fussball niemandsland 2014Oben sehen Sie so etwas wie das offizielle Bild des Fußball-Weltmeisters 2014. Woher kommen die Spieler? Aus einem Niemandsland? Erkennbar ist es jedenfalls nicht!

fussball-wm 1990Hier sieht man die WM-Sieger 1990, zufällig noch im Jahr der deutschen Einheit. Aber wie auch immer, selbst ein Ausländer erkennt das Land, aus dem die abgebildete Nationalmannschaft stammt, noch nach Jahren.

Halten Sie mich gerne für altmodisch oder für blöd, liebe Leser, und ich will auch gar nicht über das moderne Design von Fußballtrikots diskutieren, aber für eine deutsche Nationalmannschaft gehört in irgendeiner Form Schwarz-Rot-Gold dazu! Was wir heute haben, ist die Mannschaft eines Landes, das sich politisch selbst aufgibt, und das erkennt man auch an solchen Details! Manche mögen sich noch an die schwülen Regenbogenanzüge bei der Winterolympiade in Sotschi erinnern oder wie das Merkel dem Gröhe nach der letzten Wahl angewidert das Fähnchen weggenommen und hinter die Bühne geschmissen hat! Armes Deutschland!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

91 KOMMENTARE

  1. Die Trikots 2014 waren wirklich nicht schön, vor allem fehlten die typischen schwarzen Hosen.
    Aber andere Nationen haben ja auch nicht riesengroß ihre Nationalflagge auf dem Trikot.

    Lassen wir die Kirche mal im Dorf!

  2. Und Özil ohne Trikot, als Prototyp fürs nächste WM- Gewinnnerfoto!

    Alles ist gleich, alles machen wir gleich und natürlich wollen wir alle auch das Gleiche!

  3. “ News gegen den Mainstream “ ? Da merke ich im Moment nicht viel von -duckundschnellweg.

  4. Kewil hat doch ausdrücklich geschrieben:
    Halten Sie mich für altmodisch oder blöd…

    Ich denke, damit ist bereits alles gesagt.

  5. Niemand hat sich aufgegeben.
    Bitte nicht die Nationalelf mit „deutschen“ Politikern und Teilen der deutschen Bevölkerung verwechseln.
    Die Deutsche Nationalmannschaft als Team ( ja, dazu gehören auch Özil, Boateng & Co. ) gibt sich am wenigsten auf wie man so oft gesehen hat.

    Die Trikots werden wohl von irgendwelchen Funktionären ausgesucht. Wer am meisten zahlt…
    Schweini eingehüllt in die Deutschlandfahne eben hat es allen so richtig gezeigt. Nun hat er wohl eine Freundin weniger…Merkelowa 😉

  6. Schön, dass der DEUTSCHE Bastian Schweinsteiger seine Deutschland -Flagge während der gesamten Empfangsveranstaltung getragen hat……, hoffentlich hat das jetzt keine Konsequenzen für ihn 😉
    NEIN! Mesut Özil hat KEINE Türkei-Flagge getragen….

    (hatte eben einen Tippfehler und anstatt Bastian tatsächlich Bastion geschrieben, -sicher kein Zufall, Bastion hätte auch gepasst)

  7. Ich weiß jetzt ehrlich gesagt nicht was dieser Artikel soll. Muss man jetzt jedes Detail so aufbauschen?

  8. Gerade bei solchen Veranstaltungen sollten Nationen deutlich sichtbar mit Stolz und geschwellter Brust ihren Patriotismus und ihre Nationalität zur Schau tragen!
    Schon alleine um Gutmenschärscher zur Weißglut zu bringen!

  9. Das Bild mit Özil ohne Trikot spricht für sich!
    Jetzt weiß ich, warum der Typ bis auf ein paar wenigen Momenten so scheiße gespielt hat.
    Der wollte nie richtig für Deutschland spielen.
    Das war ihm einfach nur lästig und nicht mehr, als eine Pflichtübung.

  10. Ob ich mich schonmal geschämt habe, Deutscher zu sein?

    Ja, beim 7 : 0 gegen Brasilien!

  11. Vor allem warum kann da nicht groß über allem stehen: „Deutschland ist Fußballweltmeister 2014“ – dann weiß auch jeder hier – auch Lieschen Müller – um was es geht! 🙁

  12. Oben das auf der Brust ist in schwarz-rot-gold.. Allerdings hat man den roten Bereich viel zu groß und die anderen beiden zu klein gemacht, deswegen sieht man das kaum.

    Was mir aber gar nicht gefallen hat: Sonst hat Deutschland immer in Weiß und Schwarz (Weißes Trikot, schwarze Hose), den preußischen Farben eben, gespielt. Diesmal komplett in weiß. Das war irgendwie voll der Traditionsbruch.

    Auch als großer Fußballfan muss ich sagen, dass es aktuell und in den letzten Jahren nur wenig schöne Trikots gab, auch im Vereinsfußball nicht. Die früheren Trikots waren meist viel schöner. Auch scheren sich die Trikotdesigner heute immer weniger um Traditionen, so gibt es auch bei Vereinen manchmal Trikots in irgendwelchen Farben, die da gar keine Tradition haben oder mit dem Vereinswappen nichts zu tun haben.

    Traditionen haben anscheinend in der heutigen Welt immer weniger Gewicht.

  13. Meiner Meinung nach spielt da auch hinein, dass den Meisten der Sinn für Symbolik abgeht. Gerade unsere Gegner legen besonderen Wert darauf. Für uns so lächerliche Dinge, wie dass man z.B. nicht seine Schuhsohlen zeigt, sind für Andere von großen Wert. Dass man gerne mal die Deutsche Fahne verkehrt herum aufhängt stört das Gros der Deutschen nicht, da sie sich der Bedeutung nicht bewusst sind und es daher auch nicht wahrnehmen. Ich habe mich gefreut, dass Neuer, Schweinsteiger, Großkreutz und ein paar weitere Nationalbewußtsein gezeigt haben. Sie sind sich sicher des großen Drucks bewusst, ins besonders wenn eine „deutsche“ Kanzlerin eine Fahne demonstrativ entfernen kann, ohne dass ein Aufschrei durch Deutschland geht. Ich träume ja nach wie vor davon, dass wir weitere Prominente finden, die für unsere Sache einstehen.

  14. Adidas will Geld verdienen. Schwarze Hose, weißes Shirt mit Adler, das verkauft sich nicht ständig neu. Ich habe mir damals zur Heim-WM für das Stadion ein Trikot gekauft. Das bleibt jetzt für die Ewigkeit. Der fehlende Stern kratzt mich nicht und die neuen Trikots finde ich hässlich. Kinders, Fußball ist ein Produkt. Da werden Emotionen in Geld transformiert, mehr nicht.

  15. Es ist schon richtig, dass anscheinend von außen gesteuert versucht wird, die nationalen Symbole wegzumanipulieren.
    Aber es ist doch sehr schön, wie die natürliche Ordnung der Dinge sich wieder einstellt, wenn die Tünche PC in ehrlicher Freude und Begeisterung wegplatzt. Schweinsteiger immer mit umgehängter Fahne, auch andere Spieler mit den nationalen Farben. Und dann die Rufe: Deutschland. Oder hat mal jemand gehört: BRD ist Weltmeister?

    Gott, was werden sie sich in den Kreuzberger Multikulti-Kneipen gekrümmt haben beim Schwarz-Rot-Goldenen Freudenfest.

  16. Es liegt nur an dem Foto, die neuen Fußballtrikots haben ja nun schließlich auch unsere Nationalfarben auf der Brust.
    Man kann auch Pferde zanken gehen………..

  17. Lasst mal die Kirche in Dorf. Die Nationalfarben der WM Sieger von 54 und 74 spielten nur in Klassischen Schwarz/Weiß, ohne Farben. Die Trikot von 90 gefallen mir auch besser. Ist halt Geschmacksache. Aber Schwarz/Rot/Gold wurde auch von unseren Fußballprofis reichlich geschwenkt.
    Mehr als die Rot Grünen Vaterlandsverräter lieb ist. Für die ist das Heute der schlimmste Tag ihres Lebens. Welche Freude!!!

  18. Als wir 1974 im eigenen Land Weltmeister wurden habe ich während des ganzen Turniers keine einzige schwarz-rot-goldene Fahne gesehen, obwohl in 10 km Entfernung ein WM-Stadion war, nichts, garnichts, auch kein Autokorso,keine Jubelfeiern einfach garnichts! Hätte es damals jemand gewagt sich mit den Nationalfarben zu zeigen, wäre er als rechtsradikal beschimpft worden. Die Jüngeren können sich das einfach nicht mehr vorstellen! Wir sind in den letzten 40 Jahren viel nationaler geworden. Allerdings würde ich mir wünschen, dass die Fahnen nicht nur beim Fußball gezeigt werden, sondern auch am Nationalfeiertag 3. Oktober!

  19. …statt platter bis weinerlicher Kommentare sollten wir nicht vergessen, wem wir konkret eine solche Entwicklung zu verdanken haben… beispielsweise Theo Zwanziger…

    …ich vergesse nie…

  20. Bei Holland und Frankreich wärs aber noch extremer, Unwissende würden da auf Uganda und Nigeria tippen.

    Ansonsten gut, daß ein Deutscher das Siegtor geschossen hat. Nicht auszudenken, wenns der Özil gewesen wär.

  21. Kewil ja du bist blöd und nicht nur das auch blind noch dazu.
    Auf den neuen Trikots ist die deutsche Flagge zu sehen. Nur auf dem Bild nicht, da die Flaggenfarben alle etwas dunkler sind und die Beleuchtung schlecht ist.

  22. #12 Reconquista2010 (15. Jul 2014 15:18)
    Vor allem warum kann da nicht groß über allem stehen: “Deutschland ist Fußballweltmeister 2014? – dann weiß auch jeder hier – auch Lieschen Müller – um was es geht! 🙁

    Wer ni8cht weiß worum es da geht, ist wohl für 5 Minuten aus einem längeren Koma erwacht.

    Ich bin echter Fußball-Fan, schaue mir alles an und das das ganze Jahr, nicht nur wenn es gerade schick ist.
    Und mir reicht es jetzt. Genug davon, man kann seit zwei Tagen keinen Radiosender mehr hören, nur noch Weltmeister, Weltmeister, Weltmeister.

    Nunja hier ist der Titel ja auch ehr unwichtig, hier ist viel wichtiger wer welche Fahne wie geschwungen hat, wer die Hymne singt oder summt und das man Öszil und Khederia verbal in die Pfanne hauen kann.

  23. Die Farben auf dem Nationaltrikot sind oben dünn Schwarz, dann ein Farbverlauf über Rot und dann unten dünn in Gelb übergehend. Ich erkenne da durchaus unsere Flagge.

    Meine 90’er Weltmeister-Fahne (nicht Flagge) bleibt übrigens noch (nachts beleuchtet) am Haus hängen.

  24. Ja Gott sei Dank haben wir wenigstens seit 1990, durch den Fußball, wieder mehr ungezwungenes Verhalten mit unseren Nationalfahnen.

  25. Positiv bleibt in Erinnerung, daß damals öffentliche Auftritte noch nicht dermaßen werbeverseucht gewesen waren wie heute – weder aggressive „Fifa“-Eigenwerbung noch von „Sponsoren“.
    Damals gab es auch noch Parkstadion, Almstadion, Volksparkstadion, Waldstadion und nicht nach irgendwelchen internationalen Konzernen benannte „Arenen“.

  26. Wir können ja noch froh sein, dass auf diesem Foto fast nur Deutsche zu sehen sind.

    In 30 Jahren stehen die dort nur noch mit Burka. 😉

  27. #24 sge

    Um Gottes Willen, dann hätten die Reporter sich vor lauter politischer Korrektheit nicht mehr einbekommen.
    Man der Kelch ist an uns vorbei gegangen, hoffentlich bleibt das ewig so!

  28. Das Ganze halte ich nicht für so dramatisch. Schaut Euch mal die WM-Trikots der 1974er Meistermannschaft an – die sind auch lediglich klassisch weiß und schwarz, von einer Deutschlandfahne ist auch auf diesen Trikots nichts zu sehen. Ähnliches gilt für die 1996er EM-Mannschaft – da waren auch lediglich die drei kleinen Sterne über dem DFB-Wappen in schwarz-rot-gold gehalten, die Trikots selbst wieder klassisch schwarz-weiß.

    Ähnlich verhält es sich doch mit der italienischen Nationalmannschaft (welcher Teil der Italien-Flagge ist eigentlich blau?) oder auch mit der englischen.

    Dass auf das Meisterfoto 2014 sicher auch die eine oder andere deutsche Flagge drauf hätte müssen, steht m. E. auf einem anderen Blatt.

  29. Und wie BerndLoessl ja schon erwähnt hat, haben viele grosse (Fussball)Nationen Sportfarben die nur sehr bedingt (Holland, England, Spanien, Brasilien) oder überhaupt nicht (Italien, Deutschland) von den (aktuellen) Nationalfarben abgeleitet sind… wirklich, ein „politkorrekter Schmarrn“ auf PI den man fast schon ungewollt ironisch begreifen muss…

  30. Kewil, bis in die späten 80er gab es nie schwarzrotgold auf den Trikots…

    Deine Beschwerde kommt auch n bisschen spät, siehe hier:
    http://www.change.org/de/Petitionen/deutschen-fußball-bund-das-neue-dfb-trikot-muss-geändert-werden

    Und über die Bekanntheit würde ich mir keine Sorgen machen, siehe hier:

    http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Fussball-WM-beschert-adidas-Absatzrekord-bei-Trikots-Zeitung-3634742

    und hier:

    http://www.welt.de/sport/fussball/wm-2014/article121775550/Das-neue-DFB-Trikot-ist-ein-Millionenseller.html

    PS: Vielleicht könnte Kewil ja noch einen Artikel zu den Auswärtstrikots der frühen Jahre der bundesdeutschen Mannschaft schreiben. Eine geheime Botschaft ist da sicherlich versteckt, oder?

  31. Ich brauche mal ein paar Tage PI Pause. Dieser Artikel ist einfach nur selten dä…..!

  32. Holland läuft in orange und nicht in rot-weiß-blau auf, Australien in gelb mit etwas grün, USA und England in weiß. Außerdem ist ist die deutsche Flagge sehr wohl abgebildet, allerdings mit etwas veränderten Proportionen (Hier kann man’s schön sehen). Man muss auch nicht in alles kulturmarxistische Tendenzen hineininterpretieren.

    Diesen Artikel und weite Teile des Herzlich willkommen zurück, Weltmeister!-Artikels finde ich persönlich daneben. Aber gut, auf PI haben unterschiedliche Meinungen ja zum Glück noch ihren Platz.

  33. Ich fändes es eine gute Idee , wenn bei zukünftigen Weltmeisterschaften , ab dem Halbfinale die deutsche Mannschaft mit dem Trikot der Helden von 1954 aufläuft. Das hätte was mit Tradition Anerkennung und Ehre der ersten Weltmneistermannschaft zu tun und würde an diesen Geist erinnern. Wäre auch ein nicht zu unterschätzender psychologischer Faktor.

  34. èbrigens propagiert kewil eine frühere Forderung der Grünen, die deustchen Sportfarben in schwarz-rot-gold zu ändern weil schwarz-weiss von den pöhsen reichsfarben abgeleitet sei (respektive der preussischen Flage)… ich fände es schrecklich wenn die Spieler politkorrekt wie Papageien auflaufen würden. Das man so eine Ansicht auf PI vertritt ist schon sehr seltsam, geradezu absurd…

    ausser 1990 hatten wir immer weniger schwarz-rot-gold als heute auf dem Trikot!!! Ein absolut unsinniger Beitrag von kewil…

    1954:
    http://static1.mainpost.de/storage/pic/diaserien/aktuell/specials/geschichte/60jahrebrd/brdteil1/2207049_1_1954_Wunder_von_Bern_1.jpg?version=1242295477

    1974:
    http://alterssicherungskonto.de/Weltmeister74/Bilder/dt.-team1974.jpg

  35. ohje, ich entschuldige mich für die diversen peinlichen Schreibfehler… „Flage“… um Himmels Willen…

  36. Man muss sich ja als Deutscher schon freuen, wenn sie nicht in Blau mit einem Kranz aus Sternchen um den Hals auflaufen müssen.

    Immerhin hat Schweinsteiger den Nationslosen hinreichend gezeigt, wie schön unsere Farben sind.
    😀

  37. Der Herr Kewil hat doch völlig Recht!

    Fehlt bloß noch, daß sich ein Teil der „deutschen“ Nationalspieler Alu-Kakbar brüllend gen Mekka schmeißen.

  38. Schon alleine der Optik wegen liegen zwischen dem Aussehen der Trikots der Weltmeister von 1990 und 2014 Welten.
    An die fantastischen Trikots von damals kommen die Fetzen von Heute nicht annähernd heran..
    Aber verdächtig scheint mir ein anderer Punkt bei dieser Frage zu sein:
    Schwarz und Weiß sind die Tradionsfarben der DFB Kicker, und zwar seit langer, langer Zeit als eben Schwarz u. Weiß noch die Farben unserer Vorgängernation Preussen waren..
    ebenso verdächtig ist der Verzicht von Schwarz, Rot,Gold zugunsten dieser, sagen wir mal
    albernen und doch schon stark an Regenbogenfarben erinnernden Streifen die einfach nur verwaschen und hässlich daherkommen.
    Wenn da mal wieder nicht krankhafte Gutmenschen am Deutschen Trikot herumgepfuscht haben!

  39. Och Menno, was fürn Gesülze, klassisch war immer schwarze Hose weisses Hemd seit wann müssen da die Nationalfarben drauf son Unsinn, Eigentor nennt man sowas.

  40. Na ja, die früheren Trikots der deutschen Mannschaft hatten auch kein Schwarz-Rot-Gold (auch nicht der Mannschaften 1954 und 1974), das nur relativ kurz zu sehen war (und teilweise auch unglücklich mit dem Rautenmuster gestaltet).

    Übrigens hatte Österreich früher auch Weiß-Schwarze-Trikots, bis man zum heutigen Rot wechselte.

  41. Natürlich ist es auffällig.Natürlich soll die Eineweltfamilie erschaffen werden.Natürlich ist es auch das Linksrechts Bündnis aus Kapitalinteressen und kulturmarxistischer Linker Umerziehung, die Hand in Hand gehen.

    Aber wer nicht unterscheiden kann, wer wir und die sind, kann sich einsargen.Wenn die feindlichen Eliten uns abschaffen wollen, ist das nicht das selbe wie “ ein Land gibt sich auf“.

    Wenn wir auf das reinfallen,was sie uns täglich einreden, WIR würden uns abschaffen, Wir würden uns hassen, Wir würden uns schämen,Wir seien böseböseböse, dann haben Wir schon verloren.

    WIR werden nicht gefragt. Wir werden beschimpft. Wir werden bekämpft. Wir werden gedemütigt und verleumdet. Das machen Andere mit uns.Die das machen sind unsere Feinde mit uns, das sind nicht WIR.

  42. #10 von Politikern gehasster Deutscher (15. Jul 2014 15:17)
    Jetzt hört’s aber auf. Der Özil hat selbst bei einer Leistung von nur 50% immer noch mehr auf den Kasten als so manch anderer Kicker. Und über Jahre ein extrem hohes Niveau zu halten ist so gut wie unmöglich. Auch unser Bobbele hat so manches Mal richtig scheiße gespielt ohne dass jemand an seinem Talent oder Willen gezweifelt hätte. Özil hat sich für Deutschland entschieden und wir können froh darüber sein. Er ist eben kein Killer, wie Kahn aber hochbegnadet. Boateng und Kedira haben deutsche Mütter und somit gehören sie hundert pro zu uns, zumal sie sich für die deutsche Nationalmannschaft und nicht für die ihre Väter entschieden haben. Außerdem, was macht es aus, für seine Erzeuger ist niemand verantwortlich und wenn sich z.B. der junge Mustafi so inbrünstig und süß mit Deutschland identifiziert ist das doch eher ein Grund zur Freude als zu maulen. Und noch eins, wer wollte unseren Lukas oder unseren Miroslav jemals wieder hergeben, auch wenn sie nicht mehr auf der Höhe ihres Talentes bewegen!

  43. Upsi, der letzte Satz ist etwas durcheinandergeraten. Also jedenfalls will ich nicht in Kollektivhaftung genommen werden für Etwas, das das Elitenpack, dass gerade nicht den demokratischen Volkswillen wiedergibt und das ich nicht abwählen kann tut. War Honecker das Volk? Ist Merkel das Volk?

    Bei uns wehen massenweise Fahnen.Und Schweinsteiger hat Charakter bewiesen, auch als er Ulli Höneß grüßte.Wir sollten uns nicht selbst in die Pfanne hauen, sondern das Regime kritisieren, dass und zu buntem Rührei machen will.

    Gerade wenn die Landsleute mal einen Ansatz von Stolz zeigen, sollte man das nicht wegreden, sondern wo man kann stärken.

  44. Und? Jetzt sind sie eben Schwarz-Rot-Weiß. Die Farben des Kaiserreichs, Farben aus einer besseren Zeit.

  45. „so gehn die gouchos …“ – einfach geil von den Jungs.

    Schweini ist der Held vom Maracana.

    Özil ist nur ein Alibi-Migrant -> raus.

    Khedira hatte die Hosen voll -> raus.

    Einzig Boateng hat überzeugt -> versich doch mal die Hymne zu singen.

  46. Die Trikots sind scheiße (und das hat nichts mit der „fehlenden“ Schwarz-Rot-Goldenen Fahne zu tun). Mir hätte was
    Klassisches besser gefallen. Aber zumindest eine schwarze Hose wäre zu dem Oberteil doch gegangen, oder?

    Irgendwer wird sich irgenwas dabei gedacht haben. Mich würde die Motivation schon interessieren (außer dem Motiv, Geld zu scheffeln), die hinter diesem doch recht radikalen Stilbruch (im Vergleich mit den älteren Trikots nicht nur der WM-Gewinnermannschaften) steckt.

    Egal, besser in einem hässlichen Trikot Weltmeister werden, als im nationalbezogensten Trikot in der Vorrunde fliegen….

    Außerdem werden sie spätestens nach der vollzogenen Islamisierung Schlands zu diesem Trikot zurückkehren. Nur das es dann Halbmonde sind, statt der Sterne über dem Wappen, wetten?

    http://www.derwesten.de/img/fussball/crop6331845/7108501955-cImg0273_543-w656-h240/artikelHB-trikots-nationalmannschaft.jpg

  47. Ich bin Schweizer und finde es auch nicht so toll dass 2/3 unser nationalmannschaft schon gar keine „klassischen“ Schweizer mehr sind. Aber zugegebenermassen spielen sie jetzt recht erfolgreich Fussball, seit Jahren… meiner Meinung nach hat Özil im Final sein bestes Spiel in einer eher für ihn durchwachsenen WM gemacht. Boateng war wohl der beste Deutsche, hat das Spiel seines Lebens gemacht. Von den „Aufsteigern“ der WM, Hummels und Kroos, war ich Final aber etwas enttäuscht, haben beide ihr schwächstes Spiel gemacht meiner Meinung nach.

  48. Meine Frau (Ausländerin) hat ernsthaft gefragt warum die da Champignons stehen haben.

    Also nicht nur Deutsche haben damit ein Problem.

  49. Wer noch an Özils Qualitäten zweifelt:

    https://www.youtube.com/watch?v=oYa0LCbPAAk

    Technisch ist er eindeutig einer der besten im deutschen Kader. Nicht umsonst war er Spielmacher bei Madrid.
    Ich find’s albern und ungerecht jemanden in die Tonne zu treten, bloß weil er Moslem ist. Riberys Qualitäten dürften ja auch unbestritten sein.

  50. Es kommt selten genug vor, daß ich mit Kewil mal nicht einer Meinung bin, aber hier ist es einmal der Fall:
    Das fehlende Gelb auf den Trikots stört mich gar nicht, denn welche Farben bleiben so alleine zurück ? Na ?
    Genau: Schwarz, Weiß und Rot !!
    Die Farben des Kaiserreichs – die wahren deutschen Farben.
    Und das hunderteins Jahre nach der letzten großen Feier im unzerstörten Berlin: Dem silbernen Thronjubiläum von 1913 !
    Der – dem DFB sicherlich unbewußte – Symbolismus könnte nicht schöner sein.
    Es hat nur noch gefehlt, daß man den Spielern der Nationalelf beim Durchschreiten der Mitteldurchfahrt des Brandenburger Tores (bis 1918 den Angehörigen der königlichen Familie vorbehalten) ein
    ‚Heil Euch im Siegerkranz‘ zugerufen hätte.
    Falsch wäre das ja auch nicht gewesen !

  51. „Riberys Qualitäten dürften ja auch unbestritten sein.“

    Ja, besonders die, die minderjährige Prostituierte betreffen, gell…

  52. Nicht die mama… ich heisse Ludwig, was etwa gleichbedeutend mit Jihad ist… viele germanische Namen verweisen auf den Krieg… aber ich verstehe was sie meinen

    hatte meinen Hamster Endsiegfried genannt

  53. Özil ist bei Arsenal totunglücklich. Für ihn als filigranen Techniker und Spielgestalter ist die engl. Prime League nix.
    Keine Winterpause und viele „englische Wochen“.
    Die spielen immer noch „kick and rush“ wie in den 90ern und vorne wartet meist vergeblich Wayne Rooney.
    Eine Presse wie Aasgeier, dagegen ist BILD harmlos.

    Und damit sich noch mal einige hier richtig aufregen können, die sich nicht freuen wollen : Auf dem Abschlussfest in Berlin sangen Andreas Bourani ( ein Araber / Ägypter, sieht man auch ) und Helene Fischer, eine Sibirierin 😉

  54. wird doch ohnehin Zeit für Trikots mit nem Halbmond. Also schon alleine aus Rücksicht auf unsere islamischen Mitbürger!

  55. Die Farben Schwarz und Weiss fuer das deutsche Trikot sind sehr wohl Farben im nationalen Sinne, naemlich die Farben Preussens.
    Wieder Stoff fuer die Verschwoerungstheoretiker, von wegen „das Deutsche Reich ist nicht untergegangen, am 8. Mai hat nur die Wehrmacht kapituliert“ 😉
    Ach ja, ist ja gar keine Verschwoerungstheorie …

  56. Richtig, er ist todunglücklich in London, verdient nur eine halbe Million pro Woche, ist auf Anhieb Stammspieler geworden und hat vor wenigen wochen gleich den FA Cup gewonnen, Arsenals erste Trophäe seit Jahren, nachdem in einem spannenden Saisoninish noch die Championsleagueplätze in der Liga erreicht wurden. Und jetzt ist der Todunglückliche auch noch Weltmeister geworden… manche haben halt Pech im Leben…

  57. Gerade kam eine linksversifte ZDF-Doku über Mundlos und Böhnhardt. Dort forderte irgendeine Linkstussi, dass alle rechtsradikal motivierten Morde erfasst werden. Weil ja angeblich nur Morde gegen Deutsche aufgeklärt werden würden. Dabei ist es genau umgekehrt. Und für so eine Dreck zahlt man Gebühren 🙁

  58. #69 Poli Tick

    Man könnte fast sagen das Deutsche N. Reich hat in Rot Grün seine vortsetzung gefunden.

    Aber Spass bei Seite wenn ich einer der 23 gewesen währe, hätte ich ein Problem gehabt mir von gewissen Leuten gratulieren zu lassen.
    (wegen ihrer verlogenen Politik)
    Den Jungs der National elf will ich ihren Verdienten Sieg nicht vermiesen.
    Verdient weil hier die Fußball statistik den eindeutigen Willen zum Sieg aufzeigt.

    Was die Politik betrieft muß sich in den Köpfen von sehr vielen Leuten etwas ändern.
    Nicht nur in den Palarmenten.
    Ich jeden falls bin gerne Deutscher.

    Und was Özil betrieft, gehören Leute wie er wohl noch am ehesten zu denen für die ich eine Wilkommens Kultur empfinden kann.
    Und auch empfinde.
    Sein Tatu ist eh haram.
    Und ich bin auch haram.

    Also habe ich mit Özil schon eines gemeinsam.
    Leider kann ich nicht so gut Fusball spielen wie er.

  59. @63 WH6315 ,

    nun ja, die Afrikaauswahl, die für Frankreich antrabte, hat jedenfalls nicht gewonnen und wenn die Schweizer nicht so gut Fußball spielen, ändert eine albanische Truppe daran auch nix. Für die Trikothersteller allerdings klingelt die Kasse.Wenn man Fremden zujubeln will, bietet eine WM genug Gelegenheiten. Die eigene Mannschaft sollte nicht dazu gehören.

  60. @67 gonger ,

    Laut Wiki stammt Helene Fischer von Russlanddeutschen ab, die nach Sibirien deportiert wurden. Das macht sie gewiss nicht zur Sibirierin.Man wechselt nicht die Gene wenn man den Ort wechselt.Lustig wäre das, man steigt in China ais dem Flugzeug und wird Chinese, oder Türken kommen nach Deutschland und werden Deutsche. Passiert aber nicht.

  61. @75 JeanJean,

    Anmerkung,nach der oben dargestellten Theorie wären die Amerikaner,kaum dass sie dort siedelten Indianer geworden. LOL. Worüber haben die Indianer sich nur aufgeregt.Einfach nur plus Indianer mit ner anderen Hautfarbe.Toll wie wir schießen konnten, haben die Indianer gedacht. Aber wieso ballern wir auf uns???

  62. Der mistige Fußballdreck hängt mir zum Halse raus!!!

    Ich freute mich auf „Die Rosenheim-Cops“, wie im Programmheft angekündigt. Doch erneut Ausfall wegen dieser dekadenten pseudodeutschen Kicker-Millionäre…

    Nur weil die verheuchelte deutschhassende Journaille zwangsverordnete, ganz Deutschland habe sich über die WM zu freuen.

  63. nicht immer so negativ. Man könnte es auch anders deuten.

    Schwarz Rot Weiß sind nämlich auch die Farben der Deutschen. Schwarz Rot Weiß waren die Farben des Deutschen Reiches 1871 und sie werden es auch in Zukunft wieder sein, da bin ich mir ganz sicher.

    Somit nehme ich einfach mal an dass der DFB uns unbewusst ein Zeichen setzen wollte…

    nein Quatsch natürlich ist das nur Zufall, aber man sollte sich wegen solch Kleinigkeiten nicht aufregen. Wir haben ganz andere Probleme!

    ;

    Ich freue mich jedenfalls riesig und die WM zeigt dass die Deutschen durchaus noch etwas Nationalbewusstsein haben, ganz tief hinten im Unterbewusstsein. Das ärgert die Linken sehr. Dieser WM Sieg ist sehr wichtig für die Deutsche Seele und kommt gerade zur richtigen Zeit. Es zeigt allen Deutschen wie großartig unser Land ist und dass man mit harter Arbeit etwas erreichen kann.

  64. Na ja, das jetzige Trikot ist zwar nicht das schönste was wir jemals hatten,aber schöner als das Clownstrikot von 1990 ist es allemal.
    Ich persönlich finde ja, dass das Trikot von 2010 das schönste Trikot ist, das eine deutsche Nationalmannschaft je hatte ! Das hatte sowas Ritterhaftes an sich, mit dem Schwarz-Goldenen Schild !

  65. #79 flucina (15. Jul 2014 20:10)

    … ,aber schöner als das Clownstrikot von 1990 ist es allemal.

    …das Trikot von 2010 das schönste Trikot ist, das eine deutsche Nationalmannschaft je hatte ! Das hatte sowas Ritterhaftes an sich, mit dem Schwarz-Goldenen Schild !

    Stimmt! Habe ich mir gerade angeschaut.
    Beim jetzigen fehlt mir die schwarze Hose.
    So ganz in Weiß und ohne Blumenstrauß … 🙂

  66. Hier mal ein sehr lustiges off topic zum Feierabend !!!!

    Eigenlich gehört es in die Rubrik Vollidioten aber eine solche gibts nicht – für die Rubrik Idioten ist diese Meldung zu harmlos!

    Falls hier jemand unter den Lesern ist, der im Verstehen des/der Gutmenschenverstandes/-sprache versierter ist, möge der mir bitte erklären was rechtsextreme Naturschutzargumente??? sind und wie man sie erkennt u. man ihnen begegnet???

    So bekloppt sind die Grün_Innen und den ihnen Anhängenden Gruppierungen in Rheinland-Pfalz!
    Jetzt dürfen Rechtsextreme nicht Umweltfreundlich sein. Das geht nun wirklich nicht 😆 – ist schließlich ein Grund-Grünes-Grün_Innen-Thema 😆 😆 😆 !!!

    Heißt ergo im Umkehrschluß aus der Sicht der Grün_Innen, daß Rechte grundsätzlich (ihrer Ideologie wegen) keinerlei ökologisches Bewußtsein haben können.

    Hab ich das im groben richtig verstanden???

    +++Wir leben im Land der Vollidioten!+++

  67. Halten Sie mich gerne für altmodisch oder für blöd, liebe Leser, und ich will auch gar nicht über das moderne Design von Fußballtrikots diskutieren, aber für eine deutsche Nationalmannschaft gehört in irgendeiner Form Schwarz-Rot-Gold dazu!

    Für eine deutsche Nationalmannschaft schon.

    Aber nicht für einen gekauften Haufen wie Özil und Co., die nicht einmal Nationalhymne singen wollen.
    DIE SPIELEN NICHT FÜRS LAND SONDERN FÜRS GELD.
    Das ist alles.

  68. #11 Demokratischer Beobachter (15. Jul 2014 15:17)

    Ob ich mich schonmal geschämt habe, Deutscher zu sein?

    Ja, beim 7 : 0 gegen Brasilien!

    Da, da ist natürlich was dran.
    Schon peinlich, in der zweiten Halbzeit das Fussballspielen weitgehend einzustellen.

    Normalerweise hätte man die Karnevalstruppe zweistellig vom Platz fegen müssen.

  69. #81 Guitarman (15. Jul 2014 21:41)

    „Naturschutz gegen Rechts“ ist schon cool.
    Wie wär’s zur Abwechslung mal mit „Kinderzimmer aufräumen gegen Rechts“?

    NB Das ist keine Veranstaltung der Grünen. Das ist eine Veranstaltung des rheinland-pfälzischen Umweltministeriums. Dafür zahlt der Steuerzahler.

  70. #61 Nie wieder (15. Jul 2014 17:53)

    Wer noch an Özils Qualitäten zweifelt…..
    ———————————————————-

    Du sagst es ja selber:

    Özil…

    Nie wieder

    😆

  71. #59 lerad (15. Jul 2014 17:46)
    Meine Frau (Ausländerin) hat ernsthaft gefragt warum die da Champignons stehen haben.

    Also nicht nur Deutsche haben damit ein Problem.
    ———————————————————-

    Ähnliche Fragen plagten mich bei bestaunen des obigen Fotos auch, z.B.

    Wo legt eigentlich FIFA ???

    😆

  72. #83 Stefan Cel Mare (15. Jul 2014 22:28)
    #11 Demokratischer Beobachter (15. Jul 2014 15:17)

    Ob ich mich schonmal geschämt habe, Deutscher zu sein?

    Ja, beim 7 : 0 gegen Brasilien!

    Da, da ist natürlich was dran.
    Schon peinlich, in der zweiten Halbzeit das Fussballspielen weitgehend einzustellen.

    Normalerweise hätte man die Karnevalstruppe zweistellig vom Platz fegen müssen.
    ———————————————————-

    Vielleicht gab es ja in der Halbzeitpause eine Regieanweisung seitens des politkorrekten DFB- Lakaien Niersbach.

    😯

  73. Das neue Trikot des DFB hat einen Streifen aus Rot und Schwarz.

    Also die Farben der GroKo .. sagt doch alles.

  74. Das einzig wirklich Auffällige an der Siegerehrung war, das Özil das Nationaltriko vom Körper streifte als wäre es in Säure getränkt.

    Ansonsten hatte ich nicht das Gefühl das die Spieler ihre Nation verleugneten. Das Armbändchen Löws, die Handtücher in den Farben des Lützowschen Freikorps – im übrigen ist selbst auf dem Trikot (Heim) ein Streifen in Nationalfarben, wenn auch nicht gerade überdimensioniert.

    semper PI!

  75. @ #87 7berjer (16. Jul 2014 01:49):

    Also in dem Spiel das ich gesehen habe waren die Brasilianer nach dem Seitenwechsel bis etwa Minute 68 wirklich bemüht das Ergebnis zu korrigieren.

    Und im Übrigen ist es aus Sicht der Fussballer absolut verständlich, wenn Sie bei einem derart klaren Ergebnis nach 30 Minuten in den nächsten 60 Ihre Knochen schonen um im Finale spielen zu können.

Comments are closed.