Seit Mittwoch sind die Innenminister der Länder im 5-Sterne-Design-Grand-Hotel im rechtsrheinischen Ramersdorf, einem Stadtbezirk von Bonn, zu ihrer dreitägigen Frühjahrstagung zusammengekommen. Themen sind unter anderem der Kampf gegen Handy-Diebstähle, mehr Sicherheit in Fußballstadien und der Katastrophenschutz. Die Ressortchefs haben außerdem gestern entschieden, die bundesweite Aufnahme syrischer „Flüchtlinge“ um weitere 10.000 auf insgesamt 20.000 zu verdoppeln.

(Von Verena B., Bonn)

Auch über die Themen militanter Islamismus und gewaltbereiter Salafismus sowie Präventionsmöglichkeiten im Kampf gegen gewaltbereite, radikalislamische Strömungen soll beraten werden. Wichtiger ist es aber zunächst, im Zuge der Humanität und der Willkommenskultur mehr korangläubige Flüchtlinge aufzunehmen – heute aus Syrien, morgen aus dem Irak, und dann wahrscheinlich aus der ganzen islamischen Welt (und natürlich aus der Ukraine).

Demgegenüber stellen laut Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen aus dem syrischen Bürgerkrieg zurückgekehrte Islamisten eine „erhebliche Gefahr für die innere Sicherheit“ dar.

Etwa hundert Islamisten (die aus Deutschland einen Gottesstaat machen wollen) seien bislang aus Syrien zurückgekehrt, sagte Maaßen. Mit Blick auf die Syrien-Rückkehrer verwies er auf den tödlichen Anschlag auf das Jüdische Museum in Brüssel. Der mutmaßliche Täter von Brüssel ist ein junger „Franzose“, der sich in Syrien einer islamistischen Gruppe angeschlossen hatte. Aber das sind nur bedauerliche Einzelfälle, wo Menschen die Religion missbrauchen und die nichts mit dem Islam zu tun haben, sagen deutsche Politiker.

Bis auf Bayern haben jedoch alle Länder – neben dem Aufnahmeprogramm des Bundes – auch eigene Programme aufgelegt, um zum Beispiel Verwandte hier lebender Syrer nachkommen zu lassen. Bislang hat Deutschland zwei Programme zur Aufnahme von jeweils 5.000 Flüchtlingen aufgelegt. Weitere 30.000 Syrer haben sich auf eigene Faust nach Deutschland durchgeschlagen und hier Asyl beantragt. Damit befinden sich derzeit 40.000 Flüchtlinge aus dem Bürgerkriegsland in der Bundesrepublik.

Vor der Innenministerkonferenz (IMK) hatte sich in den Bundesländern bereits ein weitgehender Konsens dahingehend abgezeichnet, weitere Flüchtlinge aufzunehmen. Wie der Hessische Rundfunk berichtete, sprach sich Ralf Jäger (SPD), der Vorsitzende der IMK, im Vorfeld des Treffens erwartungsgemäß für die Unterbringung weiterer syrischer Bürgerkriegsflüchtlinge aus. Es reiche nicht, über die aktuellen Programme nur 10.000 weitere Schutzbedürftige aufzunehmen, sagte er.

Vor allem Bayern und Hessen fordern allerdings eine Klärung der Kostenverteilung zwischen Bund und Ländern. Bundesinnenminister Thomas de Maizière betonte die Hilfsbereitschaft Deutschlands in dieser Frage: „Wir sind in der EU mit Abstand das Land, was die meisten Flüchtlinge aufnimmt“, sagt der CDU-Politiker im ZDF. Zudem gebe Deutschland rund 450 Millionen Euro für die Flüchtlingslager in der Region aus. Er forderte die Bundesländer zur Kompromissbereitschaft auf. Jeder habe finanzielle Lasten zu tragen. Daher müsse eine faire Verteilung gefunden werden. „Niemand in Deutschland hätte Verständnis dafür, wenn an dieser Kostenfrage eine solche Aufnahmezusage scheitert“, sagte de Maizière, der gestern an der Konferenz teilnahm.

Am Rande der IMK hat auch der bayerische Ressortchef Joachim Herrmann (CSU) in der B2 Radiowelt dafür plädiert, dass Deutschland deutlich mehr syrische Flüchtlinge aufnimmt als bislang. „Die Lage in Syrien ist katastrophal“, betonte er. Weiter stellte er fest, dass es in Bayern eine größere Anzahl syrisch orthodoxer Christen gebe, und deshalb sei es logisch, „dass wir versuchen, gerade den Angehörigen Zuflucht in Bayern zu gewähren, und das wollen wir jetzt weiter ausbauen, und das gilt für andere deutsche Länder auch.“ Dass es sich bei verfolgten Christen nur um eine kleine Minderheit handelt, die auch keinen Rechtsanspruch hat, aufgrund ihrer falschen Religionszugehörigkeit in Syrien besondere Privilegien bei der Anerkennung als Kriegsflüchtlinge zu erhalten, sagte er nicht. Auch Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) forderte in der Neuen Osnabrücker Zeitung „ein drittes Bundesprogramm – auch mit Signalwirkung für andere europäische Länder“.

Die muslimische Flüchtlings- und Migrationsbeauftrage der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), appellierte an die Konferenzteilnehmer, „von den zur Verfügung stehenden Spielräumen beherzt Gebrauch zu machen“ und weiteren syrischen muslimischen Verfassungsgegnern Flüchtlingen einen sicheren Aufenthalt in Deutschland zu gewähren. Dem „Tagesspiegel“ sagte sie, es sei richtig, dass auch andere europäische Länder mehr tun könnten. „Aber weder darf man sich hinter der Hartherzigkeit anderer verstecken, noch hilft dieser Fingerzeig einem traumatisierten Kind, endlich Schutz und Zuflucht zu finden.“

Auch die Grünen-Bundesvorsitzende Simone Peter forderte einen stärkeren Einsatz Deutschlands. Die 10.000 weiteren Flüchtlinge, die die Innenminister aufnehmen wollen, seien „nicht mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein“. Sie kritisierte in einer Mitteilung, es sei „abscheulich“, dass syrische Bürgerkriegsflüchtlinge auf brutalste Art und Weise an den Außengrenzen der EU zurückgewiesen würden. „Sie brauchen eine sichere Einreise in die EU!“

Im Vorfeld der Konferenz wurde zunächst damit gerechnet, dass es auf der IMK in Bezug auf die Flüchtlingsfrage um mögliche Verschärfungen des Zuwanderungsrechts gehen könnte. Deshalb startete die „Verdi-Jugend NRW Süd“, gestern in der Bonner Innenstadt wieder einen ihrer „kreativen Straßenproteste“, sprich eine Demonstration zum Thema „Bleiberecht für alle“ mit 500 Teilnehmern.

„Willkommenskultur! Bleiberecht für alle, jetzt sofort“, fordert unter anderem auch der Flüchtlingsrat Niedersachsen.

Wir empfehlen zur Lösung des Flüchtlings- und Asylantenproblems die Evakuierung der Deutsch-Deutschen aus denjenigen Stadtteilen der deutschen Groß- und Kleinstädte, in denen ohnehin schon viele Neubürger wohnen. Dann ist mehr Platz für Zugewanderte, die dort ungestört unter sich leben und ihre Traditionen pflegen können. Ferner ist Sorge dafür zu tragen, dass zum Beispiel Türken nicht aus den von ihnen bereits besetzten Stadtteilen vertrieben werden, wie beim Birlikte-Festival am Wochenende in Köln-Mülheim beklagt wurde. Dort hatte sich Muhammed Özkan, Inhaber des Juwelierladens „Marka Istanbul“, darüber beschwert, dass sie als türkischstämmige Bewohner der Keupstraße, die hier fast rund um die Uhr Geschäfte machen, inzwischen größtenteils von Rumänen und Bulgaren verdrängt würden. Das ist untragbar, und da muss die Regierung sofort einschreiten und diese Leute woanders unterbringen!

Wenn erst einmal alle Flüchtlinge in Deutschland angekommen und die Deutschen vertrieben haben, stellt sich die Frage: Wer nimmt dann die Flüchtlinge aus Deutschland auf?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!
TEILEN
Vorheriger ArtikelBerlin: Komaprügler abgeschoben
Nächster ArtikelFrank Schirrmacher gestorben

142 KOMMENTARE

  1. Und im Irak sind ja auch schon Hunderttausende auf der Flucht vor ihren islamischen Glaubensbrüdern. Unsere hochverehrten Innenminister werden sicher demnächst auch hier Aufnahmeplätze zur Verfügung stellen. Langsam wird’s dann eng hier und leer im Geldbeutel. Ach ja, und gestern kamen auch wieder einige Hundert Lamedusa-Neger, damit uns die Fachkräfte nicht ausgehen.

  2. Schlimm ist auch, wenn hier die ganzen Linksidioten, die Wirtschaftsflüchtlinge mit Bannern und Transparenten empfangen und selbst größtenteils von der Stütze leben. Wie wäre aber das Verhalten der Linksblinden, wenn zu Gunsten der Schmarotzer deren Stütze gekürzt werden würde????

  3. Naja, an der Steuerschraube ist noch ordentlich Luft, da sind noch locker 100.000 oder 200.000 Syrer drin und linke, nichtsnutzige Assyrologen müssen dann auch nicht mehr Taxi fahren sondern können auf Syrologie umschulen!

  4. komm schon gauck lass dir auf die schulter klopfen wie du die ganzen steuergelder verbratest

    und dann steht so einer neben dir und sagt „du bist gutes mensch“

    vieleicht noch nen blumenkranz auf den kopf bekommen

    hat der eigendlich niemanden der sich mit dem abgiebt das er sich bei solchen leuten anerkennung suchen muß ?

  5. In 10 bis 20 Jahren werden wir unser Land nicht mehr wieder erkennen.
    Eines ist doch wohl sicher.Wer einmal hier ist, will nicht mehr zurück in seine Heimat.
    Ich möchte keine Zukunftsprognose wagen. Nur , was passiert, wenn es mit unserer Wirtschaft den Bach runter geht.
    Denn dies wird mal geschehen.nichts bleibt wie es ist.
    Und dann geht der Zauber hier los. Wetten!,,,,
    Bis dahin werden weitere Hunderttausende unsere Willkommenskultur genießen dürfen.
    Und die politische Klasse wird sich dann feige zur Seite stehlen und die Deutsche Bevölkerung im Stich lassen. Wetten!!!,

  6. Im Focus.de viele Kommentare von Leuten, die klar denken können und sich Sorge machen um unser Land!
    Anscheinend hat sich die Zensur im Focus gelockert, dass nicht nur die Propaganda von Linksideologen frei geschaltet wird!

    http://www.focus.de/politik/deutschland/buergerkrieg-deutschland-nimmt-weitere-10-000-syrien-fluechtlinge-auf_id_3916243.html


    In der Welt.de sind die Kommentare sowieso freier:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article129007300/Deutschland-nimmt-weitere-10-000-Fluechtlinge-auf.html#disqus_thread


    Ich denke, die Arbeit von pi-news.net hilft den Menschen in Deutschland, klarer zu denken und sich von der linken Gehirnwäsche einer Minderheit von Deutschlandhassern zu emanzipieren
    Danke an PI!

  7. Die Aufnahme von Flüchtlingen muss allen Fluchtwilligen in der Welt angeboten werden?
    Entweder keiner oder eine Regelung, dass Flüchtlinge, egal wieviele, aus welchen fadenscheinigen Gründen auch immer, eingeschleust werden können?

    Die Verweigerung der Aufnahme von Flüchtlingen ist wie zu bewerten?
    Rassismus, unterlassene Hilfeleistung? Unmenschlichkeit?

    Die EU verfügt über Verordnungen, an die sich die EU-Länder zu halten haben.
    Die Völkerwanderung und ihre Macher sind am Zug. Wer in Syrien die barbarischen koranischen Massenmörder mit Waffen unterstützt, hat das Sagen – lasst Waffen sprechen und produziert Flüchtlinge.

  8. De Maizière betonte die Hilfsbereitschaft Deutschlands. «Wir sind in der EU mit Abstand das Land, was am meisten Flüchtlinge aufnimmt», sagte er im ZDF-«Morgenmagazin». Zudem gebe Deutschland rund 450 Millionen Euro !!!!!!!!!!für die Flüchtlingslager in der Region aus.

  9. Warum die Anführungszeichen bei „Flüchtlinge“? Aus einem Bürgerkriegsland wie Syrien derzeit ist würde doch jeder Vernünftige fliehen. Mit Armutsmigration hat das nichts zu tun.

  10. man sollte da noch eine oder auch zwei nullen dranhängen, das wäre wünschenwert. je schneller die deutschen hier in die minderheit geraten, desto eher sind sie bereit sich zu wehren.

  11. #6 Ventus (13. Jun 2014 08:25)

    Noch kann der ganzen Laden finanziert werden, noch gibt es weltmarktfähige Produkte, Ingenieure und Facharbeiter und Steuerzahler und Strom aus der Steckdose.

    Wenn das aber mal wegbrechen sollte, wird der Laden hier ohne Bin Laden in die Luft fliegen!

    „Im Kern war ich immer Rechtspopulist“
    Björn Thorben Voll-Pfosten, Grünen-MdB, am 5. Oktober 2022 nach den Plünderungen arabischstämmiger Deutscher am Tag der offenen Moschee gegenüber AP.

  12. 1200€/Monat pro Flüchtling.
    Die 80.000 von ProAsyl würden also 1.1 Mrd€/Jahr kosten.
    Sind unsere Bürgermeister deshalb so geil auf die Flüchtlinge, weil das Geld in die Gemeindekassen spült?

    —-

    die veranschlagten monatlichen Kosten pro Flüchtling aus Syrien auf etwa 1200 Euro. In diesem Betrag sind unter anderem Ausgaben für die Unterkunft, Sozialversicherungsbeiträge und Integrationskurse enthalten.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article129007300/Deutschland-nimmt-weitere-10-000-Fluechtlinge-auf.htm

  13. Symposium der Grünen-Bundestagsfraktion, 11. September 2021, 15:00, Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz Schiffbauerdamm 40 / Ecke Reinhardtstrasse 55
    10117 Berlin

    Deutschland durch die Grünen: Vom Exportweltmeister zum Bürgerkriegsimportweltmeister, der Endsieg der 68er-Bewegung.

  14. wie in dem Artikel bereits erwähnt, sind es ja nicht nur die Kosten und die Abwertung der Lebensqualität für den arbeitenden Teil der Bevölkerung sondern auch die Frage wohin mit denen?
    In HH z.B. gibt es viel zu wenig Wohnungen.
    Ist das in anderen Bundesländern anders?

  15. “Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!”

    Maria Böhmer, CDU-Integrationsbeaufragte

  16. Erstaunlich, daß die Aufnahme von neuen irakischen Flüchtlingen, nicht schon gefordert wurde…

  17. 10ooo Islamisten für Deutschland!
    ProSharia fordert 80ooo!
    Wer fordert mehr?
    Herr Zentraler Taqiyya-Rat, wie wäre es mit 160ooo?
    Nein, nicht so bescheiden!

    Diese werden wertvolle Aufbauarbeit betreiben (für die Einführung der Scharia)
    und sich für den Frieden in Deutschland einsetzen (Dar al-Salam).

    —-
    Unsere Politiker spinnen!!!
    (Zitat nach dem Gauckschen Spinner-Urteil des Oberbundespräsidalspinners Gauck)

  18. Die SED-treue Berliner Zeitung hat gerade tränendrüsig beschrieben, welch schwere Schicksale „Flüchtlinge aus Syrien“ doch so haben. Man beachte die hanebüchenen Geschichten, die diese Araber nach bester orientalischer Märchentradition erzählen. Und das gemütliche Reisen per Flieger. Und der unbedingte Wille, durch zig sichere Länder genau nach Doischelan und nirgendwo sonsthin zu wollen.

    Geschichte 1.

    Die Frau stammt aus Syrien. Jetzt ist sie in Berlin mit einer Aufenthaltserlaubnis bis ins Jahr 2015. Ihre vier Kinder, alle unter 18 Jahre alt, leben allerdings weiterhin in Damaskus.

    Die Geschichte stinkt 80 Meilen gegen den Wind. Wieso türmt eine Frau ohne ihre minderjährigen Kinder? Hier fehlen wesentliche Teile der Räuberpistole.

    Geschichte 2.

    Sie seien mit dem Flugzeug nach Ägypten geflogen, berichtet die Frau über eine Übersetzerin. In Ägypten habe ihr Mann Schlepper angesprochen. Sie hätten 4 000 Dollar pro Person gezahlt und seien dann mit anderen Familien mit kleinen Booten über das Mittelmeer gebracht worden.

    Und tschüß! Ägypten ist sicher und liegt im eigenen Kulturkreis.

    Geschichte 3.

    Als Dritte meldet sich eine Palästinenserin zu Wort, die schon in Syrien als Flüchtling in einem Lager gelebt hat.

    Wieso lebt die nicht in Gaza oder Ramallah? Ach so, Israel ist schuld/sarc.

    Von dort sei sie nach Ausbruch des Krieges nach Bulgarien geflohen,

    Soso…

    wo man sie wie eine Kriminelle behandelt habe, wo es weder Jobs noch finanzielle Unterstützung gebe.

    Aha, Kohle für lau will die Dame…

    Sie sei als Flüchtling anerkannt worden, mit einer Aufenthaltserlaubnis für fünf Jahre.

    Ist doch prima. Was das mit „wie eine Kriminelle behandeln“ zu tun hat, erschließt auch nur einem degenerierten Moslemhirn. Sie wollte doch wohl ihr Leben retten. Oder etwa doch nicht… richtig, „finanzielle Unterstützung“.

    Allerdings für Bulgarien.

    Also wollte sie gleich nach Doischelan.

    Zurzeit lebe sie in einem Heim in Deutschland und habe hier ein zweites Mal Asyl beantragt. Ihre Schwester lebe in Deutschland.

    Beide raus!

    Ich kann nicht zurück nach Bulgarien, ich kann nicht dort auf der Straße leben“, sagt sie um ihre Fassung bemüht

    Aber hallo – und wie das geht. Und tschüß!

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/deutsch-arabisches-zentrum-in-neukoelln-kriegsgetoese-beim-telefonieren,10809148,27396510.html

  19. Wir steuern auf einen Knall zu.

    Hoffentlich werden es noch deutlich mehr als die 10 000 „Flüchtlinge“.

    @Babieca

    Herr Reitergeneral, eine super Analyse dieses Drecks-Schmieranten-Artikels. 😀

  20. m.gruene.de/themen/frieden-globalisierung/claudia-roth-fordert-aufnahme-von-kriegsfluechtlingen.html

    Mit großer Sorge betrachtet Claudia Roth die internationale Zuspitzung des Syrien-Konflikts. Die UN-Inspektoren müssten freien Zugang erhalten, um den Giftgas-Angriff aufzuklären. Auch die Angriffe auf kurdische Gebiet müssten aufgearbeitet werden. „Alle Beteiligten müssen sich an einen Tisch setzen, die regionalen Mächte müssen ihren Stellvertreterkrieg beenden“, sagte Claudia Roth.

    Von der Merkel-Koalition verlangte sie, das Geschacher um das kleine Kontingent von 5.000 syrischen Flüchtlinge zu beenden: „In Syrien, im Libanon, in Jordanien, der Türkei und im Irak erleben wir eine humanitäre Katastrophe: 6,8 Millionen Menschen sind auf der Flucht.“ Anstatt um die Zuständigkeit der Länder zu feilschen oder die Verantwortung nach Europa abzuschieben, müssten die Aufnahme von Flüchtlingen und der Familiennachzug jetzt großzügig geregelt werden.

  21. Er forderte die Bundesländer zur Kompromissbereitschaft auf.

    OK, die noch rein lassen, aber dafür sämtliche kriminelle Ausländer abschieben nach sonst wo. Wenn die Herkunft eines Kriminellen, oder eines der seine Herkunft verschweigt, geht in das Flugzeug, wo noch ein Platz frei ist. Das ist Humanismus, denn die wahren Flüchtlinge würden dies zu schätzen wissen. Dem Rest sind wir gegenüber nicht verantwortlich.

  22. Dass die Bereitschaft zur Rückkehr gegen Null tendieren wird, sollt spätestens seit den Moslems aus Bosnien bekannt sein.

  23. Was ich besonders niederträchtig von allen Politruks, Medien, Kirchenfuzzies und Linksgestrickten finde, ist die Stückelung der zu schluckenden Kröte „Deutschland wird von der 3. Welt überrannt“ in lauter scheinbar harmlose Häppchen, die dann zustimmend abgenickt werden. Daß alle diese Häppchen aber gleichzeitig in Deutschland reingestopft werden und in Toto ein unverdaulicher Kloß sind, an dem das Land zugrunde geht, wird aus taktischen Gründen nicht erzählt.

    Da ist die Rede von „aber die armen Flüchtlinge aus Syrien brauchen Zuflucht“.

    Da ist die Rede von „aber die armen Flüchtlinge aus Afrika (ein Kontinent, in den die USA, Europa, Indien und China locker reinpassen

    http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2013/10/05/article-2445615-188A8AA500000578-349_964x681.jpg )

    brauchen Zuflucht“.

    Da ist die Rede von „aber die armen Flüchtlinge aus dem Irak brauchen Zuflucht“.

    Da ist die Rede von „aber die armen Roma-Flüchtlinge aus Osteuropa brauchen Zuflucht“.

    Da ist die Rede von „aber die armen Flüchtlinge aus dem Kaukasus brauchen Zuflucht“.

    Da ist die Rede von „aber die armen Flüchtlinge aus Afghanistan brauchen Zuflucht“.

    Da ist die Rede von „aber die armen Flüchtlinge aus dem Libanon brauchen Zuflucht“.

    Da ist die Rede von „aber die armen staatenlosen Palästinenser brauchen Zuflucht“.

    Da ist die Rede von „aber die armen Flüchtlinge aus Pakistan brauchen Zuflucht“.

    Usw., usw.

    Perfide Strategie, die aufgeht.

  24. Nur diese 10.000 moslemischen Flüchtlinge kosten dem deutschen Steuerzahler im Jahr mehr als 100 Millionen Euro.

    Und da sind nicht mal die Kosten für Familiennachzug, Moscheebau-Bezuschußung, Wohnungserstausstattung, Sozialarbeiter, Dolmetscher, usw. dabei.

    Und wenn man bedenkt dass diese Sozialtouristen hier die nächsten fünfzig Jahre parasitär leben sind das Kosten von hunderten von Milliarden Euros nur bei diesen 10.000 Moslems. Dabei sind schon 40.000 Islamisten aus Syrien da und sozialdemokratische Irre können nicht genug von diesen Scharia-Gotteskrieger hier in Deutschland haben.

    Und da kommen jedes Jahr noch zusätzlich hunderttausende von Sozialschmarotzer aus der ganzen Welt ins Sozialhilfeparadies der rotgrünen Deppen und Irren!

    😉

  25. #18 RechtsGut (13. Jun 2014 08:52)

    Da habe ich mit dem Reitergeneral ja was angerichtet…

    😉

  26. in USA gewinnt man in Zukunft keine wichtige Wahlen mehr ohne die Millionen Einwanderer zu hofieren!
    Das wird wohl leider auch bald in Buntland Deutschland so sein!

    http://www.braunschweiger-zeitung.de/debatte/kommentare/vorteil-fuer-hillary-clinton-id1484470.html

    wahlsieg wohl wegen Kritik an Amnestie für illegale Einwanderer

    http://www.tagesschau.de/ausland/republikaner-vorwahlen-100.html

    US-Vizepräsident Joe Biden hat Deutschland als ausländerfeindlich eingestuft! wohl zu viel vom legalisierten Marihuana geraucht?

  27. Woraus besteht die besondere Verpflichtung gegenüber „diesen“ Flüchtlingen?
    Man könnte glauben, dass nur „wir“ für diese Flüchtlinge zuständig sind. Die ganzen Golstaaten halten sich da sehr bedeckt, denn mit ihnen hat das alles nichts zu tun. Warum ist es nicht möglich, dass auch „wir“ uns bedeckt halten. Seit Genscher meinen alle Aussenminister wir haben einen Geldschscheißer (den Steuerzahler), der für alle Probleme auf der Welt einspringt. — WAS HABEN WIR DAVON?
    Es sind heute noch ehemalige Flüchtlinge aus dem Libanon, dem Balkan, Tunesien usw. hier, obwohl dort keine Kriege usw. als Aufenthaltsgrund vorliegen – sie holen alle rein und die können dann einfach bleiben??
    Deutschland ist eines der dichtbesiedelsten Länder Europas und man meint trotzdem unbegrenzt Platz zu haben für Flüchtlingsströme aus der ganzen Welt. Natürlich ist es ein Leid, was diese Flüchtlinge mitmachen müssen, aber es gibt auch andere Länder auf diesem Planeten, die sowohl mehr Platz haben, deren Religion passt und die erheblich mehr Geld haben, doch diese sind unserer Gutmenschen-Presse offensichtlich total unbekannt, denn davon ist nie die Rede.
    Heute ist jeder dem es irgendwo nicht passt ein „Flüchtling“ und wenn man da nicht endlich mal beginnt ganz genaue Kriterien zu schaffen und auch nach Beendigung der lokalen Probleme diese Leute wieder zurück schickt, dann gibt es auch Probleme bei uns, doch wo sollen wir hin, wer wird „uns“ aufnehmen und unterstützen?
    Hört endlich auf den St. Martin für die ganze Welt zu spielen, es gibt auch noch andere die sich hier profilieren sollten und könnten.
    ES REICHT !!!!!

  28. Unsere rotgrünen Irre können ja nicht mal die hunderttausenden von sozialschmarotzenden Scheinasylanten und Asylbetrüger unterbringen.

    Wieso dann diese rotgrüne Vollpfosten zusätzlich zehntausende von Islamisten aus Syrien zur Vollversorgung durch die einheimische Bevölkerung einladen, ist eins der großen Rätsel der rotgrünen Irren-Ideologie.

    Es gibt kaum noch freien Wohnraum in Deutschland und durchgeknallte sozialdemokratische Außenminister und ein neben der Kappe laufender Bundesvolksvergauckler lädt die ganze Welt zur Vollversorgung nach Deutschland ein.

    Allerdings hat die einheimische Bevölkerung diesen rotgrünen/schwarzen Schwachsinn mit großer Mehrheit gewählt.

    Also soll die Bevölkerung von mir aus noch Millionen an Sozialschmarotzern durchfüttern und unterbringen müssen. Irgendwann muss der Kessel mal explodieren und unsere Sozialsysteme kollabieren.

    Je früher, desto besser!

    😆

  29. Jetzt schreibt schon PI in Artikel folgendes: „… mutmaßliche Täter von Brüssel ist ein junger Franzose.“
    Formal stimmt das wegen der Staatsangehörigkeit, aber ein Ur-Franzose ist er nicht, der der Tat verdächtigte Mann, der mutmasslich die 4 Menschen getötet haben soll, Mehdi Nemmouche, hat Maghreb-Migrationshintergrund. Vielleicht hatte er folg. Hadith im Kopf: „… the stone behind which a Jew will be hiding will say: O Muslim! There is a Jew hiding behind me, so kill him.“

  30. Wieso die Fluechtlinge nicht nach Katar bringen?
    Die haben da viel mehr Geld um sich um diese Fluechtlinge zu kuemmern.
    Da kann man schnell ein Haus in der Wueste bauen!
    Oder Saudi-Arabien, dieser Teil der Erde ist ja noch praktisch unbesiedelt. Warum bauen sie nicht eine riesige Wuestenstadt nach dem Vorbild von Las Vegas und platzieren die Fluechtlinge da in diese Stadt, warum muss da Haus von meinem Nachbarn an Wert verlieren wenn Saudi Arabien soviel Platz hat und man in diesen Gefilden sogar eine WM abhaelt. Dann kann man da auch eine Fluechtlingsstadt bauen. Das waere doch der Renner!

  31. #6 Ventus (13. Jun 2014 08:25)

    In 10 bis 20 Jahren werden wir unser Land nicht mehr wieder erkennen.
    Eines ist doch wohl sicher.Wer einmal hier ist, will nicht mehr zurück in seine Heimat.
    Ich möchte keine Zukunftsprognose wagen. Nur , was passiert, wenn es mit unserer Wirtschaft den Bach runter geht.
    Denn dies wird mal geschehen.nichts bleibt wie es ist.
    Und dann geht der Zauber hier los. Wetten!,,,,
    Bis dahin werden weitere Hunderttausende unsere Willkommenskultur genießen dürfen.
    Und die politische Klasse wird sich dann feige zur Seite stehlen und die Deutsche Bevölkerung im Stich lassen. Wetten!!!,

    —————————————————-

    Lieber #6 Ventus, diese Wette halte ich!
    Aber das mit den 10 bis 20 Jahren, da liegst Du
    TOTAL daneben. HÖCHSTENS noch 5 Jahre, oder weniger.
    Wetten!?

  32. #35 hoppsala (13. Jun 2014 09:14)
    ja, wirklich, Katar!
    WM-Stadien, voll klimatisiert, in die Wüste zu bauen, was für eine Monströsität angesichts der Flüchtlingsströme in den Islam-Ländern.
    Selbst ohne Korruptionsvorwürfe darf die WM niemals in Katar stattfinden!

  33. OT:

    Angebliches Opfer von „Nazi-Vandalismus“ gerät selbst unter Verdacht:

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/nazi-parolen-in-berlin-friedrichshain-restaurant-besitzer-unter-verdacht,10809148,27459694.html

    Man beachte die reflexartige Verbindung zum NSU Fall.

    Wer schonmal echte Nazi Grafitties gesehen hat, der kann hier nur den Kopf schütteln. Der Verdacht ist berechtigt, denn hier hat sich jemand aller Klischees bedient. Nichtmal das SS Symbol hat man richtig hinbekommen, ein undenkbarer Fehler.

    Sollte sich der Fall tatsächlich in die Reihe vorgetäuschter rechter Straftaten einreihen, so wird man wohl nicht mehr viel darüber hören. Nazis als Opfer migrantischer Hetze ist politisch inkorrekt und kann es daher auch nicht geben…

  34. #25 Reiner07 (13. Jun 2014 09:06)

    Schön formuliert. Besonders dieser Satz:

    Heute ist jeder dem es irgendwo nicht passt ein “Flüchtling”

    .

    Was von Herzschmerzgutis in Kommentaren der MSM neuerdings wieder aufgewärmt ist, ist „denkt daran, wieviele Deutsche 1945 flüchten mußten und aufgenommen wurden“.

    Na und? Die fanden im gleichen Kulturkreis mit gleicher Sprache bei Landsleuten Unterkunft. Die 12 bis 14 Millionen Vertriebenen aus den „Ostgebieten“ waren Deutsche, die bei Deutschen unterkamen – und selbst da gab es überreichlich Konflikte.

    Es gibt keinen Grund, die afrikanische und islamische Bevölkerung der ganzen Welt in Europa/Deutschland anzusiedeln. Brasilien (fünftgrößtes Land der Erde, größer als Australien), Rußland und China sind auch sehr schön…

    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/3058/umfrage/die-30-groessten-laender-der-welt-nach-flaeche/

  35. Deutschland muss langsam noch ein paar Etagen einziehen, weil sonst der Platz nicht langt ,als ein schon absolut dichtbesiedeltes Land. Es sein denn Frankreich udn Polen geben wieder die deutschen Gebiete herraus. Dann waere noch etwas Platz, obwohl in Frankreich das Elsass auch bereits dicht besiedelt wurde ,um das deutsche auszumerzen.

    ach ja- Tieren tut man sowas normalerweise nicht an. Ausser bei Massentierhaltung.
    Jeder Mensch braucht etwas Freiraum,sonst dreht er durch ,oder bringt sich um.

    Es ist egal ob das nun christliche Fluechtlinge sind, oder Moslemverbrecher. Mittlerweile ist die Platzlage so angespannt, die Kassen bereits so leer, die Steuerkkosten so hoch, dass es jederzeit zu einer Explosion kommen kann, was der Ueberbevoelkerung mittlerweile in Deutschland mit wesensfremden Gestalten geschuldet ist,dazu die auch finanzielle Ueberforderung.

  36. @Mosaik

    Was Claudia Roth fordert, ist völlig irrelevant.

    Die alleinige Entscheidungsgewalt über Immigration (Siedlungspolitik) liegt bei Thomas de Maiziere und deren Vorgesetzte ist Angela Merkel.

    Wenn Thommy aus dem Sachsensumpf sagen würde: „Wir nehmen keinen“, ist die Diskussion beendet und die Entscheidung gefallen.

    Wer meint, daß der Fordernde schuld sei, offenbart damit seine Sklavenmentalität.

    Denn der freie Mensch kann „Nein“ sagen, weshalb ihn auch Forderungen anderer nicht jucken.

    Wenn ich dich auffordere, mir 10.000 €uro zu überweisen und du machst es, bin ich dann auch schuld? Warum sagst du nicht einfach „Nein“?

  37. Es ist der helle Wahnsinn, Deutschland ist überbevölkert! Wir platzen aus allen Nähten!

  38. #12 hmd (13. Jun 2014 08:29)

    Warum die Anführungszeichen bei “Flüchtlinge”? Aus einem Bürgerkriegsland wie Syrien derzeit ist würde doch jeder Vernünftige fliehen. Mit Armutsmigration hat das nichts zu tun.

    ————————————
    Ich glaube die deutschen Politiker würden auch vor einen Krieg nicht zurückschrecken, wenn ihnen mal die Flüchtlinge ausgehen!

  39. OT

    VERWECHSLUNG

    Verein ProDuisburg wird oft mit Rechtspopulisten verwechselt

    Duisburg. Der Bürgerverein ProDuisburg muss sich seit dem Erstarken der rechtspopulistischen Pro-Bewegung immer öfter erklären und distanzieren. Denn für viele Menschen steht alles, was ein Pro im Namen hat, erstmal unter Generalverdacht. Warum ProDuisburg trotz dieser Verwechslung seinen Namen behält.

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/verein-produisburg-wird-oft-mit-rechtspopulisten-verwechselt-id9445776.html#plx53898083

  40. Pro Asyl: Aufnahme von 20 000 syrischen Flüchtlingen nicht genug

    dpa, 12.06.2014 20:05 Uhr

    Berlin – Die Hilfsorganisation Pro Asyl hat den Entschluss der Innenministerkonferenz zur weiteren Aufnahme syrischer Flüchtlinge in Deutschland als unzureichend kritisiert. Die Minister hatten sich darauf verständigt, die bundesweite Aufnahme um weitere 10 000 auf insgesamt 20 000 syrische Flüchtlinge zu verdoppeln. Damit blieben aber trotzdem mehr als 60 000 antragstellende Flüchtlinge aus dem Bürgerkriegsland außen vor, sagte der Geschäftsführer von Pro Asyl, Günter Burkhardt, der Nachrichtenagentur dpa.

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.deutschland-pro-asyl-aufnahme-von-20-000-syrischen-fluechtlingen-nicht-genug.1d0e065a-2a80-45c2-b617-2e50631bc6f9.html

  41. “Die Lage in Syrien ist katastrophal”
    ———————————-
    Klar, und jetzt ist sie wieder im Irak katastrophal.
    Überall, wo der Ami mit seinen Vasallen einbricht, ist die Lage katastrophal!

    Ein neuer Zug von Umvolkern ist schon unterwegs, die gierig von einer uns feindlichen ital. Marine im Mittelmeer aufgesogenen Bootsausflügler, nicht mal mitgezählt.

    Man könnte vor Lachen umfallen, wenn es nicht so schrecklich wäre, dass „ein paar Islamisten“ schon ganze Regionen in Syrien und im Irak erobert haben. Regionen, die normalerweise durch die dortigen Armeen geschützt sein sollten vor feindlichen Angriffen.
    Mit ein paar MGs, die uns vorgeführt werden, ist das nicht geschehen.

    Muss man nicht mal nachdenken, ob diese Massenverbrechen dort darum verübt werden, um Europa zu vernichten?

    Die NWO-ler jubeln schon:
    Massenhaft neue Ölquellen und immer mehr neue Konsumenten in EUROpa, die von den blöden Europäern finanziert, umsorgt und gemästet werden – alles ohne Widerstand…..

  42. Also kommen 20 000 und nicht 10 000, die lügen einem die Hucke voll diese A-Löcher!

  43. Hurra, Deutschland wird zur Güllegrube der Welt:

    Auch wegen der Verunreinigung des Parks mit Fäkalien ist eine langfristige Duldung des Camps am Nobistor nicht möglich. (…) Obwohl das Bezirksamt Dixi-Klos aufstellen ließ, liegt über dem Nobistorpark ein beißender Geruch. Zahlreiche Anwohner haben sich bereits über das Camp beschwert. Eine schnelle Räumung sei aber nicht geplant, hieß es im Anschluss. Ein Großteil der Zelt-Bewohner sind offenbar Roma aus Rumänien. „Sie klagen, dass sie keine Hilfe bekommen. Sie haben in den Medien gehört, dass man in Deutschland Hilfe bekommt. Sie hoffen auf Sozialhilfe, auf Wohnungen, auf Möglichkeiten, hier zu arbeiten„, übersetzte eine Dolmetscherin ihre Anliegen.

    http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Was-wird-aus-dem-Zeltlager-am-Nobistor,nobistor100.html

    Meine persönliche Unwillkommenskultur prägt sich von Tag zu Tag deutlicher aus.

  44. An jedem Tag 10 000 Flüchtlinge aufnehmen … hört sich besser an… dann haben wir an 6 Tagen die gewollten 60 000 Flüchtlinge beisammen .

    Der Hass in der Bevölkerung auf unsere Politik-Verbrecher und die so genannten Flüchtlinge wird steigen, das liegt auf der Hand.

  45. Der Asyl-Begriff ist vollkommen verwässert. Kriegsflüchtlinge gehören gerade nicht dazu. Asyl gilt für einzelne vom Staat, der Regierung politisch verfolgte Personen oder Angehörige einer verfolgten Minderheit. Niemand hätte in früheren Zeiten den vom Krieg oder Bürgerkrieg bedrohten Massen ein Flüchtlingsrecht eingeräumt. So traurig das ist, aber es widerspricht eben dem Eigeninteresse der nicht betroffenen Staaten. Asyl sollte in diesem Sinne nur einzelnen Menschenrechtlern (wie dem verfolgten saudiarabischen Blogger) gewährt werden, sowie der verfolgten Minderheit der Christen – und damit hat es sich. Für die Destabilisierung ihrer Staaten sind ansonsten nur die arabischen und muslimischen Staaten zuständig, die das Flüchtlingsproblem auch tatsächlich meistern könnten, wenn sie nur wollten. Das letztere wird nicht der Fall sein, solange sie es dem Westen anhängen können. Mit dem Irak wird da noch einiges auf uns zukommen.

  46. Ja, 47 Wilhelmine, dass die

    „Aufnahme von 20 000 syrischen Flüchtlingen nicht genug“

    ist, sieht ja unser Volksfeind Steinmeier auch.

    Er faselt vom reichen Deutschland!

    Wir werden jeden Tag mehr ausgepresst, vom Staat, von den Banken, vom Handel usw.

    Und der dumme deutsche Michel schwelgt im Fussballfieber bei der Leichenschau Pappling juhing.

  47. Es schreiben ja Gutherzige immer noch, dass man Christendoch aufnehmen koennte- ja aber wo denn bitte?

    Hier hat Jemand doch eine schoene Rechnung aufgemacht, was es heisst insgesamt taeglich Tausende aufzunehmen aufein Jahr gerechnet und dann auf mehrere Jahre- Syrier, Albaner, Lempedusianer, Algerier, Tuerken Zigeuner undsoweiter-das sind insgesamtTausende pro Tag.

    Das geht nie und nimmer gut, das wissen die Politschranzen auch, weil so dumm sind die auch nicht! Die machen einen Krieg gegen uns ,kaum einer hats gemerkt.

  48. Flüchtlinge sollte gerecht in der EU verteilt werden, also anteilsmässig dann auch an Rumänien und Bulgarien.

  49. Gestern ganz kurz in den Nachrichten: “ Und damit werden nun insgesamt 40000 Syrische Flüchtlinge aufgenommen…..“

  50. Damit befinden sich derzeit 40.000 Flüchtlinge aus dem Bürgerkriegsland in der Bundesrepublik.

    Leider stimmt diese Zahl nicht. Vor ca. 2 Wochen war auf der Seite des Bundesministeriums des Inneren noch folgendes zu lesen:

    „Die Zahl der Syrer in Deutschland hat sich seit Beginn des Konflikts von etwa 30.000 auf rund 60.000 verdoppelt. Monatlich gewährt Deutschland über die Aufnahmeprogramme hinaus ca. 1.500 Asylbewerbern aus Syrien Schutz.“

    Die Seite des BMI ist leider nicht mehr zu erreichen:
    http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Pr…echtlinge.html

  51. Das Ergebniss so einer Umvolkung ist, dass sich auch bald Christen gegenseitig an den Kragen gehen werden. Auch Christen aus verschiedenen Laendern haben unterschiedliche Lebensweisen , dazu Platz und Finanzierungsprobleme. Man kann das auch teilweise in Irland beobachten- es sind Christen,aber halt Evangelen vs Katholen undsoweiter.

  52. Hallo, #50 Babieca!

    Sei doch nicht so hartherzig…

    Meine persönliche Unwillkommenskultur prägt sich von Tag zu Tag deutlicher aus.
    ———————————–

    Sieh mal, was der DLF am 11.6.sendete:

    „In Schweden bekommt jeder syrische Flüchtling ein permanentes Bleiberecht, darf arbeiten, erhält finanzielle Unterstützung und Sprachunterricht. Diese Bedingungen machen das Land zu einem beliebten Ziel vieler Syrer.
    Beachtlich: Überfordert sind die schwedischen Behörden deshalb aber nicht.“

    Kennt sich hier jemand mit schwedischen Verhältnissen aus, was die Schweden dazu sagen?

  53. „„Willkommenskultur! Bleiberecht für alle, jetzt sofort“, fordert unter anderem auch der Flüchtlingsrat Niedersachsen.“

    Unsere Asylgesetze erlauben keine generelle Aufnahme bei Bürgerkrieg, sondern nur bei indivueller (!) politischer Verfolgung und auch dann nur bei Gefahr für das Leben!
    Dieser Fall dürfte in den wenigsten Fällen gegeben sein.

  54. Es wäre Zeit für ein „groß Reinemachen“!
    Sendet alle, aber wirklich alle, in ihre Länder zurück in denen es keine Kriege mehr gibt. Das schafft Platz für wirkliche Kriegsflüchtlinge.
    Wir haben heute noch so viele aus dem Balkan, Libanon, Palästina, Tunesien, Algerien, Türkei (kurdische“Flüchtlinge) usw. hier, ohne einen realischtischen Aufenthaltsgrund. Die sollten zu Hause helfen ihre Länder wieder mit aufzubauen, anstatt hier in der sozialen Hängematte auf unsere Kosten ihren Lebensabend zu verbringen. Wir sollten deren Probleme nicht zu unseren machen, denn wir haben selber genügend.

    Wir Deutschen sind es langsam leid das Weltsozialamt spielen zu müssen.

    Hilfe ja, aber nicht auf ewig!!
    Es gehören glasklare Regeln und Gesetze gemacht und jeder Tag zu lang hier ist ein Tag zu viel.
    Alle die kommen und mit Erpressung versuchen eine Bleiberecht zu erhalten gehören sofort kaserniert, bis eine Überprüfung ergeben hat was Sache ist und bei negativen Bescheid innerhalb 24 Stunden abgeschoben. Es darf nicht sein, dass sich hier so viele über Jahre hin bis St.Nimmerlein durchklagen, unsere Gerichte beschäftigen und von den Sozialkassen leben.
    Hilfe begrenzt für einen bestimmten Zeitraum JA, aber nicht unendlich. Straffällig gewordene ohne „Wenn und Aber“ nach Haftentlassung sofort zurück! Das ist nicht hart, das ist gerecht!

    Unsere Hilfe wurde inzwischen zu einer Ausnutzung. Nicht jedes EU-Recht muss befolgt werden, denn die anderen EU-Länder machen es auch vor, dass das Landesrecht immer noch Vorrang hat.
    Wir haben mit der täglichen Flut illegaler Einwanderer aus Afrika, die unserer Presse als Flüchlinge bezeichnet, nichts am Hut. Die Italiener schieben sie einfach durch, ist ja auch so einfach, die anderen werden es schon richten. Das Problem beginnt bereits da, wo man diese Illegalen an Land holt. So lange es diese Art europäische Schlaraffenland gibt werden sie kommen um hier einen Urlaub „All Inclusive“ auf unserer Kosten zumachen, denn das ist das Schlimmste was sie zu erwarten haben. Mal eben einige Urlaub in Europa, die bekloppten dort kommen ja für alles auf.

    Es flossen Milliarden an Entwicklungshilfe nach Afrika, hat sich dabei irgend etwas langfristig verbessert? Die sind eine Rolle hineingewachsen, in der jede Anstrengung zu Eigeninitiative absolut unbekannt ist; die Welt wird schon helfen! Die Probleme müssen die Afrikaner endlich selber lösen und es sind „deren“ Probleme, die ein paar Irre hier meinen zu unseren machen zu müssen. Wieso, das fragt keiner!

    Wenn Gutmenschen ihren Tick meinen ausleben zu müssen, dann sollten sie sich persönlich um Illegale kümmern und es nicht zu allgemeinen staatlichen Aufgabe machen. Die Erpresser in Berlin, Hamburg usw. dürften keinen müden Cent erhalten, das sollte man deren „Unterstützern“ überlassen, denn dann könnten diese ihr Samaritertum zeigen, dann hätten sie auch Verantwortung und nicht nur die Forderung zur Verantwortung aller anderen.

  55. Deutschland nimmt ja keine Flüchtlinge auf, nein diese rot-grün-schwarzen Volksveräter betteln doch um Flüchtlinge zum Schaden des deutschen Volkes

  56. Wieviele syrische „Christen“ ( wer prüft das „christliche“ ? ) nehmen neben Schweden und Deutschland auch Frankreich, Großbritannien, Spanien und die riesige USA auf ? Eben !

    Wir werden geflutet von Asylanten und bald kommen auch noch die irakischen „Christen“.

    „Danke“ ! Innenminister und Steinheini.

  57. Hier noch eine etwas „abgemilderte“ Form des BMI:

    Mit Stand Mai 2014 sind ingesamt nahezu 40.000 syrische Staatsbürger seit Beginn des Konflikts nach Deutschland eingereist, davon etwa 32.000 Asylbewerber. Jeden Monat gibt es rund 1.700 neue Asylanträge.In Deutschland leben derzeit rund 70.000 syrische Staatsangehörige.Im Rahmen des ersten humanitären Aufnahmeprogramms von Mai 2013 sind alle Personen bereits nach Deutschland eingereist.

    http://www.bmi.bund.de/DE/Themen/Migration-Integration/Asyl-Fluechtlingsschutz/humanitaere-aufnahmeprogramme/humanitaere-aufnahmeprogramme_node.html

  58. @Reiner07

    Nein, ihr Deutschen seid es überhaupt nicht leid, das Weltsozialamt spielen zu müssen.

    Bei der letzten Wahl haben über 90% der Wähler eine der folgenden Parteien gewählt:

    CDU
    CSU
    SPD
    FDP
    Grüne
    Linke

    Und jede dieser Parteien macht offensiv Werbung für die Ansiedlung von Ausländern. Ganz offen.

    Dein hysterisches Gekreische ist also heuchlerisch. Erst diese Parteien wählen und dann sagen: „Wir haben genug“, das ist schizophren; geisteskrank.

    Ihr habt nicht genug.
    Ihr wollt und braucht noch viel mehr!

    Und ihr werdet das bekommen, was ihr verdient.

  59. Wenn ich dieses dumme Gelaber höre, wer es bezahlt.
    Bund oder Länder.
    Keiner!
    Der Steuerzahler zahlt es.
    Am Geld mangelt es nicht.
    Es wird gedruckt, und gedruckt und gedruckt.
    Durch den millionenfachen Asylbetrug wird das viele, wertlose Geld schon in den Umlauf gebracht.
    Übrigens: Deutschland ist Meister!
    Kein anderes europäisches Land hat auch nur annähernd so viele “Flüchtlinge” aufgenommen.

  60. #59 martin67 (13. Jun 2014 09:50)

    Haha! Die DLF-Sendung ist ein typisches Beispiel dafür, wie Flöhe in die Ohren der Invasoren gesetzt werden (per Dolmetscher: „Ja aber ich habe im Radio gehört daß wir da alles kriegen“).

    Die schwedischen Behörden sind natürlich überlastet, vielen Schweden stinkt es, aber die Knute der PC (komplette Vernichtung der bürgerlichen Existenz, wenn gemeckert) ist in Schweden so stark, daß keiner den Mund aufmacht. Es rumort aber unter dem Deckel.

  61. #61 Midsummer (13. Jun 2014 09:51)

    “„Willkommenskultur! Bleiberecht für alle, jetzt sofort“, fordert unter anderem auch der Flüchtlingsrat Niedersachsen

    ———————————-
    Die anderen Bundesländer sollten doch den Wunsch von Niedersachsen nachkommen und ihre „Gäste“ hinschicken!

  62. Zum „Italien winkt durch“ fällt mir gerade was ein: Deutschland winkt eben nicht durch, sondern bindet sich die Probleme an die Backe, auch wenn es durchwinken könnte. Sehr viele von den Islamis und Negern wollen nämlich nach Skandinavien, v.a. Schweden weiter, wo schon viele der Sippe hocken. Die deutsche Bundespolizei fischt aber in SH und v.a. in Zügen in Flensburg und Fähren nach DK/S brav wie sie ist, diese Illegalen regelmäßig raus und überreicht sie den Ausländerbehörden…

  63. #12 hmd (13. Jun 2014 08:29) Warum die Anführungszeichen bei “Flüchtlinge”? Aus einem Bürgerkriegsland wie Syrien derzeit ist würde doch jeder Vernünftige fliehen. Mit Armutsmigration hat das nichts zu tun.

    ******************************************
    Es sind „sogenannte Flüchtlinge“ und die Anführungszeichen sind gerechtfertigt. Wer kann schon sagen ob es Opfer oder Täter sind? Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um Opfer handelt ist nur bei den koptischen Christen nahe 100% ❗

    Nur wer die Bedenken ausser Acht lässt, dass die gesamte Bürgerkriegssituation ein Kampf der Moslem-Religionen (Sunniten;Schiiten oder sonstwelche) gegen die Christen darstellt wird die Djhihadistenflut welche jetzt nach Europa brandet mit offenen Armen willkommen heissen.

  64. #64 Berlin53 (13. Jun 2014 10:02)

    „Am Geld mangelt es nicht.
    Es wird gedruckt, und gedruckt und gedruckt.“

    Das denken viele Deutsche, entspricht aber nicht der Realität.
    Die Kosten für Multi-Kulti werden überwiegend aus den Gesamtsteuereinnahmen von Bund, Ländern und Gemeinden bezahlt, also dem, was deutsche Arbeitskräfte erarbeitet haben an Steuern.
    Da wird nichts extra gedruckt, sondern nur umverteilt, und zwar zu Gunsten der Einwanderer, zu Lasten und zum Schaden deutscher Steuerzahler. Deshalb verrottet u. a. die Infrastruktur Deutschlands, für die ist kein Geld mehr vorhanden.

  65. und dann sieht man wie letztens in Leipzig bei der Montagsdemo so einen unproduktiven “mutigen” Faschisten ,der groellt “Deutschland verrecke” -wonach er aber Keines fals wegen Voelkermordaufruf von der Buehne abgefuehrt wiurde ,sondern man nur kleinlaut sagte, dass man das unangenehm finde ,aber man koennte das leise vorher hinter der Buehne klaeren…green

  66. Der komische Streit, wer das bezahlt, ist auch nur Augenwischerei: WIR ALLE bezahlen das. Mit unserem Geld verdrängen wir uns selbst und verschlechtern unsere Lebensbedigungen. Und wir wissen nicht, wo wir hingehen, wenn es in Deutschland wieder Zeit zum Auswandern wird, weil es hier ungemütlich wird. Das kann durchaus in zwei, drei Jahrzehnten soweit sein.

  67. #76 dieentebleibtdraussen

    Dieses Volk von Masochisten wählt fast ausschließlich Parteien und Politiker, von denen es gezwungen wird, seine eigene Verdrängung auch noch zu finanzieren!

    Der amerikanische CIA hat schon für das Jahr 2020 schwere soziale Unruhen/Bürgerkrieg in Deutschland vorausgesagt, also in nur wenigen Jahren, was angesichts der derzeitigen Flutung immer wahrscheinlicher wird!

  68. Irgendwer hat die „Asylpolitik“ in Deutschland als FASCHISTOID bezeichnet.Die Faschisten und auch die Nationalsozialisten haben zumindestens versucht, innerhalb ihres Landes den Einfluss von Ausländergruppen einzudämmen.Was ihnen ja auch mit Repressalien gegen Juden, Zigeunern usw. gelungen ist.
    Nein, als Faschisten kann man die Politverbrecher nicht bezeichnen. Sondern wir sollten sie beim Namen nennen: Volksvernichter!
    Das ist die genaue Bezeichnung.

  69. Unsere Nachfahren, die kümmerlichen Restdeutschen, werden in einem demographischen Saustall mit tribalistischen Strukturen leben müssen… 🙁

    Die Probleme anderer Länder verschwinden nicht dadurch, dass man deren Menschen nach Deutschland importiert… 🙁

  70. Es geht doch nur darum, FÖRDERGELDER abzugreifen!! Das ist der Grund warum wir ALLE aufnehmen.
    DAS darf man SO natürlich nicht offen sagen, also wird das schön unter dem Deckmantel „Fachkräfte“ und „Menschlichkeit“ etc. formuliert – damit man schon im Ansatz Kritik ausbremst.

  71. @#74 Midsummer:

    Du denkst also, diese “Multi-Kuli-Kosten” kommen aus einem bestimmten Steuertopf?

    Es gibt Leute, die denken, der Strom aus der Steckdose ist Öko-Strom, weil man ja Öko-Strom bestellt und bezahlt.
    Das Du so denkst, glaube ich aber nicht.

    Für diese Milliardensummen für den Asylbetrug gibt es keinen Extra-Topf.
    Da wird “bunt hineingegriffen”.
    Im Grunde könnte jede Schule, jedes öffentliche Projekt mit durchgezogen
    werden.
    Darauf kommt es nun auch nicht mehr an.
    Da es keinen Gegenwert mehr zur “Währung” gibt, ist es völlig egal.
    Die Asylindustrie verteilt die wertlosen Scheine nur noch mal extra im Lande… bis es zum völligen Kollaps kommt – kommen muss.

  72. #76 dieentebleibtdraussen

    1. WIR ALLE bezahlen das. Mit unserem Geld verdrängen wir uns selbst und verschlechtern unsere Lebensbedigungen.

    2. Und wir wissen nicht, wo wir hingehen, wenn es in Deutschland wieder Zeit zum Auswandern wird, weil es hier ungemütlich wird.
    ——————————-
    1. Genau, jetzt kriegen sie sogar umsonst die Krankenbehandlungen…. wir zahlen nur noch zu oder alles.

    2. Das Auswandern ist schon mal falsch, denn es ist UNSER Land mit einer grossartigen Geschichte und grossartigen Leistungen, allein auf technischem Gebiet.

    Aber für das Ausland sind wir die schlimmsten Bestien. Da wird wohl kaum jemand begeistert sein, wir an deren Türen klopfen.

  73. „“Die muslimische Flüchtlings- und Migrationsbeauftrage der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), appellierte an die Konferenzteilnehmer, “von den zur Verfügung stehenden Spielräumen beherzt Gebrauch zu machen”… „Aber weder darf man sich hinter der Hartherzigkeit anderer verstecken, noch hilft dieser Fingerzeig einem traumatisierten Kind, endlich Schutz und Zuflucht zu finden.““

    POLITIKER MÜSSEN VORBILDER SEIN!!!

    Nun, die turk-schiitische Venusfalle des Innensenators von Hamburg, Michael Neumann SPD, Aydan Özoguz hat mit ihm nur eine Tochter, 2003 geb.
    Sie haben sicherlich noch, in ihrem Palais, Platz für eine syrische Moslemgroßsippe. Denn auch in Syrien – wie in der Türkei – gibt es eine Minderheit Schiiten.

    Alternativ könnte Fam. Neumann-Özoguz auch Lampedusa-Neger aufnehmen. Das sind mehrheitlich männliche Abenteurer, die hätten sicher Gefallen an der präpubertären Tochter Hanna Özoguz. Falls die Kleine nach dem Vater kommt, ist sie sogar hellblond.

  74. Die französische Tageszeitung Le Monde hat eine Umfrage des internationalen Marktforschungsinstituts Ipsos veröffentlicht. Zielgruppe der Umfrage waren die französischen Bürger. Im Fokus der Befragung stand der Islam. So meinen etwa 70 Prozent der Befragten, dass es zu viele Ausländer in Frankreich gebe. In diesem Zusammenhang sagen 74 Prozent, dass der Islam sowohl „intolerant“, als auch „inkompatibel“ sei mit den französischen Werten.

  75. @ #76 dieentebleibtdraussen (13. Jun 2014 10:19)

    Auswandern bedeutet, Deutschland den Moslems in die Hände fallen zu lassen.

  76. Syrien:

    Bevölkerung 1950 3.413.329 Einwohner

    2010 21.532.647 Einwohner

    Da hat sich die Bevölkerung in den letzten 60 Jahren um den Faktor 6,3 vermehrt. Da wird es halt eng und der Kampf um Lebensraum härter und brutaler.
    Die haben keine „Emanzen“ keine Pille und noch so schön viele Kinder. Da ist die Welt noch in Ordnung.

    Wie sähe es denn in Deutschland aus, wäre die Entwicklung die gleiche gewesen ?

    Wenn sie dann hier sind, holen sie die Familie nach und fangen dann an, weiter zu Karnickeln.

    Zahlen soll das dann z.B. die kinderlose Krankenschwester,( der Busfahrer,der Feuerwehrmann ) die wenig verdient, sich im Schichtdienst die Nächte um die Ohren haut und im Alter dann in die Grundsicherung fällt.

    Der Mediale Versuch, da irgendwie Partei zu ergreifen, ist völlig sinnlos. Die sind alle selber schuld und haben die Sch**ß* in der sie jetzt sitzen selber angerührt. Das fremde Mächte, mit eigenen Interessen, da nun versuchen mit zu rühren, ist nur das Sahnehäubchen.

  77. OT

    BERLIN BEKOMMT – WIE BERLIN VERDIENT:

    Jugendliche gehen in der U7 auf Rentnerin los
    Brutaler Übergriff in der U7: Zwei Jugendliche gingen auf eine Rentnerin los. Ein Fahrgast, der ihr helfen wollte, wurde mit Fäusten traktiert.
    Brutaler Angriff in der U-Bahn: Zwei Jugendliche pöbelten herum und schubsten eine 73-jährige Frau. Ein Fahrgast, der helfen wollte, bekam mehrere Faustschläge ab.

    Die schlagzahl (sic) wird höher. Das Schlachten hat begonnen, wer die Zeichen sehen WILL, der KANN sie sehen. Wer sie nicht sehen will, der kann weiterschlafen.

    (ich möchte nicht wissen, was unter uns „Jugendlichen“ vor zwanzig, dreißig Jahren los gewesen wäre, wenn wir gegen eine RENTNERIN tätlich geworden wären. Der Ruf wäre wohl für alle Ewigkeit ruiniert gewesen. SOWAS MACHT MAN NICHT. NIEMALS.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-neukoelln-jugendliche-gehen-in-der-u7-auf-rentnerin-los/10018724.html

  78. und auf die irakischen flüchtlinge dürfen wir uns auch noch freuen.

    danke yankeeried!

    übrigens, die yankeeriedischen horden türmen wie die hasen.

    was anderes ist von denen auch nicht zu erwarten.

  79. #81 Berlin53

    Multi-Kulti wird vermutlich sowohl durch die Plünderung des Steuertopfes, als auch durch hohe staatliche Neuverschuldungen finanziert.

  80. Assadfeinde: Muslimbruderschaftler, ganze Sippen, inkl. Cousinegattinnen, sowie körperlich und/oder geistig behinderten Inzestkindern werden nach Deutschland eingeflogen!!!

    Beispiel einer Inzestfamilie, im Herbst 2013 mit 6 lebenden Kindern, darunter 2 Stammhalter, die 7-jährige Tochter ist geistig behindert und trägt keinen Hidschab, die 16-jährige braucht dringend eine neue Zahnspange…, die 18-jährige vermißt ihre vielen Cousins und Cousinen und vermutl. ihren Bräutigam aus der Verwandtschaft, Die beiden älteren Töchter möchten Ärztinnen werden, auf unsere Kosten. Sie sprechen natürlich kein Wort Deutsch, Englisch oder Latein.

    “”Nowir(um 49) ist aufgewachsen in einer Stadt, wo es in den 60er und 70er Jahren schon einmal zu Unruhen kam. Hama galt auch damals als Hochburg der Opposition, vor allem der Muslimbrüder.

    Nowirs Familie stand der Bewegung nahe. Er erinnert sich, wie er bereits als 14-Jähriger Brot an die Front schmuggelte. Als sich die Muslimbrüder 1982 gegen das Regime erhoben, ließ der damalige Präsident Hafis al-Assad Hama bombardieren. Bis zu 20.000 Menschen kamen in diesen Tagen ums Leben.

    Nowir flüchtete nach Jordanien ins Exil. Später heiratete er seine Cousine(um 34)…““,

    die anmahnt, daß sie in Syrien ein großes Haus hatten und vor allem eine große Sippe – da läßt sich sicherlich etwas per Familienzusammenführung drehen!

    Die Cousinegattin gebar mit 16 Jahren das erste lebensfähige Kind, die heute 18-jährige Tochter, wollte nicht ins Bild.
    Cousinegattin klagt morgens über „Migräne“. Ist schon der nächste Braten in der Röhre?

    Artikel von 2013:
    http://www.taz.de/!124332/

    Nicht, daß die 18-Jährige, die nicht fotografiert werden wollte, gar keine Tochter, sondern die Zweitfrau ist!!!

  81. Es wird immer wieder herausgestellt, dass die unmittelbaren Nachbarstaaten angeblich die größte Flüchtlingslast tragen, woran wir uns gefällig ein Beispiel zu nehmen haben. Wie z.B. hier: http://www.tagesschau.de/ausland/syrien-fluechtlinge-102.html

    „Hunderttausende Flüchtlinge aus Syrien leben in überfüllten Lagern in Jordanien, der Türkei und im Libanon.“

    …und in den Kommentaren dazu (hier z.B. von gibtsdochgarnicht vom 08.06.2014, 11:08 Uhr):
    „Länder wie Jordanien und Libanon die finanziell eh nicht gut da stehen, oder die Türkei die man hier auch immer gerne schlechtredet, nehmen diese vom Schicksal geschlagenen Menschen zu Hunderttausenden auf.“

    Nun wird aber nirgendwo darauf hingewiesen, dass die erwähnten Aufnahmeländer lediglich eine Brachlandfläche zur Verfügung stellen. Darauf werden vom UNHCR (United Nations High Commissioner for Refugees) – einer Behörde der Vereinten Nationen, zahlendes Mitglied ist u.a. die Bundesrepublik Deutschland – Unterkünfte errrichtet sowie die Verpflegung und Gesundheitsfürsorge etc sichergestellt. Das Aufnahmeland kümmert sich nicht weiter um die Flüchtlinge, sorgt aber dafür, dass sich aus Gründen der Verhinderung sozialer Unruhen im Lande ihre Bewegungsfreiheit auf das Lagergebiet – also die vorgenannte Brachfläche – beschränkt.

    Unsere Gutpolitiker meinen lautstark – natürlich erst nach den abgehaltenen Wahlen vom Mai – durch die „beispielhafte“ Aufnahme von „Hundertausenden Flüchtlingen“ durch die genannten Länder hätten jetzt auch wir eine verstärkte Aufnahmepflicht. Nur läuft es hier – wie jeder weiß – komplett anders ab, sowohl was die Unterbringung anbelangt als auch die finanzielle und medizinische Versorgung der Menschen durch die hiesigen Sozialsysteme – zu zahlen vom Steuerzahler, der ja auch schon an der Finanzierung der Flüchtlingslager in der Türkei, Libanon und Jordanien beteiligt ist. Aber muckt dieser auf? Keineswegs, immer her damit, auch die sich verschärfende Massenenteignung zur Finanzierung der EURO-Krise durch Draghi & Co. wird vom steuerzahlenden gehirngewaschenen und verblödeten Buntesmichel klaglos hingenommen. Man gehört schließlich zu den Guten. Und IM Larve hat doch noch kürzlich erst darauf hingewiesen, dass dem Hiesigen angeblich Wohlstand wie Manna ohne eigenes Dazutun vom Himmel in den Schoß fällt. Wer wagt da noch Widerworte zu geben, wenn es um die Aufnahme der Beladenen dieser Welt geht, auch wenn diese kulturell und bildungstechnisch völlig inkompatibel sind und uns den letzten „Wohlstand“ auch noch wegfressen werden.

  82. Die islamische Hilfsorganisation ProScharia fordert die sofortige Aufnahme von 80.000 Islamisten aus Syrien. Selbstverständlich mit nachfolgendem freien Familiennachzug. Die Kosten für Vollpension, Zigaretten und Arbeitsmittel (Moscheen, Messer, Sprengstoff) in der Höhe von 1.1Mrd.€ / Jahr werden selbstverständlich von den unreinen Kufar übernommen, weil es das ewig gültige allahische Gesetz so vorschreibt. Solange Schutzgeld die Dhimmi-Steuer Dschizya regelmässig bezahlt wird, wird inschallah vorab weitgehend von Köpfigung, Kopftreten und Steinigung abgesehen.
    Allah ist gütig und gerecht!
    Allahu Akbar!

  83. “Niemand in Deutschland hätte Verständnis dafür, wenn an dieser Kostenfrage eine solche Aufnahmezusage scheitert”, sagte de Maizière,…

    Das ist eine glatte Lüge!! Bin ich Niemand?

  84. #43 BubbaGump Roth, Thomas de Maizière
    Danke für den Hinweis.
    Aber für die Meinungsmache bringen solche Forderungen von Fatima Roth trotzdem etwas.

  85. Ich bin ja mal gespannt, was passiert, wenn Madame le Pen französische Staatspräsidentin und Mr. Farage Premierminister des Vereinigten Königreiches wird. Dann dürfte es für bestimmte Leute in Frankreich und Großbritanien ziemlich ungemütlich werden und die Dänen scheinen ja auch nicht mehr allzu begeistert von Zuwanderung aus südlichen Ländern zu sein. Wenn man bedenkt, daß dann als aufnahmewillige Länder nur noch Österreich, Schweden und Deutschland verbleiben, dann dürfte die Zahl von 10000 lächerlich gering sein – Millionen könnten kommen, und sie werden über die offenen Grenzen kommen. Eine solche Spekulation erscheint nach den EU-Wahlen nicht mehr allzu utopisch.
    Spätestens wenn die Mafia aus der Levante ihre Meinungsverschiedenheiten nicht mehr in Marseille sondern in Hamburg ausschießt, wird auch in Deutschland etwas passieren.
    Man kann eine Republik auch verkaspern. Parasitensysteme haben eine Eigenschaft … sie führen sich selbst ad absurdum.

  86. @#88 Midsummer

    Als Kanzler Kohl damals anfing, Millionen von so genannten Russland-Deutschen hier einzuschleusen, hat er das Geld dafür
    aus dem Deutschen Rententopf genommen.
    Die Rentenkassen sind dagegen Sturm gelaufen.
    Natürlich ohne Erfolg.
    Der Millionenfache Asylbetrug wird auch aus allen Töpfen genommen, bevor sie gänzlich leer sind.

  87. Briten machen Platz für noch mehr Fachkräfte:

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Britische-Armee-zieht-aus-Hameln-ab

    Nicht ganz unproblematisch ist für den überschaubaren Ort, dass sich in freiwerdenden Wohnungen inzwischen rund 100 Rumänen auf der Suche nach Arbeit einquartiert haben, doch viele freie Jobs gibt es in der Region nicht wirklich. Dabei hat Bergen die Idee, möglicherweise mit einem Ausbildungszentrum für südeuropäische Jugendliche neue Einwohner auf Zeit zu erhalten.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Amtsgericht-Hannover-ICE-Schwarzfahrer-zahlen-jeweils-200-Euro-Strafe

    Amtsrichterin Jessica Henrichs verurteilte die Männer rumänischer Herkunft zu einer Geldstrafe von jeweils 20 Tagessätzen à 10 Euro. Die bislang nicht vorbestraften Schwarzfahrer im Alter von 27, 28 und 38 Jahren waren von Hamburg nach München unterwegs, wo sie sich nach einer neuen Arbeitsstelle umsehen wollten.

    Have a nice day.

  88. OT

    GESINNUNGSTERROR

    Chronik 13 Juni 2014, 10:20
    Australien verweigert Holocaustleugner Williamson die Einreise

    Der britische Traditionalistenbischof und Holocaustleugner Richard Williamson darf nicht zu einer Vortragsreise nach Australien. Die Regierung in Canberra entzog dem 74-Jährigen die Einreiseerlaubnis…
    http://www.kath.net/news/46361

  89. Die einzige Verpflichtung, die bezüglich syrischer Flüchtlinge besteht, diese in friedlichen islamischen Staaten aufzunehmen.

  90. Es wäre keine Diskriminierung, wenn man ausschließlich syrische Christen und andere Nichtmoslems aufnehmen würde.

    Irgendwohin müssen diese Menschen vor dem Islamterror doch flüchten können!

    Die EU wird aber demostrativ darauf achten, dass Christen unter den Flüchtlingen keinen größeren Anteil ausmachen, als unter der Syrischen Bevölkerung. Das wird man uns dann als „gerecht“ und „frei von Diskriminierung“ verkaufen.

  91. Zu den 10.000 zusätzlichen Syrern kommen noch die Anträge auf Familienzusammenführung,
    welche sich derzeit auf 76.000 Aufzunehmende beziffert.

    Den Bundesländern liegen derzeit Anträge für 76 000 syrische Menschen vor, die in Deutschland lebende Angehörige haben – dem stehen im Rahmen des aktuellen Bundesprogramms jedoch nur 5 000 Aufnahmeplätze gegenüber.

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/deutsch-arabisches-zentrum-in-neukoelln-kriegsgetoese-beim-telefonieren,10809148,27396510.html

  92. #86 RechtsGut (13. Jun 2014 11:11)

    OT

    BERLIN BEKOMMT – WIE BERLIN VERDIENT:

    Jugendliche gehen in der U7 auf Rentnerin los
    Brutaler Übergriff in der U7: Zwei Jugendliche gingen auf eine Rentnerin los. Ein Fahrgast, der ihr helfen wollte, wurde mit Fäusten traktiert.
    Brutaler Angriff in der U-Bahn: Zwei Jugendliche pöbelten herum und schubsten eine 73-jährige Frau. Ein Fahrgast, der helfen wollte, bekam mehrere Faustschläge ab.

    ____________________________________________

    MIR REICHEN DORT DIE KOMMENTARE SCHONWIEDER! ALTE lEUTE SIND FUER DIE KOMMENTATOREN GLEICH KZ AUFSEHER ,MIT DENEN MAN KEIN MITTLEID HABEN MUSS UND AUSSERDEM SOLL SICH „die Alte“ nichtso anstellen ,schliesslich wars ja nur ein Schubser( den Faustschlag ins Gesicht ueberliesst man dann beilaeufig)

    ICH PLATZE! und da schreibt ja eigentlich nicht gerade die Gosse ,sondern Leute die zumindest etwas Hirn (wenn auch falsch gepolt) haben sollten!!

  93. #102 Amanda Dorothea (13. Jun 2014 12:41)

    Alte Leute sind für die Kommentatoren gleich KZ Aufseher, mit denen man kein Mitleid haben muss

    Diese Irren leiden (nicht nur beim Tageslügel) durch die Bank an massiver Matheschwäche. Die alte, per Faustschlag bereicherte Dame ist 73. Sie wurde demnach wohl 1941 geboren. Also war sie als Säugling/Kleinkind KZ-Aufseher. Jau, sischerlisch!

  94. … und Kölner Caritassprecher ist für illegale Einreise. Der Mann ist übrigens immer noch im Amt.

    /2013/12/kolner-caritassprecher-krucker-wir-konnen-nur-den-tipp-geben-angehorige-illegal-zu-holen/

  95. Hach ja. Wenn man so etwas liest, freut man sich, das man schon seid längerer Zeit seine Auswanderung plant.

    Wenn die sich wenigstens benehmen würden, aber nein. Viele werden kriminell, fordern ohne Ende und wollen hier ihre Islamischen Regeln durchsetzen. Wenn man solche Leute dann Konsequent wieder abschieben würde und die schwarzen Schafe sozusagen von der Spreu trennt, wäre das auch noch ok für mich. Aber das macht man nicht. Man lässt sie gewähren. Und wenn man sich darüber dann beschwert, wird man noch von den Politikern als Nazi oder Rechtsextremist beschimpft. Obwohl es gerade diese vermeintlichen “Nazis und Rechtsextremen“ sind, die diesen Saftladen hier noch zusammenhalten, indem sie arbeiten und Steuergelder bezahlen……

  96. OT

    Weißekreuzplatz

    Sudanesen wollen in der City demonstrieren
    Die Polizei Hannover hat das Zeltlager auf dem Weißekreuzplatz jetzt als Versammlung genehmigt.

    Hannover. Seit Sonnabend kampieren rund 50 Menschen, überwiegend Flüchtlinge aus dem Sudan, auf dem Weißekreuzplatz. Sie protestieren gegen die Asylpolitik in Deutschland und fordern „die sofortige Abschaffung aller Asylgesetze“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Sudanesische-Fluechtlinge-wollen-am-Mittwoch-in-Hannovers-Innenstadt-demonstrieren

  97. @ Chaosritter (13. Jun. 09:27)

    OT: Angebliches Opfer von “Nazi-Vandalismus” gerät selbst unter Verdacht:

    Ich entdeckte letzte Woche bei einem Flaniergang durch F-Hain ein auf dem Boden des Gehweges geklebtes Din-A-4-Blatt unweit des Geschehens, auf dem zur Teilnahme an dieser ‚Party‘ aufgerufen wurde.

    Ich habe mir meinen Teil gedacht mit dem Hintergedanken, doch mal gerne Mäuschen spielen zu dürfen. Ich verwarf die Idee einer Doku dann aber, da hier sowieso nur noch kewil & Co angesagt sind.

    Hussein Badiny studierte also in Ägypten Psychologie {sic} und macht hier dann seit ’95 einen auf „netter Italiener“. Costallino ist ein Kunstwort {mMn} und ähnelt dem spanischen
    costalero=Träger eines Heiligenbildes bei der Prozession der Karwoche oder dem italienischen Castello=Schloß.

    Ganz klar einer von den nicht zu gebrauchenden Fachkräften™ aus Arabien&Anrainer trotz Studium und wählt die ertragreichste Variante mit den geringsten Anforderungen. Pizza gehört schließlich zu den Gastronomie-Produkten mit dem höchsten Rohertag. Aber der Michel lässt sich gern täuschen und erkennt den Unterschied zum echten Italiener nicht mehr.

    Fairerweise gebe ich aber mal den Tip hier für das Bistro Zeus in der Boxhabener {F-Hain} ab; neben der Currybox mit dem Burger-Alarm! Ein von orientalischen Mischmasch-Koch-Muftis geführter Baude mit dem wohl besten Pizza-Krosch der Gemeinde. Natürlich inmitten der Dönerspora im Kiez.

    So – und der ist also von Neos besucht worden – mitten in F-Hain! Die müssen ja ziemlich lebensmüde sein!{Lücken!}
    ht tp://www.neues-deutsch land.de/artikel/935334.nachbarn-zeigen-solidaritaet-mit-gastwirt-hussein-badiny.html

    und dann stellt sich die ‚Geschichte‘ dann so:
    ht tp://www.neues-deutsch land.de/artikel/935789.badiny-unter-verdacht.html

    Aus der taz {die es so aus Neues-D kopiert hat}:

    Für die Initiative ist jedenfalls klar: „Selbst wenn sich herausstellen sollte, dass dieser Überfall nicht ist, wofür wir ihn halten, würden wir beim nächsten Mal genau so wieder auf die Straße gehen“, sagt Albrecht. „Denn das ist unsere Pflicht als Bürger. Alles andere hieße, den Nazis einen Freibrief auszustellen.“

    Boooaaaahh, ja neeee, is klaaar – der arme Hilfspsycho wollte nur mal seiner seit vielen Jahren vom achso pöhßen Natsie-Teutschelaan unterdrückten Graffiti-Spastika äh -Swastika nachgeben & die Deutschland-Verrecke™-Fraktion in B F-Hain {sic!!!} nimmt das sofort zum Anlass für den Krampf-gägän-Rrrräääächtsss™ mit der Na†siehkoile…..

    Wie sagten wa früaa imma: abwarten – beobachten 😉

  98. Toll! Und nochmal kommen 10000 demokratiegestählte Vertreter der größten Friedensreligion aller Zeiten, deren größtes Anliegen die Verteidigung christlich abendländischer Werte ist. Lasset uns jubilieren

  99. Nur weiter, nur zu! Im Prinzip ist es doch völlig Wurst, ob 10.000 oder 100.000 – treibt den Volkstod der Deutschen immer weiter voran! Mittlerweile bin ich ohnehin der Meinung, dass wir weder einen Bürgerkrieg noch einen Befreiungsschlag durch einen Rechtsruck erleben werden! Wir werden eines Tages sang- und klanglos am Ende sein, ganz einfach…

  100. Ich habe gerade Tom Kratmans SF-Roman „Caliphat“ von 2008 zu Ende gelesen (gratis für Kindle bei Amazon erhältlich). Auch dort ist die Masseneinwanderung von Kriegsflüchtlingen einer der Faktoren, der Europa zum Kippen bringt. Mal sehen, ob sich der Rest der Geschichte ähnlich entwickelt.

  101. Die Auslöschung der kulturell-ethnischen Identität der Deutschen steht auf der Agenda der BRD-Blockparteien.

    Anders ist die BRD-Politik der letzten Jahrzehnte, erst recht die der letzten gut 10 Jahre, nicht zu erklären. Da langsam Unruhe ins Volk kommt, befürchten die BRD-Eliten ganz offensichtlich, dass doch noch Gegenkräfte hochkommen, und deshalb werden jetzt sämtliche Maßnahmen extrem beschleunigt. Deutschland soll jetzt innerhalb weniger Jahre seine ethnisch-kulturelle Identität endgültig, und irreversible verlieren, daher die Dauereinwanderungspropaganda, und die Masseneinwanderung völlig kulturfremder Völker (Islam).

    Gegen die geballte Macht der Politik (die Teils eh schon in den Händen Fremder befindet, die sich ganz natürlich speziell um die Wünsche ihrer Kultur/Volk/Religion kümmern) und der illoyalen Wirtschaft, werden die deutschen Wähler nur schwer ankommen.

  102. @ Babieca (13. Jun. 09:27)
    {schließe mich dem Dank@Rainer an}

    “denkt daran, wieviele Deutsche 1945 flüchten mußten und aufgenommen wurden”.

    Und vor allem: Wie sie vertrieben wurden, welch unvorstellbarer Repressalien und Nöten sie damals ausgesetzt waren – ohne ‚Humanitäre-Hilfe‘. Leseverweise:

    Ralph Giordano – Ostpeußen Ade
    Jorg Hubeck – Für eine Handvoll Korn
    Clough, Patricia – In langer Reihe über das Haff
    Marion Gräfin Dönhoff – Namen, die keiner mehr kennt
    Lotte S. Couch – Sandlauken – Todesmarsch in Ostpreußen
    und und und und – Reitergeneräle kommen auf ihre Kosten oder an manchen Passagen auch die Tränen…

    Das einzig für mich Gute: Mich gäbe es so nicht! Ist aus der Nachkommenschaft eine produktive {erneuerte} Gesellschaft entstanden, während aus den Nachfahren der restlichen Immigranten teils eine Verkommenschaft entwuchs! Hier liegt der Focus wieder nicht auf die Asiaten, Italiener, Finnen …

    Meine Mutter kam über das Haff nach Dänemark ins Aufnahmelager und nach 2! Jahren nach D und zog 5! Kinder unter suboptimalen Bedingungen groß. Meine Wenigkeit {wer kennt noch die Waschmaschine Marke ‚Ging-Gang}’eingenommen – das soll jetzt alles umsonst gewesen sein?? Neee & nochmal Neee!

  103. Nur weiter so, oder noch mehr, oder immer her mit den armen Asylanten. Deutscheland ist ein großes Land. Wir sind das Sozialamt des Universums.

    Die Politik holt sich ihre zukünftigen Feinde ins eigene Land.

    Wehe wenn es diesen vorläufig dankbaren verdrehten MUslimen einmal besser gehen sollte, dann liebe Politiker erntet ihr die Früchte die ihr mit euren Träumereien gesät habt.

  104. #112 Burning in Flames

    Wer die vollverblödeten Deutschen (das Publikum) in der letzten Lanz-Laberrunde gesehen hat, wird deiner Analyse zustimmen.

    Im Übrigen gehe ich langfristig von der Vertreibung der letzten Deutschen aus. 🙁 Man muss sich doch nur mal ansehen wie aggressiv die Siedler unsere Steuergelder für sich einfordern (Oranienplatz usw.). Wenn von der Sorte erst XX Millionen im Lande sind, dann nehmen die sich was sie wollen. Und die werden kommen, die BRD-Politik hat genug Anreize gesetzt. Dann müssen nur noch die Wirtschaft und das Sozialsystem unter den Lasten kollabieren, und der Tanz in der BRD geht los. Wobei die Deutschen die Rolle der Opfer übernehmen werden.

  105. #12 hmd

    „Warum die Anführungszeichen bei “Flüchtlinge”?“

    Du musst noch sehr jung sein!? Die Anführungszeichen werden benutzt, weil uns Deutschen schon einmal libanesische Flüchtlinge aufgezwungen wurden, die sich hinterher als kriminelle Ausländer-Clans entpuppt haben, die nicht aus dem Libanon waren, und die heute ganze deutsche Städte terrorisieren. Die durch Bestechung an die Papieren kamen, und die alles waren, vor allem kriminell, aber nie verfolgt, höchstens von den heimischen türkischen(!) Strafverfolgungsbehördern, wegen auch in der BRD strafbarer Delikte. Heute werden wir diese araber-türken Clane nicht mehr los, und die Politik macht die Augen zu, während die Deutschen nur noch die Rolle des Opfers spielen dürfen.

    Heute wird es nicht anders laufen, jede Wette, bei diesen angeblichen syrischen Flüchtlingen handelt es sich wie damals auch, nicht um echte Flüchtlinge (bis auf Ausnahmen die man uns in ARD/ZDF unterjubelt um ordentlich Schuldgefühle in den Deutschen zu wecken). Wer weiß wen den uns diesmal unterjubeln. Ich glaube unseren Politikern wie Jäger, Pistorius, Özugus usw. nicht ein Wort.

  106. #117 BePe

    Sehe ich ganz genauso! Die Politiker werden dann in ihren von privaten Security-Unternehmen bewachten Wohlstandsenklaven leben, wenn sie nicht schon längst über alle Berge verduftet sind, während sich das Fußvolk gegenseitig die Köpfe einschlägt (bzw. die „Bereicherer“ selbiges mit den Deutschen tun werden).

    Vor allem heute habe ich erst wieder am eigene Leibe erfahren müssen, was für eine unsägliche Mixtur aus Verblödung, Resignation und Gleichgültigkeit doch unter den eigenen Leuten herrscht. Und genau diese Menschen sind leider nicht mal ansatzweise im Stand, den Karren wieder aus dem Dreck zu ziehen! Ich sage immer: wenn sich wirklich etwas ändern soll, dass müssen sich einige grundlegende Dinge in der deutschen Mentalität verändern – und zwar möglichst schnell. Weil diese aber nicht passieren wird, sehe ich kaum noch Hoffnung für unser Land…

  107. http://www.dw.de/syrische-fl%C3%BCchtlinge-in-deutschland/a-17692341

    Um vor allem den Libanon zu entlasten, haben sich einige EU-Staaten verpflichtet, feste Kontingente syrischer Flüchtlinge aufzunehmen. Den Großteil dieser Kontingente (rund zwei Drittel ) stellt Deutschland zur Verfügung.

    Solcher Eifer ist nur mit Gier der Wirtschaft nach Billigarbeitern nicht zu erklären.

    Die Erklärung ist,
    dass Deutschland ein besetztes Land ist und deshalb gezwungen wird, die Kosten der vollidiotischen amerikanischen Politik zu tragen,
    da die USA selbst so gut wie pleite sind (agieren ständig am Rande der Zahlungsunfähigkeit).

  108. Wenn es nur die 10000 wären.

    Das Problem sind doch die Millionen von Scheinflüchtlingen, die schon hier sind und die Millionen, die noch kommen wollen!

  109. Dass die DDR damals zusammengebrochen ist, können viele der IM´s und linientreuen Mauermörder immer noch nicht vertragen bzw. akzeptieren.

    Inzwischen sitzen sie aber bei den wichtigen Schaltzentralen der DDR 2 am Ruder und versuchen nunmehr mit Überfremdung Rache zu üben.

  110. #119 Burning in Flames

    Die BRD-Politiker werden dann ihre zusammengerafften Bestechungsgelder/Judaslöhne nehmen und sich ins Ausland absetzen. Und aus dem sicheren Ausland werden die BRD-Politiker weiter gegen die Deutschen hetzen, um so noch die eine oder andere Rolex vom Scheich zu erschleimen.

    „Ich sage immer: wenn sich wirklich etwas ändern soll, dann müssen sich einige grundlegende Dinge in der deutschen Mentalität verändern – und zwar möglichst schnell. Weil diese aber nicht passieren wird, sehe ich kaum noch Hoffnung für unser Land…“

    Nur ein einschneidendes, gewaltiges katalytisches Ereignis kann Deutschland noch retten. Ein langsamer Weg an die Macht, wie bei den Grünen, dauert mehrere Wahlperioden, aber dann in 8-12 Jahren ist alles zu spät.

  111. #113 Dr. T (13. Jun 2014 14:58)

    Willkommen im Club der „Caliphat“-Leser! Ich halte es für das gelungenste islamische SF-Buch seit Jahren. Kratman hat seine Hausaufgaben zum Islam gründlich erledigt.

  112. #121 Heisenberg73

    10000 sind doch eh nur Augenwischerei, tatsächlich werden dieses Jahr einige Hunderttausend Siedler kommen!

  113. “Niemand in Deutschland hätte Verständnis dafür, wenn an dieser Kostenfrage eine solche Aufnahmezusage scheitert”

    Wirklich NIEMAND?

  114. #123 BePe

    Vielleicht kommt eines Tages doch noch Hilfe von außerhalb (Le Pen, Wilders), vielleicht lässt Gott eines Tages doch noch seinen reinigenden Blitzstrahl zu uns Deutschen herab…

    Wenn nur noch der Glaube hilft…

  115. #122 Running Man (13. Jun 2014 15:44)

    „Inzwischen sitzen sie aber bei den wichtigen Schaltzentralen der DDR 2 am Ruder und versuchen nunmehr mit Überfremdung Rache zu üben.“

    Die klammern jegliche Probleme bezüglich Massenzuwanderung aus, machen sogar Werbung für noch weitere Flutung, was alles in der Tat ziemlich verdächtig wirkt.

  116. Niemand, der etwas zu sagen hat, wird den Zuwanderungsstrom eindämmen. Oder wer das vor hat wird, nie etwas zu sagen haben oder nicht mehr lange was zu sagen haben – in Deutschland.

    Es sollen ALLE hierher kommen und sie sollen ALLE bleiben. So ist es beschlossen. So wird es praktiziert. Gesetze spielen keine Rolle mehr. Muss man auch nicht ändern. Wäre zuviel Aufsehen und geht ja auch so.

    Politisch verfolgt? Egal.
    Wirtschaftsflüchtling? Egal.
    Sicheres Drittland? Egal.
    Kriminell? Egal.
    Asylbetrug? Egal.
    Asylantrag abgelehnt? Egal.
    Sprachkentnisse? Egal.
    Qualifikation? Egal.
    Duldung? Egal.
    Verslummung? Egal.
    Kosten dafür? Scheiß-Egal!

    Alle kommen – alle bleiben.

  117. #127 Burning in Flames

    Das ist wahrscheinlicher, als die Hoffnung drauf, dass der vollverblödete Michel doch noch rechtzeitig aus dem Ar… kommt.

  118. #128 Midsummer

    Hass auf das Volk, und Rache am deutschen Volk ist für einen großen Teil die linksgrünen Politiker der Antrieb. Die nächste größere Politikergruppe tut es für Geld/Bestechungsgelder. Anders ist die katastrophale Lage in der wir uns befinden nicht zu erklären.

  119. #129 Lappe

    Die bittere Wahrheit lautet, Deutschland wird sich in einen gescheiterten Staat verwandeln. Berlin, Köln, Hamburg, Stuttgart usw. werden irgendwann aussehen wie eine Mischung aus Lagos, Istanbul und Karatschi.

  120. Die kommen doch hoffentlich alle bei unseren Politverbrechern unter und werden von denen auch versorgt ?
    Man kann jetzt schon die Uhr danach stellen, wann die ersten 10.000 Iraker kommen.

  121. Schön, daß hier endlich mal klargestellt wird, daß nicht nur die bislang 10.000 per Charterflüge im Rahmen dieser zwei Bundesprogramme von der Bundesregierung ins Land geschleusten syrischen Flüchtlinge seit Beginn des syrischen Bürger(Stellvertreter-)kriegs nach Deutschland kamen sondern insgesamt „offiziell“ bereits mindestens 40.000. Wieviele es bislang „inoffiziell“ sind weiß wohl niemand.

    Immer rein mit dem sozialen Sprengstoff. Wir haben genug Geld, genug Resourcen im Sozialsystem, genug Wohnraum, genug Arbeitsplätze. All diese Resourcen werden nur treuhänderisch vom deutschen Volk verwaltet, finanziert und gepflegt, um sie schnellstmöglich Migranten aus aller Herren Länder anzugeben. Als verarmte Arbeitslose können wir dann zwar keine eigenen Familien mehr Gründen und dann auch keine eigenen Kinder mehr. Aber das sollen wir ja auch nicht. Denn die Kinder einer ethnisch deutschen Familie sind ja „Weiße“ und sogar „Deutsche“. Also Untermenschen in Reinstform, die man am besten sterilisiert, damit sie als kinderlose Arbeitsbienen ihren Lebensinhalt darin finden fleissig für die Kulturbereicherer und die eigene fünfte Kolonne von Volksverrätern zu schuften.

  122. #134 mertens

    lies folgenden Beitrag über Gauck, und du verstehst warum die Politverbrecher das machen.

    Lesebefehl !!!

    Gauckeleien (1):

    Das Staatsoberhaupt und die Ideologie der Auflösung (Deutschlands)

    … … …

    Manche Beobachter erwarteten daher im Zusammenhang mit Gaucks Amtsübernahme „positive Überraschungen“. Tatsächlich aber hat sich Gauck nach nur zwei Jahren im Amt wesentlich stärker bei im Sinne der Auflösung Deutschlands und der traditionellen Bindungen auf denen es beruht eingesetzt als jeder seine Vorgänger.

    Den Schwerpunkt seiner Amtstätigkeit stellte bislang der Kampf gegen ein seinen Worten nach zu „homogenes“ und „einfarbiges“ Deutschland und für „offene Tore für Zuwanderer“ dar. Auch Armutsmigration erfüllt Gauck mit „Dank und Freude“ weil sie einen nicht näher definierten „Gewinn“ darstelle, und gegenüber dem Ausland erklärt er: „Wir haben Platz in Deutschland“. Die Deutschen jedoch müßten ihre Mentalität ändern und Platz machen für „viel mehr Menschen mit Zuwanderungsgeschichte in Schulen und Behörden, bei Polizei und in Kindergärten, in Theatern und Universitäten, in Redaktionen und Ministerien, in Parteien und Verbänden.“

    … …. …

    Wie ich hier schon des Öfteren geschrieben habe, die ziehen eiskalt, ohne mit der Wimper zu zucken, einen ethnisch-kulturellen Ethnozid am deutschen Volk durch.

    unbedingt den ganzen Artikel lesen!
    http://www.sezession.de/45206/gauck-ideologie-der-aufloesung.html

    PS.: PI-Redaktion, macht da einen PI-Artikel zu!

  123. Und die politische Klasse wird sich dann feige zur Seite stehlen und die Deutsche Bevölkerung im Stich lassen.

    Das haben sie bestimmt vor. Aber erstens kommt es manchmal anders und zweitens als man denkt…

    Ich stelle mir gern genau das umgekehrte Szenario vor. 😎

  124. Und was nehmen die Staaten mit reichlich Land,

    bekannter Sympathie fuer Muslime von diesen

    durch Ihre Politik der Unterstuetzung von

    Terroristen erzeugten Fluechtlingsstroeme auf???

  125. Und dabei wäre alles so einfach: Sanktionen stoppen, die in Syrien das Elend vergrößern und auch sonst die Unterstützung für die regierungsfeindlichen „Rebellen“ (aus dem Ausland!) – z.B. via Waffenlieferungen – einstellen und auch die Frage „Flüchtlinge“ wäre vom Tisch. Dasselbe gilt für den Irâq wie nicht nur Scholl-Latour meint, s.: http://mephistohinterfragt.wordpress.com/syrien-was-die-meisten-medien-nicht-bringen-ii/
    (Dort auch Infos zu den Hintergründen der jüngsten Irâqkrise!)

  126. @ #138 9 n.u.Z. (13. Jun 2014 19:48)

    „ISIS-Islamisten von USA in Syrien unterstützt, im Irak bekämpft –
    Christen marginalisiert

    Drei Viertel der syrischen Rebellen sind Islamisten – Von Muslimbrüdern bis zu islamischer „Fremdenlegion““
    http://www.katholisches.info/?p=35370

    Zur Durchsetzung ihrer Pläne sind die Moslems für die Amis diejenigen, die die Drecksarbeit machen.

    Die Frage ist, wer eines Tages die Oberhand behält.

  127. #60 marie (13. Jun 2014 09:49)

    Damit befinden sich derzeit 40.000 Flüchtlinge aus dem Bürgerkriegsland in der Bundesrepublik.

    Leider stimmt diese Zahl nicht. Vor ca. 2 Wochen war auf der Seite des Bundesministeriums des Inneren noch folgendes zu lesen:

    “Die Zahl der Syrer in Deutschland hat sich seit Beginn des Konflikts von etwa 30.000 auf rund 60.000 verdoppelt. Monatlich gewährt Deutschland über die Aufnahmeprogramme hinaus ca. 1.500 Asylbewerbern aus Syrien Schutz.”

    Die Seite des BMI ist leider nicht mehr zu erreichen:
    http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Pr…echtlinge.html

    ————————————

    Die haben sich sicherlich selber bei den Zahlen erschrocken und den Artikel rausgenommen 🙂

    Ist aber noch im Cache zu finden.
    Auf der Webseite runterscrollen, dort im Artikel:

    Nachrichten
    Migration und Integration Asyl und Flüchtlingsschutz Pressemitteilung 27.02.2014
    Auf­nah­me sy­ri­scher Flücht­lin­ge in Deutsch­land
    […]
    http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:TkbG1Carkl0J:www.bmi.bund.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2014/02/aufnahme-syrischer-fluechtlinge.html+&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=de

  128. und nächsten mal wird es wieder verdoppelt, und wiede verdopptelt…

    Man sollte die „Migrationsbauftragte“ sofort rausschmeißen

  129. 140.000 Islamisten(60T schon da + 80T Forderung von ProScharia)
    * 3 Familiennachzug
    * 1200€/Monat
    * 5 Jahre
    = 30 Mrd. €
    Sagen unsere Politiker und ProScharia auch, aus welchem Topf das entnommen wird?
    Wie wäre es mit einer neuen extra Steuer:
    Solidarität Syrischer Dschihad?!

  130. #77 Midsummer (13. Jun 2014 10:46)

    Der amerikanische CIA hat schon für das Jahr 2020 schwere soziale Unruhen/Bürgerkrieg in Deutschland vorausgesagt, also in nur wenigen Jahren, was angesichts der derzeitigen Flutung immer wahrscheinlicher wird!

    ————————————————

    FRÜHER !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Comments are closed.