lagos im Kampf gegen Rechts wert (mit einem dicken Zuschuss des Bundesentwicklungshilfeministeriums).

  7. Ich finde man sollte die Malteser wieder reaktivieren. Pilger beschützen, Kranke versorgen … und ja, dem einen oder anderen Mohammedaner mit dem Breitschwert einen neuen Scheitel ziehen … so quasi als Beitrag zur Volksbehübschung …

  8. @#10 Esper Media Analysis (11. Mai 2014 23:29)

    Ein atemberaubender Link, der meine kühnsten Erwartungen übertrifft. Nichts in deutschen Landen, deutscher Art ist so krass wie die Auswüchse des buntesdeutschen Sozialstaats im Ausland. Heini Himmlers Herz würde zerspringen vor Glück, wenn er sähe, wie dort im fernen Malawi aus unschuldigen Negerkindern ordentliche Islamisten erzogen werden. Darauf ein dreifaches Hurra! Die Steuereinnahmen sprudeln, da wird man sich ja wohl noch ein paar ordentlich erzogene Sprenggläubige leisten dürfen.

  9. ot

    Das mit den Araber- Moslems etc wird immer schlimmer.
    Nicht einmal ins Kino kann man gehen ,ohne von den Messerstechern angefallen zu werden.

    Meinen Sohn hat es heute fast erwischt. Er war mit einem Freund und dessen Papa im Kino Sarreguemines /Mosel. Papa und dessen Freund sahen sich einen anderen Film an. Daher war der eine Film ,den mein Sohn und sein Freund sah, eher fertig.

    Also ging mein Grosser und sein Freund nach draussen ,da es aber regnete gingen sie wieder hinein. Im Foyer aufeinmal stuermten zwei Araber oder Tuerken ca 17 Jahre auf sie zu, entrissen dem Freund sein Handy und schlugen ihn auf den Boden-die waren auch mit Messern bewaffnet. Ausserdem traten sie auf ihn ein. Mein Grosser rief den Direktor des Kinos der in der Naehe war gleich laut und der kam auch sofort angerannt und wurde ebenfalls attakiert!!

    Der Rektor lies sich aber nicht abwimmeln und verfolgte die Beiden nach draussen. Derweile rief die Sekretaerin die Polizei. Der Rektor des Kinos wurde auch verletzt.
    Aber es machte ihm nichts aus- nachdem der Rektor des Kinos kaempfte kamen endlich auch andere grosse Kerle dazu ,auch Familienvaeter ein kleines Maedchen schrie aengstlich nach seinem Papa, aber der Papa war gross und kraeftig und wollte nicht nur zuschauen) und die hielten die Musels im Schach. Schliesslich kam endlich die Polizei.
    Da griffen diese Typen auch noch die Polizei an, aber die Polizei war nicht zimperlich und versetzte denen ganz schoen eine Tracht Pruegel mit dem Schlagstock .
    Richtig so!!

    Die Arab Moslems hatten natuerlich Wut und zertruemmerten das Handy etra auf dem Boden.

    Hinterher waren die noch alle auf dem Polizeirevier mit dem Rektor des Kinos. Der Rektor des Kinos ,mein Sohn und die Polizei verstanden sich recht gut. Aber ob diese Abarten hart bestraft werden, das steht wohl in den Sternen.

    Ich habe schoneinmal die News gerade gelesen ueber Saareguemines. Dort geht es auch hafftig ab. Am 25.April waren auch zwei 17 Jaehrige Messerstecher unterwegs und stachen einem 18 Jaehrigen in die Brust!

    Am 5. April ueberfielen zwei 23-25 Jaehrige ein 11 Jaehriges Maedchen und vergewaltigten es..

    Die Zustaende werden immer hefftiger.

  10. OT:

    http://www.stern.de/kultur/tv/tatort-kritik-ohnmacht-nerd-tussy-besiegt-boese-prinzessin-2109274.html

    Ab jetzt entspinnt sich ein genial-gruseliger Thriller um drei Jugendliche, die sich – ene mene muh – einen jungen Mann in der U-Bahn ausgewählt haben, um ihn totzuschlagen. Für die erst 19-jährige Nadine Kösters in der Rolle der eiskalten Janine Bertram ist dieser „Tatort“ vermutlich ein Meilenstein ihrer Karriere. Sie verkörpert die Anstifterin der Schlägerei mit dem Aussehen einer Prinzessin so mysteriös, dass es einem kalt den Rücken herunterläuft. Vom eigenen Vater (Felix von Manteuffel) wird Janine für von Grund auf böse gehalten.

    Die Story stimmt nur die Namen der Täter sind halt politisch korrekt…

  11. @ #13 Amanda Dorothea (11. Mai 2014 23:41)

    Über ihre Anwälte werden diese netten Zeitgenossen alsbald wissen, wo Euer Haus wohnt. Schöne Zukunft noch.

  12. Das hat aber nichts mit den Muslimen hier in Europa zu tun.Unsere Muslime sind gut integriert und verhalten sich
    demokratisch,europäisch,und christlich.Nur wenige von ihnen folgen dem wirklichen Islam.Also Frauen steinigen,Hände abhacken,die Andersgläubigen Köpfen und alles was so richtig Spass macht im Islam.
    Wir können also ganz beruhigt sein,das sagen auch alle Islamvertreter hier in Europa.
    Also Leute geht in Ruhe schlafen,so wie Merkel Steinmeier und CFR.
    Keine Sorge wird schon gut gehen,je mehr Muslime hier in Europa leben umso besser wird es für uns.
    Gute nacht Deutschland!

  13. #16 apollinaris (11. Mai 2014 23:54)

    @ #13 Amanda Dorothea (11. Mai 2014 23:41)

    Über ihre Anwälte werden diese netten Zeitgenossen alsbald wissen, wo Euer Haus wohnt. Schöne Zukunft noch.
    ————————————————

    Stress kann es ueberall geben. Auch der Rektor des Kinos waere in Gefahr. Laesst er sich davon einschuechtern?-Nein!

    Man merkt auch, die Menschen haben so langsam die Schnauze voll. Daher standen nicht Alle nur maulaffenfeil herum,sondern schritten ein, wie auch der eine Familienvater.

    Ja, es ist laengst Krieg auf unseren Strassen. Nirgends kann man mehr sicher sein und das merken die Leute so langsam.

    Auch die Polizei handelte richtig. In Deutschland waeren sie wohl garnicht erst gekommen ,oder haetten die Flucht ergriffen.

    Nur unsere Gesetze muessen sich verschaerfen und ein Charles de Gaules waere auch nicht schlecht. Der hatte damals das Araberproblem in Paris ueber Nacht geloest.

    Es wird aber bitter, ein richtiger Krieg, da von Denen es schon zu Viele gibt. Aber richtig konsequent gehandelt, da ist dann auc h bald Ruhe.

  14. Alle Palästinenser nach hause schicken und so lange nicht mehr dorthin gehen bis die sich normalisiert haben. Selbstverständlich auch alle EU-Hilfen streichen.

  15. Nein – das dicke Ende kommt erst noch.
    Die Geschichte wird wohl eher so ausgehen wie die vom „Tatort“ heute Abend : Das Opfer und der Verteidiger ( im Film : „Ballauf“ ) müssen sich rechtfertigen Dank unserer liberalen Justiz. Die Täter bleiben einfach cool.

    Wenn beim heutigen „Tatort“ die U-Bahnschläger Ausländer gewesen und keine Deutschen ( hat Gauck am Drehbuch mitgewirkt ? ) : Dieser „Tatort“ wäre realistisch gewesen aber das kann man wohl vom WDR nicht erwarten.

  16. @#20 Starost (12. Mai 2014 00:16):

    Furunkel sind heute relativ unproblematisch therapierbar. Aber hierbei handelt es sich um ein hochagressives, streuendes Kaposi-Sarkom, das sich trotz 1300 Jahren Therapie einer Heilung nachhaltig widersetzt.

  17. @#21 My Fair Lady (12. Mai 2014 00:19)

    Von wegen, der nächste Regierende Bürgermeister von Berlin wird Palästinenster sein und uns Eingeborene in die Wüste schicken, so sieht es aus. Die Spezialdemokratische Partei Berlins (vormals SPD) macht es möglich. Bushido wird dann Innensenator, das hat doch was. Und Henkels Ralfi kann nach Taka-Tuka-Land auswandern oder sich dauerhaft im Panikraum des Konrad-Adenauer-Hauses verschanzen.

  18. Es wird Zeit, diesen muslimischen Barbarenhorden die Grenzen aufzuzeigen. Es ist der Zeitpunkt für einen arabischen 11.September gekommen. Es wird Zeit, Atombomben auf Mekka zu schmeissen. Eine andere Sprache verstehen diese primitiven Raubtiere nicht!

  19. Ein Moslemmob drang in die Kirche ein und attackierte die Christen mit Steinen und Messern.“
    ———————————-

    WAAAAAS? Messer und Steine? Na so was! War denen der Sprengstoff ausgegangen? Demnächst werden es wohl Kuhfladen sein!

  20. Die vielen Liebesbeweise des Islam in aller Welt sind schon überzeugend. Weswegen konvertieren Menschen nochmal zum Islam? Vier Frauen? Rache am bösen Nachbarn nehmen dürfen, dem Kufar? Endlich Jihad gegen die böse Welt?

  21. Dann erwarten wir mal die Ankündigung unserer EU der Menschenrechte und der Religionsfreiheit ab, die da besagen wird, dass die Islamfaschisten in Judäa keine Geldgeschenke von der EU bekommen, bis die Werte der EU im iSSlamischen Teil Judäas anerkannt werden.

    *Zynismus aus*

    Blöd für Russland und die Russen, dass sie keine Mohammedaner sind und noch blöder für die Christen in Judäa, dass sie noch nicht zum Schwulsein konvertiert sind.

  22. #25 Eric Blair
    Den Gedanken habe ich schon lange. Hab mir nur nicht getraut ihn zu äussern, ich Hasenfuss.;-)

  23. Wegen genau dieser Christenverfolgung sind wir am Samstag zu den Flashmobs geggangen und haben dort gemeinsam das Vaterunser gebetet. Wir müssen den verfolgten Christen eine Stimme geben UND über den Islam aufklären.

  24. #25 Dann wird es einen weltweiten Krieg unvorstellbaren Ausmaßes geben.
    Bitte keine Gewalt.

  25. Und der Deutschlandfunk meldet eben, dass jüdische Radikale gegen Christen sprayen wegen des angekündigten Papstbesuchs. Weiß jemand Naeheres?

  26. Der dritte Weltkrieg laeuft bereits. Still und heimlich, niemand will davon Kenntnis haben.
    Gab es eigentlich schon einmal eine solche Attacke auf eine Moschee?

  27. Ist es wieder soweit dass wir unsere Ritterorden brauchen um Pilger im heiligen Land zu schützen?

  28. 7 Basler (11. Mai 2014 22:56)

    Wo in der Welt rennen Christen bewaffnet in eine Moschee oder ein buddhistisches Kloster? Nirgendwo …

    Nachdem Deutschland einen Genozid an über 6 MIO Juden begonnen hat, stellt sich MIR die Frage:

    Hat sich schon einmal irgendein Jude in Deutschland deßhalb in die Luft gesprengt? NEIN!
    =====================
    Nach neuesten Berechnungen stimmt die Zahl von 6Millionen nicht mehr.Gugeln Sie einmal nach neueste Opferzahlen von Auschwitz.

  29. #32 HaTikva
    „Dann wird es einen weltweiten Krieg unvorstellbaren Ausmaßes geben.“
    Das glaube ich nicht. Der Schock hätte lähmende Wirkung.
    „Bitte keine Gewalt.“
    Haben Sie einen besseren Vorschlag? Der Westen ist dem Islam schon so weit in den Ar… gekrochen, daß er nicht mehr für voll genommen wird.

  30. Wenn in Athen ein illegaler mohammedanischer Flüchtling von einem Griechen geschubst oder dumm angeschaut wird, heult die ganze Presse tage- und wochenlang auf und ruft zum Widerstand gegen die Faschisten auf.

    Von diesem brutalen Angriff auf gläubige Christen musste ich jedoch PI lesen. Sonst scheint das die Presse nicht weiter interessiert zu haben.

  31. Mein Sohn war gestern mit seinem Freund und dessen Papa im Kino am Nachmittag. Sie wurden brutal von zwei arabisch aussehenden Jugendlichen ueberfallen. Seinem Freund klaute man das Handy und trat sogar mit den Fuessen auf ihn ein als er durch die Schlaege schon am Boden lag. Der Direktor des Kinos war sehr mutig und half. Auch er wurde brutal attakiert. Es hoerte erst richtig auf als schliesslich die Polizei eintraf. Heute stehts in der Zeitung und es kommt auf Radio Melodie. Natuerlich wird der arabische Hintergrund wiedereinmal verschwiegen.

    https://scontent-b-fra.xx.fbcdn.net/hphotos-ash4/t1.0-9/10365920_703170686388769_7967334137167423305_n.jpg

  32. Quizfrage: Einfach den Vorfall umdrehen (Christen greifen Moslems an). Dann bin ich mir ziemlich sicher, dass dieser Vorfall in allen Zeitungen und Medien in der BRD erscheinen würde. So ist aber dieser Vorfall, wie in Bethelhem passiert, absolut trivial für unsere Presseorgane. Ich weiß schon, warum ich keine angeblichen „seriösen“ Zeitungen und Zeitschriften kaufe. Veräppeln lassen kann ich mich genauso gut selbst!

  33. Deutschland steht def. vor der Selbstvernichtung, selbst wenn uns ab Heute kein Steinzeitgläubiger mehr bereichern dürfte……der Rest karnickelt sich zu einem gewaltigen Problem das mit guten Gesprächen und Namenstanzen nicht wirklich unter Kontrolle zu bringen ist. Jeden Respekt haben die Leute von Britain First, die ab jetzt jede Moschee mit Bibeln bereichern und jeden Hassprediger persönlich besuchen. Ändern wird sich in diesem Land erst etwas wenn dem letzten deutschen Fahrradhelmträger der Dönerfraß und die Wettbüros zum Arsch raushängen und seine Töchter eine Burka tragen müssen um keine auf die Fresse zu kriegen. …Wer hat an der ihr gedreht…ist es wirklich schon so spät……genau 5 vor 12.

  34. Wie sich die Zeiten zum Schlechten ändern!

    Bethlehem war einst eine 100% christliche Stadt!

    Und heute?

    Eine fast 100% iSSlamische Stadt!

    Ich war 2007 dort: überall iSSlamische Kasernen (= Moscheen) und Schwerter (= Minarette) und überall Soldaten (= iSSlamische Gläubige)! (nach dem Wortschatz des türkischen Wahn-Ministerpräsident Erdowahn bzw. Erdogan)

    Ein Wahnsinn, ein Irrsinn diese Welt!

    Der iSSlam übernimmt überall auf dem Planet Erde die Ueberhand und Uebermacht!

    Ich bin sicher, dass der iSSlam der in der Geheimen Apokalypse beschriebene ANITCHRIST ist!

    Einer dieser Antichristen ist der amerikanische iSSlamische Hochgradfreimaurer und Hass-Prediger

    Imam Minister Louis Farrakhan

    http://www.youtube.com/watch?v=466NeRHc9a0

Comments are closed.