Heute hat der Bundestag einen Untersuchungsausschuss zur Aufklärung der Kinderpornoaffäre um den ehemaligen SPD-Abgeordneten und früheren Vorsitzenden des Innenausschusses, Sebastian Edathy (kl. Foto), eingesetzt. Fast zeitgleich wurde die Immunität des innenpolitischen Sprechers und Obmanns der SPD-Fraktion im Innenausschuss, Michael Hartmann (gr. Foto), aufgehoben.

FOCUS-Online berichtet:

Die Staatsanwaltschaft Berlin ermittelt gegen den innenpolitschen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Michael Hartmann, wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Zwei Staatsanwälte durchsuchten am Mittwoch die Wohnung des Politikers, wie ein Sprecher der Behörde FOCUS Online bestätigte. Auch das Bundestagsbüro nahmen sich die Fahnder vor.

Immunität aufgehoben

Zuvor hatte die Staatsanwaltschaft Berlin bei Bundestagspräsident Norbert Lammert den Antrag gestellt, die Immunität des 51 Jahre alten Politikers aufzuheben. Dem wurde am Mittwoch stattgegeben. Begründet wurde der Beschluss des Bundestages mit dem Antrag auf den gerichtlichen Durchsuchungsbeschluss.

Und der BILD können wir entnehmen:

Nach BILD-Informationen soll es sich bei den Ermittlungen um die Horror-Droge Crystal Meth handeln. Hartmann ist bereits von seinem Sprecher-Posten zurückgetreten, wie die Parlamentarische Geschäftsführerin Christine Lambrecht mitteilte.
[…]
Am Montag stellte die Staatsanwaltschaft Berlin bei Bundestagspräsident Norbert Lammert den Antrag, die Immunität des SPD-Politikers aufzuheben, am Dienstag wurde ein richterlicher Beschluss erlassen, die Wohnung des SPD-Politikers zu durchsuchen.
Am frühen Mittwochnachmittag rückten dann vier Beamte der Berliner Polizei mit zwei Drogenspürhunden an der Wohnung des Politikers am Prenzlauer Berg in Berlin an und durchsuchten die Privaträume Hartmanns in Anwesenheit eines Staatsanwalts. Die Durchsuchung dauerte bis 17.50 Uhr. Die Ermittler sollen dem Politiker nach BILD-Informationen bei der Observation eines Dealers auf die Spur gekommen sein.

Der ungelernte Berufspolitiker Hartmann, der sein Studium der Politikwissenschaft, der Soziologie und der deutschen Volkskunde nicht abgeschlossen hat, sitzt seit 2002 im Deutschen Bundestag und ist Mitglied des Parlamentarischen Kontrollgremiums, also „Kontrolleur“ der deutschen Nachrichtendienste Bundesnachrichtendienst, Bundesamt für Verfassungsschutz und des Militärischen Abschirmdienstes.

Da stellt sich doch wirklich die Frage, inwieweit man einem Parlament, in dem Pädophile und Koksnasen als „Experten“ für die innere Sicherheit unseres Landes gehandelt werden, noch Vertrauen entgegegen bringen kann. Und dabei ist noch zu befürchten, dass wir nur die Spitze des Eisbergs sehen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

91 KOMMENTARE

  1. Kinderschänder und Drogennutzer führen dieses Land in den Abgrund und vernichten moralische und gesetzliche Grundfesten !

    Sie müssen raus aus den Parlamenten ! Raus mit ihnen !

  2. Einmal abgesehen von den Verdachtsmomenten/erhobenen Vorwürfen:

    Wie kann ein Möchtegern-Polito-/Zooziologe in eine Aufsichtsposition über unsere Sicherheitsdienste gelangen? Braucht es dazu nicht Fachwissens?

  3. Hartmann galt vor Kurzem noch als großer Hoffnungsträger der SPD – sic transit gloria mundi! Mein Bedauern hält sich jedenfalls in Grenzen, wenn diese Typpen sich selbst zerlegen. Andererseits erklärt der häufige Drogenkonsum das abstruse Verhalten diverser Politiker, namentlich der SPD und Grünen. Vielleicht sollte man bei Parlamentariern ähnlich wie bei Spitzensportlern regelmäßige Drogentests durchführen …

  4. Das ist ja eine Wahnsinnsgeschichte!!

    Der ungelernte Berufspolitiker Hartmann, der sein Studium der Politikwissenschaft, der Soziologie und der deutschen Volkskunde nicht abgeschlossen hat …

    Was muß das denn für ein Pfeifenwichs sein, wenn er noch nicht mal so einen leichten Schrott packt? Und so was „kontrolliert“ dann die Geheimdienste?!

    Und dann ist er auch noch auf Crystal Meth?
    Und dann sieht er auch noch so aus, wie er aussieht?! :mrgreen:
    Wahnsinn!

  5. Der ungelernte Berufspolitiker Hartmann, der sein Studium der Politikwissenschaft, der Soziologie und der deutschen Volkskunde nicht abgeschlossen hat,

    Ingenieure sind (noch) Garanten des Wohlstandes dieses ehemaligen Deutschlands.

    Ingenieure müssen hart studieren, verdienen immer weniger und zahlen viel zu hohe Steuern.

    Und was sind Linke und Grüne?

    Luschen, die noch nicht einmal ein Studienfach der Geschwätzwissenschaften abzuschließen in der Lage sind und die nun auf nutzlosen Versorgungsposten des öffentlichen Dienstes oder der Parlamente von den hohen Steuern der Handwerker, Facharbeiter und Techniker schmarotzen und die Steuerzahler auch noch abgrundtief hassen und gegen Mohammedaner austauschen wollen!

    Linke und Grüne, Ihr bestreitet alles, außer Euren Lebensunterhalt, Ihr SchmarotzerInnen ohne Lebensleistungshintergrund!

  6. #4 Biloxi

    Vielleicht hat er die TV-Serie „Breaking Bad“ gesehen. Sie handelt von einem biederen Chemiker, der nach einer Krebserkrankung anfängt, Crystal Meth zu „kochen“ und zum mächtigen und brutalen Drogenboss aufsteigt. Eine übrigens unbedingt zu empehlende Serie.

  7. #2 stephanb

    Wie kann ein Möchtegern-Polito-/Zooziologe in eine Aufsichtsposition über unsere Sicherheitsdienste gelangen? Braucht es dazu nicht Fachwissens?

    Fachwissen erlangt man durch Wahlen. Dann ist man sofort Experte und auch für jedes Ministeramt geeignet. Der Durchschnittswähler weiß das.

  8. Dürfte nur die Spitze des Eisbergs sein.

    Verkomme Politik kann nur von verkommenen Subjekten gemacht werden.
    In Zukunbft werden wir sicherlich noch Dinge über unsere „Eliten“ erfahren, dass uns die Ohren schlackern.

  9. 3 KDL (02. Jul 2014 19:56)

    Hartmann galt vor Kurzem noch als großer Hoffnungsträger der SPD – sic transit gloria mundi! Mein Bedauern hält sich jedenfalls in Grenzen, wenn diese Typpen sich selbst zerlegen. Andererseits erklärt der häufige Drogenkonsum das abstruse Verhalten diverser Politiker, namentlich der SPD und Grünen. Vielleicht sollte man bei Parlamentariern ähnlich wie bei Spitzensportlern regelmäßige Drogentests durchführen …

    Politiker sind nur ihrem Gewissen verpflichtet. Kontrollen auf volle Zurechnungsfähigkeit oder Drogentest/Alkoholtest sind nicht möglich.

  10. Der Ki-Fi-Ausschuss wegen Pädathie ist der Gipfel.

    Da soll ermittelt werden,
    1. warum das BKA so spät ermittelte und ob
    2. er gewarnt worden war.

    1. Weil dann der ganze Nazi-Ausschuss sofort zerstoben worden wäre, wenn herauskommt der Chefhetzer ist ein KiFi.
    Die schöne antideutsche Propaganda wäre verpufft.

    2. Na klar, wie sonst konnte er sich aus dem BT herausschleichen, abhauen und ist bis jetzt angeblich unauffindbar.

    Die wissen genau wo er sich aufhält….

  11. In Untersuchungsausschüssen werden erpressbare Menschen gebraucht, die die Schweinerein der CDU/FDP-Regierung nicht ans Licht bringen.

    Daher ist völlig klar, daß dort Kriminelle sitzen.

    Versteht ihr das System „BRD“ immer noch nicht?

  12. Was ist schlimmer ? Solche Gestalten oder die jenigen die so etwas wählen ? Ich kann wenigstens mit ruhigen Gewissen sagen NIE spd gewählt zu haben !

  13. Den alternden Junggesellen Hartmann und Edathy dürften mehr als die SPD Mitgliedschaft verbinden.

  14. Der Witz ist, dass die Vorsitzende des Edathy-Untersuchungsausschusses die SPD-Dame Eva Högl ist, obwohl diese gemeinsam mit Edathy den NSU-Untersuchungsausschuss leitete, der selben Partei angehört und gegen den Untersuchungsausschuß war. Somit Top-Befangen ist.

  15. Den Mist gabs übrigens früher auch schon. Damals nannte man Crystal Meth „Panzerschokolade“… Damit konnte man prima Blitzkrieg führen… ^^

  16. Kinderschänder, Säufer, Drogensüchtige, Ungebildete/ Ungelernte …..

    Mein Gott!
    Was lungert denn noch alles für Gesindel in der deutschen Bundesregierung rum?

    Kein Wunder, dass die Moslems freie Bahn haben.
    Fühlen die sich doch, unter Ihresgleichen!!! 😉

  17. Ein paar Abstriche auf den Toilettendeckeln in den Regierungsgebäuden in Berlin würden wahrscheinlich zu Tage fördern, dass das nutz- und leistungslose, antideutsche PackInnen sich in weit höheren Mengen verschiedenes weißes Zeug (wie rassistisch) in den Schädel zieht (mit Sicherheit, um den enormen Hohlraum zu füllen), als angenommen.

  18. Das Chrystal hatte er bestimmt nur zu Studienzwecken…
    😀
    Ausserdem hat SPD-Oberkasper Siggi Pop-Gabriel seinen SPD-Genossen doch gesagt, sie sollen dahin gehen, wo es stinkt, und wo stinkt es mehr als beim Rauschgifthändler um die Ecke?

    Interessant wäre es, ob es im Bundestag eine Tauschbörse für die mit Dreck am Stecken gibt, Kinderporno gegen Drogen oder Porno-Stillschweigen gegen Drogen-Stillschweigen.

  19. Der link zu Hartmanns offizieller Website ist schon gelöscht .
    Es scheint wohl mehr zu sein als ein Verdacht.

    Es ist mir auch ein Rätsel ,daß Ulla Jelpke MdB von der Linkspartei immer noch fröhlich im Bundestag rumwurschteln kann ,obwohl sie am Flughafen mit Drogen erwischt wurde.

    Ich hoffe ,die sägen sie auch gleich mit ab.

  20. #20 Espada

    „Crystal Meth“ gab es noch nicht, aber etwas Gleichwertiges namens „Pervitin“, das übrigens auch heute noch im Umlauf ist.

  21. Wird nicht der einzige im Bundestag / Landtag sein der süchtig nach so Kram ist.

    Da muss ein Gesetz her, wo jeder Politclown zu Haar- und Blutproben verpflichtet wird und dazu noch einen Psychotest auf Größenwahn und Pädophile.

  22. Ach ja, Politik unter Drogeneinfluss…da war doch was.

    Berlin – Von Zweifel über Empörung bis hin zu Gelassenheit reichen die Reaktionen von Politikern auf einen Bericht des Senders Sat.1. Darin war behauptet worden, dass in 22 von 28 untersuchten Toiletten des Berliner Reichstagsgebäudes Spuren von Kokain gefunden worden seien. Der Unionspolitiker Hubert Hüppe sagte der Berliner Tageszeitung „BZ“: „Wir im Bundestag sind auch keine besseren oder schlechteren Menschen als alle anderen. Wer glaubt, dass von den 650 Abgeordneten nicht der eine oder andere auch mal dazu kommt, Drogen zu nehmen, ist naiv.“ Seiner Ansicht nach sind die Parlamentarier sogar besonders gefährdet, weil sie „ständig fit“ sein müssten und die meisten weg von Zuhause und dadurch relativ isoliert seien.

    Arme, geschundene Politikerseelchen…*schnüff*

    Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Christa Nickels, nannte die Aktion „fragwürdig und unseriös“.

    Klar, Drogenprävention versaut das Geschäft.
    😀

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/verdacht-auf-kokain-im-bundestag-wuerden-drogenhunde-anschlagen-a-100890.html

  23. HAHAHA…. Alles Ungelernte 😆

    Der Schnulze aus Würselen wurde doch gerade wieder zum Präser 😆 des EU Parlaments gewählt.

    Die Doktorarbeit der Merkel als Füsikerin scheint verschwunden zu sein 😆

    Gauck, der Pfaffe, wo hat der studiert ?

    Und wo steckt eigentlich der Pädathy ??? Von was lebt der eigentlich ???

  24. #27 STS Lobo (02. Jul 2014 20:30)

    Die chemische Formel ist meines Wissens nach nahezu identisch, aber was soll denn der stramme Assifant oder SPD-Politiker sagen, wenn er „Hitlers Drogen“ nehmen soll?
    😀

  25. Der Innenausschuss des Bundestages – ein Hort für Kriminelle?

    Welch Frage.
    Selbstverständlich gibt es dort nur Kriminelle. Genauso sieht es in der Regierung, der Opposition, den Banken, den Gewerkschaften, usw. aus.

    Wer das Geld als neue Religion ansieht und der Habgier verfallen ist, kann nur, in bestimmten Positionen kriminell werden. Doch die Schuld würde ich nicht bei den Politikern suchen, sondern in der Gesellschaft.
    Da in Deutschland die reine Eigen-Liebe und der absolute Materialismus herrscht, ist es nicht wirklich überraschend, was da oben abgeht.
    Doch bevor man auf andere zeigt, sollte man sich auch mal an die eigenen Nase fassen.

  26. Pädathy und Hartmann waren also beide erpreßbar. Soll mir keiner sagen, daß keiner davon wußte.

  27. Weil Hartmann durch Dealer und Junkies sich erpressbar gemacht hat, ist er ein absolutes Sicherheitsrisiko für unser Volk. Hat niemand ihn vorher mal durch gecheckt? Am Ende sitzen auch noch Penner im Kontrollgremium und die NSA hätte völlig recht, wenn sie unserem maroden Land bis hinauf zu Merkel mißtraut. Selbst Angela will ja nur die Macht verwalten und nicht gestalten.

  28. #23 pronewworld (02. Jul 2014 20:26)

    Kinderschänder, Säufer, Drogensüchtige, Ungebildete/ Ungelernte …..

    Mein Gott!
    Was lungert denn noch alles für Gesindel in der deutschen Bundesregierung rum?
    ———–
    Aber irgendwo müssen die doch unterkommen. – Alles andere wäre einfach unsozial!

    Denken Sie bloß mal zurück an das traurige Schicksal von Heide Simonis, die nach ihrer Abwahl schluchzte: „Ja und was wird nun aus mir?“

  29. Die neue Inschrift am Reichtstag:

    „Sex, Drugs, Rock’n Roll“.

    „Dem Deutschen Volke“ ist ja schon seit Jahren megaout.

  30. #36 Babieca (02. Jul 2014 20:47)

    Die neue Inschrift am Reichtstag:

    “Sex, Drugs, Rock’n Roll”.

    “Dem Deutschen Volke” ist ja schon seit Jahren megaout.
    ——————
    „Dem Deutschen Junkie“.

  31. Ein Hort von Kriminellen! Den Anschein hat es. Jedenfalls sind es keine ehrenwerten Politiker, die ins Parlament gehen um „Dienst am Volk“ zu tun. D.h. sie machen schon Dienst am Volk. Aber in negativer und betrügerischer Weise Weise: Betrügen, Lügen … bis hin zu Kinderpornos und Drogen. Und wie dreist das das alles mittlerweile passiert. Man fasst es nicht!

  32. #35 PSI (02. Jul 2014 20:46)

    Aber irgendwo müssen die doch unterkommen. – Alles andere wäre einfach unsozial!

    Denken Sie bloß mal zurück an das traurige Schicksal von Heide Simonis, die nach ihrer Abwahl schluchzte: “Ja und was wird nun aus mir?”

    Naja, für die Simonis wird schon gesorgt.

    Siehe auch hier:

    http://www.bild.de/politik/inland/rente/fuer-bundestagsabgeordnete-32557290.bild.html

    Aber wenn ich so überlege, wieviel kompetente Menschen mit Titel, abgeschlossener Ausbildung und Studium sowie reichlich Berufserfahrung Hartz4 bekommen und solche inkompetenten Typen wie Hartmann, Pädathie, Schulz und Konsorten, in der deutschen/ europäischen Politik rumwurschteln sowie fette „Diäten“ für ihr Nichtskönnen bekommen, kann Einem das große Kot… kommen.

  33. jetzt kann man nachvollziehen, warum so wenige abgeordnete an den buntestagssitzungen teilnehmen.
    sie haben wichtigeres zu tun.
    die einen tauschen kinderpornos und schwadronieren über „islamophobie“, andere liegen zugekifft in ihren villen herum, oder hummerknechten sich durchs durchs wagenleben, äh, nachtleben.
    ganz vorne mit dabei sind moralinsauer90/die gouvernanten, die eine null-promillegrenze im gleichen atemzug mit der hanffreigabe fordern.

  34. Wen man Menschen unkontrolliert Macht in die Hände gibt, wird er diese immer für eigene Zwecke miss­brau­chen.

    Politiker sind, bzw. werden einfach größenwahnsinnig.

  35. Warum hat ihn eigentlich keiner gewarnt?

    Er war doch Mitglied im Kontrollgremium für Geheimdienste.

    …oder ist er deshalb untergegangen?

  36. Kurzmeldung soeben im MDR: Hartmann nach Drogenvorwürfen von allen Ämtern zurückgetreten.

  37. Hartmann – Ich dachte, der sei ständig besoffen, so alberne Grimassen der immer schnitzte.

    +++

    27. Juni 2010
    „“Sebastian Edathy (MdB, SPD) ist in diesem Portal oefter Attacken von rechtsgesinnten Buergern (PImaten und aehnliche Spezies) ausgesetzt, weil er sich oeffentlich gegen Rassismus und Hetze von Hetzseiten wie PI-News einsetzt, und diese sogar verklagt hatte…““
    http://dontyoubelievethehype.blogspot.de/2010/06/hut-ab-herr-edathy.html

    Hier nur leider klein, aber dies ist die düstere, 100 Jahre alte Zeichnung, die Pädathy auf seiner Facebookseite einstellte, so gut findet und für sich sprechen ließ.

    Ich würde sie „Sexueller Albtraum“ oder „Pavor Nocturnus“ titeln
    https://fbcdn-profile-a.akamaihd.net/hprofile-ak-xaf1/t1.0-1/c0.45.160.160/p160x160/10301123_726627990733304_3937576953270077666_n.jpg

    Die Zeichnung beschrieb ich schon mal vor paar Wochen in etwa so:
    Gefesselter junger Mann, Oberkörper nackt auf einer Bettpritsche mit Nachtkästchen(das man hier leider nicht ganz sieht, denn ein Nachttopf steht auch drin), schweißgebadet schreckt er hoch. Das Bett schwimmt auf dem Meer oder ähnlich, der Himmel ist finster und bedrohlich. Jedenfalls eine Überschwemmung, Hochwasser(Steht Pädathy das Wasser bis zum Halse?) und eine der drei Riesenfledermäuse mit Wolfskopf(o.ä.) zeigt auf seinen bedeckten Geschlechtsbereich oder greift danach. Die Szenerie ist im Schlafgemach und gleichzeitig draußen.

    (Nach psychoanalytischer Auffassung sei „Pavor nocturnus“ eine Angstreaktion bei aktuellen Konflikten oder aufregenden Erlebnissen. Wikipedia. Bitte bei W. unbedingt nachlesen)

    Seine FB-Freunde fanden sie zu finster. Ich finde, er hat sich damit als psychisch Kranker geoutet. Die Zeichnung ist wohl schon länger in seinem Besitz, was sie kostete, woher er sie habe, wollte er nicht schreiben.

    Übrigens, vor paar Wochen stellte er ein Foto von sich ein: schütteres Haar, starke Stirnglatze, Augenringe, rotgesichtig, wie ein Penner.

    Sowohl Pädathy als auch Hartmann gucken und grinsen oft verschlagen…

  38. @ #33 elloco2.0 (02. Jul 2014 20:43)

    Und wo gibt es Ihr gesellschaftliches Paradies ohne Geld? In Papua Neu Guinea oder bei den sexuell verwahrlosten(was sie schon immer waren, schon bevor die Weißen kamen) Aborigines?

  39. das Pädo-Verbrechen des Homoperversen Edathy wird gar nicht mehr betrachtet. Fällt das denn niemanden auf?

  40. Ich gehe einmal davon aus, dass unsere Ahnen wussten, warum es den StGb §175 gab.

    Die SPD, egal wohin man schaut, ist die reinste Jauchegrube geworden, so verkommen ist das Pack.

    Drogen, Pädophilie, antideutscher Rassismus seit Bebel, Nazikeulen-Schwinger gegen den dt. Bürger, verbündet mit der ANTIFA usw.

    Schlimmer und gefährlicher als die Honks von der NPD!

    Aber was ist noch schlimmer, der SPD wählende Wähler oder das Original?

  41. @ #54 Maria-Bernhardine (02. Jul 2014 21:54)

    Das FB-Seiten Bildl ist ja erschreckend.

  42. Wer Dreck am Stecken hat ist erpressbar und willfährig. Schlimm, wenn solche „Qualifikationen“ zu besonderen Ämtern in einem „Staat“ befähigen. Was muß das nur für ein System sein? Was muß das nur für ein Staatsvolk sein, das so etwas duldet und finanziert?

    Manchmal wünscht man den Untergang und von mir aus auch die Übernahme durch ein wie auch immer geartetes neues System direkt herbei.

    Buntland ist Dreck – Buntland kann weg.

  43. #58 lechtsrinks (02. Jul 2014 22:06)

    Davon soll abgelenkt werden.

    Vor zwei Monaten hat eine Staatanwältin hier in Braunschweig ein Interview gegeben. Es ging um Kinderporno. Die Staatsanwältin wollte dies als Normalfall hinstellen, indem sie behauptete, daß auch Familienväter Kinderporno schauen.
    Bei mir kam das rüber wie „Familienväter an den Pranger“ stellen.
    Ich habe gleich geschrieben, daß mich im Fall Edathy nur interessiert, ob es „zweierlei Recht“ gibt. Seitdem ist in Sachen „Edathy“ und „Kinderporno“ Schweigen im Walde.
    In Sachen „Edathy“ lass ich die SPD nicht aus den „Klauen“. Und das weil diese SPDler immer hohe moralische Ansprüche stellen.

  44. #59 Antidote (02. Jul 2014 22:09)
    Ich gehe einmal davon aus, dass unsere Ahnen wussten, warum es den StGb §175 gab.

    Beruhend auf dem damaligen Stand der Wissenschaft.
    Gut, daß dieses Teil auf dem Müllhaufen der Geschichte gelandet ist.

    Menschen alleine wegen ihrer Neigungen zu verfolgen (so lange Unbeteiligte dabei nicht betroffen sind) sollte auf die islamischen Staaten beschränkt bleiben.

    Das Treiben dieser Gesinnungslumpen hat per se nichts mit Homosexualität zu tun, wie aus Ihrem Kommentar geschlossen werden könnte.

  45. @ #58 lechtsrinks (02. Jul 2014 22:06)

    Doch-doch, mir schon!

    Die grüne Kinderschänderpartei wollte diesen Pädathy-Untersuchungsausschuß, um von ihrer eigenen Sauerei abzulenken und um sich als Saubermänner hinzustellen.

    Der Grünen-Abschlußbericht über ihren Kindesmißbrauch-Dreck sollte dieses Frühjahr kommen. Hat einer was davon gehört??? Haben die Grünen einen Entschädigungsfond eingerichtet???

    Ich schrieb schon vor Wochen, daß es weder um Pädathys Taten, noch um die mißbrauchten Knaben gehen werde, sondern darum, wer von der grünen Konkurrenz(SPD, CDU/CSU) versagt, gepfiffen oder gemauschelt habe.

  46. Und hier ist das SSozialistenArxxxloch Hartmann „zu Besuch“ bei „seinen“ NAZI- Freunden:

    Überschrift: „Wieder einmal Besuchstour bei den Freunden aus der Türkei in mainz.“

    Mainz schreibt der GenoSSo- Kamerad klein, Türkei natürlich ganz groSS, und unter dem Banner der MHP/Graue Wölfe und seinem „neudoischen Freund“ Salim Özdemir, will der „Kämpfer gg. räächz, dazu auch noch eine groSSe Nummer sein.

    https://twitter.com/HartmannMdB/status/441937358607646720

    :mrgreen:

  47. Wowereits Berlin ist ein Hort der Organisierten Kriminalität. Allein im Bundestag sitzen über 600 Intensiv-Straftäter, die jedes Jahr Dutzende von Straftaten begehen.
    Da hat man wirklich kaum noch Fragen offen…

  48. Ob der MdB säuft oder Ice nimmt, ist mir egal. Er sollte nur etwas gegen die Masseneinwanderung unternehmen. Jedes dritte Kind unter 6 Jahren hat einen MiGraHi und kein Politiker unternimmt etwas dagegen, wenn wir unsere jüdisch-christlich-humanistischen Wurzeln verlieren!

    Sauft, kokst, kifft – aber arbeitet danach FÜR das Land und nicht dagegen!!!

  49. Bei der SPD muss man sich ja über nichts wundern. Erst fliegen 2 Pädophile auf und nun auch noch Drogen und dies alles nicht auf Kreisebene der SPD sondern in höchsten Ämtern.

    Gleichzeitig sorgt die SPD als eine der großen Parteien gerade in den Hochkriminalitätszentren der Städte für die Besetzung hoher Positionen in Justiz und Polizei. Was auf diese Weise unter den Teppich gekehrt werden kann, werden wir wohl kaum erfahren.

    Das dürfte nur die Spitze des Eisberges sein. Das Personal dieser Partei ist erpressbar und ein Sicherheitsrisiko für unser Land.

    Woher nimmt diese Partei eigentlich die Chuzpe über ein Partei wie die AfD Kübel von Dreck oder besser Verleumdungen auszukippen?

  50. @ #61 Frankoberta (02. Jul 2014 22:21)

    Man kann sich das Bild heranzoomen mit Strg und dem Pluszeichen oder

    direkt bei Edathy auf seine FB-Seite gehen, wo die Zeichnung deutlicher zu sehen ist, also auch mehr von dem Wasser und Himmel und einem Baumast oder Balken, woran die drei Riesenfledermäuse hängen. Man muß dazu bei Faceblubb angemeldet sein, aber nicht bei Pädathy selbst.

    Edathy ging geschickt vor, er stellte die Zeichnung und schrieb dazu:

    „“Eine der coolsten Zeichnungen, die ich je erworben habe. 100 Jahre alt.““ (Und einen Lachsmiley dazu)

    Falk Magerkurth: „Mir gefällt sie nicht… Sorry“

    Sebastian Edathy: „@Falk Magerkurth: Muss ja auch nicht sein. Steht nicht zum Verkauf.“ (Und wieder den Lachsmiley s.o.)

    (…)

    Bärbel Kuhlmann: „??????“

    Tobi Dietl: „wow richtig gut! kennt man den Künstler?“

    Mathias Hesse: „Ja genau. Wie heißt das Bild denn. Gefällt mir.“

    Hülya Lehr: „Kunst geht an die Grenzen des Ertragbaren. Im Hoffnungslosen hält sie die Hoffnung aufrecht und gibt sie an andere weiter“ Peter U. Weiss. Ein sehr ausdruckstarkes Gemälde und das Thema ist auch nach 100 Jahren aktueller den je…“

    ORIGINALTEXTE!
    DAS WAR´S – KEINE WEITERE ANTWORT VON EDATHY NICHTS MEHR DAZU!

    (Anm.: Hülya Lehr mit ihrer dämlichen Interpretation, SPD, Münster – „Wollte man sie in eine Schublade stecken, klänge das so: Hülya Lehr, 46, Deutsch-Türkin, Bankkauffrau… alleinerziehende Mutter zweier Kinder…“ op-online.de, 2012 — In Sachen Anti-Rassismus und Emanzipation unterwegs.)

    „Gemälde“ ist übertrieben. Es ist eine Zeichnung, ein Grafik.

    +++

    Edathy ist ein psychisch Kranker und gerissener Wolf zugleich.

    Wer sich an nackten Kindern aufgeilt, muß eine Schraube locker haben! Diese Erkenntnis soll keine Entschuldigung sein. Ich möchte ihn gar nicht in Schutz nehmen. Denn Edathy hat keine einziges Mal ein Wort des Bedauerns für die Knaben ausgedrückt. Seine Gedanken und sein Handeln drehen sich nur um sich selbst.

    Daß Pädathy es noch wagte, am 1. Januar 2014 von der Kirchenkanzel(Ev. St. Martin, Nienburg) zu predigen, geht einfach nicht in meinen Kopf!
    Unbedingt mußte er nocheinmal den Makellosen mimen. Dies, nachdem er im Nov. 2013 schon seinen Anwalt wegen seiner KiPo-Affaire eingeschaltet hatte.
    https://www.dieharke.de/Artikel/Lokales/30775/Edathy_und_die_Loewengrube/

  51. @ #68 7berjer (02. Jul 2014 23:04)

    Da hängt ja echt ein Bozkurtwimpel an der Wand. SPD bzw. Hartmann auf Schmusekurs mit türkischen Faschisten – ich faß es nicht!

  52. @ #71 dreadnought (02. Jul 2014 23:20)

    Das muß erst mal einer hinkriegen: vom Verlust „unsere jüdisch-christlich-humanistischen Wurzeln“ faseln und gleichzeitig zum „Saufen, Koksen, Kiffen“ auffordern!!!

    Ansonsten geht es Ihnen aber noch gut, gell?!

  53. Jetzt mal langsam, Ihr PI-Saubermänner! Ihr wisst wie wir alle nichts, aber schon seid ihr flott dabei, aus dem SPD-Abgeordneten Hartmann einen Kriminellen zu machen. Statt sich zu fragen, was genau die Staatsanwaltschaft ermächtigt hat, die private Wohnung des Abgeordneten von vier Polizisten mit zwei Drogenspürhunden durchsuchen zu lassen, eigentlich ein unglaublicher Vorgang. Ist Hartmann regelmäßiger Crystal-Meth-Konsument oder hat er nurmal ausprobiert? Und wer hat den Vorgang mal wieder der „Bild“-Zeitung gesteckt? Wir wissen nichts, Leute! Auch für Politiker gilt die Unschuldsvermutung.

    #7 KDL:

    Vielleicht hat er die TV-Serie “Breaking Bad” gesehen. Sie handelt von einem biederen Chemiker, der nach einer Krebserkrankung anfängt, Crystal Meth zu “kochen” und zum mächtigen und brutalen Drogenboss aufsteigt. Eine übrigens unbedingt zu empfehlende Serie.

    Daran habe ich auch gedacht, nach der Lungenkrebs-diagnose. Für Männer empfehlenswert, ich meine die Serie. Hässlich und gewalttätig.

  54. Zu dem Bericht über Hartmann muß man fairerweise anmerken, daß die Politik der SPD nur auf Drogen auszuhalten ist.

  55. #18 Undercover0815; Es ist ohnehin ein Unding, in diesem Untersuchungsausschuss auch nur ein einziges SPD Mitglied einzusetzen. Dass da alles unter den Tisch gekehrt wird, was eventuell zur Erhellung des Falles beiträgt, dürfte auch Duetschlands dümmstem klar sein.

  56. Was für ein erhellender Satz. Von der Welt, die Georg Ismar heute Abend auf das Sommerfest der SPD geschickt hat, um sich umzuhören (war allerdings ein regulärer Termin). Und es natürlich nur ein Thema gab.

    „Crystal Meth? Undenkbar, wenn von Kokain die Rede wäre, mein Gott ja, das würde man hinnehmen müssen, aber Chrystal? Undenkbar!“, so eine Stimme aus der Fraktion

    Koksen? Gähn. Denkt es in der SPD.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article129723010/Drogenaffaere-eines-NSA-Kritikers-erschuettert-SPD.html

    Im Übrigen ist es gut, daß dieser Einwanderungserleichterer, Paßhinterherwerfer und Graue-Wölfe-Freund erst mal aus dem Verkehr gezogen ist.

  57. #76 Heta (03. Jul 2014 00:08)

    Meth hat man nicht „mal eben“, dafür ist das Zeug zu krass.

    Koks und evtl. noch Speed, das sind die Uppers, die „man mal hat“.

  58. Hat Heisenberg äh Hartmann das Crystal nur konsumiert, gedealt oder hat er es etwa selbst hergestellt? Ach so, er hat ja kein Studium abgeschlossen, also erst recht nicht das der Chemie!
    Gruß an alle Fans von „Breaking Bad“! 😀

  59. Fast noch interessanter als die Frage, ob er das Zeug genommen hat, ist aber die Frage, ob er das Zeug NICHT selbst nimmt.

    Denn was macht er dann damit?
    😈

  60. Naja der Typ sieht eher wie eine Schnapsdrossel aus und nicht wie ein regelmässiger Chrystal-Meth Konsument. Dafür hat er zu viele Kilos auf den Rippen. Er hat wohl ausnahmsweise mal was Gutes getan, deshalb muss er weg. Wer dort oben nicht nach der Pfeife der Lobbyisten oder Bilderbeger tanzt wird abgesägt.

  61. Was tun sich noch für Abgründe auf? Heutzutage muss man ja mit allem rechnen.

  62. #83 Gandalf76 (03. Jul 2014 06:08)

    „Naja der Typ sieht eher wie eine Schnapsdrossel aus und nicht wie ein regelmässiger Chrystal-Meth Konsument…“
    ——————————————

    Stimmt! Der musste sicher aus anderen Gründen weg.

  63. Ich bin davon überzeugt, das die meisten Dreck am Stecken haben. Und die, die keinen Dreck am stecken haben, sind meist in unteren Positionen, von denen sich schlecht „schießen“ läßt.

  64. Er ist ja kein Anwalt oder so, sondern noch ein halbwegs normaler Mensch und vielleicht hat er die Drogen gebraucht um den Rest der gierigen Politiker-Bande ertragen zu können.

    Ich schätze mal, dass es Leute mit gesundem Menschenverstand und/oder einem halbwegs ehrenhaften Beruf, z.B. aus dem Technikbereich, sehr schwer haben, wenn sie im Bundestag sitzen müssen.
    Entweder man muss gehirnamputiert oder dauerhaft high sein oder an extrem fortgeschrittener Ignoranz oder Blödheit leiden.

  65. Es geht ja beim Edathy Ausschuss nicht darum, was der Saubermann da gemacht hat, sondern um die juristischen Winkelzüge, wer was an Infos weiter gegeben hat und es nicht hätte dürfen.

    Voraussichtlich wird der Saubermann straffrei ausgehen, kriegt hinterher auch noch den juristischen Heiligenschein zugewiesen und dann braucht man eben einen Buhmann, der irgendwelche Pflichten verletzt hat.

  66. Jo mei. Was will man zunehmend von all den SPDophidioten überhaupt noch erwarten. Hab‘ nur leicht gegrinst, als ich heute am Morgen an den Zeitungsständern entlang ging und mir die Schlagzeile von der BILD am Auge vorüber hüpfte …

  67. Bisher galt bereits:

    1. Der Bürger, also der Gesetznehmer darf andere nicht Töten. Der Staat und seine Parlamentarier, also der Gesetzgeber darf sich Tötungsspezialisten halten, muss sie aber zur Unterscheidung von gewöhnlichen Mörderbanden Geheimdienst und Militär nennen.

    2. Der Gesetznehmer darf anderen nicht mit Gewalt oder der Androhung von Gewalt ihr Eigentum wegnehmen. Der Gesetzgeber darf das, muss die Beute nur anders nennen, beispielsweise Rentenversicherung, Steuern, EEG-Umlage.

    Da können die sich schon selber Gesetze schreiben und nutzen das nicht aus. Ich schlage folgenden Ausbau des Zweiklassenrechts im Sinne von Edathy und Hartmann vor:

    3. Der Gesetznehmer darf keine Kinder begatten und kein Haschisch rauchen. Der Gesetzgeber darf das zu Forschungszwecken, muss es nur anders nennen, beispielsweise CO2-arm atmen oder Kinder begrünen.

  68. #9 Babieca (02. Jul 2014 20:07)

    Hehe! Der ungelernte Drogenschwätzer Hartmann war auch ein “alle reinlassen”-Fuzzi

    Ökonomisch wäre das für einen Drogenabhängigen sinnvoll: Erhöht man die Anzahl der Anbieter, dürfte der Preis der Ware sinken!
    ———————————
    #15 BubbaGump (02. Jul 2014 20:14)

    Ja nee, is klar. Besser das „gute alte DDR“-System funktionieren lassen, dann wird alles wieder gut?! Mag an den Händen der BRD-Politiker Sperma und Drogen kleben – an denen der SED-Bonzen klebte das Blut der „Politischen“.
    Und Ulla Jelpke taugt auch nicht als moralisches Vorbild.
    ———————————–

    #73 Maria-Bernhardine (02. Jul 2014 23:48)

    Denn Edathy hat keine einziges Mal ein Wort des Bedauerns für die Knaben ausgedrückt. Seine Gedanken und sein Handeln drehen sich nur um sich selbst.
    […]
    Unbedingt mußte er nocheinmal den Makellosen mimen.

    Ja – die klassische Symptomatik eines Psychopathen!
    ————————————–

    #76 Heta (03. Jul 2014 00:08)

    Ist Hartmann regelmäßiger Crystal-Meth-Konsument oder hat er nurmal ausprobiert?

    Was soll denn das „nurmal“? Einige Leute, die das Zeug „nurmal probiert“ haben, veränderten sich binnen weniger Jahre optisch und gesundheitlich auf das Unvorteilhafteste:

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2244031/The-horror-Meth-Before-pictures-reveal-shocking-transformation-faces-users-hooked-deadly-drug.html

    Wenn da was dran sein sollte an Hartmanns Crystal-Meth-Konsum, oder diese Droge im Bundestag noch weiter verbreitet sein sollte, haben wir bald im Parlament solche Zombies sitzen – statt in den Wahlkabinen!

Comments are closed.