- PI-NEWS - https://www.pi-news.net -

Österreichischer TV-Moderator bezeichnet Geert Wilders als „Nationalsozialisten“

[1]Nur ein flapsiger Versprecher oder bewusste Demagogie? In der Infotainment-Sendung „Guten Abend Österreich“ des TV-Senders Puls 4 bezeichnete der TV-Moderator Norbert Oberhauser (Foto) am 22. Mai den niederländischen PVV-Vorsitzenden Geert Wilders und andere EU-kritische Politiker als „Nationalsozialisten“.

Hier der O-Ton des TV-Moderators Oberhauser nach einer Einblendung des britischen UKIP-Chefs Nigel Farage (natürlich an der Bar) über Wilders:

„In eine ganz ähnliche Kerbe schlägt auch die rechtsgerichtete Partei von Geert Wilders in den Niederlanden. Hier wird eine besonders niedrige Wahlbeteiligung erwartet. Wilders Partei für Freiheit PVV könnte auf Platz 2 landen. Er hat mit einer Aufkleberaktion sogar internationale Handelssanktionen heraufbeschworen. Auf dem Pickerl stand: Der Islam ist eine Lüge, der Prophet ein Lump und der Koran giftig. Die Nationalsozialisten sind damit in Europa laut Umfragen aber auf dem Vormarsch.“

Öffentliche Medien sollten objektive und sachliche Beiträge gestalten, die zumindest im Ansatz der journalistischen Sorgfaltspflicht gerecht werden. Dass Oberhauser den Text auf dem Aufkleber falsch zitiert – richtig wiedergegeben heißt es „Der Islam ist eine Lüge, Mohammed ist ein Verbrecher, der Koran ist Gift“ (PI berichtete hier [2] und hier [3]) – kann passieren. Aber den als großen Israel-Freund bekannten niderländischen PVV-Vorsitzenden Geert Wilders in einem Moderations-Nachsatz als „Nationalsozialisten“ zu titulieren, ist eine Ungeheuerlichkeit ohnegleichen.

Kontakt:

PULS 4 TV GmbH & Co KG
Geschäftsführer: Markus Breitenecker
(Verantwortlich für den Inhalt)
Maria Jacobi Gasse 1
A-1030 Wien
Telefon: + 43/1/999 88 – 0
Telefax: + 43/1/999 88 – 8888
markus.breitenecker@puls4.com [4]

(Spürnase: Christoph E.)

Beitrag teilen:
[5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12]
[13] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12]