giacobbo-muellerDie Muslime sind tödlich beleidigt. Sie wurden am Sonntagabend in der Schweizer Satireschau (SRF 1) „Giacobbo/Müller – Late service public“ von den beiden Komikern Viktor Giacobbo und Mike Müller (s. Foto) aufs Korn genommen, nachdem bekannt wurde, dass eine arabische Religionsbehörde Muslimen verbieten will, zum Mars zu fliegen, weil das einem Suizid gleichkomme. Nun hagelt es Rassismusvorwürfe weil suggeriert würde, Muslime seien naturgemäß gewalttätig. Dabei hatte Aiman Mazyek vom Zentralrat der Muslime in Deutschland noch vor Jahren vollmundig getönt: „Macht mehr Witze über Moslems!“

20min.ch berichtet:

«Das ist natürlich nicht das Gleiche wie ein Suizid auf einem belebten Marktplatz», frotzelte Müller. Und Giacobbo fügte an: «Wenn du da im Spacecraft sitzt und neben dir sitzt ein Moslem, ein bisschen nervös wirst du schon.»

(…) Das Publikum lachte noch etwas verhalten. Doch die beiden Satiriker legten noch einen drauf: «Das grösste Problem für den Muslim auf dem Mars ist das Ausrichten des Gebetsteppichs in Richtung Mekka.» Da zündete Giacobbo die Pointe: «Ein Vorteil für den Muslim ist dort oben, dass es genügend Steine für die Steinigungen hat.»

«Giacobbo bedient Vorurteile»

Für Saïda Keller-Messahli, Präsidentin des Forums für einen fortschrittlichen Islam, haben die Satiriker mit den Witzen über das «Ziel hinaus» geschossen. «Solche Verallgemeinerungen suggerieren, dass Muslime naturgemäss gewalttätig sind und alimentieren ein leider weitverbreitetes Unbehagen.» Dies betreffe vor allem die beiden Witze, dass man «nervös» werde neben einem Muslim und der Scherz über die Steinigung auf dem Mars. Damit verstärke Giacobbo womöglich Vorurteile.

Auch die Vizepräsidentin der Vereinigung der Islamischen Organisationen in Zürich (VIOZ) zeigt sich über das Niveau der Witze enttäuscht. «Natürlich kann jeder seine eigene Meinung haben über die verschiedenen Religionsriten, aber diese lächerlich zu machen, das geht zu weit», sagt Belkis Osman-Besler.

Zumal weder Steinigung noch Selbstmordattentate spezifische islamische Riten seien. «Ich finde es pietätlos gegenüber denen, die solches erlebt haben.» Osman-Besler sagt: «Giacobbo und Müller verallgemeinern auch sehr, indem sie jeden Moslem als potenziellen Attentäter hinstellen.»

Die Opfer werden nun zu Opfersopfern überhöht und damit ein weiteres Mal geopfert, dabei wären sie sicher mit dabei, wenn es darum ginge, die Brutalität der Muslime, die ihre Weltanschauung nach sich zieht, offen darzulegen. Von denjenigen, die schon Steinigungen und Selbstmordattentate mit angesehen haben, hat sich bislang jedenfalls keiner beschwert, auch wenn Osman-Besler das gern hätte.

Der Sprecher des Islamischen Zentralrats, Qaasim Illi, kündigt an, bei der Ombudsstelle der SRG Beschwerde einzureichen. «Die beiden Herren haben offensichtlich nicht den Islam als Religion kritisiert, sondern die Muslime kollektiv als dumm, rückständig und gefährlich karikiert.» Damit würden bereits bestehende Stereotypen weiter durch ein quasi offizielles Format des Schweizer Fernsehens salonfähig gemacht, sagt Illi.

Die Reaktionen innerhalb ihrer Gemeinschaft seien «scharf» gewesen. «Wir sind richtiggehend schockiert über diese markante Überschreitung der Anstandsgrenzen. Über Islamophobie können wir definitiv nicht lachen.» Und diesen Vorwurf müsse man beiden Komikern nach diesen Aussagen machen.

Von Seiten der Komiker nimmt stellvertretend Rolf Tschäppät, SRF-Bereichsleiter Comedy, Stellung: «Die Themen bei Giacobbo/Müller ergeben sich aus der Wochenaktualität. Im vorliegenden Fall war es eine Schlagzeile, wonach es den Muslimen verboten sei, zum Mars zu fliegen. Es gehört zur Satire dazu, dass solche Themen danach karikiert und bis ins Absurde geführt werden.»

Aber wer sich selbst zu ernst nimmt, kann über seine eigenen Fehler nicht lachen, wenn sie von jemand anderem aufs Korn genommen werden. Das ist ein klares Kennzeichen von ideologischer Verbohrtheit. Nur wir sollen immer einfach lächeln oder lachen, wenn die Muslime sich in Europa breitmachen und ihre rückständige Ideologie hier hemmungslos gegen „Ungläubige“ ausleben. Das sind keine Vorurteile, sondern Erfahrungen aus klar belegbaren Fakten.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

109 KOMMENTARE

  1. Die sind nur deswegen beleidigt, weil diese Witze eben in Wirklichkeit ein Volltreffer in der Charakterisierung des Islams sind!

  2. Rüttelt nur an euren Ketten …..dieses politisch korrekte Gutmenschentum ist euch zu groß

  3. Als ob es irgendetwas gäbe, durch das sich diese atavistischen Schmarotzer nicht beleidigt fühlen.

    Bin gerade bei „Deutschland von Sinnnen“ in dem Kapitel, wo Akif diese Dauerempörtheit auf die Erkenntnis des eigenen Scheiterns an der Moderene zurückführt 😉

    Und ja, wir sollten die „Pimmel unserer Statuen noch extra polieren“, um diesen Surensöhnen klar zu machen, dass HIER unsere Regeln gelten und sie sich gerne (mit unser aller Segen) verpissen können, sollte es ihnen nicht passen.

  4. Oh, ein paar Moslems sind beleidigt – das haut mich ja glatt um, denn sowas gab es ja noch nie. Dabei dachte ich immer, Moslems seien so tolerant und gelassen, das sie niemand beleidigen kann 😉

  5. Na klar sind die parasitären Fanatiker beleidigt… das gelingt denen noch leichter als ihre Haupttätigkeit: Fordern.

  6. Wann sind die den eigentlich nicht beleidigt? Das geht einem normal denkenden Menschen meilenweit am Allerwertesten vorbei. Nur eigen unseren linken Meinungsfaschisten nicht und die glauben sie hätten die Moral gepachtet.

  7. Als ich mir am Sonntag diese Sendung angeschaut habe, dachte ich es mir, da kommen wieder Reaktionen beleidigter Moslems – und prompt, wie auf Knopfdruck.

    Dass sich nun aber auch Frau Saïda Keller-Messahli, Präsidentin des Forums für einen fortschrittlichen Islam empört ist schon sehr bezeichnend für den Islam. Von der Hardcore Salafistin Nora Illi oder ihrem Mann hat es mich nicht überrascht.

    Diese Frau Keller-Messahli tingelt durchs Land, von Talkshow zu Talkshow und wird immer dann zitiert, wenn es um den sogenannten moderaten, den Euro-Islam geht. Sie ist die Säulenheilige der Islamversteher. Diese Frau ist mir viel unheimlicher als eine Nora Illi, bei der weiss man wenigstens woran man ist.

    Allmählich ist die Keller-Messahli für mich die grösste und gefährlichste Listenschmiedin im Land.

  8. Der Islam ist Rückständig? Nun lassen wir doch einmal einen islamischen Geistlichen selbst zu Wort kommen:

    http://www.memritv.org/clip/en/0/0/0/0/0/0/4192.htm

    Der Senior Saudi Cleric Saleh Al-Fawzan bestreitet das Heliozentrische Weltbild, weil im Widerspruch zum Koran steht. Denn der Koran ist ja das Wort Allahs, was natürlich stimmt und nicht in Frage zu stellen ist.

    Das Muslime nicht zum Mars reisen dürfen sollen, ist eine gute Sache. Dann bleibt dieser Planet wenigstens verschont.

  9. «Natürlich kann jeder seine eigene Meinung haben über die verschiedenen Religionsriten, aber diese lächerlich zu machen, das geht zu weit», sagt Belkis Osman-Besler.

    Das geht wirklich zu weit. Besonders erreichen uns Beschwerden zahlreicher gesteinigter Frauen, die etwas mehr Respekt vor ihrer Religion verlangen.

    Mit dem Lächerlichmachen der Steinigung würden sie in der Ausübung ihrer Riten beeinträchtigt und ihre Gefühle verletzt, so der Vorwurf. Und das dürfe man ihnen ja wohl nicht antun.

  10. Das liegt vielleicht daran, daß der Prophet auch lieber geraubt und gemordet hat, statt zu lachen…. 😉
    Spaß beiseite, gegen diesen riesigen Minderwertigkeitskomplex der Wüstensöhne ist einfach nix zu machen.

  11. Die Witze waren Volltreffer und die Mohammedaner sollen die Schnauze halten.

    Übrigens kommt von denen immer nur Gezeter, wenn sie kritisiert oder ausgelacht werden. Wenn Mohammedaner sich täglich unter Rezitieren des Korans rund um den Globus schlachten, ist da dröhnende Stille.

    Wer die Absurdität der „islamischen Raumfahrt“ noch nicht kennt, sollt sich diese kleine Broschüre zu Gemüte führen, die Mohammedaner der Malayischen Raumfahrtagentur (ja, sowas gibt es) für Mohammedaner auf der ISS erarbeitet haben:

    http://makkah.files.wordpress.com/2007/10/a_guideline_ibadah_at_iss.pdf

    http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Muslim_astronauts#Praying_towards_Mecca_in_space

    😆 😆 😆

  12. Taqiyyah(‚Betrug/Täuschung‘ 3:28, 16:106)-Visage Aimen Mazyek (Muslim-Zentralrat): “Macht mehr Witze über Moslems”

    Nein, ich zitiere nur Allah’s Wort, den Qu’ran, z.B. 10:4 (wiederholt sich in 6:70) „Ungläubige trinken (nur) kochendes Wasser weil sie nicht an Allah glauben“

  13. Ein Vollbartträger eingewickelt in Tüchern im überfüllten Bus ergibt nunmal automatisch ein mulmiges Gefühl, das ist Fakt.

    Vielleicht liegt das daran das jeden Tag solche Menschen in aller öffentlichkeit in die Luft fliegen, für diese Spezialität sind leider nur Korangläubige fähig.

    Hier bekämpft man aus Islamischer Sicht die Symptome wie zb. die Satire aber nicht die Ursache.

  14. Die Muslime sind zu Recht beleidigt!

    Sie fliegen ja wirklich nicht zum Mars!

    Manche von ihnen fliegen aber gerne mal in Hochhäuser oder schnallen sich einen Patronengürtel um und danach fliegen sie dann direkt ins Paradies, denn dort warten ja eine Menge Jungfrauen auf sie. Auf dem Mars gibt’s die wahrscheinlich nicht, denn die Marsmännchen haben dort schon alles an den Jungfrauen kaputt gemacht.

  15. Moslems scheinen den Humor nicht zu kennen. Weltmeister im beleidigen, wobei immer die selben Wörter fallen, aber beim Humor – wo Einfallsreichtum benötigt wird – scheitern sie einfach.

  16. Ich finds lustig. Und wenn sich die Muslime an ihrem Image stören, sollten sie vielleicht mal beginnen daran zu arbeiten.
    Metaphorisch:
    Wenn ich jeden Tag einen Brunnen sehe, aus dem grünes Wasser kommt, dann kommt da eben grünes Wasser raus und mir kann keiner einreden, es sei in Wirklichkeit blau, ich würde den Brunnen nur falsch verstehen 🙂

  17. Nicholas Blancho, Präsident des „Islamischen Zentralrats der Schweiz“ im Streitgespräch mit Oskar Freysinger (SVP) über die Steinigung:

    „Wissen Sie was, das gehört zu einem Teil, das kommt hier Glaubensfreiheit. Es gibt Muslime, die das glauben, und wenn sie das glauben, wollen Sie ihnen das verbieten?“

    http://www.youtube.com/watch?v=ZFKjY93HYic
    (Minute 7:51)

  18. Der Brüller sind ja diese zwei Sätze:

    Zumal weder Steinigung noch Selbstmordattentate spezifische islamische Riten seien. «Ich finde es pietätlos gegenüber denen, die solches erlebt haben.»

    1. Stimmt. Gerade hat sich einer von Heilsarmee im vollen Ohnsorg-Theater gesprengt, während in Finland Steinigungen an der Tagesordnung sind. 😀

    2. Wer so etwas „erlebt“ hat, hat es definitiv nicht überlebt, sondern ist als blutiger Fetzen jenseits davon, sich über Pietät oder nicht Gedanken zu machen.

  19. Mehr Witze?

    …Wie nennt man eine Mohammedanerin mit einem Holzbein?

    …Ayshe rustikal 😉 😀

  20. ja sowas! sie sind, wieder einmal, tödlich beleidigt.
    ja, man kann es nur bestätigen: sie sind immer gewalttätig, ganz einfach, weil es ihnen ihre krankhafte ideologie, niedergelegt im koran, so vorschreibt. und sie glauben das, weil sie abgesehen von wenigen ausnahmen so dämlich sind, das sie derartigen geistigen dünnpfiff, ausgedacht von einem hirnkranken ziegenhirten und kinderschänder, so ungeprüft übernehmen, verinnerlichen und ausführen.

  21. Was ist ein radikaler Moslem?

    Ein moderater Moslem, der mit Kritik konfrontiert wird.

  22. Die tägliche AUSLÄNDERGEWALT (Südländer) gib uns heute!

    Leute ich sag euch.. Schützt euch und eure Kinder so gut ihr könnt selber.
    Der Staat hat euch aufgegeben. Ausländergewalt ist politisch gewollt. Anstatt knallhart so ein Pack auszuweisen, wird verharmlost und verheimlicht.
    ———————————————-

    Überfall: Jugendliche überfallen zwei Opfer und drohen mit Schlagring

    Essen. Fünf unbekannte Täter, von Zeugen auf zwölf bis 20 Jahre geschätzt, haben am Montagabend in Essen zwei Jugendliche (15 und 16 Jahre alt) überfallen. Die Täter verfolgten die beiden Jungen, bedrohten sie unter anderem mit einem Schlagring und erbeuteten eine Geldbörse.
    Fünf Unbekannte haben am Montagabend in Essen zwei Jugendliche überfallen und ihnen dabei mit einem Schlagring gedroht. Gegen 20 Uhr sprach ein Trio die zwei Jungen im Alter von 15 und 16 Jahren am Limbecker Platz an. „Sie beleidigten die Jugendlichen massiv und wollten mit ihnen eine Schlägerei vom Zaun brechen“, erklärte die Polizei am Dienstagmittag. Die beiden Freunde ließen sich nicht provozieren und gingen weiter.

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/jugendliche-ueberfallen-zwei-opfer-und-drohen-mit-schlagring-id9316383.html

  23. „…verallgemeinern auch sehr, indem sie jeden Moslem als potenziellen Attentäter hinstellen.“

    Exmoslem Nassim B. Iman: „Jeder Moslem, der den Koran als Wort Allahs ernstnimmt, ist ein potenzieller Terrorist.“

    Und gleich auch noch drei rassistische Vorurteile aus dem Gesicht DAS WESEN DER MOSLEMS (und der Muslima):
    1.: „Dabei weiß der dümmste Neger, Moscheen sind auch Waffenläger.“
    2.: „In der Schule ein Versager, bildungsfern und null auf Lager.“
    3.: „Sind wir Deutsche stets am Werkeln, tut sie Nichts als abzuferkeln.“ 🙂

  24. «Natürlich kann jeder seine eigene Meinung haben über die verschiedenen Religionsriten, aber diese lächerlich zu machen, das geht zu weit», sagt Belkis Osman-Besler.

    OHA, STEINIGUNGEN SIND EIN ISLAMISCHER RITUS!

    Danke, daß Sie uns aufklärten, Fr. Belkis Osman-Besler!

    Die Anerkennung des Islams als Religion, trotz Steinigungsritus, müssen wir Abendländer dringend rückgängig machen.

  25. «Solche Verallgemeinerungen suggerieren, dass Muslime naturgemäss gewalttätig sind und alimentieren ein leider weitverbreitetes Unbehagen

    Na, das ist doch schon mal was. Damit räumt dieser Trollo immerhin ein, daß es ein weitverbreitetes Unbehagen gibt. Gut erkannt!

  26. #23 ridgleylisp (07. Mai 2014 16:27)

    Noch MEHR Witze, bitte!

    Woran erkennt man ein türkisches Linienflugzeug ?
    –> Am Dachgepäckträger 🙂

    Und eine türkische Domina ?
    –> Am Lederkopftuch :-))

  27. @ #12 Lepanto2014 (07. Mai 2014 16:16)

    Mohammed und seine Räuber lachten viel, wenn sie wiedermal Frauen und Kinder geschändet und massenweise Kuffar geschächtet hatten.
    Ja, da lacht das Moslemherz! Ups, dies ist ja eine böse Verallgemeinerung!

  28. @ #29 Babieca (07. Mai 2014 16:40)

    Was ist ein moderater Moslem?

    Ein Moslem, der in einem Land lebt, wo Moslems noch eine kleine Minderheit sind!

  29. Ach was, sobald der Mars kolonialisiert ist, die ganze Arbeit geleistet wurde und es daran geht die Früchte zu genießen, wird man sich vor pilgernden Muselmanen nicht retten können.

    Hundert Jahre später singt man dann Lieder über ihren „Pioniergeist“, der die Besiedelung erst möglich gemacht hat. Und dass sie deswegen ein Anrecht auf vollständige Versorgung durch die arbeitenden Kuffar haben, die sie in ihrer endlosen Güte auch dort leben lassen…

  30. «Natürlich kann jeder seine eigene Meinung haben über die verschiedenen Religionsriten, aber diese lächerlich zu machen, das geht zu weit», sagt Belkis Osman-Besler.

    Nö. Das kann man gar nicht genug lächerlich machen. Einen zivilisierten Menschen stört das nicht. Nur Mohammedaner sind mal wieder prompt beleidigt.

    Religious Shit

    Taoism: Shit happens.

    Buddhism: If shit happens, it’s not really shit.

    Islam: If shit happens, it’s the will of Allah.

    Protestantism: Shit happens because you don’t work hard enough.

    Judaism: Why does this shit always happen to us?

    Hinduism: This shit happened before.

    Catholicism: Shit happens because you’re bad.

    Hare Krishna: Shit happens rama rama.

    T.V. Evangelism: Send more shit.

    Atheism: No shit.

    Jehova’s Witness: Knock knock, shit happens.

    Hedonism: There’s nothing like a good shit happening.

    Christian Science: Shit happens in your mind.

    Agnosticism: Maybe shit happens, maybe it doesn’t.

    Rastafarianism: Let’s smoke this shit.

    Existentialism: What is shit anyway?

    Stoicism: This shit doesn’t bother me.

  31. «Das größte Problem für den Muslim auf dem Mars ist das Ausrichten des Gebetsteppichs in Richtung Mekka.»

    Die beten bereits auf der ERDE in die falsche Himmelsrichtung. Makka-I und Makka-II liegen ganz woanders. Mekka-III ist ein FAKE ! der Araber.

  32. In Pakistan werden jährlich 30000 Babys getöte. Nur Mädchen. Und wieso, weil im Islam Mädchen/Frauen weniger wert sind.

    Und woher habe ich die Erkenntnis. Von einer Seite der NPD? Nein, das wurde bei ARTE so gezeigt und gesagt,

  33. Das ist ja hier ein lustiger Thread, da ist das kaum OT:

    Soeben überrascht die WELT mit der Aufdeckung ganz neuer Zusammenhänge und Erklärungsmuster. Hatte man bisher an Ursachen wie etwa die monatliche Niederschlagsmenge für folgendes Phänomen gedacht, so erfahren wir jetzt:

    “Preisniveau macht aus Deutschland teures Pflaster“
    http://www.welt.de/

    #47 Mosigohome (07. Mai 2014 17:00)

    Ja, diese kurze Akif-Video ist genial, saukomisch!
    Ein begnadeter Komödiant!

  34. Zumal weder Steinigung noch Selbstmordattentate spezifische islamische Riten seien.

    Na – wer übt denn ständig die Steinigung in Mekka-III, damit sie auch heute noch funktioniert?

    Der Iblis hat sich 1770 abgesetzt und sitz nun lachend mit seinem Ölkalb im Königshaus ´ud-SA……´.

  35. >> Im vorliegenden Fall war es eine Schlagzeile, wonach es den Muslimen verboten sei, zum Mars zu fliegen. <<
    Das ist ja blöd. Dann müssen die Mohammedaner ja jetzt alle ihre Raumfahrtprogramme einstellen.

  36. Huch!

    Dabei ist Giacobbo doch ein Linker!

    Na, die werden noch alle wach werden müssen.

  37. Ich habe durchaus Verständnis für die Position
    der arabischen Religionsbehörde. Denn wenn es
    erst einmal gelingt, Moslems auf den Mars zu
    schießen, kommt man sicher auf den Geschmack
    und will mehr davon.

  38. #50 Eugen Zauge (07. Mai 2014 17:02)

    Noch mehr Kamele:

    Q: How do Muslims practice safe sex?

    A: They mark the camels that kick.

  39. @ #62 Babieca

    Wusstest du, dass die Araber schon vorüber 1.000 Jahren das Kondom erfunden hatten?

    Sie benutzten dafür Ziegendärme. Aber erst im 19. Jahrhundert wurde es auch bei uns populär, nachdem die Briten diese Technik dahingehend verfeinert hatten, dass sie den Darm vorher aus der Ziege entfernten.

  40. Köstlich und erfrischend politisch unkorrekt! Ob die Mondgötzenanbeter beleidigt sind, oder nicht, sollte uns allen am A…h vorbei gehen! Von Toleranz, Meinungsvielfalt und vor allen Dingen von Humor halten diese Spaßbremsen sowieso nichts.

  41. Vorsicht: Inzucht kann zu schweren Schaeden am Humorverstaendniss fuehren !

  42. #64 Eugen Zauge (07. Mai 2014 17:29)

    😀

    Was macht der Mohammedaner als Vorspiel?

    Er krault die Ziege unter dem Kinn.

  43. OT

    Na, also: Empörung in Hollywood über den rechtgläubigen Sultan in Brunei, der an der Scharia so plötzlich Gefallen gefunden hat. Das ist nicht irgendein Filmchen aus Hollywood, denn das Beverly Hills Hotel gehört seit Jahren einer staatlichen Investmentgesellschaft aus… Brunei.

    http://www.nzz.ch/aktuell/panorama/empoerung-in-hollywood-ueber-bruneistars-rufen-zum-boykott-auf-1.18297635

    Vielleicht merkt man in der Tourismus-Branche langsam, langsam, dass gewisse Ferienparadiese derart islamisch bereichert sind, dass man ihnen, vielleicht, nicht noch Kuffar-Geld nachwerfen sollte? Vielleicht?

  44. WAS IST DAS?
    http://www.mygall.net/images/product_images/popup_images/59418_0.jpg
    Islamische Braut, die ihre Schamzone bedeckt!

    Gütersloher Türkin – Polizistin im Vorzimmer des Münchner Polizeipräsidenten – gläubige Moslemin, (noch) ohne Kopftuch, sagt:
    “”Das Kopftuch hat den Sinn, das Sex-Objekt Haar zu verhüllen…””
    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.muenchen-muenchner-muslima:-ich-bin-eine-respektsperson.44bd6ce1-6c09-4b11-82ef-1d8425ee7cc1.html

  45. Anregung:
    Wir müssen schneller die Meinung aller Deutschen beeinflussen, als die M****s hier auflaufen können. Das ist der Weg.

    ÖL INS FEUER !!!

  46. Es wird höchste Zeit, den Nobelpreis für Beleidigtsein auszuloben.

    Wie wärs mit dem Nobelpreis fürs Morden.
    270 Mio in 1400 Jahren… DAS IST UNSCHLAGBARER WELTREKORD

    Allah in Nacktbar!

  47. Die Moslems werden sicher Ansprüche auf den Mars stellen, sobald er erschlossen ist. Sie werden behaupten, Mohammed sei damals auf seinem Börek reitend dorthin geflogen.

  48. Halb OT, erneut, es muss raus:

    Zum Thema Serdar Somuncu zu Pirincci in der „Heute Show“:

    https://www.youtube.com/watch?v=QVeq2SeLC1M

    Der junge Mann spricht mir teils leider aus der Seele. Wenngleich ich in Somuncu weiterhin einen vielseitig begabten Mann hohen Ausdrucksschatzes sehe.

    Ein (hoffentlich temporärer) Nachruf:

    Mein geschätzter Somuncu,

    Im öffentlich rechtlichen Rundfunk zu sitzen mag bequem sein wie ein Platz in einem eingesessenen Chesterfield am offenen Kamin.
    Das weiche, anschmiegsame Leder, die knisternde Wärme an den Füßen, das Glas __(Lieblingsgetränk für diese Situation bitte einfügen).
    Was ist es schon wenn man(n)_*FrauX die Lesebrille dabei abnimmt und die Welt um sich herum ein wenig weicher sieht.
    Warm. Weich. Gemütlich am Kamin…
    Es ist der Beginn des Sterbens Deiner Liebe für mich, Serdar. Schleichend und unheimlich stiehlt es sich von meinen Fußspitzen über meine Beine an mir herauf und wo einst Lachen war, überkommt mich Stille. Lachen das entlastete, anregte, ansteckte!
    Jetzt Lachen andere.
    Diejenigen nämlich, die Geld bereit sind zu bezahlen Studiopublikum sein zu dürfen. Nur um noch einmal anteilig Geld zu bezahlen, um die Sendung an der sie teilnahmen erneut auf dem Fernseher zu begaffen.
    Um Teil sein zu dürfen derjenigen, die „dabei“ waren.
    Nein, Serdar, die Zeit ist noch nicht gekommen in der Du Dich auf’s Altenteil zurückziehen darfst. Noch brauchen wir Dich, ich Dich.
    Den Somuncu der nicht angepasst ist, nicht Serdar der Sanftmütige ist. Sondern den Somuncu der wie ein tollwütiges Biest an den geistigen Gitterstäben der Kleinmütigen rüttelt, bis sie bersten!
    Serdar geh nicht von mir, geh von Welke.

    LG, Eisenbahnpatrouille

  49. #73 Babieca (07. Mai 2014 17:40)

    A propos Khomeini (noch ein Klassiker):

    Warum hat der sich immer seine Sackhaare rasiert?

    Damit die Eier toller aussehen!

  50. Noch ein ganz alter Witz aus den Anfängen des Islamismus:
    In Zürich findet ein Welttreffen der Religionen statt. Mit von der Partie sind Johannes Paul II und Ayatollah Khomeni. Bei einem gemeinsamen Stadtbummel kommen diese auch an ein einem Bordell vorbei. Eine Dame bittet die Herren auf Schweizerdeutsch mit „Komm eeni, komm eeni“herein. Der vermeintlich Angesprochene erwidert: Sorry, Is-lam! Darauf JPII triumphierend: Vati-kan!

  51. hatte das schon jemand?

    Illustration für künstliche intelligenz:
    müllsack am pc

  52. Ja, im Islam geht´s alleweil lustig zu, und das lustigste Haus von allen war der Prophet himself. Hier eine kleine Kostprobe, aber Achtung, nicht vor Lachen vom Stuhl fallen, das ist wirklich zu komisch:

    ————–
    #81 Babieca (23. Okt 2012 11:04)

    #35 Fensterzu (22. Okt 2012 18:27)

    Mazyek: Außerdem sind zahlreiche Witze des Propheten überliefert. Manchmal hat er so laut gelacht, dass seine Backenzähne blitzten.

    Auch da beweist Eiman wieder, daß er nichts weiter kann als Hadithe runterleiern. Das mit den Zähnen und dem Lachen stammt zum Beispiel von Bukhari – es geht ums Fastenbrechen im Ramadan, wo die Freßorgie traditionell mit Datteln eingeleitet wird – und ist so witzig wie ein getrockneter Ziegenköttel:

    (..)”Nimm diese Datteln und gib sie als Almosen.” “Soll ich sie jetzt jemandem geben, der bedürftiger ist als ich, oh Gesandter Allahs? In ganz Medina gibt es keine Familie, die ärmer ist als meine.” Da lachte der Prophet, daß seine Eckzähne zu sehen waren und sagte: Dann gib die Datteln deiner Familie.”

    http://www.pi-news.net/2012/10/mazyek-wiedervereinigung-auch-dank-muslimen/
    ———-
    Gell, das ist mal echt was zum Lachen, da bleibt kein Auge trocken. So ein lustiges Haus …

  53. Witze über Muslime erzählen ist wie Russisch-Roulet spielen:

    5 Witze sind harmlos, einer ist tödlich.

    Man weiss leider nur nicht welcher.

    😆

  54. Ali kommt von der Schule früher als erwartet nach Hause weil eine Stunde ausgefallen ist. Kaum in der Wohnung hört er stöhngeräusche aus dem Schlafzimmer seiner Eltern. Er schaut durch das Schlüsselloch und sieht wie sein Vater seiner Mutter fickt.

    Ali wird wütend und rennt in den Keller wo seine Oma gerade die Wäsche aufhängt. Er reisst die Alte zu Boden und fängt an sie zu Vergewaltigen. Durch die Hilferufe der Alten Frau alamiert rennt Alis Vater in den Keller und stellt seinen Sohn zur Rede:

    “ Ali, bist du bekloppt? Was machst du da “

    Ali antwortet :

    “ Fickst du meine Mutter Alter dann Ficke ich deine Mutter „.

    😆

  55. Ali kommt in eine neue Schule.

    Die Lehrerin stellt ihn die Klasse vor: „Das ist Klaus. Daneben Petra, Bärbel, Uwe, Tanja…“

    Ali: „Voll krass. Sind allesch Deutsche. Isch bin ainzigstä Auschländer“
    Lehrerin: „Stimmt Ali, das ist nicht korrekt. Ab jetzt heißt du Friedrich und du bist Deutscher“

    Voller Stolz geht Ali alias Friedrich nach Hause und berichtet die neue Nachricht seinem Vater: „Ey Alda. Isch haisch jetzt Friedrisch und isch bin Deutscha“

    RUMMS… Da haut der Vater im so eine runter das die Wände wackeln.

    Mit Tränen in den Augen geht er zur Mutter :“ Ey Mudda. Der Alda hat mich eine beballärt, weil isch bin jetzt Deutscha“

    RUMMS… Da haut auch die Mutter im eine runter, das es nur so kracht.

    Am nächsten Tag geht Ali wieder zur Schule. Die Lehrerin fragt nach: „Na, Friedrich. Wie war dein erster Tag als Deutscher?“

    “ Ja Scheisse ist. Kaum bin isch Deutscha, schon hab isch Stress mit Türken“

  56. Den interreligiösen Dialog müssen wir pflegen und natürlich auch kultursensibel reagieren.

    Die Schweizerin Nora Illi (30) erklärt, warum ihr Mann gerne zwei oder mehr Frauen haben darf. Polygamie hat viele Vorteile. Im Interview erzählt die Muslimin, warum sie für die Einführung der Mehrehe ist.

    http://www.blick.ch/news/schweiz/die-schweizerin-nora-illi-30-erklaert-warum-ihr-mann-gerne-zwei-oder-mehr-frauen-haben-darf-polygamie-hat-viele-vorteile-id2830572.html

    Na, liebe Buntbürger, ist das nicht eine tolle Sache? Während wir weiter an Gleichberechtigung von Mann und Frau arbeiten, sollen wir für so eine Scheiße Toleranz üben?

  57. OT:
    Ich habe eine fatale Neuigkeit für Islamisten:
    Das mit den 72 Jungfrauen ist ein schlichter Übersetzungsfehler…Es sind 72 Weintrauben gemeint…..
    Also vor dem nächsten (Selbst)mordanschlag lieber das erst mal abklären…

  58. #12 AlmightyTallest
    #16

    und was machen die beklopten christlich-abendländischen Völker, diese Völker wählen politische Tramutänzer, die gerade einen völlig überflüssige Konflikt mit Russland wg. der Ukraine vom Zaun, anstatt den wahren Feind zu bekämpfen. Ja diese westlichen Dummköpfe fördern das in Nord-Afrika und Syrien auch noch.

  59. #88 BePe (07. Mai 2014 19:12)

    #12 AlmightyTallest
    #16

    Nachtrag:

    und noch schlimmer, die fördern diese Ideologie auch noch mitten in Europa. 🙁

  60. Darf man den?

    Putin und Bush sitzen im Lokal und unterhalten sich. Gesellt sich ein Gast dazu.
    „Worüber unterhalten sich eigentlich so wichtige Herren wie sie?“
    Bush: „Wir planen den dritten Weltkrieg!“
    Der Gast verdutzt: „Und wie wollen sie das anstellen?“
    Bush: „Wir töten 10 Millionen Moslems und einen Zahnarzt!“
    Der Gast nun völlig verwirrt: „Einen Zahnarzt?“
    Darauf hin Putin: „Siehst du George, hab ichs dir nicht gesagt? Wenn interessieren die Moslems!“

  61. der Moslem versteht halt keinen Spaß!
    Lieber tritt er als Agro-Pascha auf!

    morgen am 8. Mai kommt auf ZDF um 23.15 Uhr
    Europa auf dem „rechten Weg“?
    Eu- Gegner auf Stimmenfang

    Na hoffentlich, Prost!

  62. Herrlich-wusstet ihr, dass das ganze große Universum haram ist?! Warum? Weil es bereits Schweine im Weltall gab!

    Also, wann werden Muslime auf dem Mars Landen? Gute Frage eigentlich, eine Antwort könnte sein,-> Wenn Schweine fliegen lernen XD

    Dazu jetzt noch die köstlichen Schweine im Weltall-bon appetit *g*

    http://www.youtube.com/watch?v=DUgL9-FMaeo

  63. Muss immer wieder über die beleidigten Moslems lachen!! Unreife Religion, unreife Leute! Die Witze der beiden sind gut, besonders der mit der Steinigung:-)).

  64. Muslime sind IMMER beleidigt.

    Einfach weil die Welt von ihnen noch nicht versklavt ist.
    Und noch schlimmer: viele wollen nicht versklavt werden.

  65. Dabei hatte Aiman Mazyek vom Zentralrat der Muslime in Deutschland noch vor Jahren vollmundig getönt: …
    ++++

    Kann er haben, der Aiman!

    Z. B.:
    Ali, Mohammed, Abdul, Hamil, Hussein, – nehmt kleinere Steine! ….dann dauert es länger!

    Hach, was bin ich wieder für ein Schelm, heute! 🙂

  66. Da muß man die Achse mal wieder loben.
    Ein ausgezeichneter Artikel!

    In regelmäßigen Abständen bemüht der Verfassungsschutz sich seit vielen Jahren herzlich darum, das negative Islambild der deutschen Mehrheitsgesellschaft zu revidieren und Aufklärungsarbeit zu leisten. „Islam – die missbrauchte Religion“ hieß genau die gleiche Ausstellung des Verfassungsschutzes aus diesem Grund auch schon vor sieben Jahren.

    Der Islam ist demnach eine wunderbare, kuchengute und tolerante Religion, gar keine Frage. Aber leider wird er fürchterlich missverstanden und missbraucht. Vor allen Dingen, es ist kaum zu fassen, von den Muslimen. Nur wissen die es natürlich nicht. Deswegen muss es ihnen der Verfassungsschutz ja auch sagen.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/der_verfassungsschutz_ist_nicht_boes_sondern_nur_bloed

    Ach so, liebe mitlesenden VS-Leute, das geht ja jetzt gegen euch. Nehmt es nicht persönlich. Wahrscheinlich seht ihr das ja genau so und ballt heimlich die Fäuste in den Taschen angesichts dieser verlogenen Schleimerei eurer Chefs.

  67. Das am Schluß bezog sich vor allem auf die Überschrift, die in der Linkzeile nicht zu sehen ist:

    „Der Verfassungsschutz ist nicht bös, sondern nur blöd“

    ps: „Beobachtet ihr diese Antje Sievers jetzt auch?
    Und überhaupt: „Beobachtet“ ihr eigentlich auch die „Achse des Guten“, wo solche schlimmen islamophoben Artikel weiterverbreitet werden?

  68. Wir brauchen viel mehr Witze über den Islam. Anders läßt sich diese Gewalt-Ideologie nicht ertragen.

  69. Ich hab letzten eine Art andere Beleidigung
    kennengelernt.

    In Kabel 1 gesehen.
    Dort sollte ein Moslem bei einer Fahrkarten-
    kontrolle sein Ticket vorzeigen.
    Er zeigte dann ein verwaschenes Irgendetwas vor.
    Natürlich hatte dieser Strolch kein Ticket.
    Um es kurz zu machen.
    Es folgte eine Reihe von Beleidigungen.
    Das ging los mit Tiernamen und endete damit das
    er den Kontrolleuren drohte deren Mutter und
    Tochter zu f…
    Um den noch ein drauf zu setzen drohte er den
    Kontrolleuren sie zu erschießen.
    Was zur Folge hatte das die Polizei noch er-
    scheinen mußte.
    Mal abgesehen von den unglaublichen Dreck, den
    dieser Typ abgesondert hat, kostet das den
    Steuerzahler noch einen Haufen Geld.

    Muslimrat bitte übernehmen!

  70. #10 Pedo Mohammed

    Das ist eben auch so ein Schwachsinn aus dem Schweizer Strafgesetzbuch:

    Art. 261

    Störung der Glaubens- und Kultusfreiheit

    Wer öffentlich und in gemeiner Weise die Überzeugung anderer in Glaubenssachen, insbesondere den Glauben an Gott, beschimpft oder verspottet oder Gegenstände religiöser Verehrung verunehrt,

    wer eine verfassungsmässig gewährleistete Kultushandlung böswillig verhindert, stört oder öffentlich verspottet,

    wer einen Ort oder einen Gegenstand, die für einen verfassungsmässig gewährleisteten Kultus oder für eine solche Kultushandlung bestimmt sind, böswillig verunehrt,

    wird mit Geldstrafe bis zu 180 Tagessätzen bestraft.

    Art. 261bis1

    Rassendiskriminierung

    Wer öffentlich gegen eine Person oder eine Gruppe von Personen wegen ihrer Rasse, Ethnie oder Religion zu Hass oder Diskriminierung aufruft,

    wer öffentlich Ideologien verbreitet, die auf die systematische Herabsetzung oder Verleumdung der Angehörigen einer Rasse, Ethnie oder Religion gerichtet sind,

    wer mit dem gleichen Ziel Propagandaaktionen organisiert, fördert oder daran teilnimmt,

    wer öffentlich durch Wort, Schrift, Bild, Gebärden, Tätlichkeiten oder in anderer Weise eine Person oder eine Gruppe von Personen wegen ihrer Rasse, Ethnie oder Religion in einer gegen die Menschenwürde verstossenden Weise herabsetzt oder diskriminiert oder aus einem dieser Gründe Völkermord oder andere Verbrechen gegen die Menschlichkeit leugnet, gröblich verharmlost oder zu rechtfertigen sucht,

    wer eine von ihm angebotene Leistung, die für die Allgemeinheit bestimmt ist, einer Person oder einer Gruppe von Personen wegen ihrer Rasse, Ethnie oder Religion verweigert,

    wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft.

    1 Eingefügt durch Art. 1 des BG vom 18. Juni 1993, in Kraft seit 1. Jan. 1995 (AS 1994 2887; BBl 1992 III 269).

    Und hier die berechtigte Kritik dazu.

  71. Eine Steinigungsübung gehört zu jedem „Sightseeing“ eines Mekkareisenden.
    Deshalb ist Steinigung ein typisches muslemisches Ritual.

  72. Zumal weder Steinigung noch Selbstmordattentate spezifische islamische Riten seien. «Ich finde es pietätlos gegenüber denen, die solches erlebt haben.» Osman-Besler sagt: «Giacobbo und Müller verallgemeinern auch sehr, indem sie jeden Moslem als potenziellen Attentäter hinstellen.»

    jeder glæubige moslem IST ein potenzieller attentæter

  73. Jaja, dann seit mal schön beleidigt. Wenn’s Euch nicht passt könnt ja gehen.

    Ich wurde erst heute von einem einem „Südländer“ dumm angegeifert. Darf ich mich auch beleidigt fühlen?. Ach ne, ich bin ja Freiwild und selber Schuld. Ironie Off.

  74. #111 aargauerlein (08. Mai 2014 22:03)

    Tipp von mir: Auch mal „den Südländer in sich“ herauslassen! (mir kommt da allerdings auch mein reichlich südländisches Aussehen zugute ;-).)

    Neulich hat mich ein Süd-ost-Karpatenländer mit seinem LKW derart geschnitten, dass ich in die Gegenspur ausweichen musste.
    Ich war so geladen, dass ich an der nächsten Ampel ausstieg und den erst mal mit 110 Dezibel zusammengefaltet hab („Biste jetzt völlig durchgeknallt, oder was?!“ ) Inclusive einiger unfeiner Flüche meinerseits.
    Der war so perplex; ist nachher nur noch Tempo 40 hinter mir gefahren.

    Bei so einem Adrenalinschub ist evolutionsmäßig zwischen Angriff oder Flucht zu wählen. Ich entschied mich für ersteres, danach ging’s mir besser.

Comments are closed.