nazizwergeAngesichts der wachsenden Bürgerwut über die allgemein bekannten Missstände in diesem Land bricht offenbar Panik auf der linken Titanic aus: Auf ihrem Unterbezirksparteitag am 15. April präsentierten sich die SPD-Genossen dennoch selbstbewusst und angriffslustig: Sie wollen die CDU als stärkste Kraft im Bonner Stadtrat ablösen.

(Von Verena B., Bonn)

Reizthemen müssen natürlich weiterhin fleißig unter den bunten Fleckerlteppich gekehrt werden nach dem Motto der drei Affen: Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen! Die Affen Genossen stellten somit auf ihrem Unterbezirksparteitag frohgemut einstimmig einen couragierten, innovativen Initiativantrag, und zwar: „Bonn bleibt bunt“, um sich „gegen jüngst aufkommende rechtsradikale Parolen zu stellen. Rassismus und Ausländerfeindlichkeit gehören nicht nach Bonn“, stellte SPD-Chef Ernesto Harder systemkonform fest. Um dem Wähler die Bürgerverdummungs-Parole ins Hirn zu zementieren, schlug er vor, dass alle Parteien entsprechende Aufkleber auf ihren Wahlplakaten anbringen könnten.

Die engagierten Jungsozialisten der SPD nahmen sich umgehend des Wunsches ihrer Altvorderen an und kreierten ein aussagekräftiges Nazi-Plakat (siehe Foto).

spd_zwerge-Nachdem die PRO-NRW-Wahlhelfer am 12. April unter großem und durch die Polizei gezügeltem Protest der kreischenden muslimischen Demokratiefeinde auf der Bonner Straße (auch „Bagdad-Allee“ genannt) Plakate mit Aufschriften wie „Islamisten stoppen, Demokratie wahren“, „EU & Asyl: Wer betrügt, der fliegt“, „Angstraum Stadt, wir haben’s satt“, „Wut im Bauch? Lass es raus“ und „Bürgermut stoppt Asylantenflut“ aufgehängt hatten, wurden die jungen Nazi-Jäger tätig: Schon kurze Zeit später sichteten die Passanten unter den Plakaten von PRO NRW und anderer Parteien (die damit natürlich auch angesprochen sein könnten) eindrucksvolle Hitler-Zwerg-Plakate: „Nazis stoppen!“

Jetzt werden hier also auch noch unschuldige Gartenzwerge politisch missbraucht, aber: Der Betrachter wird nicht umhinkommen, über die Jungsozialisten herzlich zu lachen, die sich mit dieser hirnlosen Hitler-Aktion wieder mal selbst ins Bein geschossen haben! Hitler und seine Anhänger sind nämlich schon lange tot – aber das scheinen die Neunmal-Doofen vergessen zu haben ..

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

112 KOMMENTARE

  1. Klar, man trommelt gegen einen gemeinsamen Feind, das hilft totalitären Gruppen sehr.
    Und wer Nazi ist, bestimme ich. Oder so.

  2. Hier werden Gartenzwerge für politische Zwecke instrumentalisiert. Der Zentralrat der Gartenzwerge protstiert aufs Schärfste. Ihr Vorsitzender, Hans Gerne-Groß sagte, hier werde wieder die Minderheit der Gartenzwerge verächtlich gemacht. Das sei purer Rassismus.

  3. Vielleicht meinen die Jusos ja die Faschos von heute, die davon träumen, den politischen Gegner abzuschlachten und mit dem Blut ein Schwimmbad zu füllen?

    “Wir füllen unser Schwimmbad mit dem Blut der FDP” – diese Worte skandierte gestern Augenzeugen zufolge der hannoversche Juso-Vorsitzende am Rande des Christopher Street Days in Hannover. Wenige Meter entfernt von der Szene hatte es zuvor einen Unfall mit Verletzten gegeben.

    http://julis-nds.de/2013/05/20/juso-chef-skandiert-wir-fullen-unser-schwimmbad-mit-dem-blut-der-fdp-drexler-jusos-haben-ein-weiteres-mal-die-grenze-uberschritten/

  4. Der Nazi ist der international beliebteste Universalfeind. Ganz aktuell im deutschen Wahlkampf und auch von der russischen Propaganda. Ob es um einen Sitz im Stadtrat oder um die Okkupationen von Staaten geht immer gilt der Kampf gegen Nazis.

  5. -Nazis stoppen in der Ukraine! Drum weg mit der Putschregierung.
    SPD und Grün: Ein verlogener Sauhaufen!Aber die CDU und FDP sind auch nicht besser.

    -Gartenzwerge sind doch echt Fascho, wie Mohrenkopf und Zigeunerschnitzel!Drum verbietet die nächste Regierung wohl bald die Gartenzwerge!

  6. Habe nichts gegen Gartenzwerge, aber irgendwie langweilig.

    Dieser Massenmörder mit dem feschen Schnäuz damals, einer der übelsten überhaupt, vom NKWD, Genrikh Yagoda, der gibt doch auch was her. Kann man nicht mal etwas Abwechslung reinbringen?

  7. Ein Nazi ist eigentlich ein Typ, der einen totalitären Führerstaat will wo einer sagt wo es lang geht und alle anderen jubeln müssen.

    Aber unsere herrschenden rotgrünen Strunzköpfe benutzen das Synonym “Nazi” als Wort für jemanden, der eine andere Meinung hat. Und jeder der eine andere Meinung hat wird von den rotgrünen Realitätsverweigerer zu einem Nazi erklärt.

    Und jedem der zu einem Nazi erklärt worden ist für den gelten die Menschenrechte oder gar das Grundgesetz nicht mehr. Dessen Auto dürfen Antifa-Schläger anzünden, die Wohnung verwüsten und den Menschen mit nicht rotgrünen Ansichten darf man in der rotgrünen Ideologie zusammenschlagen, in Konzentrationslagern einsperren oder gar töten.

    In der ehemaligen DDR gab es ähnlich zum “Nazi” auch einen Begriff durch den jeder sofort zum Feind der Gesellschaft und somit “vogelfrei” erklärt wurde. In der DDR war es das Synonym “Reaktionär”!

    Wie sich die Zeiten doch gleichen!

  8. Natürlich: Hinter jeder Ecke lauern Springerstiefel und Bomberjacken, der in AfD lauert ein gefährliches braunes Potential. Mein Auto fährt mit purem Leitungswasser, mein Huhn legt goldene Eier und die Welt ist eine Scheibe…

    Jede länger Hitler tot ist, desto mutiger und konsequenter wird er bekämpft…

  9. SPD Nachfolger der NSDAP – NationalSOZIALismus wird zu SOZIALdemokratie

  10. In allen Gesprächen mit selbsternannten linken Anti-Rassisten viel mir immer wieder auf, wie sehr sie alles Deutsche, Amerikanische, Christliche, Jüdische und Weiße hassten…

  11. Die schwarze Uniform tragen seine Anhänger noch heute und die rote Zipfelmütze zeigt ihre politische Ausrichtung an. Gut getroffen.

  12. Geradezu lächerlich wenn man weiß, das viele aus der SPD später in der NSDAP landeten und nach dem Krieg umgekehrt!

  13. Mich kotzt immer wieder die inflationäre Benutzung des Begriffes Nazi an.Wie sackdoof die Jusos sind bzw.wie unerträglich dumm und ignorant die Mehrheit der Deutschen.Ein Nazi war ein menschenverachtender brutaler Mörder – Punkt.Ich käme garnicht auf den Gedanken jemanden „Nazi“ zu nennen nur weil er ne andere Meinung vertritt.

  14. Je länger Hitler tot ist, desto intesiver wird der Kampf gegen ihn. Das hat schon lächerliche bis paranoide Züge angenommen.

    Wenn sie wenigstens real existierende Nazis meinen würden, dem würde Jeder zustimmen, aber dann müssten sie erst Mal bei sich selbst anfangen.

  15. Hähähääää…..

    Doppelt ins eigene Knie gef…. geschossen, die jungen SSozialisten.

    Die aufgesetzte rote Zippelmütze des damaligen Linken Föhrers (wie er sich selber bezeichnete), passt sehr gut zu den roten Socken der heutigen SSozialisten.

    😆

  16. -Gartenzwerge sind wie alle Zwerge nicht schariakonform.Sie sind völlig politisch unkorrekt! Wer einen Gartenzwerg hat ist islamophob!Deshalb können ja mit diesen Zwergen nicht die islamofaschisten gemeint sein,die die dem Mohammed folgen,sondern eben nur spezifisch der deutsche Michel.
    ->Innländerrassismus

    – In England ist man schon soweit das man nicht mehr das englische Wort für Zwerg verwenden darf,sonst ist man nicht mehr politisch korrekt und verletzt die Gefühle der Kleinwüchsigen.
    ->Diese SPD Plakate sind eindeutig behindertenrassistisch.

  17. Deutschland hat eine unschöne Vergangenheit, aber es ist ein Treppenwitz der Geschichte, dass die Erben der National-SOZIALISTEN, wieder die Meinungsfreiheit abschaffen wollen und der faschistischen Ideologie des Islams den Weg ebnen…

  18. Rassismus und Ausländerfeindlichkeit gehören nicht nach Bonn“, stellte SPD-Chef Ernesto Harder systemkonform fest

    Muhahahahahahahaaaa….

    Ernesto Che Guevara – dieser SPD-Chef hatte wohl linientreue 68-Eltern.

  19. Vergangenheitsbewältigung am Ersten Mai: Sozialdemokrat Adolf Hitler

    Ralf Georg Reuth belegt linke Herkunft und Motivation des Diktators
    „Jeder war einmal Sozialdemokrat“, so die Bemerkung des NSDAP-Führers Adolf Hitler, als er sich 1921 schützend vor Hermann Esser stellte, nachdem dieser innerparteilich dafür attackiert wurde, dass er als Journalist für ein sozialdemokratisches Blatt gearbeitet hatte (1923 sollte er zum ersten Propagandaleiter der NSDAP avancieren).

    Hitler wurde dabei sekundiert von Sepp Dietrich, den späteren Kommandeur der „Leibstandarte-SS Adolf Hitler“, der einst als gewählter Vorsitzender eines Soldatenrates fungiert hatte, indem er zum Ausdruck brachte, dass die Nationalsozialisten alle einmal Sozialdemokraten gewesen seien. Die Tatsache, dass Hitler selbst zur Revolutionszeit in München um 1919 eindeutig Sympathisant der (Mehrheits-)Sozialdemokratie und dabei auch als gewählter Soldatenrat aktiv gewesen war, wird im jüngst erschienenen Buch des Historikers Reuth eindeutig belegt. Diese Tatsache war noch 1923 vom damaligen SPD-Vizepräsidenten des Bayerischen Landtages Auer in der „Münchner Post“ bestätigt worden: Danach „galt seiner politischen Überzeugung nach“ Hitler „in den Kreisen der Propagandaabteilung als Mehrheitssozialdemokrat und gab sich auch als solcher aus, wie so viele war er aber nie politisch oder gewerkschaftlich organisiert.“

    http://ef-magazin.de/2009/05/01/1164-vergangenheitsbewaeltigung-sozialdemokrat-adolf-hitler

  20. Ja, Bonn soll bunt bleiben.
    Wobei ich mich frage, bedeutet „bunt“ dass sich rund um den Suttner-Platz, bis hoch in die Kölnstrasse ein Dönerladen neben dem anderen reiht?

    Heißt bunt, dass sich in Godesberg immer mehr schwarz gekleidete, verschleierte Frauen zeigen, mitsamt ihren in Nachthemden gekleideten Männern?

    Bonn war immer eine bunte Stadt mit sehr vielen Ausländern, allerdings waren das früher Diplomaten, welche von den wenigsten als „Ausländer“ gesehen wurden. Das ist allerdings lange her.

    Vor kurzem, gegen Mitternacht, fühlte ich mich auf dem Suttner-Platz nicht mehr wirklich wohl, gefühlte 80% M***ls…

  21. Als der echte Hitler noch lebte, rannten die Genossen feige davon. Heute, über 70 Jahre später, ist man aber ganz mutig gegen imaginäre Nazis.

  22. Das sind eben junge nationale Sozialisten und zudem noch Mitglieder der „SAnti-“ Faschisten.

  23. Hat die Jusos-Bezirksleitung wohl ein Gruppenfoto von sich gemacht und für das Plakat verwendet?

  24. SPD-VERBOT JETZT!

    150 Jahre Lüge, Hetze und Wühlerei sind mehr als genug!

  25. Mit der Bildsprache haben es die Sozen nicht so. Die sagen nichts weiter als „Gartenzwerge mit Schnauz und langem Arm“ stoppen.

    Das so ein Kunstgebilde kein Mensch kennt – im Gegensatz zu Einwanderermännerrudeln – geht das am Arse vorbei.

  26. #5 Powerboy

    ….angesichts dieses Fotos werden alle Nazis nochmal tief aufatmen…puh: dann doch lieber AIDS.

  27. Moralisieren wollen mit “ Nazis stoppen “ aber
    Selbstgerechtes Schweigen im “ Fall Edathy “ so ist das mit den Genossen der SPD

  28. passt auch gut… 😉

    Kretschmanns Antifa tobte heute Nacht wieder in Freiburg

    „Freiburg kriegt “Kamf gegen Rechts” satt und man hat’s satt. Die Bürger, die sich jahrelang so gern unspießig, grün, schwul, genderistisch, alternativ, und alles was links und gut ist, gaben, die jahreland nur grünen Abschaum wälten und alles andere aus ihrer schönen Stadt verbannten, sind sie total unglücklich zu entdecken, dass ihr ideologische Ideale ihnen Gewalt bescheren. Man hört die Menschen im Video…“

    http://www.kybeline.com/2014/05/01/kretschmanns-antifa-tobte-heute-nacht-wieder-in-freiburg/#more-54476

    Die Geister die ich rief…..

  29. Wenn die Argumente fehlen, bleibt halt noch die Naziphobie. Was würden die bloß machen, wenn es die Nazis nie gegeben hätte? Jetzt ist das Dritte Reich schon 70 Jahre Geschichte aber noch immer müssen diese Genossen dem Propheten Adolf Hitler und seinen Faschismusaposteln ein Denkmal setzen, damit der Nationalsozialismus auch nichts an Faszination verliert.

    Haben die sich schon einmal überlegt, ob es wirklich sinnvoll ist diese Verbrecher mit Aufmerksamkeit zu würdigen?

  30. 🙂 Dieser Spruch währe wenigstens ehrlich gewesen:

    Alles NAAAHZIEH – ausser WIR!

    (Wisst ihr eigentlich, was „inflationär“ bedeutet, SPD? Etwas ist so massenhaft verwendet, entstellend missbraucht und somit völlig ausgenudelt worden, dass es am Ende seinen Schrecken, seine inhaltliche Bedeutung, seine Substanz verlieren kann, dass es als Begriff nichts mehr wert ist.
    Genau das macht ihr momentan mit dem Nationalsozialismus – und das ist wirklich gefährlich!)

  31. „Jeder war einmal Sozialdemokrat“
    Adolf Hitler 1921.

    Bitte ein Portraitfoto von Hitler mit diesem Zitat. 😉

  32. Ich als Ausländer habe noch nie in meinem Leben irgendwas Ausländerfeindlichkeit gegen mich erlebt, selbst einen Waschechten Nazi habe ich so gut wie nie in 40 Jahren Deutschland angetroffen.

    SPD CDU Linke Grüne bekämpfen etwas was es nicht gibt Sie jagen ausgedachte Geister, ich sehe aus wie ein Araber Pechschwarze Haare Schwarze Augen und eine dunklen Hautton und ich habe nie aber wirklich nie etwas Ausländerfeindliche gehört.

    Wo sind all diese Nazis die Deutschland vernichten wollen ?

    Andersrum stehen Islamische Rechtsradikale an jeder Ecke, mit Ihren langen Bärten zeigen Sie das Sie alles Nichtislamische vernichten wollen die Bärte sind die Springerstiefel der Islamfaschisten

  33. @#38 Wilhelmine (01. Mai 2014 14:44)

    Heißt das jetzt, der Deutsch-Türke ist dort eingebrochen?

  34. Vor ca. 25 Jahren, als Bonn und die Umgebung wirklich ein wenig Nazi-verseucht war, durch eine nicht geringe Menge rechter Skinheads, sah ich übrigens nirgends solche Plakate.

  35. Die SPD braucht die CDU nirgends mehr ablösen. Viel eher ist zwischen diesen beiden Parteien ein Vereinigungsmarsch wie seinerzeit zwischen der SPD und KPD in der sog. DDR angebracht.

  36. #46 Patriot Herceg-Bosna

    Ich wohne seit zwanzig Jahren in Hamburg und bin fast täglich in dieser riesigen Stadt mit Bus und U-Bahn unterwegs .
    Ich frage mich auch , wo sich die Nazis versteckt halten .
    Man sieht nie welche !

  37. @#47 Patriot Herceg-Bosna
    darf ich ihren kommentar für die ewigkeit abspeichern? danke..

  38. Auf dem Plakat ist auch die kommunistische Faust zu sehen, ein Symbol der 20er, denn den Strassenkampf machten die Linken und der NS hatte sich dagegen verteidigt, behauptet und durchgesetzt weil er in der Lage war Kampagnen abzuhalten. Die buergerlichen koennen das nicht. Genau genommen koennen sie ueberhaupt nichts, denn frueher waren sie loyal zum Kaiser und liessen den machen, und heute gehorchen sie den Vorgaben aus USA und Bruessel. Mit Politik machen und Einsaztstaerke ist bei denen Null,Null. Die SPD hat der kommunistischen Faust zur Tarnung die rote Rose aufgesetzt, Zuckerbrot oder Peitsche.

  39. Immer wieder das selbe, wenn Nazis andere ihnen nicht genehmen Bürgern mit Nazi beschimpft werden.
    Wer tut Deutschland am meisten verraten, das sind die „Sozialdemokraten“ man fragt sich tatsächlich was an denen Sozial und was noch demokratisch sein soll. Das ist doch die gemeinste Plünderpartei in diesen Lande.

  40. # 33
    Ich war 5 Tage auf Rügen – sehr sehr schön und vor allem – NULL Burkas und Kopftücher!!
    Die Häuser alle schön bunt und die Menschen – alle schön bunt angezogen, nicht so Einheitsschwarz/braun.
    Was sagt uns das ??
    Die Menschen im Norden wissen, was sie um sich haben wollen und was nicht !!!!

  41. OT

    Erschossener Türke. Sein Vater ist inzwischen in Missoula. Und was trötet der?

    „Amerika kann nicht weiter Cowboy spielen,“ sagte Celal Dede der deutschen Nachrichtenagentur dpa, nachdem er in den USA eingetroffen war, um den Transport seines toten Sohns Diren nach Deutschland zu begleiten.

    Dede sagte weiter, er hätte nie gedacht, daß sein Sohn allein dafür erschossen würde, weil er ein fremdes Grundstück betreten hätte.

    „Ich habe nicht einmal im Traum daran gedacht, daß jederman hier (in den USA, ed.) jemanden umbringen kann, nur weil derjenige das Grundstück betritt“, sagte Dede.

    Der 46-jährige Vater sagte, er hätte seinem Sohn nicht erlaubt, am Schüleraustausch teilzunehmen, hätte er das gewußt.

    http://missoulian.com/news/local/father-of-killed-missoula-exchange-student-criticizes-u-s/article_2f959cea-d125-11e3-ba04-001a4bcf887a.html

    Tja liebe Türken: Es gibt eine Menge, was ihr nicht wißt, nicht wissen wollt, was euch einen Dreck schert und was euch in eurer Großkotzigkeit – der Vater hat es gerade mit seinem Dummschwatz wieder bewiesen – (ich als Türk habe grundsätzlich immer und überall freien Zutritt und Zugriff auf alles) so lange verborgen bleibt, bis mal Zahltag ist.

  42. #49 Rohkost (01. Mai 2014 14:56)
    @#38 Wilhelmine (01. Mai 2014 14:44)

    „Heißt das jetzt, der Deutsch-Türke ist dort eingebrochen?“

    Natürlich nicht. Der +Deutsche Gymasiast war nur professionell mit einer Taschenlampe ausgerüstet, damit er bei seinen nächtlichen Streifzügen durch fremde Garagen etwaige Mißstände besser erkennen und beseitigen kann.
    Wahrscheinlich hatte er auch Schippchen und Besen dabei. 😈

  43. Jetzt müssen auch noch die beliebten Gartenzwerge herhalten.

    Das könnte die SPD Stimmen kosten bei den Schrebergarten-Vereinen.

  44. Hitler ist ja die einzige deutsche historische Figur von der junge Leute im heutigen Geschichtsunterricht noch etwas erfahren, weil das Fach Geschichte heute ja nur noch auf 1933-45 reduziert ist. Folglich ist es verständlich dass die Juso-Generation alle deutsche Realität nur in einem binaren Verhältnis verstehen kann: Entweder Hitler oder Nicht-Hitler. Einen anderen Referenzpunkt git es in ihren Roboterköpfen nicht.

    Da haben die 68er Gehirnwaschpädagogen gründliche Arbeit geleistet!

  45. OT

    KOMMUNISMUS = FASCHISMUS

    Crystal Meth: Wie Nordkorea mit der Droge seine eigene Bevölkerung zerstört

    Huffington Post | von Nina Damsch Veröffentlicht: 30/04/2014

    „“…Weniger bekannt ist allerdings, womit das chronisch klamme Regime seine Kassen lange aufgebessert hat: mit Drogenhandel. Dieser scheint sich nun verselbstständigt zu haben und bedroht die eigenen Bevölkerung.

    Sheena Chestnut Greitens, Professorin am politikwissenschaftlichen Institut der Universität von Missouri, hat für das in Washington ansässige Committee for Human Rights in North Korea eine Studie über die Drogengeschäfte des nordkoreanischen Regimes veröffentlicht.

    Schon seit den 70ern bessern Drogengelder die Staatskasse auf…““
    http://www.huffingtonpost.de/2014/04/30/nordkorea-crystal-meth-droge_n_5239614.html?icid=maing-grid7

    ANTIFA SACHSEN(ROTBUND) UND NORDKOREA:

    „“Nordkorea
    Ein unfair behandeltes Land.

    Nordkorea, ein Staat in Asien. Vom Personenkult um Kim Il Sung geprägt, einer der letzten streng sozialistischen Staaten der Erde. Ein sehr schöner Staat.

    Durch den Rest der Welt vernachlässigt, muss dieser Staat sich irgend wie auf den Beinen halten. Wir müssen Nordkorea helfen, zum Beispiel dass das Essen wieder reicht.

    Wir wollen nicht nur damit zeigen, dass wir etwas in Deutschland und Europa verändern wollen, sondern in der ganzen Welt. Die Pfeile zeigen nach LINKS, in Richtung Kommunismus!

    Es lebe der Kommunismus!

    Wenn ich ehrlich bin, liebe ich jetzt Nordkorea, ein Staat voller Liebe zum Kommunismus, ein Staat voller Solidarität, ein Staat mit Würde.““
    (antifa-sachsen.jimdo.com)

  46. #58 Abu Sheitan (01. Mai 2014 15:03)
    #49 Rohkost (01. Mai 2014 14:56)
    @#38 Wilhelmine (01. Mai 2014 14:44)

    “Heißt das jetzt, der Deutsch-Türke ist dort eingebrochen?”

    Natürlich nicht. Der +Deutsche Gymasiast war nur professionell mit einer Taschenlampe ausgerüstet, damit er bei seinen nächtlichen Streifzügen durch fremde Garagen etwaige Mißstände besser erkennen und beseitigen kann.
    Wahrscheinlich hatte er auch Schippchen und Besen dabei.
    ——————————————–

    Weiß man ob der in DE schon vorbestraft war? Mit 17 sind ja junge Deutsch-Türken meist schon Polizei-bekannt.

  47. Erschossener türkischer Austauschschüler aus Hamburg:

    Gut, dass es die Garagenaufnahme gibt !!!

    Außerdem: Wie soll denn der Hauseigentümer erkennen, dass der Türke (K)ein Gewehr dabei hatte? Sollte er mit dem Schießen warten, bis er und seine Frau erstmal totgeschossen sind?

  48. „………….präsentierten sich die SPD-Genossen dennoch selbstbewusst und angriffslustig: Sie wollen die CDU als stärkste Kraft im Bonner Stadtrat ablösen.“
    ———————————–
    So, stellt die CDU da denn die Stadtregierung? Wusste ich nicht! Dann wäre sie ja eindeutig für die Bonner Misstände mitverantwortlich – also keinen Deut besser als die Roten.

  49. #52 aenderung (01. Mai 2014 14:59)
    @#47 Patriot Herceg-Bosna
    darf ich ihren kommentar für die ewigkeit abspeichern? danke..

    ———————————————–

    Ja sicher, und glauben Sie mir 99% der Ausländer würden das Unterschreiben, wir Ausländer haben uns hier in Deutschland noch nie von Nazis bedroht gefühlt.

    Würde man in Deutschland mal eine Umfrage unter Ausländern starten ob die Ausländer Angst vor rechter Gewalt haben würden 99% mit der Frage antworten was ist ein Nazi ?

    Nazis sind ein Hirngespinnst.

    Ich habe Deutschland und die Deutschen in den letzten 40 Jahren in mein Herz geschlossen mir und meiner Familie wurde ein freies glückliches Leben ermöglicht.

    Ps.
    Bei der Ausländerumfrage müsste man die Moslems ausnehmen da sich Moslem auch ohne bedrohung bedroht fühlen, Sie reiten auf diesem Propaganda Nazi schwachsinn rum um eine nichtvorhanden Nazibedrohung zu simulieren um damit weiter Vorteile für sich zu ergaunern.
    Alle anderen Ausländer fühlen sich sehr wohl in Deutschland

  50. #5 Powerboy (01. Mai 2014 14:00)

    Immerhin noch “besser” als dieser Irrsinn hier:

    http://www.directupload.net/file/d/3174/tv2ki9h2_jpg.htm

    😆
    #6 Powerboy (01. Mai 2014 14:01)

    Nürnberg: DGB bezeichnet AfD als “Nazis”

    /2014/01/nuernberg-dgb-bezeichnet-afd-als-nazis/

    Die gute Frau im oberen Artikel lässt sich vermutlich am liebsten von Allahisten und SAntifanten f****n! Das sieht man ihr an!
    Die Faschisten im DGB haben inzwischden offensichtlcich „Maas“ genbommen! Wenn es nach Heiko geht, wird er sicherr einen Paragraphen finden – oder neu in „sein“ Gesetz einbauen, mit dem der AfD „Haßkriminalität“ oder „Gedankenverbrechen“zur Last gelegt werden kann! Schließlich ist die SPD unglaublich tolerant! (würg!)
    Tja Leute bei PI, die Einschläge kommen näher!

  51. #56 Mondlicht187 (01. Mai 2014 15:02)

    Das Gleiche gestern beim Hexenfeuer! Keine Kopftücher, keine Herrenmenschen, keine Pöbeleien oder Prügeleien…
    Nur lecker Roster, Steaks und Fischbrötchen und dazu Faßbrause und Bier! Einfach schön, diese heidnischen Feste! 😉

  52. Die größten Nationalisten und Rassisten sind die Türken, dass aber stattdessen wieder mal die gutmütigen und alles über sich ergehen lassenden Deutschen mit der Nazikeule von den Links-Roten gequält werden ist Teil ihres perfiden Spiels!

  53. #68 Patriot Herceg-Bosna

    feiner Kerl (Kerlin?) 😀
    Solch eine Umfrage wäre der Hit und dann an die Zeitungen verschicken.
    Und ein exklusiv Bericht bei Pi.

    Bei uns zu Hause teste ich gern meine Freunde und Bekannte an. Wer Vegetarier ist, ist bei mir (gespielt entsetzt natürlich) ein A.H. Freund.
    Dann kommt die Faust auf den Tisch, z.B. beim Grillen:
    Würstchen essen gegen Rechts“ Ich weiß aber, dass sie keine Vegetarier sind – so kommt das immer gut an. Sogar schon bei den großen Kindern. Gute Erziehung ist wichtig!

  54. @#57 Babieca (01. Mai 2014 15:02)

    “Ich habe nicht einmal im Traum daran gedacht, daß jederman hier (in den USA, ed.) jemanden umbringen kann, nur weil derjenige das Grundstück betritt”, sagte Dede.

    Der 46-jährige Vater sagte, er hätte seinem Sohn nicht erlaubt, am Schüleraustausch teilzunehmen, hätte er das gewußt.

    Das stimmt sicher, denn mir ist auch schon aufgefallen, dass Türken/Araber es hier in Deutschland mit dem „Hausfrieden“ und dessen Bruch nicht so genau nehmen, und einfach ohne Erlaubnis fremde Grundstücke betreten statt abzuwarten, bis der Hausbesitzer einen aufs Grundstück bittet, wie es alle Deutschen (Post-, Paketboten und Handwerker) machen. Wahrscheinlich gibt’s das in der Türkei nicht, auch keine Zäune!?

    Ist eben doof, man sich nicht mit der Kultur eines fremden Lands vertraut macht um unangenehme Zusammenstöße zu vermeiden. Bei uns treffen sie da noch auf Nachsicht, in der kriminalitäts-gebeutelten USA dagegen nicht. Dort gilt das Hausrecht nicht ohne Grund!

    Aber es sieht ja so aus, als ob der Ali-Bengel da illegal in der Garage war, dann ist es halt Pech.

  55. #47 Patriot Herceg-Bosna (01. Mai 2014 14:53)

    Ich als Ausländer habe noch nie in meinem Leben irgendwas Ausländerfeindlichkeit gegen mich erlebt, selbst einen Waschechten Nazi habe ich so gut wie nie in 40 Jahren Deutschland angetroffen.

    SPD CDU Linke Grüne bekämpfen etwas was es nicht gibt Sie jagen ausgedachte Geister, ich sehe aus wie ein Araber Pechschwarze Haare Schwarze Augen und eine dunklen Hautton und ich habe nie aber wirklich nie etwas Ausländerfeindliche gehört.

    Wo sind all diese Nazis die Deutschland vernichten wollen ?

    Andersrum stehen Islamische Rechtsradikale an jeder Ecke, mit Ihren langen Bärten zeigen Sie das Sie alles Nichtislamische vernichten wollen die Bärte sind die Springerstiefel der Islamfaschisten

    #68 Patriot Herceg-Bosna (01. Mai 2014 15:28)

    #52 aenderung (01. Mai 2014 14:59)
    @#47 Patriot Herceg-Bosna

    darf ich ihren kommentar für die ewigkeit abspeichern? danke..

    ———————————————–

    Ja sicher, und glauben Sie mir 99% der Ausländer würden das Unterschreiben, wir Ausländer haben uns hier in Deutschland noch nie von Nazis bedroht gefühlt.

    Würde man in Deutschland mal eine Umfrage unter Ausländern starten ob die Ausländer Angst vor rechter Gewalt haben würden 99% mit der Frage antworten was ist ein Nazi ?

    Nazis sind ein Hirngespinnst.

    Ich habe Deutschland und die Deutschen in den letzten 40 Jahren in mein Herz geschlossen mir und meiner Familie wurde ein freies glückliches Leben ermöglicht.

    Ps.
    Bei der Ausländerumfrage müsste man die Moslems ausnehmen da sich Moslem auch ohne bedrohung bedroht fühlen, Sie reiten auf diesem Propaganda Nazi schwachsinn rum um eine nichtvorhanden Nazibedrohung zu simulieren um damit weiter Vorteile für sich zu ergaunern.
    Alle anderen Ausländer fühlen sich sehr wohl in Deutschland

    Läuf gerade im SR

    15.30

    Des Kaisers neue Kleider

    Märchenfilm Deutschland 2010

    Kaiser Friedhelm, der Fesche, hat bald Geburtstag und nichts anzuziehen. Dabei gibt er sagenhafte Reichtümer für seine Garderobe aus. Doch ihn langweilen all die prächtigen Roben. Ein ausgefallenes Gewand zum Fest muss her, koste es, was es wolle. Wen stört es schon, dass seine Untertanen am Hungertuch nagen.

    Der Hofstaat indes buckelt und schweigt. Niemand will den Kaiser in seine Schranken weisen und darüber womöglich Amt und Würden verlieren.

    Als der junge Jakob beim Kaiser vorspricht, ist dieser entzückt. Jakob gibt vor, der beste Weber weit und breit zu sein, und will dem eitlen Regenten zum Geburtstag Kleider schneidern, die es kein zweites Mal gibt. Doch der Kaiser sei gewarnt: Wer dumm ist oder seines Amtes nicht würdig, für den sind diese Kleider unsichtbar! Natürlich bekommt Jakob den Auftrag, sehr zum Ärger der klugen Hofschneiderin Adele. Doch Friedhelm, der Fesche, will gerne glauben, was der Fremde ihm erzählt. Mit dieser Robe wird er sofort merken, wer bei Hofe ihm etwas nützt und wer nicht.

    Und so arbeitet Jakob zusammen mit seiner schönen Assistentin Maja und deren kleiner Schwester Greta im Verborgenen an der sagenhaften Robe. Als Jakob dem Kaiser endlich die neuen Kleider präsentiert, fehlen Friedhelm, dem Feschen, die Worte. Denn nicht nur seine buckelnde Entourage, auch Seine Majestät selbst kann rein gar nichts sehen. Vor dem Schloss warten derweil alle gespannt auf den Anblick von des Kaisers neuen Kleidern. Endlich tritt der Herrscher vor seine Untertanen. In deren Gesichtern macht sich schnell ungläubiges Staunen breit. Doch erst ein Kindermund tut am Ende Wahrheit kund und ruft laut Es gibt doch gar keine Nazis

    http://www.sronline.de/sronline/sr_fernsehen/programmvorschau/index.html

  56. Ach ja, die Juso-Zwerge….Ein längst überlebtes Relikt aus dem verwahrlosten Vorgarten der SPD 🙂

  57. Versteh ich nicht. Diktatorenu und Jusos können doch sonst so gut miteinander. Ich sage nur: Nicaragua, Schröder&Putin, Anerkennung der DDR…
    Außerdem: Hitler war ja auch Sozialist. Nur eben national.

    Also, liebe Jusos, denkt noch mal nach, und dann hängt Eure Plakate wieder ab. Ihr setzt Euch in den glatten Widerspruch zu allen Erfahrungen aus Geschichte und Politik. 😉

  58. Nun ja, so sieht er halt aus, der Popanz-Nazi, den diese Parteien kreieren, um Andersdenkende niederzuhalten. Merke: Wer keine eigenen wirklichen Inhalte hat, die am Ist-Zustand etwas zum Besseren ändern würden, der braucht halt solche Gartenzwerge, die den imaginären, allgegenwärtigen „Nazi“ darstellen sollen. Dabei ist der damit unterstellte Mief reichlichst bei denen zu finden, die meinen, mit dem Hinweis auf die „Stammtische“ solcherart Unsinn in die Welt setzen, indem sie darauf setzen, man werde ihnen schon glauben, daß sie selbst keine Stammtische kennen würden, an denen über andere hergezogen würde – eifernde, rotbezipfelte Gartenzwerge eingeschlossen.

  59. Ein Hitler-Gartenzwerg mit roter Zipfelmütze?
    Haben sich da die Rotärsche der SPD vertan?

  60. die SPD hat sich aktuell geweigert auch Albanien und Monte-negro als sichere Herkunftsländer einzustufen…
    Die Gründen natürlich auch wieder mega betroffen: jeder Flüchtling hat ein Recht auf Einzelfallprüfung. Fast kein Land ist
    100 % sicher und friedlich!
    – Klar wir nehmen alle auf! am besten bei den ganzen Gutmenschen auf der Couch!!!!!!!!

  61. Es gibt wohl kaum ein Wort, was derzeit inflationärer benutzt wird als das Wort Nazi.
    Wofür diese dümmliche Worthülse alles herhalten muß ist schon unglaublich.
    Bei einer N24 Dokumentation war gar die Rede von „Nazi-Häfen“, die bei der Landung der Alliierten am 6. Juni 1944 in Frankreich von den Amerikanern „befreit“ wurden!
    Herr Roth von der ARD sprach neulich von „Nazi-Soldaten“, die 1944 durch die Rote Armee von der Krim vertrieben wurden.
    Er meinte damit wohl unsere Väter und Großväter, die damals als Wehrmachtssoldaten dort kämpften.
    Irgendwie scheinen sehr viele in diesem Land einer kollektiven Gehirnwäsche unterzogen worden zu sein.
    Unsere öffentlich rechtlichen Medien haben ganze Arbeit geleistet, denn wer etwas einfacher gestrickt ist, plappert diesen Schwachsinn nach und sieht hinter jeder Ecke einen Nazi!
    Das es jetzt allerdings auch Gartenzwerg-Nazis gibt, zeigt das die Massenhysterie immer noch steigerbar ist.
    Ich hoffe, das Volk kommt irgendwann zur Vernunft.

  62. Nazis stoppen und gaaaanz wichtig:
    Meteoriteneinschläge in Deutschland auch!

  63. @ #76 Rohkost (01. Mai 2014 16:25)

    Moslems sind Herrenmenschen. Sie dürfen sich jederzeit bei Dhimmis und Kuffar bedienen.

    Nun hat sich ein „Ungläubiger“ gewehrt und soll vor den Kadi…

  64. Ach, am Tag der Arbeit ist der Erfinder zum Zwerg geschrumpft.

    Aber nicht im öfft. TV.

    Jeden Tag ist der untote Adolf präsent.

    ES hat den Anschein, als ob den Machern jedesmal einer abgeht, wenn sie die Pawlowschen Wörter sagen….

  65. Die Bonner Urbevölkerung sollte sich Gedanken machen, WIE sie in Zukunft leben möchte ( genauso wie der Rest der Republik übrigens auch ) und dann sind alle Plakate überflüssig !

  66. Der Schicklgruber ist der beste Freunde der Sozen. Der hilft immer, wenn einem sonst nichts mehr einfällt.

  67. @#42 7berjer (01. Mai 2014 14:46)
    Einen Kommentar von dieser Seite:

    Kammerjäger schrieb am 1. Mai 2014 um 13:14:

    Wer diese sogenannten Antifas kennt (u.ich kenne etliche!) wird feststellen müssen, daß ihre “verbindende Gemeinsamkeiten”
    A) ihre mangelnde Intelligenz
    B) der extreme Drogen-Verbrauch und
    C) das kaputte Elternhaus ist!
    Nicht wenige dieser, nach Aufmerksamkeit
    süchtigen Kapuzenträger entstammen einer
    “Alleinerziehenden Familie” bzw. Mutti, die
    kaum in der Lage sein dürfte ihrem Antifa-Sohn
    den wahren Namen seines Erzeugers zu nennen!
    Ein Blick in deren Gesichter zeigt aber meist
    recht deutlich, daß es ein Ali, Hassan od.Murat gewesen sein muss. Eben, nichtnur geistig sondern auch genetisch Behinderte! Son of a Bitch kriegt bei denen also die Bedeutung von Mama – da soll man mal NICHT zum Antifa-Depp werden!

  68. Was bedeutet der Begriff “ Nazi “ nun wirklich ? Es ist eine bayrische Verballhornung von “ Nationalsozialist “ . Die SA griff das dann selber auf und benutze diesen Begriff bei ihren Spendensammlungen:
    „Spendet für die armen Nazis “ . Das war vor 1929, also bevor die Wirtschaftspolitik des Versagers Heinrich Brüning ( der im übrigen als Krönung für das Ermächtigungsgesetz stimmte) dieser Partei ungeahnten Zulauf bescherte. Was soll dieser Begriff heute also aussagen? Er ist eine hohle Totschlagphrase von Pseudo-Linken die sich wundern, warum bei Karl Marx so wenig Indianer vorkommen.

  69. OT

    Pastorensohn Sebastian Edathy predigte am 31.Dez.2013 in der ev. Kirche St. Martin, Nienburg:
    (Foto mit Pädobasti auf der Kanzel)
    https://www.dieharke.de/Artikel/Lokales/30775/Edathy_und_die_Loewengrube/

    Auf Facebook schrieb er seither alle ein bis drei Wochen.

    FROHE OSTERN wünschte Edathy seinen Facebookfreunden KEINE. Dem Prediger Pädathy sind Auferstehung des Messias´ und seine Fans piepegal, wenn er sie nicht instrumentalisieren kann für seinen guten Ruf.

    Noch am Karsamstag hatte er mit seiner Schlagfertigkeit, bei Facebook, angegeben: „“Heute rief mich ein australischer Journalist an: „Mr Edathy, I have no idea what this whole thing is about.“ – „Neither do your german colleagues. But it doesn’t keep them from writing.““

    Zum 1.Mai, also gestern, verkündete Pädathy, der Angeber, auf seiner Facebookseite:
    „Let the first act of every morning be to make the following resolve for the day:
    – I shall not fear anyone on Earth.
    – I shall fear only God.
    – I shall not bear ill will toward anyone.
    – I shall not submit to injustice from anyone.
    – I shall conquer untruth by truth. And in resisting untruth, I shall put up with all suffering.”
    (Mahatma Gandhi, 1869-1948)

  70. Nationalsozialisten = links
    Sozialdemokraten = links

    BTW: Wen will die SPD denn jetzt stoppen? Ist das Plakat etwa die ultimative Aufforderung, Mitte/Rechts zu wählen? So edel hätte die SPD gar nicht eingeschätzt! 🙂

  71. #74 Miss (01. Mai 2014 16:03)
    #68 Patriot Herceg-Bosna

    feiner Kerl (Kerlin?) 😀
    ———————————————–

    Danke, Kerl 🙂

  72. Leiden die jungen Sozialisten an einer Autoimmunerkrankung?

    Oder warum greifen sie die Sozialisten nationaler Prägung an?

  73. Stress als Auslöser für Psychose,
    (Als Psychose bezeichnet man eine schwere psychische Störung)
    Da inzwischen selbst SPD Wähler mal eine genaue Position zu denn Zuständen in der Partei, sowie der immer größer werdenden Armut breiter Bevölkerungsschichten erwartet, sind alle SPD’ler im Stress!
    Von daher sucht man nach Themen von „vor vor““ Gestern.

    EU ist Armut für alle Steuerzahler
    Die EU ist ein geniales Geschäftsmodell für Politiker: Abgeordnete, abgehalfterte Partei-Bonzen und EU-Beamte

  74. Pro wählen scheint mir alternativlos.

    Vermutlich werden aber wieder mal nicht mehr als 1 oder 2% der Wähler das genauso sehen.

  75. #102 quarksilber (01. Mai 2014 21:48)

    Pro wählen scheint mir alternativlos.

    Vermutlich werden aber wieder mal nicht mehr als 1 oder 2% der Wähler das genauso sehen.

    Was vollkommen ausreicht zur EU-Wahl. Mit 0,6-0,7% haben sie einen Sitz, sind dann in der Lage sich der Rechtsfraktion anzuschließen und werden deutlich mehr Einfluß haben als eine AfD mit 10% ohne Fraktion 😉

  76. #103 Agnostix (01. Mai 2014 22:11)

    Sicherlich richtig, aber es sollten mindestens 30-50 % sein, die Pro (oder ähnliche Parteien) wählen!

  77. Wir waren vor einiger Zeit in einem Großen Kaufhaus südlch vom Potzdam, derweil die Frauen beim Einkauf waren, habe ich in einem Imbiss gute zwei Std. die Kundschaft beobachtet. Sage und Schreibe nicht eine mit Kopftuch noch deren schwarzhaarigen Sprößlinge gesichtigt, außer ein inteligentes pigmentiertes Eheparr mit zwei Kindern.
    Zurück im Kölner Raum angekommen habe ich einigen Leuten mit Stolz mitgeteilt, ich war in Deutschland.

  78. #104 quarksilber (01. Mai 2014 22:24)

    In Deutschland dauert das noch. Leider.

    Aber Resteuropa ist wesentlich weiter.

    FN stärkste Partei ~31%
    PVV stärkste Partei ~24%
    FPÖ stärkste Partei ~28%
    Ukip stärkste Partei ~28%

    Sollte sich eine von Geert Wilders angestrebte Rechtsfraktion bilden und zusammenschließen (wovon ich ausgehe) wird sich Pro anschließen..

  79. „Was ist da erklärlicher, als daß endlich das eigene Volk der feindlichen “ Propaganda, die geschlossener, einheitlicher vorgeht, sogar mehr glaubt als der eigenen ? Und noch dazu bei einem Volke, das ohnehin so sehr am Objektivitätsfimmel leidet wie das deutsche! Denn bei ihm wird nun
    jeder sich bemühen, nur ja dem Feind nicht Unrecht zu tun, selbst auf die Gefahr der schwersten Belastung, ja Vernichtung des eigenen Volkes und Staates.“

    (Publikation eines Gartenzwerges, 1920er Jahre, sic)

  80. Da sieht man deutlich wie das TV lügt, ständig Beiträge über Herrn Hitler aber noch nie einen Beitrag in dem er Springerstiefel und eine rote Zipfelmütze trägt.

  81. Es ist verwunderlich, dass immer noch nicht alle kapiert haben, dass „Kampf gegen Rechts“ beendet ist.

    EU / BRD setzen voll und ganz auf die Regierung in Kiew mit Beteiligung der echten (und nicht ausgedachten) Faschisten (der Rest der Regierung sind Diebe).
    Außenminister Steinmeier (SPD) war schon mehrmals in Kiew, hat Faschisten Hände geschüttelt und Geld versprochen.

    Man soll die Plakate sofort entfernen, sonst können die neuen ukrainischen Freunde irritiert werden.

  82. … ob nun durchgestrichen oder nicht, hauptsache das Konterfei des von der SPD so geschätzten Gröfaz kann der Partei mal wieder ein Gesicht verleihen.

  83. Der Gartenzwerg ist rotbezipfelt; ohne zu wollen haben sich die Sozis wieder einmal selber ein Denkmal gesetzt. Im Grunde ist deren Nazikeule ohnehin stumpf geworden, und das umso mehr, als längst spruchreif geworden ist, daß sie, hinsichtlich der Mittäterschaft an der EU im Falle der Ukraine, selbst Nazis der schlimmsten Sorte aktiv unterstützen. Merke: Dort, wo es nützt, sind denen tiefbraune Verbrecher und Antisemiten durchaus hochwillkommen:

    Neben der Swoboda-Partei existiert ein weiterer rechter Block, der ebenfalls kräftig bei den Maidan-Aufständen mitmischt.

    Der Prawy-Sektor (Rechte Sektor). Dieser ist eine informelle Vereinigung von rechtsradikalen und neofaschistischen Splittergruppen. Darunter die ultrarechte Tryzub Stepan Bandera (Allukrainische Stepan-Bandera-Organisation “Dreizack”), die rechtsextreme und nationalistische Partei ukrainische Nationalversammlung – ukrainische nationale Selbstverteidigung (UNA-UNSO), die wohl aktivste Neonazigruppe Patriot of Ukraine, die nationalistischen Fußball-Hooligans der Trident-Gruppe, Bili Molot (Weißer Hammer), die rechtsextremistische Rockgruppe Sokyra Peruna (Axt des Perun), sowie die Narodnyi Ruch Ukrajiny (Volksbewegung der Ukraine).

    Viele Experten sehen die Rechten inzwischen sogar als die “Säule der Opposition”!

    Darüber schweigen Medien und Politiker.

    Quelle

    Natürlich. Das sind ja auch keine Gartenzwerge.

Comments are closed.