1

Endlich! Ukrainische Flüchtlinge kommen!

Die Uno schlägt Alarm: Die Unruhen in der Ukraine hätten bereits 10.000 Menschen in die Flucht getrieben. Und es könnten noch viel mehr werden, warnen Menschenrechtsvertreter – falls die Grundversorgung zusammenbricht. Endlich! Das war doch abzusehen! Überall wo der Westen, die EU und Deutschland sich einmischen und ihre Griffel drinhaben, kommen hinterher Zehntausende, Hunderttausende oder sogar Millionen Flüchtlinge! Irak, Afghanistan, Kosovo! Nichts gelernt – oder ist das sogar in einer geheimen Agenda gewünscht? Bombardieren wir den Nahen Osten und Afrika, um die EU multikulturell zu bereichern und die Einheimischen zu verdünnen?

Auch Libyen wurde völkerrechtswidrig mit Bomben destabilisiert! Gestern kam einer der schwarzen „Aktivisten“, die jetzt von den roten Antifanten gesteuert randalierend nach Brüssel marschieren, und sagte im GEZ-Fernsehen mit voller Inbrunst frech daher, wir müßten den Flüchtlingen alles geben, was sie wollten, denn wir, der Westen seien schuld, daß sie hätten fliehen müssen, wir hätten schließlich Libyen bombardiert. Ganz unrecht hat er nicht.

Und die USA und wir haben Ägypten destabilisiert und vor allem Syrien. Hätte der Westen seine dreckigen Pfoten aus Syrien draußen gelassen, wären Hunderttausend Menschen noch am Leben und eine halbe Million Leute säßen noch in ihren unzerstörten Häusern. Stattdessen Flüchtlingselend und Religionskrieg. Es war nicht Assad, der diesen Bürgerkrieg gestartet hat, sondern der Westen mit seinen arabischen Öl-Freunden und von diesen unterstützte islamische Terroristen aus allen Himmelsrichtungen, inklusive ein paar Hundert unserer eigenen liebevoll aufgezogenen Moslembrüder, die von hier in den Dschihad zogen.

Jetzt also die Ukraine! Und Putin soll schuld sein! Und nicht etwa die von Berlin tatkräftig unterstützten EUdSSR-Bonzen, welche die Ukraine haben wollten? Wieviele Ukrainer werden jetzt kommen? Wir zahlen Milliarden Euro nach Kiew, und es werden trotzdem nicht wenige sein! Und das andere Ziel für Demokratie, Menschenrechte, EU-Beihilfen und Bomben leuchtet schon lange ganz hell Richtung Äquator – vom Sudan über Zentralafrika bis nach Nigeria gibt es noch viel zu tun! Dort sitzen Hunderte Millionen gedanklich schon längst auf gepackten Koffern Richtung Norden. Lampedusa ist nur der schwache Anfang! Die EU wird es schon richten!