hamed_abdel_samadDer Islamkritiker Hamed Abdel-Samad (Foto) hat angekündigt, Deutschland zu verlassen. Deutschland werde immer ungemütlicher für Menschen wie ihn, schrieb Abdel-Samad auf Facebook. Das sei kein Vorwurf, sondern eine Warnung. „Ja, ich bin müde geworden und kann den Druck nicht mehr aushalten, aber verbittert bin ich nicht. Es war schließlich meine Entscheidung, so aufzutreten wie ich aufgetreten bin. Und ich bereue es nicht!“ Es sei an der Zeit, sich eine neue Heimat zu suchen, in der er ein wenig „Normalität“ und Ruhe finden und sich ohne Polizeischutz bewegen könne… (Fortsetzung bei der JF!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

82 KOMMENTARE

  1. In den Ländern in denen er Ruhe findet wird er wohl auch keinerlei Luxus finden. Mir wäre es auch lieber wenn er bleibt.

  2. Tja, daran ist dann wohl die multikultrelle Buntrepublik, die uns CDU, Grüne; SPD, FDP verschafft haben schuld!

    Das muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen: ein Mensch verlässt Deutschland (ein nicht-islamisches, christliches, europäisches Land) weil es für Islamkritiker ein zu heisses Pflaster geworden ist.

    Und es wird noch alles schlimmer werden!

  3. Seit seinem letzten Buch, in dem er den islamischen Faschismus noch schonungsloser kritisiert als zuvor, wird er von den Hauptstrommedien, die ihn zu Zeiten des „Arabischen Frühlings“ hofierten, ignoriert.
    Bei seinen Veranstaltungen waren früher auch immer in Deutschland lebende Ägypter im Publikum, die anschließend ein Foto mit ihrem Star machen wollten und offensichtlich stolz auf ihn waren. Die kommen nun auch nicht mehr, da er für sie wahrscheinlich inzwischen als Nestbeschmutzer gilt. In welchem Land er wohl angesichts des weltweiten Djihad sicher ist?
    Ayan Hirsi Ali musste von Holland in die USA emigrieren, wo auch Salman Rushdie Zuflucht gefunden hat. Vielleicht versucht er mit seiner Frau in Japan unterzutauchen, um sich zu regenerieren? Es wäre jedenfalls zu hoffen, dass er sich weiterhin in Deutschland zu Wort meldet.

  4. #6 Grylls

    Die Antarktis soll recht sicher sein. Jedenfalls gibt es dort keine Moschee. Oder doch?

  5. Naja, wenn er nach Russland geht, ist er in jedem Fall sicherer. Die haben dort zwar auch Islam-Probleme, aber denen wird etwas robuster begegnet.

  6. Reisende soll man nicht aufhalten. Gute Reise. Er wird wohl nach Japan ziehen. Kleveres Bürschchen, zuerst hatte er eine deutsche Tussi um hier Aufenthaltsrecht zu bekommen, jetzt eine Japanerin. Ein Schelm, der sich dabei was denkt. Das ist aber ohne Wertung gemeint, ich würde es auch nicht anders machen. Und in Japan ist es auch sicherer.

    Er wird schon öfters mal hier vorbeischauen wenn der Euro lockt.

  7. Islamkritiker auf dem Rückzug.
    Auch Thommy Robinson hat für sich entschieden sich zurückzuziehen.

    Ich schätze Europa ist einfach nicht mehr zu retten. Was wird denn passieren wenn Europa unter den unqualifizierten Einwanderern ins Chaos verfällt und der Bürger aus seiner Politikverdrossenheit fällt und beginnt den Sachen auf den Grund zu gehen?

    Ab dem Moment werden Linke die Gunst der Stunde nutzen und werden über die Mainstreammedien in denen sie sich verschanzt haben, den Islamkritikern, der Regierung, den Banken und den bösen Grosskonzernen die Schuld geben. Und der geschundene Bürger wird dann wie ein angestachelter Hund auf diese losgehen.

    Die ARD erreicht alleine in der Tagesschau Einschaltquoten von 2 Millionen Zuschauer, da kommt PI nicht ansatzweise ran und PI hat auch noch nicht einmal ansatzweise einen Fuss in den Mainstreammedien, was auch wahrscheinlich auch nicht in Zukunft nicht der Fall sein wird.

    Das ist keinesfalls böse gegen PI gerichtet.
    Es ist nüchtern und neutral betrachtet.
    Und jeder Islamkritiker der sich selber sachlich hinterfragt wird diesen Umstand erkennen.

    Das Volk ist zu träge und nicht für die wahrheit zu gewinnen sein.

    Ich wünsche Abdel Samad alles Gute.

  8. Besser wäre es, wenn die Nasen, die den islamischen Terror in unserem Land gewähren lassen und noch schön reden, Deutschland verlassen würden. – Aber wer bleibt dann noch hier?

  9. Die USA ist zum grossen Teil noch sicherer. Auch wenn dort ebenfalls eine islamische Masseneinwanderung stattfindet.Auch was die freie Rede anbelangt sind die USA die beste Wahl um weiter publizieren zu können. Auch ein weit aufgefächters politisches Spektrum das islamkritisch,anti- oder postislamisch oder ex-muslimisch ist,ist dort anzutreffen.

  10. Normalitaet ist in keinem islamischen Land zu finden!
    Bestialitaet hingegen schon!

    Unsere Politiker wollen uns vernichten und wir schauen dabei zu!

  11. Unglaublich, dass er gehen muss. Degeneriertes Volk hier! Zusammenhalt ja, aber nur bei Ballspielen. Unsere Kultur, auf die kann man ja pfeifen.

  12. Blöderweise suche ich immer noch die Facebookseite wo er es ankündigt…… Kann mir jemand mit einem Link helfen?

  13. “Unsere Islamversteher aus Politik und Medien bekommen es mit der Angst zu tun”

    “Heute wissen sie alle, was sie da unterstützen und welche Konsequenzen es für sie haben wird, wenn dies gesellschaftlich durchbricht: sie würden verhaftet, angeklagt und für nachfolgende Generationen im Geschichtsunterricht als Verräter und Bösewichte gebrandmarkt. Es geht hier für die Eliten nicht mehr nur um Recht zu behalten, sondern um ihre Existenz. Wenn wir (Europäer/westliche Kultur) gewinnen, sind sie erledigt. Und genau deshalb haben sie nur die Möglichkeit, dem Islam zum Sieg zu verhelfen. “

    http://michael-mannheimer.info/2014/07/11/marc-doll-unsere-islamversteher-aus-politik-und-medien-bekommen-es-mit-der-angst-zu-tun/

  14. OT

    Facebook

    Muhammad Burma

    Berlin
    Worked at KFZ Arcarden
    Studied at Hedwig-Dohm-Oberschule
    Past: Georg-Schlesinger Schule (OSZ Maschinen- und Fertigungstechnik)

    Chalil Al-Gin Und wie war die Demo
    12 July at 21:17

    Muhammad Burma Gut mashaallah hätte noch mehr Leute sein können.
    12 July at 21:17

    Chalil Al-Gin Sag bescheid wen inshallah die nächste in Planung ist
    12 July at 21:18

    Muhammad Burma Okay inshaallah Bruder.
    See Translation
    12 July at 21:20 · 1

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=782281801803204&set=pb.100000641742348.-2207520000.1405422734.&type=3&theater

  15. Abwandlung eines Linken-Spruchs:

    Lieber Hamed, lass uns mit diesen Deutschen nicht allein!

  16. Ein weiteres trauriges Beispiel für die kranke, faschistoide Macht, die der islamische Klerikalfaschismus bei uns bereits hat. Drohen, fordern, jammern, brüllen und Deutschland/Europa ausnehmen bis zum Erbrechen. Der islamische Massenimport ist grotesk gescheitert. Und niemand im Mainstream macht sich darüber Sorgen. Wie lange dauert diese psychopathische Ignoranz noch?

  17. #17 GrundGesetzWatch (15. Jul 2014 13:08)
    „Blöderweise suche ich immer noch die Facebookseite wo er es ankündigt…… Kann mir jemand mit einem Link helfen?“

    Es wurde inzwischen wieder von der Facebookseite gelöscht.
    Vielleicht wurde die Seite gehackt und der Text stammte gar nicht von ihm?

  18. Vor Hamed Abdel-Samad hatte bereits Bassam Tibi schon vor Jahren Deutschland verlassen; Bassam Tibi warnte bereits in den 90er Jahren(!) vor dem Islam(ismus), von dem „Experten“, „Politiker“ und dessen diverse „heimische“ fünfte Kolonnen damals behaupteten, „die Muslime“ würden mit Terror, Verweigerung und Erpressung lediglich auf westliche, zionistische, zivilisatorische und imperialistische Provokationen und Einflüsse „reagieren“!

    Bassam Tibi nannte die „Reaktionsthese“ (Muslime „wehren sich halt!“) falsch, naiv und verhängnisvoll!
    Der Islam(ismus) vertritt imperialistische Ziele: Beim Terrorismus über politische Manöver bis zur Migration bildungsferner, analphabetischer und in Gewaltstrukturen verhafteter Unterschichten nach Europa!

    Bassam Tibi, der sich bis heute als „Reformmuslim“ versteht, musste erfahren, dass Islamkritik, auch im Rahmen soziologischer und historischer Wissenschaftlichkeit, hierzulande LEBENSGEFÄHRLCH und von offiziöser Seite UNERWÜNSCHT ist: Man hat einfach die gesamte islamische Pestilenz – lebensbedrohlich für Leib und Leben -, am Hals; dazu kommen die Biedermänner und Appeasementlakaien der Islamisierung fast ALLER politischen Lager in unserem politisch-„kulturellen“ und -korrektem, nach SED-Manier von oben nach unten verordnetem, „Mainstream“: Vermeintlich verantwortliche „Politiker“ aller Parteien mit ihrem „Antidiskrimierungsgehabe“, die rot-grüne Bande der Reporter und Journalisten in Printmedien und öffentlich-rechtlichen Volksempfängern sowie die beruflichen Nutznießer (Sozpäds, Leerer, Dozenten, Bürokraten etc.) des Sozialindustriellen Komplexes von Kirchen, Staat und Gewerkschaften!

  19. Tja, aufgeklärte Ex-Mohammedaner müssen gehen, weil unsere Regierung keine hasserfüllten und gewaltbereiten Mohammedaner rauswerfen will.

    Das ist der Realzustand in der Bananrenrepublik Deutsch-Oguoadogou der angeblich freiesten Demokratie, die je auf deutschem Boden existiert haben soll.

  20. Seine Reaktion, kann ich verstehen, und vollkommen nachvollziehen!

    Ich sags immer wieder!

    Deutschland und Europa ist verloren!

    Wir müssen Zellen bilden und in den Untergrund gehen, sonst werden wir das ganze nicht überstehen!

    Wer darauf hofft, daß der Dumm-Michel, die Politei, der Staat was unternimmt dem kann ich nicht mehr helfen, der ist schon verloren!

    Wir befinden uns mitten im Kampf!

    Und etliche Deutsche Verräter machen gemeinsame Sache mit den Moslems, weil es gegen die Juden geht!
    Es ist so simpel und einfach, daß man sich Augen reibt!

    Diese Deutsche Verräter hecheln dem Islam hinterher und sind die moslemischen Speichellecker! Vaterlandslose Gesellen!

    Und deren Zahl ist beachtlich!

    Wir sind ein Volk umerzogen zum Selbsthass!

  21. OT

    Während Deutschland in einen WM-Taumel verfällt,
    ziehen immer mehr schwarze Wolken am Himmel auf!
    Die Realität wird uns noch einholen, und das gibt ein böses Erwachen!

    «Das ist keine Flüchtlingswelle, das ist ein regelrechter Exodus»

    http://www.bernerzeitung.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/Das-ist-keine-Fluechtlingswelle-das-ist-ein-regelrechter-Exodus/story/29584356

    .
    Und aus Berlin freudige Nachrichten für die Asylerpresser!
    Berlin will die Flüchtlingsverfahren offenbar doch übernehmen
    Wowereit will das so!!!

    http://www.rbb-online.de/politik/thema/streit-um-fluechtlingsheime/beitraege/senat-will-doch-alle-fluechtlingsverfahren-uebernehmen.html

  22. Schade, Abdel.
    Von deinem „Arsch in der Hose“ hätte so manch einer der hierzulande „Sonnenschein-Deutschen“ noch so einiges lernen können.

    Wir… die die sich Gedanken machen, in den verkommenen Ghettos die einst unsere heimischen Arbeiterviertel (auch mit türkischen und polnischen Nachbarn) waren, weiter unter dreckigem Sozen-Hartz 4 nach zig Berufsjahren leben müssen….
    … wir werden aushalten müssen, was uns so sicher wie das Amen in der Kirche bevorsteht.

    Ohne Sarkasmus wünsche ich dir, daß Du dann in Sicherheit bist. Denn du warst einer, der sich zur Wahrheit getraute, wo selbst Supermächte den Radikalen Islamisten den schwarzen Speichel lecken, der unter ihrem Sand als „Machtfaktor“ begraben liegt.

    DIESER Artikel hat der „jungen Freiheit“ einen neuen Abonnenten beschert. Und ich spar´s mir nach 30 Berufsjahren und „zum Danke für die komplett zerschundenen Organe“ in Hartz 4 gepresst wie millionen, vom Munde ab.

    Wohin Du auch gehst wünsche ich Dir, daß Du die Menschen weiter erreichst.

  23. Der schwule Lehrer Daniel Krause wird dagegen sicher in Deutschland bleiben.
    Am Ende eines Vortrags verkündete er:
    „Ich werde kämpfen bis ich sterbe!“
    Damit meint er seinen Einsatz für die universellen Werte Menschenrechte, Gleichberechtigung und Freiheit, für die auch Abdel-Samad steht.

  24. Das Hamed Abdel-Samad Deutschland verlässt ist kein gutes Zeichen, das ist Grund zu noch mehr Sorge. Schade.

  25. Kluge Entscheidung zu gehen, dem es möglich ist, denn bald wendet sich hier das Blatt.

    Gibt es eigentlich einen Staat, der es geschafft hat den Islam abzuschütteln, zu überwinden?

    Mal angenommen, jemand hätte vor, so eine Art Weltherrschaft aufzubauen um Milliarden von Menschen zu verdummen und zu unterwerfen – welche Ideologie (Religion) wäre dafür am besten geeignet?

    Und wer fragt sich da noch, warum unsere „Eliten“ nichts gegen die Islamisierung tun!

  26. #33 Abu Sheitan

    In seinem Vortrag im rotgrün multikulturell versifften Wien (Massenmörder Che Guevara Denkmal im Park!) konfrontierte Daniel Krause sein Gutmenschpublikum mit der unangenehmen Wahrheit:
    „Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!“
    Das Publikum reagierte mit eisernem Schweigen.
    Ähnlich harsch kritisiert Abdel-Samad die hiesigen Islamexperten und Schreibknechte, die uns nach Strich und Faden belügen.

    Ziel der Sozialisten scheint zu sein, Europa mit Mohammedanern zu fluten, die Ursprungsbevölkerung zu verarmen, Rassenunruhen und Bürgerkriege zu schüren, um sich letztendlich als Retter für die Probleme anzubieten, die wir ohne sie nie gehabt hätten.

  27. #31 hl3faltigkeit (15. Jul 2014 13:40)

    Wir müssen Zellen bilden und in den Untergrund gehen, sonst werden wir das ganze nicht überstehen!

    Haben wir doch schon.
    Samad ist eine Zelle, Stürzenberger und Unterstützer bilden eine Zelle, die PROs sind Zellen, PI ist eine Zelle, jede islamkritische Netzseite oder Blog ist eine Zelle und jeder Islam- oder PC-Kritiker ist auch eine Zelle.
    Gehen Sie in eine normale Kneipe in einem normalen Milleu und sagen Sie zum Tagesgeschehen passend und beiläufig „ärgs, M*s*lmänner“ und Sie haben wieder mindestens eine weitere kleine Zelle, die im Untergrund sitzt.

    Was noch fehlt, ist ein Zusammenschluss, sowohl national, als auch mit Zellen im Ausland.
    In Frankreich zum Beispiel sitzt eine antiislamische Zelle in der Regierung, im EU-Parlament gibts ebenfalls antiislamische Zellen.

    Wir sind ein Volk umerzogen zum Selbsthass!

    Unbestritten, aber das Fahnenmeer zur WM zeigt, dass diese Umerziehung nicht vollständig gelungen ist und durchaus und darüberhinaus gar nicht so schwer reversibel ist, warum die Linke sich ja auch so darüber aufregt.
    😉

    Deutschland und Europa ist verloren!

    Deutschland und Europa haben noch nicht angefangen.

  28. Polizeischutz? Nicht sicheres Land?
    Wegen der Religion des Friedens?

    Ganz klar, Hamel Abdel-Samad ist ein Nazi!!1!11

  29. Na, das ist eben der notwendige Preis dafür, wenn eine Kulturbereicherung haben möchte. Kritische Geister stören da nur.

  30. @ #7 Dichter (15. Jul 2014 12:52)

    Aber „wer“ gehört zur Mehrheit und „wer“ zur Minderheit und die Grenze ist fließend!
    Hätten wir keine hier, hätten wir viele Prbleme nicht, egal ob Mehr- oder Minderheit.

  31. Es ist bald 30 Jahre her da hatte ich ein Interessantes Gespräch mit einem Libanesen der eng mit meinem Onkel befreundet war.
    Dieser hat in Beirut gelebt, London , New York und dann Wuppertal.
    Als Jugendlicher waren für mich natürlich NewYork und London die Traumstädte. Er aber betonte in seinem Leben noch nie so glücklich gewesen zu sein. Warum? Das erste mal im Leben konnte er sich frei bewegen.
    Müsste keine Angst zu haben überfallen oder ausgeraubt zu werden.
    Er konnte nachts, stressfrei durch die Straßen und Parks ziehen ohne Augen im Hinterkopf zu haben.
    Dazu kann er sich frei äußern und tun und lassen was er möchte.
    Das waren Worte die meine Sicht auf Deutschland entscheidend geprägt haben.
    Ich habe diese Geschichte oft erzählt um aufzuzeigen wie toll Deutschland ist und wie selbstverständlich das angesehen wird.

    Hätte nicht gedacht das die Geschichte nun ein komplett anderen Hintergrund bekommt. Ich könnte heulen vor Wut und Hilflosigkeit

  32. Kleiner Nachtrag noch:
    Wie sagte der franz. Musiker Debussy so schön nach dem ersten Weltkrieg
    (Ändere Ausländer gegen Moslems)

    „Seit man Paris von diesen lästigen Ausländern gesäubert hat, sei es durch Erschießen, sei es durch Ausweisung, ist es augenblicklich ein reizvoller Ort geworden.“

  33. Wohl noch rechtzeitig. In paar Jahren hätten wir Deutschen dich eingesperrt. Du bist zu gut integriert, um hier frei leben zu dürfen.

  34. Wohin flüchtet er? USA, Schweiz, Australien?
    Ich bin sicher, dass er sich auch weiterhin engagieren wird. Die Welt ist durch das Internet zusammengerückt. Aber Deutschland verliert einen kritischen Menschen, wie es sie viel zu wenige gibt.

  35. Wo soll er denn hin?! Vor allem: wo wartet man auf einen wie ihn? Der Mann lebt doch von der (deutschen) Sprache… 🙁

  36. Meiner Meinung nach befinden wir uns jetzt schon im Kultur und Religionskrieg. Wenn alle Damme brechen, dann könnte das den 3.Weltkrieg auslösen, vielleicht sind wir auch schon bei den Anfängen. Leider 🙁

  37. @reconquista
    Schreiben und veröffentlichen kann er von überall her.
    Bei Bedarf kurz eingeflogen und gut ist.

    Denke das er die Flucht auch begehen wird um noch mehr aufzurütteln.
    Bin gespannt wohin er geht. Da ich davon ausgehe das der sicherer ist, dann kann ich mir den Ort einmal für die eigene Flucht vormerken

  38. Dieser Migrant war wirklich ein
    Bereicherer!
    Deutschland wird
    ärmer ohne ihn
    Schade!
    Es fängt an wie 1933 – die besten gehen.
    Die NazisMoslems und dire Mitläufer bleiben und reiten das Land ins Chaos.

  39. War da nicht eine Entfuehrung oder so wo er unerklaerbar freigelassen wurde. Ich wuerde ziemlich viel riskieren bei einer Wette, dass ihn die BRD ausbezahlt hat und dann einen Vertrag gemacht hat wonach er gehen muss. Indirekt kann es auch so bewirkt wurden sein, dass ihm seine Pfruende in den MSM entzogen wurden. Ich wuensche ihm viel Glueck in England oder den USA, Salam Aleikhum, dort findet er das multikulturelle Original und passt besser hin.

  40. #54 mischling (15. Jul 2014 15:44)

    Bitte keinen Verschwörungsmist.
    Die Lage ist auch so schlimm genug, halten wir uns daher an die Fakten.

  41. MACHE ICH AUCH BALD! zumindest wenn sich in diesem islamofaschistischen land nichts ändert!

  42. Der Islam hat Europa bereits fest im Würgegriff.

    Hirsi Ali ist bekanntlich in die USA gegangen und ist heute amerikanische Staatsbürgerin. Und wohin ist Bassam Tibi gegangen? (siehe auch # 29 0Slm2012 13:35). Wiki gibt keinen sicheren Aufschluß:

    2006 kündigte er an, Deutschland nach seiner Pensionierung 2009 verlassen und künftig an der Cornell-Universität lehren zu wollen, an der er als A.D. White Professor-at-Large tätig war, widerrief dies jedoch 2008 gegenüber der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung und hat sich entschieden, in Deutschland zu bleiben.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Bassam_Tibi

  43. Jetzt, wo Sonne, Halbmond und Sterne solchermassen erbluehen, in diesem, anderen Neuherren Lande, will er schon gehen?

  44. Das Land der Dichter und Denker mutiert zum Land der Götzenanbeter und Henker. Dank islamisch-verblödeter Zuwanderung die kein will.

  45. @ #53 kantholz (15. Jul 2014 15:39)

    Nennt man ‚Deutschlandkontinuitaet‘.

    Deutsche koennen (in der Mehrheit) nichts mit Demokratie, Freiheit, Selbstbestimmung und Souveraenitaet anfangen, noch Gefahren rechtzeitig erkennen und abwehren.

  46. Ein Islamkritiker verlässt Deutschland, weil der Druck nicht mehr auszuhalten ist… In was für einem beschixxenen Staat leben wir eigentlich?
    Dieses Dreckspack in Berlin fährt den Laden mit Vollgas an die Wand! Verachtung, Verachtung, Verachtung dafür!!! Diesem moralischen Abschaum sollte man so langsam das Handwerk legen, aber sowas von. Ich könnte kotzen!

    Für Abdel-Samad vollste Solidarität und Danke für die gute Arbeit.

  47. Ein Leben voll unter Polizeischutz kann sehr anstrengend sein. Ein Leben ohne Polizeischutz kann viel zu kurz ausfallen.
    Wenn man Islamaufklärer oder Islamkritiker ist.
    Gott segne Sie, Herr Abdel-Samad!
    Wenn Sie ein Land mit Meinungsfreiheit und ohne islamische Todesdrohungen gefunden haben wäre schön, uns wenigstens das Land mitzuteilen.
    Ich fürchte jedoch, die sogenannte politische Korrektheit (Verrat des eigenen Volkes, der eigenen Werte und der eigenen Identität) hat viele Länder schon infiziert…Da müssen Sie schon lang und sehr gründlich suchen.

  48. @ # 57 Biloxi:

    Und wohin ist Bassam Tibi gegangen?

    Da man ihn über seine Göttinger Instituts-Mail-Adresse noch immer erreichen und darüber auch eine Antwort bekommen kann, mit der er positiv reagiert – z.B. wenn es um einen Veranstaltungstermin in D geht, anlässlich dessen er einen Auftritt haben soll –, ist anzunehmen, dass er noch in D weilt, wenngleich er offenbar viel in der Welt unterwegs ist.

  49. Komm in die USA. Haetten selber kaum eine bessere Entscheidung treffen koennen. Mehr islamkritische Stimmen wuerden auch den USA helfen.

  50. Statt eines lautlosen Wegganges: Warum nicht mit Pauken und Trompeten um Asyl als politisch Verfolgter beantragen – und warum nicht (wirkungsvoll) im Rußland??

  51. Damit folgt er Bassam Tibi nach, der aus ähnlichen Gründen Deutschland vor Jahren verlassen hat!

  52. Viele kluge, fleissige Leute verlassen dieses kollektivistische, politisch verblödete Deutschland. Ich kann sie verstehen und fühle mich ein Stückchen einsamer.

    Alle Gute, Hamed!

  53. Sabatina James und Nasim ben Iman leben seit mehr als 10 Jahren unter Polizeischutz… und bleiben und kritisieren weiter den Islam.

  54. Tschüss und mach et joot!

    Ich denke, was ihm am meisten weh getan hat, waren seine falschen linken atheistischen Freunde, die ihn fallengelassen haben.

    So what?

    Nehmt euch keine Linke zu Freunden, die Verraten euch bei der erstbesten Gelegenheit!

  55. Bye Hamed ….

    Ruh dich mal so richtig aus.

    Der Sieg derer die Menschen sein wollen und an eine wirklich göttliche Liebe glauben wird werden……

  56. Ich habe das schon einmal geschrieben.

    Ich verstehe Hamed… wer will schon unter so misslichen Umständen leben ??

    Wir verdanken ihm sehr viel. Ich habe sein Buch „der islamische Faschismus“ fast fertig gelesen und bin begeistert von seinem Buch. Ich werde es meinen Freunden und Bekannten empfehlen.

    Es ergeht ihm jetzt wie Salman Rushdie. Er muss um sein Leben fürchten, weil er die Wahrheit über den Islam ans Licht bringt.

    Ich jedenfalls wünsche ihm alles Gute für die Zukunft und ein langes Leben.

    Machs guet, Hamed, mini Gedanke sy bi Dir.

  57. Hier mal ein sehr lustiges off topic zum Feierabend !!!!

    Eigenlich gehört es in die Rubrik Vollidioten aber eine solche gibts nicht – für die Rubrik Idioten ist diese Meldung zu harmlos!

    Falls hier jemand unter den Lesern ist, der im Verstehen des/der Gutmenschenverstandes/-sprache versierter ist, möge der mir bitte erklären was rechtsextreme Naturschutzargumente??? sind und wie man sie erkennt u. man ihnen begegnet???

    So bekloppt sind die Grün_Innen und den ihnen Anhängenden Gruppierungen in Rheinland-Pfalz!
    Jetzt dürfen Rechtsextreme nicht Umweltfreundlich sein. Das geht nun wirklich nicht 😆 – ist schließlich ein Grund-Grünes-Grün_Innen-Thema 😆 😆 😆 !!!

    Heißt ergo im Umkehrschluß aus der Sicht der Grün_Innen, daß Rechte grundsätzlich (ihrer Ideologie wegen) keinerlei ökologisches Bewußtsein haben können.

    Hab ich das im groben richtig verstanden???

    +++Wir leben im Land der Vollidioten!+++

  58. Machs gut Hamed!
    Hoffentlich findest du einen Ort, wo du in Sicherheit u. ohne Personenschutz Leben u. Arbeiten kannst.

    Deine Islamkritik – oder in der Sprache der grün-linken Meinungsdiktatoren zu bleiben – deine Hetze gegen den Islam und das Verbreiten von Hass auf Andersgläubige kannst du aus dem Ausland ebenso gut betreiben!

    Viel Glück u. alles Gute
    Mach weiter und hör ja nicht auf!

  59. Es sei an der Zeit, sich eine neue Heimat zu suchen, in der er ein wenig „Normalität“ und Ruhe finden und sich ohne Polizeischutz bewegen könne…

    Auf diesem Planeten? Die netten und die fiesen Islamisten haben doch fast schon alles gekapert – und wo sie sich breit gemacht haben, weichen die Herrschenden immer weiter zurück. Bitte verraten Sie uns einen Ort, wo das nicht so ist – oder verraten Sie ihn besser nicht, sehr geehrter Herr Abdel-Samad und werden Sie glücklich. Eigentlich braucht Deutschland Sie und getan haben Sie schon viel.
    Ein Hoch auf die Fußball-Weltmeister hört man derzeit oft – ein Hoch auf Leute wie Sie eher nicht. Das ist traurig.
    Ein Hoch auf Sie und beste Wünsche von Herzen aus dem Kommentarbereich des „bösen“ PI. 🙂

  60. Umso bewundernswerter sind für mich ein Michael Stürzenberger oder jemand wie Michael Mannheimer, die sich täglich Anfeindungen ausgesetzt sehen.
    Offenbar ist der Druck durch die moslemische community mit ihren dubiosen weitverzweigten Hintergründen für Abdel-Samad unerträglich geworden.
    Interessant wäre für mich der Kommentar von Hendrik Broder zu dieser Entscheidung und der Entwicklung insgesamt.

  61. Wohin kann er denn gehen, wo das Krebsgeschwür noch nicht aktiv ist? Ausser Island und Japan fällt mir dazu nichts ein.

  62. @ # 74 Guitarman

    „…was rechtsextreme Naturschutzargumente??? sind und wie man sie erkennt u. man ihnen begegnet?“

    Um mal es mal an einem Zitat aus einer Rede eines bekannten, inzwischen verstorbenen Politikers zu illustrieren:

    „Es ist eine Sünde, wenn man immer gerade das kaufen will und das haben will, was im Augenblick eben nicht durch die Natur hervorgebracht wird… Wir halten uns an das in erster Linie, was der deutsche Boden uns schenkt.“

    Das klingt nach einer positiv-grünen, regionalwirtschaftlichen Einstellung. Stichworte wären hier Anti-Globalisierung, Ressourcenschonung, Verzicht auf unnötige fossile Rohstoffverwendung, gesunde Nahrung aus der Nähe usw. Nur das Wort „deutscher Boden“ irritiert – zu Recht. Denn das Zitat stammt von Hermann Göring. Es fiel während einer Rede zum 2. Vierjahresplan 1936 im Sportpalast. Der „Reichsjägermeister“ hatte darin das Volk auf die auch wehr- bzw. kriegswirtschaftlich bedeutsame Politik der Autarkie einstimmen wollen.

    Im Rahmen eines wehrhaften Nationalismus, wie ihn Neonazis vertreten, kommt die Erhebung der Nahbereichsökonomie bzw. -landwirtschaft zur „deutschen Scholle“ eine große Bedeutung zu – und kann sich dabei an Begriffe anhängen, die in der Öko/Bio-Bewegung schon lange in Gebrauch sind. Sogar die Betonung gentechnikfreier Nahrungsmittel, etwa im Rahmen des Kampfes der Bauern gegen die „Abhängigkeit von internationalen Wirtschafts- und Finanzmonopolen“ bis hin zur Ablehnung von Atomkraft (Angst vor Schädigung edlen germanischen Erbgutes) kann dazu führen, dass biobewegte Menschen nicht erkennen, dass hier Begriffe von rechts her eingemeindet wurden. Beispiele aus MVP geben Anlass zu derlei Befürchtungen. Nun wildern Neonazis also auch in RLP in „grünen“ Territorien. Hier für Aufklärung zu sorgen ist nicht falsch, im Gegenteil.

  63. Etwas OT:

    Ich möchte alle Leser noch auf einen herausragenden Beitrag von PI Augsburg aufmerksam machen, der vielleicht in der WM-Zeit etwas untergegangen ist. Wer es noch nicht getan, sollte unbedingt reinschauen und ein Musterbeispiel über rot-grüne „Stadtentwicklung“ lesen:

    Vom Arbeiter- und Ausländerquartier zur grünalternativ befreiten Zone (…)

    /2014/07/vom-arbeiter-und-auslaenderquartier-zur-gruenalternativ-befreiten-zone/

  64. #30 nicht die mama (15. Jul 2014 13:37)
    „Tja, aufgeklärte Ex-Mohammedaner müssen gehen, weil unsere Regierung keine hasserfüllten und gewaltbereiten Mohammedaner rauswerfen will.“

    … von wegen „WILL“!
    Abgesehen davon, dass DIE wirklich und tatsächlich nicht WOLLEN – ich meine die gesamte Politmafia von Grünen, SPD, SED-Linken und Union -, die KÖNNTEN auch schon gar nicht mehr, selbst wenn sie – nach Karl Valentin – „wollen täten“.

    Die islamisch-türkisch-arabischen Pressure-Groups sind viel zu einflussreich!
    Das reicht von anmaßenden türkischen und saudischen Diplomaten, deren Regimes den Nahen Osten hochgefährlich aufheizen, und die hier kackfrech mit ihren Forderungen an UNS regelmäßig vorstellig werden (eigtl. personas non grata für jedes selbstbewusste System!), und reicht über zig Türken- und Muselvereine mit ihren im Prinzip erpresserischen Forderungen („Gleichbehandlung“, was immer Privilegien und Sonderstati meint, „Willkommenskultur“ bis in die dritte und vierte, hier nie „angekommene“ Generation! Motto: „Macht, gebt, gewährt … sonst droht …!“) bis hin zu DEREN fünften Kolonnen, vor allem von Grünen, Piraten, SPD und allen anderen Politikastern, die grün (und doof bzw. ahistorisch) genug hinter den Ohren sind und vorgeben, „Verantwortung“ auszuüben – die sie vermutlich und leider nie ereilen wird!

Comments are closed.