Ausgangspunkt war ein alltäglicher Notruf: Am vergangenen Freitag 14.30 Uhr bittet eine Sozialstation an der Torfstraße in Wedding um Hilfe, weil ein verwirrter Mann (22) Menschen bedroht. Sofort eilen zwei Streifenpolizisten herbei, wollen helfen und beschützen – auch den verwirrten Mann vor sich selbst. Doch sie können nicht, dürfen nicht. Denn wie aus dem Nichts tauchen plötzlich Schaulustige auf, die die Polizisten beschimpfen, bedrängen, angreifen und in ihrer Arbeit behindern. Ganz so, als wären sie das Gesetz der Straße. Nur Minuten später stehen ein Häuflein aus 12 Polizisten einem Mob aus 100 jungen, aggressiven, pöbelnden Männern gegenüber.

Einer der Schaulustigen filmt mit dem Handy, stellt das Video ins Internet, wo es BILD entdeckte. Im Sekundentakt fallen Worte wie „Drecksbullen“, „Nazis“, „Hurensöhne“, „Schweine seid ihr!“, „Missgeburten“. „Typisch Demokratie, möge Allah sie vernichten!“ Die Polizisten geben später weitere an: „Es lebe der Dschihad!“, „Scheiß Christen!“ Und die ganze Zeit über – das Video dauert exakt 2,19 Minuten – hört man gehässiges Gelächter über die hilflosen Polizei… (Auszug aus diesem BILD-Artikel mit Video!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

193 KOMMENTARE

  1. Steter Tropfen höhlt den Stein. Wehe wenn der Michel erwacht. Dann endet’s für manche böse. Sehr böse. Ich freue mich schon auf die Kolonnen, die gen Osten ziehen, heim in Allahs Reich, willkommen geheißen von den Glaubensbrüdern. Der Tag wird kommen.

  2. Und 2 Kilometer weiter schützen Polizisten die heile Welt eines „DDR“-Pfarrers, der die ganze Welt bei uns einladen möchte!

  3. Was macht dieser „Mob aus 100 jungen, aggressiven, pöbelnden“ Moslems in Deutschland?
    Wenn es dem Gesindel hier nicht gefällt (typisch Demokratie), dann ab in Polizei Mannschaftsbusse und ab über die Grenze nach Turkmenistan damit. Heim ins Erdogan-Reich.

  4. Linksgrüne Logik: Weil im „Mief“ der Adenauer-Ära Polizisten noch das staatliche Gewaltmonopol hatten, sollen sie sich jetzt verprügeln lassen!

  5. Woher soll auch Respekt vor den todesmutigen Recken der Berliner Polizei kommen? Die lassen sich von 13jährigen Mädchen verprügeln oder verkriechen sich beim Ansturm von „Plusdeutschen“ in ihrer grünen Minna. Wird doch mal ein Bereicherer verhaftet, ist er nach spätestens ner halben Stunde wieder auf freiem Fuss, ganz egal wie schwerwiegend die begangene Straftat auch ist. Das die nur noch ausgelacht werden, auch von immer mehr Deutschen, ist doch logisch. Ich wohne in Berlin und falls ich mal Hilfe brauche, sind diese Kasper garantiert die Allerletzten, die ich rufe.

  6. SEK anfordern, Knüppel raus und drauf. Alles verhaften was von dem Pack zu kriegen ist, sofort zum Flughafen und ab in das anatolische Traumparadies.
    Beim nächsten Polizeieinsatz steht da keiner mehr und pöbelt!

  7. Ja, das ist gut so.

    Die Deutschen brauchen solche Meldungen. Weil sie sonst zu blöd sind zu begreifen, was auf sie zukommt.

  8. @ #2 chrisbent

    ihr wort in gottes ohr, hoffe ich werde das noch erleben, aber ich bin sehr skeptisch.

  9. Man muss das Konzept für die Polizei nicht neu erfinden.In New York hat Zero Tolleranz gut funktioniert.

  10. Wenn ich als Bio-Deutscher dem Blitz-Jäger ähnliche Ausdrücke an den Kopf werfen würde, dann befände ich mich auf dem Polizeirevier und dürfte 4-stellige Summen zahlen. Die dumme, orientalische H4-Klientel (mit dieser Aussprache kriegt man keinen Job, vom Gemüsehändler abgesehen) bleibt allerdings unbestraft, da der deutsche Polizist zu Recht um Leib und Leben fürchten muss, wenn er da durchgreift. Diesem Türkenpöbel würde ich gerne mal das KSK schicken, das dann die sofortige Ausreise in die geliebte Heimat veranlasst. Aber dann würden die Grün_Innen Lichterketten veranstalten und mehr Toleranz fordern. Ich kann gar nicht so viel essen…

  11. Öl ins Feuer.

    Auch solche Polizeieinsätze sollten nunmehr von der Polizei gefilmt werden.

    Anschließend Ermittlung der Pöbel-Primaten,

    Verurteilung wegen Beamtenbeleidigung

    und zuletzt die Ausweisung, evtl. begleitet von der Aberkennung der Staatsbürgerschaft.

    Dafür brauchen wir eine Änderung etlicher Gesetze, vor allem aber politischen Willen.

    Deshalb muss immer weiter geworben werden, z.B. durch Bekanntmachen von PI:

    PI-Adressen als kleine Streifen auslegen, nicht strafbar,
    eventuell ins Fach eines Parkautomaten, fällt nicht auf.
    Mutigere kleben den Abreißzettel, siehe rechts unter Downloads. Einen oder zwei am Anfang abmachen = Aufforderungscharakter.

    Tun wir was,

    Für die Freiheit!

  12. @#2 chrisbent

    „Steter Tropfen höhlt den Stein. Wehe wenn der Michel erwacht. Dann endet’s für manche böse. Sehr böse. Ich freue mich schon auf die Kolonnen, die gen Osten ziehen, heim in Allahs Reich, willkommen geheißen von den Glaubensbrüdern. Der Tag wird kommen.“

    Ja genau,

    ÖL INS FEUER

  13. Deutsche sind selber Schuld,wählen doch immer die gleichen Parteien,ausser am Stammtisch da sind sie Revolutionäre.

  14. Geradezu erbärmlich, die Hilflosigkeit unserer Polizei.
    Ich bin ja wahrlich kein Anhänger unserer braunen Vergangenheit. Aber vor 80 Jahren wäre so was undenkbar gewesen.

  15. Hach, und die Muddis dieser netten Jungs sind bestimmt krass stolz auf ihre kleinen Racker…

  16. Freitag 14:30 ?

    Ich dache die Fachkräfte arbeiten alle und sorgen für useren Wohlstand.

  17. Polizisten, die selbst in so einer Situation ihre vermeintliche „Karriere“ und ihre Hörigkeit gegenüber dem System über den Selbstschutz stellen – spätestens da würde ich einen oder mehrere abknallen – haben es nicht anders verdient.

    Ein paar gezielt niedergestreckt, dann rennt der Rest wie Hasen. Mag sein, dass man dann aus dem Dienst geworfen wird, aber ist es wirklich so schlimm, in Berlin nicht mehr Bulle sein zu „dürfen“?

    Intelligente Menschen lernen durch Wissbegier. Durch Inzucht degenerierte Moslems nur durch Schmerz.

    Das müssten alle Polizisten so machen und innerhalb eines halben Jahres gäbe es BRD-weit solche Szenen nicht mehr.

  18. Das ist die Realität auf unseren Straßen wo rotgrüne Spinner und Anhänger der irren Multi-Kulti-Ieologie schon mal ganz schnell die Augen zu machen um ja nicht ihr irres Weltbild zu beschädigen.

    Jetzt schon haben in vielen Teilen unsere Landes die moslemische Parallel- und Gegengesellschaft faktisch die Macht übernommen.

    Ganze Teil sind schon No-Go-Area für Einheimische und Scharia-Gebiet.

    Aber das Tollste daran ist, dass Moslems auf rotgrüne Ideale scheixxen und unsere irren Gutmenschen-Vollpfosten dies nicht mal zur Kenntnis nehmen!

    😉

  19. Bloss ihren Frust hat dann der DEUTSCHE Autofahrer zu ertragen,mein Mitleid hält sich in Grenzen, lieber kämpfen und verlieren als sich so beleidigen zu lassen, aber es könnte ja weh tun,Kindergärtner wäre wohl der bessere Beruf für „solche“ Polizisten

  20. Na ja, im Kalifat Berlün ist man mittlerweile nichts anderes gewohnt.
    Tja, liebe Berliner: wer rot-grün gewählt hat, der bekommt auch rot-grün!

    Leid tun mir nur die Polizisten, die ständig den ganzen Dreck aushalten müssen und, von der Politik restlos im Stich gelassen, stets zwischen den Fronten stehen…

  21. Ich habe bis 1995 selbst im ehemaligen Arbeiterbezirk Wedding gelebt.

    1995 war es als Deutscher dort schon nicht mehr erträglich, selbst linke Zecken wollen dort nicht wohnen obwohl Sie doch tolerant und für Multikulti sind.

    Aber die Mischung heute ist sehr Brisant, das Pack messert sich schon gegenseitig ab.

    Balkan,Türkei,Afrika….

    Außer wenn sich Polizei dort hin verfährt sind sich alle einig und raufen sich über Whatsapp in Sekunden zusammen.

  22. Jaaa crisbent:

    I have a dream! Moslems die in ihren Heimatländern bei ihren Familien unter schlüpfen müssen. Die langen Gesichter würde ich nur zu gerne sehen, wenn denen auffällt das sie ihre Schmarotzer zurück haben.

    Ja und richtig, an den Deutschen wird sich ausgetobt, wir werden mit immer neuen Verordnungen, Gesetze gemaßregelt. Erlaubt sich nur ein einziger Deutscher etwas hat es weitreichende Folgen für ihn.

    Aber wenn ein Staat keine aussenpolitische Macht hat, konzentriert er sich auf seine Leute und hält sie klein.

  23. #18 Eugen Zauge

    … „Intelligente Menschen lernen durch Wissbegier. Durch Inzucht degenerierte Moslems nur durch Schmerz.“

    Sie sprechen mir aus dem Herzen!Das ist absolut richtig!

  24. #20 krishna (23. Mai 2014 09:21)

    Und schon geht das Polizei-Bashing los! Ihr könnt glauben, dass die Beamten hier auch lieber durchgreifen würden, allerdings fehlt einfach die Rückendeckung aus der Politik (gerade in Berlin).

    Bloss ihren Frust hat dann der DEUTSCHE Autofahrer zu ertragen

    Die Überwachung des Straßenverkehrs gehört auch zu den Aufgaben der Polizei, wenn nicht rast oder falsch parkst, hast du selbst als „DEUTSCHER Autofahrer“ nichts zu befürchten!

  25. Was ein großer Teil der Polizisten am Sonntag wählt ,kann ich mir gut vorstellen!!! Zu Recht!!!

  26. Da habe ich nur bedingt Mitleid mit den Polizisten. Die Polizei hätte Möglichkeiten das abzustellen. Einfach den Dienst verweigern wenn sie sich nicht entsprechend wehren darf. In solchen Situationen sollte sofort die Waffe gezogen und ein Warnschuss abgegeben werden. Und dann auch nicht zögern mit dem Verhaften und wenn sich einer wehrt, ein Schuss ins Bein. Das braucht nur wenige Male wiederholt zu werden und Ruhe ist.

  27. Natürlich sieht und hört der Bodensatz der Menschheit von solchen „Taten“

    In Amerika würde sofort geschossen wenn sich die Polizei bedroht fühlt. Und kein Richter würde die Polizisten dafür bestrafen.

    In dem bekloppten Deutschland aber hat der Abschaum einen rechtsfreien Raum weil der Staat ihm ja quasi freie Hand gibt.

    Dieser menschliche Bodensatz kennt nur die Sprache der Härte. Wer glaubt hier mit Nachsicht und Freundlichkeit etwas zu verändern, der unterliegt einem schweren Irrtum.

    Das Schlimme an der Sache ist, erst wird die Polizei fertiggemacht und anschließend geht der Abschaum ungestraft und ungehindert mit aller Härte gegen die Bevölkerung los.
    Und wer schützt uns davor???

    Wenn die Politik nichts ändert, müssen wir etwas ändern.
    Womit?
    Mit unserer Stimme bei anstehenden Wahlen.

  28. Gauck sollte mal einen Tag im Wedding Streife laufen, danach sehen seine Reden sicher anders aus.

  29. #32 MikeBY (23. Mai 2014 09:29)

    Und schon geht das Polizei-Bashing los!

    Ich denke mal die Polizisten wählen zu weit über 90 Prozent trotzdem Blockparteien!

    Von daher erfreue ich mich am alten Sponi-Spruch der Antifa-SA, der da lautet „Immer auf die Bullenfresse!“

    Nur Schläge auf den Hinterkopf und in die Fresse können ein Umdenken beim Wahlverhalten bewirken.

    Auch bei Polizisten! 😆

  30. 14:30 in Bürlün der Michel malocht und der Ali randaliert. Pünktlich nach der turnusmäßigen Aufhetzung im Freitagsgebet.

    Na und? Ihr wollt es doch auch!

  31. Ich wundere mich, wie der Polizist, der immer wieder Dicker genannt wurde, so ruhig bleiben konnte. Dem Wortführer gehört der Gummiknüppel quer über die Fresse gezogen und ihn danach, ganz ohne Gebiss, sofort in Abschiebehaft!

  32. #39 WutImBauch (23. Mai 2014 09:35)

    Gauck sollte mal einen Tag im Wedding Streife laufen, danach sehen seine Reden sicher anders aus.

    Es würde schon vollkommen ausreichen, wenn dieser verträumte Volksvergauckler und realitätsferner Bundesgrüßaugust einfach mal abends alleine ohne Personenschutz durch dieses Stadtgebiet spazieren gehen würde.

    Ich denke mal seine moslemischen und migrantischen Lieblinge würden diesem Realitätsverweigerer schon die Wirklichkeit in die Fresse prügeln und seinen Geldbeutel und seine teuere Uhr rauben!

    Auch wäre das lustig.

    Gauckis Ankunft in der Realität!

    😆

  33. #44 Powerboy
    Da hätte auch Wowi bei einem Rundgang seinen Spaß. Danach wäre er arm und nicht mehr sexy 🙂

  34. Dürfen Polizisten in Deutschland eigentlich streiken? Wenn das mal passieren sollte, versinken deutsche Städte im Chaos ähnlich des jüngsten Gerichtes.

  35. #18 Eugen Zauge

    … “Intelligente Menschen lernen durch Wissbegier. Durch Inzucht degenerierte Moslems nur durch Schmerz.”

    Zur zweiten Gruppe gehören auch Kinder und Jugendliche, die es mal wissen wollen. Wenn Lehrer, Nachbar oder sonstein Erwachsener uns mal wieder einen an die Löffel gegeben hatte, beklagten wir uns NICHT bei unserem Alten, aus einem ganz einfachen Grund:

    Erst mal gab es noch einen an die Löffel und dann der Hinweis: „Bleib da weg, dann passiert das auch nicht!“

    Wir brauchen Richter, die diesen Individuen sagen, dass sie sich von der Polizei weghalten sollen, wenn sie keine Prügel beziehen wollen!

    Unser Staat hat immer noch das Gewaltmonopol, und er sollte es sich nicht von irgendwelchen Türken, Mohammedanern oder Arabern wegnehmen lassen.

  36. #18 FW (23. Mai 2014 09:04)

    Die Kräfte vor Ort dürfen schlichtweg nicht! Wenn die einem von diesem Primaten auf die Fresse hauen oder anschiessen ist erstmal Disziplinarverfahren, Innendienst und ungewisse Zukunft angesagt, hat mir noch Freitag ein Berliner Polizist gesagt!

  37. Murat, Mohammed, Mohammed, Sami, Ferhat und Mohammed stehen an der Ecke. Plötzlich biegt am Ende der Straße ein Streifenwagen in ihre Richtung ein. Alle sechs Eckensteher fangen sooft an zu rennen… . Ein Traum.

  38. @ #2 chrisbent (23. Mai 2014 08:42)

    „Steter Tropfen höhlt den Stein. Wehe wenn der Michel erwacht. Dann endet’s für manche böse. Sehr böse. Ich freue mich schon auf die Kolonnen, die gen Osten ziehen, heim in Allahs Reich, willkommen geheißen von den Glaubensbrüdern. Der Tag wird kommen.“

    ———————————————–

    Entschuldigung, aber…….

    Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha…..
    Ho Ho Ho Ho Ho Ho Ho Ho Ho Ho……..
    😀 😀 😀 😀

    Dankeschön! Du hast mich zum lachen gebracht….

    Aber sei beruhigt:
    Irgendwann wacht der Michel auf. Ganz sicher… dann gehts rund…
    Wir lassen uns ja viel gefallen, aber irgendwann.. ganz bestimmt.

    Hi Hi Hi Hi Hi Hi Hi…..

  39. Solche Einzelfälle fallen unter vielfältige Bereicherung.
    Alles muß alternativlos toleriert werden.
    Wer etwas anderes behauptet, ist wenig hilfreich und total Rechtsextrem.

    Ironie off

  40. Fromme Muslims,

    … „Drecksbulle“ … „Dicker“ … „Es lebe der Dschihad!“(9:5, 9:29 erfüllt in 9:111), „Scheiß Christen (9:32, 8:12, 60:9 (verstecke Seite der Daw’ah ‚Einladung zum Paradies‘))!“

  41. Die CIA sagte im Jahre 2008 die Unregierbarkeit vieler deutscher Stadtviertel für das Jahr 2020 und schwere soziale Unruhen voraus.
    U. Ulfkotte warnt in seinem Buch „Vorsicht Bürgerkrieg“ vor Bürgerkriegsgefahr in vielen Brennpunkten Deutschlands.
    Nicht vorauszusehen war, dass die Entwicklung dahin so rasant verläuft.

  42. #32 MikeBY (23. Mai 2014 09:29)

    Und schon geht das Polizei-Bashing los!

    Mein Mitleid mit der Polizei hält sich in tatsächlich in Grenzen.

    Sie könnten schon härter durchgreifen aber sie trauen sich nicht.

    Wenn dort eine Gruppe Bio-Deutscher gestanden hätte und solche schweren Beleidigungen von sich geben kann die Polizei komischerweise dann wohl drauf los knüppeln.

    Und nicht nur das, dich dann auch ins Auto zerren, mit auf die Wache nehmen wo es dann richtig los geht, wo du bei jeder dummen Bemerkung die du machst eins eins in die Fresse bekommst.
    Über eine Anschliessende Dienstaufsichtsbeschwerde lachen sie dann nur, schliesslich bist du die Treppe runtergefallen, passiert nunmal.

    Ich weiss von einem jungen Mann aus Bayern wo ein Bekannter mal Mist baute und von der Münchener Polizei mitgenommen wurde, die konnten stundenlang mit dem machen was sie wollten. Das grenzte schon an Folter.

    Die Polizei ist komischerweise nämlich dafür bekannt ziemlich hart zu sein, nicht lange zu fackeln, aber nur so lange es sich um Westeuropäische Kriminellen handelt.

    Bei den Muslimen die sich ‚Master of the Univers‘ fühlen machen die sich in die Hose.
    Die Polizei soll ruhig wissen das wir Bürger über die Ungleichbehandlung sehr schwer enttäuscht sind.

    Man sollte endlich mal die Tatsachen anerkennen „unsere Polizisten sind, wenn es um Migranten geht, vorkommen zu einem Haufen Feiglinge“!

    Und Feiglinge werden nunmal dreckig ausgelacht.

  43. „33 mikeBy33 Ich hab schon mal abends um 19,00 uhr auf einer vierspurigen Ausfallstrasse in Hannover in ein ein Glas urinieren sollen, weil die beiden Wichtigtuer mich einfach so just for fun mal kontrollieren mussten, angeblich hätte ich eine nicht korrekte Pupillenreaktion, gefahren bin ich ganz normal,aber ich habe schon etliche male gesehen,wo Ausländer Einkaufswagen geklaut haben oder Ohne Kindersitz nicht angeschnallt usw, da sind sie einfach vorbei gefahren, keine Ahnung warum (Faulheit).Das ist dann natürlich Ermessenssache oder ähnlicher Blödsinn.Bloss wenn ich für den kleinen Mann auf den Video schon soviel Leute brauche und vor dem Rest Angst habe, dann habe doch den Beruf verfehlt.Wahrheit tut weh. Wer die Wahrheit sagt braucht ein schnelles Pferd.China

  44. Psychopathen und Asoziale Raus!
    Erdogan, geh nach Hause
    und nimm
    ALI, ABDUL und AISCHE gleich mit.
    PS:Conchita Wurst als dreingabe!

  45. @ #48 Don Quichote

    Unser Staat hat immer noch das Gewaltmonopol, und er sollte es sich nicht von irgendwelchen Türken, Mohammedanern oder Arabern wegnehmen lassen

    Mit Verlaub, da muss ich widersprechen. Der Staat hat das Gewaltmonopol längst nicht mehr, da die Polizei kastriert und wegrationalisiert wurde.

    Der Untschied ist: Atavisten, wie diese Moslems spüren das und toben sich aus. Der Michel hingegen ist obrigkeitshörig und GLAUBT, der Staat hätte das Gewaltmonopol und nur deshalb hat er es dem Michel gegenüber auch.

    Würde der Michel ähnlich niveaulos agieren, würde er schnell feststellen, dass ein Volksaufstand auf relativ geringen Widerstand treffen würde. NUR unser Glaube an den Staat hält ihn als Gewaltmonopolisten am Leben.

  46. Unter den Polizisten sind nur noch Lappen mit Abitur. In den Polizeidienst gehören richtige Männer, mit Nahkampfausbildung und dem Mut zu schießen.
    Von unseren Polizisten ist kein Schutz mehr geboten.

  47. Nur Minuten später stehen ein Häuflein aus 12 Polizisten einem Mob aus 100 jungen, aggressiven, pöbelnden Männern gegenüber.

    ——————————————
    Ich glaube das dies eine gezielte Auktion war

  48. Nicht nur die Dschihadisten, sondern auch das kommunistische Schlägerpack greifen die Bullezei an.

    TS von heute schreibt:

    „In der Storkower Straße in Berlin-Prenzlauer Berg wurde in der Nacht zu Freitag ein Polizeiauto in Brand gesetzt. Wie ein Polizeisprecher am Morgen mitteilte, sei ein Brandsatz auf das Fahrzeug geworfen worden, das auf dem Parkplatz des Polizeiabschnitts 16 stand.“

    Bisher ist ein Fall von Verurteilung eines Autobrandstifters bekanntgeworden – der Sohn eines SED-Linken!

  49. Der Michel ist schon lange aufgewacht, aber er ist degeneriert. Der Michel fährt mit seinem Mittelklassewagen jeden Tag mit 60km/h über die Autobahn im Staub zur Arbeit und zurück und freut sich auf den Urlaub in der Türkei. Da seine Hüfte breiter ist als sein Kreuz meidet er Aufenthalte außerhalb der Wohnung, außer zum Einkaufen am Wochenende. Ein bisschen Fußball im TV, Mülltrennen, Essen, Schlafen und schon geht’s wieder im Stau auf die Arbeit.

  50. „Das Miteinander der verschiedenen Kulturen hat uns doch kulturell und menschlich so viel positive Erfahrungen beschert, daß wir dafür ganz bewußt das schöne Wort „Bereicherung“ verwenden dürfen.“
    Joachim Gauck
    22.5.2014

  51. @#2 chrisbent
    “Steter Tropfen höhlt den Stein. Wehe wenn der Michel erwacht. Dann endet’s für manche böse. Sehr böse. Ich freue mich schon auf die Kolonnen, die gen Osten ziehen, heim in Allahs Reich, willkommen geheißen von den Glaubensbrüdern. Der Tag wird kommen.”

    Dem kann ich leider keinen Glauben schenken.
    Haben Sie sich die Jugendlichen heute einmal angesehen?
    Die sind es nämlich die den Kampf austragen müssten.
    Die sind aber leider vollkommen übersättigt.
    Ich sehe da grössten Teils total gleichgültige, verweichlichte, perspektivlose,
    rotzfreche, verblödete „Partymacher und Chiller“ die der Meinung sind unendlich viele Rechte und absolut keine Pflichten zu haben.
    Um es mal ganz salopp zu sagen…
    Die mehrheitliche Attitüde unseres Nachwuchses ist derzeit wohl leider
    „Fressen, Ficken, Fernsehen“.
    Mich überkommt immer häufiger das Gefühl, als seien es die Selben Primaten
    die uns in den sogenannten „Reality Soaps“ eingebrannt werden.
    Für eine mögliche politische Wende sehe ich da leider schwarz.
    Ausnahmen bestätigen glücklicherweise immer wieder die Regel doch
    unterm Strich?!
    Ich wünsche mir aus vollem Herzen dass ich daneben liege und Sie Recht behalten.

  52. #55 Eugen Zauge (23. Mai 2014 10:09)
    NUR unser Glaube an den Staat hält ihn als Gewaltmonopolisten am Leben.
    – – –
    Stimmt leider.
    Der Staat hat diesen Glauben längst ausgehöhlt und verraten.
    Solange er gerechtfertigt war, war er ein Garant für Prosperität und Verläßlichkeit.

  53. Ein „Häuflein“ von 12 Polizisten sollte üblicherweise 12 Schußwaffen mit sich führen.

    Eine Walther P99 hat 15 Schuß, macht theoretisch 15 mal 12 also 180 Schuß.

    Das sind dann fast zwei Schuß pro Pöbler bei einer gegnerischen Hundertschaft, sollte ausreichend sein.

  54. #46 almighurt (23. Mai 2014 09:51)
    Wofür gibt es Dienstpistolen?

    Na um den Michel einzuschüchtern 😉

  55. Dann wirbt die Polizei aus Mangel an Nachwuchs gezielt irgendwelche Moslem “ Migranten “ an, dann stehen irgendwann dieser irren Psychopathen mit genau so einer Polizei Uniform und allen Polizei Rechten vor einen und Du bist denen dann einfach nur ausgeliefert, Dir wird niemand glauben, denn die sind Moslems und “ Brüda “ und die anderen sind “ ungläubige Schweinefresser „

  56. Stellt Euch vor Ihr wärt mit eurer Familie in diese Situation geraten, stellt euch vor es wäre Eure Haut die bedroht würde.

    Denn es wird so kommen. Ihr werdet eines Tages genau das erleben.

    semper PI!

  57. Bürlün halt, wie gesagt: Keinen Pfennig aus dem LFA für diesen Schweinestall! Sollen sie ihre Freakshow selber bezahlen!

  58. Berlin ist groß, Berlin ist herrlich,
    was man dort sieht, ist interessant.
    ’s gibt jede Woche neue Bauten
    und jeden Tag nen Dachstuhlbrand…

    Wer mag, kann ja dieses Reutergedicht mal kreativ fortführen.

  59. Mein Mitgefühl sowie Mitleid für die Polizisten hält sich in Grenzen. Mich würde interessieren, wieviele von den Polizisten die Parteien gewählt haben, die für diese Zustände verantwortlich sind?

    Warum hält sich mein Mitgefühl in Grenzen? Weil die Polizisten groß gegen die Bio-Bevölkerung vorgehen kann, aber vor bestimmten Gruppen schlicht und ergreifend ANGST haben! Und die paar wenigen dort, die gewollt sind gegen diese Gruppierungen wie im dem Video vorzugehen, haben dann auch kein leichtes Leben mehr bei ihrer Dienststelle… Die tun mir dann leid!

    Hoffentlich werden die Polizisten bei allen kommenden anstehenden Wahlen ihr Votum gut überlegen…

  60. Das Verhalten dieser Mitbürger mit Migrationshintergrund ist lediglich der hilflose Ausdruck der Verzweiflung, da sie von der rassistischen deutschen Mehrheitsgesellschaft noch immer diskriminiert werden.
    Ihre grandiosen wirtschaftlichen und sozialen Leistungen für eben diese Gesellschaft werden nicht anerkannt, ihre überragende Kultur nicht gewürdigt und die Bereicherung dieses Landes, die alleine schon aus ihrer puren Anwesenheit resultiert, wird kleingeredet.

    Ja, mir kommen die Tränen…

  61. Glaub mir !!
    Viele Polizisten würden gerne anders handeln,wenn uns schwul Wowi und seine Tunten-Sozen sie nicht mit aller macht daran hindern würden.

  62. @ #77 daycruiser2003

    Da kenne ich auch ein schönes Gedicht!

    Friedrich Hollaender:
    Fox macabre, 1920

    Blickst du hinein in das Treiben der Großstadt,
    dann packt dich wohl der Ekel am Hals:
    Wie sie sich sielen in Bars und Dielen
    Inmitten des Pfropfengeknalls!
    Wie man beim Stampfen des Foxtrotts taumelnd ganz vergisst,
    dass das Gespenst noch am Galgen baumelnd an uns frisst.
    Morgens serviert uns die Zeitung den Raubmord
    Und mittags einen neuen Streik,
    nachmittags Putschqual der Arbeitslosen
    daneben einen Fingerzeig
    wo man am lustigsten tanzen kann mit seiner Maus
    oder wo sich eine Fee am nacktesten zieht aus.

    Berlin, dein Tänzer ist der Tod!
    Berlin, halt ein, du bist in Not!
    Von Streik zu Streik, von Nepp zu Nepp,
    bei Mord und Nackttanz und beim Step,
    du musst dich amüsieren ohne Unterlass!
    Berlin, dein Tänzer ist der Tod!
    Berlin, halt ein, du bist in Not!
    Berlin, du wühlst mit Lust im Kot!
    Halt ein! Lass sein! Und denk‘ ein bisschen nach:
    Du tanzt dir doch vom Leibe nicht die Schmach,
    denn du boxt, und du jazzt, und du foxt, auf dem Pulverfass!

    Maler und Kleckser der Snobs und der Mode ihr affektiertes Kunstgezücht
    Rebelliert nicht der Pinsel und schlägt euch ins Rote, ins schamrote Angesicht,
    während der Hunger aus tausend holen Augen stiert,
    werden die schönsten Beine in Berlin prämiert.
    Erdrückt unter Steuern und doch steuerlos
    treibt in der Welt ein krankes Wrack.
    Geist wird geknebelt, der Erdgeist lacht,
    und der Ungeist startet nachts im Frack!
    Unter der Erde, da glimmt die Zündschnur, gebt nur Acht!
    Mitten im Foxtrott gibt’s einen Knacks und dann ist Nacht!

    Berlin, dein Tänzer ist der Tod!
    Berlin, halt ein, du bist in Not!
    Von Streik zu Streik, von Nepp zu Nepp,
    bei Mord und Nackttanz und beim Stepp,
    du musst dich amüsieren ohne Unterlass!
    Berlin, dein Tänzer ist der Tod!
    Berlin, du wühlst mit Lust im Kot!
    Halt ein! Lass sein! Und denk ein bisschen nach:
    Du tanzt dir doch vom Leibe nicht die Schmach,
    denn du boxt, und du jazzt, und du foxt, auf dem Pulverfass!

  63. #7 Bloodfarmer (23. Mai 2014 08:49)

    #43 Powerboy (23. Mai 2014 09:41)

    Ja, das kann ich nur unterschreiben. Man kann sich schon fast schämen, für die Tuntigkeit der Polisten auch hier in Hamburg. Wenn die hier auf St.Pauli oder Altona z.B. auf Falschparker-Spaziergang sind, sehen die richtig armselig aus. Gebeugten Ganges Von den glotzenden Islamos werden die nur noch belächelt.

    Als ich mal einen ca. 50jährigen auf die Islamogewalt ansprach, hieß es nur, die gibt es auch unter Deutschen. Naja, nicht alle, ABER die meisten „Bullen“ wählen sicher auch Rot-Grün oder deren Nachfolger die CDU.

    Wie war das doch noch, „wer nicht hören will, muss fühlen“.

  64. Was provozieren diese Kartoffeln denn auch so? Der Wedding ist doch Araber- und Türkenterritorium. Ein Kaninchen geht doch auch nicht ins Paviangehege. Gewalt ist immer auch ein Hilferuf. Die armen, diskriminierten Jungs haben nur ihr Gebiet verteidigt gegen die Nazicops. Das ist Zivilcourage! Irgendeine Gewerkschaft oder Stiftung wird dafür sicherlich einen Preis stiften, verdienten hätten die Jungs ihn.

  65. #74 Waldorf und Statler (23. Mai 2014 10:43)

    Dann wirbt die Polizei aus Mangel an Nachwuchs gezielt irgendwelche Moslem ” Migranten ” an, dann stehen irgendwann dieser irren Psychopathen mit genau so einer Polizei Uniform und allen Polizei Rechten vor einen und Du bist denen dann einfach nur ausgeliefert, Dir wird niemand glauben, denn die sind Moslems und ” Brüda ” und die anderen sind ” ungläubige Schweinefresser “

    ————–

    Stimmt! Und von der Korruption mal ganz abgesehen, ich sag nur viele grüße aus der BANANENREPUBLIK!

    Ganz allmählich entwickelt sich dann die BRD zu einem Islamogeprägten Südland, das dann keine kultivierte Rechtskultur mehr besitzt, sondern wo das Recht des Stärkeren gilt.

    2000 Jahre Kultur-Evolution, die hart erkämpft wurde, für nix geopfert.

  66. Was schreibt BILD:

    „Was ist das für ein Mob? Es ist offenbar genau das Klientel, das Polizeigewerkschaften am häufigsten für Gewalt gegen Polizisten verantwortlich machen: „Jung, aggressiv, Migrationshintergrund.“

    DAS ES MOSLEMS SIND UND WAREN TRAUT SICH KEINER ZU SAGEN!!!!!!!!!!!!!

    NIX MIGRANTEN; SONDERN M O S L E M S !!!

    Und es ist nicht der einzige Fall. Hier nur drei von vielen Angriffen auf Polizisten:

    ? Februar 2014: Mehrere Männer liefern sich im Einkaufszentrum „Neukölln Arcaden“ eine Schlägerei. Als die Polizei eintrifft, haben sich 200 Schaulustige versammelt. Ein Festgenommener kann mit Hilfe des Mobs fast flüchten.

    ? August 2013: Weil eine Streifenwagenbesatzung wegen eines Unfalls in Neukölln einem BMW-Fahrer zu langsam fuhr, verprügelt Bahadi Ö. (26) eine Polizeikommissarin (30). 70 Jugendliche und junge Männer versammeln sich am Tatort, pöbeln gegen die Beamten und filmen mit Handys.

    ? Mai 2010: Zwei Polizisten werden bei einer Festnahme am Hermann-Ehlers-Platz (Berlin-Steglitz) von 50 Personen umringt. Vom Mob hagelte es Beleidigungen sowie Schläge und Tritte. Die beiden attackierten Beamten erlitten Prellungen und Schürfwunden an beiden Armen.

    Wie ging der Vorfall im Wedding aus? Polizeisprecher Stefan Redlich: „Die Beamten haben eine Absperrkette gebildet.“

    Jaaaa, wenn ich aber die Polizeivertreter in Talksshows sehe, wie letzte Woche, lassen diese sich BEREIT-WILLIG von Islamovertretern Allah Coleur den Popo versohlen. Da wird dann GE-KUSCHT!!!!!!!

    REALITÄT IN DER BRD!

  67. Bei denen, die gekommen sind,
    die gekommen sind aus dem Kulturkreis, der aus dem Glauben Mohammeds erwachsen ist,
    die gekommen sind, um zu bleiben,
    bei denen ist eine Entislamisierung notwendig,
    eine Entislamisierung der Herzen,
    eine Entislamisierung der Leiber,
    eine Entislamisierung der Seelen,
    eine Entislamisierung des Sinnes,
    sonst ist langfristig ein friedliches Zusammenleben nicht möglich.

  68. Wenn es so weiter geht, dann werden irgendwann deutsche Polizisten Schutzgeld an Moslems zahlen.

    Ist nur noch eine Frage der Zeit.

  69. Jaja, der „verwirrte Mann“ und seine Gehilfen, die hundert Schaulustigen. Ali Baba früher war mutiger, er begnügte sich mit vierzig Räubern.

    Nee aber im Ernst: Was mir ganz und gar nicht wirr vorkommt, ist die Islamisierung. Sie verläuft schnurgerade und extrem zielgerichtet.

  70. Ich musste vorige Woche 25,00 Euro bezahlen, weil ich in einer 50er Zone mit 62 geblitzt worden bin.
    Das war bestimmt ein ganz mutiger Polizist, der sich da hinterm Busch versteckt hatte.

    Hab mich nur gewundert, warum er nicht in Bremen in einem vom Miri-Clan beherrschten Wohnviertel Dienst tut.

  71. Merkwürdig ist auch, dass wegen diesem verwirrten Neger, um den es wohl ursprünglich ging, so viele Polizisten losgeschickt werden müssen. Für diesen Plus-Menschen müssten doch eigentlich 2 Cops reichen…..
    Ansonsten sollte dieses Video überall wo möglich gezeigt und geteilt werden, bitte auch auf einer großen Public Viewing Leinwand vor der Halle während, vor und nach dem Erdolf Auftritt in Köln. Bitte auch vor dem Gebäude auf dem steht „Dem deutschen Volke“

  72. In den USA würden für dieses Pack 2 Polizisten völlig ausreichend sein, alleine das Wissen um einen schnellen Schusswaffeneinsatz reicht hier aus. Bei uns haben wir genau die gegenteilige Situation. Die Primaten wissen, dass ihnen nichts passieren kann, da die hier angebrachte Härte der Polizei sofort auf den Anwender in Form von Sanktionen zurückfiele und deshalb die allermeisten Polizisten den Schwanz einziehen.

  73. Was macht ein nichtarbeitender, nichteingeschulter, sozialhilfe-abhängiger Mob von jungen Mihigrus an einem Werktag om 14:15 auf deutschen Straßen? Aha, er pöbelt und droht!

    Willkommen in Gaucks „neudeutschem WIR-Gefühl“!

    Solche Szenen spielen sich ja mittlerweile schon in immer mehr deutschen und westeuropäischen Großstädten ab. Und DAS ist erst der Anfang! Sie werden sich in Zukunft verhundertfachen, vertausendfachen – bis der Kontinent in einer einzigen Bürgerkriegs-Apokalypse entbrennt.

  74. Die Polizei handelt politisch weisungsbezogen genauso wie die Staatsanwaltschaft.
    Nicht mal von der eigenen Gewerkschaft haben die so richtig Rückhalt.

    Die Polizei sollte mal einige Stunden streiken („krank“ werden genügt auch ) und nicht den Bundesgauckler-Migranten-Päsidenten schützen oder andere Systempolitiker.

    Auch neu angeschaffte Wasserferwerfer, die schon angeblich nach einem Eierwurf (!) eine Beule bekommen ( in Hamburg ), Tränengaswaffen etc. sind einfach nur noch lächerlich.

    Knüppel tanzen lassen, notfalls scharf schießen. Gut – dann haben wir Bürgerkrieg aber den haben wir bald sowieso.

  75. Jetzt, am 25. Mai haben auch Polizisten Gelegenheit sich wirksam Respekt zu verschaffen, mit dem Wahlkreuz an der richtigen Stelle. Geht ganz einfach und das wichtigste: Es sieht keiner

  76. Super! immer mehr und heftiger! Desto kuerzer wird die Lunte und brennt schneller… bis es kracht! Wie war das nochmal mit dem Frosch in der Pfanne? Man erhitzt das Wasser gaaaaaaanz langsam ohne das der Frosch es merkt. Wenn´s kocht, wacht er auf, es ist aber dann zu spaet zum rausspringen. Also, je schneller… desto besser!

  77. OT:

    Wie kann es der Junge wagen, weder Uhr noch Handy dabei zu haben?

    Gestern Nachmittag (22. Mai) ist ein Jugendlicher (15) in Köln-Mülheim von einem Räuber überfallen und geschlagen worden. Der als Südländer beschriebene Täter flüchtete ohne Beute. Sein Opfer musste in einem Krankenhaus behandelt werden.

    Gegen 16.10 Uhr war der junge Kölner auf der Berliner Straße unterwegs. „An der Kreuzung zum Höhenhauser Ring fragte mich ein etwa 20 bis 25 Jahre alter Mann nach der Uhrzeit. Ich hatte aber weder eine Uhr, noch ein Handy dabei“, erklärte der Junge später bei der Anzeigenaufnahme. „Der Mann ist dann kurz zur Seite gegangen und hat mich dann mit voller Wucht gegen die linke Schläfe geschlagen!“ Der Geschädigte erlitt durch den Fausthieb eine stark blutende Platzwunde und musste vor den Augen des Räubers seine Taschen entleeren.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/12415/2744594/pol-k-140523-1-k-raeuber-schlaegt-jugendlichen-gegen-den-kopf-krankenhaus

  78. Das Video musste natürlich gleich ins Internet. Die sind ja wegen ihrer übergroßen Minderwertigkeitsgefühle den Deutschen gegenüber dermaßen geltungsbedürftig und merken es nicht mal.

  79. #88 rufus (23. Mai 2014 11:27)

    Ansonsten sollte dieses Video überall wo möglich gezeigt und geteilt werden, bitte auch auf einer großen Public Viewing Leinwand vor der Halle während, vor und nach dem Erdolf Auftritt in Köln. Bitte auch vor dem Gebäude auf dem steht “Dem deutschen Volke”

    ————-

    WAS

    FÜR

    EINE

    GENIALE

    IDEE!!

    Aber nicht nur da, sondern auch M.Stürzenberger könnte es bei seinen AUFKLÄRUNGEN zeigen.

    Wie sich wohl die Polizei angesichts dieser Isalmo-Erniedrigungen verhalten würde.

    WANN SETZT DER MECHANISMUS DER VERTEIDIGUNG GEGEN DIESE MOSLEMBRUT EIN???

    WANN setzen die ÜBERLEBENS-INSTINKTE, noch brachliegend, aber nicht verschwunden, wieder ein???

    Ja, FAKTEN SIND GUT,

    ABER;

    PSYCHOLOGIE UND BILDER,

    sind BESSER!

    FÜHLEN STATT DENKEN!

  80. Die PolitikerInnen der Altparteien werben bekanntlich seit Jahren um immer mehr Moslems für den Polizeidienst. Diese islamischen Polizisten würden ihre nichtislamischen Kollegen dann sicher aus so einer Situation „raushauen“.

    Nicht. 🙂

    Nicht, wenn ihnen ihr eigenes Leben und das ihrer Angehörigen lieb ist…

    Das Mißtrauen im Kollegenkreis würde unerträgliche Ausmaße annehmen. Die deutsche Polizei wäre mit ihren Moslems dann zwar an einem Punkt, den Heinrich Himmler sich gewünscht hat.

    Aber sie wäre noch etwas anderes: Am Ende!

    Und nach dem Ende kommt der Bürgerkrieg.

  81. #49 HGE4 (23. Mai 2014 09:56)

    Wieso wird in einer solchen Situation kein Gebrauch von der Waffe gemacht?

    Weil es rechtlich nun mal nicht zulässig ist. Und bei großer zahlenmäßiger Unterlegenheit auch völlig sinnfrei. Und selbst die Idee, doch mal das Stöckchen zu benutzen, ist keine gute. Das hat ja Folgen. Der Betroffene wird klagen – und vor deutschen Gerichten meist Recht bekommen. Da sei der Alt- 68er vor. Der Beamte wird verurteilt werden, was ja Folgen hat. Und das ist mit bißchen Innendienst nicht getan. Wenn einer dieser Vollpfosten bei der Aktion ernsthaft verletzt werden sollte (und die Chancen dafür stehen gut), dann wird man den Beamten ohne Recht auf Altersbezüge aus dem Dienst entfernen. Oder glaubt hier jemand an Unterstützung von Politik und Medien?

    Der Beamte wird also genau das tun, was die meisten hier genau so machen würden. Er wird abwägen. Hau ich der prügelnden 13- jährigen jetzt eins auf die vorlaute Gosch oder lasse ich das angesichts der gravierenden Folgen, die in keinem Verhältnis zur ursprünglichen Sache stehen, besser bleiben?

    Diese Regeln haben allsamt nicht Polizisten eingeführt. Die haben auch keine Kuscheljustiz gefördert. Die klatschen auch keinen Beifall, wenn ihre Privatautos abgefackelt werden, ihre Haustiere vergiftet und ihre Familien bedroht werden. Eine Mehrheit wollte das scheinbar so, denn sonst ist nicht zu erklären, dass die Verantwortlichen für diese Zustände immer wieder gewählt werden. Dann muss diese Mehrheit auch mit den direkten und vor allem indirekten Folgen klarkommen. Dummerweise auch diejenigen, die nicht dieser Gruppe angehören.

  82. #98 wilderness_1 (23. Mai 2014 11:50)

    #49 HGE4 (23. Mai 2014 09:56)

    Wieso wird in einer solchen Situation kein Gebrauch von der Waffe gemacht?

    ————-

    Weil man den LENKER der Türken in der BRD nicht beleidigen will.

  83. #18 FW (23. Mai 2014 09:04)
    Geradezu erbärmlich, die Hilflosigkeit unserer Polizei.
    Ich bin ja wahrlich kein Anhänger unserer braunen Vergangenheit. Aber vor 80 Jahren wäre so was undenkbar gewesen.

    Soweit muss man nicht zurückgehen.
    Wenn man in der DDR erlebt hatte, wie schnell die Vopo nonverbale Kommunikation zwischen verfeindeten Fussball-Rowdys (so damals der offizielle Begriff für Hooligans) Samstags bei Oberligaspielen deeskalierte, kann man angesichts dieser Memmen nur mit dem Kopf schütteln.

  84. Aber die Uniformen der Berliner Polizei sehen doch richtig schön aus, gelle? So Gender-Mainstream und geschlechtsneutral wie es sich gehört.

  85. Das „harte Durchgreifen“ ist im Handy-, Youtube-, und Facebook usf.- Zeitalter nicht mehr als ein illusionärer Wunsch.
    Prämissen der Staatsgewalt:
    1.) Deeskalation
    2.) Deeskalation
    3.) Deeskalation
    alles andere würde nicht gern gesehen. Der „durchgreifende Beamte“ würde auf dem Video erkannt, für seine Verhalten gerügt werden, was im geringsten Fall EdeKa (Ende der Karriere) heißt.
    Alles Einschreiten ist heute dokumentiert und richtig geschnitten im Zweifelsfall gegen den Beamten verwendbar.
    Greift einer noch eine Frau an, dann kommt der sexuelle Übergriff noch gleich gratis dazu + rassistisches Denken und aggressive Unbeherrschtheit ebenfalls gratis dazu.
    Der Mob weiß das ganz genau. Und je mehr solche Filmchen veröffentlicht werden, werden sich Nachahmer finden, die es alleine auf das Kräftemessen ankommen lassen. Motto: wer setzt den Bullen am meisten zu?
    Ein Ausweg kann nur wo ganz anders liegen. Eine Lösung fällt mir allerdings auch nicht ein.

  86. Der muslimische Mob ängstigt die Polizei!! Das muß man sich mal vorstellen!! Das ist aber nur möglich, weil die Politik die Vorgaben gibt: Deeskalation, zurüchweichen, wegsehen,- eben weil es Muslime sind. Schon längst sind Staatsanwälte, Richter und Schöffen Zielscheibe der Muslime, in Scharen kommen sie z.B. in Amtsstuben, vor Gericht, bei der Polizei: das ist massive Einschüchterung plus die Gewissheit, bei Strafzumessung höchstmögliche, schwindelfreie Ermäßigung und Strafminderung zu bekommen, wenn überhaupt! Es ist zum Kotzen, weshalb sich diese kriminellen Elemente hier ungehindert ausbreiten dürfen! Aber Grüne und SPD halten ihnen ja den Weg frei!

  87. Auf dem Video sehe ich bloss keine 100 Kabalken ein paar unsportliche Polizisten und ein androgyne Polizistin mit Petra Pau Haarschnitt und immer die Angst vor Diszi vorschieben, toll also nichts tun und am Ende des Monats mit 2000 Euronen in Niedersachsen nach Hause gehen-

  88. <blockquote #2 chrisbent
    "Der Tag wird kommen."

    Der Tag wird überhaupt nicht kommen. Wunschdenken. Eher werden wir des Landes verwiesen, weil wir uns renitent der Multikulti-Kirche verweigern.

    Migrantenpräsident Gauck hat es gestern gesagt: „Offen sein ist anstrengend.“ Mit anderen Worten: Wir müssen das aushalten und sind am Ende selbst schuld, wenn man uns verprügelt und beschimpft, weil wir uns nicht genug angestrengt haben.

    Die Hoffnung auf Widerstand ist wie die Hoffnung auf Superman, der irgendwann auftaucht und uns raushaut. Aber wenn wir es nicht selbst in die Hand nehmen, wird es niemand tun.

    PS: Frage an die Reaktion: Wie wird begründet, dass ich nach fast einem Jahr noch in der Moderation bin?

  89. #82 Joseph Pistone (23. Mai 2014 11:07)

    Dann denk ich noch an die Frauenquote bei der Polizei, die sollen uns dann schützen bei derart niedriger Hemmschwelle von Islam geprägter alltags Straßengewalt verbaler und Handgreiflicher Art … LACHHAFT !

  90. NAZI-Faschismus der TurkBArabaren war noch niemals eine ´Religion´, geschweige denn ein frommer Glauben. –
    Alles nur Theater auf Basis von Märchenbüchern.

    Wander-Türken(Wandalen, WanderAlanen) gepaart mit echten BArabaren ist eine teuflisch kriminelle Mischung des Iblis.

  91. Hier wird gerade die Karriere eines jungen Polizisten, nur wegen ein paar Aufkleber zerstört: http://www.infranken.de/regional/wuerzburg/Ermittlungen-wegen-Neonazi-Aufklebern-bei-Bereitschaftspolizei;art88524,710258
    Eine weitere bürgerliche Existenz durch das BRD-Regime und die linksversiffte Presse zerstört.
    Und das bei einem Menschen der eigentlich diesem Staat dienen wollte.
    Ich hoffe, daß er und seine Kollegen nun erkennen daß die BRD nicht im Geringsten ein schützenswerter Staat ist. Die BRD ist ein Feindstaat, feindlich zu allen Deutschen, feindlich zu Deutschland.

  92. Sind das die „schönen Erfahrungen“ von denen Gauck spricht, die „man getrost mit dem schönen Wort Bereicherung umschreiben kann“?

  93. @#33 MikeBY

    Wenn du nicht rast oder falsch parkst, hast du selbst als „DEUTSCHER Autofahrer“ nichts zu befürchten.

    *************************

    Als TÜRKISCHER Autofahrer in Deutschland sowieso nicht, gelle. 😆

  94. Leider darf ich nicht schreiben, was man mit diesen Moslems machen sollte, da das strafrechtliche Relevanz hätte.

  95. Was sind das für Polizisten? Haben die keine Waffen??? Ein paar Schüsse in die Luft hätten sicher ausgereicht, um der Bagage Paroli zu bieten.

  96. Was, FrankfurterSchueler, eine Lösung fällt dir nicht ein? Dann hast du keine Phantasie. Geh an die Wurzel des Problems! Und das sind nicht die Moslems. Denk mal darüber nach. Zum Beispiel im Zug nach Fulda… 😉

  97. In solchen Situationen würde ich mir wünschen, dass sich mal eine Gruppe Deutscher mit der Polizei solidarisiert und gegen die Jallamänner vorgeht.

  98. #105 krishna

    Auf dem Video sehe ich bloss keine 100 Kabalken ein paar unsportliche Polizisten und ein androgyne Polizistin mit Petra Pau Haarschnitt und immer die Angst vor Diszi vorschieben, toll also nichts tun und am Ende des Monats mit 2000 Euronen in Niedersachsen nach Hause gehen-

    #58 Jaques NL

    Wenn dort eine Gruppe Bio-Deutscher gestanden hätte und solche schweren Beleidigungen von sich geben kann die Polizei komischerweise dann wohl drauf los knüppeln.

    Ich kann beiden Kommentaren nur zustimmen.
    Unsere Polizisten sind zu einem feigen Pack verkommen was nur daran interressiert ist leichtes Geld zu verdienen. Die wirklichen Herausforderungen und Probleme mit geringem Prestigewert meidet man lieber, während man dann gleichzeitig an den weniger kräftigen und ohne Grossfamilie stehenden Deutschen demonstriert wie stark doch die Polizei ist.
    Deutsche werden öffentlichkeitswirksam vor Gerichte gezerrt und dort demonstrativ verurteil für kleinste Delikte während man die Moslems schützt, die wirklich allerlei schlimmes im Sinn haben.

    Die Polizei hätte in diesem Fall die Situation zwischen ihnen und den moslems ausmachen müssen. Es hätten Polizeihundertschaften anrücken müssen.

    Was ist das denn für ein Signal an die Gesellschaft, wenn Polizisten wie geprügelte Hunde den Ort der „Challenge“ verlassen.

    Wenn Polizisten beleidigt und angegriffen werden müssen sie die Herausforderung annehmen und dem Herausforderer zeigen das immer noch sie am längeren Hebel sitzen.

    Hab letztens ein Video gesehen wo zwei Ordnungshüter angegriffen wurden von Moslems, welche dann die Polizei gerufen haben.

    Glaubt ihr die Polizei hat sich dazu bequemt da hinzufahren. Erst 10minuten später als die Übergriffe zugenommen haben und der Ordnungshüter zum 2ten mal angerufen hat, kam dann auch schon eine Streife angeschlichen.

    DAS MUSS AUFHÖREN VON SEITENS DER POLIZEI.

  99. #112 Monique (23. Mai 2014 12:53)

    Was sind das für Polizisten? Haben die keine Waffen??? Ein paar Schüsse in die Luft hätten sicher ausgereicht, um der Bagage Paroli zu bieten.

    Bereits das Anfassen der Waffe hätte den grün-linken Mob dazu veranlasst, von „Unverhältnismäßigem Berdohungsszenario“ und „Provokation“ seitens der „Bullen“ zu schwadronieren.
    Schüsse in die Luft hätten bei einigen sensiblen Bereicherern zu lebenslangen Gehörtraumata geführt, welche ihnen verunmöglicht hätte, einer geregelten Arbeit nachzugehen. Schadenersatz durch den Schweine-Steuerzahler wäre die Folge gewesen.
    Die nicht Gehörgeschädigten hätten sich gekringelt, wissen sie doch, dass es bei den Luftschüssen geblieben wäre.

    Genau so wünschen sich die rot-rot-grün-Linken den Umgang mit den Bullen. Die Straßen-Anarchie eröffnet interessante Geschäfts-Modelle.

    Wem haben wir das zu verdanken? Vormerken für später!

  100. Da kann doch was nicht stimmen. Nach der neuesten Studie der Unis Münster und Paderborn sind jugendliche Ausländer und jugendliche Migranten nicht gewalttätiger als biodeutsche Jugendliche.

  101. Und die Ursache?
    Dschihad ist die kollektive Pflicht aller Muslime.[1]
    Das bedeutet als Teilziel:
    Die Zerstörung unserer Exekutive ist die kollektive Pflicht aller Muslime.

    Das Verhalten der Muslime ggü. der Polizei zeigt den kollektiven Haß auf unser Staatssystem.[2]
    Da hilft kein (Warn-)Schuß.
    Es hilft nicht, ein paar einzelne vom Mob vor Gericht zu stellen.

    Es hilft nur eines, die Wurzel muß behandelt werden:
    + Alle Schriften konfiszieren, die aufrufen zum Dschihad, die also dazu aufrufen, die Ungläubigen zu unterwerfen oder zu töten und unser GG durch die Scharia zu ersetzen. Dazu gehört der Koran.

    + Alle Vereinshäuser schließen, in denen das gelehrt wurde. Dazu gehören alle Moscheen.

    + Personen, die einen Terroristen als Vorbild verehren, gehören nicht in Politik, Polizei, Rechtssystem, Medien, Beamtenstatus,…
    Alle Muslime verehren den Terroristen Mohammed als Vorbild.

    + Alle Gäste, die diesen Terroristen verehren, müssen unser Land verlassen.


    [1] http://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/islam-lexikon/21479/jihad
    [2] siehe auch Polizistenhetze Mannheim 2012 oder
    „jährlich 30’000 Angriffe auf Polizisten in http://michael-mannheimer.info/2014/05/20/polizisten-beklagen-angriffe-auf-tausende-polizeibeamte-seitens-maennern-mit-migrationshintergrund/

  102. #29 Heinrich Lummer (23. Mai 2014 09:25)

    Aber die Mischung heute ist sehr Brisant, das Pack messert sich schon gegenseitig ab.

    Das ist die gute Nachricht in der schlechten.

    Außer wenn sich Polizei dort hin verfährt sind sich alle einig und raufen sich über Whatsapp in Sekunden zusammen.

    Warten bis keiner oder einer übrig bleibt und anschließend abschieben. Deutschland würde aufblühen.

  103. Wie man schon mit NRW kein Mitleid mehr haben kann, so nun auch nicht mehr mit Berlin. Leute wählt weiter SPD oder Grün, dann bekommt Ihr vielleicht die liebe Dilek oder unsere geliebte Claudia, die sich z. Zt. als Bundestagspräsidentin-Darstellerin versucht als neue Bürgermeisterin. Dann wird alles besser.

  104. DummMichel hat es so gewollt, hockt hochüberschuldet in seinem Reihenhaus mit 4 Ringen vor der Garage und regt sich über seinen Nachbarn auf der nur nen popeligen Blitz fährt. Der gleichgültigige Einheimische ist für mich der größere A…..!

  105. Das ist die Bereicherung die sich unsere Gutmenschen der grünen und linken so sehnlich gewünscht haben. Und genauso denkt der Großteil der moslemischen Immigranten. Unsere Städte sind von einem Virus befallen, und der heißt Hass gegen Deutsche und auf Deutschland. Wer nicht glauben will sollte mal in die Szene eintauchen, dann wird ihm schlecht.Dann sieht man was die Politik angerichtet hat. Dummköpfe und Schönfärber werden erst in einigen Jahren zu der Erkenntnis kommen.Vielleicht werden aber auch viele konvertieren , weil Dummheit gibts im überfluss.

  106. Verstehe ich nicht, Freitag 14:30, sind diese hochqualifizierten Ingenieure nicht auf der Arbeit? Wie kann es denn sein, dass sich 100 dieser Fachkräfte kurz Zeit für das Ringeltanzen mit den Gesetzeshütern nehmen?

  107. Eine pöbelnde Hass-Meute in Deutschland – und der Polizei sind politisch-korrekt die Hände gebunden. Ich hätte das vor ein paar Jahren nicht für möglich gehalten. Und auch das war damals für mich noch undenkbar, doch es geht nicht anders: Ich will die Streichung aller Sozialleistungen für nicht-EU-Bürger UND – wegen der massenhaften Pass-Verschenkung – für muslemische Pass-Deutsche. Leb wohl Kopftuchmädchen, adieu Ziegenbartjunge.

  108. Witzig,immer ausgerechnet von denen als „Missgeburt“ tituliert zu werden,bei denen Verwandtenehe und die oftmals daraus resultierenden, genetisch bedingten Annormalitäten überproportional häufig auftreten und zur „Kultur“ gehören. 😉
    Diese unterbelichteten Schwachköpfe !

  109. @29:
    „Ich habe bis 1995 selbst im ehemaligen Arbeiterbezirk Wedding gelebt.

    1995 war es als Deutscher dort schon nicht mehr erträglich, selbst linke Zecken wollen dort nicht wohnen obwohl Sie doch tolerant und für Multikulti sind.

    Aber die Mischung heute ist sehr Brisant, das Pack messert sich schon gegenseitig ab.

    Balkan,Türkei,Afrika….“

    Ich habe einen afrikanischen Kumpel, der wohnt im Wedding und betreibt dort seine Firma.
    Er sagte mir neulich, dass er dort -täglich (!!)- -mehrfach (!!)- von unseren neuen Herrenmenschen als „Nigger“ oder „Scheißnigger“ tituliert wird.
    Ich werde mal versuchen, ihn zu ermutigen, einen entsprechenden Leserbrief an die Zeitung zu schreiben, oder sich an „seinen“ Abgeordneten zu wenden.
    Aber ich fürchte, dafür hat er schlicht keine Zeit, denn ER muss ja (im Gegensatz zu denen, die ihn beleidigen) hart arbeiten….
    Ach, herrlich, alles so schön punt hier….

  110. Die Gutmenschen finden diese Bereicherung schön. Hoffentlich kriegen die Gutmenschen mal so eins aufs M*** von ihren Freunden. Wenns mal die richtigen trifft, Null Mitleid!

  111. Wie oft und wie intensiv muß sich ein Polizeibeamter von Barbaren ohne Gegenwehr beschimpfen, bedrohen, angreifen, verletzen oder töten lassen?
    Was ist hier politisch korrekt?
    Ich warte darauf, daß Polizisten auf einmal kollektiv ausrasten und ihre komplette Ausrüstung gegen diese Kriminellen benutzen. Und das deutschlandweit. Meine Unterstützung haben sie.
    Damit endlich wieder Ruhe und Frieden in dieses Land einkehrt.
    Schliesslich bezahlen wir die Polizei, damit hier unsere Gesetze für alle gelten. Sie muß sie durchsetzen. Basta!

  112. Kann bitte einer das Video: So hart ist der Alltag deutscher Polizisten von RTL http://www.rtl.de/cms/news/extra.html
    runterladen?
    Ich versuche es seit 2,5 Std. Ausprobiert habe ich es mit Jdownloader, Streamtransport, Videocacheview und es klappt leider nicht.
    Bitte sollte jemand hier eine Lösung wissen, bitte Video downloaden und zur Verfügung stellen. Vielen Dank

  113. @ #128 zusi

    Westberlin, bitteschön. Den amerikanisch-britisch-französischen Sektor.

    Der ehemals russische Sektor ist noch weitestgehend deutsch.

    Na, wer ist jetzt der Verlierer? 😉

  114. #63 Eugen Zauge (23. Mai 2014 10:09)

    NUR unser Glaube an den Staat hält ihn als Gewaltmonopolisten am Leben.

    Danke Eugen. Das musste nochmal gesagt werden. Ist zwar nix Neues, aber wird nicht verstanden. Die Mächtigen sind mächtig durch den Glauben der Bemächtigten.

  115. Kuschelrichtiger drücken aus Angst (man könnte geheisigt werden), Bestechung (Geld, Drogen, etc.) oder Sympathie (Gutmenschsyndrom) zu!
    Weil es keine Grenzen gibt und unsere Bereicherungsfachkräfte hier machen können was sie wollen, muß man mit rechnen selber Opfer zu werden (hoffentlich trifft es einen Gutmenschen hart). Nach dem nächten Kopftritttoten gibt es wieder einen runden Tisch gegen rechts!

  116. Das ist so erbärmlich, ich könnte grad vor Wut explodieren !
    Wie weit unsere Gesellschaft mit seinen Bereicherern schon gesunken ist…

  117. wenn ich die Typen aus dem Video reden höre und ich muss noch nichtmal bis zu den derben Beleidigungen kommen schwelle ich randvoll mit hass an.

  118. OT und doch nicht

    Kann sich dann jemand vorstellen wie der Nahostkonflikt am Laufen gehalten wird?

    Mit solch herzlichen „Brüda“ die ihre gelernten Texte abspielen. In Israel täglich ihre „Kultur“ ausleben, aus Gaza Raketen nach Israel feuern und auch bald hier die Straßen und Städte beherrschen mit ihrem Paschaverhalten da den Einheimischen jegliches Recht auf Nationalität und Kultur verweigert wird, da dies „gaaaaanz pöööse“ wäre.

    Und das ganze Gift stammt aus dem Hassbuch Koran das seit 1400 Jahren die Welt vergiftet und seine Todesbotschaft wieder verstärkt in die Welt trägt.

    Eine Möglichkeit dem Bewohner des Elfenschlösschens Belevue in Berlin einmal zu zeigen was man von seiner „Islam-Migranten“ Politik hält: POLIZEI STREIK!!!

    Soll er sich doch einmal selbst beschützen.

  119. Neues aus dem Schweden-Gulag:

    Schwedischer „Sozialexperte“ empfiehlt „Enteignung“ von Immobilieneigentümern für Asylanten!

    Jetzt geht der offene Krieg gegen die weißen Europäer erst richtig los, denn gegen die richtet sich diese linke Enteignungskampagne. Ich sage voraus, dass es in Zukunft zur Vertreibung weißer Europäer kommen wird. Man merkt doch, dass die Stimmung gegenüber den weißen Europäern von Seiten der Politik, Medien und so mancher Anderer immer aggressiver wird. In der BRD wird ganz euphorisch gefeiert das Deutschland immer mehr verschwindet (Stichwort zunehmende grenzenlose Masseneinwanderung), im Bundestag darf jemand mit Migrationshintergrund die Deutschen regelrecht mit Dreck überschütten, und keinen interessiert es. Ich sehe schwarz für Europas Zukunft, insbesondere für die Zukunft der Schweden, Deutschen und einiger anderer.

    http://www.goldseiten.de/artikel/207698–Schwedischer-Sozialexperte-empfiehlt-Enteignung-von-Immobilieneigentuemern.html

  120. @ #145 BePe

    Also, wenn es jemand verdient hat, dann Schweden. Die können gar nicht genug Moslems importieren, dagegen sieht die BRD aus, wie ein Apartheid-Staat.

    Und deshalb wählen die Schweden IMMER die Sozialisten. Sorry, aber das Land von Pippi und Carlsson gibt es nicht mehr.

  121. #145 BePe (23. Mai 2014 15:01) Neues aus dem Schweden-Gulag:

    Schwedischer “Sozialexperte” empfiehlt “Enteignung” von Immobilieneigentümern für Asylanten!
    —————————————-
    Das kommt doch von den schwedischen Machthabern.

    Warum lassen selbst die Schweden sich das alles gefallen?

  122. @ #147 martin67

    Richtig! Die Frage „Warum“ ist die entscheidende. Die Schweden müssen sich nicht mal wie die Deutschen wegen ihrer NS-Vergangenheit zu Tode kasteien.

    Die wollen das scheinbar wirklich so. Ich vermute, den Schweden bekommt dieses „Surströming“ nicht so recht und da auch der Alkohol so teuer ist, sehen sie – verständlicherweise – keinen Sinn mehr in einer Fortexistenz.

    Nur von Kotböllern (oder wie das Zeug heißt) und Knäcke kann man halt auf Dauer nicht glücklich werden 😉

  123. Die Polizisten haben Angst erkannt zu werden deswegen verhalten Sie sich so jämmerlich, ein Polizist der das Islamische Gesindel zurechtweist würde sofort auf Islamischen Youtube Seiten landen die die Moslems dazu aufrufen das Christliche Bullenschwein fertig zu machen.

    Selbstverständlich handelt der Polizist dann wie ein kleines ängstliche Mädchen um sich und seine Familie zu schützen und sowas wissen natürlich auch die Moslems.

    Die Polizei muss maskiert wie das SEK antreten mit Sturmhauben und ohne jegliche Erkennungsmerkmale, zusätzlich sollte der Polizist vom Staat geschützt werden und Namen nur dann preisgegeben geben wenn gegen den Polizisten geklagt wird.

    Solange der Polizist nicht in Ruhe schlafen kann weil sein Foto im Internet auftaucht solange brauch man von der Polizei auch keine Heldentaten erwarten.

    Das ist Fakt denn die Moslems gehen nicht den Rechtsweg sondern rächen sich auf Moslemart am Polizisten oder der Familie

  124. Nur Minuten später stehen ein Häuflein aus 12 Polizisten einem Mob aus 100 jungen, aggressiven, pöbelnden Männern gegenüber.

    Was, nur 100 „pöbelnde Männer“? Eines Tages
    werden es Zehntausende sein, die unsere Staatsgewalt verhöhnen und marodierend durch
    die Straßen ziehen.

  125. @#149 martin67

    Warum lassen selbst die Schweden sich das alles gefallen?

    Wir sind auch auf dem besten Weg dahin. Das linksgrüne GEZ finanzierte Gutmenschen Fernsehen und Journaille macht pausenlos Propaganda für solche Bereicherung!

  126. Diesen Gauck sollte die Polizei abholen und 3 Monate mit auf Zwangsstreife nehmen!
    Und zwar richtig in den problem Ghettos,immer vorne mit dabei ohne Schutzausrüstung!
    Und danach alle anderen Multikultiverräter-Prediger..

  127. @#153 FrauM

    Was, nur 100 “pöbelnde Männer”? Eines Tages
    werden es Zehntausende sein, die unsere Staatsgewalt verhöhnen und marodierend durch
    die Straßen ziehen.

    Nein, eines Tages gehört denen die Polizei!

  128. @ #155 Erich der Gute

    Ich habe mir am 1. Mai den Affenzirkus in Kreuzberg zu Gemüte geführt. Ich würde sagen, dass mittlerweile 20 % der dort aufmarschierten Polizisten verdächtig atavistisch-südländische Gesichtszüge aufwiesen …

  129. Kuscheljustiz und Journaille wird wie immer von einem „Einzelfall“ reden.

  130. Arbeite seit August in Essen. Obwohl die Stadt voller Kopftuchmädchen, Kinderwagen mit schwangeren Ayshes etc. ist, muß ich sagen, daß ich nie, kein einziges Mal, Zeuge von Stress geworden bin, obwohl ich jeden Abend in der Innenstadt bin.
    Aus irgend einem Grund hat es die aggressiven unter unseren Schätzchen wohl alle nach Berlin gezogen.
    Warum wohl?

  131. @ #159 Fred Jansen

    Obwohl die Stadt voller Kopftuchmädchen, Kinderwagen mit schwangeren Ayshes etc. ist

    Warte noch ca. 15 Jahre. Dann bekommst du deinen Stress, wenn alle geschlüpft bzw. die Adoleszenz erreicht haben.

  132. #161 Habe vorgestern an einem Eiscafe´beim Colosseum gesessen und gestaunt.. So viele Muskeln auf einem Haufen…
    Aber wie gesagt, alles friedlich, die geile Reviermentalität scheint sogar auf unsere Freund abzufärben

    Ob Heinz Buschkovsky zustimmen würde?

  133. Ob die Polizisten samt Freunden und Familienangehörigen schon wissen, was sie morgen wählen werden?
    Vermutlich weiter genau die Volksverräter, die ihnen diesen Dreck eingebrockt haben. Der normale Deutsche steht eben treu zum Establishment, bis zur Endintegration.

  134. #151 chironex

    Multikulti ist keineswegs gescheiter! Es funktioniert sehr gut,
    solange der Islam fehlt…

  135. #150 Eugen Zauge

    der war gut… Erinnere mich an Bilder aus Malmö-Rosengaard. Es gibt wohl wirklich nur eine Sorte äh Menschen in Europa, die mit Steinen auf Rettungs-und Feuerwehrwagen werfen…

    Ich hatte immer Respekt vor Schweden, vor allem auch wg. ihrer tollen Sportler, auch das ändert sich wohl in Bälde!

  136. Die Moslems erkennen deutsche Gesetze und deren Vertreter nicht an.
    Tipp: Heute Abend in 3sat um 20:15 Uhr.
    „Selbsternannte Richter“.

  137. Das ist sehr gut! Mit der Polizei habe ich kein Mitleid.
    Schliesslich sind sie massgeblich daran beteiligt, wie es in diesem Land aussieht!
    -Die Polizei sieht weg, wenn Mohammedaner Straftaten begehen.
    -Die Polizei weigert sich oft Anzeigen gegen Mohammedaner aufzunehmen.(Da kann ich leider auch nichts machen.)
    -Die Polizei haut sich vor lachen auf die Schenkel wenn der Pro-NRW Bus angegriffen wird.
    -Die Polizei verbietet den angemeldeten und friedlichen Antiislamisierungskongress in Köln und hindert friedliche Bürger daran zum Kongress zu gelangen.
    -Die Polizei stürmt eine Wohnung wegen einer Israelfahne in Duisburg, weil brüllende Mohammedaner diese Wohnung bewerfen. Nicht die Mohammedaner werden verhaftet. Die Wohnung wird gestürmt.
    -Der Obergewerkschaftsheini der Polizei fordert Türkischunterricht in deutschen Kindergärten
    -Die Polizei weigert sich in NO-GO-AREAS für Deutsche Streife zu fahren, weil denen deren Sicherheit wichtiger ist als die Sicherheit der Bürger.
    -Die Polizei gibt verpixelte Fahndungsfotos von Südländern heraus. usw und so fort!

    Die Polizei dein Freund und Helfer?
    Schon lange nicht mehr!
    Ich bin sicher, auf Befehl würden die auch aufs eigene Volk schiessen!

  138. Ganz so, als wären sie das Gesetz der Straße. Nur Minuten später stehen ein Häuflein aus 12 Polizisten einem Mob aus 100 jungen, aggressiven, pöbelnden Männern gegenüber.

    Wären??? … die sind das Gesetz der Straße!!!

  139. #165 Fred Jansen

    Multi-Kulti funktioniert nur unter einem autoritären strengen Staat, der genau definierte übergeordneten Werte /Leitkultur der Gesellschaft verteidigt und bewahrt.
    Gibt es diese Verteidigung der Werte nicht, zerfällt die Gesellschaft.

  140. #170 Midsummer
    #165 Fred Jansen

    Multi-Kulti funktioniert nur unter einem autoritären strengen Staat,

    Nein, dass ist ein Islam spezifisches Problem.
    Aber vielleicht ist es das eigentlich Ziel über die Islamisierung eine Diktatur zu etablieren.
    Die Verantwortlichen wollen dafür ja schließlich nicht gehenkt werden … aber genau das kein leicht passieren wenn verzweifelte Menschen gegen die Politverbrecher aufstehen.

    Ich habe das Video jetzt gesehen. Es ist eine Katastrophe was in Deutschland passiert. Verdreckte Ratten sind ins Land gekommen. Selbst die Kommunisten waren früher Jahren nicht ansatzweise so schlimm.

  141. was möchte man geben für nur einen texanischen sheriff in dieser situation. oder noch besser eine zierliche us-polizistin (gerne auch hispanischer abstammung). die situation wäre sehr schnell unter kontrolle, und der steuerzahler ebenfalls happy ..!

  142. die Polizisten müssen sich endlich mal wehren mit ihren Gewerkschaften. Es muß Druck auf die Politik und Justiz ausgeübt werden.
    Da Streiks nicht erlaubt sind, dann eben Dienst nach Vorschrift, keine Überstunden mehr und Petitionen etc. Nur so kann sich was ändern!

    Die Migrantengewalt kann so nicht mehr hingenommen werden.
    Schlagstock frei!

  143. Solche oder ähnliche Situationen werden in naher Zukunft eskalieren. Schüsse werden fallen (müssen), da die bestialischen, testosterongeschwängerten Nachwuchsmohammedaner größtenteils bewaffnet sind und die Polizisten sich zwangsläufig irgendwann mit Schusswaffengebrauch wehren müssen.

    Dann haben wir Banlieue-Aufstände (2005), England riots (2011) und Stockholmer Krawalle (2013) auch in Germanistan.

    Vielleicht ändert sich danach das Wahlverhalten der Bundesbürger…

    Öl ins Feuer!

  144. Ich denke viele sehen die Problematik hier falsch.

    Die Polizisten würden ganz anders vorgehen, wenn sie nicht genau wüssten, dass ein konsequentes Einschreiten gegen dieses asoziale Pack mit 100%iger Sicherheit massivste dienstliche Konsequenzen nach sich ziehen würde – insb. im links-linken Berlin. Ich gehe jede Wette ein, dass das Ganze komplett anders ausgesehen hätte (noch!), wenn sich diese „Kültürbereicherer“ ein solches Verhalten in München geleistet hätten, schlichtweg weil da die Polizei wenigstens noch einen Hauch Rückendeckung von der Politik hat. Aber auch da geht ja die Tendenz bereits genau in diese Richtung: Einschreiten gegen Mihigru’s -egal wie extrem beschissen sie sich benehmen und welche Straftaten sie begangen haben- wird sofort gleichgesetzt mit „Ausländerfeindlichkeit“, „Diskriminierung“ und „der ist bestimmt ganz doll rechts“.

    Dazu kommt noch die Justiz – ich gehe jede Wette ein, dass der großmaulige Ausländer, der in dem Video die Polizisten mit übelsten Verbalinjurien überhäuft, vor Gericht komplett straffrei ausgegangen wäre, wenn er denn identifiziert und von den Polizisten zur Anzeige gebracht worden wäre. Dass die Polizisten unter so einem Arbeitsklima irgendwann keine Lust mehr haben, versteht sich von selbst. Da ist halt dann nur noch „Dienst nach Vorschrift, dicke Haut zulegen, Klappe halten“.

    Armes Deutschland.

  145. ganz ehrlich:

    vor solchen Polizisten (familienväter mit bierbauch) können diese leute wohl auch kaum Respekt haben. wir brauchen bullen à la USA oder für sowas wie den typen im Video: Russland

    für diese schlimmen Beleidigungen hätte man dort diesem primaten einen mit dem stock gezogen und zwar über den Schädel.

  146. Es ist echt erbärmlich welchen geistigen Dünnschiss hier viele von sich geben.

    Wenn die, die hier Kommentare zur Polizei schreiben, den politisch rechten Intellekt präsentieren, dann brauch ich mich nicht wundern, dass wir in Deutschland links untergehen.

  147. …sind halt nur 12 Polizisten…
    Wären mehr, wenn mehr Geld im Haushalt WÄRE…
    …sind halt 100 junge, aggressive, pöbelnde Männer…
    Wären weniger, wenn mehr Geld für „REAL“ da WÄRE…
    ….gemeinsam erfolgreich in Europa…kann ich überall lesen…
    …..ist Europa nicht doch noch ein bisschen schön????…jetzt komm, 4 Jahre oder vielleicht 5 oder doch 8 Jahre…..herzlichste FRED-Güsse….

  148. #20 Herzchenstern

    Nicht nur die Muddis dieser „kleinen Racker“
    sind stolz.
    Auch unsere Bundesmutti und unserer Bundes-
    pastor sind hocherfreut über soviel Bereicherung.
    Nicht zu vergessen die Grünen, die mögen soviel
    Vitalität auch.(Wenn sie nicht gerade selbst
    betroffen sind).

  149. Selbst schuld, wenn keiner mehr Respekt vor der Polizei hat, die alles mit sich machen lässt, wenn es sich um Moslems bzw. Südländer handelt, während sie gegen Deutsche mit aller Gewalt vorgeht, wohlwissend, dass Deutsche sich nicht wehren.

    In anderen nichteuropäischen Ländern hätten diese kriminellen Subjekte die Waffengewalt des Staates am eigenen Körper zu verspüren bekommen, wenn ihre Ausländer die Staatsmacht so verhöhnt, beleidigt und bedroht, wie es in Bunzelland möglich ist, ohne strafrechtliche Konsequenzen fürchten zu müssen. Die hätten einmal in den aggressiven Mob gefeuert, und keiner dieser Staatsfeinde hätte es nochmals gewagt, der Polizei gegenüber keinen Respekt zu erweisen.

  150. Da gibt’s nur eins: Knüppel aus dem Sack!
    Immer kräftig druff auf das Pack!

    Aber das schaffen die feigen Herren Uniformträger ja nicht. Stattdessen lauern sie einem mit ihren Radarpistolen auf oder schikanieren einen bei blödsinnigen „Verkehrskontrollen“. Klar, das dient dem Frustabbau, wenn man dummen deutschen, arbeitenden Steuerzahlern mal zeigen kann, wer hier die Uniform an hat. Alles schon erlebt!

    Hätten die in der Schule besser aufgepaßt, müßten sie jetzt nicht die Staatsbüttel spielen…

  151. #49 almighurt (23. Mai 2014 09:51)

    Dienstwaffen haben die schon. Ich vermute eher dass die keine Munition ausgereicht bekommen, der De-eskalation wegen oder so was ähnliches. Ausserdem ist in Berlin kein Geld für solche dumme Sachen wie Munition vorhanden.

  152. Diese Pack glaubt es kann sich hier alles erlauben völlig ohne Konsequenzen.

    Das ist doch das Problem. Hier muss der Staat ganz klare Grenzen ziehen, und notfalls mit einer Komplettabschiebung der GESAMMTEN FAMILIE drohen.

    Es ist die einzige Sprache die diese Evolutionsbremsen wirklich verstehen: Die Sprache der Gegengewalt.

  153. #19 FW (23. Mai 2014 09:04)

    Geradezu erbärmlich, die Hilflosigkeit unserer Polizei.
    Ich bin ja wahrlich kein Anhänger unserer braunen Vergangenheit. Aber vor 80 Jahren wäre so was undenkbar gewesen.

    Nicht mehr lange, dann ist es wieder soweit. Die SA eines gewissen Herrn Erdogan können Sie im Video in Wort und Bild bewundern. Diese jungen Herren sind durch eine Ideologie geeint (wie damals die SA). Sie bezeichnen und behandeln andere als Opfer (so war das damals auch). Sie genießen Unterstützung und bekommen Verständnis entgegen gebracht sogar vom protokollarisch wichtigsten Mann im Staate („Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“) Der deutschen Wirtschaft ist völlig egal, was in den Köpfen dieser jungen Herren vorgeht – reine Privatsache! -, solange sie gewisse Kriterien für die Vergabe einer Lehrstelle erfüllen ist doch alles gut, und alles andere wäre ja auch politisch unkorrekt (siehe damals auch) … usw.

  154. #123 E10_Verweigerer (23. Mai 2014 13:09)

    In solchen Situationen würde ich mir wünschen, dass sich mal eine Gruppe Deutscher mit der Polizei solidarisiert und gegen die Jallamänner vorgeht.

    In so einem falle würde sich die Polizei mit den Jallamänner solidarisieren und auf die Gruppe der Deutschen losgehen

  155. #157 Eugen Zauge
    …mittlerweile 20 %…

    lt. Quote müssten es sogar schon mehr sein:

    hier ein Bericht über das Jahr 2012:
    da waren es bei der Polizei Berlin bereits 22,6 % von langfristig angestrebten 25 %

    und nicht nur dort – siehe letzter Absatz:

    Seit diesem Jahr (2013?) sind auch Betriebe aus der Metall- und Elektroindustrie, und damit aus der Privatwirtschaft, in das Netzwerk eingebunden.

    Dazu gehören unter anderem die Berliner Filialen von BMW, Osram und Mercedes-Benz, hieß es.

    http://www.epd.de/landesdienst/landesdienst-ost/schwerpunktartikel/berlin-jeder-f%C3%BCnfte-azubi-im-%C3%B6ffentlichen-dienst-ha

    siehe auch:

    http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/ausbildung-in-berlin-migranten-fuer-die-metaller/8328328.html

    10.06.2013
    Das Integrationsprojekt „Berlin braucht dich“ wird vom öffentlichen Dienst auf die Industrie erweitert

  156. Ist es menschenverachtend oder schon völksverhetzung wenn ich diesen Pöbel als Ungeziefer bezeichnen würde??? Gibt es auf PI ein Rechtsverdreher der Infos dazu geben kann???????????????

  157. Die Bereicherungen sorgen mit ihrer freundlichen Kültür für ein gutes Miteinander in Deutschland :)))

  158. u.a.

    „Hurensöhne“

    brüllen die Gruppenhalbstarken.
    Darauf antworte ich: Lieber bin ich ein Sohn von einer Hure, als ein Mitglied dieser kulturell geistig kranken Missbildung.

  159. Im Sekundentakt fallen Worte wie „Drecksbullen“, „Nazis“, „Hurensöhne“, „Schweine seid ihr!“, „Missgeburten“. „Typisch Demokratie, möge Allah sie vernichten!“ Die Polizisten geben später weitere an: „Es lebe der Dschihad!“, „Scheiß Christen!“

    —–
    Schimpfworte wie Drecksbullen, Nazis, Schweine etc. benutzen Linke und Autonome seit Jahrzehnten.
    „Es lebe der Dschihad“ und „Scheiß-Christen“ deutet aber deutlich eine andere Richtung an:
    Polizisten werden beleidigt und bedroht, weil sie Christen (also „Ungläubige“) sind und „Es lebe der Djihad“ brüllen die Surensöhne der boko haram wahrscheinlich auch in Afrika, wenn sie Menschen ermorden.
    Wenn die politisch Verantwortlichen, auch die Polizeioberen, jetzt nicht begreifen, wie weit es in Berlin schon ist, dann ist nicht mehr zu raten und zu helfen.
    Da muss wohl erst Blut fließen, bevor man die Gefahr realisiert. Der nächste Schritt wird unweigerlich sein, dass Polizisten auch tätlich angegriffen werden.

  160. #179 Kessel (23. Mai 2014 23:04)

    Es ist echt erbärmlich welchen geistigen Dünnschiss hier viele von sich geben. ….

    —-
    Was hält Sie denn davon ab, als Insider (wenn ich richtig erinnere, sind Sie Polizist?) hier Ihre Sicht der Dinge darzulegen?
    Was soll denn der steuerzahlende Bürger davon halten, dass die Polizei der meisten Bundesländer vor gewalttätigen Moslems kuscht?
    Und wie soll man sich die Untätigkeit der Polizeigewerkschaft(en) erklären?

    Ich gehe davon aus, dass (auch)Sie es doch vorziehen, sich hier nicht weiter aus der Deckung zu wagen.

Comments are closed.