1

Regensburg: Drei Männer vergewaltigen Frau

In der Nacht zum Sonntag, kurz nach Mitternacht, ist eine 22-jährige Frau von drei Männern slawischer Herkunft im Alter zwischen 25 und 35 Jahren brutal vergewaltigt worden. Die junge Frau ging im Bereich Isarstraße/Nordgaustraße/Lechstraße spazieren. Als sie gegen 0.40 Uhr wieder in die Isarstraße zurück kam, trat ein Unbekannter aus einem dunklen Kirchvorplatz hervor und stellte sich ihr in den Weg. Daraufhin wurde sie in ein Auto gezerrt, an einen unbekannten Ort verbracht und dort brutal vergewaltigt. Nach der Vergewaltigung brachte das Trio die Frau an den Ort zurück, an dem es seinem Opfer aufgelauert hatte und ließ die 22-Jährige nackt zurück.

Die Polizei sucht nun nach den drei Tatverdächtigen, sowie nach der Kleidung der jungen Frau, die sie noch im Fahrzeug bzw. am Ort der Vergewaltigung vermutet.

• Der Haupttäter ist der Beschreibung zufolge 1,90 Meter groß, 30 Jahre, kräftig, spricht eine slawische Sprache, trug ein helles T-Shirt mit Glitzer und rundem Emblem sowie blaue Jeans und Turnschuhe.

• Der Fahrer des Wagens ist etwa 1,80 Meter groß, 35 Jahre alt, schlank, hager und spricht ebenfalls eine slawische Sprache. Er trug ein dunkles T-Shirt und eine dunkle Kappe.

• Der dritte Täter ist 1,75 Meter groß, 25 Jahre alt, kräftig. Auch er spricht eine slawische Sprache. Getragen hat er zur Tatzeit ein blau-graues Achselshirt sowie eine blaue Jeans mit Löchern.

• Bei dem Tatfahrzeug handelt es sich laut Polizeibericht um einen dunklen, fünftürigen Pkw-Kombi. Auf dem Amaturenbrett lagen Papiere. Möglicherweise war das Fahrzeug ohne Nummernschilder unterwegs.

Von dem Opfer werden bislang folgende Kleidungsstücke vermisst: eine weite schwarze Hose ohne Taschen, ein schwarzes T-Shirt, schwarze Ballerina, Füßlinge, ein schwarzer Damenslip mit Spitze sowie ein schwarzer BH.

Die Kriminalpolizei Regensburg hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen werden gebeten, sich bei unter 0941 – 506-2888 bei der Polizei zu melden.

PI-Kommentar: Was täten wir nur ohne diese dringend benötigten Fachkräfte?