Im linksextremistischen Spektrum ist das Personenpotenzial leicht rückläufig (2013: 27.700 Personen; 2012: 29.400 Personen). Gleichzeitig ist die Zahl der Gewalttaten gegenüber 2012 deutlich um 26,7 Prozent auf 1.110 angestiegen. Gewalttaten gegenüber der Polizei und Sicherheitsbehörden sind dabei um 34,2 Prozent, Gewalttaten gegen Rechtsextremisten oder vermeintliche Rechtsextremisten um 39,8 Prozent angestiegen. (Was im Bericht sonst noch steht, hier im BMI mit Link!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

40 KOMMENTARE

  1. Wen interessieren schon diese Fakten wenn doch gestern im Radio , war kurz da vor das Ding durchs geschlossene Autofenster zu werfen , Gebetsmühlenartig ein Anstieg von röchter Gewalt unter das verängstigte Volk gestreut wurde. Am härtesten dann auch noch eine Trulla irgendeiner selbsterstellten Stelle für (angebliche) Opfer röchter Gewalt die fast hysterisch um mehr Mittel (um ihre Planstelle bzw. überbezahlten lauen Job, bis zur Pension zu sichern) für ihre wertvolle „Arbeit“ schrie.

  2. Ich bitte vielmals um Entschuldigung für den frühen OT, aber weiß jemand genaueres:

    (FAZ von heute): Baden-Württemberg Angehörige des Opfers prügeln mutmaßlichen Vergewaltiger zu Tode

    Auf einem Parkplatz prügeln mehrere Menschen auf einen Mann ein, weil er wenige Tage zuvor eine ihrer Angehörigen vergewaltigt haben soll. Das Opfer stirbt.

  3. Habe dies gerade in einer anderen Rubrik geschrieben, passt hier aber noch besser:

    Vielleicht werden solche Meldungen wie der “Sturm der Rechten auf das Dortmunder Rathaus” auch als Rechte Gewalttaten geführt.

    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/sierau-die-rechte-zeigte-ihr-wahres-gesicht-id9400510.html

    In Wirklichkeit war es so, dass rechtmäßig gewählte Vertreter der Partei “Die Rechte” das Rathaus betreten wollten und von Linken und Grünen mit Gewalt gehindert wurden.

  4. Das Passiert wenn ein ganzes Volk auf der Jagt nach Phantome ist.
    Knappe Steuermittel in „Hokuspokus“ Projekte versenkt und dabei übersieht
    wo die Wirkliche Gefahr Wächst.
    Die Rattenfänger sind im linken Lager zu suchen.

  5. Im verlinkten BMI-Bericht heißt es:

    Die fremdenfeindliche Zielsetzung zeigt sich auch durch den Versuch in Orten mit (geplanten) Asylbewerberheimen, Proteste eines Teils der Bevölkerung gegen Asylbewerberheime zu radikalisieren und damit für die Ziele der Rechtsextremisten zu nutzen. Es besorgt mich sehr, dass die rechte Szene unablässig versucht, die Stimmung gegenüber Fremden zu vergiften, in dem sie Ängste und Vorurteile gegen Asylsuchende schürt.

    Das ist wieder mal ein üble Pauschalierung. Was sind denn die „Ziele der Rechtsextremisten“? Etwa einen neuen Hitler zu installieren? Und was sind überhaupt „Rechtsextreme“? Vielleicht alle diejenigen, die gegen eine unkontrollierte Zuwanderung sind? Oder sind hier mit „Rechtsextremisten“ einfach die Leute gemeint, die was dagegen haben und es auch laut sagen, dass Asylbewerberheime direkt in der Nachbarschaft installiert werden?

  6. Vernichtendes Urteil: Bürger halten die deutschen Medien für korrupt.

    Erstmals werden Medien in Deutschland als korrupter wahrgenommen als die öffentliche Verwaltung und das Parlament. Damit rangieren die Medien nur noch knapp hinter den politischen Parteien und der Privatwirtschaft.

  7. Mal davon ab , dass linke Straftaten auch immer so korrekt gehandhabt werden und auch jede Straftat erfasst wird ^^

    Rechnet man noch die „rechten“ Straftaten , von Plakatzerstörung hinzu dürfte die Zahl realistischer werden.

  8. hauptsache im mainstream kommt wieder nix über die auto-zündler

    die wollen nix außer geld für die eu/welt
    da darfs auch kein stuttgart 21 sein das würde ja sonst den armen eu ländern fehlen oder besser noch der entwicklungshilfe nicht in die kassen fließen

    deshalb ist das mit der steuerverfolgung auch so interessant für das linksextreme gehirn

  9. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, wie der SprecherIn der Tagesschau gestern über diesen VS-Bericht berichtete: „… In dem Bericht geht es auch um die Zunahme von Gewalttaten sowohl durch Rechtsextremisten alsauch durch Linksextremisten …“
    Auch im Radio wurde permanent die Zunahme „rechter Gewalt“ in den Vordergrund gerückt und breitgetreten, die Zunahme „linker Gewalt“ wurde dann zum Schluß beiläufig erwähnt und damit heruntergespielt.

  10. Die linken Schmierfinken der „Nürnberger Nachrichten“ stellen die Prioritäten ein wenig anders dar.
    Schlagzeile auf Seite 1:
    Rechte Gewalt steigt stark – Verfassungsschutz registriert 20 Prozent mehr fremdenfeindliche Übergriffe.
    Erst im Kleingedruckten des Artikels erfährt der geneigte Leser, sofern er bis dahin vorgedrungen ist, daß linke Gewalttaten um 26,7 Prozent zugenommen haben und Gewalttaten gegen Polizei und Sicherheitsbehörden um 34,2 Prozent.
    Let’s kotz.

  11. Die abnehmende Hemmschwelle,
    Gewalt auszuüben kann man bei einigen Stadtratssitzungen sehen,
    wenn Linke Gutmenschen darüber bestimmen wollen welcher der Gewählten Personen
    an Sitzungen teilnehmen darf…

  12. OT:

    SELBSTJUSTIZ AUF PARKPLATZ IN BADEN-WÜRTTEMBERG
    Opfer-Familie tötet mutmaßlichen Vergewaltiger (27)!

    Neuenburg (Baden-Württemberg)
    Freunde und Familienangehörige eines Vergewaltigungsopfers haben den Täter (27) gestellt – und umgebracht!

    Die Hintergründe des Falls sind noch unklar – nur so viel ist bislang sicher: Der Mann soll am 12. Juni eine junge Frau in Mühlheim vergewaltigt haben. Die Staatsanwaltschaft erließ Haftbefehl – doch der Täter war seitdem auf der Flucht.

    Am frühen Mittwochabend traf der mutmaßliche Vergewaltiger auf einem Pendlerparkplatz in Neuenburg (Breisgau-Hochschwarzwald, Grenzübergang nach Frankreich) auf Freunde und Angehörige des Vergewaltigungs-Opfers. Ob das Treffen geplant oder zufällig war – unklar. Ebenso, was dann genau passierte.

    Die Polizei rekonstruiert: „Auf den Tatverdächtigen wurde mit massiver körperlicher Gewalt eingewirkt.“ Französische Rettungskräfte versuchten, ihn zu reanimieren – ohne Erfolg. Vier Personen wurden noch in der Nacht festgenommen. Die Kriminalpolizei ermittelt.

    http://www.bild.de/news/inland/vergewaltigung/vergewaltiger-von-aufgebrachtem-mob-getoetet-36455398.bild.html

  13. #14 RechtsGut

    Die Deppen wachen selbst dann nicht auf, wenn erfahrene Syrien Djihadisten ihnen ihre Redaktionstür aus den Angeln sprengen würden.

    Das sind alles Volldeppen, aber mit hohem „Qualitätsanspruch“ an sich selbst.

    Siehe Jens Jessen von der „Die Zeit“

  14. #4 Antitoxin (19. Jun 2014 15:42)

    Vielleicht werden solche Meldungen wie der “Sturm der Rechten auf das Dortmunder Rathaus” auch als Rechte Gewalttaten geführt.

    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/sierau-die-rechte-zeigte-ihr-wahres-gesicht-id9400510.html

    In Wirklichkeit war es so, dass rechtmäßig gewählte Vertreter der Partei “Die Rechte” das Rathaus betreten wollten und von Linken und Grünen mit Gewalt gehindert wurden.

    Eine öffentliche Bürgerwahlparty war das. Es handelte sich also um eine öffentliche und nicht etwa private Veranstaltung zu der jeder Bürger Zutritt hat.

    In Dresden gab es dann noch eine Zugabe der besonderen Antifa-Art: Demonstranten der NPD wurden von der Polizei in den Landtag verfrachtet, um sie vom kriminellen Antifa-Mob zu schützen woraufhin LINKE/SPD/GRÜNE versuchten der Polizei etwas „rechtes“ anzuhängen.

    http://www.dresden-fernsehen.de/Aktuelles/Artikel/1356736/Vorwuerfe-gegen-Dresdner-Polizei-wegen-NPD-Demo-am-17-Juni/

  15. Lynchjustiz? na klingelts?
    ***Gelöscht!***

    .
    ***PI: Bitte beim Thema bleiben, vielen Dank! Mod.***

  16. Es dürfte ca. 10 mal mehr linksextreme politische Straftaten geben als rechtsextreme. Das lehrt einen der gesunde Menschenverstand bzw. die täglichen Nachrichten aus Deutschland.

    Im „rechten Bereich“ wird alles (z.B. Waffenbesitz) zur Gewalttat aufgeblasen was man überhaupt nur finden kann.

    Im linksextremen Bereich ist das genaue Gegenteil der Fall. Dort werden 90% aller politischen Straftaten erst überhaupt nicht als solche erfasst.

  17. Na ein Glück, dass die rote Familienbekämpfungsministerin Manuela Schwätzig den roten Randalierern noch mehr Geld in die arbeitsscheuen Arsche blasen will.

    Wer hat uns verraten? Die Sozialdemokraten!

  18. Wer hat uns verraten?
    Die Sozialdemokraten von SEDSPDGRÜNEFDPCDUCSU!

    Und die freien Wähler haben jahrelang still- und dichtgehalten, obwohl der Irrsinn schon lange Methode ist.

    Zu all dem fällt mir dieser Satz ein: Sinn von Propaganda ist nicht, eine Wahrheit zu installieren. Sinn von Propaganda ist, die Menschen zur Unterwerfung unter die dreiste Lüge zu zwingen. (sinngemäß).

  19. OT

    Betrifft Spenden für PI (help-pi.org)

    Es würde mich interessiern, ob der Betrag bei den Überweisungen auch täglich aktualisiert wird ? Ich habe am Montag 16.6. gespendet und am Montag war der Stand schon bei 5565.– Euros. Inzwischen sollte doch meine Spende für PI gutgeschrieben worden sein ??

  20. Die TAZ appelliert gegen die Kriminalisierung der islamfaschistischen Salafisten:

    Schulterschluss mit den Muslimen

    Islamistischer Extremismus rückt wieder in den VS-Fokus, speziell die salafistische Szene. Eine Kriminalisierung kann keine Lösung sein.

    Herausforderung für etablierte muslimische Verbände

    …Der Salafismus stellt aber auch für die etablierten muslimischen Verbände in Deutschland eine Herausforderung dar. Denn mit seinen Predigern, die die Sprache der Jugend sprechen, macht er ihnen zunehmend Konkurrenz. Der Staat muss den Schulterschluss mit den etablierten Verbänden suchen und ihnen helfen, einer Radikalisierung junger Muslime vorzubeugen.

    Das heißt aber auch, dass er diese Verbände nicht selbst kriminalisieren darf, wie dies oft genug noch immer geschieht. Die Aufgabe der Sicherheitsbehörden sollte darin bestehen, Gewalttaten zu verhindern – nicht darin, Gesinnungspolizei zu spielen.

    Gegen antidemokratische und minderheitenfeindliche Einstellungen vorzugehen, die auf ihre Weise das friedliche Zusammenleben bedrohen, ist eine Aufgabe der Gesellschaft. Und da ist die Gefahr, die von Islamisten in Deutschland ausgeht, noch immer marginal im Vergleich zu der Bedrohung durch den Rechtsextremismus.

    http://www.taz.de/Kommentar-Verfassungsschutzbericht/!140657/

    Linke Ideologie macht so dumm, daß nicht mal mehr Prügel zur Besinnung führen:
    /2012/05/antifa-in-solingen-von-salafisten-verprugelt/

  21. Diese Meldung ist wieder einmal ein Paradebeispiel für die verlogene Gehirnwäsche aller Qualitätsmedien, bei denen reißerisch ein vermeintlicher Anstieg rechter Gewalt vermeldet wird, und erst später im Artikel kleinlaut darauf verwiesen wird, dass linke Gewalt fast dreimal so häufig ist.
    Die geben sich nicht mal mehr Mühe, ihre Hetze zu verschleiern, sie springt einem förmlich entgegen.
    Das linksverkommene Medienpack ist einfach nur noch widerlich!

  22. Gestern begann Hannelore Fischer die Moderation im Mittagsmagazin zum Verfassungsschutzbericht 2013 mit dem Satz: “Sie sterben, weil sie anders sind, die Opfer der rechtsextremen Gewalttäter in Deutschland, und es werden immer mehr, die für deren blinden Hass mit dem Leben bezahlen müssen, steht heute im Bundesverfassungsschutzbericht.”

    Im Verfassungsschutzbericht ist unter der Rubrik rechtsextremistische Gewalttaten mit fremdenfeindlichem Hintergrund unter Tötungsdelikte eine Null für 2012 und 2013 angegeben.

    Natürlich fehlte in der Sendung jeglicher Hinweis auf Linksextremismus, stattdessen wurde noch die Geschichte des kleinen Ali, der von Rechtsextremen verprügelt worden war, gebracht, verbunden mit der Klage darüber, dass der 15jährige Haupttäter nur zwei Wochen Arrest erhalten hatte.

    Ein Lehrstück der verlogenen ÖR-Propaganda, die jegliche kritische Stimme zur hunderttausendfachen Überflutung des Landes mit Flüchtlingen, Asylanten und anderen Einwanderern ins Weltsozialamt als rechtsextrem diffamiert.

  23. Hier wird die „Politisch motivierte Kriminalität“ (links und rechts) mit einander verglichen, eine sehr interessante Aufschlüsselung mit einigen Zusatzfakten und Statistiken.

    http://sciencefiles.files.wordpress.com/2014/06/pmk_top4.jpg?w=630&h=471

    „Die selbe Beobachtung lässt sich in öffentlichen Medien machen. Es wird ein Bild gezeichnet, das Rechtsextremisten hinter jedem Baum lauern und auf unschuldige Menschen warten sieht, denen dann, ja was eigentlich angetan wird? Na irgend etwas Schlimmes wird es schon sein. Es lässt sich bestimmt etwas herbeiphantasieren. Damit ist nicht gesagt, dass rechtsextremistische Straftaten nicht bekämpft werden sollen, aber damit ist gesagt, dass die öffentliche Aufmerksamkeit, die rechtsextremen Straftaten gewidmet wird, in keinem Verhältnis zur Häufigkeit derselben steht.“

    http://sciencefiles.org/2014/06/18/kampf-gegen-rechts-moralische-panik-und-politischer-opportunismus/

  24. Diese Linksextremen sind nur hochkonditionierte „Affen“.

    Kampf gegen Rechts

    oder

    wie sich die Deutschen selbst zum Affen machen!

    Folgende Geschichte ist wahr, und wer Ähnlichkeiten zum Kampf gegen Rechts erkennt täuscht sich nicht, sondern hat begriffen, wie skrupellos das linke BRD-Establishment die Deutschen manipuliert und in den eigenen Untergang treibt.

    Wie uns eine Geschichte über fünf Affen lehrt, warum die Deutschen so fanatisch den Kampf gegen Rechts „kämpfen“

    Hier kommt ein Fall zum Schmunzeln und Nachdenken, denn irgendwo steckt doch ein Fünkchen Wahrheit drin.

    In einem Käfig werden 5 Schimpansen gehalten. In der Mitte des Käfigs hängt an einer Schnur eine Banane herab. Diese kann aber nur über eine Trittleiter erreicht werden. Sobald nun ein Affe versucht, auf die Leiter zu klettern, um an die Bananen zu kommen, werde alle Affen mit kaltem Wasser abgespritzt. Das führt dazu, dass sobald einer der Affen sich der Leiter nähert, die anderen diesen vehement davon abzuhalten versuchen. Selbst als dann kein Wasser mehr gespritzt wird.

    Nun wird ein Affe ausgetauscht. Auch als dieser wieder versucht, sich der Leiter zu nähern, wird er von den andern aggressiv daran gehindert, bis er es dann auch aufgibt. Nun wird ein weiterer Affe ausgetauscht. Das gleiche Spiel wie zuvor, nur dass der erste ausgetauschte Affe noch engagierter an die Abwehr geht.

    Nun kann man immer weiter so austauschen, bis kein Affe der ersten Anfangssituation mehr dabei ist. D.h. das Wissen, warum so gehandelt wird, ist nicht mehr vorhanden, dennoch wird weiter so gehandelt, wie die Tradition dies überliefert.

    So wie diese Affen, werden die Deutschen schon seit Jahrzehnten konditioniert. Die Deutschen wurden darauf konditioniert ihr eigenes Volk, ihre eigene Kultur, Traditionen und Identität zu bekämpfen.

    http://faszinationmensch.com/2010/12/23/wie-uns-eine-geschickte-uber-funf-affen-lehrt-warum-wir-von-gewohnheiten-so-schlecht-lassen-konnen/

  25. und wir waren doch so froh ,als endlich etwas Frieden einkehrte-dann kommen diese Chaoten..

    OT

    und das Unterste kommt nach oben

    Erster WeltkriegMumien aus dem Eis, aufgetaut mit dem Klimawandel

    Wo die Alpen-Gletscher schmelzen, finden Archäologen tote Soldaten, verschollen seit dem Ersten Weltkrieg. Sogar eine Seilbahnstation kam nun an die Oberfläche.

    Nicolis und seine Helfer holen an diesem Tag zwei Körper aus dem Eis und lassen sie ins Labor nach Vicenza bringen. Die Untersuchungen ergeben: Beide Toten waren Soldaten aus Österreich, gestorben durch Granatsplitter-Verletzungen am Kopf. Sie wurden nicht älter als 23 Jahre. „Sie steckten noch in der Uniform der österreichisch-ungarischen Armee. Wir haben bei ihnen Gasmasken, eine Zigarettenspitze und einen Löffel gefunden. Sonst hatten sie nichts bei sich“, erzählt der Archäologe Nicolis. Er vermutet, dass sie im Mai 1918 ums Leben kamen, als sich in den letzten Kriegsmonaten Italiener und Österreicher an der Presena-Spitze Kämpfe lieferten.

    http://www.zeit.de/wissen/geschichte/2014-04/erster-weltkrieg-alpenfront-punta-linke-ausgrabungen?google_editors_picks=true

  26. @#27 Faxendicke76

    „Die Aufgabe der Sicherheitsbehörden sollte darin bestehen, Gewalttaten zu verhindern – nicht darin, Gesinnungspolizei zu spielen. “

    Joa, soweit kommt es noch. Gesinungspolizei zu spielen ist schließlich die Aufgabe der Antifa, Linken, Grünen und Mihugrus. Die „Sicherheitsbehörden“ haben allenfalls zu gehorchen, wenn ein Abweichler ausgemacht wurde.

  27. #26 Simbo (19. Jun 2014 16:55)

    Schön, meine und andere Spenden scheinen jetzt aktualisiert zu sein.

    Bin froh darüber 😆 😆

  28. #37 Simbo (19. Jun 2014 19:52)

    Ich hoffe inständig, dass wenigstens die 20’000 Euros an Spenden bei PI eintreffen.

    Erst wenn PI nicht mehr weitermachen kann (mangels finanzieller Unterstützung) wird man merken, wie wichtig PI ist. Lassen wir es nicht so weit kommen.

  29. Das kann nur bedeuten, dass der Kampf gegen Rääächzz maximal verstärkt werden muss!

  30. Gewalttaten Linker gegen „vermeintlich“ Rechtsextreme. Das kann im Pronzip jeden treffen, der irgendwie „deutsch“ aussieht. Das nennt man Kollateralschaden.

Comments are closed.