Es wird höchste Zeit, dass endlich einmal über die deutschen Opfer gesprochen wird, die von ausländischen Tätern attackiert werden. Alleine seit 1990 sind geschätzt 3700 deutsche Tote zu beklagen. Dies wird hartnäckig verschwiegen, wohingegen die 10 Toten des mutmasslichen NSU-Terrors fast täglich Gesprächsthema im schuldkomplexgeplagten Deutschland sind. In diesem Video sind brutale Angriffe von Ausländern auf Deutsche aus dem Jahr 2013 dokumentiert, viele davon mit Todesfolge.

Weiterführende Links:

» Akif Pirincci: Das Schlachten hat begonnen

» Buch-Tipp: Deutsche Opfer – fremde Täter

(Kamera: Vladimir Markovic)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

68 KOMMENTARE

  1. „Alleine seit 1990 sind geschätzt 3700 deutsche Tote zu beklagen. Dies wird hartnäckig verschwiegen, wohingegen die 10 Toten des mutmasslichen NSU-Terrors fast täglich Gesprächsthema im schuldkomplexgeplagten Deutschland sind.“

    Diese Fakten muss man auch im privaten Kreis immer wieder betonen.
    Wenn schon die Mainstream-Medien gleichgeschaltet sind, bleibt nur Internet und Mundpropaganda.

  2. Sind die Zahlen irgendwo fest gehalten, schwarz auf weis das man es drucken kann

  3. #1 Heisenberg73 (05. Jul 2014 17:54)
    “Alleine seit 1990 sind geschätzt 3700 deutsche Tote zu beklagen. Dies wird hartnäckig verschwiegen, wohingegen die 10 Toten des mutmasslichen NSU-Terrors fast täglich Gesprächsthema im schuldkomplexgeplagten Deutschland sind.”
    ———————
    Wobei es bis heute nicht den geringsten belastbaren Beweis für überhaupt eine Existenz dieser von der Zipfelmütze demütigst zu glaubenden NSU gibt, geschweige denn deren angebliche Taten. Auch in der ach so geliebten Keupstrasse hat man andere „Täter“ gefunden als Schäpe GmbH und co. KG.
    …und bis heute weiss ich keine Bezugsquelle, die DVDs liefern kann, welche Temperaturen >1000 Grad über einen Zeitraum von mehr als 10 Stunden unbeschadet überstehen um danach zur Beweisführung herangezogen zu werden…
    Idioten!!!

  4. Irrtum, es waren nicht 9 Türken und ein Grieche sondern 8 Türken, ein Grieche, eine deutsche Polizistin.

  5. Selbst die türkischen Journalisten haben das Interesse am „NSU“ Prozess verloren. Türkische Geheimdienste wissen längst, daß die türkisch/kurdische Mafia nichtkooperierende Landsleute aus dem Weg geräumt hat.

    Der vom Schuldkult durchsetzte deutsche Staat hat aber sogar die Ermittlung fingiert, um bloß schuldig zu sein! Verrückter gehts nicht!!

  6. Vanessa, Maria, Andrea und und und.

    Schuld sind die deutschen Eltern!

    Unsere Kleine kann man Nachts aus dem Tiefschlaf holen und die Frage stellen, „Mit wem geht man keine Beziehung ein“, und sie wird die richtige Antwort geben.

  7. Das südländische Gewaltmonopol auf unseren Straßen lässt sich immer weniger schönreden, nur dass der NSU immer noch Tagesthema ist, kann ich so nicht bestätigen.
    Im Gegenteil, ich finde, es ist bereits seit einem halben Jahr auffallend ruhig um Beate Zschäpe geworden.

  8. Ich werde reagieren!
    Bis um 20 Uhr werde ich einen Text verfasst haben. Darin werde ich Politiker nach Ausländerkriminalität befragen. Mit dem Hinweis deren Antworten zu kommentieren und auf unserer Webseite zu veröffentlichen. Meine Fragen werde ich öffentlich auf Abgeordnetenwatch stellen.

  9. Zum erwähnten Daniel S. eine Bemerkung.

    Die SPD in Kirchweyhe wurde für ihre Reaktion auf den Mord an Daniel S., von verachtenswerten „deutschen“ Wählern, nur wenige Monate später, mit dem Wahlsieg bei der Bundestagswahl belohnt belohnt!

  10. Zitat Erdogan:

    „Die türkische Gemeinschaft und der türkische Mensch, wohin sie auch immer gehen mögen, bringen nur Liebe, Freundschaft, Ruhe und Geborgenheit mit sich. Hass und Feindschaft können niemals unsere Sache sein.“

    Was für ein Hohn!

  11. Es gibt natürlich viele Leute, die für das Amt des Bundespräsidenten besser geeignet wären als unser jetziger Demenzschwafler, aber Michael Stürzenberger gehört eindeutig zu den besten.

  12. BePe

    Super!!!!!!!!!!!! So muss man seine kinder erziehen. so wurde ich auch von meinen Eltern erzogen.

    „Du kannst, wenn du groß bist, heiraten, wen du willst.
    Was ist mit einem Moslem?
    Auf keinen Fall!!!“

    🙂

  13. #17 ffmwest

    Medien und die Politik tolerieren diese massive deutschfeindliche Gewaltwelle, wenn sie sie nicht sogar gutheißen.

    Das deutsche Volk soll von den Gästen gedemütigt werden, um so die innere Immigration der Deutschen zu fördern. Den Deutschen soll so klargemacht werden, dass sie der letzte Dreck in der BRD sind, und dass ihnen niemand helfen wird, die Polizei nicht, und die BRD-Politiker schon mal gar nicht. Den Deutschen soll deutlich gemacht werden, dass jeder Widerstand gegen die Auslöschung ihrer Heimat sinnlos ist, und dass es schmell mit dem Tod enden kann, wenn man sich nicht den neuen Herren unterwirft. Die Eliten sagen es klar und deutlich in aller Öffentlichkeit welche Endziele sie verfolgen:

    EU should ‚undermine national homogeneity‘ says UN migration chief

    EU soll über Masseneinwanderung nationale homogene Völker beseitigen.

    http://www.bbc.com/news/uk-politics-18519395

    Noch Fragen?

    Wer sich unsere Städte anschaut, muss klar feststellen, dass diese Anordnung seit 2012 mit verschärfter Brachialgewalt durchgesetzt wird.

  14. #10 BePe (05. Jul 2014 18:28)

    Dieses hervorragende Blog

    http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.de/

    muß von jemandem betrieben werden, der ganz tief drin und ganz nah an der NSU-Farce dran ist. Seit es hier das erste Mal erwähnt wurde, habe ich ein Auge darauf. Was der Betreiber zitiert, zeigt, erläutert, sind auch viele Quellen, zu denen nur die beteiligten Ermittler, Staatsanwälte, Verteidiger, Untersuchungsausschußmitglieder Zugang haben.

    Vermuten kann man natürlich viel, aber ich schätze, hinter diesem Blog steckt eine äußerst kompetente Person, in offizieller Funktion zum Schweigen verdonnert, der aber diese Staatsfarce reicht.

  15. Und das sind alles auch nur offizielle Zahlen. Die inoffiziellen dürften mindestens um das Doppelte steigen.
    Als Antwort steigen Straftaten mit ausländerfeindlichem(?) Hintergrund, wo man auch nicht genau weiss was im Vorfeld abgelaufen ist. Politblogs wie PI werden populärer etc.
    Das alles sind Symptomatiken einer fehlgeschlagenen Einwanderungspolitik. Man versucht es aber alles anders darzustellen.
    Und wieviel von den kriminellen Ausländern dann noch aus dem islamischen Kulturkreis stammen, sagt man dann auch nicht. Es ist ja sonst alles nur Hetze und Propaganda und alles nicht so.

    Es wird so langsam Zeit das sich der Spiess rumdreht….

  16. Nur 3700 ? Ich lese viel öfter von einer DOPPELTEN Anzahl, also 7500, und das seit Langem! Will Michael da extra vorsichtig sein?

  17. Meine Fragen auf Abgeordnetenwatch sind raus!
    Sie gingen an
    Ute Vogt (SPD)
    Rüdiger Kruse (CDU)
    Julia Verlinden (Grüne)
    Kathrin Vogler (Die Linke)
    Daniela Ludwig (CSU)

    Es kann sein, dass Abgeordnetenwatch (ein wenig links) am Anfang rumzickt und die Fragen nicht veröffentlicht. Aber ich bleibe am Ball! Bisher wurden meine Fragen immer veröffentlicht, auch wenn es der fünfte Anlauf war.

    Folgt bitte meinem Beispiel und befragt die Verantwortlichen!

    ——————-

    Sehr geehrter Herr Abgeordneter,

    heute befrage ich Sie zum Thema Ausländergewalt.
    Michael Stürzenberger ist Vorstandsvorsitzender der Partei Die Freiheit. Er hat für das Jahr 2013 eine Zusammenfassung von ausländischen Straftätern mit Deutschen Opfern gemacht (http://www.youtube.com/watch?v=6ZC-9rac0PE#t=1188). Die von Herrn Stürzenberger aufgelisteten Straftaten sind allesamt belegbar. Zumeist durch Zeitungsberichte.
    Meinen Fragen:
    1. Warum befinden sich derart gewaltbereite Ausländer noch in Deutschland?
    2. Warum wird das Deutsche Volk nicht besser durch die Justiz geschützt?
    3. Wie ist es möglich, dass sich ausländische Intensivstraftäter entwickeln können?
    4. Warum werden die Eltern ausländischer Straftäter nicht strafrechtlich verfolgt? (Moslems z. B. müssen ihren Eltern gehorchen, weil sie sonst die Familienehre verletzen.)
    5. Warum handeln Sie als Gesetzgeber diesbezüglich nicht zum Wohle des Deutschen Volkes, indem Sie härtere Strafen als Mindeststrafen, bzw. zwingende Abschiebung beschließen?
    6. Welchen Nutzen Zieht Deutschland aus kriminellen Ausländern, bzw. warum behält Deutschland ausländische Straftäter?
    7. Warum wirken Sie als Gesetzgeber nicht darauf hin, dass Deutschenfeindlichkeit zum Straftatbestand wird?
    8. Wird die Doppelte Staatsbürgerschaft deshalb so großzügig vergeben, damit zahlentechnisch die Ausländergewalt sinkt?
    9. Kann Besitzern der Doppelten Staatsbürgerschaft die Deutsche entzogen werden? Wenn Ja, ab welchen Strafmaß?. Wenn Nein, warum nicht?
    10. Haben Sie sich schon persönlich dafür eingesetzt, dass das Deutsche Volk vor kriminellen, gewaltbereiten Ausländern geschützt wird?

    Ich weise Sie vorsorglich darauf hin, dass ich Ihre Beantwortung/Nichtbeantwortung auf einer meiner Webseiten veröffentlichen und kommentieren werde. Sollten Sie mir beispielsweise Rassismus vorwerfen, so werte ich das mit hoher Wahrscheinlichkeit als Verharmlosung ausländischer Straftaten werten.
    Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen.
    Frank Borgmann

  18. OT

    Ihr erinnert euch noch an Siggi beim Fastenbrechen? Bei der ATIB, dem Ableger der Grauen Wölfe, Mitglied im ZMD, eingeladen vom ZMD, begrüßt vom ZMD-Vorsitzenden Kaiman Maizeck? Wo Siggi mehr Moslems als Richter, Staatsanwälte, Polizisten, Schulleiter verlangte? Was der SPD-Hobbymoslem bei den Moslems gesagt hat, ist nach den ersten ausführlichen Berichten der anwesenden türkischen Journos noch viel übler als die dpa-Meldung, die hier in Deutschland rumging.

    Jetzt gibt es erste Bilder.
    – Guckt euch Siggis Schlips an. Vergleicht seine zwei Farben mit den zwei des ZMD…
    – Guckt die Mikrofone an. Wer war da?

    http://zaman-online.de/gabriel-toplumun-derinlerinde-m%C3%BCsl%C3%BCmanlara-kar%C5%9F%C4%B1-mesafeli-durma-var-167193

    Kann jemand passabel türkisch? Der Übersetzer spuckt die generelle Richtung aus, aber ich fürchte, da entgehen einem wesentliche Feinheiten. Z.B. in dem letzten Absatz, in dem Siggi sagt: „Die doppelte Staatsbürgerschaft war der erste, schwere Schritt auf dem Weg zur Integration. Die nächsten werden viel leichter.“

    Laut Haber 3 hat Gabriel ebenfalls gesagt (von mir geglätte Google-Übersetzung):

    Der Koran gibt den Menschen ein sehr gutes Beispiel, wie sie sich verhalten sollen. Unsere Gesellschaft hat sich positiv verändert. Deutschland ist nicht denkbar ohne andere Religionen und Muslime, die in unser Land kommen. Sie kommen aus dem Iran, der Türkei, Afrika und anderen Teilen der Welt. Unsere Kultur wäre viel ärmer ohne sie.“

    Die Stelle mit dem Koran spuckt der Übersetzer aus als: „Der Koran, stellt ein sehr gutes Beispiel für die Person, um andere Menschen zu zeigen, wie sie sich verhalten.

    Im Original heißt es: “Kur‘an da, kisinin diger insanlara nasil davranmasi gerektigini göstermek icin bir cok iyi örnegi tanitiyor.

    http://www.haber3.com/gabriel-almanya-gocmenler-olmaksizin-dusunulemez-2765068h.htm

    Und jetzt raten wir, warum der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel genau diese Rede nicht den Deutschen publik macht…

    👿

  19. Gewaltkriminalität gegen überwiegend junge Deutsche ist die eine Seite, aber die antideutsche Einheitspartei CDUCSUsPDFDPGRÜNLINKS hat obendrein die alten Deutschen zu Freiwild gemacht. Im Zuge der „Rentensicherung durch Fachkräfte“ werden die systematisch ausgeplündert, an Geldautomaten beraubt, mit dem Enkeltrick hereingelegt, von falschen Spendensammlern bestohlen und um die Ersparnisse ihres ganzen Lebens gebracht.

    Was ist das für ein verbrecherischer Staat, der seine Alten nichts schützt, sondern sie bewußt zur wehrlosen Beute von aus aller Welt ins Land gelockten Verbrechern macht?

    Kein Rentner dürfte mehr Blockparteien wählen. Alle sollten von mir aus geschlossen für Rep und Pro stimmen.

  20. Bei so viel Multikult, Vielfalt und Diversity müsste Frau Roth vor Freude doch ganz feucht werden! 🙄

  21. Ergänzung: Wieder ein paar Nichtmigranten weniger oder wenigstens bereichert! 🙁

  22. OT
    in der SZ ist heute ein interessanter Artikel zu lesen. (Autoren Andreas Salch, Christian Rost)
    „Gutachter lässt sich mit Sex bezahlen“
    Dabei geht es um eine drogensüchtige Staatsanwältin (sie war auch als Richterin tätig) in München und Rezepte gegen Sex. Es ist unglaublich, welche Leute über Andere „Recht“ sprechen. Jeder „Edelganove“ klopft doch seine Richter und Staatsanwälte nach Schwachstellen ab, um sie erpressen zu können. Wenn solche Leute in den Gerichten sitzen, braucht man sich über so eigenartig milde Urteile nicht zu wundern. Das gilt natürlich auch für das ein oder andere eingestellte Verfahren.

  23. Auch mal eine Überlegung wert:

    Alle diese Verbrechen (in der Präsentation waren die “harmloseren” Straftaten wohl noch nicht enthalten) wurden von einer noch-Minderheit, einem kleinen Teil der Gesamtwohnbevölkerung verübt!

    Wie würde die Statistik wohl erst dann aussehen wenn noch mehr nicht-integrierbare Migranten hier lebten?

    Nochmal, ich habe es sinngemäß schon in einem früheren Kommentar geschrieben:

    Es geht nicht darum allen Migranten per se Böses zu unterstellen. Die allermeisten sind harmlos, sehr viele sind auch Vorbilder, an die so mancher Deutsche bei weitem nicht heranreicht.

    Aber angesichts der Kriminalitätsstatistiken ist eine aufgeklärte Gesellschaft jedem gegenüber verpflichtet – auch friedfertigen Migranten gegenüber – eine offene Diskussion zu führen! Verschweigen von Fakten oder gar reflexartiges Auspacken der Nazikeule sind spießig und kleingeistig – es schadet allen!

    Vielleicht sollte man mal folgende Ansätze, die eigentlich eine Selbstverständlichkeit darstellen müssten, konsequent(er) leben:

    1. Restriktivere Einwanderungspolitik.

    2. Verfolgung von Straftätern mit allen Mitteln des Rechtsstaates. Und zwar nicht erst dann, wenn es sich um Kapitalverbrechen handelt, bei denen die Strafverfolgungsbehördern im Fokus der Öffentlichkeit stehen. Mit anderen Worten: Wegsehen bei “kleineren” Straftaten ist inakzeptabel!

    3. Das “Kind” muss beim Namen genannt werden. Daher sind anonymisierte Täterbeschreibungen oder gar gezielte Irreführungen durch Medien (wie im Beitrag exemplarisch angeführt) inakzeptabel.

    Da die Kriminalstatistiken nun mal so sind wie sie sind, also ein statistischer Zusammenhang zwischen Ethnie und Straffälligkeit besteht, wäre es geradezu eine Pflicht der Medien, dieses, uns alle (auch friedliche und vorbildliche Migranten) betreffende Problemfeld offener zu diskutieren. Unverantwortliches, linken Ideologien geschuldetes Ausblenden und Verzerren von Tatsachen führt nur zu einer Verschärfung des Problems.

  24. Es ist ja kein Geheimnis, dass der Moslem durch Inzucht und magelnde Intelligenz so verroht ist, dass solche brutalen Taten ständig passieren. Wir haben die Kopfabschneider-Bastarde mitten unter uns. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis viele deutsche, unschuldige Menschen zum Hauptdarsteller in Tötungsvideos werden ! Und dann will es wieder keiner wahr haben…Es wird passieren.

  25. #35 atlas (05. Jul 2014 19:30)
    OT
    in der SZ ist heute ein interessanter Artikel zu lesen. (Autoren Andreas Salch, Christian Rost)
    “Gutachter lässt sich mit Sex bezahlen”
    Dabei geht es um eine drogensüchtige Staatsanwältin (sie war auch als Richterin tätig) in München und Rezepte gegen Sex. Es ist unglaublich, welche Leute über Andere “Recht” sprechen. Jeder “Edelganove” klopft doch seine Richter und Staatsanwälte nach Schwachstellen ab, um sie erpressen zu können. Wenn solche Leute in den Gerichten sitzen, braucht man sich über so eigenartig milde Urteile nicht zu wundern. Das gilt natürlich auch für das ein oder andere eingestellte Verfahren.
    —————————————-
    Stürzenberger,sehen Sie da evtl.einen Zusammenhang mit Ihren Verfahren?

  26. #23 Babieca

    ich vermute mal so ins Blaue hinein, dass dahinter Netzwerke wirklich einflussreicher deutscher(!) Machteliten stecken, denen die derzeitige BRD auf den Sack geht.

    Es muss ja irgendwo noch Deutsche geben, die dem schwarz-rot-grünen Affentheater der derzeitig herrschenden „deutschen“ Machteliten den Garaus machen wollen.

    Merkwürdig ist doch, dass der NSU-Dönermord-Prozess völlig aus den Medien verschwunden ist. Es gelingt anscheinend nicht, die Schuld der Uwes zu beweisen. Nur noch heuchlerische Gedenkveranstaltungen (obwohl noch Niemand gerichtsfest weiß, wer die nun wirklich ermordet hat), und permanente Verwendung der NSU-Schuldkeule sind übriggeblieben, und die werden massiv aufgebauscht und über die Lügenmedien in die Hirne der Deutschen verklappt. Kaum ein Bericht über Masseneinwanderung, oder eine Rede eines BRD-Politikers ohne das Triggerwort NSU.

  27. #23 BePe (05. Jul 2014 19:12)
    #17 ffmwest
    Medien und die Politik tolerieren diese massive deutschfeindliche Gewaltwelle, wenn sie sie nicht sogar gutheißen.
    ————————————————–
    Das dröhnende Schweigen der Politik ist sehr verdächtig.
    Die TV-Alibisendungen zum Thema kann man vergessen!

  28. Eine erlebte Tatsache ist, dass überall, wo Türken beschäftigt oder sich vermehrt aufhalten, sich ein Rassismus gegen Deutsche breitmacht, der so verachtungsvoll und aggressiv ist, dass eine Regierung sofort einschreiten müßte, wenn sie ihren Amtseid verfassungskonform nachkommen würde. Stattdessen wird der Eindringling, der Zerstörer und Aggressor gepäppelt und alimentiert, damit er weiterhin seinen rassistischen Krieg führen kann. Das ist die Realität, Tag für Tag!

  29. Komisch finde ich, Bereicherer dürfen sich offensichtlich gegen Bereicherer verteidigen.

    Deutsche aber offensichtlich nicht (Student in Münschen gegen 5 Kxxxxx; Opa in Sittensen).

    Siehe hier.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Messerstecher-wird-vor-Gericht-in-Hannover-wegen-Notwehr-freigesprochen

    Ein 31-Jähriger greift in einem Fitnessstudio verletzt zwei Männer in einem Fitnessstudio schwer mit einem Messer. Vor Gericht wird er für die Tat freigesprochen. Er habe in Notwehr gehandelt.
    Hannover.
    Die Ausgangsposition für Aljoscha G. war nicht gut: 25 Einträge im Bundeszentralregister, davon sechs Vorstrafen wegen Körperverletzung, nunmehr angeklagt wegen versuchten Totschlags, weil er zwei Männer in einem Vahrenheider Fitnessstudio mit einem Messer schwer verletzt hatte. Doch das Schwurgericht konzentrierte sich nur auf die Tat im Januar dieses Jahres und arbeitete akribisch heraus, welcher der drei beteiligten Männer welche Rolle gespielt hatte. Das Ergebnis: Die Kammer unter Vorsitz von Wolfgang Rosenbusch sprach den 31-jährigen Angeklagten frei, weil dieser in Notwehr gehandelt habe.
    Auch Staatsanwalt und Verteidiger hatten einen Freispruch gefordert, anders als die Nebenklägeranwälte, die namens der Opfer vehement für eine Verurteilung von G. plädiert hatten. Als Rosenbusch am Freitag das Urteil verkündete, brach der Angeklagte in Tränen der Erleichterung aus.
    Nach Auffassung der Kammer war das „Hallo“, mit dem eines der beiden späteren Opfer die Freundin des Angeklagten ansprach, nicht als Anmache gedacht. Dieser habe aber darauf reagiert, es kam zu einem Streitgespräch. Eine Verabredung, sich später wegen dieser Eifersüchteleien zu prügeln, sei nicht getroffen worden.
    Auf Kameraaufnahmen war aber zu sehen, dass eines der Opfer G. bedrängte; dieser Mann attackierte den Angeklagten dann im Treppenhaus auch mit Faustschlägen. Das andere Opfer, so das Gericht, habe zunächst schlichten wollen, sei seinem Freund aber aufgrund des panikartigen Messerangriffs von G. zur Seite gesprungen und habe diesem das Nasenbein gebrochen.
    G. habe sich gegen den rechtswidrigen Angriff seines Widersachers zur Wehr setzen dürfen, so Rosenbusch – auch wenn es grenzwertig sei, dass sich jemand mit einem Messer gegen Schläge verteidige und dieses Missverhältnis der Kammer ein „ungutes Gefühl“ verursacht habe.
    Die Zeit, um zunächst mit dem Einsatz der Waffe zu drohen, habe G. aber nicht gehabt, er habe in zulässiger „Putativnotwehr“ gehandelt.

  30. #41 pronewworld (05. Jul 2014 19:42)
    #28 ridgleylisp (05. Jul 2014 19:16)
    Nur 3700 ? Ich lese viel öfter von einer DOPPELTEN Anzahl, also 7500, und das seit Langem! Will Michael da extra vorsichtig sein?

    Also: Ca. 800 Morde jährlich x ca. 25 Jahre
    = 20000 Morde seit 1990.
    Ca. 30% ausländische Mörder x 20.000 Morde
    = ca. 7500 „ausländische“ Morde seit 1990 insgesamt.
    Da auch viele Nichtdeutsche unter diesen Mordopfern sind, liegt die Zahl der deutschen Opfer wohl „nur“ bei 3700, denke ich.

  31. „Deutschland verrecke“ ist ja schon lange ein Leitsatz der rotzgrünen Medien und Politiker. Er dient ihrem Wahn der kollektiven Schuldabarbeitung.

  32. OT

    Wer sich an dem freuen möchte, was Deutschland ausmacht (nix Kopftuch, nix Moschee, nix primitiver Islam): Jetzt auf 3-Sat Sommerkonzert in der Basilika des Klosters Eberbach. Paavo Järvi dirigiert, gespielt wird Mendelssohns Märchen von der schönen Melusine und seine 1. Sinfonie „Din Sommernachtstraum“.

    Wunderbar und feurig und perlend.

  33. Am Montag wurde bei uns ein Rentner niedergeschlagen. Täter waren ( eine Zeitung berichtete korrekt, welche wohl ? ) daß es „Südländer“ waren. Als ich das Thema in meiner Stammkneipe ansprach erfolgte …Schweigen. Die Leute drehten sich ab. Die Deutschen haben Angst.

    Die größte Angst ist daß man in den Ruf geraten könnte ein Nahtzie zu sein. Dann ist man privat und beruflich erledigt.

  34. was sagte doch unserer Bundesgaukler??? Realtiät ist nicht sein Fall. Deutsche darf man wohl problemlos verprügeln und ermorden……

  35. OT

    Ist es nicht schön, wenn der Islam zu Deutschland gehört und der Rammelwahn ausbricht?

    Nach Polizeiangaben ärgerte sich am Freitagabend ein 36-Jähriger über die Kleidung eines 32-jährigen Irakers. Nach einem Wortwechsel schlugen sich die Männer, bis die Polizei in das Heim an der Oranienburger Straße in Reinickendorf kam. Nachdem die Beamten den Sachverhalt protokolliert und sich wieder entfernt hatten, entbrannte erneut der Streit.

    Laut Aussagen des 32-Jährigen sei dieser von seinem Widersacher und fünf weiteren Personen angegriffen und geschlagen worden sei. Um sich zu wehren, nahm er dann einen Stein in die Hand und schlug damit dem 36-Jährigen gegen den Kopf. Der aus Russland stammende Moslem erlitt dabei eine Kopfverletzung, die in einem Krankenhaus behandelt werden musste.

    Der Jüngere wurde ebenfalls leicht verletzt. Die anderen fünf Schläger flüchteten vor Eintreffen der erneut alarmierten Polizisten.

    Jetzt kommt das Beste: Der Tageslügel erklärt uns verständnisvoll den Islam:

    In einigen muslimischen Ländern sind kurze Hosen am Ramadan verpönt. Im Koran gibt es dazu aber keine speziellen Bekleidungsvorschriften, nur für das Gebet und die Pilgerfahrt.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/fluechtlingsheim-in-berlin-reinickendorf-streit-um-kleidung-am-ramadan-artet-in-schlaegerei-aus/10156840.html

  36. Interessant sind vor allem die von Michael aufgeführten Fälle, bei denen „Südländer“ (also wohl Türken), sich natürlich deutlich in der Überzahl befindend, einen Deutschen zuerst auch noch fragen, ob er denn Deutscher sei und ihn dann genau deshalb zusammenschlagen bzw. sogar versuchen zu töten.

    Ich stelle mir gerade vor, was in der deutschen Presselandschaft los wäre, wenn die Vorzeichen genau umgekehrt wären. Acht Deutsche fragen einen einzelnen Türken, ob er denn wirklich Türke ist. Nachdem er das bejaht wird er krankenhausreif geschlagen.

    Gut – so was ist eigentlich kaum denkbar, weil zivilisierte Menschen so etwas nicht machen. Aber was wäre wenn – wetten dass das tagelang riesige Schlagzeilen in allen Presseorganen gäbe? Claudia Roth stünde kurz vorm Herzinfarkt aufgrund eines extremen Betroffenheitsanfalls, der Bundesgauckler würde seine neue Lügen-Weihnachtsansprache zur Not auch schon mitten im August halten usw. usw.

    Nur (das auch an die mitlesenden Linken und den Staatsschutz gerichtet): Wo ist jetzt da genau der Unterschied? Oder ist es wirklich schon so weit dass das Leben eines Deutschen in der Öffentlichkeit keine Rolle spielt, während das Wohlbefinden eines jeden noch so kriminellen Ausländers scheinbar höchste Priorität genießt?

    Man sollte übrigens solche Schandurteile (unglaubliche Milde bei ausländischen Gewalttätern) mitprotokollieren; die Namen der Richter, Staatsanwälte und Schöffen festhalten. Solche Listen könnten u. U. einmal wichtig werden, z. B. um den Angehörigen neuer Opfer dieser Kriminellen sagen zu können, wer genau dafür verantwortlich ist, dass dieser Straftäter jetzt erneut zuschlagen konnte.

  37. Diese Zahl der ermordeten Deutschen durch ausländische Mörder hat welcher Politiker in Deutschland mal vor laufender Kamera genannt?
    Es kann nicht anders sein, es ist so gewollt, die Ermordung von Deutschen ist gezielt geplant.
    Wer die Förderung einer Gewaltideologie betreibt, der muss damit rechnen, dass diese gelehrte Gewalt Menschen treffen wird.
    Wer Tiere quält, der bringt auch Menschen um.

  38. #51 gonger (05. Jul 2014 20:37)

    Als ich das Thema in meiner Stammkneipe ansprach erfolgte …Schweigen. Die Leute drehten sich ab. Die Deutschen haben Angst.

    Ja, denn die Daumenschrauben werden immer härter angezogen und die Drohungen immer unverblümter:

    Justizminister Helmuth Markov (Linke) erklärte, er habe den Eindruck, dass sich die Stadt «auf einem guten Weg» befände. Es müsse aber noch stärker gelingen, rechtsextremes Gedankengut aus den Köpfen aller zu bekommen.

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/regioline_nt/berlinbrandenburg_nt/article129820761/Spremberg-nutzt-Landesfest-um-gegen-rechtes-Image-anzugehen.html

    Gedankenverbrechen! Merke: „Rechtsextrem“ ist alles, was (nicht nur) die SED mißbilligt. „Feindlich-negative Elemente“!

  39. …einen Deutschen zuerst noch zu fragen ob er Deutscher sei…
    ———————————————-
    Das wirkt sich strafmildernd aus und in der Mainstream – Presse ist dann von einem sog. „Streit“ die Rede.
    Ohne Ansprechen, d.h. „einfach so“ jemanden niederschlagen oder töten wär strafverschärfend.

  40. Seit Monaten wurden

    http://deutsche-opfer.de

    und

    http://deutschopfer.de

    nicht mehr aktualisiert, es kamen auch keine e-Mail-Empfangsbestätigungen von Felix Menzel mehr, wenn man ihm – mal wieder – einen neuen Fall meldete, wie immer natürlich nur einen Einzelfall. Seit mehreren oder gar etlichen Tagen kommt beim Seitenaufruf nur nOch der Hinweis bzw. die Meldung, daß die Präsenz derzeit nicht verfügbar sei. Ob sie das jemals noch mal sein wird? Ich bezweifele es, leider.

  41. #32 BePe

    http://www.bbc.com/news/uk-politics-18519395

    Der Artikel ist der Hammer – blanke, unverstellte Realsatire! „Mineur“ Sutherland ist neben seinem Job bei der UN auch noch Goldman-Sachs-Mann und Teilnehmer der Bilderberger-Konferenz! Das sagt die BBC selbst! Das ist ja schon fast subversiv!

  42. Immer wieder taucht diese ominöse exorbitant hohe Zahl auf, mal 3700 mal 7500 von Ausländern getötete Deutsche.
    Einziger Beleg für diese Behauptung scheint diese Seite „Eulenfurz“ zu sein.
    Wer steht hinter Eulenfurz ?
    Wie kommt Eulenfurz auf diese Zahl ?
    Hat Eulenfurz Belege für diese Zahl ?

    Desweiteren die meisten Morde/Tötungsdelikte sind sog. Beziehungstaten also z.B
    -eifersüchtiger Ehemann/Freund tötet Ehefrau/Freundin
    -Ehemann oder Ehefrau oder Alleinstehende Mutter tötet ihre eigenen Kinder
    -Ehrenmorde im islamischen Milieu
    -Mutter tötet ihr geborenes Kind (was übrigens seit dem Mittelalter nie so hart bestraft wurde wie ein „normaler“ Mord

    Desweiteren Opfer einer Straftat zu werden ist bei Rentnern (Betrug), ausländischen oder deutschen Jugendlichen (Körperverletzung) ungleich höher als bei anderen Bürgern.

    Solange es keine Kriminalstatistik existiert in der klar nach Nationalität von Opfer und Täter differenziert wird sind alle diese Zahlen reine Spekulation und Schwafelei
    Erforderlich wären dafür z.B Aussagen wie
    15 Deutsche wurden von Albanern ermordet
    45 Deutsche wurden von Ägyptern ermordet
    2 Deutsche wurden von Belgiern ermordet
    120 Deutsche wurden von Türken ermordet
    12 Bulgaren wurden von Schweden ermordet
    etc etc (die Zahlen sind rein willkürlich)
    Das gibt es nicht und deshalb ist die Zahl von 3700 autochonen Deutschen ermordet durch Ausländer nur an den Haaren herbeigezogen ohne jeden realen Beweis.

  43. @ aktiver Patriot, Daumen hoch! Bin gespannt auf Reaktionen.

    Zu den durch Zeitungsartikel belegbaren Aktionen ist mir was eingefallen.
    Bei dem neulich geschehenen Lynchmord bei Freiburg, dem eine angebliche Vergewaltigung voranging, war mir sofort klar wer Täter war. In den Medien allerdings war immer nur die Rede von Mann, Vater, junge Frau und dem angeblichen Täter Patrick H.
    Ich weiß nicht mehr wo dann letztendlich durchgesickert ist, das die Täter und das angebliche Vergewaltigungsopfer Türken oder etwas derartiges sind..

    Da wollte man ganz bewusst vertuschen wer die Mord Täter waren, um genau die Zahlen der deutschen Opfer durch solche nach unten zu korrigieren!

    Zur Krönung noch den 17 jährigen Türken gestehen lassen um von Strafen davon zu kommen.

    Armseliger sche*ss!

  44. #63 bergwanderer

    Diese Zahlen – 7500, 3700 oder was auch immer – erheben auch nicht den Anspruch, exakt zu sein. Es sind vielmehr ausdrücklich Abschätzungen. Die Methodik wird z. B. hier ausführlich erläutert. Man darf das natürlich gerne mit substanziellen Gegenargumente erwidern, die zeigen, dass man sich mit der Materie befasst hat. Allerdings nur festzustellen, dass die Kriminalstatistik diese Zahlen nicht explizit hergibt – und das tut sie natürlich „mit Absicht“ nicht – dann aber auch keine Abschätzungen als Hilfsmittel zuzulassen, um so jegliche Diskussion im Ansatz abzuwürgen, ist als Ablenkungsmanöver nun doch ein wenig zu plump durchschaubar für uns PI-ler..

  45. Eine Faktensammlung zu Gewalttaten eines Teils der Migranten und hier geborener Nachkommen ist auch im Interesse der Friedlichen, Gesetzestreuen unter den Zuwanderern denn: nur wenn der öffentliche Druck steigt und daher Straftäter zwingend ausgewiesen werden, sinkt die Zahl der „Fälle“.
    Nach meiner Beobachtung wird die Wahrheit auch dadurch manipuliert, dass überregional meist etwa wie „ein Bochumer …“, „ein 19-jähriger …“ berichtet wird, während in der Regionalpresse Migrantenstraftaten eher als solche benannt werden müssen, weil die örtlche Bürger das ohnehin erfahren.
    Jeder, der Regionalnachrichten liest sollte daher zur Faktensammlung beitragen.
    Welche zentrale Internet-Seite gibt es, solche Regionallinks zu platzieren?

  46. Der Frage an Gauck und seinesgleichen kann man sich nur anschließen.
    Die Cokriminellen im Bundestag sind hauptverantwortlich für die Gewaltätigkeiten und Morde, die mittlerweile normal zu werden scheinen.

  47. #23 Babieca

    Vermuten kann man natürlich viel, aber ich schätze, hinter diesem Blog steckt eine äußerst kompetente Person, in offizieller Funktion zum Schweigen verdonnert, der aber diese Staatsfarce reicht.
    —–
    Sieht tatsächlich so aus, als gäbe es endlich kompetente Insiderinformationen zu dieser unsäglichen NSU-Farce und die Lügenoper zerbröselt allmählich. Nach jahrelangem Ausschlachten angeblichen Nazi-Terrors durch deutschfeindliche Politiker sämtlicher Parteien.

    Wer die Wahrheit sagt, braucht aber bekanntlich ein schnelles Pferd –
    in diesem Fall hat der Reiter dem armen Pferd 10.000 km zugemutet. Hoffentlich werden die ausreichen.

    http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.de/

Comments are closed.