Am Freitag,den 27.06.2014, wurde eine 66-jährige Schwerterin Opfer eines versuchten Raubes in einer Bank in der Rathausstraße. Die Frau wollte Geld vom Automaten abheben und hatte gerade ihre PIN eingetippt, als sie von zwei 13-jährigen Mädchen angegriffen und zur Seite geschubst wurde. Während sich die Frau gegen eines der Mädchen wehrte, hob das andere Mädchen 500 Euro ab. Anschließend flüchteten beide Mädchen aus der Bank. Sie wurden gefaßt, und die Polizeibeamten erkannten eines der Mädchen sofort wieder – sie war erst in der Vorwoche wegen einer gleichartigen Tat gestellt worden.

Und die beiden jungen „Fachkräftinnen“ haben schon viele ähnliche Taten auf dem Kerbholz. Natürlich steht in der örtlichen Presse das Wort „Zigeunerinnen“ nirgends, aber von der Jugendschutzstelle sind sie sofort wieder abgehauen, und da sie angeblich erst 13 sind, kann man ihnen sowieso nichts tun. Wahrscheinlich haben sie inzwischen die nächste Oma überfallen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

76 KOMMENTARE

  1. „und die Polizeibeamten erkannten eines der Mädchen sofort wieder “

    Guten Freunden gibt man ein Küsschen.

  2. Den Begriff „Räuberinnen“ müssen wir unbedingt ersetzen, er klingt so rassistisch. Wie wäre es, sowas anstatt „Raub“ als „fehlgeschlagene Hilfeleistung“ zu bezeichnen? Dann wären das Helferinnen.

  3. Man muss den älteren Menschen klar machen, dass sie nicht mehr zu Geldautomaten gehen sollen. Das ist mittlerweile einfach zu gefährlich geworden.

    Geld kann man sich auch bei Penny auszahlen lassen ab einem Einkauf von € 20,– oder bei einer Shell-Tankstelle ohne was kaufen zu müssen.

  4. Wer hat die kulturbereichernden Fachkräfte für Eigentums-Transfer in dieses Land eingeladen?

    Was Du schon immer über die Westliche-Werte-Demokratie und ihre Psycho-Waffen wissen wolltest – bisher aber nicht zu fragen wagtest…
    „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie“.
    http://www.gehirnwaesche.info

  5. Da stellt sich die Staatsanwaltschaft mal wieder besonders dämlich an:
    a) Die Kinder sind unter 14
    Dann werden die Kinder wegen der Sorge des Wohlergehens den Eltern entzogen und hinreichend entfernt untergebracht.
    b) Die Kinder sind 14 oder älter
    Dann ebenfalls der Entzug vor der elterlichen Sorge und zudem parallel ein Jugendstrafprozeß mit dem Ziel der langfristigen Überstellung in eine angepasste Erziehungsmaßnahme.
    Wahrscheinlichstes Szenario:
    Die Staatsanwaltschaft wird den Eltern wegen der Anstiftung zu einer Straftat Tatbeteiligung vorwerfen, die Kinder aber unkonsequenterweise bei den Eltern belassen um dem Staat Geld zu sparen.
    Die Eltern werden herzlich über die Drohung der StA (Staatsanwaltschaft) lachen und im äußersten Notfall kurz wieder im Ausland abtauchen – um dann in einem anderen Kreisgebiet in Deutschland weiter zu machen.
    Die Anträge der StA werden danach einfach wieder zurückgenommen.
    Die Kinder werden als Kriminelle enden – wie ihre Eltern.
    Aber – kriminell ist heutzutage ein anerkanntes Lebensmodell!

  6. Gleiche Tat und schon wieder auf freiem Fuß und rückfällig? Deutsche Justiz und Erziehungssystem olé!

  7. …eine Information fehlt IMMER (außer der ethnischen Herkunft der Täter…) nämlich das die Opfer den geraubten Betrag NIE zurück bekommen… es ist ein ungeschriebenes Gesetz das Mitglieder der „Familie“ notfalls in den Knast gehen… das Erbeutete bleibt jedoch immer in der Täterfamilie (sofern der Zugriff nicht am Tatort erfolgt…) dasselbe gilt übrigens für muslimische Großfamilien… eine interessante Parallele…

  8. Eher kommen christliche Eltern in den Knast, weil sie ihre Kinder nicht an Schul-Porno-Unterricht teilnehmen lassen, als das ein Zigeuner-Klaukid vor seinen Eltern geschützt wird…

  9. Das Problem sind aber auch gutmenschliche Petzen und Nestbeschmutzer innerhalb der Polizei. Wenn die Mumm in den Knochen hätten und nicht so schnell wieder Taxi für diesen zukünftigen Rententräger spielen möchten dann wäre irgendwie unglücklich die Hand von diesen „Mädchen“ in die Autotür geraten.
    Aber Täterschutz geht ja in Deutschland über Opferschutz speziel die zukünftigen.

  10. Man kann sich das nur so erklären, dass sämliche Parteien (CDU, SPD, Grüne, Linke) diese Zustände wollen! Wäre dem nicht so, kämen diese kriminellen Fachkräfte in geschlossene Heime und dann ins Gefängnis, oder würden abgeschoben werden.
    CDU, SPD, Grüne und Linke begehen Verrat am Deutschen Volk!

  11. genauso perfide ist auch folgender Fall, auch hier wird selbstverständlich das Wort „Zigaunerinnen“ nicht erwähnt.

    „Zwei besonders dreiste Trickdiebstähle beschäftigen derzeit die Polizei in Winsen:

    Bereits am 03. Juni, gegen, 09 Uhr, wurde eine 72-jährige Fußgängerin in der Straße Bei der Kirche aus einem Auto heraus angesprochen und nach dem Weg zum Krankenhaus befragt. Als die Frau geantwortet hatte, stiegen zwei Frauen aus dem Pkw aus und bedankten sich überschwänglich, indem sie die Seniorin herzlich umarmten. Dabei nahmen die Frauen der 72-Jährigen eine Goldkette ab und tauschten sie gegen eine unechte Kette. Der Diebstahl fiel erst später auf.

    Am 07. Juli, gegen 15.30 Uhr, traf es eine 85-jährige Rollstuhlfahrerin in der Soltauer Straße. Auch bei ihr wurde ein hochwertige Kette entwendet und unbemerkt gegen eine unechte ausgetauscht.

    In beiden Fällen waren die Täter mit einem silberfarbenen Pkw mit Stufenheck, vermutlich BMW oder Mercedes älteren Baujahrs unterwegs. Die Frauen (im zweiten Fall nur eine Frau) werden als südländisch aussehend, ca. 35-50 Jahre alt und korpulent beschrieben.

    Die Polizei Winsen sucht Zeugen, die Angaben zu dem Pkw, der vermutlich ein Kennzeichen aus dem Raum Stade (STD) trägt, machen können. Die Telefonnummer lautet 04171/7960.

    Rückfragen bitte an:

    Polizeiinspektion Harburg
    Polizeihauptkommissar
    Jan Krüger
    Telefon: 0 41 81 / 285 – 104, Fax -150
    Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
    E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
    http://www.pi-wl.polizei-nds.de

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/59458/2761909/pol-wl-pkw-uebersehen-seevetal-maschen-haeusliche-gewalt-hanstedt-zeugenaufruf-nach-zweifachem

  12. Als autochthonhe Steuerkartoffel kann ich ja mal meine Tochter auf Raubtour schicken.

    Es werden wetten angenommen, wie lange es dauert bis sie in einem geschlossenem Heim landet und mir das Sorgerecht entzogen wird.

  13. …ich habe mir einmal die Mühe gemacht einen ähnlichen Fall mit intensivem Schriftverkehr in Köln zu verfolgen… und zwar unter dem Aspekt des Jugendschutzes.

    Bekanntlich würde einer biodeutschen Familie nach ein paar Vorfällen dieser Art das Recht zur Erziehung vom Jugendamt eingeschränkt oder entzogen… das per email antwortende Jugendamt in Köln jedoch wies jede Verantwortung für die im Stadtgebiet gemeldeten (!!!) Familie sehr weit von sich…

  14. Mein Vater (89) hat Geld vom Bankomat geholt. Da scheint ihn jemand beobachtet zu haben. Kurz darauf wurde er von einem Herrn gefragt, ob er einen Fünziger wechseln könnte. Das müsste gehen meinte mein Vater und holte die Brieftasche raus und während er darin so rumkramte riss ihm der freundliche Herr 300 Euro aus der Brieftasche und haute ab. Mein Vater musste froh sein, dass er nicht körperlich angegriffen wurde, und dass er alle Dokumente, Pass, Scheckkarte usw. behalten durfte.
    Geschehen in Stuttgart am Falbenhennenplatz vor zwei Jahren. Am selben Tag mehrere ähnliche Überfälle von Osteuropäern, wie man aus der Sprache vermutet.

  15. Als Alter f?r die Strafmündigkeit sollte man ein Alter ansetzen in der man in der Lage ist zwischen Recht und Unrecht zu unterscheiden. Das ist mit Sicherheit nicht erst mit 14 der Fall. International üblich liegt diese Grenze irgendwo zwischen 7-12. Wobei 12 schon am oberen Ende ist!

  16. #4 Made in Germany West (29. Jun 2014 17:36)

    Man muss den älteren Menschen klar machen, dass sie nicht mehr zu Geldautomaten gehen sollen. Das ist mittlerweile einfach zu gefährlich geworden.

    Die sollen schon gehen.
    Aber Pfefferspray / Elektroschocker usw. bereithalten.

    Und bei Gefahr (Zigeuner erkennt man schon) sofort in die Fresse.

    Falls es irgendwelche Vorwürfe von irgendwelchen Gutmenschen gibt, einen auf dement machen.

    KEIN FUSSBREIT DEN INVASOREN!

  17. Wartet nur mal auf die nächste Ansprache unseres geliebten Führers Gauck!
    Der wird wieder um klare Worte für diese Zustände nicht verlegen sein und damit endlich ein Zeichen setzen.
    Auf den genauen Wortlaut dürfen wir gespannt sein, aber es wird darauf hinauslaufen, daß dieses undankbare Rentnerpack gefälligst stillzuhalten hat, wenn die edlen ziganischen Facharbeiter die Künste vorführen.

  18. Hört sich für mich nach osteuropäischer Zigeunerfolklore am Bankautomaten an. Alltag im bunten Buntland 2014.
    Ist zwar in meinen Augen keine Schlagzeile mehr wert, aber trotzdem irgendwie wichtig dass man an die Herzlichkeit und Bereicherung dieser dringend benötigten fröhlichen Fachkräfte erinnert wird. 😉

  19. Genau aus diesem Grund hat man die Software an den Geldautomaten seit einigen Jahren so geändert, das man zuerst auswählt wieviel Geld man möchte, und dann die Pin gefragt wird. Da hat wohl die Bank gepennt und das noch nicht geupdatet.

  20. #12 Unlinks (29. Jun 2014 17:45)

    Das Problem sind aber auch gutmenschliche Petzen und Nestbeschmutzer innerhalb der Polizei. Wenn die Mumm in den Knochen hätten und nicht so schnell wieder Taxi für diesen zukünftigen Rententräger spielen möchten dann wäre irgendwie unglücklich die Hand von diesen “Mädchen” in die Autotür geraten.

    Falls es Fragen von Vorgesetzten gibt, kann man sich ja immer zum Konvertiten erklären (für die Beamten-Laufbahn sehr förderlich) und sich auf Scharia berufen.

  21. #23 Beteigeuze (29. Jun 2014 18:10)

    Wartet nur mal auf die nächste Ansprache unseres geliebten Führers Gauck!

    „Im öfters kommt es an Bankautomaten vor, das weißhaarige Nazi-Rentner, den hübschen lieben kleinen schwarzhaarigen Mädchen eine Spende verweigern“

  22. Das 2 mal verwendete „wie üblich“ in der Pressemitteilung hat aber schon einen leicht sarkastischen Unterton!? 😉

  23. # 28

    da gibt von mir Nazi Rentner erst eins auf die Finger der gerade im Geldschlitz steckt und dann noch das Gesicht in den Geldautomaten, damit der/die sehen kann wieviel Geld so in einem Automaten steckt…

  24. # 28 WahrerSozialDemokrat

    Also falls UGF noch einen Redenschreiber braucht- Du machst das schon ganz hervorragend!
    Da kommen selbst mir die Tränen ob der Hartherzigkeit dieser Rentner…

  25. Eltern haften für ihre Kinder……..
    aber nur die Ureinwohner welche auch mal und nur vorübergehend die
    Nationalflagge zeigen dürfen.
    Schon langweilig die abartig kranke Sch…….

    Armes Vaterland

  26. #17 Simplicius (29. Jun 2014 17:56)

    Das ist ja das Irre. Andauernd jaulen Zecken und Politknalltüten was von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit der Deutschen, dabei sind es genau die unendliche Hilfsbereitschaft, Freundschaftlichkeit und Arglosigkeit der Deutschen gegenüber allen Fremden, die dazu führen, daß sie ununterbrochen ausgeraubt, zusammengeschlagen und umgebracht werden.

    Und die Polizei redet sich verzweifelt den Mund fusselig und plädiert ununterbrochen für mehr Mißtrauen und Unwillkommenskultur – aber sie bekommt diese instinktive, unglaubliche Hilfsbereitschaft gerade gegenüber Fremden nicht aus den Deutschen raus: Weg erklären, auf die Toilette lassen, einen Schluck Wasser holen, in der Wohnung telefonieren lassen.

    Die Polizei rät:

    Misstrauen gegenüber unbekannten Anrufern oder Besuchern ist keine Unhöflichkeit, sondern kann zum eigenen Schutz sehr wichtig sein. Betrüger brechen meist ihre kriminellen Vorbereitungen sofort ab, wenn sie erkennen, dass ihr Opfer misstrauisch und vorsichtig ist.“

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/polizei-essen-warnt-betrueger-haben-es-auf-senioren-abgesehen-id9517186.html

    Mehr:

    Die Polizei warnt vor allem Ältere davor, Fremden gegenüber zu gutgläubig zu sein.

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/trickdiebe-bestehlen-dreist-zwei-80-jaehrige-essenerinnen-id9521200.html

    Ich finde die Eigenschaften der Hilfsbereitschaft und unverschlagenen (!) Freundlichkeit großartig. Ich bin heilfroh, daß es sie gibt. Und ich mache niemandem einem Vorwurf, der sie sich bewahrt. Aber ich hasse jeden politisch Verantwortlichen, der aus Angst, Bequemlichkeit und Parteilinie zuläßt, daß diese solide verankerten Eigenschaften westlicher Zivilisation erodieren, nur weil die Grenzen für den Abschaum der Welt geöffnet wurden.

    Übrigens, Politfuzzies: Ratet mal, woran man „Fremde“ in diesen wilden Völkerungswanderungszeiten am besten und zuverlässigsten erkennt? Naaaaaa?

  27. an #33 HARMS (29. Jun 2014 18:42)

    „…vorübergehend die
    Nationalflagge zeigen dürfen.“

    Nationalflagge?
    Das geht gar nicht!

    Diebe pinkeln auf Deutschlandfahne

    “ Als die Polizei die Diebe fand, waren sie gerade dabei, auf die gestohlene Deutschlandflagge zu urinieren. Bei der anschließenden Festnahme griffen die beiden Punks die Beamten an und verletzten zwei von ihnen. Die jungen Männer wurden zur Ausnüchterung in eine Polizeidienststelle gebracht.“

    http://www.merkur-online.de/aktuelles/bayern/flaggendiebe-greifen-polizeibeamte-3662688.html

  28. #34 Babieca (29. Jun 2014 18:45)

    Irgendwie kann man heutzutage keinem Fremden trauen, der an der Tür klingelt! 🙁 Wenn sie nicht grad nach Wasser fragen oder die Toilette benutzen wollen (da wäre bei mir JEDER Unbekannte an der falschen Adresse) gibts ja immer noch die Wasserwerker, Telefonleitungsüberprüfer oder teilweise sogar Polizisten mit perfekt gefakten Ausweisen, welche derartig überzeugend auftreten, daß grad ältere Leutchen denen total vertrauen!

  29. In Dortmund haben 3 „Mädchen“ 13,15 und 17 drei Raubüberfälle an einem Tag verübt. Noch nicht einmal die 17 jährige kam in U-Haft.

    Ein anderes Mädchen hat zig Bankkunden ausgeraubt. Als sie 14 wurde und zu einer Gerichtsverhandlung kommen sollte war sie weg, vermutlich in den Niederlanden.

    Die WAZ nennt diese Klau-Kids.

  30. OT

    A propos Gauck: Er hat, versteckt in eine lahme Rede, schon wider einen Knaller losgelassen:

    In offenen Gesellschaften, die sich durch kulturelle Vielfalt auszeichnen, gibt es Interessenkonflikte und auch Streit.

    Mal ganz abgesehen davon, daß die Finanziers des Anlasses mal wieder die gnadenlosen Islam- und Einwanderungsbeschleuniger Hertie-Stiftung, Heinz Nixdorf Stiftung, Robert Bosch Stiftung und Stiftung Mercator waren, der das Gauckel-Ei dann auch brav in der Rede dankte.

    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Joachim-Gauck/Reden/2014/06/140628-Jugend-debattiert.html

    Offene Gesellschaften zeichnen nicht durch „kulturelle Vielfalt“ aus. Kulturelle Vielfalt ist einer „offenen Gesellschaft“ juck. Sie spielt überhaupt keine Rolle. Sie ist weder Bedingung, noch Folge einer offenen Gesellschaft. Entweder eine Gesellschaft ist offen oder sie ist vernagelt. Mit „kultureller Vielfalt“ hat das genau nichts zu tun, obwohl „kulturelle Vielfalt, so wie „Kultur“ in weiten Teilen der Welt heute verstanden wird, nach wie vor ein vollkommen behämmerte Stammeskultur ist, die zwar alle Segnungen der Moderne will, aber unfähig und unwillig ist, ihre freiheitlichen Gedanken und Staatsvorstellungen auch nur im Ansatz nachzuvollziehen.

    Es gibt Gesellschaften, die sind so kulturell vielfältig, daß einem der Kopf schwirrt. China, Indonesien, Malaysia, alle afrikanischen Vielvölkermukltikultistammesclanstaaten. Aber „offene Gesellschaften“ sind das ganz gewiß nicht. Die übelsten Diktaturen können sich durch „kulturelle Vielfalt“ auszeichnen.

    Popper rotiert momentan in seinem Grab, wie dieser dumme Schwatzaugust seine Erkenntnisse zu Brei verkocht. Popper lesen: „Die offene Gesellschaft und ihre Feinde“. Nicht Gaucks Geschwätz!

    http://www.amazon.de/Gesammelte-Werke-offene-Gesellschaft-Platons/dp/3161480686

  31. Ist ja nur Sport für die Gören: Mit 13 dürfen sie ja in DE als Mihigrus alles ungestraft machen.

  32. In Siegen wurden einem Studenten grundlos drei Zähne raus geschlagen. Die WAZ berichtete darüber. Keine Täterbeschreibung,obwohl dieser noch gesucht wid. Kommentarfunktion gesperrt. Da habe ich mir gedacht das waren bestimmt Nazis.
    http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-siegen-kreuztal-netphen-hilchenbach-und-freudenberg/student-aus-siegen-ueberfallen-drei-zaehne-ausgeschlagen-id9528679.html

    Ein Blick in die Polizeipresse ergab überraschendes

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/65854/2771426/pol-si-22-jaehriger-nach-schlaegerei-ins-krankenhaus-zeugen-gesucht
    Zu dem unbekannten Täter gibt es eine Personenbeschreibung: ca. 170 cm groß, „Boxernase“, kurz rasierte, schwarze Haare, braune Augen, hellgraue oder weiße Kapuzenjacke, südländisches Erscheinungsbild.

  33. BRDDR = failed state.

    Alles was die Futtertroginhaber der Blockparteien noch können ist sich selbst die Taschen vollmachen und das Volk auszupressen.

    Schützen können und wollen die die Bürger nicht. Rentner, die ihr Leben lang gearbeitet und Steuern gezahlt haben sind nichts wert. Fachkräfte hebt man in den Himmel. Bei Rentnern rechnet man um jeden schäbigen Cent. Gegen Rentner hetzt man die Jugend auf. Für Fachkräfte ist nichts zu teuer.

    Wir brauchen ein neues – und diesmal gründliches – 1989/90.

  34. Für so etwas gab es früher bei uns die Jugendwerkhöfe. Ich möchte diese DDR nicht wieder haben aber glaubt mir, die Jutgendlichen welche in diesen waren hatten es verdient. Unter ihnen war kein einfacher Kaugummi oder Zigarettendieb.

  35. #35 BePe (29. Jun 2014 18:46)
    Marine Le Pen will gegen Immigrantenzustrom vorgehen

    Die Chefin der französischen ultrarechten Partei Front Nationale, Marine Le Pen, schlägt vor, der doppelten Staatsbürgerschaft einen Riegel vorzuschieben und den Zustrom von Immigranten in das Land zu stoppen.

    http://german.ruvr.ru/news/2014_06_29/Marine-Le-Pen-schlagt-vor-den-Immigrantenstrom-zu-stoppen-9794/

    Wir brauchen eine deutsche Marine Le Pen. Die Blockparteien verraten uns und geben uns zur Ausplünderung frei.

    Hoffentlich gewinnt der FN noch mehr Zulauf und sorgt bei den nächsten Präsidentschaftswahlen für einen Paukenschlag. Dann können die Arbeiterverräter von der sPD gerne wieder nach Paris pilgern und ihre Wahlkampf-Aufwartung machen.

    Europa muß endlich aufwachen und sich gegen seine Auflösung wehren.

  36. #38 Babieca

    Was ich vom Gauck halt darf ich öffentlich nicht sagen, hat mein Anwalt gesagt. 😉

    In offenen Gesellschaften, die sich durch kulturelle Vielfalt auszeichnen, gibt es Interessenkonflikte und auch Streit.

    hier die Übersetzung:

    In offenen Gesellschaften, die sich durch großzügige Aufnahme allzu vieler kulturfremde Invasoren auszeichnen, gibt es häufig Interessenkonflikte ums Handy oder dumm gucken und auch Streit der für Deutsche in der Regel mit einem Messer zwischen den Rippen oder eingetretenen Schädel endet.

    Den Gauck kann man nur noch rauswerfen. Warum nur ist der Köhler zurückgetreten, Gauck ist in jeder Beziehung schlimmer, auch was Kriegseinsätze angeht. Das komische an der Sache ist, dass man dem Gauck sein Kriegsgefasel durchgehen läßt.

  37. @#41 dortmunder (29. Jun 2014 19:14)
    Die Täterbeschreibung der Polizei ist aber in dem Kasten links im Text, kurz vor Ende.

    „Der Schläger, seine blonde Freundin und noch ein weiterer Kumpel, der später hinzu gekommen war, steigen in den Bus und fahren davon. “
    Wie üblich in solchen Fällen hauen die erst bedrohten Weiber auch ab!

  38. #13 Aktiver Patriot (29. Jun 2014 17:45)
    Man kann sich das nur so erklären, dass sämliche Parteien (CDU, SPD, Grüne, Linke) diese Zustände wollen! Wäre dem nicht so, kämen diese kriminellen Fachkräfte in geschlossene Heime und dann ins Gefängnis, oder würden abgeschoben werden.
    CDU, SPD, Grüne und Linke begehen Verrat am Deutschen Volk!

    Dem ist nichts hinzuzufügen. Wer weiter diese Parteien wählt macht sich mitschuldig und stimmt für seinen eigenen Untergang und die Zukunftsvernichtung seiner Kinder und Enkel.

    Nachtrag: Auch die CSU darf man unter keinen Umständen mehr wählen. Auch sie ist gegen uns Deutsche.

  39. Was sagt eigentlich Gauck oder die Merkeline zu solchen Vorfällen, die sich häufen ? Ach es geht ihnen am Allerwertesten vorbei !?
    Gauck müsste doch sagen: Was für eine Bereicherung. Immer jünger werden die Täter. Es ist üblich und zählt zu ihrer „Kultur“, das die Zigeunerkinder zum Klauen erzogen werden. Die Sippe, der Clan erwartet, dass sie mit Geld wiederkommen. Und sowas kommt scharenweise in unser Land ! Ich könnte kotzen – in Berlin wird jetzt ein Pärchen gesucht, dass auch EC-Betrug begann. Wer Bulgarien und Rumänien in die Eu gelassen hatte, hat einen Vollschaden. Genauso meine ich es !

  40. Schön das man in unserem total überholten Rechtssystem erst mit 14 Jahren strafmündig ist !!!

  41. #49 HendriK.
    #39 Babieca

    Dies erbärmliche und verlogene Geschwätz der Politiker und Medien ist nicht mehr zu ertragen.

    Und noch nee Anmerkung zu den Stiftungen, diese Stiftungen gehören übrigens alle Verboten. Putin hat es richtig gemacht, er hat die Macht dieser Stiftungen/NGOs beschnitten. Diese undemokratischen Stiftungen, die von niemand gewählt wurden arbeiten zum Schaden des Volkes, und deshalb gehören die Verboten.

  42. #50 Daimyo – ja und das würde ich ändern. Ich denke, man sollte viel früher für seine Handlungen büßen und ein Kind mit 11 oder 12 weiss genau, wenn er etwas Böses / Gemeines tut. Der Gesetzgeber sollte handeln und das Gesetz ändern. Damit würde er auf die Vorfälle reagieren. Die Zigeuner sind wie eine Plage.

  43. #5 baden44 (29. Jun 2014 17:38)

    @ #4 Made in Germany West

    Dann gibts eben vor dem Geschäft auf die Nuß…

    Dann müssten sie ja jeden älteren Menschen prophylaktisch überfallen, denn sie können – anders als beim Geldautomaten – ja nicht wissen, ob er oder sie sich Geld an der Kasse hat auszahlen lassen. Und das ist dann doch unrealistisch.

  44. #54 Made in Germany West (29. Jun 2014 20:05)
    #5 baden44 (29. Jun 2014 17:38)

    @ #4 Made in Germany West

    Dann gibts eben vor dem Geschäft auf die Nuß…

    Dann müssten sie ja jeden älteren Menschen prophylaktisch überfallen, denn sie können – anders als beim Geldautomaten – ja nicht wissen, ob er oder sie sich Geld an der Kasse hat auszahlen lassen. Und das ist dann doch unrealistisch.

    Gar kein Problem. Ein mit „Handy“ ausgestatteter Ausbaldowerer meldet lohnenswerte Ziele an den Zugriffstrupp, der draußen vor dem Laden wartet.

    Diese Leute haben ein über Jahrzehnte und Generationen gereiftes fachkräftliches Wissen, was Gaunereien und ihre logistisch-operativen Grundvoraussetzungen angeht. Die können das.

  45. Zitat: „Wahrscheinlich haben sie inzwischen die nächste Oma überfallen.“

    Also das sind jetzt aber wirklich rassistische Vorurteile. Als ob die Azubinen das immer tun würden.
    Und überhaupt: Es ist doch nichts passiert. Die paar Euros sind vernachlässigbar gegenüber den monatlichen Zahlungen zur Integration dieser wertvollen Fachkräfte.

  46. Zigeuner*INNEN müssen ganz kultursensibel behandelt werden, alles andere ist rassistische Diskriminierung.

  47. #3 My Fair Lady (29. Jun 2014 17:32)

    Spendensammlerinnen. Die haben vermutlich nur Spenden bei der alten Dame gesammelt. Dass diese Deutschen auch immer so hartherzig sind und nicht freiwillig spenden wollen.

  48. OT:

    In Südbayern wurde dieser Tage eine rumänische Diebesbande gefasst. Ergebnis der Ermittlungen: Im Besitz der Bande befand sich ein Notizbuch, in dem die Adressen mehrerer hundert (!) Drogerien im süddeutschen Raum aufgelistet waren – vorwiegend solche der Kette „dm“. Die Gruppe ging dann mit sog. „Diebestaschen“ vor; das sind Taschen, die innen mit Alufolie u. dgl. verkleidet sind um die Diebstahlssicherung zu umgehen. Dann wurde arbeitsteilig eine Filiale nach der anderen abgegrast und dort vorwiegend hochwertige Toilettenartikel wie Rasierklingen, Parfüm usw. entwendet. Wenn genug beisammen war, schickte man ein großes Paket (Umzugskarton o. ä.) per Fernbus nach Rumänien, wo Komplizen die Ware verhökerten. Jedes solche Paket stellte einen Warenwert von etlichen tausend Euro dar. Die Gefassten sind natürlich nur EINES von zig solcher rumänischen bzw. bulgarischen „Teams“, die systematisch deutsche Supermärkte und Drogerien leer klauen. Preisfrage hierzu: Was glaubt ihr wohl wer den ganzen Diebstahlsschaden in Form von erhöhten Preisen bezahlen wird? Na, irgendwelche Ideen…? Ach ja, noch ne Frage: Was glaubt ihr wohl was den „Rumänen“ (oder sollte man besser „Rotationseuropäer“ sagen?) von Seiten der deutschen Justiz für eine Strafe droht? Richtig geraten! GAR NIX! Schlicht weil sie wegen einfachen Diebstahls, wenn auch im vorliegenden Fall banden- und gewerbsmäßig begangen, nicht eingesperrt werden. Sie werden -einfach so- wieder gehen können. Die lachen sich über die deutsche Justiz (ZURECHT!) kaputt.

    Ein dreifach-HOCH auf die EU-Osterweiterung und die offenen Grenzen, kann ich da nur sagen!

  49. Die Kleine hat wohl den Überfall noch nicht
    gründlich genug geübt, da sie schon mehrmals
    erwischt wurde. Also, liebe Eltern, trainieren,
    trainieren, trainieren.
    Und außerdem, wenn Cameron das Parlament zu
    weiß ist, dann soll er gefälligst seinen Platz
    für einen Schwarzen räumen.

  50. Hier sind Sie richtig, wenn Sie wissen wollen, wie es alles dazu kam:
    http://www.gruene.schwerte.de
    Monika Rosenthal
    58239 Schwerte
    Tel.: 02304/21241
    eMail: rosenthal-schwerte@ruhrnet-online.de
    stellv. Mitglied im Ausschuss für Demographie, Stadtentwicklung und Umwelt
    Mitglied im Bäderbeirat
    Schwerpunkte: Eine-Welt-Themen, Migration
    Die Monika kennt vermutlich die Familienverhältnisse der abgerichteten Klau-Kids, vermutlich hat sie selbst die Eltern beraten, wie sie unseren Staat ausnehmen können. „Eine- Welt-Themen“, wenn ich die Schei**e schon höre: der Kaffee soll dann 11 Euro das Pfund kosten bei Fair-Trade, das Shampoo wird zum 7-fachen Preis wie das von uns Normalbürgern beim Bodyshop gekauft, weil ja die Flaschen wiederverwertbar sind, somit „tut man was für die Umwelt (!)“ und Holzspielzeug zum 5-fachen Preis wird dann im Eine-Welt-Laden gekauft, „man unterstützt ja irgendne arme Familie in Peru oder Bolivien“, aber einheimische Obdachlose oder arme Familien in Schwerte interessieren solche Typen einen feuchten Dreck! Um im besseren Viertel Schwertes im Eigenheim das Abendbrot auf der Veranda zu geniessen im ruhigen abgeschlossenen Umfeld, nicht wahr Frau Rosenfeld, während ein paar km weiter die nicht so begüterten täglich beklaut, beraubt, angegriffen werden, während die grün-versifften Irrlichter sich einen neuen Pfurz in ihrem Gender-Wahn ausdenken, genau SOLCHE Pfeiffen sind für die Verhältnisse verantwortlich.

  51. #61 Smile (29. Jun 2014 22:23)
    Hier sind Sie richtig, wenn Sie wissen wollen, wie es alles dazu kam:
    http://www.gruene.schwerte.de
    Monika Rosenthal
    58239 Schwerte
    Tel.: 02304/21241
    eMail: rosenthal-schwerte@ruhrnet-online.de
    stellv. Mitglied im Ausschuss für Demographie, Stadtentwicklung und Umwelt
    Mitglied im Bäderbeirat
    Schwerpunkte: Eine-Welt-Themen, Migration
    Die Monika kennt vermutlich die Familienverhältnisse der abgerichteten Klau-Kids, vermutlich hat sie selbst die Eltern beraten, wie sie unseren Staat ausnehmen können. “Eine- Welt-Themen”, wenn ich die Schei**e schon höre: der Kaffee soll dann 11 Euro das Pfund kosten bei Fair-Trade, das Shampoo wird zum 7-fachen Preis wie das von uns Normalbürgern beim Bodyshop gekauft, weil ja die Flaschen wiederverwertbar sind, somit “tut man was für die Umwelt (!)” und Holzspielzeug zum 5-fachen Preis wird dann im Eine-Welt-Laden gekauft, “man unterstützt ja irgendne arme Familie in Peru oder Bolivien”, aber einheimische Obdachlose oder arme Familien in Schwerte interessieren solche Typen einen feuchten Dreck! Um im besseren Viertel Schwertes im Eigenheim das Abendbrot auf der Veranda zu geniessen im ruhigen abgeschlossenen Umfeld, nicht wahr Frau Rosenfeld, während ein paar km weiter die nicht so begüterten täglich beklaut, beraubt, angegriffen werden, während die grün-versifften Irrlichter sich einen neuen Pfurz in ihrem Gender-Wahn ausdenken, genau SOLCHE Pfeiffen sind für die Verhältnisse verantwortlich.

    Der Weg zu den „friedlich-sicheren“ Eigenheimen im besseren Viertel Schwertes ist nicht weit. Eines Tages wird die Realität auch dort an die Türen klopfen und dann sind keine „Soldaten-sind-Mörder“ und „Fascho-Bullen“ da um der Realität den Eintritt zu verwehren. Dann werden die Guten alles bis aufs Letzte ernten was sie gesät haben.

    Das wird dann die Hölle auf Erden sein.

  52. Sie dringen in unsere Gesellschaft ein, achten weder Jung noch Alt, im Gegenteil, verbreiten überall grundlos Terror.

    Warum um alles in der Welt wird von uns noch erwartet, daß wir solche Subjekte respektieren???

  53. Vor einigen Wochen berichtete jemand von Euch irgendwo hier zwischen den Kommentaren etwas von einem Wasser Trick der Zigeunerkindern.

    Ich wusste nicht um was es ging, vorgestern jedoch wurde es mir bewusst.

    In der Holländischen Zeitung ‚de Telegraaf wurde berichtet das in Gronau eine 86 jährige alte Dame auf brutalste Weise von einem Mädchen das (unglaublich) nur 8 bis 10 Jahre alt war‘ (!!!) in ihrer Wohnung beraubt wurde.

    Sie stürmte die Wohung und die Frau war völlig hilflos.

    Ihr wurden auch Juwelen gestohlen die sich in einer Schachtel befanden die dann später in Enschede (NL) gefunden wurde.
    Aus diesem Grunde wurde darum hier in der Zeitung vom Vorfall aus Deutschland berichtet.

    Das Mädchen klingelte bei der Frau an und bat um ein Glas Wasser.

    Wer von den alten Leuten würde schon einem Kind so etwas zutrauen?

    Voller Vertrauen gewähren sie dem Kind einlass.

    Solche Vorfälle stimmen mich auch sehr traurig muss ich euch ehrlich sagen.

    Diese Skuperlosigkeit lässt sich in nichts mehr übertreffen.

  54. #12 Unlinks (29. Jun 2014 17:45)

    Nagel auf den Kopf getroffen!
    M.M. sind die Steigbügelhalter sogar das Hauptproblem des jetzigen Chaos.
    Die Sozialindustrie braucht unentwegt Nachschub. Die Polizei redet immer von „Befehl von Oben“ und dass man nichts machen kann, oder die Karriere ist futsch und man ist ein ganz schlimmer Rechter. Dominanz zeigt man lieber beim harmlosen Deutschen. Einen echten Zusammenhalt in der Gesellschaft gibt es leider viel zu wenig. Die Seuche hat sich einfach in den letzten Jahrzehnten durch alle Instanzen gefressen und das Land fest im Würgegriff genommen. Kindergärten, Schulen, Unis sind schon zu Umerziehungslagern mutiert und keiner, der von diesem Lügenkonstrukt finanziell abhängig ist, wird es wagen, die Wahrheit auszusprechen. Mit solch einfachen Taschenspielertricks läßt sich ein ganzes Volk in Schach halten. Wer etwas anderes behauptet wird schlicht ignoriert, oder Mundtod gemacht.
    Damit es nicht so auffällt, bekommt der dumme Bürger sein Brot und Spiele und darf zur Belohnung seinen Nachbarn denunzieren (Rasen nicht gemäht etc.).

    Habe erst heute Mittag in der Stadt (Süddeutschland) einen alten Bekannten nach mehreren Jahren wiedergetroffen. Wir haben uns natürlich gleich in’s nächste Cafe gesetzt und miteinander geplaudert. Irgendwann kamen auch die alltäglichen Probleme, Zeitgeist usw. zum Gespräch und mir wäre fast die Tasse aus der Hand gefallen. Mainstream-Gesülze vom feinsten. Du, mit „denen“ müssen wir einfach klarkommen und uns alle etwas mehr aufeinander zu bewegen. Der Islam ist nicht Schuld, das sind leider verwirrte Einzeltäter. Das ist wirklich schlimm, dass so etwas passiert. Dass Deutschland von Wirtschaftsflüchtlingen und Verbrechern überflutet wird, stimmt nicht. Denen müssen wir helfen usw. usw. Wir haben uns damals wirklich sehr gut verstanden und er war auch immer ein echter Kumpel, aber mit so einer Gehirnwäsche hätte ich im Leben nicht gerechnet. Der Tag war nun für mich gelaufen und ich hatte einen enormen Stein im Magen. Da sieht man sich endlich mal wieder nach Jahren und dann so ein Schlag in‘s Gesicht. Nur oberflächliches Gewäsch. Ernsthafte Probleme werden ausgeblendet und mir ein schlimmes rechtes gedankengut attestiert. Na besten Dank auch! Ich könnte einfach Ko…n, wie verblendet ein Großteil der Bevölkerung ist. Selbst mein eigener Vater schwimmt noch auf der Linken Spur und glaubt an das „Gute“ im Menschen. Die haben eben viel mitmachen müssen und werden von uns zu sehr ausgegrenzt und haben keine Chancen. Meine Mutter sieht das aber schon realistischer – und wird gerne vom Vater belehrt – und hält nicht mehr viel von den Blockparteien.

    Ich weiß, dass mein Gejammer auch nichts verändert, aber mir geht das alles mittlerweile so dermaßen gegen den Strich das ich laut aufschreien könnte. Jede Kritik meinerseits wird komplett in die Rechte Ecke gestellt und mir permanent Paranoia und Verschwörungstheorien unterstellt. Mein Tipp, sich mal im Internet schlau zu machen (u.a. PI), die vielen Todesopfer fanatischer und extrem aggressiver Migranten, die Meldungen aus Schweden, England und Frankreich werden ignoriert und als „total aufgebauscht“ abgetan. Die „Jugend“ ist heute eben viel frustrierter und deswegen so aggressiv. Dass „Jugendliche“ nur Schönfärberei der Medien ist, wird nicht geglaubt. Hier gibt’s mittlerweile Kindergärten und Schulen, in denen mehr als die Hälfte Migränehintergrund hat und sich leider auch dementsprechend aufführt. Sind halt lebhafter als die deutschen Trantüten. Ist doch aber lustig, so ein freches, aufgewecktes Kind. Nichts gegen lebhafte Kinder, aber fremde Leute anspucken, Schimpfwörter a la Fick dich du Sau usw. sind nicht süß und frech. Viele meiner Bekannten, Freunde? kommen aus der normalen Mittelschicht und sind vom Palihalstuch-tragenden-Birkenstock-Grünen Lichtjahre entfernt. Aber die tägliche Dosis Propaganda verfehlt ihre Wirkung nicht. Politisches Wissen kommt aus der Tagesschau und Marionetten wie Jauch, Illner und Plasberg werden eben als seriös und informativ wahrgenommen.

    Es ist einfach zum Verzweifeln. Wie kann man nur so dicke Scheuklappen aufhaben und nicht begreifen wollen, was schon lange Realität ist? Solange meine Tochter noch nicht geschändet wurde ist alles O.K.? Mein Auto wurde noch nicht abgefackelt? Die Afrikaner, Rotationseuropäer, Kopftücher und Nachthemden sind nur Einbildung? Der immer aggressiver Umgangston im Alltag? Der primitive Müll im TV und den Zeitungen (Fic..n, Fic..n) Kochshows und Auto-Tuning-voll-Fett-Krass-Sendungen? Hauptsache beim nächsten Oktoberfest wieder ordentlich tanken und sich einbilden, dass das primitive Kostümfest noch irgendetwas mit Tradition zu tun hätte. Immerhin ist im Bayerischen Fernsehen noch alles schön Weiß-Blau und mir san‘ mir. FALSCH! In Bayern und Franken sieht’s inzwischen genauso beschi..en aus wie im Rest der Republik. Statt das Kind beim Namen zu nennen, wird immer noch vom bösen Preußen schwadroniert und von der ländlichen heilen Welt geschwärmt. Wacht endlich auf! Es ist längst fünf nach zwölf.

  55. Die Pädogrünen sind’s letztlich, die die alte Frau brutal ausrauben.

    Die-Linke-Wähler sind es, die Überfälle auf die eigenen vier Wände organisieren! 👿

  56. #67 random1

    Tja da hast du recht, kenne ich alles aus dem eigenen Umfeld. Dummheit muß anscheinend wirklich erst schlimm bestraft werden. Würden die Leute aufwachen, bevor sie selber und ihre Angehörigen bereichert worden sind, wäre das Problem (man glaubt es fast nicht) in wenigen Jahren in den Griff zu bekommen!
    Politverbrecher abwählen und anschließend für ihre Taten haften lassen, die restlichen Schlafmichel über die wahren Verhältnisse aufklären, so unser System wieder vom Kopf auf die Füße stellen und dann durch Syndrom- und Symptombekämpfung
    (Beendigung des Selbsthasses, Rückkehr zu wahrer Kriminalitätsbekämpfung und Islamisierungsstopp) die bisherige Medienpropaganda ad absurdum führen!

  57. Auch wenn die noch nicht strafmündig sind – dann müssen sie eben, bei dauerhaftem kriminellem Verhalten, in ein geschlossenes Heim.

    „Nicht strafmündig“ kann kein Entschuldigungsgrund für alles sein!

  58. #67 random1

    Geht mir mit meiner Mutter und meinen Kollegen zum Teil genauso.

    Kürzlich habe ich einen zum Schweigen gebracht, als der uns beim Mittagessen in der Kantine von Willkommenskultur belaberte: Habe ganz naiv getan und gefragt, ob er an seiner Haustür denn schon das Schloss ausgebaut hat. Das war fies, denn einige Kollegen hatten grade den Mund voll. 🙂

    Nur meine Mutter (71) muss wohl erst am EC-Automaten bereichert werden, bis sie klug wird.

    Tja, und ansonsten lag das Alter für die Strafmündigkeit in der StGB-Urfassung von 1873 bei zwölf. Die Kinder sind demgegenüber heutzutage keineswegs verzögert in der Entwicklung, die Anhebung auf 14 ist pure Sozialromantik.

  59. Als meine Frau starb (MS) war ich plötzlich alleinerziehender Vater mit 2Töchtern 13 u 15 jährig. Ich hatte ratzfatz erst wöchentlich dann monatlich über Jahre das Hamburger Jugendamt auf Dauerbesuch, das die Mädchen in den ersten 6 Monaten in der Schule, nach dem Tod der Mutter, ein wenig in der Leistung ein brachen war wohl verständlich. (1x Gymnasium, 1x Realschule). Ich stelle mir vor so was hätten sich meine Mädchen erlaubt, ich hätte Sie wohl nie wieder gesehen…..

  60. auch in Berlin….

    wird sehr sensibel nach solchen Tätern gefahndet:

    mit 1 Jahr Verspätung und nur „berlinweit“…

    nur für den Fall, daß die Fachkräfte weitergezogen sind: bitte ansehen

    Betrügerpaar mit Videobildern gesucht
    http://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.128225.php
    Polizeimeldung Nr. 1526 vom 27.06.2014
    berlinweit
    In den Monaten Juni und Juli 2013 hielt sich das abgebildete Paar in den unterschiedlichsten Banken im Berliner Raum auf der Suche nach geeigneten Opfern auf.

    Hierbei lenkten sie die späteren Geschädigten meist direkt am Geldautomaten ab und entwendeten dabei die EC- Karte aus dem Gerät.
    Mit der zuvor erspähten PIN erbeuteten die Täter so in mehreren Fällen einen hohen Geldbetrag.

    Die Bilder zeigen das gesuchte Paar während ihrer Tathandlungen innerhalb der Banken.


    26. JUNI 2014
    Kriminalstatistik 2013
    Berlin lockt immer mehr Verbrecher an

    http://www.berliner-kurier.de/polizei-justiz/kriminalstatistik-2013-berlin-lockt-immer-mehr-verbrecher-an,7169126,27621138,item,1.html

    Mit der wachsenden Einwohnerzahl Berlins und der Reisefreiheit in Europa steigt auch die Kriminalität in der Hauptstadt an.

    Zugenommen haben besonders Betrügereien mit EC- und Kreditkarten, Diebstähle von Autos und aus Autos (+16,8 %), Kellereinbrüche und Taschendiebstähle.
    An diesen Taten haben nach Erkenntnissen der Polizei reisende Diebe aus dem Ausland einen hohen Anteil.
    Unter den verdächtigen „Autoknackern“ haben 63 % keinen deutschen Pass.
    Die Zahl der Taschendiebstähle stieg auf knapp 20.800 und ist damit die höchste der vergangenen 10 Jahre.
    Der Anteil der Kinder und Jugendlichen unter den ermittelten 659 Verdächtigen nahm von 13,3 % auf 17,3 % zu.
    80 % der Verdächtigen stammen nicht aus Deutschland.

  61. #59 BerndLoessl (29. Jun 2014 21:57)

    Preisfrage hierzu: Was glaubt ihr wohl wer den ganzen Diebstahlsschaden in Form von erhöhten Preisen bezahlen wird? Na, irgendwelche Ideen…? Ach ja, noch ne Frage: Was glaubt ihr wohl was den “Rumänen” (oder sollte man besser “Rotationseuropäer” sagen?) von Seiten der deutschen Justiz für eine Strafe droht? Richtig geraten! GAR NIX! Schlicht weil sie wegen einfachen Diebstahls, wenn auch im vorliegenden Fall banden- und gewerbsmäßig begangen, nicht eingesperrt werden. Sie werden -einfach so- wieder gehen können. Die lachen sich über die deutsche Justiz (ZURECHT!) kaputt.

    Und was soll man beim dummdeutschen Steuerzahler machen, der diese unnütze Polizei und Justiz finanziert und die Rekord-Steuereinnahmen auch noch bejubelt? Lachen? Weinen? Haare raufen? Schreien? Aus dem Fenster springen?

  62. Mit 14 noch nicht strafmündig aber wählen sollen sie diese rot-grüne-schwarze Deutschlandhasser schon dürfen.

  63. 26. JUNI 2014
    Kriminalstatistik 2013
    Berlin lockt immer mehr Verbrecher an

    ———————————
    besonders hoch ist der Anteil der Politverbrecher in der Regierung

Comments are closed.