tuerken-BM-Berlin-Berlin -Seit gut und gerne 20 Jahren geistert die Zahl von etwa 2,5 Mio Türken durch die Medien, die angeblich in Deutschland leben sollen. Diese Summe hat sich offenbar auch in letzter Zeit nicht maßgeblich erhöht – wenn man den, in unseren „Leitmedien“ veröffentlichten Daten, Glauben schenkt. Wie seriös sind also solche Zahlen?

(Von cantaloop)

In einer aktuellen Ausgabe der Huffington Post kann man Folgendes nachlesen:

Ein Fünftel der deutschen Bevölkerung hat ausländische Wurzeln. Im Mai 2011 lebten in Deutschland etwa 15,3 Millionen Migranten beziehungsweise nach 1955 zugewanderte und inzwischen eingebürgerte Deutsche. Das waren 20 Prozent, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag auf Basis der Zensus-Daten mitteilte. Mehr als die Hälfte der Menschen mit Migrationshintergrund haben die deutsche Staatsangehörigkeit.

Die Bevölkerung mit Migrationshintergrund ist deutlich jünger. Migranten leben fast ausschließlich in den westlichen Bundesländern und Berlin. Sie sind seltener erwerbstätig und haben häufiger keinen Schulabschluss als Bürger deutscher Herkunft. Zuwanderer leben in größeren Haushalten, haben aber seltener Wohneigentum.

Diese vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Zahlen scheinen trotz massivster Zuwanderung und teilweise enormer Fertilitätsrate der „Neubürger“ zu stagnieren, meines Wissens hatten wir schon vor einigen Jahren einen höheren Wert, als diese aktuellen Zahlen. Ich glaube mich zu erinnern, dass man seinerzeit schon von knapp 20 Mio „Migrationshintergründlern“ sprach.

Doch wie schon einst Churchill sollte man die Bewertung von Statistiken durchaus kritisch angehen – „traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast“, lautete sein weiser Ratschlag.

Wenn man im Jahre 2014 offenen Auges und klaren Verstandes durch (west)-deutsche Städte und Dörfer geht, so hat man das deutliche Gefühl, dass weitaus mehr Migranten – vor allem muslimischer Provenienz – in unserem Lande weilen. Kein noch so kleines Dorf in den alten Bundesländern, in dem es nicht mindestens mehrere Döner-Kebap, Gemüse-, Handyläden, die obligatiorischen Spielhallen und natürlich Gebrauchtwagenhändler, mit den entsprechenden Milieus gibt. Im Sommer erblickt man vielerorts mehr Damen im Kopftuch – als im Minirock. In nicht wenigen Großstädten gibt es mittlerweile komplette Stadtviertel, in denen außer den Straßennamen nichts mehr an Deutschland erinnert. Und wo selbst die Polizei nur in Mannschaftsstärke einfahren kann.

Was also kann man glauben – die offiziellen und vielleicht „angepassten“ Zahlen der Demographen, oder sollte man eher seinen eigenen Eindrücken und Erfahrungen vertrauen und somit konstatieren, dass der „gefühlte“ Anteil der Neumitbürger in keinem Verhältnis zu den „amtlichen“ Verlautbarungen, die dem gemeinen „Restvolk“ offeriert werden, steht. Wo werden denn beispielweise „Illegale“ in dieser Statistik geführt? Ach so – die gibt es ja gar nicht. Und schon gar nicht in Berlin.

Ich bin davon überzeugt, dass signifikant mehr Migranten in Deutschland leben, als von offiziellen Stellen zugegeben wird. Und es werden in den nächsten Jahren noch sehr viel mehr werden – das ist ohne jeden Zweifel. Die BRD, wie sie die Meisten von uns kennen, wird schon in wenigen Jahren nicht mehr existieren, sie sublimiert aktuell in ein hochexplosives „Vielvölkergemisch“ – und die eingeschüchterte und „hirngewaschene“ indigene Rest-Bevölkerung nimmt dies zum Großteil einfach noch so hin, indem sie die sog. „Blockparteien“ – oder gar nicht wählt.

Warum schauen wir nicht ein wenig über den Tellerrand zu unseren französischen Nachbarn – dort nehmen es weite Teile der Bevölkerung mittlerweile nicht mehr einfach so hin, dass sie und ihr Lebensstil gegen Orientalen, Afrikaner und Osteuropäer ausgetauscht werden sollen. Vielleicht sind die Bio-Deutschen noch nicht so weit. Aber es wäre mehr als wünschenswert, würde der träge „Michl“ doch endlich aus seiner Lethargie erwachen – und sich aus der tödlichen, linksgrünen Umklammerung und Indoktrinierung befreien. So wie es Franzosen, Briten, Dänen – und auch einige andere Europäer bereits tun. Die Hoffnung stirbt zuletzt..

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

191 KOMMENTARE

  1. 4 Millionen Türken in Deutschland aber allein in NRW schon 4,3 Millionen – Wie geht das denn?

    Die Lüge ist allgegenwärtig! Wenn ein sog. Volksvertreter den Mund aufmacht, können Sie getrost davon ausgehen, dass jetzt wieder gelogen wird. Ganz besonders verlogen sind die Aussagen über die Anzahl der türkischstämmigen Menschen die in Deutschland leben. Ca. 4 Millionen heißt es da meist unisono aus offiziellen Quellen. In der Welt aus Februar 2013 wird sogar von nur 2,95 Millionen Türkischstämmigen in Deutschland gesprochen. Der Rheinischen Post ist nun aber augenscheinlich ein Fehler unterlaufen. In einem Artikel zum Türkischunterricht heißt es da nämlich, dass allein in NRW etwa 4,3 Millionen türkischstämmige Menschen leben. Wollen Sie sehen wie Sie verarscht werden? Dann schauen Sie mal…

    http://www.zukunftskinder.org/?p=43293

    4,3 Millionen türkischstämmige Bürger allein in NRW

    http://www.rp-online.de/nrw/landespolitik/tuerkisch-unterricht-an-allen-gymnasien-aid-1.3613050

  2. Es müssen mehr sein. Die 4 Millionen haben wir doch allein schon in Duisburg. Gefühlt jedenfalls;-))

  3. Wenn Schlesien, Ostpreußen, Sudetenland,Königsberg, Pommern als „Ausland“ gelten, kommt es hin. 😉

  4. und Jedes 3.! Kind unter 5 Jahren ist nicht deutsch!

    „Deutschland leben, also mittlerweile jeder Fünfte einen Migrationshintergrund hat – in der Gruppe von Kindern unter fünf Jahren sogar schon jeder Dritte“

    http://www.n-tv.de/politik/Fruehere-Fehler-wirken-bis-heute-article12947961.html

    und das obwohl
    Bundesverfassungsgericht 1987: “Der Staat hat die verfassungsrechtliche Pflicht, die Identität des deutschen Staatsvolkes zu erhalten.”

    http://michael-mannheimer.info/2012/05/30/bundesverfassungsgericht-1987-der-staat-hat-die-verfassungsrechtliche-pflicht-die-identitat-des-deutschen-staatsvolkes-zu-erhalten/

  5. Zahlen von 2005:

    https://www.phil-fak.uni-duesseldorf.de/fileadmin/Redaktion/Institute/Sozialwissenschaften/BF/Lehre/WiSe10_11/KK_Migration_und_Bildung/Daten%20Mikrozensus.pdf

    Fast jeder Fünfte ist ausländischer Herkunft

    Das war vor knapp einem Jahrzehnt, als Gadhaffi und Mubarak noch an der Macht waren und Lampedusa eine kleines europäisches Kuriosum im südlichen Mittelmeer war.

    Seit dieser Zeit wanderten jedes Jahr allein aus der Türkei 30.000 Menschen pro Jahr ein, hauptsächlich Frauen, die dann hierzulande nicht wie Lea Sophia kinderlos blieben, sondern so 3-4 Kinder gebaren….

    Offensichtlich sind die 2014er Zahlen „getürkt“ um nicht zu viel Unruhe unter der steuerzahlenden Kartoffelbevölkerung zu schüren…..

  6. Zahlen zur Zuwanderung und deren Auswirkungen sind alle getürkt!
    Besonders Sozen und Grüne fälschen derartige Zahlen, weil die die Wahrheit nicht vertragen!

  7. Ich erinnere mich noch, 2006 um Pfingsten herum, als in der Tagesschau die Zahl der Migranten von 9 auf 18 Millionen verdoppelt wurde…..

    Seit dieser Zeit stagniert also die offizielle Zahl…

  8. Da wird gelogen, dass sich die Balken biegen.

    Laut der Regierung ist die griechische Wirtschaft ja auch auf einem guten Weg …

    Und es gibt KEINE Kriminalitätsstatistik für Mihigrus. Würde eine solche veröffentlicht, aufgeschlüsselt nach Taten und Religionsgemeinschaft oder Nationalität, würde wohl vielen die Augen aufgehen.

    Alles wird immer so hingetrickst, dass die Wahrheit (Muslime statistisch weitaus krimineller und brutaler) nicht erkennbar ist.

  9. #2 Espada (03. Jun 2014 21:32)

    Wir haben vor allem ein “Türkenproblem” – mehr gibt es dazu nicht zu sagen…
    ——————
    Dazu noch getürkte Statistiken!

  10. Es sind deutlich mehr als 4 Millionen! Aber das verschweigen sie uns natürlich. Das große Problem in Deutschland sind die Türken, es wird allerhöchste Zeit, dass auch hier die Deutschen erwachen, bevor sie auch Opfer der Schädeltreter werden! Es herrscht ein nicht erklärter Krieg, der täglich seine Opfer findet.

  11. #9 SPIEGEL-Leser (03. Jun 2014 21:38)

    Und es gibt KEINE Kriminalitätsstatistik für Mihigrus. Würde eine solche veröffentlicht, aufgeschlüsselt nach Taten und Religionsgemeinschaft oder Nationalität, würde wohl vielen die Augen aufgehen.

    Alles wird immer so hingetrickst, dass die Wahrheit (Muslime statistisch weitaus krimineller und brutaler) nicht erkennbar ist.

    Das erstaunte vor Jahren selbst Alice Schwarzer, das will schon was heißen!

  12. #5 Eurabier (03. Jun 2014 21:34)

    Zahlen von 2005:

    Zahlen aus 2008, Pforzheim ehemalige Goldstadt

    Pforzheims Zukunft gehört den Migranten

    PFORZHEIM. Ausländer, Migrationshintergrund – ist doch alles dasselbe? Weit gefehlt! Während sich die Frage Ausländer oder Inländer nach der Staatsbürgerschaft richtet, geht es beim Migrationshintergrund um die Herkunft. Diese zu ermitteln macht Sinn, weil viele Einwanderer mittlerweile die deutsche Staatsangehörigkeit haben. Pforzheim weist hierbei erstaunliche Zahlen auf: Bei den unter Dreijährigen haben 71,1 Prozent einen Migrationshintergrund.

    http://www.pz-news.de/forum/showthread.php?3996-Pforzheims-Zukunft-geh%C3%B6rt-den-Migranten

    #3 Rascasse10 (03. Jun 2014 21:32)

    Es müssen mehr sein. Die 4 Millionen haben wir doch allein schon in Duisburg. Gefühlt jedenfalls 😉

    4,3 Millionen türkischstämmige Bürger allein in NRW

    http://www.rp-online.de/nrw/landespolitik/tuerkisch-unterricht-an-allen-gymnasien-aid-1.3613050

  13. Ich war am Wochenende in einer Bayrischen Kleinstadt im Großraum München bei Bekannten. Dort gab es zufällig ein Volksfest mit Festzelt, Karussels und allem, was dazu gehört. Und es sprang ins Auge: Fast alle Jugendlichen gingen in Tracht (Lederhosen, bzw. Dirndl) zum Fest, die Älteren sowieso. Kopftücher: Null! Also zumindest in Bayern geht Deutschland die nächsten Jahrzehnte nicht unter!

  14. Ich gehe davon aus, dass derzeit im ehemaligen „Deutschland“ rund 26 Millionen Ausländer leben. Davon mindestens 12 bis 15 Millionen Araber und Türken.
    Eigentümlich Deutsche dürften damit ungefähr bei maximal 50 bis 54 Millionen liegen, wovon die meisten alte Menschen sind. In wenigen Jahren, so kann man vermuten, liegt das Verhältnis etwa bei 45 Millionen Deutschen und rund 35 Millionen „Ausländern“. Etwa in 10 Jahren. Danach, also ab etwa 2024 wird es ganz rapide für die Deutschen bergab gehen.
    Niemand weiß übrigens, wie die Deutschen sich ganz ohne jedwede Zuwanderung und unter guten Umweltbedingungen weiter entwickelt hätten. Es hätte durchaus zu einem weiteren Geburtenboom kommen können.
    Wer aber aber hat, als liebevoller, emphatischer Mensch – und hier greift die Psychologie – unter den derzeitigen Bedingungen noch Lust, kleine „Germanen“ in diese durch „unsere Politiker“ gebastelte „Realität“ zu setzen?

  15. #13 lorbas (03. Jun 2014 21:41)

    Jetzt sind die 3jährigen 9, in ein paar Jahren gehört ihnen der öffentliche Raum Pforzheims, ob sich dann noch Deutsche in Pforzheim aufhalten werden?

  16. achwas im mainstream kam doch selbst das in den „großstätten“ mehr als 50 % ausländer sind

    man sollte nicht immer leute mit deutschen pass/doppepass oder migrationshintergrund nach 1950 als deutsche zählen

    das ist alles nicht deutsch

    wie hieß es noch von den grünen „die volkszählung hätte fast einen volksaufstand verursacht“

    wenn ich die gebäude hier so abgehe sehe ich auch kaum deusche namen

    wo finde ich diese aber ? ja auf den friedhof da seh ich sehr große mengen an deutschen

  17. In den Gefängnissen haben sie uns aber schon lange überholt oder ist das auch nur der Durchschnitt ?

  18. Das Problem ist: Wenn der deutsche Michl aufwacht, bzw. geweckt wird, ist es meist schon so spät, dass es rumpelt!

    Der deutsche Michl und sein Tiefschlaf halt!

    🙁

  19. #14 Wilhelmine (03. Jun 2014 21:43)
    Studie zur Integration

    Einwanderer sind gebildeter als Deutsche

    Immer mehr Einwanderer und Migranten in Deutschland gehören zur Bildungselite und sind Akademiker.

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_69699534/studie-einwanderer-sind-gebildeter-als-deutsche-.html

    Wenn man etwas näher hinsieht, wer diese Studie erstellt hat, ist soweit alles klar.
    „Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung“ klingt erst einmal nach einer neutralen und unabhängigen Instanz, entpuppt sich auf den zweiten Blick als eine der vielen, ominösen Stiftungen – ab hier habe ich mir nicht mehr die Mühe gemacht, zu recherchieren, wer diese Stiftung finanziert, da man immer wieder den Eindruck gewinnt, das im Sinne des Finanziers gewünschte Ergebnisse abgeliefert werden.

  20. Es ist total egal, wie viele es nun genau sind – es sind so oder so zu viele.

  21. #15 KDL (03. Jun 2014 21:45)
    Ich war am Wochenende in einer Bayrischen Kleinstadt im Großraum München bei Bekannten. Dort gab es zufällig ein Volksfest mit Festzelt, Karussels und allem, was dazu gehört. Und es sprang ins Auge: Fast alle Jugendlichen gingen in Tracht (Lederhosen, bzw. Dirndl) zum Fest, die Älteren sowieso. Kopftücher: Null! Also zumindest in Bayern geht Deutschland die nächsten Jahrzehnte nicht unter!

    Das ist auch in Hessen so, dass „draussen auf dem Land“ fast nur Deutsche leben, da die , die es sich leisten konnten und können, soweit wie möglich, mit dem Umzugskarton abgestimmt haben.
    Nur realisieren die meisten nicht, dass es eine Frage der Zeit sein wird, bis man auch in seiner Enklave von den Problemen eingeholt wird.

  22. Seit gut und gerne 20 Jahren geistert die Zahl von etwa 2,5 Mio Türken durch die Medien, …

    Diese Falschinformation ist gewollt. Erst wenn der Point of no return erreicht ist und ein Kolat der Polizei sagen kann wie sie mit uns zu verfahren hat – was ja immer öfter passiert – werden die tatsächlichen Zahlen als alternativlos auf den Tisch gelegt.
    So einfach ist das und Merkel und speziell Gauck werden das beklatschen.

  23. #23 quarksilber (03. Jun 2014 21:52)
    Es ist total egal, wie viele es nun genau sind – es sind so oder so zu viele.

    In der auch hier diskutierten RTL-Reportage über den Polizeialltag in Berlin hiess es beiläufig, dass 25% aller Berliner einen Migrationshintergrund haben, das sind alleine in Berlins über eine Million Menschen (!).
    Wenn man dann die üblichen Nebelkerzen berücksichtigt, wieviele der u.a. von Heinz Buschkowsky Eingebürgerten nicht mehr dazugezählt werden und die H4 Quote von Ausländern einbezieht, kann einem schwindelig werden, was schon alleine die Situation in Berlin angeht

  24. #22 Das_Sanfte_Lamm (03. Jun 2014 21:51)
    #14 Wilhelmine (03. Jun 2014 21:43)

    Studie zur Integration

    Einwanderer sind gebildeter als Deutsche

    Es gibt persische Ärzte, griechische Ingenieure und italienische Anwälte, alle integriert und bis auf Giovanni di Lorenzo gesetzestreu.

    Und wenn alle so wären, würde es dieses Blog wohl kaum geben.

    Das sieht mittlerweile sogar die SPD-Presse so:

    http://www.derwesten.de/politik/deutsche-und-zuwanderer-werden-sich-immer-aehnlicher-id9426747.html#plx886065612

    Wo gibt es die geringsten Integrationsprobleme?
    Gut ausgebildete Zuwanderer aus EU-Ländern wie Frankreich oder Polen, aber auch junge Griechen oder Spanier gehören oft zur europäischen Bildungselite.

    ….

    Welche Gruppe macht am meisten Sorgen?
    Nach den Aussiedlern sind Zuwanderer aus der Türkei die größte Migrantengruppe in Deutschland – und nach wie vor die Gruppe mit den stärksten Integrationsproblemen. Hauptgrund sei das niedrige Bildungsniveau: Jeder fünfte aus der Türkei zugewanderte Mann und jede dritte Frau hat keinen Schulabschluss.

    Anders als bei den Kindern asiatischer Zuwanderer gelingt es den türkischstämmigen Kindern im deutschen Schulsystem vergleichsweise selten, die Bildungsdefizite ihrer Eltern aufzuholen.

    Dabei hat der vietnamesische 1er-Abiturient aus Lauchhammer doch teils schlechtere Startchancen als der Rütli-Schüler aus Neukölln!

  25. 96% aller dieser Migranten leben in den alten Bundesländern. Deswegen dürfte diese Statistik aus westdeutscher Sicht als falsch erscheinen.

  26. Die Probleme sind Gelder und Platz- Platzmangel ist bereits, selbst wenn die Deutschen immer mehr wegsterben, jetzt gehts ans Geld und bald ist Deutschland auch offiziell Pleite, die Sparer sind bereits ab Donnerstag-so ueberall in den Medien..

    Was dann kommt ,wenn es jetzt schon nicht wahr, dann erst recht- die Hoelle auf Erden, da macht die Hoellendrohung manches Pfaffen keine Angst mehr, weil das dann eher paradiesische Zustaende sein werden, wenn hier das richtige Abschlachten beginnt, denn Erstens koennen die Entsendelaender die Millionen garnimmer fassen und Zweitens haben die sich hier auch teils verdreifacht (wie zb in Afrika auch) werden aber noch mit Sozialgeldern durchgefuettert..heisst Vertreibung funktioniert nichtmehr, das werden zwar andere Laender dann auch versuchen, aber wie will man pi mal Daumen 200 Millionen Unintegrierbare und nicht mehr Durchfuetterbare unblutig vertreiben und wohin?! Die nimmt doch Keiner mehr an!!

    Das wird zugehen, sowas hat die Welt noch nicht gesehen und Deutschland zb braucht keine Angst vor angreifenden Franzosen mehrzu haben, die Schweizer uebrigends auch nicht, obwohl die Armee drauf trainiert NEIN, NEIN..Angst muessen Deutsche, Schweizer etc eher haben vor dem M***lansturm aus Frankreich, wenn Frankreich nach dem Zusammenbruch komplett abgegrast ist!

    WIE IHR MULTI KULTISPINNER WOLLEN WIR ODER IHR DAS MONSTROESE PROBLEM NUN LOESEN,MOEGLICHST UNBLUTIG??

  27. Habe ein paar Jahrzehnte in Werdohl gelebt, bin dann aus diesen Gründen „geflohen“. Furchtbar, dass Sauerland ist nicht nur innerhalb Werdohl’s verseucht, das gesamte Umland wird geflutetet von Kopftuchgeschwadern und Langmänteln jeglichern Alters.

  28. #14 Wilhelmine

    Diese superklugen Zuwanderer, die alle viel viel klüger als alle Deutschen sind, meiden nur leider Deutschland, weil hier die Löhne zu niedrig, die Steuern viel zu hoch und die Arbeitsbedingungen zu mies sind.
    Das Berlin Institut, von Wirtschaftskonzernen gefördert, vergisst bei dieser Propaganda-Auftragsstudie zu erwähnen, dass überwiegend in unsere Sozialsysteme eingewandert wird.

  29. Für das benennen unbequemer Wahrheiten wird PI von den Mainstream Medien auf das übelste diffamiert. Leider bewahrheiten sich die auf PI geäußerten Prophezeiungen
    Kommentar zu Islamismus Angst frisst Freiheit


    Erst schloss die Arbeiterwohlfahrt ihr Jugendhaus im Gallus, weil dort eine Mitarbeiterin von muslimischen Jugendlichen wegen vermeintlich zu freizügiger Kleidung angegangen worden ist. Das Haus hat bis heute nicht wieder geöffnet.
    Überforderung, Ratlosigkeit und Angst

    Seit dem Wochenende ist auch die Ausstellungshalle Portikus geschlossen, nachdem offenbar islamistisch motivierte Männer ein Kunstwerk zerstört haben, indem sie das dazugehörige Exemplar des Korans gestohlen haben. Wie im Fall des Jugendhauses im Gallus wurde die Öffentlichkeit zunächst nicht von den Vorgängen in Kenntnis gesetzt, offenbar aus einer Mischung aus Überforderung, Ratlosigkeit und Angst unter den Verantwortlichen.

    Die Wirkung der Taten wird noch verstärkt durch den Anschlag auf das Jüdische Museum in Brüssel, bei dem drei Besucher starben. Viele Besucher des Frankfurter Pendants werden sich fragen, ob das auch bei uns passieren kann. So funktioniert die Verbreitung von Angst.

  30. #3 Rascasse10 (03. Jun 2014 21:32)

    Es müssen mehr sein. Die 4 Millionen haben wir doch allein schon in Duisburg. Gefühlt jedenfalls;-))

    Wenn man Krefeld noch mitrechnet, dann haben wir zusammen gefühlte 8 Millionen Türken alleine in nur zwei Städten! 🙁

  31. #17 Eurabier (03. Jun 2014 21:46)

    #13 lorbas (03. Jun 2014 21:41)

    Jetzt sind die 3jährigen 9, in ein paar Jahren gehört ihnen der öffentliche Raum Pforzheims, ob sich dann noch Deutsche in Pforzheim aufhalten werden?

    Vor diesem in ein paar Jahren habe ich „Angst.“ Wohin wenn es hier nicht mehr geht?

    Zumindest hat die AfD in Pforzheim ganz gut abgeschnitten.

  32. Jedes dritte Kind unter 5 hat nicht nur einen Migrantenhintergrund, sondern ist in der Hauptsache männlich. Die Moslems praktizieren die gleiche Art der Geburtenkontrolle wie die Inder!! Weibliche Föten werden hier genauso oft abgetrieben, wie dort.

    Was das für die Zukunft bedeutet braucht nicht viel Phantasie!

  33. #28 Eurabier (03. Jun 2014 22:00)

    Es gibt persische Ärzte, griechische Ingenieure und italienische Anwälte, alle integriert und bis auf Giovanni di Lorenzo gesetzestreu.

    Ich bin mir nicht sicher, ob ich mit den persischen Ärzten, den griechischen Ingenieuren und den italienischen Anwälten nicht besser Mitleid haben soll, wenn sie immer wieder als Vorzeige-Migrant nach vorne geschubst werden, um zu belegen, wie schlecht es uns ohne Zuwanderung gehe würde.
    Nur wieviele Migranten sind denn wirklich Ärzte, Ingenieure, Anwälte und Facharbeiter?
    Ein Prozent? Zwei? Drei? Oder ist der reelle Anteil der hoch qualifizierten im homöopathischen Promille-Bereich (was ich am wahrscheinlichsten halte).

  34. Die letzte Volkzählung (Zensus 2011) war schon vor drei Jahren.

    Trotzdem weigert sich die Systempropaganda die Zahlen über die Anzahl der Moslems in Deutschland herauszugeben.

    Veröffentlicht werden nur total widersprechende und unsinnige Zahlen!

    Mit gutem Grund.

    Keiner soll erfahren wie viele Moslems heute schon in Deutschland leben. Das würde die deutsche Restbevölkerung beunruhigen wie weit die rotgrünen Irren schon mit der totalen Islamisierung unseres Landes sind!

    😉

  35. Wir haben uns die Feinde der Demokratie und massenhaft Judenhass ins Land geholt, anstatt Menschen die wir hier benötigen.

  36. OT In Berlin soll ein Religionszoo eröffnet werden.
    Dialog der Religionen
    Riskanter Versuch mit Muslimen, Juden und Christen

    In Berlin soll ein weltweit einzigartiges Bet- und Lehrhaus für alle drei monotheistischen Religionen entstehen.

    Keine Moscheegemeinde macht mit

    Während es auf christlicher Seite mit Petri-Marien eine normale Gemeinde gibt, war in ganz Berlin keine Moscheegemeinde zu einer verbindlichen, öffentlichen Kooperation mit Christen und Juden bereit. Das ist nicht ganz untypisch für die Realitäten des interreligiösen Dialogs und hatte in diesem Fall zur Konsequenz, dass am Ende nur ein muslimischer Verein mit einstieg, das Forum für Interkulturellen Dialog (FID).

    Dieses FID aber ist nicht nur kaum repräsentativ für die muslimische Glaubenspraxis in Berlin, sondern zieht auch insofern Skepsis auf sich, als es zur umstrittenen Gülen-Bewegung gehört. Dieser weltweit operierenden Bildungsorganisation des türkischen Predigers Fetullah Gülen, seit einigen Jahren verfeindet mit dem türkischen Premierminister Erdogan, wird vielfach Intransparenz sowie ein konservatives, türkisch-nationales Islamverständnis vorgeworfen.

  37. In Pforzheim ist die „bunte“ und „vielfältige“ Multi-Kulti-Welt unsere rotgrünen Spinner schon Realität geworden.

    Fast genau die Hälfte der Bevölkerung in Pforzheim hat einen Migrationshintergrund.

    Und ist alles schön bunt? Nein! Pforzheim hat die größte Arbeitslosigkeit und die größte Kriminalitätsrate in ganz Baden-Württemberg. Pforzheim ist eine Hochburg der Salafisten und der Islamisten in Süddeutschland und es laufen in den Vorstädten rudelweise schwangere Burkas mit Kinderwägen und eine Herde von Kleinkinder rum.

    Da ist absolut nichts bunt und vielfältig bei diesen schwarzen mobilen Müllsackträgerinnen in Pforzheim!

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Fast-jeder-Zweite-in-Pforzheim-hat-Migrationshintergrund-_arid,421487.html

    😉

  38. Es gibt zwar eine stark und schnell wachsende Gruppe von Ausländern (vor allem Problem-Moslems und nun vor allem auch ILLEGALE EINWANDERER), aber die Politik versucht seit JAHREN, die Zahl der Migrationshintergrund-Menschen nach oben zu rechnen.

    Die hatten ja auch mal versucht (weiß nicht, wie weit das korrigiert wurde) die Vertriebenen als „mit Migrationshintergrund“ zu bezeichnen – und vor allem deren Kinder. („Ist ein Elternteil im heutigen „Polen“ geboren?“) war so eine Frage.

    Weiß da jemand genaues?

  39. Einfach nur g r a u e n h a f t.

    Trotzdem scheint das schon ganz vielen zu gefallen !
    Diese Vielen haben eben den besagten Migro-Hintergrund oder haben sich mit selbigen Menschen verbandelt- mit Afrikanern, Moslems
    usw.

  40. #36 Das_Sanfte_Lamm (03. Jun 2014 22:07)

    Der Punkt ist: Angekommen oder nicht!

    Und Griechen, Perser, Spanier, Vietnamesen, Russen, Polen, Koreaner, Chinesen, Brasilianer sind in der Regel angekommen!

    Sogar wenn Cameron nun alle BFG-Standorte bis 2019 dichtmachen wird, überlegen nicht wenige britische Armeeangehörige, lieber in Deutschland zu bleiben als zurück zu kehren.

  41. #16 Heidewachtel (03. Jun 2014 21:45)

    Volle Zustimmung!

    Mein drittes Kind habe ich mir „verkniffen“ als ich, leider zu spät, Bekanntschaft mit dem Zahlenmaterial und meiner zwischenzeitlichen Lebenserfahrung gemacht habe.

    Ich bete täglich, dass meine Beiden, ihre „Partytime“ wohlbehalten überstehen.

    Gebrieft sind sie jedenfalls.
    Mehr kann ich nicht mehr für sie tun.

  42. Heute Schwiegermutter aus Leipzig geholt…..in Dessau…..mehrere stark pigmentierte Bereicherer gesehen.Breitbeinig übers Trottoir postiert..Geschmeide behangen Handy am Ohr.Laut und Wild gestikulierend ……vom hämischen fast irren gackern ganz zu schweigen. In L …….durchtrainierte massige muskulöse Top fitte Kerle die nur auf des Käfigs Öffnung warten.Hämisch sabbernde niemals habende.

  43. Weiter so Deutschland ist auf dem richtigen Weg…
    1.Weltkrieg
    2.Weltkrieg

    ……mit dem 3. Weltkrieg sind diese profanen Probleme endgültig beantwortet und Deutsche + Migranten allesamt nichts mehr wert !

  44. Migranten sind seltener erwerbstätig?

    Das kommt drauf an, was man alles zum „Erwerb“ zählt.
    Oder ist Drogen- und Waffenhandel, Illegale einschleusen, Einbrechen, Klauen und Abziehen etwa keine Erwerbstätigkeit?

    Schließlich folgen ja auch „Nicht-Migranten“ vorzugsweise ihren Neigungen und Fähigkeiten, wenn es darum geht, wie die Brötchen verdient werden.

  45. #35 heidi

    „Und diese wenigen leben bis 35 bei den Eltern und lassen sich durchfüttern.“

    Die Jugend hat Angst und das mit Recht.

  46. UNFASSBAR!
    Jetzt drehen einige Gutmenschen komplett durch..
    Deutschland das Weltsozialamt soll richtig kaputt gemacht werden. Die Sozialsysteme für den dt. Bürger sollen völlig zerstört werden.
    ——————————————

    Friedensgutachten: Deutschland soll 200.000 Syrer aufnehmen

    Berlin. Deutschland sollte nach Ansicht von Friedens- und Konfliktforschern 200.000 syrische Flüchtlinge aufnehmen.

    „Das sind etwa zehn Prozent der extern vertriebenen Flüchtlingen“, sagte die Mitherausgeberin des Friedensgutachtens 2014, Janet Kursawe, am Dienstag in Berlin. Kursawe schlug zur Auswahl der Flüchtlinge aus Syrien Registrierungsstellen in verschiedenen Ländern vor. Die aktuelle Präsidentenwahl in dem Bürgerkriegsland wertete Mitherausgeber Bruno Schoch als Hohn. Chancen auf eine diplomatische Eindämmung des Konflikts sehe er kaum noch. Geboten sei humanitäre Hilfe – auch zur Stabilisierung der gesamten Konfliktregion.

    http://www.nordbayerischer-kurier.de/nachrichten/friedensgutachten-deutschland-soll-200000-syrer-aufnehmen_

  47. OT

    Hübsche Karte: Im Jahresbericht 2013 zeigt Europol auf, wo die 216 verhafteten muslimischen Terroristen herkommen: Mit 143 (66%) steht Frankreich an 1. Stelle. Wen wundert’s? Bei 3000 Moscheen im eigenen Land hat die „Grande Nation“ ja auch die besten Brutkästen und konnte deshalb das grösste Kontingent an Allah-Soldaten nach Syrien schicken. Jetzt kommen einzelne Helden zurück. Einer musste gleich mit Gewehr und Kugeln einen Besuch im Museum abstatten. Der Innenminister verwirft die Hände und richtet eine Telefonnummer ein…

    http://ripostelaique.com/europol-la-france-concentre-66-des-terroristes-musulmans-deurope.html

    Bald ist Ramadan: Der Krieg wird fortgesetzt. Dazwischen gibt es noch Fussball. Wann merken die Völker Westeuropas, dass es so nicht weitergehen kann?

  48. Von den ca. 25 Millionen Ausländern in Deutschland, dürften etwa 40-50 % inzwischen sogenannte Paßdeutsche geworden sein.

    Die größte und stärkste Gruppe unter den Ausländern, ich verwendete bewußt nicht den falschen Begriff Migrant/Migranten, stellen Menschen aus der Türkei dar. Sie haben mittelalterliche Clanstrukturen nach Deutschland gebracht, besitzen ein niedriges Bildungsniveau und, was genauso gefährlich ist wie die politische Ideologie Islam, den extrmen türkischen Nationalismus und Chauvinismus.

    In Zukunft gilt es nicht nur den Islam zu bekämpfen, sondern auch den ausgrägten türkischen Nationalismus, der bei manchen Gruppen( Graue Wölfe z.B ) durchaus als chauvinistisch anzusprechen ist. Dieser türkische Nationalismus hängt leider mit dem Kemalismus und der von der Türkei gepflegten Ideologie des Turanismus zusammen.

    Wir sollten also in Zukunft nicht mehr von Migranten, Immigranten oder allgemein Ausländern sprechen, sondern nur noch türkischen Nationalismus und der Steinzeit-Ideologie Islam sprechen.

    Das sind die politischen Gegner Deutschlands.

  49. #52 Midsummer (03. Jun 2014 22:30)
    #35 heidi

    “Und diese wenigen leben bis 35 bei den Eltern und lassen sich durchfüttern.”

    Die Jugend hat Angst und das mit Recht.

    Sofern die Geschichte vom angeblich statistisch belegten Rückgang der Gewaltkriminalität stimmt, kann es höchstens daran liegen, dass die potentiellen Opfer soweit wie mögliche jeden Kontakt mit den potentiellen Tätern vermeiden und Gegenden meiden, wo sich de potentiellen Täter aufhalten.

  50. Demografie
    Wie Deutschland seine Geburtenrate steigern kann

    Mit immer neuen Sozialleistungen hatten Deutschlands Familienpolitiker versucht, jüngere Paare zu mehr Zeugungsfreude zu motivieren. Nun endlich scheinen sie ein wirksames Mittel gefunden zu haben.

    Steffi und Torsten Schroth haben sich immer Kinder gewünscht. „Daran gab es nie etwas zu rütteln“, sagt der 37-jährige Sporttherapeut aus dem bayerischen Füssen. Fragen der Organisation von Beruf und Privatleben waren für sie untergeordnet, als vor über drei Jahren ihr Sohn Felix auf die Welt kam.

    Ob Felix auch Geschwister bekommen sollte, war für die Schroths dann aber keine reine Herzenssache mehr. Die junge Familie hatte eine Doppelhaushälfte gekauft. „Wir brauchten beide Gehälter, um uns unseren Lebensstandard weiterhin leisten zu können“, erklärt Schroth.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article128660883/Wie-Deutschland-seine-Geburtenrate-steigern-kann.html

  51. Vielvölkerstaaten enden zum Schluss immer im Bürgerkrieg, was nicht zusammenpasst passt halt nicht zusammen

  52. umso wichtiger ist es, schnell den Wissenstest zum Thema Islam zu machen. Die Richtigkeit der Antworten ist wissenschaftlich verbürgt:

    Frage:
    Wie nennt man einen Mann, der ein neunjähriges Mädchen (Aisha) heiratet und Geschlechtsverkehr mit ihr hat?

    a) Mohammad, der Prophet
    b) Kinderschänder

    (Mehrfachantworten sind möglich)

  53. Nun ja, die zählen ja irgendwie jeden als Migranten, dessen Eltern meinetwegen zum Beispiel nach dem Krieg aus den deutschen Ostgebieten geflohen sind. Auch die ganzen Russlanddeutschen, die nach der Wende hergekommen sind, fallen da hinein. Damit soll wohl erreiccht werden, dass sich irgendwie jeder als Einwanderer udn Ausländer fühlt und somit verhindert werden soll, sich deutsch zu fühlen und gegen weitere Einwanderung, beispielsweise aus der Türkei zu argumentieren. Auch glaube ich, dass die Zahl der Türken in Deutschland tatsächlich stagniert, wenn auch auf sehr hohem Niveau. Dafür aber sind nochnmal gut 1 bis 1,5 Mio Araber dazugekommen, was die Sache ja nicht unbedingt besser macht.

  54. #55 sakarthw14 (03. Jun 2014 22:38)
    Von den ca. 25 Millionen Ausländern in Deutschland, dürften etwa 40-50 % inzwischen sogenannte Paßdeutsche geworden sein.

    Die größte und stärkste Gruppe unter den Ausländern, ich verwendete bewußt nicht den falschen Begriff Migrant/Migranten, stellen Menschen aus der Türkei dar. Sie haben mittelalterliche Clanstrukturen nach Deutschland gebracht, besitzen ein niedriges Bildungsniveau und, was genauso gefährlich ist wie die politische Ideologie Islam, den extrmen türkischen Nationalismus und Chauvinismus.

    In Zukunft gilt es nicht nur den Islam zu bekämpfen, sondern auch den ausgrägten türkischen Nationalismus, der bei manchen Gruppen( Graue Wölfe z.B ) durchaus als chauvinistisch anzusprechen ist. Dieser türkische Nationalismus hängt leider mit dem Kemalismus und der von der Türkei gepflegten Ideologie des Turanismus zusammen.

    Wir sollten also in Zukunft nicht mehr von Migranten, Immigranten oder allgemein Ausländern sprechen, sondern nur noch türkischen Nationalismus und der Steinzeit-Ideologie Islam sprechen.

    Das alles können die Türken in ihrer Heimat jenseits des Bosporus von mir aus gerne ausleben. Ich würde sogar die Türken, die von Deutschland nichts halten und uns ablehnen, gerne dabei unterstützen, dort hinzugehen, um dort und nirgendwo anders ihre Lebensweise zu zelebrieren.

  55. #61 Wilhelmine (03. Jun 2014 22:49)
    OT

    “Ein junger Mann beleidigt einen Studenten auf der Zeil als „Scheiß-Deutscher“.

    Anschließend schlagen er und seine Kumpels auf ihn ein. Vor dem Landgericht kommt der 20-Jährige mit einer Verwarnung und drei Wochen Jugendarrest weg.”

    Womit soll er denn sonst davonkommen? Etwa mit Bestrafung?!

  56. In L…am hellerlichten Tag inner Tram Haltestelle….nen Max Pig….Cap verkehrt herum…..irrer Blick…..und das obligatorische Sternie inner Pfote.Und das um halb 4 Nachmittags.Zigeunerfratzen die meinen sich quer über ne gut befahrene Hauptstraße unterhalten zu müssen….man man man.Ich denke das geht nicht mehr lange gut.

  57. Gottes Krieger – Gottes Feinde

    Die Produktion „Gottes Krieger – Gottes Feinde“ ist die erste TV-Dokumentation, die sich auf der Suche nach den Hintergründen der seit Jahren anhaltenden, blutigen Konflikte an die Geburtsstätte des islamistischen Terrors in Nigeria begibt. Niemand geringere als die „Mutter der Boko Haram“ – eine nicht unumstrittene Anwältin und selbsternannte Menschenrechtlerin – gibt Einblicke in die Welt dieser religiösen Terrororganisation, präsentiert deren Sicht zu dem drohenden Religionskrieg und benennt die radikalen Forderungen des islamistischen Netzwerkes für ein Ende des Terrors.

    Nigerias Besonderheit und größtes Problem, liegt in dem einzigartigen Umstand, dass rund die Hälfte der geschätzten 150 Millionen Einwohner Christen, die andere Hälfte Muslime sind. Das hat bereits dazu geführt, dass sich Afrikas bevölkerungsreichster Staat praktisch zweiteilt: in einen vornehmlich muslimischen Norden, der weitestgehend unter der islamischen Gesetzgebung der Scharia regiert wird, und einen christlich dominierten Süden.

    http://www.phoenix.de/gottes_krieger_gottes_feinde/844307.htm

  58. Jetzt puscht man wieder das NSU Maerchen – inoffiziell Tiefen Staat, tuerkische Spielconnections, offiziell „Nazi“ morde

    Berliner Morgenpost

    Kölner Sprengstoffanschlag hätte jeden treffen können
    Berliner Morgenpost – ?vor 40 Minuten?

    Das NSU-Terrortrio soll vor Weihnachten 2000 einen Sprengsatz in einer Christstollendose in einem Laden deponiert haben. Eine 19-jährige Deutsch-Iranerin wurde schwer verletzt. Von Kai Mudra. Foto: picture alliance / dpa. In der Kölner Probsteigasse .

    http://www.morgenpost.de/politik/inland/article128695393/Koelner-Sprengstoffanschlag-haette-jeden-treffen-koennen.html

  59. Seit gut und gerne 20 Jahren geistert die Zahl von etwa 2,5 Mio Türken durch die Medien, die angeblich in Deutschland leben sollen.

    Wo ist das Problem? Schätzungsweise leben allein im Gebiet Aachen-Köln-Krefeld-Mönchengladbach gefühlte 5 Millionen Deutschlandaufbauer, Gastarbeiter, Wohlstandsbringer, Bereicherer bzw. Anhänger der Friedensreligion.

  60. 4,2 Mio Türken in NRW. Dann sind je 3 Mio in BW und Bayern realistisch. Sind 2 Mio Türken im Durchschnitt pro Bundesland eine gute Näherung? Dann wären das ca. 30 Mio Türken in Deutschland. Passt zum Straßenbild und dem „Gefühl“. Wieviele Ausländer insgesamt? Wohl 40-50 Mio oder gar noch mehr? Ich glaube nicht, daß in Deutschland bloß 88 MIo Menschen leben. Das sind wohl über 100 Mio. Es macht sich ja auch bemerkbar, daß das Land zum Platzen voll ist.

  61. #4 Merkwuerden (03. Jun 2014 21:33)

    Wenn Schlesien, Ostpreußen, Sudetenland,Königsberg, Pommern als “Ausland” gelten, kommt es hin. 😉
    #
    ———————————————-
    Tja, wenn es die 15 Mio. vertriebenen Preussen noch gaebe, waeren wir wohl nicht in diesem desolaten Zustand. Wie sagte es mein westpreussischer Grossvater mal?: „Deutschland ohne Preussen ist einfach ein Saustall“. DEN haben wir nun.

  62. Migrant ist nicht gleich Migrant.

    Ich verstehe in erster Linie türkische oder arabische Muslime unter dem Wort „Migrant“.
    Diese möchte ich in der Regel NICHT bei uns in Europa oder Deutschland haben. Aber gegen die Meisten der übrigen Migranten habe ich nichts einzuwenden. Vor allen Dingen dann nicht, wenn sie uns nicht auf der Tasche liegen.

  63. Nicht OT

    Im Bayerischen Fernsehen läuft gerade die Doku „Leaving Greece -Fluchtpunkt Griechenland“. Afghanische „Flüchtlinge“ versuchen, mit Lkws von Patras aus nach Italien zu kommen.

    Z.Z. ist immer nur von den Lampedusa-Negern die Rede. Dadurch geraten die weiteren Einfallstore nach Europa und vor allem nach Deutschland fast in Vergessenheit.
    Gerade Afghanen sind es aber, die durch hohe Kriminalitätsraten auffallen.

  64. Prozentualer Anteil der Einwohner mit Migrationshintergrund (MH) in Deutschland
    Frankfurt am Main Einwohner
    mit MH (%) 42,7 Einwohner unter
    18 Jahren mit
    MH (%) 56,1
    Stuttgart Einwohner
    mit MH (%) 38,6 Einwohner unter
    18 Jahren mit
    MH (%) 50,6
    Nürnberg Einwohner
    mit MH (%) 36,2 Einwohner unter
    18 Jahren mit
    MH (%) 50,0
    München Einwohner
    mit MH (%) 33,2 Einwohner unter
    18 Jahren mit
    MH (%) 46,8
    Kassel Einwohner
    mit MH (%) 33,0
    Düsseldorf Einwohner
    mit MH (%) 32,5 Einwohner unter
    18 Jahren mit
    MH (%) 45,5
    Köln Einwohner
    mit MH (%) 31,6 Einwohner unter
    18 Jahren mit
    MH (%) 42,7
    Duisburg Einwohner
    mit MH (%) 30,1 Einwohner unter
    18 Jahren mit
    MH (%) 43,9
    Hannover Einwohner
    mit MH (%) 29,4 Einwohner unter
    18 Jahren mit
    MH (%) 45,7
    Dortmund Einwohner
    mit MH (%) 28,2 Einwohner unter
    18 Jahren mit
    MH (%) 40,2
    Hamburg Einwohner
    mit MH (%) 27,5 Einwohner unter
    18 Jahren mit
    MH (%) 39,1
    Bremen Einwohner
    mit MH (%) 25,2 Einwohner unter
    18 Jahren mit
    MH (%) 37,8
    Essen Einwohner
    mit MH (%) 24,6 Einwohner unter
    18 Jahren mit
    MH (%) 38,2
    Berlin Einwohner
    mit MH (%) 23,9 Einwohner unter
    18 Jahren mit
    MH (%) 37,7
    Leipzig Einwohner
    mit MH (%) 7,9 Einwohner unter
    18 Jahren mit
    MH (%) 13,1
    Dresden Einwohner
    mit MH (%) 7,5 Einwohner unter
    18 Jahren mit
    MH (%) 13,6

    http://de.wikipedia.org/wiki/Migrationshintergrund

  65. #70 ladyGaga und #71 ridgleylisp

    Eben, dazu wollte ich gerade auch schreiben. Manche beruhigen sich anscheinend selber und machen einen auf Selbsttaeuschung. Sie meinen die Welt waere besser, wenn sie sich einreden, dass da nur Ostgebietsdeutsche mitgezaehlt sind.

    Sind die Alle blind?! Eben,das Strassenbild ist doch eindeutig und das ist nichtnurin Deutschland so.

    Warum beluegen sich selbst Leute die auf PI lesen und schreiben.

    Was bringt das denen? Die Wahrheit ist eventuell so schrecklich, dass sie es einfach nicht erfassen koennen.

  66. Im übrigen kann ich moslemische Migranten gar nicht genug kriegen … aber nur, wenn es sich um Emigranten handelt!

    Güle, güle!

  67. Die wahre Bevölkerungszahl, die sich in Deutschland aufhält inkl. explodierendem Ausländeranteil wird nicht verschwiegen, die Behörden wissen es schlichtweg nicht.

    Man könnte es herausbekommen auch ohne Volkszählung doch dann müssten sich die Behörden der Länder vernetzen und dazu sind die Arbeitnehmer im ÖD schlichtweg intellektuell nicht in der Lage.
    So wie es z.B. die USA mit der Führerscheinstelle machen.

    Tatsache ist, daß es in den Ballungsgebieten immer voller wird, allein deshalb die Wohnungsnot zunimmt. Auf vielen Straßen, Autobahnen und im ÖPNV geht nichts mehr.

    Was Deutschland am wenigstens braucht sind Kinder bei denen abzusehen ist daß sie später einmal staatliche Hilfe benötigen werden.

  68. #68 Amanda Dorothea (03. Jun 2014 23:01)

    Jetzt puscht man wieder das NSU Maerchen – inoffiziell Tiefen Staat, tuerkische Spielconnections, offiziell “Nazi” morde

    Ablenkung.
    Die zu erwartende Reaktion auf die Brüssel-Morde, welche bekanntlich von einem Franzosen 😉 durchgeführt wurden. Der Griff in die NSU-Mottenkiste als Ablenkung vom islamischen Terror. Das wurde übrigens nicht nur in der Berliner Morgenpest kolportiert.

  69. #21 MPig (03. Jun 2014 21:50)
    Das Problem ist: Wenn der deutsche Michl aufwacht, bzw. geweckt wird, ist es meist schon so spät, dass es rumpelt!
    Der deutsche Michl und sein Tiefschlaf halt!

    Das hat leider viel mit der gezielten Desinformation der MSM und ÖR zu tun.
    Bevor ich durch Zufall auf PI gelandet bin dachte ich auch alles wär tutti in Deutschland und Islam bedeutet Frieden.

    Der „Michl“ wird dumm gehalten, da wird nicht mehr großartig was passieren.
    Es ist traurig aber die Faschisten von Grüne und SPD scheinen ihr Ziel zu erreichen.

  70. Wenn ich aus dem Fenster schaue (Fußgängerzone, rheinische Großstadt) sehe ich zu 80% dunkelhaarige und Kopftuch tragende Orientalen.
    Wenn ich vors Haus trete, sprechen die europäisch aussehenden Menschen dort zu 80% Polnisch oder Russisch. Das freut mich inzwischen!!!

  71. Die Einheitsparteien bekommen sich doch jetzt schon wegen Platzmangel in die Haare!!

    http://www.abendblatt.de/hamburg/wandsbek/article128660417/Hamburg-baut-immer-mehr-Wohnungen-auf-Schulhoefen.html

    03.06.14, 06:29
    Proteste
    Hamburg baut immer mehr Wohnungen auf Schulhöfen

    Kein Einzelfall: Die Eilbeker Grundschule Richardstraße soll ihre Wiese für das Wohnungsbauprogramm des Hamburger Senats opfern. Jetzt gibt es heftige Proteste von Eltern, CDU, Grünen und Linkspartei.

    Scharfe Kritik an Bauplänen zu Lasten von Schulflächen kommt auch von der Linken. „Die öffentlichen Flächen sind dann unwiederbringlich weg“, sagt der Altonaer Bezirksfraktionschef Robert Jarowoy. „Schon jetzt werden Schulhöfe mit Containern zugepflastert oder es werden Schulen, wie in der Neuen Mitte geplant, aus Platznot als regelrechte Hochhäuser gebaut.“ CDU-Frau Prien: „Wir wehren uns mit Händen und Füßen gegen den Wohnungsbau auf Kosten der Schüler.“

  72. #28 Eurabier (03. Jun 2014 22:00)

    „Studie zur Integration

    Einwanderer sind gebildeter als Deutsche“

    Ist alles nur Propaganda, um die Massenzuwanderung schön zu reden. Wir sollen daran gewöhnt werden, dass der deutsche Arbeitsmarkt selbst im akademischen Bereich nicht mehr geschützt ist und die zugewanderte (Lohndumping)-Konkurrenz, die viele Deutsche in ihrer (beruflichen und sozialen) Existenz bedroht, freudig begrüßen.
    Anscheinend geht es nach der Arbeiterklasse, die bisher von Massenzuwanderung am meisten betroffen ist, nun der deutschen Mittelschicht an den Kragen, soll wohl zerschlagen werden.

  73. OT: Bereicherung

    Schwäbisch Gmünd-Bargau: 23-Jähriger nach Messerangriff am Vatertag verletzt

    …In der Albbuchstraße kamen ihm vier unbekannte Personen, entgegen. Ohne vorherige Ansprache stachen sie mit einem Messer unterhalb der Lippe auf ihn ein. Die Unterlippe des Opfers war auf eine Länge von mehreren Zentimetern durchstochen, ein Zahn vom Oberkiefer war abgeschlagen und der Oberkiefer geprellt. Das Opfer glaubt, sich daran erinnern zu können, dass die Täter türkisch miteinander geredet haben…

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/110969/2753048/pol-aa-schwaebisch-gmuend-bargau-23-jaehriger-nach-messerangriff-am-vatertag-verletzt/rss

  74. Vielleicht sind die Bio-Deutschen noch nicht so weit. Aber es wäre mehr als wünschenswert, würde der träge “Michl” doch endlich aus seiner Lethargie erwachen – und sich aus der tödlichen, linksgrünen Umklammerung und Indoktrinierung befreien.

    Ich denke es wird zu einem Durchbruch kommen. Dazu reicht es vermutlich, wenn rechte Parteien zweistellige Ergebnisse erzielen. Dann stehen deren Themen auch in der Diskussion und lassen sich nicht verschweigen.

  75. #85 Midsummer (03. Jun 2014 23:23)

    Das erinnert mich doch jetzt gerade an die Themen der Bilderbergerkonferenz. Soweit ich gelesen habe, ging es da auch um Faktoren der Globalisierung im Zusammenhang mit dem Verfall der Mittelklasse.

    Welch ein „Zufall“ aber auch, dass nun gerade diese Propagandashow abgezogen wird-waren ja auch hoechste Medienvertreter dabei.

  76. Deutschland schuf sich ab. Sehr sicher!
    Und dies Vielvölkergemisch wird sich bald in aller Ruhe die Köpfe einschlagen. Viel Spaß und Danke, Berlin.

  77. In Frankreich ( kenne ich nicht sehr ) und Dänemark ( kenne ich gut ) ist das Nationalbewusstsein sehr viel ausgeprägter.
    Wobei die Franzosen wohl noch härter drauf sind als die Dänen. Letztere sprechen in der Regel gut Englisch und in Jütland auch sehr oft Deutsch was man von den Franzosen außer im Elsaß eher nicht behaupten kann.

    Aber kann man sich eine Marine LePen vorstellen die Englisch spricht ? Kann man nicht.

    Das erklärt wohl auch den Erfolg der FN bzw. DF. Außerdem darf man dort „rechts“ sein ohne mit der Nazikeule bedroht zu werden, obwohl besonders in Frankreich viele gerne mitgemacht haben damals beim Adi 😉

  78. #90 gonger (03. Jun 2014 23:30)

    Nicht so ganz. In Frankreich macht man es halt noch etwas geschickter. Man laesst die Franzosen kreischen ,wie bei einem Kindergeburtstag,aber hintenrum hat man sie (noch) im Griff.

    Bei kleinsten Problemen, auch wenn es Andere nur meinen, wird hier eine Sozialtante an die Hand empfohlen und viele nutzen auch das Angebot.

    Unselbststaendig sind die Franzosen, das koennt ihr Euch garnicht vorstellen. Alles ist nochmehr vernetzt und ueberwacht und psychologisiert,als zb in Deutschland.

    Fuer jeden Pippifax gibts hier ne Sozialtante und die wird einen fast aufgedraengt. Aber natuerlich nur groesstenteils bei Autochthonen, bei Migranten ist da weniger Kontrolle, aber dafuer mehr Geldeinwurf .

  79. Ich bin mir sicher,

    wenn das Wehren beginnt, möchte ich kein GRÜNER, kein Journalist, kein EKDler, kein Ver.dianer, kein NGOler, kein Richter oder kein Matrix-Anhänger gewesen sein.

    Da werden noch einige, im übertragenen Sinne, den „Kopf auf den Block“ legen müssen.

  80. Alpenvölker tragen Tracht, na und.
    Siehe: http://top.de/fotos/4ByA-wuerstchen-weltstar/conchita-wurst-dirndl-img0Bx1

    Aber nun zu der zweifelhaften Definition des Mihigru.
    Als Migranten gelten alle in Deutschland lebenden Personen, die
    -eine ausländische Staatsbürgerschaft besitzen.
    – im Ausland geboren sind und erst nach 1950 nach Deutschland eingewandert sind.
    -die mindestens einen Elternteil besitzen, auf den eine der ersten beiden Eigenschaften zutreffen.
    Von der Leyhen ist daher auch Migrantin. Sie wurde nämlich in Belgien geboren und kam erst mit 3 Jahren hierher.

    Wenn wir ein Einwanderungsland sein wollen, sollten wir den Migrantenquatsch vergessen, und nur zwischen Ausländern und Inländern unterscheiden, aber dann auch ohne Extrawürste.

  81. Um zu
    sehen, was
    Sache ist, brauch
    ich nicht so eine alberne
    Statistik. Da muß ich bloß mal
    eine Weile die Straße lang gehen –
    und schon krieg ich ein Gefühl für
    die wirklichen Relationen. Und
    die Gegend ist noch nicht
    mal ein ausgemachter
    Ausländerkiez wie
    Kreuzberg oder
    Neukölln.
    Und der
    Gaucki will
    uns nun erzählen,
    wie toll das ist und daß
    es eigentlich nur an uns liegt,
    wenn sich kein ’neues‘ Wir-
    Gefühl einstellt. Mein
    Gott, wie infam ist
    dieser Pfaffe !

  82. Die Einwanderer der letzten Monate sind fremde aggressive Männer, Männer, Männer, meist zw. 15 und 50! Man sieht in Indien, was bei Männerüberschuß herauskommt.

    Ausnahme die Luxusflüchtlinge aus Syrien. Die werden mit Kind und Kegel eingeflogen und sofort vollversorgt.

    Das sind oft Großfamilien mit über 6 Kindern, auch behinderten durch Inzucht, die Weiblichen über 6 Jahre mit Hidschab.

    SYRISCHE MOSLEMS – ASSADFEINDE – SCHUTZBEFOHLENE DEUTSCHLANDS

    Herbst 2013 – Die ersten 5000 Syrer

    24.09.2013
    DIE ERSTE SYRISCHEN FLÜCHTLINGE FÜR HALLE a.d. Saale: Familie mit 9 Kindern

    „“Die Familie, die hier nicht den Status von Asylbewerbern hat, sondern aufgrund der Lage in Syrien als SCHUTZBEFOHLENE in Deutschland leben wird, hat eine zunächst auf zwei Jahre befristete Aufenthaltserlaubnis…””
    http://www.mz-web.de/halle-saalekreis/fluechtlinge-neunkoepfige-familie-aus-syrien-kommt-in-halle-an,20640778,24423074.html

    02. 10. 2013
    Nicht selten Assadfeinde von der Sorte Moslembrüder:

    FAMILIE NOWIR – EIN GROSSER CLAN

    Er(49)aus einer Moslembrüder-Sippe

    „“In Hama konnte die Familie nicht bleiben, weil die Geheimdienste nach ihm fahndeten. Nowir gehört einem großen Clan in Hama an. Er sagt, dass er nur verfolgt wurde, weil einige seiner Verwandten politisch aktiv sind. Aber wer ihm zuhört, spürt, dass es vieles gibt, was er verschweigt.““

    Cousine-Gattin(34) ganz in Schwarz verschleiert, erste erfolgreiche Geburt mit 15 oder 16. Jüngste Tochter schwer geistig behindert. Insgesamt 6 Kinder. Morgens „Migräne“ – der nächste Braten in der Röhre?
    „“Wir hatten in Syrien ein schönes großes Haus“, sagt die Mutter““

    Die beiden großen Mädchen, 16 und 18 wollen auf unsere Kosten Ärztinnen werden – mit Hidschab – könne aber noch kein Deutsch, Englisch oder Latein, kein Abi nichts! Mitten in einer Ausbildung heiraten die eh. Aber was könnten sie werden? Schwesternhelferin oder Klinik-Putzfrau?

    DER DEUTSCHE MICHEL ZAHLT

    „“Nour braucht dringend einen Termin beim Kieferorthopäden; sie hat eine Zahnspange im Mund, die seit zwei Jahren nicht kontrolliert worden ist.““
    http://www.taz.de/!124332/

  83. n einem Zugabteil sitzen ein Chinese, ein Amerikaner, ein Türke und ein Deutscher.

    Plötzlich steht der Chinese auf, öffnet das Fenster und wirft eine Handvoll Reis hinaus. Auf die Frage, was dies soll, entgegenet der Chinese: „Wil habben sovill Leis in China, da machen das bissel Leis nix aus.“

    Dann wirft der Amerikaner ein Bündel Dollarnoten hinaus und sagt: „Wir aben sou vail Dollar in USA, sou that’s Peanuts.“

    Da schaut der Türke den Deutschen ängstlich an und sagt: „Du jetz nix kommen auf krasse Idee?!“

  84. Daran sieht man auch die Verarsche!

    Die haben gerademal einen 2 Jaehrigen Aufenthaltsstatus und wollen in der Zeit Lateinisch, Deutsch, Englisch lernen und auf Aerztin studieren??

    Aber das scheint da gross auch keiner zu hinterfragen.. esfaellt auch ausserhalb der TAZ den Leuten da draussen auch kaum noch auf.

    Festbeissen will sich die Terroristen aeh „politisch aktive“ und Populations aktive Familie mit Clan! und dann ihren Krieg in deutschland weiterfuehren…

  85. #96 Demokratius (04. Jun 2014 00:04)

    n einem Zugabteil sitzen ein Chinese, ein Amerikaner, ein Türke und ein Deutscher.

    Plötzlich steht der Chinese auf, öffnet das Fenster und wirft eine Handvoll Reis hinaus. Auf die Frage, was dies soll, entgegenet der Chinese: “Wil habben sovill Leis in China, da machen das bissel Leis nix aus.”

    Dann wirft der Amerikaner ein Bündel Dollarnoten hinaus und sagt: “Wir aben sou vail Dollar in USA, sou that’s Peanuts.”

    Da schaut der Türke den Deutschen ängstlich an und sagt: “Du jetz nix kommen auf krasse Idee?!”

    Haha, der war echt gut.

  86. #75 NoDhimmi (03. Jun 2014 23:06)

    Stichwort Griechenland: Als hier die 107-jährige Jesidenoma unter persönlicher Hilfe der Linkspartei und des Bundesgaucklers eingeflogen wurde (zu ihrem 70-köpfigen Clan in Vechta, der es sich bereits seit Jahrzehnten in Deutschland gemütlich gemacht hat), teilte einer aus dem Clan sofort mit:

    „Wenn ich allein an die Jesiden denke: Sehr viele sind noch in Syrien und die möchten gerne raus. Und auch viele in der Türkei und manche sogar noch in Griechenland. Die möchten gerne herkommen!“

    http://www.deutschlandfunk.de/sabria-khalaf-107-jaehrige-syrerin-findet-zuflucht-in-vechta.1769.de.html?dram:article_id=280492

    Bild befeiert heute in einem Bezahlartikel die greise analphabetische Fachkraft:

    http://www.bild.de/bild-plus/regional/bremen/flucht/ich-bin-deutschlands-aelteste-asylantin-36234032,view=conversionToLogin.bild.html

  87. Wir sollten also in Zukunft nicht mehr von Migranten, Immigranten oder allgemein Ausländern sprechen, sondern nur noch türkischen Nationalismus und der Steinzeit-Ideologie Islam sprechen.

    ja, genauso ist es leider
    wenn in D von Ausländer geredet wird, sind doch zu 95% immer die Moslems damit gemeint.
    was jetzt echt wichtig wäre und die Islamisierung wohl noch stoppen könnte, wäre bei jeder Wahl nur noch islamkritische Parteien zu wählen – halbe Sachen & ewiges Herumgeeiere bringen jetzt definitiv nichts mehr.
    auch die Afd hat sich mmittlerweile schon etwas dem Mainstream angepasst, um politisch voranzukommen, – ich hoffe das sie trotzdem der unbegrenzten Zuwanderung eine Absage erteilen.
    Und wir Deutschen sollten endlich auch unser anerzogenes reines Ich-Denken über Bord werfen & als Nation wieder mehr Zusammenhalt zeigen.
    Wenn ein Paar eine Familie gründen will, wäre eine Anzahl von mehr als 2 echt sinnvoll.
    durch mehrere Geschwister werden die Kinder auch nicht reine Ich-Menschen & wenn die 3 Kinder in einer Zeit von vielleicht 5 Jahren gezeugt werden,ist dies auch nicht viel mehr Arbeit, als nur ein Kind grosszuziehen.
    Leider haben unesre Volksvertreter (verräter) alles dafür getan, damit überwiegend deutsche Bürger kaum noch Kinder zeugen – srich – minimale Löhne, zeitlich unvereinbar mit Auswärtsjob, schlechte/zu wenige Kinderbetreuungangebote von berufstätigen Eltern…- was für eine Verrat

  88. Natuerlich werden auch diese Zahlen gefaelscht und geschoent.

    Die Zuwanderung von Muslimen hat niemals gestoppt, im Gegenteil, immer mehr kommen von dieser Sorte herein – um ihren Lebensstandart auf den Knochen der D Steuerzahler ohne jede Gegenleistung aufzubessern.

    Als Dank schreiben sie, angeleitet von ihren Imamen und Verbandsfunktionaeren, vor wie sich der Michel zu benehmen hat, was er noch verbessern kann und vor allem

    sie wollen mehr Mitsprache und Jobs in Politik, oeffentlichen Aemtern usw. wo sie ihre unverdienten Vorteile noch staerker erschleichen koennen, natuerlich ohne entsprechende Qualifikation, diese beschraenkt sich auf einen Schnellkurs in der Moschee.

  89. OT:

    Die traurigen Alternativen zu einem König können die Spanier in den einst ähnlich stolzen, inzwischen aber kronenlosen Staaten Europas besichtigen. Wahlmonarchen werden vom parteipolitischen Proporz, nicht von Gottes Gnaden ins Amt befördert – was dilettierenden Amateuren wie Joachim Gauck in die Hände spielt. Zwar hat der Präsident als Ersatzmonarch keine Untertanen, sondern „Bürgerinnen und Bürger“, von dieser zweifelhaften Ehre können die sich aber auch nichts kaufen. Den Job des folgenlos mahnenden Wackeldackels, der einem moribunden System sein halbwegs staatstragendes Gesicht leihen muss, sollte doch besser jemand machen, der dafür qualifiziert ist, weil er seit seiner Geburt darauf vorbereitet wurde.

    http://www.taz.de/Proteste-gegen-spanische-Monarchie/!139705/

  90. Die greise Fachkraft zockt nun in Deutschland mehr Sozialhilfe ab als die Oma die Deutschland wieder aufgebaut hat.

  91. Zu den Menschen mit Migrationshintergrund (im weiteren Sinn) zählen „alle nach 1949 auf das heutige Gebiet der Bundesrepublik Deutschland Zugewanderten, sowie alle in Deutschland geborenen Ausländer und alle in Deutschland als Deutsche Geborenen mit zumindest einem zugewanderten oder als Ausländer in Deutschland geborenen Elternteil„.

    Quelle

    Zu den „Deutschen mit Migrationshintergrund“ gehören also auch alle Aussiedler aus der SU, Polen u.s.w. sowie deren Kinder, selbst wenn ein Elternteil keinen MiHiGru hat. Die Enkel dieser Gruppen gehören nicht mehr zu den MiHiGrus, da Aussiedler i.d.R. sofort nach der Einwanderung die deutsche Staatsbürgerschaft annahmen.

    Türken leben oft über Generationen in Deutschland, ohne den deutschen Pass.

    Bei der Jungen Generation wäre der Anteil der Türken also weitaus größer, wenn es die Aussiedler aus Polen und Russland nicht gegeben hätte. Hauptgrund dafür ist die Ideologie der Bundesverdienstkreuzträgerin Alice S. !

    DIE DEUTSCHEN MÜSSEN ENDLICH WIEDER ANFANGEN NORMALE FAMILIEN MIT 2+ KINDERN ZU GRÜNDEN !
    Wenn man Mohammedanern die Chance gibt ein Land durch Gebutren-Jihad zu erobern, dann tun sie es!

  92. Am 1. April würde man natürlich an einen Aprilscherz glauben, aber bei der TAZ weiß man am 3.6. nie. Unglaubliches Geschäftsmodell.

    „Horst-Justin Strasser hat ein neues Geschäftsfeld entdeckt: Er vermietet sich als selbstständiger Schwarzer an mittelständische Unternehmen. Die Firmen nutzen die optische Präsenz des jungen Mannes, um bei Geschäftspartnern gezielt den Eindruck zu hinterlassen, sie engagierten sich nicht nur für Menschen mit verschiedenen ethnischen Hintergründen, sondern hätten auch die Zeichen von Globalisierung und internationalem Wettbewerb gelesen.“

    http://www.taz.de/Die-Wahrheit/!139636/

  93. ot

    Jährlich bis zu 15.000 Tote durch Krankenhauskeime
    Prof. Udo Reischl vom Institut für Mikrobiologie und Hygiene am Uniklinikum Regensburg, erklärte: „Das ist für Krankenhäuser unpraktisch. Ärzte müssen oft schnell wissen, ob ein Patient mit hochresistenten Bakterien besiedelt ist.“ Die Infektionsfälle in deutschen Krankenhäusern werden von Experten auf eine sechsstellige Zahl pro Jahr geschätzt. Je nach Angaben ist von 20.000 bis zu 40.000 Todesfällen die Rede, wobei das Bundesgesundheitsministerium 7.500 bis 15.000 Fälle nennt. Experten sprechen von einer globalen Zunahme multiresistenter Bakterienstämme. Die widerstandsfähigen Erreger verbreiten sich durch den Einsatz unspezifischer Breitbandantibiotika immer mehr. Schacht nennt das „Evolution im Schnelldurchlauf.“

    http://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/dna-analysen-beschleunigen-kampf-gegen-klinikkeime-90185344480.php

  94. #98 mapedmaster (04. Jun 2014 00:12)

    #96 Demokratius (04. Jun 2014 00:04)

    Bald ist es aber soweit, dass der Türke aufsteht und den Deutschen aus dem Fenster wirft.

    Warum?
    Pi-Leser kennen die Antwort.

  95. Alle politisch relevanten Statistiken sind gefälscht (Arbeitslosigkeit, Kriminalität, Einwanderung usw.).

    LÜGEN IST DAS FUNDAMENT DES BUNTEN SYSTEMS.
    Denn es hat keine positive Agenda und ist nur damit beschäftigt die eigene schädliche Entwicklung zu verharmlosen.

    Warum schauen wir nicht ein wenig über den Tellerrand zu unseren französischen Nachbarn – dort nehmen es weite Teile der Bevölkerung mittlerweile nicht mehr einfach so hin, dass sie und ihr Lebensstil gegen Orientalen, Afrikaner und Osteuropäer ausgetauscht werden sollen.

    Deutschland ist das Kernland und der Ernährer der EUdSSR / Euro-Zone.
    Schert Deutschland aus, sind EUdSSR / Euro sofort tot.
    Deshalb wird Deutschland besonderes streng kontrolliert und hier wird jeder echte politische Widerstand im Keim erstickt.

    Es wird dadurch erleichtert, dass Deutschland immer noch besetzt und nicht selbständig ist.

  96. Ich frage mich manchmal, was der gute Gott damit vor hat, was soll mit uns werden?
    Manchmal habe ich panische Angst, manchmal sehe ich das Ganze optimistischer.
    Eins steht fest: wir können nicht in die Zukunft schauen, und es ist so komplex, dass wir es gar nicht rational erklären können.
    Ja, die Geschichte hat uns Beispiele geliefert, aber jedes mal war es anders.

    Meine Thesen
    1. es wird keinen einheitlichen moslemischen Aufstand geben.

    Dazu sind sie zu großen Chaoten, selbst untereinander zerstritten. Zuerst sind die großen Ballungsgebiete dran: London, Paris. Ob es automatisch für Deutschland bedeutet, bin mir nicht so sicher. Die Wirtschaft und die Systeme werden nicht von heute auf morgen kollabieren, die Musik wird immer langsamer spielen. Es wird erst spannend, wenn in den Arbeitsämtern kein Geld da ist, oder Leergeld gedruckt wird, das wird auch nicht von heute auf morgen geschehen. Und wenn schon hier in Deutschland, dann zuerst in London, Frankreich, Belgien und Holland.

    2. Es passierte IMMER etwas unerwartetes in der Geschichte.

    Obwohl Muslime zahlreicher werden, muss man berücksichtigen, dass es ALLE in Europa angehen wird.
    D.H. Bio-Deutsche, Bio-Franzosen, Bio-Engländer gleiche Interessen haben, ich bin überzeugt, dass man in der Überlebensnot zusammenhalten wird. Auch Osteuropäische Länder, wie Polen, Tschechen, Slowakei, Ungarn wissen aus der Geschichte und werden nicht so blöd sein, NICHTS zu machen, denn sie sind als nächste dran. (Stichwort Wien 1683) Also da kommen noch insgesamt 60 Mio Menschen dazu, die von Islam gar nicht verseucht sind.

    Gott bewahre, aber wer weiß, ob DAS nicht das Ereignis sein wird, wo Europäer ums Überleben gemeinsam kämpfen werden UND sich auf ihre christlichen Wurzeln besinnen.

    Ich komme aus Polen, und bin polnischer und deutscher Patriot – und mir ist es mittlerweile egal ob Deutscher, Pole, Holländer, Rumäne, Bulgare, Slovake etc – Hauptsache Europäer. Denn ich weiss, er will mich nicht abschlachten, und ich ihn auch nicht. Diese Lektion haben wir hinter uns.

    Deswegen seid nachsichtiger, wenn die Völker aus dem deutschen Kuchen für sich etwas abschneiden. Es bleibt im Gegenzug weniger für die Mahomedaner und ich bin mir zu 100% sicher: das ist eine verdammt gute Investition, in jedes europäische Kind!

  97. letzten spät sommer, ein sonniger nachmittag, ging ich durch herford nrw. ich fühlte mich wie ein fremder im eigenem land. nur türken/kurden oder araber. das erschreckenste aber, die unzähligen schwangeren kopftuch tragenden frauen mit zig bälgern im schlepp. man muss kein hellseher sein um zu wissen wie es in 20 jahren aussehen wird.

  98. #107 Neurechter (04. Jun 2014 00:37)

    #98 mapedmaster (04. Jun 2014 00:12)

    #96 Demokratius (04. Jun 2014 00:04)

    Bald ist es aber soweit, dass der Türke aufsteht und den Deutschen aus dem Fenster wirft… Korrektur: ..die Tuerken, nicht der Tuerke. Die sind immer im Rudel und auch zu verinzuechte um zu kapieren, dass sie damit ihre Futterquelle ausloeschen…

  99. #15 Heidewachtel

    Ihre Einschätzung dürfte der Realität sehr nahe kommen. Laut stat. Bundesamt hatten wir allein im letzten Jahr 1,2 Mio. Zuwanderer. Unter Berücksichtigung der geringen Geburtenrate, der deutlich höheren Sterberate und der jährlichen Abwanderung von ca. 300.000 Personen hätte es seit der Wiedervereinigung zu einer eklatanten Abnahme der Bevölkerung (mit durchaus positiven Gesundschrumpfungsprozessen*) kommen müssen. 1990 hatten DDR und BRD nach offizieller Statistik zusammen 75 Mio. Einwohner, heute sind es ca. 83 Millionen. Das bedeutet, dass allein in den letzten 20 Jahren jährlich durchschnittlich 1 Mio. Menschen eingewandert sind.

    *In den 70-er Jahren gab es Studien zur Demographie mit prognostizierter positiver Entwicklung! Durch einerseits Einsparung bei Infrastruktur, Sozialbudget und Wohnraumbedarf und andererseits Konzentration auf Wissenschaft und Hochtechnologie wäre eine Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit und Lebensqualität durchaus denkbar gewesen. In dieser Folge wäre sogar eine Stabilisierung und Erhöhung der Geburtenrate möglich gewesen. Unsere Politiker wollten es aber anders.

  100. #107 Neurechter (04. Jun 2014 00:37)

    #98 mapedmaster (04. Jun 2014 00:12)

    #96 Demokratius (04. Jun 2014 00:04)

    Bald ist es aber soweit, dass der Türke aufsteht und den Deutschen aus dem Fenster wirft.

    Warum?
    Pi-Leser kennen die Antwort.

    Das Kosovo-Szenario (z.B. in NRW oder Berlin) ist in Deutschland prinzipiell möglich.
    Und wenn die Einwanderung so weiter geht, sogar wahrscheinlich.
    (Und dabei ist völlig offen, wer wen bombardieren wird).

    Damit es nicht so kommt, muss die Masseneinwanderung dringend gestoppt werden.

  101. #107 Neurechter (04. Jun 2014 00:37)

    #98 mapedmaster (04. Jun 2014 00:12)

    #96 Demokratius (04. Jun 2014 00:04)

    Bald ist es aber soweit, dass der Türke aufsteht und den Deutschen aus dem Fenster wirft.

    Warum?
    Pi-Leser kennen die Antwort.

    Das Kosovo-Szenario (z.B. in NRW oder Berlin) ist in Deutschland prinzipiell möglich.
    Und wenn die Einwanderung so weiter geht, sogar wahrscheinlich.
    (Und dabei ist völlig offen, wer wen bombardieren wird).

    Damit es nicht so kommt, muss die Masseneinwanderung dringend gestoppt werden.

  102. 109 sharky41267 (04. Jun 2014 00:44)

    Deswegen seid nachsichtiger, wenn die Völker aus dem deutschen Kuchen für sich etwas abschneiden.

    ————————————————

    Hat sich das noch nicht herumgesprochen, dass der deutsche Kuchen Alle ist und nurmehr noch Kruemel da sind, um die sich jetzt schon gestritten wird??

    Warum soll im der Deutsche nachsichtig sein? Soll er es weiterhin akzeptieren, dass man ihn taeglich aus osteuropa ueberfaellt, an der Grenze zu Polen brutal ueberfallen, geraubt , gepluendert wird,inclusive Landmaschienen , Wohnungseinbrueche, Autodiebstaehle?! udn das immer dreister!

    Es mag sein, dass die Europaer endlich zusammenstehen muessen-aber dann heisst es auch zusammen und nicht das man die Deutschen als Zahlesel nimmt und sich einfach holt-Diebstahl-was einem nicht zusteht.

    Ausserdem ist Polen der groesstte EU Subventionsempfaenger..dann gibt es auf der anderen Seite die Target Salden. Deutsche produzieren echte Werte- Ware- die nicht wirklich bezahlt wird!

    Ist das ein Zusammenspiel,oder ist das nicht eher ein Spîel auf Kosten der Deutschen?

    Man muss endlich ehrlich zueinander sein. Es keimt doch schonwieder Hass auf,weil Deutschland nichtmehr Alles zahlen kann. So geht das nicht miteinander.

    Auch Frankreich lebt ueber hundert fast 200 Jahre auf Kosten der Deutschen. Die Laender muessen endlich wieder selsbtstaendig werden, ohne dauernd Deutschland alsAusnutzsklave zu betrachten, wo man noch willkuerlich auf ihn eindreschen kann und ihm Schuldgefuehle aufzwingt.

  103. Deutschland wird schon in 10 Jahren nicht mehr das Land sein was es heute ist. Man schaue nur in die Kitas, den Grundschulen, was dort abgeht.
    In Ostdeutschland mag es noch etwas moderater sein aber größere Städte wie Rostock, Leipzig und Dresden zeigen auch was uns erwarten wird, so mein Eindruck.

    Die jetzt an der Macht sitzende Politikergeneration leistet Vernichtungsarbeit mit dem Ziel der Umvolkung Deutschlands ganz im Geiste der „Joschka-Fischer-Doktrin“ .

    Gnade Gott der jungen deutschen, durchgegenderten Weicheiergeneration, die nur noch auf ihr Smartphone blicken ! *)
    Was die muslimischen Zuwanderer wohl mit denen machen machen werden !

    Die zugewanderten Osteuropäer werden sich vermutlich noch behaupten können aber die ethnischen Deutschen werden untergehen. Das gilt auch für GB, Frankreich, die Niederlande und Schweden sowieso.

    *) war lustig in der „Heute-Show“ vor 2 Wochen auch wenn PI die nicht mag : Junger dt. Schlaffi interessiert sich nur für sein Smartphone. Rente ? Zukunft ? Egal, Hauptsache das Smartphone funzt.

  104. Ohne Kommentar:

    Frei nach 1. Mose – Kapitel 11
    Der Turmbau zu Babel

    1 Es hatte aber alle Welt einerlei politisch korrekte Zunge und politisch korrekte Sprache. Und die politisch Mächtigen Europas sprachen untereinander: Wohlauf, laß uns von neuem den hohen Turmbau zu Babel beginnen und sprachen: Wohlauf, laßt uns eine EU und einen Turm bauen zu Brüssel, des Spitze bis an den Himmel reiche, daß wir uns einen Namen machen und unsere Macht immer größer wird! denn wir wollen die Länder und Nationen, die Gott bestimmt hat, rückgängig machen.
    5 Da fuhr der HERR hernieder, daß er sähe die EU und den hohen Turmbau zu Brüssel, die die Menschenkinder bauten. (1. Mose 18.21) (Psalm 14.2) (Psalm 18.10) 6 Und der HERR sprach: Siehe, es ist einerlei Volk und einerlei Sprache unter ihnen allen, und das ist erst der Anfang; 7 Wohlauf, laßt uns herniederfahren und eingreifen …

    Wörtlich Jesaja 2

    Denn der HERR der Heerscharen hat sich einen Tag vorbehalten über alles Hochmütige und Hohe und über alles Erhabene, dass es erniedrigt werde; …über alle hohen Berge und über alle erhabenen Hügel;
    15 über jeden hohen Turm …
    17 Und der Stolz des Menschen wird gebeugt und der Hochmut des Mannes erniedrigt werden. Und der HERR wird hoch erhaben sein, er allein, an jenem Tag.

  105. Gefühlt lebten die 2,5 Millionen Migranten schon damals in meiner Straße. Ich kann die Zahl nie und nimmer glauben. Egal wo man in Deutschland ist, überall sind Türken. Das können doch nicht nur 2,5 Millionen sein. Auch vier Millionen glaube ich nicht…

  106. 117 gonger (04. Jun 2014 01:05)

    Wenn es so weitergehen wuerde wie bisher -dann Ja.

    Aber solange haelt das Finanz und Sozialsystem nichtmehr. Jetzt koennen Gemeinden schon nichtmehr Zeitnah fuer die Hartz 4 Kosten aufkommen.

    Osteuropaer-gerade die Neueren ,werden sich das nicht antun um in Deutschland gegen eine in diversen Stadtteilen Uebermacht zu kaempfen, denn sie sind auch nur wegen der guten Situation in den Sozialsystemen da. Der Rest sind Pendler.

    Die Geburtenrate der Moslems wird sicher nichtmehr so hoch sein, wenn es keine Nahrung und Rundumversorgung mehr gibt. Auch in Afrika wird sich das einpaendeln,wenn nichtmehr3. Welt Hilfsprogramme dasein werden, weil das Keiner mehr zahlen kann.

    Die Moslems werden an der Herrenmenschensituation keine Freude haben und auch Schlachten innerhalb Europas wird ihnen nichts nuetzen. Die werden eingehen,da sie nichtmehr versorgt werden.

  107. OT

    DIE LINKSVERSIFFTEN DEUTSCHEN GERICHTE

    02 Juni 2014
    Erste juristische Entscheidung nach Femen-Protest im Kölner Dom

    ABER RATET DOCH MAL GEGEN WEN???

    „“…Das Verfahren gegen einen Unternehmer, der die Femen-Aktivistin nach deren Nackt-Auftritt ins Gesicht geschlagen haben soll, wurde gegen eine Geldauflage von 500 Euro eingestellt…

    Die Frau wurde wegen Störung der Religionsausübung und Hausfriedensbruchs angezeigt. Über eine Anklageerhebung wollte die Staatsanwaltschaft keine Angaben machen.““
    http://www.kath.net/news/46223

  108. Wir erleben gerade die letzten Tage Europas.

    Europas Völker sterben aus. Ersetzt wurden(!) sie durch ein kulturfremdes Völkergemisch, das sich nicht einmal untereinander riechen kann.

    Was dabei rauskommt ist ein Rückfall in eine Stammesgesellschaft, in der es keinerlei Loyalität mehr gegenüber dem Staat, sondern nur noch gegenüber der eigenen Familie, dem eigenen Millieu oder der eigenen Volksgruppe gibt. Im Endeffekt haben wir in Europa mittlerweile eine Ansammlung von Failed States, europäische Versionen von Somalia oder Nigeria.

    Das was als „multikurturelle Gesellschaft“ euphemisiert wird ist de facto nichts anderes als eine Umschreibung für eine Gesellschaft die innerlich zerrissen und nach außen hin handlungsunfähig ist.

    Vielleicht war auch genau das gemeint, als man davon sprach, es dürfe keinen Krieg mehr in Europa geben: Handlungsunfähige, in internen Konflikten versinkende Staaten können keine Kriege führen.

  109. Rundschreiben an alle deutschen Deppen und DeppInnen

    Neuzuwanderer gebildeter als Deutsche ❗

    http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Migranten-in-Deutschland-Neuzuwanderer-gebildeter-als-Deutsche-id30081887.html

    Zitat

    Gefährlich wird die Halbbildung erst dann, wenn sie ihre eigene Natur als Bruchteil verkennt und sich hochmütig einbildet, bereits Bildung geworden zu sein.

    Franz von Holtzendorff (1829 – 1889), deutscher Rechtswissenschaftler und Kirchenpolitiker

  110. #104 Heinz (04. Jun 2014 00:31)

    Zu den “Deutschen mit Migrationshintergrund” gehören also auch alle Aussiedler aus der SU, Polen u.s.w. sowie deren Kinder, selbst wenn ein Elternteil keinen MiHiGru hat. Die Enkel dieser Gruppen gehören nicht mehr zu den MiHiGrus, da Aussiedler i.d.R. sofort nach der Einwanderung die deutsche Staatsbürgerschaft annahmen.

    So einen Müll habe ich schon lange nicht mehr gelesen!
    Es waren Deutsche, daher mußten sie keinen Antrag auf die deutsche Staatsbürgerschaft stellen. Sie sind auch nicht „eingewandert“, sondern wurden vertrieben!

    Deutsche Geschichte Note 6 – setzen!

  111. #126 Esper Media Analysis

    Wenn man das franzoesische Abitur mit dem deutschen Abitur(obwohl schon inmanchen Bundeslaender verschlechtert)gleichsetzen wuerde, ja dann waeren die Franzosen auch viel gebildeterals die Deutschen. Aber so schautes in Frankreich nun wirklich nicht aus,weder wirtschaftlich noch sonstirgendwie,denn ohne Deutsche Hilfewaere schon laengst Land unter,schon seit den 80 zgern. Wen man ch bedenkt, welche „hochbegabten“ afrikanischen Ing. Aerzte etc..oderso..lachhaft

  112. Habt ihr keine anderen Probleme?

    Die Zahl der Türken in Deutschland nimmt eher ab. So toll ist euer Land nun auch wieder nicht.
    Außerdem was ist so schlimm daran, wenn viele Ausländer nach Deutschland kommen?

  113. #129 Cueneyt (04. Jun 2014 01:48)

    Die Zahl der Türken in Deutschland nimmt eher ab. So toll ist euer Land nun auch wieder nicht.

    Wer es es glaubt! 😉
    Und auch wenn es so wäre, kommt doch reichlich anderes Islam-/ Islamistengesindel aus Nordafrika, zu uns.

  114. 2 Deutsche hinterlassen weniger als 2 Nachkommen, 2 Moslems deutlich mehr – wenn beide Trends zusammenkommen, verschieben sich die Bevölkerungsanteile rasant.

    In den meisten europäischen Staaten muss man von Verdopplungsraten des muslimischen Bevölkerungsanteils von nur 15 – 20% ausgehen.

    Am Anfang erscheint das noch harmlos:

    1%
    2%
    4%

    aber dann geht es ganz schnell

    8%
    16%
    32%
    64% …

    Diktaturen wie die von Hitler oder Saddam brauchen oft nicht mehr als 40% der Bevölkerung hinter sich, wenn es der dynamische junge Teil der Leute ist.

    Man kann sich also schon ausrechnen dass es spätestens un 2050 sehr spannend in Europa wird (Kalifat oder nicht?), und muss die nicht beneiden die dann noch jung oder mittelalt sind.

  115. Verdopplungsraten des muslimischen Bevölkerungsanteils von nur 15 – 20 JAHREN … meinte ich natürlich …

  116. Die Sozialisten haben nicht das Interesse, den Anteil Migranten nach unten zu korrigieren, sondern ihn möglichst hoch zu halten. Sie wollen euch damit sagen, es gibt keine deutsche Leitkultur, da das Deutsche Volk nur aus Migranten besteht und zudem hat ihr keine Chance, auch wenn ihr es anders wollt, da die Migranten einfach zu viele sind. Zudem erhöht sich mit Hilfe dieser Schein-Migranten auch die Erfolgsquote der Migranten in der Wirtschaft. Es gibt sicher zahlreiche Deutsche z.B. mit einer österreichischen Mutter oder einem französischen Vater, die sich als Deutsche verstehen und gar nicht wissen, dass sie in der Statistik als Migranten geführt werden.

  117. @RealEuropean
    Wer sagt denn dass die deutschen Muslime nicht auch weltoffene Deutsche sein können?

    @Esper Media Analysis
    Das ist komisch. Ich bin mir sehr sicher, dass du dies auch geschrieben hattest. Hat da jemand editiert?

    MOD: s. Antwort auf esper Media Analysis

  118. @pronewworld
    Ich finde es respektlos von Islam/- Islamistengesindel zu sprechen.
    Also bin ich für dich Gesindel?

    MOD: Die Wortwahl einiger Teilnehmer ist tatsächlich sehr zugespitzt. In diesem Zusammenhang sei für manche ein Blick auf die policy/Leitlinien von PI empfohlen.

  119. # 121 Amanda Dorothea :
    Die Finanzsysteme werden noch einige Jahre „halten“ : Nämlich indem „Zombie-Banken“ ( also Banken, die eigentlich tot sind ) es sich erlauben können ab Donnerstag für 0 % Kredite von der EZB zu erhalten, diese Geld etwas teurer zu verteilen während beim deutschen Sparer vermutlich sogar Negativ-Zinsen herauskommen werden.

    Wenn die Geburtenrate („Kosovo-Plan“) der uns feindlich gesonnenen Migranten so weiter steigt nützt uns auch keine AfD mehr. Wer soll die dann noch wählen ? Wenn ‚Rentiere‘ geflissentlich zur Wahl gehen sitzt als Wahlvorstand ein …Türke…, der weiß was er an die Zentrale zu melden hat.
    Dann nützt nicht mal mehr Merkel.

    Ich dachte immer ich müsste das nicht mehr miterleben aber leider wird die Umvolkung mich auch erwischen.

  120. Rede des Bundesgaugler zu Neujahr 2015:
    Niemand hat die Absicht Deutschland abzuschaffen…
    Es ist allerdings beängstigend, das der Anteil von Deutschen an der Bevölkerung noch so hoch ist…
    Ironie aus

  121. o t

    Unfassbar !

    Kinderfickerlobbyist_innen aka „Sozialtherapeut_innen“ beschenken Schwerverbrecher (in Sicherheitsverwahrung) mit mehrtägigen Ausgang getarnt als „sozialtherapeutische Maßnahme“ !!!!! :mrgreen:

    Verurteilter Sexualtäter auf der Flucht

    Sträfling soll auf Freigang Kind vergewaltigt haben

    „OSNABRÜCK. Die Polizei und Staatsanwaltschaft Osnabrück fahnden nach einem 51 Jahre alten Straftäter, der während eines Freigangs ein 13jähriges Mädchen sexuell schwer mißbraucht haben soll. Der mutmaßliche Täter saß seit 2002 wegen gefährlicher Körperverletzung in der Justizvollzugsanstalt Lingen, seit 2007 befand er sich dort in Sicherungsverwahrung.

    Als Teil einer sozialtherapeutischen Behandlung war dem 51jährigen, der bereits mehrfach wegen Sexualdelikten verurteilt wurde, vom 28. Mai bis zum 1. Juni ein sogenannter Langzeitausgang gewährt worden. Während dieses Freigangs mißbrauchte der derzeit Flüchtige am Freitagabend das Mädchen sexuell. Danach kehrte er nach bisherigen Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft zunächst zurück in die JVA oder meldete sich dort zumindest. Von dem weiteren Ausgang am Wochenende sei er dann nicht zurückgekehrt…“

    http://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2014/straefling-soll-auf-freigang-kind-vergewaltigt-haben/

    Wer schützt unsere Kinder vor den Experimenten dieser „Humanist_innen“ im „Therapeut_innen“ Gewand ?

    Wann endlich müssen sich diese „Menschenrechtlernden“ Gutmenschen für ihre Entscheidungen verantworten ?????

    :mrgreen: 👿 :mrgreen:

  122. Es geht hier um Populationsdynamik. Es mag sein, dass auf individueller Basis viele intelligente Menschen nach Deutschland einwandern. Als Gruppe jedoch verhalten sich Einwanderer anders. Deutsche im Übrigen auch so. Wenn ich Sie fragte, ob sie für oder gegen Krieg sind, antworten Sie sicher mit „gegen“. In der Gruppe bricht aber häufig eine Begeisterung aus. Im Nahen Osten werden Menschen nicht von Individuen gesteinigt, sondern von Gruppen. Der Mensch alleine wäre erstens kaum fähig dazu und meistens auch „gehemmt“. Diese Hemmungen schwinden in der Gruppe, wie wir das ja auch in Deutschland sehen (Alexanderplatz bei Johny K.)…

  123. #129 Cueneyt (04. Jun 2014 01:48)

    Habt ihr keine anderen Probleme?

    Die Zahl der Türken in Deutschland nimmt eher ab. So toll ist euer Land nun auch wieder nicht.
    Außerdem was ist so schlimm daran, wenn viele Ausländer nach Deutschland kommen?

    —————————————-

    An sich wäre es kein Problem, wenn sich alle anpassen und über Generationen hinweg unsere Lebensweise/Kultur etc. übernehmen würden und selbst zu Deutschen werden. So wie es damals bei den Hugenotten oder den polnischen Einwanderern war, bei denen man heute nur noch am Nachnamen merkt, dass da mal eine Zuwanderung da war, aber ansonsten sie sich nicht mehr von der Mehrheit unterscheiden. Genau das ist der Punkt für mich: Gelunge Integration ist, wenn man über Generationen hinweg nur noch am (Nach)Namen erkennt, dass da mal eine Zuwanderungsgeschichte da war.

  124. #9 SPIEGEL-Leser

    Laut der Regierung ist die griechische Wirtschaft ja auch auf einem guten Weg …

    Mir platzt echt der Kragen. HALT DOCH EINFACH DEIN MAUL!

    Ja, Griechenland ist pleite! Geil dich weiter daran auf, du erbärmlicher Erbsenzähler.

    Aber Griechenland ist nicht nur pleite, weil es von einer verdorbenen und korrupten Politikerkaste regiert wird.

    Griechenland ist VOR ALLEM pleite, weil es gegen dieses aggressive mohammedanische Pack aus dem Osten ständig auf-/nachrüsten und seit jeher aberwitzige Geldsummen in Waffenkäufe investieren muss – was dann an die heuchlerischen „Freunde“ Griechenlands aus Deutschland, USA, Frankreich & Co. fließt.

    In Deutschland echauffiert man sich, wenn Erdogan in Köln Wahlkampf betreibt.

    Bei uns schlägt er ganz andere Töne an. Da wird mal schnell eine griechische Inseln annektiert oder Thrakien und Saloniki zu türkischem Territorium erklärt. Oder paar Meilen vor Athen provokativ ein Flottenmanöver praktiziert, etc.

    Wir kämpfen um unser Überleben. Aber aus Deutschland kommen zu oft diese ekelhaften Erbsenzähler-Hetzersprüche, die uns weiter voneinander entfremden.

    Hört auf mit dieser widerwärtigen Hetze! Ich kann es wirklich nicht mehr hören.

    Wir Griechen haben euch nicht nur die Demokratie gebracht, als ihr noch in Erdlöchern gelebt und euch dort gegenseitig die Läuse aus den Haaren gedrückt habt. Wir haben auch heute, als Ausländer in Deutschland, einen höheren Bildungsstandard als ihr, eine niedrigere Kriminalitätsrate und vor allem sind wir gläubige Christen – wofür man uns in der sich hierzulande rasant ausbreitenden „Alles-geht-nichts-muss“ Swingerclub-Mentalität zumindest respektieren sollte!!!

  125. Natürlich sind die Zahlen getürkt. Ansonsten würde die Politik wohl kaum in allen möglichen Bereichen Quoten fordern, die dem moslemischen Bevölkerungsanteil gerecht werden, als Quote dann aber 25% betragen.

  126. „Hart Aber Fair“ würde den eigenen Faktencheck nicht bestehen. In einer der letzten Sendungen („Europas Wutbürger – Abschottung statt Toleranz? „) wurden 8,3% Ausländer in D (nicht Migranten) genannt, im Gegensatz zur Schweiz mit ca. 20% Ausländern, wobei die Schweiz aber bei weitem nicht so schnell einbürgert. Das heisst, dass sich D und CH in diesem Punkt nicht wesentlich unterscheiden, was aber suggeriert werden sollte.

  127. meiner Meinung nach wird es in ca. 20 Jahren (wenn der Geburtenjihad voll durchschlägt) zu einer Abspaltung der Bundesländer Baden-Württemberg und vor allem Bayern kommen!

    Man schaue sich nur mal ehemals deutsche Großstädte an vorallem im Ruhrpott oder auch Offenbach bei Frankfurt. Im „bunten“ Berlin gibts jetzt schon (!) NoGo Areas für Deutsche wo sich selbst die Polizei nicht mehr hintraut!

    Und ja es gibt noch Orte, wo die Welt noch in Ordnung ist. Reiche wohlhabende konservative christliche Städte und Gemeinden in BW und Bayern. Die werden aber auch langsam erobert werden.

  128. #1 lorbas (03. Jun 2014 21:22)

    Der Rheinischen Post ist nun aber augenscheinlich ein Fehler unterlaufen. In einem Artikel zum Türkischunterricht heißt es da nämlich, dass allein in NRW etwa 4,3 Millionen türkischstämmige Menschen leben.

    ——————————————

    Da ist der RP wirklich ein Fehler unterlaufen, die Zahl ist zu hoch. Dann wäre ja jeder Dritte in NRW Türke.

  129. #144 kantakuzenos (04. Jun 2014 06:01)

    Vielleicht ist Erdogan Theodoras Rache

    Kantakuzenos (1094/1107)

    Seine Tochter Theodora gab er dem osmanischen Sultan, Orhan I., zur Frau und die Familie nahm eine türkenfreundliche Haltung ein.

  130. #137 Cueneyt

    Ich finde es respektlos von Islam/- Islamistengesindel zu sprechen.
    Also bin ich für dich Gesindel?

    Wenn du hier ein bisschen mit liest, wird dir klar dass wir den Islam an dem Koran (woran auch sonst) und den gesehenen Realitäten festmachen. Wir sehen was der für Mordor Auswirkungen in vielen Länder hat.
    Man redet bis in die obersten politischen Spitzen gegenüber Neo Nazis ganz offen und unverhohlen von brauner Scheiße. Ich denke das ist für dich auch OK so. Nazis sind also keine Menschen sondern Braune Scheiße!
    Mich juckt das nicht, denn ich wusste bis vor ein paar Jahren nicht, dass manche Menschen sich tatsächlich dem vollkommen Bösen hingeben und nur wie Menschen aussehen aber innen reisende Bestien sind.

    Wer die Scharia, wie ich in Aktion gesehen hat weiß dass der Islam 100 mal schlimmer ist als die Nazis. Was der Islam sich in entsprechenden Ländern auf offener Straße traut haben sich die Nazis nie getraut.
    Realistisch betrachtet kannst du noch froh sein nur „Islamgesindel“ zu hören. Eine wahrhaftige Gesellschaft könnte euch einfach nicht ertragen.

    Ich persönlich wusste bis vor 9 Jahren nicht dass es noch weit, weit schlimmeres als die Nazis gibt.
    Zwischenzeitlich weiß ich es, auch dass der Islam das vollkommene heimtückische und Böse ist. Wie kann man nur einem Hurer, Vergewaltiger und Frauensteiniger nachfolgen? Wie kann man nur so abartig krank in seinem Gehirn sein den nicht zu verachten?
    Schämst du dich denn gar nicht?
    Habt ihr Mohammedaner denn gar kein Sinn für Anstand und Gerechtigkeit?

    Gibt es keinen humanistischen und mitfühlenden Kern in euch? Hat euer Allah Glaube das alles bis zur Pervertierung aus euch heraus indoktriniert?

    Dann muss man euch aber sehr gut im Auge behalten!!!

    PS: Von brauner Scheiße redet ihr aber am liebsten wenn ihr Islamgegner als Nazis stigmatisiert. Echte Nazis, die Judenschlächter sind euch doch in Wahrheit recht. Soweit sind die meisten mohammedanischen Gehirne doch schon pervertiert.

    Schön dass du dich hier zu Wort meldest aber was erwartest du? Scheinfromme Lügen?

  131. Den Eindruck hatte ich auch lange Zeit, va. als ich vor einigen Jahren duch meine alte Heimat(-klein-)stadt lief. Überall Türken, überall Kopftücher. Ich dachte mir, das ist dann wohl die neue Zeit und diese Realität muss man akzeptieren wie sie ist: Es gibt nicht mehr allzu viele ethnisch Deutsche und der Platz wird mit Neubürgern aufgefüllt. Kann man toll finden oder nicht, so mein Gedankengang, es ist aber nunmal so, zumal das Bild sehr ähnlich ist in anderen Städten.

    Dann kam eine WM und plötzlich waren überall Menschenmassen in Nationalfarben. Ich konnte es kaum glauben, aber die Strassen quollen über vor Deutschen.

    Wahnsinn! Ich war überrascht und fragte mich wo die Leute den ganzen Tag blos stecken.

    Nach ein wenig grübeln, kam mir dann ein sehr frevlerischer Gedanke: Bei der Arbeit. Sie sind den Tag über beschäftigt und stehen an der Werkbank, sitzen im Büro, oder sind anderweitig mit Arbeiten beschäftigt. Da kann man eben nicht einfach mal so um Mittags um 14:30 in der Stadt rumlaufen.

    Es ist, folgerte ich, also lediglich eine subjektive Täuschung, wenn man sich eine Kopftuch/Türkei-Bevölkerungsübermacht sieht. Tatsächlich sieht die Situation anders aus, was den Gesamtkomplex aber nicht besser macht. Denn es wirft die Frage auf:

    Warum arbeiten Türken nicht und woher beziehen sie ihr Einkommen? Von da aus war es für mich kein grosser Schritt mehr bis PI;p

  132. Nochmal: Die Politik versucht die Ausländer-Abkömmlinge NACH OBEN zu rechnen. In einer ursprünglichen Fassung zählten Vertriebene dann als „Migrationshintergrund“.

    Wer weiß da genaues?

    Warum versucht die Eliten-Politik das? Um so zu tun, als gäbe es eigentlich gar keine Deutschen, gar keine Ureinwohner. (dabei ist die älteste bekannte Sippe, die an einem Platz wohnt, in DEUTSCHLAND zu hause!)

    3000 Jahre ein einem Platz. Das sind die Ur-Deutschen. 😉
    http://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Wissen/Wissen-vor-Ort/Vaterschaftstest-fuer-Skelette-aus-Hoehlengruft

  133. #137 Cueneyt (04. Jun 2014 02:50)

    @pronewworld
    Ich finde es respektlos von Islam/- Islamistengesindel zu sprechen.
    Also bin ich für dich Gesindel?

    Menschen, welche uns ihren Glauben, ihre Kultur und sonstige Lebensweise aufdiktieren wollen, sind für mich Gesindel, zumal wir unsere eigene Kultur etc. besitzen.

    Ob Du zu derartigen Wesen gehörst, weis ich nicht.

  134. meines Wissens hatten wir schon vor einigen Jahren einen höheren Wert, als diese aktuellen Zahlen.

    Der Mikrozensus 2006 weist (was für ein Zufall!) fast genau die gleiche Zahl aus wie der von 2011: nämlich 15,1 Millionen (Bericht Statitistisches Bundesamt, PDF-Seite 6)

    Zwischen 2006 und 2012 sind laut Spiegel 5,5 Millionen Personen zugewandert.

    2013 waren es rund eine Million und es dürfte vor allem angesichts der EU-Freizügigkeit für Rumänien und Bulgarien 2014 nicht weniger werden.

    Somit haben wir seit 2006 bis heute eine Zuwanderung von 7 Millionen Menschen. (4,5 Millionen bis Ende 2011)

    Darin sind natürlich Abwanderung, Geburten und Todesfälle nicht enthalten.

    Da Abwanderung auch Deutsche beinhaltet, und die Geburten bei Migranten aufgrund der jungen Altersstruktur die Todesfälle weit überschreiten (es gibt noch so gut wie keine Greise mit Migrationshintergrund) und auch noch eine ganze Reihe nicht erfasster illegaler Zuwanderer dabei sein dürften, wird der Saldo nicht wesentlich – wenn überhaupt – geringer sondern eher höher sein als die Zahl von 7 Millionen heute (2011: 4,5 Millionen)

    Dass die Statistik von 2011 fast genau die gleiche Zahl ausweist wie die von 2006 ist angesichts dieser Zahlen absurd, und lässt leider nur einen einzigen Schluss über die Veröffentlichungen des Statistischen Bundesamtes zu.

  135. #74 Demokedes
    Genau so ist es. Es ist vor allem ein Problem des türkisch/arabischen Prekariats, das weder integrationswillig noch integrationsfähig ist.

  136. „Migranten leben fast ausschließlich in den westlichen Bundesländern und Berlin“

    Da bleibt bald nur noch die Flucht nach Mitteldeutschland. Kann man da jemand eine nette Ecke empfehlen ? Ostsee ?

  137. #147 DerHinweiser (04. Jun 2014 06:56)

    meiner Meinung nach wird es in ca. 20 Jahren (wenn der Geburtenjihad voll durchschlägt) zu einer Abspaltung der Bundesländer Baden-Württemberg und vor allem Bayern kommen!

    Warum soll sich Baden-Württemberg Abspalten dort leben mehr Migranten als in Berlin!

  138. #146 Fritz

    Doch. Anteil Migranten (im Ausland geborene Menschen) betrug nach OECD-Angaben im Jahre 2010:

    In der Schweiz: 27.8%
    In Österreich: 16.7%
    In Deutschland: 16.4%

    Der Anteil Migranten ist in der Schweiz deutlich höher als in Deutschland. In Luxemburg und Israel liegt der Anteil noch höher. Allerdings haben Luxemburg und die Schweiz vergleichsweise viele europäische Migranten, während sie in anderen Ländern vorwiegend aus bunten Ländern einwandern.

  139. #156 ich2

    Ein bekannter Irrtum. Berlin hat nach den rein ostdeutschen Städten den niedrigsten Anteil Migranten aller deutscher Städte. Es ist die Folge linker Politik, die zu starker Segregation und vielen Integrationsproblemen führt.

  140. 55 sakarthw14 (03. Jun 2014 22:38)

    „Wir sollten also in Zukunft nicht mehr von Migranten, Immigranten oder allgemein Ausländern sprechen, sondern nur noch türkischen Nationalismus und der Steinzeit-Ideologie Islam sprechen.“

    Das wäre ein Fehler, weil es 72 islamische Länder auf der Welt gibt, die Bevölkerung dort sich in rasendem Tempo vermehrt und größtenteils geimpft ist auf „Heiligen Krieg“, was bedeuten könnte: Marsch auf die westlichen Länder.

  141. #129 Cueneyt (04. Jun 2014 01:48)

    „Außerdem was ist so schlimm daran, wenn viele Ausländer nach Deutschland kommen?“

    Da hat sich ausgerechnet der Grüne Daniel Cohn-Bendit 1991 verplappert:

    “Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch,
    sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und kennt Wanderungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer, sie hat die Tendenz, in eine Vielfalt von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben und ihren Zusammenhalt sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen.”

    (Daniel Cohn-Bendit in “Die Zeit” vom 22.11.1991

  142. gestern bei Aldi: 2/3 Baraber, Neger überwiegend aus Somalia oder Äthiopien, Türken etc pp. Auch die Werbung von Aldi ist inzwischen sorgfältig dotiert. Die Eingeborenen werden abgeschafft und lassen sich das ergeben gefallen. Der Morgenthauplan wird durchgezogen.

  143. die Statistik ist absichtlich getürkt und unsere Einwohnermeldesysteme sind eh nur noch lächerlich…
    hinzu kommen noch viele Illegale…

    seit ein paar Jahren sind in unseren Großstädten mehr Neugeburten von Migranten als Bio-Deutschen!!!

    und mit Kindergeld unterstützen wir die Kopftuchmädchenproduktion auch noch mit Steuergelder!

  144. Ich denke eher, dass in vielen Städten Deutschlands jeder fünfte nur noch Deutsch ist, der Rest aber nicht… Das ist eher realistisch!

  145. #163 Eugen Zauge (04. Jun 2014 09:59)

    Bitte verkneift euch doch das links-grüne Neusprech: Es heißt nicht “Migrant”, sondern “Immigrant”!

    Völlig unbeeinflusst von „Neusprech“ müsste es „Invasoren“ heißen.

    #1 lorbas (03. Jun 2014 21:22)
    4 Millionen Türken in Deutschland aber allein in NRW schon 4,3 Millionen – Wie geht das denn?

    Ich glaube, es war letztes Jahr, da habe ich ein Interview mit einem Berliner Politiker gesehen. Der verplapperte sich im Interview als er über Probleme der Integration und zunehmenden „Rechtspopulismus“ sprach. Es rutschte ihm die Frage raus, was wir z. B. „mit den 17 Millionen Türken in diesem Land machen sollten, abschieben ginge ja nicht“. Danach guckten Politiker und Interviewerin sehr erschrocken und schwenkten sofort auf ein anderes Thema um.

  146. Wie werden wir die bloß wieder los????

    Sonst ist in 20 Jahren Schluss mit Deutschland .

  147. Um uns einzuhämmern, dass wir nicht nur ein Mischvolk seien, sondern dass „Zuwanderung“ das normalste von der Welt sei, haben uns die Lumpen auch noch die Millionen Deutschen als „Migranten“, also Nicht-Deutsche, untergejubelt, die nach 1955 selbst herkamen oder bei denen mindestens ein Elternteil nach 1955 aus dem Ausland nach Deutschland kam.

    Eine Perfidie ohnegleichen!

    Migranten sind AUSLÄNDER!
    Nichts anderes, das helfen auch die sprachlichen Verrenkungen nicht.

    Und man sollte immer wieder auch das Wort AUSLÄNDER benutzen!

  148. Übrigens die NRW Zahl von 4,3 Mill. Türken ist natürlich „bullshit“

    Quelle aus dem Jahr 1999: Unter den 1.982.860 Ausländern in NRW, die ein Bevölkerungsanteil von 11% ausmachen, weisen die türkischen Staatsangehörigen mit einer Bevölkerungszahl von 691.981 bzw. einem Anteil von 34,9% unter allen Ausländern, einen über dem Bundesdurchschnitt von 28% liegenden Wert
    auf.

    Aktuell dürften es rund 4,3 Mill. Migranten in NRW sein !

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/42-millionen-migranten-in-nrw-aid-1.480608

  149. #153 RechtsGut (04. Jun 2014 07:41)

    Nochmal: Die Politik versucht die Ausländer-Abkömmlinge NACH OBEN zu rechnen. In einer ursprünglichen Fassung zählten Vertriebene dann als “Migrationshintergrund”.

    Wer weiß da genaues?

    – Erneute Demütigung durch Erlass des Bundesinnenministers –
    Vertriebene Deutsche aus Polen werden zu Polen gestempelt!
    Man kommt damit den Polen entgegen, welche die ehemaligen deutschen Ostgebiete schon vor der Vertreibung als polnisches Hoheitsgebiet deklarierten! Die Vertreibung war dann nur noch eine Formsache!

    http://www.schlesien-lm.de/pressedienst/2012/21%2012.htm

  150. Das politische-rituelle Spiel mit Migrantenzahlen hat mehrere Aspekte!

    Es wird z. B. stereotyp erklärt, dass die Migration unter dem Strich ein Erfolgsmodell sei und die meisten der Migranten sich gut und erfolgreich integrieren.
    Das stimmt ja sogar TEILWEISE!

    „Osteuropäer“ im weitesten Sinne – Deutsche und Juden aus der ehemaligen UdSSR, aber auch ganz autochthone Russen aus Sibirien oder Ukrainer -, „Asiaten“, wie Chinesen, Vietnamesen oder Inder sowie EU-Ausländer und Amis sind bei uns in aller Regel angekommen.
    Wer hat schon etwas gegen eine charmante Inderin im Sari an einem Bank- oder Flughafenschalter!?
    Querbeet verstehen GERADE diese Zuwanderer zumeist „unsere“ sozialstaatliche Alimentierung und Multikultiausrichtung nicht.

    Politisch unkorrekt hatte man vor etwa fünf Jahren in Dänemark bei Migranten „differenziert“; dabei kam zutage, dass Muslime mit einem Einwohneranteil von vier Prozent mit über 40 Prozent die Sozialausgaben
    belasten!
    Diese Zahlen sind natürlich bei uns kaum besser, wenn man die türkisch-islamischen Kulturkolonien in Neukölln oder Duisburg-Marxloh betrachtet (usw. usf.)

    In jeder (west-)deutschen Großstadt bilden Hartz-IV-„Bedarfsgemeinschaften“ mit orientalischem Hintergrund – Özdemirs, Ramadanovs, Öztürks usw. usf. – ein Drittel oder gar die Hälfte der „Bedürftigen“.

    Gegenüber diesem Klientel hat Hartz-IV ja so etwas wie staatliche „Schutzgeldzahlung“, um DIE „friedfertig“ zu halten…
    Allein Hartz-IV ist für DIE in der Regel keine „Chance“, sondern die existenzielle Basis, von der aus sie ihre kriminellen und extremistischen Aktivitäten entfalten und ihre Sippen und Clans vergrößern…

    Jeder weiß auch, dass es mit Scientologen, Slawisch-Orthodoxen oder Satanisten keine „Konferenzen“ gibt, genauso wenig wie mit Vietnamesen oder Einwanderern aus Vanuatu – aber mit Muslimen und Türken, deren Lobbyverbände in aller Regel permanent kackfrech fordernd und erpresserisch auftreten. Je nach Bedarf argumentieren sie „religiös“, politisch, kulturell oder sozial! Von „wirtschaftlich“ und „nützlich“ ist freilich NIE die Rede!

    Eine verantwortungsbewusste Politik, die es zumindest darauf anlegt, weiterhin WENIGSTENS „Herr“ im Haus zu sein, MÜSSTE sich eigentlich Gedanken machen, wie sie diese Eindringlinge (wegen mir auch mit viel Kosten!) nach Hause komplementiert, bzw. auswildert, wo sie ihren Islam mit allen Konsequenzen ausleben können!
    Wir haben hier KEINEN Bedarf dafür!

    Hierzu ist auch nicht MEHR Willkommenskultur gefordert, sondern möglichst GAR KEINE!
    Jeder testorongesteuerte und mit BMW und Messer bewaffnete Mehmet oder Murat und jede kopfbedeckte Ayshe oder Arife, die unser Land verlässt, ist wirklich eine BEREICHERUNG!

  151. Wer in Düsseldorf den Hbf verlässt, wähnt sich urplötzlich in Nordafrika. Das war vor 10 Jahren noch gaaaanz anders.

  152. selbst im russischen fernsehen wurde gesagt das ein fünftel der in deutschland lebenden bevölkerung migranten sind, und ein großer teil davon muslime. darüber hinaus wurde erwähnt das es zielgerichtet ist und man die deutsche bevölkerung belügt! …hut ab für die russen an dieser stelle, da ist man mal stolz russe zu sein 😉

    wenn nur 4mio türken in DE leben würden, wie kommt dann das fast auf allen deutschen straßen, in allen bundesländern, man fast nur diese sieht? und noch dazu fast überall in jedem dorf eine dönerbude steht?! …was ich für erfahrungen mit diesen bereichern habe sage ich besser nicht.

    fakt ist, das die zukunft der deutschen so oder so, düster aussieht -> selbst wenn AFD mehr als 7 prozent bekommt, wie wollt ihr dieses fünftel rauswerfen?! hinzu kommt noch hinzu das diese eine weit aus höhere geburtenrate haben. die zukunft deutschlands kann man an london bzw frankreich ablesen, wo 20 prozent (offiziell) 30 prozent (inoffiziell) der bevölkerung inzwischen muslime sind oder schwarz, selbst soziologen sprechen von einem kritischen status!

  153. Dass wir von einigen zu viele haben, dass war schon lange klar. Nur dass man endlich mal für spezielle Ethnien eine Beschränkung macht, darauf kommt wohl kein Politiker.
    Sowohl Schmidt, als auch Kohl, wollten nicht so viele Türken in Deutschland. Getan wurde nichts und inzwischen sind als doppelt so viele hier, von den ganzen anderen muslimischen Gruppen ganz abgesehen.

    Man verkauft uns „wir brauchen Fachkräfte“, aber es kommen Analphabeten und unqualifizierte Menschen, die Fachkräfte sind in der Minderzahl. Geholt werden also keine „Fachkräfte“ sonder einfach nur „Wähler“, der Bodensatz anderer Länder. Darunter leiden dann natürlich die „Fachkräfte“, denn diese haben meist keine Kopflappenfamilie, die sind auch weniger aktiv in ewig gestrigen Moscheevereinen, die kommen auch ohne Ramadan aus, die haben ein Hirn zum Denken nicht zum Beten, das ist der Unterschied!!
    MACHT ENDLICH SCHLUSS MIT DEM ZUZUG AUS DER TÜRKEI!!! Familienzusammenführung kann man auch in der Türkei machen. SCHIEBT ENDLICH MAL TÜRKISCHE LANGZEITARBEITSLOSE, KRIMINELLE UND SOZIALSCHMAROZER AB! IM SINNE DER FACHKRÄFTE UND NICHT IM SINNE DER FAMILIEN-CLANS UND MOSCHEEVEREINE!!!

    Wenn dann weniger da sind, dann funktioniert vielleicht auch die Integration und dieser Schwachmat ERDO-WAHN hat was für seine Leute in SEINEM LAND zu tun; er bekommt „seine“ Wähler zurück, die hier versuchen einen Türkei 2.0 in Deutschland zu installieren und überhaupt nicht an Integration denken. Diese traditionellen, islamischen Bremsklötze machen ein fortschrittliches Zusammenleben unmöglich, denn der Glauben und ihre Tradition hindert sie daran. In deren Denken ist nicht der Mensch der Mittelpunkt, sondern einfach nur der Prophet und der Koran.

  154. #175

    da fällt mir erstmal nichts ein, ich kann euch deutschen nur raten die AFD zu wählen. ich kann euch nur sagen wir russen aber auch sogar die chinesen und viele andere länder, schauen mit besorgnis auf das was in deutschland passiert! das land schafft sich komplett ab, und wir wissen wahrscheinlich mehr als ihr da bei uns in den medien (zumindest diesbezüglich) nicht gelogen wird!

  155. Ich bin mir sicher – jeder Imam hierzulande kennt die genauen Zahlen!
    Daher auch das siegessichere Auftreten türk-muslimischer Forentrolle: „Wir sind euch jetzt schon zahlenmäßig überlegen!“

    Selbst Erdowahn dürfte genauere Zahlen über die hier lebenden Türken u. Moslems haben als jede deutsche Behörde!

  156. Die meistgehörten Aussagen in Presse, Radio und TV sind IMMER Lügen! Immer, wenn wir etwas SEHR oft hören, wie z.B. „Deutschland benötigt dringend ausländische Fachkräfte“ stimmt es GARANTIERT NICHT!!!

  157. Vor ca. 6 Jahren hatten wir bei ner Bevölkerung von 82 Mio, 22 Mio Ausländer. Vor ungefähr 3 Jahren hat sich die Anzahl quasi über nacht um rund 6 Mio verringert, ohne dass die Bevölkerung nenenswert geschrumpft ist.
    Und der Prozentsatz der Türken an den Einwanderern war immer um die 40%. Daraus folgt, wenn man jetzt die deutlich höhere Kinderzahl nicht berücksichtigt, mindestens 9Mio Türken.

  158. #159 RDX (04. Jun 2014 08:50)

    Doch. Anteil Migranten (im Ausland geborene Menschen) betrug nach OECD-Angaben im Jahre 2010:

    In der Schweiz: 27.8%
    In Österreich: 16.7%
    In Deutschland: 16.4%

    ————————————–

    Zunächst mal Danke für Deinen Einwurf.
    Bei den Zahlen ist das immer so eine Sache. Man muss bei offiziellen Zahlen immer genau schauen, ob sie von Ausländern, Migrationshintergründlern oder Eingebürgerten reden.

    „Hart aber fair“ hat jedenfalls mit seinen Zahlen (8,3% Ausländer in D und die eingebürgerten Migranten verschweigt) Nebel zu werfen versucht, auch wenn sie formal annähernd richtig sein mögen.

    Wichtig auch Dein Hinweis auf die Unterschiede bei der Herkunftskultur zwischen CH und D.

  159. Jeder Druckkessel explodiert irgendwann, wenn man nicht rechtzeitig das Feuer wegnimmt. Vielleicht ist das ja so gewollt? Aber von wem nur? Die linksgrünen Idioten glauben ihren Quark ja wirklich, außer zusammenphantasierten Nazis sehen die keine echte Gefahr. Wer also hat ein Interesse, die europäischen Länder und Völker zu zerstören, und ganz besonders Deutschland? Die Mohammedaner, die sind nur das Werkzeug dazu…

  160. Im Tagesspiegel kommt man zu ganz und gar verblüffenden Erkenntnissen:

    Anschlag in Brüssel „Gotteskrieger“ stellen auch für Europa eine große Gefahr dar
    17:26 Uhrvon Christian Böhme

    (…)Dass der „Gotteskrieger“ Nemmouche das Feuer in einem jüdischen Museum eröffnete, war kein Zufall. Wer eine derartige Einrichtung mit einer Kalaschnikow betritt und sofort um sich schießt, will ein Zeichen setzen: Die Juden sind mein Feind, sind der Feind aller „Gläubigen“. Und der Franzose wird gehofft haben, dass seine mörderische Botschaft ankommt. Alles an den Haaren herbeigezogen? Wohl kaum. Judenfeindschaft gepaart mit Hass auf Israel ist fester Bestandteil des militanten Islamismus.

    Wie überhaupt Antisemitismus unter Muslimen weiter verbreitet ist, als manch einer wahrhaben will. Anderes zu behaupten, zeugte bestenfalls von Unkenntnis oder einem großen Willen, zu verdrängen. Der alltägliche Antisemitismus äußert sich zwar glücklicherweise selten in Gewalt, brutal bleibt er trotzdem. Es ist überfällig, dies ohne ideologische Scheuklappen zur Kenntnis zu nehmen und einzuschreiten, wo immer sich diese Art der Judenfeindschaft zeigt – auch auf dem Schulhof.(…)

    http://www.tagesspiegel.de/meinung/anschlag-in-bruessel-gotteskrieger-stellen-auch-fuer-europa-eine-grosse-gefahr-dar/9986932.html

    Wer hätte das gedacht? Außer den bösen PI-Lesern natürlich….

  161. #155 Diorit (04. Jun 2014 08:13)
    Deine Ausführungen lesen sich sehr überzeugend und wären es wert, an anderer Stelle noch mal für andere Leser diskutiert zu werden. Vielleicht bringst du das bei passender Gelegenheit bei einem anderen Artikel.

  162. Zitat…
    #137 Cueneyt (04. Jun 2014 02:50)

    @pronewworld
    Ich finde es respektlos von Islam/- Islamistengesindel zu sprechen.
    Also bin ich für dich Gesindel?
    ____________________________________

    Was soll ich jetzt ungefragt dazu sagen?
    Hier wird eben pauschaliert; zu meinen
    Leidwesen.
    Schwarz – Weiß ohne Schattierungen, daran
    hab ich mich auch gewöhnen müssen.
    Einiges was gepostet wird, das hat nach meiner
    Meinung schon die Grenze zum Rassismus erreicht.
    Trotzdem, es macht Spaß hier zu lesen und ich
    halte das Forum sogar für wichtig; keinesfalls
    ist das hier verlorene Zeit.

  163. #127 gegendenstrom (04. Jun 2014 01:41)


    So einen Müll habe ich schon lange nicht mehr gelesen!
    Es waren Deutsche, daher mußten sie keinen Antrag auf die deutsche Staatsbürgerschaft stellen. Sie sind auch nicht “eingewandert”, sondern wurden vertrieben!

    Deutsche Geschichte Note 6 – setzen!

    Nö,
    man kann deutscher Nationalität sein, ohne die deutsche Staatsbürgerschaft zu haben.
    Vertrieben wurden Deutsche mit deutscher Staatsbürgerschaft in den besetzten Gebieten und z.B. Sudetendeutsche („Vertriebene“). Deutsche, die vor dem zweiten Weltkrieg nicht über die deutsche Staatsbürgerschaft verfügten („Volksdeutsche“) wurden nach dem Krieg i.d.R. verschleppt und über Jahrzehnte an einer Ausreise nach D gehindert. Die bis 1996 geborenen Nachkommen dieser Gruppe hatte nach Einwanderung nach D einen Anspruch auf die deutsche Staatsbürgerschaft.
    Spätestens die Kinder oder Enkel dieser Leute sind völlig integriert. Das Gleiche kann mit jedem anderen europäischen Immigranten geschehen.
    Sorgen muss man sich nur über die MiHiGrus machen, die über Generationen hier leben und nicht deutsch werden wollen, vornehmlich Moslems.

  164. #144 kantakuzenos (04. Jun 2014 06:01)

    #9 SPIEGEL-Leser

    Laut der Regierung ist die griechische Wirtschaft ja auch auf einem guten Weg …

    Mir platzt echt der Kragen. HALT DOCH EINFACH DEIN MAUL! Griechenland ist VOR ALLEM pleite, weil es gegen dieses aggressive mohammedanische Pack aus dem Osten ständig auf-/nachrüsten und seit jeher aberwitzige Geldsummen in Waffenkäufe investieren muss

    Du bist ein Prototyp der griechischen Misere – immer die Schuld bei anderen suchen, anstatt sich an die eigene Nase zu fassen.

    Mehr als 73 Prozent des Verteidigungsbudgets entfallen allein auf die Personalkosten – so viel wie in keinem anderen NATO-Land. Griechenland ist nach den USA das NATO-Land mit den zweithöchsten Militärausgaben, wie NATO-Statistiken zeigen. Die USA beispielsweise nutzten 2012 ihre Verteidigungsausgaben, um das Wirtschaftswachstum des Landes anzukurbeln (hier). Um 12,9 Prozent stiegen die Militärausgaben im dritten Quartal 2012.

    Die NATO-Einsätze Griechenland können das nicht rechtfertigen. Die neuesten Zahlen der NATO-geführten International Security Assistance Force zeigen, dass beispielsweise nur zehn der über 102.000 eingesetzten Soldaten in Afghanistan aus Griechenland kamen. Ähnlich sieht es im Kosovo aus: Hier sind 118 der 5.565 Soldaten Griechen. Aber wirklich starke Ausgabenkürzungen sind dennoch in naher Zukunft nicht absehbar. Weitere Kürzungen könnten die Entlassung von Zehntausenden Soldaten in die Arbeitslosigkeit bedeuten, so das schwedische Forschungsinstitut Sipri. Dies könne hinsichtlich sozialer Unruhen eine gefährliche Komponente sein.

  165. Wie viele Migranten in Deutschland oder Europa leben ist mir egal, mich interessiert nur WER diese Migranten sind.

    1. Wie viele Moslems?
    2. Wie viele Zigeuner?
    3. Wie viele Schwarzafrikaner?

    Wenn Migranten aus dem westlichen Kulturkreis kommen, gibt es in der Regel keine Probleme.

  166. #151 RechtsGut
    #189 Fritz

    Merci vielmals die Zustimmer. 🙂
    Adaptiert was ihr davon brauchen könnt, das wäre mir wichtig.

Comments are closed.