emirates stewardess fifaAuf dem wenig gezeigten Foto oben sehen Sie unsere Weltmeister gestern im Maracana-Stadion nach der Überreichung der Medaillen und Trophäen. Hinter ihnen stehen uniformierte Damen in islamischen Kopftüchern. Es sind nicht die 72 Jungfrauen aus dem Koran als Belohnung, sondern die Damen sind Stewardessen der Emirates, einem der FIFA-Sponsoren!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

128 KOMMENTARE

  1. Ob das ein Zufall ist, dass ausgerechnet die Schleiertanten so medienwirksam präsentiert werden? Oder steckt da etwa eine Absicht dahinter?

  2. Ach so, und ich dachte, wie praktisch, dass die Damen ihre Taschentücher gleich am Hut angetackert haben, um ihre Freudentränen über unsre Jungs abzuwischen. 🙂

    Klar, hätte ich brasilianische Hostessen passender gefunden, andrerseits kann Brasilien die Sponsorengelder der Emirates Airline gut gebrauchen.

  3. Hab‘ mich schon gewundert was all die Hostessen hier machen, direkt obszön: mit geschlitzem Rock. – Hat sich deshalb der Özil ausgezogen? 😉

  4. Hab mich eh schon gewundert welche Funktion die Damen da eigentlich (außer Werbung) haben…

  5. Auch wurde vom ARD Kommentator nicht erwähnt das Putin ( WM Ausrichter 2018- Russland) mit auf der Tribüne saß, neben Blatter.

  6. habe meinen Kollegen gestern auf der Couch gefragt, ob wir in ein 8 Jahre tiefes Zeitloch gefallen sind, und nun die Siegerehrung Quatar 2022 sehen… sehr sehr eigenartig… gerade im streng katholischen Brasilien

  7. Diese zehn regungslos vor sich hinstarrenden humanoiden Handtuch-Halter haben mich schon gestern Nacht amüsiert. Zusammen mit dem textilaversen Mesut „Glubschauge“ Özil.

    Ob man so einen Handtuch-Spender Marke „Emirates“ jetzt auch auf Restaurant-Toiletten aufstellen kann? Statt diesem eher kühlen Modell?

    http://www.servomat.de/images/produkt/textilhandtuch.jpg

  8. Hatte mich auch erst gewundert, aber Emirates ist ein Hauptsponsor der WM.

    Bei den Weibern kann man aber mit großer Wahrscheinlichkeit davon ausgehen dass es sich nicht um Mosleminnen handelt, denn die würden solch niedere Aufgaben gar nicht ausüben.

  9. Wie ein modisches ACCESSOIRE,
    so erscheint mir dieser Kopfschmuck der Flugbegleiterinnen. Quasi als Reminiszenz an vergangene Zeiten. Wenn dem denn so wäre!!! Eine modern interpretierte Kopfbedeckung eines muslimischen Landes, mit der ich optisch nicht die geringsten Probleme habe. Würden sich unsere Kopftuchträgerinnen auf diese Art „schmücken“, so wäre das Straßenbild möglicherweise modisch bereichert. Man sollte die Kritik auch nicht übertreiben.

  10. haha, ich hab mich da gestern schon gefragt was das soll und dabei hab ich gar nicht daran gedacht.

    Sollen diese wirklich die Fluggesellschaft „Emirates Airlines“ darstellen? falls ja warum? ich wusste ja dass die WM eine Kommerzveranstaltung ist, aber das ist ja mal an Dreistigkeit nicht zu überbieten!

    Unverschämtheit, einmal davon abgesehen dass das mit den Muslimen eine absolute Dreistigkeit ist.

    Aber wieder schleicht sich der Islam ganz unbemerkt in die Welt des Westens.

  11. Beim NDR Aktuell zeigt man grad Statements von Fanmeilen,da kommen Kosovaren,Muslima mit Kopftücher und alle anderen Ausländer zu Wort,aber kein Deutscher^^

  12. Oh diese finsteren Muslime, die nur die Weltherrschaft an sich reißen wollen, können nicht einmal in die Inthronisierung des Fußball Weltmeister ohne Propaganda akzeptieren…
    oder….
    Der geneigte PI Leser und die Redaktion kann nicht einmal bei einer WM Feier ertragen, dass einer Hauptsponsoren aus dem arabischen Raum kommt und die Uniformen der Flugbegleiterin daran angelehnt sind.
    Was erlauben die sich überhaupt unsere gute Welt für ihre undeutschen Zwecke zu missbrauchen.
    oder
    Wenn man sich Mühe gibt, kann man auch aus den Lottozahlen oder dem Wetterbericht die Islamisierung der Welt ableiten (oder sich einfach lächerlich machen).

  13. Dafür waren die längeren Einspielungen(während dem Finale) der Jesus Statue über Rio wirklich schön anzusehen.

  14. Na und ? Manchmal und leider immer öffter, hab ich das Gefühl hier wird einfach alles genutzt um irgendwie zu hetzen.

  15. #11 Minna Unsinn (14. Jul 2014 15:53)

    #3 PSI (14. Jul 2014 15:45)

    Özil zieht sich immer aus, weil Angela das so mag – bevor sie mit den Jungs unter die Dusche geht.
    ————–
    Und anschließend müssen die Jungs nochmal duschen!

  16. #16 Allgaeuer Alpen (14. Jul 2014 16:03)

    Aber attraktiv waren die Mädels. Und wie.
    ————-
    Sie konnten sogar – ganz unislamisch – ein wenig lächeln!

  17. #25 TheWizard
    und andere
    WO BITTESCHÖN hat kewil gehetzt?
    Er hat lediglich auf einen Fakt hingewiesen- weil es halt seltsam ist im freizügigen Brasilien solch sittsame Damen präsentiert zu bekommen. Der Hinweis auf subtile Einflussnahme ist Hetze?

    Was ist denn eure Erklärung für dieses seltsame Spalier?

  18. #26 PSI (14. Jul 2014 16:18)

    #11 Minna Unsinn (14. Jul 2014 15:53)

    #3 PSI (14. Jul 2014 15:45)

    Özil zieht sich immer aus, weil Angela das so mag – bevor sie mit den Jungs unter die Dusche geht.
    ————–
    Und anschließend müssen die Jungs nochmal duschen!

    Wieso, darf der Gauckler auch noch mal ran? 😉

  19. #25 TheWizard (14. Jul 2014 16:15)

    Na und ? Manchmal und leider immer öffter, hab ich das Gefühl hier wird einfach alles genutzt um irgendwie zu hetzen.
    ————–
    Beruhige Dich! – Bald kommt der Straftatbestand „nationalistische Hetze“. Dann wird alles gut. Du kannst überall nur noch friedliche Kommentare lesen und alle haben sich furchtbar lieb!

  20. #25 TheWizard (14. Jul 2014 16:15)

    Na und ? Manchmal und leider immer öffter, hab ich das Gefühl hier wird einfach alles genutzt um irgendwie zu hetzen.

    PI ist kostenlos und der Besuch ist freiwillig. Die Themen bestimmt immer noch PI

    Mir gefällt nicht alles bzw. interessiert mich jedes Thema, in diesem Fall lese mich es halt nicht.

  21. @#29 holgerdanske (14. Jul 2014 16:27)

    WO BITTESCHÖN hat kewil gehetzt?
    Er hat lediglich auf einen Fakt hingewiesen- weil es halt seltsam ist im freizügigen Brasilien solch sittsame Damen präsentiert zu bekommen.

    Und? Ist das unser Bier? Wer sich in solche Schweißkostüme packen lässt, ist selber schuld.

  22. OZ

    Hamed Abdel-Samad verlässt Deutschland

    time to say goodbye!
    mit vier Sternen auf der Brust werde ich Deutschland bald verlassen. Ich habe mein Heimatland Ägypten nicht selbst ausgesucht, meine zweite Heimat Deutschland schon. Es war eine gute Wahl. Ich habe hier 19 Jahre gelebt, viel gesehen und erlebt, viel gelernt und gelitten. Ich habe oft mit mir, mit Ägypten und mit Deutschland gehadert, viele Erfolge gefeirt und viele Niederlagen einstecken müssen. Für alles bin ich sehr dankbar.
    Ich habe den größten Teil meines erwachsenen Lebens in Deutschland verbracht und bin somit auch Deutscher geworden. Ja, man kann Deutscher werden. Das ist neu, und das zeigt, dass Deutschland sich zum Positiven entwickelt hat.
    Jetzt ist es Zeit für ein neues Land, eine neue Herausforderung. Ein Land in dem ich nach vielen turbulenten Jahren ein wenig „Normalität“ und Ruhe finden und mich ohne Polizeischutz bewegen kann.
    Deutschland wird immer ungemütlicher für Menschen wie mich. Das ist kein Vorwurf, sondern eine Warnung. Ja, ich bin müde geworden und kann den Druck nicht mehr aushalten, aber verbittert bin nicht. Es war schließlich meine Entscheidung, so aufzutreten wie ich aufgetreten bin. Und ich bereue es nicht!
    Ich werde Deutschland natürlich verbunden bleiben und viele schöne Erinnerungen mitnehmen!

    Hier auf facebook

  23. Wer soll PI, solcher Beiträge wegen, noch ernst nehmen? Gehört das auch zur Aufgabe die sich dieses Portal gestellt hat, nämlich Aufklärung über eine sich als Religion tarnende Ideologie?
    Was kann ein Mensch für sein Aussehen? (Glubschauge Özil )! Wird von hier vorgeschrieben, wer Sponsor sein darf und wer nicht? Gibt es hier einige Hardcore Vertreter, die nur Benzin in ihr KFZ tanken, das nicht aus einer „islamischen “ Förderquelle kommt, müßten die eigentlich konsequenterweise; und Datteln nur noch aus heimischen Anbau verzehren, wenn überhaupt!
    Weniger und dafür tiefgründigere Artikel wären besser.

  24. #20 pied (14. Jul 2014 16:06)

    Wenn man sich Mühe gibt, kann man auch aus den Lottozahlen oder dem Wetterbericht die Islamisierung der Welt ableiten (oder sich einfach lächerlich machen).
    ——————
    „Der Islam kommt auch in Dein Haus, ob Du willst oder nicht!“ (Pierre Vogel)

  25. #20 pied,

    Grundgütiger, was willst Du uns so verzweifelt mitteilen?

    Besonders mit diesem Satz:

    “ wenn man sich Mühe gibt, kann man auch aus den Lottozahlen oder dem Wetterbericht die Islamisierung der Welt ableiten, ODER sich einfach lächerlich machen.“

    Denken müsste man können, fühlen reicht nicht, wenn man sich nicht in’s Knie schießen möchte.
    Es wurde Dir schon anderweitig gesagt: troll Dich linksherum zu Indymedia, da merkt niemand, wenn du geistig abirrst.

  26. @ #36 Lichtsucher (14. Jul 2014 16:40)

    Sehr gut!!!

    Zieht man sich jetzt an Uniformen und dem Aussehen hoch? Soll man so etwas ernst nehmen?

  27. OT: Bei der Fremdenlegion waren ***Gelöscht!***

    .
    ***PI: Bitte beim Thema bleiben, vielen Dank! Mod.***

  28. OT
    Hamed Abdel-Samad verlässt Deutschland.
    Der Islam gehört zu Deutschland. Deswegen ist für Islamkritiker kein Platz mehr. Der ägyptische Intellektuelle Hamed Abdel-Samad teilt soeben auf facebook mit, dass er Deutschland nach vielen Jahren verlassen wird, um in einem sicheren Land zu leben. Nachdem Abdel-Samad öffentlich den Islam kritisiert hatte, kann er in Deutschland nur noch unter Drohungen und ständigem Polizeischutz leben.

    weiter bei:
    http://quotenqueen.wordpress.com/2014/07/14/abdel-samad-verlasst-deutschland/#more-28425

    Ein schlechtes zeichen, aber nachvollziehbar.

  29. Die waren schon während des Spiels hinter denen.
    Entweder werden wir unglaublich erpresst oder es ist eine Werbung.
    So wie der Islam sich bei uns ausbreitet glaube ich zwischenzeitlich irgendjemand von dort erpresst unsere Regierungen ganz gewaltig, denn was bei uns läuft ist nicht mehr normal.
    Warum sollten wir ausgerechnet das nutzloseste durchfüttern, was undankbar und zudem gefährlich ist?

  30. 3 Tote an einem Wochenende!!!

    ***Gelöscht!***

    .
    ***PI: Bitte beim Thema bleiben, mindestens aber als OT kennzeichnen, vielen Dank! Mod.***

  31. Dieser „Artikel“ ist in der Tat Schwachsinn. Das geht an der berechtigten und notwendigen Islamkritik vorbei und ist einfach nur peinlich. Dadurch wird PI und seine notwendig Arbeit, über das zu berichten, was andere verschweigen, entwertet.

    Es ist vollkommen belanglos, wie die Stewardessen von Emirates – übrigens eine exzellente Airline – gekleidet sind.

    Ein Artikel, der die Machenschaften und Verstrickungen arabischer Geldgeber und der FIFA beleuchten würde, würde dagegen Sinn machen.

  32. q #38 meritaton (14. Jul 2014 16:43)

    Für manche ist ein Furz bereits ein Gedanke, den man riechen kann, doch der kam nicht aus dem Gehirn.

  33. @#38 meritaton, PSI etc.
    Also muss nach eurer Meinung eine Fußball Welt(!!!)meisterschaft streng nach eurem Weltbild ablaufen, also deutsch?
    Euch ist schon klar, dass auch moslemische Länder zu Fifa gehören.
    Ihr macht euch einfach lächerlich damit – das ist eine WELTMEISTERSCHAFT keine Deutsche Meisterschaft.

  34. Nürnberg: Türkischer Rechtsextremist ins Koma geprügelt

    http://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2014/nuernberg-tuerkischer-rechtsextremist-ins-koma-gepruegelt/

    NÜRNBERG. Ein 41jähriger Türke ist am Sonnabend in Nürnberg ins Koma geprügelt worden, nachdem er mit einer „Reichskriegsflagge“ durch die Innenstadt gelaufen war und rechtsextreme Parolen gerufen hatte. Zwei 20 und 33 Jahre alte Männer versuchten daraufhin, ihm die Fahne abzunehmen. Als den Tätern dies nicht gelang, schlugen sie dem Mann ins Gesicht. Das Opfer stürzte auf einen Bordstein und blieb bewußtlos liegen.

    Nach dem Angriff nahmen die Täter die Flagge und flüchteten. „Der Gestürzte mußte reanimiert werden und liegt aktuell mit einem lebensgefährlichen Schädel-Hirn-Trauma in einer Klinik“, teilte die Polizei mit.

    Die beiden Angreifer konnten von der Polizei festgenommen werden. Die Staatsanwaltschaft erließ einen Haftbefehl. Die Sicherheitsbehörden gehen nach eigenen Angaben nicht von einem ausländerfeindlichen Motiv aus.

  35. #20 pied (14. Jul 2014 16:06)

    Der geneigte PI Leser und die Redaktion kann nicht einmal bei einer WM Feier ertragen, dass einer Hauptsponsoren aus dem arabischen Raum kommt und die Uniformen der Flugbegleiterin daran angelehnt sind.
    ————————————————–

    Würden Sie das auch über schöne Mädels in Nazi-Uniformen sagen?

    Dass einem informierten Westler beim Anblick ausdrücklich muslimischer Kleidung mulmig wird ist doch ganz natürlich.

    Weil es sich hier aber um Katar handelt, und nicht um die Lufthansa, ist man vielleicht eher geneigt ein Auge zuzudrücken. Immerhin sehen die Mädels ja gut aus. Aber das hatte man wohl damals über die Nazi-Mädels auch gesagt, hm?

  36. Spocht!

    Nur nochmal zur Erinnerung: Es gibt, neben dem Weltfußballverband FIFA, auch einen Weltreiterverband FEI, seit Jahren geführt von der Erstfrau des Dubai-Besitzers Scheich Maktoum („Prinzessin“ Haya), der gleichzeitig einer der wichtigsten Geldgeber der FEI ist.

    Turnierreiten war eine Angelegenheit Europas. Dann entdeckte Islamien das (weil der Prolet Mohammel per Pferd unterwegs war und in den Hadithen massig einen vom Pferd als Mittel des Jihad erzählt hatte). Also mußten Arabs unbedingt in den Turniersport einsteigen.

    So sind die Vereinigten Arabischen Emirate sowie weitere Golfstaaten (Saudi, Katar) seit Jahren Hauptsponsor der internationalen Springen („Furussiyya“-Serie) sowie der Distanzrennen (160 Km/Tag). Mit dem Ergebnis, daß der Weltreiterverband seit knapp zwei Jahren in einer seiner größten Krisen seit Gründung steckt: Die brutalen arabischen Sitten und das gigantische Geld haben es geschafft, v.a. den Distanzsport durch absichtliche (!) mörderische Tierschinderei, Einschüchterung der Tierärzte durch aggressive Rudel, Ignorieren aller Regeln und gigantomanisches Doping (besonders beliebt: maskierende Doping, das Doping versteckt) fast komplett zu ruinieren. Exemplarisch das hier:

    In einem Interview mit französischen Medien reagierte (FEI-Funktionär) Dupille (auf das Weißwaschen arabischer Nationen) auf neue Anschuldigungen seitens führender französischer Distanz-Tierärzte und verwies auf die Reiter der Vereinigten Arabischen Emirate und aus Bahrain, von denen eine ganze Reihe Pferde Ende Mai beim Distanzturnier von Compiegne wegen Lahmheit oder Herz-Kreislauf-Problemen ausschied. Von fünf Gelben Karten wurden drei an Reiter aus dem Mittleren Osten vergeben wegen Tierquälerei und Misshandlung der Pferde.

    Am Tag darauf haben fünf französische Veterinäre einen offenen Brief veröffentlicht, in dem sie die Mentalität der Reiter aus dem Mittleren Osten kritisieren und den Willen der FEI zu einer wirklichen Reform infrage stellen. Die Veterinäre warnen, dass die „Exzesse“ des Distanzsports im Mittleren Osten nun auch in Europa offenkundig geworden sind. Sie beklagen Dopingtechniken, die Anzeichen von Erschöpfung und Lahmheit verdecken können und bemängeln, dass zu viele Pferde nach dem Rennen in Compiegne behandelt werden mussten wegen erhöhter Herzfrequenzen und Dehydrierung.

    Bei dem Rennen hatte das Foto eines bis aufs Skelett abgemagerten Pferdes („Shakla’s Sudden Impact“/Bahrein, Reiter Raed Mahmood, ed.), das dennoch das erste Vet-Gate anstandslos passiert hatte, für einen Aufschrei auf Facebook und Co. gesorgt. Außerdem wurde nun bekannt, dass ein Pferd aus den Vereinigten Arabischen Emiraten („L Emerita di Gallura“, Besitzer Sheikh Mohammed Al Maktoum, ed.) nach dem Rennen gestorben ist.

    http://www.st-georg.de/news/detail.php?objectID=16897&class=6

    Im Original ist der Brandbrief der Tierärzte noch viel deutlicher als in der höflich geglätteten Versin des St. Georg:

    „Mit großer Verbitterung, Wut und Resignation müssen wir folgendes feststellen (…) Die Tierärzte wurden von den Wettbewerbern aus dem Mittleren Osten ständig unter Druck gesetzt, die versuchten, sie zu betrügen und unterbrochen ihre Urteile in Frage stellten. (…) Das Distanzreiten, wie es in einigen Ländern der Gruppe VII (= arabische Nationen) verstanden wird, hat nichts mit dem Sport zu tun, den wir im Westen darunter verstehen …

    Wir Tierärzte müssen uns (durch die Teilnahme arabischer Reiter) mit einer Mentalität beschäftigen, in der im (Pferde)Sport Verschweigen, Betrügen und Schwindeln selbstverständlich sind.

    http://www.chronofhorse.com/article/world-games-endurance-will-feature-extra-defenses-against-abuse

    Wo sich islamische Länder in den Hochleistungssport einkaufen, ist Islam und die komplette korrupte Bakisch-Betrugs-Schinderei-Mentalität des Islam drin, der das überhaupt nicht verwerflich findet. Und auf willfährige, gierige Funktionäre des Westens trift.

    Egal ob Fifa oder FEI. Ekelhaft.

  37. #46 shanghaikid (14. Jul 2014 16:52)

    Ein Artikel, der die Machenschaften und Verstrickungen arabischer Geldgeber und der FIFA beleuchten würde, würde dagegen Sinn machen.

    Die bloße Präsenz dieser netten Damen suggeriert ja eben die Existenz dieser Machenschaften und könnte daher als Auslöser einer helleren Ausleuchtung dieser Dunkelzone fungieren.

  38. #50 ridgleylisp (14. Jul 2014 17:01)

    „pied“ hat heute Langeweile. Er trollt gerade diversen Strängen rum…

    #40 meritaton (14. Jul 2014 16:43)

    😉 😀

  39. #18 Putin-Versteher (14. Jul 2014 16:03)

    Aber wieder schleicht sich der Islam ganz unbemerkt in die Welt des Westens.

    —————————-

    Genau so sieht es aus. Stück für Stück den Westen an den Islam gewöhnen. Hat man sich an das eine gewöhnt, oft auch nicht bemerkt, kommt das nächtse Musel-Steinzeit-Accessoire.

    Mit übermäßiger Kritik, wie eingige hier sagen, hat das auch wenig zutun.

    Wenn die Nachtigall leise traps, dann traps sie zwar leise, aber sie traps. Und je näher sie kommt, desto lauter wird sie. 😉

    ——————

    So, ich gehe jetzt in die Blaue Moschee an der Alster, da wird gleich für den Frieden in der ISLAMOWELT gebetet. Alle Relis erwünscht.
    So das Radio eben.

    Hm, der Henker betet für den Henker. Ist das die Logik des 21 Jahunderts?

  40. also nur mal so ganz nebenbei bemerkt: Ich war waehrend meines dreijaehrigen Studiums in GB mit einer Englaenderin (Anglikanerin aus Surrey und auf einer CoE Girls Grammar School erzogen)zusammen, die bei Emirates geflogen ist. Das „islamische Kopftuch“ ist eine Hommage an die Beduinen und entstammt der traditionellen Kleidung von Wuestenstaemmen, ist also mitnichten islamisch, sondern eine reine Corporate Identity Sache. Wenn Emirates eine islamische Agenda haette, wuerden die Damen nicht beinfrei herumlaufen. Absoluter Nebenschauplatz hier und leider voellig an den Haaren herbeigezogen…

  41. @ #6 PSI
    Der Ötzil hat sich schon deshalb ausgezogen weil er gleich Merkel in der Kabine trifft. Sogar der Moderator Opdenhövel hat ja darüber gespottet, daß er das jedesmal so macht. Ist eben ein Moslem, der keinen Respekt vor (deutschen) Frauen zu haben braucht.

  42. Und jetzt? Das ist doch völlig belanglos!

    Trennt doch bittes wichtiges etwas schärfer von unwichtigem ab und veröffentlicht im Zweifel einfach einen Artikel weniger pro Tag.

  43. Ja und? In der Formel 1 ist das seit vielen Jahren Gang und gäbe. Nicht nur bei der Siegerehrung, sondern sogar bei den Grid-Girls.

    http://www.motorsport-magazin.com/formel1/bilder/bahrain-gp-sonntag-girls-grid-girls-rosberg-mercedes-bahrain-gp-sonntag-2014,1,1,0,75,13971,571734.html

    Die Verursacher der Situation sind nicht die attraktiven Damen der Emirates oder Özils Textilaversion, sondern unsere politische Führung, die den Islam hofiert.

    Das Einzige was mich hier irritiert hat, sind nicht die Spieler mit Mihigru, sondern die völlig überflüssige Teilnahme des Bundesgauklers. Merkel war auch schon bei früheren WM-Feiern dabei.

    Zudem hat mich befremdet, dass der ARD-Sprecher nicht die Anwesenheit Putins erwähnte.

    Die pi-Artikel zur Fußball-WM bei pi – von Stürzenberger über Nobile bis hin zu Kewil, haben mir alle nicht gefallen, obwohl ich hier seit 2007 lese und ab und zu kommentiere.

    Sport ist nun mal international und das muss man aushalten können. Ich wünsche mir oft, dass am bei pi mehr aus die Verursacher der Politik, auf die sogenannten Eliten und auf die Medientransporteuere des Zeitgeistes eingeht und nicht auf die Nebenfiguren. Mich interessiert nicht wer am Ende der Kette steht oder wer die Mitläufer sind, sondern wer steuert und das alles zu verantworten hat. Dazu schreibt pi leider oft zu wenig.

  44. P.S. Auch eben im Radio: 19 Jährige von einem Einbrecher am Kopf die Haare rausgerissen worden, der in der Nacht an ihrer Tür manipulierte und einbrach.

    Täter?

    Ich warte was noch kommt, bin mir aber sicher das….

    Es ist ein Araber, auf der Flucht.

    FAZIT: Nürnberg 2.0. für die Verantwortlichen!!!!!!!!!!!!!

    Aber Z.Z, ziemlich zügig!!!!

  45. Man schaue sich nur die Mannschaftsbilder in der Kabine mit Merkel an. Ötzil ist der einzige „oben ohne“. Sagt alles über diesen Quotentürken. Auffällig war außerdem wie oft der Moderator den kleinsten Furz Ötzils bejubelt hat wie eine Riesenaktion. Ein Deutscher, der am Anfang der WM so behäbig gespielt hätte, wäre nie mehr aufgestellt worden. Man kann zu Recht vermuten, daß der DFB einen gewissen Druck auf Löw ausübt um dieses Muster an Integration zu präsentieren.

  46. ich fand den Auftritt von Gauck ehrlich gesagt noch viel schlimmer. Wen ich ihn reden höre, fang ich zu brechen an.

  47. das war schon mal der Vorgriff auf die WMM 2022 in Katar. Die buttern finanziell alles jetzt schon mal rein, damit kein Offizieller von der Fifa abspringt un die WM 2022 gesichert ist.

    Korruptes Fifa-Pack.

  48. @#52 ridgleylisp

    Würden Sie das auch über schöne Mädels in Nazi-Uniformen sagen?

    Und genau da ist euer Problem.
    Nicht jeder Moslem ist ein Terrorist – wäre das der Fall hätten die mit knapp 2 Milliarden Terroristen schon lange die Weltherrschaft erlangt.
    Ich kann mich nur wiederholen.
    Wer Angst vor der Kopfbedeckung von Stewardessen hat, muss man nicht ernst nehmen.

  49. Was mir dabei auffiel, habe kaum eine Nationalfahne gesehen.
    Scheinbar, wurde diese von dem Klientel der Antideutschen verboten, damit Reklame zulaufen, oder?

  50. @ #56 chicagokraut (14. Jul 2014 17:08)
    Sehr richtig!
    Jeder der schon öfters mit Emirates geflogen ist, dem ist aufgefallen, dass alle Crews immer multiethnisch besetzt sind. Ich fühle mich nie mit dem Islam konfrontiert, wenn ich mit dieser Airline unterwegs bin.

  51. Was mir dabei auffiel, habe kaum eine Nationalfahne gesehen.
    Scheinbar, wurde diese von dem Klientel der Antideutschen verboten damit Reklame zulaufen.
    Übrigens, ich hätte eher den Argentiniern den WM Titel gegönnt.

  52. #56 chicagokraut (14. Jul 2014 17:08)

    also nur mal so ganz nebenbei bemerkt: Ich war waehrend meines dreijaehrigen Studiums in GB mit einer Englaenderin (Anglikanerin aus Surrey und auf einer CoE Girls Grammar School erzogen)zusammen, die bei Emirates geflogen ist. Das “islamische Kopftuch” ist eine Hommage an die Beduinen und entstammt der traditionellen Kleidung von Wuestenstaemmen, ist also mitnichten islamisch, sondern eine reine Corporate Identity Sache. Wenn Emirates eine islamische Agenda haette, wuerden die Damen nicht beinfrei herumlaufen. Absoluter Nebenschauplatz hier und leider voellig an den Haaren herbeigezogen…

    —–

    Danke für Ihren Kommentar. Das Gleiche gilt sinngemäß auch für meine Grid-Girls unter #58 Uohmi (14. Jul 2014 17:11)

    Das hier ist ein völlig an den Haaren herbeigezogener- und überflüssiger Artikel. Viel interessanter wäre die Diskussion, warum Gauck die Spiele in Sotchi sabotiert hat und in Brasilien anwesend war. Wurden die Menschenrechte in Brasilien beim Bau der Stadien beachtet? Wie steh es in Brasilien um die Rechte der Schwulen und Lesben? Misst dieser der BP mit zweierlei Maß?

  53. #58 Uohmi (14. Jul 2014 17:11)

    Du hast natürlich vollkommen recht. Früher hat mich solches „Länder-Flair“ auch nicht gestört (war ja auch mal F1-Fan), ich fand es im Gegenteil klasse. Worauf das ganze Konzept ja auch basiert.

    Es verkehrt sich aber in der Akzeptanz – zumindest bei islamischen Ländern – inzwischen bei mir ins Gegenteil, einfach weil inzwischen die Informationen zur Verfügung stehen, warum, wieso und mit welchem Ziel sich da auf islamischer Seite durch Staatsfonds, Holdings, Staatseigentümer (es sind ja immer Herrscherfamilien, l’ètat c’est moi) eingekauft wird. Auch in den internationalen, vaterlandslosen Milliardenzirkus F1.

    Aber selbst da steckt von islamischer Seite ja stets die aggressive Komponente „Der Islam zeigt Flagge und schafft es, den westlichen Sport dem Islam anzupassen“, wogegen der Westen gutmütig sagt „Na und, kommen wir denen doch entgegen“.

    Genau wie die Rosenwasserduschen (statt Champagnerduschen) in der F1 in islamischen Ländern (daß die selber saufen wie die Kamele, ist davon unbenommen).

    Und daß der Westen wie einst Lenis „nützliche Idioten“ da mitmacht, ist nicht weiter verwunderlich. Gier ist eine starke Triebfeder.

    ——

    Einig: Der Bundesgauckler war jenseits aller Kanone.

    ———

    Lästern über Özil gehört einfach dazu… 😉

  54. #10 AntonBln (14. Jul 2014 15:51)

    Zufällig habe ich den Namen Putin gehört, und zwar im Zusammenhang, daß er der Gastgeber der nächsten FIFA-WM 2018 ist.

  55. Ausgezeichneter Beitrag! Unsere Elf und die Kopftücher der Emirates. Eine journalistische Meisterleistung. Das einem diese Assoziation so ins Gesicht springt und auf den Punkt gebracht! PI-Kewil, bleib dran!

  56. #31 mabank (14. Jul 2014 16:32)

    #26 PSI (14. Jul 2014 16:18)

    #11 Minna Unsinn (14. Jul 2014 15:53)

    #3 PSI (14. Jul 2014 15:45)

    Özil zieht sich immer aus, weil Angela das so mag – bevor sie mit den Jungs unter die Dusche geht.
    ————–
    Und anschließend müssen die Jungs nochmal duschen!

    Wieso, darf der Gauckler auch noch mal ran? 😉
    ————
    Ferkel! 😉

  57. #71 Babieca (14. Jul 2014 17:34)

    Lästern über Özil gehört einfach dazu…

    – einverstanden –

    Ich war in den frühen 80er Jahren 3 Jahre in einer technischen Funktion für einen Reifenhersteller bei den Europarennen der F1 dabei. Das war hochinteressant. Damals war die F1 noch nicht vom grünen Zeitgeist infiziert. Stichwort 160 grüne PS mit Hybrid, was der Benzinmotor erst einmal zu 100 % generieren muss und dadurch die Leistung verfälscht. Auch die Bremsrekuperation an den Hinterrädern muss erst einmal durch Leistung erbracht werden. Bei den Serienautos mit Hybrid ist das ein eine ähnliche Leistungsverfälschung .

  58. #50 pied (14. Jul 2014 16:58)

    @#38 meritaton, PSI etc.
    Also muss nach eurer Meinung eine Fußball Welt(!!!)meisterschaft streng nach eurem Weltbild ablaufen, also deutsch?
    —————
    Nein, aber wenigstens so, wie es bei allen anderen Nationen abläuft, wenn sie gewonnen haben!

  59. #58 Wutmensch (14. Jul 2014 17:09)

    @ #6 PSI
    Der Ötzil hat sich schon deshalb ausgezogen weil er gleich Merkel in der Kabine trifft. Sogar der Moderator Opdenhövel hat ja darüber gespottet, daß er das jedesmal so macht. Ist eben ein Moslem, der keinen Respekt vor (deutschen) Frauen zu haben braucht.
    —————
    Ob der im Hosenanzug tatsächlich eine Frau vermutet? 😉

  60. Ach pied, Du Guter,
    es ist ja schön, dass Du mir die Welt samt Fifa erklären willst. Das nenne ich unerschrocken.

    Nur, wo zur Hölle hast Du die mir unterstellte Aussage gelesen?
    Wüsste nicht, dass ich überhaupt mich zum Thema geäußert hätte. Und schon weißt Du, was ich wünsche?

    Ja, lieber pied. Nach dem Lesen folgt sollte das Verstehen und damit richtig Interpretieren folgen. Da mangelt es auffällig häufig im Bessermenschenbiotop.

    Und somit sind wir beim Inhalt meiner Postings. Nicht jeder sollte hier mitreden wollen. In seinem ureigensten Interesse.
    Aber ich sehe schon, auch das wirst Du wieder nicht verstehen.

    Babieca und Rainer07 🙂

  61. Ich bin oft mit Royal Jordanian geflogen und Emirate. Die meisten Stewardessen sind bezogen auf die Emirate Auslaender, selbst die Piloten sind meist Opas von British Airways. Das Kostuem hat nichts mit Islam zu tun, eher mit Chanel. Einheimische islamische Frauen duerften da kaum in den Flugzeugen arbeiten, die sind auch mit Sicherheit total unterbezahlt.

  62. Lieber Kopftuch im Hintergrund als Merkel unverschleiert im Vordergrund in der Kabine.

  63. Da kann man mal sehen wie naiv (um es freundlich auszudrücken) ich manchmal bin.

    Im Freudestaumel wunderte ich mich auch schon über die Kleidung der hübschen Damen. Dachte aber sponton das müsste sich um ein Art brasilianischen Trachtenkostüm handeln. Evtl. einfach was peppiger auf modern gemacht.

    Natürlich hatte ich auch schon den Verdacht, dass es sich um „Islamstyle“ handelt. Wollt aber nicht schon wieder den „Islamophoben“ raushängen lassen.

    Wer kommt denn auch schon auf die Idee, dass der Katar über seine unterdrückten Stewardessen die Welt an den Islam gewöhnen will und die Fifa sich zu dessen Handlanger machen lässt und das Brasilien keine eigenen hübsche Frauen in eigenen hübschen Kostüme der Welt präsentieren kann…

    Ja, ja, ich weiß, ich sollte da doch mittlerweile schon schlauer sein…

  64. also diese komische tracht oben entspricht auch nicht meinem Geschmack, hat aber mit dem islamischen hijab nun wirklich rein gar nichts zu tun. das ist vergleichsweise so, als wenn man seinen arsch bedecken möchte, aber einen string anzieht. funktioniert nicht.

  65. regt euch über pied nicht auf. er ist ein Moslem, der sich ungerecht behandelt fühlt und etwas rumheulen will. kennt man, hat man schon des öfteren gesehen.

    pied, spar dir die mühe. hier herrscht Meinungsfreiheit, auch wenn sie dir nicht passen möge.

  66. Die Emirates-Mädels hab ich auch schon in echt gesehen, zweimal mit der Firma geflogen. Verschleiert ist bei dieser Uniform gar nichts, das Gesicht ist vollkommen offen, das bißchen Tuch über die Seite gehängt hat höchstens noch symbolische Wirkung. Im Ernst, die sehen sogar ziemlich geschmackvoll aus. Wenn sie alle so daherkämen, dann hätten wir zumindest rein äußerlich keinerlei Problem damit. Was die scheußliche Ideologie Islam nicht aufwertet, aber immerhin.

  67. #66 pied (14. Jul 2014 17:21)

    @#52 ridgleylisp

    Würden Sie das auch über schöne Mädels in Nazi-Uniformen sagen?

    Und genau da ist euer Problem.
    Nicht jeder Moslem ist ein Terrorist – wäre das der Fall hätten die mit knapp 2 Milliarden Terroristen schon lange die Weltherrschaft erlangt.
    Ich kann mich nur wiederholen.
    Wer Angst vor der Kopfbedeckung von Stewardessen hat, muss man nicht ernst nehmen.

    Lesen und Verstehen scheint nicht gerade Ihre Stärke zu sein.

    Hat vor Ihnen hier irgendwer alle Moslems pauschal als Terroristen bezeichnet? Diesen Schuh müssen Sie sich schon selber anziehen.
    Die meisten Moslems sind nach Definition ihrer radikalen Glaubensbrüder reine Statistik-Moslems. Gut als Platzhalter, gut für Fantasie-Zahlen (fast 2 Milliarden…), mehr nicht, aber wer das Wort Allahs nicht einhält der wird ansonsten genau so geringschätzig angesehen wie die „Ungläubigen“.
    Sehen Sie nur eine Dönerbude tagsüber geschlossen? Haben Sie dort noch nie etwas von Alkoholkonsum bemerkt?

    Absolute Zahlen sind Pipifax, auf die Schaltstellen der Macht kommt es an.
    Ein paar tausend radikale Moslems auf den Straßen, ein paar tausend in den Multiplikatoren-Schaltstellen (Medien, Schulen und Universitäten), ein paar tausend im Sicherheitapparat reichen völlig aus für eine grundlegende Islamisierung eines Staates.

  68. #84 LaPetiteRobeNoir (14. Jul 2014 18:21)

    regt euch über pied nicht auf. er ist ein Moslem, der sich ungerecht behandelt fühlt und etwas rumheulen will. kennt man, hat man schon des öfteren gesehen.

    pied, spar dir die mühe. hier herrscht Meinungsfreiheit, auch wenn sie dir nicht passen möge.
    —————
    Glaub‘ ich nicht, dass pied ein Moslem ist. Die posten doch überhaupt nicht – aus purer Angst Allah könnte mitlesen! 😉

  69. @#69 Fluppsie (14. Jul 2014 17:27)
    ……..Übrigens, ich hätte eher den Argentiniern den WM Titel gegönnt.—-
    ————————————————
    Mit welcher Begründung?

  70. Dass die Fifa ein Korrupter Haufen , der Fussball eine Werbeveranstaltung für Sportartikelhersteller und andere Unternehmen, der Sport insgesamt zur politischen Vorfeldorganisation der antinationalen Globalisierer und antirassistischen Erzieher der Massen geworden und die Welt schlecht ist, ist mir bekannt.

    Mich freut der Sieg unserer Mannschaft. Mich freut es, dass in meiner kleinen Agenda 21 Gemeinde die Leute Stundenlang herumlärmten, Fahnen schwenkten und Deutschland, Deutschland brüllten, bis sie nicht mehr konnten. Mich freut, dass etliche Nachbarn Fahnen aufgezogen haben und die Kinder hier stolz mit Schwarz Rot Gold Krämpel ausstaffiert herumgelaufen sind, die Nachbarn sich zum Grillen gegenseitig einluden und sich die Gelegenheit bot, im Supermarkt oder über den Gartenzaun hinweg unserem Land zu gratulieren.

    Ja, das System ist Scheiße. Jeden Tag. Aber man sollte sich nicht das wenige Gute auch noch kaputtreden. Wir sollten das Spiel des Regimes nicht mit machen.Es gibt noch ein Leben außerhalb der Dauerpropaganda und wenn Wir nicht daran festhalten – wer sonst soll es tun.

  71. Mich hat lediglich dieser Gauck angewidert. Ein vom Steuerzahler bezahlter Ausflug, als ob den dort irgend jemand gebraucht hätte. Gauck sonnte sich förmlich im Erfolg der anderen, biederte sich an und drängte sich ständig in den Vordergrund. Sein Verhalten war abstoßend und charakterlos. Dieser Mann ist ein Brechmittel.

  72. Manche Menschen wollen einfach unglücklich sein. Da wird Deutschland in der wichtigsten Sportart der Welt Weltmeister und hier erscheinen Artikel, die sich mit Nebensächlichkeiten und Halbwahrheiten aufhalten und die gute Stimmung kaputt machen. Natürlich gab es Fahnen, Großkreutz und Neuer haben eine hochgehalten( Quelle: http://www.sportschau.de/fifawm2014/bilder/jubel-neuer-grosskreutz100_v-gseagaleriexl.jpg), die Spieler haben klar vor der deutschen Kurve gefeiert, ob da jetzt Frauen von Emirates stehen interessiert keinen Menschen, auch Özil stand gestern eher in der zweiten Reihe und gab soweit ich das mitbekommen habe, keine Interviews. Und Kreuzberg ist sicher nicht repräsentativ für Deutschland, das ist eine linksliberale Multikulti-Kitsche, die von weiten Teilen der Bevölkerung abgelehnt wird. Auf den Fanfesten wird selbstverständlich mitgesungen, schon kleine Kinder regen sich über einzelne Hymnenverweigerer auf. In meinem Umfeld nehme ich eher einen gesunden Patriotismus wahr, von den vielen Fahnen an den Autos auf unseren Straßen mal ganz zu schweigen.
    Und Joachim Gauck war gestern nicht schmierig oder widerlich wie hier einige in mangelndem Respekt vor dem deutschen Staatsoberhaupt schreiben, sondern entspannt, redselig und sympathisch. Und wer sich über die Kosten einer Reise des Präsidenten nach Rio aufregt, der möge bitte den nur 4 Sitze von Gauck entfernt sitzenden Putin ins Visier nehmen, der diese Reise ebenfalls wohl kaum aus privater Hand finanziert haben dürfte und für das zweite große Sportereignis dieses Jahres, der nur 2 Wochen dauernden Winterolympiade, 50 Millarden Dollar in einem Schwellenland versenkt hat.

  73. sieht scheiße aus und wenn man weiß was der Lappen für eine schlimme Hassideologie repräsentiert kann man bei dem bild nur kotzen

  74. Das sind keine Kopftücher, das sind Hüte. Wenn der Flieger in der Luft ist, werden sie abgesetzt. Das ist bei jeder anderen Fluggesellschaft genau so.

    Quelle: Vier sehr erholsame Langstreckenflüge mit Emirates.

  75. #76 Uohmi (14. Jul 2014 17:52)

    Danke für den kurzen Ausflug in die F1-Zeit – und wieder Klartext zur Motorentechnik.

  76. #92 george walker (14. Jul 2014 20:07)
    Und wer sich über die Kosten einer Reise des Präsidenten nach Rio aufregt, der möge bitte den nur 4 Sitze von Gauck entfernt sitzenden Putin ins Visier nehmen, der diese Reise ebenfalls wohl kaum aus privater Hand finanziert haben dürfte

    Wer sich sonst permanent darin hervortut, die Nation an sich (nicht nur die deutsche) herabzuwürdigen, einen „europäischen“ Einheitsstaat herbeizubeschwören und sich für immer weitere „Zuwanderung“ stark macht, dem kann man seinen gestrigen Auftritt nicht ernst nehmen.
    Und für Merkel war es nicht die erste Reise.

    Für Putin war es dagegen nur ein Abstecher innerhalb einer Woche Lateinamerika-Gespräche.
    http://www.heise.de/tp/news/Wladimir-Putin-stoesst-nach-Amerika-vor-2258130.html

  77. Die WM-PR-Schlandtasche (aber vorher die doitsche Fahne wegschmeißen…) https://pbs.twimg.com/media/BsccPDMCUAAB37U.jpg
    von der anmutigen Zonenwachtelsoll 92 Oiro gekostet haben:
    http://www.welt.de/vermischtes/prominente/article130144856/Merkel-zeigte-ihre-Anmut-beim-WM-Finale.html
    Kann sich die Trulla aus der Uckermark von ihrem bomfortionösen Gehalt nix besseres leisten? :mrgreen:
    Und mit so einem debilen, besoffenen, verschwitzten Sitznachbarn kann man sich wohl auch nicht in der VIP-Lounge ablichten lassen.
    😀 😀 😀

  78. Während der Siegerehrung sind mir diese Extrem-Lächlerinnen mit ihren dämlichen Schleiern ebenfalls ein Dorn im Auge gewesen.
    Habe mir die ganze Chose zusammenreimen können.

    Man kann’s nicht oft genug betonen, wie bescheuert so manche hier in Deutschland sind, ihr gutes Geld als Urlauber nach Dubai etc. zu transferieren.

  79. #102 Der Kaiserschmarren (14. Jul 2014 22:10)

    Verdammte freie Marktwirtschaft, was?

  80. Bin mit denen schon oft geflogen, „skywards“. Später habe ich „Marco Polo“ und Cathay Pacific bevorzugt. Diese Kopfbedeckung ist absolut lächerlich, machen einen auf modern ist aber nur ein Kopftuch vertikal anstatt horizontal. Symbolisiert dieselbe Adam und Eva Phobie des Koran. Frauen mit freien Haaren siehst du erst wieder in Beiruth oder Israel. Jedenfalls ist das mal wieder die übelste Islam Werbung, die nur Insidern sofort auffällt. Gut dass PI das entdeckt hat und zur Diskussion stellt.

  81. George Walter!!!

    Du bist leider nicht entspannt, sympathisch dafür aber sehr redselig. Für Deinen weiteren Lebensweg wünsche ich Dir viel Respekt für unser deutsches Staatsoberhaupt.
    Übrigens, von Frau Rousseff war nicht die Rede, macht aber nix .Vielen Dank für Deine starke Meinung.

  82. #103 fliegendeszauberpony (14. Jul 2014 22:18)

    #102 Der Kaiserschmarren (14. Jul 2014 22:10)

    Verdammte freie Marktwirtschaft, was?

    Oh, damit habe ich gar kein Problem:
    Die haben ihr Öl, und wir etwas, das viel wertvoller ist. Was das wohl ist?
    Dreimal dürfen Sie raten.

  83. #106 Der Kaiserschmarren (14. Jul 2014 23:11)

    Das technische Wissen, der Abhängigkeit von diesem Öl zu entkommen. Ein Wissen welches seit jeher von Wirtschaft und Industrie unterdrückt und in der Öffentlichkeit lächerlich gemacht wird. Meinen Sie das? 😉

  84. Unsere Elf

    Sind Ozil und Co., die nicht einmal Nationalhymne singen wollen auch UNSER?

    Also, meine sind sie nicht.

  85. #99 stephanb
    Gauck und Merkel vertreten Deutschland im Ausland und haben jedes Recht auf eine solche Reise. Und diese wird nun mal vom Steuerzahler finanziert. Die Kosten dürften sich hierbei aber stark in Grenzen gehalten haben. Auf den Fakt, dass Putin für 2 Wochen Olympia 50 Milliarden Dollar versenkt hat, gehen Sie ja gar nicht ein. Das sind Summen, die zu kritisieren sind. Ob man mit Gauck und seiner Politik übereinstimmt, spielt hierbei keine Rolle. Man stelle sich ihrer Argumentation folgend vor, Gauck wäre nicht nach Rio gekommen. Dann hätten Sie ihm vorgeworfen, ihm wäre Deutschland egal oder er will die Nation nicht unterstützen.

    105 monaco

    Unterlassen Sie bitte ihre proletarische Sehnsucht andere Menschen ohne nähere Kenntnis der Person zu duzen. Wenn man jemanden nicht kennt, hat man die Worte „Sie“ und „Ihnen“ zu verwenden. Wenn sie schon den ach so 68-er versifften Zeitgeist kritisieren, dann bitte auch konsequent bleiben und deren Auswüchse nicht übernehmen. Der einzige inhaltliche Punkt bei Ihnen bezog sich auf die Aussage zum Staatsoberhaupt und dies ist Herr Gauck und nicht Frau Merkel. In der protokollarischen Rangfolge kommt erst Gauck, dann der Bundestagspräsident Lammert und erst dann Merkel. Zynismus kann man sich nur bei Faktensicherheit leisten. Von daher lassen Sie es lieber.

  86. #109 george walker (15. Jul 2014 00:47)
    #99 stephanb
    Gauck und Merkel vertreten Deutschland im Ausland und haben jedes Recht auf eine solche Reise. Und diese wird nun mal vom Steuerzahler finanziert.

    Ich möchte Sie als Gauck-Versteher ganz höfflich fragen, wer die Reisekosten der Gaucks Mätresse finanziert, die seltsamerweise bei seinen Dienstreisen fast immer dabei ist.

  87. Interessant übrigens der rechte Teil des Bildes. Scheint hier vor lauter Paranoia niemandem aufzufallen: Platini bittet Özil um sein Trikot und der gibt es ihm. Trotzdem werden hier wieder hahnebüchene Erklärungen aus dem Hut gezaubert, er würde sich für sein Trikot schämen…

  88. Ich muß beruflich ziemlich viel fliegen. Nach Australien und in lateinamerikanische Staaten. Bevor ich je in meinem Leben einen Moslem-Flieger besteige – viele meiner Bekannten fliegen mit Emirates via Dubai nach Perth oder Melbourne -, lasse ich mich angekettet auf einer phönizischen Galeere zu meinen transozeanischen Zielen bringen! Allein die Vorstellung, womöglich stundenlang neben einem schwarzen Leichensack oder einem halbseidenen Typen im Nachthemd hocken zu müssen, jagt mir Schauer des Entsetzens über den Rücken.
    (Es gibt auch europäische Airlines, die ich nach Vermögen meide: British Airways wegen seiner hochnäsigen und diktatorischen Stewardessen, die zur Winterszeit angezogen sind wie spätmittelalterliche Klosterinsassinnen und Air France wegen ihres schlechten Essens und des Cockpit-Personals, das offensichtlich ausschließlich aus einem Pool ehemaliger Mirage III-Piloten stammt.)
    Wie wunderbar war es doch ehemals, mit der legendären venezolanischen VIASA nach Lateinamerika und zurück zu schweben: Der Flieger stets halb leer, so daß man sich in den DC-10-Maschinen in der Mittelreihe ausstrecken konnte, die Stewardessen nicht nur hübsch, sondern auch einem lockeren Schwätzchen stets zugetan und – nicht zu vergessen – nie ein Mohammedaner an Bord, denn die Stewardessen trugen nicht selten deutlich sichtbar ein Kettchen mit Kreuz um den Hals. Leider ging – das mußte ja so kommen! – VIASA 1997 pleite. Ich weine dieser Airline noch heute viele Tränen nach!
    Ja, zugegeben, jetzt bin ich vom Thema etwas abgeschweift (abgeschwiffen?). Deshalb zurück! Emirates und sonstige Mohammedaner-Airlines? Nicht einmal dann, wenn sie mich dafür bezahlen!

    Don Andres

  89. 111 Schüfeli

    Da Herr Gauck zusammen mit Frau Merkel im selben Flugzeug geflogen ist, dürften sich die Mehrkosten durch den Bundespräsidenten und seine Frau stark in Grenzen halten. Ein Flug alleine betrachtet ist recht teuer, ob dort aber eine oder 100 Personen drin sitzen spielt keine große Rolle. Im Übrigen war der Auftritt Merkels beim ersten Spiel mit einem Besuch bei der brasilianischen Staatspräsidentin verbunden. Im Übrigen ist der Begriff „Gauck-Versteher“ ein Unding. Sie versuchen ihn damit auf eine Ebene mit Putin und dem Begriff „Putin-Versteher“ zu bringen. Im Übrigen hat Ihr geliebter Putin dem kubanischen Marxisten 35 Milliarden Dollar Schulden erlassen und mit dem Kommunisten Ortega in Nicaragua Abkommen unterzeichnet. Wenn Putin sich so stark für vermeintlich rechte russische Interessen einsetzt, warum macht jemand das?

  90. #114 george walker (15. Jul 2014 01:30)
    111 Schüfeli
    Da Herr Gauck zusammen mit Frau Merkel im selben Flugzeug geflogen ist, dürften sich die Mehrkosten durch den Bundespräsidenten und seine Frau stark in Grenzen halten.

    Sie weichen aus.
    Gauck verreist nicht mit seiner Ehefrau, sondern mit einer MÄTRESSE.
    Die Frage ist:
    – warum nimmt er seine Mätresse überhaupt mit (das ist von keinem Protokoll vorgesehen).
    – wer bezahlt die Kosten für seine Mätresse?

    Im Übrigen ist der Begriff “Gauck-Versteher” ein Unding. Sie versuchen ihn damit auf eine Ebene mit Putin und dem Begriff “Putin-Versteher” zu bringen.

    Formell sind sowohl Putin als auch Gauck Präsidenten.
    Also, wenn Sie jemanden als “Putin-Versteher” bezeichnen, soll es erlaubt sein, Sie als “Gauck-Versteher” zu bezeichnen.

    Im Übrigen hat Ihr geliebter Putin dem kubanischen Marxisten 35 Milliarden Dollar Schulden erlassen und mit dem Kommunisten Ortega in Nicaragua Abkommen unterzeichnet. Wenn Putin sich so stark für vermeintlich rechte russische Interessen einsetzt, warum macht jemand das?

    Das ist die Antwort auf das Vorgehen der Amerikaner, die in der Ukraine und in den anderen post-sowjetischen Staaten auch sehr stark „investiert“ haben (auch in Ultra-Nationalisten / Faschisten).

    Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

  91. #114 george walker (15. Jul 2014 01:30)
    #115 Schüfeli (15. Jul 2014 01:55)

    Sie haben unterschiedliche Sichtweisen und das ist auch in Ordnung. Die Kosten für Sotchi bezogen sich auch nicht nur auf die Olympischen Spiele, sondern man baute dort Mehrkampfsportstätten für mehrere Sportarten. In einigen Wochen gastiert dort u. a. die Formel 1. Brasilien hat dagegen in Sao Paolo eine separate Rennstrecke. Insofern hinken die Kostenbergleiche. Interessant wäre auch die Diskussion, warum Gauck seinen Besuch bei den olympischen Spielen in Sotchi wegen der angeblichen Verletzung der Menschenrechte und der Behandlung der Schwulen und Lesben abgesagt hat oder fernblieb und in Brasilien anwesend war. Wurden die Menschenrechte in Brasilien beim Bau der Stadien beachtet? Wie steh es in Brasilien um die Rechte der Schwulen und Lesben? Misst dieser BP mit zweierlei Maß?

    Es geht aber noch um etwas anderes. Gauck, Merkel, von der Leyen sowie die EU und die USA sind inzwischen in den Augen vieler Menschen reine Kriegstreiber, die nach der Pfeife der USA und der TTIP tanzen und von der NSA überwacht werden. Deshalb rumort es auch um Merkels Ablösung zugunsten von Frau von der Leyen in 2016 oder früher. Brandt ist seinerzeit wegen geringfügigeren Beschattungen zurückgetreten und es stand kein Krieg im Raum.

    Ich weiß nicht, was genau der folgende Beitrag zu beuten hat, den ich heute Abend auf FB las. Es geht um Krieg und Frieden mit Russland. Diesen link sollte pi einmal bewerten. Ich glaube das ist wichtiger als die Befindlichkeiten um Gauck oder seine Mätresse.

    http://www.youtube.com/watch?v=VBFHKKOucEI

  92. in Katar erfolgt Medaillen- und Pokalübergabe in schwarzen Müllsäcken (Burka)und Allahu Akbargebrüll.

  93. Islam ist Lebensfreude pur! Das Abschlagen von Köpfen ist nur ein Ausdruck dieser Lebensfreude, die wir akzeptieren müssen.
    Wer den I(sl)mam kritisiert , ist ausserdem rechtsradikal und gehört in die Psychiatrie.
    DAs Auto, das IPhone und der Computer sind alles Erfindungen aus islamischen LÄndern, die wir nur geklaut haben. Außerdem kommen die meisten Nobelpreisträger aus jenen Ländern. Noch Fragen?

  94. warum Gauck seinen Besuch bei den olympischen Spielen in Sotchi wegen der angeblichen Verletzung der Menschenrechte und der Behandlung der Schwulen und Lesben abgesagt hat oder fernblieb und in Brasilien anwesend war.

    Gauck hat gesagt das ihm Wintersport nicht so interesiert aber was ist den an dem Schwellenland so toll, das Gauck der erste Präsi sein muss der olympische WinterSpiele im Ausland besucht.

  95. #122 manoca 15.7.14 8:43

    Nö, DASS ist sein Thema: “ Haut den Putin „. Da er jetzt auch noch die Privatreisen vom Gauckler und der FDJ Tante auf Steuerzahlerskosten schön redet ist allersdings neu und stellt ihn endgültig in die richtige Ecke.

  96. Der dezente Aufmarsch der islamischen Repräsentanten gleicht der beständigen Bilderfolge der Kopftuchträgerinnen im Deutschen TV.
    Soll heißen: Das ist eure Zukunft, ihr macht nichts mehr dran.
    Nicht, dass mir das Erscheinungsbild dieser Damen nicht gefallen hätte, sie sahen schick aus in ihrer kulturorientierten Kleidung – aber die korangeprägte Aussage hat mich angeekelt.

  97. Finde es auch schade, dass Boateng die Nationalhymne nicht mitsingt, aber hier für die „Basher „dieses grossartigen Spielers, ohne dessen Einsatz der Sieg der Nationalelf evtl. zweifelhaft möglich gewesen wäre:

    http://www.bild.de/sport/fussball/wm-2014/boateng-machte-das-spiel-seines-lebens-36814548.bild.html

    …ein echter Team-Player und für alle die es nicht wissen:
    Jerome Boateng ist bekennender Christ, im Gegensatz zu seinem brutalen Halbbruder Kevin….., der die WW vorzeitig verlassen musste!
    😉

  98. Wir wissen ja inzwischen, wie die WM nach Qatar kommt. Dazu hätte es nicht der Gespenster im Hintergrund bedurft. Das ganze Ausmaß der finanziellen Verflechtungen dürfte dem Teil eines Eisberges unter Wasser entsprechen, und um das entsprechend zu würdigen müßte so mancher Fußballfunktionär auf dem Boden knieen, mit der Stirn auf den Boden hämmern und Allahuakbar brüllen.

  99. 116 Uohmi

    Ja, aber die Kosten für die Formel 1-Strecke sind nicht im Budget für Olympia drin und liegen mit 140 Millionen Euro geplante Kosten auch in einem vernachlässigbaren Bereich, wenn man 50 Milliarden Dollar in einer Dritte-Welt/Schwellenland-Ökonomie versenkt. Der Folgenutzen der Sportanlagen ist gleich null, zumal für die Wartung und Renovierung dieser Anlagen weitere Gelder von Nöten sind. Man möge sich nur das Olympiastadion in Peking anschauen.

    115 Schüfeli

    Herr Gauck lebt monogam und hat 4 Kinder geschaffen. Kriegen Sie das erst mal auf die Reihe, bevor Sie die Lebensverhältnisse anderer Personen kritisieren. Es fallen minimale Kosten für die weibliche Begleitung von Herrn Gauck an, ob dies die Ehefrau oder die Lebensgefährtin ist, spielt keine Rolle, es ist eine weibliche Begleitung mitgeflogen. Ich bin kein Fsn solcher Lebensverhältnisse, aber Herr Putin hat sogar zweimal die Ehe gebrochen und im Zusammenhang mit dem ehem. israelischen Staatspräsidenten Vergewaltigung mit Stärke in Verbindung gebracht. Völlig degeneriert, der Wladimir.
    Natürlich sind Gauck und Putin beide Präsidenten, nur mit dem Unterschied, dass Putin ein Despot, Landverschieber und Diktatorenfreund ist, was er mit den Treffen mit den Kommunisten Castro und Ortega ja erneut bewiesen hat. Im Übrigen haben die Russen schon lange enge Verbindungen zu Kuba gerade wegen der geographischen Nähe zu Amerika und das weit bevor EU und NATO Teile Osteuropas aus der Geiselhaft Russlands herausgelöst haben. Von daher ist auch ihr letzter Beitrag der Lüge überführt.

    122 monaco

    Toller Beitrag, aufgrund ihre inhaltlichen Leere und strukturellen geistigen Tieffliegerei sind Sie aber leider nicht in der erhabenen Position eines Lehrers Noten zu verteilen.

    123 Zwiedenk

    Gauck und Merkel sind Repräsentanten des deutschen Volkes und als solche nicht privat unterwegs. 2002 waren selbstredend auch Schröder und Rau in Yokohama dabei. Ihr geliebter Putin schmeißt dem Kommunistenidol Castro 35 Milliarden Dollar über einen Schuldenerlass hinterher und gibt für 2 Wochen Olympia( Winter wohlgemerkt, nicht die wichtigeren Sommerspiele) 50 Milliarden Dollar aus, wovon ein Drittel mittels Korruption in dunklen Kanälen verschwindet. Das ist Missbrauch von Steuergeldern.

    Der Skandal hätte nur dann vorgelegen, wenn Gauck und Merkel nicht nach Rio geflogen wären. PI und andere Medien würden den Repräsentanten in diesem Fall mangelnde Empathie für Deutschland und nationale Werte vorwerfen. Im Übrigen können Sie davon ausgehen, dass Merkel und Gauck diese Besuche mit politischen Gesprächen im Umfeld verbunden haben.

  100. George Walker!!!!

    Auch wenn es Dir Deine immer deutlicher werdende narzisstische Persönlichkeitanlage unmöglich macht nicht das letzte Wort zu haben ,so liegst Du am Ende doch falsch.
    Der Gauck war beim WM Finale schmierig, anbiedernd, abstoßend und sonnte sich im Erfolg anderer …. wie immer halt… . Derartig charakterlose Figuren sind vielleicht für Dich Vorbild für mich nicht. Armes Deutschland!!!

  101. Wie narzisstisch müssen Sie dann erst veranlagt sein, einen Kommentar frei von Inhalten zu verfassen, nur um nach mir im Kommentarbereich zu erscheinen. Über die Empfindungen zu Herrn Gauck lässt sich trefflich streiten. Ich fand ihn am Sonntag sympathisch und redselig und als Bundespräsident besser geeignet als Frau Käßmann, von der Leyen oder Töpfer. Mit Ihrem systematischen Duzen gegenüber Personen, die das nicht wollen und die Sie nicht kennen, haben Sie schon die Werte der Linken und 68er übernommen, mit Ihrer Respektlosigkeit deutschen Staatsoberhäuptern gegenüber reiht sich ein weiterer linker Faktor in Ihr Verhalten ein.

Comments are closed.