markusIn diesem Video ist so ziemlich alles enthalten, was Polizisten bei einer Festnahme von Moslems in Buntland 2014 so alles durchmachen müssen: Der Täter ist aufsässig und respektlos, macht sich über die Einsatzleiterin lustig und weigert sich, ins Polizeifahrzeug zu steigen. Eine Moslem-Menge steht herum und motzt, beleidigt, droht. Eine Moslemin schubst die Einsatzleiterin, wird dabei frech, lässt sich plötzlich völlig grundlos mit lautem Geschrei hinfallen und bleibt regungslos am Boden liegen (siehe Foto). Anschließend gröhlt der Mob „Allahu Akbar“. Deutsche Polizisten laufen bei solchen Aktionen permanent Gefahr, eine Anzeige wegen vermeintlicher „Tätlichkeit“ im Amt, „Rassismus“ oder „Ausländerfeindlichkeit“ zu erhalten. Angesichts unser linksverdrehten Justiz dürfte den Beamten bei jeder Festnahme eines Moslems die nackte Angst im Nacken sitzen..

(Von Michael Stürzenberger)

Das Video wurde am 25. Mai von einem gewissen Aziz Semmo unter dem Stichwort „Action in Duisburg“ auf facebook veröffentlicht. Hier die youTube-Fassung:

Solche Berichte häufen sich. Der Brandbrief der griechischstämmigen Bochumer Polizistin Tania Kambouri über Gewalt gegen Polizisten in Deutschland, hauptsächlich von Migranten – im speziellen Moslems – ausgehend, hat eine längst überfällige Diskussion ausgelöst. Das Video aus Berlin, in dem Moslems Polizisten völlig ungestraft als „Drecksbullen“, „Nazis“, „Hurensöhne“, „Schweine seid ihr!“, „Missgeburten“ und „Scheiß Christen“ beleidigen dürfen, zeigt, wie tief Buntland im Umgang mit aggressiven, respektlosen, unverschämten und gewaltbereiten „Rechtgläubigen“ gesunken ist.

Ihre typisch islamische Geisteshaltung machen sie mit den Ausrufen „typisch Demokratie, möge Allah sie vernichten“ und „es lebe der Dschihad“ mehr als deutlich. In Deutschland tickt eine Zeitbombe und wir wissen nicht, in wie vielen Köpfen der etwa 5 Millionen Moslems hierzulande der brandgefährliche Koran-Chip arbeitet. Es dürfte ein übles Erwachen geben, wenn sich der tägliche Straßenterror allmählich in offene bürgerkriegsähnliche Zustände weiterentwickelt. Dann werden sich viele naive Islam-Appeaser verwundert ihre Augen reiben..

Spürnasen: Gernot Tegetmeyer & WahrerSozialDemokrat)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

171 KOMMENTARE

  1. Gewalt von Ausländern ist sowas wie ein gesellschaftlicher Steppenbrand. Das ganze Totholz wird aufgefressen.

    Wer kein Opfer werden will, der wird auch keines. Schäfer haben nicht den Wolf umerzogen, sie haben sich Hund und Knüppel angeschafft.

  2. Na und? Wenn die Polizei Probleme hat das Recht durchzusetzen, sollen sie nicht Polizisten werden. Ich erwarte dass die Polizei das Recht aufrecht erhält egal ob jemandem das passt oder nicht

  3. Für das Video brauchts hier keinen extra Artikel, wie steinzeitlich diese Leute ticken wissen alle pi-Leser und generell alle, die bis 3 zählen können.

    Generell wünschenswert wäre der Einsatz von „bodycams“ wie zB in Ffm. und die strenge Ahndung (!) dort aufgenommener Beleidigungen etc. ducrh den Pöbel. Alles andere ist Larifari.

  4. Duisburg ist meine Geburtsstadt. Ich bin 1996 weggezogen, weil es intern nur noch Düsbürg und der Stadtteil Marxloh nur noch Mürxlü genannt wird – jener Stadtteil, in dem die große Merkez-Moschee von der DITIB errichtet wurde.

    Alles klar?

  5. Sowas haben wir uns in unser schönes Land geholt. Jetzt müssen wir mit den Konsequenzen leben.

  6. Die Muslima möchte sich mit der Aktion sicher für ein Praktikum bei der TAZ bewerben ?

  7. „Es lebe der Dschihad !“

    Deutschland befindet sich im Würgegriff von Ideologen, die sich als Anhänger einer Religion getarnt haben. Die Sorglosigkeit der Deutschen über diesen Angriff bis in die Mitte der Gesellschaft hinein nimmt schon Wunder.

    Es müssen nun landesweit Zeichen gesetzt werden, um Volk und Land zu schützen !

  8. Die Fette hätte sich wirklich verletzen können, beim hin plumpsen lassen 🙂 Wer bezahlt jetzt die Verschmutzung des Pflasters ? Moslem-Slapstick….

  9. Schade: Von der Polizei die handelt mutiert der Verein scheinbar zur Polizei die diskutiert… Alles nur, weil der Rückhalt von Oben fehlt. Schämt Euch Vorgesetzte, schämt Euch Justiz.

    Was spricht dagegen, den Mützenkasper zusammenzufalten und fertig? Nein, da wird ihm eine Bühne gegeben.

    Und Specky (wobei ich eher glaube, dass es eine Linke und keine Muslima ist – das Wickeltuch um die Fresse fehlt) darf auch viel zu nahe an die Einsatzleiterin.

    Deeskalation… zum kotzen. Durch solche Aktionen eskaliert es eher.

    Situation schnell bereinigen. So sollte die Devise sein.

  10. Und wenn Verdacht auf Kindesmisshandlung besteht, empört sich die Umma, gegen die Behörden, versteht sich:

    http://www.derwesten.de/staedte/velbert/breite-unterstuetzung-in-velbert-fuer-muhammeds-familie-id9412858.html#plx642786675

    1500 türkischstämmige Bürger gehen am Samstag für den fünf Monate alten Jungen auf die Straße, den das Jugendamt in seine Obhut genommen hat. Die Polizei lobt den geordneten Ablauf der Kundgebung.

    Bei einem der beiden ausdrucksstärksten Momenten waren die Augen der Demonstranten und die Kameras der Fernsehteams ausnahmsweise nicht auf die Eltern gerichtet. Sondern vielmehr auf die vier Tauben, die auf der Rathaustreppe symbolisch freigelassen wurden – so wie sie es sich auch für den kleinen Muhammed wünschen. Bis zu 1500 überwiegend türkischstämmige Bürger sind am Samstag in der Velberter Innenstadt über die Friedrichstraße zum Beratungshaus des Jugendamtes an der alten Dampfbäckerei gezogen, um für die Rückkehr des fünf Monate alten Babys zu seiner Familie zu demonstrieren.
    Unterstützung für die Familie

    Eine Mischung aus Empörung und Trauer lag zur Mittagszeit über dem Rathausplatz. Mehrmals erzählte die Familie Oral den türkischen Fernsehteams unter Tränen ihre Geschichte. Ihr Sohn Muhammed war vom Jugendamt in Obhut genommen worden, nachdem bei einer dreiwöchigen stationären Behandlung im Klinikum Niederberg der Eindruck entstanden war, das Kind könnte womöglich misshandelt worden sein. Momentan ist der Junge bei einer Pflegefamilie untergebracht. Für die Familie erklärte der Verein Umut Yildizi für schutzbedürftige Kinder die blauen Flecken damit, dass Muhammed, der an einer Atemwegserkrankung leide, offenbar reanimiert werden musste, bevor er ins Krankenhaus gebracht worden war

  11. hahahaha wie die fette hinfaellt …. köstlich !!

    mir tun die polizisten leid die sich jeden tag mit so einem gesindel rumschlagen müssen , wobei würden sie mal rumschlagen !

  12. #17 LeckerSchweineschnitzel (03. Jun 2014 10:31)

    Hat nicht auch ein linker „Journalist“ bei einer AfD-Veranstaltung die Schwalbe gemacht, um Gewalt von Ordnern zu gleiwitzen?

  13. Wenn die Dicke Mohammedanerin ist, bin ich Imam!
    😉
    Auf Facebook wird sie etwas despektierlich als „Türkenmatratze“ bezeichnet. Der Fachausdruck lautet aber „White Trash“.
    Empfehlen könnte man ihr, sich als TAZ-Reporterin zu bewerben. Die Grundvoraussetzungen Standfestigkeit, Argumentationsschwäche und kreativen Körpereinsatz bringt sie ja schon mit.
    Vielleicht gibt es schon längst ein Schwalbe-Training für Hartzer, das von Sozialarbeitern und Arbeitsbeschaffern vom Jobcenter angeboten wird?

  14. Die Polizei in der BRD ist wirklich ein Lachblatt! Unglaublich, aber daran sind die Politik, Medien und die Justiz schuld!

    Frage: Wäre diese Aktion auch in den USA, Russland, Polen, Saudi-Arabien oder China möglich? 😉

    Ich denke, diese Frage können sich alle hier mit einer gesunden Meinung und Kenntnis der anderen Länder selbst beantworten…

  15. … zeigt, wie tief Buntland im Umgang mit aggressiven, respektlosen, unverschämten und gewaltbereiten “Rechtgläubigen” gesunken ist.

    DAS gerade mal bei unter 10% Muslimen!!

    Stellen sie sich einmal vor 20%&, 30%, 40% (oder schon bereits Bürgerkrieg!), …

    Ali Sina, Seite 253, Vers.#2 „… Wenn nicht-Muslime nicht gegen den Isalm aufstehen und die Ausbreiung bekämpfen, Islam wird gewinnen und die Zerstörung der Zivilisationen wird stattfinden.

    Es benötigt nur eine Hand voll festentschlossene Militante um eine große Gruppe von unwissenden Zivilisten in Geiselhaft(Q47:4, ‚ransom‘) zu nehmen und sie zu unterwerfen(Q9:29).

    Muhammad PRAHLTE, „Ich wurde siegreich durch TERROR,“ Sahih (‚korrekt‘) Bukhari Volume 4, Book 52, Number 220 und Muslime folgen seinen „besten Beispiel“ (Q.33:21) …“

  16. Ist es denn nicht möglich das man an die Uniform der Polizisten MInikameras anbringt die dann die Daten per Bluetooth oder ähnlicher Übertragungstechnik an eine Festplatte ins Polizeiauto sendet. Einfach nur um vor Gericht besser beweisen zu können wie die Lage vor Ort war und um rassismusvorwürfe schnell zu beseitigen.

    Es kann ja nicht sein das die Videos immer nur von den randalierenden Moslems ins Netz gestellt werden.

  17. Hamburg und Hessen haben die moslemische Ideologie als staatstragend anerkannt und damit auch deren Gewltpotential sanktioniert. Die Kreuzenmacher sind mehrheitlich damit einverstanden und wem es nicht paßt kann ja wegziehen. Deutschland ist von Sinnen und haben fertig. Einen friedlichen Ausweg aus dem Desaster gibt es nicht.

  18. @ Eurabier

    Ist doch schön. Gesunde Familien- und Klanstruktur, echte Solidarität. Gibt es soetwas unter Deutschen, wenn die Regierung eines ihrer Kinder enführt? Vielleicht, weil der Papa es nicht in die Schule schicken wollte, wo man ihm den Kopf mit linksgrüner Scheisse füllt?
    Nein.

    Ich kann da nicht zu beanstandendes finden wenn die Türken sowas abziehen. Eher hoffe ich fast schon auf eine kleine Eskalation mit dem Jugendamt. Die hätten es verdient.

  19. die Polizei tut mir wirklich leid!

    aber erst wenn das Blut durch die Straßen fließt wird es unsere abgehobene Machtelite merken…nur dann wird es zu spät sein, weil wir Bio-Deutschen dann in der Minderheit sind…

    unsere Bundeswehr wird dann auch keine Hilfe mehr sein.
    Die Bundes-uschi wird die auch noch zur Kuscheltruppe runterwirtschaften…

  20. Das gibt jetzt natürlich ein vollkommen anderes Licht auf den von NRW Innenminister Jäger so gerne angesetzten Blitzmarathon. Da dürfen die Polizisten dann mal wieder so richtig Stress abbauen und sich an Autofahrern die 3 Km/H zu schnell waren austoben wenn sie schon so vor dem Bodensatz so kuschen.
    In einem Land mit Recht und Ordnung hätte da schon längst der Gummiknüppel für augenblickliche Ruhe gesorgt !

  21. Nachtrag zu #25 Pedo Muhammad:

    Demo-Tour, Daw’ah, Einladung zum Paradies, 9:6 (letze Kapitel das Muh. z. T. auf seinem Sterbebett diktierte)

    Bei der Daw’ah sind die Muslime die nettesten Menschen auf der Welt 🙂

  22. Polizist im NRW-Kalifat.. NEIN DANKE!

    Wer in diesem rot/grünen NRW-Kalifat Polizist werden will, muss einen mächtig an der Klatsche haben. Sich von Moslems beleidigen und schlagen lassen und dann auch noch von der eigenen Polizeiführung (IM R. Jäger) im Stich gelassen werden.
    ——————————————-

    NRW sucht 1500 junge Polizisten

    An Rhein und Ruhr. Nordrhein-Westfalens Polizei bemüht sich um Nachwuchs. Wer im Herbst nächsten Jahres, also ab dem 1. September 2015, Polizeianwärter werden will, kann sich ab heute wieder online bewerben. Die Frist läuft bis zum Oktober. Die insgesamt 1500 Ausbildungsplätze sind begehrt. Für die gleiche Anzahl von Stellen hatten sich im vergangenen Jahr insgesamt 8655 Bewerber gemeldet.

    http://www.derwesten.de/region/nrw-sucht-1500-junge-polizisten-aimp-id9423524.html

  23. Da läuft was total falsch. Jeden Regierenden müssten solche Filme schocken aber unseren Politikern scheint alles egal zu sein.

  24. #26 FanvonMichaelS.
    🙂 Ja, die neue Staffel heißt bestimmt „Deutschland sucht den Super-Kameltreiber“…

  25. @ #26 FanvonMichaelS.

    Solche Weiber tun mir auch nicht leid, wenn mal wieder

    – die Kinder entführt werden
    – es zu einer Trennung nach islamischer Art kommt
    – der Surensohn seinen „Acker“ vertrimmt

  26. Ist es denn nicht möglich das man an die Uniform der Polizisten MInikameras anbringt

    Natürlich ist das möglich. Technisch zumindest. Aber dann gibt es da den Täter… äh Datenschutz.

    Es sind Pilotprojekte geplant. Dabei muss die Kamera aber deutlich erkennbar sein und der Polizist eine Weste mit großer Aufschrift „Video“ o. ä. tragen. Und selbst da rebellieren die Täter… äh Datenschützer.

    Ich finde, so eine Videoüberwachung (ohne mords Kennzeichnung) sollte Standard werden. Jedoch darf das Gerät nicht abgeschaltet werden und Löschungen müssen technisch unmöglich gemacht werden. So können sowohl vorgetäuschte Angriffe / Lügen – oft von Arabischstämmigen bzw. Negroiden erfunden, als auch Fehlverhalten der Polizisten dokumentiert werden.

  27. #12 Eule53 (03. Jun 2014 10:24)

    Spon-Artikel (bzw. gerade in allen Medien abgedruckte Pressemitteilung des Studienerstellers, dem links-öko-Einwanderer-gerechte-Welt-durchtränkten Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung, Studie „Neue Potenziale“): Man merkt die Absicht und ist verstimmt. Übrigens gleich am Anfang fette Lüge aka Gehirnwäsche:

    „Deutschland braucht eine Willkommenskultur.“ Diese Forderung prägt seit Jahren die Debatte über die Integrationin Deutschland.

    Falsch. Der Agitprop-Begriff „Willkommenskultur“ wurde letztes Jahr, also 2013, von der Politnomenklatura erfunden und wurde von der Nachplapper-Presse rasend schnell verbreitet. Vorher prägte da gar nichts. Der Beweis:

    http://www.google.de/trends/explore#q=willkommenskultur

    Soviel zu „seit Jahren“. Muhaha.

    Die komplette Studie:

    http://www.berlin-institut.org/publikationen/studien/neue-potenziale.html

  28. @ #31 My Fair Lady

    Es ist ihnen nicht egal, aber sie wägen ab zwischen den Millionen, die sie dank der Massenimmigration von Islamonstern einstreichen und dem Leben des Volkes und seiner Ordnungshüter.

    Dreimal darfst du raten, was schwerer wiegt?

  29. @ #37 Drohnenpilot

    Schonmal darauf gekommen, dass es Strategie sein könnte?

    Wie ersetzt man Deutsche im Polizeidienst durch Surensöhne? Richtig! Man macht es den Deutschen unmöglich. Dann stellt man Surensöhne ein, da sich bekanntlich die Krähen untereinander nicht die Augen aushacken.

    Und schon besteht unsere ganze Polizei genau aus jenen, vor denen sie uns beschützen müsste.

    Et voila. Moslems mit Waffen gegen unbewaffnete Deutsche. Schon ist die Macht übernommen.

    Aufwachen und aktiv werden – die Zeit rennt!

  30. DAS IST DEUTSCHLAND 2014!

    Unfassbar… Erst lässt man dieses gefährliche kriminelle Moslem-Gezumpel ins Land und dann warnt man davor..

    Hallo liebe Behörden.. es gibt da so zwei Maßnahmen die man machen könnte.. AUSWEISEN u. ABSCHIEBEN.. scheinbar noch nie was davon gehört. Aber nee.. lieber die dt. Städte in Moslem-Terror und Gewalt untergehen lassen..
    ——————————————–

    Über 2000 leben in Deutschland
    Polizei warnt vor rasantem Anstieg radikaler Islamisten

    Die Polizeigewerkschaft warnt vor einer Zunahme gewaltbereiter Islamisten in Deutschland. Einige hundert befinden sich derzeit zur Ausbildung bei Salafisten in Syrien. Eine gezielte Überwachung Verdächtiger ist trotz der Gefährdung beinahe unmöglich.

    Nach dem Anschlag auf das Jüdische Museum in Brüssel hat die deutsche Polizeigewerkschaft vor einer steigenden Zahl gewaltbereiter Islamisten in Deutschland gewarnt. „Ihre Zahl steigt rasant, was nicht zuletzt die Szene der so genannten Salafisten, zum Beispiel im Rheinland, zeigt“, sagte Verbandschef Rainer Wendt der Online-Ausgabe des „Handelsblatts“. Bei etlichen Gelegenheiten hätten „diese Extremisten gezeigt, dass Gewalt zum festen Bestandteil ihrer Strategie zur Durchsetzung ihrer Ziele gehört und auch und gerade vor staatlichen Institutionen und Vertretern nicht halt macht“.
    Permanente Überwachung fast unmöglich

    http://www.focus.de/politik/deutschland/ueber-2000-leben-in-deutschland-polizei-warnt-vor-rasantem-anstieg-radikaler-islamisten_id_3891366.html

    Die Gefahr der „einsamen Wölfe“
    Terroristische Einzelkämpfer sind „Albtraum deutscher Sicherheitsdienste“

    Der Attentäter von Brüssel zählt zur Gruppe der radikal islamistischen Einzelkämpfern. Terrorismus-Experte Rolf Tophoven erklärt im FOCUS-Online-Interview, wieso gerade diese Form des Terrorismus gefährlich ist und warnt vor der wachsenden Bedrohung durch die „einsamen Wölfe“.

    http://www.focus.de/politik/ausland/terrorismus-experte-im-interview-terroristische-einzelkaempfer-sind-alptraum-der-europaeischen-sicherheitsbehoerden_id_3889829.html

  31. Deshalb braucht Duisburg noch viel mehr Moslems, noch viel viel mehr Moscheen und noch dutzende von Islamzentren.

    Damit Duisburg so richtig schon bunt und veilfältig wird.

    “Allahu Akbar”, Allah ist der Größte und rotgrüne Dumm-Menschen sind so bodenlos dumm!

    😆

  32. Hysterisch brüllen und sich Schwalbengleich hinwerfen scheint die neue Masche dieser zeckofantisch- iSSlamischen „Aktivist_innen“ zu sein.

    😆

  33. #14
    #15
    Spiegel-Artikel

    Die Kommentare ebendort sprechen Bände. Zumal die genutzten Zahlen dieser Studie 4 Jahre alt sind.

    Lächerlich!

  34. 🙂

    Dümmer als die Polizei (erlaubt) ist eigentlich nur noch die Wabbelfrau aus ‚Schland.

    Ich bin für das Ständewahlrecht.

  35. Ich sehe das ganz gelassen.

    Duisburg hat doch erst vor ein paar Tagen bei der Europawahl gezeigt was es will.

    Gerade rotgrüne Dumm-Vollpfosten wollen doch noch viel mehr kulturelle Bereicherung durch Moslems und durch den Islam. Diese neben der Kappe laufende Dumm-Menschen schreien doch noch nach mehr.

    Sie sollen es auch bekommen!

    Gerade rotgrüne Spinner werden doch zunehmend Opfer bei Raubüberfällen und Vergewaltigungen durch Moslems. Also lasst doch die Moslems „teilhaben“ an der rotgrünen Multi-Kulti-Gesellschaft. So lange es rotgrüne Irre trifft, so lange habe ich damit keine Probleme!

    Und mit den Polizisten habe ich auch absolut kein Mitleid. Die wählen doch auch zu über 90 Prozent islamfreundliche Blockparteien und diesen rotgrünen Scheixx!

    😉

  36. Stellt Euch vor, es ist Krieg und keiner merkt das. Früher mußten Staaten, die andere Länder zwecks Landnahme überfallen wollten, sich das auch leisten können. Hitler hat 6 Jahre gebraucht, bis er seine Waffen zusammen hatte. Jetzt kommt das Gesindel hierher, wird von Leuten herzlich empfangen, die sich auch dafür bezahlen lassen, kriegen ihren ganzen Lebensunterhalt von uns bezahlt und verachten uns dafür, wofür man sogar Verständnis haben kann, denn ziemlich dämlich scheinen wir ja zu sein. Die Bürgerkriege, die in den primitiven Ländern ausgebrochen sind, sind hausgemacht wegen der Überpopulation, die als erstes bekämpft werden müßte. Schniedel und Vagina als Waffen, wenn das deren Kultur sein soll, dann Gute Nacht Frau Böhmer!

  37. Jetzt macht die dicke Tilla noch eins auf Kolabrieren und will am Ende vielleicht noch Schmerzensgeld

  38. Feiger „Innenminister“, Schleimkriecher(9:29) & Verräter(4:56) Jäger, treten sie sofort zurück mit ihrer erbärmlichen „Deeskalations“-Politik der Polizei 🙁

    Wenn man mich als Polizist einfach so weg geschubsen würde -> sofort festnehmen!

  39. Ich hab echt vollstes Verständnis für die Plusdeutschen, wenn sie über die Minusdeutschen lachen. Bei diesen peinlichen Aktionen, da lob ich mir doch die Aktionen der ANTIdemokratischem FAschisten. Unglaublich, wie dumm kann man sein?

  40. Was können wir TUN?

    Wir sollten z.B.

    – das Video verbreiten
    – dicken Filzstift IMMER DABEI HABEN
    – Klo- und andere Wände immer wieder beschreiben mit „47. Sure, Vers 4: Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret die Bande…“

    oder eben einfach mit

    pi-news punkt net!

  41. Das fette und abstoßende Schwabbel, das sich so theatralisch auf den Boden wirft, ist das nicht die dicke überfressene Natalie Prager aus München?

    Ich könnte wetten das ist diese fette Antifa-Seekuh aus München! Oder hat Natalie eine Zwillingsschwester in Duisburg?

    😆 😆 😆

  42. Und weil „die Migranten Deutschen immer ähnlicher werden“, wie man auf obigem Video der Duisburger Surensöhne ganz deutlich sehen kann, hat auch kein Schwanz Lust, den präzivilisatorischen Bälgern selbiger Surensöhne aus Duisburg „Bildung“ beizubringen – selbst wenn ihm dafür eine Wohnung für lau angeboten wird und das „Projekt“ – das bisher nur auf dem Papier besteht, aber schon mit allen möglichen politkorrekten Preise überhäuft wurde – theoretisch ganz toll ist.

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/muehsame-suche-nach-paten-fuer-marxloher-kinder-id9413617.html

    Wieder mal 1:0 für die Realität.

  43. #52 PI-ngelig (03. Jun 2014 11:01)
    #14
    #15
    Spiegel-Artikel
    Die Kommentare ebendort sprechen Bände. Zumal die genutzten Zahlen dieser Studie 4 Jahre alt sind.
    Lächerlich!

    Dazu mal eine andere Studie:

    15,5 % der gesamten Bevölkerung mit Migrationshintergrund von mindestens 15 Jahren haben keinen Schulabschluss, bei der Bevölkerung ohne Migrationshintergrund beträgt der Anteil 2,3 %.

    Personen, die selbst zugewandert sind, weisen besonders häufig keinen Schulabschluss auf (18,8 %).

    Von gar einem Berufsabschluss ist noch lange nicht die Rede.

    Quelle:
    Statistischen Bundesamtes sowie unter http://www.zensus2011.de

  44. @ 58 RechtsGut

    Was können wir TUN?

    Ich sorge vor. Denn noch immer gilt der Satz von Flavius Vegetius Renatus für mich: „Qui desiderat pacem, bellum praeparat (Wer Frieden wünscht, bereitet den Krieg vor)

  45. Da läuft einfach alles falsch, was falsch laufen kann. Natürlich kann die Polizei nicht wirklich dafür, weil sie durch die Politik und Richter zu diesem abartigen Verhalten gezwungen wird.

    Dieses lange Rumstehen und Diskutieren … Was diskutieren sie mit dem Moslems? Entweder sie haben etwas gegen ihn, dann ab in den Wagen und abfahren. Wenn nicht, vom Platz verweisen und gut ist.

    Diese hysterische Dicke (die ziemlich sicher keine Muslima sondern eine unserer durchgeknallten „Linken“ ist) gehörte schon nach dem Schubser gegen die Polizistin sofort verhaftet und wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt bzw. Angriff auf eine Polizeibeamtin angeklagt und mit einer empfindlichen Geldstrafe belegt.

    Aber was passiert in Buntland? Eben, nichts.

  46. @ #60 Powerboy

    Kann nicht sein. „Uns‘ Nathalie“ hat zu dem Zeitpunkt, als das Video aufgenommen wurde, als Hüpfburg auf einem Straßenfest der Neo-SED gearbeitet. Immerhin muss sie etwas dazu verdienen, da sie meistens ihr Hartz IV schon in der ersten Woche direkt in Schweine- und Rinderhälften investiert hat.

  47. Es gibt ein Gezetz gegen Diskriminierung.
    Das muss man umgehend verändern in ein Gezetz gegen Ungerechtfertigte Diskriminierung.

  48. Dieses Spiel Weiße gegenüber Minderheiten wehrlos zu machen hat seine politisch ideologischen Wurzeln in der US „Bürgerrechtsbewegung“, deren ideologische Grundlagen nicht von Moslems entwickelt wurden.

    Sehen wir uns an, wo wir all die wissenschaftlichen Theorien zu Diversity/Vielfalt, zur „pluralistischen Gesellschaft“,Oppression Studies, Quote etc her haben, so fällt auf, sie entsprangen nicht moslemischen Hirnen.

    Dass sich die moslemische Kultur wunderbar dazu eignet sich unter diesen politischen Vorgaben zu entfalten, sollte über die Ursprünge des Desasters nicht länger hinweg täuschen.

    Ein von Afroamerikanern erschlagener Weißer, ein von schwarzen Südafrikanern gekochtes weißes Kind oder ein von Moslems zertretener Deutscher, Schwede oder Brite teilen das gleiche Schicksal. Sie zählen zu Völkern, deren Vernichtung beschlossene Sache ist.

    „Das Böse ist auch ein Thron für das Gute“ – aus unserer Vernichtung erhebt sich eine geheilte Welt.Moslems haben ihre Rolle im Heilungsprozess zugewiesen bekommen und nehmen sie, wie wir sehen oft genug wahr.

  49. Moslems haben ihre Rolle im Heilungsprozess zugewiesen bekommen und nehmen sie, wie wir sehen oft genug wahr.

    Im Islam geht ausschließlich um die Unterdrückung der Frau, um den Machtvorteil Mann gegen Frau.
    Denn wie folgendes Gedankenexperiment offenlegt,
    könnte ja jeder Mensch ohne weiteres einfach zum Islam konvertieren.
    Was übrig bleibt, ist der Machtanspruch des Mannes gegenüber der Frau.

    „Wie krank muss dieser Mohammed gewesen sein…“

  50. Die Polizei sollte bundesweit eine Woche in den Ausstand treten und streiken – vielleicht hilft das, wenn sich deswegen in kürzester Zeit Bürgerwehren gründen würden !

  51. „“Wir hatten mal eine senile deutsche Oma im Altenheim. Sie war klein und dick. Wenn jmd. in ihre Nähe kam, ließ sie sich immer hinplumpsen und behauptete, wir hätten sie geschubst…““

  52. Hier sehen wir die Fotos von zwei Teeni-Mädchen, nachdem sie von einem Mohammedaner im Park zusammengeschlagen wurden. Die Beschreibung des Täters („Südländer“) wurde wohlweislich unterschlagen:

    http://www.bild.de/regional/hamburg/raubueberfall/fuer-handys-in-klinik-gepruegelt-36234172.bild.html

    Der Fall:

    Der Täter wird wie folgt beschrieben:
    – Ca. 18 Jahre alt
    – Ca. 175 – 180 cm groß
    – Südländische Erscheinung
    – Schwarze Haare
    – Bekleidet mit Jeanshose und heller Jacke

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/6337/2750936/pol-hh-zwei-frauen-nach-handyraub-zum-teil-schwer-verletzt-zeugenaufruf

  53. #1 Lotha (03. Jun 2014 10:10)

    Gewalt von Ausländern ist sowas wie ein gesellschaftlicher Steppenbrand. Das ganze Totholz wird aufgefressen.

    Was meinst Du mit Totholz? Die Schwachen, also Alte, Behinderte und Kinder, auf die die zuerst losgehen?

    Bemerkenswert, denn diese drei Minderheiten werden NICHT von den PC-Toleranzquatschern geschützt. Haben die halt Pech gehabt, gehören sie doch zur falschen Minderheit.

  54. #75 Pablo (03. Jun 2014 11:43)

    Die Polizei sollte bundesweit eine Woche in den Ausstand treten und streiken – vielleicht hilft das, wenn sich deswegen in kürzester Zeit Bürgerwehren gründen würden !

    Das geht aus rechtlichen Gründen nicht.

    Aber so ein ganzes Revier in einer extrem kulturell bereichernden Innenstadt könnte sich mal geschlossen eine Woche lang „krank“ melden!

    😆

  55. @ #71 stop@islam (03. Jun 2014 11:38)

    Mohammed stammte aus der verarmten Sippe der Haschemiten, vom Stamme der Quraischiten, die er später grausam bekämpfte(Raubüberfall von Badre wird jährlich zum Ramadan-Ende als 3-tägige Orgie/Zuckerfest/Eid ul fitr gefeiert). Die Quraisch waren u.a. durch die polytheistischen Pilger zur Kaaba von Mekka reich geworden…

    Also der arme Mohammed arbeitete bei der 15 Jahre älteren und reichen Kaufmannswitwe Kadidscha*.

    Mohammed betrieb Taqiyya, heuchelte Liebe vor. Kadidschas Vater nannte Mohammed einen Erbschleicher und war gegen eine Ehe. Da machte man den Alten betrunken und er stimmte der Hochzeit seiner Tochter mit dem viel jüngeren Mohammed zu. Bald darauf starb Kadidschas Vater unter mysteriösen Umständen…

    *Kadidscha
    Chadidscha bint Chuwailid
    http://de.wikipedia.org/wiki/Familie_Mohammeds

    „“Chadidja wollte das Verhältnis zu ihrem jungen Galan legitimieren, doch ihr Vater sah in Mohammed nur einen dreisten Erbschleicher und verweigerte seine Zustimmung zur Heirat. Nun folgte „eine Groteske im altarabischen Stil“, so Mohammed-Biograf Essad Bey. Chadidjas dem Alkohol zugeneigter Vater wurde in Vollrausch versetzt und ihm dann sein Plazet abgeschwatzt. Als er wieder nüchtern war, schwur er seinem unwillkommenen Schwiegersohn Blutrache, starb aber bald darauf…““
    http://www.welt.de/kultur/history/article1679339/Mohammed-Vom-Kaufmann-zum-Propheten.html

  56. Sämtliche Polizei-, Feuerwehr- und Notarzteinsätze sollten generell nur noch in Begleitung von Videoaufnahmen des Geschehens erfolgen.
    Die bereichernde Vielfalt der Verhaltensweisen lässt überhaupt keine andere Möglichkeit mehr zu.
    Natürlich wird auch das den Steuerzahler wieder belasten. Aber laut Bundesregierung sind wir das jedem Eingeschleusten schuldig. Sie fordern ja „nur ihre Rechte“ – und dann fordern sie Kosovo II.

  57. #81 Powerboy (03. Jun 2014 11:52)
    #75 Pablo (03. Jun 2014 11:43)

    Die Polizei sollte bundesweit eine Woche in den Ausstand treten und streiken – vielleicht hilft das, wenn sich deswegen in kürzester Zeit Bürgerwehren gründen würden !

    Das geht aus rechtlichen Gründen nicht.
    ——————–
    Dann müssen sich diese Weicheier das Recht eben selbst schaffen. Dabei aber bitte nicht vergessen, eine Bahnsteigkarte zu lösen und ja nicht den Rasen betreten!!! Pozilei, erbärmliche….

  58. Die Dicke und ihre Schwalbe sind wohl die Erklärung für 50% der angeblichen Fälle von Polizegewalt, von denen man so mitkriegt, wenn man linken Medien Glauben schenkt 😀

  59. ….. den Fettsack einfach auf dem Boden liegen lassen. Spätestens beim nächsten Regenguss steht sie von alleine auf.

  60. Die Dicke ist ne Mo*in?
    Immerhin kommt eine solche am Ende zu ihr hin: „Du kannst jetzt aufstehen.“

    Das Diskutieren gehört der Polizei auch abgewöhnt. Die Mo*er wollen doch nicht diskutieren sondern nur die Ohren blutig labern. Deswegen reicht da ein begrenzter Wortschatz mit den üblichen Beleidigungen. Der hier ist aber gebildet: “Ich habe Jura – ich habe die Bücher gelesen, wo man Sie gelernt haben.”

  61. hier ist das Zentrum des Mondgötzenkultes um Allah.

    Allaaaaaaaaahu Akbar. Allah ist der größte von allen anderen Götzen der Araber.

  62. Fakt ist: Durch verstärkte Sexsklaverei und Cousinen- und Onkel- Inzucht schein das Erbgut schon stark beschädigt worden zu sein. Das blökend-brüllende Allahuakbar zeugt schon von einer Infektion die unter umständen zu lalendem Gehüpfe wie bei BSE Rindern führen kann.

  63. Die Polizisten sind teilweise auch selbst schuld.
    Wenn sich nur eine (!) einzige Kollegin (nämlich die griechischstämmige Tania Kambouri) traut ***, die verheerende Respektlosigkeit von Einwanderen aus den muslimischen Ländern gegenüber Polizisten (und Mitarbeitern von Behörden wie z.B. das Hartz-IV Amt) öffentlich zu machen, wenn Spiegel TV Sendungen wie die über das Auftreten von libanesisch/ kurdischen Migranten in Gerichtsgebäuden und das Kuschen des Justizpersonals ohne Folgen bleiben, wenn die Polizei linke Störer bei konservativen Kundgebungen gewähren lassen aber muslimische Kundgebungen z.B. durch Abhängen israelischer Fahnen an auf den Demo-Weg liegenden Häusrern „betreut“ (Verfassungsbruch), wenn linksgrüne Politiker das alles als Folge der mangelnden Willkommenskultur der Deutschen sehen und daher die Doppelstaatsbürgerschaft und mehr Einbürgerung fordern, dann habe auch die Polizisten als Teil der Gesamtbevölkerung Mitveranwortung für diese Zustände.

    *** und sehr zögerlich und vorsichttig der Polizeigewerkschaftschef Wendt in einigen TV Runden und Artikeln

  64. #58 Powerboy

    Gerade rotgrüne Dumm-Vollpfosten wollen doch noch viel mehr kulturelle Bereicherung durch Moslems und durch den Islam.

    Die CDU in Duisburg möchte auch nichts anderes. Von daher nicht nur immer auf rotgrüne Dumm-Vollpfosten schimpfen.

    Schwarzrotgrüne Totalausfälle.

  65. Ich würde der Duisburger Polizei vorschlagen, bei solchen Einsätzen statt Hunde lieber ein paar Schweine mitzuführen. Das würde von den islamische Rechtsbrechern viel eher Respekt einbringen. Im Ernst!

  66. #83 Maria-Bernhardine (03. Jun 2014 12:01)
    Also der arme Mohammed arbeitete bei der 15 Jahre älteren und reichen Kaufmannswitwe Kadidscha*.

    aha, interessant. So schließt sich der Kreis. Der Hass Mohammeds auf das weibliche Geschlecht spiegelt sich offensichtlich im Koran nieder.

    Wenn man den Islam psychologisch zerlegt, sind Abgründe eines „normalen“ psychopathisch-soziopathischen Mannes ersichtlich.

  67. Weiter geht es mit Beamten in NRW: Wer das wohl immer ist und woran das wohl liegt? Der Artikel gibt versteckte Tips, auch wenn er krampfhaft versucht, Otto Normalbürger alles anzuhängen und sich um Moslems rumzuschreiben:

    In vielen deutschen Ämtern seien diese Maßnahmen oder auch Notfallcodes am Telefon inzwischen Standard, sagt DBB-Sprecherin Ibald und verbale sowie körperliche Attacken quer durch die Republik ein Problem. Gerade bei Arbeitsagenturen, Sozialämtern und Jobcentern, in der sogenannten Leistungsverwaltung, gebe es viele Konflikte.

    Jo. Da rasten Mohammedaner auch regelmäßig bis zum Mord aus, weil sie es gewohnt sind, ausschließlich per Terror und Gewalt alles zu regeln.. Und sieh‘ an:

    So wurde bereits in der Mülheimer Ausländerbehörde mal feiertags eine doppelverglaste Scheibe eingeschlagen, und in einem Oberhausener Jobcenter riss ein Kunde vor Wut ein Telefon aus der Wand.

    Auch das ist reinrassiges Moslem-Sprech:

    Täglich müssten Verwaltungsangehörige unangemessenes Duzen, Beschimpfungen wie „Schlampe“ oder Drohungen wie „Ich weiß, wo Du wohnst“ ertragen.

    Ebenfalls im Artikel als Kasten: „Besonders betroffen: Polizei und Feuerwehr.“ Klar. Weil Mohammedaner tollwütig alles angreifen, was sie als uniformierte Instanzen der Kuffar wahrnehmen.

    http://www.derwesten.de/region/rhein_ruhr/totale-versager-beamte-mit-immer-mehr-aggressivitaet-konfrontiert-id9422743.html

    Ich sehe bei sämtlichen Politflaschen aber nicht die geringste Bereitschaft, daran was zu ändern. Noch nicht mal, das Problem beim Namen zu nennen. Insofern: Öl ins Feuer!

  68. Was bin ich froh, dass mein Haus in Erfurt wohnt! 😉
    Es gibt nur wenige bettelnde Zigeuner und das Strassenbild ist so gut wie clean, was Moslems und Schwarze betrifft. Eigentlich war der Plan, nach der Rückkehr aus Frankreich nach HH umzuziehen, aber seit ich PI lese, habe ich das aufgegeben!

  69. Wir sollten Greenpeace anrufen. Oder was macht der gestrandete Wal dort ;-). Da kann man doch froh sein in gut-deutsch Ossiland zu wohnen! Seufz

  70. @ Gernot Tegetmeyer
    @ WahrerSozialDemokrat

    😆 😆 😆

    Einsame Spitze, dieses Video.
    Danke für den Lacher des Tages, was sage ich, des Jahres.

    Weiss man, ob die „Dicke“ irgend etwas davon getragen hat ? Ein Schramme am Kopf etwa ?

    Sonst wird ja nicht viel passiert sein, bei diesem „Fe*t-Polster 😆

  71. Deutschland in einem Video: pöbelnde Moslems, Allahu Akbar, fette linke, die auf den Boden fallen ohne dass sie jemand schlug, hilfslose Polizisten…

  72. Duisburg: Polizisten versuchen einen Moslem festzunehmen, dabei ruft dieser: “Allahu Akbar” und motiviert so andere Muslime im Chor zu rufen: “Allahu Akbar”. Aus dem Antippen einer Polizistin Versucht eine Frau eine Gewaltaktion der Polizei zu konstruieren, in dem sie sich hinfallen lässt. Diese Masche scheint mittlerweile um sich zugreifen. Bei einer Aktion auf einer AfD Veranstaltung fiel ein linker Reporter um und behauptet anschließend, vom Sicherheitspersonal angegriffen zu sein. Ein Videomitschnitt entlarvte, wie in diesem Fall auch, dass diese Personen von sich aus hingelegt haben. Es wird in Deutschland immer grotesker, vor allem deswegen, weil die linke und islamische Gewalt bagatellisieren wird.

    Polizeieinsatz in Duisburg: https://www.youtube.com/watch?v=lTqPyda89j4

    Auf einer AfD-Veranstaltung: https://www.youtube.com/watch?v=BbG6pYLnPxc

  73. Ich kriege das Bild von der dicken Schwalbe nicht mehr aus meinem Kopf ! Dieses theatralisch stille Liegen auf dem Boden. Und das Schlimme ist: Sowas klappt bestimmt, wenn da ne größere Gruppe Randalierer außenrum steht. In einer anderen Situation hätte das dazu führen können, dass man auf die Polizei losgeht. Schließlich hätte der sterbende Moppelschwan die Ausrede geliefert…

  74. Was hat der Schwachkopf („isch hab Jura“ 🙂 ) eigentlich für eine Narrenkappe auf der Hohlbirne ?

  75. Na sieh mal an, was sich unsere Kulturschätzchen gegenüber Polizeibeamten alles erlauben dürfen. Das Video aus Berlin sprach ja auch Bände.

    Aber wehe wenn die deutsche Kartoffel mal einen Bürgermeister als Dummbatzen bezeichnet, dann gibt’s gleich Ärger mit dem Oberstaatsanwalt von Kirchweyhe.

  76. „Alla hu akbar“
    „Ey ruf isch Krankenwagen an, ja?!“

    Wunderbares Beispiel für die haarsträubende Situation, mit der sich die deutsche Polizei täglich erfahren muss.

    Ein Moslem soll verhaftet werden und verweigert jedwede Kooperation (allein diese Diskussion mit ihm wäre in anderen Ländern schon kaum vorstellbar).

    Drum herum rottet sich eine Menge Schaulustiger, bzw. Unterstützer zusammen, die nicht etwa die Beamten, sondern den Verhafteten beistehen.

    Sofort kommt es zum Schlachtruf „Allah hu akbar“, ähnlich wie in YouTube Szenen, bei denen Terroristen aus dem Hinterhalt auf westliche Soldaten schießen oder Gefangenen die Köpfe abschneiden.

    Eine dumme Frau (ich unterstelle ihr eine niedrige Intelligenz, denn absichtlich kann sich eine intelligente Frau gar nicht auf die Seite von Moslems schlagen) provoziert die Polizisten und widersetzt sich deren Anweisungen (in anderen Ländern würde man sie ebenfalls mit auf die Wache nehmen).

    Meines Erachtens ist das Konzept „Kumpel Polizist“ total nach hinten losgegangen. So geht es einfach nicht. Man stelle mal einen US Polizisten neben einen Deutschen. Schon die Uniform vermittelt was ganz anderes mit dem vielen blinki-blinki dran.

    An die deutschen Polizisten da draußen:
    Beschwert euch endlich öffentlich über diese unhaltbaren Zustände! Ihr seid keine Fußabtreter!!!

  77. In Bayern ist zwar nicht alles eitel Sonnenschein, aber eines kann ich hier versichern:

    Spätestens nach dem Moment, an der die Muselmanen-Frau die Polizeibeamtin weggeschupst hat, wäre sie umgehend mit Handschellen abgeführt worden. Das ist absolut klar! Die bayerische Polizei ließe das nicht durchgehen.

    Die Polizistin in Duisburg strahlt null Autorität aus. Eine Polizeibeamtin, die sich von irgendeiner dahergelaufenen Kuh wegschupsen lässt (=Tätlichkeit) ohne danach dagegen etwas zu unternehmen, setzt ihren Auftrag nicht durch. Vor solchen Polizisten haben dann diese Surensöhne natürlich keinen Respekt…

  78. Tja, da, von wo die herkommen, geht die Polizei im Fall des Falles mit massiver Gewalt gegen „Aufmüpfige“ vor.

    Wenn man die Staatsdoktrin der „Toleranz und Akpeptanz“ konsequent und dem Grundsatz „Moslems sind so, die brauchen das“ entsprechend anwendet, dann muss man die hier antidiskriminierend genauso knüppeln, wie sie von der Polizei in ihren Herkunftsländern geknüppelt werden.
    :mrgreen:

    Anders geht es nicht, andere Länder, andere Sitten und für die „multikulturelle Gesellschaft“ ist es unabdingbar, auch „multikulturelle Umgangsformen“ zu entwickeln.

    Die Frage ist, ob wir wollen, dass hier in unserem Land geknüppelt und geschossen wird wie zum Beispiel im Libanon nach der Mohammedanervermehrung.

    Ich für meinen Teil will das nicht, ganz egal, was Gutmenschen, Linke, Grüne und unsere Regierung wollen.

  79. Puh… da kann echt nur noch kotz***, wenn man diese unkultivierten Kannibalen reden hört.

    Und diese Stimme… perfektes Kanaken-Deutsch. Der Tonhöhe nach zu urteilen, muss es ein Nachkomme eines osmanischen Harem-Eunuchen sein.

  80. Achja, beim „Regisseur“ namens „Semmo“ fällt mir auch was ein:

    Mhallami-Grossfamilie.

    Also die, die uns bereichern tun… 😉

  81. Die Lösung wäre: Jeder Polizist zieht einen Kamerahelm auf, damit entfällt die Angst, als Rassist verleumdet zu werden. Und dann wird durchgegriffen. Keine Deeskalation. Wer auch nur das Geringste macht, wird angezeigt. Gewalt wird mit Gewalt beantwortet.

  82. Mein Gott, wie konnte es nur soweit bei uns kommen?
    Gerade dieses Video hat mich völlig frustriert.
    Andererseits denke ich mir: ein Volk, dass so etwas mit sich machen lässt (und es nach all seinen Kräften fördert und unterstützt!), hat keine Berechtigung mehr, ein Volk zu sein…
    Tut mir leid, ich bin momentan zu sehr frustriert.

  83. Ich träume davon, daß deutsche Polizeibeamte jeden Angriff (auch verbalen) in perfekter Nachahmung der türkischen und US-amerikanischen Polizeitaktik behandeln.
    Notfalls muß die Staatsgewalt dann auch gegen Rechtsbeuger in Richterrobe eingesetzt werden.
    Es darf doch nicht durchgehen, daß ein Schwarzer nur deshalb ungestraft Straftaten verüben darf, weil er ein Neger ist.
    Der gesunde Menschenverstand gebietet jedem Angreifer heftigst auf die Rübe zu hauen, ob Neger, Zigeuner, Moslem, Nazi oder Antifant.
    Von einem Rechtstaat erwarte ich einfach, daß niemand bevorzugt wird, nur weil er ein Nichtdeutscher, Nichtweißer oder Nichtpopulist ist.
    Zuerst müssen diese Multikulti-Willkommenskultur-Volksverräter-Richter entsorgt werden.

  84. AKTIV WERDEN!

    JEDER AN SEINEM PLATZ:

    – Im Internet allgemein
    – In sozialen Medien, Facebook, Xing, Twitter
    – In e-Mails kleine Filme (wie diesen)mitgeben!
    – In beruflichen Foren (Vorsichtig!)
    – Mit WACHSAMKEIT(Pressepiegel-Funktion!)
    – mit KOMMENTAREN IN ZEITUNGEN! SEHR WICHTIG!
    – mit Teilnahme an „Shitstorm“-Aktionen

    – Mit einem dicken Filzstift überall das PI-NEWS-LOGO aufmalen! Damit könnten wir alle viel SICHTBARER werden!!! Jeder kann das! Überall kann man das.

    – Mit Teilnahme an Demos, Mahwachen, durch Beobachtung von Demos der Gegenseite!

    – Wer hat noch Vorschläge?!?

  85. Die Buntisierung der BRD nimmt Fahrt auf, der Fertilität unserer Bereicherer sei Dank:

    Geburtenrate
    – Gesamtbevölkerung: 1,2
    – Migrationshintergrund: 3,0
    – ohne Migrationshintergrund: 0,8

    Das ist wie mit dem Zinseszins, die demographische Dynamik wird uns noch überrollen.

  86. PI

    wollt ihr nicht ein paar zeilen aufsetzen über:


    Der Islam-mist und seine hässliche,
    treue,fette,deutsche,Papiereschlampe.

  87. Was wir hier sehen, ist mitnichten die deutsche Polizei.
    Die gibt es nämlich nicht mehr.

    Heute gibt es nur noch kultursensible DeeskalationsexpertInnen wie die auf diesen Bildern

  88. Artikel aus dem Hamburger Abendblatt
    (falls über Link nicht abrufbar):

    19-Jährige nach Handyraub im Schleemer Park schwer verletzt
    Ein Unbekannter schlug dem Mädchen mit der Faust mehrere Male ins Gesicht, bevor er ihr Handy an sich nahm. Auch die Freundin der 19-Jährigen wurde geschlagen und bestohlen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

    Hamburg. Ein unbekannter Täter hat in Hamburg zwei junge Frauen belästigt, ihnen die Handys geraubt und eines der beiden Opfer schwer verletzt. Ein 17 Jahre altes Mädchen und seine 19-jährige Freundin hatten sich in der Nacht zu Sonntag im Schleemer Park in Hamburg-Billstedt aufgehalten, als der Mann an sie herantrat.

    Es sei zum Streit gekommen, der Täter habe der 17-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen und ihr das Handy weggenommen, teilte die Polizei mit. Danach schlug er mit den Fäusten massiv auf die 19-Jährige ein, die dadurch erhebliche Verletzungen am Kopf erlitt. Auch ihr raubte er das Mobiltelefon und flüchtete anschließend.

    Die Polizei sucht nach Zeugen und bittet um Hinweise. Der Täter soll etwa 18 Jahre alt und zirka 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß sein. Er hat eine südländische Erscheinung, schwarze Haare und war mit einer Jeanshose und heller Jacke bekleidet.

    Hinweise zu der gesuchten Person nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 4286-56789 entgegen.

  89. Fuer solche Faelle, wo markiert wird,

    sollten die an der Leine gehaltenen Einsatzkraefte der Polizei

    immer einige Kannen kaltes Wasser an Bord haben.

  90. Ha, ha, ha, so ist’s richtig … Michel zeigt immer wieder durch sein Wahlverhalten, dass er es genauso haben will 😉

  91. Hier drehte wieder ein Fußball-Mohammedaner durch, der komplett unfähig ist, seine Tollwut zu beherrschen. Die Polizei „deeskalierte“ sofort, als sein Gesinnungsrudel auftauchte:

    In dem Meisterschaftsspiel hatte sich der junge Mann auffällig aggressiv gezeigt und war deshalb frühzeitig von seinem Trainer aus der Partie genommen worden. Anschließend soll der Ausgewechselte gegenüber seinem Coach, dem Trainer der gegnerischen Mannschaft und dem Schiedsrichter sehr ausfallend geworden sein. Danach randalierte der 18-Jährige in der Umkleidekabine, beschädigt eine Toilette und zerschlug einen Mülleimer. Augenzeugen beschrieben, dass der junge Mann wie von Sinnen gewesen sei.

    Deshalb wurde die Polizei gerufen. Als er auch die Polizisten beleidigte, wollten die Beamten den Randalierer in Gewahrsam nehmen. Doch er widersetzte sich mit Händen und Füßen.

    Die Polizei ließ von dem Mann ab, als sich eine Gruppe Jugendlicher im Rücken der Beamten formierte. (…) Der Tatverdächtige nutzte diese Situation aus und flüchtet kurz in die Umkleidekabine, um anschließend mit blankem Oberkörper und einem Holzstock bewaffnet wieder heraus zu kommen. In diesem Moment traf der zweite Streifenwagen ein. Der Tatverdächtige hörte das Martinshorn und flüchtet sofort. Die Polizei verzichtet auf eine Verfolgung des Tatverdächtigen da ihnen der junge Mann bekannt ist.

    http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-bad-berleburg-bad-laasphe-und-erndtebrueck/junger-fussballspieler-randaliert-in-umkleidekabine-id9421170.html

  92. #119 RechtsGut (03. Jun 2014 16:13)

    AKTIV WERDEN!

    – Wer hat noch Vorschläge?!?

    Immer wenn sich wildfremde Menschen in meiner Umgebung politisch unkorrekt äußern oder z.B. über den Islam negativ äußern, fange ich an zu grinsen und überreiche ich ihnen eine Visitenkarte mit der E-Mailadresse von PI.

    Ich sage dann:

    Bitte schauen Sie mal auf unseren Block vorbei. Er wird ihnen gefallen. Und wenn, dann empfehlen Sie uns bitte weiter.“

    😉

  93. Leider scheint ein gewisser Teil von Polizisten die angestaute Wut und die nicht konsequent angewandte StaatsGEWALT anschließend bei Bagatellen oder gar sozusagen grundlos an der autochonen Bevölkerung aus.
    Pfui Deibel, dass viel zu regelmäßig bei linken Chaoten die Samthandschuhe genommen und bei Migrantenbanden eher sogar die Beine in die Hand genommen werde, während (ungelogen) beim braven Michel und alten Menschen die Quarzsandhandschuhe angezogen werden!

  94. Als die aggressive Dicke in Blau die Polizistin schubste wäre die richtige Reaktion: absprühen, fesseln, ab in das Auto und Anklage wegen Angriff auf Amtsperson und Widerstand gegen Staatsgewalt.
    Auch wenn 15 Beamten dazu nötig wären.
    Und sehen, daß kein 68er Richter den Fall vorgelegt bekommt.
    Es ist eine Schande, daß die Polizei ANGST haben MUSS, wenn sie adequat gegen Kriminelle vorgeht.
    EIN UNDING!!!
    Ich warte auf den Tag, an dem eine geheime Truppe aus frustrierten Polizisten die „polizeibekannten“ Intensivtäter und Anarchisten unauffällig einsammelt. Wenn diese danach nicht mehr in der Öffentlichkeit auftauchen wird sie niemand vermissen….
    Mit einer guten Ausbildung unserer Beamten ist das sicher möglich.

  95. Deutschland

    Jedes 3 Kind unter 5 Jahren ist Ausländer!

    http://www.n-tv.de/politik/Fruehere-Fehler-wirken-bis-heute-article12947961.html

    Da die Masseneinwanderung jetzt ja erst richtig losgeht, können unsere Blockparteipolitiker bald den Vollzug des Ethnozids vermelden. 🙁 Wenn das, was unsere Blockparteien hier in Deutschland durchziehen kein geplanter kompletter Bevölkerungsaustausch ist, was ist es dann? Bis es soweit ist, werden in den nächsten 2-3 Jahrzehnten noch Zehntausende od. Hunderttausende junge Deutsche auf Plätzen und in U-Bahnen krankenhausreif geprügelt, oder totgetreten. Was wir bisher erlebt haben, war erst ein laues Lüftchen.

  96. In den USA hätten die dem Typen keine Gnade geboten und den innerhalb von 20 Sekunden gewaltsam in den Streifenwagen geworfen. Die komische Frau, die Widerstand leistet, wäre erst in Polizeiarrest und dann zur Untersuchung in die Psychiatrie gekommen.

  97. Aber: Unsere Polizei kann nichts dafür. Die Gesetze und die Rückendeckung sind zu lasch!!!

  98. #137 BePe
    Die bekommen trotzdem nichts auf die Reihe. Masse statt Klasse. Eine Änderung im Sozialrecht und ihnen geht die Puste aus….

  99. #126 Carpe Diem
    Selbst ohne muslimische Bereicherer wäre der Schleemer Park genau der Ort, wo man sich um die späte Stunde keinesfalls aufenthalten sollte und schon gar nicht auf diesen Bänken sitzen.

  100. Frauen als Polizisten haben dort nichts verloren, absolut gar nichts! Wenn sie sich gegen die muslimischen Blödel durchsetzen könnten, kein Problem. Aber nicht einmal meine Kinder nehmen eine weibliche Polizistin ernst.

    Tut mir Leid, es gibt bessere Berufe für eine Frau, aber bitte bitte bloß nicht Bundeswehr. Da geht es auch um Leben und Tod. In all die Berufe mit erhöhter Gefahr gehört keine Frau. Sie ist dafür nicht gebaut und auch geistig nicht fit und stabil genug!

    Dass die Muslime einen Knall haben, reichte eigentlich schon aus, aber dass auch noch (unfähige) Frauen in solchen Einsätzen verheizt werden, ist ein Versagen der Führung!

  101. #141 Feniks

    Ich versuch’s mir bis zum nächsten Besuch in Hamburg zu merken. Schleemer Park: Kartoffelpüree! Nicht gut!

  102. Bin in Berlin ende der 40er und in den 50er Jahren groß geworden.
    Da liefen regelmäßig 4 Eier Streife.
    Bei denen hätten sich die Muslime keine
    Debatten erlaubt und wenn,wäre die Diskusion
    schnell zu ende gewesen.
    Schland hat fertig,Amen.

  103. Natürlich sind solche Taten nicht schön, aber wieso müsst ihr deswegen immer auf den Islam verallgemeinern? Das finde ich nicht korrekt.
    Es gibt auch Deutsche, die sowas machen.
    Der Islam ist heterogen. Es gibt radikale Muslime und friedliche Muslime.

  104. Wenn die, die uns verraten, glauben, Sie könnten nach einem aufgezwungenen Bevölkerungsaustausch weiter regieren, dann haben sie sich geschnitten.
    Der Widerstand wird nicht zuerst gegen die Eroberer geführt, sondern gegen die, die für Mord, Totschlag und Vergewaltungen eigentlich verantwortlich sind.
    Die Rechnung wird nicht aufgehen.
    Es gilt das Verursacherprinzip.
    Und die Strafe wird sehr, sehr weh tun.
    Versprochen!

    Das habt Ihr euch schließlich verdient!

    Hitler dachte auch einst, er würde ein „Tausenjähriges Reich“ aufbauen.
    Die „Mitläufer“ wurden schnell eines Besseren belehrt.

  105. @Agnostix

    Ich bin ein friedlicher junger Muslim. Könnt ihr nicht akzeptieren, dass es auch friedliche Muslime gibt?

  106. Seltsam.. russischen, türkischen, chinesischen oder US-Polizisten wäre das nicht passiert.
    Möglicherweise wäre der eine oder andere Schuss gefallen oder ein paar der Verrückten krankenhausreif geprügelt worden. Zurecht. Zum Beispiel das fette rothaarige Psycho-Ding oder Mr. Allahu-Akbar.

    Dieses Filmchen würden sie für reinste Comedy halten und herzhaft lachen, so fernab der Realität ist der Streifen. Zumindest in Ländern, wo die Polizei noch für Ordnung sorgt.

  107. @HarryDax
    Wieso so aggressiv?
    Wie sähe denn der Widerstand aus? Wie von 1933 bis 1945?
    Ich weiß, dass viele Deutsche uns Türken und Muslime nicht mögen, aber ihr habt uns hergeholt, also müsst ihr mit uns klar kommen.

  108. #116 SPIEGEL-Leser (03. Jun 2014 15:40)

    Das kannste vergessen, da politisch unerwünscht.

    Wie könnte man sonst die Plusdeutschen nach Personalienfeststellung wieder auf freien Fuß setzen?
    Ein „Hintertürchen“ muss man doch offen lassen, damit man das Gesocks wieder laufen lassen kann.

  109. Den Polizisten wird von ihren Vorgesetzten eingeredet, nicht 100% korrekt reagiert zu haben.
    Die glauben das dann auch noch und nehmen sich vor, es beim nächsten mal besser zu machen.
    Tja, .. das bricht viele nach mehreren erfolglosen Versuchen.

  110. Es ist völlig egal, welche Sprache diese Menschen versuchen zu sprechen, der Akzent ist so unangenehm wie deren Verhalten.

  111. War das nicht immer so aus seitens Deutsche (Mensch ist Mensch). Aber leider ist man hinterher und jetzt ist das was in Syrien passiert in Deutschland angekommen. Echte Bereicherung. Aufstand in Deutschland und das so schnell wie möglich.

  112. Bei diesem Pöbel, den sich unsere Altparteien herangezüchtet hat, hilft nur die Null-Toleranz-Strategie und sonst nichts.
    Jeder Innenpolitiker, der diese verhindert, macht sich am kommenden Bürgerkrieg mitschuldig.
    Mein Rat an die Bildungsferne: bitte schnell Termin beim Psychiater vereinbaren und unbedingt hingehen, vielleicht ist Hilfe noch möglich.

  113. Cuenyt hergeholt haben euch nicht die deutsche Bevölkerung weil wir sowieso nie gefragt wurden,ob man mit Moscheebau,Getrennte Räume für Männer und Frauen,Sonderrechte für Mohammedanner einverstanden sind.Hergeholt wurden sie von Poltikern und 68 er linker Gesellschaft der Grünen bis zur CDU die die Abschaffung Deutschlands die Zerstörung der deutschen Kultur und die Rückdrängung der Deutschen sich auf die Fahnen geschrieben haben.Übrigends nichts gegen gut intriegierte Ausländer.Die Deutschen werden aufwachen, und hoffentlich spült als erstes die linksversifften Medien und Parteien wie die Grünen weg.
    Selbst in der früheren DDR wurden die einheimischen Deutschen mehr geschätzt wie in dieser Bunten Republik.

  114. Das extrem gestörte Verhalten könnte auch die Folge der weit verbreiteten Verwandtenheirat und ihrer Auswirkungen auf die Gene sein.

  115. #143 Cueneyt (03. Jun 2014 20:42)

    Natürlich sind solche Taten nicht schön, aber wieso müsst ihr deswegen immer auf den Islam verallgemeinern? Das finde ich nicht korrekt.
    Es gibt auch Deutsche, die sowas machen.
    Der Islam ist heterogen. Es gibt radikale Muslime und friedliche Muslime.

    Es gibt sogar einige wenige ganz nette, liebenswerte, friedliche und moderate Moslems!

    Aber es gibt absolut keinen moderaten Islam! 😉

  116. @Powerboy
    Doch gibt es.
    Lies den Qu’ran und die Überlieferungen von Mohammed.
    Der Islam ist eigentlich ganz friedlich.

    @Peter69
    Trotzdem bin ich jetzt Teil dieser Gesellschaft. Das lässt sich nicht mehr ändern und ich habe ein Recht darauf meinen Glauben frei ausleben zu dürfen und nicht diskriminiert zu werden.
    Und nicht jeder Moslem ist ungebildet. Ich mache Abitur.

  117. #159
    Hast es aber noch nicht!
    Das mit dem Glauben frei ausleben ist so ein Menschenrecht das der Islam gerne mißbraucht um Menschenrechte zu beseitigen.
    Und ein Teil der Gesellschaft wird man nur wenn man die Werte der Gesellschaft anerkennt.
    Wer das Gastrecht mißbraucht soll gehen.
    Und im Gaststaat wird nicht gefordert sondern eine Bitte vorgetragen.
    Und das Politiker davor warnen das tausende abartige Psychopathen in Syrien ihre Mordlust austoben und dann wieder nach Deutschland einfallen und hier schwer bewaffnet friedlebende Staatsbürger blutrünstig im islamischen Wahn ermorden belegt das Totalversagen der deutschen Regierung.
    Die Polizei ist,wie im Video erkennbar,noch nicht mal mehr in der Lage sich selbst zu schützen geschweige den Sicherheit zu gewährleisten.
    Tatkräftige Bundeswehr haben wir auch keine mehr(machen jetzt auf Kita)

  118. #159 Cueneyt (03. Jun 2014 23:15)

    Der Islam ist eigentlich ganz friedlich.

    Lieber moslemischer Troll!

    Es gibt keine Christen, die mit lauten „Tod allen Nicht-Christen“-Schreie durch die Gegend laufen.

    Es gibt keine Buddhisten, die die Lehren Buddhas falsch auslegen und Kirchen anzünden.

    Es gibt keine Hindus, die weltweit McDonalds-Filialen in die Luft sprengen, weil dort ihre heiligen Kühe gegessen werden.

    Es gibt keine Taoisten, die sich in Menschenmengen im Namen ihres Glaubens in die Luft sprengen!

    Aber es gibt eine Steinzeitreligion deren Anhänger das alles machen und sich dabei absolut und ausschließlich auf den Koran berufen!

    😉

  119. #161 Powerboy (04. Jun 2014 00:10)

    Es gibt jedoch auch jene Minderheit (?):

    #16 Heidewachtel (03. Jun 2014 21:45)

  120. #148 Cueneyt

    Ich weiß, dass viele Deutsche uns Türken und Muslime nicht mögen, aber ihr habt uns hergeholt, also müsst ihr mit uns klar kommen.

    —-
    Das ist ein gravierender Irrtum. „Wir“ haben Euch nicht hergeholt. Die türkischen Gastarbeiter wurden seinerzeit Deutschland von den USA aufgezwungen. Das waren rein amerikanische Interessen, die gegen den Willen der deutschen Bevölkerung durchgesetzt wurden.
    Und schon gar nicht müssen „wir“ mit den Frechheiten und Rücksichtslosigkeiten der nachgewachsenen Türken-Generationen klarkommen.

    Wenn „Ihr“ hier nicht klarkommt, dann haut ab in Euer schönes Heimatland Türkei.
    Und bitte one-way.

  121. @Powerboy
    „Es gibt keine Christen, die mit lauten “Tod allen Nicht-Christen”-Schreie durch die Gegend laufen.“

    Und was ist mit den Kreuzzügen?
    Wer hat die indigene Bevölkerung Amerikas ermordet? Christen

    @NoDhimmi
    „Wenn “Ihr” hier nicht klarkommt, dann haut ab in Euer schönes Heimatland Türkei.
    Und bitte one-way.“
    Wieso sollte ich? Ich bin doch in Deutschland aufgewachsen. Hier ist meine Heimat.
    Außerdem ist auch mein Deutsch besser als mein Türkisch.

    @Paul Bagger
    Ich glaube ihr seid einfach nur islamophob.

    Ich wünsche euch mal für ein Jahr in die Rolle eines hiesigen Türken zu schlüpfen. Dann erfahrt ihr was Diskriminierung heißt.

  122. #165 Cueneyt (04. Jun 2014 01:16)

    Ich glaube, integrierte Moslems wie Du einer zu sein scheinst, werden die Rechnung der Integrationsverweigerer, gemeinsam mit uns, nicht aufgehen lassen.

    Die, die unser Land erobern möchten scheinen dies zu vergessen.
    Sie rechnen mit 100% Moslemunterstützung.

    So wie es Türken gibt, die gegen Erdogan sind gibt, so gibt es auch Moslems, die wissen was es bedeutet, die hier existierende Freiheit zu verlieren und gegen ein Menschenverachtendes System zu tauschen.

    Sie werden es, wie wir nicht zulassen wollen und dagegen kämpfen.

    Deshalb kann ich es auch nicht verstehen, dass es Moslems gibt, die hier geboren wurden, und die gegen unsere Werte sind.
    Sie vergessen dabei ganz, dass sie alle Freiheiten, die ihnen hier geboten werden, verlieren.

    Keine Handies mehr, keine hübschen Frauen, keine Musik, keine Disco, zwang 5x am Tag zu beten, etc..
    Wenn hier die Scharia herrscht, werden sich einige „ehemalige Untertützer“ wundern was es heißt, in einem Schariastaat zu leben.

  123. @Neurechter
    Ich finde es darf niemandem etwas aufgezwungen werden und ich will auch nicht, dass Deutschland ein muslimischer Staat wird. Das war Deutschland nie und wird es auch nie sein.
    Ich vermisse aber auf Seiten der Deutschen die Toleranz. Ich esse kein Schweinefleisch, trinke keinen Alkohol … akzeptiere aber wenn andere dies tun. Das muss jeder selbst wissen. Ich bin noch jung und da geht man auch mal feiern und besonders auf deutscher Seite werde ich häufig nicht akzeptiert, weil ich keinen Alkohol trinke. Das ist leider so.

  124. #148 Cueneyt

    Ich weiß, dass viele Deutsche uns Türken und Muslime nicht mögen, aber ihr habt uns hergeholt, also müsst ihr mit uns klar kommen.

    Da muß man „nodhimmi“ aber Recht geben. „Hergeholt“ wurden die türkischen „Gastarbeiter“ wirklich nicht. Tatsächlich war es hauptsächlich das Interesse der Türkei, für diese Leute Arbeitsplätze irgendwo in Europa zu finden. Dass die deutsche Industrie auch gerne billige UND willige Arbeitskräfte haben wollte, bestreitet keiner. 1973 hat sogar die SPD unter Helmut Schmidt und Willy Brandt (da noch Kanzler) einen Anwerbestopp für türkische Arbeiter eingeführt, weil sie in der Zukunft soziale Unruhen befürchteten.

    Falls du näheres dazu erfahren möchtest, schau bitte die unter meinem Blaunamen verlinkten infos an.

  125. Es ist katastrophal für unsere Gesellschaft in Deutschland, daß die Polizei keine Autorität mehr hat. das ist hier in den Vereinigten Staaten völlig anders. Die Polizei kenne ich als durchweg freundlich und hilfsbereitt. Aber wehe man hat was auf dem Kerbholz oder legt sich mit einem Polizisten an, dann wird es sehr schnell sehr ungemütlich. Und die Polizei genießt hier ein hohes gesellschaftliches Ansehen und hat generell die Solidarität der Menschen. Das vermittelt den Bürgern ein berechtigtes Gefühl der Sicherheit. Unsere verantwortlichen Politiker und Juristen sollten darüber sehr intensiv nachdenken.

  126. #159 Cueneyt

    Lies den Qu’ran und die Überlieferungen von Mohammed.
    Der Islam ist eigentlich ganz friedlich.

    Ich fürchte hier liegt ein grundlegendes Missverständnis vor.

    Ich versuche es mal „völkstümlich“ auszudrücken: Die Menschen in Europa interessiert der Qurkack und der Islkak seit jeher einen Scheissdr***.

    Der einzige Grund, warum der Mohammedaner und sein „Glaube“ auf meinem Radarschirm auftaucht ist der, dass er mir ständig so unangenehm im öffentlichen Leben auffällt.

  127. #167 Cueneyt
    Ich kann schon nachvollziehen, was Du meinst. Mir ist völlig schnurz, was jemand trinkt oder isst. Jeder Mensch kann natürlich so leben, wie er es für richtig hält. Gerade damit haben aber viele Spielarten des Islam (nicht nur die „extremistischen“) ein Problem.
    Ansonsten ist es so, wie schon geschrieben wurde, daß ein beachtlicher Teil der Bevölkerung mit türkischem Migrationshintergrund entweder integrationsunwillig oder integrationsunfähig ist. Da wird schnell mal alles in einen Topf geworfen – leider.

  128. #167 Cueneyt (04. Jun 2014 01:55)

    Ich bin Deutscher und trinke trotzdem keinen Alkohol.
    Das hat mir auch immer wieder Gespött eingebracht.
    Das war/ist aber eher als kleiner Spaß zu verstehen.
    Ich habe dann immer einen Spruch auf Lager, der da lautet.

    „Wenigstens muss ich nicht ein Vermögen ausgeben, um einen Rausch zu bekommen. Mir genügen max. 10 Euro, dann bin ich hacke dicht!“

    Ich glaube, niemand greift dich wirklich nur deshalb an, weil du keinen Alkohol trinkst.
    Ihr solltet einfach nicht alles zu ernst, oder zu persönlich nehmen.
    Du kannst getrost mal einen „Spaß“ mitmachen, in den Himmel kommst du sowieso nicht mehr, wegen deinem westlichen Lebensstil.

    Das gilt übrigens auch für die meisten, deiner Glaubensgenossen.
    Z.B. für Pierre Vögler, der zu 90% aus Schweinefleisch besteht und glaubt, er käme zu seinem Gott ins Paradies.

  129. Junge Junge …..so ein Haufen durchtrainierter Privateigentum raubender Haufen von Nichtsnutzen Schmarotzern Mitessern .Eierschauklern Geburtsmaschinen.Pöbler,ewig sabbernde Masse konzentrierter Frechheit.
    Ich frage mich was die Obrigen unseren Söhnen und Töchtern hinterlassen!?

Comments are closed.