Als Bundespräsident Joachim Gauck im März 2012 seinen Amtseid leistete und schwor, seine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes zu widmen und Schaden von ihm zu wenden, glaubten viele Konservative noch, daß nun einer der Ihren das höchste Amt der Bundesrepublik bekleide, der die Anstrengungen seines Vorgängers zur weiteren Auflösung und Umwandlung Deutschlands in eine „bunte Republik“ nicht fortsetzen werde.

Vor seinem Amtsantritt hatte Gauck etwa darauf hingewiesen, daß Fremdheit im Zusammenhang mit Zuwanderung ein reales Problem darstelle, und daß Deutschland „ganz andere Traditionen“ habe als viele Migranten und diesbezüglich vor „Überfremdung“ gewarnt. Wer diese Ansicht teile, sei des Rassismus unverdächtig. Fremdheit zu leugnen sei „gefährlich“, und Thilo Sarrazins Ansprache der damit verbundenen Probleme „mutig“. Manche Beobachter erwarteten daher im Zusammenhang mit Gaucks Amtsübernahme „positive Überraschungen“. Tatsächlich aber hat sich Gauck nach nur zwei Jahren im Amt wesentlich stärker bei im Sinne der Auflösung Deutschlands und der traditionellen Bindungen auf denen es beruht eingesetzt als jeder seine Vorgänger.

Den Schwerpunkt seiner Amtstätigkeit stellte bislang der Kampf gegen ein seinen Worten nach zu „homogenes“ und „einfarbiges“ Deutschland und für „offene Tore für Zuwanderer“ dar. Auch Armutsmigration erfüllt Gauck mit „Dank und Freude“ weil sie einen nicht näher definierten „Gewinn“ darstelle, und gegenüber dem Ausland erklärt er: „Wir haben Platz in Deutschland“. Die Deutschen jedoch müßten ihre Mentalität ändern und Platz machen für „viel mehr Menschen mit Zuwanderungsgeschichte in Schulen und Behörden, bei Polizei und in Kindergärten, in Theatern und Universitäten, in Redaktionen und Ministerien, in Parteien und Verbänden.“

(Weiterlesen auf Sezession im Netz)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

82 KOMMENTARE

  1. Der in seiner Vergangenheit hoechst undurchsichtige Gauck ( u.a.Beschaeftigung von Stasimitarbeitern in der Gauck Behoerde, damit Bock zum Gaertner gemacht)

    hat sich laengst zum Bundesgauckler entwickelt, der alle Hoffnungen auf eine Persoenlichkeit in diesen Amt die D Interessen vertritt zerschlagen hat,

    dafuer pc. durch die Lande „gauckelt.“

  2. „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

    Beim Volksvergauckler ist das ein krasser Meineid!

    😉

  3. Ein Meineid ist ein falscher Eid vor Gericht oder möglichen anderen Stellen, die nach dem Gesetz zur Abnahme von Eiden befugt sind.

    Noch im Mittelalter wurde dem Meineid Schwörenden als Spiegelstrafe die Zunge herausgeschnitten oder die zum Schwören erhobene Hand abgeschlagen. Der Begriff Meineid leitet sich aus dem Althochdeutschen ab, wobei „mein“ nicht als Possessivpronomen zu verstehen ist, sondern „falsch“ bedeutet (meyn ahd.: falsch, vgl. engl.: mean).

    http://de.wikipedia.org/wiki/Meineid

    😉

  4. Als seinerzeit der Gauckler Nachfolger von Wulff wurde, haben es die meisten Kommentatoren hier bei PI bejubelt – ich übrigens auch. Eine einzelne Kommentatorin (Wilhelmine war’s glaub ich) hat eifrig dagegen gehalten und wurde belächelt bis angefeindet. Tja, so kann man sich täuschen, vielleicht floss in die Freude auch ein, dass wir uns dachten, schlimmer als Wulff kann es nicht kommen – aber es kam schlimmer, vile schlimmer. Dabei hätten wir gewarnt sein müssen: Er war der Wunschkandidat von Jürgen Trittin …

  5. IM Larve schafft im Verein mit IM Erika die befohlene Umvolkung und Durchmischung.

    Und sind wir nicht willig – so braucht er Gewalt. Wartets nur ab!

  6. @KDL
    Ich bekenne – ich war auch einer der Teil-Jubler. Ich bin dem (mäßigen) Schauspieler auf den Leim gegangen. Sehr gut, dass Du das hier thematisierst!

  7. Beide Eltern vom Gauck waren NSDAP-Mitglieder, die Mutter ab 1932, der Vater ab 1934.

    Und heute lässt Gauck für die Schuld seiner Eltern das ganze deutsche Volk büßen!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Gauck#Herkunft_und_Kindheit_.281940.E2.80.931951.29

    Ich schätze, dass die meisten BRD-Eliten so einen familiären Nazi-Hintergrund haben, und deshalb sitzen sie auf diesen Machtpositionen. Um dort ohne Skrupel die Selbstauflösung des deutschen Volkes zu betreiben. Im Grunde ist das, was wir heute in der BRD erleben, nur die umkehrte, aber ebenso radikale Politik einer vergangenen Epoche des letzten Jahrhunderts.

  8. #4 KDL (13. Jun 2014 19:26)

    Immerhin sagte Gauck am Anfang wörtlich:

    „Denn Parallelgesellschaften wollen wir nicht. Und schon gar nicht können wir Gegenkulturen akzeptieren, die sich gegen unsere freiheitliche Grundordnung richten“

    Da haben wir bei PI laut gejubelt!

    Und dann kam die rotgrüne Wendehals-Wende! 😆

  9. Ob Leute wie Gauck manipuliert werden? Gesteuert? Wenn ja von wem? Mal ehrlich – soviel Blödsinn sagt man doch nicht freiwilig – oder doch???

  10. Ich frage mich immer,ob diese Leute,sobald sie in ein hohes politisches Amt gehoben werden, auch die reale Welt verlassen. Man kann als gesunder Mensch seine Einstellung doch nicht in so kurzer Zeit um 180 Grad wenden. Manchmal habe ich den Eindruck, dass der Mann an einem euphorischen Wahn leidet. Die Ernennung zum BP hat ihn wohl in göttlich Gefilde gehoben und verkündet nun „Lasset die Kindlein (alle Menschen) zu mir kommen (nach Deutschland). Wahrscheinlich kann man ihn frühestens in 3 Jahren auf seinen Geistezustand untersuchen. Dann ist es aber schon ziemlich spät.

    Man sollte ja Respekt vor einem hohen Amt haben, beim Bundespräsidenten fällt einem das immer schwerer, wenn man vor dem Amtsinnhaber keinen Respekt mehr haben kann.

    Vielleicht erfahren wir einmal die Wahrheit, warum Herr Köhler das Amt so schnell hin geschmissen hat. Ich nehme an, er wollte das schmutzige Spiel des Volksverrates und der Vernichtung der deutschen Kultur nicht mitmachen.

  11. #6 RechtsGut

    Vielleicht solltest du statt „Schauspieler“ lieber (willige) „Marionette“ sagen. Mir ist noch nicht ganz klar, wer alles die Strippen zieht, aber seine Beraterin Ferdos Forudastan gehört auf jeden fall dazu.

  12. #12 Espada (13. Jun 2014 19:34)

    Ich bin überzeugt, dass unsere Politiker gebrieft sind. Hinter Merkel stehen die Freimaurer bzw. die NWO.

  13. #4 KDL (13. Jun 2014 19:26)

    Falsch! Egal wer Nachfolger werden würde – Wulff musste weg. Selbst, wenn Claudia Roth zur Nachfolgerin gewählt worden wäre.

    Ausserdem wissen wir nicht, welche „tollen“ Reden uns durch die Demission Wulffs erspart geblieben sind.

    Denn merke ein für alle mal:

    Die CDU ist NICHT das kleinere Übel!

  14. Ich stieß im Kommentarbereich auf folgende Aussage:

    Freitag, 13. Juni 2014, 13:45 (URL) | Kurz-URL

    Über die Ursachen für Gaucks Wandel kann man nur spekulieren

    Na denn, wie wärs mit IM-Akten in Händen der NWOler, irgend etwas sexuellem, sonstigen „Erkenntnissen“ aus dem reichen Fundus der NSA?

    Meiner Meinung nach ist inzwischen eine viel größer als gedachte Zahl von Macht-und Medieneliten erpressbar durch Nwo-Agenturen.
    Wie hieß nochmal gleich der bissigste „NSU“-Aufklärer? Wie lange der wohl schon erpressbar war…..
    ———————————————-

    Ich glaube da ist was dran.

  15. #8 RechtsGut (13. Jun 2014 19:31)

    @KDL
    Ich bekenne – ich war auch einer der Teil-Jubler. Ich bin dem (mäßigen) Schauspieler auf den Leim gegangen. Sehr gut, dass Du das hier thematisierst!
    ———————————————–

    Ja, ja, mea culpa. Aber wie konntest Du einem anerkanntermaßen mäßigen Schauspieler so einfach auf den Leim gehen. Wird es da beim nächsten mal nicht auch so sein? Also Vorsicht, z.B. bei der AfD.

  16. Treffend zusammengefasst!

    Gauck ist nicht nur ein weiterer Bunter Spinner in der Herde, Gauck ist ein gefährlicher Bunter Spinner an der Spitze der Horde, der mit seinen Spinnereien nicht konstruktiv sondern vielmehr destruktiv arbeitet.

    Sein „Wir“ ist gegen uns Deutsche.

  17. Auf die Frage, wie sich der christliche Glaube mit einem solchen Ethnozid vereinbaren lassen, sollte man Gauck(ler) mal gesondert ansprechen…

  18. Ich habe auch gejubelt,ich hätte es mir denken können, dass das nicht lange gut gehen wird, die moslems sind reich und können Kehrtwendungen um 180 gut bezahlen

  19. #5 KDL (13. Jun 2014 19:26)

    Dem kann ich mich nur anschliessen.

    Auch ich war über Gaucks Ernennung erfreut.
    Erstens war der Hosenanzug gegen Gauck und zweitens hatte Gauck in der Vergangenheit einge richtige und vernünftige Sachen gesagt.

    Dumm nur, dass sich Gauck als opportunistischer Lügenbeutel und vaterlandsloser Geselle entpuppt hat, dessen Typus sich seit Jahrzehnten in den Reichstag lügt, wie sich auch der erste GrossEUropäer im Jahre Null der buntschländischen Zeitrechnung in den Reichstag gelogen hat.

  20. #16 Stefan Cel Mare

    Das brauchst du mir nicht zu sagen: Ich habe seit ca. Mitte der 16-jährigen Amtszeit von Helmut Kohl die CDU nicht mehr für das kleinere Übel gehalten – sondern ca. 5 Jahre lang die Grünen! Das war dann leider schon wieder eine Fehleinschätzung von mir, und was für eine 😉 . Aber immerhin gebe ich zu, falsch gelegen zu haben. Ich kenne aber viele CDU-Wähler, die sagen, ihnen gefalle die CDU längst nicht mehr, aber sie haben sie immer gewählt und wollen es nicht mehr ändern. Das nenne ich Treue bis zum Umtergang.

  21. Beruflich bedingt muß ich alle 5 Jahre zum Idiotentest. Dort habe ich leider noch nie einen Politiker oder Buprä getroffen. Wegen der wahrscheinlich zu hohen Durchfallsquote? Obwohl bei denen der Durchfall oben rauskommt.

  22. Gauck ist vermutlich von Merkel entsprechend gebrieft worden, die eine grüne Zuwanderungspolitk verfolgt.

    Gauck ist zuständig für Propanda, Merkel agiert stillschweigend, damit sie mit ihrer Politik nicht in Verbindung gebracht und wiedergewählt wird.

  23. @KDL:

    Als seinerzeit der Gauckler Nachfolger von Wulff wurde, haben es die meisten Kommentatoren hier bei PI bejubelt – ich übrigens auch.

    Das ist nicht schlimm, einmal ist keinmal.

    Nur: Wie wird es das nächste Mal sein? Bei Gaucks Nachfolger?

    Ich habe keine Ahnung, wer das sein wird, aber ich bin jetzt schon sicher: Er wird schlimmer sein als Gauck (obwohl das wirklich schwer vorstellbar ist).

    Das Schlimmerwerden kann man auch bei anderen Ämtern beobachten (Bundeskanzler, Minister und auch bei Journalisten). Es liegt nicht an den Personen, es liegt an der Zeit. Es wird eine fortlaufende destruktive Agenda durchgezogen und die ist naturgemäß in einem späteren Stadium ausgeprägter als in einem früheren (wie bei jeder Krankheit).

    Dass die Personen, die sich dafür hergeben, charakterlich unfassbar mind sein müssen, ist zwar korrekt, es ist aber nicht das eigentliche Problem.

    Mir ist noch nicht ganz klar, wer alles die Strippen zieht, aber seine Beraterin Ferdos Forudastan gehört auf jeden fall dazu.

    Das glaube ich nicht. Ich halte die auch nur für eine Marionette, wenn auch vermutlich in der Parallelhierarchie (die der eigentlichen Macht im Gegensatz zu der formalen) über ihm steht und eine Art Aufpasserin ist.

    Die Personen, die wirklich an den Strippen ziehen, sind der Öffentlichkeit höchstwahrscheinlich nicht namentlich bekannt.

  24. Ist eben nicht der erste Fall, in dem ein Politiker vor seinem Amtsantritt ganz anders daher redet, als danach. Ich erinnere da an Friedrich aus jüngerer Zeit. Und nach Rücktritt/Abwahl kommt dann mitunter wieder die eigene Meinung durch – weil es nichts mehr zu verlieren gibt. Aber im Amt scheinen sie sich selbst eine Art Gehirnwäsche aufzuerlegen. Mit Merkels Dominanz allein kann ich mir das nicht erklären. Schmutziges Geküngel um Macht und Geld.

  25. #29 Diorit

    Dass der Nachfolger von Gauck noch schlimmer werden kann, kann ich mir nicht vorstellen. Allerdings konnte ich mir ja auch nicht vorstellen, dass der Wulff-Nachfolger schlimmer werden könnte. Obwohl, vielleicht wird der Nachfolger (oder Nach-Nachfolger) ja ein Moslem, oder gar eine Moslemin mit Kopftuch. Das wäre dann aber wirklich nicht mehr zu toppen …

  26. „Buntenpräsident“ Joachim Gauck: „Euer Hass, ist unser Ansporn“

    Danke, Herr Gauck, für diese klaren Worte! Da haben Sie es auf den Punkt genau ausgedrückt gegen die grünen Deutschen- und Deutschlandhasser. Endlich distanzieren Sie sich von den grünen Spinnern in Ihrem Beraterstab: „Euer Hass auf uns Deutschen, ist unser Ansporn“

    Cem Özdemir, Vorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, in dem Artikel „Scharfe Kritik von Özdemir an Sarrazin“ (sabah.de):

    Das Problem ist nicht Sarrazin selbst als Person sondern der gleich gesinnte Bevölkerungsanteil in Deutschland.
    ………….

    Cem Özdemir, Vorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, auf einem Parteitag 1998 in Bonn-Bad Godesberg:

    Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!
    ………….

    Cem Özdemir, Vorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, gegenüber dem Tagesspiegel:

    In zwanzig Jahren haben wir eine Grüne Bundeskanzlerin und ich berate die türkische Regierung bei der Frage, wie sie ihre Probleme mit der deutschen Minderheit an der Mittelmeerküste in den Griff bekommt.
    …………………

    Claudia Roth, Vorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, in ihrer Wunschvision über den Tag der Deutschen Einheit, Welt Online:

    Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.
    ………….

    Claudia Roth, Vorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, wikiquote:

    Wir haben eine multikulturelle Gesellschaft in Deutschland, ob es einem gefällt oder nicht […] Die Grünen werden sich in der Einwanderungspolitik nicht in die Defensive drängen lassen nach dem Motto: Der Traum von Multi-Kulti ist vorbei.
    ………………

    Joschka Fischer, ehemaliger Linksextremist und Außenminister der Bundesrepublik Deutschland im Kabinett Schröder:

    Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.
    ………………

    Sieglinde Frieß, ehemalige Parlamentarierin von Bündnis 90/Die Grünen, vor dem Deutschen Bundestag:

    Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.
    ………….

    Nargess Eskandari-Grünberg, Kommunalpolitikerin von Bündnis 90/Die Grünen, Frankfurter Rundschau:

    Migration ist in Frankfurt eine Tatsache. Wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders hinziehen.

    Unabhängigen Zeugenaussagen nach zu schließen soll sie sogar wörtlich gesagt haben: „…dann wandern Sie aus!“
    …………..

    Daniel Cohn-Bendit, Mitbegründer von Bündnis 90/Die Grünen und ehemaliger Vorsitzender der Partei:

    Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.
    ……………

    Vorstand von Bündnis 90/Die Grünen in München:

    Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.
    ……………

    Arif Ünal ,türkischer Abgeordneter der Grünen
    Düsseldorf / NRW: Auf der konstituierenden Sitzung des nordrhein-westfälischen Landtag, hat sich der Grünen-Abgeordnete in einer Erklärung dafür ausgesprochen, die Eidesformel “Zum Wohle des deutschen Volkes” in “Zum Wohle der Bevölkerung in NRW” zu ändern

    09.06.2010 15.31 Landtag NRW

    http://www.youtube.com/watch?v=BF1iDJ1jRjc&feature=player_embedded
    …………….

    Çigdem Akkaya
    „Die Leute werden endlich Abschied nehmen von der Illusion, Deutschland gehöre den Deutschen. „
    „Minarette gehören künftig zum Alltag“
    (22.05.1999)
    „Ohne Zuwanderer hat dieses Land keine Zukunft“
    (27.03.2002)
    „Die Leute werden endlich Abschied nehmen von der Illusion, Deutschland gehöre den Deutschen“
    (27.03.2002)
    „Deutschland öffnet sich, weil es – mal wieder – Arbeitskräfte braucht“
    (27.03.2002)
    Quelle : WAZ vom 27.03.2002
    http://www.waz.de/waz/waz.archiv.frameset.php
    ( Çigdem Akkaya, der stellvertretenden Direktorin des Essener Zentrums für Türkeistudien.)
    ……………

    Claudia Roth :
    Die Türken haben Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut.
    Thema der „Münchner Runde“ am 5.10.2004:
    Angst vor der Türkei?
    Moderation: Sigmund Gottlieb
    Claudia Roth, Grünen-Chefin , Kemal ªahin, Unternehmer , Dr. Peter Scholl-Latour, Fernsehjournalist und Islamexperte , Dr. Markus Söder, CSU-Generalsekretär.
    http://www.br-online.de/bayern-heute/sendungen/muenchner-runde/index.xml
    ……………

    Claudia Roth
    zum Tag der Deutschen Einheit
    Ihre Vision: Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.
    Artikel erschienen am 6. Februar 2005
    http://www.wams.de/data/2005/02/06/459376.html
    ………….

    Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen
    „Noch nie habe ich die deutsche Nationalhymne mitgesunden und ich werde es als Minister auch nicht tun.”

    Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 02.01.2005
    ……………..

    Ibrahim El-Zayat
    In einem Interview mit dem islamischen Jugendmagazin „TNT“ sagt El-Zayat: „Ich glaube nicht, daß es unmöglich ist, daß der Bundeskanzler im Jahre 2020 ein in Deutschland geborener und aufgewachsener Moslem ist, daß wir im Bundesverfassungsgericht einen moslemischen Richter oder eine moslemische Richterin haben…Dieses Land ist unser Land, und es ist unsere Pflicht, es positiv zu verändern. Mit der Hilfe Allahs werden wir es zu unserem Paradies auf der Erde machen…“*

    Quelle:

    MJ TNT, Nr.19 1996 , S. 2
    * Quelle: Udo Ulfkotte, „Der Krieg in unseren Städten. Wie radikale Islamisten Deutschland unterwandern“
    http://bz.berlin1.de/aktuell/news/041125/moschee.html
    (Ibrahim El-Zayat ist unter anderem Präsident der Islamischen
    Gemeinschaft in Deutschland.)
    …………..

    Joseph Fischer
    Die Forderung nach der Wiedervereinigung halte ich für eine gefährliche Illusion. Wir sollten das Wiedervereinigungsgebot aus der Präambel des Grundgesetzes streichen.“

    Die Welt, 29. Juli 1989

    http://de.wikiquote.org/wiki/Joschka_Fischer
    Sieglinde Frieß, Grüne
    ………….

    „Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.“
    Sieglinde Frieß, Grüne MdB, vor dem Parlament.
    Quelle: FAZ vom 6.9.1989
    Sieglinde Friess ist ver.di-Fachbereichsleiterin für den Bereich „Bund/Länder und Gemeinden
    …………

    Walid Nakschbandi
    „Ihr habt nur die Chance, mit uns zu leben. Ein Leben ohne uns wird es für Euch nicht mehr geben. Die Ibrahims, Stefanos, Marios, Laylas und Sorayas sind deutsche Realität. Ihr werdet es nicht verhindern können, dass bald ein türkischstämmiger Richter über Euch das Urteil fällt, ein pakistanischer Arzt Eure Krankheiten heilt, ein Tamile im Parlament Eure Gesetze mit verabschiedet und ein Bulgare der Bill Gates Eurer New Economy wird. Nicht Ihr werdet die Gesellschaft internationalisieren, modernisieren und humanisieren, sondern wir werden es tun – für Euch.
    Ihr seid bei diesem leidvollen Prozess lediglich Zaungäste, lästige Gaffer. Wir werden die deutsche Gesellschaft in Ost und West verändern.“
    (Zitat Nakschbandi)
    M. Walid Nakschbandi
    Der Autor ist Geschäftsführer der Fernsehproduktionsfirma AVE. Er ist deutscher Staatsbürger afghanischer Herkunft.
    http://www.verteidigt-israel.de/MWalid%20Nakschbandi.htm
    ……………..

    Volker Beck :
    “ ich hätte mir eine andere Nationalhymne gewünscht“
    Diskussion auf N 24 am 20.06.2005 um 23.30
    ………….

    Renate Künast ( grüne)
    „Wir müssen den Islam einbürgern“

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2010-09/kuenast-sarrazin-integration
    …………..

    Lehming, Malte (Journalist „Tagesspiegel“, Berlin)

    „In Berlin gibt es ausländische Jugendbanden. Das ist ein Problem. Noch größer wäre das Problem, wenn es sie nicht gäbe. Sie sind jung, mutig, mobil, hungrig, risikobereit, initiativ. Solche Menschen braucht das Land.“

    „Lieber ein paar junge, ausländische Intensivtäter als ein Heer von alten, intensiv passiven Eingeborenen.“
    ………..

    Vural Öger, “Deutsch”-Türke, Inhaber von Öger-Tours, für die SPD im Europa-Parlament sitzend, erklärte bei einem Essen mit seinen türkischen Freunden gegenüber der größten türkischen Zeitung “Hürriyet”:

    „Im Jahr 2100 wird es in Deutschland 35 Millionen Türken geben. Die Einwohnerzahl der Deutschen wird dann bei ungefähr 20 Millionen liegen. Das, was Kamuni Sultan Süleyman mit der Belagerung Wiens 1529 begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen, verwirklichen.“

    …………………………………………………………………………

    Werden Sie Migrant!
    https://www.facebook.com/photo.php?v=1428267614104501

    „Es gelingt wohl, alle Menschen einige Zeit und einige Menschen allezeit, aber niemals alle Menschen alle Zeit zum Narren zu halten.“

    Abraham Lincoln (1809 – 1865 ), 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika

    mit freundlichen Grüßen, Herr Pfarrer Gauck, und bleiben Sie uns Bio-Deutschen und Kartoffeln auch bitte weiter erhalten als „Buntenpräsident“.

  27. #29 Diorit (13. Jun 2014 20:11)

    Ich habe keine Ahnung, wer das sein wird, aber ich bin jetzt schon sicher: Er wird schlimmer sein als Gauck (obwohl das wirklich schwer vorstellbar ist).

    Keine Frage. Es gilt die alte Regel: Schlimmer geht immer!

  28. Als vor der Wende die Demos begannen,wurde
    auch das MfS von Demonstranten besetzt.
    Dabei wurde,von Zeugen beobachtet,eine gruppe von Personen beobachtet die in verschiedenen Räumen
    gezielt Akten entwendeten.Diese Leute wussten
    genau wo und was sie mitnehmen mussten.
    Kann sich jetzt jeder einen Reim drauf machen.
    Zu Gauck:
    In den 70er und 80ern hat ein Pastor aus
    Rostock Antiquitäten in den Westen verkauft.
    Angeblich um Übersiedlern,die nichts mitnehmen
    durften,ein Paar DM für den Start in den Westen zukommen zu lassen.
    Wer das wohl war?
    Wer die damaligen Verhältnisse in der DDR
    kennt,weiß um die Stellung dieses Geistlichen
    in der DDR.

  29. #31 KDL

    Gauck wird wohl so lange bleiben, bis der ganze Laden zusammenbricht! Ansonsten gilt für seine wie für jede andere politische Position: Geht heute ein Knallcharge, sitzt morgen schon ein Neuer auf dessen Platz…

  30. Der Hosenanzug ist schlau.
    Nachdem zu vermuten war, dass Wulf durchaus nicht alles unterschreiben würde, musste der weg.
    Ergo brachte man, über Bande, Gauck ins Spiel, von dem man wusste, der ist so eitel, der unterschreibt alles.
    Also liess man durchblicken, dass der Hosenanzug dagegen sei.
    Prompt waren alle für G.
    Und da hatte die ihren „Allesunterschreiber“, wie gewünscht.
    Bin selbst auch darauf hereingefallen.

  31. #41 Wilhelmine (13. Jun 2014 15:19)
    Bundespräsident Joachim Gauck findet Volksabstimmungen keine gute Idee. Er glaubt nicht, dass das Volk in der Lage sei, komplexe Entscheidungen so kompetent zu beurteilen wie die Parteien.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/01
    Glauben, heisst NICHT wissen!!!!!
    Dann müssten ja ALLLLLE Sozialversicherungspflichtigen Lebensgemeinschaften jedweder Art, soooo PLEITE und handlungsunfähig sein wie Berlin,Bonn,Essen bzw.NRW,Deutschland und Europa ZUSAMMEN!!!!

  32. #29 Diorit

    Die Strippenzieher scheinen ein gesteigertes Interesse daran zu haben, Deutschlands soziales Sicherungssystem zu zerstören bzw. Deutschland komplett zu prekarisieren. Armut für Alle, außer für die Strippenzieher selbst.

    Mit offenen Grenzen, die sich Gauck wünscht, geht das ziemlich zügig.

  33. Ist Ferdos Foroudastan die vom iranischen Mullahregime installierte „Monica Lewinsky“ des Gauck? 😉

  34. @KDL: Ich auch nicht, zumindest nicht, was das Gerede angeht. Dass es früher oder später

    ein Moslem, oder gar eine Moslemin mit Kopftuch

    sein wird, fürchte ich aber auch. Aber mehr hassen als Gauck können die uns auch nicht, es wäre nur eine zusätzliche Demütigung.

    In einem einzigen Punkt gebe ich Gauck recht:

    Wer die Forderung nach „Offenheit“ im Sinne von Auflösung nicht teilt, stellt sich außerhalb des „Wir“, das Gauck regelmäßig beschwört

    Zu einem „Wir“, dem Gauck angehört, möchte ich nicht gehören.

    Ich wünsche ihm ein langes Leben. Hoffentlich erlebt er noch den Tag, an dem er ein Volk brauchen würde, und entsetzt feststellt, dass er schon lange keines mehr hat.

  35. So soll er am Tag des jüngsten Gerichts vor seinen Schöpfer treten und Rechenschaft ablegen müssen.Und auch möge er seine Schuld nicht von sich weisen.Auf das der Hosenanzug ihm.. dem Verräter in die Hölle folgen soll.Mögen sie dort gemeinsam für ihre Sünden büßen.

  36. Den Gauck`schen Idealzustand haben wir in Duisburg erreicht. Deutschland hat sich hier komplett abgeschafft. Ich wiederhole es zum xtenmal: Man ist Fremder in seiner alten Stadt. Deutsche in der Minderheit, die deutsche Sprache ist nicht mehr Duisburgs primäre Verkehrssprache. Vielleicht wird ja demnächst die Duisburger Amtssprache entsprechend geändert. Es ist einfach nicht zu fassen!!

  37. Nach bisher unbestätigten Gerüchten plant Gauck nach Ende seiner Amtszeit eine Filmkarriere:

    Nach der erfolgreichen Komödie „Fack ju Göthe!“ soll „Fack ju Gauck!“ realisiert werden.
    Gauck soll die Rolle eines senilen einsamen Greises auf den Leib geschrieben werden, der auf seine alten Tage aus seinem geordneten Leben ausbricht, kriminell wird und als Schleuser von illegalen Einwanderern aus islamischen Ländern aufgrund seiner alten Seilschaften großen Erfolg hat.
    Das Schlussbild des Films zeigt ihn im Kreise seiner arabischen Großfamilie mit 4 Ehefrauen und einer unübersehbaren Schar schwarzhaariger und dunkelhäutiger Kinder. 😉

  38. Ich bin überzeugt, in dieses linksversiffte Bundeskanzleramt kann man reinschicken wen man will, nach ein paar Monaten hat die Behörde ihren Sprecher angepasst.

  39. glaubten viele Konservative noch, daß nun einer der Ihren das höchste Amt der Bundesrepublik bekleide

    Wenn Konservative solche Dinge glauben, wie Systemparteien würden einen Gegner wählen, dann wird das nie was.

    Es kommt gar nicht darauf an, wer in ein politisches Amt sitzt, sondern an den Schaltstellen der Volksmanipulation!

    Das sind Redaktionsstuben und Lehrerzimmer. Da müssen die Linken raus, erst dann wird sich alles wieder normalisieren!

  40. GAUCKS MITARBEITER: ROTE und GRÜNE

    +””Neuer Chef des Bundespräsidialamts ist David Gill.
    Gill ist SPD-Mitglied. Aber er sagte: “Ich definiere mich nicht über meine Parteimitgliedschaft.” Der bisherige Oberkirchenrat der Evangelischen Kirche sucht auch den Kontakt zu den anderen Konfessionen.

    Mit Gauck verbinde ihn über die Jahre Freundschaft und vertrauensvolle Zusammenarbeit, sagt Gill.

    Gauck sei politischer Ziehvater und Ratsuchender zugleich gewesen. Schon im Jahr 2010, als Gauck sich das erste Mal um das Bundespräsidentenamt bewarb, war Gill an seiner Seite. Er war auch als Chef der Stasi-Unterlagen-Behörde im Gespräch, als die Amtszeit von Marianne Birthler ablief.

    +Zu Gaucks neuem und altem Umfeld zählt auch Johannes Sturm. Der 31-Jährige betreute Gauck ebenfalls bei dessen erster Präsidentschaftskandidatur – als Pressemann. Verwurzelt ist der Münsteraner in der SPD. Zehn Jahre lang war er in der Parteizentrale mit Presseaufgaben betraut und von dort auch ins Wahlkampfteam Gaucks “ausgeliehen”.

    +Andreas Schulze, 48, ist dagegen fest im Grünen-Milieu verankert: Er war Vorstandssprecher bei den Berliner Grünen, Referatsleiter und Sprecher im Verbraucherministerium bei Renate Künast. Schulze ist Gründungsmitglied der Ost-Grünen…””
    http://mobil.abendblatt.de/politik/deutschland/article2221445/Die-Amtsuebergabe-neue-Berater-erste-Termine.html

    +Ferdos Forudastan
    “”Ferdos Forudastan wird Pressesprecherin des Bundespräsidenten. Die Deutsch-Iranerin gilt als energisch und selbstbewusst…

    Ungewöhnlich lange hat es gedauert, bis der Bundespräsident mit Forudastan eine Pressesprecherin verpflichtet hat. Über viele Wochen hinweg suchte Gauck nach einer erfahrenen Journalistin.

    Zunächst sollte sie dem konservativen Milieu entstammen, ist doch Gaucks kleine Umgebung im Bundespräsidialamt erstens männlich und zweitens eher Rot-Grün geprägt…””
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article107924461/Helmut-Kohl-nannte-sie-spitz-Gnaedige-Frau.html

    DER EITLE GECK*, ÄH GAUCK WIRD

    DEN ROTEN UND GRÜNEN EWIG DANKBAR

    SEIN, DASS SIE IHN FÜR DAS

    GRÜSSAUGUST-AMT AUFSTELLTEN!

    +++

    *GECK, der

    Bedeutungen

    (abwertend) männliche Person, die als eitel, sich übertrieben modisch kleidend angesehen wird
    (landschaftlich) Narr

    Nach obenSynonyme zu Geck

    (bildungssprachlich) Dandy; (umgangssprachlich) Schicki[micki]; (derb) Affe; (abwertend) Gent, Modegeck, Modenarr; (umgangssprachlich abwertend) Fatzke, feiner Pinkel, Lackaffe, Stenz; (süddeutsch, österreichisch umgangssprachlich) Gigerl; (veraltend abwertend) Laffe, Stutzer, Zieraffe, Zierbengel; (veraltet) Elegant, Schniepel; (bildungssprachlich veraltet) Petit Maître
    Hansnarr; (salopp) Esel, Schote; (umgangssprachlich abwertend) Trottel; (salopp abwertend) Kamel, Rhinozeros; (rheinisch abwertend) Jeck; (veraltend) Narr; (gehoben veraltend) Tor; (veraltet) Gauch

    Herkunft

    mittelniederdeutsch geck = geistig Behinderter, ursprünglich lautmalend für das unverständlich Gesprochene eines solchen Menschen

  41. @ #41 Abu Sheitan (13. Jun 2014 20:32)

    Nö, das wohl eher nicht.

    Ihr Gatte ist der grüne Michael Vesper, mit ihm hat sie drei Kinder.

  42. #45 Abu Sheitan (13. Jun 2014 20:48)

    Nach bisher unbestätigten Gerüchten plant Gauck nach Ende seiner Amtszeit eine Filmkarriere:

    Nach der erfolgreichen Komödie “Fack ju Göthe!” soll “Fack ju Gauck!” realisiert werden.
    Gauck soll die Rolle eines senilen einsamen Greises auf den Leib geschrieben werden, der auf seine alten Tage aus seinem geordneten Leben ausbricht, kriminell wird und als Schleuser von illegalen Einwanderern aus islamischen Ländern aufgrund seiner alten Seilschaften großen Erfolg hat.

    Solche Filme laufen mittlerweilen jeden Tag im deutschen Volksumerziehungsfernsehen. Selbst der doofste TV-Heimatfilm kommt heutzutage mit einer tonnenschweren antikapitalistischen und grün-gegenderten Message daher. Es genügt das TV-Programm zu studieren.

  43. #31 KDL (13. Jun 2014 20:21)

    #29 Diorit

    Dass der Nachfolger von Gauck noch schlimmer werden kann, kann ich mir nicht vorstellen. Allerdings konnte ich mir ja auch nicht vorstellen, dass der Wulff-Nachfolger schlimmer werden könnte. Obwohl, vielleicht wird der Nachfolger (oder Nach-Nachfolger) ja ein Moslem, oder gar eine Moslemin mit Kopftuch. Das wäre dann aber wirklich nicht mehr zu toppen …

    NICHT ZU TOPPEN??????
    In diesem Irrenhaus „D“ würde sogar der ISIS als Tochterfirma
    ISIE(Islamischer Staat in Europa) die VOLLE Handlungsfähigkeit auf Grund von Folklore,Tradition und „war schon seit 2 Millionen Jahren so“ erhalten…

  44. ….#29 Rechtsabbieger (13. Jun 2014 20:08)

    Beruflich bedingt muß ich alle 5 Jahre zum Idiotentest. Dort habe ich leider noch nie einen Politiker oder Buprä getroffen. Wegen der wahrscheinlich zu hohen Durchfallsquote? Obwohl bei denen der Durchfall oben rauskommt.

    ….und stell Dir mal vor,Du hast bei den „MODULEN“ solche Pappnasen vor Dir sitzen??!!??
    Das „Du“ natürlich nur, wenn Du Lichthupe gibst,wenn ich Dich in Deinem MAN verblase….
    Grüsse….
    Ansonsten bitte das „DU“ durch „SIE“ ersetzen inclusive Satzlegos…..

  45. Ich bin Deutscher. Dieser Mensch ist nicht mein Präsident und die BRDDR ist nicht mein Land.

  46. Gauck war eine Totalenttäuschung. Viele hier waren bei seinem Amtsantritt positiv bis begeistert eingestellt. Schnell die Ernüchterung. Ich wette, mit der AfD, insbesondere falls sie in den BT einzieht, wird es ganz genauso sein.

  47. OT

    LAND BERLIN: NEUER KULTURSTAATSSEKRETÄR

    HAT SCHWULI WOWEREIT WIEDER EINEN SCHWULEN INSTALLIERT, NACHDEM DER VORHERIGE SCHWULI(André Schmitz-Schwarzkopf, Erbe und Adoptivkasper) ABTRETEN MUSSTE???

    TIM RENNER, geb. 1964
    http://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/kulturstaatsekretaer-tim-renner-ein-rocker-im-berliner-politikbetrieb/10035134.html

    ALSO ´NE FRAU HAT ER:
    „“Doch man sollte Tim Renner keinesfalls auf seine Zeit als Universal-Chef reduzieren. Vor bereits acht Jahren nahm er dort seinen Hut, weil er sich zusehends fremdgesteuert fühlte – und ist seither gemeinsam mit seiner Frau Petra Husemann-Renner Geschäftsführer des Berliner Indielabels Motor Music…““
    http://politik-digital.de/tim-renner-vordenker-fuer-ein-zeitgemaesses-urheberrecht/

  48. Ich habe einen Traum:
    1. Alle treten aus der evangelischen bzw. katholischen Kirche aus. Damit können sich diese
    Glaubens- bzw. Volksverräter schon mal selbst
    finanzieren.
    2. Alle Firmen machen keinen Gewinn mehr sondern
    arbeiten und leisten nur so viel, dass ihre Unkosten gedeckt sind. Viel Spaß Staat, dann kannst du versuchen von der Mehrwertsteuer zu
    überleben.
    3. Jeder holt seine Spareinlagen von der Bank ab.
    4. Es wird nur noch das nötigste gekauft in einer ordentlichen Qualität.
    5. Ich freue mich darauf, denn dann müssen unsere Bereicherer unseren für Bereicherer so wohlwollenden Staat finanzieren.
    6. Das ist nur ein Traum !!!!!
    Der letzte macht das Licht aus.
    GUTE NACHT DEUTSCHLAND !!!!!!!!

  49. #60 Robina Hood (13. Jun 2014 23:08)

    Sehr GUT!

    Das zieht!

    Fast nix auf der Bank, immer alles BAR zahlen!

    So ähnlich mache ich das schon lange!
    So ähnlich habe ich vor Jahren beim Focus u. Handelsblatt mal geschrieben, es wurde gelöscht!

  50. @ #60 Robina Hood (13. Jun 2014 23:08)

    Ich habe auch einen Traum:

    Alle konservativen und islamkritischen Evangelen und Katholen treten wieder in ihre Kirche ein bzw. bleiben auf jeden Fall drin!

    Sie überlassen ihre Kirche nicht solchen sozialistischen Kirchenzerstörern, wie Katrin Göring-Eckardt oder Winfried Kretschmann.

    Denn die Kirchen sind kein Verein oder Partei.

    Jeder Kirchenaustritt läßt nämlich die Kommunisten und Moslems jubeln! Wollen Sie dies, Robina Hood?

  51. Gauck ist zwar ein kleiner Wurm, wird trotzdem in die Geschichte eingehen und zwar ALS BEISPIEL DES TIEFSTEN MORALISCHEN VERFALLS.

  52. #12 Espada (13. Jun 2014 19:34)

    Ob Leute wie Gauck manipuliert werden? Gesteuert?

    Irgendwann werden wir auch mehr über seine DDR-Vergangenheit erfahren, und dann wird das Bild vollständig sein. Wahrscheinlich wurde er nur deswegen gewählt, weil er durch seine Vergangenheit erpressbar und steuerbar ist.

    Wenn ja von wem?

    Die ganze bunte Politik dient den Interessen der Wirtschaftslobby / des internationalen Großkapitals.

    Man kann es NWO nennen, allerdings ist der Begriff irreführend, da er suggeriert, dass die Verantwortlichen alles im Griff haben.
    Die haben aber so gut wie nichts im Griff, überall (von Lybien bis Ukraine) wird nur Mist gebaut und die Folgen können sie nicht kontrollieren. Selbst in Europa und USA entgleitet wegen Masseneinwanderung / Finanzkrise die Kontrolle.

    Der Zustand der westlichen „Eliten“ ist wie der von französischen Adel am Vorabend der Revolution.

    Es wird in kurzfristigen Interessen (Gewinnmaximierung) gehandelt, langfristig gesehen ist es reiner Selbstmord.
    Man denkt zwar: „nach uns die Sintflut“, die Sintflut kommt aber schneller als man denkt.

  53. #60 Robina Hood (13. Jun 2014 23:08)
    HALLÖCHEN…
    Zu 1.:Bin ich nicht und war ich nicht.
    Zu 2.:Absolut in diesem WS nicht machbar,leider…
    Zu 3.:…die sind spätestens am 30ten des Monats „veredelt“ und das Giro im Schnitt ca. 5 Euro im Soll….
    Zu 4.:machbar wenn man bzw. frau den Fleischer,Bäcker etc. etc.etc.etc. kennt.?.!.?
    (Und bei BIO-Kumpels haben die Steaks ein Lächeln aufm Grill…..und ALLES andere GEHT Lampedusa-Farben übern Tisch!!!!!!!!
    Zu 5.:Spätestens dann fliegt uns DIESER Asoziale Verein um die Ohren…..
    Zu 6.:…ich träume mit Dir und hoffe das Du mit mir aufwachst IN DER REALITÄT!!!!
    ….der letzte macht das Licht aus??????
    DU RASSIST!!!! Dann sitzen 24 739 399 Menschen in Doischelan im DUNKELNNN und sind der Meinung das Glühbirnen Obst sind und T.Edison hat den Koran gemalt…

  54. @#60 Robina Hood (13. Jun 2014 23:08)

    Da der bunte Staat gegen seine eigenen Bürger handelt, ist es sinnvoll, ihm so wenig Geld wie möglich zu geben – so kann er weniger Schäden anrichten.

    Und die patriotische Pflicht jedes Bürgers ist, alle möglichen Hilfen vom bunten Staat abzuschöpfen. Je weniger in sozialen Töpfen bleibt, desto weniger zigeunisch-moslemisch-lampedusische Invasoren gefuttert werden können.
    Man soll nicht solidarisch mit eigenem Tod sein.

    Das klingt zwar verrückt, ist aber in einem verrückt gewordenen Staat das einzig rationale Verhalten.

    PS Und selbstverständlich: keinen Cent den Helfern der Schlepperbanden (Pfaffen)!

  55. #62 Maria-Bernhardine (14. Jun 2014 00:25)

    @ #60 Robina Hood (13. Jun 2014 23:08)

    Ich habe auch einen Traum:

    Alle konservativen und islamkritischen Evangelen und Katholen treten wieder in ihre Kirche ein bzw. bleiben auf jeden Fall drin!…

    Zumindest die katholische Kirche ist zurzeit nicht reformierbar.
    Das Übel kommt von ganz oben – siehe den Moslemfußküsser und Lampedusa-Beschützer Franz.

    Die Lage in der evangelischen Kirche ist ähnlich.

    Man soll deshalb eher über Alternativen nachdenken.

  56. #33 KDL (13. Jun 2014 20:21)

    #29 Diorit

    Dass der Nachfolger von Gauck noch schlimmer werden kann, kann ich mir nicht vorstellen. Allerdings konnte ich mir ja auch nicht vorstellen, dass der Wulff-Nachfolger schlimmer werden könnte. Obwohl, vielleicht wird der Nachfolger (oder Nach-Nachfolger) ja ein Moslem, oder gar eine Moslemin mit Kopftuch. Das wäre dann aber wirklich nicht mehr zu toppen …

    Ein idealer Buntenpräsident wäre eine schwarze moslemische lesbische Transsexuelle.
    Das sind zwar etwas widersprüchliche Forderungen, aber die bunte Politik ist auch schwer idiotish.

    Zu toppen wäre diese Gestalt nur mit Doppelspitze Caludia Roth / Volker Beck.

  57. #60 Robina Hood (13. Jun 2014 23:08)
    Danke für diesen genialen Vorschlag. Ich bin 100% bei Dir. Das mit der Wahl tut denen nicht arg weh, aber der Geldbeutel ist die verletzlichste Stelle an einem grün-linksversifften Deutschlandabschaffer.

    Ich kleb mir Deine Liste in meinen Geldbeutel. Als Motivationshilfe.

  58. @#47 pronewworld
    „Guckt Euch doch mal die Berater vom Gauck(ler) an! Alle 3 aus dem linksrotgrünfaschistischen Milieu!“

    das wird es wohl sein. Um ja nix falsch zu machen folgt er blind den Anweisungen dieser tuntigen Rotzgrünen.

  59. #64 Schüfeli

    „Der Zustand der westlichen „Eliten“ ist wie der von französischen Adel am Vorabend der Revolution.“

    Nach dem neuesten Buch des Investigativjournalisten Jürgen Roth handelt es sich eher um eine Konterrevolution einer gefährlichen elitären Clique aus Politik und Wirtschaft, bzw. um einen „Stillen Staatsstreich“, der unsere Gesellschaft komplett verändern soll:

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/05/24/europa-putsch-einer-kleinen-elite-gegen-den-demokratischen-staat/

  60. „Vor seinem Amtsantritt hatte Gauck etwa darauf hingewiesen, daß Fremdheit im Zusammenhang mit Zuwanderung ein reales Problem darstelle, und daß Deutschland „ganz andere Traditionen“ habe als viele Migranten und diesbezüglich vor „Überfremdung“ gewarnt. Wer diese Ansicht teile, sei des Rassismus unverdächtig. Fremdheit zu leugnen sei „gefährlich“, und Thilo Sarrazins Ansprache der damit verbundenen Probleme „mutig“. Manche Beobachter erwarteten daher im Zusammenhang mit Gaucks Amtsübernahme „positive Überraschungen“. Tatsächlich aber hat sich Gauck nach nur zwei Jahren im Amt wesentlich stärker bei im Sinne der Auflösung Deutschlands und der traditionellen Bindungen auf denen es beruht eingesetzt als jeder seine Vorgänger.“

    Wahrscheinlich ging es Gauck wie unserem Altkanzler Helmut Kohl. Mit guten Absichten und naiv angetreten wollter er 50% der Türken aus dem Land bekommen ABER die wahren Herrscher, die Bilderberger, haben ihm da schnell mal gezeigt wer hier wirklich das Sagen hat. Und so blieb von Kohls EDLEM Plan nichts übrig als ein paar 30 jahre alte und nun der Öffentlichkeit zugängliche Geheimprotokolle mit der eisernen Lady Magreth Thatcher.

  61. #3 Powerboy

    „So wahr mir G’tt helfe“

    Bibelfest ist er auch nicht:
    2. Gebot:
    Du sollst den Namen des HERRN, deines GOTTES, nicht unnütz gebrauchen; denn der HERR wird den nicht ungestraft lassen, der seinen Namen mißbraucht.

  62. Wenn der Mann was von Anstand, Demokratie und Meinungsfreiheit erzählt, dann nehme ich das genau so ernst als ob er einen pastoralen Vortrag über die „Heiligkeit und Unverletzlichkeit der Ehe“ hielte.

    Der spricht nicht für mich, mit dem und dem System, dem der dient habe ich nichts zu tun.

    Ich bin Deutscher und kein BRDDR-ler.

  63. Gauck redet doch nur wie z.B. auch Schäuble, der Deutschland abschaffen will, weil seine Eliten mit dem EU-Imperium besser weltweit ihre Interessen vertreten können, was natürlich nur zum Wohle aller „Menschen“ in Deutschland ist, auch wenn die leider meist zu dumm sind, das zu verstehen. Ohne die EU würden die Deutschen zum Spielball von Indern und Chinesen – da sollen sie sich nicht über ein bißchen Kopftreterei aufregen.

    Gauck ist Imperialist, deshalb haßt er natürlich Nationalisten. Er fordert von den Deutschen mehr Engagement bei den imperialistischen „Menschenrechtskriegen“, die sich – über die ausgelösten Flüchtlingswellen – immer auch gegen die europäischen Völker selbst richten. Der westliche Lebensstil kann sich global nur durchsetzen, wenn er nicht als „christlich“ oder „weiß“ wahrgenommen, sondern als universell anerkannt wird. Das alte Europa wird sterben, aber als neuer, wilder Vogel aus der Asche emporsteigen. Ganz sicher, versprochen.

    Gauck spricht nur aus, was die „Eliten“ denken, was sie für alternativlos und verantwortungsvoll halten – jeder Mensch will sich selbst als „gut“ sehen. Was seit 1989 in Europa durchgezogen wird, braucht viele Millionen freiwillige Mitmacher. So soll das Prinzip der „Nachhaltigkeit“ über aktuelle Schwierigkeiten hinweg den Blick auf eine strahlende Zukunft richten. Das ganze egalitäre Geschwätz besteht nur aus frommen Lügen. Jeder weiß, daß auch das deutsche Sozialsystem in wenigen Jahren unter dem Ansturm der Afrikaner zusammenbrechen wird. Spätestens dann werden die nützlichen Idioten von den Grünen als Sündenböcke entsorgt werden.

    Die Offenheit Gaucks zeigt nur, wie sicher sich die Herrschenden fühlen. Da läuft keine Verschwörung ab, es passiert vor aller Augen, es bedarf keiner seltsamen Theorien, um es zu erklären. Obwohl: Würde man Gauck die runzelige, graue Larve herunterreißen, käme sicherlich ein fröhlich-buntes Clownsgesicht zum Vorschein. „Killer Klowns from Outer Space Destroy My Land“ – ich mag den Sound dieser Theorie. „Bunt! Bunt! Bunt!“ Der Irre vom Bellevue ist schon ein richtiger Komiker.

  64. d
    #5 KDL (13. Jun 2014 19:26) #

    Meine volle Zustimmung! Auch ich dachte – nach den bekannten Äußerungen des Pfarrers Gauck – er werde sein Wort erheben im Sinne der Eindämmung einer hemmungslosen Zuawanderung sowie gegen die Ausbreitung des Islam!
    Besonders bei Wilhelmine muss ich mich in dieser Hinsicht entschuldigen, denn auch ich gehörte zu denjenigen, die ihre Ansichten für unsinnig und übertrieben hielten! Anscheinend hat sie mehr Einblick in die Geshcichte des Gaucklers als wir „Unbedarften“! Immerhin wurde ich auch im Vorfeld shcon einmal hellhörig, als Gauck bei einer Gesprächssendung von sich gab, er hätte StaSi-Mitarbeiter in seiner damaligen Behörde benötigt, da diese am besten wussten, wie das Ordnungssystem funktionierte! Damals machte ich mir Gedanken darüber, wie so etwas sein kponnte! Zumindest hätte er ja hinter jeden StSi-Mitarbeiter einen „neutralen Beobachter“ stellen müssen, der jeden Handgriff dieses Mitarbeiters genau bebahctet, um unerwünschtes „Verschwindenlassen“ bestimmter Akten zu verhindern! Ob dies geschah, weiß ich n icht – bezweifle das jedoch (schon aus Kostengründen)! Wer kann dazu etwas sagen?
    Abshcließend bleib mir nur die hier wohl überwiegend geteilte Auffassung, dass unser derzetiger Bundesgauckler der schlimmste BuPrä ist, den Schlnd je hatte! Dabei hätte mir schon im Vorfeld auffallen müssen – und tat es auch „im Hinterkopf“ – dass die SPD und sogar Jürgen Trittin sich so sehr für ihn einsetzten. Das hätten die nie getan, wenn sie nicht gewusst hätten, dass dieser Gaucköer ein noch schlimmerer Deutschlandabschafer als sie selbst ist!
    Trotz der Tageszeit kann man hier nur sagen:
    Gute Nacht, Deutshcland!!!!

  65. #68 Schüfeli (14. Jun 2014 01:08)

    #33 KDL (13. Jun 2014 20:21)

    #29 Diorit

    Dass der Nachfolger von Gauck noch schlimmer werden kann, kann ich mir nicht vorstellen. Allerdings konnte ich mir ja auch nicht vorstellen, dass der Wulff-Nachfolger schlimmer werden könnte. Obwohl, vielleicht wird der Nachfolger (oder Nach-Nachfolger) ja ein Moslem, oder gar eine Moslemin mit Kopftuch. Das wäre dann aber wirklich nicht mehr zu toppen …

    Ein idealer Buntenpräsident wäre eine schwarze moslemische lesbische Transsexuelle.
    Das sind zwar etwas widersprüchliche Forderungen, aber die bunte Politik ist auch schwer idiotish.

    Zu toppen wäre diese Gestalt nur mit Doppelspitze Caludia Roth / Volker Beck.

    „Eigentlich“ möchte ich Ihnen recht eben! Aber – es sind tatsächlich sehr widersprüchlicbhe Anforderungen, wenn alle Quoten gleichzeitig erfüllt werden sollen – ebenso widersprüchlich wie die rotz-grüne Unionspolitik, die einerseits den Islam nach Kräften fördert, andererseits mit aller Staatsmacht gegen Antisemitismus und Homophobie vorgeht! Wie das ausgehen soll beim weiteren Erstarken des ISSlam – vermutlich mit der Vernichtung der „Linken“ auf verschiedenen Wegen – bis hin zum Baukran!
    So gesehen könnte man dem ganzen Schauspiel in aller Seelenruhe zusehen – wenn nicht gleichzeitig das ganze Land in Schutt und Asche gelegt werden würde! Und das drht uns – zumal die innerislamischen Konflikte dann auch zunehmend zum Tragen kommen werden! Der Libanon, Syrien, Irak und sonstige „blühende islamische Staaten“ lassen herzlich grüßen!
    So viel lässt sich mit hoher Wahscheinlichkeit sagen: Der nächste BuPrtä – also nach der zweiten Amtszeit des Gaucklers – wird noch verheerender sein als der derzeitige, wenn wir bis dahin nicht die Wende bei den Wahlergebnissen zugusnten konservativer Parteien (die C*DU/C*SU zählen nicht dazu) geschafft ist! Ob die AfD geeggnet ist, muss sich noch erweisen – noch befindet sie sich in einer Art „Selbstfindungsphase“! Wenn sie sich allerdings – wie schon angedeutet – sogar an die SPD anschleimen will, dann besteht wenig Hoffnung dafür!
    Sollte also alles wie bisher weiterlaufen, dann wird der nächste BuPrä mindestens ein Moslem, ggf. eine Moslemin, sein! Er oder sie wird uns erzählen, wie gut die Einführung der Scharia doch wäre, um die Probleme des Landes zu lösen (die wir, nebenbei esagt, ohnme den Islam gar nicht hätten). Die sagenhafte Dummmheit unserer Politiker wäre eigentlich zum Lachen, wenn wr angesichts der heraufziehenden Verhältnisse nicht eher heulen müssten!
    Also, Leute, zusammenreißen und zusammenschließen! Wir müssen gemeinsam an einem Strang ziehe, um das Ruder in letzter Sekunde ncoh herum zu reißen!
    Deutschland erwache!

  66. #71 Midsummer (14. Jun 2014 08:16)

    #64 Schüfeli

    “Der Zustand der westlichen „Eliten“ ist wie der vom französischen Adel am Vorabend der Revolution.”

    Nach dem neuesten Buch des Investigativjournalisten Jürgen Roth handelt es sich eher um eine Konterrevolution einer gefährlichen elitären Clique aus Politik und Wirtschaft, bzw. um einen “Stillen Staatsstreich”, der unsere Gesellschaft komplett verändern soll:

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/05/24/europa-putsch-einer-kleinen-elite-gegen-den-demokratischen-staat/

    Das widerspricht meiner These nicht.
    Sicher hat sich der französische Adel auch geheim getroffen, Pläne geschmiedet und den König und seine Minister beeinflusst.

    Das Ergebnis: die Adligen wurden bestenfalls guillotiniert, normalerweise jedoch vom aufgebrachten Volk brutalst erschlagen.

    Dabei war der französische Adel, wie auch heutige „Eliten“, nicht besonderes dumm, sondern sogar sehr schlau, aber NICHT WEISE.
    Sie konnten / können nicht ihre kurzfristigen Interessen im Interesse der langfristigen Perspektive zurückstellen, sie konnten nicht ein Teil opfern, um das Ganze zu retten, wie es ihre klügeren Vorfahren gemacht haben.
    Sie leben nach dem Moto: nach uns die Sintflut.
    Das nennt man DEGENERATION.

    Und die Sintflut kommt schneller als sie denken.

  67. Hinter Gaucks Wandel steht wahrscheinlich Merkel.
    Aber wer steht hinter Merkel?

Comments are closed.