Italien will Lampedusa-Asylanten weiter schicken

ittalien_flüchtlingeDie italienische Regierung hat damit gedroht, Asylsuchende ohne Verfahren in andere EU-Länder weiterziehen zu lassen. „Entweder Europa unterstützt uns dabei, oder wir werden die auf Sizilien gelandeten Flüchtlinge frei in andere europäische Länder ziehen lassen, wie sie es meistens wünschen“, sagte Innenminister Angelino Alfano. Er forderte die Aufhebung der sogenannten Drittstaatenklausel, wonach Asylbewerber ihren Antrag in dem EU-Land stellen müssen, das sie als erstes betreten haben.

Dies berichten mehrere Zeitungen! Der Witz dabei ist, daß das natürlich schon längst der Fall ist, auch zu Berlusconis Zeiten ließen die Behörden alle weiter nach Norden ziehen – in die Schweiz, nach Frankreich und in das bekannte germanische Land, wo auf Kosten der Einheimischen Milch und Honig für die ganze Welt fließen und wegen Hitler jeder ausländische Verbrecher heute einen Heiligenstatus genießt.