kalifat 2020,jpgDie Mohammedaner der ISIS haben noch nicht den ganzen Irak erobert, planen aber schon weiter: In sechs Jahren soll das Groß-Kalifat bereits über Nordafrika bis nach Spanien, den Balkan und sogar Österreich reichen. Hierzu rufen sie alle Moslems weltweit auf, dem gerade ernannten Kalifen Abu Bakr al-Baghdadi, Chef der ISIS, Treue zu leisten und sich für die islamischen totalitären Ziele einzusetzen. Das könnte eine weitere Anheizung des globalen Dschihads bedeuten. Hochinteressant sind nun die ersten Kommentare von moslemischen „Gelehrten“: Sie erklären die ISIS für „unislamisch“, aber nicht, weil sie einen grausamen Terrorkrieg durchführen und massenhaft Menschen massakrieren, sondern weil sie andere Moslems töten. Und das ist, im Gegensatz zu den anderen Horrortaten, im Islam schließlich verboten.

(Von Michael Stürzenberger)

Blick ch. berichtet:

Auf einer in sozialen Me­dien veröffentlichten Roadmap verraten sie, wie sie die Welt gestalten wollen: Der Nahe Osten, Nordafrika, Teile Asiens, der Balkan, Osteuropa, Spanien und Portugal sollen bis 2020 zum aus­gerufenen Kalifat gehören. Wie die Karte zeigt, wollen die Islamisten über Österreich sogar bis zur Schweizer Grenze vordringen!

Gemäss dem selbsternannten Kalifen, dem Isis-Terroristenboss Abu Bakr al-Baghdadi (43), würden natürlich auf dem ganzen Gebiet Gesetze gelten, die auf dem Koran basieren. Wegen ihrer Expansionsgelüste haben die Terroristen ihren Namen schon geändert: Statt Islamischer Staat im Irak und in Syrien nennen sie sich nur noch Islamischer Staat.

Der SPIEGEL meldet die ersten Kommentierungen von moslemischen „Gelehrten“ zur ISIS:

Viele Gelehrte bezeichnen die über Teile des Irak und Syriens herrschenden ISIS-Terroristen als unislamisch, weil sie den Tod von anderen Muslimen in Kauf nehmen.

Dass sich Sunniten und Schiiten gegenseitig das Moslemsein absprechen und sich daher als „Ungläubige“ gemäß Allah-Befehl gegenseitig abmurksen dürfen, erwähnen diese „Gelehrten“ nicht. Das Töten von Nicht-Moslems ist schließlich zutiefst islamische Tradition. 270 Millionen mussten bekanntlich bisher in dem 1400-jährigen Dschihad ins Gras beißen.

Der neue Kalif Abu Bakr al-Baghdadi ist übrigens selber ein „Gelehrter“: Er soll einen Doktortitel in islamischen Religionswissenschaften von der islamischen Universität Bagdad haben. Er kennt sich mit dem Islam also bestens aus, eine wichtige Voraussetzung für einen „Gottes“-Krieger. Schließlich beruft sich die ISIS auf die wortwörtliche Anwendung der islamischen Scharia-Rechtslehre als Gesetz, inklusive der barbarischen Strafen. Al-Baghdadi soll auch ein direkter Nachfahre des „Propheten“ Mohammed sein und nennt sich „Abu Bakr“ wie der damalige erste Nachfolger des zeitlos gültigen Vorbilds aller Moslems.

Spannend wird sein, wie sich die 50 Millionen Moslems in Europa seinem Aufruf zur Eroberung eines umfassenden Groß-Kalifats stellen. Wahrscheinlich sehen die meisten den Zeitpunkt zum Losschlagen noch als zu früh an. So dürfte es weiterhin von Imamen und Verbandsfunktionären verharmlosende Lippenbekenntnisse à la „Islam=Frieden“ geben. Trotzdem darf man sich keineswegs davon einlullen lassen: Jeder Moslem, der sich nur halbwegs mit der islamischen Ideologie beschäftigt, weiß, dass Europa zum „Haus des Krieges“ (Dar al-harb) gehört und der Islam früher oder später auch hier an die alleinige weltliche Macht kommen muss.

Diejenigen, die ihre Füße nicht mehr ruhig unter dem Tisch halten können und endlich agieren wollen, könnten sich jetzt zu Terror-Anschlägen auf dem europäischen Kontinent ermutigt fühlen.

Währenddessen unterstützen unsere Politiker, Medien, Kirchenvertreter und Schulen die schleichende Islamisierung durch Pro-Islam-Propaganda, Genehmigung von Großmoscheebauten, Förderung von islamischem Religionsunterricht, Gleichstellung islamischer Verbände mit Kirchen, Gewährung von Sonderregeln für Moslems und Tolerierung schariatischer Elemente in unserer Gesellschaft, so dass der Boden für die finale Machtübernahme vorbereitet ist.

§ 81 des deutschen Strafgesetzbuches behandelt übrigens den Hochverrat gegen den Bund.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

85 KOMMENTARE

  1. Haben die Berlin, Hamburg, München, das Kalifat NRW und Baden-Württemberg vergessen?

  2. #2 KDL

    Das wird den Schiiten überlassen. Da kann man sich dann schön bekriegen. Ein Moslem der nicht köpfen kann ist schließlich kein Moslem.

  3. Ich höre schon Claudia Roth dazu äußern…..

    „Eine Lösung finden wir nur durch den Weg des Dialogs statt. ISIS, Kurden, Shiiten, Sunniten, andere Nieten müssen einen runden Tisch bilden und miteinander reden.
    Die Bundesrepublik muss alles tun damit die Lage im Irak nicht eskaliert.
    Millitärisches eingreifen würde nur einen Flächenbrand auslösen. Die Bundesrepublik könnte z.B eine Polizei-Einheit dort entsenden.
    Wir müssen einen diplomatischen Weg finden und die moderaten Kräfte der Isis stärken.“

    😉
    Genau, die moderaten Kräfte der ISIS stärken!

  4. Was ist das für eine bescheuerte Grossraumplanung??

    Bevor Rumänien, Ungarn und Serbien mühsam erkämpft werden müssen, fallen einem doch Italien Frankreich, NL, BE, und Deutschland wie reife Pflaumen in den Schoss.

    Was sind das für Strategen??

  5. Islamfeindlichkeit, also Kritik am Islam, ist doch rechtsextrem!
    Wie kann man nur etwas gegen diese friedliche Religion haben? Schließlich ist die ISIS doch nur so etwas wie eine Heilsarmee! Gerade die ISIS schickt sich doch an, die feuchten Träume jedes Moslems zu erfüllen: Scharia, Kalifat, und das in der halben Welt!
    Oder hat die ISIS nichts mit dem Islam zu tun?
    Hmm, könnte schon sein, wenn einige islamische Rechtsgelehrte das Verhalten dieser Friedenstruppe als unislamisch ansehen.
    Sunniten, die Schiiten umbringen, sind unislamisch.
    Schiiten, die Sunniten umbringen, sind unislamisch.
    Kurz gesagt, die meisten Moslems sind unislamisch und haben mit dem Islam nichts zu tun.

  6. Die Hilfe von Obama und Brüssel haben sie ja bereits.
    Merkel und Gauck geben sich auch richtig Mühe,da hätten sie realistischerweise ihre schöne schwarze Karte auch vergrößern können.
    Wer sollte sie denn dabei aufhalten?
    Die Türken hat doch auch keiner aufgehalten als sie Byzanz gestürmt hatten,was ihnen dreihundert Jahre lang nicht gelang.
    Warum sollten Politiker die alles dafür tun hier soviel Moscheen und Moslems wies geht anzusiedeln,etwas dagegen tun?

  7. Die Moslems der ISIS definieren doch wer Moslem ist. Somit töten sie nur Ungläubige. Und das ist im Islam ausdrücklich gewünscht

  8. Die ISIS ist eine Eintagsfliege in spätestens 2 Jahren wird Sie sich auflösen und alle eroberten Gebiete verloren haben.

    Diesen Hirnlosen schlächtern traue ich nur das schlachten zu um einen Staat zu organisieren und zu führen brauch man Intelligenz.

    Die werden in Ihrem Staat aushungern oder sich gegenseitig abschlachten, diese Träume von Groß ISISIEN sind Hirngespinnste.

    Sobald Obama die Gelder streicht oder ein Nichtislamischer Präsident in den Staaten die Macht hat ist es vorbei mit der ISIS.

    Die leiden alle an Größenwahn, die Welt ist in der Lage dieses Gesindel innerhalb 15 Minuten auszulöschen nur muss zuerst Obama weg.

  9. Irgendwie hat die Karte was für sich, ich meine auf den Euro bezogen. Allerdings, um Italien sollten die sich auch kümmern.

  10. „Was nun den ISIS-Fünfjahresplan angeht, so ist er mehr als absurd. Ohne Zweifel kann es ISIS gelingen, große Gebiete des Iraks unter seine Kontrolle zu bringen. Der Irak als Land wurde bewusst über ein ineffektives und korruptes Militär, das von den USA kontrolliert wird, zu einem »gescheiterten Staat« gemacht. Die irakischen Streitkräfte sollten gar keine ernsthafte militärische Kraft darstellen. Sie sind nur Fassade, um ständiger Kunde des militärisch-industriellen Komplexes zu bleiben, und dienen den Vertragspartnern und bevorzugten Kunden des Pentagons und des amerikanischen Außenministeriums als »schwarzes Loch«.“
    sowie
    „Diese ISIS-Karte ist in erster Linie ein Propaganda-Coup der CIA, des amerikanischen Militärs und der NATO und besitzt keinen Bezug zur Realität. Sie ist nur ein weiterer Versuch, den Krieg gegen den Terror auszuweiten.“

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/kurt-nimmo/isis-veroeffentlicht-karte-seiner-weltweiten-eroberungsplaene.html

  11. Oh je, da wird aber ab 2020 der Kampf gegen “ Rechts und Islamophobie “ auf 30% des BIP ausgeweitet werden müssen.
    Deutschland ist schließlich bunt!

  12. Ich glaube inzwischen gar nichts mehr von dem was mir von den Mainstreammedien vorgesetzt wird. Gerade auch im Bezug darauf was den Sinn und Zweck dieser Gruppierungen betrifft wird gelogen und betrogen was das Zeug hält. Was ist denn eigentlich mit den entführten Boko Haram Mädels passiert ? Da hat man auch nichts mehr von gehört.

  13. Da schlaegt Obama sein Herz aber hoeher, da macht die NWO aber grosse Fortschritte.
    Deutschland fehlt noch, aber dies kommt erst am Schluss. Denn dies ist dann das Filet-Stueck, neben Washington das 2te Herz.

    Was sagt Gauck dazu? Tun wir noch zuwenig fuer die Invasoren? Der ist echt hinueber!

    Nun sollten sich die Gruenen und Linken und die Antifanten einfach im klaren sein, dass auch sie dann dran sind.
    Denn ich glaube kaum dass der Islam dann sagt, Antifanten und Linke und Gruene sind schon ok, unglaeubig, aber die duerfen so bleiben das sind unsere Freunde.
    Alle werden zunichte gemacht.
    Aber dies kapieren diese eben nicht, die meinen wirklich die werden dann verschont.
    Wenn die schon so eine Karte haben, werden sie auch alles daran setzen sie zu verwirklichen. Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis in Taeuscheland die erste Bombe hochgeht. Aber diesesmal nicht von Bomber Harry, liebe Linke und Gruene und Fanten, diesesmal kann es auch euch treffen. Denn auch ihr wisst dann nicht wo was explodieren wird.

  14. #8 Volscho

    An Israel ist bisher noch JEDE Aggression der islamischen Welt zerbrochen. Und mir dünkt, dass dies bei ISIS nicht anders sein wird.

  15. #11 Drohnenpilot

    Komischer Gottesdienst während dem zum Krieg und Sieg über die Ungläubigen gepredigt und aufgerufen wird. Also bei uns im christlichen Gottesdienst wird immer nur zum Frieden, Doleranz und grenzenloser Willkommenskultur gegenüber solchen Typen aufgerufen. Kann es sein, dass unsere Geistlichen ein kleinenig naiv sind, oder sind die einfach nur dumm?

  16. Erstaunlich, dass auf Sizilien verzichtet wird!

    “As-Salamu `Alaykum” wäre vor tausend Jahren eine normale Begrüßung auf Sizilien gewesen! Warum? Weil Sizilien von 827 bis 1061 unter arabischer Herrschaft stand, eine Periode der Erleuchtung, deren kulturelle, sozialen und wirtschaftlichen Reformen einen tiefen und lang andauernden Einfluss hatten, der heute noch zu spüren ist.“
    (Aus einem Reiseführer!)
    Die wegen ihres Dessert-Weines bekannte Stadt Marsala hieße dann wieder Mars’Allah… 😉

  17. Dass sich Sunniten und Schiiten gegenseitig das Moslemsein absprechen und sich daher als “Ungläubige” gemäß Allah-Befehl gegenseitig abmurksen dürfen, erwähnen diese “Gelehrten” nicht. Das Töten von Nicht-Moslems ist schließlich zutiefst islamische Tradition.

    Wer´s nicht glaubt – hier nochmal das Tötungsverbot des Koran, welches das Töten von „Ungläubigen“ ausdrücklich nicht behandelt:

    Sura 4, Vers 92: Keinem Gläubigen steht es zu, einen anderen Gläubigen zu töten, es sei denn aus Versehen. (…)
    Sura 4, Vers 93: Und wer einen Gläubigen vorsätzlich tötet, dessen Lohn ist die Hölle, worin er bleiben soll. Allah wird ihm zürnen und ihn von Sich weisen und ihm schwere Strafe bereiten.

    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure4.html
    Eine goldene Regel ähnlich dem, was Hobbes formuliert hat (vulgo: „Was du nicht willst das man dir tu, das füg auch keinem andern zu“) gibt es weder im Koran noch in den Überlieferungen.

  18. #15 Tammy

    Wer die Karte ins Netz gestellt hat ist nicht so wichtig. Fakt ist, dass die schon seit Jahrzehnten vom Kalifat träumen, und der Rückerborung von Spanien und dem Balkan, da gab es die CIA noch gar nicht. Die islamischen Attentäter von Madrid (2004) haben z.B. ihren Anschlag mit Verweis auf Al-Andalus gerechtfertigt.

  19. wie wollen die das Kalifat denn nennen?
    Folgende Vorschläge von mir die für den islamischen Frieden stehen:
    – Kriegistan
    – Folteristan
    – Steinigungistan
    – Auspeitschistan
    – MordundTodschlagistan
    – Satanistan
    – Dämonistan
    – Barbaristan

    Harz4erlerlistan werde die wohlweislich noch nicht erobern, den irgendeiner muss diese Parasiten ja durchfüttern.

    Mädels, ich hoffe ihr seid euch im klaren darüber dass ihr mit sehr schweren Anschlägen zu rechnen habt!

  20. Pfui Deibel——wie ein Krebsgeschwür sieht das ja auf der Karte aus. Durch das ideologisch vorgegebene Verhalten der Anhänger ist der Islam wie eine Art Hautkrankheit der Erde.

  21. Ich bin wohl noch nicht ganz alt, aber Jung auch nicht mehr, so hoffe ich, dass wenn es wirklich wahr wird dass hier in Deutschland die Kalifat ausgerufen wird, dass ich bereits nicht mehr auf dieser Welt bin. Ach, wäre ich doch 5 oder 10 Jahre eher geboren. Also ich habe gute Chancen, dieser Gefahr entgehen zu können.

  22. Die Karte stimmt, das Datum ist mit 2020 allerdings etwas verfrüht, so schnell lassen sich die mohammedanischen Aufstände in Europa nicht organisieren, auch wenn in Frankreich, Schweden oder Umma Kingdhin (früher Vereinigtes Königreich) mächtig geübt wird.

    Aber die Marschrichtung stimmt, das erkannte bereits Altbundeskanzler Helmut Schmidt in seinem 2008 erschienenen Werk „Außer Dienst“:

    „Wer die Zahl der Moslems erhöhen will, nimmt eine Gefährdung des inneren Friedens in Kauf.“

    Österreich wird man wohl ab 2060 wieder Heim ins Abendland holen und die Krim wird wohl orthodox werden.

    2070 gab es in Deutschland dann beliebte Open Air-Konzerte unter dem Thema „Rock gegen Grün“ in stillgelegten Windparks mit Diskussionsabenden wie: „Der Holocaust der NationalsozialistInnen als Vorbild für den Multikulturalismus“. Manche Wirte werden sich weigern, Kölsch an Grüne auszuschenken, so sie nicht die Flucht nach Bodrum geschafft hatten.

    „Grün mich nicht voll“, singen die Antiverden, „Nie wieder Multikulti“, die Jugend ist noch ganz traumatisiert von den Wirrungen der Jahre 2033-2045, das darf sich auf keinem Falle wiederholen, so Annalena Heitmeyer gegenüber AFP.

  23. #16 Halal ist Tierquaelerei (01. Jul 2014 19:26)

    Oh je, da wird aber ab 2020 der Kampf gegen ” Rechts und Islamophobie ” auf 30% des BIP ausgeweitet werden müssen.

    In Schwesig-Hohlstein gar auf 50%!

  24. Je früher die mit ihren Plänen in die Öffentlichkeit treten, desto größer die Chance diese zu verhindern. Man muss nur mal den Mut aufbringen, moslemische Hartz IV Bezieher zu verjagen, wenn die sich nicht zu 100% zu unserem System bekennen. Das wäre schon die halbe Miete.

  25. #28 My Fair Lady (01. Jul 2014 19:54)

    Man muss nur mal den Mut aufbringen, moslemische Hartz IV Bezieher zu verjagen, wenn die sich nicht zu 100% zu unserem System bekennen.

    „Dänen lügen nicht!“
    Michael Holm, 1974

    http://jungefreiheit.de/politik/ausland/2014/daenemark-bietet-tuerken-rueckkehrpraemie/

    KOPENHAGEN. Dänemark bietet Türken eine Ausreiseprämie, wenn diese in ihr Heimatland zurückkehren. Laut einem Bericht der türkischen Zeitung Daily Sabah zahlt die dänische Regierung dafür bis zu 17.000 Euro für einen Erwachsenen und 5.000 Euro für Kinder. Zudem können auswanderungswillige Türken Hilfen für eine Unternehmensgründung in ihrer Heimat beantragen.

  26. #29 Eurabier

    Zudem können auswanderungswillige Türken Hilfen für eine Unternehmensgründung in ihrer Heimat beantragen.

    Dann gibt es in der Türkei also bald auch Dönerbuden?

  27. OT

    SCHWEIZER BLEIBEN ISLAMKRITISCH

    Aktuelle Umfrage befasst sich auch mit dem Thema Islam:

    „Der Islam ist eine Religion, die Frauen unterdrückt“ 84,8% stimmen zu

    „Der Koran lässt weniger Toleranz zu als die Bibel“ 63,9% stimmen dem zu

    …und weitere interessante Erkenntnisse, demnach sind laut Ude und SPD 84,8% der Schweizer islamophobe Rääächte wie Stürzenberger und andere die genau diese Thesen vertreten ja gerne denunziert werden.

    Aber seht selbst: http://www.nzz.ch/schweiz/schweizern-wird-der-puls-gefuehlt-1.18334256

    (weiter unten kommen die Ergebnisse zum Islam)

  28. Mehr als 8 millionen Konvertiten vom Islam zum Christentum ,dieser Islam hat Flasche leer,der Rubicon ist überschritten.
    Mohammed ist ein Lügner,mehr und mehr Menschen erkennen das.

  29. Für unsere linken Gutmenschen, Ökoschwuchteln, Genderkampflesben und sonstige grünversifften Kulturzerstörer würd ich mir die Sharia mittlerweile herbeisehnen………..

  30. In der DLF-Presseschau heute um 12:50
    http://www.deutschlandfunk.de/internationale-presseschau.435.de.html?drn:date=2014-07-01
    am 1. Juli 2014 – werden nur Verniedlichungen verlesen.

    Ausser aus der chinesischen Zeitung WENHUIBAO.

    „Die Gotteskrieger der ISIS stellen jetzt eine Bedrohung nicht nur von regionalem, sondern von globalem Ausmaß dar.

    Sei es Israel oder der Iran, Saudi-Arabien oder die Türkei – alle diese Länder sehen sich nun einer existentiellen Gefahr gegenüber. Aber auch die Großmächte USA und Russland haben keine andere Wahl, als gemeinsam gegen ISIS vorzugehen und dem Spuk ein Ende zu bereiten“.

    Die wissen auch, wovon sie schreiben bei dem Terror der Uiguren, den sie erleiden müssen.

  31. Wir sollten uns mit Ratschlägen an andere Länder im Zusammenhang mit der Islamisierung zurückhalten, solange wir in unserer unmittelbaren Nähe im privaten Umfeld den Anhängern des besten Propheten nicht entgegentreten. Dies gilt umgekehrt für Staaten genauso, die sich als Retter des Abendlandes aufspielen.

  32. #32 eurokratur

    …und weitere interessante Erkenntnisse, demnach sind laut Ude und SPD 84,8% der Schweizer islamophobe Rääächte wie Stürzenberger und andere die genau diese Thesen vertreten ja gerne denunziert werden.

    Im Kampf gegen Rääächz sind die Schweizer ganz klar Zielgruppe! Die gehören alle vom Verfassungsschutz beobachtet. LOL!!

    Ja, ja unsere Schweizer Sturköppe. 😉 Man kann ja manches an ihnen herummäkeln aber im Kampf gegen den Islam sind sie exorbitant wichtig.

    Das darf man nicht unterschätzen!

  33. @ #26 Eurabier

    Eine wunderschöne Vision der Zukunft. Wenn ich dann noch lebe kann ich voll stolz zu meinen Enkeln sagen: „Ich gehörte damals zu den sogenannten Nazis!“

  34. Wenn Neonazis irgendwo mit einer Karte von Großdeutschland rumfuchteln ist der Teufel los. Aber das hier dürfte bei den meisten kaum ein Schulterzucken auslösen. Dabei steht der Feind schon längst nicht mehr vor Wien, er ist bereits mittendrin und in allen anderen europäischen Städten auch. Den Schlafmützen steht ein ziemlich grober Weckruf bevor. Dieser Kontinent wird bald wieder brennen!

  35. Müssen wir das jetzt als Beleidigung auffassen, daß sie uns nicht haben möchten ? Ansonsten der größenwahnsinnigste Plan seit Hitler…..

  36. Auch in Hamburg wird immer wider fleißig am Kalifat gearbeitet. Nahezu alle Raubüberfälle werden inzwischen von Arabern, Afrikanern und ominösen Südländern verübt.
    Scheinbar ist der Selbstbedienungsladen weit geöffnet!

    Beispiel?
    Kieferbruch! Renter brutal überfallen

    Und wer wars? … lest selbst!
    http://www.mopo.de/polizei/dulsberg-kieferbruch–renter-brutal-ueberfallen,7730198,27671200.html

    „Eine multikulturelle Gesellschaft führt zu gesellschaftlichen Disharmonien, Egoismus bis hin zum Gruppenhaß.“(Friedhelm Farthmann / SPD)

  37. #29 Eurabier (01. Jul 2014 19:59)

    KOPENHAGEN. Dänemark bietet Türken eine Ausreiseprämie, wenn diese in ihr Heimatland zurückkehren.

    ….und nach 4 Wochen, sind die wieder da! 😉

    Billiger wäre es, denen die Sozialgelder komplett zu streichen.
    Dann hauen die von ganz allein ab!!!

  38. Der neue Kalif Abu Bakr al-Baghdadi ist übrigens selber ein “Gelehrter”: Er soll einen Doktortitel in islamischen Religionswissenschaften von der islamischen Universität Bagdad haben. Er kennt sich mit dem Islam also bestens aus,

    Völliger Quack, dieser Dr Isl. hat keine Ahnung, der muss die Glaudia Roth oder „Die Linke“ fragen, dort kennt man sich besten aus.
    Imam Idriz, Ude und Friz Schramma hochpersönlich haben den denen erklärt.

    Die Claudia z.B.: kennt ihn sogar vom Strand von Izmir, wo sie bei Sonnenuntergang lecker Köfte süßem Küschmir als Nachtisch beim Sonnenuntergang gegessen hat ganz genau.

  39. #30 TheNormalbuerger (01. Jul 2014 20:00)

    Mazyek

    Das ist das Stichwort! Sein ZMD fordert nämlich gerade wieder Kalifat werden ganz ohne IS:

    Nach Ansicht des Zentralrats der Muslime in Deutschland sollte die deutsche Lebensmittelwirtschaft muslimische Esskultur
    zugänglicher machen. Dazu sei eine bundesweit einheitliche Kennzeichnung islamkonformer «Halal»-Produkte in Supermärkten wünschenswert, sagte das Vorstandsmitglied des Zentralrates, Hamza Wördemann.

    Nein.

    Der Begriff «Halal» bezeichnet die nach islamischer Tradition erlaubten Nahrungs- und Genussmittel. Demnach ist vor allem der
    Verzehr von Schweinefleisch, Blut und Aas verboten. Deshalb dürften Tiere auch vor dem Schlachten nicht betäubt werden, sagte Wördemann.

    Was diese beschallerten Mohammedaner nicht in ihre Schrumpfhirne reinkriegen: Beim Betäuben leben die Tiere auch noch. Jedes betäubte Tier stirbt beim Schlachten durch das Ausbluten. Blut vermindert nämlich die Haltbarkeit des Fleisches. Ein Tier, das nichts mehr mitbekommt (hirntot, aber lebendig), blutet entspannt besser aus als ein Tier, das bei vollem Bewußtsein unter rasendem Schmerz bei klaffend durchgesägter Kehle alle großen Körperkaskaden aktiviert, die zur reflexhaften Engstellung aller Blutgefäße plus wahnsinniger Adrenalinausschüttung samt Einsaugen von Mageninhalt und Blut in die ebenfalls durchschnittene Luftröhre führen). Schächten ist Quälerei, dreckig, verseucht das Fleisch und gehört rigoros unterbunden, verboten, geächtet.

    Aber Moslems sind ja nur glücklich, wenn sie am Koran kleben und Tier und Mensch quälen können.

    http://islam.de/23861

    Randolf Hamza Wördemann ist übrigens ein deutscher Konvertit und gar nicht mal so blöd. Aber man sieht: Der Islam kommt, das Hirn geht. Und so ist dieser einst vollkommen normale BWler heute leidenschaftlicher Tierquäler, weil „es der Islam vorschreibt“.

    http://zentralrat.de/16427.php

  40. § 81
    Hochverrat gegen den Bund

    (1) Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt
    1. den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder
    2. die auf dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern,

    wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.

    (2) In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren.

    Wann beginnt die StA mit der Arbeit oder muss das Volk gem. Art 20 (4) das selber tun.

  41. Focus berichtet gerade mal wieder über Israel und deren Vergeltung wegen der ermordeten Schüler…natürlich soll Israel sich wieder zurückhalten, laut Obama und andere Klugscheissern!
    Es ist nicht mehr zu ertragen, wie die Welt sich regelrecht in den islamischen Arsch bohrt!

  42. #45 James Cook (01. Jul 2014 20:39)

    Der neue Kalif Abu Bakr al-Baghdadi ist übrigens selber ein “Gelehrter”:….

    Ich denke eher, das ist ein Entleerter!
    Ohne Hirn und ohne Verstand!

  43. Genau dieses islamische Großkalifat ist übrigens seit 1400 Jahren der islamische Traum. Und wurde bereits schon einmal besetzt. Gibt hunderte von Karten aus allen Jahrhunderten. Hinter jeder Karte stecken aufschlußreiche Artikel:

    http://tinyurl.com/oednrqj

  44. Ein Großteil der Moslime hat nur ein Lippenbekenntnis zu den europäischen Verfassungen gegeben. Wenn sie die Möglichkeit kriegen werden sie sofort die Sharia einführen

  45. Für gläubige Muslime war die Beendigung des Kalifats 1924 eine Katastrophe.
    Sie bedeutete das Ende ihrer Hoffnungen, wieder groß und stark werden zu können.
    90 Jahre später haben es sich die Kämpfer der ISIS zum Ziel gesetzt,
    die nach ihrem Glauben einst ruhmvolle Vergangenheit wieder auferstehen zu lassen.
    Ihre heimlichen Vorbilder sind die Vereinigten Staaten von Amerika (USA)
    und die Europäische Union (EU). Sie hoffen und kämpfen inbrünstig dafür, es den Ungläubigen
    nachmachen zu können, denn sie sehen ja, dass es möglich ist, da es diese beiden erfolgreichen
    Vorbilder gibt.
    Der Pan-Arabismus und der Sozialismus sind gescheitert, abzulesen daran, dass es nicht gelungen ist,
    den Staat Israel zu vernichten.
    Wenn sie ihren Glauben an Mohammed und den Koran nicht aufgeben wollen, haben sie tatsächlich
    nur die Möglichkeit es nun im Rahmen des Islams zu versuchen. Darum ist es folgerichtig,
    wenn sie rufen: „Der Islam ist die Lösung“, denn Allah ist nach dem Glauben Mohammeds
    der Größte und die Umma ist nach dem Koran ja die beste Gemeinschaft, die je unter den Menschen
    entstand (vgl. Sure 3, Vers 110) und irgendwann muss Allah sich ja dafür erkenntlich zeigen,
    dass es noch immer gläubige Muslime gibt.
    Warten wir es ab, ich fürchte, es gibt ein gewaltiges Blutbad, aber vielleicht kommt es auf den
    Trümmern ihres Glaubens zu einem Erwachen der Vernunft und sie erkennen,
    was geschah: Glaube aus Glauben war Wahn aus Wahn.

  46. #38 pronewworld (01. Jul 2014 20:19)

    Ich dachte, Adolf Hitler wäre größenwahnsinnig, nach dem Motto:
    „Denn heute gehört uns Deutschland und morgen die ganze Welt.“

    Korrekt ist:

    „Heute HÖRT! uns Deutschland…“

    So viel Zeit muss sein!

  47. Das kann ich nur unterstützen! Wer jetzt nicht geht, der ist kein richtiger Moslem!!

    Spiegel: Terrorchef ruft Muslime weltweit zur Einwanderung in sein Kalifat auf

    Der Anführer der ISIS-Dschihadisten al-Baghdadi hat sich in einer Audiobotschaft an Muslime weltweit gewandt. Sie sollen beim Aufbau seines islamischen Staats helfen, fordert der selbst ernannte Kalif.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/irak-isis-extremist-laedt-muslime-zu-gemeinsamem-staat-ein-a-978629.html

  48. 2020? auf keinen Fall,da lebe ich noch(unfall+krankheiten ausgeklammert)!
    Wie gut das ich beim Bund war,beim richtigen Bund,wo noch richtig gerödelt wurde und alles durch geschossen wurde von der Pistole bis zur Panzerfaust!

  49. Wieso wollen die Penner nicht auch Buntland reinigen? Das wäre doch superlustig wenn die sich die ganzen genderschwullesbischen Hedonisten greifen und denen die Hammelbeine langziehen. Da würde die endlich mal Bereicherung aus erster Hand erfahren und wieder Kontakt zur Realität gewinnen.

  50. Nachtrag: Ich habe für Islamisten gewiß nichts übrig, aber als „Handlanger der Gerechtigkeit“ gegen die Asylindustrieprofiteure, die Politganoven und den unions-links-grünen Komplex der unser Land verraten, verkauft und zur Ausbeutung freigegeben hat, könnte ich die akzeptieren.

  51. So leicht bekommst die Scharia nicht nach Europa erstens weil es noch zuviele Nichtmuslime gibt die erbitterten Widerstand leisten werden, und zweitens ist nur jede 10te Türkin in einem Kopftuch eingewickelt der Rest läuft rum wie Mitteleuropäer und wackelt mit dem Hintern in hautengen Hosen.
    Die sind zu 95% hier im Westen geboren und haben sich ans Süße leben gewöhnt glaubt mal nicht das Sie freiwillig in die Burka schlüpft und nur noch zuhause sitzt.

    Die Männer sind da viel anfälliger da es für Sie ein wahres Paradies werden könnte mit 10 Frauen und allen freiheiten

  52. Der sog. moderate Islam, der in Deutschland von allerlei Volksvertretern und Volksverrätern hofiert wird, wird auch bei uns die Voraussetzungen für ein Kalifat schaffen. Das ist die Saat, die aufgeht,wenn erstmal genug Gebetsstuben und Moscheen gebaut sind, wenn genug Zusselbärte unser Straßenbild prägen, wenn die kritische Masse erreicht ist…
    Das muss jeder sehen, wenn er nicht ganz unterbelichtet ist. Schlimm ist aber, dass das von vielen bewussst und/oder verantwortungslos in Kauf genommen wird.

  53. In spätestens drei Jahren redet kein Schwanz mehr von diesem selbsternannten „Kalifen“
    ich verstehe diesen Stürzenberger nicht dass er diesen Schwachsinn überhaupt ernst nimmt.
    Dieser Typ und seine blutrünstige Gefolgschaft ist gar nicht in der Lage einen halbwegs effizienten Staat zu führen. Es wird anders ausgehen. Ein gefährlicher „Failed state“ wie Südsudan, Libyen, Somalia (die Liste wird immer länger),der immerhin in assymetrischer Kriegsführung empfindliche Terrorakte gegen die umliegenden Staaten oder gar in Europa, Russland ausführen kann. Wird sich das der Iran gefallen lassen übrigens mit einer Bevölkerung die den Mullahstaat immer mehr verachtet und die immer noch an die Schrecken des ersten Golfkrieges denken.
    Stürzenberger wie immer übertreibt einfach maßlos und tut diesen Irren auch noch einen Gefallen. Islamkritik mit kaltem Herzen ist gefragt aber keine Übertreibungen

  54. Genau das könnte die Landkarte des frühen 22. Jahrhunderts werden. Unsere Politiker und Gutmenschen können es wahrscheinlich kaum noch erwarten, bis dies Realität wird!
    Dass unser Land sowie andere europäische Staaten (F, GB, Skandinavien und…Russland)bei dieser Karte ausgenommen sind, ist zunächst etwas rätselhaft.
    Doch wenn man sich fragt, WER denn diese Kalifate finanzieren darf, ist es klar: WIR haben zu arbeiten und den göttlichen Moslems einen Wohlstand zu beschaffen, sind quasi die Sklaven dieses Gesindels.
    Dumm nur, dass sich unsere links-grünen Zeitgenossen dann von Multi-Kulti verabschieden müssen. Moslems bevorzugen nur ihre schwarz gekleidete Mono-Kulti!

    Kommentare der Volksverräter wie Claudia Roth: „Das müssen wir ausdiskutieren!“ – und schwups hängt dann auch sie am Baukran.

  55. Gibt es denn wirklich nichts und niemanden, was bzw. der die islamische Landplage, diese letzte und schlimmste biblische Plage noch stoppen kann?

  56. #47 Babieca (01. Jul 2014 20:39)

    „Aber Moslems sind ja nur glücklich, wenn sie am Koran kleben und Tier und Mensch quälen können.“

    Ich denke der Sinn des lebendigen Abschlachtens von Tieren hat für die Moslems/Islam nur den einen Zweck, und zwar das Töten am Menschen vorzubreiten, warm zuhalten und zu trainieren. So wird das bestialische Töten zur Routine, vom Allahchecker abgesegnetund spass macht es dann umso mehr, wie man es ja so oft auf Fotos sieht.

    Tja, ein psychopathische Sekte, vom Westen am Leben erhalten bzw. gezüchtet. Denn, machen wir uns nichts vor: Ohne Westkohle kein Islam UND keine Isisprimaten.

    G E E R T

    W I L D E R S

    E L Ö S E

    U N S!

    Bringe Heil über uns! 😉

  57. Im Umgang mit diesen Pannemännern sollten wir Gelassenheit bewahren. Solange sie dort, in ihrer Wüstenei, sich ihre Religionen ausspinnen, sich gegenseitig an die Gurgel gehen, feuchte Träume haben etc. pp. habe ich absolut nichts dagegen!

    Bedauerlicherweise aber gibt es welche, die in Deutschland einen Faible für diese Pannemänner haben, und gar nicht genug davon ins Land bekommen können.

  58. Tja, … und wo wird wegen seiner personellen Lage, zwar wenig beachtet aber wirkungsvoll, das hippe iPhone-, Party-, Grundschullehrerinnen- und Twitter-Kalifat zuerst ausbrechen ? …ohne dass es ausserhalb einem weh täte ?
    …einer ´ne Idee ? 🙄

  59. http://www.n-tv.de/politik/Isis-ruft-Muslime-weltweit-zum-Umzug-auf-article13131356.html

    „Isis ruft Muslime weltweit zum Umzug auf

    Kaum ist das Kalifat ausgerufen, fordern Isis-Kämpfer Muslime aus aller Welt auf, in den islamischen Staat zu ziehen.“

    Das ist doch mal ein Aufruf, den man uneingeschränkt unterstützen kann. Christen und andere Ungläubige wurden ja bereits zum Auswandern (alternativ: Konvertieren oder getötet werden) aufgerufen. Diese nehmen wir gerne auf. Nach einer sauberen Trennung würde vieles einfacher, und wenigstens unsere Länder vor großflächigen Zerstörungen bewahrt bleiben. Aber das wird natürlich nicht passieren. Die meisten Mohammedaner sind doch nicht ganz so dumm wie diese gewehrschwingenden Halbaffen und werden kaum ihre Brückenköpfe zur Welteroberung aufgeben. Daher sind die aktuellen Bilder aus dem Irak nur ein Vorgeschmack darauf, was von Hauptstadt bis Kleinkäsedorf in allen Ländern der freien Welt passieren wird.

  60. #30 Eurabier , Rückkehrprämie
    Für eine Familie mit 3 Kindern
    49.000€/Jahr Rückkehrprämie
    60.000€/Jahr. H4 (Brutto, incl. KV, Schulkosten…)

    Unterm Strich wäre das also eine win-win-Lösung.

    Alle aktuellen Gäste, die schon länger als 10 Jahre in Deutschland sind: maximal noch 12 Monate H4, wer vorher geht, bekommt den Rest in Cash ausbezahlt.

    In Zukunft erhalten Ausländer nicht mehr Sozialleistungen, als sie eingezahlt haben. Dies gilt auch für Kindergeld. Wer sein Guthaben aufgebraucht hat, muß wieder in sein Land zurück.
    Deutscher Ausweis nur, wer
    * in D geboren wurde,
    * beruflich gebraucht wird in Deutschland
    * und bis zum 30 Lebensjahr straffrei war.

  61. Mohammed=Terrorist
    ISIS=Terroristen
    Alle, die Mohammed verehren sind vom Herzen her Terroristen

  62. München ist bunt und fehlt bisher auf obiger Karte!
    Könnte der
    * Ex-Ob
    * Die Tante, die die Blockflöten-Kinder mißbraucht hat für Scharia-Propaganda
    * die A-Faschisten und
    * sonstige Schreihälse
    nicht die ISIS einladen, auch nach München zu kommen? Das wäre doch bunt und bereichernd!
    Multi-Kulti-Pur!

  63. #41 4meise (01. Jul 2014 20:25)

    stolz zu meinen Enkeln sagen: “Ich gehörte damals zu den sogenannten Nazis!”

    🙂

  64. #8 Volscho (01. Jul 2014 19:15)
    „Ich kann auf der Karte Israel nicht erkennen.“
    Ja, die Barbaren werden nicht nach Europa kommen. Denn sie werden spätestens bei ihrem Angriff auf Israel platt gemacht. Oder sie machen einen Umweg…

  65. Seh ich das nicht richtig, oder ist auf der Karte Tansania noch nicht vollständig islamisiert? Und das bei einer Hauptstadt namens Darresalam? Bringt mir keine Schande über den Propheten! 😉

  66. Für all die islamverteidigenden Tagträumer hier die knallharte Realität. Unterstützung europäischer Muslime für die ISIS und deren Ziel auch ganz Europa zu islamisieren und ein Kalifat zu errichten. Der Bericht ist vom Middle East Research Institute und beinhaltet auch Beweisfotos europäischer Muslime in Belgien, Niederlanden, Deutschland, Spanien, Frankreich, Italien, Österreich und GB:
    http://www.memri.org/report/en/0/0/0/0/0/0/8052.htm

    Da hilft auch die auswendig gelernte Floskel, dass die „überwiegende Mehrheit der Muslime friedliebend seien“ nichts.

    1.Der islamische Fundamentalismus nimmt unter der sogenannten „überwiegenden Mehrheit der friedliebenden Muslime“ immer mehr zu:
    http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet

    2.Die Zahl der „radikalisierten Muslime“ wächst ebenfalls sehr stark:http://www.kath.net/news/46415

    3.Die Geschichte lehrt uns, dass die überwiegende Mehrheit einer friedliebenden Bevölkerung auch nicht den Holocaust und den 2.Weltkrieg nationalsozialistischer Extremisten verhindert hat.

    Genau vor einer vergleichbaren Entwicklung stehen wir jetzt und da helfen auch keine Beschwichtigungen, dass habe nichts mit dem Islam zu tun. Natürlich, womit denn sonst?

    Ich sehe auch nicht dass die sogenannten friedlichen Muslime gegen ihre Glaubenbrüder etwas unternehmen um diese Entwicklung zu stoppen. Warum wohl?

    Wie lange wollt ihr naiven Buntbürger eigentlich noch zuschauen und debilen Unsinn von Nazis und Rassismus brüllen?
    Wie lange wollen unsere Politiker noch unsere Demokratie gefährden?
    Die geistige Brandstiftung findet schon in Schulen statt.

  67. #48 Kappe (01. Jul 2014 20:40)

    § 81
    Hochverrat gegen den Bund

    Wann beginnt die StA mit der Arbeit

    Das frage ich mich auch – und die erste, die fällig wäre, wäre Frau Schwesig!

  68. Unbestätigten Gerüchten zufolge plant Kalif Abu Bakr al-Baghdadi ab 2020 die Umbenennung Mekkas in „Welthauptstadt Islamia“, sowie die Errichtung einer megalomanen Kuppel über der Kaaba, mit 30 Kilometern Höhe und 620 km Durchmesser an der Basis noch gigantischer als der Olympus Mons auf dem Mars…

  69. Ich hoffe, sie versuchen es bis 2020. 2075 wird nur noch wenige geben, die wehren können.

  70. #82 orvassus (02. Jul 2014 14:54)

    JF meldet gerade die erste Eroberung einer Scud-Rakete durch ISIS:

    Und zufällig stehen schon Abwehrraketen an der türkischen Grenze…

Comments are closed.