13144615Ex-Oberbürgermeister Christian Ude (rechts) hat den Münchnern kurz vor seinem Abgang noch ein faules Ei ins Nest gelegt. Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, führte er kurz vor Ostern in seinen letzten Amtstagen höchstpersönlich eine städtische Delegation an, in der sich auch Kulturreferent Hans-Georg Küppers und Kommunalreferent Axel Markwardt befand, und bot dem Imam Bajrambejamin Idriz (links) bei einer Führung vor Ort zwei Grundstücke an, die ihm die Stadt München als Platz für sein Islamzentrum verkaufen würde.

(Von Michael Stürzenberger)

Nachdem Ude und fast alle Stadträte beim früher anvisierten Standort Stachus angesichts des mittlerweile von über 40.000 Münchnern unterschriebenen Bürgerbegehrens kalte Füße bekommen haben, soll es jetzt etwas weiter außerhalb sein. Laut SZ handelt es sich um den Leonrodplatz an der Dachauerstraße. Dies ist aber immer noch relativ zentral in München, mit Blick auf das Olympiagelände und sehr nahe an dem jährlich zwei Mal stattfindenden Tollwood-Festival. Die SZ schreibt:

Kurz vor Ostern, in den letzten Amtstagen von Oberbürgermeister Christian Ude, kam es zu einer Art Gipfeltreffen vor Ort: Idriz schaute sich mit einer von Ude angeführten städtischen Delegation – dabei waren unter anderem Kulturreferent Hans-Georg Küppers und Kommunalreferent Axel Markwardt – mögliche Flächen für eine Moschee an. Idriz zeigt große Sympathie für die Adresse Dachauer Straße 110, wo derzeit noch Gebäude der Stadtentwässerung stehen.

Alternativ wurde auch eine Fläche einige Meter weiter an der Ecke zur Schwere-Reiter-Straße angeboten. Beide Grundstücke sind etwa 3000 Quadratmeter groß. Das MFI soll neben einer repräsentativen Moschee diverse andere muslimische Einrichtungen umfassen, darunter ein Gemeindezentrum, ein Museum und eine Akademie zur Imamausbildung; auch Platz für Läden soll entstehen, um mit Mieteinnahmen den Unterhalt zu finanzieren.

Alleine das Grundstück soll 10 Millionen Euro kosten, das Gesamtprojekt mit angeschlossener Akademie zur Ausbildung von Imamen nach bisherigen Schätzungen rund 40 Millionen. Idriz will wohl weiterhin an seinem Finanzier festhalten, möchte aber neben dem sklavenhaltenden terrorunterstützenden Scharia-Unrechtsstaat Katar offensichtlich auch noch weitere Spender aus dem arabischen Raum anzapfen. Hier der gesamte Artikel der Süddeutschen Zeitung, in dem übrigens unser Bürgerbegehren mit keinem Wort erwähnt wird. Man will die Münchner in der heißen Endphase wohl in schläfrigen Dämmerzustand belassen, um das Skandalprojekt in aller Ruhe durchziehen zu können.

Für uns bedeutet diese Konkretisierung der Pläne, dass wir uns jetzt mit Volldampf auf die Zielgerade der Unterschriftensammlung begeben. Wir haben zwar schon über 40.000 und könnten theoretisch schon einreichen. Aber wir hören von Bürgern immer wieder, dass sie schon zwei bis drei Mal unterschrieben haben. Außerdem ist es bei manchen geflohenen Christen aus dem Irak und aus Syrien nicht ganz sicher, ob sie wirklich schon die deutsche Staatsangehörigkeit haben und nicht etwa nur die Aufenthaltsgenehmigung. Daher sammeln wir jetzt den nötigen Puffer, um ganz sicher zu sein, bei Einreichung die notwendigen gültigen 34.000 Unterzeichner beisammen zu haben.

(Fotocollage: wolaufensie)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

102 KOMMENTARE

  1. Die Finanzierung soll bis Ende des Jahres stehen, dann kommt sofort die Baugenehmigung, die dann wohl auch (vermutlich, bin kein Jurist) bei einem Bürgerbegehren gültig bleibt.
    Alles soll schnell durchgezogen werden, die Zeit drängt.

  2. Respekt vor Deiner Arbeit, Stürzi.

    Hier fehlt -wieder mal- die Kontonummer! 😉

    Abartig, was da in München abgeht. Danke, dass Du den Widerstand stellvertretend für viele führst und leistest.

  3. In der Nähe eines „Kreativquartiers“ an der „Dachauer“ Straße, Antisemitismus meets Rotweingürtel!

    Na, Serge und Björn kommen händchenhaltend aus der Vernissage „Queer without Fear“, während nebenan gerade Fastenbrechen ist und ein paar unterzuckerte Rechtgläubige Bock auf Schwuchtel-Klatschen haben….

    Na, liebe Münchner „Kreative“, das werden kreative Zeiten für Euch wackere „Antifaschisten“

  4. In der Nähe eines “Kreativquartiers” an der “Dachauer” Straße, Antisemitismus meets Rotweingürtel!

    Na, Serge und Björn kommen händchenhaltend aus der Vernissage “Queer without Fear”, während nebenan gerade Fastenbrechen ist und ein paar unterzuckerte Rechtgläubige Bock auf Erziehung Homosexueller haben….

    Na, liebe Münchner “Kreative”, das werden kreative Zeiten für Euch wackere “Antifaschisten”

  5. #3 RechtsGut:

    Hier fehlt -wieder mal- die Kontonummer!

    Das letzte Konto in Österreich wurde fristlos, ohne Angabe von Gründen, gekündigt. Hier das Neue:

    IBAN: AT911509000391093002
    BIC: OBKLAT2L

    oder paypal:

    Stuerzenberger.michael@gmail.com

  6. Ich schlage für das moslemische Islam- und Terrorzentrum als Standort die Theresienwiesen in München vor.

    Da würde man zwei Fliegen mit einem Streich erledigen. Die Moslems hätten einen repräsentativen Standort in Bahnhofsnähe und das nach dem Islam verwerfliche Oktoberfest wäre dann auch erledigt.

    Kein Alkoholausschank mehr und keine halbnackten Frauen im Dirndl. Nur noch schwarze mobile Müllsäcke mit Sehschlitze und eine im Islamzentrum ausgebildete Scharia-Polizei sorgt dann wie zur Zeit schon in ganzen Stadteile in London mit Gewalt und Schlagstöcken, dass Frauen in ganz München nicht mehr unverschleiert auf die Straße gehen.

    Denn München ist bunt und Scharia, Burkas, hunderte von Minarette, Handabhacken, Frauensteinigungen, Scharia-Gotteskrieger aus Katar und Islamzentren und moslemische Terrorzentralen und Scharia-Mono-Kultur machen München so schön vielfältig!

    😆

  7. Auch bald in München! In spätestens fünf bis zehn Jahren Zustände wie jetzt schon aktuell in London:

    Muslime in London auf Scharia-Patrouille

    Großbritanniens Städte sind voll betrunkener Partygänger. In London formiert sich Widerstand: Vermummte muslimische Jugendliche spielen Sittenpolizei und setzen die „Sünder“ unter Druck.

    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article112996346/Muslime-in-London-auf-Scharia-Patrouille.html

    Schöne neue rotgrüne, vielfältige und bunte Welt Dank rotgrüner Idioten-Ideologie! 😉

  8. Liebe mitlesende Gutmenschen und rotgrüne Islamversteher:

    Um den Islam zu verstehen muss man dort hinschauen wo der Islam in der Mehrheit ist.

    Und überall wo der Islam das Sagen hat ist es aus mit Multi-Kulti, mit Religionsfreiheit, mit Toleranz, mit Frauenrechte, mit Meinungsfreiheit und vor allem mit bunt und Vielfalt.

    Überall wo der Islam dominiert, da herrscht tristes moslemisches Mono-Kulti!

    Bald auch hier in Deutschland! 😉

  9. Ein Islamzentrum in diesem weltoffenen, liberalen, freiheitlichen, toleranten, vielfältigen und bunten München, das ist ja so, wie wenn man eine zehn Meter große Hitler-Figur mitten im KZ Auschwitz-Birkenau aufstellen würde.

    Arbeit macht frei!

    Und Islam ist Frieden!

    Oder doch nicht?

    Liebe rotgrüne Gutmenschen!

    Benutzt doch mal euer Gehrin! 😉

  10. Ich schlage den Namen Fatih Camii vor.So heißen doch so viele Moscheen hier in Deutschland, nach dem erfolgreichen Eroberer Fatih.

  11. Völlig OT, oder doch nicht?
    Jedenfalls mal was zum schmunzeln….

    Mit der Jobsuche kann man nicht früh genug anfangen. Das dachte sich auch ein achtjähriger Junge aus Recklinghausen und schrieb der örtlichen Polizei eine sehr kreative Bewerbung.

    Die Bewerbung des achtjährigen Alican Aydar hat, abgesehen von kleinen formalen Fehlern, alles, was eine gute Bewerbung braucht. Nach der höflichen Anrede „Hallo lieber Chefpolizist“, macht der Junge sein Anliegen deutlich.
    „Hartz IV will ich nicht“

    Der Drittklässler will ein Praktikum machen, ein oder zwei Tage würden ihm schon reichen, schreibt er in seinem Brief. „Ich möchte nämlich vielleicht später Polizist werden und muss erstmal sehen wie das ist und ob es mir überhaupt Spaß macht.“

    Mit diesem Brief bewarb sich Alican bei der Polizei

    Mit dem nächsten Satz macht er die Dringlichkeit seiner Bewerbung deutlich: „Weil ich bald neun werde, muss ich mich entscheiden, sonst ist es nachher zu spät und ich bekomme gar keinen Job und Hartz IV will ich nicht“, heißt es in der Bewerbung bei der Polizei Recklinghausen. „Bitte melde dich schnell, sonst muss ich leider Arzt werden.“
    Eltern fingen die Briefe ab

    Die Recklinghauser Polizei veröffentlichte die Bewerbung auf ihrer Homepage. Laut der Polizei hatte der Junge schon diverse Briefe geschrieben, die aber niemals ankamen. Die Eltern fingen die Schreiben des Jungen ab, berichtet die Polizei. Die Bewerbung brachte der Junge dann persönlich vorbei. Mit Erfolg.

    Die Recklinghauser Polizei organisierte für ihren jungen Praktikanten einen ganzen Tag mit vollem Programm. Verkehrskontrollen, erkennungsdienstliche Behandlung und Dienst in der Leitstelle: Alican durfte überall mal reinschnuppern. Und das Beste: Die Beamten hatten für ihren jungen Kollegen sogar eine kleine Uniform vorbereitet.

    http://www.focus.de/panorama/welt/hallo-lieber-chefpolizist-achtjaehriger-bewirbt-sich-bei-der-polizei_id_3815713.html

  12. @Stürzi,
    Danke für die Kontonummer!

    AUFRUF – jeder könnte mal ein paar Euro rüberschießen, für den allgemeinen Etat! 😉

    (eine Wasserstands-Meldung von Stürzi wäre dann auch gut…)

    IBAN: AT911509000391093002
    BIC: OBKLAT2L

    AB HIER FOLGT EIN ANDERES THEMA:

    Die Ergebnisse freuen mich. Die AfD wird es auch werden… 😉

    http://europawahl.faz.net/ FAZ-Wahlomat. Bitte natürlich Daten-Müll erzeugen. Wie immer. Aber nicht, was die politische Orientierung angeht. Und nicht diese idiotische (wie beim „offiziellen Wahl-o-mat“ nötig) Parteienpräferenz nutzen! 😀

    AfD 79%
    REP 78%
    NPD 75%
    CSU 58%
    CDU 55%
    FDP 53%
    FREIE WÄHLER 50%
    FAMILIE 48%
    Tierschutzpartei 46%
    DIE LINKE 36%
    SPD 31%
    PIRATEN 27%
    GRÜNE 24%

    Das „Zusammenschalten“ mit anderen Gleichgesinnten funktioniert über Facebook, für Facebook-Nutzer also VORSICHT!

  13. #2 Tramp (03. Mai 2014 08:12)

    Die Finanzierung soll bis Ende des Jahres stehen, dann kommt sofort die Baugenehmigung, die dann wohl auch (vermutlich, bin kein Jurist) bei einem Bürgerbegehren gültig bleibt.
    Alles soll schnell durchgezogen werden, die Zeit drängt.

    Das läuft wie z.B. in Köln. Die Moslems kündigen eine Monster-Moschee an, dann fangen rotgrüne Irre an zu masturbieren und labern etwas von Vielfalt und Buntheit.

    Die rotgrünen Toleranzbesoffenen stellen dann teuerste Innenstadt-Grundstücke für gigantische Islamzentren, islamische Hass-Reaktoren oder steinzeitliche Terror-Moscheen zur Verfügung. Und es wird auf Teufel komm raus angefangen zu Bauen.

    Da aber nach Kurzem den Moslems das Geld ausgeht wird der deutsche Architekt um sein Millionen-Honorar beschixxen. Baustahl würde im Beton Kreuze bilden und somit die Moschee entweihen! (Kein Witz!) Rotgrüne Spinner schießen Millionen an Steuergelder nach um ja keine Bauruine zu hinterlassen und nicht als rotgrüne Volldeppen dazustehen, die von den Moslems in typischer Art verarscht wurden.

    Und so ähnlich wird das auch in München ablaufen.

    😉

  14. Ein bisschen OT, aber doch zum Thema gehörend:

    in england wurde ein Komplott entdeckt, wo moslems gezielt öffentliche Schulen infiltrieren um dort die Schüler mit islamischen Vorstellungen zu indoktrinieren. Es wird angenommen, dass sich dieser Komplott auf Schulen in ganz England erstreckt:

    http://www.telegraph.co.uk/education/educationnews/10804289/Head-teachers-raise-serious-concerns-over-Islamic-school-take-over.html

    In Deutschland wird das nie passieren … das Aufdecken meine ich … kotz.

  15. Wie der Schramma in Köln, will auch der Ude ein, wahrscheinlich gut gesponsertes, faules Islam-Ei hinterlassen. Wenn er auch schon vorher mit seiner arroganten und selbstherrlichen Art mehr als unangenehm war, jetzt wird er richtiggehend widerlich. Das ist jetzt nämlich mehr als schlechter politischer Stil, kurz vor dem Abgang noch Entscheidungen zu treffen. Kann man nur hoffen, dass sein Nachfolger genug Eier in der Hose hat, das wieder zurückzunehmen. Auf jeden Fall hat der Ude jetzt aber gezeigt, wessen Geistes Kind er ist und welches Demokratieverständnis er hat.

  16. München holt sich den Teufel ins Haus. Anscheinend gibt es dort große Sympathie für den Teufel und für eine menschenverachtende faschistische Ideologie!!

  17. 10 Mio für 3000 Quadratmeter? Boah ey. Obendrauf die diversen „Zuwendungen“ der Scheichs. Wen wundert es da noch, daß diese Typen ihre eigene Großmutter, geschweige denn die Verfassung dieses Landes verscherbeln wollen? Und die ganze angehängte Justiz ist aus der Portokasse gleich mitgekauft, sonst würde man da wohl mal ansetzen…

  18. Wieviel Blutgeld der Hochverräter Ude wohl für diese niederträchtige Attacke
    gegen uns und unsere Kultur vom Islamterrorstaat Kackarkackbar erhalten hat?
    Auch seine Junta-SSchergen „KulturreferentKommunalreferent“ stecken Knietief mit drin.
    Es wird nicht funktionieren, wenn sie später behaupten werden, sie hätten von nichts gewusst, oder nur Befehle ausgeführt…

  19. Alleine das Grundstück soll 10 Millionen Euro kosten

    Finanziert vom Sklaven- und Terrorstaat Katar!

    Wo bleibt der Aufschrei für Menschenrechte?

    Deutschland ist ein christliches Land, wir wollen keinen menschenverachtenden Islam. PUNKT.

  20. #19 Wilhelmine (03. Mai 2014 08:55)

    Katar hat auch gute Beziehungen zum örtlichen Fußballklub Bayram Lünchen!

  21. Wer weiß wie dem Ude sein Abgang versüßt wurde?

    Kann mal jemand dem seinen Finanzen überprüfen? Steuerfahndung… Hallo?

    Der Rummenigge ist ja auch schon vorbestraft wegen Geschenken ( Uhren ) aus Katar.

  22. #21 Wilhelmine (03. Mai 2014 08:57)

    Wer weiß wie dem Ude sein Abgang versüßt wurde?

    Das spielt doch jetzt keine Rolex mehr!

  23. #16 Powerboy: Bei der ?ehitlik-Moschee (Berlin)geauso- siehe Wiki: „Kurz vor der Eröffnung der Moschee im Jahre 2003 ergaben Messungen des Bezirksamtes Neukölln als Bauaufsichtsbehörde, dass die Minarette in unmittelbarer Nähe des Flughafens Tempelhof statt der genehmigten Höhe von 28,60 Meter nun eine Höhe von 37,10 Metern aufwiesen. Auch die Kuppel zeige mit einer Höhe von 21,30 Metern Abweichungen von der Baugenehmigung um 4,10 Meter.[4]

    Im Oktober 2003 konnte man sich darauf einigen, „eine nachträgliche Heilung der Baumängel durch einen Nachtrag zur Baugenehmigung vorzunehmen“. Dem Bauherren wurde eine Bußgeld in Höhe von 80.000 Euro auferlegt.[5] Auf einen Abriss und ein Bußgeld in Höhe von einer halben Million Euro wurde im Gegenzug verzichtet.“

  24. Hä, was sind denn „muslimische Einrichtungen“???

    „“Das MFI soll neben einer repräsentativen Moschee diverse andere muslimische Einrichtungen umfassen,…““ (Süddeutsche Z.)

    Ehrlicher wäre: islamische Einrichtungen
    Hauptsache das verräterische I-Wort komme nicht vor, gell SZ!!!

    Wie erklärt der Duden „muslimisch“ und „islamisch“?

    muslimisch: „“die Muslime, ihren Glauben, ihren Herrschaftsbereich betreffend““
    http://www.duden.de/rechtschreibung/muslimisch

    islamisch: „zum Islam gehörend“

  25. OT

    Ein weiterer Tatverdächtiger ist seit dem 25. März 2014 unbekannten Aufenthalts und wird per Haftbefehl gesucht. Bei der Person handelt es sich um den flüchtigen 21 Jahre alten Aliekber Can aus Esslingen. Can ist 1.83 m groß, hat eine kräftige athletische Statur sowie südländisches Aussehen mit schwarzen Haaren. Er trug zuletzt einen schwarzen Bart.

    Die Kriminalpolizeidirektion Waiblingen bittet unter Tel. 07151/950-0 um sachdienliche Hinweise zur Ergreifung des gesuchten Tatverdächtigen.

    FOTO Aliekber Can aus Esslingen.

    http://www.swp.de/heidenheim/lokales/polizeibericht/21-Jaehriger-aus-Esslingen-per-Haftbefehl-gesucht;art1180840,2582047

  26. Wenn Ude dann fertig ist mit seinem jämmerlichen Job an der Stadtspitze, kriegt er sicher einen gut dotierten Job als Integrationsberater in eben diesem Islamtempel.

  27. @ #12 Wasteland (03. Mai 2014 08:42)

    Och nee, doch nicht Fatih-Moschee!
    Dann muß sich ja Taqiyya-Meister Hamed Abdel-Samad vom Iman Idriz abwenden.

    Ich schlage vor: MMM = Moderate Moslem Moschee
    😀

  28. Wenn ich Architekt für diesen Hassreaktor wäre, würde ich Bezahlung im Voraus verlangen, ohne jede Möglichkeit auch nur einen Cent zurückverlangen zu können.

  29. Richtig fuer paypal ist
    Stuerzenberger.michael@gmail.de nicht .com sonst com mt da nix an.
    München hat jemand wie Stürzi nicht verdient. Die Stadt der Bewegung wird wieder mal vorausgehen..Dank Hr. UTE und seine Kumpels…..der neue Ob hat auch seine Finger im Arsch und spielt nur Handpüppchen.
    Jeder Deutsche Gutmensch der an Islam ist Frieden glaubt und sich einlullen lässt soll sich bitte mal schlau machen was gerade in England so Kopfwindltragend abgeht !!!! Deutschland in 5 Jahren….mal schauen was das Politikergesox dann labern wenn sie aus der Gated Communitie Schwabing ihre Betroffenheit bekunden. Dieses Land ist sowas von das Letzte.

  30. OT

    Und so läuft das in Frankreich: Ein wunderschönes Theater im Palast von Fontainbleau (1857 von Napoleon III eingeweiht) wurde jetzt mit der Kohle von Abu Dhabis Oberwilli Sheikh Khalifa bin Zayed Al Nahyan renoviert. Und heißt dementsprechend jetzt Sheikh Khalifa bin Zayed Al Nahyan-Theater.

    In weiteren 50 Jahren werden Mohammedaner sagen, daß sie seit der Eiszeit in Europa lebten und von Stonehenge über die Hanse, die Renaissance, das Barock, das Rokkoko islamisch waren.

    So, wie sie es immer machen: Alles nicht-islamische bösartig und gezielt auslöschen.

    http://www.bbc.com/news/blogs-news-from-elsewhere-27254883

  31. ….schlage einen Standort in der Türkei vor!
    (nicht nur für das Bauwerk, sondern natürlich auch für die Gläubigen)

  32. Es wäre wirklich interessant zu wissen, wie viele Gelder hier geflossen sind, da er dieses wahnsinnige Projekt ja auf Biegen und Brechen durchziehen will.

  33. mich erstaunt mit welchen Elan Herr Ude ans Werk geht. Er hat sich das Projekt Moschee zur Chefsache erklärt und sorgt dafür auf nach seinem Abgang als OB, daß dieser Projekt aus Katar verwirklicht wird.
    Ohne Rücksicht auf die Einwohner Münchens.

    Ude und Idriz gute Männerreunde? wie Putin und Schröder?
    Einen solchen Einsatz muss irgedwo herkommen. „Eine Hand hilft den anderen“ Welche Hilfe Ude bekommen hat muss noch raus kommen. Vermutlich steckt er in Idriz und Katars Schuld. Und jetzt ist Zahltag.

  34. #39 Nee klar (03. Mai 2014 09:29)

    Danke dir. Eine Satire zwischendurch ist immer wieder erheiternd.

  35. Dieser Typ mit dem weissen Faschings-Hut (Imam Bajrambejamin Idriz), dem hämischen Lachen und dem Schlangen-Gesicht ist doch ein Feigling der besonderen Art.

    Seine Albaner-Vorfahren waren katholisch und haben von den Osmanischen Faschisten (heutige Türken) den iSSlam angenommen, damit sie den Osmanen/Türken keine Kufar-Steuern mehr bezahlen musste.

    Die heutigen iSSlamischen Albaner sind nur aus einem Grund zum iSSlam gekommen:

    WEGEN DES GELDES (Mamon)!

    Alle anderen Völker im Balkan, insbesondere die Serben, sind standhaft geblieben und haben von den grausamen Osmanen den iSSlam nicht angenommen.

    Ja alle anderen Völker im Balkan, ausser den Albanern, haben gegen die Osmanen/Türken gekämpft und ihren christlichen Glauben zu verteidigt, und dabei ihr Blut vergossen.

    Alle Völker im Balkan sind Jesus Christus treu geblieben, ausser den feigen Albanern, die wegen des Geldes (iSSlamische Kufar-Steuer der Christen und Juden) zu den iSSlamischen Osmanen/Türken übergelaufen sind und dadurch den Balkan verraten haben.

    Welcher Verrat durch diese Albaner!

    Und genau dieses verräterische Getue steht jetzt dem Mondgott-Imam Bajrambejamin Idriz im Gesicht geschrieben:

    Falschheit, Hinterlistigkeit, Verrat, Judas-Dienst!

    Pfui ihr iSSlamischen Verräter!

    Nur damit ihr die Kufar-Steuer den Osmanen/Türken nicht mehr bezahlen musstet, habt ihr den Sohn Gottes verraten an die Mondgöttler (Mohammedaner) wie einst Judas Iskariot.

    Dieser Mondgöttler Bajrambejamin Idriz ist ein Judas.

    Er soll dorthin gehen wo die Verräter herkommen: Albanien, Kosovo, Mazedonien oder Türkei.

    N.B. Die Osmanen/Türken hätten doch besser den Sonnengott-Kult in den Balkan gebracht statt den Mondgott-Kult!

    Im kalten Balkan wäre doch die Sonne wichtiger als der Mond!

    Der Mond ist nur extrem wichtig in der heissen arabischen Wüste, wo er nachts Licht und Orientierung schenkt!
    Lach: Hahahahah……

    Die feigen Albaner sollen sich ein Beispiel nehmen an der albanischen Heiligen Mutter Teresa von Kalkutta:

    Sie und ihre Vorfahren sind Jesus Christus treu geblieben und haben jahrhundertelang die unmenschliche Kufar-Steuer an die Osmanen/Türken bezahlt!

  36. @Tramp
    Oh bitteschön,sarc, und wenn dir mal für irgendwas die Zeit fehlt:
    Streich PI von der Favoritenliste , spare Lebenszeit und mach eigene Erfahrungen statt vorgekautes Zeug aufzunehmen

  37. @ Jesus von Aviano
    Uuiiii , echt stark !!!
    Und seit der Einführung der nahöstlichen Sekte Christentum ging’s hier auch garnicht um Geld und Macht und im 30 jährigem Krieg ging’s sicher nur um Werte. Ja genau Werte. Das hamse ja alle hier ganz dolle.
    Schon mal ein Geschichtsbuch von innen gesehen ?

  38. #45 Nee klar (03. Mai 2014 09:45)

    Danke, für gute Ratschläge bin ich immer zu haben.

    Aber in einem muss ich dich berichtigen: Ich nehme kein vorgekautes Zeug auf, ich bin nämlich Selberkauer.

  39. #49 Nee klar (03. Mai 2014 09:55)

    Haha, lustig. Ist ja auch nur ne Beerdigung, ne ?

    Ich sehe keine Leiche!
    Außerdem geht es um die komische Situation!!! 😀

  40. #39 Nee klar (03. Mai 2014 09:29)

    Islam ist auch nicht gefährlicher als Hinduismus oder Evangelikale und Juden.

    Wer hat Ihnen denn den Unsinn erzählt? Wie war das doch gleich mit dem vorgekauten Zeug…

    #46 Nee klar (03. Mai 2014 09:49) bzgl. #44 Marco von Aviano II (03. Mai 2014 09:45)

    Uuiiii , echt stark !!!
    Und seit der Einführung der nahöstlichen Sekte Christentum ging’s hier auch garnicht um Geld und Macht

    Sie sollten nicht von vermeintlich „christlicher“ Politik auf Inhalte des christlichen Glaubens an sich, nachzulesen im Neuen Testament, schließen wollen. Beides ist nicht dasselbe, daher kann sich Erstgenanntes auch nicht auf die Lehre an sich berufen.

    Anders als im Islam, ist im christlichen Glauben per definitionem Religion und Politik (Welt) getrennt: „Gebt dem Kaiser, was des Kaiser, und Gott, was Gottes ist.“ Das zu wissen gehört schon dazu, wenn man denn schon „Kenntnisse“ simulieren will, die man de facto selber aber nicht besitzt.

  41. @ #46 Nee klar (03. Mai 2014 09:49)

    Wiedermal als Christenhasser und Odin-Menschenopfer-Anhänger unterwegs?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Nordgermanische_Religion#Opfer

    Zur Info:

    „“Ehrenmorde – warum es sie im Abendland nicht gibt 2. Mai 2014

    Anders als in Asien war das Töten weiblicher Familienmitglieder im Abendland schon früh verpönt. Historiker finden die Gründe dafür in Christentum – und im herrschenden Wirtschaftssystem…

    Ganz anders im Okzident. “Keine Ehrenmorde, keine Mädchentötung, keine Cousinenehen” hat der Frankfurter Historiker Bernhard Jussen ein Kapitel seines schmalen Buches überschrieben, das nicht unserer Gesellschaft gewidmet ist, sondern den “Franken”. Gleichwohl überraschen die gerade einmal 128 Seiten mit einer Fülle von Gegenwartsbezügen und Perspektiven, die man einem Band über das Frühmittelalter wahrlich nicht zugetraut hätte. Der Leibniz-Preisträger der Universität Frankfurt zeigt souverän und obendrein verständlich, was moderne Geschichtswissenschaft zu leisten vermag. “Es war die fränkische Gesellschaft, die das römische Modell der Ehe- und Verwandtschaftsordnung mitsamt der Totensorge radikal und mit nachhaltiger Wirkung umgekrempelt hat”, schreibt Jussen. Aber was hat das mit dem “Ehrenmord” zu tun?…““
    http://koptisch.wordpress.com/2014/05/02/ehrenmorde-warum-es-sie-im-abendland-nicht-gibt/

  42. Fromme Worte, hat nur nie geklappt. Nichtmal aus den Ethik, Rundfunk und Fernsehräten kriegt man sie raus.und wir sind ja schon iin der säkularisierten Epoche angekommen.
    Aktuell Hinduismus: In Indien sind bald Wahlen.
    Sollte der Hindu Nationalist gewinnen könnte Stürzi dort
    mal ein Praktikum machen und sehen ,dass nicht nur sein alter Freund dort sinnlos getötet wurde.
    Nach einem Moslemanschlag auf einen Zug vor ein paar Jahren haben Hindus 2000 Zivilisten abgeschlachtet. Fast soviel wie bei 9/11.
    Kleine Kinder mit Petroleum übergossen, angezündet etc. Der ganz normale Wahnsinn also.

  43. #53 Nee klar (03. Mai 2014 10:18)

    Hindus, Christen, Juden: Du hast da vollkommen recht. Religionen sind sowas von Scheisse. Alle.
    Warum du dann die Mohammedaner verteidigst, kann ich mir nur so erklären, dass du selber einer bist.

  44. #44 Marco von Aviano II (03. Mai 2014 09:45)

    Dieser Typ mit dem weissen Faschings-Hut (Imam Bajrambejamin Idriz)

    Der hat also gar keinen Kraftwerkskühlturm auf’m Kopp?

  45. OT

    Versehentlich vom Balkon gefallen oder Zuckerschock, sind die derzeitigen Gerüchte bzw. Ausreden:

    „“Blogger Bassem Sabry stirbt unter ungeklärten Umständen
    2. Mai 2014
    Eine der Stimmen der ägyptischen Revolution von 2011 und ihren Folgen ist tot.

    Der Blogger und Journalist Bassem Sabry starb am Dienstag unter noch ungeklärten Umständen.
    Der in Kairo lebende 31-Jährige wurde vor allem für seine Analysen der regionalen Politik geschätzt…““
    http://koptisch.wordpress.com/2014/05/02/blogger-bassem-sabry-stirbt-unter-ungeklarten-umstanden/

  46. @ #54 Tramp (03. Mai 2014 10:22)

    Aha, noch so ein militanter Christen- also Selbsthasser.

    Was das Abendland heute ist, nämlich ein Schlaraffenland, gemessen an früheren Zeiten, hat es dem Christentum zu verdanken.
    Das Mittelalter war hell, es wäre noch heller gewesen, wären nicht dauernd Moslems eingefallen, z.B. fast 800 Jahre auf Iberien.
    Auch die frühe Neuzeit des Abendlandes wurde durch Moslems heimgesucht, sei es durch Kriege oder die Pest.

    Frühneuzeitlicher protestantischer Buchglauben und Bildersturm wären ohne islmischen Einfluß wohl kaum entstanden. Das gleiche gilt für den Bilderstreit der Ostkirchen(Ikonoklasten und Ikonodulen), der bis ins Abendland ausstrahlte.
    Gerade unter Karl dem Großen, der auch Moslems an seinen Hof lud, gab es ein Bilderverbot. Allerdings nicht, wenn es um ihn ging.

    Alle Religionen in einen Sack zu stecken und dann draufhauen ist eben sch…!

  47. #53 Nee klar (03. Mai 2014 10:18)

    Fromme Worte, hat nur nie geklappt.

    Sie haben mir noch immer nicht erklären können, was das nun mit christlichem Glauben und Judentum an sich zu tun haben soll. Was also hat „nie“ geklappt, und welcher Christ mordet etwa heute „als Christ“, um seinen Glauben durchzusetzen?

    Nichtmal aus den Ethik, Rundfunk und Fernsehräten kriegt man sie raus.und wir sind ja schon iin der säkularisierten Epoche angekommen.

    Die von Ihnen angestrebte „Endlösung“ der Beseitigung alles „Christlichen“ ist durchaus vorangeschritten. Die pöhsen, pöhsen Evangelikalen sind aus den Fernsehräten schon mal raus, um Platz für die von Ihnen offensichtlich vertretenen Mohammedaner zu machen.

    Nach einem Moslemanschlag auf einen Zug vor ein paar Jahren haben Hindus 2000 Zivilisten abgeschlachtet. Fast soviel wie bei 9/11.

    Daß die Hindus zu solcher Gewalt neigen können, ist bekannt. Und? Relativieren wir jetzt eine Untat mit der anderen? Noch mal: Was hat das mit dem Glauben der Christen oder auch der Juden an sich zu tun?

  48. #46 Marco von Aviano II (03. Mai 2014 09:45)
    Dieser Typ mit dem weissen Faschings-Hut (Imam Bajrambejamin Idriz), dem hämischen Lachen und dem Schlangen-Gesicht ist doch ein Feigling der besonderen Art.
    ++++

    Früher hat man Burkas, Turbane und Kopftuchwindeln bestenfalls im Fasching gesehen.
    Heute wimmelt es davon das ganze Jahr über allgegenwärtig auf unseren Straßen!
    Früher war es aber deutlich lustiger als heute!

  49. Bernhardine, Ehrenmorde gibts auch bei Aramäern Christen in der Türkei und in Südamerika. Geschlossene Gruppen tun das als Abgenzung, Kurden , Jesiden etc. Ohne jetzt irgendein Buch eines Historikers zum Diskussionsthema zu machen, ich behaupte die Aufklärung hat uns das erspart. Fahr zB. mit deinem Fahrrad nach Niehorst, da gab es noch in den 70 er Jahren riesige , bitterböse Streitereien wenn sich ev. und kath. Paare zusammenfanden. Man lebt jetzt doch viel entspannter und das würde erst möglich als Kirche aus dem alltäglichen Denken verschwand. Die alten Dorfsitten werden gern mal ausgeblendet, jetzt wo alle ja nur noch Inklusion und Brot für die Welt im Kopf Haben meint Jeder die Kirche sei schon immer nur ein netter Sozialdienst gewesen. Odin ist mir Wurscht, habe ich nur mal angeführt um klarzumachen, das Christentum eine zum Teil mit Gewalt eingeführte Sektiererei aus der Wüste ist.

  50. @ #62 Nee klar (03. Mai 2014 10:47)

    Und Ihr tolles Klarmachen, wie schlecht doch das Christentum sei, was soll das jetzt in der Islamkritik bringen, außer Spaltung des Abendlandes???

  51. Tom , brauchst hier nur den Mainstream einfangen. Alle Religionen sind zu Kooperation fähig und nur Moslems stören. Ghandi wird als Zeuge aufgeführt, dann ist ja schon mal jede Diskussion obsolet. Alles ist friedlich, ganz besonders Israel und den Talmud hat man hier seit 10 Jahren noch nicht auseinander klamüsert. ….nur eine Gruppe macht Stress. Das ist hier Konsens. Genau das ist aber bei genauem Hinsehen nicht haltbar. Das macht aber Mühe, man hat auch nicht so ein tolles Gruppengefühlwie hier erzeugt wird und es lässt einen ratlos zurück. Wie blöd. Da macht man doch lieber weiter wie bisher.

  52. OT

    MOSLEM-BONUS

    „Ich bin Moslem, ich darf mehrere Frauen haben”!

    3. Mai 2014
    „“Fatales Ende einer Urlaubsliebe – Ägyptischer Pool-Boy von Vergewaltigung freigesprochen

    Neuburg (vb): Die Geschichte, mit der sich Richter Christian Schilcher am Mittwoch am Amtsgericht Neuburg befassen musste, klingt fast wie aus einem Hollywood-Film – nur, sie hat sich im Landkreis Pfaffenhofen abgespielt, zumindest größtenteils. Die damals 29-jährige Lena S. (alle Namen geändert) lernt im September 2009 im Ägypten-Urlaub ihre große Liebe Omar M. kennen. Der 24-Jährige arbeitet als Pool-Boy im Hotel. Schnell war man verliebt -und fast genauso schnell verheiratet…““
    http://koptisch.wordpress.com/2014/05/03/ich-bin-moslem-ich-darf-mehrere-frauen-haben/

  53. #62 Nee klar (03. Mai 2014 10:47)

    das Christentum eine zum Teil mit Gewalt eingeführte Sektiererei aus der Wüste ist.

    Und wo im christlichen Glauben – bitte zu dessen Quellen gehen – wird nun so etwas gelehrt?

  54. @#36 Hank1965 (03. Mai 2014 09:18)

    JA Stürzi hat es leider nicht leicht in München. Er sollte hier nach Berlin wechseln, da er dort zumindest mehr Erfolg haben dürfte, als anderswo. Ich wäre direkt schon mal dabei, wenn dem so wäre 🙂

  55. #64 Nee klar (03. Mai 2014 10:55)

    Alles ist friedlich, ganz besonders Israel und den Talmud hat man hier seit 10 Jahren noch nicht auseinander klamüsert.

    Hinsichtlich Israel habe ich das seit wenigstens zwanzig Jahren „auseinander klamüsert“ – mit immer demselben Ergebnis. Und der Talmud? Der ist meines Wissens quasi eine Aneinanderreihung von (falscher) These und (richtiger) Antithese; in dem Kontext kann der auch nur gelesen werden.

    …nur eine Gruppe macht Stress.

    Nun ja – sollte dann diese „eine Gruppe“ sich nicht dann vielleicht doch mal der Frage stellen, wieso sie nicht nur in Israel, sondern auch hier, wie in aller Welt, entsprechend wahrgenommen wird? Butter bei die Fische: Wieso brauchen wir lt. Politik eine besondere Islamkonferenz, aber eine Christen – oder Judentumskonferenz brauchen wir nicht?

  56. Es ist immer wieder lustig, wie unsere lieben Christen die gleichen Beißreflexe zeigen wie Mohammedaner, wenn es um Kritik an Religion an sich geht. Die ganzen importierten Wüstenkulte sind sich darin gleich. Der eine wurde nach eineinhalb Jahrtausenden Blut und Terror wenigstens soweit gezähmt daß man mit ihm heute halbwegs leben kann, mit dem anderen haben wir uns (als Gesellschaft, nicht PI) noch gar nicht richtig angefangen zu befassen. Solange es Menschen gibt, die der irrsinnigen Idee anhängen zu wissen was die Welt zu glauben hätte um eine bessere zu sein, solange wird es diese Konflikte geben. Wo kämen wir sonst auch hin? Im Paradies muß es wohl sterbenslangweilig sein, ob nach dem zweiundsiebzigsten Krug Manna oder dem zweiundsiebzigsten Mal mit den zweiundsiebzig Jungfrauen. Ihr habt doch alle den gleichen Sockenschuß, echt.

  57. OT

    US-Präsident Barack Hussein Obamas Geburtsland Kenia jetzt für Polygynie
    Nun, schon Barack Hussein Obama sen. betrieb Polygynie. Gleichzeitig mit der Mutter seines Juniors, der Kommunistin Stanley Ann Dunham, hatte der Senior noch seine erste eheliche Negerfrau.

    „“Kenia wertet Polygamie(Anm.: Polygynie) mit Bezug auf “Bibel” auf

    2. Mai 2014
    ABER: Gott, der Herr, schenkte Adam nur eine Eva und keine vier Frauen

    Der kenianische Staatschef Uhuru Kenyatta hat ein umstrittenes Gesetz zur rechtlichen Anerkennung der Polygamie mit seiner Unterschrift in Kraft gesetzt…““
    http://koptisch.wordpress.com/2014/05/02/kenia-wertet-polygamie-mit-bezug-auf-bibel-auf/

    Obamas Liebling Kenyatta soll auch schon mal offen zu Gewalt aufgerufen und Paramilitärs organisiert haben.
    „“Er wird verdächtigt die Kikuyu-Miliz Mungiki bei den Unruhen in Kenia 2007/2008 organisiert zu haben.[6] Kenyatta bestritt sämtliche Vorwürfe.[7] Am 23. Januar 2012 ließ der IStGH die Klage gegen Kenyatta zu. Mit ihm sind der Chef der zivilen Verwaltung und Vorsitzende des nationalen Sicherheitsrates Francis Mutaura, der frühere Bildungsminister William Ruto und der Journalist Joshua Arap Sang angeklagt.““ (Wikipedia)

    Das kinderreiche Afrika setzt auf Polygynie, zwecks noch mehr Brut! Besonders Moslems wollen somit den Islam verbreiten.
    „Überschüssige“ Negerkinder nährt der „böse Weiße Mann“, sei es als Ankerkinder oder Lampedusa-Schmarotzer.

  58. Ude und sein Umfeld, sowohl politischer als auch privater Art, gehören ab sofort rund um die Uhr observiert.

    Nach all dem, was man von Schmiergeldaffären, Korruption und Bestechungen in Zusammenhang mit Katar mittlerweile weiß, muss jeder klar denkende Mensch den Verdacht haben, dass mit Ude und dem Islamzentrum etwas gewaltig faul ist.

    Geld regiert die Welt.

    Aufruf an Journalisten, Ermittler und Hobbydetektive:
    Decken sie auf, WAS und WER welche schmutzigen Geschäfte macht! Es geht um die Zukunft Deutschlands. Denken sie dreißig Jahre zurück, sehen sie sich den Ist-Zusand an und dann schlussfolgern sie, was in dreißig Jahren los sein wird.

    Deutschland soll islamisiert werden. Und Ude unterstützt diesen dreckigen Plan!

  59. #71 Maria-Bernhardine

    “”Kenia wertet Polygamie(Anm.: Polygynie) mit Bezug auf “Bibel” auf

    2. Mai 2014
    ABER: Gott, der Herr, schenkte Adam nur eine Eva und keine vier Frauen

    Der kenianische Staatschef Uhuru Kenyatta hat ein umstrittenes Gesetz zur rechtlichen Anerkennung der Polygamie mit seiner Unterschrift in Kraft gesetzt…”“
    http://koptisch.wordpress.com/2014/05/02/kenia-wertet-polygamie-mit-bezug-auf-bibel-auf/

    Das kinderreiche Afrika setzt auf Polygynie, zwecks noch mehr Brut! Besonders Moslems wollen somit den Islam verbreiten.
    “Überschüssige” Negerkinder nährt der “böse Weiße Mann”, sei es als Ankerkinder oder Lampedusa-Schmarotzer.

    was jetzt das katholische Kenia und im besonderen Kenyatta ( http://staustinschurch.or.ke/ ) mit Moslems zu tun?

  60. # 24 Eurabier

    „Bayram München“ – Verbindung mit Katar ?
    Der ist gut.

    Aber die 60er sind auch nicht besser.
    Wenn ich das noch recht weiss,hat vor einigen Jahren ein jordanischer „Geschäftsmann“ dem Verein 20 Mio zur Verfügung gestellt.
    Der deutsche Fussball – schon islam-verseucht.

  61. #70 Religion_ist_ein_Gendefekt (03. Mai 2014 11:20)

    …lustig, wie unsere lieben Christen die gleichen Beißreflexe zeigen wie Mohammedaner…

    Lustig empfinde ich vor allem den immer wieder gern unternommen Versuch, andere Leute glauben zu machen, daß die eigene „Bellerei“ bei entsprechend passendem Anlaß kein Ausdruck eigenen Beißreflexes sei.

    …nach eineinhalb Jahrtausenden Blut und Terror wenigstens soweit gezähmt…

    Solche Dummheiten sind vor allem vor dem Übersehen des Hintergrund erklärlich, nach dem das Wort terreur eine Wortschöpfung der vorgeblich „freien, brüderlichen und gleichen“ Erfinder der Guillotine gewesen ist, in deren Folge binnen Monaten mehr Blut geflossen ist, als der katholischen Kirche, jenseits marxistischer und Kreml-Propaganda, im Verlaufe von Jahrhunderten realistischerweise jemals angelastet werden könnte.

  62. Mit Verlaub, der Ude MUSS krank im Hirn sein.

    Er ist ein Täter, der der Gesellschaft SEINEN und seiner Pädophielenfreunde Stempel aufdrücken will.
    Jetzt warnt er auch noch vor einer Demo
    GEGEN die Pädophilenpartei in München nächste Woche.

    Muss irgendetwas mit dem Islam zu tun haben, denn Mohamed mochte Kinder ja auch so herzlich gern das er sie gleich heiratete.

    DER GEIST DES ISLAMS MACHT EBEN NICHT NUR BLIND, ER MACHT DAS HIRN SCHWER KRANK!!!

    Wie kann man einer solchen Gruppe von Menschen erlauben, Deutschland zu einer „bunten“ Truppe verkommen zu lassen die Kindern zwingen will im Grundschulunterricht Sex als „zwingend Notwendig“ beizubringen????

    Ude, mit hyperventilierenden „Rassismus“ „Nazismus“ Keule im schäumenden Maul warnt vor der Demo in München wo es mündige Bürger tatsächlich wagen sich gegen ein „buntes München“ auszusprechen.

    http://www.muenchen.de/rathaus/Stadtinfos/Presse-Service/Presse-Archiv/2014/Pressemitteilungen-2014/0430OB-Ude-warnt-vor-Demo-der–Besorgten-Eltern-.html

  63. In den Wüsten dieser Welt ist noch genug Platz für die Kasernen der Steinzeitmenschen!!

  64. Programmtip!

    Heute, 18.05 Uhr, Deutschlandradio:

    Propagandasendung über die Migrationsindustrie

    03.05.2014, 18:05 Uhr
    Ursendung „Residenzpflicht – only when I die!“

    Innenansichten vom Berliner Flüchtlingsprotest

    Von Patras Bwansi und Lydia Ziemke

    Flüchtlinge aus ganz Deutschland brechen 2012 ihre regionale Residenzpflicht und gründen in Berlin ein Protestcamp gegen das Asylgesetz: gegen die Sammelunterkünfte in zugewiesenen Regionen, gegen das Arbeitsverbot, gegen die Perspektivlosigkeit.

    Die meisten haben ihr Leben riskiert für einen Asylantrag in Europa. Aber wie funktioniert Dauerprotest? Wie lebt man in einem Zeltdorf mitten in der Stadt? Eine Begegnung mit dem inneren Kreis des Protests: Fünf afrikanische Aktivisten nehmen das Mikrofon selbst in die Hand, finden eine Sprache, erzählen von ihrer langen Reise in die Ernüchterung und decken Verbindungen zur Kolonialgeschichte auf.

    Regie: Lydia Ziemke und Friedrike Wigger
    Produktion: DKultur 2014
    Länge: ca. 54’ 30

    Patras Bwansi, geboren 1979, ist 2010 als Flüchtling aus Uganda nach Deutschland gekommen, Gründer der African Refugees Union.

    Lydia Ziemke, geboren 1978, ist Theaterregisseurin und Dramaturgin. Dies ist ihr erstes Feature.

    http://www.deutschlandradiokultur.de/ursendung-residenzpflicht-only-when-i-die.958.de.html?dram:article_id=280337

  65. Die Medien schweigen immer zu von Mohammedanern begannenen Verbrechen.Syrische oder nigerianische Christen interessieren doch die Mainstreammedien nicht.Die sind nur fleisig wenn es um Misstände in der Kirche oder um den Bischoff von Elst geht,da könnenn sie schreiben.
    Die Mainstreammedien haben Angst vor den Islam-Anhängern.
    Es gibt im Internet genug Medien die sich nicht mehr so lassen vorschreiben lassen. Die Nazi-Keule wirkt Gottseidank immer weniger.

  66. also wegen der bösen Vergangenheit muß doch bitte die Dachau-er Str. als Standort entfallen!! geht gar nicht!

    für Stürzi und der Freiheit wäre der Moscheeneubau eine Steilvorlage. Dann kommt Aktuallität in das Thema rein. Viele Münchner würden sich dann aus Ihrer Trägheit und Faulheit rausbequemen…möge der Kampf beginnen! pro Freiheit!

  67. Saublud auf beide Plätze.

    2 m tiefe dünne Löcher und rein mit dem Zeug.
    Das kriegen die nie wieder raus.

    PS: Hätte nie gedacht, dass man in unsrem Land mal mit so was wie Knoblauch und Kreuze gegen bösartige Seelenaussauger, eine Art neuer Vampire vorgehen muss. MiiiieeeNicht.
    Saublud wirkt bei denen!
    Viiieel davon. Viiieel, viiieeel!

    PS: Der Steinigerkult ist deutlich bösartiger als die Vampire. Hab’s selbst genug auf Video gesehen. Nur ausgewiesene Monster tun sowas.

    Die Vampire waren Phantasie. Die hier sind echt und absolut hochgefährlich!

    Ihre Leichenberge unglaublich und ihr Wille heimtückisch und böse.

  68. Der richtige Standort für das Terror-Zentrum des mazedonischen Imams Idriz ist Mazedonien.

    Das Problem dabei ist nur, dass Mazedonier offensichtlich nicht so blöd / korrupt wie Münchener sind.
    Deshalb will der mazedonischen Imam Münchener unbedingt beglücken.

    Denn das Geld von Katar stinkt den Münchenern nicht, obwohl selbst die arabischen Staaten mit Katar nicht mehr zu tun haben wollen.
    http://www.pi-news.net/2014/03/drei-golfstaaten-ziehen-botschafter-aus-katar-wegen-deren-terror-unterstuetzung-ab/

    München – eine Provinzstadt, die weder Herz noch Hirn hat, geschweige von Flair.

  69. @#28 Nix Scharia (03. Mai 2014 08:59)

    #16 Powerboy: Bei der ?ehitlik-Moschee (Berlin)geauso- siehe Wiki: “Kurz vor der Eröffnung der Moschee im Jahre 2003 ergaben Messungen des Bezirksamtes Neukölln als Bauaufsichtsbehörde, dass die Minarette in unmittelbarer Nähe des Flughafens Tempelhof statt der genehmigten Höhe von 28,60 Meter nun eine Höhe von 37,10 Metern aufwiesen. Auch die Kuppel zeige mit einer Höhe von 21,30 Metern Abweichungen von der Baugenehmigung um 4,10 Meter.[4]

    Im Oktober 2003 konnte man sich darauf einigen, „eine nachträgliche Heilung der Baumängel durch einen Nachtrag zur Baugenehmigung vorzunehmen“. Dem Bauherren wurde eine Bußgeld in Höhe von 80.000 Euro auferlegt.[5] Auf einen Abriss und ein Bußgeld in Höhe von einer halben Million Euro wurde im Gegenzug verzichtet.”
    ++++++++++++++++++++++++++++++

    Man muss sich das mal optisch vorstellen, was das für Typen von der „Bauaufsichtsbehörde“ sind. Männer mit Schlipsen und vollgefressenen Bäuchen in Erwartung guter Rente oder Pension. Die riskieren doch keinen Ärger mit Moslems.
    Für das Selbstbewusstsein wird dann im Gegenzug einem deutschen „Bauherrn“ schon beim Toilettenbau in seiner Kneipe das Leben schwer gemacht 🙁

  70. Ja, das sind schon sehr feine Menschen, diese Sozialdemokraten! Echte Widerlinge eben und Meister im Verrat!

  71. Tolle Fotomontage 🙂

    Wozu soviele Hassreaktoren in Deutschland? Kann der Mann links im Bild (der mit dem Küchentopf auf dem Kopf) und seine Mohammedaner Clique den geliebeten Allah nicht zuhause anbeten?

  72. Nach Brunei besinnen sich nun auch die Malediven auf den authentischen Islam.

    Malediven schicken Siebenjährige in Todeszelle.Die Malediven reformieren ihr Strafgesetz und orientieren sich eng an der Scharia. Das 60 Jahre alte Moratorium zur Vollstreckung der Todesstrafe fällt. Selbst Minderjährige können verurteilt werden.
    http://www.welt.de/politik/ausland/article127555940/Malediven-schicken-Siebenjaehrige-in-Todeszelle.html

    Aber das hat sicher nichts mit dem Islam zu tun. Das ist sicher wieder nur ein Missverständnis. Wie wir belehrt werden, wird der Islam ja weltweit missverstanden und hat mit sich selbst nichts zu tun.

  73. Zwei Standorte für Islamzentrum

    Gesucht wird ein Schweinezüchter, der eine Tot-Ferkel-Abgabe* stillschweigend akzeptiert. Diese Abgabe*, die unregelmäßig, aber eben immer wieder mal ‚fällig‘ wird, soll nach Inkrafttreten des Ude-Idriz-Deals irgendwo in die Fläche des Kultzentrums integriert werden. Nächtigerweise und aus Sympathie!

    ++++ News Ticker ++++ 32. Mai 2014 ++++ Standortverhandlungen für Islamkultzentrum (IKZ) erfolgreich abgeschlossen

    ++++ News Ticker ++++ 33. Mai 2014 ++++ Terroranschlag nach dem gestrigen mohammedanischen Jubel ++++ GRÜN-ROT-SCHWARZ-GELB etc. im Reichstagsgebäude in Total-Schwarz-Burka-Trauer verhüllt ++++ 20 Jahre BRD-Flaggen auf Drittelmast ++++ Tote Abgaben* – auf Gelände des IKZ verscharrt – entdeckt ++++ Baugelände total unbrauchbar bis anno 3788 ++++

    ++++ News Ticker ++++ 33 1/2. Mai 2014 ++++ GRÜN-ROT-SCHWARZ-GELB-Solidarität mit IKZ ++++ Mit-Trauer durch unumkehrbar neue Kleiderordnung für das gesamte Reichstagsgebäude in Kraft: ausnahmslos Total-Schwarz-Burka bis Lebensende ohne Ansehen des Geschlechts ++++

    ++++ News Ticker ++++ 34. Mai 2014 ++++ Massenflucht aus Reichstagsgebäude entdeckt ++++ GSG9 mit Anschlagsaufklärung völlig überfordert ++++ Gesamte Eliteeinheit auf mehrere Kliniken in Berlin verteilt wegen Verdachts auf schmerzhafte Lachkrämpfe (VsL-Syndrom) ++++ Auch Pressesprecher der GSG9 wegen VsL außerstande, die 12 Meter hohen Schwarz-Burka-Berge politisch korrekt zu erklären ++++

  74. München sollte lernen,seine Meinung zu akzeptieren.
    Haben sie sich doch durch eindeutiges Wahlverhalten
    für den Islam entschieden.Also liebe Müncher,haltet
    die Klappe und lebt mit eurer Meinung !!!!!!

  75. Diesen brutalen und hirnlosen Wilden ist alles Geld wert,um den „Kuffars“ ihr Land,den Fortschritt und die Gehirne zu stehlen:(Thema:ISSlamzombies BRAAAAAIIIIIN (Schlurf,Fap,Schlurf))

    Ohne uns Westlichen wären die überhaupt nicht fähig,etwas anderes u bauen als Moscheen und PRIMITIVE MORDWERKZEUGE!!
    Man sehe sich mal den Westen an(Ohne ISSlam und linke Antihumanisten) Wir fliegen ins Weltall,wir Kolonialisiern und Terraformieren
    neue Planeten,wir wissen ja bereits,wie wir schon theoretisch den Raum und die Zeit krümmen(Nur mit der Energiegewinnung klappts noch nicht,typisch grüne Öko-Faschisten,behindern den Fortschritt der Menschheit!).Und was machen die Mohammedaner?
    Morden,Rauben und vergewaltigen im Namen eines fiktiven Menschenfresser – Götzen,der jeden Tag nach mehr Blut schreit und der auf der Wahnvorstellung eines perversen Kinderschänders mit einer Psychotischen Allmachtsfantasie beruht!!

  76. DOPPELT HÄLT BESSER !!

    S O L I D A R I T Ä T
    MIT DEN DEUTSCHEN UND EUROPÄISCHEN
    FREIHEITSKÄMPFERN von
    DER F R E I H E I T !!

    G E G E N DIE LINKSEXTREMEN,
    ANTIDEMOKRATISCHEN-FASCHISTEN,
    dieISSLAM-FASCHISTEN
    und die
    ISSLAMISIERUNG DEUTSCHLANDS UND
    EUROPAS ….!!

    #6 byzanz (03. Mai 2014 08:22)

    #3 RechtsGut:

    Hier fehlt -wieder mal- die Kontonummer!

    Das letzte Konto in Österreich wurde fristlos, ohne Angabe von Gründen, gekündigt. Hier das Neue:

    IBAN: AT911509000391093002
    BIC: OBKLAT2L

    oder paypal:

    Stuerzenberger.michael@gmail.com

  77. #59 Maria-Bernhardine (03. Mai 2014 10:39)
    @ #54 Tramp (03. Mai 2014 10:22)

    „Aha, noch so ein militanter Christen- also Selbsthasser.“

    Besser erst nachdenken, dann schreiben. Ich bin weder Christ noch Selbsthasser. Unsere heutigen Zustände verdanken wir zuallererst der Aufklärung, trotz des Christentums.

    „Alle Religionen in einen Sack zu stecken und dann draufhauen ist eben sch…!“

    Du hast es fast begriffen: Alle in einen Sack, draufhauen und ich treffe die Scheisse.

  78. natürlich werden die Moschee Pläne erst nach der Kommunalwahl bekannt! Sonst hätte „die Freiheit“ vor Ort in den betroffenen Gebieten noch schön Wahlkampf machen können!
    Die meisten Menschen erwachen doch erst aus Ihrer Trägheit, wenn vor ihrer Haustür eine Moschee oder Flüchtlingsheim gebaut wird.
    In Sendling gab es damals große Bürgerproteste gegen den Moscheebau. Mit unseren Steuergelder wurde damals alles geplant und organisiert. Kurz vor Schluß stellte sich dann raus, dass die Araber die Finanzierung nicht schaffen….

  79. #70 Religion_ist_ein_Gendefekt (03. Mai 2014 11:20)

    In der Kernaussage hast du vollkommen recht. Nur: Lustig ist das nicht nicht. Im Windschatten der Bückbeterreligion radikalisieren sich auch die Kreuzanbeter wieder.

  80. Die Paradoxie ist, daß hier ein Indoktrinationstempel hingeklotzt werden soll für einen Gott, dessen Existenz nicht sein kann, da er sonst in derselben Hinsicht, wie aus dem Koran eindeutig ersichtlich, Potenz und Akt sein müßte, was dem Prinzip des Widerspruchs zuwider ist.

    Aber mit der Analytik hat es offensichtlich dieser Makedonier Idriz nicht obwohl er aus demselben Land stammt wie Aristoteles. Aber damals herrschte dort auch noch die griechische Sprache vor.

    Daß Ude anscheinend nicht viel mit der Logik im Sinn hat, wundert nicht weiter, da er schon das schlechteste Examen von allen, die mit ihm diese Prozedur absolvierten, ablieferte. Vermutlich ging er deshalb dann in die Politik, um sein Geltungsbedürfnis da zu befriedigen.

  81. # 91 KommissarZufall

    Da es nur den Willen des Individuums gibt, nicht einen allgemeinen, der noch dazu dann immer richtig sein soll, ist es legitim, Widerstand zu leisten , trotz Luther, Kant und Konsorten, nicht nur wegen des GG, sondern auch ( Thomas s.th.II2q42a2ad3,964a4. Platon, Kriton 51 e1 ), wenn Gerechtigkeit zur Loyalität und Rechtsicherheit, Freundschaft zur Kameradschaft, Solidarität, Wille zur Willkür, Wissen zur techn. Information, Recht zur Erfahrungswissenschaft wird.

  82. #96 Tramp (04. Mai 2014 09:37) bzgl. #70 Religion_ist_ein_Gendefekt (03. Mai 2014 11:20)

    Im Windschatten der Bückbeterreligion radikalisieren sich auch die Kreuzanbeter wieder.

    Zu Ihren Gunsten nehme ich an, daß Sie sicherlich nur übersehen haben, daß es sehr unterschiedlich sich auswirkt, wenn „Bückbeter“ und so genannte „Kreuzanbeter“ sich – im Sinne des Wortes radix=Wurzel – jeweils „radikalisieren“ würden. Zu Mord und Totschlag führt im Sinne der Lehre nur Erstgenanntes.

  83. #99 Tom62 (04. Mai 2014 17:24)
    #96 Tramp (04. Mai 2014 09:37) bzgl. #70 Religion_ist_ein_Gendefekt (03. Mai 2014 11:20)

    „Zu Ihren Gunsten nehme ich an …“

    Ich unterscheide zwischen gestern und heute. In der Vergangenheit waren die Kreuzanbeter nicht weniger blutrünstig, bis man sie allmählich und mühsam kastriert hat. Und heute stelle ich – zumindest ansatzweise – die Tendenz fest, zu alter „Glorie“ zurückzukehren.

  84. # 100 Tramp

    Sie machen es sich zu einfach. Wo waren ein Augustinus, Albertus Magnus oder Thomas blutrünstig? Erfahrungsgemäß mißhandelt der Mensch sehr schnell alles, was er in die Finger bekommt, am meisten sogar das, was er zu lieben meint, und so blieb auch die Kirche durch alle Zeiten hindurch gefährdet. Ignatius von Loyola hatte keinerlei Hemmungen, aufgrund der Krisen seiner Zeit laut und deutlich zu anzuklagen „ignorancia y la mala vida de los ecclesiasticos“ (Epistulae etn Instructiones). Ebenso kritisch etwa Papst Hadrian VI. auf dem Reichstag zu Nürnberg am 3.1.1523. Zu diesem Thema auch Histoire d l´Eglise, rd. Fliche et Martin, Bd. 15, 1951, p. 275-280. Trotzdem meinen Historiker, die Bilanz stünde durchaus zugunsten des Christentums ( René Grousset, Bilan de l´histoire 1946, p.306). Jedenfalls besteht auch diesbzgl. ein himmelweiter Unterschied zwischen dem Mohammedanismus und dem Christentum.

  85. Macht blos weiter!!!!!!
    Das kann ja nun absolut nicht wahr sein, daß hier ein islamisches Zentrum erstellt wird, wo dann auch noch Imame ausgebildet werden sollen und niemand weiß, wer dann die ganze Sache finanziert und wer dahinter steckt.
    Wenn Katar nun ein Sponsor ist, aber der einzige, der bekannt ist, dann muß hier auf Deutschem Boden sichergestellt werden, wer denn überhaupt eine „Religiöse Einrichtung“ finanziert !

    Wenn eine Kirche eröffnet wird, dann steht fest, wer dahinter steckt.

    Wenn ein buddhistischer Tempek gebaut wird, dann weiß auch jeder, wer dahinter steckt.

    Aber bei einem Protzbau, der für sich den Anspruch erheben will den gesamten Islam in Europa zentral zu steuern und zu lenken, kann doch nicht der Ernst der Politik sein, die Geldgeber und auch die Hintermänner im dunklen lassen zu wollen.

    Die Imame die dort ausgebildet werden, werden dann über ganz Europa verteilt !

    Unsere Politik muß komplett dem Wahnsinn verfallen sein, wenn sie auf der einen Seite stetig vor dem „politischen Islam / ISlamisten / Salafisten“ warnt und nun zulassen will, daß hier genau diese Quellen ein europäisches „Zentralorgan“ errichten.

    Es sind schon viel zuviele Gelder nach und aus Deutschland zu Terrororganisationen geflossen, ohne das jemand irgendwas kapiert hat.

    Man muß wohl immer wieder daran erinnern, daß die Piloten des WTC in Hamburg studierten und sich allein ihre Pilotenausbildungen & auch die Reise in die USA garantiert nicht mit den Mitteln durch „Mc Donalds Jobs“ finanziert haben.

    Wir haben hier eine lage „Tradition“ von Moslemterror mitten auf Deutschem Boden und muß man erst an die wirklich leidige Blamage erinnern, daß während der Olympiade in München 1972 HIER Juden hingerichtet wurden?

    Auch die Lufthansamaschine Landshut wurde von Moslems entführt, die ihre UND Mitglieder der RAF aus der Haft freipressen wollten, was dann in der Befreiung in Mogadischu gipfelte.

    Das diese Moslems sofort in der Maschine die Passgierliste durchforsteten und Juden gezielt suchten, um diese hinzurichten – ist Deutschland wohl inzwischen restlos entfallen.

    Das die selben Moslems die RAF in ihren Terrorcamps ausgebildet haben und ihnen den Umgang mit schweren Waffen und Sprengstoff beibrachten wohl auch.

    Nicht umsonst war Arafat bis zu seinem Tode ein Duzfreund von Joschka Fischer.

    Die Verbindungen zum Terror der Moslems ist schon immer ein Steckenpferd der APO und deren Nachfolgepartei DIE GRÜNEN gewesen.

    Der immer noch aktive Ströbele ist rechtskräftig, wegen Unterstützung der RAF verurteilt worden.

    An diese Dinge MUSS das Volk doch mal denken, wenn sie ihre Kreuzchen bei der Wahl machen.

    Wer DIE GRÜNEN wählt, der wählt die RAF und die alte PLO !!!!!!!!

  86. #101 Porphyr (04. Mai 2014 20:04)
    # 100 Tramp

    „Wo waren ein Augustinus, Albertus Magnus oder Thomas blutrünstig?“

    Habe ich irgendwo auch nur angedeutet, dass ausnahmslos jeder blutrünstig war?

    Das ist jedoch nicht mein Thema und auch nicht das dieses Forums.

    Vielleicht können wir uns darauf einigen:
    Die blutrünstigste und gefährlichste und widerwärtigste Religion/Ideologie ist heute der Islam.

Comments are closed.