Unsere Euroschleimer-Presse wie BILD und Süddeutsche verbreiten, Wilders sei nur Drittstärkster in Holland. Die Info stammt aus einer Prognose des Niederländischen Fernsehens gleich nach Schließung der Wahllokale und kann total falsch sein. Offiziell dürfen die Wahlergebnisse erst am Sonntag um 23 Uhr bekanntgegeben werden, es ist aber damit zu rechnen, daß bereits vorab alles Mögliche aus der EUdSSR querbeet durchsickert. Die britische UKIP hat dagegen angeblich schon sensationelle Erfolge erzielt. Warten wir’s mal ab. Hier der Wahlticker der Euro-Arschkriecher bei BILD!

PS: Das Wort „Arschkriecher“ ist bewußt gewählt. BILD, dieses primitive Tittenblatt, bringt zwar ab und an auch mal eine wichtige Nachricht, aber es ist eine Frechheit wie die Springer-Presse – auch die WELT ist dabei – seriöse Kritik jedes Mal mit dem Wort „Hasser“ belegt, damit die politkorrekte Lufthoheit hierzulande beansprucht und Kritiker mundtot machen möchte: Europa-Hasser, Euro-Hasser, EU-Hasser, Islam-Hasser, Schwulen-Hasser und so weiter. Macht mal halblang, ihr Euro-Arschkriecher, ihr EU-Arschkriecher, ihr Islam-Arschkriecher, ihr Schwulen-Arschkriecher, ihr notgeilen Titten-Affen!

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

98 KOMMENTARE

  1. Bild und Welt sind beide aus dem Axel-Springer-Stall!

    Die Bild ist vor allem eu- und turkophil. Deshalb sind es für die Bild, Bild regionale Ausgaben und BZ-Berlin kein Problem mal was über Araber-Banden zu bringen. Auch Kritik an Erdogan dürfte kein Problem für den Springer-Verlag sein. Ein anderer Turkführer könnte dem Abendland besser angedient werden.

  2. Einer schreibt, es seien 40.000 befragt worden, die WELT redet von 60.000:

    Das Umfrageinstitut Ipsos hatte 60.000 Wähler in 40 Wahllokalen befragt, für wen sie gestimmt hatten. Endgültige Ergebnisse dürfen erst am Sonntagabend veröffentlicht werden, wenn in allen europäischen Ländern die Wahllokale geschlossen sind – die EU-Kommission hatte den Niederlanden untersagt, das Endergebnis wie 2009 sofort bekannt zu machen. Die Wahltagsbefragung des NOS dürfte dem sehr nahe kommen. Einige Sitze könnten sich aber noch verändern, wie Ipsos selbst angab.

    Bei der Befragung der Wähler von peil.nl und der Nachrichtenagentur Novum Nieuws schnitt die PVV dagegen etwas besser ab und kam mit prognostizierten 13 Prozent auf den dritten Platz. Auch die Prognose der Seite GeenStijl, die Wahlhelfer dazu aufrief, die Ergebnisse ihres Wahllokals einzusenden, sah die PVV auf Platz drei.

    http://www.welt.de/politik/europawahl/article128321724/Schlappe-fuer-Rechtspopulisten-in-Niederlanden.html

  3. Diesen Schundartikel habe ich auch gelesen, als ich gestern erstmals in meinem Leben auf Bild online war, weil ich eigentlich einen online Artikel suchte, den mir jemand aus der Printausgabe zeigte. So stieß ich auch auf die Meldung zu Geert Wilders.
    Ich wünsche den Europäern eine ganz starke islamkritische Fraktion im EU Parlament mit Wilders, LePen usw.

  4. Halte ich auch für fake-Propaganda, um anderen rechten Parteien zu schaden.Ich wähle trotzdem räächtzzz! 🙂

  5. Interessant ist ja eigentlich, mit wem Pro-NRW dann in einer Fraktion zusammenarbeiten möchte ? Geert Wilders hat an Pro-NRW kein Interesse.

    Entweder geht Pro-NRW dann mit der NPD und solchen Kalibern zusammen oder man kassiert nur das Geld und bleibt alleine ?

  6. Die AfD liegt in den Umfragen, je näher der Wahltag kommt, im Aufwind.
    Das ist sehr vorteilhaft, da unentschlossene Wähler gerne auf Gewinner setzen…

  7. Man beachte das es lediglich eine Umfrage unter 60000 Wählern war und kein realistisches Ergebnis.

    😉

  8. Wieder mal ein Tourette-Artikel in Reinform.
    Ich frage mich, wo PI hinwill.
    „Ernstgenommen zu werden“ scheint es jedenfalls nicht zu sein.

  9. AfD kommt auf knapp 10%.

    Das ist doch mal ein Paukenschlag, ein Jahr nach der Gründung!

    Weiter so.

    AfD wählen!

  10. Unsere rotgrüne Systempropaganda dreht gerade richtig auf, bzw. durch!.

    Alles systemrelevante Medien machen gerade Dauer-Propaganda für die faktisch gleichgeschalteten Blockparteien.

    Der Wähler wird in allen Sendern geradezu beschwört keine „rechte“ Parteien zu wählen.

    Wer nicht Blockparteien wählt, der sei für den Krieg schallt es aus der Systempropaganda!

    Den Vogel abgeschossen hat ein Moderater in bei Phönix. Er sagte wörtlich:

    „Ich kann nicht verstehen wieso nach den unsäglichen Erfahrungen des Dritten Reiches die AfD noch nicht verboten sei!“

    Das ist primitivste Lügen-Propaganda auf niedrigsten Niveau! Vergleichbar mit der Nazi-Propaganda, die selbst beim Einmarsch der Russen in Berlin noch vom „Endsieg“ gefaselt hat.

    😉

  11. Deutschland ist entscheidend. Der ganze EU-Krake nährt sich hauptsächlich vom deutschen Bruttosozialprodukt. Bleibt zu hoffen, das künftig hier Parteien mitreden können, die die Geldumverteilung nach Europa etwas eindämmen. Und alle, die täglich schindern gehen und sich fragen, warum für Ersparnisse, Rente, Pflege, Bildung, Straßen- und Brückenbau usw. nichts übrigbleibt, sollten genau überlegen, wen sie am Sonntag wählen.

  12. Die heutige Jubel-Nachricht der ÖR-Medien, dass in den Niederlanden die Rechten angeblich nur 12 % der Stimmen -laut Prognose- erhalten haben ist der Gipfel der Meinugsmanipulation. Es wäre den Medien keine Meldung wert gewesen, wenn Wilders 30% bekommen hätte, so kurz vor der Wahl in Deutschland.
    Ehrlich gesagt glaube ich nicht mehr an freie und unabhängige Wahlen.
    Den EU-Schranzen geht es nicht mehr um die Belange der Menschen in Europa, sondern nur um die eigene Macht- und Versorgungssituation.

  13. Exit Polls aus dem niederländischen Staatsfernsehen

    CDA (Christdemokraten): 15,4 Prozent
    D66 (linksliberal): 15,3 Prozent
    Gert Wilders PVV: 12,7 Prozent(- 4,3)
    VVD (rechtsliberal): 12,1 Prozent
    SP (Sozialistische Partei): 10,0 Prozent
    PvdA (Arbeiterpartei): 9,3 Prozent
    GroenLinks: 7,2 Prozent
    ChristenUnie/SGP (Christdemokraten): 7,9 Prozent
    Partij voor de Dieren (Partei für Tiere): 4,2 Prozent
    50PLUS: 4,1 Prozent

  14. Wenn das stimmen sollte, dass die PVV in den Niederlanden Stimmen verloren hat, dann haben die Niederländer noch nicht genug Marokkaner. 😉

  15. Auch die „Aktuelle Kamera“ der ehemals ARD-Nachrichten berichtete gestern vom drohenden Rechtsruck in Europa.

    Es wurde berichtet, dass eurokritische Parteien ca. 30 Prozent bei der Europawahl erreichen könnten. Dies sei ganz arg böse nazi, weil alles was rechtspopulistisch sei und sich z.B. gegen die Freizügigkeit von osteuropäischen Sozialtouristen ausspricht, mit allen Mitteln bekämpft werden muss.

    Aber den Rechtsruck könne der deutsche Wähler am Sonntag verhindern, wenn er nur die richtigen Parteien wählen würde.

    Das muss man sich mal vorstellen. Wir haben keine objektive und sachliche Berichterstattung mehr in Deutschland, sondern nur noch einseitige System-Propaganda!

    Wir haben jetzt endgültig Zustände in Deutschland erreicht wie z.B. unter der SED-Diktatur in der ehemaligen DDR!

    Lasst uns das ändern. Lasst uns die Blockparteien abwählen!

    😉

  16. Es sind Zahlen, die bei der sog. „Nachfrage“ erhoben werden. Und hier sind gerade die Wähler, die eine von der veröffentlichten Meinung diffamierte Partei gewählt haben, oft nicht willens dies auch zu sagen (aus guten Gründen), sondern nennen eine der Systemparteien.
    Ob diese „Lügenquote“ bereits statistisch eingerechnet wurde, ist allerdings unbekannt.

  17. Wenn der Geert in Holland Einbußen erlitten haben sollte, müssen wir doch verstärkt Konservativ wählen um den Verlust wieder auszugleichen. Dass sich bloß kein Konservativer vor dem Wählen drückt.

  18. #6 WutImBauch (23. Mai 2014 07:15)

    „Interessant ist ja eigentlich, mit wem Pro-NRW dann in einer Fraktion zusammenarbeiten möchte ?“

    Die Frage ist nicht interessant, da Pro NRW den Einzug in das Europäische Parlament ohnehin nicht schaffen wird.

  19. DENEN TRAUE ICH NICHT ÜBER DEN WEG

    Die Wahlfälscher der letzten BT Wahl können
    jetzt wieder gültige Stimmen ungültig machen,
    Zahlendreher weitergeben, der Manipulation sind
    keine Grenzen gesetzt, und das werden die willigen Helfer der GROKO Politverbrecher auch
    mit ihrem Kampf gegen die Normalos schonungs –
    los durchsetzen, mit enormer Hilfe der guten
    Freundinnen von IM ERIKA, Springer, Burda und
    die gekauften von den Öffentlich-Unrechten

    ABER ES WIRD ALLES RAUSKOMMEN- GANZ SICHER!!

  20. reinemann schreibt: „Ich frage mich, wo PI hinwill.
    “Ernstgenommen zu werden” scheint es jedenfalls nicht zu sein.“
    Wahre Worte, leider werde ich PI nicht weiterempfehlen können, weil mein Freundeskreis so Müll nicht lesen wird.

  21. der Deutsche ist wenn es um Wahlen geht leider „Einzeller“ doch meine Stimme hat die AfD

  22. Es wird wie es schon immer gewesen ist, das die etablierten Parteien oben sein werden, weil das Volk allgemein sich von wirlichen Zustand gar nicht ausreichend informieren können, dafür wird der Machtmissbrauch ausreichend gesorgt und das Volk in Existenzängsten regiert. Die paar welche sich orientieren können wie hier durch PI sind zu wenig um ein allgemeines Umdenken einzuleiten und den derzeitigen Zustand auf den richtigen Weg zu bringen. Es muss daran gegangen werden, das die Medienlandschaft durch entsprechende Werbung dazu gebracht wird, das diese Lügenbefehle das Politiker, etwas entgegengesetzt wird. Vielleicht durch eine „Verschönerung“ der bestehenden Wahlplakate.

  23. #23 Wolfgang Langer (23. Mai 2014 08:08)

    Evangelische Kirche mischt sich in den Wahlkampf ein, empfiehlt Blockparteien, hetzt gegen AfD:

    EKD-Vorsitzender warnt vor “falschen Alternativen” bei Europawahl
    —————-
    Die Kirchenaustritte zeigen, dass es durchaus „richtige Alternativen“ zur EKD gibt!

  24. Sie nehmen erkennbar die Maske vom Gesicht.
    Mit sie meine ich die Verhinderer eines repräsentativen politischen Systems, wie am Beispiel der AFD Veranstaltung in Stuttgart gut zu sehen.

    Der Gleichheitsgrundsatz wird ausser Kraft gesetzt.

    Menschen, die angeblich für die Gleichbehandlung Zugereister eintreten, verweigern den eigenen Landsleuten das Recht auf Meinungsäusserung und politische Gestaltung. Die Unglaubwürdigkeit ist nicht mehr zu übersehen.

    Kewil, beachten sie auch die Antworten der „Deutschen-Wirtschafts-Nachrichten“ und von MMnews auf die Unterstellungen der „Spiegel“-Redaktion.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/05/22/dwn-wecken-den-spiegel-auf-so-dass-er-vor-schreck-zusammenzuckt/

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/18465-spiegel-medienhuren

  25. Naja, es soll dem Michl suggeriert werden, dass „Rechtspopulisten“ und damit die AfD eh keine Unterstützung durch den Michl-Wähler erführen…

  26. #33 Maria-Bernhardine (23. Mai 2014 08:22) Your comment is awaiting moderation.

    Lucke – Interview…

    WAS SOLL DAS JETZT – DAFÜR UNTER MOD???

  27. http://www.bild.de/regional/berlin/polizei/was-sich-berliner-polizisten-so-alles-bieten-lassen-muessen-36087950.bild.html

    Opfer! Hurensohn! Nazi!Was sich Berlins Polizisten
    alles gefallen lassen müssen

    Es ist ein einziges Dokument der Schande! Im Sekundentakt fallen Worte wie „Drecksbullen“, „Nazis“, „Hurensöhne“, „Schweine seid ihr!“, „Missgeburten“. „Typisch Demokratie, möge Allah sie vernichten!“

    Die Polizisten geben später weitere an: „Es lebe der Dschihad!“, „Scheiß Christen!“ Und die ganze Zeit über – das Video dauert exakt 2,19 Minuten – hört man gehässiges Gelächter über die hilflosen Polizei.

    Tja das sind sicher die die unser BundesAugust immer meint …..

  28. #34 LeckerSchweineschnitzel (23. Mai 2014 08:27)

    Vor einem richtigen Bundespräsidenten würde ich erwarten, dass er sich schützend vor die Polizei stellt so wie sich seine Polizisten als Personenschützer auch jederzeit schützend vor ihn stellen würden!

    Der Unterschied zwischen der Polizei und Bellevue:

    Die Polizei kommt ihren Amtspflichten nach!

  29. Wenige Tage vor der Wahl kommt sowas. Da will jemand absichtlich abtrünnigen (nicht-mainstream)Parteien schaden.

  30. @ #3 kewil (23. Mai 2014 06:58)

    Es kommt natürlich auch noch drauf an, welches Institut befragt wurde. Auf RTL haben sie behauptet, Wilders liege abgeschlagen auf Platz 4.

    Dass es nur Prognosen sind und nicht das offizielle Endergebnis wurde nicht mitgeteilt.

  31. Nicht verunsichern lassen! Diese Meldung ist garantiert ein Fake. Ich rate zu abwarten und (positiv) überraschen lassen!

  32. Schuster, bleib bei deinem Leisten !

    Sollte Wilders wirklich Stimmen und Popularität eingebüßt haben , dann vermute ich auch ,daß dies daran liegt ,daß er weniger die von ihm bestentens beherrschte islamkritische und europäisch-abendländische Werte verteidigende Position vertrat , als die europakritische Karte spielte . Europäische Werte und Menschenrechte gegenüber dem Islam und durch klare Grenzziehung zum Isalm verteidigen und bewahren und in diesem Zusammnhang Ablehnung und Bekämpfung der Multikulturalität und Aklulturität ,die durch eine überallmächtige selbstherrliche Eurokratie forciert und betrieben wird , ja immer ,…aber kein Verlassen der Gemeinschaft der Europäer und ihrer Mitte in Zentraleuropa .
    Ein bißchen den euro kritisieren geht ,(evtl auch einen Stammeuro der stabilen Lander der alten EWG betreiben)aber nicht den eigentlichen europäischen Gedanken abschreiben und durch einen engen nationalen ersetzen , das geht in Holland und wohl auch in Deutschland garnicht .

    .

  33. Die Fälschung der Wahlergebnisse liegt mittlerweile im Bereich des Denkbaren. Wenn die Wahllokale geschlossen warden, sollten möglichst viele von uns die Zählung beobachten. Im Mai 1989 wurde das von der DDR-Opposition so praktiziert, der Schwindel flog auf und Krenz ließ darauf vor Schreck sämtlien schreddern.

  34. Die Wahlen werden doch schon seit Jahren gefälscht. Das Ergebnis steht doch schon vorher fest, jedenfalls das die stimmen der ungeliebten Parteien als ungültig erklärt werden. Welche Stimmen ungültig sind entscheiden diejenigen die auch entscheiden wer Nazi ist und wer nicht. Wenn die EU-Systematen mal keinen Einfluss haben wird ein wahlergebnis angezweifelt bzw. Die Wahl nicht anerkannt, siehe z.B. Ukrainie. Was glaubt. Ihr denn warum man die Kreuze alle mit Bleistift machen muss ?

  35. Wilders scheint mit dem dem Vornamen „Rechtspopulist“ auf die Welt gekommen zu sein. Wenigstens in den hiesigen System Medien. Unser Sohn wohnt in Zürich, deshalb guck ich ab und zu in die „NZZ“. Erschreckenderweise der gleiche Mist.

  36. #2 Maria-Bernhardine (23. Mai 2014 06:50)

    Die Bild ist vor allem eu- und turkophil.

    Klar, mal abgesehen, dass das Schmierblatt aus dem „Stall“ der unsäglichen Merkel-Freundin Friede Springer kommt: Die primitive Aufmachung der BLÖD mit vielen Bildern, wenig Text und reißerischen „Headlines“ bedeutet doch auch, dass es die einzige Zeitung ist, von der der durchschnittliche osmanische oder anatolische Nobelpreisträger intellektuell wenigstens ein bisschen erfassen kann. Es ist eben die Zeitung des primitiven, migrantischen Hartz IV-Deutschlands. Das selbe Gelichter, dass sich bei DSDS rumdrückt und meint, die Welt mit eigenem Geplärre bereichern zu müssen, ist die potenzielle BLÖD-Leserschaft, sofern diese Kreaturen überhaupt des Lesens mächtig sind.

  37. …es ist eine Frechheit wie die Springer-Presse – auch die WELT ist dabei – seriöse Kritik jedes Mal mit dem Wort “Hasser” belegt, damit die politkorrekte Lufthoheit hierzulande beansprucht und Kritiker mundtot machen möchte: Europa-Hasser, Euro-Hasser, EU-Hasser, Islam-Hasser, Schwulen-Hasser und so weiter. Macht mal halblang, ihr Euro-Arschkriecher, ihr EU-Arschkriecher, ihr Islam-Arschkriecher, ihr Schwulen-Arschkriecher, ihr notgeilen Titten-Affen!

    Herrlicher Schluss-Satz, Kewil!

  38. Im englischen TV konnte man bei allen Liveschaltungen die Auszählung der einzelnen Wahllokale beobachten. Warum ist das hier nicht genau so ??

  39. Heute morgen war das in den HR3-Radio-Nachrichten die erste Meldung. Richtig süffisant hat der Sprecher vermeldet, dass Wilders Stimmen verloren, aber dagegen eine linke Pro-EU-Partei Stimmen gewonnen habe. Man führe das auf die geringe Wahlbeteiligung von 38% zurück.

  40. #45 kart (23. Mai 2014 09:17)

    In Berliner Wahlkabinen liegen Kugelschreiber, am Besten aber selber einen mitbringen. Bleistifte? Habe ich noch nie gesehen in der Kabine.

  41. #51 KDL (23. Mai 2014 09:33)

    Erste Meldung auch beim SED Propagandasender rbb / Radio 1 in den Nachrichten: Europawahl, Niederlande, Wilders verliert fast 5%.

    Propaganda vom feinsten. Und was kommt dabei heraus? Ich werde in einem Gespräch über die EU Wahl gefragt, ob die AfD wirklich rechtsradikal sei. So geht das in der DDR 2.0, etwas subtiler als bei der Vorgängerin.

  42. #51 Nichtmigrant (23. Mai 2014 09:30)

    denke mal, dass das die Ergebnisse der englischen Parlamentswahl(?) waren, die dort verkündet worden…

    Die Engländer hatten gestern Doppel-Wahl

  43. Weshalb wurde das Lucke-Interview(merkur-online.de, 04.03.2014), das ich einstellte, gelöscht?

    Weil ich anmerkte, er sei ein Islamversteher?


    Nein, weil wir das Interview längst behandelt haben!!!

  44. DIE DEUTSCHLAND-VERRÄTER

    ISLAMISIERUNG NÄCHSTE RUNDE:

    HEUTE IM BUNDESTAG SPRICHT NICHT UNSER BUNDESPRÄSIDENT ODER DER BUNDESTAGSPRÄSIDENT SONDERN EIN ISLAMISCHER TAQIYYA-MEISTER

    65 Jahre Bundesrepublik

    23.05.2014

    “”Weil Bundestagspräsident Norbert Lammert (65, CDU) die Reden von Bundespräsident Joachim Gauck (74) kritisiert haben soll, spricht heute im Bundestag beim Festakt zu 65 Jahren Grundgesetz ein anderer:

    NAVID KERMANI* (46), Schriftsteller, Orientalist.

    Das Verhältnis der beiden sei „belastet, gestört bis zerrüttet“, heißt es da. Lammert habe mehrfach intern Kritik an Gauck-Reden geübt, mehr intellektuelle Tiefe angemahnt. Diese Kritik sei auch im Präsidialamt angekommen – und zur Kenntnis genommen worden, heißt es…

    Offiziell erklärte der Bundestag gestern auf Anfrage, dass es 65 Jahre nach Inkrafttreten des Grundgesetzes naheliege, die Bedeutung unserer Verfassung „auch einmal aus Sicht eines Bürgers mit Migrationshintergrund(MOSLEMS!) zu beleuchten“…

    Fakt ist: Joachim Gauck hat bereits gestern versucht, Zeichen zu setzen. Bei seiner Rede im Schloss Bellevue prägte er einen Satz, der in Erinnerung bleiben soll – auch ohne Auftritt im Bundestag. Gauck zu Migranten, denen er ihre Einbürgerungsurkunden überreichte: „Es gibt ein neues deutsches Wir, die Einheit der Verschiedenen.””
    http://www.bild.de/politik/inland/gauck-joachim/zoff-mit-norbert-lammert-um-geburtstags-rede-36092678.bild.html

    *NAVID KERMAMI, Iraner, MIT DEM ISLAM-CHIP, verheiratet mit einer häßlichen Taqiyya-Meisterin, der Journalistin und Islamwissenschaftlerin Katajun Amirpur, zwei Kinderleben in Köln.

    “”Ahmadinejad hat nie behauptet dass Israel von den Seiten der Geschichte getilgt werden soll, gemeint war das Besatzungsregime in Jerusalem. In der deutschen Gesellschaft hingegen schlagen den Moslems Feindseligkeiten entgegen dass sie sich kaum noch aus dem Haus trauen, und im Fernsehen benutzt man wieder das Wort “Ausländer”, ansonsten darf man bejubeln dass in Iran gehängt statt gesteinigt wird.

    Das zumindest sind einige der Aussagen die die unsägliche Ehefrau des depperten Navid Kermani tätigt. Beide Vollblut-Muslime, Islam-”Wissenschaftler” und ständig über die Deutschen und ihre Gesellschaft am jammern…””
    http://tangsir2569.wordpress.com/2010/09/18/antiiraner-katajun-amirpur-und-ihr-gatte-navid-kermani/

  45. Wilders auf Platz 3?
    Kann sein, im Internet blüht und gedeiht die Opposition, nur gewählt wird sie nicht. Ist nichts neues.

    Hoffentlich kippt die kommunistische Mehrheit in Kalifat Brüssel.

  46. …..weil sowieso jeder ,der gerade gewählt hat, jedem gerade mal so erzählt, wen er gewählt hat (OHNE vorgehaltene Hand)……

    Leider passt dies Nachricht von der „Wahlschlappe“ der PVV in die verdrehte Welt der Journalisten von heute, wobei von der Wahl in GB absolut nichts berichtet wurde…..

    „Wir können sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen, wir können sie aber dazu bringen, immer dreister zu lügen.”

    (Ulrike Meinhof)

    Netter Versuch, aber der mündige Bürger lässt sich von solchen Meldungen kaum von seiner Wahlentscheidung abbringen.

  47. #12 Powerboy (23. Mai 2014 07:52)

    Den Vogel abgeschossen hat ein Moderater in bei Phönix. Er sagte wörtlich:

    “Ich kann nicht verstehen wieso nach den unsäglichen Erfahrungen des Dritten Reiches die AfD noch nicht verboten sei!”

    Hoffentlich erhält diese bösartige Dumpfbacke eine saftige Anzeige nebst Unterlassungsklage.

    Die Dummheit und Frechheit, vor der diese Aussage nur so trieft, sind schwer zu überbieten. Was weiß dieser „hippe“ Rotzlöffel überhaupt von der AfD und von der deutschen Geschichte?!

    Die AfD ist mit Sicherheit die Partei, die am meisten auf dem Boden unserer Verfassung bzw. unseres Grundgesetzes steht und dem Geist der Väter der Bundesrepublik Deutschland am nähesten ist.

    Ich habe leider mitunter den Eindruck, dass die die Jungs von der AfD zu viel gefallen lassen. Nur auf die besseren Sachargumente zu setzen reicht in diesem „Land der Vollidioten“ (Frei.Wild) leider längst nicht mehr aus.

  48. #54 Cedrick Winkleburger

    Ja richtig, hier ist es mittlerweile wie in der DDR – mit dem Unterschied, dass alles so subtil abläuft, dass es die meisten nicht merken.

  49. @ #62 Tiefseetaucher (23. Mai 2014 10:11)

    Wer die AfD wählt, träumt bzw. projiziert seine Wünsche und Hoffnungen in eine Partei, die nicht wirklich einwanderungskritisch ist…

  50. #12 Powerboy (23. Mai 2014 07:52)

    Den Vogel abgeschossen hat ein Moderater bei Phönix. Er sagte wörtlich:

    “Ich kann nicht verstehen wieso nach den unsäglichen Erfahrungen des Dritten Reiches die AfD noch nicht verboten sei!”

    Ich habe hier bei PI schon die hirnrissigsten Aussagen von Politikern und Medienleuten lesen müssen, aber dieser Moderator toppt alle. Der zeigt ein Gedankengut, das sich um keinen Deut von dem eines Kim Jong Un unterscheidet!

  51. #61 Maria-Bernhardine

    Sorry, aber wenn du die letzten Wochen hier verfolgt hast, wie heftig die AfD von allen etablierten Politikern und den Medien attakiert wird, dann musst du zugeben, dass sie wohl verdammt viel richtig gemacht hat.

  52. #61 Maria-Bernhardine (23. Mai 2014 10:16)

    @ #62 Tiefseetaucher (23. Mai 2014 10:11)

    Wer die AfD wählt, träumt bzw. projiziert seine Wünsche und Hoffnungen in eine Partei, die nicht wirklich einwanderungskritisch ist.

    Ich kenne sehr viele einwanderungskritische AfD-Mitglieder und Freunde. Auch die offizielle AfD-Linie ist durchaus (vorsichtig) einwanderungskritisch. Die Linie lautet: Einwanderung ja, aber nur solche die unserem Land wirklich nützt. Eine solche Position ist für dieses „Land der Vollidioten“ und politkorrekten Selbsthasser schon eine ganze Menge.

    Im Übrigen bin ich kein Fundamentalist und denke strategisch. Ich will etwas erreichen, ich will das Merkel-Regime der EU-hörigen, politkorrekten Beliebigkeit attackieren – und das funktioniert nur und ausschließlich mit der AfD.

    Die AfD ist das Sprachrohr des anderen, des besseren, des bürgerlichen Deutschlands, eines Deutschlands der Vernunft und des gesunden Menschenverstandes.

    Als „Rechtskonservativer“ fällt mir die Wahl der AfD kein bisschen schwer – im Gegenteil!

  53. „Die EU“ hat schon dafür gesorgt, das die angeblichen „Wahlergebnisse“ schon vorab „durchsickern“.

    Es soll Stimmung gegen EU-Kritiker gemacht werden.

    Zwangsfinanzierte Staats- und Parteisender in der BRD „versorgen“ die Wähler mit den gewünschten Desinformationen um ja nicht ein nichtgewünschtes Ergebnis zu bekommen.

    Mich würde es NICHT wundern wenn die Wahlzettel manipuliert werden. Bei der Kampagne die von „der EU“ betrieben wird.

    Von freier Wahl kann man dabei nicht sprechen. Von „gewünschtem“ Ergebnis schon eher. Und das hat „die EU“ von Stalin und Konsorten gelernt.

  54. Zunächst reden wir hier nur über 35 – max. 40% aller Wahlberechtigten, die überhaupt persönlich hingehen oder bereits Briefwahl gemacht haben.
    Jene rund 60% also, die zu Hause bleiben haben mit dem Thema ‚Europa‘ längst abgeschlossen.

    Der Erfolg der AfD hängt also davon ab in wie weit :
    1.) Sonntag gutes Wetter sein wird,

    2.) Ob Merkels in letzter Minute rausgehauener Satz „Europa ist keine Sozialunion“ weitere konservative Wähler zur CDU treiben wird denn Wähler entscheiden sich meist erst in letzter Minute Dank deren Kurzzeitgedächtnisses. Die AfD ist ja nicht wirklich gegen Zuwanderung.

    3.) Ob es zu bürgerkriegsähnlichen Ausschreitungen morgen in Köln kommen wird. Das wird es ! Erdogan – Befürworter gegen Erdogan – Gegner und die deutsche Polizei gegen Alle.
    Auch dies wird der türkeikritischen Merkel weitere Stimmen zuführen denn der Wahlmichel wählt immer das Bewährte.

    Die Stimmenauszählung zu beobachten ist zwar schön und gut aber manipuliert wird bei der Übermittlung der Stimmen an die Zentralen bzw. deren „Auswertung“ dort und das kann keiner überprüfen. Dort sitzen in der Regel Beamte, Lehrer (!!!), Beschäftigte in der Sozialindustrie.

    Ähnliches könnte auch in den Niederlanden passiert sein aber wir wissen es nicht.

  55. #3 kewil
    Auch ich finde, die Veröffentlichung von Prognosen oder „Exit polls“ sollte strikt verboten werden, bis die Bürger aller Länder gewählt haben.
    Wie dem auch sei, ich frage mich, was es bringen soll, wenn die „richtigen“ (aus unserer Sicht) Parteien wie die PVV, Ukip usw. aus den „falschen“ Gründen gewählt werden. In dem verlinkten WO-Artikel erfährt man, daß die „typischen Wilders-Wähler“ keineswegs „Rechtsradikale“ seien. So ging ihnen seine Forderung für weniger Marokkaner zu weit. Mit anderen Worten, die Leute wählen sog. „Rechtspopulisten“, um den etablierten Parteien einen Denkzettel zu verpassen, nicht weil diese sich gegen die Islamisierung stellen oder verhindern wollen, daß die europäischen Völker zu Minderheiten im eigenen Land werden. Da die „Rechtspopulisten“ die Finanzkrise und die Jugendarbeitslosigkeit auch nicht lösen können, haben auch diese langfristig keine Chance.

  56. @#12 Powerboy (23. Mai 2014 07:52)

    Den Vogel abgeschossen hat ein Moderater in bei Phönix. Er sagte wörtlich:

    “Ich kann nicht verstehen wieso nach den unsäglichen Erfahrungen des Dritten Reiches die AfD noch nicht verboten sei!”

    Hast du einen Link dazu oder den Namen der Sendung ?

  57. #12 Powerboy (23. Mai 2014 07:52)

    Den Vogel abgeschossen hat ein Moderater in bei Phönix. Er sagte wörtlich:

    “Ich kann nicht verstehen wieso nach den unsäglichen Erfahrungen des Dritten Reiches die AfD noch nicht verboten sei!”

    Ist das wieder eine Ihrer Geschichten?

  58. Die Holländer sterben doch aus, also wird in 20 Jahren keiner mehr da sein, der Wilders wählt. Wo sind die Europäer vor 30 Jahren hingefahren zum Abtreiben: Nach Holland.

  59. Die Schlomkah hatte bei dieser Nachricht gestern fast einen Orgasmus vor laufender Kamera.

  60. Versuch einer Analyse

    Es wunderte mich nicht, wenn Geert Wilders etwas verloren hätte. Klar ist, dass die jüngste Propagandawelle aus Moskau tief ins rechte Lager einschlägt; und wenn auch nicht so sehr wie in Deutschland, trifft dies sicherlich auch auf die Niederlande zu.

    Geert Wilders passt nun nicht in diese Erscheinung, weil er in Israel gelebt hat, mit einer Ungarin verheiratet ist und sich immer vehement für eine Gesellschaft einsetzt, die sich sehr tolerant gegenüber Homosexuellen zeigt. Letzteres hat sicherlich auch damit zu tun, dass er in vielerlei Weise in die Fußstapfen des bekennenden Schwulen und deswegen ermordeten Pym Fortuyn getreten ist. Außerdem bekennt sich Wilders stets als Freund der USA und nennt sich selbst einen Transatlantiker. Auch seine jüngsten Bücher sind zudem in Amerika erschienen und ausschließlich in Englisch erhältlich.

    Alles zusammen Wichtige Eckpunkte, die Geert Wilders auszeichnen, aber nun so gar nicht zu dem Macho-Nationalismus und Anti-Amerikanismus à la Putin passen. Ebenso machen sie auch sein Zusammengehen mit Marine Le Pen vom franz. FN zu einem Spagat, der wiederum auch nicht jedem gefallen dürfte. Vorstellbar ist zudem noch in den recht grün angehauchten Niederlanden, dass Wilders klare Aussagen pro Fracking ihm sein paar Stimmen gekostet haben.

    Nigel Farage scheint soweit sehr Viel richtig gemacht zu haben und seine massive Forderung nach Fracking (anstatt Windenergie) stören im eher abgeklärten Groß Britannien natürlich wenig.

  61. # 75 Graue Eminenz

    Danke für die Beschreibung der politischen Situation in den Niederlanden.

    Fracking im äußert dichtbesiedelten Holland ist natürlich ein anderes Thema als bei den USA – hörigen Briten.
    Kein Wunder daß die Niederländer da Bedenken haben. Ist in Deutschland ja fast genau die gleiche Situation.

  62. Gonger (12:43):

    Fracking im äußert dichtbesiedelten Holland ist natürlich ein anderes Thema als bei den USA – hörigen Briten.

    Interessante Theorie, dass Fracking etwas mit USA-Hörigkeit zu tun hätte.

    Fracking ist übrigens eine alte Technik und in Deutschland seit Jahrzehnten völlig problemlos im Einsatz.
    http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/fracking-in-deutschland-ein-alter-hut/

    Manchmal habe ich den Eindruck, dass die nun auch im konservativen Lager immer mehr Auftreten der Gegnerschaft zu Fracking ebenfalls eine aus Moskau stammende Propaganda-Welle ist.

  63. WAHLSONNTAG IST ZAHLSONNTAG!

    ICH BEHAUPTE – DIE UMFRAGEN ZU WILDERS SIND GETÜRKT!

    (und soweit ich weiß sind das nur Umfragen bisher…)

    Und die “öffentlich-rechtlichen” GEZ-Wahrheitsministeriums-Sender und all die gleichgeschalteten (Schere im Kopf der Lohnschreiber) Medien JUBELN REGELRECHT über die angebliche Wilders-Schlappe. Die haben NIE NIE NIE über Wilders berichtet. Und PLÖTZLICH ist Wilders-Berichterstattung auf allen Kanälen!!!!

    Man man man, müssen “die da oben”, die EUdSSR-Bonzen und ihre Speichellecker und Arxxxkriecher, man, müssen die die Hosen voll haben!

    FUCK THE EU!

    ÖL INS FEUER!

  64. #40 Eurabier

    Wo ist da die Meldung? 😉

    Hat der Kerl etwa jemals was anderes aus Bullshit zu Papier gebracht?

    „wir erschaffen uns neu“

    Was will man uns da mitteilen, dass es einen Ethnozid am deutschen Volk geben wird, und wir Deutsche sollen das gefälligst klag- und kritiklos hinnehmen und freudig begrüßen, und obendrein auch noch bezahlen?

    Ich bin mir mittlerweile sicher, dass unsere BRD-„Eliten“ unsere ethnisch-kulturelle Identität auslöschen werden, weil sie glauben, dass dies erstens der einfachere Weg ist (ganze Migrantengruppen werden sich bis auf Ausnahmen nicht anpassen, und die Deutschen werden sich nicht wehren), und zweitens, weil die meisten von denen das deutsche Volk und ihre eigene deutsche Identität hassen!

  65. #81 RechtsGut

    ARD/ZDF und die ganzen anderen offiziellen Sender sind längst auf DDR-Niveau angekommen. Es gibt kaum noch einen Unterschied zur Aktuellen Kamera oder dem Schwarzen Kanal!

    Die Lügen sobald das rote Licht im Nachrichtenstudio aufleuchtet!

  66. Wo ist eigentlich der Aufschrei der „Demokraten“ das angebliche „Wahlergebnisse“ vorab bekannt gegeben werden?

    Wo ist Empörungs-Roth in Sondersendungen?

    Bundesgaukler der die „bunte“ Republik ermahnt sich nicht mehr als Deutsche zu fühlen weil das Pöööööse ist?

    Alles was man in den Aktuellen Kameras als „Tagessorgen“ hört, ist wie man es hin bekommt das Fußballnarren zur WM länger feiern können und Schüler mit sowieso schlechtem Schulabschluss später oder gar nicht am nächsten Tag in die Schule müssen.

    DAS ist „die EU“, wo auf einmal alles möglich ist, solange es GEGEN das Volk ist und der Brüsseler Elfenbeinturm seine Macht nicht bedroht sieht.

  67. Das Schlechte Gewissen über eine derartige Meldung relativierte sich gestern in der ARD wo der befragte Prognostiker etwas kleinlaut meinte: ( vorauseilend falls das dann hinterher doch nicht stimmt)

    „naja, es seien ja nur Wähler nach der Wahl befragt worden und Manchem könnte es auch peinlich sein, zuzugeben, die Wilders Partei gewählt zuhaben“

    Aha dachte ich. Na sieh mal einer an. !!!!!!

  68. #25 Wolfgang Langer (23. Mai 2014 08:08)
    Evangelische Kirche mischt sich in den Wahlkampf ein, empfiehlt Blockparteien, hetzt gegen AfD:

    EKD-Vorsitzender warnt vor “falschen Alternativen” bei Europawahl

    http://www.ekd.de/aktuell_presse/news_2014_05_22_3_europawahl.html

    AfD-Wähler sofort aus dieser Öko-Sekte austreten!
    ———————–
    Brauch‘ ich nicht- bin seit dreissig Jahren raus (allerdings aus dem Konkurrenzunternehmen „Katholen“- zumal die mir aufgezwungene Jeusanflennerei schon als dreizehnjähriger voll auf den Zeiger ging.)
    AfD bereits gewählt- per Briefwahl.

  69. #79 gonger (23. Mai 2014 12:43)
    # 75 Graue Eminenz

    Danke für die Beschreibung der politischen Situation in den Niederlanden.

    Fracking im äußert dichtbesiedelten Holland ist natürlich ein anderes Thema als bei den USA – hörigen Briten.
    Kein Wunder daß die Niederländer da Bedenken haben. Ist in Deutschland ja fast genau die gleiche Situation.
    —————————
    und wo liegt die ach so grauenhafte Gefahr des fracking für die bedauernswerten kleinen, süssen Zipfelmützen? Ausser der schröcklichen Gefahr, eine preiswerte Alternative zu vögelzerhackendenden Windmühlen und nachts nutzlosen Sonnenpaddeln zu haben?
    Was zum Lesen:
    http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/fracking-was-ist-fracking/
    Volltext auf Wunsch!

  70. Viele Jahre habe ich gemässigt links gewählt.Niemals hätte ich mir vorstellen können annähernd rechts zu wählen.
    Diese-meine Einstellung werde ich am Wochenende korrigieren.
    Als 67 geborener Ostberliner habe ich nach dem Fall der Mauer nicht nur die Freiheit zu schätzen gelernt.Damals abgeschottet von jeglichen fremden Kulturen-mit Ausnahme der allseits geliebten russischen :- -habe ich das damals m.E.n. bestehende Multi-Kulti staunenden Auges faszinierend zur Kenntnis genommen.Zu jenem Zeitpunkt noch nicht erkennend,dass dieser Begriff ein Trugschluss ist.Es sind die Mono-Kulturen die diesen Begriff Multi-Kulti ad absurdum führen.Anhänger dieser Mono-Kultur,die nicht in der Lage und schon gar nicht willens sind andere Wertegemeinschaften zu akzeptieren,geschweige denn zu respektieren.

    Um eines klarzustellen:Ich spreche hier nicht von den vielen gelungenen Integrationen ausländischer Mitbürger.Die sind definitiv vorhanden.Ohne viele von denen kann und möchte ich mir dieses Deutschland nicht vorstellen müssen.

    Mich interessiert nicht die Herkunft eines Menschen,nicht deren Hautfarbe und schon gar nicht deren Glauben.

    Einzig relevant ist deren Wille und die Fähigkeit sich zu integrieren.Ansonsten funktioniert diese so oft propagierte Wertegemeinschaft nicht.

    PS:Ich geh am Sonntag wählen.Bei meiner Wahl wird politische Korrektheit keine Rolle spielen

  71. Mal sehen ob folgende Meldung auch so euphorisch verkündet wird:

    Amsterdam/London/Brüssel/Berlin (Reuters) – Bei der Europawahl zeichnen sich für die nationalistische Ukip in Großbritannien massive Stimmengewinne ab, während die europakritische Freiheitspartei in den Niederlanden mit Verlusten rechnen muss.

    Die United Kingdom Independence Party (Ukip) von Nigel Farage verzeichnete bei der gleichzeitig mit der Europawahl abgehaltenen Kommunalwahl die stärksten Stimmenzuwächse ihrer Parteiengeschichte. Die Ergebnisse der Europawahl dürfen im Vereinigten Königreich erst am Sonntagabend veröffentlicht werden, wenn auch in den anderen EU-Staaten abgestimmt worden ist. Am Freitag waren Iren und Tschechen zur Wahl aufgerufen. In Deutschland wird wie in den meisten EU-Ländern erst am Sonntag gewählt.

  72. Die Doppelmoral der linksgrünen Gutmenschen hat einen Konflikt zwischen Pro-Islam und Pro-Homosexualität. Das läßt sich mit dem Islam nicht vereinbaren!

  73. Abwarten jeder der befragten der Wilders gewählt hat wird das nicht sagen den Menschen wird doch andauernd ein schlechtes gewissen eingeredet wenn man Islamkritisch wählt.

  74. @Stebie70

    Willkommen im Club der ehemals „linken“ oder „grünen“, die hier bei PI-news sich tummeln. Ich war auch einer von denen. Schlimm, wenn ich mir das überlege.
    Aber wenn man jung ist, so ist man gerne „irgendwie links“ und „grün“ und so. Jung und dumm.
    Nun sind wir schlauer. Ob wir das Steuer noch herumreißen können? Mit sanftem Gegenlenken ist es NICHT getan, so mein Eindruck.

    Und nochmal: Ich halte die Umfragen, Wilders betreffend, für GETÜRKT! So wie die AfD bei der Bundestagswahl um den Einzug ins Parlament gebracht wurde. Durch getürkte Umfragen.

  75. Ich hoffe die PVV legt Sonntag noch ein paar Prozent drauf, wenn dann aber UKIP, FN, FPÖ und AfD abräumen haben die linken Schmierer nichts mehr zu feiern.

    Widerlich diese Berichte zu Wilders, was müssen die die Hosen voll haben.

  76. #88 stebie70 (23. Mai 2014 15:04)

    Mich interessiert nicht die Herkunft eines Menschen,nicht deren Hautfarbe und schon gar nicht deren Glauben.

    Erstmal herzlich willkommen.

    Der „Glauben“ ist sehr relevant. Allerdings nur bei einer einzigen als „Religion“ getarnten Ideologie namens Islam.

    Dieser verbietet die Freundschaft zu Ungläubigen. Er fordert nicht nur das Töten Anders- bzw. Ungläubiger, sondern auch explizit den Betrug an Selbigen.

    Beispiele dafür gibt es viele, für das „Abziehen“ von ungläubigen Frauen, die unbedingt einen „heißen Südländer“ im Bett wollen gibt es sogar schon ein eigenen Begriff: Bezness

    http://www.1001geschichte.de/

  77. Sollte sich Wilders anscheinender Rückfall bewahrheiten, wird er aber nicht von Dauer sein. Vor ein paar Jahren erfuhr doch so etwas Ähnliches, und dann erholte er sich. Der hat das Zeug zum Stehaufmännchen!

  78. 96 ridgleylisp (23. Mai 2014 16:53)
    Sollte sich Wilders anscheinender Rückfall bewahrheiten, wird er aber nicht von Dauer sein. Vor ein paar Jahren erfuhr doch so etwas Ähnliches, und dann erholte er sich. Der hat das Zeug zum Stehaufmännchen!

    Nur wenn die Demokraten uneinig sind und ihm nicht geschlossen entgegentreten….was in den NL nicht immer der Fall war. Ist Wilders isoliert, muss man ihn nur sprechen lassen und seinen Opportunismus und seine zunehmende Radikalisierung, die ja sogar der AfD aufgefallen zu sein scheint, wird offenkundig werden. Das wollen auch die liberalen Niederländer nicht. Und zudem implodieren alle populistischen Bewegungen früher oder später, weil sie sich eben der Realität verweigern und somit unfähig zur Gestaltung von Politik sind. Sie weigern sich, den Islam als Religion anzuerkennen, unterscheiden nicht zwischen Moslems und Islamisten. Im Umkehrschluss würde ja auch niemand sagen, alle Christen seinem Kreuzritter und Inquisitoren! Sie bekämpfen die EU, die uns Sicherheit, Frieden und Wohlstand garantiert, loben aber Putin und seine „Eurasische Union“ (UdSSR 2.0). Wilders bestreitet sogar, dass es überhaupt „Palästinenser“ gibt…oder das die Exportnation NL ohne Euro auskommen würde. Das ist alles so lächerlich und bizarr, das es irgendwann auch der letzt Protestwähler bemerkt. Auch Wilders Annäherung an den rechtsextremen Front National und seine „Verbeugung“ vor Le Pen hat viele Niederländer erschreckt, denn nun kann Wilders NICHT mehr behaupten „bürgerlich“ oder gar „liberal“ zu sein! Wer ihm das jetzt noch glaubt, glaubt auch an den Weihnachtsmann!

  79. #78 Graue Eminenz (23. Mai 2014 12:35)

    Zu Ihrer Analyse: Propagandawelle aus Moskau? Kaum bemerkt, wohl aber viel Spott bzg. Herrn Van Baalen (rechtsliberal), der zusammen mit Verhofstadt seine dicken Fäustchen in der Ukraïne hob. Ob Wilders klare Aussagen pro Fracking ihm paar Stimmen gekostet haben, bezweifle ich, hierüber wurde kaum oder gar nicht geredet/geschrieben. In NL ist Grünlinks nur eine sehr kleine Partei, nicht wie in Deutschland.

    Sie übersetzen m.E. die deutsche Situation und Ihre Ansichten nach NL. Sind aber gar nicht ähnlich.

    Übrigens hat nur ca. 35% der NL-er gewählt. Sehr schlimm aber war die wirklich üble Hetze gegen Wilders in allen Medien und off.recht., bis gleich vor Wahlanfang.

  80. Der Kommentar der RP tönte heute morgen, dass „in in den Wahlprogrammen zu Europawahl zwischen SPD und CDU kaum mehr Unterschiede bestünden“ und das „sei außerordentlich gut für Europa“!

    Dabei wissen doch die Linksschreiber: Wo alle einer Meinung sind, da wird schlichtweg gelogen! 👿

  81. > #6 WutImBauch (23. Mai 2014 07:15)

    Es reicht langsam mit deiner Hetze! Es wurde schon oft genug geschrieben das Pro NRW eine Fraktion u.a. mit FPÖ, Vlaams Belang und Front National eingehen wird, von der NPD war noch nie die Rede!

    Zur Europawahl 2014 planen die an der EAF beteiligten Parteien FPÖ, Vlaams Belang, Schwedendemokraten und Front National eine Allianz mit der Lega Nord[4], der Slowakischen Nationalpartei SNS sowie der niederländischen PVV von Geert Wilders.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ische_Allianz_f%C3%BCr_Freiheit

    Die AfD hat sich dagegen noch auf keine Fraktion festgelegt.

Comments are closed.