Kindermoerder_IsraelNazis haben es in diesen Tagen schwer. Einerseits hassen sie Israel, das sie als institutionalisiertes Judentum für die Ausgeburt irgendeines herbeifabulierten Weltübels verantwortlich machen, da sie die Strippenzieher für die Weltfinanz unter den Juden verorten und dies entsprechend rassistisch ausschlachten. Weltfinanz gleich Kollektivbetrüger, so die Rechnung. Deswegen freuen sie sich über jede Rakete, die auf israelischem Boden einschlägt.

Andererseits hassen sie die Moslems und verorten gerade unter den „Palästinensern“ die kriminellsten und schlimmsten von ihnen. Dennoch solidarisiert man sich mit ihnen, als dem vermeintlich geringeren Übel gegen das gemeinsame Feindbild. So ist es erklärbar, dass in diesen Tagen Rechtsextreme Seite an Seite mit Horden von Moslems durch deutsche Innenstädte pöbeln, gegen Israel hetzen und ihrem Judenhass ungezügelt Lauf lassen dürfen, ohne gleich im Knast zu landen. So fahren sie auf dem Ticket des Ausländerbonus in Sachen Narrenfreiheit für Moslems in Deutschland mit.

Auf beängstigende Weise wird hier sichtbar, was schon im „Dritten Reich“ möglich war: Scheinbar vordergründig unmögliche Allianzen desselben Feindbilds wegen, wobei sich gleichzeitig entlarvt, dass radikale Moslems und Rechte insgeheim aus demselben Holz geschnitzt sind.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

61 KOMMENTARE

  1. Kackbraune, Blutrote und Islamgrüne – ein höchst unflotter Dreier im versifften Lotterbett!

  2. Da fragt man sioh: wer ist da für wen der nützliche Idiot? Obwohl-ist eigentlich klar,oder nicht?

  3. Ein Türke, der mit einer Reichskriegsflagge rumrennt und „rechte“ Parolen schreit, wird dann aber ordnungsgemäß von den Linken in’s Koma geprügelt. Alles ist so schön bunt hier…

  4. Braune Arsxxxlöxxx, rote Arsxxxlöxxx, grüne Arsxxxlöxxx und Ork Arsxxxlöxxx!

    Was bei dieser, zugebenen recht deftigen aber zutreffenden Aufzählung auffällt, sie eint alle eines; es sind und bleiben rassistische und faschistische Arsxxxlöxxx!

    Ich kann mit dem NPD Pöbel genauso wenig anfangen wie mit dem moslemischen, grünInnen und SA-Antifa Pöbel, für mich alles das gleiche!

    Mir ist ein Christ aus Syrien 100.000 mal näher, als ein NPD Fuzzi aus dem Saargau!

  5. Ooooch, mit ein wenig Anstrengung bekommen die nationalen und internationalen Sozialisten die Querfront schon hin.

  6. in dieser woche israel-soli-kundgebungen.

    ich lese gerade im ili newsletter
    http://www.il-israel.org/nl/140714/index.html

    dass „honestly concerned“ bundesweit zu
    israel-solidaritaetskundgebungen aufruft
    http://honestlyconcerned.info/2014/07/13/eine-uebersicht-der-bundesweit-stattfindenden-solidaritaetsveranstaltungen-aktualisiert-4/

    leider muessen pro-israelische kundgebungen
    vor braun-gruenen und links-roten waechtern der freien meinung geschuetzt werden,

    wie dieser angriff durch ATTAC in hh beweisst:
    http://hh-mittendrin.de/2014/06/uebergriff-auf-juedischen-teilnehmer-einer-mahnwache/

    „Die AG Palästina von Attac Hamburg verurteilt jede Form von Gewalt,… “ (SIC)

  7. Komisch, ich und viele andere PI-Leser würden sich selbst als Rechts verorten, aber weder ich noch andere hier, haben etwas gegen Israel, noch kämen wir auf die Idee mit schreienden Muslimen zu demonstrieren.
    Bitte PI springt nicht auf den Zug der Blockparteien auf und benutzt Rechts synonym mit Nazis. Genau das wollen nämlich die Gutmenschen erreichen um alles Rechte zu dämonisieren.

  8. Finde ich gut so.
    Da fällt es leichter sich klar gegen den Islam zu Wenden ohne gleich in die Nazi Ecke gerückt zu werden.
    Zudem ist es doch klasse aufzuzeigen das die Nazis mit den Moslems zusammen auf die Straße gehen und gleich zu werten sind.

    Interessant wird es wie die Linken sich verhalten wenn so offensichtlich Nazisymbole gezeigt werden.

  9. „So fahren sie auf dem Ticket des Ausländerbonus in Sachen Narrenfreiheit für Moslems in Deutschland mit.“
    ———————————–
    Entweder das, oder sie werden geschickt, damit man Statistiken rechter Gewalt aufbauschen kann, Fotos für das Gutmenschentum schiessen kann etc.

  10. @winston
    Adolf hat seine moslemischen SS Divisionen vergöttert und die Entschlossenheit und Fanatismus der Moslems hervorgehoben.

    Denke auch das die Nazis nichts gegen den Islam haben. Maximal gegen die Ausländer hier

  11. Kann es sein das hier ein kleiner Fehler vorliegt? Ich bin Rechts, bin also genau das Gegenteil der National-Sozialisten und liebe auch Israel, bin konservativ usw. Mit moslems hab ich auch nichts zu tun, hier wird links und rechts vertauscht.

  12. Es gab in den Jahren bis 1933 punktuelle Zusamenarbeit zwischen NSDAP und KPD ( siehe der BVG Streik 1932). Passt doch alles.Pack schlägt sich, Pack verträgt sich. Der olle Antiislamist Karl Marx routiert gerade wieder in seinem Grab und Adolf lacht sich kaputt.

  13. Muslime wollen Jerusalem den Juden wegnehmen und als islamische heilige Stadt (von hier aus stieg Muh. auf seiner Buraq in den Himmel).

    Gleichzeitig BOMBARDIEREN sie Jerusalem; das zeigt wie „heilig“ Jerusalem für Muslime ist.

  14. #7 Ludwig Wilhelm von Baden (15. Jul 2014 14:22)

    Komisch, ich und viele andere PI-Leser würden sich selbst als Rechts verorten, aber weder ich noch andere hier, haben etwas gegen Israel, noch kämen wir auf die Idee mit schreienden Muslimen zu demonstrieren.
    Bitte PI springt nicht auf den Zug der Blockparteien auf und benutzt Rechts synonym mit Nazis. Genau das wollen nämlich die Gutmenschen erreichen um alles Rechte zu dämonisieren.

    Dem kann ich nur voll ung ganz zustimmen!
    Ich verorte mich politisch Rechts, aber mit Nazis oder ähnlichen Vollpfosten hab ich wirklich gar nichts am Hut.

  15. #10 Ludwig Wilhelm von Baden (15. Jul 2014 14:22)
    .

    Ich bin nicht rechts ich bin nicht nazi.

    ICH BIN KONSERVATIV!

    west
    kurze Namen haben Vorteile.

  16. …ich sage es ungerne… aber mir scheint europäische „Rechte“ haben so wenig eigene Identität und Werte… das ihnen JEDE Unterstützung recht ist…

    …ich erinnere in diesem Zusammenhang auch an andere Beispiele… sogar der schwule Haider leckte dem Gaddafi den Allerwertesten…

  17. #18 Zwiedenk (15. Jul 2014 14:51)
    Es gab in den Jahren bis 1933 punktuelle Zusamenarbeit zwischen NSDAP und KPD ( siehe der BVG Streik 1932). Passt doch alles.Pack schlägt sich, Pack verträgt sich. Der olle Antiislamist Karl Marx routiert gerade wieder in seinem Grab und Adolf lacht sich kaputt.

    Die zwei Pendants für die nonverbale und gröbere Kommunikation der KPD und NSDAP hiessen bei den Kommunisten „Rote-Front-Kämpferbund“ und bei den NAZIS „SA (Sturmabteilung)“ , die fast ähnliche Uniformen trugen und sich auch sonst in der Organisationsstruktur und im Auftreten frappierend ähnelten;
    deren Mitglieder wechselten auf unterer Ebene schon mal gerne die Seiten – je nach dem, wo es gerade die bessere Bezahlung und Versorgung gab und mehr „Action“ in Aussicht war, um sich ein wenig den Frust von der Seele prügeln zu können.
    Frappierend und ebenso erschreckend ist, dass sich das Prinzip des Unterhaltens einer paramilitärischen Truppe fürs Grobe bis heute gehalten hat.
    Ob die NPD sich noch ihre Freien Kameradschaften unterhält, kann ich nicht sagen, es dürfte auf Grund der klammen Finanzlage eher auf ein Minimum reduziert sein.
    Da sind die Grüne, der DGB (Verdi) n und die SPD ganz andere Kaliber, indem sie zum Teil offen die autonome Antifaszene finanzieren und schon mal als Saalschläger zur Einschüchterung oder gar zum gewaltsamen Vorgehen gegen unliebsame Gegner anrücken lassen, bzw. selbst antransportieren.

  18. #17 Alexou142 (15. Jul 2014 14:50)
    Kann es sein das hier ein kleiner Fehler vorliegt? Ich bin Rechts, bin also genau das Gegenteil der National-Sozialisten und liebe auch Israel, bin konservativ usw. Mit moslems hab ich auch nichts zu tun, hier wird links und rechts vertauscht.

    Neben den „Roten“ waren u.a. die „Reaktionäre“ die erklärten Feinde der braunen Sozialisten. Bei den roten Pendants war es nicht anders, was die erklärten Feindbilder angeht.

  19. #19 ffmwest

    Du kannst dich ja nennen wie du willst. Wenn dann irgendwann der Begriff Rechts völlig tabu ist, fangen die Mainstream-Medien halt von Neuem an, dann heißt’s Konservativ = Nazi.
    Ich hingegen lass mir meine Begriffe nicht klauen. Ich bin rechts und das ist gut so!

  20. #24 Ludwig Wilhelm von Baden (15. Jul 2014 15:09)
    #19 ffmwest

    Du kannst dich ja nennen wie du willst. Wenn dann irgendwann der Begriff Rechts völlig tabu ist, fangen die Mainstream-Medien halt von Neuem an, dann heißt’s Konservativ = Nazi.
    Ich hingegen lass mir meine Begriffe nicht klauen. Ich bin rechts und das ist gut so!

    Ich bin bekennender Reaktionär!
    Und das ist gut so.

    Grüss Gott, Herr Wowereit.

  21. Wir müssen damit aufhören, uns des Vokabulars des Feindes zu bedienen.
    Ein Rechter, das heißt:
    Ordnung und Sicherheit,
    Vaterland,
    Tradition,
    Strukturen,
    Respekt vor Leistung,
    Achtung des Eigentums,
    Akzeptanz der natürlichen Ungleichheit der Menschen als ordnendes Prinzip,
    Wahrheit
    und auch ein gewisses Maß an Glauben.

    Ein Linker hängt einem Idol an. Er misst alles an einer Utopie. Die Realität hat sich der Utopie unterzuordnen. Wenn es zur Kollision kommt, ist irgend ein Feind schuld, niemals die Utopie als falsches Weltbils.

    Nazis und Mohammedaner sind keine Rechten. Sie sind auch nicht rechtsextrem.

    NAZIS SIND LINKE!
    Es geht den Linken um die Schaffung einer utopischen Einheits-Menschenmasse.
    Den internationalen Sozialisten um eine gleichgeschaltete, besitzlose multikulti-einheitsbunte Menge.
    Den nationalen Sozialisten um eine gleichgeschaltete Herrenmenschenrasse.
    Den Mohammedanern um die gleichgeschaltete Umma.
    Dazu muss der Feind physisch vernichtet werden.
    Bei den internationalen Solzialisten eine selbstdefinierte feindliche Klasse,
    bei den nationalen Sozialisten selbstdefinierte untermenschen-Rassen,
    bei den Mohammedanern die Kuffar-ungläubige Untermenschen.

    Alle drei Ideologien sind Geschwister. Deshalb hassen die Linken die Juden und Israel genau so wie die Mohammedaner oder Nazis.

    Alle drei Ideologien sind menschenfeindlich und gehören als Ideologien letztendlich ausgerottet, wenn die Menschheit überleben will.

    Und alle drei werden selbstverständlich zusammen auf die Straße gehen, wenn es gegen den gemeinsamen Feind geht.

  22. Dieser Zwiespalt war ja auch das Problem der DDR-Politik:
    Einerseits war ja Israel ein Staat, der mit Hilfe der USA eine große und starke westlich blickende Demokratie geworden war.
    Aber andererseits waren die Menschen in diesem eigentlich verhaßten Staat die Juden, die unter der Schreckensherrschaft der Nazis so unendlich gelitten haben und somit die Solidarität der DDR verdienten.
    Dieser politisch/ethische Spagat war kaum unter einen Hut zu bekommen.
    Heute aber schreiten die Nazis, die Islamisten die grün/roten Faschisten und die neuen Bundes-Linken Seite an Seite, wenn es um das wiederaufkeimende antisemitische Israel-Bashing gehen soll.
    Wobei die Islamisten glatt vergessen, daß sie eigentlich ursprünglich auch semitischer Herkunft sind.

  23. Wuerde mal sagen die israelische Regierung ist ebenfalls eine rechts gefuehrte Regierung. Einerlei wie innig oder nicht. Gerade auch nach mitteleuropaeischen Standards. Ob beim Grenzregime, ob bei dem Milizprinzip usw..

  24. Notsituationen, wo es gilt, Farbe zu bekennen, wirken wie ein Katalysator, in denen sich die Spreu vom Weizen trennt.
    Wer sich in die Gesellschaft der aggressivsten Verächter des Grundgesetzes begibt zeigt, wieviel ihm diese Werte tatsächlich wert sind, egal ob von grün, „grün“, rot oder braun.

    Allerdings erfüllen die braunen Nazis eine wichtige Funktion, nämlich in der Kampagne „gegen Rechts“ als Aufhänger für eine bewußt inszenierte Begriffsverwirrung herhalten zu dürfen.

    Es ist ja so einfach, für „Zivilgesellschaft“, „Toleranz“ und „Bürgerrechte“ („DDR=für Sozialismus und Frieden“) zu sein und wer da nicht „gegen Rechts“ mitmacht, gilt schon als verdächtig.
    Daß aber „Rechts“ nicht deckungsgleich mit „Faschismus“ oder „Nationalsozialismus“ ist, wird bewußt verfälscht.

    „Rechts“ fängt schon bei der republikanischen Farbentracht und „Nationalstaaten statt Vereinigte Staate von Europa“ an: (früher: „gegen den Bruderbund mit der Sowjetunion“)
    Wie in der damaligen „DDR“ wird völlig undifferenziert mobil gemacht gegen „Faschismus“, „Postfaschismus“ oder einfach gegen „Rechts“; tatsächlich aber gegen alles, was den eigenen Zielen im Wege steht, und die Handvoll brauner Ewiggestriger sind dankbar angenommene nützliche Idioten in diesem Treiben.
    Es würde mich daher auch nicht wundern, wenn eines Tages die stillschweigende Unterstützung dieser Idioten durch den Verfassungsschutz zu Tage käme.

    Statt sich inhaltlich mit unbequemen Meinungen auseinanderzusetzen wird ein „demokratischer Konsens“ beschworen (analog zu „DDR=antifaschistisch-demokratisch“), zu dem praktischerweise alle Andersdenkenden erst gar nicht zugelassen werden, da „die Demokraten“ diese „entschieden verurteilen“ würden.

    Beispiele:
    Die wissenschaftlich bewiesene Überlegenheit des Sozialismus‘, die demokratische Zivilgesellschaft, der antifaschistische Schutzwall gegen die aggressivsten Kreise des BRD-Imperialismus, der immerwährende aggressive deutsche Nationalismus, der Bruderbund mit der Sowjetunion und den anderen sozialistischen Staaten, das Selbstbestimmungsrecht der nicht europäischen Völker, die europäische Währungs- und Friedensunion, die Gleichwertigkeit der abrahamitischen Religionen unter besonderer Berücksichtigung der Inklusion der vielfach mißverstandenen Friedensreligion, das friedliche Nebeneinander der Parallelgesellschaften, die Nivellierung der Geschlechter, die verstärkt notwendige Zuwanderung, das ewige Wachstum…

  25. Dass Nazis Moslems hassen, war mir auch neu. Hitler war sogar ein großer Verehrer der Religion des Friedens. Das Christentum, das hat er gehasst.

  26. Hehe! Genau zum Thema der totalitären Querfront aus den drei Ideologien rot-braun-grün und ihrem tollwütigen Kampf gegen Israel und „Rechte“ ein sarkastischer Kommentar von Katharina Szabo. Auszug:

    Auch die Partei die Linke hat im Kampf gegen Rechts schon so einige Jahre auf dem Buckel. Konnte sie in ihren Gründungsjahren noch einen anti-faschistischen Schutzwall ums Volk bauen, muss sie heute allerdings kleinere Brötchen backen und daher, aus Gründen der Effizienz, im Kampf gegen Rechts selektiv vorgehen. (…)

    Derzeit ist sie damit beschäftigt, Anti-Israel-Demonstrationen in allen größeren Städten zu organisieren. Gemeinsam mit Islamisten und Rechtsradikalen marschiert man auf und skandiert „Hamas, Hamas, Juden ins Gas!“ Dem letzten Nazi müsste somit klar sein, dass er sich bei dem Wind, der ihm entgegen weht, künftig warm anziehen muss.

    Ein Nostalgiker würde jetzt vielleicht seufzen und anmerken, dass früher alles einfacher war. Früher war ein Nazi ein Mensch, der Juden ins Gas schickt, Homosexuelle ermordet, Frauen unterdrückt, Andersdenkende massakriert und Nachbarländer beschießt. Das ist aber eine total veraltete Sichtweise auf die Welt. Niemand denkt heutzutage noch so. Juden ins Gas schicken zu wollen und Nachbarländer mit Raketen zu beschießen ist kein Indiz mehr um beurteilen zu können, ob jemand nun ein Nazi ist oder eben nicht.

    Der Wunsch, Juden ins Gas zu schicken, sagt nichts über die Gesinnung eines Menschen aus. Er könnte diesen Wunsch ja aus einem Gefühl der Notwehr entwickelt haben. Weil er etwa seinen Lebensraum exakt auf dem kleinen Fleckchen Land, welches die Juden besiedeln, ausweiten möchte. Und zwar ohne einen einzigen Juden darin.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/gegen_wen_richtet_sich_der_widerstand_gegen_rechts

  27. #10 Ludwig Wilhelm von Baden (15. Jul 2014 14:22)

    Bitte PI springt nicht auf den Zug der Blockparteien auf und benutzt Rechts synonym mit Nazis. Genau das wollen nämlich die Gutmenschen erreichen um alles Rechte zu dämonisieren.

    Exakt! Danke.

  28. einige der kosten der NAZIS für Deutschland.:

    -7.000.000 toter landsleute.
    -verlust an riesigen territorien.
    -verlust unersetzbarer altstädte durch krieg.
    -zerstörung des herkömlichen lebensweise.
    -verlust an riesigen wirtschafts und wissenschafts größen, künstler usw. an Z.B.
    die USA……

    wenn einer antideutsch ist, sind es wohl nazis.
    [nationale SOZIALISTEN]

  29. Echte Nazis, Kommunisten und Sozialisten, grünes Pack,- ein herrliches Konglomerat! Daraus entstehen die feuchten Träume unserer Gutmensch-Gesellschaft!

  30. Möge der Prophet die tumben (Neo-)Nazis für immer in einem fauligem Erdloch unterbringen.

    Alu Kakbar!

  31. #40 Proleteus (15. Jul 2014 17:48)
    Das mein Beitrag zensiert wird, weil ich – sehr zurückhaltend – auf das Grundproblem der israelischen Besatzung verwiesen haben, ist schon bezeichnend…

    Als visuelles „Nachschlagewerk kann man sich auch die DVD erwerben (wie ich es getan habe)

    Im Gegensatz zu dem sonst latent Israelfeindlichen Publikationen aus dem Hause Spiegel, wird hier anschaulich und sachlich die Entstehung des Nahost-Konfliktes dargelegt.
    Begonnen hatte es bereits lange vor dem Holocaust, als die Juden vor den Pogromen u.a. aus der heutigen Ukraine nach Palästina flüchteten und die dort lebenden Araber ihnen scheinbar nutzloses Wüsten-Land zu überhöhten Preisen verkauften.
    Allerdings übersahen die Guten, dass mit den Juden auch hochgebildete Techniker und Ingenieure kamen, die diese Land mit mit modernen Bewässerungsmethoden urbar machten und dadurch innerhalb kürzester Zeit die dort lebenden Araber, die noch einen seit dem 14.Jahrhundert unveränderten Lebensstandard hatten, technologisch und somit auch gesellschaftlich um Jahrhunderte überholten.

  32. #41 Jacqueline Rossburg (15. Jul 2014 17:58)
    Möge der Prophet die tumben (Neo-)Nazis für immer in einem fauligem Erdloch unterbringen.

    Alu Kakbar!

    Über diesem sollte noch eine öffentliche Toilette gebaut werden 🙂

  33. Die NationalSOZIALISTEN waren nicht rechts und die NeoNAZIONALSOZIALISTEN sind es auch nicht. Schliesslich bezeichneten/en sie sich als Nationale-SOZIALISTEN und nicht als sozialistische Nationalisten.

  34. #40 Proleteus (15. Jul 2014 17:48)

    Das Grundproblem der arabisch-islamischen Besetzung Judäas ist m.M.n. der Umstand, dass nach islamischem Verständnis kein jemals islamisch erobertes Land wieder an Nichtmohammedaner zurückfallen darf.

    Keine Ahnung, warum das in Moderation gehen sollte.

    Widerlegungen meiner Interpretation des islamischen Verständnisses anhand von Beispielen, auch Historischen, sind übrigens gerne gesehen.
    Ich lerne gerne was dazu.

  35. Das es Moslems schaffen durch ihr weiberhaftes Gekreische und Gebaren die Welt auf den Kopf zu stellen wenn keine Gegenreaktion kommt, sieht man wieder einmal live vor Ort.

    Durch dieses Verhalten sind Beobachter dermaßen eingeschüchtert das man nicht einmal die absolut Sinnleeren und falschen „Schilder“ zur Kenntnis nimmt wenn man nicht genauer hinschaut.

    Von was bitteschön soll denn Gaza laut „Free Gaza“ befreit werden????
    Der Anhang „from Hamas and Islam“ wäre sinnvoll und würde sogar mich dazu bringen mit zu demonstrieren.

    Also bitte liebe „Demonstranten“: bringt eure Hass-Schilder auf neuesten Stand. Gaza ist „judenrein“, kein Jude darf dort wohnen oder arbeiten, und die einzigen die dort befreit werden müssten sind Menschen die den Islam abschwören oder gar keine Moslems sind.

  36. Nationale Parteien und Bürgerinitiativen stehen hierzulande für demokratische Selbstbestimmung und für den Schutz und die Bewahrung unserer Heimat und unserer Kultur vor Kriminalität und Überfremdung. Selbst bei der NPD spielt Israel keine Rolle, wohl aber Moscheebau und Zigeunerschwemme.

  37. #nicht die mama

    nach dem verständnis welcher Kultur/religion „darf“ einmal erobertes land denn wieder aufgegeben werden?

  38. #47 Urviech (15. Jul 2014 19:02)
    Selbst bei der NPD spielt Israel keine Rolle, wohl aber Moscheebau und Zigeunerschwemme.

    Sind Sie ein grüner Neuling oder ein U-Boot, daß Sie diesen Unsinn ernsthaft behaupten?

    Hat natürlich nichts mit den Braunen zu tun, richtig?

    Wir unterstützen die Aktion: Israel. Mordet. – ab jetzt gibt es 50% auf unsere Plakate!
    Mehr Informationen auf: Facebook

    frontdienst.de/index.php?page=shop.product_details&flypage=flypage.tpl&product_id=27&category_id=4&option=com_virtuemart&Itemid=1

    und weiter: (auch diesen Dreck verlinke ich hier nicht direkt)
    https:
    //www.facebook.com/Israelmordet

    Auf der NPD-Hauptseite bemüht man sich um eine höflichere Ansprache, das ändert aber nichts an der Grundaussage, daß „die Juden“ wieder mal als das Übel an den Pranger gestellt werden und die Holocaust-Leugner sich hinter „Erpressung mit moralischen Vorwänden“ verstecken.

    – Antisemitismus meint wohl die Kritik an Juden? Selbstverständlich darf man auch Juden kritisieren. Der von jüdischer Seite seit 60 Jahren betriebene Schuldkult und die ewige jüdische Opfertümelei muß sich kein Deutscher gefallen lassen. Es muß endlich Schluß sein mit der psychologischen Kriegsführung jüdischer Machtgruppen gegen unser Volk. Schließlich ist klar, daß die Holocaust-Industrie mit moralischen Vorwänden die Deutschen immer nur wieder finanziell auspressen will.

    Kein Fußbreit den Faschisten!

  39. Und schon wieder, wenn Argumente fehlen, müssen Nazis herhalten.

    Die Weltgeschichte ist lang genug, so dass man nicht schon wieder alle unsere Eltern und Grosseltern zum Buhmann der Weltverbrechen machen muss.
    ================================
    #39 UP36

    Echte Nazis, Kommunisten und Sozialisten, grünes Pack,- ein herrliches Konglomerat!
    ——————————-
    Gab es vorher keine Konglomerate oder wer hat sie gebildet?

  40. Es widerholt sich manches;
    schon in der Weimarer Republik, als Deutschland seine ersten demokratischen Gehversuche unternahm, waren es Links-(Kommunisten) und Rechts (Nazis)-Extreme, die gemeinsam der jungen deutschen Demokratie den Garaus machten mit dem bekannten Ergebnis!

  41. sorry aber ich hab da keinen Rechten gesehen. Falls doch dann bitte mal die Bilder posten.

    Ich hab nur aggressive Moslems und Kopftücher gesehen.

  42. Das Gute an diesen Moslemhorden ist das sie in der Regel ziemlich dumm und berechenbar sind, dafür umso radikaler und gewaltbereit.

    Ob es wohl eine Möglichkeit gibt sie für uns zu nutzen und sie gegen die Rotgrünen Faschisten aufzustacheln und sich selber zu schaden?

  43. Ich finde die (ungewollte) „Taktik“ der Rechtsextremen gar nicht so verkehrt.
    So zeigen die Moslems doch recht anschaulich wes‘ geisteskind sie sind.

  44. #49 Alberich

    …schon in der Weimarer Republik, als Deutschland seine ersten demokratischen Gehversuche unternahm….
    ———————————
    ….unter dem Versailler Diktat!

    Leider ist von dem Elend unter den „Goldenen“ Blutsaugern der „20er Jahre“ so gut wie nie die Rede.

    Weder von der Ruhrbesetzung und -ausplünderung, der Inflation, der millionenfachen Arbeitslosigkeit, Kindermassensterblichkeit, der Massenabtreibungen usw. usf.

  45. Leider wird hier viel polemischer Blödsinn gepostet.

    Wer will ernsthaft behaupten, daß „Neonazis“ für die Islamisierung sein sollen?

    Im Falle des Nahostkonfliktes kann ich nur um etwas mehr Differenzierung bitten. Die Palästinenser sind nicht automatisch schlecht, nur weil sie mehrheitlich islamisch sind.

    Wir sollten hier keine unnötigen Fronten schaffen. Unser Ziel kann nicht die Einmischung in weit entfernt liegende Konflikte sein, sondern die Verteidigung unseres eigenen Landes und Kontinents gegen die islamische Landnahme.

  46. #20 mabank
    Ich sehe darin auch eine kulturelle Problematik wenn man davon ausgeht das der Westen,das Abendland abgewirtschaftet hat liiert man sich mit anderen Bündnispartnern.(Kulturverrat,Kulturneubegründung,Kulturverdrängung.)

    Die NWO-Globalisten(Brzezinski und Co) sind ebenfalls alliiert mit den Sunniten im Nahen und Mittleren Osten aber auch in der Ukraine(Nazi-Putschisten).

    Die Linken sind höchstens Kulturzersetzer,was da übrig bleibt ist ein schwarzes Loch. „Transhumanismus-Faschismus“.

  47. Hier mal ein sehr lustiges off topic zum Feierabend !!!!

    Eigenlich gehört es in die Rubrik Vollidioten aber eine solche gibts nicht – für die Rubrik Idioten ist diese Meldung zu harmlos!

    Falls hier jemand unter den Lesern ist, der im Verstehen des/der Gutmenschenverstandes/-sprache versierter ist, möge der mir bitte erklären was rechtsextreme Naturschutzargumente??? sind und wie man sie erkennt u. man ihnen begegnet???

    So bekloppt sind die Grün_Innen und den ihnen Anhängenden Gruppierungen in Rheinland-Pfalz!
    Jetzt dürfen Rechtsextreme nicht Umweltfreundlich sein. Das geht nun wirklich nicht 😆 – ist schließlich ein Grund-Grünes-Grün_Innen-Thema 😆 😆 😆 !!!

    Heißt ergo im Umkehrschluß aus der Sicht der Grün_Innen, daß Rechte grundsätzlich (ihrer Ideologie wegen) keinerlei ökologisches Bewußtsein haben können.

    Hab ich das im groben richtig verstanden???

    +++Wir leben im Land der Vollidioten!+++

  48. #55 WN (15. Jul 2014 20:50)

    Leider wird hier viel polemischer Blödsinn gepostet.

    Wer will ernsthaft behaupten, daß “Neonazis” für die Islamisierung sein sollen?

    Im Falle des Nahostkonfliktes kann ich nur um etwas mehr Differenzierung bitten. Die Palästinenser sind nicht automatisch schlecht, nur weil sie mehrheitlich islamisch sind.

    Wir sollten hier keine unnötigen Fronten schaffen. Unser Ziel kann nicht die Einmischung in weit entfernt liegende Konflikte sein, sondern die Verteidigung unseres eigenen Landes und Kontinents gegen die islamische Landnahme.

    „Palästinenser“ ist ein künstlicher Begriff wie „Kosovare“ oder „Bürger von Novorossia“.

    Verteidigung ist nicht an Grenzen festgemacht. Eine kluge Strategie setzt auf mehrere Punkte, die einen Erfolg versprechen.

    Israel ist das Konstantinopel von 1450.
    Konstantinopel ist gefallen, weil sich niemand in diesen weit entfernt liegenden Konflikt einmischen wollte.
    Würde Israel dem Druck der „To(l)leranten“ nachgeben wäre ein Flächenbrand die Folge.

    #56 sirius (15. Jul 2014 21:16)

    Die NWO-Globalisten(Brzezinski und Co) sind ebenfalls alliiert mit den Sunniten im Nahen und Mittleren Osten aber auch in der Ukraine(Nazi-Putschisten).

    Den Widerstand in der Ukraine auf „Nazi-Putschisten“ zu reduzieren entspricht billigster Kreml-Propaganda.
    Ja, es gibt einige Nazis darunter, sowie einen unbekannten Anteil an EU-Globalisten und deren Mitläufern.
    Verschwiegen von westlichen wie von russischen Medien wird der Anteil derer, die für eine unabhängige, freie Ukraine kämpfen, ohne Bevormundung aus Ost und West.
    Wir werden sehen, wie sich der Widerstand entwickelt, wenn die IWF- und EU (USA)-Diktate ihre Wirkung entfalten.

  49. #57 Guitarman (15. Jul 2014 21:42)

    Es sind eigentlich sogar zwei Publikationen dieses Kalibers, die da von der „Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz“ (LZU) angeboten werden:

    Die eine heißt „Naturschutz gegen Rechtsextremismus“, und daneben gibt es noch eine weitere mit dem Titel „Klartext gegen rechtsextreme Ökosprüche“, wobei sich vor allem letztere an Schüler wendet. Hier die Links dazu:

    http://umdenken.de/cweb/cgi-bin-noauth/cache/VAL_BLOB/5858/5858/1283/brosch%FCre%20downloadversion2.pdf

    http://umdenken.de/cweb/cgi-bin-noauth/cache/VAL_BLOB/6037/6037/1378/klartext%20brosch%FCre%20f%FCr%20download.pdf

    Bemerkenswert ist zum einen, daß in den Broschüren mitunter selbst zu der Schlichtheit und Undifferenziertheit gegriffen wird, die man den Rechtsextremen vorwirft, und daß eine Redefinition von Begriffen im Sinne von „Heute versteht man darunter…“ versucht wird, zum anderen aber in der „Klartext“-Broschüre auf S.132 f. diese Passage, mit der EU-Dissidenten und Islamisierungsgegner zu Rechtsextremisten gestempelt werden:

    Rechtsextremisten tun sich aber mit dem global Denken schwer. Jedenfalls wenn es um Zusammenarbeit und Vertrauen in andere Nationen geht.

    Glaubt wirklich irgendjemand, andere Nationen fänden es gut, wenn Leute Positionen vertreten wie […]

    Der Islam ist kein Teil Deutschlands.

    Volksabstimmung zum Austritt Deutschlands aus der EU.

    […] usw.

    Die Nazikeule mal wieder als probates Mittel, um die Verteidigung des westlich-christlich-abendländischen Wertesystems oder das Aufbegehren gegen das ungefragte Verteilen der Früchte eigener Arbeit unter
    Menschen, die nicht bereit sind, sich die Mentalität anzueignen, die zu diesen Früchten führt, als Holocaust-Vorstufe zu inkriminieren.

    Im „Effizienznetz Rheinland-Pfalz“ wird die LZU übrigens wie folgt beschrieben:

    Die Landeszentrale für Umweltaufklärung ist eine Einrichtung des Landes Rheinland-Pfalz. Sie untersteht unmittelbar der Umweltministerin und hat ihren Sitz beim Ministerium für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz in Mainz. Am 1. Februar 1990 wurde die Landeszentrale per Kabinettsbeschluss gegründet. Ihr Anliegen und ihre Aufgabe ist es, die Bevölkerung über Belange der Umwelt zu informieren und sie für einen nachhaltigen und umweltverträglichen Lebensstil zu motivieren.

    Denn: Wir leben längst über unsere Verhältnisse. Wir leben auf Kosten nachfolgender Generationen. Dass Begriffe wie „Klimakatastrophe“ und „Ozonloch“ reale Bedrohungen bedeuten, wird immer noch allzu leicht verdrängt. […] Rund 20 % der Weltbevölkerung nehmen etwa 80 % der Ressourcen für sich in Anspruch und verursachen den entsprechenden Anteil an Umweltbelastung. […]

    Ein wissenschaftlicher Beirat steht der Landeszentrale beratend und unterstützend zur Seite. Die Mitglieder bereichern die Arbeit der Landeszentrale durch fachliche Beratung und Anregungen. Der Beirat setzt sich aus mindestens zehn Personen zusammen, die sich in Wissenschaft und öffentlichem Leben im Bereich Umweltschutz verdient gemacht haben. Die Mitglieder des Beirats werden von der Ministerin für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz berufen.

    Der Schwerpunkt der Arbeit der LZU liegt im Bereich nachhaltige Entwicklung – nachhaltiger Lebensstil – Lokale Agenda 21. Die LZU ist im Internet unter der Adresse http://www.umdenken.de präsent.

    Die LZU hat damit nicht etwa einen normalen Bildungsauftrag in puncto Umweltschutz, sondern gehört zu den großen Bevölkerungs-Umerziehern im Sinne der Ökologismus-Religion, der „Agenda 21“ und des Zauberwortes „Nachhaltigkeit“.

  50. #55 WN
    So, so…Palis hier sind integrationsunfähige, kriminelle muslimische Invasoren und in Israel die armen Opfer. Israel soll mal wieder unmögliches schaffen, um die friedlichen und die „nicht-so-schlechten“ mehrheitlich islamischen Palis zufrieden zu stellen. Verkehrte Welt irgendwie in Bezug auf Israel.

    Mir tun die Israelis Leid. Ich kann mir schon vorstellen wie der Ton in 10-20 Jahren sein wird. Da werden die Linken zusammen mit Moslemnazis offen Hitler für den Holocaust verehren.

    Ich persönlich finde das Vorgehen des IDF viel zu lasch. So werden die Moslems nie eine Lehre aus Ihrer perversen, geisteskranken und pädophilen Ideologie ziehen.

  51. Wir sollten sich vielleicht alle angewöhnen:

    die Abkürzung „Nazis“

    korrekt mit:

    „NaSozis“

    auszusprechen!

Comments are closed.